Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ]

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ]"

Transkript

1 60 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante swisspor-wärmedämmplatte EPS Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0, swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 18 var. (*1) 0,0 Kapillarwassersperre, z.b. BIKVAP VA 18 0,170 5 Stahlbeton 00,500 6 Magerbeton 50 1,500 7 Erdreich (*1) Dicke und Ausführung des nterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 51/1). Alternativ kann bis zu einer Dicke von 50 mm auch die swisspor-wärmedämmplatte EPS 0 mit der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,07 W/mK eingesetzt werden. Bauteilkennwerte [mm] [W/ K] gemäss EN ISO 170 [W/ K] (*1) C [KJ/ K] [MJ/ ] 50 0,59 0, , 8, 1119, ,7 0, , 8,6 116, ,70 0, ,8 9, 100, ,0 0, ,1 9,8 155, ,58 0, , 0, 109, , 0, ,1 1,1 16, ,198 0, ,0 1,7 118, (*1) Mit folgenden Randbedingungen: Bodenfläche 100 m, Abwicklung des Perimeters 0 m Tiefe des Bodens unter OK Terrain =,5 m (Höhe der Wand im Erdreich) Wärmeleitfähigkeit des Erdreiches λ =,0 W/mK [MJ/ ] [MJ/ ] [g CO eq/ a] [g CO eq/ a] Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe nternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-56 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-61 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse CH-8865 Bilten Tel Fax

2 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 61 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 Position Text Menge ME Preis Betrag Spezielle Dichtungen und Dämmungen 00 Dämmplatten und -matten 10 Dämmplatten und -matten unter/auf Dächer, Decken oder Böden. 15 Dämmplatten auf horizontale Dächer, Decken oder Böden Nach Plan 0 swisspor EPS 0 0 Bauseits vorhandene nterkonstruktion: 0 Vom nternehmer zu erstellende nterkonstruktion: 05 Als Wärmedämmung mit Dampfbremse. 06 Als Wärmedämmung ohne Dampfbremse. 08 Wärmeleitzahl W/m K Wärmedurchlasswiderstand der Dämmung K/W 10 Dampfdiffusionswiderstand (Dämmung mit allfälliger Dampfbremse) h Pa/mg 11 Brandkennziffer BKZ Expandiertes Polystyrol EPS. 16 Einlagig. 17 Zweilagig, Stösse versetzt Befestigungsart: Weiteres: 50 Dampfbremsen, Winddichtungen und dergleichen..810 Dampfbremse. 51 Abdecklage. Feuchtigkeitsabdichtungen im Gebäude 611 Feuchtigkeitsabdichtung im Gebäude ohne Wärmedämmung vollflächig auf nterlage geklebt..889 Feuchtigkeitsabdichung, heiss aufgeklebte bituminöse Bahnen mit Alufolien-Einlage. Auf Böden. nterlage Betonboden abtaloschiert. Bikuvap VA 61 Liefern von Abdichtungsstreifen. Bauseits unter Wänden eingebaut. 615 Anschliessen an bauseits verlegte Abdichtungsstreifen. Als Zuschlag gemessen. 616 Anschluss an durchdringende Leitungen, Kanäle und dergleichen.

3 6 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante PR-Platte ALPR/ROXON-Alu Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0, PR-Platte ALPR/ROXON-Alu (*1) 18 var. (*) 0,0 Kapillarwassersperre, z.b. BIKVAP VA 18 0,170 5 Stahlbeton 00,500 6 Magerbeton 50 1,500 7 Erdreich (*1) Die ökologische Beurteilung (Primärenergie/Treibhauseffekt) basiert auf EPS-Kennwerten, weil gesicherte PR-Daten fehlen. Der mwelteinfluss ist jedoch real etwas grösser einzustufen als bei EPS. (*) Dicke und Ausführung des nterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 51/1). Bauteilkennwerte [mm] [W/ K] gemäss EN ISO 170 [W/ K] (*1) C [KJ/ K] [MJ/ ] 0 0,96 0, ,7 8,0 109, ,11 0, ,5 8, 1119, ,51 0, , 8,6 116, ,71 0, , 9, 100, ,1 0, ,6 9,8 155, ,187 0,17 170, 0, 109, (*1) Mit folgenden Randbedingungen: Bodenfläche 100 m, Abwicklung des Perimeters 0 m Tiefe des Bodens unter OK Terrain =,5 m (Höhe der Wand im Erdreich) Wärmeleitfähigkeit des Erdreiches λ =,0 W/mK [MJ/ ] [MJ/ ] [g CO eq/ a] [g CO eq/ a] Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe nternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-56 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-61 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse CH-8865 Bilten Tel Fax

4 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 6 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Boden für Erdreich Variante PR-Platte ALPR / ROXON-Alu Position Text Menge ME Preis Betrag Spezielle Dichtungen und Dämmungen 00 Dämmplatten und -matten 10 Dämmplatten und -matten unter/auf Dächer, Decken oder Böden. 15 Dämmplatten auf horizontale Dächer, Decken oder Böden Nach Plan 0 ALPR/ROXON-Alu 0 Bauseits vorhandene nterkonstruktion 0 Vom nternehmer zu erstellende nterkonstruktion 05 Als Wärmedämmung mit Dampfbremse. 06 Als Wärmedämmung ohne Dampfbremse. 08 Wärmeleitzahl W/m K Wärmedrucklasswiderstand der Dämmung K/W 10 Dampfdiffusionswiderstand (Dämmung inkl. allfälliger Dampfbremse) h Pa/mg 11 Brandkennziffer BKZ Polyurethan-Hartschaum PR. 16 Einlagig. 17 Zweilagig, Stösse versetzt Befestigungsart: Weiteres 50 Dampfbremsen, Winddichtungen und dergleichen..810 Dampfbremse. 51 Abdecklage. Feuchtigkeitsabdichtungen im Gebäude 611 Feuchtigkeitsabdichtung im Gebäude ohne Wärmedämmung vollflächig auf nterlage geklebt..889 Feuchtigkeitsabdichtung, heiss aufgeklebte bituminöse Bahnen mit Alufolien-Einlage. Auf Böden. nterlage Betonboden abtaloschiert. Bikuvap VA 61 Liefern von Abdichtungsstreifen. Bauseits unter Wänden eingebaut. 615 Anschliessen an bauseits verlegte Abdichtungsstreifen. Als Zuschlag gemessen. 616 Anschluss an durchdringende Leitungen, Kanäle und dergleichen.

5 6 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 + swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T 1 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0, swisspor EPS-T bzw. Roll EPS-T 661/5 0 0,00 swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 661/5 var. (*1) 0,0 5 Kapillarwassersperre, z.b. BIKVAP VA 18 0,170 6 Stahlbeton 00,500 7 Magerbeton 50 1,500 8 Erdreich (*1) Dicke und Ausführung des nterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 51/1). Alternativ kann bis zu einer Dicke von 50 mm auch die swisspor-wärmedämmplatte EPS 0 mit der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,07 W/mK eingesetzt werden. Bauteilkennwerte [mm] [W/ K] gemäss EN ISO 170 [W/ K] (*1) C [KJ/ K] [MJ/ ] 50 0,1 0, , 8,6 11, ,8 0, ,8 8,9 1171, ,1 0, ,1 9,5 16, ,6 0, ,6 0,1 180, ,8 0, , 0,7 15, ,01 0, ,8 1, 189, ,180 0,1 170,7 1,9 1, (*1) Mit folgenden Randbedingungen: Bodenfläche 100 m, Abwicklung des Perimeters 0 m Tiefe des Bodens unter OK Terrain =,5 m (Höhe der Wand im Erdreich) Wärmeleitfähigkeit des Erdreiches λ =,0 W/mK [MJ/ ] [MJ/ ] [g CO eq/ a] [g CO eq/ a] Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe nternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-56 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-61 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse CH-8865 Bilten Tel Fax

6 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 65 NPK 661/95 NPK 5/98 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 und swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Position Text Menge ME Preis Betrag NPK 661/95 nterlagsböden und Zementüberzüge Dämmschichten Trittschall- und Wärmedämmplatten kombiniert. Inbegriffen: Randdämmstreifen, Dicke mm 8 bis 10, bis OK fertiger Bodenbelag. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens. Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, gewalkt T/SE als Trittschalldämmplatten einlagig, stumpf gestossen. Trittschall- und Wärmedämmplatten kombiniert. Trittschalldämmplatten in 1. Lage. Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol gewalkt T/SE und Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS Lage Schaumstoffplatten aus Polystyrol T/SE.. Lage Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, Rohdichte kg/m Lage swisspor EPS-T. Lage swisspor EPS 0 1. Lage. Lage.1 1. Lage swisspor Roll EPS-T Expandiertes Polystyrol gewalkt.. Lage swisspor EPS 0 Expandiertes Polystyrol. 500 Trenn- und Gleitlagen Schwimmende nterlagsböden NPK 5/98 Heizugsanlagen: Wärmeabgabe Flächenheizungen Dämmungen. Wärmedämmung mit Trittschalldämmung. Wärmedämmung aus Polystyrol, mit Aluminium-Kunststoff-Verbundfolie und Ankergewebe. Dämmdicke mm swisspor Roll EPS-T, Typ Wärmedämmung. Anlieferung in Platten. Polystyrol, Rohdichte ca. kg/m / 0. swisspor EPS 0 Dämmdicke mm Spezielle Dichtungen und Dämmungen Feuchtigkeitsabdichtungen in Gebäude Feuchtigkeitsabdichtung im Gebäude ohne Wärmedämmmung vollflächig auf nterlage geklebt. Feuchtigkeitsabdichtung, heiss aufgeklebte bituminöse Bahnen mit Alufolien-Einlage. Auf Böden, nterlage Betonboden abtaloschiert. Bikuvap VA

7 66 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante PR-Platte ALPR/ROXON-Alu + swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T 1 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0, swisspor EPS-T bzw. Roll EPS-T 661/5 0 0,00 PR-Platte ALPR/ROXON-Alu (*1) 661/5 var. (*) 0,0 5 Kapillarwassersperre, z.b. BIKVAP VA 18 0,170 6 Stahlbeton 00,500 7 Magerbeton 50 1,500 8 Erdreich (*1) Die ökologische Beurteilung (Primärenergie/Treibhauseffekt) basiert auf EPS-Kennwerten, weil gesicherte PR-Daten fehlen. Der mwelteinfluss ist jedoch real etwas grösser einzustufen als bei EPS. (*) Dicke und Ausführung des nterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 51/1). Bauteilkennwerte Wärmedurchgangskoeffiziengangskoeffizienspeicherwärmeverlust Wärmedurch- Wärme- Transmissions- gemäss fähigkeit EN ISO 170 C [mm] [W/ K] [W/ K] (*1) [KJ/ K] [MJ/ ] [MJ/ ] [MJ/ ] [g CO eq/ a] [g CO eq/ a] 0 0,97 0, 170 9, 8, 1117, ,1 0, ,9 8,6 11, ,98 0, ,9 8,9 1171, ,9 0, ,7 9,5 16, ,199 0, , 0,1 180, ,171 0, ,6 0,7 15, (*1) Mit folgenden Randbedingungen: Bodenfläche 100 m, Abwicklung des Perimeters 0 m Tiefe des Bodens unter OK Terrain =,5 m (Höhe der Wand im Erdreich) Wärmeleitfähigkeit des Erdreiches λ =,0 W/mK Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe nternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-56 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-61 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse CH-8865 Bilten Tel Fax

8 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 67 NPK 661/95 NPK 5/98 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Variante PR-Platte ALPR / ROXON-Alu und swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Position Text Menge ME Preis Betrag NPK 661/95 nterlagsböden und Zementüberzüge 00 Dämmschichten Trittschalldämmplatten. Inbegriffen: Randdämmstreifen, Dicke mm 8 bis 10, bis OK fertiger Bodenbelag. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens. Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, gewalkt T/SE als Trittschalldämmplatten einlagig, stumpf gestossen. Platten, Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor EPS-T Platten mit Kraftpapier belegt und Rasteraufdruck. Auf Rolle. Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor Roll EPS-T, Typ 1 Platten mit Alufolie belegt, Rasteraufdruck und Ankergewerbe für Befestigung von Bodenheizungsrohren. Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor Roll EPS-T, Typ swisspor Roll EPS-T, Typ Rohdichte ca. kg/m 15. Platten mit Alufolie belegt und Rasteraufdruck. Mit/ohne Überlappung. Selbstklebend. Auf Rolle Wärmedämmplatten. Schaumstoffplatten aus Polyurethan PR. Einlagig, stumpf gestossen. ALPR/ROXON-Alu. Beidseitig mit Alufolie mm 0.05 belegt. 500 Trenn- und Gleitlagen Schwimmende nterlagsböden NPK 5/98 Heizungsanlagen: Wärmeabgabe 700 Flächenheizungen Dämmungen. Wärmedämmung mit Trittschalldämmung. Wärmedämmung aus Polystyrol, mit Aluminium-Kunststoff-Verbundfolie. und Ankergewebe. Dämmdicke mm swisspor Roll EPS-T, Typ Wärmedämmung. Lieferung in Platten. Polyurethan, Wärmeleitfähigkeit W/m K 0.01 bis ALPR/ROXON-Alu. Dämmdicke mm NPK 18/98 Spezielle Dichtungen und Dämmungen Feuchtigkeitsabdichtungen in Gebäude Feuchtigkeitsabdichtung im Gebäude ohne Wärmedämmung vollflächig auf nterlage geklebt. Feuchtigkeitsabdichtung, heiss aufgeklebte bituminöse Bahnen mit Alufolien-Einlage. Auf Böden. nterlage Betonboden abtaloschiert. Bikuvap VA

9 68 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T + XPS-Platte Jackodur CFR 5-00 SF bzw. Styrodur 05 CS Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0, swisspor EPS-T bzw. Roll EPS-T ,00 Kapillarwassersperre, z.b. BIKVAP VA 18 0,170 5 Stahlbeton 00,500 6 Trenn-/Gleit- und Schutzlage 7 Jackodur CFR 5-00 SF (*1) 1 var. 0,0 Styrodur 05CS (*1) 1 var. 0,07 8 Magerbeton 50 1,500 9 Erdreich (*1) Die ökologische Beurteilung (Primärenergie/Treibhauseffekt) basiert auf EPS-Kennwerten, weil gesicherte XPS-Daten fehlen. Der mwelteinfluss von Styrodur ist vergleichbar mit EPS; derjenige von Jackodur ist jedoch real etwas grösser einzustufen. Bauteilkennwerte mit Jackodur CFR 5-00 SF [mm] [W/ K] gemäss EN ISO 170 [W/ K] (*1) 60 0,67 0, ,1 0, 10, ,98 0, ,8 1,0 18, ,51 0, ,7 1,7 17, ,17 0, ,6, 110, ,191 0, ,,1 17, ,171 0, ,6,8 157, Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe C [KJ/ K] nternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-56 Boswil Tel Fax [MJ/ ] Baukork AG Bahnhofstrasse CH-61 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax [MJ/ ] [MJ/ ] [g CO eq/ a] [g CO eq/ a] Bauteilkennwerte mit Styrodur 05 CS gemäss EN ISO 170 C [mm] [W/ K] [W/ K] (*1) [KJ/ K] [MJ/ ] [MJ/ ] [MJ/ ] [g CO eq/ a] [g CO eq/ a] 60 0,0 0, ,0 0,1 109, , 0, ,8 0,8 169, ,81 0, ,8 1,5 19, , 0, ,0,1 189, ,16 0, ,,8 18, ,19 0, ,9,5 1508, ,175 0, ,5,1 1568, ,160 0, ,9,8 168, (*1) Mit folgenden Randbedingungen: Bodenfläche 100 m Abwicklung des Perimeters 0 m Tiefe des Bodens unter OK Terrain =,5 m (Höhe der Wand im Erdreich) Wärmeleitfähigkeit des Erdreiches λ =,0 W/mK Konstruktionshinweise An Stelle von Jackodur CFR 5-00 SF bzw. Styrodur 05 CS sind bei hohen Flächenpressungen XPS-Platten mit höheren Druckfestigkeiten zu verwenden (vgl. Kennwert-Tabelle im Anhang). Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Wannerit AG Linth-Escher-Strasse CH-8865 Bilten Tel Fax

10 NPK 1/96 NPK 661/95 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 69 Variante swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. Roll EPS-T und XPS-Platte Jackodur bzw. Styrodur Position Text Menge ME Preis Betrag NPK 1/96 Fundationsschichten und Materialgewinnung Einbau der Fundationsschichten, mit Erstellen der Planie Dämmplatten. Ausgleichsschicht als nterlage unter Dämmplatten erstellen. Dämmplatten auf Ausgleichsschicht oder Planum verlegen, Platten stumpf gestossen, Stösse versetzt. Einlagig 01 Platten aus extrudiertem Polystyrol XPS. 0 Jackodur CFR 5-00 SF 0 Styrodur 05 CS 0 Plattendicke mm 0 Rohdichte ca. kg/m 0. Zweilagig. 01 Platten aus extrudiertem Polystyrol XPS. 0 Jackodur CFR 5-00 SF 0 Styrodur 05 CS 0 Plattendicke mm 0 Gesamtdicke mm 05 Rohdichte ca. kg/m 0. Spezielle Dichtungen und Dämmungen Feuchtigkeitsabdichtungen im Gebäude Feuchtigkeitsabdichtung im Gebäude ohne Wärmedämmung. Vollflächig auf nterlage geklebt. Feuchtigkeitsabdichtung, heissaufgeklebte bituminöse Bahnen mit Alufolien-Einlage. Auf Böden. nterlage Betonboden abtaloschiert. BIKVAP VA NPK 661/95 nterlagsböden und Zementüberzüge 00 Dämmschichten 0 Trittschalldämmplatten. Inbegriffen: Randdämmstreifen, Dicke mm 8 bis 10, bis OK fertiger Bodenbelag. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens. Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, gewalkt T/SE als Trittschalldämmplatten einlagig, stumpf gestossen..10 Platten, Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor EPS-T.00.0 Platten mit Kraftpapier belegt und Rasteraufdruck. Auf Rolle. Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor Roll EPS-T, Typ Platten mit Alufolie belegt, Rasteraufdruck und Ankergewebe für Befestigung von Bodenheizungsrohren. Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor Roll EPS-T, Typ.601 swisspor Roll EPS-T, Typ Rohdichte ca. kg/m 15. Platten mit Alufolie belegt und Rasteraufdruck. Mit/ohne Überlappung selbstklebend. Auf Rolle.

11 70 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante ohne schwimmende Bodenüberkonstruktion XPS-Platte Jackodur CFR 5-00 SF bzw. Styrodur 05 CS Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 Hartbetonbelag o.ä. 0,000 Stahlbeton 00,500 Trenn-/Gleit- und Schutzlage Jackodur CFR 5-00 SF 1 var. 0,0 Styrodur 05CS 1 var. 0,07 5 Magerbeton 50 1,500 6 Erdreich (*1) Die ökologische Beurteilung (Primärenergie/Treibhauseffekt) basiert auf EPS-Kennwerten, weil gesicherte XPS-Daten fehlen. Der mwelteinfluss von Styrodur ist vergleichbar mit EPS; derjenige von Jackodur ist jedoch real etwas grösser einzustufen. Bauteilkennwerte mit Jackodur CFR 5-00 SF [mm] [W/ K] gemäss EN ISO 170 [W/ K] (*1) C [KJ/ K] [MJ/ ] [MJ/ ] [MJ/ ] [g CO eq/ a] [g CO eq/ a] 60 0,6 0, ,6 1,8 779, ,58 0, ,1 15,5 8, ,9 0, ,5 16, 906, ,7 0, ,8 16,9 969, ,1 0, ,9 17,6 10, ,189 0,18 50,9 18, 1096, Bauteilkennwerte mit Styrodur 05 CS gemäss EN ISO 170 C [mm] [W/ K] [W/ K] (*1) [KJ/ K] [MJ/ ] [MJ/ ] [MJ/ ] [g CO eq/ a] [g CO eq/ a] 60 0,5 0, ,1 1,6 768, ,08 0, ,8 15, 88, , 0, , 16,0 888, ,8 0, , 16,6 98, ,5 0, , 17, 1008, ,17 0, , 18,0 1067, ,19 0, ,1 18,6 117, ,176 0, ,7 19, 1187, (*1) Mit folgenden Randbedingungen: Bodenfläche 100 m Abwicklung des Perimeters 0 m Tiefe des Bodens unter OK Terrain =,5 m (Höhe der Wand im Erdreich) Wärmeleitfähigkeit des Erdreiches λ =,0 W/mK Konstruktionshinweise An Stelle von Jackodur CFR 5-00 SF bzw. Styrodur 05 CS sind bei hohen Flächenpressungen XPS-Platten mit höheren Druckfestigkeiten zu verwenden (vgl. Kennwert-Tabelle im Anhang). Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe nternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-56 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-61 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse CH-8865 Bilten Tel Fax

12 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 71 NPK 1/96 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Variante ohne schwimmende Bodenüberkonstruktion XPS-Platte Jackodur bzw. Styrodur Position Text Menge ME Preis Betrag NPK 1/96 Fundationsschichten und Materialgewinnung Einbau der Fundationsschichten, mit Erstellen der Planie 60 Dämmplatten. 61 Ausgleichsschicht als nterlage unter Dämmplatten erstellen. 6 Dämmplatten auf Ausgleichsschicht oder Planum verlegen, Platten stumpf gestossen, Stösse versetzt. Einlagig Platten aus extrudiertem Polystyrol XPS. 0 Jackodur CFR 5-00 SF 0 Styrodur 05 CS 0 Plattendicke mm 0 Rohdichte ca. kg/m Zweilagig Platten aus extrudiertem Polystyrol XPS. 0 Jackodur CFR 5-00 SF 0 Styrodur CS 0 Plattendicke mm 0 Gesamtdicke mm 05 Rohdichte ca. kg/m 0.

Decke gegen nicht beheizte Räume

Decke gegen nicht beheizte Räume 26 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Decke gegen nicht beheizte Räume Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 30 4 3 2 1 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [W/mK]

Mehr

Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen)

Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen) 1 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen) Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 + swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T 1

Mehr

Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte

Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte Nr: 11 Beschrieb: Bodenplatte Art: Boden Lage gegen: Erdreich 1 0.070 Ja Zementmörtel 1.400 0.050 0.050 2 0.000 Ja Dampfbremse Polyethylen (PE) 0.330 0.001 0.001 3 0.160

Mehr

NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: 214 - swissporlambda Vento

NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: 214 - swissporlambda Vento NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 343D/12 HinterlüfteteFassadenbekleidun gen (V'13) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen,

Mehr

Schutz- und Nutzschichten

Schutz- und Nutzschichten 7 Bekieste Dächer Bauzeit-Schutzschicht swissporprotect 83 Rundkies 6/3 8 Begehbare Dächer 3 Bauzeit-Schutzschicht swissporprotect 83 Schutzschicht zu Gehbelag 83 3 Gehbelag 83/833 Schutzbeläge (Schutzmörtel)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Dämmung: Dämmstoffe / Verarbeitungsgeräte

Inhaltsverzeichnis. Dämmung: Dämmstoffe / Verarbeitungsgeräte Inhaltsverzeichnis Dämmung: Dämmstoffe / Verarbeitungsgeräte Extrudierter Polystyrol XPS 4 SWISSPOR 4 ZZ WANCOR DOW 6 ZZ WANCOR BASF 9 AUSTROTHERM 10 JACKODUR 12 Expandierter Polystyrol EPS 14 SWISSPOR

Mehr

KAN-therm Roll-System 35-3mm

KAN-therm Roll-System 35-3mm KAN-therm Roll-System 35-3mm KAN-therm Roll-System 35-3mm Art. Nr. K 200 203 Nachbeschichtete Polystyrol-Hartschaum (EPS) Wärmedämmplatte. Plattennutzmaß (Länge x Breite) 35 mm EPS 045 DES sm 0,045 W/mK

Mehr

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 Hochkompakte Superdämmplatte Ein Produkt der Firma Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 8226 Schleitheim SH Neuheit 2011 Problemlösung bisher: Anbringen einer inneren Wärmedämmung mit Dampfbremse

Mehr

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden)

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Fachbereich Clima Heizung infojanuar 2012 Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Ziel und Zweck Die sternförmig angeschlossenen Heizkörperheizungen haben in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung

Mehr

Langzeitverhalten von Wärmedämmplatten aus extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS), PERIMATE INS von DOW, im Grundwasserbereich

Langzeitverhalten von Wärmedämmplatten aus extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS), PERIMATE INS von DOW, im Grundwasserbereich Langzeitverhalten von Wärmedämmplatten aus extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS), PERIMATE INS von DOW, im Grundwasserbereich Auftraggeber: DOW Deutschland GmbH & Co OHG Ort der Untersuchung:

Mehr

Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy.

Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy. Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy. SICHER. PRAKTISCH. EFFEKTIV. www.sita-bauelemente.de Dämmkörper SitaStandard und SitaTrendy für Gullys A ø B 60 220 ø C D Dämmkörper für Gullys Technische

Mehr

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/ Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, 30.05.2015 LG 11 Estricharbeiten Version, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/2015 03 Unterleistungsgruppen (ULG)

Mehr

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB Darmstadt 12.03.07 Autor: Tanja Schulz Inhalt 1 Aufgabenstellung 1 2 Balkonbefestigung FFS 340 HB 1 3 Vereinfachungen und Randbedingungen 3 4 χ - Wert Berechnung

Mehr

Renovierungssystem R 50 I.5. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund

Renovierungssystem R 50 I.5. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund Gebäuderenovation. Die Vorteile: z Einbauhöhe inklusive R 50 Hochleistungsboden: mindestens 52mm z Einbauhöhe inklusive Zementestrich mit SCHÜTZ W200S: mindestens 62mm z integrierte Wärmedämmung gemäß

Mehr

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Das Kombi-Element für Wärmedämmung und Schalung bei FOAMGLAS gedämmten Sohlplatten Preisvorteil: KEIN Schalungsmaterial www.foamglas.it

Mehr

System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand

System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand Die System-Nockenplatte EPS-T 30-2 von SCHÜTZ: Wärme- und Trittschalldämmung mit ausgeschäumten Rohrhaltenocken. Folienüberstand mit Druckknopfverbindung

Mehr

Seite. Hart- und Weichfaserplatten. / MDF geschliffen. Unterdach- / Wandplatten. Fassadenplatten. Bodenplatten

Seite. Hart- und Weichfaserplatten. / MDF geschliffen. Unterdach- / Wandplatten. Fassadenplatten. Bodenplatten art- und Weichfaserplatten Seite art- und Weichfaserplatten / MDF geschliffen Unterdach- / Wandplatten Fassadenplatten NK Bodenplatten art- / Weichfaserplatten artfaserplatten artplatten Braun CF/m 2 Formate:

Mehr

Menge Ausschreibungstext Einheit

Menge Ausschreibungstext Einheit Schwimmender Gussasphaltestrich mit Fesco ETS Fesco ETS 5+ für erhöhten Trittschallschutz Fesco GA Retrofit GA für verbesserten Trittschallschutz Seite 1 1.0 Untergrund m² Tragenden Untergrund bauseitig

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TF70 Fußboden-Dämmplatte unter Zementestrich auf Stahlbeton Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund

Mehr

Preisliste 2015. Abdichtungs- und Dämmmaterialien

Preisliste 2015. Abdichtungs- und Dämmmaterialien Preisliste 2015 Abdichtungs- und Dämmmaterialien Inhaltsverzeichnis Flachdach schwarz Seite Dichtungsbahnen und Zubehör 1-5 Bitumenbahnen und Zubehör BIKUTOP Bitumenbahnen und Zubehör SOPREMA, ALSAN-Programm

Mehr

Workbook 2-35. Statik 36-49. Feuerwiderstand 50-53. Ästhetik 54-55. Ökologie 56-73. Schallschutz 74-89. Raumakustik 90-101. Wärmeschutz 102-113

Workbook 2-35. Statik 36-49. Feuerwiderstand 50-53. Ästhetik 54-55. Ökologie 56-73. Schallschutz 74-89. Raumakustik 90-101. Wärmeschutz 102-113 2-35 Statik 36-49 Feuerwiderstand 50-53 Ästhetik 54-55 Ökologie 56-73 Schallschutz 74-89 Raumakustik 90-101 Wärmeschutz 102-113 Ausführungsplanung Workbook 114-121 122-127 Montage Multifunktional Wärmeschutz

Mehr

Umkehrdach Flat. Umkehrdach LAMBDA-Flat

Umkehrdach Flat. Umkehrdach LAMBDA-Flat Umkehrdach Flat Umkehrdach LAMBDA-Flat swissporprimarosa Flat Qualität: Anwendung: Format: Flächenmaß: Umkehrdachdämmplatte gemäß ÖTZ-2011/006/6 - Umkehrdachkonstruktionen - Terrassendächer 1265 x 615

Mehr

Leistungsverzeichnis Kurz- und Langtext

Leistungsverzeichnis Kurz- und Langtext 1. Aufsparren-Dämm-System 1.1. Steidathan-PUR/PIR-Dämmsysteme 1.1.10. *** Grundposition 1.0 Hasse Steidafol, Dampfsperre, Sperrwert, sd-wert: > 100 m, Abmessungen: 25,0 m x 1,5 m, Oberfläche rutschhemmend,

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

ENERGIEAUSWEIS Ist-Zustand Hotel Hotel Restaurant Turracherhof

ENERGIEAUSWEIS Ist-Zustand Hotel Hotel Restaurant Turracherhof D Josef Bacher Flösserstrasse 7 8811 Scheifling 03582/8622 arch.bacher@aon.at ENERGEUSWES st-zustand Hotel Karl und Gertraud Degold / Fam. Degold Turracherhöhe 106 8864 Turracherhöhe 106 01.12.2012 Energieausweis

Mehr

EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn

EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn Neue Bezeichnung für Wärme- und Trittschalldämmstoffe Qualitätstypen EPS nach der neuen Norm DIN EN 13 163 Abgestimmt mit

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 15.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Optim-R Vakuum-Dämmplatte unter Zementestrich auf Stahlbeton Seite: 2 von 5 01. 1,000 psch Nur G.-Betrag... Untergrund

Mehr

Perimeter-Dämmplatte EPS-P

Perimeter-Dämmplatte EPS-P Perimeter-Dämmplatte EPS-P Hochwertige, formgeschäumte Dämmplatte für Dämmung mit Feuchtigkeits- und hoher Druckbelastung (Perimeter, Sockelbereich, Mantelbeton- Einlegeplatte) (formgeschäumt) gelb durchgefärbt,

Mehr

Bericht Nr. H.0906.S.633.EMCP-k

Bericht Nr. H.0906.S.633.EMCP-k Beheizung von Industriehallen - Rechnerischer Vergleich der Wärmeströme ins Erdreich bei Beheizung mit Deckenstrahlplatten oder Industrieflächenheizungen Auftragnehmer: HLK Stuttgart GmbH Pfaffenwaldring

Mehr

AUFBAU 1 BETONDECKE, NEIGUNG UNTER 2 % GEFÄLLEDÄMMUNG. BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen.

AUFBAU 1 BETONDECKE, NEIGUNG UNTER 2 % GEFÄLLEDÄMMUNG. BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen. AUFBAU BETONDECKE, NEIGUNG UNTER % GEFÄLLEDÄMMUNG BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen. Verbrauch: DURIPOL VA (lösungsmittelhaltig) ca. 0, l/m, DURIPOL E (wasserbasierende Emulsion)

Mehr

Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Industrieverband Hartschaum

Mehr

Styrodur C. Mehrfach dämmen mehrfach sparen. Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung. Speyer

Styrodur C. Mehrfach dämmen mehrfach sparen. Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung. Speyer Mehrfach dämmen mehrfach sparen Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung Speyer 24.05.2012 1 Eine führende Marke der Bauindustrie Der umweltfreundliche extrudierte Polystyrol- Schaumstoff frei

Mehr

Leichtbeton-Fertigmischung Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich

Leichtbeton-Fertigmischung Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich nach1 Tag nach10 Tagen Das ORIGINAL: Bauaufsichtlich zugelassen seit 1995 Produkteigenschaften Das Produkt Thermozell-Fertigmischung ist eine werkseitig

Mehr

BEKA Protect solar. Schutzschichten für Flachdachinstallationen zuverlässig, langlebig, bewährt

BEKA Protect solar. Schutzschichten für Flachdachinstallationen zuverlässig, langlebig, bewährt BEKA Protect solar Schutzschichten für Flachdachinstallationen zuverlässig, langlebig, bewährt Burmak AG Industriestrasse 40 a Tel 044 740 09 09 8962 Bergdietikon info@burmak.ch www.burmak.ch SCHUTZSCHICHTEN

Mehr

Abdichtungssystem PE 3/300. Abdichtung gemäß DIN 18195, Teil 4

Abdichtungssystem PE 3/300. Abdichtung gemäß DIN 18195, Teil 4 Abdichtungssystem PE /00 Abdichtung gemäß DIN 895, Teil PEDOTHERM-Abdichtungssystem PE /00 Inhalt Systembeschreibung Einbaurichtlinien Systemkomponenten 5 Ausschreibungstexte 6 PEDOTHERM GmbH Wickenfeld

Mehr

Für Wohnkomfort und Heizkosten- Ersparnis. Parkett-/ Laminat- Unterlagen Dämm-Materialien Rohrisolierungen Wannenträger

Für Wohnkomfort und Heizkosten- Ersparnis. Parkett-/ Laminat- Unterlagen Dämm-Materialien Rohrisolierungen Wannenträger WA N N E N TRÄ G E R PA R K E TT-/LA M INAT-U N TERL A G E N ISOLATION Für Wohnkomfort und Heizkosten- Ersparnis Parkett-/ Laminat- Unterlagen Dämm-Materialien Rohrisolierungen Wannenträger PARKETT-/LAMINAT-UNTERLAGEN

Mehr

EMPA: Abteilung Bautechnologien Bericht-Nr. 443 015-1 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7

EMPA: Abteilung Bautechnologien Bericht-Nr. 443 015-1 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7 1 Auftrag Die Firma Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur, erteilte der EMPA Abt. Bautechnologien

Mehr

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN 2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN Auf Holzbalkendecken läßt sich bei Verwendung von Trockenstrichen aus Holzwerkstoffen ein von L w,h = 9 bis 12 db erreichen, bei Estrichen aus Gußasphalt

Mehr

NPK Bau Projekt: Gasser - MLV Gasser Ceramic Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: Capo-365 - Gasser Ceramic. 314D/13 Maurerarbeiten (V'15)

NPK Bau Projekt: Gasser - MLV Gasser Ceramic Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: Capo-365 - Gasser Ceramic. 314D/13 Maurerarbeiten (V'15) NPK Bau Projekt: Gasser - MLV Gasser Ceramic Seite 1 314D/13 Maurerarbeiten (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür vorgesehenen

Mehr

SpeedUp Heizelemente. SpeedUp Heizsysteme. Technische Datenblätter. Datenblatt. Anwendung. Daten. Zubehör

SpeedUp Heizelemente. SpeedUp Heizsysteme. Technische Datenblätter. Datenblatt. Anwendung. Daten. Zubehör SpeedUp Heizelemente Das SpeedUp Heizsystem ist ein universelles und optimiertes Fußbodenheizsystem für alle Neu- und Altbauten. Geeignet für Sanierungen, Erweiterungen und den Einsatz im Trockenbau. Individuelle

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Temperaturfaktor

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Temperaturfaktor Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Temperaturfaktor Prüfbericht 428 30691/2 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Außenmaß Auslass-Schlitz Material des Rollladenkastens Rauschenberger GmbH Hartschaumtechnik

Mehr

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Energieeffizient Bauen Das Passivhaus ist für einen energieeffizienten Betrieb konzipiert. Um die Energieeffizienz weiter zu

Mehr

Technische Info II Mineralfaser

Technische Info II Mineralfaser Technische Info II Mineralfaser Neue Bezeichnung für Wärme- und Trittschalldämmstoffe Qualitätstypen Mineralwolle (Steinwolle und Glaswolle) der neuen Norm DIN EN 13 162 Durch die neuen Normen DIN EN 13

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Lamellmatten Elastische Steinwolle - Lamellmatte mit senkrecht stehenden Fasern, einseitig mit verstärkter Reinalu-Folie beschichtet. Paroc Lamellmatten sind besonders geeignet

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Jetzt neu! ESTRA mit verbessertem W/(m K)

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Jetzt neu! ESTRA mit verbessertem W/(m K) Flumroc Estrichboden Vier Vorteile mit System: Wärmedämmung Sommerlicher Wärmeschutz Einfache Verlegung Sofort begehbar Jetzt neu! ESTRA mit verbessertem 0.035 W/(m K) Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft

Mehr

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen.

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. TITEL 011 Trockenbauarbeiten Seite 29 Alle Arbeiten gemäß DIN 18340. Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. Gleichwertige Produkte dürfen

Mehr

Bei den Speichersystemen ist die Betonschicht bis zu cm dick. Die Leistung der Matten beträgt 250 bis 300 W/m 2. (Matten-Außenbereich)

Bei den Speichersystemen ist die Betonschicht bis zu cm dick. Die Leistung der Matten beträgt 250 bis 300 W/m 2. (Matten-Außenbereich) Speicherfußboden Auf eine Wärmedämmungsschicht aus extrudiertem Polystyrol (oder aus dem Schaumpolystyrol des Werts 25kg/m 3 ) 8 cm wird eine Betonschicht der Dicke 4 5 cm mit einer Stahlbewehrung ( Kari

Mehr

NPK 342 Verputzte Aussenwärmedämmungen. Brandschutzmassnahmen

NPK 342 Verputzte Aussenwärmedämmungen. Brandschutzmassnahmen NPK 342 Verputzte Aussenwärmedämmungen "Brandschutzmassnahmen" Pos. Ausschreibungstext Seite Abb. 100 Vorarbeiten und Arbeiten nach Aufwand 110 Baustelleneinrichtung 111.801 01 Qualitätssicherung. LE 02

Mehr

Langfristig sicher. Ein Umkehrdach schützt das Hanse Klinikum Wismar vor Energieverlusten. Marc Niewöhner

Langfristig sicher. Ein Umkehrdach schützt das Hanse Klinikum Wismar vor Energieverlusten. Marc Niewöhner Langfristig sicher Ein Umkehrdach schützt das Hanse Klinikum Wismar vor Energieverlusten Marc Niewöhner Das Hanse Klinikum Wismar bietet 88 Betten für den stationären Aufenthalt psychisch erkrankter Erwachsener.

Mehr

NPK 663 V'05 Projekt: nora - flooring systems ag Seite Elastische Beläge, Ausschreibungsart 1 nach Norm SIA Bodenbeläge 214 Elastische B

NPK 663 V'05 Projekt: nora - flooring systems ag Seite Elastische Beläge, Ausschreibungsart 1 nach Norm SIA Bodenbeläge 214 Elastische B NPK Bau Projekt: nora - flooring systems ag Seite 1 663D/05 Beläge aus Linoleum, Kunststoffen, Textilien und dgl. (V'05) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen,

Mehr

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Bodenauftbauten

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Bodenauftbauten NPK Bau Projekt: 243 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 664D/13 Bodenbeläge aus Holz, Kork,Lam inat und dgl. (V'14) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen,

Mehr

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände NPK Bau Projekt: 251 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 643D/14 Trockenbauarbeiten: Wände (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient und Temperaturfaktor

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient und Temperaturfaktor Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient und Temperaturfaktor Prüfbericht 428 33114/2 Auftraggeber Produkt Bezeichnung BC 20 Außenmaß BeClever Sp. z o.o. ul. Malinowa 1 62-300 Wrzesnia Polen Rollladenkasten

Mehr

SAGLAN FA 40 Light* SAGLAN FAV 40 Light

SAGLAN FA 40 Light* SAGLAN FAV 40 Light FA 40 Light* SAGLAN FAV 40 Light Format: 1000 x 600 mm. Komprimierte Pakete FA 40 FAV 40 Light* Light Dicke pro Einzelpack pro Palette (12 Pack) Preis Preis mm Platten m 2 Platten m 2 CHF/m 2 CHF/m 2 80

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Bauphysikprüfung 28.09.2007 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 30 Schallschutz / 31 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 122 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

Normung und Kennzeichnung für Dämmstoffe aus EPS-Hartschaum

Normung und Kennzeichnung für Dämmstoffe aus EPS-Hartschaum Normung und Kennzeichnung für Dämmstoffe aus EPS-Hartschaum EPS-Hartschaum und Normung Bereits seit über vier Jahrzehnten wird EPS-Hartschaum normativ geregelt. Zunächst über die DIN 18164 und seit 2003

Mehr

2 FLOORTEC Fußbodenheizung

2 FLOORTEC Fußbodenheizung 2 FLOORTEC Fußbodenheizung Rohre und Verschraubungen Preis pro Einheit FLOORTEC Kunststoff-Sicherheits-Heizrohr PE-XA aus vernetztem Polyethylen nach DIN 4729, sauerstoffdiffusionsdicht nach DIN 4726,

Mehr

preisliste Österreich dämmtechnik 2014 Dämmstoffe Gemeinsam Werte schaffen. Preise zuzüglich der gesetzlichen MwSt. gültig ab 01.04.

preisliste Österreich dämmtechnik 2014 Dämmstoffe Gemeinsam Werte schaffen. Preise zuzüglich der gesetzlichen MwSt. gültig ab 01.04. preisliste Österreich dämmtechnik 2014 Preise zuzüglich der gesetzlichen MwSt. gültig ab 01.04.2014 Gemeinsam Werte schaffen. Dämmstoffe standorte 2 Dämmstoff-Hotline: +43(0)7712/4661-0 überblick STYROPOR

Mehr

Empfohlene & geprüfte Wandsysteme

Empfohlene & geprüfte Wandsysteme Empfohlene & geprüfte Wandsysteme Wohnungstrennwände: zwischen Wohnungen Kurz- Wandaufbau Wandstärke Verwendungszweck Füllbeton Kernbeton Wandgewicht Bauphysikalische Daten (verputzt) bezeichnung ohne

Mehr

FUSSBODEN. Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. «

FUSSBODEN. Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « FUSSBODEN Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « steinodur EST Wärmedämmung steinodur EST ist eine hochwertige, formgeschäumte Estrichdämmplatte aus Terrapor -Hartschaum,

Mehr

Außenwände. Funktionsfähigkeitsprüfung. Bestand. Verbesserungsvorschlag. Schallschutz

Außenwände. Funktionsfähigkeitsprüfung. Bestand. Verbesserungsvorschlag. Schallschutz Außenwände Ziegelmauerwerk 50 cm, unverputzt, angenommene Rohdichte ρ =1600 kg/m 3 von außen nach innen : Ziegelmauerwerk 50 cm Holzfaserdämmplatte 6 cm zwischen Unterkonstruktion 3/6 cm PE - Folie 0,01

Mehr

Wärmedämmstoffe: Deklaration, Entwicklungen & Trends

Wärmedämmstoffe: Deklaration, Entwicklungen & Trends Wärmedämmstoffe: Deklaration, Entwicklungen & Trends Dr. Hans Simmler EMPA Abteilung Bauphysik Ueberlandstr. 129 CH-8600 Dübendorf hans.simmler@empa.ch EnergiePraxis November 2005 / 1 Inhalt Norm SIA 380/1

Mehr

PREISLISTE 2017 BAU- UND DÄMMSTOFFE

PREISLISTE 2017 BAU- UND DÄMMSTOFFE PREISLISTE 2017 BAU- UND DÄMMSTOFFE gültig für Lieferungen ab 1. Januar 2017 Muri 056 675 80 50 Inhaltsverzeichnis Seite EPS expandierter Polystyrol-Hartschaum (EPS Platten, TSE, Rollen, Dachplatten,

Mehr

Innendämmung Anwendung und Einsatzgrenzen. Referent: M. Gross R. Zehnder

Innendämmung Anwendung und Einsatzgrenzen. Referent: M. Gross R. Zehnder Innendämmung Anwendung und Einsatzgrenzen Referent: M. Gross R. Zehnder Inhalt Anforderungen an den Wärmeschutz Anwendung Transportvorgänge Ausführung Innendämmung Beispiel Neubau Beispiel Altbau Schalltechnische

Mehr

DI(FH) Joachim MATHÄ. Ingenieurbüro für Energietechnik

DI(FH) Joachim MATHÄ. Ingenieurbüro für Energietechnik DI(FH) Joachim MATHÄ Ingenieurbüro für Energietechnik UID: ATU 57242326 7423 PINKAFELD Tuchmachergasse 32 Tel.: 03357/43042 Fax DW 4 +43 664 3263091 e-mail: ibmathae@kabelplus.at Gegenstand: Gutachtennummer:

Mehr

NEU! Wärmeleitschichten für Fußbodenheizungen. Hohe Wärmeleitfähigkeit. Stark belastbar. Schnell begehbar. www.compact-floor.com

NEU! Wärmeleitschichten für Fußbodenheizungen. Hohe Wärmeleitfähigkeit. Stark belastbar. Schnell begehbar. www.compact-floor.com NEU! Wärmeleitschichten Conductive Layers Wärmeleitschichten für Fußbodenheizungen Hohe Wärmeleitfähigkeit. Stark belastbar. Schnell begehbar. www.compact-floor.com CompactFloor Wärmeleitschichten NEU!

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient und Temperaturfaktor

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient und Temperaturfaktor Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient und Temperaturfaktor Prüfbericht 428 43783/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Abmessung BeClever Sp. z o.o. Ul. Malinowa 1 62-300 Wrzesnia Rollladen-Aufsatzkasten CB

Mehr

3. Isolationen aus Extrudiertem Polystyrol (XPS)

3. Isolationen aus Extrudiertem Polystyrol (XPS) 3.1 Jackodur XPS 300 GE JACKODUR XPS 300 GE Hartschaumplatte aus extrudiertem Polystyrol Extrusionsverdichtete, gefinierte Oberfläche als Putzträger. Wärmebrückendämmung, Sockeldämmung, verlorene Schalung,

Mehr

PREISLISTE 2014 BAU- UND DÄMMSTOFFE

PREISLISTE 2014 BAU- UND DÄMMSTOFFE PREISLISTE 2014 BAU- UND DÄMMSTOFFE gültig für Lieferungen ab 1. Januar 2014 Muri 0566758050 Inhaltsverzeichnis Seite EPS / Styropor 2 PUR (Polyurethan) 10 Phenolharz (Superdämmplatten) 12 XPS (Extrudierter

Mehr

Flumroc PARA. Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft des Steins

Flumroc PARA. Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft des Steins Flumroc PARA Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft des Steins 2 Der Newcomer von Flumroc PARA heisst die neueste Dämmplatte von Flumroc. Die Platte wurde speziell für Steildächer und die Wärmedämmung

Mehr

Anhang 1: Minimale Dämmstärken bei Wassererwärmern sowie Warmwasser- und Wärmespeichern (vgl. Art. 14 Abs. 1)

Anhang 1: Minimale Dämmstärken bei Wassererwärmern sowie Warmwasser- und Wärmespeichern (vgl. Art. 14 Abs. 1) Anhang 750. Anhang : Minimale Dämmstärken bei Wassererwärmern sowie Warmwasser- und Wärmespeichern (vgl. Art. 4 Abs. ) Speicherinhalt in Litern Dämmstärke bei > 0,03 W/mK bis 0,05 W/mK bis 400 0 mm 90

Mehr

Die Hochleistungswärmedämmung W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich

Die Hochleistungswärmedämmung W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich Die Hochleistungswärmedämmung 0.007 W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich Hochleistungswärmedämmung mit Vakuumdämmplatten Die Fähigkeit der VIP-Technologie, niedrige Wärmeleitfähigkeit

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TR26 FM Flachdach-Dämmplatten auf Stahlbeton mit Auflast Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund auf

Mehr

Ausschreibung und Angebot Nr. 314. Porotherm. Eingabesumme Netto Fr... inkl. MWST. 099.01.09 MLV Mauerwerk Porotherm. Name:... Strasse:...

Ausschreibung und Angebot Nr. 314. Porotherm. Eingabesumme Netto Fr... inkl. MWST. 099.01.09 MLV Mauerwerk Porotherm. Name:... Strasse:... Ausschreibung und Angebot Nr. 314 Projekt: 099.01.09 MLV Mauerwerk Eingabesumme Netto Fr.... inkl. MWST Name:... Strasse:... PLZ, Ort:... Telefon:... Ort, Datum:... Fax:... Sachbearbeiter:... Unterschrift:...

Mehr

Wärmedämmung von Gebäuden

Wärmedämmung von Gebäuden Wärmedämmung von Gebäuden Je besser die Wärmedämmung, desto geringer der Transmissionswärmeverlust höher die inneren Oberflächentemperaturen höhere thermische Behaglichkeit, geringeres Risiko für Wasserdampfkondensation

Mehr

FASSADE. Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. «

FASSADE. Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « FASSAD Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STINBACHR. NRGISPARN IST ZUKUNFT. « sind Dämmplatten aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (Styropor), für den insatz als Fassadendämmung (Vollwärmeschutz).

Mehr

VERARBEITUNGSRICHTLINIE BINDERHOLZ BRETTSPERRHOLZ BBS

VERARBEITUNGSRICHTLINIE BINDERHOLZ BRETTSPERRHOLZ BBS VERARBEITUNGSRICHTLINIE BINDERHOLZ BRETTSPERRHOLZ BBS Verarbeitungsrichtlinie Binderholz Brettsperrholz BBS Zweck Einleitung Diese Verarbeitungsrichtlinie stellt die Weiterverarbeitung von Binderholz Brettsperrholz

Mehr

Technische Daten. Anwendungsempfehlungen Dimensionierungshilfen. www.styrodur.de

Technische Daten. Anwendungsempfehlungen Dimensionierungshilfen. www.styrodur.de Technische Daten Anwendungsempfehlungen Dimensionierungshilfen www.styrodur.de Anwendungsempfehlungen 1. Anwendungsempfehlungen Styrodur Anwendungstyp nach DIN 4108-10 oder bauaufsichtliche Zulassung generell

Mehr

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein Flumroc Estrichboden Vier Vorteile mit System: Wärmedämmung Sommerlicher Wärmeschutz Einfache Verlegung Sofort begehbar Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein 2 Ganz schön nutzbar, Ihr

Mehr

FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL

FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL 4 FOAMGLAS PERINSUL Prinzipskizzen Das Wärmedämmelement, das die thermischen, bauphysikalischen und ausführungsbedingten Wärmebrücken sicher ausschließt FOAMGLAS

Mehr

Komprimierte Pakete. Light* Light Dicke pro Einzelpack pro Palette (12 Pack) Preis Preis mm Platten m 2 Platten m 2 CHF/m 2 CHF/m 2

Komprimierte Pakete. Light* Light Dicke pro Einzelpack pro Palette (12 Pack) Preis Preis mm Platten m 2 Platten m 2 CHF/m 2 CHF/m 2 Fassadenplatten Saglan FA 40 Saglan FAV 40 Format: 1000 x 600 mm auf Anfrage. ρ = ca. 38 kg/m 3 λ D = 0,032 W/mK Mit verfestigter Sichtseite. FA 40: Ohne Vlies. FAV 40: Sichtseite mit gelbem Glasvlies.

Mehr

941.22. Anhang 1. Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO)

941.22. Anhang 1. Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO) Anhang 94.22 Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO) Soweit nicht anderes bestimmt ist, gelten als Stand der Technik:. Norm SIA 80 "Wärme- und Feuchteschutz im Hochbau", Ausgabe 999 2. Norm SIA 380/ "Thermische

Mehr

Die neue XPS-Generation. NEU: XENERGY l 0,031. Die Zukunft der Wärmedämmung beginnt mit X.

Die neue XPS-Generation. NEU: XENERGY l 0,031. Die Zukunft der Wärmedämmung beginnt mit X. Die neue XPS-Generation NEU: XENERGY l 0,03 Die Zukunft der Wärmedämmung beginnt mit X. Wärmedämmung in einer neuen Dimension Die neue XPS-Generation Wer vorausschauend baut, wohnt langfristig günstiger.

Mehr

Stampfbeton dämmen. Recherche. Einleitung

Stampfbeton dämmen. Recherche. Einleitung Stampfbeton dämmen Einleitung Wenn ein Gebäude in unseren Klimazonen gebaut wird, muss immer eine geeignete Dämmung dafür sorgen, dass die klimatische Atmosphäre stimmt. Baut man allerdings mit Stampfbeton

Mehr

mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 Serie RA Serie RB Notablauf

mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 Serie RA Serie RB Notablauf Verlegeanleitung mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 bestehen aus dem Ablaufkörper und dem Siebkorb (bei Freispiegelströmung) oder der

Mehr

Isolierungen. Isolierung. Tel. +49 7944 64-0 Fax +49 7944 64-37 9/1. Steinojet 410, selbstklebend Seite 9/3. Steinoflex 400 Seite 9/2

Isolierungen. Isolierung. Tel. +49 7944 64-0 Fax +49 7944 64-37 9/1. Steinojet 410, selbstklebend Seite 9/3. Steinoflex 400 Seite 9/2 Isolierungen Steinoflex 400 Seite 9/2 Steinojet 410, selbstklebend Seite 9/3 Steinoflex 445 Seite 9/3 Steinoflex 405 R Seite 9/4 Steinoflex 440 Ultra Seite 9/4 Steinoflex 470 Dämmblock Seite 9/5 Steinoflex

Mehr

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung CH

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung CH WEM Fußbodenheizung Fußbodenheizung im Trockenbau Stand 01.2016 WEM Wandheizung CH www.wem-wandheizung.ch 40 mm WEM Fußbodenheizung Technische Informationen WEM Fußbodenheizung Art. 30010-30040 Die WEM

Mehr

NATURDÄMMSTOFFE IN DER PRAXIS

NATURDÄMMSTOFFE IN DER PRAXIS Energiesparmesse 2015, Wels Wolfgang Stumpf klimaaktiv.at bmlfuw.gv.at 1 WAS? Dämmstoffe richtig einsetzen WIE? WOZU? WARUM? dämmen ja, aber umweltverträglich und richtig für ein gesundes und natürliches

Mehr

kpa z EPS Boden-Dämmplatte 035 DEO dm Bemessungswert λ = 0,035 W/(mK) Druckspannung σ 10% Paletteninhalt Stück m²/palette /m²

kpa z EPS Boden-Dämmplatte 035 DEO dm Bemessungswert λ = 0,035 W/(mK) Druckspannung σ 10% Paletteninhalt Stück m²/palette /m² EPS Boden-Dämmplatte **Elementgröße: 1.210 x 610 mm Deckfläche: 1.200 x 600 mm oberseitig 19 mm Holzspanplatte V100 E1-P3 EPS: umlaufend Nut- & Federverbindung Druckbelastbares bzw. bedingt druckbelastbares

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11267-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11267-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11267-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 17.02.2015 bis 18.03.2017 Ausstellungsdatum: 24.04.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Qualitätsrichtlinien für Fassadendämmplatten aus Mineralwolle bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinien für Fassadendämmplatten aus Mineralwolle bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinien für Fassadendämmplatten aus Mineralwolle bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben vom: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.v. Baden-Baden 1 Die Fassadendämmplatten müssen

Mehr

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände NPK Bau Projekt: 261 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 643D/14 Trockenbauarbeiten: Wände (V'16) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur

Mehr

Nachhaltigkeit Dipl.-Ing. Christoph Sprengard

Nachhaltigkeit Dipl.-Ing. Christoph Sprengard Nachhaltigkeit Dipl.-Ing. Christoph Sprengard Nachhaltiges Bauen Quelle: http://www.hausbau-kataloge24.de/wp-content/uploads/2013/02/nachhaltiges-bauen-wohnen.jpg Nachhaltiges Bauen Quelle: Leitfaden Nachhaltiges

Mehr

Dämmungen Lüftung Thermisch, Akustisch und Brandschutz

Dämmungen Lüftung Thermisch, Akustisch und Brandschutz Dämmungen Lüftung Thermisch, Akustisch und Brandschutz Dämmen von Lüftungskanälen und Lüftungsrohren als Schutz vor Energieverlust, gegen Brandausbreitung sowie als Schutz vor Zirkulationsgeräuschen und

Mehr

Alba therm und Alba phon. Alba. Verbundplatten für die Wärmeinnendämmung und den Schallschutz.

Alba therm und Alba phon. Alba. Verbundplatten für die Wärmeinnendämmung und den Schallschutz. Alba therm und Alba phon Alba Verbundplatten für die Wärmeinnendämmung und den Schallschutz. Wo das Dämmen im Gebäudeinnern sinnvoll und effektiv ist. Die energetische Sanierung des riesigen Gebäudebestandes

Mehr