erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen"

Transkript

1 erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen

2 Idee und Konzept Unsere Klassenfahrten sind keine Aneinanderreihung von einzelnen Programmbausteinen. Unsere Klassenfahrten an sich sind gemeinsames Programm. Wir möchten dabei viel Zeit in der Natur verbringen, in der uns wenig vom Erleben ablenkt. Wir schätzen gemeinsame (vielleicht sogar: gemeinsam zubereitete?) Mahlzeiten; abends sitzen wir lieber am Lagerfeuer als vor dem Fernseher. Kurzum: wir möchten, dass sich alle Teilnehmenden jederzeit aktiv einbringen und Spaß an gemeinsamen Herausforderungen haben können. Dabei respektieren wir die Bedürfnisse jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers.

3 Programm und Ablauf Die Programmgestaltung unserer Klassenfahrten erfolgt in Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern, den Schülerinnen und Schülern - individuell an Ihre Zielsetzung angepasst. Sag es mir, und ich vergesse es. Zeig es mir, und ich erinnere mich. Lass es mich erleben,und ich behalte es. (Konfuzius zugeschrieben) Wenn Kreativität und das Engagement aller Teilnehmenden, Problemlösefähigkeit und Entscheidungskompetenz besonders gefragt sind, nutzen wir sehr gerne das Medium Floßbau. Im Hochschwarzwald fehlt uns hierzu allerdings eine entscheidende Sache: ein Gewässer, das wir mit den Flößen befahren können. Wir arbeiten hier also mit einem anderen Medium (wie bspw. Seilbrückenbau) an der gleichen Zielsetzung. Um überall an den gewünschten Inhalten arbeiten zu können, verfügen wir über ein großes Repertoire an Methoden - und vergessen nicht, dass auch gemeinsames Kochen pädagogisch-programmatisch sein kann...

4 Zielsetzung Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern haben wir während ihrer erlebnispädagogischen Klassenfahrt schon an ganz unterschiedlichen Zielsetzungen gearbeitet. Einige Themen vergangener Fahrten seien hier exemplarisch genannt: Klassenfindung/intensives Kennenerlernen Kooperation und Teamfähigkeit Vertrauen und Zusammenhalt Selbstvertrauen und eigene Grenzen

5 Unterkunft Besonders gute Erfahrungen haben wir mit Klassenfahrten in Selbstversorgungshäuser oder auf Zeltplätze gemacht, wo bereits die Gestaltung der alltäglichen Struktur eine Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler sein kann. Gerne übernehmen wir ebenso die Betreuung von Fahrten in eine Jugendherberge (bspw. in Freiburg im Breisgau oder in Breisach...) oder in ein Jugendgästehaus, wenn Sie eine solche Unterkunft wünschen. Verpflegung Bei Selbstvorgungs-Klassenfahrten organisieren wir nach Absprache mit den Schülerinnen und Schülern alle für die Verpflegung notwendigen Einkäufe - nach Möglichkeit regional und in Bio-Qualität. Gekocht wird gemeinsam und auf jeden Fall immer ausreichend, hochwertig und lecker. Auch für Getränke, frisches Obst und den einen oder anderen Keks ist selbstverständlich immer gesorgt.

6 Gruppengröße, Alter der Schülerinnen und Schüler Zehn oder dreißig oder sechzig Schülerinnen und Schüler; zweite oder achte Klasse oder Jahrgangsstufe 12: alles machbar. Aufsicht und Betreuung, Haftung Wir übernehmen die Betreuung der Schülerinnen und Schüler während aller Aktionen und haften somit auch vollumfänglich. Die Aufsichtspflicht über die Teilnehmenden kann de jure nicht an uns abgetreten werden. Alle unsere Begleiter sind (erlebnis-)pädagogisch ausgebildete Fachpersonen. do&be TRAINING GmbH Obergasse 1d, D Freiburg Telefon: Vorausbuchung Wir empfehlen eine frühzeitige Anfrage (mindestens ein halbes Jahr im Vorfeld des Wunschtermins) - dann können wir bei der Auswahl der Unterkunft unterschiedliche Möglichkeiten bieten. Ihr Ansprechartner Matthias Ebner, Geschäftsführer der do&be TRAINING GmbH begeisterte Selbstversorgungs-Klassenfahrt-Küchenhilfe

Erlebnispädagogik bei der do&be GmbH. Die häufigsten Fragen zu unseren ein- und mehrtägigen Programmen für Schulklassen

Erlebnispädagogik bei der do&be GmbH. Die häufigsten Fragen zu unseren ein- und mehrtägigen Programmen für Schulklassen Erlebnispädagogik bei der do&be GmbH Die häufigsten Fragen zu unseren ein- und mehrtägigen Programmen für Schulklassen Infos zum Anbieter: die do&be GmbH Wie heißt die Firma, die das Programm durchführt?

Mehr

Erlebnispädagogische Klassenfahrt. Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik. Schullandheimaufenthalt

Erlebnispädagogische Klassenfahrt. Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik. Schullandheimaufenthalt Schullandheimaufenthalt Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik Der nachfolgend aufgeführte Aufenthalt für das Schullandheim Landjugendhaus Kienberg richtet sich an Schulklassen, die ihren Aufenthalt

Mehr

NATURE ROCKS. www.naturerocks.at. Angebotskatalog. Outdoortraining. Naturerlebnis. Teambuilding. Persönlichkeitsentwicklung. Selbsterfahrung.

NATURE ROCKS. www.naturerocks.at. Angebotskatalog. Outdoortraining. Naturerlebnis. Teambuilding. Persönlichkeitsentwicklung. Selbsterfahrung. NATURE ROCKS Angebotskatalog Outdoortraining Naturerlebnis Teambuilding Persönlichkeitsentwicklung Selbsterfahrung Sport Abenteuer www.naturerocks.at Outdoor- und Naturtrainings more than a kick! Natur

Mehr

ERLEBNISPÄDAGOGISCHE KLASSENFAHRTENPROGRAMME FÜR DIE MITTELSTUFE Mit Ihrer Mittelstufe auf Klassenfahrt!

ERLEBNISPÄDAGOGISCHE KLASSENFAHRTENPROGRAMME FÜR DIE MITTELSTUFE Mit Ihrer Mittelstufe auf Klassenfahrt! ERLEBNISPÄDAGOGISCHE KLASSENFAHRTENPROGRAMME FÜR DIE MITTELSTUFE Mit Ihrer Mittelstufe auf Klassenfahrt! GERNE BEANTWORTEN WIR IHRE FRAGEN! Julia Falk Sascha Thom IFBE-Klassenfahrten Buchheimer Straße

Mehr

Heidelberger Straße 44d, 12059 Berlin Ihr Experte für Abenteuer: Klassenfahrten/ Studienfahrten und Fortbildungen für Lehrer

Heidelberger Straße 44d, 12059 Berlin Ihr Experte für Abenteuer: Klassenfahrten/ Studienfahrten und Fortbildungen für Lehrer Heidelberger Straße 44d, 12059 Berlin Ihr Experte für Abenteuer: Klassenfahrten/ Studienfahrten und Fortbildungen für Lehrer Käthe-Kollwitz-Oberschule z.hd. Frau Ursula Böttcher Dunckerstr.65-66 10439

Mehr

Klassenfahrten Quo vadis? Die Neuregelung der Reisekostenerstattung für Lehrer/innen bei Schul- und Klassenfahrten

Klassenfahrten Quo vadis? Die Neuregelung der Reisekostenerstattung für Lehrer/innen bei Schul- und Klassenfahrten Klassenfahrten Quo vadis? Die Neuregelung der Reisekostenerstattung für Lehrer/innen bei Schul- und Klassenfahrten Agenda Neuregelung Reisekostenerstattung Konsequenzen der Neuregelung für NRW Wandererlass

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Projekt Verantwortung

Projekt Verantwortung Projekt Verantwortung Spüren, wie es ist, gebraucht zu werden Verantwortung zu tragen heißt an den Aufgaben zu wachsen. Verfasserin: Christiane Huber Stand 13.07.2015 "Unser erzieherisches Ziel ist im

Mehr

Jugendcamp, plus Cowhorse-/Cutting-Schnupperkurs, plus Wanderreitwochenende auf der KIM Ranch, 56237 Alsbach am 21./22. Juli 2012

Jugendcamp, plus Cowhorse-/Cutting-Schnupperkurs, plus Wanderreitwochenende auf der KIM Ranch, 56237 Alsbach am 21./22. Juli 2012 Jugendcamp, plus Cowhorse-/Cutting-Schnupperkurs, plus Wanderreitwochenende auf der KIM Ranch, am 21./22. Juli 2012 Unser Jugendcamp richtet sich an junge Reiter und Reiterinnen aller Leistungsklassen

Mehr

Kochen mit Kindern: Küche frei für den Nachwuchs

Kochen mit Kindern: Küche frei für den Nachwuchs Kochen mit Kindern: Küche frei für den Nachwuchs Wie weckt man bei Kindern den Appetit auf eine selbst gekochte Mahlzeit? Indem sie selbst regelmäßig den Kochlöffel schwingen dürfen. Frisches fix zuzubereiten

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Wohngruppe Linden. Unser Haus stellt, insgesamt 9 vollstationäre Plätze für männliche und weibliche Jugendliche (ab dem Vorschulalter) zur Verfügung.

Wohngruppe Linden. Unser Haus stellt, insgesamt 9 vollstationäre Plätze für männliche und weibliche Jugendliche (ab dem Vorschulalter) zur Verfügung. Wohngruppe Linden Hallo, wir sind die Wohngruppe Linden. Wir bewohnen ein großes, geräumiges Mehrfamilienhaus in Linden. Angrenzend an das Gewerbegebiet von Linden, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten

Mehr

Teil 2. Auftritt an der Messe - Verhalten Standpersonal - Nachbearbeitung der Messe

Teil 2. Auftritt an der Messe - Verhalten Standpersonal - Nachbearbeitung der Messe Auftritt an der Messe Juni 2014 Oktober 2013 ABB BauHolzEnergie Firmenpräsentation 2014 Messe-Kick-Off 29 Briefings und Reports - Grundlagen Personal Planung des Personaleinsatzes und der Schulung sind

Mehr

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesund sein. Durch unsere Essgewohnheiten und wie oft wir uns bewegen, können wir viel für unsere Gesundheit tun. Nachfolgend einige

Mehr

Extra 2: Persönlichkeitscoaching für Studenten

Extra 2: Persönlichkeitscoaching für Studenten Extra 2: Persönlichkeitscoaching für Studenten 4 Extra 2: Persönlichkeitscoaching für Studenten von Barbara Foitzik und Marie-Luise Retzmann Nicht nur im Fach- und Führungskräfte-Kontext gewinnt Coaching

Mehr

Voraussichtliche Kosten

Voraussichtliche Kosten Voraussichtliche Kosten Busfahrt 105,00 Unterkunft/ Verpflegung 185,50 Skipass s (FG + 6 ) 100,00 Sonstiges (Bergfest usw.) 12,00 Grundkosten 402,00 /408,00 Leihmaterial aus dem Skikeller der Schule: ggfs.

Mehr

Mein persönlicher Lerncheck: Einen Bericht schreiben

Mein persönlicher Lerncheck: Einen Bericht schreiben Arbeitsblatt 4.1 a Mein persönlicher Lerncheck: Einen Bericht schreiben Auf den folgenden Arbeitsblättern überprüfst du, was du im Bereich bereits kannst. Gehe dafür so vor: Bearbeite die Aufgaben (Arbeitsblätter

Mehr

KSO-Outdoor Klasse(n)fahrt mal Outdoor

KSO-Outdoor Klasse(n)fahrt mal Outdoor KSO-Outdoor Klasse(n)fahrt mal Outdoor VIELSEITIGE OUTDOORAKTIONEN 20 300 SCHÜLER 2 STUNDEN BIS MEHRERE TAGE T I P P GEPRÜFTE QUALITÄT KSO-Outdoor Mittendrin und nicht nur dabei Abenteuer zu Lande und

Mehr

SCHUL/BANKER. Das Bankenplanspiel des Bundesverbandes deutscher Banken. Der Schülerwettbewerb stellt sich vor

SCHUL/BANKER. Das Bankenplanspiel des Bundesverbandes deutscher Banken. Der Schülerwettbewerb stellt sich vor SCHUL/BANKER Das Bankenplanspiel des Bundesverbandes deutscher Banken Der Schülerwettbewerb stellt sich vor Der Schülerwettbewerb SCHUL/BANKER SCHUL/BANKER ist das einzige Bankenplanspiel für Schülerinnen

Mehr

Einen alten Baum verpflanzt man nicht!

Einen alten Baum verpflanzt man nicht! Wenn Sie Interesse an einer zeitintensiven Betreuung oder Kurzzeitpflege haben, sprechen Sie mit Ihrem Pflegedienst oder wenden Sie sich direkt an uns. Stiftung Innovation & Pflege Obere Vorstadt 16 71063

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Bewerbung um ein Förderprogramm der Dr. Hermann Röver-Stiftung in Hamburg

Bewerbung um ein Förderprogramm der Dr. Hermann Röver-Stiftung in Hamburg Bewerbung um ein Förderprogramm der Dr. Hermann Röver-Stiftung in Hamburg 1 Integrierte Gesamtschule Glinde Bewegungsklasse 5c Fischotter Fr. Schultz-Berndt u. Herr Volkmar Holstenkamp 29 21509 Glinde

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

- Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten -

- Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten - Schüler-Power - Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten - Dr. Kai Haack Schüler-Power Coaching-Programm Herzlich Willkommen, und Danke für Ihr Interesse an dieser herausfordernden wie belohnenden Aufgabe,

Mehr

Kinderbetreuer: Ein prima Männerberuf

Kinderbetreuer: Ein prima Männerberuf Kinderbetreuer: Ein prima Männerberuf Kinderbetreuer: Ein prima Männerberuf! Mit Kindern auf eine Schnitzeljagd gehen, Geschichten erzählen, beim Zähneputzen unterstützen, gemeinsam ein Spiel erfinden,

Mehr

AlterCamp 13 ein Alternativen- und Erlebniscamp Vol. 4. Informationen und Anmeldung

AlterCamp 13 ein Alternativen- und Erlebniscamp Vol. 4. Informationen und Anmeldung Informationen und Anmeldung Das Jugendfreizeitzentrum Der Club Haldensleben in Trägerschaft des Sozialen Netzwerks Altmark/Börde (SONAB e. V.) veranstaltet auch in diesem Jahr nun zum vierten mal in Kooperation

Mehr

Teamspirit OUTDOOR. EVENT. TRAINING.

Teamspirit OUTDOOR. EVENT. TRAINING. Teamspirit OUTDOOR. EVENT. TRAINING. 1 Outdoor.Event.Training. EXEO e.v. Tel.: 0451-50 40 308 E-Mail: info@exeo.de www.exeo.de EXEO - Ihr außerschulischer Bildungspartner Rahmenbedingungen auf einen Blick:

Mehr

Schule Moormerland. Wettbewerbsbeitrag der. Theodor-Heuss-Straße 3 26802 Moormerland EINER FÜR ALLE - ALLE FÜR EINEN!

Schule Moormerland. Wettbewerbsbeitrag der. Theodor-Heuss-Straße 3 26802 Moormerland EINER FÜR ALLE - ALLE FÜR EINEN! EINER FÜR ALLE - ALLE FÜR EINEN! Eine Skifahrt der besonderen Art nach Steibis im Allgäu! Wettbewerbsbeitrag der Schule Moormerland Theodor-Heuss-Straße 3 26802 Moormerland Unser Projekt mit S-I-N-N Für

Mehr

Struktur der AWO Suchthilfe gemeinnützige GmbH Neuwied

Struktur der AWO Suchthilfe gemeinnützige GmbH Neuwied Struktur der AWO Suchthilfe gemeinnützige GmbH Neuwied Die fünf Säulen unserer Arbeit mit chronisch mehrfachbeeinträchtigten Suchtkranken Sozialtherapie Kottenheim als Resozialisierungsund Übergangseinrichtung

Mehr

Erkläre es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde mich erinnern. Lass es mich selber tun und ich werde es verstehen.

Erkläre es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde mich erinnern. Lass es mich selber tun und ich werde es verstehen. Erkläre es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde mich erinnern. Lass es mich selber tun und ich werde es verstehen. (Konfuzius) INFOMAPPE 2014 Wir sind......davon überzeugt, dass die

Mehr

Die Naikan Methode Eine Einführung

Die Naikan Methode Eine Einführung Die Naikan Methode Eine Einführung von Johanna Schuh DIE NAIKAN METHODE EINE EINFÜHRUNG von Johanna Schuh GRATIS E-BOOK herausgegeben von Johanna Schuh - Insightvoice Naikan Center Vienna Sie wollen mehr

Mehr

Anmeldung zum Triathlon Camp 2014 auf Fuerteventura Seite 1

Anmeldung zum Triathlon Camp 2014 auf Fuerteventura Seite 1 Anmeldung zum Triathlon Camp 2014 auf Fuerteventura Seite 1 Name: Adresse: Telefonnummer: E-Mail: Geburtsdatum: Bitte vollständig in Blockschrift ausfüllen! Pro Person eine Anmeldung ausfüllen! Ich buche

Mehr

Exklusives Internat für Jungen der Klassen 1 bis 6. mit Hochbegabtenzweig

Exklusives Internat für Jungen der Klassen 1 bis 6. mit Hochbegabtenzweig der Klassen 1 bis 6 mit Hochbegabtenzweig Unser Angebot für die Schüler 3 Unser Angebot für die Eltern 4 Leitbild 5 Hochbegabtenzweig 6 Jungenpädagogik 7 Zappelphilippe 8 Fußball 9 Umgebung und Freizeit

Mehr

Grundsätze für SCHULFAHRTEN

Grundsätze für SCHULFAHRTEN Grundsätze für SCHULFAHRTEN 1. Einleitung Schulfahrten gehören zum pädagogischen Gesamtkonzept einer Schule. Deshalb ist die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an diesen Höhepunkten des Schuljahres

Mehr

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Herzlichen Dank an alle Paten und Spender*, die an unserer Befragung teilgenommen haben! Wir haben insgesamt 2.417 Antworten erhalten. 17% der

Mehr

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 Liebe Eltern! Die WELTAKADEMIE bietet in den Sommerferien einen Intensiv-Sprachkurs für Volksschulkinder an. Zeitraum: o Camp1: 06.07. 10.07.2015 o Camp2: 13.07. 17.07.2015

Mehr

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe)

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, Ausbildungszeit: 3 Jahre Meine Aufgabe ist es, Menschen täglich die bestmögliche Lebensqualität zu gewährleisten eine sinnvolle Tätigkeit,

Mehr

Eltern wollen immer das Beste für ihr Kind. Fachpersonen wollen immer das Beste für ihre SchülerInnen.

Eltern wollen immer das Beste für ihr Kind. Fachpersonen wollen immer das Beste für ihre SchülerInnen. Zusammenarbeit mit Eltern im Kontext einer Institution 6. Heilpädagogik-Kongress in Bern am 2. September 2009 Netzwerk web Aufbau Drei Postulate Die Sicht der Eltern die Sicht der Fachleute Der Prozess

Mehr

EU-Schulobstprogramm NRW Informationen für Eltern

EU-Schulobstprogramm NRW Informationen für Eltern Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen EU-Schulobstprogramm

Mehr

dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1

dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1 dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1 HERZLICH WILLKOMMEN ZU IHRER WEITERBILDUNG! Sehr geehrte Damen und Herren, Beständig ist nur der Wandel

Mehr

Klassenfahrten Projekttage Freizeiten

Klassenfahrten Projekttage Freizeiten Klassenfahrten Projekttage Freizeiten > Ihr Spezialist für Abenteuer- und Erfahrungslernen seit 1996 > Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und außerschulischen Jugendbildung Klassenfahrten Projekttage

Mehr

Der Buspartner für Schulen, Jugendgruppen & Sportvereine seit 1965

Der Buspartner für Schulen, Jugendgruppen & Sportvereine seit 1965 Der Buspartner für Schulen, Jugendgruppen & Sportvereine seit 1965 Moderne Fernreisebusse der 3, 4 und 5 Sterne Kategorie mit 18 bis 65 bequemen Fahrgastplätzen, Klimaanlage, DVD-Anlage, Bordküche, Schlafsesselbestuhlung

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

Produkt- Katalog 2015 für Firmenkunden

Produkt- Katalog 2015 für Firmenkunden Produkt- Katalog 2015 für Firmenkunden Leistungsüberblick Zur Jahrtausendwende haben wir unser Hobby und unsere Passion zum Beruf gemacht und uns ganz dem Thema Outdoorpädagogik und Teamtraining in Verbindung

Mehr

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Vorwort Ich heiße Cathrin Wirgailis, geb.am 04.05.1967,bin verheiratet und habe 3 Kinder, Philipp: 23 Jahre, Victoria: 20 Jahre und Madeleine: 11

Mehr

Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter!

Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter! Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter! Wir möchten Sie an Ihr jährliches Mitarbeitergespräch erinnern. Es dient dazu, das Betriebs- und

Mehr

Klassenfahrten und Tagesausflüge planen und buchen Ein kostenloser Service der Deutschen Bahn AG

Klassenfahrten und Tagesausflüge planen und buchen Ein kostenloser Service der Deutschen Bahn AG Klassenfahrten und Tagesausflüge planen und buchen Ein kostenloser Service der Deutschen Bahn AG DB Vertrieb GmbH Zielgruppenvertrieb Inland Ost, P.DVZ 1 (4) Berlin / Brandenburg Unser Service für Lehrerinnen

Mehr

Paket 1 (Reportage - Standesamt) Paket 2 (Reportage - Kirche) Paket 3 (Reportage - Trauung + Sektempfang)

Paket 1 (Reportage - Standesamt) Paket 2 (Reportage - Kirche) Paket 3 (Reportage - Trauung + Sektempfang) Reportage Paket 1 (Reportage - Standesamt) ca. 1,5 Stunden ca. 40-50 Bilder Preis: 149,- * Paket 2 (Reportage - Kirche) ca. 2-2,5 Stunden ca. 80-100 Bilder Preis: 249,- * Paket 3 (Reportage - Trauung +

Mehr

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wer kann ein Zimmer anbieten?... 2 Und wer zieht ein?... 2 Kostet die Vermittlung etwas?... 2 Meine Wohnung ist groß, aber

Mehr

Selbstbestimmtes Leben auch im Alter

Selbstbestimmtes Leben auch im Alter Selbstbestimmtes Leben auch im Alter Altern zu Hause unterstützt Sie mit individuellen und den Bedürfnissen angepassten Lösungen, damit Sie Ihr Leben unabhängig und selbstbestimmt weiter leben können.

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Die Wünsche und Erfahrungen, Sorgen und Ängste der Eltern begleiten den Schuleintritt. Die Kinder sind nicht ohne ihre Eltern zu haben.

Die Wünsche und Erfahrungen, Sorgen und Ängste der Eltern begleiten den Schuleintritt. Die Kinder sind nicht ohne ihre Eltern zu haben. Vom Erstkontakt zur Zusammenarbeit mit Eltern Netzwerk web Aufbau 4 Postulate zum Einstieg Die Sicht der Eltern die Sicht der Fachpersonen Heilpädagogik-Kongress in Bern 2. September 2009 Beziehungs- und

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Das EU-Schulobstprogramm Nordrhein-Westfalen

Das EU-Schulobstprogramm Nordrhein-Westfalen Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Das EU-Schulobstprogramm

Mehr

HOTEL & SPORTING CLUB WIESENSEE Westerburg/Westerwald TEAM-TRAININGS UND RAHMEN- PROGRAMME

HOTEL & SPORTING CLUB WIESENSEE Westerburg/Westerwald TEAM-TRAININGS UND RAHMEN- PROGRAMME HOTEL & SPORTING CLUB WIESENSEE Westerburg/Westerwald TEAM-TRAININGS UND RAHMEN- PROGRAMME TEAM-ENTWICKLUNGSPROGRAMME In den Höhenlagen des Westerwaldes verhelfen unsere Profis mitten in der Natur Teams

Mehr

Fragebogen Ökologisches Sommerlager

Fragebogen Ökologisches Sommerlager Fragebogen Ökologisches Sommerlager BITTE AB HIER AUSFÜLLEN UND MIT EUREN JEM-UNTERLAGEN AN DAS DIÖZESANBÜRO ZURÜCKSENDEN Stamm: Bezirk: LagerleiterIn: E-Mail-Adresse: Handy-Nr.: Festnetz-Nr.: Lagerzeitraum:..20

Mehr

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu Offene Hilfen Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.v. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt 2015... für ALLE www.fuer-alle.eu Ehrenamt Sie haben Zeit? Wollen etwas zurückgeben? Sinnvolles tun, Spaß haben

Mehr

Gelassen und sicher im Stress Ein Stresskompetenz-Training

Gelassen und sicher im Stress Ein Stresskompetenz-Training Gelassen und sicher im Stress Ein Stresskompetenz-Training Warum Stresskompetenz? Die Anforderungen des Alltags sind eine Herausforderung. Sie stellen sich jeden Tag aufs Neue und warten auch nach dem

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

Infopaket. Klassenfahrten

Infopaket. Klassenfahrten Infopaket Klassenfahrten Schritt für Schritt zum Team Den Erwerb des Qualitätssiegels beq sehen wir als Prozess der Weiterentwicklung unserer hochwertigen erlebnispädagogischen Programme. Um Ihre Themen

Mehr

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Ein Präventionsprojekt stellt sich vor Fakten zum Patenschaftsprojekt Träger: ADS Grenzfriedensbund e.v., Kinderschutzbund Flensburg Laufzeit

Mehr

Reglement. Kita pop e poppa altstetten gmbh

Reglement. Kita pop e poppa altstetten gmbh Reglement Kita pop e poppa altstetten gmbh Kita-Reglement Chinderburg Beiblatt zum Betreuungsvertrag 1. Träger & Kindertagesstätte Pop e poppa altstetten gmbh ist der Träger der Kindergartenstätte Chinderburg

Mehr

Forschungsprojekt Gesundheit und Information in der Schwangerschaft. Fragebogen zur Bewertung der Schwangerenvorsorge

Forschungsprojekt Gesundheit und Information in der Schwangerschaft. Fragebogen zur Bewertung der Schwangerenvorsorge Forschungsprojekt Gesundheit und Information in der Schwangerschaft Hochschule Neubrandenburg in Zusammenarbeit mit der AOK M/V Betreuung: Prof. Dr. Thomas Elkeles; Studentische Mitarbeit: S. Thoms, K.

Mehr

Das Leitbild der Ivo-Frueth-Schule und die Umsetzung im Alltag. Kinder stark machen

Das Leitbild der Ivo-Frueth-Schule und die Umsetzung im Alltag. Kinder stark machen Kinder stark machen Unser Ziel ist es, unsere Schüler stark zu machen für eine selbständige Lebensführung. Schüler an Förderschulen haben Versagen und Niederlagen erlebt und dadurch häufig ein beschädigtes

Mehr

Durchführung: Carole Maleh cama Institut für Kommunikationsentwicklung

Durchführung: Carole Maleh cama Institut für Kommunikationsentwicklung Arbeitsunterlage für den Workshop Callcenter der Zukunft die besten Strategien Durchführung: Carole Maleh cama Institut für Kommunikationsentwicklung cama Institut für Kommunikationsentwicklung 2010, www.cama-institut.de

Mehr

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009)

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009) Ideen für thematische Veranstaltungen: Wir möchten die thematischen Veranstaltungen gerne Ihren Interessen anpassen. Es sollen Themen rund um Schule und Erziehung in lockerer Atmosphäre behandelt werden.

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau. Kinder- und Jugendbüro Schützenstr. 28 88348 Bad Saulgau Tel.: 07581 / 52 75 83 oder 90 09 31 E-Mail: kijubu-bad-saulgau@web.de Das Kinder- und Jugendbüro ist eine präventive Form der Jugendhilfe, die

Mehr

Ein praxisbezogenes Lernangebot zur ökonomischen Bildung

Ein praxisbezogenes Lernangebot zur ökonomischen Bildung Ein praxisbezogenes Lernangebot zur ökonomischen Bildung für Schulen in der Region Trier Ein Projekt für Schulen der Region Trier Entwickelt von: Gefördert durch: Wer sind die Macher & Unterstützer? Konzeption,

Mehr

Exemplarisches Kursdesign

Exemplarisches Kursdesign Exemplarisches Kursdesign Veranstaltungsort Dauer 4 Tage Programm 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4.Tag 5. Tag Frühstück Frühstück Frühstück Frühstück Vortagsprogramm Ankunft gegen 11.00 Uhr Begrüßung Hauseroberung

Mehr

Unser Train the Trainer Angebot zur nachhaltigen Weiterentwicklung von Dozenten, Trainern und Ausbildern und Multiplikatoren im Unternehmen

Unser Train the Trainer Angebot zur nachhaltigen Weiterentwicklung von Dozenten, Trainern und Ausbildern und Multiplikatoren im Unternehmen Unser Train the Trainer Angebot zur nachhaltigen Weiterentwicklung von Dozenten, Trainern und Ausbildern und Multiplikatoren im Unternehmen Munter-Macher-Methoden für beschleunigtes und nachhaltiges Lernen

Mehr

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen Menschen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen

Mehr

Einhandtraining individuelles angebot 2015

Einhandtraining individuelles angebot 2015 FÜR MENSCHEN MIT EINSCHRÄNKUNG DER HANDFUNKTION Einhandtraining individuelles angebot 2015 SRH BERUFLICHE REHABILITATION Entdecken Sie neue berufliche Möglichkeiten Durch eine Erkrankung oder einen schweren

Mehr

Preisliste 2013. Verschiedene Möglichkeiten für f r Sie, mich einzuladen: Märchenerzählerin hlerin Elke Keck kommt zu Ihnen und

Preisliste 2013. Verschiedene Möglichkeiten für f r Sie, mich einzuladen: Märchenerzählerin hlerin Elke Keck kommt zu Ihnen und Preisliste 2013 Verschiedene Möglichkeiten für f r Sie, mich einzuladen: Märchenerzählerin hlerin Elke Keck kommt zu Ihnen und Ihren Gästen G oder begleitet Ihre Gruppe Ostalb erleben Themen für f r Festlichkeiten

Mehr

Bewerbung. Werlen Joel

Bewerbung. Werlen Joel Bewerbung Werlen Joel 1 Personalien Über mich Vorname: Joel Name: Werlen Geburtstag: 05.07.1998 Heimatort: Ferden Adresse: Haus Akelei 3918 Wiler Familie Werlen Peter Ferden Polizist in Visp Werlen Andrea

Mehr

Coach me if you can! Iris Brockob & Frank Hoffmann Partnerschaft für Beratung, Training & Gestaltung

Coach me if you can! Iris Brockob & Frank Hoffmann Partnerschaft für Beratung, Training & Gestaltung Coach me if you can! Fieldcoaching Effektivität vor Ort! Fieldcoaching im Verkauf ist mehr als Coaching: Field-Coaching ist eine Kombination aus individueller Beratung/Coaching, persönlichem Feedback und

Mehr

In der. Froschgruppe bei den U3 Kindern

In der. Froschgruppe bei den U3 Kindern In der Froschgruppe bei den U3 Kindern Kommunaler Kindergarten Schulstrasse 2 33161 Hövelhof 05257/5009-710 kiga.schulstrasse@hoevelhof.de Die U3 Gruppe Mit in Krafttreten des KiBiz soll die Kleinstkindbetreuung

Mehr

Die Kindertagesstätte

Die Kindertagesstätte Die Kindertagesstätte stellt sich vor! August 2014 Trägerschaft Seit über 40 Jahren betreibt suchttherapiebärn im Schosshalden-Kirchenfeld-Quartier sozialtherapeutische Einrichtungen für suchtmittelabhängige

Mehr

EVENTS, SCHULUNGEN, INCENTIVES, TEAMBUILDING UND SEMINARE

EVENTS, SCHULUNGEN, INCENTIVES, TEAMBUILDING UND SEMINARE EVENTS, SCHULUNGEN, INCENTIVES, TEAMBUILDING UND SEMINARE Spaß, Action und Adrenalin Warum nicht das Produktive mit dem Spaß verbinden? Durch unsere Programme werden Teamfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft

Mehr

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen Menschen Die

Mehr

als frau in führung gehen

als frau in führung gehen als frau in führung gehen machtraum: als Frau in Führung gehen Die Coachingreihe machtraum richtet sich speziell an Frauen in Führungspositionen. Ziel ist es, den Weg von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit

Mehr

Rehoboth Private School, Namibia Helena. Rehabilitationswissenschaft Master Lehramt Sonderpädagogik - 5. Fachsemester 20.01.2015-27.01.

Rehoboth Private School, Namibia Helena. Rehabilitationswissenschaft Master Lehramt Sonderpädagogik - 5. Fachsemester 20.01.2015-27.01. Rehoboth Private School, Namibia Helena Rehabilitationswissenschaft Master Lehramt Sonderpädagogik - 5. Fachsemester 20.01.2015-27.01.2015 Rehoboth Private School - private Schule - bisher einzügig, 1.

Mehr

Idee und Geschichte. Vom Schulinternat zum Netzwerk stationärer Jugendhilfe

Idee und Geschichte. Vom Schulinternat zum Netzwerk stationärer Jugendhilfe Vom Schulinternat zum Netzwerk stationärer Jugendhilfe Die Anfänge des Netzwerks Schönfels gehen auf das Jahr 1981 zurück. Das erklärte Ziel der Gründer Liliane und Stephan Oehrli-Würsch war es, Jugendlichen,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl und Direktor der Caritas OÖ Mathias Mühlberger am 11. Mai 2012 zum Thema "Familientandem" Gemeinsam geht vieles

Mehr

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern Ein offenes Trainingsangebot von intercultures Stuttgart, 25.02.2015, 9-17 Uhr Interaktiver Workshop zu Business-Verhandlungen mit chinesischen Partnern Warum

Mehr

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen SOZIALPSYCHIATRISCHES ZENTRUM Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen Liebe Leserin, lieber Leser, Menschen mit psychischen Erkrankungen fühlen sich oft in der eigenen Wohnung nicht mehr wohl. Angst,

Mehr

Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012

Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012 Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012 Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Eschweiler, ich möchten Sie hiermit bitten, an unserer jährlichen Mitarbeiterbefragung teilzunehmen. Wir führen diese Befragung

Mehr

Herzlich Willkommen Käthe-Kollwitz-Gesamtschule mit Gymnasialer Oberstufe

Herzlich Willkommen Käthe-Kollwitz-Gesamtschule mit Gymnasialer Oberstufe Herzlich Willkommen Käthe-Kollwitz-Gesamtschule mit Gymnasialer Oberstufe Kirschweg 2 16567 Mühlenbeck 033056/ 40 72 00 Schulleiterin: Frau Haase Kooperationspartner: Herr Merker, ALBA-Berlin, Trainer

Mehr

Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege

Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege Boris Boring Internationale Erfahrung in strategischer Ausrichtung und erfolgreicher operativer Führung von Unternehmen und Unternehmensgruppen,

Mehr

Personal Coaching: Fit für ihr Traumziel. Möglichkeiten entdecken Begrenzungen wahrnehmen Eigene Leistungsfähigkeit steigern Energien entfalten

Personal Coaching: Fit für ihr Traumziel. Möglichkeiten entdecken Begrenzungen wahrnehmen Eigene Leistungsfähigkeit steigern Energien entfalten Möglichkeiten entdecken Begrenzungen wahrnehmen Eigene Leistungsfähigkeit steigern Energien entfalten Personal Coaching: Fit für ihr Traumziel Wir begleiten Sie in drei Schritten auf dem Weg zu Ihrem Traumziel

Mehr

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten.

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten. Hallo liebe Eltern! Mit dem Schuljahr 2013/14 beginnt für den Elternrat des Gymnasiums Brecht das 8. Jahr. Wir, die Mitglieder des gewählten Elternrates, möchten uns Ihnen, liebe Eltern, kurz vorstellen.

Mehr

Meiner Vision auf der Spur. «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau

Meiner Vision auf der Spur. «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau Workshop Meiner Vision auf der Spur «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau VisionSpur Idee Ganzheitliche, nachhaltige Veränderungen entstehen

Mehr

Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events. Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events

Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events. Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events Teamwork. Arbeiten Sie als Team Hand in Hand. Wechseln Sie die Perspektiven. Lernen Sie sich von

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Rehabilitation mit Kindern als Begleitpersonen

Rehabilitation mit Kindern als Begleitpersonen Rehabilitation mit Kindern als Begleitpersonen > Angebote > Unterkunft > Organisation der Kinderbetreuung Zu unserer Klinik Die Mittelrhein-Klinik ist eine moderne Rehabilitationklinik mit 178 Betten in

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr