Future of ITSM. 13. Jahreskongress unter dem Motto Future of ITSM, das deutschlandweit größte Forum in der ITSM-Community

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Future of ITSM. 13. Jahreskongress unter dem Motto Future of ITSM, das deutschlandweit größte Forum in der ITSM-Community"

Transkript

1 Future of ITSM Jahreskongress Kongress Palais Kassel 13 Einladung veranstaltet am Montag den 09. und am Dienstag den 10. Dezember 2013 den 13. Jahreskongress unter dem Motto Future of ITSM, das deutschlandweit größte Forum in der ITSM-Community Die schon traditionelle Veranstaltung findet in Kongress Palais Kassel statt. Folgendes Programm erwartet Sie: Keynote Speeches an den Vor- und Nachmittagen, 8 Anwenderforen zu aktuellen ITSM Themen mit über 20 Praxis-Vorträgen von Fachexperten, größte Fachmesse im deutschsprachigen Raum mit über 40 Ausstellern, mehr als 15 Birds of a Feather Roundtable Diskussionen unter Gleichgesinnten, geführter Besuch durch die Fachausstellung sowie unsere Gala Abendveranstaltung mit Keynote, Preisverleihungen und LIVE Musik bieten die Gelegenheit, gemeinsam mit der ITSM-Community die aktuellen Trends und Entwicklungen im IT Service Management und die Auswirkungen von Neuerungen in der IT auf das IT Service Management zu vertiefen. Aktuelle Trends und Entwicklungen werden aus unterschiedlichen Perspektiven analysiert, präsentiert und diskutiert: End User: Consumerization / Mobility / Web2.0 Business: Customized IT-Services / ecollaboration CIO: IT-Steuerung / Sourcing Technologie: Virtualisierung / Cloud Computing / Big Data ITSM: Struktur versus Dynamik? Das ausführliche Programm sowie weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten. Wir aktualieren das Programm fortlaufend unter Zum 13. Jahreskongress Future of ITSM laden wir alle Anwender-Organisationen im ITSM, sowie Neueinsteigern in das Thema ITSM und ITIL sehr herzlich ein. Wir freuen uns, Sie in Kassel begrüßen zu dürfen. Vorstand, Beirat und Geschäftsstelle des it Service Management Forums Deutschland ev

2 Agenda 13. itsmf Jahreskongress ab 8.00 Registrierung der Teilnehmer / Eröffnung der Ausstellung / Early-Bird-Frühstück Plenum Festsaal Eröffnung des 13. itsmf Jahres-Kongresses Future of ITSM Aktuelle Trends und Entwicklungen im IT Service Management Begrüßung der Teilnehmer und Einführung in den Kongress Vorstellung: Der CIO der Zukunft Vorstand itsmf-fachforum: Vorstellung Application Management Stand der Ergebnisse des Fachforums Vorstellung der Modelle des Forums Markus Werckmeister itsmf-fachforum: Vorstellung IT Sourcing Ergebnisse des Fachforums Positionspapier Sourcing Strategie Dr. Konrad Ege itsmf-fachforum: Vorstellung Mobility Vorstellung des neuen Fachforums Vorstellung des geplanten Teilprojekte Franz Haslbeck Keynote: Was ändert sich ab 2014 in Sachen ITIL? Übergang der Rechte an ITIL und anderen Best Management Practices an AXELOS Referent in Abstimmung 11:30-12:00 Keine Downtime möglich! Automatisierte Servicebereitstellung für die Hochofensteuerung Keynote zur Notwendigkeit von Automatisierung in hochkritischen Business-Prozessen Dr. Christian Röser, Hüttenwerke Krupp-Mannesmann Frank Scheffler NOVATEC Solutions GmbH Mittagspause Gelegenheit zum Networking und zum Besuch der Fachausstellung Kolonnadensaal 1 Kolonnadensaal 2 Gesellschaftssaal Blauer Saal Anwenderforum A: ITSM-Basics I Anwenderforum B: ITSM in der Wertschöpfungskette Anwenderforum C: Consumerization of IT Anwenderforum D: IT-Service-Automatisierung Themen und Referenten siehe Seite Kaffeepause 2

3 Agenda 13. itsmf Jahreskongress Blauer Saal Birds of a Feather Sessions 10 parallele Roundtable Diskussion parallel angeboten: Pictures of an Exhibition - geführter Besuch durch die Fachausstellung - Themen und Referenten siehe Seite 5 Jürgen Dierlamm Wechsel ins Forum und kurze Pause Plenum Festsaal Service Management im Zeitalter von IT-Consumerization Erwartungen von Anwendern an die Unternehmens-IT Auswirkungen auf den User Help Desk und das IT Service Management Steigerung von Kundenzufriedenheit und Produktivität IT-Marketing: IT-Organisationen im zeitgemäßen Wandel IT-Marketing Fremd- und Eigenwahrnehmung einer heutigen IT-Organisation Kommunikationskonzepte zur zielgerichteten Kommunikation mit dem Kunden Beispiele für effektives IT-Marketing Keynote: IT Strategien für ein schwankendes Business Wie muss die IT auf Änderungen reagieren Andreas Jacob Matrix 42 AG Prof. Dr. Matin R. Wolf Birgit Fräntz FH Aachen Referent in Abstimmung Get together mit Bierausschank Eröffnung Abendprogramm / Gala Moderation: Anne Brüning hr Fernsehen Vorstand Abend-Keynote There is a world market for maybe five computers ein hoffentlich satirischer Blick in die IT-Glaskugel Dr. Wilhelm Greiner stellv. Chefredakteur LANLine, erfahrener Communi-Tainer Diner Ehrungen durch den itsmf e.v. und durch Examination Institutes (Personen-Zertifikate) Preisverleihung itsmf Projektaward Ausklang mit LIVE Musik Fantasy Eventband 3

4 13. itsmf Jahreskongress Anwenderforen Anwenderforum A Anwenderforum B Anwenderforum C Anwenderforum D ITSM-Basics I Service Strategie und Design ITSM in der Wertschöpfungskette Consumerization of IT IT-Service- Automatisierung Kolonnadensaal 1 Kolonnadensaal 2 Gesellschaftssaal Blauer Saal Toolgestütztes Service- Katalogmanagement über den gesamten Service Lifecycle Guido Hillebrand kyberna AG ITIL-Prozess-Steuerung durch IT-Analytics am Beispiel der Baloise Group Peter Stanjeck USU AG BYOD Strategie bei IBM - Der Weg zu einem mobilen Unternehmen Sonja Gresser IBM Automatisiertes Business Service Monitoring auf Basis der CMS in der GAD eg mit dem ZIS-System Ingo Bruns GAD eg Kennzahlen-Cockpits mit OTRS Serviceverträge mit OTRS planen, verwalten und überwachen Rico Barth c.a.p.e. IT Erfolgreiche Outsourcingketten in der Praxis Thorsten Kanngießer Stadtwerke Münster Sascha Kurth items GmbH Auf dem Weg zur Enterprise Mobility mit Mobile Device Management (7P MDM) Ingo Bredehöft Seven Principals AG Zwischen den Fronten Automatisierung als Chance zum Dialog Stefan Kahlhöfer Christian Mötzing Novatec GmbH Wie viele Services sollte ein Servicekatalog umfassen? Jörg Bujotzek amendos GmbH Geschäftsprozessorientiertes Vorgehensmodell zur Kooperation von IT-Dienstleistern Thomas Lodzinski BIT Bundesverwaltungsamt Wissen zur Selbstbedienung - was heute durch intelligenten Self Service möglich ist. Praxisbeispiel SIG Combibloc Harald Huber USU AG Von Entwicklung zur Produktion - Bereichsübergreifende Automatisierung der IT-Bereitstellung Robert Michel IBM Praxisbericht - Moderne Ansätze bei der Implementierung eines ITSM Systems für global tätige Unternehmen Christian Heininger Axios Systems ITSM in der Wertschöpfungskette - Da geht noch mehr! Bernhard Kuhn OMNINET GmbH Enterprise Mobility & Consumerization of IT : Enterprise Mobility Strategie, Real-Time Enterprise, Erfolgsfaktor Mensch, BYOD Franz Haslbeck m-academy Workload Automatisierung als Enterprise Service Ulrich Scheunemann Orsyp GmbH Abschlussdiskussion mit allen Referenten 4

5 Birds of a Feather-Sessions Next Generation ITSM Blauer Saal Uhr Die aufgeführten Themen werden an Diskussions-Roundtables parallel angeboten. Die Birds of a Feather-Sessions werden Ihnen präsentiert von der HiSolutions AG. Thema Referent Firma Wie viel IT Service Management brauchen kleine, mittlere und große Unternehmen? IT Service Management in kleinen, mittleren und großen Unternehmen Effektivität von IT Service Management offene Diskussion - open Space Geschäftsfokussiertes IT-Management: Rechnungsdruck aus SAP soll immer verfügbar sein geschäftsfokussiertes IT-Management Business-Service-Management Servicekatalog Geschäftsprozesse Besseres IT-Servicemanagement durch Dokumentationsmanagement mit Struktur IT Services im Griff, aber Chaos in der Dokumentation Auch die IT-Dokumentation muss gemanagt werden Strukturierungsleitfaden zum Aufbau der serviceorientierten IT-Dokumentation Tipps für die Umsetzung in der Praxis Serviceerbringungsstrategie Von Geschäftstätigkeit zu Servicekatalog Strategiedreiklang Geschäft, Service & System Servicekonsument Auslöser, Adressat & Wertschöpfer Serviceerbringungsmodell Servicescape, Hauptrollen & Hauptsphären Serviceportfolio Servicetyp, Serviceidentifizierung & Servicespezifizierung Risikominimierung in der Transitionsphase Service Management und Risikoanalyse in der Transition Risk Exposure Management (kaufmännische Risiken) Quality-Gates zur Überprüfung der Transition Quality-Gates in der gelebten Praxis (Übergang von Transition in die Service Phase) Service-Preisbildung: In vier Schritten zur Preisstrategie für Dienstleistungen Interaktives Erstellen eines Service-Portfolios mit den Kunden und aus Sicht der Service-Nehmer Über den Service-Katalog und die Service-Kette zur Kostentransparenz Preisgestaltung über Absatzmengen und Abrufprognosen marktgerecht und akzeptabel Praxisorientierung: Vorstellung von Kalkulationsmethoden und -grundlagen IT- Strategy. Best Practice IT Strategien und deren Inhalte Best Practise der IT Strategie Erstellung der IT Strategie Prof. Dr. Martin R. Wolf Robert Sieber Manuela Reiss Paul Huppertz Ulrich Geiser Dr. Roland Fleischer Hendrikje Kühne FH Aachen SHD System-Haus- Dresden GmbH dokuit servicevolution T-Systems Aretas GmbH osb international Hamburg GmbH Der Tod interner Techniklieferanten - von der Notwendigkeit echte Wertbeiträge zu liefern. Wertbeiträge verbessern, Mehrwert und Nutzen durch IT Services Demand Organisation gestalten Business Alignment Potenziale und Herausforderungen des richtigen Service Designs Nutzenpotenziale des guten Service Designs Effektives Servicemodell, Wege zur Umsetzung im Service Design Herausforderungen in der Servicespezifikation Markus Bonk Holger Bley HiSolutions AG HiSolutions AG Alternativ zu den Birds of a Feather-Sessions: Pictures of an Exhibition geführter Besuch durch die Fachausstellung mit Jürgen Dierlamm 5

6 Agenda 13. itsmf Jahreskongress ab 8.00 Registrierung der Teilnehmer / Eröffnung der Ausstellung Plenum Festsaal Eröffnung des 2. Kongresstages itsmf Projekt Award 2012 und 2013: Review des Projektes 2012, Preisträger 2013 Vorstand Von der Hotline zum Service Desk - Einführung von ITIL & ITSM bei der Helm AG Hamburg Einführung eines Service Desk in einem globalen Unternehmen Prozesse und Menschen die Herausforderung im Change Management Ein Kulturwechsel für das gesamte Unternehmenrums Oliver Bösch Helm AG Gerry Wallner Beck et alservices GmbH Keynote: IT Sharing im Public Sector IT-Kooperation im öffentlichen Sektor Vorteile gemeinsamer Beschaffung Einsparpotenziale mit standardisierten Lösungen Wettbewerbsfähigkeit öffentlicher IT-Dienstleister/ konzerninterner IT-Provider Dr. Johann Bizer Dataport AöR Hamburg Vorsitzender des Vorstands Kaffeepause Gelebte IT-Prozesse am Airport Nürnberg Prozess- und Toolintegration in der IT Ausbau der Beraterfunktion für Kundenprozesse Zusammenspiel zwischen SLA- und Availability Management Transparenz zu Preis, Leistung und Qualität Jörg Ziegler Flughafen Nürnberg GmbH Cloud Computing basierend auf Self-Service IT Service Management in der Praxis Zeit- und standortunabhängiger Zugriff auf IT-Ressourcen Kostentransparenz für Beschaffer und Betreiber Schnelle, bedarfsorientierte Bereitstellung ITIL orientierte Prozesssteuerung und Abwicklung Hans Krogull NetIQ Deutschland Mittagspause Gelegenheit zum Networking und zum Besuch der Fachausstellung 6

7 Agenda 13. itsmf Jahreskongress Kolonnadensaal 1 Kolonnadensaal 2 Gesellschaftssaal Blauer Saal Anwenderforum A: ITSM-Basics II Service Operation und CSI Anwenderforum B: Run Your Cloud Anwenderforum C: BIG Data und ITSM Anwenderforum D: ITSM-Basics III Service Transition Themen und Referenten siehe Seite Kaffeepause Gesellschaftssaal Birds of a Feather Sessions 8 parallele Roundtable Diskussion parallel angeboten: Pictures of an Exhibition - geführter Besuch durch die Fachausstellung - Themen und Referenten siehe Seite 9 Jürgen Dierlamm Wechsel ins Forum und kurze Pause Plenum Festsaal SIMKOSI - Simulation komplexer (IT) Service-Infrastrukturen Simulationsmodell Simulationsexperimente Ausfallszenarie Configuration Management Database (CMDB) Joachim Winkler synetics Gesellschaft für Systemintegration mbh Prof. Dr. Achim Schmidtmann FH Dortmund Abschluss Vorstand 7

8 13. itsmf Jahreskongress Anwenderforen Anwenderforum A Anwenderforum B Anwenderforum C Anwenderforum D ITSM-Basics II Service Operation und CSI Run Your Cloud BIG Data und ITSM ITSM-Basics III Service Transition Kolonnadensaal 1 Kolonnadensaal 2 Gesellschaftssaal Blauer Saal Heute gut morgen besser der Vier-Säulen-Verbesserungsprozess Dieter Schmitt DB Systel GmbH Save to the cloud Rechts- und vertragssichere Nutzung von Cloud-Services Stefan Wendt microfin Unternehmensberatung GmbH Erfahrungsberichte von Process Mining im IT Service Management Dr. Anne Rozinat Fluxicon Agilität und stabiler Betrieb Water-SCRUM-Fall vermeiden Boris van Benthem Cassini Consulting Verfügbarkeit Eine Frage der Qualität! Frank Lange-Lietz Pecos GmbH Thomas Heuser QSC AG Ready to Cloud Run Neue Angebote für das Land Berlin / Effizienzsteigerung & Nutzeneffekte Thomas Feike ITDZ-Berlin Prediktive SLAs: Serviceabrufaufkommen SLA, Servicekonsument & Serviceabrufrate Paul Huppertz servicevolution Einführung Releasemanagement von grandiosen Misserfolgen und kleinen Siegen Jutta Humfeld berossi Project & Interim Management Mit Six Sigma + Lean und Processmining zu einer verbesserten Wahrnehmung des Service Desk Oliver Wildenstein MLP AG DevOps und Cloud Sinnvolle Ergänzung zweier Buzzwords Michael Brokmann IBM Paradigmenwechsel durch die Einführung eines IT-Change Management ohne Rückfall in alte Mechanismen? Stephan Hagemeister Hamburg Port Authority AöR Abschlussdiskussion mit allen Referenten 8

9 Birds of a Feather-Sessions Next Generation ITSM Blauer Saal Uhr Die aufgeführten Themen werden an Diskussions-Roundtables parallel angeboten. Die Birds of a Feather-Sessions werden Ihnen präsentiert von der HiSolutions AG Thema Referent Firma Nachhaltiges & agiles Veränderungsmanagement: Vom one-off Projekt zum Way of Life Veränderungsmanagement Agiles Management CSI Approach ITSM Roadmap Definierung 360 IT Value Scan & Cloud Assessment Ganzheitlicher Beratungsansatz im Mittelstand Ganzheitlicher Beratungsansatz im Marktsegment KMU Erarbeitung einer IT-Strategie im Kontext Unternehmenswachstum Analyse IT Selbstbild vs. IT Fremdbild IT Servicekatalog und IT Leistungsbeschreibung Managed Services Cloud Angebote und Nutzen für Kunden Flexibilität durch virtualisierte Infrastruktur bei Outsourcing Anbietern Auswirkungen von Cloud Angeboten auf das Serviceportfolio Reifegrade von Cloud Angeboten Interaktion von Change Management mit Incident und Problem Management Interaktion zwischen Change Management und operativen Prozessen Herausforderungen und Möglichkeiten des Informationsaustausches Unterstützende Metriken Steuerung von Organisationen mit Kennzahlen CSF und Schwächen von Benchmarks Providertypen und deren Ergebnismessung Selbstversorger vs. arbeitsteilige Welt Ursache Wirkungskette: Ziel -> CSF -> KPI (BSC) Configuration Management und Lizenzmanagement- wie werden aus Einzelkämpfern gute Teamplayer? Gemeinsamkeiten und Differenzen Synergiepotenziale - Nutzen der Zusammenarbeit Kurz- und mittelfristige Handlungsfelder Alex Lichtenberger Thomas Benz Carsten Luntz Roman Barski Niko Kroker Martin Baumgartner, Ralf Grasedyk Glenfis AG Seven Principals AG SAP AG Deutsche Bank AG Aretas GmbH HiSolutions AG Auf der Erfolgsspur oder auf Abwegen - auf welchem Weg sind ihre kritischen Projekte unterwegs? Prozesskette vom Demand Management zum IT-Betrieb: Optimierungspotenzial Messbarer Nutzen Erfolgsfaktoren Demand & Anforderungsmanagements als konkrete Ausprägung von Service Requirements Heiko Müller HiSolutions AG Sponsoren Vortrag Referent in Abstimmung Alternativ zu Birds of a Feather-Sessions: Pictures of an Exhibition geführter Besuch durch die Fachausstellung mit Jürgen Dierlamm 9

Future of ITSM. Programm & Aussteller. itsmf Jahreskongress. Kongress-Palais Kassel. 9.-10. Dez. 2013. www.itsmf.de. 9.-10. Dez. 2013.

Future of ITSM. Programm & Aussteller. itsmf Jahreskongress. Kongress-Palais Kassel. 9.-10. Dez. 2013. www.itsmf.de. 9.-10. Dez. 2013. 13. itsmf Jahreskongress 2013 Future of ITSM Kongress-Palais Kassel Programm & Aussteller Anwenderforen #itsmfuture #itsmfuture Expertenrunde 9.-10. Dez. 2013 9.-10. Dez. 2013 itsmf Jahreskongress itsmf

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Bewertung. des 14.itSMF Jahreskongresses in Karlsruhe November 2014. durch die Teilnehmer

Bewertung. des 14.itSMF Jahreskongresses in Karlsruhe November 2014. durch die Teilnehmer des 14.itSMF Jahreskongresses in Karlsruhe November 2014 durch die Teilnehmer (Basis: 80 Feedbackbögen) Teilnehmerstruktur Teilnehmer insgesamt: 397 Produkt Manager 5% ITIL Expert 1% Sales Manager 1% Projektleiter

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

Integriertes ITSM mit 100% Open Source

Integriertes ITSM mit 100% Open Source Real ITSM.Lean, secure& approved Integriertes ITSM mit 100% Open Source Tom Eggerstedt. it-novum Daniel Kirsten. Synetics it-novum 2015 synetics 2015 Wer ist it-novum? Marktführer Business Open Source

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement

2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement 2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement Forum 2010 Cost Cutting durch Einsatz neuer Methoden in der IT Studie & Standards ITIL v3 IT-Governance Implementation mit COBIT und ITIL Cloud Computing Outsourcing

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 Themenschwerpunkt DevOps, Continuous Delivery, Continuous Deployment - das Zusammenspiel von AE und IT-Betrieb realisieren Ausgewählte Teilnehmer

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

...UCS-Integration in IT Service Management Prozesse

...UCS-Integration in IT Service Management Prozesse ...UCS-Integration in IT Service Management Prozesse Einfacher Effizienter Ergonomischer Referent: Rico Barth, c.a.p.e. IT GmbH 05.03.2009, Seite 1 / 14 Agenda Unternehmen c.a.p.e. IT GmbH IT Service Management

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

IT Service Management in Öffentlichen Verwaltungen. Aktuelle Ergebnisse aus dem itsmf-arbeitskreis ITIL in der öffentlichen Verwaltung

IT Service Management in Öffentlichen Verwaltungen. Aktuelle Ergebnisse aus dem itsmf-arbeitskreis ITIL in der öffentlichen Verwaltung 1 6. FIT-ÖV V am 23.09.2010 in Bremen IT Service Management in Öffentlichen Verwaltungen Aktuelle Ergebnisse aus dem itsmf-arbeitskreis ITIL in der öffentlichen Verwaltung Markus Bonk Managing Consultant

Mehr

IT-Service-Management- Bauplan für die IT-Fabrik

IT-Service-Management- Bauplan für die IT-Fabrik Ulrich Pöhler Business Development Manager IT-Service-Management- Bauplan für die IT-Fabrik Von der Altstadt zur modernen IT-Fabrik mit frischer Denke zur industriellen Produktion Die Architektur und Bauplanung

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management

Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management Referent: Carsten Borngräber Consultant, H&D International Group Anlass: Process Solution Day Ort: Frankfurt Datum: 17.05.2010 Prozess-Reifegradmodell BPM-Umsetzung

Mehr

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite 1 itsmf Deutschland e.v. Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite Ben Martin, Glenfis AG Zürich 26.09.2012 Service Strategie und Sourcing

Mehr

Agenda 46. Tagung GSE AK Systems Management Tivoli und IBM Service Management Summit Köln vom 17.09. bis 19.09.2008. Stand 05.09.

Agenda 46. Tagung GSE AK Systems Management Tivoli und IBM Service Management Summit Köln vom 17.09. bis 19.09.2008. Stand 05.09. Agenda 46. Tagung GSE AK Systems Management Tivoli und IBM Service Management Summit Köln vom 17.09. bis 19.09.2008 Stand 05.09.08 17.09.08 10.15 11.15 Uhr Chris O`Connor, IBM VP Strategy 17.09.08 11.15

Mehr

Xpert.press ITIL. Das IT-Servicemanagement Framework. von Peter Köhler. überarbeitet

Xpert.press ITIL. Das IT-Servicemanagement Framework. von Peter Köhler. überarbeitet Xpert.press ITIL Das IT-Servicemanagement Framework von Peter Köhler überarbeitet ITIL Köhler schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: SAP Springer

Mehr

BPM Solution Day 2010 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1

BPM Solution Day 2010 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1 Qualitätssteigerung im Servicemanagement durch Verbesserung der IT-Prozesse der Bundesagentur für Arbeit durch optimiertes IT-Servicemanagement. T-Systems

Mehr

2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf

2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf 2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf M M S Consulting Best Practices in: - Service Management - Sourcing Governance - Information Security Management Thema Die Rolle des IT-Managers in

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

ITSMile. Remedy SaaS und mehr. Berlin, 14.11.2011 Bernhard Schranz, TUI InfoTec GmbH

ITSMile. Remedy SaaS und mehr. Berlin, 14.11.2011 Bernhard Schranz, TUI InfoTec GmbH ITSMile Remedy SaaS und mehr Berlin, 14.11.2011 Bernhard Schranz, TUI InfoTec GmbH TUI InfoTec. Hintergrund Gründung 1997 als eigenständige Gesellschaft der TUI Gruppe Seit 2006 ein Unternehmen der Sonata

Mehr

IT-Service-Management-Framework

IT-Service-Management-Framework IT-Service-Management-Framework Effiziente Prozesse für die öffentliche Verwaltung MATERNA GmbH 2011 www.materna.de 1 Agenda IT-Service-Management-Framework 1 IT-Service-Management-Framework 2 3 ITIL 2010

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Einführung und Grundlagen 7

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Einführung und Grundlagen 7 xv 1 Einleitung 1 2 Einführung und Grundlagen 7 2.1 Die neue Rolle der IT...................................... 7 2.2 Trends und Treiber........................................ 8 2.2.1 Wertbeitrag von

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 1 Qualitätssichernde Prozesse 1 1.1 Was war die alte ISO 9000:1994?... 3 1.2 ISO 9000:2000... 4 1.3 ITIL und ISO 9000: 2000... 10 1.4 Six Sigma (6)... 12 1.4.1 Fachbegriffe unter Six Sigma... 17 1.4.2

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass?

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? 8. Swiss Business- & IT-Servicemanagement & Sourcing Forum 2014 Zürich, 25.03.2014 Seite 1 MASTERS Consulting GmbH Konzeptionen umsetzen IT Strategy

Mehr

Hans-Peter Fröschle IT Service Management Forum Deutschland e.v. ceo@itsmf.de www.itsmf.de. IT Management in der Krise?!

Hans-Peter Fröschle IT Service Management Forum Deutschland e.v. ceo@itsmf.de www.itsmf.de. IT Management in der Krise?! Hans-Peter Fröschle IT Service Management Forum Deutschland e.v. ceo@itsmf.de www.itsmf.de 1 1 Stellenwert IT Service Management Bild: Wikimedia Commons 2 2 IT muss sich gut anfühlen! Endbenutzer 3 3 Soziale

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

IT-Service Management

IT-Service Management IT-Service Management Der IT-Service wird im IT-Haus erbracht Dipl. Ing. Dr.Dr. Manfred Stallinger, MBA manfred.stallinger@calpana.com calpana business consulting gmbh Das IT-Haus ein Service-Punkt mit

Mehr

IT-Governance. axeba ag. Professional IT Consulting. Räffelstrasse 10 8045 Zürich. +41 44 455 63 63 info@axeba.ch www.axeba.ch

IT-Governance. axeba ag. Professional IT Consulting. Räffelstrasse 10 8045 Zürich. +41 44 455 63 63 info@axeba.ch www.axeba.ch IT-Governance ag Räffelstrasse 10 8045 Zürich +41 44 455 63 63 by, 2014, Slide 1 ag Markus Elsener Konrad Risch Reto Jaeggi Bruno Felix Kernkompetenzen Gründung Inhaber Anzahl Mitarbeiter Kunden by, 2014,

Mehr

Anwenderforum E-Government QuickCheck:ITIL 18.02.2010/Berlin

Anwenderforum E-Government QuickCheck:ITIL 18.02.2010/Berlin Anwenderforum E-Government QuickCheck:ITIL 18.02.2010/Berlin INFORA GmbH Martin Krause Cicerostraße 21 10709 Berlin Tel.: 030 893658-0 Fax: 030 89093326 Mail: info@infora.de www.infora.de Agenda Die Ausgangssituation

Mehr

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience Service schrittweise und systematisch umsetzen Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience santix in Kürze santix ist Unternehmensberatung und Lösungsanbieter

Mehr

IIBA Austria Chapter Meeting

IIBA Austria Chapter Meeting covalgo consulting GmbH IIBA Austria Chapter Meeting ITIL und Business Analyse 20. März 2012 Dr. Gerd Nanz 1040 Wien, Operngasse 17-21 Agenda Ein Praxisbeispiel Was ist Business Analyse? Was ist ein Service

Mehr

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 Termin 1 - Neuerungen zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung Hamburg,.1.2012 15:00 Uhr 17:30 Uhr Diese Eröffnungsveranstaltung soll Ihnen neben einem allgemeinem

Mehr

Welche Kompetenzen einer internen IT-Organisation sind relevant in den verschiedenen Phasen des Cloud-Computing-Lifecycles?

Welche Kompetenzen einer internen IT-Organisation sind relevant in den verschiedenen Phasen des Cloud-Computing-Lifecycles? und die IT-Organisation stellt neue Anforderungen an eine IT-Organisation., die auf das der Phasen für Cloud-Services ausgerichtet sind, müssen neu definiert werden. Von Ben Martin, Pricipal Consultant,

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH IT-Sourcing-Check Vorgehensmodell InnovationTrust Consulting GmbH Inhalt 1. Ausgangssituation / Zielsetzung 2. Grundlagen / Rahmenbedingungen 3. Vorgehensmodell IT-Sourcing-Check, Vorgehensmodell; 2 Permanente

Mehr

Was passt zu uns? Was hilft uns? Warum sich die Stadt Freiburg für OTRS entschied! Rico Barth, c.a.p.e. IT GmbH

Was passt zu uns? Was hilft uns? Warum sich die Stadt Freiburg für OTRS entschied! Rico Barth, c.a.p.e. IT GmbH Was passt zu uns? Was hilft uns? Warum sich die Stadt Freiburg für OTRS entschied! Rico Barth, c.a.p.e. IT GmbH 06.03.2012, Seite 1 / 14 c.a.p.e. IT :: Unternehmen wir leben für besseren Service. Software

Mehr

Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung)

Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Was haben wir letzte Stunde gelernt? - Wiederholung Erklären Sie folgende Begriffe: Grundidee Netz als Fabrik

Mehr

ITIL. fyj Springer. Peter T.Köhler. Das IT-Servicemanagement Framework. Mit 209 Abbildungen

ITIL. fyj Springer. Peter T.Köhler. Das IT-Servicemanagement Framework. Mit 209 Abbildungen Peter T.Köhler 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. ITIL Das IT-Servicemanagement Framework Mit 209 Abbildungen

Mehr

1 Die IT Infrastructure Library 1

1 Die IT Infrastructure Library 1 xix 1 Die IT Infrastructure Library 1 1.1 ITIL ein erster Überblick................................. 2 1.2 Service Management Grundlegende Begriffe.................. 5 1.2.1 Dienstleistungen (Services)..........................

Mehr

ITSM Roundtable. Linz, den 25.09.2014

ITSM Roundtable. Linz, den 25.09.2014 ITSM Roundtable Linz, den 25.09.2014 USU auf einen Blick Gründung 2014 Fokus Branche Know-how Rechtsform Mitarbeiter Standorte Unabhängiger Software- und Lösungsanbieter IT Service Management & Knowledge

Mehr

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main PASS Forum Operations IT Security Management Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main Agenda des Nachmittags 13.00 13.30 Uhr 13.30 14.00 Uhr 14.00 15.00 Uhr

Mehr

Teil I Überblick... 25

Teil I Überblick... 25 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 17 Motivation und Intention... 18 ITIL ist nicht nur reine Technik... 18 ITIL ist mehr... 19 ITIL ist auch ein Thema für die Organisation... 19 Zurück zum Thema Motivation...

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam IT-Trends in Industrie und ÖV René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam 2 IT Trends für 2014 Agenda Change Management größter Trend? IT Trends 2014 und folgend von Cloud bis Virtualisierung

Mehr

Rollenkonzepte und Service Level Management in der ÖV. Aktuelle Ergebnisse aus dem itsmf-arbeitskreis ITIL in der öffentlichen Verwaltung

Rollenkonzepte und Service Level Management in der ÖV. Aktuelle Ergebnisse aus dem itsmf-arbeitskreis ITIL in der öffentlichen Verwaltung 1 5. FIT-ÖV V am 9.2. in Bochum Rollenkonzepte und Service Level Management in der ÖV Aktuelle Ergebnisse aus dem itsmf-arbeitskreis ITIL in der öffentlichen Verwaltung Markus Bonk Managing Consultant

Mehr

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Entwicklung und Evaluation eines Vorgehensmodells zur Optimierung des IT-Service im Rahmen eines IT-Assessment Framework Oliver

Mehr

DIE SCHALTHEBEL DES CIO

DIE SCHALTHEBEL DES CIO DIE SCHALTHEBEL DES CIO DAS SERVICE PORTFOLIO UND DEN SERVICEKATALOG RICHTIG ANWENDEN 8. Swiss Business- & IT-Servicemanagement & Sourcing Forum 2014 Holger Bley, Director HiSolutions AG Von unseren Kunden

Mehr

OUTSOURCING IT-BETRIEB

OUTSOURCING IT-BETRIEB Mit matrix ist IT einfach! OUTSOURCING IT-BETRIEB Kennzahlen, Kostentreiber, Maßnahmen zur Kostenreduktion Paul Schuster matrix technology AG AGENDA Warum IT Kennzahlen für Betriebsleistungen? Typische

Mehr

Rolf Frank - ITIL2010 - Praxisbericht zur Prozesseinführung - 11.11.2008. ITIL2010 Praxisbericht zur Prozesseinführung

Rolf Frank - ITIL2010 - Praxisbericht zur Prozesseinführung - 11.11.2008. ITIL2010 Praxisbericht zur Prozesseinführung Rolf Frank - ITIL2010 - Praxisbericht zur Prozesseinführung - 11.11.2008 ITIL2010 Praxisbericht zur Prozesseinführung 1) Grunddaten Kurzprofil Organisation Aufgaben Kurzprofil BA-Informationstechnik Hauptsitz:

Mehr

S-ISM: Strategisches IT-Servicemanagement

S-ISM: Strategisches IT-Servicemanagement S-ISM: Strategisches IT-Servicemanagement - IT-Services, SLAs und deren Management - Services, SLAs und deren Management müssen sich konsequent am Kunden orientieren und integriert gemanaged werden! Dr.

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

IT Service Management Tools. topsoft 2015 Academy Governance

IT Service Management Tools. topsoft 2015 Academy Governance IT Service Management Tools topsoft 2015 Academy Governance IT Service Management Tools Agenda Einführung Entwicklung der Tools Technical Mgmt Tools gegenüber Service Mgmt Tools Anforderungen an ein modernes

Mehr

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Ort: FH Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin Termine: 01.03-02.03.06 täglich 9.00-17.00 Uhr Veranstalter:

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Industrialisierung Effizienz und Nachhaltigkeit. Stabilität Performanz. Effizienz Innovation. Prozessorientierung Arbeitsteilung. Industrialisierung

Industrialisierung Effizienz und Nachhaltigkeit. Stabilität Performanz. Effizienz Innovation. Prozessorientierung Arbeitsteilung. Industrialisierung Martin Deeg, Führungskräfte-Forum Zukünftige IT-Strategien, 9.2.2010 Effizienz und Nachhaltigkeit im IT-Betrieb der Bundesagentur für Arbeit Industrialisierung Effizienz und Nachhaltigkeit Stabilität Performanz

Mehr

S-ITIL: IT-Infrastructure Library

S-ITIL: IT-Infrastructure Library S-ITIL: IT-Infrastructure Library ITIL bietet eine exzellente Basis zur Ausrichtung der IT an den Geschäftsanforderungen und Kunden sowie für einen effizienten und qualitativ hochwertigen IT-Betrieb. ITIL

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Next Generation Service Desk Trends und Entwicklungen, die Ihren Service Desk verändern

Next Generation Service Desk Trends und Entwicklungen, die Ihren Service Desk verändern Next Generation Service Desk Trends und Entwicklungen, die Ihren Service Desk verändern USU World 2015 Peter Stanjeck & Manfred Heinz, USU AG USU AG Forrester proklamiert das Zeitalter des Kunden als langjährigen

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Veränderungen in der Bereitstellung von IT-Services und Konsequenzen für die IT- Mitarbeiter. topsoft 2015 Academy Governance

Veränderungen in der Bereitstellung von IT-Services und Konsequenzen für die IT- Mitarbeiter. topsoft 2015 Academy Governance Veränderungen in der Bereitstellung von IT-s und Konsequenzen für die IT- Mitarbeiter topsoft 2015 Academy Governance Veränderungen in der Bereitstellung von IT-s und Konsequenzen für Agenda Einführung

Mehr

Organisationseffizienz durch IT-Servicemanagement

Organisationseffizienz durch IT-Servicemanagement 1 8. FIT-ÖV am 22. März in Münster Organisationseffizienz durch IT-Servicemanagement bei der items GmbH in Münster Sascha Kurth items GmbH 2 Agenda Entwicklung von einer Stadtwerke-IT zu einem externen

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Gibt es intelligentes ITSM?

Gibt es intelligentes ITSM? Gibt es intelligentes ITSM? IT Service Management ist nur so intelligent, wie die Service Strategie! Mathias Traugott, Partner & Head glenfissolution Intelligentes Service Management Warum? Für wen? IT

Mehr

ITIL im öffentlichen Sektor Praxisbericht Stadt Köln Amt für Informationsverarbeitung

ITIL im öffentlichen Sektor Praxisbericht Stadt Köln Amt für Informationsverarbeitung ITIL im öffentlichen Sektor Praxisbericht Stadt Köln Agenda Entwicklung der Einführungsplanung Best Practices der Stadt Köln Warum 14? Schulungskonzept Integration Configuration Die Stadt Köln 405,15 qkm

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

Thema: Funktionalitäts- und Leistungsanalyse von Unterstützungswerkzeugen für IT Service Management Prozesse

Thema: Funktionalitäts- und Leistungsanalyse von Unterstützungswerkzeugen für IT Service Management Prozesse Thema: Funktionalitäts- und Leistungsanalyse von Unterstützungswerkzeugen für IT Service Management Prozesse Duc Nguyen Aachen, den 22.10.2012 Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf Prof. Dr. rer. nat. Heinrich

Mehr

Die COMLINE AG. Computer + Softwarelösungen AG. Steven Handgrätinger. Jörn Kossert

Die COMLINE AG. Computer + Softwarelösungen AG. Steven Handgrätinger. Jörn Kossert Die COMLINE AG Computer + Softwarelösungen AG Steven Handgrätinger Jörn Kossert Das Unternehmen COMLINE unterstützt seine Kunden bei der Wahrung ihrer Interessen der Systemintegration geschäftskritischer

Mehr

Open Source & ITSM. ... wie jetzt? www.it-novum.com. it-novum GmbH Seite 1

Open Source & ITSM. ... wie jetzt? www.it-novum.com. it-novum GmbH Seite 1 Open Source & ITSM... wie jetzt? Seite 1 ABOUT Name Alter Beruf Kontakt Christian Mies 28 Jahre Consultant / Projektleiter Christian.Mies@it-novum.com Hobbies Triathlon Seite 2 AGENDA Was ist ITSM Best

Mehr

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen Agenda 13. Mai 9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen 11:30-13:15 Mittagessen und Pausenvorträge der Goldpartner im Track 1/Ebene 0 13:15-17:15 3 Breakoutslots

Mehr

Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen.

Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen. The IT Value Company Lösungen für die IT von morgen Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen. DER MENSCH IM MITTELPUNKT Die Digitalisierung verändert die Regeln von Wirtschaft und Wertschöpfung in atemberaubender

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

IT Service Management und IT Sicherheit

IT Service Management und IT Sicherheit 5. FIT-ÖV V am 9.2. in Bochum IT Management und IT Sicherheit Volker Mengedoht krz Lemgo Logo IT- Management und IT-Sicherheit Agenda 1. Einführung - Definitionen 2. IT- Management (ITSM) und IT Infrastructure

Mehr

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM Aligning Business with Technology One step ahead of Business Service Management Intelligentes ITSM Agenda Junisphere s Lösung Use cases aus der Praxis Zentrale Informatik Basel-Stadt ETH Zürich Ausblick

Mehr

Agenda ITIL v3 Framework

Agenda ITIL v3 Framework Agenda ITIL v3 Framework Overview & Allgemeines ITIL Service Lifecycle Service Strategies Service Design Service Transition Service Operation Continual Service Improvement ITIL V3 Continual Service Improvement

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 R free entry OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 TM presented by 10. Mai, Bozen Four Points By Sheraton Beginn: 8:30 h International keynote speakers Lively discussions Shared experiences WITH

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

Unternehmensprofil! ! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil!

Unternehmensprofil! ! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil! !! Unternehmensprofil!! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil! Reiner Ritter IT Strategie und Managementberatung Organisation IT Service Management Mensch www.i-managed.net ! Unternehmensprofil!!

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Fachhochschule Südwestfalen Hochschule für Technik und Wirtschaft. richtung weisend

Fachhochschule Südwestfalen Hochschule für Technik und Wirtschaft. richtung weisend Fachhochschule Südwestfalen Hochschule für Technik und Wirtschaft richtung weisend ITIL Version 2 vs. Version 3 von Tobias Pulm Inhalt der Präsentation Was erwartet Sie? Warum eine neue Version von ITIL?

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

VMware Anlass Virtualisierungsupdate

VMware Anlass Virtualisierungsupdate VMware Anlass Virtualisierungsupdate 08:30 08:45 Begrüssung Einleitung 08:45 09:05 VMware News from VMware Partner Exchange 2012 09:05 09:20 Cloud?! 09:20 09:40 vcenter Operations 09:40 10:00 Veeam Backup

Mehr

Transformation von SAP. Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH

Transformation von SAP. Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH Transformation von SAP Infrastrukturen in die Private Cloud Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH Unisys Corporation 1873 Gegründet von E. Remington 1927 4,6 Mrd. US $ Jahresumsatz 2009

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung. Jacqueline Batt, 12. Juni 2012

Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung. Jacqueline Batt, 12. Juni 2012 Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung Jacqueline Batt, 12. Juni 2012 Wo ist das WIE in ITIL?! Service Strategy! Service Design! Service Transition! Service Operation! C. Service Improvement Kapitel

Mehr

IT-Servicemanagement mit ITIL V3

IT-Servicemanagement mit ITIL V3 IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen von Roland Böttcher 2., aktualisierte Auflage IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Böttcher schnell und

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr