Diabetische Netzhauterkrankung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Diabetische Netzhauterkrankung"

Transkript

1 Diabetes und Auge Diabetische Netzhauterkrankung Die diabetische Retinopathie ist die häufigste Erblindungsursache in der Bevölkerung zwischen dem 30. und 65. Lebensjahren in der westlichen Welt. Das Auftreten von diabetischen Netzhautveränderungen ist vor der Pubertät sehr selten. Bei Typ-1- Diabetikern ist nach einer Diabetesdauer von 15 bis 20 Jahren bei bis zu 90% der Patienten eine Retinopathie vorhanden. Allerdings besteht bei Typ-2-Diabetikern bereits bei einem Drittel der Patienten bei Diagnosestellung des Diabetes eine Retinopathie.

2 Ursachen Unabhängig von der Art der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ I oder II) oder der Art der Therapie kann es zu schweren Veränderungen am Auge kommen. Betroffen ist vor allem die Netzhaut (Retina), die wie eine Tapete das Auge auskleidet und das Licht in Signale umwandelt. Die hohen Blutzuckerwerte verursachen Veränderungen an den kleinen Blutgefäßen, die undicht oder verschlossen werden. Folge ist eine Mangeldurchblutung der Netzhaut. Der Zeitpunkt des Auftretens und Fortschreitens dieser Erkrankung (diabetische Retinopathie) kann durch die Blutzuckereinstellung beeinflusst werden. Zusätzlich spielt auch die Blutdruckeinstellung eine wichtige Rolle. Beschwerden Die frühesten Veränderungen sind kleine Gefäßausbuchtungen (sog. Mikroaneurysmen), Fettablagerungen und kleine Blutungen, die man meistens nur beobachten muss. Diese ersten Veränderungen an der Netzhaut verursachen keine Schmerzen oder Sehstörungen. Manchmal können jedoch schwerwiegendere Komplikationen entstehen.

3 Frühe Zeichen einer diabetischen Retinopathie

4 Zum einen kann sich im Sehzentrum, der sog Makula (gelber Fleck) eine Schwellung entwickeln (sog. diabetisches Makulaödem ). Dies kann im schlimmsten Fall zu einem rapiden Abfall des Sehens führen. Es können Verzerrungen oder Probleme beim Lesen (Bild) entstehen.

5 Diabetisches Makulaödem (Schwellung der Netzhautmitte)

6 Eine andere, sehr ernste Komplikation ist die Bildung von neuen Gefäßen, die entweder vom Sehnervenkopf oder von der Netzhautperipherie ausgehen ( proliferative diabetische Retinopathie ). Diese entstehen als Folge einer mangelnden Sauerstoffversorgung der Netzhaut und können lange ohne Beschwerden, wie Sehverschlechterung oder Schmerzen bestehen

7 Proliferative diabetische Retinopathie

8 Zudem sind diese neuen Gefäße sehr brüchig. Es können daher Blutungen in den Glaskörper des Auges entstehen. Das ungehinderte Wachstum solcher Gefäße verursacht Netzhautabhebungen welche die schwerste Folge der Retinopathie darstellt und unbehandelt zur Erblindung führt.

9 Diagnostik Neben einer ausführlichen Anamnese und Überprüfung der Sehleistung stellt die Spiegelung des Augenhintergrunds bei erweiterter Pupille die Grundlage jeder Untersuchung dar. Zudem werden zwei weitere Verfahren eingesetzt: 1) Fluoreszenzangiographie: hierbei wird ein Farbstoff in die Vene des Patienten gespritzt und dabei werden Fotos mit entsprechenden Filtern vom Augenhintergrund gemacht. Dieses Verfahren dient sowohl zur Beurteilung einer Schwellung der Netzhautmitte als auch zur Klärung inwieweit die Netzhaut eine mangelnde Durchblutung hat bzw. neue Gefäße wachsen.

10 Fluoreszenzangiographie bei diabetischem Makulaödem

11 2) Optische Kohärenztomographie: bei diesem bildgebenden Verfahren stellen schwache Laserwellen die Netzhaut im Querschnitt dar. Es entstehen hochauflösende Bilder von Netzhautstrukturen. Mit Hilfe von Schnittbilddarstellungen werden die retinalen Schichten auf annähernd histologischem Niveau dargestellt. Durch die Darstellung des Netzhautquerschnitts kann der Untersucher erkennen, ob Flüssigkeitseinlagerungen in der Netzhautmitte sind. Dadurch fällt die Entscheidung zu einer etwaigen Behandlung der Makula leichter und ist weniger belastend für den Patienten.

12 Optische Kohärenztomographie der Netzhaut bei diabetischem Makulaödem

13 Therapie Eine wirkliche Heilung der diabetischen Retinopathie ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht möglich. Dennoch lässt sich oftmals durch die verschiedenen Behandlungsmaßnahmen und eine gute Einstellung des Diabetes eine Besserung oder zumindest ein Stillstand der Erkrankung erreichen. Die rechtzeitige Behandlung mit dem Laser stellt die Therapie der Wahl dar. Diese meist schmerzlose Behandlung muss in vielen Fällen wiederholt werden. Damit läßt sich ein Fortschreiten der Veränderungen und eine schwere Sehverschlechterung in 50% verhindern.

14 Proliferative diabetische Retinopathie nach erfolgter panretinaler Laserkoagulation

15 Intravitreale operative Medikamentenapplikation,IVOM). Bei Fortschreiten der Erkrankung trotz Laserbehandlungen stellt die Vitrektomie (Entfernung des Glaskörpers) und Netzhautoperation eine weitere Möglichkeit dar, die Erblindung zu verhindern. In manchen Fällen können auch spezielle Medikamente als Monotherapie oder auch zusätzlich zur Lasertherapie eingesetzt werden, die entweder die Schwellung der Netzhaut oder auch das Wachstum von Gefäßen behandeln können. Diese werden direkt in den Glaskörper des Auges eingegeben (IVOM, intravitreale operative Medikamentenapplikation).

16 IVOM

Diabeteszentrum Nordschwarzwald

Diabeteszentrum Nordschwarzwald Diabetes und Auge Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist eine Stoffwechselkrankheit, die durch einen absoluten oder relativen Mangel an Insulin gekennzeichnet ist. Im Verlauf von etwa 5 Jahren verändern

Mehr

Diabetische Retinopathie

Diabetische Retinopathie Netzhautkomplikationen Diabetische Netzhautkomplikationen sind krankhafte Veränderungen in den Augen, die durch einen Diabetes mellitus verursacht werden können. Es handelt sich um die diabetische Retinopathie

Mehr

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde. Patienteninformation. Netzhaut- und Glaskörperchirurgie (Vitreoretinale Chirurgie)

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde. Patienteninformation. Netzhaut- und Glaskörperchirurgie (Vitreoretinale Chirurgie) Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde Patienteninformation Netzhaut- und Glaskörperchirurgie (Vitreoretinale Chirurgie) Die wichtigsten Erkrankungsgruppen, die durch eine vitreoretinale Operation versorgt

Mehr

Augenheilkunde Makuladegeneration

Augenheilkunde Makuladegeneration Augenheilkunde Makuladegeneration Akademisches Lehrkrankenhaus der medizinischen Universitäten Wien und Innsbruck sowie der Paracelsus medizinische Privatuniversität Salzburg Wodurch kommt eine Verschlechterung

Mehr

Abteilung für Netzhautund Glaskörperchirurgie Zentrum für Augenheilkunde. Zuckerkrankheit und Auge

Abteilung für Netzhautund Glaskörperchirurgie Zentrum für Augenheilkunde. Zuckerkrankheit und Auge Abteilung für Netzhautund Glaskörperchirurgie Zentrum für Augenheilkunde Zuckerkrankheit und Auge Dem Diabetiker bleiben die sein Sehvermögen zerstörenden Veränderungen lange Zeit verborgen. Meist bemerken

Mehr

KOPIE. Diabetische Retinopathie. «Damit der Zucker nicht ins Auge geht!»

KOPIE. Diabetische Retinopathie. «Damit der Zucker nicht ins Auge geht!» Diabetische Retinopathie «Damit der Zucker nicht ins Auge geht!» www.diabetesgesellschaft.ch Spendenkonto: PC-80-9730-7 Schweizerische Diabetes-Gesellschaft Association Suisse du Diabète Associazione Svizzera

Mehr

Diabetes und Auge. Am Auge kann die Zuckerkrankheit folgende Veränderungen auslösen:

Diabetes und Auge. Am Auge kann die Zuckerkrankheit folgende Veränderungen auslösen: Diabetes und Auge Heute sind etwa 5% der Bevölkerung in den Industrienationen von der Zuckerkrankheit (Diabetes) betroffen. Dank der Verwendung von Insulin und blutzuckersenkenden Tabletten hat sich die

Mehr

Gesunde. Diabetes mellitus Typ 2. Patienteninformation. Disease Management Programm

Gesunde. Diabetes mellitus Typ 2. Patienteninformation. Disease Management Programm Gesunde AUGEN Patienteninformation Diabetes mellitus Typ 2 Disease Management Programm Gesunde Augen bei Diabetes mellitus Typ 2 - Was kann ich tun? Immer mehr Menschen erkranken an Diabetes mellitus Typ

Mehr

Die altersabhängige Makuladegeneration

Die altersabhängige Makuladegeneration Die altersabhängige Makuladegeneration Die Makuladegeneration ist eine bei älteren Menschen sehr häufige Erkrankung der Netzhautmitte (Makula) und ist in den Industrieländern die häufigste Erblindungsursache

Mehr

Makuladegeneration. Die häufigste Ursache für eine hochgradige Sehminderung des älteren Menschen

Makuladegeneration. Die häufigste Ursache für eine hochgradige Sehminderung des älteren Menschen Makuladegeneration Die häufigste Ursache für eine hochgradige Sehminderung des älteren Menschen Dr. A. Gamulescu, Prof. Dr. H. Helbig Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Klinikum der Universität

Mehr

Patientenratgeber. Begleit- und Folgeerkrankungen. Augen schützen, Schäden vermeiden Informationen für Teilnehmer an AOK-Curaplan Diabetes

Patientenratgeber. Begleit- und Folgeerkrankungen. Augen schützen, Schäden vermeiden Informationen für Teilnehmer an AOK-Curaplan Diabetes Patientenratgeber Begleit- und Folgeerkrankungen Augen schützen, Schäden vermeiden Informationen für Teilnehmer an AOK-Curaplan Diabetes 2 In diesem Heft Inhalt Das Fenster zur Welt... 4 Wie Zucker Ihre

Mehr

Netzhaut I. PD Dr. R. Guthoff. Universitäts-Augenklinik Düsseldorf Direktor: Prof. Dr. G. Geerling

Netzhaut I. PD Dr. R. Guthoff. Universitäts-Augenklinik Düsseldorf Direktor: Prof. Dr. G. Geerling Netzhaut I PD Dr. R. Guthoff Universitäts-Augenklinik Düsseldorf Direktor: Prof. Dr. G. Geerling Makula (5mm) Fovea (1,5mm) Foveola (0,35mm) Sehschärfe Fovea (1,5mm) 0.4 1.0 0.4 Foveola (0,35mm) Fluoreszein-Angiographie

Mehr

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010 Seite 1/5 in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010 Expertengespräch zum Thema Retinoblastom Und zu diesem Thema begrüße ich jetzt Professor Norbert Bornfeld, Direktor des Zentrums

Mehr

Behandlung des diabetischen Makulaödems mit VEGF-Hemmern durch operative Medikamenteneingabe in das Auge

Behandlung des diabetischen Makulaödems mit VEGF-Hemmern durch operative Medikamenteneingabe in das Auge Patientendaten Anlage 1b / Einverständniserklärung: Intravitreale Therapie des diabetischen Makulaödems Behandlung des diabetischen Makulaödems mit VEGF-Hemmern durch operative Medikamenteneingabe in das

Mehr

Update Diabetessprechstunde und neue Studienergebnisse

Update Diabetessprechstunde und neue Studienergebnisse Update Diabetessprechstunde und neue Studienergebnisse J. Nasemann Makula-Netzhaut-Zentrum-München Probleme bei der Betreuung von Patienten mit diabetischer Retinopathie Hohe morphologische Variabilität

Mehr

Informationen für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Informationen für Betroffene, Angehörige und Interessierte Informationen für Betroffene, Angehörige und Interessierte Giorgio Clementi Fotolia.com Eine Initiative der Österreichischen Diabetikervereinigung und der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen

Mehr

Erhaltung der Sehkraft Informationsbroschüre

Erhaltung der Sehkraft Informationsbroschüre Erhaltung der Sehkraft Informationsbroschüre Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und Regelmässige Untersuchungen beim Augenarzt ermöglichen eine frühzeitige Diagnose und Therapie. Altersbedingte Makuladegeneration

Mehr

Augenzentrum Baden-Baden. Prof. Dr. med. Frank Faude Dr. med. Susanne Faude Oxana Bräunlich. Fachärzte für Augenheilkunde

Augenzentrum Baden-Baden. Prof. Dr. med. Frank Faude Dr. med. Susanne Faude Oxana Bräunlich. Fachärzte für Augenheilkunde A U G E N Z E N T R U M Prof. Dr. med. Frank Faude Dr. med. Susanne Faude Oxana Bräunlich Fachärzte für Augenheilkunde Prof. Dr. med. Frank Faude Ambulante Operationen Belegarzt Stadtklinik Baden-Baden

Mehr

Netzhautablösung. A. Röckl - Augenklinik Erfurt

Netzhautablösung. A. Röckl - Augenklinik Erfurt Netzhautablösung A. Röckl - Augenklinik Erfurt Anatomie des Auges 1 Zahlen Netzhautablösung = Amotio retinae = Ablatio retinae = Ablösung der inneren Netzhautschichten (neurosensorische Retina) von der

Mehr

AMD = Chronisch fortschreitende Stoffwechselerkrankung der Netzhaut. Photorezeptoren. Retinales Pigmentepithel. Bruch sche Membran.

AMD = Chronisch fortschreitende Stoffwechselerkrankung der Netzhaut. Photorezeptoren. Retinales Pigmentepithel. Bruch sche Membran. Wenn das Recycling der Netzhaut nicht mehr funktioniert i t was ist AMD? OA Dr. med. Matthias Elling, FEBO Universitäts-Augenklinik Bochum AMD = Altersbedingte b Makula-Degenerationk l i Chronisch fortschreitende

Mehr

Patienteninformation. Früherkennung schützen Sie Ihr Augenlicht Netzhauterkrankungen & Grüner Star

Patienteninformation. Früherkennung schützen Sie Ihr Augenlicht Netzhauterkrankungen & Grüner Star Patienteninformation Früherkennung schützen Sie Ihr Augenlicht Netzhauterkrankungen & Grüner Star Die Augen sind die wichtigsten Sinnesorgane. Mit ihrer Hilfe orientieren wir uns und nehmen die Umwelt

Mehr

DMÖ Das diabetische Makulaödem

DMÖ Das diabetische Makulaödem DMÖ Das diabetische Makulaödem Diagnose und Therapiemöglichkeiten Unser Auge ermöglicht uns mit dem Sehen die wichtigste Sinneswahrnehmung. Es ist ein kleines, kaum 20 Gramm schweres und dennoch hochkomplexes

Mehr

Rechtzeitig vorsorgen Augen gesund erhalten

Rechtzeitig vorsorgen Augen gesund erhalten Patientenratgeber Begleit- und Folgeerkrankungen Rechtzeitig vorsorgen Augen gesund erhalten Informationen für Teilnehmer an AOK-Curaplan Diabetes 2 AOK-Curaplan Diabetes mellitus Im Interesse Ihrer Gesundheit

Mehr

Augen! Deutschland trägt Brille. Mehr als 40. Blickpunkt Schau mir in die

Augen! Deutschland trägt Brille. Mehr als 40. Blickpunkt Schau mir in die Schau mir in die Augen! Deutschland trägt Brille. Mehr als 40 Millionen Menschen hierzulande, über die Hälfte der Bevölkerung, haben eine Sehschwäche. Die in der Regel leicht zu korrigieren ist: Man geht

Mehr

AMD kann das scharfe Sehen zerstören, das notwendig ist für Aktivitäten wie Lesen, Autofahren und für das Erkennen von Gesichtern.

AMD kann das scharfe Sehen zerstören, das notwendig ist für Aktivitäten wie Lesen, Autofahren und für das Erkennen von Gesichtern. Was ist AMD? AMD (Altersbedingte Makuladegeneration) ist eine Erkrankung des Auges, bei der im Alter zu einer Schädigung der Stelle des schärfsten Sehens (Makula) kommt. AMD kann zum Verlust der Sehkraft

Mehr

OCT-Optische Kohärenztomographie

OCT-Optische Kohärenztomographie Dr. med. Peter Maloca Augenarzt FMH, speziell Augenchirurgie Löwenstrasse 9 6004 Luzern Telefon 041 210 03 23 Fax 041 410 72 90 www.dr-maloca.ch OCT OCT-Optische Kohärenztomographie Sehr geehrte Patientin,

Mehr

Behandlung des Makulaödems bei retinalem Venenverschluss durch operative Medikamenteneingabe in das Auge

Behandlung des Makulaödems bei retinalem Venenverschluss durch operative Medikamenteneingabe in das Auge Patientendaten Anlage 1c / Einverständniserklärung: Intravitreale Therapie des Makulaödems bei retinalen Venenverschlüssen Behandlung des Makulaödems bei retinalem Venenverschluss durch operative Medikamenteneingabe

Mehr

Depression Die Krankheit Nr. 1!!!

Depression Die Krankheit Nr. 1!!! Depression Die Krankheit Nr. 1!!! Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat festgestellt, dass die Erkrankung Depression in ca. 10 Jahren die häufigste Erkrankung in den Industrieländern darstellt, das

Mehr

Patientenaufklärung und Einverständniserklärung zur intravitrealen Injektion beim diabetischen Makulaödem

Patientenaufklärung und Einverständniserklärung zur intravitrealen Injektion beim diabetischen Makulaödem Patientendaten Arzt-/Klinikstempel Patientenaufklärung und Einverständniserklärung zur intravitrealen Injektion beim diabetischen Makulaödem Das diabetische Makulaödem ist eine Verdickung der Netzhaut.

Mehr

Informationen für Sie: Die Behandlung des Verschlusses einer Netzhautvene

Informationen für Sie: Die Behandlung des Verschlusses einer Netzhautvene Informationen für Sie: Die Behandlung des Verschlusses einer Netzhautvene [Augenvenenthrombose] Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.v. (BVA) Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) 1. Was

Mehr

Diabetische Retinopathie. P.Walter

Diabetische Retinopathie. P.Walter Diabetische Retinopathie P.Walter Diabetes mellitus -Häufigste Erblindungsursache in den industrialisierten Ländern -Häufigster Grund für neue Erblindungen zwischen 20 64 Lebensjahr Diabetische Komplikationen

Mehr

Diabetes mellitus : Folgeschäden

Diabetes mellitus : Folgeschäden Diabetes mellitus : Folgeschäden Warum ist der Diabetes mellitus eine wichtige Erkrankung? a. Akute Probleme: Hypoglykämie Hyperglykämie Ketoazidose b. Chronische Probleme: Folgeschäden: Typische Schäden:

Mehr

GESUNDE AUGEN. Diabetes mellitus Typ 2. Patienteninformation. Disease Management Programm

GESUNDE AUGEN. Diabetes mellitus Typ 2. Patienteninformation. Disease Management Programm GESUNDE AUGEN Patienteninformation Diabetes mellitus Typ 2 Disease Management Programm GESUNDE AUGEN BEI DIABETES MELLITUS TYP 2 WAS KANN ICH TUN? Immer mehr Menschen erkranken an Diabetes mellitus Typ

Mehr

Christina Franken Iris Heitbrink -1-

Christina Franken Iris Heitbrink -1- April 2011 Christina Franken Absolvierte Ihre Ausbildung beim Augenarzt von 2006-2009. Arbeitet seit 2010 in unserer Augenarztpraxis. Funktionen/ Zuständigkeit: Anmeldung, Arbeitsunfälle, Terminvergabe,

Mehr

Verein für von der von Hippel Lindau (VHL) Erkrankung betroffene Familien e.v. Augenveränderungen

Verein für von der von Hippel Lindau (VHL) Erkrankung betroffene Familien e.v. Augenveränderungen Verein für von der von Hippel Lindau (VHL) Erkrankung betroffene Familien e.v. Augenveränderungen Inhalt: 1. VHL-Rundbrief Dez./2013; Heft 4; Jahrgang 14 Vorträge Informationsveranstaltung Erfurt 2013

Mehr

Bezirksgeschäftsstelleninformation 03/2010

Bezirksgeschäftsstelleninformation 03/2010 Beilage zu den Mitteilungen Heft 5/2010 Bezirksgeschäftsstelleninformation 03/2010 Inhalt Seite 1 Informationen aus dem Bereich Abrechnung 2 Organisation, Mitteilungen und Festlegungen 2 2 Informationen

Mehr

Behandlung der choroidalen Neovaskularisation bei hoher Myopie mit VEGF-Hemmern durch operative Medikamenteneingabe in das Auge

Behandlung der choroidalen Neovaskularisation bei hoher Myopie mit VEGF-Hemmern durch operative Medikamenteneingabe in das Auge Patientendaten Behandlung der choroidalen Neovaskularisation bei hoher Myopie mit VEGF-Hemmern durch operative Medikamenteneingabe in das Auge Aufklärung und Einverständniserklärung Sehr geehrte Patientin,

Mehr

Aufklärungsund. Einverständnisformular für Augenoperationen. Pat.:... geb. am:...

Aufklärungsund. Einverständnisformular für Augenoperationen. Pat.:... geb. am:... Aufklärungsund Einverständnisformular für Augenoperationen Pat.:... geb. am:... Basisinformation zum Aufklärungsgespräch für unsere Patienten Patientendaten: Allgemeine Aufklärung zur Durchführung von

Mehr

DAS GEBÄRMUTTER MYOM WAS SIND MYOME DER GEBÄRMUTTER?

DAS GEBÄRMUTTER MYOM WAS SIND MYOME DER GEBÄRMUTTER? DAS GEBÄRMUTTER MYOM WAS SIND MYOME DER GEBÄRMUTTER? Myome sind gutartige Geschwülste, die von der Muskelschicht der Gebärmutter (Uterus) ausgehen, dem sogenannten Myometrium. Auch wenn häufi g der Begriff

Mehr

LASERKOAGULATION. HEINRICH HEIMANN Royal Liverpool University Hospital

LASERKOAGULATION. HEINRICH HEIMANN Royal Liverpool University Hospital LASERKOAGULATION HEINRICH HEIMANN Royal Liverpool University Hospital BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN BEI MAKULAÖDEM Lucentis Avastin Osurdex VEGF-Trap Iluvien Triamcinolon 48-jähriger Patient, Visus 0,1 Laser

Mehr

Neue Wege Zur Behandlung der Makuladegeneration

Neue Wege Zur Behandlung der Makuladegeneration Neue Wege Zur Behandlung der Makuladegeneration (AMD) MAKULADEGENERATION Sie ist die häufigste Erblindungsursache in der westlichen Welt. Allein in Deutschland leiden ca. 2,5 Mio. Menschen an dieser Krankheit.

Mehr

Diabetische Retinopathie

Diabetische Retinopathie Diabetische Retinopathie Ute Wolf-Schnurrbsuch Universitätsklinik für Augenheilkunde Diabetische Folgeerkrankungen Häufigste Erblindungsursache der Bevölkerung im erwerbstätigen Alter Diabetische Retinopathie

Mehr

Diabetes und Auge Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist eine schleichende Krankheit. Bei ihr treten infolge der erhöhten Blutzuckerkonzentration

Diabetes und Auge Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist eine schleichende Krankheit. Bei ihr treten infolge der erhöhten Blutzuckerkonzentration Augenärzte informieren: Zuckerbedingte Netzhauterkrankung (Diabetische Retinopathie) Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.v. (BVA) Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) Diabetes und Auge

Mehr

Diabetes mellitus. Juliane Briest, Anne Röhrs, Dorota Niezgodka

Diabetes mellitus. Juliane Briest, Anne Röhrs, Dorota Niezgodka Diabetes mellitus Juliane Briest, Anne Röhrs, Dorota Niezgodka Regulation des Blutzuckers Für die Sicherstellung der Versorgung der Körperzellen mit Glukose wird der Blutzuckerspiegel in einem Organismus

Mehr

Heilsame Injektionen für das Auge Wie bringt man Medikamente sicher ins Innere des Augapfels? Wenn Augenärzte Augenleiden mit Medikamenten behandeln,

Heilsame Injektionen für das Auge Wie bringt man Medikamente sicher ins Innere des Augapfels? Wenn Augenärzte Augenleiden mit Medikamenten behandeln, Augenärzte informieren: Intravitreale Injektion Operative Medikamenteneingabe in das Auge Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.v. (BVA) Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) Heilsame Injektionen

Mehr

Volkskrankheiten in der Augenheilkunde

Volkskrankheiten in der Augenheilkunde Augenmedizinisches Versorgungszentrum Erfurt Volkskrankheiten in der Augenheilkunde Dr.Jürgen Schmidt 1 Gliederung 1 Das trockene Auge 2 Grauer Star - Katarakt 3 Die altersabhängige Makuladegeneration

Mehr

Das Auge. Referat von Karsten Kortüm am 3.6.2 im Bio-LK

Das Auge. Referat von Karsten Kortüm am 3.6.2 im Bio-LK Das Auge Referat von Karsten Kortüm am 3.6.2 im Bio-LK Themen Der graue Star Der grüne Star Das Auge und Diabetes Optische Täuschungen Refraktive Chirurgie Der graue Star Was ist der graue Star? Der graue

Mehr

AMD Die altersbedingte. Teil 1. Was ist AMD, wie erkennt man AMD, wie kann man der AMD vorbeugen.

AMD Die altersbedingte. Teil 1. Was ist AMD, wie erkennt man AMD, wie kann man der AMD vorbeugen. AMD Die altersbedingte Makuladegeneration Teil 1 www.visusvital.de Bayer Vital GmbH, 51366 Leverkusen L.DE.SM.11.2012.1166 81531846 Was ist AMD, wie erkennt man AMD, wie kann man der AMD vorbeugen. Infos

Mehr

PATIENTEN-INFORMATION. Diabetische Augenerkrankungen

PATIENTEN-INFORMATION. Diabetische Augenerkrankungen PATIENTEN-INFORMATION Diabetische Augenerkrankungen A U G E N Ä R Z T E i n f o r m i e r e n Dr.Mann Pharma PATIENTEN-INFORMATION Diabetes und Auge Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist eine schleichende

Mehr

Knochendichtemessung

Knochendichtemessung Knochendichtemessung im Krankenhaus Meran Dienst für Radiologie Primar Dr. Anton Wieser Tel. 0473 26 3070, E-Mail: rx-me@asbmeran-o.it Knochendichtemessung DEXA: Ab 21. Oktober 2013 auch in Meran durchführbar

Mehr

Patientenaufklärung und Einverständniserklärung zur intravitrealen Injektion nach retinalen Venenverschlüssen (RVV)

Patientenaufklärung und Einverständniserklärung zur intravitrealen Injektion nach retinalen Venenverschlüssen (RVV) Patientendaten Arzt-/Klinikstempel Patientenaufklärung und Einverständniserklärung zur intravitrealen Injektion nach retinalen Venenverschlüssen (RVV) Beim Makulaödem infolge eines retinalen Venenverschlusses

Mehr

Informationen für Sie: Zuckerbedingte Netzhauterkrankung

Informationen für Sie: Zuckerbedingte Netzhauterkrankung Informationen für Sie: Zuckerbedingte Netzhauterkrankung [Diabetische Retinopathie] Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.v. (BVA) Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) Diabetes und Auge

Mehr

BLUTHOCHDRUCK UND NIERE

BLUTHOCHDRUCK UND NIERE BLUTHOCHDRUCK UND NIERE Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Bluthochdruck und Niere Die Nieren sind die Organe unseres Körpers, die den Blutdruck regeln. Der Blutdruck ist der Druck, der

Mehr

Informationen für Sie: Glaukom

Informationen für Sie: Glaukom Informationen für Sie: Glaukom [Grüner Star] DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.v. (BVA) Was ist das: ein Glaukom? Und was kann man tun, um nicht am

Mehr

Sehprobleme Die häufigsten Sehfehler und Augenerkrankungen

Sehprobleme Die häufigsten Sehfehler und Augenerkrankungen Sehprobleme Die häufigsten Sehfehler und Augenerkrankungen Inhalt 4 Rechtsichtigkeit 5 Kurzsichtigkeit Myopie 6 Weitsichtigkeit Hyperopie 7 Hornhautverkrümmung Astigmatismus 8 Alterssichtigkeit Presbyopie

Mehr

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Dieser immer stärker werdende Druck... Starke Kopfschmerzen? Bei HAE kann auch ein Hirnödem die Ursache sein. 2 Ein kaum beachteter Zusammenhang Verspannungen,

Mehr

Typ-2-Diabetes. PatientenLeitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie. Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen

Typ-2-Diabetes. PatientenLeitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie. Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen PatientenLeitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie Typ-2-Diabetes Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen Barrierefreie Internetversion Version 01.00 vom März 2009 Medizinische Handlungsempfehlungen

Mehr

KATARAKT ODER GRAUER STAR

KATARAKT ODER GRAUER STAR KATARAKT ODER GRAUER STAR ÜBER DEN GRAUEN STAR Wenn unsere gesehenen Bilder an Schärfe verlieren, wir das Gefühl haben durch einen Schleier zu schauen und uns die Welt trübe erscheint, könnte ein Grauer

Mehr

Einblick in den Augen - OP Darstellung der Augen - Tagesklinik

Einblick in den Augen - OP Darstellung der Augen - Tagesklinik Einblick in den Augen - OP Darstellung der Augen - Tagesklinik 1990 Diplom 1990 bis 1992 Unfall - Bettenabteilung Ab 1992 HNO - OP 2005 (Gründung der OPKO `s) Einschulung MKG - u. Augen- OP Seit 2011 Fachbereichsschwester

Mehr

Joachim Bader Dip.-Ing.(FH) Die häufigsten. Sehprobleme im Alter

Joachim Bader Dip.-Ing.(FH) Die häufigsten. Sehprobleme im Alter Die häufigsten Sehprobleme im Alter Altersbedingte Sehprobleme des gesunden Auges -Presbyopie (Alterssichtigkeit) -Trübung und Verfärbung der Augenmedien -Langsamere Hell-Dunkeladaptaion des erkrankten

Mehr

Die altersabhängige Makuladegeneration

Die altersabhängige Makuladegeneration Die altersabhängige Makuladegeneration A M D Wie funktioniert das Auge? Die Linse ist im Auge direkt hinter der Iris aufgehängt. Die Iris ist der farbige Teil des Auges und wird auch Regenbogenhaut genannt.

Mehr

Behandlung des Makulaödems bei Uveitis durch operative Medikamenteneingabe in das Auge

Behandlung des Makulaödems bei Uveitis durch operative Medikamenteneingabe in das Auge Patientendaten Behandlung des Makulaödems bei Uveitis durch operative Medikamenteneingabe in das Auge Aufklärung und Einverständniserklärung Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, bei Ihnen ist

Mehr

Aflibercept (Eylea) bei altersbedingter Makuladegeneration

Aflibercept (Eylea) bei altersbedingter Makuladegeneration verstehen abwägen entscheiden Aflibercept (Eylea) bei altersbedingter Makuladegeneration Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Inhaltsverzeichnis Überblick Einleitung

Mehr

Augengesundheit & Diabetes. Bevor der Zucker ins Auge geht

Augengesundheit & Diabetes. Bevor der Zucker ins Auge geht Augengesundheit & Diabetes Bevor der Zucker ins Auge geht Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, Stubenring 1, 1010 Wien Verlags-

Mehr

Hintere Glaskörperabhebung Leiden Sie an Blitzen und dunklen Punkten, die im Gesichtsfeld tanzen?

Hintere Glaskörperabhebung Leiden Sie an Blitzen und dunklen Punkten, die im Gesichtsfeld tanzen? Abteilung für Netzhautund Glaskörperchirurgie Zentrum für Augenheilkunde Hintere Glaskörperabhebung - Netzhautablösung Komplikationen mit der Netzhaut oder dem Glaskörper können zu schwerwiegenden Verlusten

Mehr

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK)

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Durch Ablagerungen in den Gefäßwänden können Verengungen oder Verschlüsse der Schlagadern (Arterien) entstehen.

Mehr

Augengesundheit & Diabetes

Augengesundheit & Diabetes Augengesundheit & Diabetes Bevor der Zucker ins Auge geht BUNDESMINISTERIUM FÜR ARBEIT, SOZIALES, GESUNDHEIT UND KONSUMENTENSCHUTZ Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit,

Mehr

MS- Multiple Sklerose:

MS- Multiple Sklerose: MS- Multiple Sklerose: Die medizinisch bedeutsamste Funktion von Insulin ist die Senkung des Blutzuckerspiegels. ~ 1 ~ Gliederung: MS- Multiple Sklerose: 1. Was ist Multiple Sklerose? 2. Symptome 3. Der

Mehr

Augengesundheit & Diabetes. Bevor der Zucker ins Auge geht

Augengesundheit & Diabetes. Bevor der Zucker ins Auge geht Augengesundheit & Diabetes Bevor der Zucker ins Auge geht Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, Stubenring 1, 1010 Wien Verlags-

Mehr

des beeinträchtigten Sehvermögens aufgrund eines durch Diabetes verursachten Makulaödems;

des beeinträchtigten Sehvermögens aufgrund eines durch Diabetes verursachten Makulaödems; EMA/677928/2015 EMEA/H/C/002392 Zusammenfassung des EPAR für die Öffentlichkeit Aflibercept Dies ist eine Zusammenfassung des Europäischen Öffentlichen Beurteilungsberichts (EPAR) für. Hierin wird erläutert,

Mehr

Sie auf Ihre Füße? Ratgeber. Diabetes! Hören. zur Früherkennung und Behandlung von diabetesbedingten Nervenschädigungen (Neuropathien)

Sie auf Ihre Füße? Ratgeber. Diabetes! Hören. zur Früherkennung und Behandlung von diabetesbedingten Nervenschädigungen (Neuropathien) Diabetes! Hören Sie auf Ihre Füße? Ratgeber zur Früherkennung und Behandlung von diabetesbedingten Nervenschädigungen (Neuropathien) Die Aufklärungsinitiative zur diabetischen Neuropathie Diabetes! Hören

Mehr

EinEN AUGENBLICK. Augenklinik Aschaffenburg

EinEN AUGENBLICK. Augenklinik Aschaffenburg EinEN AUGENBLICK Für Ihre Gesundheit. > Eine Patienteninformation der Augenklinik Aschaffenburg > Das Auge ist ein Fenster zur Welt. >Wenn das Auge nicht mehr klar sieht... sehen wir, wie wir Ihnen helfen

Mehr

!!! Folgeerkrankungen

!!! Folgeerkrankungen Ein zu hoher Blutzuckerspiegel kann Folgen auf Ihr Herzkreislaufsystem haben und zu Erkrankungen wie der Schaufensterkrankheit, einer Angina pectoris, einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall führen.

Mehr

Erkrankungen im Auge durch Diabetes mellitus

Erkrankungen im Auge durch Diabetes mellitus Erkrankungen im Auge durch Diabetes mellitus Dieses Informationsblatt soll Sie über eine Erkrankung bzw. Anomalie des Auges und über mögliche Behandlungen informieren. Es ersetzt nicht das persönliche

Mehr

Corneal Crosslinking. Zur Stabilisierung der Erkrankung Keratokonus

Corneal Crosslinking. Zur Stabilisierung der Erkrankung Keratokonus Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Corneal Crosslinking (CXL) Zur Stabilisierung der Erkrankung Keratokonus - - Was ist ein keratokonus?

Mehr

Moderne Behandlung des Grauen Stars

Moderne Behandlung des Grauen Stars Katarakt Moderne Behandlung des Grauen Stars Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Bei Ihnen wurde eine Trübung der Augenlinse festgestellt, die umgangssprachlich auch Grauer Star genannt wird.

Mehr

Typ-2-Diabetes. PatientenLeitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie. Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen

Typ-2-Diabetes. PatientenLeitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie. Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen PatientenLeitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie Typ-2-Diabetes Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen Barrierefreie Internetversion Version 01.00 vom März 2009 Diese PatientenLeitlinie

Mehr

3. Allmähliche Sehverschlechterung Katarakt (Grauer Star)

3. Allmähliche Sehverschlechterung Katarakt (Grauer Star) 3. Allmähliche Sehverschlechterung Katarakt (Grauer Star) Katarakt / Grauer Star / Linsentrübung Definition: Trübung der Augenlinse Bedeutung: weltweit und hier häufigste Erblindungsursache, aber therapierbar,

Mehr

Risiko erkannt oder nicht?

Risiko erkannt oder nicht? Risiko erkannt oder nicht? Patient Diagnostics Vorsorge-Schnelltests Die einzigartige Gesundheitsvorsorge für zu Hause Blutzucker Vorsorgetest Cholesterin Vorsorgetest Darmpolypen Vorsorgetest Harninfektion

Mehr

Der Grüne Star (Glaukom) PATIENTENINFORMATION

Der Grüne Star (Glaukom) PATIENTENINFORMATION Der Grüne Star (Glaukom) PATIENTENINFORMATION 2 Inhalt AugenB + Lick........................................................................................ 4 Anatomie des Auges Augeninnendruck..........................................................

Mehr

Retten Sie Ihr Augenlicht!

Retten Sie Ihr Augenlicht! Fragen zu Ihrem persönlichen Krankheitsbild oder Ihrem individuellen Augenbefund beantwortet Ihnen gerne der Fachmann für den Erhalt unseres wichtigsten Sinnesorganes: Ihr Augenarzt. GLAUKOM KREIS Ein

Mehr

PATIENTENRATGEBER DAS DIABETISCHE MAKULAÖDEM (DMÖ)

PATIENTENRATGEBER DAS DIABETISCHE MAKULAÖDEM (DMÖ) PATIENTENRATGEBER DAS DIABETISCHE MAKULAÖDEM (DMÖ) URSACHEN THERAPIE PRÄVENTION INHALTSVERZEICHNIS DAS DIABETISCHE MAKULAÖDEM 3 8 16 Das diabetische Makulaödem Behandlungsmöglichkeiten für das diabetische

Mehr

Der Grüne Star (Glaukom)

Der Grüne Star (Glaukom) PAT I E N T E N I N F O R M AT I O N Der Grüne Star (Glaukom) 1. Anatomie des Auges Augeninnendruck.......... 2 2. Was ist ein Glaukom (Grüner Star)................. 3 Formen des Glaukoms...............................

Mehr

Pseudotumor cerebri. Anatomie: Das Gehirn und das Rückenmark schwimmen in einer klaren Flüssigkeit, die als Liquor cerebrospinalis bezeichnet wird.

Pseudotumor cerebri. Anatomie: Das Gehirn und das Rückenmark schwimmen in einer klaren Flüssigkeit, die als Liquor cerebrospinalis bezeichnet wird. Pseudotumor cerebri Ihr Arzt oder Ihre Ärztin vermutet bei Ihnen Pseudotumor cerebri. Es handelt sich dabei um eine Erkrankung, bei welcher erhöhter Druck innerhalb Ihres Kopfes (Hirndruck) zu Sehstörungen

Mehr

Die epiretinale Fibroplasie

Die epiretinale Fibroplasie Die epiretinale Fibroplasie Die epiretinale Fibroplasie ist eine Erkrankung an der Grenzschicht zwischen Glaskörper und Netzhaut, bei der kontraktionsfähige Zellen eine verdichtete Schicht bilden, die

Mehr

gesund im mund bei diabetes

gesund im mund bei diabetes eine information FÜr Patienten gesund im mund bei diabetes Empfohlen von unterstützt durch Empfehlungsbutton_diabetesDE_2012.indd 08.03.2012 1 08:59:50 13-0668 Colgate Patientenbroschüre.indd 1 A5_Fol_Patienten_148x210mm_EZ.indd

Mehr

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun?

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Ursachen Untersuchungen Behandlungsmöglichkeiten Früher oder später trifft es fast jeden Mann: die gutartige Prostatavergrößerung, medizinisch BPH genannt.

Mehr

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) Hintergrund Die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist eine häufig auftretende Erkrankung der Netzhautmitte (Makula), die vor allem Menschen betrifft, die älter

Mehr

Die altersbedingte Makuladegeneration

Die altersbedingte Makuladegeneration Die altersbedingte Makuladegeneration Welche Bedeutung hat die Makula für das Sehen? Die Makula (auch gelber Fleck) ist die medizinische Bezeichnung für die Netzhautmitte, die auch die Stelle des schärfsten

Mehr

aus: Emons u.a., Brustkrebs Überlebenshilfe für junge Frauen (ISBN 9783830433972) 2008 Trias Verlag

aus: Emons u.a., Brustkrebs Überlebenshilfe für junge Frauen (ISBN 9783830433972) 2008 Trias Verlag 2 Diagnose Wenn der Verdacht zur Gewissheit wird Wenn Sie eine Veränderung an Ihrer Brust bemerken, gehen Sie gleich zu Ihrem Frauenarzt! Die meisten Veränderungen sind harmlos und kein Krebs. Aber Sie

Mehr

Das ABC der AMD. Lesefreundliche Gestaltung mit Unterstützung der Hilfsgemeinschaft. www.novartis.at www.amd-info.at

Das ABC der AMD. Lesefreundliche Gestaltung mit Unterstützung der Hilfsgemeinschaft. www.novartis.at www.amd-info.at Lesefreundliche Gestaltung mit Unterstützung der Hilfsgemeinschaft Das ABC der AMD www.novartis.at www.amd-info.at NOV-PH/2M/II09/4121 Wir danken für die freundliche Unterstützung Autoren: Dr. Sonja Prager,

Mehr

Auge im Alter Alter im Auge

Auge im Alter Alter im Auge Auge im Alter Alter im Auge Auge im Alter Alter im Auge justus.garweg@augenklinik-bern.ch SWISS EYE INSTITUTE garweg@swiss-eye-institute.com SWISS EYE INSTITUTE garweg@swiss-eye-institute.com Aufbau des

Mehr

DIABETES: DIE SEHSTÄRKE IM AUGE BEHALTEN

DIABETES: DIE SEHSTÄRKE IM AUGE BEHALTEN DIABETES: DIE SEHSTÄRKE IM AUGE BEHALTEN Informationsbroschüre über das diabetische Makulaödem Inhaltsverzeichnis Wichtig! Personen mit Diabetes sollten einmal jährlich zur augenärztlichen Untersuchung

Mehr

Sehkraft als Gesundheitspriorität. Lebenslang gut sehen

Sehkraft als Gesundheitspriorität. Lebenslang gut sehen Sehkraft als Gesundheitspriorität Lebenslang gut sehen Mit zunehmendem Alter kann sich die Sehkraft verändern Manche Veränderungen der Sehkraft können die Ausführung alltäglicher Aktivitäten erschweren.

Mehr

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Harnwegs- und Blasenentzündung Harnwegsinfekte kommen neben Infekten der Atem wege am häufigsten vor. Dabei können sämtliche

Mehr

Was sind die Ursachen des Grünen Stars (Glaukoms)?

Was sind die Ursachen des Grünen Stars (Glaukoms)? Grüner Star (Glaukom) Was ist der Grüne Star (Glaukom)? Das Glaukom ist der Oberbegriff für eine Gruppe von Augenerkrankungen, die mit einer fortschreitenden Schädigung des Sehnerven und daraus resultierenden

Mehr

MS 10 Fragen und Antworten

MS 10 Fragen und Antworten Hintergrundinformation MS 10 Fragen und Antworten Was ist MS? Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische Erkrankung des Zentralen Nervensystems (ZNS), d.h. des Gehirns und des Rückenmarks. Bei der MS handelt

Mehr

Diabetologie und Stoffwechsel

Diabetologie und Stoffwechsel Diabetologie und Stoffwechsel Dezember 2014 Seite S95 S228 9. Jahrgang www.thieme-connect.de/ejournals S2 2014 Supplement Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft Hrsg.: M. Kellerer, E. Siegel,

Mehr

Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorgeuntersuchungen 5 Vorsorgeuntersuchungen.1 Kinder worauf sollten Eltern achten? 6. Grüner Star (Glaukom) Früherkennung und Behandlung 7.3 Bluthochdruck und Zuckerkrankheit und nun? 1.4 Kurzsichtigkeit was ist zu tun?

Mehr

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) Intravitreale Injektion

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) Intravitreale Injektion Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) Intravitreale Injektion 1 Inhaltsverzeichnis Ansprache...4 Was ist die Makula?...4 Wie entsteht eine Makuladegeneration?...5 Die Menschen werden älter...5 Wie wird

Mehr