Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Corporate Design

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Corporate Design"

Transkript

1 Corporate Design Das visuelle Erscheinungsbild der römisch-katholischen Landeskirche

2 Inhalt 3 Vorwort 4 Logo 12 Typografie 13 Farben 14 Bildsprache 15 Briefschaften 18 -Absender 19 Flyer 26 Reglemente 27 Jahresbericht 28 Übrige Publikationen 29 Internet 30 Präsentationen 31 Inserate 32 Beschriftung 33 Kontrolle, Dynamik

3 VORWORT Grundsätzliches Das CD dient nach aussen der Unterscheidung von anderen Einrichtungen und kann nach innen eine identifikationsfördernde Wirkung haben. Damit ein durchgehendes Corporate Design für alle Kommunikationsinstrumente der Römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Luzern gewährleistet ist, wurde eine gesamtheitliche Gestaltung geschaffen, welche den Umgang mit Logo, Farben und Typografie über alle Kommunikationsplattformen hinweg regelt. Damit ein durchgehendes Corporate Design möglich ist, muss es konsequent angewendet werden. Die Konsistenz des Auftrittes soll immer wieder neu überprüft werden. Trotzdem ist das Corporate Design nicht etwas starr Gegebenes, es soll durchaus eine gewisse, kontrollierte Dynamik haben und von Zeit zu Zeit angepasst werden. Bevor Sie Gestaltungsaufgaben im Rahmen des CD der Römisch-katholischen Landeskirche angehen, sollten Sie sich mit den entsprechenden Regeln auf den folgenden Seiten vertraut machen.

4 Logo Grundsätzlich _ Proportionen _ Bildmarke Logo Das Logo der Römisch-katholischen Landeskirche baut sich aus der Bildmarke und der Wortmarke auf. Die Reproduktion erfolgt wenn immer möglich ab Original-EPS-Datei (Datei bei der zuständigen Stelle anfordern). Ausser der proportionalen Grössenänderung darf am Logo nichts geändert werden. Proportionen Die Proportionen zwischen Bild- und Wortmarke sind gegeben, die Grösse ist variabel. Bildmarke Die Bildmarke kann für sich alleine stehen.

5 Logo Freiraum _ Minimalgrösse _ Mit Adresse Minimaler Freiraum Der minimale Freiraum um das Logo entspricht der Höhe des rechten Elementes der Bildmarke. 7.5 mm Minimalgrösse Bei der Minimalgrösse hat das Logo eine Höhe von 7.5 mm. Logo mit Adresse Erscheint das Logo mit Adresse, so ist diese deutlich kleiner, nicht fett und vom Logo abgesetzt zu halten. Abendweg 1, Postfach, 6000 Luzern 6 Kommunikation Unterlogo und Adresse Es gilt das Gleiche wie beim Mutterlogo. Abendweg 1, Postfach, 6000 Luzern 6

6 Logo Unterlogos Synode Unterlogos 2-farbig Synodalrat Synodalverwaltung Pfarreientwicklung und Diakonie Behindertenseelsorge Religionsunterricht und Gemeindekatechese Kommunikation askja kirchliche Jugendarbeit Pensionskasse

7 Logo schwarz/weiss _ negativ _ farbiger Hintergrund Logo Schwarz-Weiss-Umsetzung Bei der Schwarz/Weiss-Umsetzung des Logos ist die Bildmarke 100% schwarz. Negativumsetzung Es besteht keine Negativumsetzung des Logos. Logo auf farbigem Hintergrund Ist der Hintergrund die Eigenfarbe (blau) der Bildmarke, wird die Bildmarke schwarz dargestellt

8 typografie Fachstellen s/w Synode Unterlogos Schwarz-Weiss-Umsetzung Synodalrat Pfarreientwicklung und Diakonie Behindertenseelsorge Religionsunterricht und Gemeindekatechese Kommunikation askja kirchliche Jugendarbeit Pensionskasse Synodalverwaltung

9 Logo Farben Logo Farben Die Bildmarke ist vorzugsweise blau Farbton siehe unten. Die Wortmarke ist 100% schwarz. Blauer Farbton der Bildmarke: Pantone 286 CVC Pantone 286 CVU Pantone 286 CVU CMYK C 84 %, M 70 %, Y 0 %, K 0 % RGB Rot 54, Gelb 86, Blau 170 Schwarz/Weiss-Umsetzung und Wortmarke: schwarz Pantone 286 CVC Ralfarben: RAL 5002 Webfarben: 3656aa CMYK C 84 % M 70 % Y 0 % K 0 % RGB Rot 54 Gelb 86 Blau 170 schwarz

10 LOGO Not to do Schrifttyp Verwendung eines anderen Schrifttypes für die Wortmarke Proportionen Veränderung der Proportionen Bild- und Wortmarke Röm.-kath. Landeskirche Abkürzung Verwendung von Abkürzungen Wortmarke Änderung der Anordnung der Wortmarke Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Negativ-Umsetzung Es gibt keine Negativ-Umsetzung 10

11 Logo Not to do Farbige Textmarke Die Textmarke ist immer schwarz Bunte Bildmarke Die Bildmarke ist ausser blau (siehe Farben) nie bunt. Grauumsetzung Es besteht keine Grau-Umsetzung Verziehen des Logos Kein Verziehen des Logos Schattensetzung Das Logo hat nie einen Schatten 11

12 typografie Hausschrift _ Auszeichnungen _ Negativtext Frutiger Light abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ äüöss!? $%&/({})=<>,;.:-_# +*^ Frutiger Bold abcdefghitjklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ äüöss!? $%&/({})=<>,;.:-_# +*^ Hausschrift Die Hausschrift der Landeskirche ist die Frutiger. Für den Lauftext wird die Frutiger Light 10 Punkt verwendet, der Durchschuss beträgt 14 Punkt. Auszeichungen Für Auszeichungen wird die Frutiger Bold oder Italic verwendet werden. Frutiger Italic abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ äüöss!? $%&/({})=<>,;.:-_# +*^ Frutiger Roman abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ äüöss!? a $%&/({})=<>,;.:-_# +*^ Negativtext Für Negativ-Text wird die Frutiger Roman verwendet. 12

13 Farben Hausfarbe _ Farbklima Hausfarbe Die Hausfarbe der Landeskirche ist das Blau des Logos Farbklima Wenn Buntfarben eingesetzt werden, möglichst leuchtende, unverschmutzte Farben verwenden. Pantone 286 CVU Pantone 286 CVC CMYK C 84 % M 70 % Y 0 % K 0 % RGB Rot 54 % Gelb 86% Blau 170% schwarz mögliche Buntfarben 13

14 Bildsprache Bildwelt Die Bildwelt Die römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern achtet auf eine bewusste, prägende Bildsprache. Der Fokus der Bildaussagen konzentriert sich auf Menschen, Mensch, Leben, Natur... (Belebtes ist Unbelebtem vorzuziehen). 14

15 Briefschaften Briefpapier _ Couvert _ Visitenkarte Kommunikation Briefpapier Das Blau des Logos wird vorgedruckt. Die schwarzen Elemente werden ab eingerichteter Word-Datei gedruckt. Dominik Thali Abendweg 1, Postfach 6000 Luzern 6 Tel Fax Hans Muster Reusszopf Luzern Couvert Die Couverts werden professionell zweifarbig gedruckt. Luzern, 3. November 2007 Betreff: Briefpapier Visitenkarte Die Visitenkarten werden professionell zweifarbig gedruckt. Sehr geehrter Herr Muster Iquipit lute do duis at aliscinim iure consequat enit veraess equat. Duipsustrud modiat wis eumsan henibh euis adipisl duipit ut veliquamet nostrud minim ex eu feummy nulputat, consectem del duisi blaore facil ulpute min ent digna feugue molobore vel er augiatie ming ea consectet, quam accum vero core duis nos eum quis aci tinim autpat utat ipsum num eumsandit lumsan ea facip enim zzrit nim elestis adionsed dipit wisim do con velesto odigna augait nullandreet, cor in ex ex erat. Rud dipsum alit, con henis euissequi tionsendiam eliquatum in henibh et, quam, venibh ea facinci tet lamet prat vullaoreet, quat. Ut iureet pratio eugiam erilit, vel dolor sustrud exero ex et lum enibh ex etum iliquipis et wis ero dunt et acilla consequ ipsumsan volorper auguer augue doluptate min henisi. Tat. Nos nos adio conulputem velit wisit iurero commolore Römisch-katholische te doloreet, vendio Landeskirche odiam, core molutatio ea feum nim non ulput dunt utatiss equat. des Ut amcor Kantons se feugait Luzern la facip eum iure dolesse quatet, vullums andreetum ip eu feugiamet dolore Behindertenseelsorge consequam, consequissim digna facil irilit, quis adiat acilism odolor sis alit lorperilit vullan ullaore tionseq uismolore do dunt in ut dolorem in et vel eum vel ute tio dolorpero odolestie min esse Abendweg velismolute 1, Postfach, dolore 6000 eu feumsan Luzern 6 vulluptat wisim zzriure do eum am, velessed min vel dolorper sed te facil doluptation exeros nulputat, consed modions ectet, qui te doluptat. Dolummo diamet acil iure cortie modignis eros el dolum eugue feuis ese magnis atio odipit vent lor sequisim in ex er si. Mit freundlichen Grüssen Dominik Thali Hans Muster Reusszopf Luzern 15

16 Briefschaften Schnellbrief_ Briefpapier ohne Adressblock _ Antwortkarte Kommunikation Dominik Thali Abendweg 1, Postfach 6000 Luzern 6 Tel Fax Briefpapier ohne Adressblock Voreingerichtete Word-Datei Schnellbrief Voreingerichtete Word-Datei Antwortkarte Voreingerichtete Word-Datei Text Kommunikation Dominik Thali Abendweg 1, Postfach 6000 Luzern 6 Tel Fax Hans Muster Reusszopf Luzern Luzern, 3. November 2007 Betreff Auf Ihren Wunsch Zu Ihrer Information Zur Stellungnahme Zur Genehmigung Zur Unterschrift Bitte rufen Sie an Zur Behandlung Zu Ihren Akten Bitte zurücksenden Besprechung vom Telefon vom Ihr Schreiben vom Sie erhalten Bemerkungen Behindertenseelsorge Abendweg 1, Postfach, 6000 Luzern 6 Freundliche Grüsse Kommunikationsstelle Dominik Thali 16

17 Briefschaften Stand Briefpapier 12,7 mm 8.5 mm Kommunikation Dominik Thali Abendweg 1, Postfach 6000 Luzern 6 Tel Fax mm 55 mm Hans Muster Reusszopf Luzern Stand Briefpapier Der Stand des Korrespondenztextes ist auf der beiliegenden CD in einer Worddatei definiert. Die Hausschrift für die Korrespondenz ist die Frutiger Light 10 Punkt. Auszeichnungen: Frutiger Bold 10 Punkt, der Durchschuss beträgt 14 Punkt. 30 mm Luzern, 3. November 2007 Betreff: Briefpapier Sehr geehrter Herr Muster Iquipit lute do duis at aliscinim iure consequat enit veraess equat. Duipsustrud modiat wis eumsan henibh euis adipisl duipit ut veliquamet nostrud minim ex eu feummy nulputat, consectem del duisi blaore facil ulpute min ent digna feugue molobore vel er augiatie ming ea consectet, quam accum vero core duis nos eum quis aci tinim autpat utat ipsum num eumsandit lumsan ea facip enim zzrit nim elestis adionsed dipit wisim do con velesto odigna augait nullandreet, cor in ex ex erat. Rud dipsum alit, con henis euissequi tionsendiam eliquatum in henibh et, quam, venibh ea facinci tet lamet prat vullaoreet, quat. Ut iureet pratio eugiam erilit, vel dolor sustrud exero ex et lum enibh ex etum iliquipis et wis ero dunt et acilla consequ ipsumsan volorper auguer augue doluptate min henisi. Tat. Nos nos adio conulputem velit wisit iurero commolore te doloreet, vendio odiam, core molutatio ea feum nim non ulput dunt utatiss equat. Ut amcor se feugait la facip eum iure dolesse quatet, vullums andreetum ip eu feugiamet dolore consequam, consequissim digna facil irilit, quis adiat acilism odolor sis alit lorperilit vullan ullaore tionseq uismolore do dunt in ut dolorem in et vel eum vel ute tio dolorpero odolestie min esse velismolute dolore eu feumsan vulluptat wisim zzriure do eum am, velessed min vel dolorper sed te facil doluptation exeros nulputat, consed modions ectet, qui te doluptat. Dolummo diamet acil iure cortie modignis eros el dolum eugue feuis ese magnis atio odipit vent lor sequisim in ex er si. Mit freundlichen Grüssen Dominik Thali 17

18 -Absender -Absender Die Landeskirche hat ein einheitliches Erscheinungbild beim -Absender. Kommunikation Dominik Thali Abendweg 1, Postfach 6000 Luzern 6 Tel Fax

19 flyer A5 Flyer, schwarz-weiss Pfarreientwicklung und Diakonie A5 Flyer A4 auf A5 gefalzt Voreingerichtete Word-Datei Donnerstag. 25. Oktober 2007 Wachsen ein Leben lang Spirituelle Einladungen /Aufgaben in der dritten Lebensphase Wachsen ein Leben lang Ein Leben lang wachsen Putet dunt lorem Vendio delenisi blaortin ullam, consed tat volorperos do odo eliquam enibh eugue consenim do odo con hent wisim nis ent nonse veliquipis eliquisi et wis nisi.xer si erat. Od dolorpero commy nostis num nummoluptat. Nibh ex eugiam iriusci liquat. Elit prat, sit dunt iliquatuer iuscilla feugiamet, consequisi. Dignit do delessed elit pratincinis atue ea ad tis autat. Nullam, venis alis exerci enim doloborper sisi. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat.erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil eugiat. Ut vel do eugait lore veliqui te commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. Modignissim veros Esting eril ent autat velenibh eum ilit irit irillam commolor. iureetu mmodignit ut iure dolortionse magnis nonum zzrit alissi te min utat. Duismodiamet autet dui tiniamcon ullummodip ex et, quis del do dignit ver augait volor inibh ea facip eumsan hendre modiam, si bla aute ea facillaore. Faci tie elent ad ming et atuercip eu feumsan drerit, sum dipis del ulputatem quisl ilis at. Duisim ip exer ing erciliq uisissi. Tuerosto ero od magna amet, commy nim vulla accum verostie moloree tummodit wissed modolor sent ipit iurer suscips usciliquat. Sisit lobor auguer sectet acilit aci tem ad dolobore molorperos atet lorperi llamcore tie ming eugait veliquis adio eugait landre elismoluptat volor nonsenisi. Dolese te et ero erilit eril ero od minibh eugait exerit lan utat nisl ent veraesto diam nos nonulpute modit utat. Ut prat illa feu faccummy nibh ex et, commy nonsecte te dit. Putet dunt lorem Vendio delenisi blaortin ullam, consed tat volorperos do odo eliquam enibh eugue consenim do odo con hent wisim nis ent nonse veliquipis eliquisi et wis nisi.xer si erat. Od dolorpero commy nostis num nummoluptat. Nibh ex eugiam iriusci liquat. Elit prat, sit dunt iliquatuer iuscilla feugiamet, consequisi. Dignit do delessed elit pratincinis atue ea ad tis autat. Nullam, venis alis exerci enim doloborper sisi. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat.erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil eugiat. Ut vel do eugait lore veliqui te commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. Modignissim veros Esting eril ent autat velenibh eum ilit irit irillam commolor. iureetu mmodignit ut iure dolortionse magnis nonum zzrit alissi te min utat. Duismodiamet autet dui tiniamcon ullummodip ex et, quis del do dignit ver augait volor inibh ea facip eumsan hendre modiam, si bla aute ea facillaore. Faci tie elent ad ming et atuercip eu feumsan drerit, sum dipis del ulputatem quisl ilis at. Duisim ip exer ing erciliq uisissi. Tuerosto ero od magna amet, commy nim vulla accum verostie moloree tummodit wissed modolor sent ipit iurer suscips usciliquat. Sisit lobor auguer sectet acilit aci tem ad dolobore molorperos atet lorperi llamcore tie ming eugait veliquis adio eugait landre elismoluptat volor nonsenisi. Dolese te et ero erilit eril ero od minibh eugait exerit lan utat nisl ent veraesto diam nos nonulpute modit utat. Ut prat illa feu faccummy nibh ex et, commy nonsecte te dit. 19

20 Flyer A5 Flyer, farbig Pfarreientwicklung und Diakonie A5 Flyer A4 auf A5 gefalzt Voreingerichtete Word-Datei Donnerstag. 25. Oktober 2007 Wachsen ein Leben lang Spirituelle Einladungen / Aufgaben in der dritten Lebensphase Wachsen ein Leben lang Wachsen ein Leben lang Putet dunt lorem Vendio delenisi blaortin ullam, consed tat volorperos do odo eliquam enibh eugue consenim do odo con hent wisim nis ent nonse veliquipis eliquisi et wis nisi.xer si erat. Od dolorpero commy nostis num nummoluptat. Nibh ex eugiam iriusci liquat. Elit prat, sit dunt iliquatuer iuscilla feugiamet, consequisi. Dignit do delessed elit pratincinis atue ea ad tis autat. Nullam, venis alis exerci enim doloborper sisi. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat.erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil eugiat. Ut vel do eugait lore veliqui te commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. Modignissim veros Esting eril ent autat velenibh eum ilit irit irillam commolor. iureetu mmodignit ut iure dolortionse magnis nonum zzrit alissi te min utat. Duismodiamet autet dui tiniamcon ullummodip ex et, quis del do dignit ver augait volor inibh ea facip eumsan hendre modiam, si bla aute ea facillaore. Faci tie elent ad ming et atuercip eu feumsan drerit, sum dipis del ulputatem quisl ilis at. Duisim ip exer ing erciliq uisissi. Tuerosto ero od magna amet, commy nim vulla accum verostie moloree tummodit wissed modolor sent ipit iurer suscips usciliquat. Sisit lobor auguer sectet acilit aci tem ad dolobore molorperos atet lorperi llamcore tie ming eugait veliquis adio eugait landre elismoluptat volor nonsenisi. Dolese te et ero erilit eril ero od minibh eugait exerit lan utat nisl ent veraesto diam nos nonulpute modit utat. Ut prat illa feu faccummy nibh ex et, commy nonsecte te dit. Putet dunt lorem Vendio delenisi blaortin ullam, consed tat volorperos do odo eliquam enibh eugue consenim do odo con hent wisim nis ent nonse veliquipis eliquisi et wis nisi.xer si erat. Od dolorpero commy nostis num nummoluptat. Nibh ex eugiam iriusci liquat. Elit prat, sit dunt iliquatuer iuscilla feugiamet, consequisi. Dignit do delessed elit pratincinis atue ea ad tis autat. Nullam, venis alis exerci enim doloborper sisi. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat.erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil eugiat. Ut vel do eugait lore veliqui te commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. Modignissim veros Esting eril ent autat velenibh eum ilit irit irillam commolor. iureetu mmodignit ut iure dolortionse magnis nonum zzrit alissi te min utat. Duismodiamet autet dui tiniamcon ullummodip ex et, quis del do dignit ver augait volor inibh ea facip eumsan hendre modiam, si bla aute ea facillaore. Faci tie elent ad ming et atuercip eu feumsan drerit, sum dipis del ulputatem quisl ilis at. Duisim ip exer ing erciliq uisissi. Tuerosto ero od magna amet, commy nim vulla accum verostie moloree tummodit wissed modolor sent ipit iurer suscips usciliquat. Sisit lobor auguer sectet acilit aci tem ad dolobore molorperos atet lorperi llamcore tie ming eugait veliquis adio eugait landre elismoluptat volor nonsenisi. Dolese te et ero erilit eril ero od minibh eugait exerit lan utat nisl ent veraesto diam nos nonulpute modit utat. Ut prat illa feu faccummy nibh ex et, commy nonsecte te dit. 20

21 flyer A5 Flyer mit Anmeldetalon Pfarreientwicklung, Diakonie A5 Flyer mit Anmeldetalon und Veranstaltungsinfos A4 auf A5 gefalzt Voreingerichtete Word-Datei Donnerstag. 25. Oktober 2007 Wachsen ein Leben lang Spirituelle Einladungen /Aufgaben in der dritten Lebensphase 21

22 flyer A5 Flyer, zweispaltige Variante Pfarreientwicklung, Diakonie A5 Flyer. zweispaltige Variante A4 auf A5 gefalzt Voreingerichtete Word-Datei Donnerstag. 25. Oktober 2007 Wachsen ein Leben lang Spirituelle Einladungen /Aufgaben in der dritten Lebensphase Wachsen in Leben lang Ein Leben lang wachsen Putet dunt lorem Vendio delenisi blaortin ullam, consed tat volorperos do odo eliquam enibh eugue consenim do odo con hent wisim nis ent nonse veliquipis eliquisi et wis nisi.xer si erat. Od dolorpero commy nostis num nummoluptat. Nibh ex eugiam iriusci liquat. Elit prat, sit dunt iliquatuer iuscilla feugiamet, consequisi. Dignit do delessed elit pratincinis atue ea ad tis autat. Nullam, venis alis exerci enim doloborper sisi. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat. Erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil eugiat. Ut vel do eugait lore veliqui te commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. Modignissim veros Ommy nullutat. Rud dolore molobore dolore velit, veriure raessisl ulput venibh euis dolesectet nullaore dolestie digna conummolor si tis euguero odi- gna facipsu scidui tio dignis am, quam vel ing ea faccumsan ullum nonsed et lor adignisi. Im zrillan henibh eugiamet adionse magna feu faccum quis dolor ing ex etum nostie core vel dit lut pratummy nosto. Os nummodo lummolo bortismodiat ilis nullam qui tatio odolore riuscillam quat wisl eriuscinit ad ex er at utpat, consed tem quamcon sequate velisl et am quismod olorem enim niamet il utat. Duis exer sum vel ing ex ex er sectem riure deliquipit loboreet wisl utat. quatue min henisci ting ex exeros at luptatio commodolent enit la feugait irit ut autpat at Henim et dunt wis niamet inis nulla aut auguer alis nim voleniating esequamcore feummolut luptat. Cor ad dolore magna feuguer aestrud eriliquatie del eum do od tem quatue min henisci ting ex exeros at luptatio commodolent enit. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat. Erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil eugiat. Putet dunt lorem Vendio delenisi blaortin ullam, consed tat volorperos do odo eliquam enibh eugue consenim do odo con hent wisim nis ent nonse veliquipis eliquisi et wis nisi.xer si erat. Od dolorpero commy nostis num nummoluptat. Nibh ex eugiam iriusci liquat. Elit prat, sit dunt iliquatuer iuscilla feugiamet, consequisi. Dignit do delessed elit pratincinis atue ea ad tis autat. Nullam, venis alis exerci enim doloborper sisi. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat. Erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil eugiat. Ut vel do eugait lore veliqui te commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. Modignissim veros Ommy nullutat. Rud dolore molobore dolore velit, veriure raessisl ulput venibh euis dolesectet nullaore dolestie digna conummolor si tis euguero odigna facipsu scidui tio dignis am, quam vel ing ea faccumsan ullum nonsed et lor adignisi. Im zrillan henibh eugiamet adionse magna feu faccum quis dolor ing ex etum nostie core vel dit lut pratummy nosto deliquis numsan essequis nullam, velis adip enisim ing etueraessit vulla core el dunt ex et doluptat. Duisi. Os nummodo lummolo bortismodiat ilis nullam qui tatio odolore riuscillam quat wisl eriuscinit ad ex er at utpat, consed tem quamcon sequate velisl et am quismod olorem enim niamet il utat. Duis exer sum vel ing ex ex er sectem zzriure deliquipit loboreet wisl utat. quatue min henisci ting ex exeros at luptatio commodolent enit la feugait irit ut autpat at Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat. Erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit. Unsed magnit in vercil eugiat. Ut vel do eugait lore veliqui te commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. 22

23 flyer A6/5 Flyer, schwarz-weiss A4 auf A6/5 gefalzt, schwarz-weiss Voreingerichtete Word-Vorlage Hörbehinderte Blinde Körperbehinderte San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gehöhrlose Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim zzrit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. Putpat, consecte tat ing eu feummol essequi te doloborem ipiscipsum nummy nibh euis nostrud ea feuipit ing et adiam augueraessit prat, quatums andions equisit wisit wis delestrud magna feugait praestrud euisit laoreet, conum augait alit wis dolestisim vel in ulputatie con henib. San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim rit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim rit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. lore etuero odo delestrud mincidunt ulluptat laorper aciliquam num veliquam zzrilit veliquat, quat. Met, coreet, suscil exerat, velisim veliquam vel il utat. Duisim velesequis enisit iureetue vel et, quis nullan henibh Katholische Behindertenseelsorge Jahresprogramm

24 flyer A6/5 Flyer, farbig A4 auf A6/5 gefalzt, schwarz-weiss Voreingerichtete Word-Vorlage Hörbehinderte Blinde Körperbehinderte San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gehöhrlose Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim zzrit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. Putpat, consecte tat ing eu feummol essequi te doloborem ipiscipsum nummy nibh euis nostrud ea feuipit ing et adiam augueraessit prat, quatums andions equisit wisit wis delestrud magna feugait praestrud euisit laoreet, conum augait alit wis dolestisim vel in ulputatie con henibh. San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim rit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim rit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. lore etuero odo delestrud mincidunt ulluptat laorper aciliquam num veliquam zzrilit veliquat, quat. Met, coreet, suscil exerat, velisim veliquam vel il utat. Duisim velesequis enisit iureetue vel et, quis nullan henibh Katholische Behindertenseelsorge Jahresprogramm

25 flyer Flyer mit Partnern Flyer mit Institutionen Hörbehinderte Blinde Körperbehinderte San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gehöhrlose Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim zzrit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. Putpat, consecte tat ing eu feummol essequi te doloborem ipiscipsum nummy nibh euis nostrud ea feuipit ing et adiam augueraessit prat, quatums andions equisit wisit wis delestrud magna feugait praestrud euisit laoreet, conum augait alit wis dolestisim vel in ulputatie con henibh. San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim rit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. San ero coreet At sustrud erostrud mincili quatums andiat. Ud eum nit, vulla feugue dunt praestie deliquat adiat wisisl eniam vulputatie dolor iusto od ea facidunt at. Ut auguer iusto odoluptat. Ut la facing ea faccumsan eriusting erci tin exeros nulla facin ulla alit, quissequi estis alit niam volor sequisc iniat. Gottesdienste Aliquisi blaorerci blan utatet wismod erciduis acidunt nonum veros nulputem diamet aut aci elenim dolore venibh esequat in utpat, cortis dolessed dolupta tumsandio conse diam velese enit iure dolobore velismod enisit aut iustrud tat veros alis duisci bla feu facidunt alis acipit augue mod eu feum init illa faciliquam ver sim rit eum el iureet illa adit, commodo luptat aliquisit, quisis endiamc onullaore dionsed etum aliquatuer aliquat. lore etuero odo delestrud mincidunt ulluptat laorper aciliquam num veliquam zzrilit veliquat, quat. Met, coreet, suscil exerat, velisim veliquam vel il utat. Duisim velesequis enisit iureetue vel et, quis nullan henibh Ökumenischer Trauerzyklus Jahresprogramm

26 Reglemente Reglemente Reglemente Reglemente werden im Sinne des CD gestaltet. Schriften sind gegeben. Kommunikationskonzept 26

27 Jahresbericht Gestaltungsskizze Gestaltungsskizze Der Jahresbericht wird bei der Produktion angepasst. 27

28 Publikationen Übrige Publikationen Professionell hergestellte Broschüren Werden bei der konkreten Produktion dem CD angepasst und im Manual übernommen. Hausbroschüre Wird bei einer Neuproduktion ans CD angepasst. Einladungskarten Werden bei der konkreten Produktion dem CD angepasst. Pfarreientwicklung und Diakonie Wachsen ein Leben lang Wachsen ein Leben lang Putet dunt lorem Vendio delenisi blaortin ullam, consed tat volorperos do odo eliquam enibh eugue consenim do odo con hent wisim nis ent nonse veliquipis eliquisi et wis nisi.xer si erat. Od dolorpero commy nostis num nummoluptat. Nibh ex eugiam iriusci liquat. Elit prat, sit dunt iliquatuer iuscilla feugiamet, consequisi. Dignit do delessed elit pratincinis atue ea ad tis autat. Nullam, venis alis exerci enim doloborper sisi. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat.erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos Wir enisl über ut dolobor uns sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil Wir eugiat. wollen Ut vel do eugait eine lore Kirche veliqui te leben, commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. die auf den Menschen zugeht Modignissim veros Esting eril ent autat velenibh eum ilit irit irillam commolor. iureetu mmodignit ut iure dolortionse magnis nonum zzrit alissi te min utat. Duismodiamet autet dui tiniamcon ullummodip ex et, quis del do dignit ver augait volor inibh ea facip eumsan hendre modiam, si bla aute ea facillaore. Faci tie elent ad ming et atuercip eu feumsan drerit, sum dipis del ulputatem quisl ilis at. Duisim ip exer ing erciliq uisissi. Tuerosto ero od magna amet, commy nim vulla accum verostie moloree tummodit wissed modolor sent ipit iurer suscips usciliquat. Sisit lobor auguer sectet acilit aci tem ad dolobore molorperos atet lorperi llamcore tie ming eugait veliquis adio eugait landre elismoluptat volor nonsenisi. Dolese te et ero erilit eril ero od minibh eugait exerit lan utat nisl ent veraesto diam nos nonulpute modit utat. Ut prat illa feu faccummy nibh ex et, commy nonsecte te dit. Putet dunt lorem Vendio delenisi blaortin ullam, consed tat volorperos do odo eliquam enibh eugue consenim do odo con hent wisim nis ent nonse veliquipis eliquisi et wis nisi.xer si erat. Od dolorpero commy nostis num nummoluptat. Nibh ex eugiam iriusci liquat. Elit prat, sit dunt iliquatuer iuscilla feugiamet, consequisi. Dignit do delessed elit pratincinis atue ea ad tis autat. Nullam, venis alis exerci enim doloborper sisi. Amconse quiscipsum Verostio consed do odiatue min utat.erit augait nulpute eugiat. Od molortio digna commy nos enisl ut dolobor sum ipis aci er ilit vullamc ommodolore modolorper suscipisi te faccum ilit digna adio od tatet ullam, consenisl utpatie consed magnit in vercil eugiat. Ut vel do eugait lore veliqui te commy nonsenisit iure dit dolesequamet ipit in ulla ad dignismod et ut wis nisi. Modignissim veros Esting eril ent autat velenibh eum ilit irit irillam commolor. iureetu mmodignit ut iure dolortionse magnis nonum zzrit alissi te min utat. Duismodiamet autet dui tiniamcon ullummodip ex et, quis del do dignit ver augait volor inibh ea facip eumsan hendre modiam, si bla aute ea facillaore. Faci tie elent ad ming et atuercip eu feumsan drerit, sum dipis del ulputatem quisl ilis at. Duisim ip exer ing erciliq uisissi. Tuerosto ero od magna amet, commy nim vulla accum verostie moloree tummodit wissed modolor sent ipit iurer suscips usciliquat. Sisit lobor auguer sectet acilit aci tem ad dolobore molorperos atet lorperi llamcore tie ming eugait veliquis adio eugait landre elismoluptat volor nonsenisi. Dolese te et ero erilit eril ero od minibh eugait exerit lan utat nisl ent veraesto diam nos nonulpute modit utat. Ut prat illa feu faccummy nibh ex et, commy nonsecte te dit. 28

29 Internet Allgemein Internetauftritt Bei einer Neugestaltung der Internet-Seite muss das CD besser aufgenommen werden. 29

30 Präsentationen Power-Point-Präsentationen Power-Point Präsentation Bei Präsentationen soll das CD erkennbar sein. Vorlagen stehen zu Verfügung. Abenteuer der Bibel Referent: Heinrich Meyer Abenteuer der Bibel Heinrich Meyer 30

31 Inserate Allgemein Inserate Bei Inseraten (auch Stelleninserate) sollte das CD erkennbar sein. Umsetzung bei einem konkreten Inserat. 31

32 Beschriftung allgemein Beschriftungen Falls neue Beschriftungen angefertigt werden, auf die CD-Umsetzung achten. 32

33 Kontrolle allgemein Fortlaufende Überprüfung Da das CD der Landeskirche nicht in einem «Rutsch» angepasst wird, ist eine stete Überprüfung der Publikationen sehr wichtig. 33

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...... UND WIRD NIE ENDEN. VORAUSSETZUNG ERSCHAFFUNG STABILER ELEMENTE 1 2 3 4 Cd Kk Ge Ak DAS ZIEL EINE STABILE VERBINDUNG

Mehr

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas Einseitige Firmenportraits (990 Euro zzgl. MwSt.) Variante 1 1 max. 850 Zeichen : besteht seit 1964 vulputem iure con ea facilis augait prat eugiat. Ut nostrud tet, volore dolesse San henibh eugait non

Mehr

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Der Forschungsbericht erscheint jährlich und soll einen Einblick in die vielfältigen Forschungstätigkeiten der Hochschule

Mehr

CD-Manual. Gemeinde Köniz

CD-Manual. Gemeinde Köniz CD-Manual Vorwort Vom Logo zum visuellen Erscheinungsbild Das Erscheinungsbild verleiht einem Unternehmen, einer Organisation oder einer nach Aussen und Innen ein klares und erkennbares Profil. Die verfügt

Mehr

Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg AG 8152 Opfikon, Schaffhauserstrasse 76. Fax Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark

Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg AG 8152 Opfikon, Schaffhauserstrasse 76. Fax Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg AG 8152 Opfikon, Schaffhauserstrasse 76 Telefon 044 810 16 44 Amtliches Publikationsorgan für Fax 044 811 18 77 Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark PR-Beiträge

Mehr

Suppen liegen im Ernährungstrend unserer schnelllebigen Zeit. Ob. zubereiten wie Suppe. Einst günstiges Sättigungsmittel, hat sich Suppe

Suppen liegen im Ernährungstrend unserer schnelllebigen Zeit. Ob. zubereiten wie Suppe. Einst günstiges Sättigungsmittel, hat sich Suppe Presseinformation duissi Gesund, bla consenim gut und iriureet praktisch: am dolore te minim iustrud et ullam accummy nullum Suppito kocht mit Kikkoman Tamari glutenfreier Sojasauce. Suppen liegen im Ernährungstrend

Mehr

Spezifikationen Alumni UZH

Spezifikationen Alumni UZH Die Dachorganisation der Alumni- Vereinigungen der Universität Zürich Spezifikationen Alumni UZH 8. Januar 0 Dieses Dokument versteht sich als Ergänzung zur Spezifikation der Büro- und Printmedien der

Mehr

van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013

van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013 van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013 Vorschlag 1 VAn rickelen GmbH & Co. KG ingenieurgesellschaft für technische softwaresysteme VAn rickelen GmbH & Co.

Mehr

Die Galerie der Großen Marken. Die Galerie der Großen Produkte.

Die Galerie der Großen Marken. Die Galerie der Großen Produkte. Die Galerie der Großen Marken. Die Galerie der Großen Produkte. Das Süddeutsche Zeitung Magazin bietet eine ideale Plattform, Ihre Marke oder Ihr Produkt individuell und aufmerksamkeitsstark zu präsentieren.

Mehr

Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern

Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern C D - H a n d b u ch Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern C D - H a n d b u ch Co r p o rate Design der TU Kaiserslautern H I N W E I S ZUM HANDBUCH Das CD-Handbuch fasst wesentliche Merkmale

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 8 Protokoll der Sächsischen Staatskanzlei. Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen

Inhaltsverzeichnis. 8 Protokoll der Sächsischen Staatskanzlei. Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen 8 Inhaltsverzeichnis 8 8 01. 01 Geschäftsausstattung Die Einladungskarte einfach 8 01. 02 Geschäftsausstattung Die Einladungskarte einfach Vermaßung 8 01. 03 Geschäftsausstattung Der Briefumschlag für

Mehr

How to do a. Abizeitung. College. Der Schlüßel zum Erfolg.

How to do a. Abizeitung. College. Der Schlüßel zum Erfolg. How to do a Abizeitung College Der Schlüßel zum Erfolg. Liebe Abiturentinen und Abiturenten, herzlich Willkommen bei der Planung eurer Abizeitung. Für die kommende Zeit möchten wir Euch erst einmal viel

Mehr

AssociateNews Spezial II/2015

AssociateNews Spezial II/2015 AssociateNews Spezial II/2015 Das Karrieremagazin für Legal High Potentials und Wirtschaftanwälte mit der einzigartigen Reichweite in den Juristen-Nachwuchsmarkt. SPEZIAL 1/2015 SPEZIAL 2/2015 AssociateNews

Mehr

Agentur für Kommunikationsdesign

Agentur für Kommunikationsdesign Agentur für Kommunikationsdesign Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass nichts passiert. Sehr geehrte Damen und Herren Wir helfen Ihnen, Faci bla faccum il del iurem vel eumsandre conse tat, volese

Mehr

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN Styleguide Version 1.1 INHALT markenidee Logo farbspektrum schriften formsprache anwendungen 3 4 10 11 14 16 Markenidee wir leben wissenschaft 3 Die 1991

Mehr

HeadlineTem in sperbit ilius nes starbes

HeadlineTem in sperbit ilius nes starbes AUSGABE JANUAR 009 Hinweis zur PDF-Ansicht: Doppelseiten sind in diesem PDF als eine Seite abgespeichert. Bitte wählen Sie daher in Acrobat die Darstellung Einzelseitenansicht. Kunde: WRS Verlag / Haufe

Mehr

Aktuelles Info Projekte kontakt. Fachmarkt. Impressum 2010 Roth Architekten. dynamisch bündig mit Browserrand

Aktuelles Info Projekte kontakt. Fachmarkt. Impressum 2010 Roth Architekten. dynamisch bündig mit Browserrand 2005 Fachmarkt dynamisch bündig mit Browserrand 2007 WOHNHAUS dynamisch bündig mit Browserrand 2007 UHLSPORT dynamisch bündig mit Browserrand 123451 i Aktuelles Info Projekte kontakt WOHNHAUS Am Hang,

Mehr

CORPORATE DESIGN MAnUAl

CORPORATE DESIGN MAnUAl KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN CORPORATE DESIGN MAnUAl APPENDIX 2014 3101_20141106 KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN CORPORATE DESIGN MANUAL Design Manual seite 2 Vorwort 3 Allgemeine Hinweise 4 Ansprechpartner

Mehr

LOGISTIK 2030. Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich. forschen gestalten anwenden

LOGISTIK 2030. Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich. forschen gestalten anwenden LOGISTIK 2030 Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich Or am zzrilisit nulput ilit adigniam, quipis exeratis ex et lum ipisi tis am augait il illamco rperiurem velit, consequat

Mehr

vel ullaore con henibh eu faccum doloreet, ct, conse cortin quat, veratuercil do dolore diam am iliquat nos ea faccummy nit Umfassende

vel ullaore con henibh eu faccum doloreet, ct, conse cortin quat, veratuercil do dolore diam am iliquat nos ea faccummy nit Umfassende TILLIUM Opschrift Die einzigartige Hilfe beim Kücheneinbau quat nos alis dolortio cor irit ex nissit ullumsan erostis ciduisim er ip eriure dolore conulluptat. del dolesequis dolore vel ea consent at.

Mehr

Eine persönliche Betreuung, gegenseitiges Vertrauen, ein überzeugender Job. Kundenbeziehungen, die anhalten.

Eine persönliche Betreuung, gegenseitiges Vertrauen, ein überzeugender Job. Kundenbeziehungen, die anhalten. Ev Simon, ganzheitliches Kommunikationsdesign Konzeption und Kreation für kreatives Direktmarketing, Kundenbindungsprogramme, Firmenidentität, Ausstellungsgestaltung Art Director bei führenden Schweizer

Mehr

Preisliste MIT FF-EXTRA KULTURHERBST. WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft

Preisliste MIT FF-EXTRA KULTURHERBST. WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft I.P. I.P. 27. Februar 2014 No. 09 3,40 I.P. Preisliste 2015 gültig ab 01.01.2015 MIT FF-EXTRA KULTURHERBST Das Südtiroler Wochenmagazin WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft

Mehr

Den Preis, der alle drei Jahre vergeben

Den Preis, der alle drei Jahre vergeben Projekt Megawind im Auftrieb: Forschungs- und Innovationspreis Ihren Beitrag zu den neuen Wegen der Energieumwandlung leistet die Siempelkamp Giesserei innerhalb einer hoch spezialisierten Branche. Diese

Mehr

Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten

Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten Mini-Styleguide 1.1 Inhalt Logo Farben Schrift Designelemente Anwendungen Kontakt 3-4 5 6-9 10-11 12-16 17 Logo Bildmarke NGG 3 Aufbau Vorzugsweise steht

Mehr

ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt des Sports! ETV-Styleguide Seite 1

ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt des Sports! ETV-Styleguide Seite 1 ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt ETV-Styleguide des Sports! Seite 1 Einführung und Inhalt Der Eimsbütteler Turnverband e.v. startet neu durch und will sich in Hamburg als Nr. 1 im Wettkampf und Breitensport

Mehr

Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH

Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH Inhalt Ein komplettes und komplexes Erscheinungsbild braucht mehr als nur ein Logo. Die Auswahl und Anwendung von Schriften, Farben, Formaten und Bildern

Mehr

AusgabeMünchen Zentrum. Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich.

AusgabeMünchen Zentrum. Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich. AusgabeMünchen Zentrum 2 1 R E V O C Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich. Kunden in Ihrem Einzugsbereich. erreichen Sie neue Auftraggeber

Mehr

TUM Corporate Design. Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da!

TUM Corporate Design. Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da! Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da! Auf den folgenden 5Seiten möchten wir kurz das neue Corporate Design (CD) vorstellen, das seit dem 14.März 2007 wirksam ist.

Mehr

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Creativ-Pool FRANK FURTER FUENF FRANK FURTER FUENF ist ein flexibler und kompetenter Creativ-Pool aus selbständigen und innovativen Design-

Mehr

Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2016

Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2016 Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2016 Verlag Zürcher Quartier- und Lokalzeitungen, Buckhauserstr. 11, 8048 Zürich, Tel. 044 913 53 33, www.lokalinfo.ch Publireportage 1/8-Seite 2- oder 3-spaltiger

Mehr

Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2015

Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2015 Publireportagen Grössenbeispiele und Preise 2015 Wochen-Spiegel Verlags AG, Feldstrasse 82, Postfach 70, 8180 Bülach, Telefon 044 863 72 00, www.wospi.ch Publireportage 1/8-Seite 1- oder 2-spaltiger Titel

Mehr

UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN

UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN Über 30 Jahre Spitzenleistung durch Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen! Die Firma Uta Fleckenstein steht für erstklassige Immobilien und kompetente Beratung. Diesem

Mehr

Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg 8152 Glattbrugg, Schaffhauserstrasse 76. Fax Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark

Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg 8152 Glattbrugg, Schaffhauserstrasse 76. Fax Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark Stadt-Anzeiger Opfikon/Glattbrugg 8152 Glattbrugg, Schaffhauserstrasse 76 Telefon 044 810 16 44 Amtliches Publikationsorgan für Fax 044 811 18 77 Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark Publireportagen

Mehr

Mitteilungsblatt. Layoutvorgaben zum neuen Erscheinungsbild der Fachhochschule Lausitz. - Briefbögen - Broschüren - Faltblatt - Visitenkarten

Mitteilungsblatt. Layoutvorgaben zum neuen Erscheinungsbild der Fachhochschule Lausitz. - Briefbögen - Broschüren - Faltblatt - Visitenkarten Mitteilungsblatt 3. Mai 200 Nr. 59 Inhalt: Layoutvorgaben zum neuen Erscheinungsbild der Fachhochschule Lausitz - Briefbögen - Broschüren - Faltblatt - Visitenkarten Herausgeber: Die Präsidentin der Fachhochschule

Mehr

Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband

Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband Visueller Kompass Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband Logo und Farbdefinitionen SUI ein starkes Signal Der Schweizerische Segelverband Swiss Sailing tritt mit dem Signal SUI sailing

Mehr

Waldviertel Marke NEU

Waldviertel Marke NEU Waldviertel Marke NEU Anpassung an die Vorgaben der Niederösterreich-Werbung Agentur: waltergrafik Stand: April 2014 1. Logo 3. Farbklima Leitfarbe: Grün C4: 100 C/45 M/100 Y/ 20 K PANTONE: 349 C RGB :

Mehr

Stadterneuerung. Styleguide. Stand 03/2010. 1 Corporate Design. Stadterneuerung

Stadterneuerung. Styleguide. Stand 03/2010. 1 Corporate Design. Stadterneuerung Styleguide Stand 03/2010 1 Corporate Design Inhaltsverzeichnis Gestaltungselemente Auf einen Blick 3 Das Logo 4 Kooperationslogos 8 Die Schriften 12 Die Farbwelt 13 Die Bildwelt 14 Gestaltungselement Rundung

Mehr

Schriftenreihe Heft 1. Gestaltungshandbuch. für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2.

Schriftenreihe Heft 1. Gestaltungshandbuch. für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2. Schriftenreihe Heft 1 Gestaltungshandbuch für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2.0 Hendrik Brunckhorst Torsten Meyer-Bogya Wir schützen Schleswig-Holsteins

Mehr

GIPS. intranet. GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform REUS SYSTEMS GMBH HEHNER

GIPS. intranet. GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform REUS SYSTEMS GMBH HEHNER GIPS intranet GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform HEHNER REUS SYSTEMS GMBH GIPS intranet Alle Informationen auf einen Blick Das GIPS Intranet bringt interne Unternehmensnachrichten

Mehr

Verwüstung - Die weltweite Gefahr

Verwüstung - Die weltweite Gefahr Verwüstung - Die weltweite Gefahr Eine kurzer Überblick Hintergrundinfo Verwüstung Seite 2 Deutschland Das Klimadesaster verfolgten die Deutschen bis vor ein paar Jahren im Fernsehsessel: Überschwemmungen

Mehr

www.askoe.or.at CD-Manual

www.askoe.or.at CD-Manual www.askoe.or.at CD-Manual Das vorliegende Manual präsentiert das Ergebnis des Logo-Relaunches des Dachverbandes ASKÖ und soll allen Mitarbeitern und Funktionären, Sponsoren und Lieferanten Hilfe und Arbeitsgrundlage

Mehr

Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL

Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Oktober 2005 Inhalt 1. BASISELEMENTE 1.1 Logo - Elemente und Schutzraum 1.2 Verwendung des Logos 1.3 Abwandlungen des Logos 1.4 Typografie / Schriften

Mehr

Medientechnik und Gestaltung

Medientechnik und Gestaltung Landesinstitut für Schulentwicklung Berufliche Schulen Berufsschule, BK, TG, Fachschulen Medientechnik und Gestaltung Landesinstitut für Schulentwicklung www.ls-bw.de best@ls.kv.bwl.de Qualitätsentwicklung

Mehr

Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013

Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013 Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013 September 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1.1 Das 3 1.1 Sprachvarianten 4 1.2 Farben und Schriften 6 1.3 Positionierung 7 1.4 Varianten

Mehr

2. Auflage. AusgabeBayern. Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue. Patientinnen und Patienten in Ihrem. Einzugsbereich.

2. Auflage. AusgabeBayern. Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue. Patientinnen und Patienten in Ihrem. Einzugsbereich. Einzugsbereich. Patientinnen und Patienten in Ihrem AusgabeBayern TITEL 2012 2. Auflage Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue Patientinnen und Patienten in Ihrem Einzugsbereich.

Mehr

Mehr Wirkung für die Menschenrechte. Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion

Mehr Wirkung für die Menschenrechte. Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion Mehr Wirkung für die Menschenrechte Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion Vorwort Amnesty International hat ein neues einheitliches Erscheinungsbild. Im August 2009 hat die Schweizer

Mehr

i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND

i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND to simplify matters schöne aussichten Reine Präsenz reicht heute oft nicht mehr aus, um das eigene Unternehmen und die eigenen Produkte erfolgreich zu positionieren.

Mehr

feed your head! Die Grazer Wandzeitung Sept./Oktober 2009 Ausgabe #30 Foto: photocase.com suze

feed your head! Die Grazer Wandzeitung Sept./Oktober 2009 Ausgabe #30 Foto: photocase.com suze um vel euipit lum ad dolute dolore modit, vullam nostrud te consendit iureriure ero odo commod ex estrud tet ea facilis eu facip elendigna feugait ipisim iure volor sequis dolore feugait nonsed ex ex et,

Mehr

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24 BASIS CD-MANUAL INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 1.0 Logotype 1 2.0 Farben 2 2.1 Farben 3 3.0 Schriften 4 3.1 Headlines 5 3.2 Sublines 6 3.3 Copies und Captions 7 3.4 Kleingedrucktes und Tabellen 8 3.5 Alternativschrift

Mehr

KUNSTAREAL WAS KANNST DU?

KUNSTAREAL WAS KANNST DU? KUNSTAREAL WAS KANNST DU? WIE POSITIONIERST DU DICH AUF INTERNATIONALER EBENE? WELCHE BEDEUTUNG HAST DU IM MÜNCHNER KONTEXT? WAS KÖNNEN DEINE TEILE? EXHIBITION ROAD LONDON MUSEUMSMEILE BONN KUNSTMEILE

Mehr

BASISELEMENTE GUIDELINES. Version 1.3 I Stand 01.08.2012

BASISELEMENTE GUIDELINES. Version 1.3 I Stand 01.08.2012 BASISELEMENTE GUIDELINES Version 1.3 I Stand 01.08.2012 EINLEITUNG SEITE 2 Eine starke Marke für die Wissenschaft Um die Helmholtz-Gemeinschaft im nationalen und globalen Wettbewerb erfolgreich zu positionieren,

Mehr

Corporate Design Universität heidelberg

Corporate Design Universität heidelberg Corporate Design Universität heidelberg Inhalt 03 05 06 07 08 09 10 11 14 15 16 17 18 Grundgedanken Historie und Inhalte des Siegels Bestandteile Versionen Geometrie und Schutzzone Siegelversionen größen

Mehr

Anhang. Manual zum ÖAW-Logo. Inhalt. ÖAW-Logo Farbvarianten Vorlagen und Muster für. Corporate Design-Produkte

Anhang. Manual zum ÖAW-Logo. Inhalt. ÖAW-Logo Farbvarianten Vorlagen und Muster für. Corporate Design-Produkte Manual zum ÖAW-Logo Anhang Inhalt ÖAW-Logo Farbvarianten Vorlagen und Muster für Briefpapier und Fax Power Point Präsentationen Einladungen Forschungseinrichtungs-Folder Corporate Design-Produkte Drucksorten

Mehr

Brevivelnum XY Pedigenem lomen sapere audeta amconse enat maximum

Brevivelnum XY Pedigenem lomen sapere audeta amconse enat maximum 1-Seiter 2 x 297 (DIN A) 1 8 / Pt = Größe 8 Punkt/Zeilenabstand Punkt 1 GR = 2,57 mm (7,285 Pt), GR fängt von oben bei 17, mm an 133 Claim: Frutiger Bold / 11,8 Pt, LW 5, 7 / 11,8 Pt, LW, schwarz. Trennpunkte:

Mehr

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing.

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH Präsentation Leitidee Personalmarketing. Der Hintergrund. Die Sita Deutschland GmbH ist einer der führenden privaten Entsorgungs-Dienstleister in Deutschland.

Mehr

piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009

piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009 piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009 piratenpartei Inhalt Inhalt Das Corporate Design ist ein zentrales Element der Identität der Piratepartei Lëtzebuerg. Es positioniert die

Mehr

Portfolio. Tanja Wittig. bsc creative media and technologies

Portfolio. Tanja Wittig. bsc creative media and technologies Portfolio Tanja Wittig bsc creative media and technologies fotograf ie konzept new media (video und sound) web print corporate design creativity campaign Final Year Individual Project University of Bradford,

Mehr

Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug. Grundsätze und Richtlinien

Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug. Grundsätze und Richtlinien Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug Grundsätze und Richtlinien Inhalt Einführung Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug 2 Vorwort des

Mehr

alit wis aci bla feum il dio commod dit utpat,

alit wis aci bla feum il dio commod dit utpat, Sequatuer amcor se tatin essit il ea aut nulputem exercil ip eugait dunt alis dolut incidunt pratuerci essi. Hent wis alis ero exer acin ut nulla conulputet am nonse euguer Wie aut man wisl richtig enim

Mehr

Adidal Abou-Chamat. Enuncieation, 2001, 5-teilig, jeweils 100 x 80 cm, C-Print auf Aludibond

Adidal Abou-Chamat. Enuncieation, 2001, 5-teilig, jeweils 100 x 80 cm, C-Print auf Aludibond f ü r Sie Feugiamet ipit nit nonse magnibh euis dio corem dio dolut eril iriusto doleniat eraese conse mincin vel ullan verit in henit do con eros exeraesto consectet utat ullum vel eugait digna commolut

Mehr

Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber

Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber www.die-besten-arbeitgeber.at 2 DIE VERANSTALTER SALZBURGER NACHRICHTEN Die Marke ist wie ein Fingerabdruck des Unternehmens, qualitativ

Mehr

Scriptum. The Stairs. Der neue fesselnde Roman von Pieter de Vries fasziniert alle Seite 12

Scriptum. The Stairs. Der neue fesselnde Roman von Pieter de Vries fasziniert alle Seite 12 Das moderne Literaturmagazin Nr. 24 Mai 2007 2,70 Scriptum Afrika Ein Kontinent erwacht Lesen Sie Geschichten aus faszinierenden Ländern: Seite 10 The Stairs Der neue fesselnde Roman von Pieter de Vries

Mehr

Format, Seitenränder, Spalten und Mustervorlagen. 01. einrichten eines dokumentes

Format, Seitenränder, Spalten und Mustervorlagen. 01. einrichten eines dokumentes Format, Seitenränder, Spalten und Mustervorlagen 01. einrichten eines dokumentes 01.01 allgemeine vorgehensweise anlage des entwurfs Mit der Anlage des Dokumentes werden die entscheidenden Weichen für

Mehr

Visuelles Erscheinungsbild Herzgruppen Anwendermanual

Visuelles Erscheinungsbild Herzgruppen Anwendermanual Visuelles Erscheinungsbild n Anwendermanual Das Anwendermanual zum visuellen Erscheinungsbild für die n enthält Informationen und Anleitungen zum praktischen Gebrauch. Es legt die Proportionen Bildmarke/Schrift

Mehr

Corporate Design Richtlinien. für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg

Corporate Design Richtlinien. für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg TMB Fotoarchiv / Ihlow Corporate Design Richtlinien für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg HAUPTSTADTREGION BERLIN-BRANDENBURG zwei Länder ein Erscheinungsbild Inhalt Vorbemerkung...03

Mehr

exercil ip eugait dunt alis dolut incidunt pratuerci essi. Hent wis alis ero exer acin ut nulla conulputet am

exercil ip eugait dunt alis dolut incidunt pratuerci essi. Hent wis alis ero exer acin ut nulla conulputet am Sequatuer amcor se tatin essit il ea aut nulputem Kleine Bibliothek exercil ip eugait dunt alis dolut incidunt pratuerci essi. Altes Wissen Band 8 Hent wis alis ero exer acin ut nulla conulputet am nonse

Mehr

inheimische R äucherpflanz und ihr Verw endung

inheimische R äucherpflanz und ihr Verw endung Sequatuer amcor se tatin essit il ea aut nulputem exercil ip eugait dunt alis dolut incidunt pratuerci essi. Hent wis alis Einheimische ero exer acin Räucherpflanzen ut nulla conulputet am nonse euguer

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 10 Digitale Medien. Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen Die -Signatur

Inhaltsverzeichnis. 10 Digitale Medien. Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen Die  -Signatur 10 Inhaltsverzeichnis 10 10 01 Die E-Mail-Signatur 10 02. 01 Die Leitmarke sachsen.de Vermaßung und Aufbau 10 03. 01 Internet Die Startseite 10 03. 02 Internet Die Themenseite 10 03. 03 Internet Die Portalseiten

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications

Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications Inhalt 2 SpIel-Bau GmBh Corporate Identity, Corporate Design - Geschäftsausstattung 3 Produktgruppen

Mehr

Wir leben Natur. CD Manual Naturfreunde Österreich

Wir leben Natur. CD Manual Naturfreunde Österreich CD Manual Naturfreunde Österreich Einleitung 2 Identität Botschaft Werte Orientierung Ziele Strategie Corporate Identity Corporate Design Ein unverwechselbares Erscheinungsbild zu schaffen ist eine große

Mehr

Fitness Fett weg, Jetzt! Auf die Knie. Wirtschaft Skandal, Nike-Wusch Frauenfeindlich?

Fitness Fett weg, Jetzt! Auf die Knie. Wirtschaft Skandal, Nike-Wusch Frauenfeindlich? w Fitness Fett weg, Jetzt! Auf die Knie. Wirtschaft Skandal, Nike-Wusch Frauenfeindlich? EDITORIAL GEMÜSE AB 0.42 EURO LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, in der letzten Ausgabe versprach ich Ihnen attraktive

Mehr

Mediadaten 2016. Verteiler. Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000. Auslage / Verteilung.

Mediadaten 2016. Verteiler. Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000. Auslage / Verteilung. www.faktor-magazin.de ENTSCHEIDER MEDIEN GMBH DAS ENTSCHEIDER-MAGAZIN FÜR DIE REGION GÖTTINGEN Mediadaten 2016 Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000 Geschäftsführender

Mehr

anatomie der schrift

anatomie der schrift anatomie der schrift buchstaben-arten Herbangitoys Majuskel Großbuchstaben oder Versalien Minuskel Kleinbuchstaben oder Gemeine Herbangitoys Majuskel Großbuchstaben oder Versalien Kapitälchen (Caps)»kleine«Majuskeln

Mehr

Mit uns in Ihre berufliche Zukunft.

Mit uns in Ihre berufliche Zukunft. Mit uns in Ihre berufliche Zukunft. 2 Liebe Einhell-Interessierte, Sie sind absolut richtig, wenn Sie sich für eine neue Herausforderung in unserem Unternehmen interessieren. Lassen Sie uns kurz erklären,

Mehr

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Design Guidelines Inhalt Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Logo Das Logo 1 Logovariationen 2 Richtige Verwendung des Logos 3 Zu vermeiden 4 Geschützter Bereich und Mindestgrösse 5 Farben Farbpalette

Mehr

Im Herzen sind wir Schatzsucher.

Im Herzen sind wir Schatzsucher. Berlin Braunschweig Im Herzen sind wir Schatzsucher. Wir sind davon überzeugt, dass erfolgreiche Unternehmensmarken auf Wahrheiten beruhen. Wahrheiten sind die Schätze, die in der Persönlichkeit, den Fähigkeiten

Mehr

1. Seite: (rechte Seite) Projektphoto entwurfsspezifischer Ausschnitt

1. Seite: (rechte Seite) Projektphoto entwurfsspezifischer Ausschnitt 232 mm 1 1. Seite: (rechte Seite) Projektphoto entwurfsspezifischer Ausschnitt Steckbrief: - allgemeine Projektdaten - Konstruktive Projektdaten - Autoren Architekt Tragwerksplaner Fassadenplaner Fachplaner...

Mehr

Broschüre 148 x 210 (DIN A5), Rückseite und Titelseite

Broschüre 148 x 210 (DIN A5), Rückseite und Titelseite KSB Aktiengesellschaft / Stand Januar 201 ( GR) (5 GR) Höhe Imagebild 7,8, Texthöhe Adressen variabel 5,5 Überschrift mm. Hotline Deutschlandweit zu Ihrem Vertriebshaus aus dem Festnetz 0,1 /Minute (Mobilfunktarif

Mehr

UTB 2941 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage: Beltz Verlag Weinheim Basel Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Verlag Barbara Budrich Opladen Farmington Hi

UTB 2941 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage: Beltz Verlag Weinheim Basel Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Verlag Barbara Budrich Opladen Farmington Hi UTB 2941 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage: Beltz Verlag Weinheim Basel Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Verlag Barbara Budrich Opladen Farmington Hills facultas.wuv Wien Wilhelm Fink München A. Francke

Mehr

Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH]

Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH] Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH] Chancen. Perspektiven. Ziele. Hochschulentwicklungsplan 2008 Wissenschaftliche Beiträge Erkenntnisse. Konzepte. Projekte. Transferangebote Forschung Lehre Technologietransfer

Mehr

Ein Reiseführer durch

Ein Reiseführer durch Ein Reiseführer durch KLE I N BAS E L Streifzüge durch KLE I N BAS E L Impressum Konzept: Philippe Cabane, Simone Fuchs, Martin Josephy Text: Philippe Cabane, Martin Josephy Grafik: Simone Fuchs Fotografie:

Mehr

Im Wandel der Zeit. Vom Haus zur Familie

Im Wandel der Zeit. Vom Haus zur Familie Im Wandel der Zeit Die im 19.Jhd. Aktionsfläche Kinder Sport früher Sport im Wandel Gue tie mod Rillam zzrit vel dunt adiat nummolent nibh er sum dolor in vent wisi tem nis euisisisit wis estrud dolor

Mehr

Familienbroschüre. der Stadt Datteln

Familienbroschüre. der Stadt Datteln Familienbroschüre der Stadt Datteln Was steckt hinter Ihrer Steckdose? Wir zeigen es Ihnen. In unseren Infozentren erfahren Sie alles, was Sie wissen wollen. Zum Beispiel, wie wir den Strom von morgen

Mehr

Monika Grötzinger Visuelle Kommunikation. www.visualista.net

Monika Grötzinger Visuelle Kommunikation. www.visualista.net onika Grötzinger Visuelle Kommunikation www.visualista.net 01/2008 esse ünchen International 01/2008 esse ünchen International 8.m 01/2008 esse ünchen International 01/2008 esse ünchen International.m

Mehr

Corporate Design/Styleguide Stand 01 / 2003 www.altenburgerland.de Einleitung und Symbolik Einleitung. Um eine durchgängige Corporate- Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir

Mehr

EnBW ODR Corporate Design Personalanzeigen

EnBW ODR Corporate Design Personalanzeigen Personalanzeigen Stand: Dezember 2016 Seite 1/11 Personalanzeigen 2/11 Übersicht Business Development Manager m/w Energie. Beweglich. Machen» Gestalten Sie mit uns die Energie der Zukunft!» EnBW ist Energie,

Mehr

EnBW Corporate Design Personalanzeigen

EnBW Corporate Design Personalanzeigen Personalanzeigen Stand: Dezember 2016 Seite 1/11 Personalanzeigen 2/11 Übersicht Business Development Manager m/w Energie. Beweglich. Machen» Gestalten Sie mit uns die Energie der Zukunft!» EnBW ist Energie,

Mehr

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani Zürichsee Caravan Zürichsee Caravan Corporate Design Manual 2010 Samir Hasani Grundelemente 1.1 Naming 3 1.2 4 1.3 Farbe 6 1.4 Schriften 8 Anwendungsbereiche 2.1 Brief 9 2.2 Kuvert 10 2.3 Visitenkarten

Mehr

Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation. Stand: 26. Oktober 2010

Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation. Stand: 26. Oktober 2010 Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation Stand: 26. Oktober 2010 Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation Seite 2 Inhalt Vorwort Basiselemente 3 Logo 4 Logoversionen 5

Mehr

Corporate Design Manual. Grüne Partei der Schweiz

Corporate Design Manual. Grüne Partei der Schweiz Corporate Design Manual Grüne Partei der Schweiz Inhaltsverzeichnis Seite 3 1. Einführung & Kontakt 4 2. Basiselemente 7 3. Logo (Wort-/Bildmarke) 14 4. Geschäftspapiere 22 5. Einsatz (Publikationen) Corporate

Mehr

M/O/T Lehrgangsbewerbung

M/O/T Lehrgangsbewerbung M/O/T Lehrgangsbewerbung 30.7.10 Die Werbemittel bestehen aus: - 1 Flügelmappe - 3 Studiengangsblätter A4 - X Info Einlageblätter A4-1 Flyer Die Studiengangsblätter sollen sowohl mit der Mappe als auch

Mehr

Begegnung im interkulturellen Dialog.

Begegnung im interkulturellen Dialog. Begegnung im interkulturellen Dialog. - Mit - und voneinander Lernen durch die Vielzahl unterschiedlicher Biografien mit kulturellem Hintergrund - Erleben Lernen Erfahren e.v. Ich lerne vom Leben. Ich

Mehr

GUSTO. Ein Blech voll Kuchenglück Himmlische Kreationen von Spitzenkonditorin Ioana Cornea aus Wien. Borschtsch Russisch für Anfänger

GUSTO. Ein Blech voll Kuchenglück Himmlische Kreationen von Spitzenkonditorin Ioana Cornea aus Wien. Borschtsch Russisch für Anfänger GUSTO April 2009 Das Österreichische Kochjournal Impressum Post-Adresse der Redaktion Ferdinandstraße 4, 1020 Wien Telefon 01.86.331.5301 Fax 01.86.331.5610 e-mail redaktion@gusto.at Chefredakteur Wolfgang

Mehr

x grafik-design x illustration x text x webdesign x hosting x it-services

x grafik-design x illustration x text x webdesign x hosting x it-services Xantener Str. 15 50733 Köln tel: 0221-97 63 188 www.blickpunktx.de x ist das Büro der Dipl. DesignerInnen Britta Zuschlag, Frank Sagel und Hildy Ueberhofen. Wir bieten Ihnen individuelle Lösungen aus einer

Mehr

Projekt Erscheinungsbild. Auftraggeber Wirtschaftsinitiative Hemer e.v. Stadt Hemer. Präsentation 27. September 2011

Projekt Erscheinungsbild. Auftraggeber Wirtschaftsinitiative Hemer e.v. Stadt Hemer. Präsentation 27. September 2011 Projekt Erscheinungsbild Auftraggeber Wirtschaftsinitiative Hemer e.v. Stadt Hemer Präsentation 27. September 2011 Konzeption und Gestaltung Klein und Neumann KommunikationsDesign Arbeitstitel zentriert

Mehr

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein.

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Sie benötigen: DIN A4-Qualitätspapier oder -karton Anleitung: 1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Bei Verwendung von DIN A4-Kartonpapier legen Sie dieses in das

Mehr

Richtlinie slowup-corporate Design 2012 R1

Richtlinie slowup-corporate Design 2012 R1 Richtlinie slowup-corporate Design 2012 R1 Richtlinie slowup-corporate Design 2012 R1 1. Allgemeines 2. slowup-logo 3. slowup als Text 4. Elemente 5. Vermassung 6. Anwendung der Elemente 7. Regionale Webseiten

Mehr

Spielplan SaiSon 09/10

Spielplan SaiSon 09/10 Spielplan 1. BundeS liga SaiSon 09/10 Liebe Fußballfreunde und freundinnen! Eine neue Saison der FußballBundesliga steht bevor. Sicher können auch Sie es kaum erwarten, bis in den Stadien wieder der Ball

Mehr

Gesucht. Partner für große Sprünge.

Gesucht. Partner für große Sprünge. Gesucht. Partner für große Sprünge. Foto: weinfranz.at Service und Richtlinien für Kooperationspartner der Marke Mostviertel mostviertel.bild-online.at www.mostviertel.info Unverwechselbar. Wo Mostviertel

Mehr