Stadterneuerung. Styleguide. Stand 03/ Corporate Design. Stadterneuerung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadterneuerung. Styleguide. Stand 03/2010. 1 Corporate Design. Stadterneuerung"

Transkript

1 Styleguide Stand 03/ Corporate Design

2 Inhaltsverzeichnis Gestaltungselemente Auf einen Blick 3 Das Logo 4 Kooperationslogos 8 Die Schriften 12 Die Farbwelt 13 Die Bildwelt 14 Gestaltungselement Rundung 15 Bildrahmen mit Rundung 16 Bildboxen im Satzspiegel 17 Anwendungen Print Satzspiegel Flyer DIN Lang 18 Satzspiegel Broschüre DIN A4 20 Titelaufteilung Broschüre DIN A4 24 Satzspiegel Broschüre DIN A5 25 Titelaufteilung Broschüre DIN A5 28 Poster 29 Einladung DIN Lang 34 Einladung DIN A5 35 Geschäftsdrucksachen Visitenkarten 37 Briefbogen 38 PowerPoint-Charts 39 Bedruckstoffe 43 Anwendungsbeispiele 44 2 Corporate Design

3 Gestaltungselemente Auf einen Blick Gelsenkirchen Gesamtbroschüre Farbfläche Die Farbfläche bietet Raum für den Titel der Broschüre und verschafft einen klaren Blick auf das Thema. Die Verwendung des im Corporate Design der Stadt Gelsenkirchen verankerten Gelsenkirchener Blau ist selbstverständlich. Abgerundete Ecken Die Verwendung der abgerundeten Ecken ist ebenfalls auf das Corporate Design der Stadt Gelsenkirchen zurückzuführen. Das Layout aller Medien entspricht den Gestaltungsrichtlinien der Stadt Gelsenkirchen. Bismarck/Schalke-Nord Südost Hans-Sachs-Haus Zentrum Buer Tossehof Altstadt/City Hassel-Westerholt/Bertlich Bildmarke als Gestaltungselement Das Stadtlogo findet als Outline Verwendung. Es dient als spannendes Gestaltungselement mit Bezug zur Stadt Gelsenkirchen und wird mit abgeschwächter Deckkraft auf allen Titeln eingesetzt. Logo Das Logo bzw. das Kombinationslogo steht unten rechts auf weißem Hintergrund. Es erhält so Freiraum und entsprechende Präsenz. 3 Corporate Design

4 Das Logo Das neue Markenzeichen funktioniert als Dach für bereits vorhandene und künftige Projekte, kann aber auch als eigen ständiges Logo eingesetzt werden. Es ist aus drei Elementen zusammengesetzt: Das Stadtlogo Die Stadt Gelsenkirchen verfügt mit dem zweifachen Doppelkreis über ein traditionelles, weithin bekanntes Stadtlogo. Von der Stadt selbst wird es mit dem Zusatz Gelsenkirchen in der Officina-Schrift rechts vom Logo verwendet. Der Leitbegriff: Gelsenkirchen Der Begriff ist eingeführt und leicht verständlich. Damit hebt er sich von möglichen neuen Leitbegriffen ab, die ihrerseits wieder einer neuen Begründung oder Erläuterung bedürfen. Im Markenzeichen wird der Begriff mit dem Zusatz Gelsenkirchen rechts vom Stadtlogo in der gewohnten Schrift eingesetzt. Das ergänzende Element: Die Klammer Klammern stehen im allgemeinen Bewusstsein für zusammenfügen und zusammenhalten. Auch die Projekte der in Gelsenkirchen sollen als zusammengehörend kommuniziert und von den Empfängern als zusammengehörig empfunden werden. Deshalb wird im Markenzeichen rechts eine symbolische Klammer eingefügt. Das Stadtlogo mit dem Leitbegriff und die symbolische Klammer bilden das neue Markenzeichen. 4 Corporate Design

5 Die Integration der Projektlogos Die bestehenden Projektlogos werden anlassbezogen einzeln oder zusammen unter dem Dach des neuen Markenzeichens eingefügt. Sie behalten ihre Eigenständigkeit; der Zusammenhang mit anderen Projekten im Stadtraum wird dennoch deutlich. Farbeinsatz Das Logo der Gelsenkirchen wird je nach Einsatz in Blau (HKS 42 oder 4c 100c 75m 0y 0k) oder schwarz eingesetzt. Das Kombinationslogo wird ebenfalls in Blau mit den dazugehörigen Projektlogos in den jeweiligen Farben eingesetzt. Eine Umsetzung in Graustufen kann auch erfolgen. Tossehof Altstadt/City Bismarck/Schalke-Nord Hans-Sachs-Haus Hassel-Westerholt/Bertlich Der Einsatz mit mehr als einem Projektlogo wird typografisch gelöst. Die Stadtteile werden also schriftlich hinzugefügt. Bismarck/Schalke-Nord Südost Hans-Sachs-Haus Zentrum Buer Tossehof Altstadt/City Hassel-Westerholt/Bertlich 5 Corporate Design

6 Alle Projektlogos im Überblick Hassel/Westerholt/Bertlich Dieses Projekt wird unterstützt durch 6 Corporate Design

7 Größen Die Größe des Logos oder der Kombinationslogos steht im Verhältnis zum Format und der Weißfläche, die es umgibt, und ist ansonsten grundsätzlich flexibel. Zur Vereinfachung gibt es für diverse Medien Standardgrößen des Logos. Visitenkarten Breite 40 mm (Die Höhe ergibt sich proportional) Einladung DIN Lang quer Breite 55 mm (Die Höhe ergibt sich proportional) DIN Lang (Flyer Hochformat, Einladung DIN A5) 65 mm (Die Höhe ergibt sich proportional) DIN A4 (Briefbogen) 76 mm (Die Höhe ergibt sich proportional) Broschüre DIN A4 90 mm (Die Höhe ergibt sich proportional) Weitere DIN-Formate Die Breite des Logos (und dementsprechend die Höhe) ergibt sich bei weiteren DIN-Formaten proportional zu dem Skalierungsfaktor 1,4: DIN A3: 126 mm, DIN A2: 176 mm, DIN A1: 246 mm, DIN A0: 345 mm 7 Corporate Design

8 Kooperationslogos Gezeigt wird in drei Anwendungsbeispielen die Verwendung der Projektgebiete mit Kooperationspartnern unter Federführung der : Gezeigt wird das Fördererlogo der, das in Medien von Kooperationspartnern zum Einsatz kommt, wenn diese federführend das Projekt durchführen und die als Förderer auftritt. Dieses Projekt wird unterstützt durch 8 Corporate Design

9 Kombinationslogo 9 Corporate Design

10 Einsatz des Projektlogos auf farbigen Flächen Jedes Logo wird ausschließlich auf weißen Flächen abgebildet. Für die Verwendung auf farbigen Flächen ist der Einatz einer Schutzzone von 5 mm vorgesehen. Das Logo wird dann von einer weißen Fläche umgeben, sodass der farbige Bereich mit einem Abstand von 5 mm zum Logo beginnt. 5 mm 5 mm 5 mm 5 mm 10 Corporate Design

11 Beipiele unzulässiger Umsetzungen Änderungen der Größenverhältnisse Negativstellung Änderungen der Größenverhältnisse Vertikale Skalierung Horizontale Skalierung Veränderung der Farben Veränderung der Schriftarten Veränderung der Positionierung Stadtern terneuerun euerung Platzierung auf Hintergründe 11 Corporate Design

12 Die Schriften Officina Sans Als Stadtschrift wurde 2002 die Officina Sans eingeführt, die durch ihren eigenständigen und gut lesbaren Duktus überzeugt. Gelsenkirchen war bundesweit die erste Stadt, die mit der Officina Sans kommunizierte. Ebenso wird sie auch bei der Gelsenkirchen eingesetzt. Officina Sans Book (Standardschrift) Officina Sans Bold (Headline, Hervorhebung) Beispiel: abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Corporate Design

13 Die Farbwelt Die Farbe Blau hat für Gelsenkirchen eine besondere Bedeutung: Nicht nur der Fußballverein Schalke 04 agiert seit 1904 in Königsblau. Mit dem Bau des Musiktheaters im Revier engagierte der Theaterarchitekt Werner Ruhnau 1985 den französischen Künstler Yves Klein. Klein realisierte im Theater Schwammreliefs in monochromen Blau ein Raumerlebnis von internationaler Bedeutung. Die speziell für das Theater gefertigten Farbpigmente schrieben mit der Bezeichnung Gelsenkirchener Blau Kunstgeschichte. Die Ausgabe der farbigen Dateien auf Schwarzweiß-Drucksystemen ist aufgrund der Kontrastverhältnisse problemlos möglich. Primärfarben Die erste Basisfarbe ist HKS 42. Die entsprechenden Umsetzungen in Prozessfarben, RGB und RAL sind angegeben. Basisfarbe 1 Sonderfarbe HKS 42 CMYK 100c 75m 0y 0k RGB R 50 G 70 B 158 RAL 5002 Die zweite Basisfarbe ist HKS 92. Die entsprechenden Umsetzungen in Prozessfarben, RGB und RAL sind angegeben. Die Basisfarbe 2 kann in verschiedenen Tonwertabstufungen eingesetzt werden (5 100%). Basisfarbe 2 Sonderfarbe HKS 92 CMYK 0c 0m 0y 75k RGB R 107 G 107 B 106 RAL Corporate Design

14 Die Bildwelt Die einzusetzenden Bilder sind grundsätzlich farbig. Ausgenommen sind historische Bilder. Skizzen und Pläne können schwarzweiß oder farbig sein. Der Bildanteil in den Musterlayouts liegt bei ca. 30 %. Die Anzahl der abgebildeten Motive sollte pro Veröffentlichung in einem angemessenen Verhältnis zum Medium stehen. Als Faustregel soll folgendes Gültigkeit haben: 1/3 der Abbildungen zeigt Menschen, 1/3 Gebäude oder Bauformen und 1/3 Pläne und oder Skizzen. So entsteht eine ausgewogene und abwechslungsreiche Mischung der Bildmotive. 14 Corporate Design

15 Gestaltungselement Rundung Ein wichtiges Gestaltungselement sind die abgerundeten Ecken der Bilder oder Farbflächen auf allen Medien. Sie werden auf Titelseiten genauso wie auf Innenseiten ein gesetzt. Der Rundungseffekt wird je nach Größe verwendet, sollte an das Layout angepasst sein und sich proportional vergrößern oder verkleinern. Zur Vereinfachung werden Standardgrößen vorgegeben. Rundung DIN Lang quer (Einladung Titel und Innenseiten, Flyer Innenseiten) 5 mm Rundung DIN Lang hoch (Flyer Titel, Broschüren Innenseiten) 8 mm Rundung DIN A4 hoch (Broschürentitel) 10 mm Die Rundungen auf Plakaten in DIN-Formaten passen sich mit dem Skalierungsfaktor 1,4 an. Rundung DIN A3 hoch (Plakate) 14 mm Die Rundungen auf Plakaten in DIN-Formaten passen sich mit dem Skalierungsfaktor 1,4 an. Ebenso verhält es sich mit Verkleinerungen. DIN A2: 16,60 mm DIN A1: 27,44 mm 15 Corporate Design

16 Bildrahmen mit Rundung auf Innenseiten Bei dem Einsatz von Bildern mit einem weißen Hintergrund erhalten die Bildboxen eine Outline mit 0,5 pt Linienstärke in 75 % Schwarz. Zur Vereinfachung werden Standardgrößen vorgegeben. Rundung DIN Lang quer (Einladung Titel und Innenseiten, Flyer Innenseiten) 5 mm Rundung DIN Lang hoch (Flyer Titel, Broschüren Innenseiten) 5 mm Rundung DIN A4 hoch (Innenseiten) 8 mm Die Rundungen auf Plakaten in DIN-Formaten passen sich mit dem Skalierungsfaktor 1,4 an. Ebenso die Linienstärke. 16 Corporate Design

17 Bildboxen im Satzspiegel Der vertikale Abstand von Bildboxen beträgt ohne die Verwendung von Bildunterschriften mindestens 5 mm, bei Verwendung von Bildunterschriften beträgt der vertikale Abstand der Bildboxen mindestens 10 mm. Werden Bildboxen mit und ohne Bildunterschriften auf einer Seite direkt untereinander platziert, so beträgt der generelle vertikale Abstand immer mindestens 10 mm. 24 mm 5 mm 20 mm 5 mm 20 mm 10 mm 257 mm 297 mm 170 mm 210 mm 17 Corporate Design

18 Anwendungen Print Satzspiegel Flyer DIN Lang Die Angaben des Satzspiegels beziehen sich auf einen DIN Lang-Flyer auf DIN A4 angelegt. Das folgende Beispiel zeigt die Titelseite, die Rückseite und den Klapper. Der Satzspiegel der Innenseite ist entsprechend horizontal gespiegelt. Der Bodytext in den Flyern sollte grundsätzlich schwarz sein, da der Text ansonsten gerastert erscheint. Das führt zu einer schlechten Lesbarkeit, besonders dann, wenn der Flyer auf einem Schwarzweiß-Drucker ausgegeben wird. 97 mm 100 mm 100 mm 10 mm 5 mm 5 mm 36 mm 5 mm 118 mm 5 mm 41 mm 297 mm 18 Corporate Design

19 Layoutbeispiel Titelhead: 8 mm Schalke Basisinformation 5 mm Officina Sans Bold 20/24 pt, Weiß (maximal zweizeilig) Hier steht ein Blindtext Titelsub: Hier steht ein Blindtext Hier steht ein Blindtext Hier steht ein Blindtext Hier steht ein Blindtext Officina Sans Book 11/24 pt, Weiß Hier steht ein Blindtext Hier steht ein Blindtext Hier steht ein Blindtext Hier steht ein Blindtext Rückseite: Officina Sans Bold 10/14 pt, Weiß Schalke Verbesserung des Gebäudebestands Unterstützung der Einzeleigentümer Gestaltung von Straßen und Plätzen Verbesserung von Freizeitangeboten für Jugendliche Arbeit an Schulen und Kindertagestätten Hilfe für Familien, Mitbürger und Jugendliche Verantwortlich: Stadt Gelsenkirchen, Referat Stadtplanung, Stefan Rommelfanger, Goldbergstraße 12, Gelsenkirchen Ansprechpartnerin: Koordinierungsstelle Cordula Feigs, Telefon: 0209/ , Mail: Konzept, Layout, Text: Reviergold, GseProjekte Die in Gelsenkirchen-Schalke wird im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert durch: (Impressum 7/10 pt, Schwarz) Klapper: Officina Sans Book 10/14 pt, Weiß Bodytext: Officina Sans Book 10/14 pt, Schwarz Bodyhead: Zukunft findet Stadt: Gelsenkirchen Jede Stadt ist so schön wie ihre Stadtteile. Hier wohnen wir, kaufen ein, hier verbringen wir unsere Freizeit. Deshalb sind uns unsere Stadteile wichtig. Bei der Gelsenkirchen arbeiten wir zusammen, um die Stadtteile noch lebenswerter zu machen. Wir das sind Bürgerinnen und Bürger, Geschäftsleute, Vereine, Politik, Verwaltung und Planer. Wir gestalten Straßen und Plätze. Wir finden neue Nutzungen für Gebäude. Wir arbeiten mit den Schulen und Kindertagesstätten, schaffen Freizeitangebote und stärken die Einkaufsmöglichkeiten. Wir helfen Familien, älteren Mitbürgern oder Jugendlichen. Wir informieren und beraten. Wir wollen, dass sich alle wohlfühlen in ihrem Stadtteil. Es geht nicht alles gleichzeitig und es ist nicht immer alles perfekt. Aber wir arbeiten an vielen Stellen im Stadtgebiet. Und wenn es nebenan schöner wird, dann haben schließlich auch die Nachbarn etwas davon. Gelsenkirchen. Damit wir uns gemeinsam zu Hause fühlen. Der Stadtteil Schalke ist außerhalb von Gelsenkirchen wohl genauso bekannt wie die Stadt selbst. Viele Straßen und Plätze sind von Bäumen gesäumt. Schulen, Kindergärten und Einkaufsmöglichkeiten sind gut zu erreichen, die City liegt vor der Haustür. Aber es gibt auch Probleme. Häuser stehen leer, weil die die Bevölkerung abnimmt. Plätze und Innenhöfe wirken verwahrlost und laden nicht zum Verweilen ein. Die Veränderungen in der Zusammensetzung der Bevölkerung führen zu sozialen Problemen, alte Nachbarschaften lösen sich auf. Deshalb hat die Stadtverwaltung Gelsenkirchen erreicht, dass der Stadtteil seit 2009 in das Programm Soziale Stadt des Landes Nordrhein-West falen aufgenommen ist. Rund Menschen wohnen im 300 ha großen Projektgebiet. Es wird im Süden von der Florastraße, im Osten von der Bismarckstraße und im Norden von der Bahnlinie Oberhausen Wanne-Eickel begrenzt und verläuft im Westen entlang der Hans-Böckler-Allee, Bahnlinie, A 42. Jedes Jahr werden Mittel beantragt, um mit vielen kleinen Maßnahmen die Lebenssituation von Bewohnern zu verbessern, den Wohnungsbestand zu modernisieren oder Plätze und Höfe neu zu ge stalten. Auf der Basis des Stadtteilentwicklungsplans Gelsen kirchen-schalke wird sich das Gesicht des Stadtteils durch die Zusammenarbeit von Verwaltung, Vereinen, Verbänden, Unternehmen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern in den nächsten Jahren verändern. Freiflächen, Innenhöfe, Spielplätze und Schulhöfe sollen neu gestaltet werden. Die Eigentümer werden dabei unterstützt, ihre Häuser zu modernisieren. Für Kinder und Jugendliche entstehen im Stadtteil neue Angebote zur Bildung und Freizeitgestaltung. Ältere Menschen werden eingeladen, an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilzuhaben. Das Wohnen und leben im Stadtteil soll bunter und vielfältiger werden. Die Umsetzung der Projekte hat bereits begonnen: Erste Hausfassaden sind erneuert, der Schulhof der Friedrich-Grillo Grundschule ist renoviert und mit neuen Spielgeräten ausgestattet. Täglich sind zwei Quartiershausmeister im Stadtteil unterwegs und für Bewohnerinnen und Bewohner ansprechbar, wenn es um Probleme mit Müll und Sperrmüll auf den Straßenund Plätzen geht und geben praktische Hilfestellung. Anfang 2010 wird ein neu eingerichtetes Stadteilbüro in der Luitpoldstraße seine Arbeit aufnehmen. Im Auftrag der Stadt wird hier ein Stadtteil-Management die Projekte im Stadtteil zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern umsetzen. Stadtteilbüro Schalke: Martin Mustermann Tel.: 0209/xxx-xx xx Mail: Officina Sans Bold 10/14 pt Hervorhebung des Bodytextes: Officina Sans Bold 10/14 pt, Blau Die Farbe des oberen Streifens im Kopf ändert sich je nach Projekt gebiet 19 Corporate Design

20 Satzspiegel Broschüre DIN A4 Der Satzspiegel umfasst einen Bereich von 170 x 257 mm, der in 6 Spalten mit einem Abstand von je 5 mm eingeteilt ist. So ist eine flexible Aufteilung der Gestaltungselemente möglich, ohne ein einheitliches Design zu vernachlässigen. Der Bodytext in den Broschüren sollte grundsätzlich schwarz sein, da der Text ansonsten gerastert erscheint. 24 mm 5 mm 20 mm 20 mm 257 mm 297 mm 170 mm 210 mm 20 Corporate Design

21 Layoutbeispiel Gelsenkirchen Einführungstext Baudezernent Michael von der Mühlen Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Iscipisl ullaor iustie conulla alis adignissi. Re delis alismodiat in vendre dolese faccum essed te deliscipis numsan volore vel inibh elisism odolobor sit eu feugait acil iniat. To el dionse tat, venibh esequat etuerat. Aliquat num volum irit ad mincilit amconsectet lumsandre tat, vel in ea faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut adiat. Em quate conse ting et lore exer iliquat. Headline: Officina Sans Bold, 28/30 pt, Blau Subhead: 16/30 pt, Blau Bodytext: 10/14 pt, Schwarz Bodyhead: Officina Sans Bold 11/14 pt, Blau Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Iscipisl ullaor iustie conulla alis adignissi. Re delis alismodiat in vendre dolese faccum essed te deliscipis numsan volore vel inibh elisism odolobor sit eu feugait acil iniat. To el dionse tat, venibh esequat etuerat. Aliquat num volum irit ad mincilit amconsectet lumsandre tat, vel in ea faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut adiat. Em quate conse ting et lore exer iliquat.nonulput acil erat nit, quisi et pratuerat ilit prat ulla amet voloreet, cor si. Sandre velesectem zzrit, quisim iustie dolor adio ex el elit la facing ex ex ea aute magnibh ex eugait ad tio endit adit am nosto ea ad dipsuscipit wismodo leniat 5 12 mm Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut iliquat.orem il ero dolorercipit dolutpat. Paginierung (Seitenzahlen): 10 pt, Blau Positionierung der Seitenzahlen: zentriert unten, 12 mm vom Dokumentrand entfernt 21 Corporate Design

22 Layoutbeispiel Bodytext: 10/14 pt, Schwarz Bodyhead: Officina Sans Bold 11/14 pt, Blau Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Iscipisl ullaor iustie conulla alis adignissi. Re delis alismodiat in vendre dolese faccum essed te deliscipis numsan volore vel inibh elisism odolobor sit eu feugait acil iniat. To el dionse tat, venibh esequat etuerat. Aliquat num volum irit ad mincilit amconsectet lumsandre tat, vel in ea faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut adiat. Em quate conse ting et lore exer iliquat. Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Iscipisl ullaor iustie conulla alis adignissi. Re delis alismodiat in vendre dolese faccum essed te deliscipis numsan volore vel inibh elisism odolobor sit eu feugait acil iniat. To el dionse tat, venibh esequat etuerat. Aliquat num volum irit ad mincilit amconsectet lumsandre tat, vel in ea faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut adiat. Em quate conse ting et lore exer iliquat. Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Iscipisl ullaor iustie conulla alis adignissi. Re delis alismodiat in vendre dolese faccum essed te deliscipis numsan volore vel inibh elisism odolobor sit eu feugait acil iniat. To el dionse tat, venibh esequat etuerat. Aliquat num volum irit ad mincilit amconsectet lumsandre tat, vel in ea faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut adiat. Em quate conse ting et lore exer iliquat.nonulput acil erat nit, quisi et pratuerat ilit prat ulla amet voloreet, cor si. Sandre velesectem zzrit, quisim iustie dolor adio ex el elit la facing ex ex ea aute magnibh ex eugait ad tio endit adit am nosto ea ad dipsuscipit wismodo leniat Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut iliquat.orem il ero dolorercipit dolutpat Corporate Design

23 Layoutbeispiel Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Iscipisl ullaor iustie conulla alis adignissi. Re delis alismodiat in vendre dolese faccum essed te deliscipis numsan volore vel inibh elisism odolobor sit eu feugait acil iniat. To el dionse tat, venibh esequat etuerat. Aliquat num volum irit ad mincilit amconsectet lumsandre tat, vel in ea faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut adiat. Em quate conse ting et lore exer iliquat. Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Iscipisl ullaor iustie conulla alis adignissi. Re delis alismodiat in vendre dolese faccum essed te deliscipis numsan volore vel inibh elisism odolobor sit eu feugait acil iniat. To el dionse tat, venibh esequat etuerat. Aliquat num volum irit ad mincilit amconsectet lumsandre tat, vel in ea faccumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut adiat. Em quate conse ting et lore exer iliquat. Bodytext: 10/14 pt, Schwarz Bodyhead: Officina Sans Bold 11/14 pt, Blau Bildunterschrift (BU) 7/14 pt, Schwarz, Abstand 3mm zum Bildrand, Positionierung immer unter dem Bild Dolorper irit ipit adit praeseq uamcons equamet vel er suscil ullandre dolor in utem dunt ing Lorem Ipsum Met wissequat, quam, ver in ut iriustrud tio odigna feugiate molorperosto odolore tat. To ex ea commy nis nis do od modolor eratis ea aut ute minci bla feum dolor aute modolobor in hendit ad dolore faccummod magna facipit, Pate vel eraessecte verci bla alit vent loreril iscipsusci endionsequam am, sequat. Ectem vent delis exero euissed eros autat. Iscipisl ullaor iustie conulla alis adignissi. Re delis alismodi in vendre dolese faccum essed te deliscipis numsan volore vel inibh elisism odolobor sit eu feugait acil iniat. To el dionse tat, venibh esequat etuerat. Aliquat num volum irit ad mincilit amconsectet lumsandre tat, vel in ea fatumsan el ut dolessed do odionsed et nim at luptat. Ostionu lputet lut adiat. Em quate conse ting et lore exer iliquat. Dolum dolessed mod tincidunt loborem velenisse magna feugiam vel ullandre venim nibh ercilit digna consenisi. Senit laor incidunt acipis eu feuissed eugue magnismod eniatet, vel eugait wis ad dolor si. Alit velestie commodi psusci tem quip eum adit dignit To ex ea commy nis nis do accummod magna facipit, pate vel eraessecte verci bla To do conullum dolorper irit ipit adit praeseq uamcons equamet vel er suscil ullandre dolor in utem dunt ing To ex ea commy nis nis do accummod magna facipit, pate vel eraessecte verci bla To do conullum Bildrahmen (wenn verwendet) 0,5 pt Dicke, 75 % Schwarz 5 23 Corporate Design

24 Titelaufteilung DIN A4 14 mm 10 mm 15 mm Gelsenkirchen Gesamtbroschüre 10 mm 50 mm Headline: Officina Sans Bold, 28/30 pt, Weiß Die Headline darf 5 mm maximal zweizeilig werden. Subhead: 14/30 pt, Weiß 175,5 mm Die Subheadline darf maximal einzeilig werden. 5 mm 56,5 mm Bismarck/Schalke-Nord Südost Hans-Sachs-Haus Zentrum Buer Tossehof Altstadt/City Hassel-Westerholt/Bertlich 10 mm 10 mm 90 mm 24 Corporate Design

25 Satzspiegel Broschüre DIN A5 Der Satzspiegel umfasst einen Bereich von 128 x 190 mm, der in 6 Spalten mit einem Abstand von je 5 mm eingeteilt ist. So ist eine flexible Aufteilung der Gestaltungselemente möglich, ohne ein einheitliches Design zu vernachlässigen. Der Bodytext in den Broschüren sollte grundsätzlich schwarz sein, da der Text ansonsten gerastert erscheint. 17 mm 5 mm 10 mm 10 mm 190 mm 210 mm 128 mm 148 mm 25 Corporate Design

26 Layoutbeispiel Hier steht eine Headline Hier steht eine Subheadline Bodytext: 10/14 pt, Schwarz Headline: Officina Sans Bold, 22/26 pt, Blau Subhead: 12/14 pt, Blau Sisismolore deliquis nos nulputpat ullan vullam eu facidunt eugueri llaorpercin henis diam, commole ssectet, consequate conulla facilismod dolor ipisissi exero consecte dolor susto et at lut ad eugait nim iusto od deliqui scidunt num iustion sequis ex er sed dolore do odipit nisim amconsequis aut eum dionsequip eros dolor iliquip euguero odio eros augait wisi blaoreet prat. Ed tetum dit ipit nisis alisl ip eum quat. Gait, con heniamc orperit el ilit nississi blan verci blaortisi. Ercin estie volorpero dolendit praese veniat dolesectet. Gait nibh ex ex ea amcor inis nulpute conumsan eraessed te doloborercip et lutet adit euis nullan velit amcon hent landreet, voloree tumsan ea feugue feum dolore feum do delisci blaor sis aliquatue velis eu feugiam, vulla feugait velese faci bla cor n volortinim dit ese magna core ero odoloreet aliquis nos nosto dolorem aut vel duisi ortio dolor sisit nos nullum velestrud. Mincilit lore vero diamconse feugait ip ea feuguerci bla faci er sed te enim velissim mconse consequamcon et alit lum iusto dolorer si. Duipissis ea consequat nim quatue feuismo lorperciniam vullan ea ortio dolor sisit nos nullum velestrud dolobor peraessed doluptat. Ilit ipsum eugiamc onulla adionse tem ing eu faccum ipismod oluptat, corperat nim dolortisi. Ibh euisci el ut adiam dolorem zzrit praestrud tion venim zzrit acin ute doloborpero. Lesenis ea faciduis at. Elis susto ercipit er adiam zzrit nulputat. Ut wismolore velis doloborconulput la ad molore dolobor tionsectetue magnit, suscipisit, volendigna consenis acil et nos aut la feu faci tat. Niam, vel ullam non henisi tatis adignit velessecte cor se feu faccum ortio dolor sisit nos nullum velestrud Bodyhead: Officina Sans Bold 11/14 pt, Blau 26 Corporate Design

27 Layoutbeispiel Bodytext: 10/14 pt, Schwarz Headline: Officina Sans Bold, 22/26 pt, Blau Subhead: 12/14 pt, Blau Sisismolore deliquis nos nulputpat ullan vullam ugueri llaorpercin henis diam, commole ssectet, consequate conulla facilismod dolor ipisissi henis blaoreet prat. Ed tetum dit ipit nisis alisl ip eum quat. Gait, con heniamc orperit el ilit nississi blan verci blaortisi. Ercin estie volorpero dolendit praese veniat. Gait nibh ex ex ea amcor inis nulpute conumsan eraessed te doloborercip et core ero odoloreet aliquis nos nosto dolorem aut vel duisi henis blaoreet prat. Ed alisl ip orperit el ilit. Mincilit lore vero diamconmconse consequamcon et alit lum iusto dolorer si. dolorem zzrit praestrud tion venim zzrit acin ute doloborpero. Lesenis ea faciduis at. Elis nim inibh eriustie eugue te con elis nim iustis aliquisis am nos niat orperit el ilit. Nim dolesectet autet, commolum vel iurerci tin magna feugiam eum ing ex ea faciliquam iriuscilit acin conulla facilis nos enim zzriuscipis alisi eum zzrit erilis num nullaorper si. Elis nim inibh eriustie eugue te con elis nim iustis am nos niat lis nim inibh eriustie eugue. Bodyhead: Officina Sans Bold 11/14 pt, Blau 27 Corporate Design

28 Titelaufteilung DIN A5 9 mm 7 mm 10 mm Gelsenkirchen Gesamtbroschüre 7 mm 35 mm Headline: Officina Sans Bold, 19/21 pt, Weiß Die Headline darf 5 mm maximal zweizeilig werden. Subhead: 10/21 pt, Weiß 122 mm Die Subheadline darf maximal einzeilig werden. 3,5 mm 41 mm Bismarck/Schalke-Nord Südost Hans-Sachs-Haus Zentrum Buer Tossehof Altstadt/City Hassel-Westerholt/Bertlich 7 mm 7 mm 63 mm 28 Corporate Design

29 Poster DIN A3 297 mm Berechnungsbeispiel DIN A3 15 mm 15 mm 15 mm Familienfest Südost 18. September 2009 ab 15 Uhr 70 mm Headline: Officina Sans Bold, 56/62 pt, Weiß 10 mm Subhead: 30/32 pt, Weiß 210 mm 420 mm Bodytext: Officina Sans Book/ Bold 18/24 pt, Blau 15 mm 15 mm Web: Officina Sans Book 23 pt, Blau 10 mm Ro odignim vulla feugiamet at. Utat vel eros essectem dolore feu feugiam, co velesse te digna conulput vendit, consenisim del dolorper in utpat vel duntant magnim eu feugait wis augueriusto euis alome. Doloree tumsan henis nummodo dolent alit volum vulputat, ver sectetum. Gesamtschule Ückendorf, Musterstr. 190, Gelsenkirchen 126 mm 100 mm 15 mm 267 mm Der Aufbau des unteren Teils ist im Rahmen des Corporate Designs variabel. Die Schriftgrößen können angepasst werden, je nachdem wie lang ein Text ist. Die Webadresse kann unter dem Kombilogo stehen, die Bodyheadline kann über die ganze Breite des Rasters laufen. Die Head- und die Subheadline im Kopf sollten jedoch immer in der definierten Schriftgröße eingesetzt werden. Die Headline kann auch zweizeilig sein. 29 Corporate Design

30 Poster DIN A2 21 mm 21 mm Hier steht eine Headline Hier steht eine Subheadline 420 mm 21 mm 98 mm Headline: Officina Sans Bold, 78/82 pt, Weiß Subhead: 42/82 pt, Weiß 14 mm Bodytext: Officina Sans Book/ Bold 25/34 pt, Blau Web: 21 mm 21 mm 294 mm 594 mm Officina Sans Book 32 pt, Blau 14 mm Ro odignim vulla feugiamet at. Utat vel eros essectem dolore feu feugiam, co velesse te digna conulput vendit, consenisim del dolorper in utpat vel duntant magnim eu feugait wis augueriusto euis alome. Doloree tumsan henis nummodo dolent alit volum vulputat, ver sectetum. Gesamtschule Ückendorf, Musterstr. 190, Gelsenkirchen 176,4 mm 140 mm 21 mm 374 mm 30 Corporate Design

31 Poster DIN A1 29,4 mm 29,4 mm 594 mm Hier steht eine Headline Hier steht eine Subheadline 29,4 mm 140,3 mm Headline: Officina Sans Bold, 112/120 pt, Weiß Subhead: 60/120 pt, Weiß 19,6 mm Bodytext: Officina Sans Book/ Bold 36/48 pt, Blau Web: 29,4 mm 29,4 mm 421 mm 841 mm Officina Sans Book 46 pt, Blau 19,6 mm Ro odignim vulla feugiamet at. Utat vel eros essectem dolore feu feugiam, co velesse te digna conulput vendit, consenisim del dolorper in utpat vel duntant magnim eu feugait wis augueriusto euis alome. Doloree tumsan henis nummodo dolent alit volum vulputat, ver sectetum. Gesamtschule Ückendorf, Musterstr. 190, Gelsenkirchen 246 mm 201,3 mm 29,4 mm 535,2 mm 31 Corporate Design

32 Poster DIN A0 41,2 mm 41,2 mm 841 mm Hier steht eine Headline Hier steht eine Subheadline 41,2 mm 192 mm Headline: Officina Sans Bold, 153/171 pt, Weiß Subhead: 27,5 mm 83/89 pt, Weiß Bodytext: Officina Sans Book/ Bold 49/68 pt, Blau Web: 41,2 mm 41,2 mm 577 mm 1189 mm 63 pt, Blau 38,5 mm Ro odignim vulla feugiamet at. Utat vel eros essectem dolore feu feugiam, co velesse te digna conulput vendit, consenisim del dolorper in utpat vel duntant magnim eu feugait wis augueriusto euis alome. Doloree tumsan henis nummodo dolent alit volum vulputat, ver sectetum. Gesamtschule Ückendorf, Musterstr. 190, Gelsenkirchen 345 mm 274,4 mm 41,2 mm 733 mm 32 Corporate Design

33 Flugblatt DIN A4 10 mm 10 mm 10 mm 10 mm 10 mm Headline Subhead Ro odignim vulla feugiamet at. Utat vel eros essectem dolore feu feugiam, co velesse te digna conulput vendit, consenisim del dolorper in utpat vel duntant Doloree tumsan henis nummodo dolent alit volum vulputat, ver sectetum dolore feu feugiam, co velesse te digna conulput vendit, consenisim del dolorper. Obor sisl ilit, quipsusto duis acidunt ullandre commy nullandreet, quis num deliquis at. Ut ut ut ver ip exer susto dolestie magna feugiam, volorem nulluptate estionsed te cor in ute eu feuis alit augait ullam ipis nibh ea feu feuis nos nullam, conummolesto odit accumsan vulpute facillam, veros er inciduis am, consecte conse faccum inim dolore essenisi enibh eui tin ulla ate conummy nos alismod mod tatie vulluptat luptat. Ut landreet enibh enim dit et vel in venisi. Ore facillam, quisis vel iliquiscilis nonullandit elenibh eum nis et alit la ad mod tat, quatinc illaortie tinibh eriure venim quisit lor ipismod iamcomm oloborem zzrit, sent nos nonummy nonsed dolorem vel del utat wisl ipit ing elestie feu facipsustie volobortis delis dipit praesse quisci blamcon sequamcore coreetue corem nonse dip eu feu feugue do dolute magnism olobortionum vulla feum venisim do od molorem velisi tio deliquamet, quismod doluptatet, se Stadtteilprojekt Südost 210 mm 10 mm feugue facinia tuerostin ut acin ulputatum elessecte delit ute magnim zzrit ing erat ipit lam quis aut ut velit venim dolorpe rciduisim zzriustio dolobor iusto duis digna at am nu Andigna core molore te faccumsan ute conse et elit lor ing ea autat. Im autpat, con vulland ionsequam veliqui smodolumsan ulla alis nim dolorting ero et iureetue eugait velese eu faccum nonsenis acidunt adip euisse facilisi. Exerit lore vullamc onsequisit veliquipis et pratem velesequis acidunt nulput ut ea atet, sis nulputat ilit ent dolore consecte facin velit, quisim esed magna aciliquat. Liquiss equisi. Andre faccum am, quis autpatetue ming exer sit praessectem dion eum acillum velismodo consequi blan utat.iduismo dolorperci bla augiamc oreet, verit ullum ip eugait veliquat. Ut lobor susto consendreet, siscili quamet ip ex er in exero consectem velesse quiscillute faci ta. La facil enisi. Raesto commy nisismod el utat, velenit lorpercipis euipsum in hendre feum exer sed doloborer in utpat. Te faci tat, quamcor sustrud mincipisl Hent dolor accum voluptatio od dolesequisit nullaoconum quat. Ut iure feum ver alis euis aute minci tat, velit autet ad tio el do consequatum iustrud tem aut num zzriusto odionsequi etue tatet dolorperatue 10 mm 41,2 mm 55 mm 297 mm Headline: Officina Sans Bold, 36/38 pt, Weiß (maximal zweizeilig) Subhead: 22/38 pt, Weiß Bodyheadline: Officina Sans Bold 12/16 pt, Blau Bodytext: Officina Sans Book 12/16 pt, Schwarz Büroheadline: Officina Sans Bold, 14/16 pt, Blau Bürobodytext: 14/16 pt, Schwarz Bochumer Str Gelsenkirchen Tel / mm 90 mm 190 mm 33 Corporate Design

34 Einladung DIN Lang 107 mm 90 mm 10 mm 3 mm 6 mm Einladung 19 mm 37 mm Headline: Officina Sans Bold, 20/26 pt, Weiß (auf eine Achse mit dem Logo zu setzen) 5 mm 3 mm 5 mm Einladung 5 mm 55 mm 10 mm Liebe Bürgerinnen und Bürger, Sisismolore deliquis nos nulputpat ullan vullam eu facidunt eugueri llaorpercin henis 10 mm diam, commole ssectet, consequate conulla facilismod dolor ipisissi exero consecte dolor susto et at aut eum dionsequip eros dolor iliquip euguero odio eros augait wisi blaoreet prat. Ed tetum dit ipit nisis alisl ip eum quat. Gait, con heniamc orperit el ilit nississi blan verci blaortisi. Ercin estie volorpero dolendit praese veniat. Headline: Officina Sans Bold, 20/26 pt, Blau Bodytext: 10/14 pt, Schwarz Gait nibh ex ex ea amcor inis nulpute conumsan eraessed te doloborercip et lutet adit euis nullan velit amcon hent landreet, voloree tumsan ea feugue feum dolore feum do essed doluptat. Ilit ipsum eugiamc onulla adionse tem ing eu faccum ipismod oluptat, corperat nim. Ibh euisci el ut adiam dolorem zzrit praestrud tion venim zzrit acin ute doloborpero. Lesenis ea faciduis at. 10 mm Stadtteilbüro Südost Frau Elena Mustermann Bochumer Str Gelsenkirchen Fon: 02 09/ Fax: 02 09/ Mail: 5 mm Bodyhead; Officina Sans Bold, 10/14 pt, Blau Adressabspann: 8/10 pt, Blau 34 Corporate Design

35 Einladung DIN A5 Headline: Officina Sans Bold, Einladung 20/26 pt, Weiß (auf eine Achse mit dem Logo zu setzen) Rückseite: 7/10 pt, Schwarz Einladung Absender: Stadt Gelsenkirchen, Projektbüro Schalke, Goldbergstraße 12, Gelsenkirchen Ansprechpartnerin: Marco Szymkowiak, Telefon: 0209/ , Mail: Konzept, Layout, Text: reviergold Kommunikation Gbr, GseProjekte, Durian GmbH Die in Gelsenkirchen-Schalke wird im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert durch: Headline: Officina Sans Bold, Liebe Bürgerinnen und Bürger, 20/26 pt, Blau (maximal zweizeilig) Sisismolore deliquis nos nulputpat ullan vullam eu facidunt eugueri llaorpercin henis diam, commole ssectet, consequate conulla facilismod dolor ipisissi exero consecte dolor susto et at aut eum dionsequip eros dolor iliquip euguero odio eros augait wisi blaoreet prat. Ed tetum dit ipit nisis alisl ip eum quat. Gait, con heniamc orperit el ilit nississi blan verci blaortisi. Ercin estie volorpero dolendit praese veniat. Gait nibh ex ex ea amcor inis nulpute conumsan eraessed te doloborercip et lutet adit euis nullan velit amcon hent landreet, voloree tumsan ea feugue feum dolore feum do essed doluptat. Ilit ipsum eugiamc onulla adionse tem ing eu faccum ipismod oluptat, corperat nim. Ibh euisci el ut adiam dolorem zzrit praestrud tion venim zzrit acin ute doloborpero. Lesenis ea faciduis at. Mit freundlichen Grüßen Bodytext: 10/14 pt, Schwarz Bodyhead: Officina Sans Bold, 10/14 pt, Blau Name/Nachname 35 Corporate Design

36 Einladung DIN A5 148,5 mm 148,5 mm 297 mm 20 mm Headline: Officina Sans Bold, 148,5 mm 5 mm Einladung 34 mm 3 mm 20/26 pt (auf eine Achse mit der Wortmarke Gelsenkirchen ) 210 mm 116,5 mm Einladung Absender: Stadt Gelsenkirchen, Projektbüro Schalke, Goldbergstraße 12, Gelsenkirchen Ansprechpartnerin: Marco Szymkowiak, Telefon: 0209/ , Mail: Konzept, Layout, Text: reviergold Kommunikation Gbr, GseProjekte, Durian GmbH Die in Gelsenkirchen-Schalke wird im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert durch: 3 mm 5 mm 5 mm DIN A4-Bogen 5 mm 148,5 mm 30 mm 10 mm Liebe Bürgerinnen und Bürger, Sisismolore deliquis nos nulputpat ullan vullam eu facidunt eugueri llaorpercin henis diam, commole ssectet, consequate conulla facilismod dolor ipisissi exero consecte dolor susto et at aut eum dionsequip eros dolor iliquip euguero odio eros augait wisi blaoreet prat. Ed tetum dit ipit nisis alisl ip eum quat. Gait, con heniamc orperit el ilit nississi blan verci blaortisi. Ercin estie volorpero dolendit praese veniat. Headline: Officina Sans Bold, 18 pt Bodytext: 10/14 pt Gait nibh ex ex ea amcor inis nulpute conumsan eraessed te doloborercip et lutet adit euis nullan velit amcon hent landreet, voloree tumsan ea feugue feum dolore feum do essed doluptat. Ilit ipsum eugiamc onulla adionse tem ing eu faccum ipismod oluptat, corperat nim. Ibh euisci el ut adiam dolorem zzrit praestrud tion venim zzrit acin ute doloborpero. Lesenis ea faciduis at. Mit freundlichen Grüßen Bodyhead: Officina Sans Bold, 10/14 pt Name/Nachname 10 mm 10 mm DIN A4-Bogen 36 Corporate Design

37 Geschäftsdrucksachen Visitenkarte Format 90 x 54 mm Officina Sans Book/Bold, 8/10 pt, Blau Projektbüro Schalke Projektbüro City Martin Mustermann i. A. der Stadt Gelsenkirchen Musterstraße Gelsenkirchen Tel Fax gelsenkirchen.de Martin Mustermann i. A. der Stadt Gelsenkirchen Musterstraße Gelsenkirchen Tel Fax gelsenkirchen.de St. Joseph Musterkirche in Gelsenkirchen Schalke Hier steht ein Blindtext, der noch ersetzt wird. 37 Corporate Design

38 Briefbogen Format 210 x 297 mm 8/11 pt, Blau Gelsenkirchen Projektbüro Schalke Musterstraße Gelsenkirchen Referat Verwaltungsgebäude Datum und Zeichen Ihres Schreibens Datum Mein Zeichen Ansprechpartner/in Zimmer Nr. Telefon Telefax Konten der Stadtkasse: Sparkasse Gelsenkirchen Kto BLZ Volksbank Ruhr-Mitte eg Kto BLZ Postbank Dortmund Kto BLZ Steuernummer: 319/5972/0122 Umsatzsteuer- Identifikationsnummer: DE Corporate Design

39 PowerPoint-Charts mit Verwendung der Schrift ITC Officina Sans Bei der Verwendung von PowerPoint für Präsentationen kommen vorgefertigte Charts zum Einsatz. Auf dem Start-Chart sind Titel, Thema, Datum usw. individuell veränderbar. Die Folgecharts bieten Platz für Texte, Grafiken und Bilder, die individuell einsetzbar sind. Es gibt keine feste Schriftgröße oder Anordnung, so dass die Präsentation auf jeden Bedarf zugeschnitten werden kann. Veliquisim esse minibh erit lore min Loboreet volobore commolobore modolore vendit Gelsenkirchen, 30. November 2009 Loboreet volobore commolobore Minibh erit lore min hendion henis eu Modolore eu feumsandit wis nostrud Ommolobore modolore vendit Veliquisim esse minibh Enisit la con veraestin volenit adigna feu feu feugiatet Seniatue el deliquipit iure consequipis Feugiam zzriusto dit wisim nulla consed etue magna facinibh Consequat nos nullupt atinis euipisc iduipit Dolumsandrem zzrilit, con ulla alit, quamet amcommod 39 Corporate Design

40 PowerPoint-Charts mit Verwendung der Schrift Officina Sans Veliquisim esse minibh Enisit la con veraestin volenit adigna feu feu feugiatet Seniatue el deliquipit iure consequipis Volenit adigna feu feu feugiatet Seniatue el deliquipit iure consequipis 40 Corporate Design

41 PowerPoint-Charts mit Verwendung der Schrift Arial Bei der Verwendung von PowerPoint für Präsentationen kommen vorgefertigte Charts zum Einsatz. Auf dem Start-Chart sind Titel, Thema, Datum usw. individuell veränderbar. Die Folgecharts bieten Platz für Texte, Grafiken und Bilder, die individuell einsetzbar sind. Es gibt keine feste Schriftgröße oder Anordnung, so dass die Präsentation auf jeden Bedarf zugeschnitten werden kann. Veliquisim esse minibh erit lore min Loboreet volobore commolobore modolore vendit Gelsenkirchen, 30. November 2009 Loboreet volobore commolobore Minibh erit lore min hendion henis eu Modolore eu feumsandit wis nostrud Ommolobore modolore vendit Veliquisim esse minibh Enisit la con veraestin volenit adigna feu feu feugiatet Seniatue el deliquipit iure consequipis Feugiam zzriusto dit wisim nulla consed etue magna facinibh Consequat nos nullupt atinis euipisc iduipit Dolumsandrem zzrilit, con ulla alit, quamet amcommod 41 Corporate Design

42 PowerPoint-Charts mit Verwendung der Schrift Arial Veliquisim esse minibh Enisit la con veraestin volenit adigna feu feu feugiatet Seniatue el deliquipit iure consequipis Volenit adigna feu feu feugiatet Seniatue el deliquipit iure consequipis 42 Corporate Design

43 Bedruckstoffe Als Bedruckstoff für den Druck von Medien sowie Publikationen im Rahmen der empfehlen wir das Material BVS, matt weiß. Das leistungsstarke Bilderdruckpapier mit hoher Wirtschaftlichkeit im Produktionsdurchlauf. Mit hohem Weißgrad und geschlossener Oberfläche sorgt es für hochwertige Optik. Ausgezeichnetes Wegschlagverhalten und beste Scheuerfestigkeit zeichnen dieses Papier aus. Gute Lesbarkeit und Blendfreiheit bei sympathisch matter Oberfläche. Eine ideale Symbiose aus Bild, Text und Papier. BVS matt ist bei vielen regionalen Papierhändlern erhältlich und durch sein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis extrem wirtschaftlich. Es trägt die Zertifikate der PEFC sowie der FSC und schont so nachhaltig und nachweislich den Rohstoff Holz. Bedruckstoffe Broschürenformat: Umschlagseiten 200 g/qm, BVS matt weiß Inhaltseiten 150 g/qm, BVS matt weiß Bedruckstoffe Folderformat: 6 8 Seiten 135 g/qm, BVS matt weiß Bedruckstoffe für Poster Verwendung Outdoor: Bedruckstoffe für Poster Verwendung Indoor: Bedruckstoff Einladungen: 115 g/qm, Affichen mit blauer Rückseite 170 g/qm, BVS matt weiß 4 Seiten DIN Lang 250 g/qm, BVS matt weiß 4 Seiten DIN A5 250 g/qm, BVS matt weiß 43 Corporate Design

44 Anwendungsbeispiele Schalke Basisinformation DIN Lang-Flyer Schalke in Gelsenkirchen Soziale Stadt Schalke Soziale Stadt Bismarck/Schalke-Nord Soziale Stadt Südost Stadtumbau Altstadt/City Stadtumbau Tossehof Stadtquartier Graf Bismarck Aktives Zentrum Buer Hassel-Westerholt (gemeinsam mit Herten) Schalke Verbesserung des Gebäudebestands Unterstützung der Einzeleigentümer Gestaltung von Straßen und Plätzen Verbesserung von Freizeitangeboten für Jugendliche Arbeit an Schulen und Kindertagesstätten Hilfe für Familien, Mitbürger und Jugendliche Verantwortlich: Stadt Gelsenkirchen, Referat Stadtplanung, Stefan Rommelfanger, Goldbergstraße 12, Gelsenkirchen Ansprechpartnerin: Koordinierungsstelle Cordula Feigs, Telefon: 0209/ , Mail: Konzept, Layout, Text: reviergold Kommunikation, GseProjekte, Durian GmbH Die in Gelsenkirchen-Schalke wird im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert durch: Zukunft findet Stadt: Gelsenkirchen Jede Stadt ist so schön wie ihre Stadtteile. Hier wohnen wir, kaufen ein, hier verbringen wir unsere Freizeit. Deshalb sind uns unsere Stadtteile wichtig. Bei der Gelsenkirchen arbeiten wir zusammen, um die Stadtteile noch lebenswerter zu machen. Wir das sind Bürgerinnen und Bürger, Geschäftsleute, Planer, Verantwortliche aus Vereinen, Politik und Verwaltung. Wir gestalten Straßen und Plätze. Wir finden neue Nutzungen für Gebäude. Wir arbeiten mit den Schulen und Kindertagesstätten, schaffen Freizeitangebote und verbessern die Einkaufsmöglichkeiten. Wir helfen Familien, älteren Mitbürgern oder Jugendlichen. Wir informieren und beraten. Wir wollen, dass sich alle wohlfühlen in ihrem Stadtteil. Es geht nicht alles gleichzeitig, und es ist nicht immer alles perfekt. Aber wir arbeiten an vielen Stellen im Stadtgebiet. Und wenn es nebenan schöner wird, dann haben schließlich auch die Nachbarn etwas davon. Gelsenkirchen. Damit wir uns gemeinsam zu Hause fühlen. Der Stadtteil Schalke ist außerhalb von Gelsenkirchen wohl genauso bekannt wie die Stadt selbst. Viele Straßen und Plätze sind von Bäumen gesäumt. Schulen, Kindergärten und Einkaufsmöglichkeiten sind gut zu erreichen, die City liegt vor der Haustür. Aber es gibt auch Probleme: Häuser stehen leer, weil die Bevölkerung abnimmt. Plätze und Innenhöfe wirken verwahrlost und laden nicht zum Verweilen ein. Die Veränderungen in der Zusammensetzung der Bevölkerung führen zu sozialen Problemen, alte Nachbarschaften lösen sich auf. Deshalb hat die Stadtverwaltung Gelsenkirchen erreicht, dass Schalke seit 2009 in das Programm Soziale Stadt des Landes Nordrhein-West falen aufgenommen ist. Rund Menschen wohnen im 300 ha großen Projektgebiet. Es wird im Süden von der Florastraße, im Osten von der Bismarckstraße und im Norden von der Bahnlinie Oberhausen Wanne-Eickel begrenzt und ver läuft im Westen entlang der Hans-Böckler-Allee. Jedes Jahr werden Mittel beantragt, um mit vielen kleinen Maßnahmen die Lebenssituation von Bewohnern zu verbessern, den Wohnungsbestand zu modernisieren oder Plätze und Höfe neu zu ge stalten. Auf der Basis des Stadtteilentwicklungsplans Gelsen kirchen-schalke wird sich das Gesicht des Stadtteils durch die Zusammenarbeit von Verwaltung, Vereinen, Verbänden, Unternehmen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern in den nächsten Jahren verändern. Freiflächen, Innenhöfe, Spielplätze und Schulhöfe sollen neu gestaltet werden. Die Eigentümer werden dabei unterstützt, ihre Häuser zu modernisieren. Für Kinder und Jugendliche entstehen im Stadtteil neue Angebote zur Bildung und Freizeitgestaltung. Ältere Menschen werden eingeladen, an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilzuhaben. Das Wohnen und Leben im Stadtteil soll bunter und vielfältiger werden. Die Umsetzung der Projekte hat bereits begonnen: Erste Hausfassaden sind erneuert, der Schulhof der Friedrich-Grillo-Grundschule ist renoviert und mit neuen Spielgeräten ausgestattet. Täglich sind zwei Quartiershausmeister im Stadtteil unterwegs und für Bewohnerinnen und Bewohner ansprechbar, wenn es um Probleme mit Müll und Sperrmüll auf den Straßen und Plätzen geht, und geben praktische Hilfestellung. Anfang 2010 wird ein neu eingerichtetes Stadtteilbüro in der Luitpoldstraße seine Arbeit aufnehmen. Im Auftrag der Stadt wird hier ein Stadtteil-Management die Projekte im Stadtteil zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern umsetzen. Stadtteilbüro Schalke: Marco Szymkowiak Tel.: 0209/xxx-xx xx Mail: 44 Corporate Design

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...... UND WIRD NIE ENDEN. VORAUSSETZUNG ERSCHAFFUNG STABILER ELEMENTE 1 2 3 4 Cd Kk Ge Ak DAS ZIEL EINE STABILE VERBINDUNG

Mehr

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas Einseitige Firmenportraits (990 Euro zzgl. MwSt.) Variante 1 1 max. 850 Zeichen : besteht seit 1964 vulputem iure con ea facilis augait prat eugiat. Ut nostrud tet, volore dolesse San henibh eugait non

Mehr

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Der Forschungsbericht erscheint jährlich und soll einen Einblick in die vielfältigen Forschungstätigkeiten der Hochschule

Mehr

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN Styleguide Version 1.1 INHALT markenidee Logo farbspektrum schriften formsprache anwendungen 3 4 10 11 14 16 Markenidee wir leben wissenschaft 3 Die 1991

Mehr

Spezifikationen Alumni UZH

Spezifikationen Alumni UZH Die Dachorganisation der Alumni- Vereinigungen der Universität Zürich Spezifikationen Alumni UZH 8. Januar 0 Dieses Dokument versteht sich als Ergänzung zur Spezifikation der Büro- und Printmedien der

Mehr

CD-Manual. Gemeinde Köniz

CD-Manual. Gemeinde Köniz CD-Manual Vorwort Vom Logo zum visuellen Erscheinungsbild Das Erscheinungsbild verleiht einem Unternehmen, einer Organisation oder einer nach Aussen und Innen ein klares und erkennbares Profil. Die verfügt

Mehr

van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013

van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013 van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013 Vorschlag 1 VAn rickelen GmbH & Co. KG ingenieurgesellschaft für technische softwaresysteme VAn rickelen GmbH & Co.

Mehr

Suppen liegen im Ernährungstrend unserer schnelllebigen Zeit. Ob. zubereiten wie Suppe. Einst günstiges Sättigungsmittel, hat sich Suppe

Suppen liegen im Ernährungstrend unserer schnelllebigen Zeit. Ob. zubereiten wie Suppe. Einst günstiges Sättigungsmittel, hat sich Suppe Presseinformation duissi Gesund, bla consenim gut und iriureet praktisch: am dolore te minim iustrud et ullam accummy nullum Suppito kocht mit Kikkoman Tamari glutenfreier Sojasauce. Suppen liegen im Ernährungstrend

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 8 Protokoll der Sächsischen Staatskanzlei. Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen

Inhaltsverzeichnis. 8 Protokoll der Sächsischen Staatskanzlei. Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen 8 Inhaltsverzeichnis 8 8 01. 01 Geschäftsausstattung Die Einladungskarte einfach 8 01. 02 Geschäftsausstattung Die Einladungskarte einfach Vermaßung 8 01. 03 Geschäftsausstattung Der Briefumschlag für

Mehr

AssociateNews Spezial II/2015

AssociateNews Spezial II/2015 AssociateNews Spezial II/2015 Das Karrieremagazin für Legal High Potentials und Wirtschaftanwälte mit der einzigartigen Reichweite in den Juristen-Nachwuchsmarkt. SPEZIAL 1/2015 SPEZIAL 2/2015 AssociateNews

Mehr

Die Galerie der Großen Marken. Die Galerie der Großen Produkte.

Die Galerie der Großen Marken. Die Galerie der Großen Produkte. Die Galerie der Großen Marken. Die Galerie der Großen Produkte. Das Süddeutsche Zeitung Magazin bietet eine ideale Plattform, Ihre Marke oder Ihr Produkt individuell und aufmerksamkeitsstark zu präsentieren.

Mehr

Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten

Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten Mini-Styleguide 1.1 Inhalt Logo Farben Schrift Designelemente Anwendungen Kontakt 3-4 5 6-9 10-11 12-16 17 Logo Bildmarke NGG 3 Aufbau Vorzugsweise steht

Mehr

Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern

Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern C D - H a n d b u ch Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern C D - H a n d b u ch Co r p o rate Design der TU Kaiserslautern H I N W E I S ZUM HANDBUCH Das CD-Handbuch fasst wesentliche Merkmale

Mehr

CORPORATE DESIGN MAnUAl

CORPORATE DESIGN MAnUAl KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN CORPORATE DESIGN MAnUAl APPENDIX 2014 3101_20141106 KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN CORPORATE DESIGN MANUAL Design Manual seite 2 Vorwort 3 Allgemeine Hinweise 4 Ansprechpartner

Mehr

Waldviertel Marke NEU

Waldviertel Marke NEU Waldviertel Marke NEU Anpassung an die Vorgaben der Niederösterreich-Werbung Agentur: waltergrafik Stand: April 2014 1. Logo 3. Farbklima Leitfarbe: Grün C4: 100 C/45 M/100 Y/ 20 K PANTONE: 349 C RGB :

Mehr

Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg AG 8152 Opfikon, Schaffhauserstrasse 76. Fax Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark

Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg AG 8152 Opfikon, Schaffhauserstrasse 76. Fax Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg AG 8152 Opfikon, Schaffhauserstrasse 76 Telefon 044 810 16 44 Amtliches Publikationsorgan für Fax 044 811 18 77 Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark PR-Beiträge

Mehr

How to do a. Abizeitung. College. Der Schlüßel zum Erfolg.

How to do a. Abizeitung. College. Der Schlüßel zum Erfolg. How to do a Abizeitung College Der Schlüßel zum Erfolg. Liebe Abiturentinen und Abiturenten, herzlich Willkommen bei der Planung eurer Abizeitung. Für die kommende Zeit möchten wir Euch erst einmal viel

Mehr

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Corporate Design

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Corporate Design Corporate Design Das visuelle Erscheinungsbild der römisch-katholischen Landeskirche Inhalt 3 Vorwort 4 Logo 12 Typografie 13 Farben 14 Bildsprache 15 Briefschaften 18 E-Mail-Absender 19 Flyer 26 Reglemente

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

Anhang. Manual zum ÖAW-Logo. Inhalt. ÖAW-Logo Farbvarianten Vorlagen und Muster für. Corporate Design-Produkte

Anhang. Manual zum ÖAW-Logo. Inhalt. ÖAW-Logo Farbvarianten Vorlagen und Muster für. Corporate Design-Produkte Manual zum ÖAW-Logo Anhang Inhalt ÖAW-Logo Farbvarianten Vorlagen und Muster für Briefpapier und Fax Power Point Präsentationen Einladungen Forschungseinrichtungs-Folder Corporate Design-Produkte Drucksorten

Mehr

Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services

Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Braunschweig, August 2013 2 Volkswagen Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Inhalt Einführung 3 Die Leistungsmarke Volkswagen

Mehr

Aktuelles Info Projekte kontakt. Fachmarkt. Impressum 2010 Roth Architekten. dynamisch bündig mit Browserrand

Aktuelles Info Projekte kontakt. Fachmarkt. Impressum 2010 Roth Architekten. dynamisch bündig mit Browserrand 2005 Fachmarkt dynamisch bündig mit Browserrand 2007 WOHNHAUS dynamisch bündig mit Browserrand 2007 UHLSPORT dynamisch bündig mit Browserrand 123451 i Aktuelles Info Projekte kontakt WOHNHAUS Am Hang,

Mehr

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Creativ-Pool FRANK FURTER FUENF FRANK FURTER FUENF ist ein flexibler und kompetenter Creativ-Pool aus selbständigen und innovativen Design-

Mehr

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation Corporate Design Manual Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation 1.0 CD -Manual Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung 3 Firmensignet Standardgrößen Sicherheitsabstand Logoergänzung Farbdarstellung

Mehr

Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2016

Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2016 Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2016 Verlag Zürcher Quartier- und Lokalzeitungen, Buckhauserstr. 11, 8048 Zürich, Tel. 044 913 53 33, www.lokalinfo.ch Publireportage 1/8-Seite 2- oder 3-spaltiger

Mehr

Schriftenreihe Heft 1. Gestaltungshandbuch. für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2.

Schriftenreihe Heft 1. Gestaltungshandbuch. für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2. Schriftenreihe Heft 1 Gestaltungshandbuch für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2.0 Hendrik Brunckhorst Torsten Meyer-Bogya Wir schützen Schleswig-Holsteins

Mehr

Den Preis, der alle drei Jahre vergeben

Den Preis, der alle drei Jahre vergeben Projekt Megawind im Auftrieb: Forschungs- und Innovationspreis Ihren Beitrag zu den neuen Wegen der Energieumwandlung leistet die Siempelkamp Giesserei innerhalb einer hoch spezialisierten Branche. Diese

Mehr

Agentur für Kommunikationsdesign

Agentur für Kommunikationsdesign Agentur für Kommunikationsdesign Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass nichts passiert. Sehr geehrte Damen und Herren Wir helfen Ihnen, Faci bla faccum il del iurem vel eumsandre conse tat, volese

Mehr

Format, Seitenränder, Spalten und Mustervorlagen. 01. einrichten eines dokumentes

Format, Seitenränder, Spalten und Mustervorlagen. 01. einrichten eines dokumentes Format, Seitenränder, Spalten und Mustervorlagen 01. einrichten eines dokumentes 01.01 allgemeine vorgehensweise anlage des entwurfs Mit der Anlage des Dokumentes werden die entscheidenden Weichen für

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2015

Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2015 Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2015 Wochen-Spiegel Verlags AG, Feldstrasse 82, Postfach 70, 8180 Bülach, Telefon 044 863 72 00, www.wospi.ch Publireportage 1/8-Seite 1- oder 2-spaltiger Titel

Mehr

Preisliste MIT FF-EXTRA KULTURHERBST. WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft

Preisliste MIT FF-EXTRA KULTURHERBST. WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft I.P. I.P. 27. Februar 2014 No. 09 3,40 I.P. Preisliste 2015 gültig ab 01.01.2015 MIT FF-EXTRA KULTURHERBST Das Südtiroler Wochenmagazin WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft

Mehr

HeadlineTem in sperbit ilius nes starbes

HeadlineTem in sperbit ilius nes starbes AUSGABE JANUAR 009 Hinweis zur PDF-Ansicht: Doppelseiten sind in diesem PDF als eine Seite abgespeichert. Bitte wählen Sie daher in Acrobat die Darstellung Einzelseitenansicht. Kunde: WRS Verlag / Haufe

Mehr

Brevivelnum XY Pedigenem lomen sapere audeta amconse enat maximum

Brevivelnum XY Pedigenem lomen sapere audeta amconse enat maximum 1-Seiter 2 x 297 (DIN A) 1 8 / Pt = Größe 8 Punkt/Zeilenabstand Punkt 1 GR = 2,57 mm (7,285 Pt), GR fängt von oben bei 17, mm an 133 Claim: Frutiger Bold / 11,8 Pt, LW 5, 7 / 11,8 Pt, LW, schwarz. Trennpunkte:

Mehr

Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH

Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH Inhalt Ein komplettes und komplexes Erscheinungsbild braucht mehr als nur ein Logo. Die Auswahl und Anwendung von Schriften, Farben, Formaten und Bildern

Mehr

Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband

Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband Visueller Kompass Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband Logo und Farbdefinitionen SUI ein starkes Signal Der Schweizerische Segelverband Swiss Sailing tritt mit dem Signal SUI sailing

Mehr

Mitteilungsblatt. Layoutvorgaben zum neuen Erscheinungsbild der Fachhochschule Lausitz. - Briefbögen - Broschüren - Faltblatt - Visitenkarten

Mitteilungsblatt. Layoutvorgaben zum neuen Erscheinungsbild der Fachhochschule Lausitz. - Briefbögen - Broschüren - Faltblatt - Visitenkarten Mitteilungsblatt 3. Mai 200 Nr. 59 Inhalt: Layoutvorgaben zum neuen Erscheinungsbild der Fachhochschule Lausitz - Briefbögen - Broschüren - Faltblatt - Visitenkarten Herausgeber: Die Präsidentin der Fachhochschule

Mehr

Verwüstung - Die weltweite Gefahr

Verwüstung - Die weltweite Gefahr Verwüstung - Die weltweite Gefahr Eine kurzer Überblick Hintergrundinfo Verwüstung Seite 2 Deutschland Das Klimadesaster verfolgten die Deutschen bis vor ein paar Jahren im Fernsehsessel: Überschwemmungen

Mehr

Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg 8152 Glattbrugg, Schaffhauserstrasse 76. Fax Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark

Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg 8152 Glattbrugg, Schaffhauserstrasse 76. Fax Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg 8152 Glattbrugg, Schaffhauserstrasse 76 Telefon 044 810 16 44 Amtliches Publikationsorgan für Fax 044 811 18 77 Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark Publireportagen

Mehr

LOGISTIK 2030. Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich. forschen gestalten anwenden

LOGISTIK 2030. Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich. forschen gestalten anwenden LOGISTIK 2030 Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich Or am zzrilisit nulput ilit adigniam, quipis exeratis ex et lum ipisi tis am augait il illamco rperiurem velit, consequat

Mehr

UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN

UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN Über 30 Jahre Spitzenleistung durch Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen! Die Firma Uta Fleckenstein steht für erstklassige Immobilien und kompetente Beratung. Diesem

Mehr

TUM Corporate Design. Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da!

TUM Corporate Design. Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da! Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da! Auf den folgenden 5Seiten möchten wir kurz das neue Corporate Design (CD) vorstellen, das seit dem 14.März 2007 wirksam ist.

Mehr

AusgabeMünchen Zentrum. Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich.

AusgabeMünchen Zentrum. Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich. AusgabeMünchen Zentrum 2 1 R E V O C Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich. Kunden in Ihrem Einzugsbereich. erreichen Sie neue Auftraggeber

Mehr

Corporate Design Universität heidelberg

Corporate Design Universität heidelberg Corporate Design Universität heidelberg Inhalt 03 05 06 07 08 09 10 11 14 15 16 17 18 Grundgedanken Historie und Inhalte des Siegels Bestandteile Versionen Geometrie und Schutzzone Siegelversionen größen

Mehr

Mehr Wirkung für die Menschenrechte. Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion

Mehr Wirkung für die Menschenrechte. Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion Mehr Wirkung für die Menschenrechte Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion Vorwort Amnesty International hat ein neues einheitliches Erscheinungsbild. Im August 2009 hat die Schweizer

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual www.jugendrotkreuz.de Corporate Design Manual Update 1/008 Inhaltsverzeichnis Das Corporate Design 3 Basiselemente 4 Logo 5 Farben 9 Schrift 11 Gestaltungselemente 1 Button 13 Icons 14 Textkästen 1 Formatvorlagen

Mehr

vel ullaore con henibh eu faccum doloreet, ct, conse cortin quat, veratuercil do dolore diam am iliquat nos ea faccummy nit Umfassende

vel ullaore con henibh eu faccum doloreet, ct, conse cortin quat, veratuercil do dolore diam am iliquat nos ea faccummy nit Umfassende TILLIUM Opschrift Die einzigartige Hilfe beim Kücheneinbau quat nos alis dolortio cor irit ex nissit ullumsan erostis ciduisim er ip eriure dolore conulluptat. del dolesequis dolore vel ea consent at.

Mehr

i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND

i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND to simplify matters schöne aussichten Reine Präsenz reicht heute oft nicht mehr aus, um das eigene Unternehmen und die eigenen Produkte erfolgreich zu positionieren.

Mehr

BASISELEMENTE GUIDELINES. Version 1.3 I Stand 01.08.2012

BASISELEMENTE GUIDELINES. Version 1.3 I Stand 01.08.2012 BASISELEMENTE GUIDELINES Version 1.3 I Stand 01.08.2012 EINLEITUNG SEITE 2 Eine starke Marke für die Wissenschaft Um die Helmholtz-Gemeinschaft im nationalen und globalen Wettbewerb erfolgreich zu positionieren,

Mehr

GIPS. intranet. GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform REUS SYSTEMS GMBH HEHNER

GIPS. intranet. GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform REUS SYSTEMS GMBH HEHNER GIPS intranet GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform HEHNER REUS SYSTEMS GMBH GIPS intranet Alle Informationen auf einen Blick Das GIPS Intranet bringt interne Unternehmensnachrichten

Mehr

Corporate Design/Styleguide Stand 01 / 2003 www.altenburgerland.de Einleitung und Symbolik Einleitung. Um eine durchgängige Corporate- Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir

Mehr

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing.

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH Präsentation Leitidee Personalmarketing. Der Hintergrund. Die Sita Deutschland GmbH ist einer der führenden privaten Entsorgungs-Dienstleister in Deutschland.

Mehr

Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL

Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Oktober 2005 Inhalt 1. BASISELEMENTE 1.1 Logo - Elemente und Schutzraum 1.2 Verwendung des Logos 1.3 Abwandlungen des Logos 1.4 Typografie / Schriften

Mehr

Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013

Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013 Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013 September 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1.1 Das 3 1.1 Sprachvarianten 4 1.2 Farben und Schriften 6 1.3 Positionierung 7 1.4 Varianten

Mehr

Medientechnik und Gestaltung

Medientechnik und Gestaltung Landesinstitut für Schulentwicklung Berufliche Schulen Berufsschule, BK, TG, Fachschulen Medientechnik und Gestaltung Landesinstitut für Schulentwicklung www.ls-bw.de best@ls.kv.bwl.de Qualitätsentwicklung

Mehr

EnBW ODR Corporate Design Personalanzeigen

EnBW ODR Corporate Design Personalanzeigen Personalanzeigen Stand: Dezember 2016 Seite 1/11 Personalanzeigen 2/11 Übersicht Business Development Manager m/w Energie. Beweglich. Machen» Gestalten Sie mit uns die Energie der Zukunft!» EnBW ist Energie,

Mehr

EnBW Corporate Design Personalanzeigen

EnBW Corporate Design Personalanzeigen Personalanzeigen Stand: Dezember 2016 Seite 1/11 Personalanzeigen 2/11 Übersicht Business Development Manager m/w Energie. Beweglich. Machen» Gestalten Sie mit uns die Energie der Zukunft!» EnBW ist Energie,

Mehr

Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber

Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber www.die-besten-arbeitgeber.at 2 DIE VERANSTALTER SALZBURGER NACHRICHTEN Die Marke ist wie ein Fingerabdruck des Unternehmens, qualitativ

Mehr

Wir leben Natur. CD Manual Naturfreunde Österreich

Wir leben Natur. CD Manual Naturfreunde Österreich CD Manual Naturfreunde Österreich Einleitung 2 Identität Botschaft Werte Orientierung Ziele Strategie Corporate Identity Corporate Design Ein unverwechselbares Erscheinungsbild zu schaffen ist eine große

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

Hannah Lange Design. Editorial Corporate Design

Hannah Lange Design. Editorial Corporate Design Editorial Corporate Design Logogestaltung»Studio Einz«ist ein junges Grafikbüro in München, Gegründet 05 2013 steht es noch in den Startlöchern. Studio einz Das Logo symbolisiert das Aufbrechen des klassischen

Mehr

Corporate Design Richtlinien. für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg

Corporate Design Richtlinien. für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg TMB Fotoarchiv / Ihlow Corporate Design Richtlinien für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg HAUPTSTADTREGION BERLIN-BRANDENBURG zwei Länder ein Erscheinungsbild Inhalt Vorbemerkung...03

Mehr

Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation. Stand: 26. Oktober 2010

Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation. Stand: 26. Oktober 2010 Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation Stand: 26. Oktober 2010 Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation Seite 2 Inhalt Vorwort Basiselemente 3 Logo 4 Logoversionen 5

Mehr

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24 BASIS CD-MANUAL INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 1.0 Logotype 1 2.0 Farben 2 2.1 Farben 3 3.0 Schriften 4 3.1 Headlines 5 3.2 Sublines 6 3.3 Copies und Captions 7 3.4 Kleingedrucktes und Tabellen 8 3.5 Alternativschrift

Mehr

www.askoe.or.at CD-Manual

www.askoe.or.at CD-Manual www.askoe.or.at CD-Manual Das vorliegende Manual präsentiert das Ergebnis des Logo-Relaunches des Dachverbandes ASKÖ und soll allen Mitarbeitern und Funktionären, Sponsoren und Lieferanten Hilfe und Arbeitsgrundlage

Mehr

2. Auflage. AusgabeBayern. Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue. Patientinnen und Patienten in Ihrem. Einzugsbereich.

2. Auflage. AusgabeBayern. Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue. Patientinnen und Patienten in Ihrem. Einzugsbereich. Einzugsbereich. Patientinnen und Patienten in Ihrem AusgabeBayern TITEL 2012 2. Auflage Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue Patientinnen und Patienten in Ihrem Einzugsbereich.

Mehr

Eine persönliche Betreuung, gegenseitiges Vertrauen, ein überzeugender Job. Kundenbeziehungen, die anhalten.

Eine persönliche Betreuung, gegenseitiges Vertrauen, ein überzeugender Job. Kundenbeziehungen, die anhalten. Ev Simon, ganzheitliches Kommunikationsdesign Konzeption und Kreation für kreatives Direktmarketing, Kundenbindungsprogramme, Firmenidentität, Ausstellungsgestaltung Art Director bei führenden Schweizer

Mehr

piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009

piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009 piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009 piratenpartei Inhalt Inhalt Das Corporate Design ist ein zentrales Element der Identität der Piratepartei Lëtzebuerg. Es positioniert die

Mehr

Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications

Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications Inhalt 2 SpIel-Bau GmBh Corporate Identity, Corporate Design - Geschäftsausstattung 3 Produktgruppen

Mehr

Adidal Abou-Chamat. Enuncieation, 2001, 5-teilig, jeweils 100 x 80 cm, C-Print auf Aludibond

Adidal Abou-Chamat. Enuncieation, 2001, 5-teilig, jeweils 100 x 80 cm, C-Print auf Aludibond f ü r Sie Feugiamet ipit nit nonse magnibh euis dio corem dio dolut eril iriusto doleniat eraese conse mincin vel ullan verit in henit do con eros exeraesto consectet utat ullum vel eugait digna commolut

Mehr

Spielplan SaiSon 09/10

Spielplan SaiSon 09/10 Spielplan 1. BundeS liga SaiSon 09/10 Liebe Fußballfreunde und freundinnen! Eine neue Saison der FußballBundesliga steht bevor. Sicher können auch Sie es kaum erwarten, bis in den Stadien wieder der Ball

Mehr

Broschüre 148 x 210 (DIN A5), Rückseite und Titelseite

Broschüre 148 x 210 (DIN A5), Rückseite und Titelseite KSB Aktiengesellschaft / Stand Januar 201 ( GR) (5 GR) Höhe Imagebild 7,8, Texthöhe Adressen variabel 5,5 Überschrift mm. Hotline Deutschlandweit zu Ihrem Vertriebshaus aus dem Festnetz 0,1 /Minute (Mobilfunktarif

Mehr

UTB 2941 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage: Beltz Verlag Weinheim Basel Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Verlag Barbara Budrich Opladen Farmington Hi

UTB 2941 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage: Beltz Verlag Weinheim Basel Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Verlag Barbara Budrich Opladen Farmington Hi UTB 2941 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage: Beltz Verlag Weinheim Basel Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Verlag Barbara Budrich Opladen Farmington Hills facultas.wuv Wien Wilhelm Fink München A. Francke

Mehr

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein.

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Sie benötigen: DIN A4-Qualitätspapier oder -karton Anleitung: 1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Bei Verwendung von DIN A4-Kartonpapier legen Sie dieses in das

Mehr

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend finden Sie den Leitfaden zum Corporate Design (CD) für Printmedien

Mehr

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani Zürichsee Caravan Zürichsee Caravan Corporate Design Manual 2010 Samir Hasani Grundelemente 1.1 Naming 3 1.2 4 1.3 Farbe 6 1.4 Schriften 8 Anwendungsbereiche 2.1 Brief 9 2.2 Kuvert 10 2.3 Visitenkarten

Mehr

KUNSTAREAL WAS KANNST DU?

KUNSTAREAL WAS KANNST DU? KUNSTAREAL WAS KANNST DU? WIE POSITIONIERST DU DICH AUF INTERNATIONALER EBENE? WELCHE BEDEUTUNG HAST DU IM MÜNCHNER KONTEXT? WAS KÖNNEN DEINE TEILE? EXHIBITION ROAD LONDON MUSEUMSMEILE BONN KUNSTMEILE

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 10 Digitale Medien. Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen Die -Signatur

Inhaltsverzeichnis. 10 Digitale Medien. Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen Die  -Signatur 10 Inhaltsverzeichnis 10 10 01 Die E-Mail-Signatur 10 02. 01 Die Leitmarke sachsen.de Vermaßung und Aufbau 10 03. 01 Internet Die Startseite 10 03. 02 Internet Die Themenseite 10 03. 03 Internet Die Portalseiten

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

Richtlinien für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen

Richtlinien für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen Richtlinien für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen April 2017 0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Wortmarke 2 Farben/Typografie 3 Pflichtelemente 4 Raster 5 Vermassung 6 Navigation

Mehr

GUSTO. Ein Blech voll Kuchenglück Himmlische Kreationen von Spitzenkonditorin Ioana Cornea aus Wien. Borschtsch Russisch für Anfänger

GUSTO. Ein Blech voll Kuchenglück Himmlische Kreationen von Spitzenkonditorin Ioana Cornea aus Wien. Borschtsch Russisch für Anfänger GUSTO April 2009 Das Österreichische Kochjournal Impressum Post-Adresse der Redaktion Ferdinandstraße 4, 1020 Wien Telefon 01.86.331.5301 Fax 01.86.331.5610 e-mail redaktion@gusto.at Chefredakteur Wolfgang

Mehr

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Design Guidelines Inhalt Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Logo Das Logo 1 Logovariationen 2 Richtige Verwendung des Logos 3 Zu vermeiden 4 Geschützter Bereich und Mindestgrösse 5 Farben Farbpalette

Mehr

Portfolio. Tanja Wittig. bsc creative media and technologies

Portfolio. Tanja Wittig. bsc creative media and technologies Portfolio Tanja Wittig bsc creative media and technologies fotograf ie konzept new media (video und sound) web print corporate design creativity campaign Final Year Individual Project University of Bradford,

Mehr

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig)

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) Ärzte Betroffene Information Vorbeugen Informieren Verbinden Auffangen

Mehr

Scriptum. The Stairs. Der neue fesselnde Roman von Pieter de Vries fasziniert alle Seite 12

Scriptum. The Stairs. Der neue fesselnde Roman von Pieter de Vries fasziniert alle Seite 12 Das moderne Literaturmagazin Nr. 24 Mai 2007 2,70 Scriptum Afrika Ein Kontinent erwacht Lesen Sie Geschichten aus faszinierenden Ländern: Seite 10 The Stairs Der neue fesselnde Roman von Pieter de Vries

Mehr

Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug. Grundsätze und Richtlinien

Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug. Grundsätze und Richtlinien Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug Grundsätze und Richtlinien Inhalt Einführung Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug 2 Vorwort des

Mehr

Mediadaten 2016. Verteiler. Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000. Auslage / Verteilung.

Mediadaten 2016. Verteiler. Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000. Auslage / Verteilung. www.faktor-magazin.de ENTSCHEIDER MEDIEN GMBH DAS ENTSCHEIDER-MAGAZIN FÜR DIE REGION GÖTTINGEN Mediadaten 2016 Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000 Geschäftsführender

Mehr

Gesucht. Partner für große Sprünge.

Gesucht. Partner für große Sprünge. Gesucht. Partner für große Sprünge. Foto: weinfranz.at Service und Richtlinien für Kooperationspartner der Marke Mostviertel mostviertel.bild-online.at www.mostviertel.info Unverwechselbar. Wo Mostviertel

Mehr

Familienbroschüre. der Stadt Datteln

Familienbroschüre. der Stadt Datteln Familienbroschüre der Stadt Datteln Was steckt hinter Ihrer Steckdose? Wir zeigen es Ihnen. In unseren Infozentren erfahren Sie alles, was Sie wissen wollen. Zum Beispiel, wie wir den Strom von morgen

Mehr

anatomie der schrift

anatomie der schrift anatomie der schrift buchstaben-arten Herbangitoys Majuskel Großbuchstaben oder Versalien Minuskel Kleinbuchstaben oder Gemeine Herbangitoys Majuskel Großbuchstaben oder Versalien Kapitälchen (Caps)»kleine«Majuskeln

Mehr

ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt des Sports! ETV-Styleguide Seite 1

ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt des Sports! ETV-Styleguide Seite 1 ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt ETV-Styleguide des Sports! Seite 1 Einführung und Inhalt Der Eimsbütteler Turnverband e.v. startet neu durch und will sich in Hamburg als Nr. 1 im Wettkampf und Breitensport

Mehr

Empfehlungen für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen

Empfehlungen für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen Empfehlungen für die Gestaltung von nationalen E-Government-Portalen Juli 2017 0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Wortmarke 2 Farben/Typografie 3 Empfohlene Elemente 4 Raster 5 Vermassung 6 Navigation

Mehr

feed your head! Die Grazer Wandzeitung Sept./Oktober 2009 Ausgabe #30 Foto: photocase.com suze

feed your head! Die Grazer Wandzeitung Sept./Oktober 2009 Ausgabe #30 Foto: photocase.com suze um vel euipit lum ad dolute dolore modit, vullam nostrud te consendit iureriure ero odo commod ex estrud tet ea facilis eu facip elendigna feugait ipisim iure volor sequis dolore feugait nonsed ex ex et,

Mehr

aktuell informativ kompetent

aktuell informativ kompetent MEDIADATEN 2017 aktuell informativ kompetent Preisliste Nr. 9 gültig ab 01.01.2017 Das Redaktionskonzept Das Spenger Echo ist ein modernes, monatlich erscheinendes Stadtmagazin mit regelmäßig wiederkehrenden

Mehr

IG Metall Jugend Corporate Design Manual. Hallo!

IG Metall Jugend Corporate Design Manual. Hallo! IG Metall Jugend Corporate Design Manual Hallo! 2 Konzept Der neue visuelle Auftritt der IG Metall Jugend wurde nah am Corporate Design der Gesamtorganisation entwickelt. Das neue Design knüpft an Bewährtes

Mehr

Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH]

Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH] Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH] Chancen. Perspektiven. Ziele. Hochschulentwicklungsplan 2008 Wissenschaftliche Beiträge Erkenntnisse. Konzepte. Projekte. Transferangebote Forschung Lehre Technologietransfer

Mehr

INHALT LUEG LUEG

INHALT LUEG LUEG IM ÜBERBLICK INHALT Unser Anspruch 4-5 Unsere Geschichte 6-7 LUEG heute 8-9 Die Unternehmensgruppe 10-11 Partner für Ihr Business 12-13 Kompetenz für Nutzfahrzeuge 14-15 LUEG Nutzfahrzeug Services 16-17

Mehr

Vorwort und Inhaltsverzeichnis 1. Basiselemente. Geschäftspapiere. Broschüren. Inserate. Plakate PDF MAC 0.00 1.00 2.00 3.00 4.00 5.00 6.

Vorwort und Inhaltsverzeichnis 1. Basiselemente. Geschäftspapiere. Broschüren. Inserate. Plakate PDF MAC 0.00 1.00 2.00 3.00 4.00 5.00 6. MAC Vorwort und Inhaltsverzeichnis Basiselemente.0.00 Logo Seite Logo mit und ohne Institutsbezeichnung.0 Farben Seite 5 -farbig Pantone -farbig CMYK -farbig RGB -farbig Schwarz.0 Schriften Seite 6.00

Mehr

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen?

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Agentur für Design und Kommunikation Vortrag Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Definition»Corporate Identity ist die strategisch geplante und operativ eingesetzte

Mehr

Richtlinie slowup-corporate Design 2012 R1

Richtlinie slowup-corporate Design 2012 R1 Richtlinie slowup-corporate Design 2012 R1 Richtlinie slowup-corporate Design 2012 R1 1. Allgemeines 2. slowup-logo 3. slowup als Text 4. Elemente 5. Vermassung 6. Anwendung der Elemente 7. Regionale Webseiten

Mehr