LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland. Till Schorer DEWI. 23. Windenergietage Potsdam,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland. Till Schorer DEWI. 23. Windenergietage Potsdam, 11.-13."

Transkript

1 LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland Till Schorer DEWI SITE ASSESSMENT. WIND TURBINE ASSESSMENT. GRID INTEGRATION. DUE DILIGENCE. KNOWLEDGE. CONSULTANCY 23. Windenergietage Potsdam, November 2014

2 DEWI GmbH Deutsches Windenergie-Institut DEWI GmbH: 1990 in Wilhelmshaven gegründet seit 2012 DEWI and DEWI-OCC Headquarters DEWI Branches Co-operations Origin of Clients Akkreditierungen: ISO/IEC MEASNET Seite 1

3 DEWI - Dienstleistungen DEWI bietet im Bereich Windenergie alle Arten von Messungen und Dienstleistungen für die Industrie, Windparkplaner, Banken, Behörden und öffentliche Verwaltungen an. Standortgutachten. Windpotenzial / Windmessungen. Energieertragsprognosen. Windparkauslegung / Micrositing. Schallimmissionsprognosen Due Diligence. Projektprüfungen. Vertragsprüfungen. Projektüberwachung. Turbineninspektion Zertifizierung. Zertifizierung von WEA und Komponenten. Typenprüfung. On- und Offshore Dienstleistungen Vermessung von Windturbinen. Belastungsmessungen. Leistungsvermessungen. Geräusch- / Vibrationsmessungen Knowledge. Forschung & Studien. Trainingskurse & Seminare. Offshore-Windenergie Netzintegration. Netzverträglichkeit / Power Quality. Netzberechnungen. Netzanschlussbedingungen Beratung. Sachverständigengutachten. Politikberatung. Konferenzen & Arbeitsgruppe Seite 2

4 Einleitung DEWI hat seit 1997 mehr als 1000 EYA in Deutschland durchgeführt, maßgeblich auf Basis von Betriebsdaten benachbarter WEA. Hohe Nabenhöhen Regionen ohne bestehende WEA Notwendigkeit von Windmessungen LIDAR F&E Projekte + eigene Systeme DEWI hat zwischenzeitlich mehr als 30 Ermittlungen (in Deutschland) auf Basis von Fernerkundungssytemen durchgeführt Revision 9 der TR6 Page 3

5 Windmessung über Fernerkundung Messmethoden SODAR (Sonic Detection and Ranging) akustische Signale LIDAR (Light Detection and Ranging ) optische Signale Seite 4 Photos: DEWI

6 Windmessung über Fernerkundung Messung in hohen Höhen einfacher möglich (ca. 40 bis 240 Meter) Keine Baugenehmigung notwendig Volumenmessung versus Punktmessung Ausfall an Messdaten bei bestimmten Rahmenbedingungen Möglicher Messfehler aufgrund der Annahme identischer Windbedingungen in den Messvolumina Software und Filterung Analyse und Interpretation der Daten Rückführbarkeit auf bekannte Größen. Seite 5

7 Verifikation der Messung Im Vorfeld (und evtl. im Nachgang) des Messeinsatzes sind die Fernerkundungsgeräte an einer hochwertigen Mastmessung zu verifizieren. Wesentliche Elemente: Mastmessung nach IEC , Anemometer kalibriert nach MEASNET Messort kann sich vom Einsatzort unterscheiden Wichtige Kriterien im Rahmen der Verifikation Mess-Höhen Windgeschwindigkeitsklassen Klassifikation der Geräte hinsichtlich Sensivität gegenüber z.b. Turbulenz /Scherung Seite 6

8 LIDAR Messungen im Rahmen von Energieertragsermittlungen als Stand-alone mit Mastmessung zur Absicherung des vertikalen Windprofils LIDAR Messung mit Betriebsdaten von WEA zur Messung in großen Windparkarealen Page 7

9 Stand-alone Messungen mit LIDAR Nach TR6 Revision 9 sind Fernerkundungssysteme auch als Stand-alone zulässig Identische Anforderungen wie an Mastmessung hinsichtlich Messdauer (mind. 12 Monate) Messhöhe (Nabenhöhe) Entfernung zu geplanten WEA Datenmonitoring Eventuell erhöhte Anzahl an Messlücken Verifikation der Messgeräte vor und nach der Kampagne gefordert. In der Richtlinie keine Unterscheidung von Geländestrukturen Page 8

10 Komplexes Gelände Schräganströmung im Messvolumen führt zu Abweichungen im Ergebnis im Vergleich zu Mastmessungen Korrektur der Messwerte notwendig um diese Effekte zu minimieren Interne Korrekturmechanismen durch Herstellersoftware Korrekturverfahren auf Basis von CFD Modellierungen Annahme identischer Windbedingungen in den Messvolumina Erhöhte Unsicherheiten insbesondere bei Black-box Verfahren, sowie durch das Verfahren im Allgemeinen. Page 9

11 Ertragsermittlung mit LIDAR und Messmast Absicherung des vertikalen Windprofils über der Messhöhe des Mastes Abdeckung größerer Windparkflächen Höhe des Messmastes in Abhängigkeit der umgebenden Landschaft Minimum 40m lt. IEC ed.2 Annex L (draft) Empfehlung 60m bei Waldgebieten 80m Überlappende Zeiträume mit Langjahres- Repräsentativität Verifikation am Standort Page 10

12 Ertragsermittlung mit LIDAR und Vergleichs - WEA Repräsentative WEA mit geringerer NH als geplant TR6 Revision 9: unter 2/3 Nabenhöhe nicht mehr repräsentativ! Plausibilisierung der meteorologischen Eingangsdaten auf Referenz- WEA NH Anpassung des Höhengradienten auf Basis der LIDAR Messung Mindestens 3 Monate Messzeitraum LIDAR Repräsentativer Zeitraum (Übergangsmonate) Page 11

13 Erfahrung und Beispiele Beispiele für Höhenexponenten 80 bis 140m v z vz r z z v(z) Windgeschwindigkeit in der Höhe z; z z r r Höhe über Geländeoberfläche; Bezugshöhe über Grund Höhenexponent; Site alpha Terrain halboffen, südlich Dorfgebiet sehr nahe, orographisch komplex Waldgebiet, orographisch komplex offen, leicht welliges Gelände Waldgebiet, leicht welliges Gelände insgesamt offenes Gelände, vereinzelte Heckenstrukturen, flach nah am Waldgebiet, flaches Gelände nah am Waldgebiet, flaches Gelände offen, leicht welliges Gelände, von benachbarten WEA im Osten beeinflusst offen, flaches Gelände offen, flaches Gelände offen, flaches Gelände offen, flaches Gelände Vielfach Unterschätzung des Windprofils auf Basis der WASP-Methode unter Verwendung des logarithmischen Höhenprofils Page 12

14 Zusammenfassung und Ausblick LIDAR Messungen als anerkannte Messmethode durch Revision 9 TR6 LIDAR Messung als Stand-alone möglich Vorsicht in komplexem Geländestrukturen! LIDAR trägt zur Absicherung des vertikalen Windprofils in hohen Höhen bei Auch LIDAR Messungen sind mit Unsicherheiten behaftet Verifikation der Geräte in regelmäßigen Abständen Mit 25 Jahren Erfahrung im Bereich Windmessung und intensiver Kenntnis von LIDAR Systemen unterstützt DEWI mit eigenen LIDAR-Systemen in der Konzeptionsphase in der Durchführung und Auswertung sowie im Rahmen von Verifikationen von LIDAR-Geräten. Page 13

15 Besuchen Sie uns am DEWI Stand 138 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 17.11.2014 bis 30.03.2016 Ausstellungsdatum: 17.11.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks

Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks Dr. Thomas Hahm & Steffen Wußow Fluid & Energy Engineering GmbH & Co. KG Hamburg, Germany 19. Windenergietage 2010 4.November Bad Saarow Hotel Esplanade

Mehr

Technical Guideline Part 6, Revision 9 New Requirements for Energy Yield Assessments

Technical Guideline Part 6, Revision 9 New Requirements for Energy Yield Assessments Technical Guideline Part 6, Revision 9 New Requirements for Energy Yield Assessments Technische Richtlinie 6 in der Revision 9 - Neue Anforderungen zur Erstellung von Energieertragsermittlungen S. Horodyvskyy

Mehr

Asset Management und Due Diligence Dienstleistungen

Asset Management und Due Diligence Dienstleistungen Asset Management und Due Diligence Dienstleistungen Globale Windenergie-Dienstleistungen Alles aus einer Hand mit einem Partner DEWI (UL International GmbH) verbindet technische Expertise mit langjähriger

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN TA G E S S E M I N A R 2 4. N O V E M B E R 2 0 1 5 DARUM SOLLTEN SIE TEILNEHMEN Die LiDAR-Technik

Mehr

Alpine Windharvest. Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse

Alpine Windharvest. Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse Alpine Windharvest Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse durchschnittliche Windgeschwindigkeit 100 m über Grund Einleitung Warum Windenergie in den Alpen? Ressourcen:

Mehr

20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne

20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne Leonidas Associates XII und XIII Wind GmbH & Co. KG Beteiligung an Windkraftanlagen in Frankreich 20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne Projekt Ca. 35 km in nordöstlicher Richtung der Stadt Reims gelegen

Mehr

Referenzen Windenergie

Referenzen Windenergie Wetterprognosen Erneuerbare Energien Luft und Klima Umweltinformatik Genossenschaft METEOTEST Fabrikstrasse 14, CH-3012 Bern Tel. +41 (0)31 307 26 26 Fax +41 (0)31 307 26 10 office@meteotest.ch, www.meteotest.ch

Mehr

Windpotentialanalyse Region 18

Windpotentialanalyse Region 18 Windpotentialanalyse Region 18 Unterschiede zum Bayrischen Windatlas Regensburg, 18.04.2012 Dipl.-Ing. Andreas Schmid, Übersicht I II Vergleich der Berechnungsmethodik Vergleich nach Naturräumen und Landkreisen

Mehr

DEWI News. over 750kW by the Korean Agency for Technology and Standards

DEWI News. over 750kW by the Korean Agency for Technology and Standards DEWI News UL, Together with its Branches DEWI and DEWI-OCC, Selected as the Sole Foreign Testing Center for New & Renewable Energy Systems by the Korean Ministry of Trade, Industry and Energy UL to Offer

Mehr

Mehr Ertrag im Windpark das eno up.site-prinzip

Mehr Ertrag im Windpark das eno up.site-prinzip 13.11.2013 Mehr Ertrag im Windpark das eno up.site-prinzip Martin Hörenz Seite 2 13.11.2013 Inhalt 1. Die eno energy Gruppe 2. Ertrag im Windpark 3. Die neue eno 3,5 MW-Plattform 4. Das eno up.site-prinzip

Mehr

www.meteotest.ch/cost727/index.html Alpine Test Site Gütsch Monitoring einer Windkraftanlage unter Vereisungsbedingungen René Cattin, Meteotest

www.meteotest.ch/cost727/index.html Alpine Test Site Gütsch Monitoring einer Windkraftanlage unter Vereisungsbedingungen René Cattin, Meteotest René Cattin, Meteotest 3 Fragen - Wie bewährt sich die WKA auf dem Gütsch unter Vereisungsbedingungen (insbesondere die Blattheizung)? - Gibt es einfache meteorologische Parameter mit welchen die Vereisung

Mehr

Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt?

Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt? Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt? Referentin: Helga Fieltsch 8.2 Consulting AG, Geschäftsbereichsleiterin International Projects & Institutional Investors Gliederung

Mehr

PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004

PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004 Reg.-Nr.: DAT-P-033/93-02 PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004 Übertragungseigenschaften der Verbindungstechnik Standard : - ISO/IEC 11801: 2002-09 - EN 50173-1: 2002 - TIA/EIA-568-B.2-1 (Juni

Mehr

Validierung zweier Modellketten numerischer Strömungsmodelle zur Simulation des vertikalen Windprofils bis 300 m Höhe über Grund

Validierung zweier Modellketten numerischer Strömungsmodelle zur Simulation des vertikalen Windprofils bis 300 m Höhe über Grund anemos Gesellschaft für Umweltmeteorologie mbh AL-PRO GmbH & Co. KG Wind & Regen Validierung zweier Modellketten numerischer Strömungsmodelle zur Simulation des vertikalen Windprofils bis 300 m Höhe über

Mehr

Kleinwindanlagen im städtischen Umfeld. Energie ist nicht weg, sie ist nur woanders.

Kleinwindanlagen im städtischen Umfeld. Energie ist nicht weg, sie ist nur woanders. Energie ist nicht weg, sie ist nur woanders. 1 elektrisch [kwh] Wohnen Haustechnik Heizungsanlage kontrollierte Lüftung Wärmepumpe Gebäudeautomation Energiebedarf thermisch [kwh] Heizung Trinkwarmwasser

Mehr

DEWI News Aktuelles vom DEWI

DEWI News Aktuelles vom DEWI DEWI News Aktuelles vom DEWI English - Deutsch Apprenticeship Completed Successfully We congratulate Miriam Schwinn on the successful completion of her apprenticeship (Fig. 1). She is already the second

Mehr

Offshore-Windpark Sandbank 24. Fact Sheet

Offshore-Windpark Sandbank 24. Fact Sheet Offshore-Windpark Sandbank 24 Fact Sheet OFFSHORE-WINDPARK SANDBANK 24 Seite 2 VORWORT Die Projekt Firmengruppe hat mit der Entwicklung von Sandbank 24 ihr fundiertes Wind-Know-how auch offshore bewiesen.

Mehr

GENESYS Genetische Optimierung eines Europäischen Energieversorgungssystems

GENESYS Genetische Optimierung eines Europäischen Energieversorgungssystems GENESYS Genetische Optimierung eines Europäischen Energieversorgungssystems Eingangsdaten Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW) Institute for Power Generation and Storage Systems

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt Rückführbarkeit von Ringversuchsergebnissen Teil 1 Detlef Schiel Physikalisch-Technische Bundesanstalt Die PTB das deutsche Metrologieinstitut Metrologie: Wissenschaft und Anwendung des richtigen Messens

Mehr

Round Robin Numerical Flow Simulation in Wind Energy, Part 1: Description of Test

Round Robin Numerical Flow Simulation in Wind Energy, Part 1: Description of Test Round Robin Numerical Flow Simulation in Wind Energy, Part 1: Description of Test Ringversuch Numerische Strömungssimulation in der Windenergie, Teil 1: Testbeschreibung F. Durante, V. Riedel, U. Bunse,

Mehr

Maximale Wirtschaftlichkeit im Windpark. Stefan Bockholt

Maximale Wirtschaftlichkeit im Windpark. Stefan Bockholt Maximale Wirtschaftlichkeit im Windpark Stefan Bockholt Inhalt Vorstellung e.n.o. 114 Plattform Turbinenkonzept Stefan Bockholt Leiter Konstruktion und Entwicklung e.n.o. energy systems GmbH Swienskuhlenstraße

Mehr

Überblick WindPRO V2.9 Neue Features und Verbesserungen

Überblick WindPRO V2.9 Neue Features und Verbesserungen Überblick WindPRO V2.9 Neue Features und Verbesserungen WAsP-CFD-Berechnungen in WindPRO WindPRO 2.9 bietet einen benutzerfreundlichen Zugang zu CFD- Berechnungen auf einem Hochleistungs-Rechencluster.

Mehr

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG ACUM Zürich 2015 SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG Henrik Nordborg Mit herzlichem Dank an: Alain Schubiger, Marc Pfander, Simon Boller, IET Cornelia Steffen, IPEK

Mehr

Der turbo Beetle. InnoVentum AB InnoVentum AB

Der turbo Beetle. InnoVentum AB InnoVentum AB Der turbo Beetle Globaler Kundenkreis Begeisterte Kunden weltweit: In sechs Ländern Europas, sowie auf drei weiteren Kontinenten, wurden bisher mehr als 300 Windkraftanlagen installiert. Installation auf

Mehr

Windenergie in Schömberg

Windenergie in Schömberg Windenergie in Schömberg 22. Mai 2012 Dipl.-Ing. Sabine Pierau Dipl.-Kfm. Michael Soukup Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Windenergiepotential in Schömberg (Untersuchung

Mehr

Analyse der Unsicherheiten bei der Ertragsberechnung von Windparks Analysis of Uncertainties in Energy Yield Calculation of Wind Farm Projects

Analyse der Unsicherheiten bei der Ertragsberechnung von Windparks Analysis of Uncertainties in Energy Yield Calculation of Wind Farm Projects Analyse der Unsicherheiten bei der Ertragsberechnung von Windparks Analysis of Uncertainties in Energy Yield Calculation of Wind Farm Projects M. Strack, W. Winkler, DEWI 1. Einleitung Das Ergebnis einer

Mehr

Windenergieprojekt Beverungen-Twerberg - August 2014 Schallausbreitungskarte für 7 geplante WEA Maßstab 1:16.000 IP B Hinweis: Interpretation dieser Karte nur im Zusammenhang mit dem Text IP C 5728500

Mehr

Wie repräsentativ ist die Nabenwindgeschwindigkeit noch?

Wie repräsentativ ist die Nabenwindgeschwindigkeit noch? Wie repräsentativ ist die Nabenwindgeschwindigkeit noch? J. Friedrich, FB Geographie, Uni Münster 1. Einleitung Die Entwicklung immer größerer Windkraftanlagen wirft die Frage auf, inwiefern die Nabenwindgeschwindigkeit

Mehr

Security in der industriellen Automatisierung im aktuellen Kontext

Security in der industriellen Automatisierung im aktuellen Kontext Anna Palmin, Dr. Pierre Kobes /18 November 2014, KommA 2014 Security in der industriellen Automatisierung im aktuellen Kontext Restricted Siemens AG 20XX All rights reserved. siemens.com/answers Security

Mehr

Wind Problematik am Gebäude. GNI-Sonderanlass, Griesser Aadorf 26.03.2014

Wind Problematik am Gebäude. GNI-Sonderanlass, Griesser Aadorf 26.03.2014 Wind Problematik am Gebäude GNI-Sonderanlass, Griesser Aadorf 26.03.2014 Version: 26.03.2014 Inhalt Herausforderung: Wind und Storensteuerung Anforderungen: Norm SIA 382 / 1 Möglichkeiten für Sonnenschutzsteuerungen

Mehr

Vortrag zum Akteursworkshop. Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung

Vortrag zum Akteursworkshop. Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung Vortrag zum Akteursworkshop Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung WiLi Windpark Linach (SIVENTIS) WiRa Windpark Rappeneck (SIVENTIS) WiGo Windpark Goldboden (FEEWI) Regierungspräsidium

Mehr

Integriertes Konzept zur Steuerung und technischen Betriebsführung von Offshore Windparks

Integriertes Konzept zur Steuerung und technischen Betriebsführung von Offshore Windparks Integriertes Konzept zur Steuerung und technischen Betriebsführung von Offshore Windparks 1 Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Joachim Klinke BTC Business Technology Consulting AG GE

Mehr

Windenergie in Engelsbrand

Windenergie in Engelsbrand Windenergie in Engelsbrand 04.05.2012 Dipl.- Ing. Sabine Pierau Dipl.- Kfm. Michael Soukup Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Fakten und Fragen zur Windkraft 3. Windenergiepotential

Mehr

Bericht Nr. WS-130304-272-CA. Teststudie. Verifikation des dreidimensionalen CFD-Strömungsmodells WindSim anhand von Testfällen in der Region

Bericht Nr. WS-130304-272-CA. Teststudie. Verifikation des dreidimensionalen CFD-Strömungsmodells WindSim anhand von Testfällen in der Region Bericht Nr. WS-130304-272-CA Teststudie Verifikation des dreidimensionalen CFD-Strömungsmodells WindSim anhand von Testfällen in der Region Hochsauerland (Nordrhein-Westfalen) erstellt von Auftraggeber:

Mehr

Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1

Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1 Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1 06.11.2009 / Stefan Kammermann S.A.L.T., www.salt.ch ist ein Joint-Venture von S.A.F.E., Schaffhauserstrasse 34, 8006, Zürich, www.energieeffizienz.ch

Mehr

placeholder partner logo Energy Erfahrungsbericht zum Beispiel von DIgSILENT Dr.-Ing. Markus Pöller www.german-renewable-energy.

placeholder partner logo Energy Erfahrungsbericht zum Beispiel von DIgSILENT Dr.-Ing. Markus Pöller www.german-renewable-energy. Energy Erfahrungsbericht zum Markteinstieg in Südafrika am Beispiel von DIgSILENT Dr.-Ing. Markus Pöller www.german-renewable-energy.com DIgSILENT GmbH - Überblick Mittelständisches Software- und Consulting

Mehr

"sf CT CO. Ps r" C? LU O. «t Oi. rs, <3- co LU Q G01T1/167. BUNDESREPUBLIK @ Offenlegungsschrift. DEUTSCHLAND ^ 3f DEUTSCHES PATENTAMT

sf CT CO. Ps r C? LU O. «t Oi. rs, <3- co LU Q G01T1/167. BUNDESREPUBLIK @ Offenlegungsschrift. DEUTSCHLAND ^ 3f DEUTSCHES PATENTAMT BUNDESREPUBLIK @ Offenlegungsschrift DEUTSCHLAND ^ 3f @ Aktenzeichen: P 31 47 894.8 @ Anmeldetag: 3.12.81 DEUTSCHES @ Offenlegungstag: 16. 6.83 PATENTAMT jj) Anmelder: < ) Zusatz zu: P 30 45 578.8 Klein,

Mehr

Transistor-Mismatch bei einem Strom-DAC in 65nm-Technologie

Transistor-Mismatch bei einem Strom-DAC in 65nm-Technologie Electronic Vision(s) Universität Heidelberg Transistor-Mismatch bei einem Strom-DAC in 65nm-Technologie Projektpraktikum Für den Studiengang Bachelor Physik Christian Graf 2011 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Simulation von kleinräumigen Windfeldern in alpinem Gelände

Simulation von kleinräumigen Windfeldern in alpinem Gelände imulation von kleinräumigen Windfeldern in alpinem Gelände Inhalt Einleitung CFD imulation lokaler Windfelder Modellgleichungen Problem der offenen Randbedingungen Turbulenzmodell Datenquellen für imulation

Mehr

BTPS 6500 Windkraftanlage - Die neue Art der Windenergiegewinnung

BTPS 6500 Windkraftanlage - Die neue Art der Windenergiegewinnung BTPS 6500 Windkraftanlage - Die neue Art der Windenergiegewinnung Die BTPS Windturbine ist eine getriebelose Windenergieanlage, die mit nur 1,8m Durchmesser und 110 kg Gewicht in Gebieten mit Windklasse

Mehr

FINO1-platform: Operation and Data Analysis of an Offshore based LIDAR Device (16. July 30. November 2009)

FINO1-platform: Operation and Data Analysis of an Offshore based LIDAR Device (16. July 30. November 2009) FINO1-platform: Operation and Data Analysis of an Offshore based LIDAR Device (16. July 3. November 29) FINO1-Plattform: Betrieb und Datenauswertung eines LIDAR unter Offshore-Bedingungen A. Beeken A.

Mehr

TÜV SÜD in Zahlen: Kontinuierliches Wachstum. Dienstleister für alle technischen Lösungen. Millionen Euro Umsatz im Jahr 2012

TÜV SÜD in Zahlen: Kontinuierliches Wachstum. Dienstleister für alle technischen Lösungen. Millionen Euro Umsatz im Jahr 2012 TÜV SÜD Gruppe Wir bieten Ihnen erfolgreiche Lösungen in den Bereichen Prüfung, Inspektion, Zertifizierung und Training Präsentiert von: Stephan Hild Berlin, 4. Juni 2013 TÜV SÜD in Zahlen: Kontinuierliches

Mehr

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Groß Machnow 20.12.2011-05.01.2012

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Groß Machnow 20.12.2011-05.01.2012 Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Groß Machnow 0..0-05.0.0 Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Stabsstelle Umwelt Fluglärmüberwachung 03-0- Ziel der Messung Die Fluglärmmessung mit der mobilen Messstelle

Mehr

Offshore Windenergie in Deutschland Aktuelle Situation

Offshore Windenergie in Deutschland Aktuelle Situation Offshore Windenergie in Deutschland Aktuelle Situation Andreas Wagner, Geschäftsführer Stiftung OFFSHORE WINDENERGIE Stiftung OFFSHORE WINDENERGIE 2005 gegründet als überparteiliche und unabhängige Einrichtung

Mehr

Erich Hau. Windkraftanlagen. Grundlagen,Technik, Einsatz, Wirtschaftlichkeit. 5., neu bearbeitete Auflage. ^ Springer Vieweg

Erich Hau. Windkraftanlagen. Grundlagen,Technik, Einsatz, Wirtschaftlichkeit. 5., neu bearbeitete Auflage. ^ Springer Vieweg Erich Hau Windkraftanlagen Grundlagen,Technik, Einsatz, Wirtschaftlichkeit 5., neu bearbeitete Auflage ^ Springer Vieweg Inhaltsverzeichnis Häufig verwendete Symbole XXI 1 Windmühlen und Windräder 1 1.1

Mehr

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik 16.07.2015 Jochen Seidler Die Entwicklung zur Industrie 4.0 4. Industrielle Revolution auf Basis von Cyber-Physical Systems Industrie 4.0 2. Industrielle

Mehr

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu den geplanten sechs Windenergieanlagen im Blumenthaler Forst

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu den geplanten sechs Windenergieanlagen im Blumenthaler Forst Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu den geplanten sechs Windenergieanlagen im Blumenthaler Forst Version 01 CFD Consultants GmbH 14. August 2014 erstellt: Dipl.-Ing. Birgit Hanna geprüft: Dr. Ing. Volker

Mehr

CFD-Simulation von Störkörpern

CFD-Simulation von Störkörpern CFD-Simulation von Störkörpern Arbeitsgruppe 7.52 Neue Verfahren der Wärmemengenmessung Fachgebiet Fluidsystemdynamik - Strömungstechnik in Maschinen und Anlagen Vor-Ort-Kalibrierung von Durchflussmessgeräten

Mehr

BASWARE Compliance Services Compliance Readyness beim einvoicing

BASWARE Compliance Services Compliance Readyness beim einvoicing A Basware Presentation BASWARE Compliance Services Compliance Readyness beim einvoicing Alexander Dörner compliance@basware.com 20.10.2011 Agenda Bereiche & Leistungen der BASWARE Compliance Services Verfahrensdokumentation

Mehr

Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000

Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000 Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000 Dr. Martin Czaske Sitzung der DKD-FA HF & Optik, GS & NF am 11. bzw. 13. Mai 2004 Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung der ISO/IEC 17025 an ISO 9001:

Mehr

Abb. 1 Akustikprüfstand, gemessene Geschwindigkeitsprofile hinter der Mehrlochblende (links); Spektrogramm der Mehrlochblende (rechts)

Abb. 1 Akustikprüfstand, gemessene Geschwindigkeitsprofile hinter der Mehrlochblende (links); Spektrogramm der Mehrlochblende (rechts) IGF-Vorhaben Nr. 17261 N/1 Numerische Berechnung des durch Turbulenz erzeugten Innenschalldruckpegels von Industriearmaturen auf der Basis von stationären Strömungsberechnungen (CFD) Die Vorhersage der

Mehr

Systemen - Einleitung

Systemen - Einleitung P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen - Einleitung 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) Leitidee Certified Tester Nationale Boards und ISTQB Lehrplan

Mehr

Kundeninformation DIN EN ISO 9001:2015 - die nächste große Normenrevision

Kundeninformation DIN EN ISO 9001:2015 - die nächste große Normenrevision Kundeninformation DIN EN ISO 9001:2015 - die nächste große Normenrevision Einführung Die DIN EN ISO 9001 erfährt in regelmäßigen Abständen -etwa alle 7 Jahreeine Überarbeitung und Anpassung der Forderungen

Mehr

Infrarot Thermometer. Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220

Infrarot Thermometer. Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220 Infrarot Thermometer Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220 Achtung Mit dem Laser nicht auf Augen zielen. Auch nicht indirekt über reflektierende Flächen. Bei einem Temperaturwechsel, z.b. wenn Sie

Mehr

FINO1 Mast Effects on Measured Wind Speeds Calculated with CFD Methods

FINO1 Mast Effects on Measured Wind Speeds Calculated with CFD Methods FINO1 Mast Effects on Measured Wind Speeds Calculated with CFD Methods FINO1: Mit CFD-Verfahren berechnete Masteffekte auf gemessene Windgeschwindigkeiten F. Wilts F. Wilts, B. Cañadillas, F. Kinder, T.

Mehr

Messgeräte: Mess-System-Analyse und Messmittelfähigkeit

Messgeräte: Mess-System-Analyse und Messmittelfähigkeit Messgeräte: Mess-System-Analyse und Messmittelfähigkeit Andreas Berlin 14. Juli 2009 Bachelor-Seminar: Messen und Statistik Inhalt: 1 Aspekte einer Messung 2 Mess-System-Analyse 2.1 ANOVA-Methode 2.2 Maße

Mehr

ISIS 12. Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig. Materna GmbH 2014 www.materna.de

ISIS 12. Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig. Materna GmbH 2014 www.materna.de ISIS 12 Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig Warum Informationssicherheit ISIS12 Dipl.-Ing Alfons Marx Materna GmbH Teamleiter Security, DQS-Auditor Security Excellence Der psychologische

Mehr

Aktuelle Informationen zur Revision der ISO 14001:2015 Umwelt Forum Saar Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken 18.06.

Aktuelle Informationen zur Revision der ISO 14001:2015 Umwelt Forum Saar Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken 18.06. Aktuelle Informationen zur Revision der ISO 14001:2015 Umwelt Forum Saar Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken 18.06.2015 16:10 AGENDA Harald Wunsch: REVISION ISO 14001 KONTEXT ANNEX SL PROZESSMODELL

Mehr

DEWI-Magazin Nr. 5, August 1994

DEWI-Magazin Nr. 5, August 1994 Datenblätter über die vermessenen Eigenschaften von Windkraftanlagen für die Landesförderung Data Sheets of WEC Measurements and Technical Data, Necessary for the States' Subsidies Summary Caused by the

Mehr

Andy Höss, DEKRA Industrial International GmbH

Andy Höss, DEKRA Industrial International GmbH Andy Höss, DEKRA Industrial International GmbH Windenergie in der MENA-Region Tunis,17./18.05.2011 Kurzportrait Andy Höss Andy Höss, MSc. Bei DEKRA seit 2001: DEKRA SE (Konzernentwicklung & E-Business)

Mehr

Software-Validierung im Testsystem

Software-Validierung im Testsystem Software-Validierung im Testsystem Version 1.3 Einleitung Produktionsabläufe sind in einem Fertigungsbetrieb ohne IT unvorstellbar geworden. Um eine hundertprozentige Verfügbarkeit des Systems zu gewährleisten

Mehr

1. Biometrische Planung

1. Biometrische Planung 1. Biometrische Planung Die biometrische Planung ist Teil der Studienplanung für wissenschaftliche Studien, in denen eine statistische Bewertung von Daten erfolgen soll. Sie stellt alle erforderlichen

Mehr

Möglichkeiten der Finanzierung von Windprojekten in Vietnam

Möglichkeiten der Finanzierung von Windprojekten in Vietnam Möglichkeiten der Finanzierung von Windprojekten in Vietnam Karen Freund Projektmanagerin Kompetenz-Center Energie / Asien Rolf-Günter Gebhardt Technischer Sachverständiger Kompetenz-Center Energie / Asien

Mehr

Ausbau Flughafen Frankfurt Main. Gutachten G2 FFH-Verträglichkeitsstudie. und der Abstellfläche im angrenzenden Waldgebiet

Ausbau Flughafen Frankfurt Main. Gutachten G2 FFH-Verträglichkeitsstudie. und der Abstellfläche im angrenzenden Waldgebiet Ausbau Flughafen Frankfurt Main Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren ARGE BAADER-BOSCH Ausbau Flughafen Frankfurt Main C Gutachten G2 FFH-Verträglichkeitsstudie Anhang VII.2 Maximalpegel in Folge

Mehr

Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX

Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX 1. Einleitung Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX (verfasst von Werner Schwierzock im April 2011) Die nachfolgende Beschreibung basiert auf der Programmversion 6.5. Eine vollständige und fehlerfreie

Mehr

Willkommen Welcome Bienvenue

Willkommen Welcome Bienvenue Willkommen Welcome Bienvenue Thema: Netzintegration von Windkraft- & Photovoltaik-Anlagen in Westkanada Zielmarkt Westkanada Energiemarkt Westkanada Erneuerbare Energien in Westkanada Netzintegration von

Mehr

BTC NetWork Forum Energie 2010

BTC NetWork Forum Energie 2010 BTC NetWork Forum Energie 2010 1 Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Technisch / wirtschaftlich otimierte Regelung von Windarks Ansätze und Lösungen Jan Bultmann BTC AG Presales & Beratung

Mehr

Logistik für die Errichtung von Windenergieanlagen. Einführung in das Thema

Logistik für die Errichtung von Windenergieanlagen. Einführung in das Thema Logistik für die Errichtung von Windenergieanlagen Einführung in das Thema Flensburg, 27. Mai 2010 Dipl.-Ing. Peter Grosse, MBA (UofL/USA) 1 Gliederung der Einführung in das Thema: Einige Zahlen und Fakten

Mehr

TECHNISCHE DUE DILIGENCE DIE GRUNDLAGE FÜR IHRE INVESTITIONSENTSCHEIDUNG

TECHNISCHE DUE DILIGENCE DIE GRUNDLAGE FÜR IHRE INVESTITIONSENTSCHEIDUNG DIE GRUNDLAGE FÜR IHRE INVESTITIONSENTSCHEIDUNG TECHNISCHE DUE DILIGENCE IMMOBILIEN-SCREENING IMMOBILIEN-EXPERTISE IMMOBILIEN-SACHVERSTÄNDIGENGUTACHTEN TECHNISCHE DUE DILIGENCE Unser Leitmotiv Immobilienkauf

Mehr

blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Z ukunft erfassen Environment Measurement Systems

blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Z ukunft erfassen Environment Measurement Systems blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Environment Measurement Systems Z ukunft erfassen Der blueberry Integrierter Webserver für eine einfache, intuitive Benutzerschnittstelle

Mehr

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software.

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software. Normung von Software in der Medizin Übersicht Vorstellung der DKE Vorstellung der Normungsgremien Normen im Bereich Software Zukunftstrends 20.09.2013/1 Vorstellung der DKE Gemeinnütziger Verband ohne

Mehr

ALPINE WINDHARVEST. Digitale Relief-Analyse (Zusammenfassung von Arbeitspaket 7) Fabrikstrasse 14 3012 Bern Switzerland office@meteotest.

ALPINE WINDHARVEST. Digitale Relief-Analyse (Zusammenfassung von Arbeitspaket 7) Fabrikstrasse 14 3012 Bern Switzerland office@meteotest. ALPINE WINDHARVEST Development of information base regarding potentials and the necessary technical, legal and socio-economic conditions for expanding wind energy in the Alpine Space* Alpine Windharvest

Mehr

Machine Vision Verifikation von 1D und 2D Barcodes

Machine Vision Verifikation von 1D und 2D Barcodes Machine Vision Verifikation von 1D und 2D Barcodes Grundlagen fr die Gewährleistung der Barcode-Lesbarkeit in den Fertigungsprozessen 1D/2D Barcodes verifizieren mit Machine Vision Product Line Card Heutzutage

Mehr

Systemanalyse des Gebietsniederschlags

Systemanalyse des Gebietsniederschlags Systemanalyse des Gebietsniederschlags Bestimmung, Regionalisierung und Modellierung vorgetragen von Christian Berger, Frank Raphael, Michael Schultz Gliederung 1. Bestimmung des Niederschlags 1.1 Begriff

Mehr

Kurzbericht. Standorteignung, Erträge und Wirtschaftlichkeit. für ein photovoltaisches Solarkraftwerk. zur Netzeinspeisung. Musterstr.

Kurzbericht. Standorteignung, Erträge und Wirtschaftlichkeit. für ein photovoltaisches Solarkraftwerk. zur Netzeinspeisung. Musterstr. Kurzbericht Standorteignung, Erträge und Wirtschaftlichkeit für ein photovoltaisches Solarkraftwerk zur Netzeinspeisung in Musterstr. 111, Stuttgart erstellt für Musterfirma, Stuttgart durch Interplan

Mehr

Fallstudien zur Produktionsoptimierung durch das Competence Center Wind (CCW) 23. Windenergietage, 11.-13. November 2014

Fallstudien zur Produktionsoptimierung durch das Competence Center Wind (CCW) 23. Windenergietage, 11.-13. November 2014 Fallstudien zur Produktionsoptimierung durch das Competence Center Wind (CCW) 23. Windenergietage, 11.-13. November 2014 Fabio Wagner Inhalt Einleitung Das Prinzip Fallstudie 1: Windenergieanlagendrosselung

Mehr

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen Eindrücke und Informationen Drei von insgesamt sechs Windenergieanlagen im Remlinger Wald Im Jahr 2009 hat der Wiesbadener Windprojektentwickler mit der Planung der sechs Windenergieanlagen (WEA) in der

Mehr

TRANSRADIO SenderSysteme Berlin

TRANSRADIO SenderSysteme Berlin Waniewski Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung und Prinzip von Antenne und Abstimmmitteln 2.0 Schaltbild der Abstimmmittel und Betriebswerte 3.0 Messwerte der Antennen- Impedanz 4.0 Messwerte der Impedanz

Mehr

Lehrinhalte 1. Vorlesung Einführung Temperatur

Lehrinhalte 1. Vorlesung Einführung Temperatur 1. Vorlesung Einführung Temperatur Einführung in die Klima- und Umweltmesstechnik Temperaturmessungen als Indikator für den Klimawandel Messung der bodennahen Temperaturen Statistische Auswertung der Einzelwerte,

Mehr

öglichkeiten der nergiewende

öglichkeiten der nergiewende öglichkeiten der nergiewende GSW Gold-SolarWind Strom für 150.000 Menschen Wind: 63 Windenergieanlagen 93 MW Stromertrag: 160.000.000 kwh Investition: 135 Millionen Solar: Freiland-Anlagen: 15 MWp Dach-Anlagen:

Mehr

Zukunftstechnologie Multisensorische Mustererkennung

Zukunftstechnologie Multisensorische Mustererkennung Zukunftstechnologie Multisensorische Mustererkennung mit Beispielen aus der Drucktechnologie Prof. Dr.-Ing. Volker Lohweg Institut Industrial IT Arbeitsgebiet Industrielle Signalverarbeitung Fachbereich

Mehr

Wie gewinnen Sie Vertrauen in eine Inspektionsstelle? Sollte diese nach ISO 9001 zertifiziert oder nach ISO/IEC 17020 akkreditiert sein?

Wie gewinnen Sie Vertrauen in eine Inspektionsstelle? Sollte diese nach ISO 9001 zertifiziert oder nach ISO/IEC 17020 akkreditiert sein? Sollte diese nach ISO 9001 zertifiziert oder nach ISO/IEC 17020 akkreditiert sein? Worauf sollten Sie achten, wenn Sie eine Inspektion benötigen? 3 Wie gewinnen Sie Vertrauen in eine 4 Wie kann das Vertrauen

Mehr

An die Eichstellen für Audiometrie. Diatec, AudioCare, Sehr geehrte Herren

An die Eichstellen für Audiometrie. Diatec, AudioCare, Sehr geehrte Herren Schweizerische Confederation Confederazione Confederaziun Eidgenossenschaft suisse Svizzera svizra Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD METAS. Lindenweq 50 CH-3003 Sern-Wabern An die Eichstellen

Mehr

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Mahlow Roter Dudel 27.02.-26.03.2015. Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Umwelt fluglaerm@berlin-airport.

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Mahlow Roter Dudel 27.02.-26.03.2015. Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Umwelt fluglaerm@berlin-airport. Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Mahlow Roter Dudel 27.02.-26.03.205 Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Umwelt fluglaerm@berlin-airport.de Ziel der Messung Die Fluglärmmessung mit der mobilen Messstelle

Mehr

Umweltmedizinische Begutachtung am Beispiel Windkraft

Umweltmedizinische Begutachtung am Beispiel Windkraft Umweltmedizinische Begutachtung am Beispiel Windkraft W.HR Dr. Ernst Gschiel Amt der Bgld. Landesregierung, Abteilung 6, Hauptreferat ÖGD 121.Amtsärztliche Fortbildungsveranstaltung 6.und 7.Mai 2014 Kulturzentrum

Mehr

Skifahrerstromanalyse

Skifahrerstromanalyse Skifahrerstromanalyse Wichtig bei der Neuprojektierung von Skiabfahrten und Aufstiegshilfen ist die Kenntnis der Leistungsfähigkeit der bestehenden Anlagen, da mit diesen Daten bereits in der Planungsphase

Mehr

Katalog modulare Windmesssysteme W2M

Katalog modulare Windmesssysteme W2M Katalog modulare Windmesssysteme W2M www.vertikale-windkraftanlage.de Winddatenlogger W2M BASIC Der Datenlogger arbeitet im Continuous Mode und zeichne jeden Impuls des Windgeschwindigkeitsmesser auf.

Mehr

glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene

glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene Steuerungsmöglichkeiten glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene Region Ostwürttemberg Regionalverband Ostwürttemberg Universitätspark 1 73525 Schwäbisch Gmünd www.ostwuerttemberg.org

Mehr

Innovative Verfahren für die 3D Laser-Triangulation

Innovative Verfahren für die 3D Laser-Triangulation Innovative Verfahren für die 3D Laser-Triangulation C2 C4 C3 Firmenprofil AT Automation Technology GmbH Seit 1998 Sitz in Bad Oldesloe zwischen Hamburg und Lübeck 20 Mitarbeiter (Ingenieure) Zwei Geschäftsfelder

Mehr

MESSVERFAHREN FÜR WINDENERGIEANLAGEN

MESSVERFAHREN FÜR WINDENERGIEANLAGEN MESSVERFAHREN FÜR WINDENERGIEANLAGEN Hans-Joachim Molthan Verkaufsleiter VERTRETUNGEN IN ÜBER 60 LÄNDERN VERTRETUNGEN IN KUNDEN IN ÜBER ÜBER 60 130 LÄNDERN LÄNDERN KUNDEN IN ÜBER 130 LÄNDERN Hans-Joachim

Mehr

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain The Smart Grid - Constant Energy in a World of Constant Change Energie trifft Intelligenz Mag. Arnulf Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE Answers for infrastructure and cities. Netzregelung

Mehr

Aktuelle Informationen zu den Revisionen ISO 9001/14001:2015 ARBEITSKREIS QM DGQ/VDI Am TÜV 1, 66280 Sulzbach/Saar 09.06.

Aktuelle Informationen zu den Revisionen ISO 9001/14001:2015 ARBEITSKREIS QM DGQ/VDI Am TÜV 1, 66280 Sulzbach/Saar 09.06. Aktuelle Informationen zu den Revisionen ISO 9001/14001:2015 ARBEITSKREIS QM DGQ/VDI Am TÜV 1, 66280 Sulzbach/Saar 09.06.2015 18:00 AGENDA 2 AGENDA Harald Wunsch: REVISIONEN ISO 9001UND ISO 14001 KONTEXT

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen

Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen Clemens Buske Dr. Volker Kassera CFD Consultants GmbH Sprollstraße 10/1 D-72108 Rottenburg Tel.: 07472 988688-18 www.cfdconsultants.de - Folie 1 / 33 - Überblick

Mehr

BAYERISCHER WINDATLAS

BAYERISCHER WINDATLAS Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie BAYERISCHER WINDATLAS Windernte und Energieertrag: Wie Windenergieanlagen wirken und sich rechnen www.stmwi.bayern.de BAYERISCHER

Mehr

ifp Diplomhauptprüfung Frühjahr 2000 Prüfung mündlich abgehalten Institut für Photogrammetrie

ifp Diplomhauptprüfung Frühjahr 2000 Prüfung mündlich abgehalten Institut für Photogrammetrie ifp Institut für Photogrammetrie Universität Stuttgart Prof. Dr.-Ing. habil. Dieter Fritsch Geschwister-Scholl-Str. 24, 70174 Stuttgart Postfach 10 60 37, 70049 Stuttgart Telefon (0711) 121-3386, 121-3201

Mehr

QSMan. Qualitätssicherungsmanagement in der Chemieindustrie. QSMan - Qualitätssicherungsmanagement in der Chemieindustrie

QSMan. Qualitätssicherungsmanagement in der Chemieindustrie. QSMan - Qualitätssicherungsmanagement in der Chemieindustrie QSMan Qualitätssicherungsmanagement in der Chemieindustrie 1 Firmenprofil der Fa. ISE Gründung: 1990 Geschäftsfelder: Entwicklung von Informationssystemen Softwareentwicklung im betriebswirtschaftlichen

Mehr

Richtlinie für die Zertifizierung von Condition Monitoring Systemen für Windenergieanlagen

Richtlinie für die Zertifizierung von Condition Monitoring Systemen für Windenergieanlagen Richtlinie für die Zertifizierung von Condition Monitoring Systemen für Windenergieanlagen Dr.-Ing. Karl Steingröver Dipl.-Ing. Peter Dalhoff Germanischer Lloyd Industrial Services GmbH, Windenergie Steinhöft

Mehr

Ermittlung der zulässigen Verlustleistung

Ermittlung der zulässigen Verlustleistung Ermittlung der zulässigen Verlustleistung Thema für Bachelor- oder Masterarbeit Aufgabenstellung Die R. Stahl Schaltgeräte GmbH ist ein führender Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen für

Mehr