Knauf Fireboard Dachgeschoss-Bekleidungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Knauf Fireboard Dachgeschoss-Bekleidungen"

Transkript

1 K29 Trockenau u. BodenSysteme 11/2003 K29 Knauf DachgeschossBekleidungen K290 Knauf DachgeschossBekleidung ohne Unterkonstruktion K292 Knauf DachgeschossBekleidung mit MetallUnterkonstruktion CD 60/27 K293 Knauf DachgeschossBekleidung mit Neu F60 ohne Unterkonstruktion ei SparrenAchsastand is 800 F90 mit CD 60/27 oder

2 DachgeschossBekleidung Grundlagen der Bemessung der Unterkonstruktion / Konstruktionshöhen K29 Bemessung der Unterkonstruktion für Konstruktionen 1. Bestiung des Gewichts der Dachgeschossekleidung / Unterdecke in Ahängigkeit der Beplankungsdicke In Ahängigkeit der gewählten Beplankungsdicke in (xachse) ist am Schnittpunkt mit der eingezeichneten Diagonalen auf der yachse das Flächengewicht der Dachgeschossekleidung / Unterdecke einschließlich Unterkonstruktion in kg/m² azulesen. Lastklasse [ kn/m² ] [ kg/m² ] y 50 Gewicht der Dachgeschossekleidung / Unterdecke 0,30 < p 0,50 0,15 < p 0, ,15 3. Bestiung der Lastklasse Auf Grund der sich aus 1. und 2. ergeenden Gesamtflächenlast der Dachgeschossekleidung / Unterdecke ist die zugehörige Last klasse (kn/m²) zu estien. 2. Berücksichtigung von Zusatzlasten Zusatzlasten aus randschutztechnisch erforderlichen und randschutztechnisch nicht erforderlichen Dästoffen (max. 0,05 kn/m² = 5 kg/m²) erhöhen das Gesamtflächengewicht der Dachgeschossekleidung / Unterdecke und müssen ei der Bemessung der Lastklasse erücksichtigt werden. Der unter 1. estite Schnittpunkt mit der Diagonalen ist um das Maß der zusätzlichen Flächenlast in Richtung der yachse (nach oen) zu verschieen. 4. Bemessung der Unterkonstruktion In Ahängigkeit der Brandschutzanforderungen und Lastklassen ergeen sich die Unterkonstruktionsastände: a Konstruktionshöhen c Ahängung 15 9, , ,5 Dicke der ( ,5) Brandschutz von unten Astände der Ahänger / Befestigungsmittel Achsastände der Grundprofile Achsastände der Tragprofile in der Regel Ahänger 0,25 kn, ei Lastklasse > 0,30 kn/m² Ahänger 0,40 kn verwenden a c entsprechend randschutz technischer Nachweise sind in der Regel nach DIN emessen x 45 [ ] Konstruktionshöhe = Sue aus Ahängung und / oder Unterkonstruktion und Beplankung Unterkonstruktion d in 2 K290 K292 K293 Berechnungseispiel Direkt ahänger ohne Unterkonstruktion 727 is 100 is 110 Befestigungs Clip Ankerhänger 170 Ankerfix Schnellahänger 110 mind. Nonius Ahänger 60x x27 60x27 Höhe gesamt K292 mit Direktahänger (100 ), Tragprofil (27 ) und Beplankung (12, ) = 164,5, ca. 165 erforderliche Konstruktionshöhe der Unterdecke. 130 mind. Profil x h 60x ,

3 DachgeschossBekleidung Ahängungen, Tragfähigkeitsklassen gem. DIN / Profilverindungen K29 Ahänger der Tragfähigkeitsklasse 0,15 kn (15 kg) BefestigungsClip Aufauhöhe: (BefestigungsClip + CD 60x27) ToleranzAusgleich von 0 is 20 möglich Befestigung an Holzalken: 2x Knauf TN 3,5x35 oder 2x Knauf FN 5,1x35 gem. Allgem. Bauaufsichtlicher Zulassung Nr. Z Ahänger der Tragfähigkeitsklasse 0,25 kn (25 kg) Ankerhänger 170 Ankerfix 170 mit Verriegelung Befestigung an Holzalken: Knauf Flachkopfschraue FN 5,1x35 gem. Allgem. Bauaufsichtlicher Zulassung Nr. Z agehängt mit Draht mit Öse Ahänger der Tragfähigkeitsklasse 0,40 kn (40 kg) Direktahänger Direktahänger entsprechend der erforderlichen Einauhöhe aschneiden oder umiegen Befestigung an Holzalken: 2x Knauf TN 3,5x35 in den Flügeln oder 1x Knauf FN 5,1x35 mittig gem. Allgem. Bauaufsichtlicher Zulassung Nr. Z NoniusAhänger NoniusHängerUnterteil Bei Gesamtlast Decke 0,4 kn/m²: Laschen mit Blechschrauen LN 3,5x9 an CD 60x27 verschrauen agehängt mit NoniusHängerOerteil und NoniusSplint Befestigung an Holzalken: Knauf Flachkopfschraue FN 5,1x35 gem. Allgem. Bauaufsichtlicher Zulassung Nr. Z Profilverindungen Grundprofil Tragprofil Ankerwinkel Kreuzverinder ei Montage umiegen vor Montage umiegen 3

4 DachgeschossBekleidungen Brandschutz von unten K29 Dachkonstruktion Knauf System K290 Knauf DachgeschossBekleidung A1 ohne Unterkonstruktion F30 F60 Knauf SystemKonstruktion Beplankung Unterkonstruktion Art/ Mind. max. Achsastände Baustoff Dicke klasse Sparren / Tragprofil / Federsch. A1 ZPAIII K292 Knauf DachgeschossBekleidung A1 mit MetallUnterkonstruktion Feuerwiderstandsklasse Däschicht (randschutztechnisch erforderlich) Mind. Dicke ohne oder Mineralwolle ohne oder Dästoff mind. B2 Mineralwolle 100 Mineralwolle 100 G S S Bedachung Harte Bedachung 1) keine Anforderung 2) Harte Bedachung 1) 25 Harte Bedachung 1) 500 Mineralwolle 100 S F90 A1 ZPAIII keine Anforderung 2) ,5 400 Mineralwolle 120 G Harte Bedachung 1) K293 Knauf DachgeschossBekleidung A1 mit F90 A1 ZPAIII Mineralwolle 100 S Harte Bedachung 1) MineralwolleDäschicht n. DIN EN 13162, Aschn Drempel Bedachung Nachweis 4 S Baustoffklasse A Schmelzpunkt 1000 C Rohdichte 30 kg/m³ nach DIN od. Rockwool Däkeil G Baustoffklasse A oder B1 maximaler Achsastand der Unterkonstruktion 800 1) Betondachsteine, Ziegel, Schiefer, Hartfaserzementplatten 2) z.b. Blechdächer, Reetdächer ABP P3080/8361

5 DachgeschossBekleidung Brandschutz von unten mit Luftdichtheitseene K29 Dachkonstruktion Knauf System Feuerwiderstandsklasse Knauf SystemKonstruktion Beplankung Art/ Baustoffklasse Unterkonstruktion Mind. Dicke max. Achsastände Tragprofil / Federsch. Däschicht Bedachung (s. S. 4) K292 / K293 Knauf DachgeschossBekleidung mit integrierter Luftdichtheitseene aus Knauf F60 F90 Luftdichtheitseene aus 12,5 Spannweite A1 ZPAIII Luftdichtheitseene aus 12,5 Spannweite A1 ZPAIII Dästoff mind. B2 Harte Bedachung 1) Die notwendigen Beplankungs und Dästoffdicken der Brandschutzkonstruktionen gelten für die Ausildung von: F30F90 F30F90 F30F90 ekleideten Dachkonstruktionen Drempeln in Verindung mit der Kehlalken (ohne oere Adeckung) aus Vollholz, 40 dahinterliegenden Dachkonstruktion in Verindung mit der darüerliegenden (nicht zugänglich) Dachkonstruktion (nicht zugänglich) Hinweis Bei Zugänglichkeit der Räume üer Kehlalken zw. hinter Drempelwänden gelten Anforderungen und Konstruktionen gemäß Holzalkendecken (eigenständig klassifizierte Holzalkendecken mit oenliegender Adeckung) zw. Trennwänden. Brandschutzanschlüsse an Wände Ausführungseispiele Schemazeichnungen Ausführung luftdichte Anschlüsse siehe DIN Plattenstreifen Mineralwolle Verspachtelung Verspachtelung Verspachtelung Hinweis Der Untergrund der Wand im Anschlussereich muss een sein. Gegeenenfalls sind Ausgleichsmaßnahmen erforderlich. Die Unterdecke ist dicht anzuschließen und im Anschlussereich zu hinterlegen. Verspachtelung Plattenstreifen 5

6 DachgeschossBekleidung K29 Rechenwerte des SchalldäMaßes R w,r Dachneigung Die angegeenen SchallschutzWerte sind gültig für eine Dachneigung von 87. Dachneigung Bei horizontal eingeauten Dächern (0 ) veressern sich die Schalldäwerte um 6 db. Für andere Dachneigungen darf linear interpoliert werden. Daraus ergit sich folgende Taelle: Zuschlag in db System Holzsparrendach mit Spanplatte / Bretterverschalung und / oder Unterspannahn, Lattung und Dacheindeckung aus Ziegeln oder Betondachsteinen Beplankung Däschicht Schallschutz Eine zusätzliche Däschicht aus Faserdästoffen mit einer Dicke d 4 cm erhöht den Schalldäwert um mindestens 1 db. Art Dicke Art Dicke R db K290 Knauf DachgeschossBekleidung A1 ohne Unterkonstruktion w,r 20 ca. 39 Knauf Mineral wolle ca. 38 K292 Knauf DachgeschossBekleidung A1 mit MetallUnterkonstruktion 25 ca. 46 Knauf Mineralwolle ,5 ca. 49 K293 Knauf DachgeschossBekleidung A1 mit Knauf 160 Mineral 25 wolle ca Nachweis Knauf Schallschutznachweise D61 Dächer

7 DachgeschossBekleidung Untersparrendäung, Installationseene, Bekleidung von Dachgauen Untersparrendäung is 100 K29 Details M. 1:5 Spachtel + K292SO2 flexiles Eckenprofil zusätzlicher Dästoff Direktahänger max. 12,5 cm lang Kehlalken / Dachschräge Dampfremse/ zusätzlicher Dampfremse/ Dästoff K292SO3 Direktahänger max. 12,5 cm lang Knauf Tragprofil CD 60x27 Längskantenstoß Installationseene Anschlüsse mit Brandschutz Details M. 1:5 UD 28x K292SO4 Hinweis Spachtel + Trenn Fix 65 Knauf als luftdichte Schicht Ausführung luftdichter Anschluss gem. DIN Anschluss an Wand K292SO5 luftdichter Anschluss mit geeigneten Kleemassen oder gem. DIN Spachtel + TrennFix 65 Anschluss an Wand Bei Anordnung der luftdichten Schicht unter Sparren, Kehlalken/zangen ist eine Installationseene im Bereich der Tragprofile in Verindung mit Direktahänger/BefestigungsClip möglich. Folie oder als luftdichte Schicht BrandschutzBekleidungen von Dachgauen Schemazeichnung z.b. F30 gemäß K290 (siehe Seite 4) z.b. F90 gemäß K292 (siehe Seite 4) Knauf Schalung Däschicht Wetterschutz (s. Bedachung Seite 4) Knauf ,5 CD 60x27 im Achsastand 500 Direktahänger Däschicht Mineralwolle S Schalung Wetterschutz (s. Bedachung Seite 4) 7

8 DachgeschossBekleidung ohne Unterkonstruktion K290 Brandschutz F30 F60 20 / 25 direkt efestigt Befestigungsastand Beplankung Befestigung der Knauf 20/25 an Holzalken / Sparren Befestigungsmax. 800 an Drempel Achsastand Hinweis Bei ungleichen Balkenlagen ist ein Ausgleich vorzunehmen. K290SO3 Längskantenstoß irnkantenstoß als "fliegender oß" K290SO1 Holzlatte irnkantenstoß Hinterlegung mit Latte 50 ca CD 60x27 K290SO4 Verlegeschema K290SO2 irnkantenstoß Hinterlegung mit Profil Liegen die irnkantenstöße nicht auf den Balken, mit einer Latte (z.b. xh = 50x30 ) oder mit CDProfil 60x27 hinterlegen. Die Hinterlegung greift 50 hinter die enacharten Platten und wird auch mit diesen verschraut. 8

9 DachgeschossBekleidung ohne Unterkonstruktion K290 Brandschutz F30 F60 20 / 25 direkt efestigt Details M 1:5 K290KS1 Kehlalken/ Dachschräge Spachtel + Schnellauschraue TN 3,5x45 Knauf Knauf Schnellauschraue TN 3,5x25 Spachtel + Knauf Spachtel + Direktahänger mit Knauf FN 5,1x35 mittig oder 2x Knauf TN 3,5x35 in den Flügeln efestigt Dampfremse / Dampfremse / Drempelholz Dichter Anschluss mit Spachtelmaterial Trockenunteroden z.b. F13 K290SD2 / FD2 Dachschräge / Drempel Fußpunkt / Drempel K290SD1 / FD1 Dachschräge / Drempel Fußpunkt / Drempel 9

10 DachgeschossBekleidung MetallUnterkonstruktion K292 Brandschutz F90 25 / ,5 Astand Hänger / Befestigungsmittel a Achsastand Tragprofil Maximale Astände Unterkonstruktion ei Grund und Tragprofil Achsastände Grundprofil c Astände Ahänger Lastklasse kn/m² is 0,30 a (siehe S. 2) is 0,50 1) alle Maße in Achsastand Tragprofil nur Tragprofil Astände Ahänger / a Befestigungsmittel Lastklasse kn/m² (siehe S. 2) is 0,30 is 0,50 1) Achsastand Tragprofil alle Maße in ) Ahänger Tragfähigkeitsklasse 0,40 kn verwenden Beispiele Direktahänger Grundprofil / Tragprofil Tragprofil 500 mit Direktahänger 0,40 kn 1200 mit BefestigungsClip 0,15 kn Drempel: Achsastand der Unterkonstruktion Hinweis BefestigungsClip Tragprofil weitere Ahängemöglich keiten siehe Seite 3 max. 800 Auf Anfrage ist eine differenzierte Bemessung der Unterkonstruktion möglich. Möglichkeiten von Wandanschlüssen siehe Seite 5 10 irnkantenstoß irnkantenstoß irnkantenstoß

11 DachgeschossBekleidung MetallUnterkonstruktion K292 Brandschutz F90 25 / ,5 Details M 1:5 K292KS1 Kehlalken / Dachschräge Tragprofil CD 60x27 mit Direktahänger oder BefestigungsClip K292SD2 Direktahänger Dachschräge / Drempel Trag und Grundprofil CD 60x27 mit Direktahänger efestigt Winkelverinder Knauf Schnellauschraue TN 3,5x35 Grundprofil CD 60x27 Schnellauschraue TN Tragprofil CD 60x27 Spachtel + Tragprofil CD 60x27 Befest.Clip 60x27 Knauf Schnellauschraue TN 3,5x35 Spachtel + Dampfremse / CDProfil 60x27 Tragprofil CD 60x27 flexiles Eckenprofil Spachtel + Glasfaserfugendeckstr. Blechschraue LN 3,5x9 Direktahänger mit Knauf FN 5,1x35 mittig oder 2 x Knauf TN 3,5x35 in den Flügeln efestigen Knauf Dichter Anschluss mit Spachtelmaterial Schnellauschr. TN Dampfremse / Hinweis CDProfil 60x27 UDProfil 28x27 Trennwandkitt Blechschraue LN 3,5x9 Knauf Beim Befestigen der kein Verschrauen mit DrempelUnterkonstruktion im Bereich des flexilen Eckenprofils Spachtel + flexiles Eckenprofil mit Blechschraue LB 3,5x9,5 an UDProfil verschraut Trockenunteroden z.b. F14 Flexiles Eckenprofil 100 oder 200 CDProfil 60x27 UDProfil 28x27 K292SD3 / FD2 Dachschräge / Drempel Fußpunkt / Drempel K292SD1 / FD1 Dachschräge / Drempel Fußpunkt / Drempel 11

12 DachgeschossBekleidung MetallUnterkonstruktion K293 Brandschutz F90 25 Befestigungsastand Achsastand a Astände Unterkonstruktion Befestigungsastand a Lastklasse kn/m² (siehe S. 2) is 0,30 alle Maße in Achsastand Plattenstöße Die hängt an den Schrauenköpfen Spalt Spachtel + K293SO1 irnkantenstoß K293SO2 Längskantenstoß Drempel: Achsastand der max. 800 Detail M 1:5 Ausführung luftdichter Anschluss gemäß DIN Hinweis Auf Anfrage ist eine differenzierte Bemessung der Unterkonstruktion möglich. UDProfil 28x27 60x27 Befestigung an Sparren/Kehlalken: 2x Knauf TN 3,5x35 * Spachtel + TrennFix 65 für den Untergrund geeignetes Befestigungsmittel 60x27 Dampfremse/ 12 * gemäß Allgemeiner Bauaufsichtlicher Zulassung Nr. Z K293D1 Anschluss an Wand Weitere Wandanschlüsse siehe Seite 5

13 DachgeschossBekleidung MetallUnterkonstruktion K293 Brandschutz F90 K293KS1 25 Kehlalken / Dachschräge Details M 1:5 Knauf Schnellau schraue TN 3,5x35 Knauf 25 Schnellauschraue TN 3,5x35 Spachtel + Dampfremse / Spachtel + Dampfremse / für den Untergrund geeignetes Befestigungsmittel Knauf 25 Schnellauschraue TN 3,5x35 Schnellau schraue TN 3,5x35 gemauerter Drempel Knauf 25 K293SD2 Dachschräge / Drempel für den Untergrund geeignetes Befestigungsmittel Trockenunteroden z.b. F13 K293SD1 / FD1 Dachschräge / Drempel Fußpunkt / Drempel 13

14 DachgeschossBekleidung Materialedarf von ausgesuchten Beispielen K29 Materialedarf je m² Decke ohne Verlust und Verschnittzuschlag. Die Mengen eziehen sich auf eine Deckenfläche von: 10 m x 10 m = 100 m² Bezeichnung Fremdmaterial = kursiv gedruckt Wandanschluss Plattenstreifen, 25 + Spachtel zum Ansetzen UDProfil 28x27x0,6; 3 m lang für den Untergrund geeignetes Befestigungsmaterial z.b. Knauf Deckennagel ei ahleton Unterkonstruktion Knauf Flachkopfschraue FN 5,1 x 35 BefestigungsClip Direktahänger 2x Blechschraue LN 3,5x9 (Verschrauung an CDProfil) oder Ankerhänger 170 Draht mit Öse Ankerfix Schnellahänger oder NoniusHängerOerteil Noniussplint NoniusHängerUnterteil 2x Blechschraue LN 3,5x9 (Verschr. an CDProfil) CDProfil 60x27x0,6; 4 m lang CDProfilverinder Kreuzverinder zw. Ankerwinkel 2x Knauf Schnellauschrauen TN 3,5 x 35 (Befest. ) 60x27x0,6; 4m lang Verinder für Mineralwolle (Brandschutz eachten siehe Seite 4) Beplankung Knauf Schnellauschrauen; (Befestigung der ) TN 3,5 x 35 TN 3,5 x 45 TN 3,5 x 55 Verspachtelung TrennFix 65 (Rolle 50 m) Spachtel (5 kg / 20 kg Sack) (Rolle 25 m) Einheit m² n. B. 13 m 0,4 kg 0,06 m 1,3 2,7 5,4 Knauf 12,5 dick 1 Knauf 20 dick m² 1 Knauf 25 dick m² kg m m m Menge als Durchschnittswert K290 K292 0,04 n. B. 1 0,4 0,4 0,7 0,7 0,7 4,6 1,9 2,3 1,9 3,8 1,9 1,9 1,9 1,9 2 1,9 2 1,9 2 n.b. 2,1 2,1 0,4 0, ,4 0,4 0,4 0,06 1 0,06 1 0,1 1,2 1,2 1,2 flexiles Eckenprofil (100/200 ) m n.b. n.b. n.b. n.b. n.b. Infolge unterschiedlicher Ausführungsmöglichkeiten der Systeme wurden diese Kriterien für die Materialermittlung zugrunde gelegt: ,4 0,7 4 0,4 K293 0,4 0,7 4,6 2,1 0, ,4 0,06 1,2 n. B. = nach Bedarf *) Lastklasse KN/m² K292: 2 is 0,30 *) Nur Tragprofil 25 Ast. BefestigungsClip: 1000 K292: is 0,50 *) 4 Grund und Tragprofil ,5 Ast. Hänger 0,4 kn: 700 Astand Grundprofil: K290: 1 ohne Unterkonstruktion 20 (ohne fliegende öße) K292: is 0,30 *) 3 Nur Tragprofil 25 Astand Hänger: 1200 K293: is 0,30 *) 5 25 Ast. Bef. : 950

15 DachgeschossBekleidungen Ausschreiungstexte K29 Pos. Beschreiung Menge Einheitspreis Gesamtpreis Dachschrägen/ Deckenekleidung ohne Unterkonstruktion... Dachschrägen/ Deckenekleidung DIN , Einauhöhe in m..., Feuerwiderstandsklasse DIN 41022, F 30/ 60 * B, in Verindung mit der Dachkonstruktion aus Holzsparren/ Kehlalken * und harter Bedachung, * MineralwolleDäung und Luftdichtheitsschicht, Dädicke in..., Erzeugnis: Thermolan LuftdichtDäsystem Knauf Insulation od. glw. Art. Befestigungsuntergrund Holzsparren, Kehlalken/ zangen, Achsmaß in cm... Ausführung ohne Unterkonstruktion mit, Plattendicke in 20/ 25 *, Erzeugnis/ System: Knauf DachgeschossBekleidung K m Dachschrägen/ Deckenekleidung mit MetallUnterkonstruktion... Dachschrägen/ Deckenekleidung DIN , Einauhöhe in m..., Feuerwiderstandsklasse DIN 41022, F 90 B, in Verindung mit Dachkonstruktion aus Holzsparren/ Kehlalken * und harter Bedachung, * MineralwolleDäung und Luftdichtheitsschicht, Dädicke in..., Erzeugnis: Thermolan LuftdichtDäsystem Knauf Insulation od. glw. Art. Befestigungsuntergrund Holzsparren, Kehlalken/ zangen, Achsmaß in cm... Ausführung mit MetallUnterkonstruktion DIN 18181, aus verzinkten ahlblechprofilen, als Grund und Tragprofil/ Tragprofil, * ahängen mit Direktahängern/ BefestigungsClip *, efestigen mit Schrauen. Deckenekleidung/ Decklage, Verareitung DIN 18181, einlagig/ zweilagig *, aus, Plattendicke in 25/ ,5 *, Erzeugnis/ System: Knauf DachgeschossBekleidung K m Aseitenwand/ Drempel mit MetallUnterkonstruktion... Aseitenwand/ Drempel DIN 41031, Höhe in m..., Feuerwiderstandsklasse DIN 41022, F 90 B, in Verindung mit Dachkonstruktion aus Holzsparren und harter Bedachung, * MineralwolleDäung und Luftdichtheitsschicht, Dädicke in..., Erzeugnis: Thermolan LuftdichtDäsystem Knauf Insulation od. glw. Art. Befestigungsuntergrund Holzsparren, Achsmaß in cm.../ ahleton/ Holzalkendecke *, Ausführung mit MetallUnterkonstruktion DIN 18181, aus verzinkten ahlblechprofilen, efestigen mit Schrauen und Düeln, Bekleidung/ Beplankung, Verareitung DIN 18181, einlagig/ zweilagig, * aus, Plattendicke in 25/ ,5 *, Erzeugnis/ System: Knauf DachgeschossBekleidung K292 als Aseitenwand/ Drempel... m Dachschrägen/ Deckenekleidung mit n... Dachschrägen/ Deckenekleidung DIN , Einauhöhe in m..., Feuerwiderstandsklasse DIN 41022, F 90 B, in Verindung mit Dachkonstruktion aus Holzsparren/ Kehlalken * und harter Bedachung, * MineralwolleDäung und Luftdichtheitsschicht, Dädicke in..., Erzeugnis: Thermolan LuftdichtDäsystem Knauf Insulation od. glw. Art. Befestigungsuntergrund Holzsparren, Kehlalken/ zangen, Achsmaß in cm... Ausführung mit MetallUnterkonstruktion DIN 18181, aus verzinkten ahlblechprofilen als, efestigen mit Schrauen. Deckenekleidung/ Decklage, Verareitung DIN 18181, einlagig, aus, Plattendicke in 25 Erzeugnis/ System: Knauf DachgeschossBekleidung K m Aseitenwand/ Drempel mit n... Aseitenwand/ Drempel DIN 41031, Höhe in m..., Feuerwiderstandsklasse DIN 41022, F 90 B, Befestigungsuntergrund Mauerwerk/ ahleton *, Ausführung mit n, efestigen mit Schrauen und Düeln, Bekleidung/ Beplankung, Verareitung DIN 18181, einlagig, aus, Plattendicke in 25 Erzeugnis/ System: Knauf DachgeschossBekleidung K293 als Aseitenwand/ Drempel... m Anschluss starr/ gleitend *, Brandschutzanforderung... *, als Zulage für Decken/ Dachschrägenekleidung *, umlaufend, Ausführung gem. Zeichnung Nr m DachgauenBekleidung, Brandschutzanforderung... *, als Zulage für Decken/ Dachschrägenekleidung *, Maße in..., Ausführung gem. Zeichnung Nr _ * Nichtzutreffendes streichen Sue... 15

16 K29 Knauf DachgeschossBekleidungen Konstruktion + Montage Konstruktion DachgeschossBekleidungen aus Knauf werden direkt (K290), mit einer Metallunterkonstruktion aus Grund und Tragprofilen/ Tragprofilen (K292) zw. n (K293) auf Kehlalken zw. zangen, Sparren oder Aseitenwänden/ Drempel efestigt. Montage Unterkonstruktion ahängen mit Direktahänger oder BefestigungsClip (K292) oder direkt (K293) an Sparren/ Kehlalken aus Holz efestigen. Befestigen der Ahänger an Sparren/ Kehlalken aus Holz mit Knauf Schnellauschrauen TN und FN (Einsatz gemäß auaufsichtlicher Zulassung Nr. Z ). K292: Direktahänger für CD 60/27 mittig mit einer Knauf Flachkopfschraue 5,1 x 35 oder in den seitlichen Flügeln mit zwei Knauf Schnellauschrauen TN 3,5 x 35 an Holzalken efestigen. BefestigungsClip 60/27 mit zwei Knauf Schnellauschrauen TN 3,5 x 35 oder zwei Knauf Flachkopfschrauen 5,1 x 35 an Sparren/ Kehlalken aus Holz efestigen. Befestigung an Rohdecken aus anderen Bau Bei Seitenlängen a ca. 15 m und wesentlich eingeengten Deckenflächen (z.b. ei Einschnürungen durch Wandvorsprünge) sind Bewegungsfugen erforderlich. Bewegungsfugen des Rohaus werden in die Konstruktion der Bekleidungen üernoen. stoffen: Speziell für den Baustoff geeignete Befestigungsmittel. Befestigungsastände der Ahänger und Achsastände der Profile siehe Taellen K292/ K293. Randanschlüsse an andere Bauteile mit Profilen UD 28/27 (K292/ K293) ausführen. Bei K290 ist eine Hinterlegung mit reifen erforderlich. K293: n mit je zwei Knauf Schnellauschrauen TN 3,5 x 35 pro Sparren efestigen. Bei SchallschutzAnforderungen mit ca. 1 Astand zu den Sparren in den Schrauenköpfen hängend montieren. Beplankung Verlegung der Knauf quer zu Sparren/ Kehlalken (K290), Tragprofilen (K292) zw. n (K293). Anschlüsse von Knauf an Bauteilen aus anderen Baustoffen, insesondere ützen oder Kamine, trennen, z.b. mit Schattenfugen eweglich ausilden. Anschlüsse an Bauteile, die mit der Außenluft in Verindung stehen, müssen luftdicht ausgeildet werden. irnkantenstöße um mindestens 400 versetzen und auf Sparren/ Kehlalken (K290), Tragprofilen (K292) zw. n (K293) anordnen. Befestigung der Knauf in Plattenmitte oder an Plattenecke eginnen, um auchungen zu vermeiden und Platten fest an die Unterkonstruktion drücken. Astände der Schnellauschrauen an Decken und Dachschrägen max. 170, an Aseitenwänden/ Drempel max. 250 gemäß DIN Bei mehrlagiger Beplankung können für das Befestigen der ersten Lage die dreifachen Astände gewählt werden, sofern die zweite Lage am gleichen Tag montiert wird. Knauf Schnellauschrauen für Befestigungsuntergründe Holz und Metall Plattendicke auf HolzUnterkonstruktion auf MetallUnterkonstruktion 20 oder 25 TN 3,5 x 45 TN 3,5 x ,5 TN 3,5 x 35 + TN 3,5 x 55 Fugentechnik / Oerflächenehandlung Spachtelmaterialien Handverspachtelung mit Knauf Spachtel und Knauf GlasfaserFugendeckstreifen. Ausführung Bei mehrlagiger Beplankung Fugen der unteren Lagen füllen, Fugen der äußeren Lage spachteln. Sichtare Schrauenköpfe verspachteln. Empfehlung: Schnittkantenfugen der sichtaren Beplankungslagen eenfalls mit GlasfaserFugendeckstreifen spachteln. Aus konstruktiven Gründen Üergänge (Decke/ Dachschräge zw. Dachschräge/ Drempel) grundsätzlich mit spachteln. Verareitungstemperatur/ Klima Das Verspachteln darf erst erfolgen, wenn keine größeren Längenänderungen der Knauf, z.b. infolge von Feuchte oder Temperaturänderungen, auftreten. Für das Verspachteln darf die Raumtemperatur etwa 10 C nicht unterschreiten. Auch ei GussasphaltEstrich Knauf erst nach Estrichverlegung verspachteln. Oerflächenehandlung Vor dem Aufringen eines Anstrichs oder einer Beschichtung grundieren. Grundiermittel auf nachfolgende Anstrichmittel/ Beschichtungen astien. Auf Knauf können folgende Beschichtungen aufgeracht werden: Tapeten: Papier, Textil und Kunststofftapeten. Es dürfen nur Klestoffe aus Methylcellulose gemäß Merklatt Nr. 16, Technische Richtlinien für Tapezier und Kleeareiten, Frankfurt/ Main 2002, herausgegeen vom Bundesausschuss Fare und Sachwertschutz, verwendet werden. Nach dem Tapezieren von Papier und Glasgeweetapeten für zügige Trocknung durch ausreichende Lüftung sorgen. Putze: Knauf rukturputze, z.b. Kunstharzputze, Dünnputze, Spachtel vollflächig wie Knauf Spachtel, mineralische Putze. Nach dem Auftragen von Kunstharzputzen für eine zügige Trocknung durch ausreichende Lüftung sorgen. Anstriche: Wasch u. scheuereständige KunststoffDispersionsfaren, Anstrichstoffe mit Mehrfareneffekt, Ölfaren, Mattlackfaren, Alkydharzfaren, Polymerisatharzfaren, Polyurethanlackfaren (PUR), Epoxidlackfaren (EP) je nach Verwendungszweck und Anforderung. Alkalische Beschichtungen wie Kalk, Wasserglas und Silikatfaren sind nicht geeignet als Beschichtung von Untergründen aus Gipsplatten. DispersionsSilikatfaren können ei entsprechender Empfehlung der Farenhersteller und genauer Beachtung derer Hinweise verwendet werden. Knauf Spezialgrund K459 zum vollflächigen Grundieren von verspachtelten Flächen zur Regulierung des Saugverhaltens und zur optischen Vereinheitlichung ist eine Systemkomponente zur Herstellung von Oerflächen mit erhöhten Qualitätsanforderungen gemäß Merklatt Nr. 2 Verspachtelung von Gipsplatten Oerflächengüten der IGG. Knauf Direkt Technischer AuskunftService: Tel.: * Fax: ** K29/dtsch./D/11.03/FB/D Knauf Trockenau und BodenSysteme Am Bahnhof 7, Iphofen * Ein Anruf ei Knauf Direkt wird mit 0,39 /Min. erechnet. Anrufer, die nicht mit Telefonnuer in der Knauf Gips KG Adressdatenank hinterlegt sind, z.b. private Bauherren oder NichtKunden, zahlen 1,69 /Min. aus dem deutschen Festnetz. Moilanrufer 1,48 /Min. ** 0,14 /Min. Technische Änderungen vorehalten. Es gilt die jeweils aktuelle Auflage. Unsere Gewährleistung ezieht sich nur auf die einwandfreie Beschaffenheit unseres Materials. Verrauchs, Mengen und Ausführungs angaen sind Erfahrungswerte, die im Falle aweichender Gegeenheiten nicht ohne weiteres üertragen werden können. Die enthaltenen Angaen entsprechen unserem derzeitigen and der Technik. Es kann aer nicht der Gesamtstand allgemein anerkannter Regeln der Bautechnik, einschlägiger Normen, Richtlinien und handwerklichen Regeln enthalten sein. Diese müssen vom Ausführenden neen den Verareitungsvorschriften entsprechend eachtet werden. Alle Rechte vorehalten. Änderungen, Nachdrucke und fotomechanische sowie elektronische Wiedergae, auch auszugsweise, edürfen der ausdrücklichen Genehmigung der Firma Knauf Gips KG, Am Bahnhof 7, Iphofen, Tel.: , Fax: Lieferung üer den Fachhandel lt. unserer jeweils gültigen Allgemeinen Geschäfts, Lieferungs und Zahlungsedingungen (AGB). Konstruktive, statische und auphysikalische Eigenschaften von Knauf Systemen können nur erreicht werden, wenn die ausschließliche Verwendung von Knauf Systemkomponenten oder von Knauf empfohlenen Produkten sichergestellt ist.

Knauf. Freitragende Decken F90

Knauf. Freitragende Decken F90 Detaillatt Ausgae 06/2005 Knauf Freitragende Decken f K n a u it P ro d u k te n M S y s te m S ic h e rh e it im Freitragende Decken F90 siehe Detaillatt K219 Knauf Freitragende Decke Metallunterkonstruktion

Mehr

D61 Knauf Dachgeschoss-Bekleidungen

D61 Knauf Dachgeschoss-Bekleidungen Trockenu u. BodenSysteme 02/2004 Knuf DchgeschossBekleidungen 0 Knuf DchgeschossBekleidung ohne Unterkonstruktion 1 Knuf DchgeschossBekleidung mit HolzUnterkonstruktion 2 Knuf DchgeschossBekleidung mit

Mehr

D13.de Knauf Freitragende Decken

D13.de Knauf Freitragende Decken D3.de A dem 0.04.204 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen an den Feuerwiderstand. Die dann gültigen Lösungen für diese Konstruktionen finden Sie im entsprechenden Aschnitt des Knauf

Mehr

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015 H Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit Trockenbau 01/2015 Highlights Knauf Highlights Zur sicheren Verbindung von Knauf CD-Profilen bei der Deckenunterkonstruktion Multiverbinder mit

Mehr

Dachkonstruktionen (Vollholz-Sparren/Vollholz-Balken)

Dachkonstruktionen (Vollholz-Sparren/Vollholz-Balken) Nachfolgend werden von unten eanspruchte Dächer (Dachunterseite) aus Holz mit auf der Oerseite durchgehender Bedachung und Bekleidung auf der Dachunterseite dargestellt. Erforderliche Dämmschichten sind

Mehr

Knauf Diamant-Wände W15. W152 - Knauf Diamant-Wand - zweilagig beplankt W153 - Knauf Diamant-Wand - dreilagig beplankt. Trockenbau- u.

Knauf Diamant-Wände W15. W152 - Knauf Diamant-Wand - zweilagig beplankt W153 - Knauf Diamant-Wand - dreilagig beplankt. Trockenbau- u. Trockenbau- u. Boden-Systeme 01/2003 -Wände 2 - -Wand - zweilagig beplankt 3 - -Wand - dreilagig beplankt Diamant-Wände Technische Daten / Einbaubereiche Technische Daten / Schallschutz / Wärmeschutz System

Mehr

Wichtiger Hinweis. Hinweis

Wichtiger Hinweis. Hinweis 05/2010 Mehr Informationen über Brandschutz-Lösungen von Knauf erhalten Sie beim BS1.at Brandschutz mit Knauf Knauf Trockenbau-Systeme und Systemprodukte Technische Broschüre mit Europäischer Klassifizierung

Mehr

Knauf Wandbekleidungen und Vorsatzschalen

Knauf Wandbekleidungen und Vorsatzschalen Knauf Wandbekleidungen und Vorsatzschalen 1 Trockenputz mit Gipsplatten W624 Wandbekleidung mit Verbundplatten MF W631 Wandbekleidung mit Verbundplatten PS W623 Vorsatzschale mit CD-Profil 60/27 W625 Vorsatzschale

Mehr

D11 Knauf Plattendecken

D11 Knauf Plattendecken Neu 01.02.2015: Feuershutzpltte Knuf Pino GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knuf Feuershutzpltte GKF/GKFI 12,5 A dem 01.04.2014 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen n den Feuerwiderstnd. Die

Mehr

D131.de Freitragende Decke (F30)

D131.de Freitragende Decke (F30) Knauf Decken- und Dachsystee D131.de Freitragende Decke (F30) Freitragende Decke, die allein einer angehört D131.de Allein von unten Max. Raureite Zulässige Wandanschlüsse Anschluss Direkt Schattenfuge

Mehr

Wärmebrückenfreier Sockelanschluss - die nächste Generation

Wärmebrückenfreier Sockelanschluss - die nächste Generation Putz- und Fassaden-Systeme 03/2009 Knauf Quix-XL Produktbeschreibung Quix-XL ist eine leistungsfähige Systemlösung für die Konstruktion eines einfach und schnell zu montierenden, wärmebrückenfreien Sockelanschlusses

Mehr

60) Wände für den Holztafelbau (K 2 60 / REI 60. Brandschutz. Knauf Holzbau in Gebäudeklasse 4

60) Wände für den Holztafelbau (K 2 60 / REI 60. Brandschutz. Knauf Holzbau in Gebäudeklasse 4 Wände für den Holztafelbau (K 2 ) Kapselkriterium K 2 / REI Max. zulässige Wandhöhe (Wände mit aussteifender Wirkung) m 3,00 Bemessung gem. DIN EN 1995-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1995-1-1/NA unter Berücksichtigung

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

Neu serienmäßig mit Luftreinigungseffekt Knauf Decke unter Decke mit Brandschutz von unten und von oben

Neu serienmäßig mit Luftreinigungseffekt Knauf Decke unter Decke mit Brandschutz von unten und von oben D12 Detailblatt 12/26 D12 Knauf Cleaneo Akustik Decken D127 Knauf Cleaneo Akustik Designdecke D124 Knauf Cleaneo Akustik Brandschutzdecke D123 Knauf Cleaneo Akustik TWIN Neu serienmäßig mit Luftreinigungseffekt

Mehr

Knauf Sanitär-Einbauteile

Knauf Sanitär-Einbauteile W21 Hinweis Dieses Knauf Detaiblatt gilt ab Februar 2012 ausschließlich für die Knauf Systeme W228 Knauf raumhoch W234 Knauf Universal-Traverse/Befestigungstraverse Die weiteren bisher bei der Knauf Gips

Mehr

SD50-52. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken

SD50-52. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken SD50-52 Deckensysteme Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-09 Technische Daten 10-11 Befestigungsabstände und Zusatzlasten

Mehr

Knauf Torro 11/2008. Knauf Torro. Der beschusshemmende Systemaufbau

Knauf Torro 11/2008. Knauf Torro. Der beschusshemmende Systemaufbau Knauf Torro 11/2008 Knauf Torro Der beschusshemmende Systemaufbau Knauf Torro schützt zuverlässig gegen Pistolenbeschuss und rettet damit Ihr Leben. Knauf Torro es geht um Ihre Sicherheit Banken, öffentliche

Mehr

Knauf Metallständerwände

Knauf Metallständerwände Detailblatt Ausgabe 01/ 03 Knauf Metallständerwände Mit Knauf Produkten System Sicherheit im 1 Knauf Metallständerwand Einfachständerwerk, einlagig beplankt 2 Knauf Metallständerwand Einfachständerwerk,

Mehr

D12. Knauf Cleaneo Akustik Decken. Neu

D12. Knauf Cleaneo Akustik Decken. Neu D12 TrockenbauSysteme 11/29 D12 Knauf Cleaneo Akustik Decken D127 Knauf Cleaneo Akustik Designdecke D124 Knauf Cleaneo Akustik Brandschutzdecke D127 Knauf Cleaneo Akustik Designdecke unter Knauf Plattendecke

Mehr

D19. Knauf Deckendesign. D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln. Trockenbau-Systeme 09/2009

D19. Knauf Deckendesign. D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln. Trockenbau-Systeme 09/2009 D19 Trockenbau-Systeme 09/2009 D19 Knauf Deckendesign D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln D19 Knauf Deckendesign Inhalt Seite Knauf Formteile Gebogene Knauf Profile D191 D192

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS31RF 4.50.

mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS31RF 4.50. Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Unterdecke mit höhenversetzter Metall-Unterkonstruktion AS1 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 Deckenbekleidung mit Metall-Unterkonstruktion

Mehr

mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF RS 4

mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF RS 4 Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Vorsatzschale mit Justierschwingbügel RS1 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF

Mehr

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion)

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion) Eine Brndshutzklssifi ktion von Deken und Dhkonstruktionen in Verindung mit Unterdeken knn erreiht werden durh Unterdeken, die llein den geforderten Feuerwiderstnd ringen zw. durh Addition der Brndshutzeigenshft

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

Dachgeschossausbau einfach, schnell und trocken

Dachgeschossausbau einfach, schnell und trocken Knauf Dachgeschossausbau Ausgabe 05/2005 Dachgeschossausbau einfach, schnell und trocken Wohnfläche fast zum Null-Tarif Die Zukunft liegt in umweltschonenden Bauweisen. Energie-, kosten- und flächensparendes

Mehr

Knauf Dachgeschoss-Systeme

Knauf Dachgeschoss-Systeme Trockenau-Systeme D61.de Detaillatt 06/2016 Knauf Dachgeschoss-Systeme D610.de Ohne Unterkonstruktion D611.de Holz-Unterkonstruktion D612.de Metall-Unterkonstruktion CD-Profil D613.de Metall-Unterkonstruktion

Mehr

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A Sonderlösungen 22 HD 11 H 2 O fermacell Powerpanel H 2 O Reetdach Bauteil Brandschutz (GS 3.2/13-204-1) n F30-B (außen) n F30-B (innen) Beplankung n 12,5 mm Powerpanel H 2 O (außen) + 12,5 mm fermacell

Mehr

Knauf Diamant Holztafelbau-Wände

Knauf Diamant Holztafelbau-Wände einseitig aussteifend Holzständer nach Statik Federschiene / CD-Profil mit Befestigungs-Clip nicht aussteifend beidseitig aussteifend Holzständer nach Statik aussteifend >0 Befestigungsmitte Glattschaftige

Mehr

Knauf Cubo. Grenzenlose Möglichkeiten

Knauf Cubo. Grenzenlose Möglichkeiten Knauf Cubo Grenzenlose Möglichkeiten Putz- Trockenbau- und Fassaden-Systeme und Boden-Systeme 02/2008 08/2008 ubo Basis Raum für Freiraum Problemloser Aufbau in 10 Schritten Lichte Raumhöhe von 2 m bis

Mehr

SD55-57. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken

SD55-57. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken SD55-57 Deckensysteme Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-10 Technische Daten 11-13 Details Unterdecken unter Holzbalkendecken 14-16 Details

Mehr

Knauf Mehrgeschossiger Holzbau Gebäudeklasse 4

Knauf Mehrgeschossiger Holzbau Gebäudeklasse 4 Trockenbau-Systeme 12/2011 Knauf Mehrgeschossiger Holzbau Gebäudeklasse 4 Neu Einführung der Gebäudeklasse 4 - neue Möglichkeiten für den Holzbau Mehrgeschossiger Holzbau Einführung Neubau eines viergeschossigen

Mehr

PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM

PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM 24 Profile und Zubehör Konstruktion PD -100 TPS 25 TPS-CD-Profil 5104 CD 55-18,5 0,60 49,5 4000 12/480 Stk TPS-Federclip

Mehr

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen.

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. TITEL 011 Trockenbauarbeiten Seite 29 Alle Arbeiten gemäß DIN 18340. Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. Gleichwertige Produkte dürfen

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

Raumhöhen absenken 04/2013. Trockenausbau

Raumhöhen absenken 04/2013. Trockenausbau Raumhöhen absenken 04/2013 Trockenausbau Abgehängte Decken: Raumhöhen absenken Abgehängte Deckenverkleidungen werden eingesetzt wenn z.b. große Raumhöhen abgesenkt werden oder vorspringende Tragkonstruktionen

Mehr

Egal was kommt. Knauf Diamant

Egal was kommt. Knauf Diamant -Systeme 11/2005 Egal was kot. Die Platte Metallständerwände Sicherheitstechnik Raum-in-Raum System Knauf Cubo Holztafelbau-Wände Dachgeschoss-Bekleidungen überzeugt Vergleich von Knauf Gipsplatten Plattenart

Mehr

Trockenbau-Systeme. Tro148.de. Montageanleitung 05/2017. Cleaneo Single Up Montageanleitung

Trockenbau-Systeme. Tro148.de. Montageanleitung 05/2017. Cleaneo Single Up Montageanleitung Trockenbau-Systeme Tro148.de Montageanleitung 05/2017 Cleaneo Single Up Montageanleitung Inhalt Einleitung Allgemeine e...3 Nutzungshinweise...3 Rechtliche e...3 Qualifiziertes Personal...3 Bestimmungsgemäßer

Mehr

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER 3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Bei Bauteilklassifizierung nach DIN 4102-4 sind die Gipsbauplatten auf den Holzwerkstoffplatten mit einer zulässigen Spannweite von 400 mm zu

Mehr

Wandaufbau, Abdichtungen

Wandaufbau, Abdichtungen Wandsysteme für Feuchträume Wandaufbau, Abdichtungen 07/2012 Feuchträume Knauf Wand-Systeme für Feuchträume Das System Feuchtraum von Knauf wurde speziell für den Feuchtraum- Ausbau im Innenbereich wie

Mehr

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil Klima Profil Typ D Einbauhinweise KlimaProfil Einbauhinweise Klima Profil Typ D Sehr geehrter Kunde, diese Einbau-Hinweise, die wichtige allgemeine und produktspezifische Informationen enthalten, sind

Mehr

Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften

Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften Trockenbau-Systeme 11/2010 Knauf Diamant-Systeme Konstruktionen und Eigenschaften Neu Größere Wandhöhen Neue Plattenformate Erweiterte Schallmessungen Höhere Dübel- und Konsollasten Knauf Diamant Ein Stapel

Mehr

Leicht. Leicht. Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v.

Leicht. Leicht. Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v. Leicht Leicht Leicht Branschutz ist och ganz leicht Leichteton mit esten Werten Bunesveran Leichteton e.v. 1 Der Branschutz Die für en Branschutz zustänige Norm ist ie DIN 4102. Die gültige Ausgae atiert

Mehr

Wichtiger Hinweis. Hinweis

Wichtiger Hinweis. Hinweis 05/2010 Mehr Informationen über Brandschutz-Lösungen von Knauf erhalten Sie beim BS1.at Brandschutz mit Knauf Knauf Trockenbau-Systeme und Systemprodukte Technische Broschüre mit Europäischer Klassifizierung

Mehr

Knauf Drystar Lösungen für Feucht- und Nassräume

Knauf Drystar Lösungen für Feucht- und Nassräume Trockenbau-Systeme 01/2015 Knauf Drystar Lösungen für Feucht- und Nassräume ALLES TROCKEN MIT SYSTEM. Inhalt Knauf Drystar Lösungen für Feucht- und Nassräume... 3 Anwendungsbereiche Knauf Drystar für Decken

Mehr

Wandverjüngungssysteme. Reduzierte Anschlüsse für Knauf Wände. Wandverjüngungen

Wandverjüngungssysteme. Reduzierte Anschlüsse für Knauf Wände. Wandverjüngungen Wandverjüngungssysteme Reduzierte Anschlüsse für Knauf Wände Wandverjüngungen stellen insbesondere bei hochschalldämmenden Wandkonstruktionen eine Schwachstelle dar. Messungen im Prüfstand zeigten, dass

Mehr

Außenwände. Funktionsfähigkeitsprüfung. Bestand. Verbesserungsvorschlag. Schallschutz

Außenwände. Funktionsfähigkeitsprüfung. Bestand. Verbesserungsvorschlag. Schallschutz Außenwände Ziegelmauerwerk 50 cm, unverputzt, angenommene Rohdichte ρ =1600 kg/m 3 von außen nach innen : Ziegelmauerwerk 50 cm Holzfaserdämmplatte 6 cm zwischen Unterkonstruktion 3/6 cm PE - Folie 0,01

Mehr

Brandschutz für Holzkonstruktionen

Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen B e k l e i d u n g e n v o n Tr a g w e r k e n U n t e r d e c k e n Tr e n n w ä n d e Brandschutz für Holzkonstruktionen (z. B.

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

F 30 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 30 von oben und von unten rauchdicht

F 30 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 30 von oben und von unten rauchdicht Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic OWAtecta F 0 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 0 von oben und von unten rauchdicht Selbständige Brandschutzeinheit F 0 von oben und

Mehr

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke 30 1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) F 60-A Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) EI 60 Dämmstoff 60 [mm] / 30 [kg/m³] 60 [mm] / 50 [kg/m³] 80 [mm]

Mehr

NEU Neue Brandschutznachweise Neue Raumbreiten UA-Profil Lösungen

NEU Neue Brandschutznachweise Neue Raumbreiten UA-Profil Lösungen Trockenau-Systeme D13.de Detaillatt 10/2016 Knauf Freitragende Decken D131.de Knauf Freitragende Decken K219.de Knauf Freitragende Fireoard-Decken A1 NEU Neue Brandschutznachweise Neue Raumreiten UA-Profil

Mehr

Trockenbau. Stand: AE. - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile

Trockenbau. Stand: AE. - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile Trockenbau Stand: 16.04.2014 AE - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile Kontaktadresse Knauf AG Schweiz: Daniel Koch Verkauf Holzbau Knauf AG Kägenstrasse 17 CH-4153 Reinach +41

Mehr

Maximale Wandhöhen für GK-Ständerwände

Maximale Wandhöhen für GK-Ständerwände Die nachfolgenden Tabellen wurden unter Berücksichtigung folgender Randbedingungen erstellt Metall-Ständerprofile nach DIN 18 182-1 aus Stahlblech DX 51 D mit einer nominellen Blechdicke von 0,6 Gipsplatten

Mehr

Grundlagen, Lastannahmen und Tragfähigkeiten im Wohnungsbau. Tragfähigkeit

Grundlagen, Lastannahmen und Tragfähigkeiten im Wohnungsbau. Tragfähigkeit Grundlagen, Lastannahmen und Tragfähigkeiten im Wohnungsbau Tragfähigkeit Anwendungsbereiche Der Anwendungsbereich von YTONG-Bauteilen ist vielfältig. Die PLANBLÖCKE, Modulblöcke, die Dach und Deckenplatten,

Mehr

3. Systeme. Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19*

3. Systeme. Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19* DACHSYSTEME 3. Systeme Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19* EI 90 > 54 db < 0,19* * Mind. 200 mm Dämmstoff notwendig

Mehr

Projekt: 1406 Am Hegen 17 - Fründt Immobilien GmbH LV-Nr.: A Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1406 Am Hegen 17 - Fründt Immobilien GmbH LV-Nr.: A Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

OWAcoustic premium OWAplan S 7 Fugenlose Putzträgerdecke Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K

OWAcoustic premium OWAplan S 7 Fugenlose Putzträgerdecke Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K 1.0 Allgemeine Informationen zur Verarbeitung OWAplan S 7 ist ein spezielles, hochwertiges Deckensystem, dessen Erscheinungsbild maßgeblich von der Verarbeitung der Unterkonstruktion

Mehr

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung Technisches Merkblatt Vers. 12/02.13 Pos. 1.0 m² Prüfen des Untergrundes Zulage für das Prüfen und Beurteilen des Untergrundes gemäß

Mehr

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände Wände 039.22.0300 Montagewand CW75/100, 12,5 mm GKB, RwR 47 db, MF 60 mm 935,554 m2 Nichttragende innere Trennwand DIN 4103 Teil 1 als Montagewand, Einbaubereich 1, Höhe bis 4,50 m. Bewertetes Schalldämmaß

Mehr

Die Gipskartonfugen. Im Bereich von Dachschrägenanschlüssen, Geschossdeckenanschlüssen

Die Gipskartonfugen. Im Bereich von Dachschrägenanschlüssen, Geschossdeckenanschlüssen Die Gipskartonfugen Ein häufiges Themenfeld für Sachverständige sind immer wieder Risse in den Gipskartonbekleidungen. Über die Probleme bei mit Holzwerkstoffplatten belegten Kehlbalkendecken haben wir

Mehr

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 EN 520 ÖNORM B 3410 Knauf Information 01/2010 Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 Knauf Platten gemäß EN 520 EN 520 unterscheidet mehrere Typen von Gipsplatten, die spezielle Anforderungen

Mehr

Gipskarton-Bauplatten. Stand: AE. - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile

Gipskarton-Bauplatten. Stand: AE. - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile Gipskarton-Bauplatten Stand: 13.0.201 AE - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile Kontaktadresse Knauf AG Schweiz: Markus Wipf Verkauf Holzbau Knauf AG Kägenstrasse 17 CH-413 Reinach

Mehr

Jetzt haben Decken spachtelfrei

Jetzt haben Decken spachtelfrei System VoglFuge Technische Informationen VoglFuge Jetzt haben Decken spachtelfrei serienmäßig mit Luftreinigungseffekt Perfekte Akustikdesigndecken mit dem System VoglFuge realisieren System VoglFuge Lochbilder

Mehr

Flachdachsystem. Pos. Menge Text EP GP

Flachdachsystem. Pos. Menge Text EP GP 2014-11 isosafe-plan Flachdachsystem MUSTERAUSSCHREIBUNGSTEXTE Vorbemerkungen Die einschlägigen Normen und Fachregeln (IFBS), die Unfallverhütungsvorschriften der jeweils zuständigen Bauberufsgenossenschaften

Mehr

Ausschreibungstext. Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept Typ 5

Ausschreibungstext. Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept Typ 5 Ausschreibungstext Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept 5 by floor-concept GmbH Otto-Hahn-Str. 13 97204 Höchberg Tel.: 0931/66082-0 Fax.: 0931/66082-25 www.floor-concept.de info@floor-concept.de Bitte

Mehr

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht alutop - Revisionsklappen in Knauf - en Zuordnungsübersicht Einsatzbereich Decke / Wand / Boden Revisionsklappen für Decken, Wände, Böden D D1 D11 D11 D111 D112 D113 D116 Decken - e Knauf Gipsplatten-Deckensysteme

Mehr

LÖSUNG DACHDÄMMUNG VON AUSSEN DÄMMEN VON STEIL- UND FLACHDÄCHERN

LÖSUNG DACHDÄMMUNG VON AUSSEN DÄMMEN VON STEIL- UND FLACHDÄCHERN LÖSUNG DACHDÄMMUNG VON AUSSEN DÄMMEN VON STEIL- UND FLACHDÄCHERN Dämmarbeiten in der Praxis Die alte Dachhaut wird entfernt. Die Dampfbremse (z.b. FH Vliesdampfbremse transparent) wird im sogenannten Sub-top-Verfahren

Mehr

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Dr.-Ing. Peter Nause MFPA Leipzig GmbH Themenschwerpunkte Brandrisiken u. szenarien, Problemstellung Brandparameter Beton, Holz, Stahl - Geschichtliche

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

W551.de Holztafelbau-Wand

W551.de Holztafelbau-Wand W551.de Holztafelbau-Wand W551.de Außenwand Max. zulässige Wandhöhe (Wände mit aussteifender Wirkung) m 3,00 1) Bemessung gem. DIN EN 1995-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1995-1-1/NA unter Berücksichtigung

Mehr

r Technische Broschüre Siniat SD55-58 Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken

r Technische Broschüre Siniat SD55-58 Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken 02/2014 LaMassiv holzbalkendecken Allgemeine Hinweise Holzbalkendecken müssen Anforderungen an den Brand- und Schallschutz erfüllen r DIN 4102-4: 1994-03 Brandschutzverhalten von Baustoffen und Bauteilen

Mehr

1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF HM 2. 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD HM 4

1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF HM 2. 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD HM 4 Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Innenwände 1-fache Tragschicht HM1 1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF 3.34.01 HM 2 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD 3.34.01 HM 4

Mehr

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz DIN Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens Bautechnischer Brandschutz Gegenübersteilung DIN - TGL 1. Auflage Herausgegeben von Peter Funk im Auftrage des DIN Deutsches Institut für Normung

Mehr

Rigidur Estrichelemente

Rigidur Estrichelemente Trockenestrich mit Rigidur Rigips Profi-Tipps zum Selbermachen Rigidur Estrichelemente Ideal für Neubauten, Renovierungen und Altbausanierungen Montage Rigidur-Trockenestrich bietet die perfekte Oberfläche

Mehr

GIPS. L59 Lafarge Deckensysteme

GIPS. L59 Lafarge Deckensysteme GIPS L59 Lafarge Deckensysteme L59 Lafarge Deckensysteme Freitragende Unterdecken ohne Brandbeanspruchung mit Brandbeanspruchung F 30 mit Brandbeanspruchung F 90 Inhaltsverzeichnis 3 Lafarge Gips 4-6 Lafarge

Mehr

3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU

3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU 3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Für die mineralische Trittschalldämmung im schwimmenden Trockenestrich sind die vom Hersteller

Mehr

Metall- Unterkonstruktion Weitspannträgerdecke System L Variante abgehängt

Metall- Unterkonstruktion Weitspannträgerdecke System L Variante abgehängt Planen und Bauen. System L 4.05.81 4.05.81 Variante abgehängt klasse Achsabstand Spannweiten System L UA 50 UA 75 UA 100 UA 125 y x x x x kg/m 2 mm mm mm mm mm 15 400 4.190 5.620 6.910 8.120 600 3.770

Mehr

STATISCHE BERECHNUNG vom 20.04.2012

STATISCHE BERECHNUNG vom 20.04.2012 Projekt : 1020-12 Frank Blasek Beratender Ingenieur Heinestraße 1 D-33142 Büren Tel. +49 2951-937 582-0 Fax +49 2951-937 582-7 info@ifb-blasek.de Ingenieurbüro Frank Blasek Beratender Ingenieur Heinestraße

Mehr

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Sehr geehrter VELUX Kunde, grundsätzlich liefert VELUX Ihnen Dachfenster, welche die maximalen Schallschutzklassen 3 sowie 4 - ohne zusätzliche

Mehr

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/UNO (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/UNO (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19. (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 4102-9 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.15-1016 Leichte Trennwand F 90 aus Gipskarton- Feuerschutzplatten Dicke > 10 cm oder BC-Brandschutz-Platte

Mehr

DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz:

DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz: DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz: Hinweis: Einige Normen werden in den LBO bzw. AVO genannt und sind somit integraler Bestandteil bei Baumaßnahmen. Die anderen sind als Regel

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

SF141-143. Designsysteme. Form- und Frästeile LaForm Gebogene Konstruktionen LaCurve Gestalten mit LaArt

SF141-143. Designsysteme. Form- und Frästeile LaForm Gebogene Konstruktionen LaCurve Gestalten mit LaArt SF141-143 Designsysteme Form- und Frästeile LaForm Gebogene Konstruktionen LaCurve Gestalten mit LaArt 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-06 Formteilkonstruktionen 07-10 Stützen- und Trägerbekleidungen

Mehr

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012 Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012 Gut zu wissen Gut Nach zu den wissen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs steht fest, dass die DIN 4109 anerkannte

Mehr

Rigips. Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form.

Rigips. Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form. Rigips Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form. Formgebung von Rigips Architektur und Gestaltung mit runden Formen Runde fließende Formen wie Bögen, gewölbte Decken,

Mehr

Rohdecken der Bauart I bis III (Massivdecken)

Rohdecken der Bauart I bis III (Massivdecken) Knuf Decken- und Dchsysteme Rohdecken der Burt I is III (Mssivdecken) Unterdecken in Verindung mit Rohdecken der Burt I is III Trgende Decken, n die rndschutztechnische Anforderungen gestellt werden, müssen

Mehr

Knauf Montage-Technik Werkstoffsicherheit pur. Trockenbau 04/2016

Knauf Montage-Technik Werkstoffsicherheit pur. Trockenbau 04/2016 Knauf Montage-Technik Werkstoffsicherheit pur Trockenbau 04/2016 D Deckenabhänger Schnellste Art der Abhängung Abhängehöhe stufenlos einstellbar Einfaches Nachjustieren der Abhängehöhe durch Schnellspannfeder

Mehr

Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle. Erweiterte Zielformulierung. Berufsfachschule Bautechnik im Schwerpunkt Ausbau.

Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle. Erweiterte Zielformulierung. Berufsfachschule Bautechnik im Schwerpunkt Ausbau. 4.1.2_bau_lernfelder Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle Eine Baustelleneinrichtung planen Maßnahmen zur Absperrung und Sicherung eine Baustelle treffen Stell- und Verkehrsflächen in einen Baustelleneinrichtungsplan

Mehr

Decken/Dächer. Teil 1. Montagedecken. Holzunterkonstruktionen Metallunterkonstruktionen Schallschutz Raumakustik

Decken/Dächer. Teil 1. Montagedecken. Holzunterkonstruktionen Metallunterkonstruktionen Schallschutz Raumakustik Decken/Dächer Teil 1 Montagedecken 4 Holzunterkonstruktionen Metallunterkonstruktionen Schallschutz Raumakustik Planen und bauen. Mit Systemen von Rigips. Decken/Dächer Teil 1 Montagedecken Inhaltsübersicht

Mehr

Rahmenpreisliste 2008 /2009

Rahmenpreisliste 2008 /2009 Rahmenpreisliste 2008 /2009 Pos Leistungsbeschreibung Transport ist in den Einheitspreisen inbegriffen. 1) Pos.1 Nichttragende, innere Trennwand als Einfachständerwand nach DIN 18 183 aus verzinkten CW-Wandprofilen

Mehr

Akustisch wirksames Unterdecken-Decklagenbauteil abgehängt, Gesamthöhe ca. 160mm (Aufbau 3)

Akustisch wirksames Unterdecken-Decklagenbauteil abgehängt, Gesamthöhe ca. 160mm (Aufbau 3) STIA Holzindustrie GmbH Leistungsbeschreibung 2016 Admonter ACOUSTICs LV 3000.01 Admonter ACOUSTICs Akustisch wirksames Unterdecken-Decklagenbauteil abgehängt, Gesamthöhe ca. 160mm (Aufbau 3) 1 Deckenunterkonstruktion

Mehr

Sigma I. Optimiertes Design! Jahre Garantie

Sigma I. Optimiertes Design! Jahre Garantie Optimiertes Design! Sigma I Umfangreihe Flexiilität Das Sigma I wure als Freiflähengestell für en Einsatz von Laminaten sowie auh für gerahmte Moule entwikelt. Sigma I Prouktatenlatt Freilan Hervorragene

Mehr

Befestigung auf Holzlatten

Befestigung auf Holzlatten max. 250 mm a ca. 200 mm siehe Tabelle Seite 5 ca. 20 mm max 125 mm b max 600 bzw. 625 mm D1 c siehe Tabelle Seite 6 4 Produkte Tabelle 1 Produktprogramm Produkt Dicke mm Gewicht kg/m 2 Heradesign superfine

Mehr

Profiltechnik und Zubehör

Profiltechnik und Zubehör Suchregister für Produkte 137-139 1.0 Rigips Wandprofile 140-156 1.1 RigiProfil MultiTec CW 140 1.2 Rigips Schallprofile SP 144 1.3 RigiProfil MultiTec UW 146 1.4 Rigips Wandprofile UW vorgestanzt für

Mehr

Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen.

Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Technik aktuell AbP Rigips Decke F90 abgehängt VLR 01 StT Nr. 02/ 06 01.02.2006 Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Alle am Bau beteiligten Personen sind sich

Mehr

Allgemeine Hinweise und Beispiele zur Verlegung von LINITHERM Dämmsystemen an der Außenwand

Allgemeine Hinweise und Beispiele zur Verlegung von LINITHERM Dämmsystemen an der Außenwand Verlegung Außenwanddämmung Allgemeine Hinweise und Beispiele zur Verlegung von LINITHERM Dämmsystemen an der Außenwand Vorbemerkungen Brandschutz AW-V AW-B Allg. Verlegehinweise AW-A Hinterlüftete Fassade

Mehr

egger eurostrand osb 4 top PROFESSIONAL leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau

egger eurostrand osb 4 top PROFESSIONAL leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau PROFESSIONAL egger eurostrand osb 4 top leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau LEISTUNGSSTARK UND NACHHALTIG 100 % FORMALDEHYDFREI VERLEIMT MIT BAUAUFSICHTLICHER

Mehr

Rigidur Dachgeschossausbau

Rigidur Dachgeschossausbau Dachgeschossausbau mit Rigidur Rigips Profi-Tipps zum Selbermachen Rigidur Dachgeschossausbau Ungenutzten Dachraum ausbauen Wohnwert steigern Montage Rigidur Ausbauplatten eignen sich optimal für den Dachgeschoßausbau:

Mehr