AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL. Vorstellung der Machbarkeitsstudie Datum: Dipl.-Ing. S. Schneider, Dr.-Ing. R.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL. Vorstellung der Machbarkeitsstudie Datum: 09.11.2010 Dipl.-Ing. S. Schneider, Dr.-Ing. R."

Transkript

1 AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL Vorstellung der Machbarkeitsstudie Datum: Dipl.-Ing. S. Schneider, Dr.-Ing. R. Schwerdhelm

2 INHALTSVERZEICHNIS Übersicht über die Bahnübergänge Rechtliche Grundlagen Verkehrstechnische Grundlagen Bahnübergangsbeseitigung BÜ 30 km 32,061 Dangaster Straße (K111) Bahnübergangsbeseitigung BÜ 31 km 33,825 Zum Jadebusen (K110) Zusammenfassung der Verkehrsuntersuchung Vorstellung Machbarkeitsstudie 2

3 AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL ÜBERSICHT ÜBER DIE BAHNÜBERGÄNGE Vorstellung Machbarkeitsstudie 3

4 VORHANDENE BAHNÜBERGÄNGE BÜ 32 Gr. Winkelsheidermoorweg BÜ 31 Zum Jadebusen (K110) BÜ 30 Dangaster Str. (K111) BÜ 29 Mühlengastweg Vorstellung Machbarkeitsstudie 4

5 AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL RECHTLICHE GRUNDLAGEN Vorstellung Machbarkeitsstudie 5

6 RECHTLICHE GRUNDLAGEN Eisenbahnkreuzungsgesetz (EKrG) 3/13 Änderung oder Beseitigung von Kreuzungen Erhöhung der Sicherheit Kostendrittelung für Bund Straßenbaulastträger (Stadt bzw. Kreis) Förderung über Entflechtungsgesetz zu 60% Förderung im Rahmen der ABS Oldenburg Wilhelmshaven 75% DB AG Vorstellung Machbarkeitsstudie 6

7 AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL VERKEHRSTECHNISCHE GRUNDLAGEN Vorstellung Machbarkeitsstudie 7

8 Untersuchungsgebiet Vorstellung Machbarkeitsstudie 8

9 Untersuchungsgebiet: Straßenkategorien Vorstellung Machbarkeitsstudie 9

10 Ergebnisse Verkehrserhebung Dangast 2000 Vorstellung Machbarkeitsstudie 10

11 Prognosebelastung 2025 Vorstellung Machbarkeitsstudie 11

12 AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL BAHNÜBERGANGSBESEITIGUNG BÜ 30 km 32,061 Dangaster Straße (K111) Vorstellung Machbarkeitsstudie 12

13 VORHANDENE BAHNÜBERGÄNGE BÜ 32 Gr. Winkelsheidermoorweg BÜ 31 Zum Jadebusen (K110) BÜ 30 Dangaster Str. (K111) BÜ 29 Mühlengastweg Vorstellung Machbarkeitsstudie 13

14 BÜ 30: Dangaster Straße Vorstellung Machbarkeitsstudie 14

15 BÜ 31: Zum Jadebusen Vorstellung Machbarkeitsstudie 15

16 Die Schließung der Bahnübergänge kann und muss getrennt voneinander betrachtet werden. BÜ 31 Zum Jadebusen (K110) BÜ 30 Dangaster Str. (K111) Eine Schließung des BÜ 31 würde die Orte Langendamm und Dangastermoor trennen. Bei Nutzung der K 111 kann der Verkehr nach Dangast nicht über diese Straße laufen. Das Ostpreussenviertel kann wirtschaftlich nicht angebunden werden. Vorstellung Machbarkeitsstudie 16

17 AUFLASSUNG BÜ 30 DANGASTER STRASSE (K111) ÜBERSICHTSPLAN / ZWANGSPUNKTE Querung der Leke erforderlich auf der Südseite liegt die vorh. Straße nah an der Bahntrasse Auf der Nordseite liegen 2 Bauernhöfe im Planungskorridor Vorstellung Machbarkeitsstudie 17

18 AUFLASSUNG BÜ 30 DANGASTER STRASSE (K111) - Variante 2 Neubau Eisenbahnüberführung mit einseitigem Geh- und Radweg Straßenbaulastträger: Straße zu 50% Kreis Friesland / Stadt Varel Rad- / Fußweg Stadt Varel Kosten: 13,87 Mio. Euro netto Eigenanteil Straßenbaulastträger: Kreis TEUR (844 TEUR) brutto Stadt 850 TEUR (531 TEUR) brutto Vorstellung Machbarkeitsstudie 18

19 AUFLASSUNG BÜ 30 DANGASTER STRASSE (K111) QUERSCHNITT EISENBAHNÜBERFÜHRUNG Neubau Eisenbahnüberführung mit einseitigen kombiniertem Geh- und Radweg Vorstellung Machbarkeitsstudie 19

20 AUFLASSUNG BÜ 30 DANGASTER STRASSE (K111) - Variante 3 Neubau Eisenbahnüberführung mit einseitigem Geh- und Radweg Straßenbaulastträger: Straße zu 50% Kreis Friesland / Stadt Varel Rad- / Fußweg Stadt Varel Kosten: 14,51 Mio. Euro netto Eigenanteil Straßenbaulastträger: Kreis TEUR (883 TEUR) brutto Stadt 889 TEUR (556 TEUR) brutto Vorstellung Machbarkeitsstudie 20

21 AUFLASSUNG BÜ 30 DANGASTER STRASSE (K111) - Variante 4 Neubau Eisenbahnüberführung mit einseitigem Geh- und Radweg Straßenbaulastträger: Straße zu 50% Kreis Friesland / Stadt Varel Rad- / Fußweg Stadt Varel Kosten: 5,92 Mio. Euro netto Eigenanteil Straßenbaulastträger: Kreis 576 TEUR (360 TEUR) brutto Stadt 363 TEUR (227 TEUR) brutto Vorstellung Machbarkeitsstudie 21

22 AUFLASSUNG BÜ 30 DANGASTER STRASSE (K111) QUERSCHNITT STRASSENÜBERFÜHRUNG Neubau Straßenüberführung mit einseitigen kombiniertem Geh- und Radweg Vorstellung Machbarkeitsstudie 22

23 AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL BAHNÜBERGANGSBESEITIGUNG BÜ 31 km 33,825 Zum Jadebusen (K110) Vorstellung Machbarkeitsstudie 23

24 VORHANDENE BAHNÜBERGÄNGE BÜ 32 Gr. Winkelsheidermoorweg BÜ 31 Zum Jadebusen (K110) BÜ 30 Dangaster Str. (K111) BÜ 29 Mühlengastweg Vorstellung Machbarkeitsstudie 24

25 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) AUFLASSUNG BÜ 32 GROSSER WINKELSHEIDERMOORWEG ÜBERSICHTSPLAN Vorstellung Machbarkeitsstudie 25

26 BÜ 31: Zum Jadebusen Vorstellung Machbarkeitsstudie 26

27 BÜ 32: Großer Winkelsheidermoorweg Vorstellung Machbarkeitsstudie 27

28 BÜ 31 + BÜ 32: Variante 1 Vorstellung Machbarkeitsstudie 28

29 BÜ 31 + BÜ 32: Variante 2 Vorstellung Machbarkeitsstudie 29

30 BÜ 31 + BÜ 32: Variante 3 Vorstellung Machbarkeitsstudie 30

31 BÜ 31 + BÜ 32: Variante 4 Vorstellung Machbarkeitsstudie 31

32 BÜ 31 + BÜ 32: Variante 5 Vorstellung Machbarkeitsstudie 32

33 BÜ 31 + BÜ 32: Variante 6 Vorstellung Machbarkeitsstudie 33

34 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) ÜBERSICHTSPLAN / ZWANGSPUNKTE ungünstiger Kreuzungswinkel von 45 beidseitig dicht angrenzende Wohnbebauung beidseitig sehr dicht am Gleis liegende bahnparallele Zuwegungen Bushaltestelle südlich des Bahnübergangs Vorstellung Machbarkeitsstudie 34

35 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) - Variante 3 Neubau Eisenbahnüberführung mit beidseitigem Geh- und Radweg Straßenbaulastträger: Straße Kreis Friesland, Geh- / Radweg Stadt Varel Kosten: 17,03 Mio. Euro netto Eigenanteil Straßenbaulastträger: Kreis TEUR (998 TEUR) brutto Stadt TEUR (691 TEUR) brutto Vorstellung Machbarkeitsstudie 35

36 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) QUERSCHNITT EISENBAHNÜBERFÜHRUNG Neubau Eisenbahnüberführung mit beidseitigen Geh- und Radweg Vorstellung Machbarkeitsstudie 36

37 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) - Variante 4 Neubau Eisenbahnüberführung mit beidseitigem Geh- und Radweg Straßenbaulastträger: Straße Kreis Friesland Geh- / Radweg Stadt Varel Kosten EÜ: 12,93 Mio. Euro netto Eigenanteil Straßenbaulastträger (jeweils brutto): Kreis TEUR (758 TEUR) Stadt 839 TEUR (525 TEUR) Auflassung BÜ 32 Variante 3 Vorstellung Machbarkeitsstudie 37

38 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) - Variante 5 Neubau Eisenbahnüberführung Straßenbaulastträger: Kreis Friesland Kosten EÜ: 9,17 Mio. Euro netto Neubau Eisenbahnüberführung für Fußgänger und Radfahrer Straßenbaulastträger: Stadt Varel Kosten EÜ(F): 3,44 Mio. Euro netto Auflassung BÜ 32 Variante 3 Eigenanteil Straßenbaulastträger (jeweils brutto): Kreis TEUR (909 TEUR) Stadt 545 TEUR (341 TEUR) Alternativ: Bau der EÜ(F) als bahnparallele Rampe analog BÜ 29 Kosten EÜ(F): 2,30 Mio. Euro netto Vorstellung Machbarkeitsstudie 38

39 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) QUERSCHNITT EISENBAHNÜBERFÜHRUNG Neubau Eisenbahnüberführung mit separater Eisenbahnüberführung für Fußgänger und Radfahrer Vorstellung Machbarkeitsstudie 39

40 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) - Variante 6 Neubau Eisenbahnüberführung Straßenbaulastträger: Kreis Friesland Kosten EÜ: 9,40 Mio. Euro netto Neubau Eisenbahnüberführung für Fußgänger und Radfahrer Straßenbaulastträger: Stadt Varel Kosten EÜ(F): 3,44 Mio. Euro netto Auflassung BÜ 32 Variante 3 Eigenanteil Straßenbaulastträger (jeweils brutto): Kreis TEUR (932 TEUR) Stadt 545 TEUR (341 TEUR) Alternativ: Bau der EÜ(F) als bahnparallele Rampe analog BÜ 29 Kosten EÜ(F): 2,30 Mio. Euro netto Vorstellung Machbarkeitsstudie 40

41 AUFLASSUNG BÜ 31 ZUM JADEBUSEN (K110) - Variante 6 Auflassung BÜ 31 Variante 6 Auflassung BÜ 32 Variante 3 Vorstellung Machbarkeitsstudie 41

42 AUFLASSUNG BAHNÜBERGÄNGE IM STADTGEBIET VAREL ZUSAMMENFASSUNG DER VERKEHRLICHEN BETRACHTUNG Vorstellung Machbarkeitsstudie 42

43 Zusammenfassung der verkehrlichen Betrachtung (1) Alle Bahnübergänge Die BÜ 31 (K 110 Zum Jadebusen), 32 (Großer Winkelsheider Moorweg) 30 (K Dangaster Straße) 29 (Mühlengastweg) können getrennt voneinander betrachtet werden. Eine Herstellung von Synergien insbesondere zwischen den BÜ 31 und 30 gelingt nur unvollkommen oder gar nicht. BÜ 29 (Mühlengastweg) Der BÜ 29 (Mühlengastweg) kann durch eine höhenungleiche Querung für Fußgänger und Radfahrer ersetzt werden. Für die Kfz existiert eine Alternativroute. Vorzugsvariante: 3. BÜ 31 (K 110 Zum Jadebusen) und 32 (Großer Winkelsheider Moorweg) Die BÜ 31 (K 110 Zum Jadebusen) und 32 (Großer Winkelsheider Moorweg) können durch einen gemeinsamen höhenungleichen BÜ ersetzt werden, wobei insbesondere die Belange von Fußgängern und Radfahrern zu berücksichtigen sind. Vorzugsvarianten: 4-6. Vorstellung Machbarkeitsstudie 43

44 Zusammenfassung der verkehrlichen Betrachtung (2) BÜ 30 (K Dangaster Straße) Der BÜ 30 (K Dangaster Straße) allein kann durch eine höhenungleiche Lösung ersetzt werden. Wird der BÜ 30 (K Dangaster Straße) durch eine höhenungleiche Lösung ersetzt, so sollte die Lage des neuen Bauwerks mit späteren Planungen abgestimmt werden. Diese Lösung kann nicht für die Verkehre zwischen Langendamm und Dangastermoor herangezogen werden. Dort sollte in jedem Fall ein eigenes Bauwerk zur Beseitigung der höhengleichen BÜ 31 und 32 in Erwägung gezogen werden. Die K 111 (Dangaster Straße) ist für die Aufnahme aller Verkehre nicht geeignet. Der Neubau einer neuen Achse wäre ähnlich Aufwendig wie die Ertüchtigung der vorhandenen K 111. Eine alleinige rückwärtige Anbindung des Ostpreussenviertels ist unwirtschaftlich. Vorstellung Machbarkeitsstudie 44

45 VIELEN DANK! KONTAKT: NAME: STEFFEN SCHNEIDER RAINER SCHWERDHELM TITEL: DIPL.-ING: DR.-ING. MAIL: TELEFON: / / Vorstellung Machbarkeitsstudie 45

12. Wahlperiode 11. 06. 97. Kostenbelastung der Kreise und Gemeinden durch die Nachrüstung von Bahnübergängen für die Neigetechnik

12. Wahlperiode 11. 06. 97. Kostenbelastung der Kreise und Gemeinden durch die Nachrüstung von Bahnübergängen für die Neigetechnik Landtag von Baden-Württemberg Drucksache 12 / 1595 12. Wahlperiode 11. 06. 97 Antrag der Abg. Helmut Göschel u. a. SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Umwelt und Verkehr Kostenbelastung der Kreise

Mehr

Bahnausbau Südostbayern Ausbaustrecke (ABS) 38 München Mühldorf Freilassing Bürgerversammlung Weidenbach

Bahnausbau Südostbayern Ausbaustrecke (ABS) 38 München Mühldorf Freilassing Bürgerversammlung Weidenbach Bahnausbau Südostbayern Ausbaustrecke (ABS) 38 München Mühldorf Freilassing Bürgerversammlung Weidenbach DB Netz AG, DB Station & Service AG DB Netz AG 20.10.2017 DB Energie GmbH Weidenbach, 20.10.2017

Mehr

Gesetz über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (Eisenbahnkreuzungsgesetz)

Gesetz über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (Eisenbahnkreuzungsgesetz) Gesetz über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (Eisenbahnkreuzungsgesetz) Vom 14. August 1963 (BGBl I S. 681), in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. März 1971 (BGBl. I S. 337), zuletzt geändert

Mehr

Themendienst. Bahnübergänge im Netz der Deutschen Bahn Sensible Schnittstellen zwischen Schiene und Straße

Themendienst. Bahnübergänge im Netz der Deutschen Bahn Sensible Schnittstellen zwischen Schiene und Straße Bahnübergänge im Netz der Deutschen Bahn Sensible Schnittstellen zwischen Schiene und Straße Anzahl seit Jahren rückläufig Bund, Bahn und Straßenbaulastträger gemeinsam gefordert Aufklärungskampagne zur

Mehr

L 87a, Radweg zwischen Ottersweier-Zell und Bühl-Moos. Hintergründe zur Planung und bisherige Planungsüberlegungen

L 87a, Radweg zwischen Ottersweier-Zell und Bühl-Moos. Hintergründe zur Planung und bisherige Planungsüberlegungen L 87a, Radweg zwischen Ottersweier-Zell und Bühl-Moos Hintergründe zur Planung und bisherige Planungsüberlegungen Inhalt der Präsentation 1. Bestandsanalyse 2. ursprüngliches Vorhaben: Asphaltierung des

Mehr

Lage des dritten Gleises und Maßnahmen. Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.5 (Emmerich-Elten)

Lage des dritten Gleises und Maßnahmen. Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.5 (Emmerich-Elten) Lage des dritten Gleises und Maßnahmen Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.5 (Emmerich-Elten) 1 Legende und Abkürzungen Bundesstraße Überflughilfe Gewässer Verwendete Abkürzungen: BÜ = Bahnübergang SÜ =

Mehr

Präsentation. der Ergebnisse der Planung für die Klärung der verkehrlichen Rahmenbedingungen im Vorfeld der Planung der Maßnahme Bahnhof

Präsentation. der Ergebnisse der Planung für die Klärung der verkehrlichen Rahmenbedingungen im Vorfeld der Planung der Maßnahme Bahnhof Präsentation der Ergebnisse der Planung für die Klärung der verkehrlichen Rahmenbedingungen im Vorfeld der Planung der Maßnahme Bahnhof und Bahnhofsumfeld Strausberg Stadt 1 Inhalt Darstellung der zu lösenden

Mehr

FESTSTELLUNGSENTWURF

FESTSTELLUNGSENTWURF Vorhabenträger: LK Oldenburg vertreten durch: NLStBV GB OL, Kaiserstr. 27, 26122 Oldenburg Straße / Abschnittsnummer / Station: Abschnitt 20 von Stat. 3+571 bis Stat. 3+641 PROJIS-: K 226 Ausbau des Knotenpunktes

Mehr

BICYCLE RESEARCH REPORT NR. 151

BICYCLE RESEARCH REPORT NR. 151 BICYCLE RESEARCH REPORT NR. 151 Juni 2003 Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr (Hg.): Ausbaubedarf Radwege außerorts an Bundes- und Landesstraßen im Land Brandenburg Hohes Nutzen-Kosten-Verhältnis

Mehr

Umbau der Homburger Straße 4. Bauabschnitt in Bad Vilbel

Umbau der Homburger Straße 4. Bauabschnitt in Bad Vilbel Umbau der Homburger Straße 4. Bauabschnitt in Bad Vilbel Ingenieurgesellschaft für Verkehr und Stadtplanung mbh Vilbeler Landstraße 41 60388 Frankfurt am Main Tel. (06109) 501 47 0 E-Mail: info@imb-plan.de

Mehr

Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9.

Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9. Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9.2015 25.09.2015 1 Gliederung Plangrundlagen zum Projekt Reaktivierung

Mehr

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 7/2186 12.12.2017 Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Abgeordneter Hagen Kohl (AfD) Bestand und Ausbau der Radwegenetze

Mehr

Sicherheit an Bahnübergängen

Sicherheit an Bahnübergängen Fakultät Verkehrswissenschaften Friedrich List Professur für Verkehrssicherungstechnik Sicherheit an Bahnübergängen Dr.-Ing. Eric Schöne Fakultät Verkehrswissenschaften Friedrich List Professur für Verkehrssicherungstechnik

Mehr

Variantenvergleich BÜ K133 in Rastede

Variantenvergleich BÜ K133 in Rastede Gewichtung: Neutral Verkehr 30% Entlastungswirkung im innerstädtischen nnetz Belastungswirkung im innerstädtischen nnetz Netzqualität / Verbindungsfunktion für Kfz Rastede insgesamt Erschließungsqualität

Mehr

Anlage 12.1 Kostenschätzung Reaktivierung Gleis

Anlage 12.1 Kostenschätzung Reaktivierung Gleis Anlage 12.1 Reaktivierung Gleis Zusammenfassung: Unterbau Roden 38924 m2 973.000 Rückbau Bestand 3991 m 733.000 Damm 4004 m 1.085.000 Summe Unterbau 2.791.000 Oberbau 4444 m 1.813.000 Bahnübergänge 14

Mehr

Information zudengeplanten Änderungen an den Bahnübergängen. Gartenstraße Im Bruch

Information zudengeplanten Änderungen an den Bahnübergängen. Gartenstraße Im Bruch Information zudengeplanten Änderungen an den Bahnübergängen Gartenstraße Im Bruch Vortragsinhalt Kosten Räumliche Übersicht Technische Zusammenhänge der Bahnübergänge (Informationdurch Vertreter DB) Bahnübergang

Mehr

Radverkehrskonzept Stadt Varel

Radverkehrskonzept Stadt Varel ANLAGE 5 Zusammenfassung Konfliktpunkte Straße / Route Hauptroute 1 / Büppel Zentrum Maßnahmen / Vorschläge 1. Am Tannenkamp / GS Büppel Konfliktbereich: - Hohe Verkehrsbelastung auf dem Weg - Ggf Einrichtung

Mehr

Machbarkeitsstudie Tieferlegung Bahnlinie im Ortsbereich Oberschleißheim

Machbarkeitsstudie Tieferlegung Bahnlinie im Ortsbereich Oberschleißheim Machbarkeitsstudie Tieferlegung Bahnlinie im Ortsbereich Oberschleißheim Abschlussbericht 18.10.2016 In Zusammenarbeit mit PROJEKTMANAGEMENT VERKEHRSPLANUNG SCHIENE VERKEHRSPLANUNG STRASSE INGENIEURBAU

Mehr

Querungen von Eisenbahnen durch Radfahrer- und Fußgängerverkehr

Querungen von Eisenbahnen durch Radfahrer- und Fußgängerverkehr Querungen von Eisenbahnen durch Radfahrer- und Fußgängerverkehr Eine Begegnung mit dem Eisenbahnrecht Dipl.- Ing. Raumplanung Bernd Kleindienst, Bottrop 1 Beteiligte an Bahnübergängen in Deutschland (und

Mehr

Vorstellung der Ergebnisse Straßenbauausschuss Landkreis Ammerland 21. September 2017

Vorstellung der Ergebnisse Straßenbauausschuss Landkreis Ammerland 21. September 2017 Beseitigung und Ersatz eines Bahnübergangs im Zuge der K 133/Raiffeisenstraße in der Ortsdurchfahrt der Gemeinde Rastede - Verkehrsuntersuchung und Variantenvergleich - Vorstellung der Ergebnisse Straßenbauausschuss

Mehr

Verkehrsregeln für Fahrradfahrer Beispiele aus Lüdinghausen World Safety Days Maggi-Werk Lüdinghausen 28. April 2014

Verkehrsregeln für Fahrradfahrer Beispiele aus Lüdinghausen World Safety Days Maggi-Werk Lüdinghausen 28. April 2014 Verkehrsregeln für Fahrradfahrer Beispiele aus World Safety Days Maggi-Werk 28. April 2014 Querung Ostwall In Richtung Stadt In Richtung Schule Radfahrer sind keine Fußgänger. Es gelten die Regeln für

Mehr

Knoten B 27 / Weihertorstraße in Hammelburg. Variantenuntersuchung

Knoten B 27 / Weihertorstraße in Hammelburg. Variantenuntersuchung Knoten B 27 / Weihertorstraße in Hammelburg Variantenuntersuchung 1 Kostengegenüberstellung Variante Einmündung 363.000 Anteil BRD: 250.397 Anteil Stadt: 112.603 Variante Kreisverkehr 394.000 Anteil BRD:

Mehr

BürgerINFORMATION zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) Herzlich willkommen!

BürgerINFORMATION zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) Herzlich willkommen! BürgerINFORMATION zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) Planfeststellungsabschnitt 3.1 Düsseldorf Unterrath bis Düsseldorf-Angermund Herzlich willkommen! Bild: Gudrun Olbertz Agenda BürgerINFORMATION 1. 2. 3. 4.

Mehr

Schulprojekt Gudrun-Pausewang- Grundschule/Gymnasium:

Schulprojekt Gudrun-Pausewang- Grundschule/Gymnasium: Schulprojekt Gudrun-ausewang- Grundschule/Gymnasium: Ortsbesichtigung am 09.03.2015 vom Bauausschuss Umwelt- und Verkehrsausschuss Ausschuss für Schulen, Sport und Kultur Materialsammlung: Anlage 1: Anlage

Mehr

Linienführung und Haltestellen Öffentlicher Verkehr

Linienführung und Haltestellen Öffentlicher Verkehr Linienführung und Haltestellen Öffentlicher Verkehr Bushaltestelle Max-Bill-latz > Bus 62, 64,75 Tramhaltestelle Bahnhof Oerlikon Ost > Tram 10,14 > Wendeschlaufe (10) Bushaltestelle Max-Frisch-latz/Bahnhof

Mehr

INTERREG-Projekt «Internationales Gruppenklärwerk Wallendorf-Reisdorf»

INTERREG-Projekt «Internationales Gruppenklärwerk Wallendorf-Reisdorf» Datum: 01.07.2015 INTERREG-Projekt «Internationales Gruppenklärwerk Wallendorf-Reisdorf» Rahmen des Programms INTERREG IVA SIDEN in Zahlen 36 Mitgliedsgemeinden 84.000 Einwohner 67 biologische Anlagen

Mehr

K 7905 / K 7910 Beseitigung der schienengleichen Bahnübergänge zwischen Lanzenhofen und Herrot

K 7905 / K 7910 Beseitigung der schienengleichen Bahnübergänge zwischen Lanzenhofen und Herrot K 7905 / K 7910 Beseitigung der schienengleichen Bahnübergänge zwischen Lanzenhofen und Herrot Das Straßenbauamt des Landkreises, die Stadt Leutkirch und die Gemeinde Kißlegg haben am 8. April 2013 bei

Mehr

Erörterungstermin PFA 2.3 Mehrhoog Ausbaustrecke ABS 46/2 Grenze D/NL Emmerich Oberhausen

Erörterungstermin PFA 2.3 Mehrhoog Ausbaustrecke ABS 46/2 Grenze D/NL Emmerich Oberhausen Erörterungstermin PFA 2.3 Mehrhoog Ausbaustrecke ABS 46/2 Grenze D/NL Emmerich Oberhausen DB Netz AG Michael Teitzel Stellvertretender Projektleiter Duisburg, 13.04.2016 Themenübersicht 1. Einordnung der

Mehr

Eurailspeed Parallel Session D.2

Eurailspeed Parallel Session D.2 Eurailspeed Parallel Session D.2 Wolfgang Feldwisch Head of Infrasturcture Projects group, DB 23-11-2005 Folienersteller 1 2 Tempo 230 zwischen Hamburg und Berlin Leiter Großprojekte 3 Entwicklung der

Mehr

MACHBARKEITSSTUDIE ORTSUMGEHUNG DORFEN Vortrag vom , Stadtratssitzung Dorfen

MACHBARKEITSSTUDIE ORTSUMGEHUNG DORFEN Vortrag vom , Stadtratssitzung Dorfen MACHBARKEITSSTUDIE ORTSUMGEHUNG DORFEN Vortrag vom 09. 06.2010, Stadtratssitzung Dorfen Zusammenstellung und Wertung Stadium Machbarkeitsstudie West fern West nah Ost nah Ost fern LÄNGE 6,3 km 4,4 km 5,4

Mehr

Bau-Informations-Gespräch (BIG) 04.11.2015 Präsentation DB Station&Service, Regionalbereich Süd

Bau-Informations-Gespräch (BIG) 04.11.2015 Präsentation DB Station&Service, Regionalbereich Süd Präsentation DB Station&Service, Regionalbereich Süd Vorstellung: - Projektinbetriebnahmen - Projekte im Bau - künftige Projekte - neue Haltepunkte DB Station&Service AG, RB-Süd, E.Fuchs 1 Projektinbetriebnahmen

Mehr

Neuorganisation von Bahnübergängen in der Stadt Lübbenau/Spreewald

Neuorganisation von Bahnübergängen in der Stadt Lübbenau/Spreewald Stadt Lübbenau/Spreewald Neuorganisation von Bahnübergängen in der Stadt Lübbenau/Spreewald Öffentliche am 25. Juni 2007 um 18.30 Uhr im Rathaus Lübbenau/Spreewald Vortrag des Bürgermeisters der Stadt

Mehr

ARBEITSGRUPPE 3 Netzplanung und Infrastruktur Voraussetzung für Erreichbarkeit im Radverkehr

ARBEITSGRUPPE 3 Netzplanung und Infrastruktur Voraussetzung für Erreichbarkeit im Radverkehr ARBEITSGRUPPE 3 Netzplanung und Infrastruktur Voraussetzung für Erreichbarkeit im Radverkehr Wolfram Mischer Bezirksregierung Detmold Dezernat 25 Verkehr, Planfeststellung, Plangenehmigung www.bezreg-detmold.nrw.de

Mehr

Privatübergänge Sicherung und Beseitigung. FER-Jahrestagung Neues zur Eisenbahninfrastruktur am 06. und 07. März 2014 in Dortmund

Privatübergänge Sicherung und Beseitigung. FER-Jahrestagung Neues zur Eisenbahninfrastruktur am 06. und 07. März 2014 in Dortmund Privatübergänge Sicherung und Beseitigung FER-Jahrestagung Neues zur Eisenbahninfrastruktur am 06. und 07. März 2014 in Dortmund Gliederung Einleitung (Mögliche) Rechtsgrundlagen Sicherung von Privatübergängen

Mehr

Dortmunder Bahnhofstest 2011

Dortmunder Bahnhofstest 2011 Überblick Sicherheit Sauberkeit Dortmunder Bahnhofstest 2011 Steckbrief zu Bahnhof: Dortmund-Bövinghausen (RB43) Barrierefreiheit und Zugänge Informationen zum Bahnverkehr Integration in die Umgebung Verknüpfung

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING

SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING Vorhandene Kapazitäten im Straßennetz Nutzung bestehender Widmungen Einleitung Der Raum Mödling ist ein dichter, städtischer Raum mit fließendem Übergang

Mehr

Zwei auf einen Streich! Beeindruckendes Anwesen mit 2 Häusern in zentraler Lage von Varel!

Zwei auf einen Streich! Beeindruckendes Anwesen mit 2 Häusern in zentraler Lage von Varel! Zwei auf einen Streich! Beeindruckendes Anwesen mit 2 Häusern in zentraler Lage von Varel! Preise & Kosten Kaufpreis 465.000,- Größe & Zustand Wohnfläche 296 m2 Grundstücksfläche 1.496 m2 Zimmer 14 Verfügbar

Mehr

Brückenbauwerk mit Spindelrampen

Brückenbauwerk mit Spindelrampen Bürgeridee 5: Brückenbauwerk mit Spindelrampen Bf Radolfzell, Brückenbauwerk mit Bahnsteigzugängen, mit ufzügen und städtebaulich gestalteten Zugangsrampen - uftraggeber Große Kreisstadt Radolfzell - Planer/rchitektur,

Mehr

Anlage 10 Rettungswegekonzept

Anlage 10 Rettungswegekonzept ProjektBau Regionalbereich Ost I.BT-O-B Schwerin für Neubau Kreuzungsbahnhof Rötgesbüttel Strecke 1902 Braunschweig Hbf Gifhorn Netz AG Anlage 10 A10-00_Zwila.doc DB NETZE ProjektBau / Genehmigungsplanung

Mehr

Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 1.3 (Dinslaken)

Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 1.3 (Dinslaken) Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 1.3 (Dinslaken) DB ProjektBau GmbH Projektleitung August 2013 Planfeststellungsabschnitt (PFA) 1.3 (Dinslaken) Verwendete

Mehr

Bahnhof Eschborn Mitte

Bahnhof Eschborn Mitte Bahnhof Eschborn Mitte Machbarkeitsstudie Konzepte zum mobilitätsgerechten Umbau und der Modernisierung des Bahnhofs unter Berücksichtigung des Bahnübergangs Schwalbacher Straße / Bahnhofsstraße Sachstand:

Mehr

Pressekonferenz Bauschwerpunkte 2015 in NRW. DB Netz AG Prof. Dr. Michael Häßler/Reiner Krieger Vertrieb und Fahrplan Düsseldorf, 04.02.

Pressekonferenz Bauschwerpunkte 2015 in NRW. DB Netz AG Prof. Dr. Michael Häßler/Reiner Krieger Vertrieb und Fahrplan Düsseldorf, 04.02. Pressekonferenz Bauschwerpunkte 015 in NRW DB Netz AG Prof. Dr. Michael Häßler/Reiner Krieger Vertrieb und Fahrplan Düsseldorf, 04.0.015 Bauschwerpunkte 015 1.. Köln Frankfurt (Main) Aachen Düren 7 3.

Mehr

Erhaltungsmanagement für Hamburgs Straßen. Saseler Chaussee / Bergstedter Chaussee zwischen Stadtbahnstraße und Immenhorstweg

Erhaltungsmanagement für Hamburgs Straßen. Saseler Chaussee / Bergstedter Chaussee zwischen Stadtbahnstraße und Immenhorstweg Erhaltungsmanagement für Hamburgs Straßen Saseler Chaussee / Bergstedter Chaussee zwischen Stadtbahnstraße und Immenhorstweg Lage im Umfeld 2 Planungsbereich Bergstedt Saselbek Saseler Chaussee Bergstedter

Mehr

Umgestaltung Bahnübergang E.-Thälmann-Straße in Senftenberg

Umgestaltung Bahnübergang E.-Thälmann-Straße in Senftenberg Umgestaltung Bahnübergang E.-Thälmann-Straße in Senftenberg 02.09.2014 Schwerpunktthemen 1. Veranlassung 2. Historie 3. Planung / Variantenuntersuchung 4. Kosten 5. Variantenbewertung 1. Veranlassung:

Mehr

Übersicht Bauwerksverzeichnis

Übersicht Bauwerksverzeichnis plan- Übersicht Bauwerksverzeichnis 1 Eisenbahnbau einschl. gleisbezogener Tiefbau 2 Ingenieurbauwerke 3 Stützwände / Schallschutzwände 4 Hochbauten, einschl. Rückbauten 5 Straßenbau / Baubehelf 6 Absetzbecken

Mehr

Erläuterungsbericht Auftraggeber: Gemeinde Zeuthen Schillerstraße 1 15738 Zeuthen Baumaßnahme: Machbarkeitsstudie Bahnüberführung am BÜ Forstweg

Erläuterungsbericht Auftraggeber:  Gemeinde Zeuthen Schillerstraße 1 15738 Zeuthen Baumaßnahme: Machbarkeitsstudie Bahnüberführung am BÜ Forstweg BEV Ingenieure GmbH Am Amtsgarten 10 15711 Königs Wusterhausen Telefon: 0 33 75 / 4 69 86 0 Telefax: 0 33 75 / 4 69 86 86 E-Mail: mail@bev-ing.de Erläuterungsbericht Auftraggeber: Gemeinde Zeuthen Schillerstraße

Mehr

Antworten -Planungen zur Bahnhofstraße - Kreisverkehr Wilbecke

Antworten -Planungen zur Bahnhofstraße - Kreisverkehr Wilbecke Frage: Thema: Antwort: Antworten -Planungen zur Bahnhofstraße - 1 Grunderwerb Wenn der erweitert werden muss, wird das Gebäude des Immobilienhändlers weichen müssen. Dieses Gebäude ist nach dem aktuellen

Mehr

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Planfeststellungsabschnitt 1.4 Filderbereich bis Wendlingen Betriebsumfahrt Seehof & Anschlussstelle Wendlingen

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Planfeststellungsabschnitt 1.4 Filderbereich bis Wendlingen Betriebsumfahrt Seehof & Anschlussstelle Wendlingen Bahnprojekt Stuttgart Ulm Planfeststellungsabschnitt 1.4 Filderbereich bis Wendlingen Betriebsumfahrt Seehof & Anschlussstelle Wendlingen DB Projekt Stuttgart Ulm GmbH Benjamin Denk I.GV(10) Wendlingen

Mehr

Themendienst. Bahnübergänge im Netz der Deutschen Bahn Sensible Schnittstellen zwischen Schiene und Straße

Themendienst. Bahnübergänge im Netz der Deutschen Bahn Sensible Schnittstellen zwischen Schiene und Straße Bahnübergänge im Netz der Deutschen Bahn Sensible Schnittstellen zwischen Schiene und Straße Anzahl seit Jahren rückläufig Bund, Bahn und Straßenbaulastträger gemeinsam gefordert Aufklärungskampagne zur

Mehr

urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg

urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg Ausgangssituation Mobilität (= Anzahl der Wege) ist in Deutschland langfristig

Mehr

Wirtschaftsausschuss Schleswig-Holstein Deutsche Bahn AG

Wirtschaftsausschuss Schleswig-Holstein Deutsche Bahn AG Wirtschaftsausschuss Schleswig-Holstein Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 18/6367 Deutsche Bahn AG 09.06.2016 Agenda Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung Bauprojekt Lindaunis Schleibrücke

Mehr

Führungsformen - Übersicht

Führungsformen - Übersicht R A D V E R K E H R A N I N N E R Ö R T L I C H E N H A U P T V E R K E H R S S T R A ß E N Führungsformen - Übersicht nach: Straßenverkehrsordnung, StVO (Stand 02/2009) und Empfehlungen für Radverkehrsanlagen,

Mehr

Informationsvorlage. Ö Vorlagen - Nr. 66/ 4/2009. Betrifft: Straßenbrücke Liliencronstraße - Verbesserung der Fußgängerführung -

Informationsvorlage. Ö Vorlagen - Nr. 66/ 4/2009. Betrifft: Straßenbrücke Liliencronstraße - Verbesserung der Fußgängerführung - Informationsvorlage Betrifft: Straßenbrücke Liliencronstraße - Verbesserung der Fußgängerführung - Der Bauausschuss hat die Verwaltung in der Sitzung am 30.10.2007 beauftragt, die Bezirksvertretung 6,

Mehr

Gastvortrag 10.12. 2015

Gastvortrag 10.12. 2015 Investitionsvorhaben der DB AG aus der Sicht des planenden Ingenieurs Gastvortrag 10.12. 2015 Referent Dipl.- Ing. J. Szargan Folie 1 Investitionsvorhaben der DB AG aus der Sicht des planenden Ingenieurs

Mehr

Lesefassung Kennziffer: 6/2-05. Satzung der Stadt Varel über den Ablösungsbetrag für nicht herzustellende Kraftfahrzeugeinstellplätze

Lesefassung Kennziffer: 6/2-05. Satzung der Stadt Varel über den Ablösungsbetrag für nicht herzustellende Kraftfahrzeugeinstellplätze Lesefassung Kennziffer: 6/2-05 Satzung der Stadt Varel über den Ablösungsbetrag für nicht herzustellende Kraftfahrzeugeinstellplätze (Ablösungssatzung) in der Fassung der 2. Änderung vom 28.06.2001 1 Gegenstand

Mehr

Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte

Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte Zwischenbericht August 2015 Parkierung Kfz-Verkehr Radverkehr Fußgänger Bus Gemeinderat am 3. September 2015 Fragen: Ist das Konzept Plätze verkehrstechnisch

Mehr

Verträglichkeit FußgängerInnen RadfahrerInnen

Verträglichkeit FußgängerInnen RadfahrerInnen Verträglichkeit FußgängerInnen RadfahrerInnen Universität für Bodenkultur Wien Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur 2. RADLakademie 27.08.2014, Mödling Michael Meschik michael.meschik@boku.ac.at

Mehr

Praxisbericht einer Planungsbehörde

Praxisbericht einer Planungsbehörde Aktuelle Fragen des Planungsrechts Ausbau der deutschen Übertragungsnetze Praxisbericht einer Planungsbehörde Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung

Mehr

VDE 8.1 ABS Nürnberg - Ebensfeld S-Bahn Nürnberg Forchheim - Bamberg. DB ProjektBau GmbH Großprojekte I.BV-SO G (5) Stadt Bamberg

VDE 8.1 ABS Nürnberg - Ebensfeld S-Bahn Nürnberg Forchheim - Bamberg. DB ProjektBau GmbH Großprojekte I.BV-SO G (5) Stadt Bamberg VDE 8.1 ABS Nürnberg - Ebensfeld S-Bahn Nürnberg Forchheim - Bamberg DB ProjektBau GmbH Großprojekte I.BV-SO G (5) Stadt Bamberg 30.11.2011 Strecke 5900 Nürnberg - Bamberg Strecke 5100 Bamberg Hof Strecke

Mehr

Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge

Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge Verkehrsprobleme rund um Vauban Lösungsvorschläge Für eine gute und sichere Fahrradanbindung Vauban Freiburg City via Wiesentalstraße und Oltmannsstraße 1. Probleme der Fahrradanbindung (Seiten 1-2) 1.2.

Mehr

Informationssitzung des Kreistages des Landkreises Bad Tölz Wolfratshausen und der Stadträte der Städte Wolfratshausen und Geretsried

Informationssitzung des Kreistages des Landkreises Bad Tölz Wolfratshausen und der Stadträte der Städte Wolfratshausen und Geretsried S7-Verlängerung Wolfratshausen - Geretsried Informationssitzung des Kreistages des Landkreises Bad Tölz Wolfratshausen und der Stadträte der Städte Wolfratshausen und Geretsried DB Netz AG / DB Station&Service

Mehr

Barrierefrei im öffentlichen Raum Planung barrierefreier Wegesysteme

Barrierefrei im öffentlichen Raum Planung barrierefreier Wegesysteme Barrierefrei im öffentlichen Raum Planung barrierefreier Wegesysteme Dipl.-Ing. Bernhard Kohaupt www.unbehindertmobil.de 7. März 2014 in Bietigheim-Bissingen 1 Copyright 2014 Nullbarriere Dipl.-Ing. Bernhard

Mehr

2.3 Die Zuwendungen werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel gewährt. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung von Zuwendungen besteht nicht.

2.3 Die Zuwendungen werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel gewährt. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung von Zuwendungen besteht nicht. Richtlinie des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur zur Gestaltung und Förderung von Radverkehrsanlagen (RL-Radinfrastruktur) vom 01. Juni 2012 I. Allgemeines Empfehlungen für Radverkehrsanlagen

Mehr

Landesarbeitsgemeinschaft Radverkehr 2. Sitzung am 24. Februar 2015

Landesarbeitsgemeinschaft Radverkehr 2. Sitzung am 24. Februar 2015 Landesarbeitsgemeinschaft Radverkehr 2. Sitzung am 24. Februar 2015 Tagesordnung TOP 1 TOP 1.5 TOP 2 TOP 3 Begrüßung (SMWA) Arbeitsprogramm LAG RV Förderrichtlinien für den kommunalen Radverkehr (SMWA)

Mehr

// REFERENZPROJEKTE Generalplanung

// REFERENZPROJEKTE Generalplanung Friedberg Seebachbrücke (BW 021) Stadt Friedberg Ersatzneubau von 2 Brücken BW-Fläche 30 qm Ing.BW Lph 1-4 Straßbachbrücke (BW 047) Baukosten 0,1 Mio Tragwerk Lph 2-3 Eschborn Geh- und Radweg an Bahn Stadt

Mehr

Allgemeines. 2 Übertragung der Reinigungspflicht auf die Grundstückseigentümer

Allgemeines. 2 Übertragung der Reinigungspflicht auf die Grundstückseigentümer Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 03. Oktober 978 in der Fassung der 2. Änderung vom 06. April 2005 Allgemeines

Mehr

Nachrechnung der Fehmarnsundbrücke 8.Dialogforum FBQ. DB Netz AG / DB ProjektBau Stefan Neubert / Bernd Homfeldt Oldenburg i.h

Nachrechnung der Fehmarnsundbrücke 8.Dialogforum FBQ. DB Netz AG / DB ProjektBau Stefan Neubert / Bernd Homfeldt Oldenburg i.h Nachrechnung der Fehmarnsundbrücke 8.Dialogforum FBQ DB Netz AG / DB ProjektBau Stefan Neubert / Bernd Homfeldt Oldenburg i.h. 17.01.2013 Nachrechnung der Fehmarnsundbrücke Ergebnis Die Überprüfung der

Mehr

Bereich Amt Vorlagen-Nr. Anlagedatum Tiefbauabteilung 606/23/

Bereich Amt Vorlagen-Nr. Anlagedatum Tiefbauabteilung 606/23/ Beschlussvorlage Bereich Amt Vorlagen-Nr. Anlagedatum Tiefbauabteilung 606/23/2016 24.08.2016 Verfasser/in Obert, Tobias Beratungsfolge Aktenzeichen Gremium Sitzungstermin Öffentlichkeit Zuständigkeit

Mehr

Güterverteilzentrum Schönefelder Kreuz

Güterverteilzentrum Schönefelder Kreuz Der Logistiker am Schönefelder Kreuz Workshop am 10. Oktober 2014 Güterverteilzentrum Schönefelder Kreuz Stärkung der Knotenfunktion der der Hauptstadtregion Berlin Brandenburg DER WIRTSCHAFTS- STANDORT

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS 1. Halbjahr Im Auftrag von: Deutsche WindGuard GmbH - Oldenburger Straße 65-26316 Varel 04451/95150 - info@windguard.de - www.windguard.de Jährlich zu- / abgebaute Leistung [MW] Kumulierte Leistung [MW]

Mehr

Summe (gerundet) [EUR] Menge [EUR]

Summe (gerundet) [EUR] Menge [EUR] Strecke 4401 - Bad Säckingen - Sanierung/Neubau Bahnkörper 6.221.050,00 7.415.600,00 6.221.050,00 7.415.600,00 6.221.050,00 7.415.600,00 - Neubau eingleisiger Oberbau (Gleise, Bettungsstoffe) 1,65-16,60

Mehr

Umweltbericht zur 63. Flächennutzungsplanänderung Sportplatz Sondern

Umweltbericht zur 63. Flächennutzungsplanänderung Sportplatz Sondern Umweltbericht zur 63. Flächennutzungsplanänderung Sportplatz Sondern Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Auswirkungen auf die Schutzgüter... 3 2.1 Einschlägige fachgesetzliche und fachplanerische Ziele... 3 2.2

Mehr

Trasse Mitte-Nord. a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche

Trasse Mitte-Nord. a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche Trasse Mitte-Nord a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche Die Grünfläche zwischen der Fahrbahn und dem Radweg (auf Höhe der Villa Ecarius) erhöht das Risiko für Radfahrer in der Einmündung

Mehr

Referenzliste Ingenieur- und Brückenbau Stand: September 2013

Referenzliste Ingenieur- und Brückenbau Stand: September 2013 1 B 103 Brücke über die Bahn bei Karow 1995 1996 2 L 11 Brücke über die Warnow in Bützow - Bestandsuntersuchung - Nachrechnung 1995 3 L 03 Brücke über den Poischower Mühlenbach bei Grevesmühlen 1996 4

Mehr

- NACHRICHTLICH - St 2040 Beseitigung des Bahnüberganges in Nabburg - PF (Tektur v )

- NACHRICHTLICH - St 2040 Beseitigung des Bahnüberganges in Nabburg - PF (Tektur v ) - NACHRICHTLICH - 25.01.2017 St 2040 Beseitigung des Bahnüberganges in Nabburg - PF (Tektur v. 27.01.2017) Änderungen Vorbemerkungen zur Tektur 1. Erläuterungsbericht Unterlage Nr. 1a - Aktualisierung

Mehr

Bauüberwachung Deutsche Bahn AG

Bauüberwachung Deutsche Bahn AG Blinklichtprogramm 2015 9 Bahnübergänge 6,7 Mio Anlage 2 HOAI seit 2015 Leitender Bauüberwacher Bahn Fb/ KIB LST/ 50 Hz BÜ km 10,8 Radebeul-Naundorf (Kötitzer Straße) BÜ km 89,9 Garsebach Strecke 6248

Mehr

VDE 8.1 ABS Nürnberg - Ebensfeld S-Bahn Nürnberg Forchheim - Bamberg. DB ProjektBau GmbH Großprojekte I.BV-SO G (5) Stadt Bamberg

VDE 8.1 ABS Nürnberg - Ebensfeld S-Bahn Nürnberg Forchheim - Bamberg. DB ProjektBau GmbH Großprojekte I.BV-SO G (5) Stadt Bamberg VDE 8.1 ABS Nürnberg - Ebensfeld S-Bahn Nürnberg Forchheim - Bamberg DB ProjektBau GmbH Großprojekte I.BV-SO G (5) Stadt Bamberg 10.07.2012 Strecke 5900 Nürnberg - Bamberg Strecke 5100 Bamberg Hof Strecke

Mehr

Planung barrierefreier Wegesysteme

Planung barrierefreier Wegesysteme Seminar am 12. September 2013 in Bad Homburg Planung barrierefreier Wegesysteme Dipl.-Ing Bernhard Kohaupt 1 Stadt Bad Homburg Querungsstellen Querungsstelle mit LSA nach RASt 06 Bord + 0 cm Querungsstelle

Mehr

Hinweise und Empfehlungen des DHPV. zur Umsetzung der gesetzlichen Neuregelungen zur Finanzierung der ambulanten und stationären Hospizarbeit

Hinweise und Empfehlungen des DHPV. zur Umsetzung der gesetzlichen Neuregelungen zur Finanzierung der ambulanten und stationären Hospizarbeit Geschäftsstelle Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.v. Aachener Str. 5 10713 Berlin Hinweise und Empfehlungen des DHPV zur Umsetzung der gesetzlichen Neuregelungen zur Finanzierung der ambulanten

Mehr

Bebauungsplan "Ermesgraben" 3. Änderung

Bebauungsplan Ermesgraben 3. Änderung Bebauungsplan "Ermesgraben" 3. Änderung Kreis Trier-Saarburg Februar 2014 Ausfertigungsvermerk: Es wird hiermit bescheinigt, dass die vorliegende Fassung der zum Bebauungsplan mit der Fassung, die in den

Mehr

11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, Nr. 6 Seite Beschlüsse der Gemeindevertretung vom

11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, Nr. 6 Seite Beschlüsse der Gemeindevertretung vom Amtsblatt der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow 11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, 18.05.2016 Nr. 6 Seite 1 Inhalt Seite 1. Beschlüsse der Gemeindevertretung vom 28.04.2016 2 2. Beschlüsse der Gemeindevertretung

Mehr

Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen!

Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen! Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen! Informationsveranstaltung zum Streckenausbau Bonn Euskirchen Dienstag, 25. Juni 2013 Von Juli 2013 bis Dezember 2014 setzt die Deutsche

Mehr

8. Sitzung des Dialogforums Hanau-Würzburg/Fulda. DB Netz AG Dr. Reinhard Domke Rodenbach

8. Sitzung des Dialogforums Hanau-Würzburg/Fulda. DB Netz AG Dr. Reinhard Domke Rodenbach 8. Sitzung des Dialogforums Hanau-Würzburg/Fulda DB Netz AG Dr. Reinhard Domke Rodenbach.05.07 TOP 3 Ausbaustrecke Hanau Gelnhausen 3.. Bericht von der 9. Sitzung der AG Hanau - Gelnhausen Nach dem Ausbau

Mehr

Feste Fehmarnbeltquerung - ein Tunnel mit Herausforderungen - NordBau 09. September

Feste Fehmarnbeltquerung - ein Tunnel mit Herausforderungen - NordBau 09. September Feste Fehmarnbeltquerung - ein Tunnel mit Herausforderungen - NordBau 09. September 2015 - Karin Druba MWAVT - Projektleiterin Feste Fehmarnbeltquerung - PG FBQ karin.druba@wimi.landsh.de Agenda 01 Die

Mehr

Umgestaltung der Pfäffiker-/ Winterthurerstrasse

Umgestaltung der Pfäffiker-/ Winterthurerstrasse Kanton Zürich Baudirektion Tiefbauamt Umgestaltung der Pfäffiker-/ Winterthurerstrasse Informationsveranstaltung vom 31. März 2015 in Gutenswil 1 Sergio Montero, Projektleiter Tiefbauamt Kanton Zürich

Mehr

Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) über die Königstraße in Hannover

Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) über die Königstraße in Hannover Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) über die Königstraße in Hannover DB ProjektBau GmbH, 06. Mai 2015 Historie Die Brücke wurde im Zuge der Höherlegung der Bahn im Stadtgebiet von Hannover in den

Mehr

Feste Fehmarnbelt- Querung (FBQ) Horst Weppler, Kreis Ostholstein, Fachdienst Regionale Planung, Stand 4/2010

Feste Fehmarnbelt- Querung (FBQ) Horst Weppler, Kreis Ostholstein, Fachdienst Regionale Planung, Stand 4/2010 Horst Weppler, Kreis Ostholstein, Fachdienst Regionale Planung, Stand 4/2010 Feste Fehmarnbelt- Querung (FBQ) auf deutscher Seite Schiene Straße Kreis OH, FD 6.61, Seite 2 Staatsvertrag und Verkehrsprognose

Mehr

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53 zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt 18. April 2000 Übersicht Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat

Mehr

Volks- und regionalwirtschaftliche Wirkungen einer weiteren Rheinquerung südlich Ludwigshafen

Volks- und regionalwirtschaftliche Wirkungen einer weiteren Rheinquerung südlich Ludwigshafen Volks- und regionalwirtschaftliche Wirkungen einer weiteren Rheinquerung südlich Ludwigshafen Executive Summary Prof. Dr.-Ing. Dirk Zumkeller Dr.-Ing. Martin Kagerbauer Dr.-Ing. Bastian Chlond Dr.-Ing.

Mehr

Ausbau der - Bahn München. Informationsabend. zum Planungsstand für die Verlängerung der S7S 7. von Wolfratshausen nach Geretsried

Ausbau der - Bahn München. Informationsabend. zum Planungsstand für die Verlängerung der S7S 7. von Wolfratshausen nach Geretsried Ausbau der - Bahn München Informationsabend zum Planungsstand für die Verlängerung der S7S 7 von Wolfratshausen nach Geretsried Mittwoch, 27. Januar 19:00 Uhr Gegenüberstellung Planung Tunnel DB zu VR-Trog

Mehr

Herzlich Willkommen zur 6. Sitzung des Runden Tischs Rotenburg Verden. Rotenburg (Wümme), 18. Oktober 2017

Herzlich Willkommen zur 6. Sitzung des Runden Tischs Rotenburg Verden. Rotenburg (Wümme), 18. Oktober 2017 Herzlich Willkommen zur 6. Sitzung des Runden Tischs Rotenburg Verden Rotenburg (Wümme), 18. Oktober 2017 Tagesordnung TOP 1 Begrüßung TOP 2 Abnahme des Protokolls der 5. Sitzung vom 28. Juni 2017 TOP

Mehr

STADT WALDKRAIBURG INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT

STADT WALDKRAIBURG INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT STADT WALDKRAIBURG INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT Stadtratssitzung 14.02.2017 1 Projektstand 2 Bestandserhebung und Analyse 3 Einzelhandel: Konzeptansätze 4 Handlungsfelder und Ziele

Mehr

A 20 von Westerstede bis Drochtersen Abschnitt 6: AS bei Bremervörde bis AS bei Elm. AKU-001 Kartierungsergebnisse, Kompensationskonzept A61532_LP-001

A 20 von Westerstede bis Drochtersen Abschnitt 6: AS bei Bremervörde bis AS bei Elm. AKU-001 Kartierungsergebnisse, Kompensationskonzept A61532_LP-001 Seite 1 von 5 Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Stade Projekt: Abschnitt: Ergebnisprotokoll: Thema, Ziel Aktenkennzeichnung PMS (Projekt-Management-System) Abstimmungsgespräch

Mehr

Knoten Berlin, Südkreuz (a) Blankenfelde (Dresdner Bahn, PFA I) Abstimmung mit BI Lankwitz. DB Netz AG Regionalbereich Ost - Großprojekte I.

Knoten Berlin, Südkreuz (a) Blankenfelde (Dresdner Bahn, PFA I) Abstimmung mit BI Lankwitz. DB Netz AG Regionalbereich Ost - Großprojekte I. Knoten Berlin, Südkreuz (a) Blankenfelde (Dresdner Bahn, PFA I) Abstimmung mit BI Lankwitz DB Netz AG Regionalbereich Ost - Großprojekte I.NG-O-D Berlin, 25.09.2017 Agenda 1. Projektübersicht 2. Maßnahmen

Mehr

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Landtag von Sachsen-nhalt Drucksache 6/191 05.07.2011 ntwort der Landesregierung auf eine Kleine nfrage zur schriftlichen Beantwortung geordneter Christoph Erdmenger (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) Linienestimmung

Mehr

BA24 Breitengüßbach / Zapfendorf Zahlen und Fakten

BA24 Breitengüßbach / Zapfendorf Zahlen und Fakten BA24 Breitengüßbach / Zapfendorf Zahlen und Fakten Länge Projektabschnitt: ca. 8,7 km Lärmschutzwand Länge: ca. 9,6 km Lärmschutzwand Höhe: 2-6 m Gleisneubau ABS/NBS: ca. 32 km Oberleitungsanlage: ca.

Mehr

Bahnausbau Bamberg. Stadtratssitzung, Vorstellung aktuelle Tunnelplanung Variante 5 bergmännische Bauweise

Bahnausbau Bamberg. Stadtratssitzung, Vorstellung aktuelle Tunnelplanung Variante 5 bergmännische Bauweise Bahnausbau Bamberg Stadtratssitzung, 21.06.2016 Vorstellung aktuelle Tunnelplanung Variante 5 bergmännische Bauweise DB Netz AG I.NGW (6), Emch & Berger im Auftrag der DB 1 Bamberg, 21.06.2016 Inhalt 1.

Mehr

Baugrundstück Varel/Langendamm - Hinterbebauung Südausrichtung - eingefriedet zu allen Seiten! GELGENHEIT!

Baugrundstück Varel/Langendamm - Hinterbebauung Südausrichtung - eingefriedet zu allen Seiten! GELGENHEIT! IHK Handelsfachwirt & makler Baugrundstück Varel/Langendamm - Hinterbebauung Südausrichtung - eingefriedet zu allen Seiten! GELGENHEIT! Wohngrundstück / Kauf Eckdaten Allgemein Objekt-Nr: Anschrift: 97

Mehr