Anästhesisten. Rang Anbieter System Installation. 1 New Media Company GmbH & Co.KG Smarty 37 37,35

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anästhesisten. Rang Anbieter System Installation. 1 New Media Company GmbH & Co.KG Smarty 37 37,35"

Transkript

1 1 Anästhesisten Anteil in 1 New Media Company GmbH & Co.KG Smarty 37 37,35 2 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M ,35 3 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 20 20,35 4 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 18 18,35 5 Bitron GmbH Med ,35 6 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 16 16,35 7 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 15 15,35 8 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 15 15,35 9 Tieto Deutschland GmbH imed One 15 15,35 10 DURIA eg DURIA 13 13,35 Augenärzte Anteil in e 1 DURIA eg DURIA ,24 2 ifa systems AG IFA-AUGENARZT 52 13,90 3 FIDUS Software Entwicklungs-GmbH FIDUS 43 11,50 4 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 38 10,16 5 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 34 9,09 6 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 8 2,14 7 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 7 1,87 8 Siemens AG medico//s 7 1,87 9 Tieto Deutschland GmbH imed One 7 1,87 10 MEDEV Michael Henke SED-DOC 6 1,60

2 2 Chirurgen Anteil in 1 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 70 14,46 2 Tieto Deutschland GmbH imed One 60 12,40 3 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 52 10,74 4 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 38 7,85 5 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 33 6,82 6 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 30 6,20 7 Siemens AG medico//s 29 5,99 8 DURIA eg DURIA 28 5,79 9 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 21 4,34 10 SAP AG SAP Ambulatory Care Management 20 4,13 Gynäkologen 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR ,08 2 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED ,26 3 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 76 7,13 4 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 71 6,66 5 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 66 6,19 6 DURIA eg DURIA 62 5,82 7 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 57 5,35 8 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 48 4,50 9 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 38 3,56 10 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 37 3,47

3 3 HNO-Ärzte 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 75 18,89 2 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 39 9,82 3 DURIA eg DURIA 38 9,57 4 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 31 7,81 5 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 30 7,56 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 25 6,30 7 Hörgeräte KIND GmbH & Co. KG KIWI-KIND PRAXIS EDV FÜR WIN. 20 5,04 8 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 18 4,53 9 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 17 4,28 10 MediaMed Systec GmbH S3-Win 16 4,03 Hautärzte 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 66 20,25 2 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 42 12,88 3 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 38 11,66 4 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 26 7,98 5 MediaMed Systec GmbH S3-Win 19 5,83 6 MEDYS GmbH MEDYS 19 5,83 7 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 18 5,52 8 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 17 5,21 9 DURIA eg DURIA 16 4,91 10 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 16 4,91

4 4 Internisten 1 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis ,91 2 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR ,21 3 DURIA eg DURIA ,02 4 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 172 9,27 5 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 167 9,00 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 154 8,30 7 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 103 5,55 8 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 101 5,44 9 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 76 4,09 10 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 72 3,88 Kinderärzte 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 99 16,53 2 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 90 15,03 3 DURIA eg DURIA 60 10,02 4 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 60 10,02 5 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 56 9,35 6 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 41 6,84 7 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 27 4,51 8 Indamed GmbH MEDICAL OFFICE 24 4,01 9 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 24 4,01 10 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 24 4,01

5 5 Laborärzte 1 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 3 15,00 2 MCS Labordatensysteme GmbH & Co. KG PROMED OPEN 3 15,00 3 DURIA eg DURIA 2 10,00 4 Bechtloff, Ludwig Systemberatung MEGA-LAB 1 5,00 5 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 1 5,00 6 Data-AL GmbH DATA-AL 1 5,00 7 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 1 5,00 8 IMP Computersysteme AG Eurolab 1 5,00 9 LUU Connect LINA 1 5,00 10 MCS AG MCS-ISYLAB 1 5,00 Lungenfachärzte 1 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 14 17,95 2 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 9 11,54 3 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 7 8,97 4 DURIA eg DURIA 7 8,97 5 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 5 6,41 6 CompuGroup Medical Deutschland AG DATA VITAL 4 5,13 7 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 4 5,13 8 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 3 3,85 9 Data-AL GmbH DATA-AL 3 3,85 10 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 3 3,85

6 6 MVZ 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 29 19,08 2 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 14 9,21 3 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 14 9,21 4 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 12 7,89 5 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 9 5,92 6 DURIA eg DURIA 8 5,26 7 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 7 4,61 8 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 6 3,95 9 Indamed GmbH MEDICAL OFFICE 6 3,95 10 MedVision AG Nephro 7 4 2,63 Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen 1 Evident GmbH EVIDENT ,67 2 DAMPSOFT Software Vertrieb GmbH DS-WIN-MED 6 5,00 3 CompuGroup Medical Deutschland AG Z1 3 2,50 4 Pharmatechnik GmbH & Co. KG Medi10 3 2,50 5 Crosssoft GmbH MKGconnect - CROSSmed 1 0,83 6 DURIA eg DURIA 1 0,83 7 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 1 0,83 8 PEGA Elektronik GmbH PEGAMED 1 0,83

7 7 Nervenärzte 1 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 75 12,04 2 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 58 9,31 3 Psyprax GmbH PSYPRAX 53 8,51 4 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 47 7,54 5 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 46 7,38 6 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 42 6,74 7 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 39 6,26 8 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 35 5,62 9 DURIA eg DURIA 33 5,30 10 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 28 4,49 Neurochirurgen 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 11 21,57 2 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 8 15,69 3 SAP AG SAP Ambulatory Care Management 6 11,76 4 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 5 9,80 5 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 4 7,84 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 4 7,84 7 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 3 5,88 8 Siemens AG medico//s 3 5,88 9 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 2 3,92 10 DURIA eg DURIA 2 3,92

8 8 Orthopäden 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR ,13 2 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 41 7,72 3 DURIA eg DURIA 41 7,72 4 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 40 7,53 5 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 34 6,40 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 34 6,40 7 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 32 6,03 8 Tieto Deutschland GmbH imed One 20 3,77 9 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 19 3,58 10 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 16 3,01 Pathologen 1 dc-systeme Informatik GmbH dc-pathos/dc-ross 11 26,19 2 Nexus/DIS GmbH PAS 11 26,19 3 IFMS GmbH KVDT (ADT) 9 21,43 4 DURIA eg DURIA 5 11,90 5 Nexus/DIS GmbH PAS 3 7,14 6 Haustechnik Datentechnik 7 Pegasus Datensysteme PRAXSYS + (Windows-Version) Pegasus Zytologiesoftware 1 2,38 1 2,38 8 Siemens AG medico//s 1 2,38

9 9 Ärztliche Psychotherapeuten 1 Psyprax GmbH PSYPRAX ,55 2 Hasomed GmbH Elefant ,58 3 New Media Company GmbH & Co.KG Smarty 50 7,44 4 Ergosoft GmbH PsychoDat 35 5,21 5 Epikur Software & IT Service GmbH & Co. KG Epikur 25 3,72 6 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 18 2,68 7 Bitron GmbH Med7 15 2,23 8 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 13 1,93 9 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 9 1,34 10 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 6 0,89 Radiologen 1 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 22 14,47 2 medavis - Medizinische Information Systeme GmbH medavis RIS 17 11,18 3 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 12 7,89 4 Tieto Deutschland GmbH imed One 12 7,89 5 CompuGroup Medical Deutschland AG DATA VITAL 9 5,92 6 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 8 5,26 7 Nexus/DIS GmbH MEDOS # 8 5,26 8 SAP AG SAP Ambulatory Care Management 8 5,26 9 isoft Deutschland GmbH Rad Centre Billing 7 4,61 10 Siemens AG medico//s 7 4,61

10 10 Urologen 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 42 20,19 2 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 21 10,10 3 DURIA eg DURIA 18 8,65 4 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 18 8,65 5 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 16 7,69 6 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 15 7,21 7 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 14 6,73 8 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 9 4,33 9 Tieto Deutschland GmbH imed One 8 3,85 10 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 7 3,37 Nuklearmediziner 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 2 12,50 2 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 2 12,50 3 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 2 12,50 4 DURIA eg DURIA 2 12,50 5 MAC Software-Design GmbH MAC DOC 2 12,50 6 CompuGroup Medical Deutschland AG DATA VITAL 1 6,25 7 GE Healthcare IT GmbH & Co. KG Centricity RIS 1 6,25 8 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 1 6,25 9 MediaMed Systec GmbH S3-Win 1 6,25 10 Siemens AG medico//s 1 6,25

11 11 Physikalische und Rehabilitationsmedizin 1 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 9 27,27 2 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 6 18,18 3 DURIA eg DURIA 6 18,18 4 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 3 9,09 5 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 3 9,09 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 2 6,06 7 Abomed Softwareentwicklung & Vertriebsgesellschaft mbh ABOMED 1 3,03 8 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 1 3,03 9 Data-AL GmbH DATA-AL 1 3,03 10 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 1 3,03 Psychologische Verhaltenstherapeuten 1 Hasomed GmbH Elefant ,38 2 Psyprax GmbH PSYPRAX ,80 3 New Media Company GmbH & Co.KG Smarty ,83 4 Ergosoft GmbH PsychoDat ,48 5 Epikur Software & IT Service GmbH & Co. KG Epikur 139 9,46 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 18 1,22 7 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 5 0,34 8 Bitron GmbH Med7 4 0,27 9 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 2 0,14 10 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 2 0,14

12 12 Psychologische Psychotherapeuten 1 Psyprax GmbH PSYPRAX ,89 2 Hasomed GmbH Elefant ,42 3 Ergosoft GmbH PsychoDat ,97 4 New Media Company GmbH & Co.KG Smarty 66 7,82 5 Epikur Software & IT Service GmbH & Co. KG Epikur 61 7,23 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 15 1,78 7 Bitron GmbH Med7 5 0,59 8 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 3 0,36 9 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 2 0,24 10 MEDYS GmbH MEDYS 2 0,24 Kinder- und Jugendpsychotherapeuten 1 Psyprax GmbH PSYPRAX ,89 2 Hasomed GmbH Elefant ,42 3 Ergosoft GmbH PsychoDat ,97 4 New Media Company GmbH & Co.KG Smarty 66 7,82 5 Epikur Software & IT Service GmbH & Co. KG Epikur 61 7,23 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 15 1,78 7 Bitron GmbH Med7 5 0,59 8 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M1 3 0,36 9 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 2 0,24 10 MEDYS GmbH MEDYS 2 0,24

13 13 Institute/ Einrichtungen 1 Siemens AG medico//s 60 21,35 2 Agfa HealthCare GmbH ORBIS 56 19,93 3 Tieto Deutschland GmbH imed One 42 14,95 4 KfH Kuratorium für Dialyse u. Nierentransplantation e. V. DISweb 27 9,61 5 SAP AG 6 Nexus AG SAP Ambulatory Care Management NEXUS medicare/ medfolio 24 8, ,05 7 Meierhofer AG MCC 8 2,85 8 Statconsult GmbH Palli Doc 6 2,14 9 PRIA Dienstleistungen im Gesundheitswesen GmbH PRIA ,78 10 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 4 1,42 Notfallmediziner/ Sonstiges 1 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED 18 21,43 2 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 14 16,67 3 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 12 14,29 4 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis 6 7,14 5 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 5 5,95 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 5 5,95 7 MEDYS GmbH MEDYS 5 5,95 8 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 4 4,76 9 Bitron GmbH Med7 3 3,57 10 DURIA eg DURIA 3 3,57

14 14 Praktische Ärzte/Allgemeinärzte 1 DURIA eg DURIA ,95 2 CompuGroup Medical Deutschland AG TURBOMED ,64 3 CompuGroup Medical Deutschland AG Albis ,41 4 CompuGroup Medical Deutschland AG MEDISTAR 259 9,76 5 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.comfort 225 8,47 6 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.concept 222 8,36 7 medatixx Medizinische Informationssysteme GmbH & Co. KG x.isynet 210 7,91 8 Frey ADV GmbH QUINCY WIN 194 7,31 9 CompuGroup Medical Deutschland AG COMPUMED-M ,97 10 Data-AL GmbH DATA-AL 67 2,52 Laborgemeinschaften 1 OSM GmbH - Gesellschaft für offene Systeme in der Medizin Opus::L Labordatenmanagementsystem 5 31,25 2 MELOS GmbH Melos-Labor-System 3 18,75 3 MCS Labordatensysteme GmbH & Co. KG PROMED OPEN 2 12,50 4 Medat Computersysteme GmbH David 2 12,50 5 Vision4Health Laufenberg & Co. KG MOLIS 2 12,50 6 EDV-Consult Reinhold Straumer Servolab AbrechLG 1 6,25 7 Gaal, Dr. med. Individuallösung 1 6,25

Rang System Anbieter Installation Anteil in Prozent. 1 MEDISTAR CompuGroup Medical Deutschland AG ,75. 2 PSYPRAX Psyprax GmbH ,51

Rang System Anbieter Installation Anteil in Prozent. 1 MEDISTAR CompuGroup Medical Deutschland AG ,75. 2 PSYPRAX Psyprax GmbH ,51 1 1 MEDISTAR CompuGroup Medical Deutschland AG 1372 9,75 2 PSYPRAX Psyprax 1338 9,51 3 DURIA DURIA eg 1070 7,61 4 Elefant Hasomed 1057 7,51 5 TURBOMED CompuGroup Medical Deutschland AG 1031 7,33 6 Albis

Mehr

Softwarehäuser mit erfolgreich abgeschlossenen D2D-Funktionstests für folgende Anwendungen Stand: 18.09.2014

Softwarehäuser mit erfolgreich abgeschlossenen D2D-Funktionstests für folgende Anwendungen Stand: 18.09.2014 Softwarehäuser erfolgreich abgeschlossenen D2D-Funktionstests für folgende Anwendungen Stand: 18.09.2014 Lfd. 1. Abasoft / EVA 2. ABOMED Softwareentwicklungs- und Vertriebsges. mbh / ABOMED 3. ACETO GmbH

Mehr

Referenzliste (Stand 30.11.2009)

Referenzliste (Stand 30.11.2009) Referenzliste (Stand 30.11.2009) - nur zum internen Gebrauch - -BCS und kompatibler Primärsysteme*) für Leistungserbringer gemäß Kompatibilitätstest der KVNo/gematik und Informationen der jeweiligen Hersteller

Mehr

OMNIKEY 8751 e-health LAN BCS-Terminal unterstützte Primärsysteme

OMNIKEY 8751 e-health LAN BCS-Terminal unterstützte Primärsysteme OMNIKEY 8751 e-health LAN BCS-Terminal unterstützte Primärsysteme OMNIKEY 8751 e-health LAN BCS-Terminal unterstützte Primärsysteme 2 ACETO Softwareentwicklung GmbH ACETOmed Agfa HealthCare GmbH ORBIS

Mehr

Auszug aus der aktuellen Anbindungsliste GT900/GT90

Auszug aus der aktuellen Anbindungsliste GT900/GT90 Auszug aus der aktuellen sliste GT900/GT90 Die vollständige sliste nachfolgend Ihre Software(Version) nicht dabei? Schreiben Sie uns! info@germantelematics.de gt german telematics gesellschaft für telematikdienste

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software - Übersichtsmatrix

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software - Übersichtsmatrix Verzeichnis zertifizierter Software - Übersichtsmatrix [KBV_ITA_SIE_Verzeichnis_Zert_Software] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Kassenärztliche

Mehr

ONLINE ARZT-ZU-ARZT-KOMMUNIKATION

ONLINE ARZT-ZU-ARZT-KOMMUNIKATION ONLINE ARZT-ZU-ARZT-KOMMUNIKATION ELEKTRONISCHER VERSAND DER ARZTBRIEFE ÜBER DAS SICHERE NETZ DER KASSENÄRZTLICHEN VEREINIGUNGEN ZUM EINSTIEG Die KV Telematik GmbH hat ihren Standort in Berlin und ist

Mehr

Installationsstatistik - Systeme

Installationsstatistik - Systeme 1 MEDISTAR Geschäftsbereich MEDISTAR 11,8% 2 TURBOMED CGM TURBOMED 1 3 PSYPRAX Psyprax GmbH 8,7% 4 Elefant HASOMED GmbH 7,6% 5 x.isynet 7,3% 6 x.concept 4,8% 7 ALBIS Geschäftsbereich ALBIS 4,8% 8 x.comfort

Mehr

SW-Anbieter COM Systemname 6041 L BCS 910 M 920 M 920 M Plus 930 M egk Bemerk. Abomed Softwareentwicklung & Abomed o.k. o.k. o.k. o.k. o.k.

SW-Anbieter COM Systemname 6041 L BCS 910 M 920 M 920 M Plus 930 M egk Bemerk. Abomed Softwareentwicklung & Abomed o.k. o.k. o.k. o.k. o.k. Softwareanbieterliste, Stand 16.08.2013 Version 65 Die Geräte der Ingenico Healthcare wurden so entwickelt, dass sie grundsätzlich mit allen Software-Herstellern arbeiten können. Diese Liste enthält nur

Mehr

Rang Anbieter Zusatzbezeichnung Adresse Webadresse. Seite 1 von 9

Rang Anbieter Zusatzbezeichnung Adresse Webadresse. Seite 1 von 9 Installationsstatistik Anbieter Installationsbestand zu den ADTAbrechnungen. Auflistungen aller Softwareanbieter. Stand 31.12.2012 1 CompuGroup Medical Deutschland AG 2 medatixx Medizinische Informationssysteme

Mehr

Umsetzung KV-Connect in Arztpraxen. Lösung mit KBV-Modul durch infomedia

Umsetzung KV-Connect in Arztpraxen. Lösung mit KBV-Modul durch infomedia Lösung mit KBV-Modul durch infomedia Steckbrief infomedia Vor Ort: 1997 gegründet Firmensitz Rostock. Von Bastelbude zum modernen Systemhaus. Gewachsen: 2014: 6 Mitarbeiter 4 IT-Ingenieure bzw. Dipl.-Mathematiker.

Mehr

Stand 25.08.2015. Liste kompatibler Softwareanbieter & -programme

Stand 25.08.2015. Liste kompatibler Softwareanbieter & -programme Stand 25.08.2015 Liste kompatibler Softwareanbieter & -programme Die Geräte der Ingenico Healthcare wurden so entwickelt, dass sie grundsätzlich mit allen Herstellern arbeiten können. Diese Liste enthält

Mehr

ELEKTRONISCHER ARZTBRIEF PER KV-CONNECT STAND DER ERPROBUNG UND AUSBLICK STEFFEN KRUHL (KVTG)

ELEKTRONISCHER ARZTBRIEF PER KV-CONNECT STAND DER ERPROBUNG UND AUSBLICK STEFFEN KRUHL (KVTG) ELEKTRONISCHER ARZTBRIEF PER KV-CONNECT STAND DER ERPROBUNG UND AUSBLICK STEFFEN KRUHL (KVTG) DER EARZTBRIEF VIA KV-CONNECT FELDTEST MIT ARZTNETZEN - AUSGANGSÜBERLEGUNGEN Feldtest in bestehenden Versorgungsstrukturen

Mehr

4labs software GmbH LIS++ X 4labs software GmbH Laborarztprogramm X A. Düx Consulting GmbH ADC KV X Abasoft EVA X X Abomed Softwareentwicklung &

4labs software GmbH LIS++ X 4labs software GmbH Laborarztprogramm X A. Düx Consulting GmbH ADC KV X Abasoft EVA X X Abomed Softwareentwicklung & Komplettübersicht der KV-Connect-auditierten oder zertifizierten Softwareprodukte (Stand: 12.08.2016). Softwarehaus Produkt earztbrief edmp DALE-UV ehks ekoloskopie 4labs software LIS++ 4labs software

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für Dokumentationen

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für Dokumentationen Verzeichnis zertifizierter Software für en [KBV_ITA_SIE_Verzeichnis_en] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Kassenärztliche Bundesvereinigung Datum:

Mehr

IT Vernetzung im IV - Gesamtkonzept

IT Vernetzung im IV - Gesamtkonzept IT Vernetzung im IV - Gesamtkonzept IT Vernetzung im IV - Gesamtkonzept 03.05.2012 1 IT - Vernetzung Dr. Rainer Arold, Gfr 03.05.2012 2 IT - Vernetztung Quo vadis, integrierte Versorgung? 03.05.2012 3

Mehr

Zertifizierungen edmp und DMP-Brustkrebs. Stand 23.11.2009. Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin

Zertifizierungen edmp und DMP-Brustkrebs. Stand 23.11.2009. Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin Zertifizierungen edmp und DMP-Brustkrebs Stand 23.11.2009 Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Dokument N12 KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung,

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für die vertragsärztliche Abrechnung (KVDT)

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für die vertragsärztliche Abrechnung (KVDT) Verzeichnis zertifizierter Software für die vertragsärztliche Abrechnung (KVDT) [KBV_ITA_SIE_Verzeichnis_KVDT] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für die Umstellung von KVK- auf egk- Datenstrukturen (KVK-Abloesung)

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für die Umstellung von KVK- auf egk- Datenstrukturen (KVK-Abloesung) Verzeichnis zertifizierter Software für die Umstellung von KVK- auf egk- Datenstrukturen [KBV_ITA_SIEX_Verzeichnis_KVK-Abloesung] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin,

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für edmp und DMP-Brustkrebs

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für edmp und DMP-Brustkrebs Verzeichnis zertifizierter Software für e und - [KBV_ITA_SIE_Verzeichnis_] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Arzneimittelverordnungssysteme

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Arzneimittelverordnungssysteme Verzeichnis zertifizierter Arzneimittelverordnungssysteme und -datenbanken [KBV_ITA_SIE_Verzeichnis_AVWG] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Kassenärztliche

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für edmp und DMP-Brustkrebs

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für edmp und DMP-Brustkrebs Verzeichnis zertifizierter Software für e und - [KBV_ITA_SIE_Verzeichnis_] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software - Übersichtsmatrix

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software - Übersichtsmatrix Verzeichnis zertifizierter Software - Übersichtsmatrix [KBV_ITA_SIE_Verzeichnis_Zert_Software] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Kassenärztliche

Mehr

Installationsstatistik - Anbieteradressen Installationsbestand zu den ADT-Abrechnungen. Auflistung aller Softwareanbieter.

Installationsstatistik - Anbieteradressen Installationsbestand zu den ADT-Abrechnungen. Auflistung aller Softwareanbieter. IT in der Arztpraxis Installationsstatistik-Systeme (Stand: 31.12.2014) Installationsstatistik - Anbieteradressen Installationsbestand zu den ADT-Abrechnungen. Auflistung aller Softwareanbieter. Rudolf-Virchow-Straße

Mehr

Softwarekosten-Übersicht

Softwarekosten-Übersicht Softwarekosten-Übersicht für Vertragssoftware Die Softwarekosten-Übersicht für Vertragssoftware weist die Kosten auf, die vom Hersteller gegenüber einem Arzt/einer Arztpraxis erhoben werden. Die nachstehenden

Mehr

Praxis-EDV-Zufriedenheitsbefragung Ergebnisse und Trends. HCC Better Care GmbH, Köln

Praxis-EDV-Zufriedenheitsbefragung Ergebnisse und Trends. HCC Better Care GmbH, Köln Ergebnisse und Trends HCC Better Care GmbH, Köln Die Rahmendaten Kontinuierliche, nicht-repräsentative Erhebung 01-12/2014 Standardisierter Fragebogen Bei ärztlichen Fortbildungen und Seminaren Niedergelassene

Mehr

Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen

Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen Anlage Kassenärztliche Bundesvereinigung Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen Vereinigungen Kassenärztliche Vereinigung Gesamt mit halber Vertragsärzte

Mehr

www.gemalto.com Kompatible Primärsysteme GCR 5500-D ehealth-bcs

www.gemalto.com Kompatible Primärsysteme GCR 5500-D ehealth-bcs www.gemalto.com Kompatible Primärsysteme GCR 5500-D ehealth-bcs Dieses Dokument listet die ehealth200-bcs kompatible Primärsysteme *) für Leistungserbringer gemäß Informationen der jeweiligen Hersteller

Mehr

Ambulante Bedarfsplanung und Versorgungssteuerung - Fortschreibung gemäß Protokollnotiz zum Letter of Intent (LOI)

Ambulante Bedarfsplanung und Versorgungssteuerung - Fortschreibung gemäß Protokollnotiz zum Letter of Intent (LOI) Ambulante Bedarfsplanung und Versorgungssteuerung - Fortschreibung gemäß Protokollnotiz zum Letter of Intent (LOI) Mit dem Letter of Intent (LOI) zur Versorgungssteuerung auf Ebene der 12 Berliner Verwaltungsbezirke

Mehr

Praxis-EDV-Zufriedenheitsbefragung 2013. Ergebnisse und Trends. HCC Better Care GmbH, Köln

Praxis-EDV-Zufriedenheitsbefragung 2013. Ergebnisse und Trends. HCC Better Care GmbH, Köln Ergebnisse und Trends HCC Better Care GmbH, Köln Die Rahmendaten Kontinuierliche, nicht-repräsentative Erhebung 01-12/2013 Standardisierter Fragebogen Bei ärztlichen Fortbildungen und Seminaren Niedergelassene

Mehr

Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom

Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom 08.10.2015 Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen im Saarland hat in seiner Sitzung am 08.10.2015 auf der Grundlage

Mehr

Ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum Landkreis Konstanz Dr. med. Christoph Graf

Ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum Landkreis Konstanz Dr. med. Christoph Graf Ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum Landkreis Konstanz Dr. med. Christoph Graf Wie es für mich anfing Altersstruktur Ärzte Baden-Württemberg / Landkreis Konstanz Vergleich Anteil Ärzte 60 Jahre Hausärzte

Mehr

Informations- und Fortbildungsveranstaltungen Aktuelles zur Informatik. Aktuelle Telematikprojekte in der KV Nordrhein

Informations- und Fortbildungsveranstaltungen Aktuelles zur Informatik. Aktuelle Telematikprojekte in der KV Nordrhein Informations- und Fortbildungsveranstaltungen Aktuelles zur Informatik Aktuelle Telematikprojekte in der KV Nordrhein 1 egk-rollout 2 Online-Abrechnung (mit HBA) 3 D2D 4 KVNO-Portal Gilbert Mohr Leiter

Mehr

Folie 1. Folie 2. Folie 3. Computer + Augenarztpraxis. AAD 2006 Dr.med Michael Wieder. Übersicht. Nachteile Praxis-Computer

Folie 1. Folie 2. Folie 3. Computer + Augenarztpraxis. AAD 2006 Dr.med Michael Wieder. Übersicht. Nachteile Praxis-Computer Folie 1 AAD 2006 Dr.med.Michael Wieder Folie 2 Übersicht Computer: Vor- / Nachteile Sinnvolle Systemgröße Kriterien bei Systemwahl Programme Top 10 Einstieg / Umstieg Kosten / Nutzen Sicherheitsüberlegungen

Mehr

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für die Blankoformularbedruckung

IT in der Arztpraxis Verzeichnis zertifizierter Software für die Blankoformularbedruckung Verzeichnis zertifizierter Software für die Blankoformularbedruckung [KBV_ITA_SIEX_Verzeichnis_BFB] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Kassenärztliche

Mehr

Medizinische Versorgungszentren aktuell. zum Stichtag Kassenärztliche Bundesvereinigung

Medizinische Versorgungszentren aktuell. zum Stichtag Kassenärztliche Bundesvereinigung Medizinische Versorgungszentren aktuell zum Stichtag 31.12.2016 Kassenärztliche Bundesvereinigung Medizinische Versorgungszentren 31.12.2016 Seite 2 Seit ihrer Einführung im Jahr 2004 beobachtet die KBV

Mehr

Frage 2: Wie viele Ärzte haben in den Jahren 2015 und 2016 ihre Praxis aufgegeben?

Frage 2: Wie viele Ärzte haben in den Jahren 2015 und 2016 ihre Praxis aufgegeben? STAATSMINISTERIUM FÜR SOZIALES UND VERBRAUCHERSCHUTZ Freistaat SACHSEN Die Staatsministerin SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR SOZIALES UND VERBRAUCHERSCHUTZ Albertstraße 1 o 1 01 097 Dresden Präsidenten

Mehr

Medizinische Versorgungszentren aktuell. zum Stichtag Kassenärztliche Bundesvereinigung

Medizinische Versorgungszentren aktuell. zum Stichtag Kassenärztliche Bundesvereinigung Medizinische Versorgungszentren aktuell zum Stichtag 31.12.2013 Kassenärztliche Bundesvereinigung Medizinische Versorgungszentren 31.12.2013 Seite 2 von 9 Seit ihrer Einführung im Jahr 2004 beobachtet

Mehr

Nutzung der BDT-Schnittstelle zur Erhebung hausärztlicher Routinedaten für die Versorgungsforschung

Nutzung der BDT-Schnittstelle zur Erhebung hausärztlicher Routinedaten für die Versorgungsforschung Nutzung der BDT-Schnittstelle zur Erhebung hausärztlicher Routinedaten für die Versorgungsforschung RKI, Berlin, 18.10.2011 Markus Kersting kersting.markus@mh-hannover.de Johannes Hauswaldt hauswaldt.johannes@mh-hannover.de

Mehr

Softwarekosten-Übersicht

Softwarekosten-Übersicht Softwarekosten-Übersicht für Vertragssoftware Die Softwarekosten-Übersicht für Vertragssoftware weist die Kosten auf, die vom Hersteller gegenüber einem Arzt/einer Arztpraxis erhoben werden. Die nachstehenden

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 17/9329 17. Wahlperiode 17. 04. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Birgitt Bender, Dr. Harald Terpe, Elisabeth Scharfenberg, weiterer

Mehr

WETTBEWERBSVERGLEICH. KV-SafeNet einfach sicher vernetzt. TELEMED ist KV-SafeNet-Marktführer bundesweit! Deshalb TELEMED KV-SafeNet

WETTBEWERBSVERGLEICH. KV-SafeNet einfach sicher vernetzt. TELEMED ist KV-SafeNet-Marktführer bundesweit! Deshalb TELEMED KV-SafeNet WETTBEWERBSVERGLEICH KV-SafeNet einfach sicher vernetzt KV-SafeNet mit TELEMED Über den TELEMED KV-SafeNet-Anschluss gelangen Praxen direkt ins sichere Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen (SNK) für

Mehr

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am folgende Beschlüsse gefasst:

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am folgende Beschlüsse gefasst: A Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am 09.09.2014 folgende Beschlüsse gefasst: A. Gesonderte fachärztliche Versorgung ( ist das Land Sachsen-Anhalt) 1. Im Land Sachsen-Anhalt besteht

Mehr

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen)

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Management im Gesundheitswesen Krankenversicherung und Leistungsanbieter Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen,

Mehr

Ergebnisse und Trends. Wiesbaden, 2. Mai HCC Better Care GmbH, Köln

Ergebnisse und Trends. Wiesbaden, 2. Mai HCC Better Care GmbH, Köln Praxis-EDV-Zufriedenheitsbefragung 2010 Ergebnisse und Trends Wiesbaden, 2. Mai 2011 HCC Better Care GmbH, Köln Die Rahmendaten Kontinuierliche, nicht-repräsentative Erhebung 01-12/2010 Standardisierter

Mehr

Die sichere Lösung zum integrierten Datenaustausch im KV-SafeNet

Die sichere Lösung zum integrierten Datenaustausch im KV-SafeNet Die sichere Lösung zum integrierten Datenaustausch im KV-SafeNet EDV 2 Einleitung Sehr geehrte KV-Mitglieder, die Zeiten, in denen papiergebundene Dokumente (z.b. Befunde, Dokumentationen, Abrechnungen)

Mehr

BARMER GEK Arztreport 2016

BARMER GEK Arztreport 2016 BARMER GEK Arztreport 2016 Infografiken Infografik 1 Chronische Schmerzen in Brandenburg und Berlin am häufigsten Infografik 2 Rücken: Schmerzproblem Nr. 1 Infografik 3 Hausarzt versorgt die meisten Patienten

Mehr

Softwarekosten-Übersicht

Softwarekosten-Übersicht Softwarekosten-Übersicht für Vertragssoftware Die Softwarekosten-Übersicht für Vertragssoftware weist die Kosten auf, die vom Hersteller gegenüber einem Arzt/einer Arztpraxis erhoben werden. Die nachstehenden

Mehr

Statusbericht. AOK Rheinland/Hamburg Die Gesundheitskasse Regionaldirektion Kreis Kleve

Statusbericht. AOK Rheinland/Hamburg Die Gesundheitskasse Regionaldirektion Kreis Kleve Statusbericht Agenda 1. Bedarfsplanung 2. Die aktuelle Situation im Kreis Kleve 3. Standortfrage Die Bedarfsplanung Quelle: http://www.kv-on.de/html/961.php Planungsgruppen Früher 1. 2. 3. 4. Hausärzte

Mehr

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am folgende Beschlüsse gefasst:

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am folgende Beschlüsse gefasst: A Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am 12.04.2016 folgende Beschlüsse gefasst: A. Gesonderte fachärztliche Versorgung ( ist das Land Sachsen-Anhalt) 1. Im Land Sachsen-Anhalt besteht

Mehr

Bedarfsplanung neu Änderungen, Fragen, Herausforderungen

Bedarfsplanung neu Änderungen, Fragen, Herausforderungen Bedarfsplanung neu Änderungen, Fragen, Herausforderungen Jochen Maurer, Kassenärztliche Vereinigung Bayerns 10.12.2012 Agenda Erwartungen an die neue Bedarfsplanung Die wichtigsten Änderungen im Überblick

Mehr

Medizinische Versorgungszentren aktuell. 2. Quartal Kassenärztliche Bundesvereinigung

Medizinische Versorgungszentren aktuell. 2. Quartal Kassenärztliche Bundesvereinigung Medizinische Versorgungszentren aktuell 2. Quartal 2011 Kassenärztliche Bundesvereinigung MVZ im 2. Quartal 2011 30.06.2011 Seite 2 von 9 Seit ihrer Einführung im Jahr 2004 beobachtet die KBV die Entwicklung

Mehr

Medizinische Versorgungszentren aktuell. 3. Quartal Kassenärztliche Bundesvereinigung

Medizinische Versorgungszentren aktuell. 3. Quartal Kassenärztliche Bundesvereinigung Medizinische Versorgungszentren aktuell 3. Quartal 2011 Kassenärztliche Bundesvereinigung MVZ im 3. Quartal 2011 30.09.2011 Seite 2 von 9 Seit ihrer Einführung im Jahr 2004 beobachtet die KBV die Entwicklung

Mehr

Medizinische Versorgungszentren aktuell. 2. Quartal 2006

Medizinische Versorgungszentren aktuell. 2. Quartal 2006 Kassenärztliche Bundesvereinigung Medizinische Versorgungszentren aktuell. 2. Quartal 2006 Nachfolgend wird auf der Grundlage eigener Datenerhebungen der KBV bei allen Kassenärztlichen Vereinigungen die

Mehr

Die neue Bedarfsplanung in RLP. Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP

Die neue Bedarfsplanung in RLP. Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz 28 Die neue Bedarfsplanung in RLP Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP Ziele der neuen Bedarfsplanung Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz

Mehr

Praxiserweiterung und Praxisabgabe 2013

Praxiserweiterung und Praxisabgabe 2013 Praxiserweiterung und Praxisabgabe 2013 Radiologisches Zentrum Fallstricke des Versorgungstrukturgesetz 2012/13 05.03.2013, 19:00 h Dr. Ute Pi+rof Fachanwäl7n für Medizinrecht Haslangstraße 1 85049 Der

Mehr

Wie funktioniert die Bedarfsplanung für die ambulante ärztliche Versorgung in Schleswig-Holstein?

Wie funktioniert die Bedarfsplanung für die ambulante ärztliche Versorgung in Schleswig-Holstein? Wie funktioniert die Bedarfsplanung für die ambulante ärztliche Versorgung in Schleswig-Holstein? Florian Unger Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) Landesvertretung Schleswig-Holstein Bargteheide, den

Mehr

VisioPush Version 4.2.8366

VisioPush Version 4.2.8366 Release Notes VisioPush Version 4.2.8366 Copyright 2015 MicroNova AG 1 All Rights Reserved Inhaltsverzeichnis 1 Release Version... 3 1.1 Unterstützte Plattformen... 3 1.2 Update-Hinweis... 3 2 Unterstützte

Mehr

Online-Abrechnung mit der KV Nordrhein

Online-Abrechnung mit der KV Nordrhein Bildnachweis: KVNO IT-Beratung Online-Abrechnung mit der KV Nordrhein http://onlineabrechnung.kvno.de Merkblatt für Betriebsstätten, die sich über die verschiedenen Online-Abrechnungs-Varianten der KV

Mehr

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am folgende Beschlüsse gefasst:

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am folgende Beschlüsse gefasst: A Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am 7.7.2015 folgende Beschlüsse gefasst: A. Gesonderte fachärztliche Versorgung ( ist das Land Sachsen-Anhalt) 1. Im Land Sachsen-Anhalt besteht Überversorgung

Mehr

Comtesse & Comtesse RA Hermann Comtesse Fachanwalt für Medizinrecht 07.10.2015 1

Comtesse & Comtesse RA Hermann Comtesse Fachanwalt für Medizinrecht 07.10.2015 1 1 Grußwort: Präsident der Ärztekammer Herr Dr. med. Josef Mischo 2 Vortrag am im Haus der Competenz 3 Gliederung Begrüßung Planung der Praxisabgabe Suche eines Praxisnachfolgers Nachbesetzungsverfahren

Mehr

So funktioniert die Online-Abrechnung

So funktioniert die Online-Abrechnung So funktioniert die Online-Abrechnung Mit einem Kapitel zur Auswahl von Praxisverwaltungssystemen 2. überarbeitete Auflage 2 Inhalt KV-SafeNet* -Warum Online-Anbindung? 3 -KV-SafeNet*: So wird s gemacht

Mehr

VisioDok Version 4.2.8111

VisioDok Version 4.2.8111 Release Notes VisioDok Version 4.2.8111 Copyright 2015 MicroNova AG 1 All Rights Reserved Inhaltsverzeichnis 1 Release Version... 3 1.1 Unterstützte Plattformen... 3 1.2 Update-Hinweis... 3 2 Unterstützte

Mehr

DEMOGRAPHIETAG TORSTEN ERB ABTEILUNGSLEITER SICHERSTELLUNG MAINZ NOVEMBER 2015

DEMOGRAPHIETAG TORSTEN ERB ABTEILUNGSLEITER SICHERSTELLUNG MAINZ NOVEMBER 2015 DEMOGRAPHIETAG TORSTEN ERB ABTEILUNGSLEITER SICHERSTELLUNG MAINZ NOVEMBER 2015 THEMENÜBERSICHT I. Zuständigkeiten II. III. Zulassungsvoraussetzungen Bedarfsplanung/ Standortwahl IV. Möglichkeiten in der

Mehr

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen)

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Management im Gesundheitswesen Krankenversicherung und Leistungsanbieter Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen,

Mehr

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen)

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Management im Gesundheitswesen Krankenversicherung und Leistungsanbieter Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen,

Mehr

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am folgende Beschlüsse gefasst:

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am folgende Beschlüsse gefasst: A Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am 13.6.2017 folgende Beschlüsse gefasst: A. Gesonderte fachärztliche Versorgung ( ist das Land Sachsen-Anhalt) 1. Im Land Sachsen-Anhalt besteht Überversorgung

Mehr

Regionalkonferenz Weimarer Land

Regionalkonferenz Weimarer Land Regionalkonferenz Weimarer Land Sicherung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum Matthias Zenker Kassenärztliche Vereinigung Thüringen Folie 1 1. Welche Planungsgrundlagen gibt es für die ambulante

Mehr

Praktikum: Informationssysteme im Gesundheitswesen

Praktikum: Informationssysteme im Gesundheitswesen Praktikum: Informationssysteme im Gesundheitswesen Bernhard Breil Volker Thiemann Prof. Dr. Martin Dugas UKM Institut für Medizinische Informatik und Biomathematik Seite 1 Inhalt Vorbemerkungen / Organisatorisches

Mehr

FAQs zur Anerkennung von Praxisnetzen 87b Abs. 4 SGB V

FAQs zur Anerkennung von Praxisnetzen 87b Abs. 4 SGB V FAQs zur Anerkennung von Praxisnetzen 87b Abs. 4 SGB V 1. Können auch Praxisnetze mit weniger als 20 oder mehr als 150 Netzpraxen in begründeten Fällen anerkannt werden? Nein. Die Richtlinie der KVB sieht

Mehr

XV. Gesundheitspolitisches Symposium der Ersatzkassen

XV. Gesundheitspolitisches Symposium der Ersatzkassen XV. Gesundheitspolitisches Symposium der Ersatzkassen Umsetzung der neuen Bedarfsplanung in Sachsen-Anhalt 24.10.2013 Dr. med. Burkhard John Vorsitzender des Vorstandes Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Mehr

Bayerischer Landesgesundheitsrat 14. März Dr. Krombholz, Vorsitzender des Vorstands

Bayerischer Landesgesundheitsrat 14. März Dr. Krombholz, Vorsitzender des Vorstands Bayerischer Landesgesundheitsrat 14. März 2011 Dr. Krombholz, Vorsitzender des Vorstands Agenda Zukünftige Politik der KVB Hausärztliche Versorgungssituation in Bayern Fachärztliche Versorgungssituation

Mehr

Honorarbericht. Honorarbericht für das Quartal 1/2017 der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin

Honorarbericht. Honorarbericht für das Quartal 1/2017 der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin Honorarbericht Honorarbericht für das Quartal der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin Durchschnittliches Honorar je Arzt und Arztgruppe nach Bruttohonorare aus der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)

Mehr

Eintragung in die Warteliste der KV RLP

Eintragung in die Warteliste der KV RLP Abteilung Sicherstellung Fax 06131 326-152 Eintragung in die Warteliste der KV RLP Gemäß 103 Abs. 5 SGB V führen die Kassenärztlichen Vereinigungen für jeden Planungsbereich eine Warteliste. In die Warteliste

Mehr

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) schreibt hiermit folgende Vertragsarzt-/Vertragspsychotherapeutensitze aus:

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) schreibt hiermit folgende Vertragsarzt-/Vertragspsychotherapeutensitze aus: Ausschreibungen für Nachfolgezulassungen in gesperrten Planungsbereichen Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) schreibt hiermit folgende Vertragsarzt-/Vertragspsychotherapeutensitze aus:

Mehr

Seit 10.10.2011 ist die CompuGroup Medical Deutschland GmbH (=CGM) Produktpartner der CM-AG.

Seit 10.10.2011 ist die CompuGroup Medical Deutschland GmbH (=CGM) Produktpartner der CM-AG. Stand: 11.11.2011 Briefing Kundenberatung MEDICA-Angebote: MEDICA-Bundle COMPUMED M1 CGM Life eservices & CM4all Business Ärzte-Edition Standard Messe-Angebot 3 Monate kostenfrei Einleitung: Die CompuGroup

Mehr

Gemeinsamer Bundesausschuss Herrn Josef Hecken Wegelystr Berlin

Gemeinsamer Bundesausschuss Herrn Josef Hecken Wegelystr Berlin Kassenärztliche Bundesvereinigung Vorstand Postfach 12 02 64 10592 Berlin Gemeinsamer Bundesausschuss Herrn Josef Hecken Wegelystr. 8 10623 Berlin Vorsitzender des Vorstandes der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Mehr

Einführung Informationssysteme im Gesundheitswesen

Einführung Informationssysteme im Gesundheitswesen Einführung Informationssysteme im Gesundheitswesen Institut für Medizinische Informatik Justin Doods Justin.Doods@uni-muenster.de Organisatorisches Seminartermine Im Anschluss (ab 16.12) Parallel (ab Mitte

Mehr

Grundsätze Bedarfsplanung:

Grundsätze Bedarfsplanung: Grundsätze Bedarfsplanung: Durch die Bedarfsplanung wird festgelegt, wie viele Ärzte in einem bestimmten räumlichen Bereich tätig sein sollen. Räumliche Grundlage der Bedarfsplanung sind die so genannten

Mehr

Arzneimittelsteuerung & Grünklick. AOK-Die Gesundheitskasse für Niedersachsen

Arzneimittelsteuerung & Grünklick. AOK-Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Arzneimittelsteuerung & Grünklick AOK-Die Gesundheitskasse für Niedersachsen AOK Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Thema des Referats Referent Datum - Folie 1 Hausarztvertrag in Niedersachsen Vertrag

Mehr

Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom

Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom Gemäß der zum 01.01.2013 in Kraft getretenen Bedarfsplanungs-Richtlinie (BPL-RL) hat der Landesausschuss der Ärzte und

Mehr

Postfach 103443 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@sm.bwl.de FAX: 0711 123-3999

Postfach 103443 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@sm.bwl.de FAX: 0711 123-3999 M I N I S T E R I U M F Ü R A R B E I T U N D S O Z I A L O R D N U N G, F A M I L I E, F R A U E N U N D S E N I O R E N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 103443 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@sm.bwl.de

Mehr

Das Stadt-Land-Gefälle in der ärztlichen Bedarfsplanung Stand und Perspektiven

Das Stadt-Land-Gefälle in der ärztlichen Bedarfsplanung Stand und Perspektiven Gesundheit Mobilität Bildung Das Stadt-Land-Gefälle in der ärztlichen Bedarfsplanung Stand und Perspektiven Dr. Martin Albrecht, IGES Institut Der Demografiekongress 2016 Berlin, 2. September 2016 Das

Mehr

Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003

Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003 Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003 Eine Neu-Auflage der Arztzahlstudie ist notwendig geworden, da die seiner Zeit prognostizierte Entwicklung des (drohenden)

Mehr

Nachwuchsgewinnung für die ambulante vertragsärztliche Versorgung

Nachwuchsgewinnung für die ambulante vertragsärztliche Versorgung Nachwuchsgewinnung für die ambulante vertragsärztliche Versorgung Ass. jur. Kai Laarmann, MHA Geschäftsbereichsleiter Vertragsärztliche Versorgung Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Bezirksstelle

Mehr

Infoveranstaltung zur Telematikinfrastruktur

Infoveranstaltung zur Telematikinfrastruktur Infoveranstaltung zur Telematikinfrastruktur Dr. Ulrich Kemloh / Abteilungsleiter Datamanagement, Datamining und Telematik April 2018 Überblick 1. Telematikinfrastruktur 2. Verfügbarkeit und Finanzierung

Mehr

DIE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNG IN RHEINLAND-PFALZ FACHÄRZTETAG 2014

DIE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNG IN RHEINLAND-PFALZ FACHÄRZTETAG 2014 DIE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNG IN RHEINLAND-PFALZ FACHÄRZTETAG 214 INHALT Strukturen der fachärztlichen Versorgung in Rheinland-Pfalz Die aktuelle vertragsärztliche Versorgung Nachbesetzungsbedarfe bei fachärztlichen

Mehr

Verfügbarkeit aller medizinisch relevanten Daten stets und überall auch mobil und webbasiert / Integration unterschiedlichster Medizintechnik

Verfügbarkeit aller medizinisch relevanten Daten stets und überall auch mobil und webbasiert / Integration unterschiedlichster Medizintechnik Verfügbarkeit aller medizinisch relevanten Daten stets und überall auch mobil und webbasiert / Integration unterschiedlichster Medizintechnik 19. Mai 2011 Stiftung Hospital zum heiligen Geist 1 Thomas

Mehr

Nachvollziehbare Bedarfskennzahlen? Konzepte und Indikatoren zur Abbildung des Versorgungsbedarfs

Nachvollziehbare Bedarfskennzahlen? Konzepte und Indikatoren zur Abbildung des Versorgungsbedarfs Gesundheit Mobilität Bildung Nachvollziehbare Bedarfskennzahlen? Konzepte und Indikatoren zur Abbildung des Versorgungsbedarfs Dr. Martin Albrecht, IGES Institut 14. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung

Mehr

MVZ & Angestellte Ärzte

MVZ & Angestellte Ärzte Berlin 17.9.2014 MVZ & Angestellte Ärzte 1) Lagebericht 2) Novellierungsbedarf beim Rechtsrahmen Vorstandsvorsitzender Bundesverband Medizinische Versorgungszentren Gesundheitszentren - Integrierte Versorgung

Mehr

über die Richtgrößenwerte im Jahr 2013 (Heilmittel)

über die Richtgrößenwerte im Jahr 2013 (Heilmittel) VEREINBARUNG zwischen der KASSENÄRZTLICHEN VEREINIGUNG HESSEN und der AOK- DIE GESUNDHEITSKASSE IN HESSEN der BKK LANDESVERBAND HESSEN der IKK CLASSIC, der SOZIALVERSICHERUNG für LANDWIRTSCHAFT, FORSTEN

Mehr

Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 -

Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 - Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 - Der 45. Bayerische Ärztetag hat am 18. Oktober 1992 die

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/10196 20. Wahlperiode 10.12.13 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Kersten Artus (DIE LINKE) vom 03.12.13 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003

Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003 Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003 Eine Neu-Auflage der Arztzahlstudie ist notwendig geworden, da die seiner Zeit prognostizierte Entwicklung des (drohenden)

Mehr

Aktuelles für den Vertragsarzt Bedarfsplanung, Nachbesetzungsverfahren und Plausibilitätsprüfung

Aktuelles für den Vertragsarzt Bedarfsplanung, Nachbesetzungsverfahren und Plausibilitätsprüfung Aktuelles für den Vertragsarzt Bedarfsplanung, Nachbesetzungsverfahren und Plausibilitätsprüfung Rechtsanwalt/Fachanwalt f. Medizinrecht Stefan Rohpeter 1. Teil Änderung der Bedarfsplanung Aktuelle Spruchpraxis

Mehr

Tabelle 1: Krankenversicherungsstatus (geschlossene Frage) Wie sind Sie persönlich krankenversichert? Rheinland- Pfalz (inkl. Baden- Württemb.

Tabelle 1: Krankenversicherungsstatus (geschlossene Frage) Wie sind Sie persönlich krankenversichert? Rheinland- Pfalz (inkl. Baden- Württemb. Tabelle : Krankenversicherungsstatus (geschlossene Frage) Wie sind Sie persönlich krankenversichert? Seite - GKV (netto) Gesetzlich krankenversichert (z.b. bei der AOK, Barmer, BKK, IKK, TKK usw.) ohne

Mehr

PERSÖNLICH. An alle Ärzte im ÄBD sowie Krankenhäuser mit Notfallabrechnungen. Geänderte Abrechnungssystematik in der ambulanten Notfallversorgung

PERSÖNLICH. An alle Ärzte im ÄBD sowie Krankenhäuser mit Notfallabrechnungen. Geänderte Abrechnungssystematik in der ambulanten Notfallversorgung KV HESSEN I Georg-Voigt-Straße 15 I 60325 Frankfurt PERSÖNLICH An alle Ärzte im ÄBD sowie Krankenhäuser mit Notfallabrechnungen Geänderte Abrechnungssystematik in der ambulanten Notfallversorgung Sehr

Mehr

European country report Germany. Alexander Ihls Vendor Co-Chair

European country report Germany. Alexander Ihls Vendor Co-Chair European country report Germany Alexander Ihls Vendor Co-Chair Members 44 Institutions and Vendos + 3 17 individual members Agfa HealthCare GmbH, Asklepios Kliniken GmbH, bvitg e.v., Cerner Deutschland

Mehr

So funktioniert die Online-Abrechnung. Mit einem Kapitel zur Auswahl von Praxisverwaltungssystemen

So funktioniert die Online-Abrechnung. Mit einem Kapitel zur Auswahl von Praxisverwaltungssystemen So funktioniert die Online-Abrechnung Mit einem Kapitel zur Auswahl von Praxisverwaltungssystemen 2 Inhalt KV-SafeNet* -Warum Online-Anbindung? 3 -KV-SafeNet*: So wird s gemacht 5 -Zwei Wege ins SafeNet:

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage 18. Wahlperiode Drucksache 18/3186 HESSISCHER LANDTAG 18. 01. 2011 Kleine Anfrage der Abg. Daniel May, Jürgen Frömmrich, Kordula Schulz-Asche (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vom 16.11.2010 betreffend ärztliche

Mehr