Baubeschrieb nach BKP Bauprojekt Fluhgutstrasse 2A, Jona (ehemals Rebacker 15)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Baubeschrieb nach BKP Bauprojekt Fluhgutstrasse 2A, Jona (ehemals Rebacker 15)"

Transkript

1 Baubeschrieb nach BKP Bauprojekt Fluhgutstrasse 2A, Jona (ehemals Rebacker 15) Der nachfolgende Baubeschrieb gilt als allgemeiner Beschrieb, massgeblich sind die Pläne der Vertragsbeilage, sowie spezielle Abmachungen, gemäss Beilagen. 1 Vorbereitungsarbeiten 10 Bestandesaufnahmen / Baugrunduntersuchungen Alle fu r die Bauausfuḧrung notwendigen Bestandesaufnahmen wie Hoḧenvermessung, Grundstu ckvermessung und Baugrunduntersuchungen u ber Tragfaḧigkeit und Grundwasservorkommen. 11 Abbru che, Raümungen, Terrainvorbereitungen Abtransport Aushub und Deponiegebuḧren. 12 Sicherungen, Provisorien Zustandsaufnahmen von angrenzenden Strassenfla chen, falls notwendig. Zustandsaufnahmen von Nachbarliegenschaften, falls notwendig. 13 Gemeinsame Baustelleneinrichtung Fu r die Bauausfuḧrung notwendige Abschrankungen, Zufahrten, Unterku nfte, WC-Anlagen etc.. Kosten fu r Bauwasser und Energie waḧrend der Bauzeit. 15 Anpassungen an bestehende Erschliessungsleitungen Umlegen bestehender Leitungen im Grundstu ck. 19 Honorare Fu r die Vorbereitungsarbeiten notwendigen Honorare fu r Architekt, Ingenieur, Geologe und Geometer.

2 2 Gebaüde 20 Baugrube 201 Baugrubenaushub Humusabtrag auf ganzem Grundstu ck und Deponie bis zur Wiederverwendung inkl. allen Deponie- und Transportkosten. Baugrubenaushub entsprechend dem Baufortschritt und technischen Erfordernissen, inkl. Bo schungssicherungen und allen Nebenarbeiten. Abtransport von u berschu ssigem Aushubmaterial auf Deponie inkl. Transportund Deponiekosten. 209 Hinterfu llung Hinterfu llen hinter Bauwerken mit Aushubmaterial, inkl. Verdichten mit Einbaugeraẗ. Sickerplatten oder -matten hinter Kellerwa nden. 21 Rohbau Baumeisterarbeiten Baustelleneinrichtung Komplette Baustelleninstallation, Unterhalt und Demontage der erforderlichen Geraẗe und Maschinen, die fu r die Ausfuḧrung der Baumeisterarbeiten notwendig sind. Installationen fu r Fremdunternehmer wie WC, Lagerplaẗze, prov. Zufahrten, Energiezufuḧrung, etc. inkl. allen Verbrauchskosten waḧrend der gesamten Bauzeit. Geru stungen Vollsta ndiges Fassadengeru st mit Treppen und Verkleidung fu r die Erstellung der Fassaden-, Dachdecker- und Spenglerarbeiten. Abschrankungen und Sicherungen gema ss SUVA- Vorschriften. Schutzgela nder bei Deckenra ndern und -o ffnungen. Miete und Unterhalt waḧrend der Bauzeit. Baumeisteraushub Aushub fu r Fundamentsvertiefungen in Baugrube, Kanalisations- und Werkleitungen. Inkl. Einbau von Material nach dem Leitungsbau und Verdichten. Kanalisationsarbeiten Erstellen der Hausentwa sserung inkl. Anschluss an die Gemeindekanalisation gema ss Kanalisationsbewilligung, entsprechend den beho rdlichen Auflagen und Vorschriften. Spu len der Kanalisation vor U bergabe.

3 Beton- und Stahlbetonarbeiten Dimensionierung und Betonqualitaẗ gema ss Angaben des Bauingenieurs und den physikalischen und akustischen Anforderungen. Grundlage bilden die Vorschriften und Richtlinien des SIA und der Baustofflieferanten. In Stahlbeton ausgefuḧrt werden die Bodenplatte, Kellerumfassungswa nde, Geschossdecken und einzelne Pfeiler oder Wandscheiben in den Geschossen. Treppenhaus in Sichtbeton, mit Schaltafelstruktur. Maurerarbeiten Kalksandsteinmauern im Untergeschoss. Backsteinmauerwerk in den Wohngeschossen. Dimensionierung gema ss statischer Erfordernis oder gema ss den physikalischen und akustischen Anforderungen. Richtlinien sind die Normen des SIA und die Angaben des Bauphysikers. Alle Nebenarbeiten zum Mauerwerk wie z. B. Stu rze, Leibungen, Mo rtelzusa tze, Kamine, etc. Doppelmauern mit Mineralfaserzwischenlage. Mauern mit erhoḧter Anforderung an den Schallschutz werden vollfugig gemauert. Zuputzen von Durchbru chen und Schlitzen sowie versetzen und einmauern oder eingiessen von Bauteilen Dritter. Liefern und versetzen von vorfabrizierten Bauteilen. Perimeterda mmung und Sickerplatten an Kelleraussenwa nden. Regiearbeiten Alle zur Bauausfuḧrung notwendigen Arbeiten des Baumeisters nach Aufwand wie Reinigungen, Fenster- und Tu renschliessen, U berwachungen an Feiertagen, Beihilfearbeiten fu r Drittunternehmen, Winterbaumassnahmen, etc. 212 Montagebau in Beton Liefern und versetzen von vorfabrizierten Betonelementen. 213 Montagebau in Stahl Liefern und versetzen von vorfabrizierten Stahlstuẗzen Aüssere Bekleidungen (Fassadenbau) EG - DG: Aussenwärmedämmung mit Polystyrolplatten 18cm stark, Fassadenputz mit Einbettungsmörtel und Armierungsgewebe, Deckputz 2x gestrichen. Loggia: Horizontale Holzschalung Fichte/Tanne gestrichen nach Farbkonzept Architekt.

4 22 Rohbau Fenster, Aussentu ren, Tore Fenster in Kunststoff-Metallkonstruktion Parallel-Schiebe-Türe in Wohn-/Esszimmern bei Balkon-/Sitzplatz- oder Terrassenausga ngen. Pro Zimmer ein verdeckter Dreh-Kippbeschlag. Einteilung gema ss Pla nen. Isolierverglasung, U-Wert = 1.0 W/m2K u ber gesamte Konstruktion. Schallda mmung R'w 36 db. Alu-Wetterschenkel, farblos eloxiert. Verschluss mit Leichtmetall-Fenstergriff. Rahmenverbreiterungen wa rmegeda mmt. Abdichtung zwischen Rahmen und Mauerwerk. Garagentor Automatisches Sektionaltor, mit Metallpanelen, einbrennlackiert, Farbe RAL nach Angabe des Architekten. Falls noẗig Schwellenwinkel feuerverzinkt. Bewegungsmelder innen Elektroantrieb mit Funkfernsteuerung. Ein Handsender pro Parkplatz. 222 Spenglerarbeiten Ausfuḧrung in Chromstahlblech. Dachra nder, Einlaufbleche, Winkelbleche, Z-Bleche, Dunstrohre, Kamineinfassungen, Liftu berfahrt, etc. 223 Blitzschutzanlage Eine Blitzschutzanlage wird nur auf Verlangen der Bewilligungsbeho rden ausgefuḧrt. Wird eine Blitzschutzanlage verlangt, wird sie gema ss den Angaben der Gebaüdeversicherer und den Richtlinien der Feuerpolizei ausgefuḧrt. 224 Bedachungsarbeiten Flachdach (u ber beheizten Gebaüdeteilen), Dampfsperre, PUR-Wa rmeda mmung nach Bedarf. Bitumendichtungsbahnen 2-lagig, Gummigranulatmatte, Fertigbelag. Da cher nicht begehbar (Attika), Dampfsperre, Wa rmeda mmung nach Bedarf, Bitumendichtungsbahnen 2-lagig, Gummigranulatbahn, extensive Begru nung (Aufbau gem. Lieferant). Flachdach nach Norm SIA Aüssere Malerarbeiten Generell werden alle Metall- und Holzteile, die nicht vom Werk fertig behandelt sind, gestrichen oder lasiert (naturbehandelt). Vorbehandlung und Anzahl der Anstriche gema ss Farbhersteller.

5 228 Aüssere Abschlu sse / Sonnenschutz Verbund-Rafflamellenstoren gebo rdelt ca. 90 mm Breite, Dichtungslippe, einbrennlackiert mit Standardfarben aus Lieferantenkollektion, sa mtliche Storen mit Elektroantrieb. Knickarmstoren bei den gedeckten Sitzplätzen, Balkonen und Terrassen.(1 Store pro Wohnung) 23 Elektroanlagen Alle Installationen gema ss den Vorschriften des SEV und des Stromlieferanten durch einen Konzessiona r ausgefuḧrt. Steckdosen /Schalterkombinationen inkl. Storensteuerung. 231 Zentrale Starkstromanlage Erstellen der Fundamenterdung und Potentialausgleich, U berbru ckung von Wasserbatterien etc. Zaḧlerkasten mit T+T Anschlusskasten inkl. Verdrahtung, Sicherungselementen und Zaḧlerei. Zuleitung bis Zaḧlerkasten durch Stromlieferant und Swisscom. 232 Starkstrominstallation Steigleitungen ab dem Zaḧlerkasten zu den Unterverteilungen. Lichtinstallationen: Ausfuḧrung sa mtlicher Leitungsinstallationen mit Schalter, Steckdosen und Leuchten- anschlu ssen. 1 Steckdose pro Kellerabteil, Kraft- und Wa rmeinstallation: Komplette Installation fu r Heizung, Aufzugsanlage, Waschmaschine, Tumbler, Kochstelle, Lu ftungen, Backofen, Geschirrspu ler, etc. Unterverteiler: Sicherungsverteiler mit Sicherungsautomaten und Fehlerstromschutzschalter fu r Nassraüme. Verdrahtet, montiert und beschriftet.

6 233 Leuchten- und Lampenlieferung Grundsaẗzlich erfolgt die Leuchtenlieferung und Montage durch die Wohnungskaüfer. Ausnahmen bilden die im Baubeschrieb aufgefuḧrten, fertig montierten Deckenpots. (Budget Fr pro Stück zuzüglich MWSt.) Zugangsbeleuchtungen mit Da mmerungsschaltung. 4.5 Zimmer-Gartenwohnung 20 Stk. 3.5 Zimmer-Wohnung 10 Stk. 4.5 Zimmer-Maisonette 20 Stk. 235 Telefonanlage Hauszuleitung durch die Swisscom. Anschlu sse in allen Zimmern gema ss Raumbeschrieb. Komplette Leitungsinstallation inkl. Steckdosen, jedoch ohne Apparate. 236 Schwachstromanlagen Sonnerietaster mit Gegensprechanlage, Gong beim Wohnungseingang. Bewegungsmelder beim Hauseingang fu r automatische Einschaltung der Aussenleuchte. Radio- und Fernsehanschluss mit Signal von Kabelbetreiber. Komplette Installation mit Steckdosen in den Zimmern gema ss Raumbeschrieb. 238 Bauprovisorien Grundbeleuchtung im Untergeschoss und Verteilka sten 230/400 V fu r die Handwerker waḧrend der Bauzeit. 24 Heizungs- und Lu ftungsanlage 242 Wa rmeerzeugung Aussentemperaturabha ngige Regelung. Programmierbare Heizpause mit vollsta ndiger Abschaltung oder mit Absenkung, inkl. Aussenfuḧler. Warmwassererwa rmer mit Vorrangschaltung, Umwa lzpumpe und Thermostat. 243 Wa rmeverteilung Bodenheizung mit Heizungsverteilern und Entlu ftung, Mehrschicht-Rohr auf Profilschiene. Absperrventile fu r jedes Zimmer im Heizungsverteilkasten. Wa rmeda mmungen mit Randda mmstreifen bei den Unterlagsbo den. Komplettes Leitungsnetz inkl. Da mmungen. Heizungsregelung in jedem Zimmer individuell mo glich.

7 244 Lu ftungsanlagen Die Ku chen werden u ber eine Ablufthaube entlu ftet. Diese Abluft wird mit einem Rohr ins Freie gefuḧrt. Innenliegende Nasszellen werden mechanisch entlu ftet und die Abluft u ber Dach gefuḧrt. Steuerung der Ventilatoren u ber Lichtschalter mit Zeitverzo gerung. 25 Sanita ranlagen Die Hauszuleitungen werden gema ss den Auflagen der Wasserversorgung der zusta ndigen Gemeinde ausgefuḧrt. Ausfuḧrung bis und mit Wassermesser durch einen konzessionierten Betrieb. 251 Allgemeine Sanita rapparate Nach Wahl des Kaüfers. Pro Wohnung ist ein Budgetbetrag Brutto, inkl. MWST. enthalten: 4.5 Zimmer-Gartenwohnung Fr Zimmer-Wohnung Fr. 15' Zimmer-Maisonette Fr. 20'000.- Die Budgets beinhalten die komplette Lieferung der Apparate und Armaturen inkl. dazugeho renden Unterkonstruktionen. Ausserordentliche Montageaufwendungen verursachen Mehrkosten, welche im Voraus der Kaüferin angezeigt werden mu ssen. 253 Ver- und Entsorgungsapparate Montage und Anschliessen des durch die Heizungsfirma gelieferten Wassererwa rmers. 254 Sanita rleitungen Kaltwasserleitungen Erstellen der kompletten Kaltwasserleitungen, am Wassermesser abgenommen und zu allen Entnahmestellen gefuḧrt. Verteilbatterie bestehend aus Druckreduzierventil, Feinfilter, Ru ckschlag- und Sicherheitsventil, Entleerungs- und Heizungsfu llhahnen, Strangabsperrventile (Garten/Garage, reduzierter Netzdruck fu r Wohnungen und Boiler), Tropfrinne.

8 Die Verteilleitungen in Edelstahlrohren und die Anschlussleitungen in Kunststoffroḧren mit Schutzmantel. Alle Rohrbefestigungen mit Geraüschda mmung. Warmwasserleitungen Erstellen der kompletten Warmwasserleitungen, am Wassererwa rmer abgenommen und zu den Verbrauchern gefuḧrt. Die Verteilleitungen in Edelstahlrohren und die Anschlussleitungen in Kunststoffroḧren mit Schutzmantel. Alle Rohrbefestigungen mit Geraüschda mmung. Schmutz- und Dachwasserleitungen Alle Schmutzwasserleitungen an der Kanalisation oberkannt Kellerboden abgenommen und zu allen Entwa sserungsstellen gefuḧrt. Die Falleitungen sind jeweils u ber Dach entlu ftet. Ausfuḧrung in Kunststoffroḧren, inkl. Formstu cke. 255 Leitungsda mmungen Da mmung der Leitungen mit PIR-Schalen und PVC-Mantel, zur Verminderung von Ko rperschallu bertragungen, Wa rmeverluste und Kondensatsanfall. 258 Ku cheneinrichtung Kombination nach Plan Geraẗe: gemäss Ausbaubeschrieb des Küchenbauers Der Ausbaubeschrieb des Küchenbauers beinhalten die komplette Lieferung der Apparate und Armaturen inkl. dazugeho renden Unterkonstruktionen. Ausserordentliche Montageaufwendungen verursachen Mehrkosten, welche im Voraus der Kaüferin angezeigt werden mu ssen. 26 Transportanlagen 261 Aufzu ge Personenaufzug 450Kg. Bedingt behindertengerecht.

9 27 Ausbau Gipserarbeiten Wa nde: Zimmer mit Grundputz aus verla ngertem Zementmo rtel und Abrieb, Korn min. 1mm, zum Streichen. Bad und WC: Zementgebundener Grundputz zur Aufnahme von Wandplatten. Decken: Haftbru cke und Weissputz, glatt, zum Streichen. 272 Metallbauarbeiten Tu ren zu Garage Einflu glige Tu re, einbrennlackiert, Farbe RAL nach Wahl, aussen Knauf, Dru cker innen in Leichtmetall. Tu rschliesser. Metallbaufertigteile Zentrale Briefkastenanlage gema ss Vorschrift der Post, einbrennlackiert gema ss Farbkarte des Herstellers. Kleinteile wie Lu ftungsgitter, Ventilationsteile etc. nach Erfordernis. Allg. Metallbauarbeiten Aüssere Gela nder in Stahl, einbrennlackiert, Farbe nach Wahl. Treppengela nder in Stahl, einbrennlackiert, Farbe nach Wahl. 273 Schreinerarbeiten Wohnungabschlusstu ren Volltu ren zum streichen, Rahmentu ren mit Gummidichtung, Tu ro ffnung 90 x 200 cm, Schloss mit Zylinderausschnitt, 3-Punktverschluss, Schallda mmwert 42 db (Ei 30). Spion mit innerer Abdeckung. Innentu ren Roḧrenspan-Tu rblatt mit Hartholzumleimer, fertig behandelt. Farbe nach Farbkarte des Herstellers. Stahlzargen raumhoch, gestrichen. 80 cm breit. Eindrehba nder an Tu rflu gel und verstellbare Zapfenba nder an Zarge. Garnituren und Dru cker in Chrom / Edelstahl. Tu r zu Technikraum EI30, Volltu rblatt mit Gummidichtung.

10 Schra nke Pro Wohnung ist ein Budgetbetrag Brutto, inkl. MWST enthalten 4.5 Zimmer-Gartenwohnung Fr. 4' Zimmer-Wohnung Fr. 2' Zimmer-Maisonette Fr. 20'000.- Allg. Schreinerarbeiten Sichtbare Beschla ge in Leichtmetall, Oberfla chen nach RAL Farbton lackiert. Vorhangschienen (wenn gewu nscht), in Weissputzdecke eingelegt. 275 Schliessanlage Sicherheitsschliessanlage Kaba-Star oder aḧnliches, Zylinder fu r Aussentu ren sowie fu r Briefkasten und Wohnungstu ren gleichschliessend. Pro Wohnung 5 Schlu ssel. 28 Ausbau Bodenbela ge Unterlagsbo den Generell in allen Wohngeschossen schwimmende Unterlagsbo den, mit integrierter Bodenheizung. Trittschall- und Wa rmeda mmung gema ss Richtlinien. Randda mmstreifen bis auf Hoḧe des Zementu berzuges, inkl. Erstellen der Schwindfugen, Oberfla che sauber abgezogen und geglaẗtet zur Aufnahme des Fertigbelages Fugenlose Bodenbela ge Monobeton im Untergeschoss, teilweise mit Gefa lle gegen Bodenablauf Bodenbela ge Plattenarbeiten Keramische Bodenplatten im Du nnschichtverfahren auf Unterlagsboden geklebt. Inkl. Kittfugen, Schnitte und andere Nebenarbeiten. Budget Fr / m2 Brutto inkl. MWSt.

11 281.7 Bodenbela ge aus Holz (Parkett) Eichenparkett hell, gemäss Muster. Parkettbelag auf Unterlagsboden geklebt. Inkl. Kittfugen, Schnitte, etc. fertig geschliffen und versiegelt / geo lt. Budget Fr / m2 Brutto inkl. MWSt. 282 Wandbela ge Fugenlose Wandbela ge als Option (Mehrkosten) Wandbela ge Plattenarbeiten Keramische Wandplatten in allen Nasszonen, auf Zementgrundputz geklebt, inkl. Kittfugen, Schnitte und allen Nebenarbeiten. Budget Fr / m2 Brutto inkl. MWSt. 284 Hafnerarbeiten Chemineeeinbau im Dachgeschoss mit Mehrpreis möglich. 285 Innere Malerarbeiten Generell werden alle Holz- und Metallteile, die nicht fertig behandelt sind, gestrichen oder lasiert (naturbehandelt). Tu ren werden bauseits fertig behandelt. Fu r Ausbesserungen wird ein Budget eingerechnet. Untergeschoss Beton- und Kalksandsteinwa nde, sowie Decken werden zweimal gestrichen. Wohngeschosse Abriebwa nde und Weissputzdecken werden matt gestrichen. 286 Bauaustrocknung Eventuell notwendige Heissluftgeraẗe oder Luftentfeuchter inkl. Energieverbrauch. 287 Baureinigung Periodische Zwischenreinigung nach Baufortschritt. Komplette Schlussreinigung vor U bergabe an Bauherrherrschaft.

12 4 Umgebung 40 Terraingestaltung 401 Erdbewegungen / Auffu llungen Rohplanie der Umgebungsfla che und durch den Baumeister hinterfu llter Bauwerke. Ausfuḧrung und Planie gema ss der Umgebungsgestaltung auf den Baueingabepla nen. 41 Roh- und Ausbauarbeiten 411 Baumeisterarbeiten Ausfuḧrung der Kanalisationsarbeiten nach den beho rdlichen Vorschriften im Trennsystem. Leitungen in zugelassenen Kunststoffrohren, inkl. den notwendigen Scha chten, Rinnen und Bodenablaüfen gema ss Kanalisationsbewilligung. 42 Gartenanlage 421 Gartenarbeiten Wiederherstellen und Humusieren, sowie Anpflanzen der eventuell vorhandenen Deponieplaẗze auf Nachbargrundstu cken. Erstellen der Baustelleninstallation mit allen fu r die Ausfuḧrung der Gartenarbeiten notwendigen Einrichtungen und Geraẗe. Ausstecken und Ausmessen der neuen Gela ndeverha ltnisse sowie Erstellen von notwendigen Profilen. Aufnehmen und Abtransportieren von noch vorhandenem Bauschutt. Grabenaushub fu r Werkleitungen und Wiedereinfu llen inkl. Verdichten. Einbauen von Kulturerde, mindestens 25 cm stark, auf ganze Rasen- und Pflanzenfla chen. Planiegenauigkeit +/- 5 cm. Lockerung von humusierten Fla chen, Herauslesen von Wurzeln und Steinen die gro sser als 30/30/50 mm sind, inkl. Abtransport auf Unternehmerdeponie. Hartfla chen: Fundationsschicht (Kieskoffer) liefern, einbringen und verdichten, bei Gehwegen und bei befahrbaren Fla chen. Begru nung: Bo schungssicherung wo notwendig.

13 5 Baunebenkosten 51 Bewilligungen, Gebuḧren 511 Bewilligungen/Baugespann/Gebuḧren Alle fu r die Bauausfuḧrung notwendigen Bewilligungen und Gebuḧren sowie das Erstellen des Baugespannes. 512 Anschlussgebuḧren Die Anschlussgebuḧren fu r die Kanalisation (Kla ranlage), die Elektrizitaẗ, fu r das Kabelnetz (TV+ Radio), fu r das Trinkwasser. 513 Schutzraum Ersatzabgabe, weil kein Schutzraum erstellt werden muss. Garantieleistungen Alle Arbeiten werden nach Vorschriften der Baubehörde und der zuständigen Werke sowie den Normen der SIA ausgeführt. Garantieleistungen nach SIA. Offene Mängel 2 Jahre, Verdeckte Mängel 5 Jahre. Elektroapparate 2 Jahre. * Sa mtliche Budgetpreise verstehen sich Brutto verlegt/montiert inkl. MWST. 21. Dezember 2018 Architekt: Replanco Architektur AG Bauherrschaft: m&m Baumanagement GmbH