INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE"

Transkript

1 INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE

2 AM ANFANG WAR DAS PAPIER Der Papyrus Westcar(Altes Museum, Berlin) aus der 13. Dynastie (ca v. Chr.) ICH HABE EINE GUTE ODER SCHLECHTE NACHRICHT! PAPIERDOKUMENTE WIRD ES AUCH WEITERHIN GEBEN! 2

3 WARUM REDEN WIR ÜBER INPUT MANAGEMENT? DENKEN SIE, SCANNEN UND ERFASSEN IST EINE MITTLERWEILE BEWÄHRTE TECHNOLOGIE? JA, SIE HABEN RECHT! Seit über 20 Jahren werden eingehende Dokumente digitalisiert Es gibt aber immer noch eine Vielzahl von papier-gebundenen Prozessen bei unseren Kunden. Und hierfür wird nach wie vor viel Geld investiert. WICHTIGER IST, DASS DIE BISHERIGEN VERFAHREN DES ERFASSENS WEGEN NEUER EINGANGSKANÄLE ERWEITERT WERDEN MÜSSEN. s mit Anhängen der verschiedensten Formate Mobile Endgeräte werden im Büro oder beim Kunden verstärkt als Eingabegeräte genutzt. 3

4 MULTI-CHANNEL INPUT MANAGEMENT WAS HEIßT DAS? FRÜHER KAMEN DIE INFORMATIONEN PER FAX ODER PAPIER IN EIN UNTERNEHMEN ist die Evolution von Papier Unstrukturierte und semi-strukturierte Inhalte Datei-Systeme EDI Sharepoint XML Mobile AKTUELLE FRAGESTELLUNGEN: Fax Word Briefe PDF Excel Wie werden Anhänge wie Fotos, Dokumente und Videos in unterschiedlichsten Formaten verarbeitet? Ihr Kunde schickt Ihnen Informationen. Antworten Sie ihm über den gleichen Kanal? Multi-Kanal Eingang Wie kommen Telefongespräche in den Bearbeitungsprozess? Wie werden die Informationen, die über mobile Endgeräte oder Portale rein kommen, weiterverarbeitet und/oder archiviert? Einblick liefern Transaktionskosten ermitteln SCM CRM PLM Inhalt kontrollieren Klassifikation & Löschen Dynamische Vorgangsbearbeitung ERP BPM Analyse CFS 4

5 MULTI-CHANNEL INPUT-MANAGEMENT BEISPIEL: VERSICHERUNGSBETRIEB DER ZUKUNFT Unterstützung vor Ort Selbstbedienung Post Telefon Portale Eingang 1st Level 2nd Level Automatisierung & Dunkelverarbeitung Ausgang Post Telefon Portale Unterstützung vor Ort Selbstbedienung Business Monitoring / Business Controlling Geschäftslogik, Business Services, Workflow IT Plattform 5

6 ANFORDERUNGEN AN INPUT MANAGEMENT UMFANGREICH UND SPEZIALISIERT Quelle: The Forrester Wave : Multichannel Capture, Q

7 WAS BRINGT UNS DIE ZUKUNFT? IM LAUFE DER NÄCHSTEN 5 JAHRE WERDEN ALLE WICHTIGEN INPUT MANAGEMENT LÖSUNGEN FUNKTIONAL ERWEITERT Deutlich verbesserte Analysemöglichkeiten Integration mobiler Endgeräte Optimierung der Anbindung an Business ProcessManagement (BPM) und Case Management Lösungen Tiefer gehende Integration in unternehmensweite Produktionsumgebungen. 7

8 ANALYSE DER NÄCHSTE SCHRITT DIE NEUE FOKUSSIERUNG FÜR INPUT MANAGEMENT LIEGT IN DER ANALYSE Angewandte Intelligenz wird die Datenextraktion erheblich verbessern Verbesserte Techniken zur Erstellung und zur Verwaltung von Erfassungs- Templates OCR und Datenextraktion sind commodity Die Anbieter können unstrukturierte Daten der strukturierten Datenwelt zur Verfügung stellen 8

9 MOBILE CAPTURE WIRD POINT-OF- SERVICE PROZESSE VERBESSERN Erweiterte Möglichkeiten der Imageverarbeitung und aufbereitungwerden weiterhin die Qualität und die Verwaltung von Images verbessern Es werden Werkzeuge zur Erfassung von mobilem Content mit derselben Sorgfalt und gleichem Funktionsumfang wie bei traditionellem Content entwickelt. 9

10 FAZIT ES GIBT WEITERHIN FÜR SIE VIEL ZU TUN. NEUES WIRD KOMMEN, ABER AUCH DAS BESTEHENDE IST AUSBAUFÄHIG. WIR UNTERSTÜTZEN SIE GERNE KOMPETENT IN DEN BEREICHEN Input Management (z.b. selbstlernende Klassifikation) Enterprise Content Management Business Analytics Application Management Services SPRECHEN SIE UNS EINFACH AN! 10

11 VIELEN DANK! 11

Investitionen die sich rechnen Lösungen für ein effizientes Multi-Channel Input Management

Investitionen die sich rechnen Lösungen für ein effizientes Multi-Channel Input Management CENIT EIM Innovations-Tag 3.Juli 2014 Mit Analyse und Strategie zum Erfolg! Investitionen die sich rechnen Lösungen für ein effizientes Multi-Channel Input Management Lars Lampe, Key Account Manager EIM,

Mehr

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 Beschwerden allgemein Beschwerden können in vielen verschiedenen Bereichen auftreten

Mehr

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht Compart, 2013 Harald Grumser 1 Die nächsten 40 Minuten Was ist ECM? Schnittstellenprobleme Komponenten im Einzelnen Input meets Output Wohin geht die Reise?

Mehr

SharePoint und ecspand. The next Level ECM

SharePoint und ecspand. The next Level ECM SharePoint und ecspand The next Level ECM Trends in der ECM Branche Mobile Trends in der ECM Branche Beobachtet man die ECM Branche und Ihre Analys(t)en werden immer drei aktuelle Trends genannt: Cloud,

Mehr

Driving content in the right direction. Input Management als Mehrwert für den Postdienstleister

Driving content in the right direction. Input Management als Mehrwert für den Postdienstleister Driving content in the right direction Input Management als Mehrwert für den Postdienstleister Zafer Orhan, Director Product Management Juni 2013 1 Agenda Input Management als Mehrwert TIS Unternehmensvorstellung

Mehr

Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide

Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide Eine Einführung zum Multi Channel Invoice Processing Tausende von Rechnungen werden jeden Monat in Unternehmen verarbeitet. Papier ist

Mehr

Herzlich Willkommen bei CENIT. Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management - Stuttgart 7. Mai 2015

Herzlich Willkommen bei CENIT. Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management - Stuttgart 7. Mai 2015 Herzlich Willkommen bei CENIT Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management - Stuttgart 7. Mai 2015 Agenda Was erwartet uns heute? Agenda muss am Tag vorher noch aktualisiert werden 08.05.2015 Seite

Mehr

ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden. ERP Forum 2015 Driving the Digital Enterprise

ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden. ERP Forum 2015 Driving the Digital Enterprise ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden Integriertes Informationsmanagement (ERP / ECM und DMS) Herbert Hanisch Consultant Sales, ACTIWARE GmbH Integriertes Informationsmanagement Über ACTIWARE

Mehr

ECM ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT FÜR

ECM ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT FÜR ECM ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT FÜR INDEPENDENT ECM DAS EINZIG WAHRE ECM ECM - Enterprise Content Management: alter Wein in neuen Schläuchen? ECM ECM Es gibt viele Produkte im Markt, die bestehende Archivierungssysteme

Mehr

Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken

Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken Prof. Dr.-Ing. Stefan Deßloch Geb. 36, Raum 329 Tel. 0631/205 3275 dessloch@informatik.uni-kl.de 1 Überblick Was ist Content? Daten, Dokumente,

Mehr

DDUniverseller Rechnungsleser D Automatische Erfassung aller Rechnungsinhalte. DDEingangskanalübergreifend: Papierrechnungen

DDUniverseller Rechnungsleser D Automatische Erfassung aller Rechnungsinhalte. DDEingangskanalübergreifend: Papierrechnungen Automatisierte Verarbeitung aller eingehenden Rechnungen in Ihrem ERP- System für optimale Prozesse im Rechnungswesen von traditionellen Papierrechnungen bis hin zum E-Invoicing. Die automatisierte Rechnungsverarbeitung

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH SAP SharePoint Integration e1 Business Solutions GmbH Inhalt Duet Enterprise Überblick Duet Enterprise Use Cases Duet Enterprise Technologie Duet Enterprise Entwicklungs-Prozess Duet Enterprise Vorteile

Mehr

ARIS - The Business Process Platform. Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes

ARIS - The Business Process Platform. Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes - The Business Process Platform Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes Warum Geschäftsprozessmanagement? Unternehmen ohne Geschäftsprozesse gibt es nicht! Qualität und Innovation der Geschäftsprozesse

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Innovative informationstechnische Ansätze für die Unterstützung moderner Arbeitsformen in Gegenwart und Zukunft. SmartPeople@Work

Innovative informationstechnische Ansätze für die Unterstützung moderner Arbeitsformen in Gegenwart und Zukunft. SmartPeople@Work Innovative informationstechnische Ansätze für die Unterstützung moderner Arbeitsformen in Gegenwart und Zukunft SmartPeople@Work @E-Government Infoveranstaltung Luzern Jörg Hofstetter, www.hslu.ch/d3s

Mehr

SIRIUS virtual engineering GmbH

SIRIUS virtual engineering GmbH SIRIUS virtual engineering GmbH EDI Optimierungspotential und Outsourcing für mittelständische SAP Anwender. Eingangsrechnungsprozesse in SAP automatisieren. DMS - Workflow - BPM EDI. Wenn es um Geschäftsprozesse

Mehr

Content Management Systeme

Content Management Systeme Content Management Systeme Im Rahmen der Lehrveranstaltung PTI991 - Wissensmanagementsysteme Sebastian Thiele Überblick 1. Begriffsdefinition 2. Aufbau von CM-Systemen 3. Die Komponenten im Überblick 4.

Mehr

www.inovoo.com Novo Mail

www.inovoo.com Novo Mail www.inovoo.com Novo Mail E-Mail ist und bleibt ein beliebter Kommunikationskanal 01 und bei Kunden. Bei Unternehmen Schnell Bequem Einfach You can have data without information, but you cannot have information

Mehr

EIM- da kommen wir gerade her!

EIM- da kommen wir gerade her! Ganz klar persönlich. EIM - da kommen wir gerade her! Einblicke, Tendenzen, Trends, Ansätze Warum ist EIM die Zukunft - ein Panoptikum Seite Nr. 2 das kennen Sie! Produkte Beratung Vertrieb Seite Nr. 3

Mehr

Elektronischer Belegaustausch Mit EUDoc zeigen wir Ihnen die nächste Generation von Scannen und OCR ein konkreter Schritt zum papierlosen Büro

Elektronischer Belegaustausch Mit EUDoc zeigen wir Ihnen die nächste Generation von Scannen und OCR ein konkreter Schritt zum papierlosen Büro Stammdaten-Outsourcing Wir liefern Ihnen mit EUPar gültige und komplette elektronische Stammdaten als Service des Geschäftspartners für eine automatische Verarbeitung Elektronischer Belegaustausch Mit

Mehr

Agile Business Services mit Business Mashups

Agile Business Services mit Business Mashups Agile Business mit Business Mashups München, Feb. 2009 Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst und ibond Partner Agile Business Verschlankung der IT: Industrialisierte Software- Produktion Jenseits von

Mehr

ZUGFeRD - Neue Möglichkeiten der Rechnungsverarbeitung nutzen

ZUGFeRD - Neue Möglichkeiten der Rechnungsverarbeitung nutzen ZUGFeRD - Neue Möglichkeiten der Rechnungsverarbeitung nutzen Agenda Derzeitige Situation der Rechnungsverarbeitung Automatisierung der Rechnungseingangsverarbeitung Was ist ZUGFeRD und warum ist es wichtig?

Mehr

Capturing: Geschäftsprozesse automatisieren mit. Ing. Michael Kalaus Sr. Process Manager SPcM Senior Sales Executive, Artaker Computersysteme

Capturing: Geschäftsprozesse automatisieren mit. Ing. Michael Kalaus Sr. Process Manager SPcM Senior Sales Executive, Artaker Computersysteme Capturing: Geschäftsprozesse automatisieren mit Ing. Michael Kalaus Sr. Process Manager SPcM Senior Sales Executive, Artaker Computersysteme Competence Center Enterprise Content Management Digitale Archivierung

Mehr

EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT

EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT CENIT EIM IT-TAG 13.06.2013 TOBIAS KNOCHE JOACHIM MARTENS AGENDA 1. ÜBERBLICK ALFRESCO 2. ANWENDUNGSFÄLLE 3. LÖSUNG LIVE PRÄSENTIERT 4. AUSBLICK PROJEKTARBEITSSITE

Mehr

Enterprise Program Management

Enterprise Program Management Enterprise Program EPM Add-on Module und Erweiterungen Agenda Überblick - und operatives Reporting Ressourcen- und Zugriffsmanagement SAP Schnittstelle Task Comments & Activity Report Business Application-

Mehr

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

ELO Archivierungssoftware. arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware.

ELO Archivierungssoftware. arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware. ELO Archivierungssoftware arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware. 1 ELO Dokumenten Management System Revisionssichere Archivierung von Daten Sichere und strukturierte Ablage von

Mehr

IVY. White Paper. Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy

IVY. White Paper. Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy White Paper IVY Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy Business Process Management (BPM) unterstützt den gesamten Lebenszyklus von Geschäftsprozessen. BPM-Lösungen liefern Technologie

Mehr

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis www.cenit.com/de/sap/apm Funktionsübergreifende Prozess- und Aktivitäten-Lenkung cenitconnect

Mehr

PM Doc~Flow. Dokumenten-Management. Aktuelle Entwicklungen 24.10.2011. Lösungen brauchen Konzepte. Seite 1

PM Doc~Flow. Dokumenten-Management. Aktuelle Entwicklungen 24.10.2011. Lösungen brauchen Konzepte. Seite 1 PM Doc~Flow Lösungen brauchen Konzepte Dokumenten-Management Aktuelle Entwicklungen 24.10.2011 Seite 1 Vorstellung Dr. Klaus Götzer Diplom-Kaufmann Promoviert auf dem Gebiet der Geschäftsprozessoptimierung

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

PAPIERLOSES ARBEITEN. für Anfänger

PAPIERLOSES ARBEITEN. für Anfänger Über den Autor Viktor Mečiar IT Manager viktor.meciar@accace.com +421 2 325 53 047 Viktor ist für die Überwachung der Inhouse Entwicklung und Implementierung von Softwarelösungen für Accace Group verantwortlich.

Mehr

Genehmigungsprozesse. Vorsprung durch Technik. smartapprover

Genehmigungsprozesse. Vorsprung durch Technik. smartapprover Genehmigungsprozesse Vorsprung durch Technik smartapprover 1 / 16. September 2014 / R. Sattler Consulting 2014 01 Genehmigungsprozesse 2 / 16. September 2014 / R. Sattler Consulting 2014 Genehmigungsprozesse

Mehr

Industrialisierung 30.03.2015. Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten.

Industrialisierung 30.03.2015. Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten. 30.03.2015 Werden Sie zum Gewinner der Multichannel Marketing-Revolution was Ihre Kunden schon heute erwarten. Patricia Kastner, CEO CONTENTSERV AG Die große Revolution Teil 1: Produktion Die große Revolution

Mehr

Die Kunst, aus unstrukturierten Daten Wissen zu generieren.

Die Kunst, aus unstrukturierten Daten Wissen zu generieren. Die Kunst, aus unstrukturierten Daten Wissen zu generieren. Die neue Multikanal Geschäftsprozess-Plattform Info Insight von Kodak Alaris. Die explodierende Datenflut stellt Unternehmen in Zukunft vor neue,

Mehr

Digitale Akten im ADAC

Digitale Akten im ADAC Digitale Akten im ADAC ADAC Unternehmenspräsentation Stephan Lichtner Center of Competence ECM / BPM www.adac.de Papierarmes Arbeiten im ADAC PIRAT September 2011 FileNet im ADAC, Stephan Lichtner EET

Mehr

INFORMATION LIFECYCLE MANAGEMENT

INFORMATION LIFECYCLE MANAGEMENT INFORMATION LIFECYCLE MANAGEMENT REVISIONSSICHERES LÖSCHEN UND RESTRUKTURIEREN VON DOKUMENTENSTRUKTUREN WOLFGANG EIGENBROD RAUM 1B02/03 CENIT EIM IT-TAG 13.06.2013 AGENDA 1. AUSGANGSLAGE - FAKTEN 2. INFORMATION

Mehr

XBOUND Standardisierung für Ihren Multi-Kanal Dokumenten Eingang mit hohen Effizienzsteigerungen für Versicherungen, Banken, SSC & Dienstleister

XBOUND Standardisierung für Ihren Multi-Kanal Dokumenten Eingang mit hohen Effizienzsteigerungen für Versicherungen, Banken, SSC & Dienstleister XBOUND Standardisierung für Ihren Multi-Kanal Dokumenten Eingang mit hohen Effizienzsteigerungen für Versicherungen, Banken, SSC & Dienstleister Susanne Richter-Wills Director, BPO Solutions ReadSoft AB

Mehr

Machen Sie kurzen Prozess! Posteingangsverarbeitung mit

Machen Sie kurzen Prozess! Posteingangsverarbeitung mit Machen Sie kurzen Prozess! Posteingangsverarbeitung mit Die Ausgangslage & Anforderungen Posteingang, -verteilung und -bearbeitung zählen zu den Routinetätigkeiten in jedem Unternehmen. Briefpost wird

Mehr

Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis. E-Business Tag 2007 Gerrit Hoppen, SGH Service AG.

Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis. E-Business Tag 2007 Gerrit Hoppen, SGH Service AG. Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis. E-Business Tag 2007 Gerrit Hoppen, SGH Service AG. Agenda Ausgangssituation in der Rechnungsverarbeitung Optimierung durch Auslagerung

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

intergator - Intelligente Suche in archivierten und anderen Daten

intergator - Intelligente Suche in archivierten und anderen Daten intergator - Intelligente Suche in archivierten und anderen Daten Agenda: Motivation Besonderheiten von Archiven aus Suchmaschinensicht Typische Szenarien Produktvorstellung Live! Oktober 2014 Ihr Referent:

Mehr

Durchgängig elektronische Dokumentenprozesse im Kundenservice. Alexander Schwartz DOXNET 23.06.2009

Durchgängig elektronische Dokumentenprozesse im Kundenservice. Alexander Schwartz DOXNET 23.06.2009 Durchgängig elektronische Dokumentenprozesse im Alexander Schwartz DOXNET 23.06.2009 Inhalt der Präsentation Wer ist Ikano Bank? Ausgangssituation Ziele/Strategie, Anbieterauswahl Übersicht der Lösung

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Microsoft Office SharePoint Server 2007 Personen, Prozesse und Informationen verbinden Präsentation Version 1.0 Datum 03-07-2008 1 Agenda Das Duet Ernie und Bert Portale Wieso? Weshalb? Warum? Die Lösung

Mehr

04.05.2007. Carsten Wilms. 1 www.decos.de. Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele. 2 www.decos.de

04.05.2007. Carsten Wilms. 1 www.decos.de. Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele. 2 www.decos.de So flexibel wie Ihrer Organisation Carsten Wilms Marco de Wit 1 www.decos.de Programm Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele 2 www.decos.de 1 Bereiche des Decos ECM s Navision/ Automatische

Mehr

Input meets Output - vom Papier zu Bits und Bytes - DMC der Basler Versicherung AG als Praxisreferenz. Wir machen Sie sicherer.

Input meets Output - vom Papier zu Bits und Bytes - DMC der Basler Versicherung AG als Praxisreferenz. Wir machen Sie sicherer. Input meets Output - vom Papier zu Bits und Bytes - DMC der Basler Versicherung AG als Praxisreferenz Wir machen Sie sicherer. Agenda Ziel des Vortrags Intro Basler Versicherung AG Von der Idee bis zur

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Enterprise Content Management Dr.-Ing. Raymond Bimazubute Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Email: raymond.bimazubute@informatik.uni-erlangen.de Vorbemerkungen

Mehr

ZUGFeRD-Rechnungen empfangen und verarbeiten in SAP im Healthcare-Bereich

ZUGFeRD-Rechnungen empfangen und verarbeiten in SAP im Healthcare-Bereich ZUGFeRD-Rechnungen empfangen und verarbeiten in SAP im Healthcare-Bereich - 1 - SEEBURGER AG 2015 Dr. Martin Köhler Universitätsklinikum Schleswig-Holstein 2. FeRD Konferenz, Berlin Berlin, 01.10.2015

Mehr

d.3 starter kit Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung

d.3 starter kit Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung 1 Das Starterpaket für den einfachen und smarten Enterprise Content Management-Einstieg Unser d.3 System hilft Ihnen, sich nach

Mehr

Rolle des Stammdatenmanagements in einer SOA

Rolle des Stammdatenmanagements in einer SOA Rolle des Stammdatenmanagements in einer SOA Forum Stammdatenmanagement, November 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Smart Workflows. Allgeier (Schweiz) AG, 11.03.2014. www.allgeier.ch

Smart Workflows. Allgeier (Schweiz) AG, 11.03.2014. www.allgeier.ch Smart Workflows Allgeier (Schweiz) AG, 11.03.2014 Unsere Reise Begrüssung Einführung ins Thema Demo Best Practices Q & A Wrap Up Networking Apéro Allgeier ist eine der führenden Beratungs- und Service-

Mehr

1. PMA Kongress 29.11.2012

1. PMA Kongress 29.11.2012 1. PMA Kongress 29.11.2012 «Prozess-Tools im Vergleich» Markus Fischer, Mitglied der GL Markus Fischer Mitglied der GL 46 Jahre Betriebsökonom HWV 3 Jahre Unternehmensberatung, Controlling 15 Jahre Business

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

Office & CRM. Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag

Office & CRM. Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag Office & CRM Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag Atos IT Solutions and Services GmbH Agenda Ohne Systembruch: Vom ersten E-Mail zum

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

hybris Accelerator im Projekt Erfahrungen am Beispiel eines Projektverlaufs

hybris Accelerator im Projekt Erfahrungen am Beispiel eines Projektverlaufs hybris Accelerator im Projekt Erfahrungen am Beispiel eines Projektverlaufs hybris Multichannel Accelerator im Projekt dmc digital media center GmbH 2012 29.03.2012 Folie 1 Projektphasen im Überblick Anforderungsdefinition

Mehr

d.capture batch 2.0 Die bewährte Scan-Applikation für die schnelle Verarbeitung großer Mengen Dokumente

d.capture batch 2.0 Die bewährte Scan-Applikation für die schnelle Verarbeitung großer Mengen Dokumente Die bewährte Scan-Applikation für die schnelle Verarbeitung großer Mengen Dokumente Tagtäglich treffen in Ihrem Unternehmen Unmengen an Schriftstücken, Rechnungen oder Lieferscheinen ein und müssen aufwändig

Mehr

Automatisiertes Beschwerdemanagement mit BPM inspire

Automatisiertes Beschwerdemanagement mit BPM inspire Automatisiertes Beschwerdemanagement mit BPM inspire Die Ausgangslage In den meisten Unternehmen fehlt ein zentrales Beschwerdemanagement. Natürlich werden auch dort unzufriedene Kunden möglichst schnell

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

COMPACT. Dokumenten-Management-System: DATEV-DMS. beleglose Dokumentenflüsse effizient gestalten. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. Dokumenten-Management-System: DATEV-DMS. beleglose Dokumentenflüsse effizient gestalten. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! Dokumenten-Management-System: DATEV-DMS beleglose Dokumentenflüsse effizient gestalten 2 DATEV-DMS classic Verkürzung von Suchzeiten und permanente Verfügbarkeit

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005

Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005 Interactive Forms based on Adobe Software: Überblick Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005 Einleitung Anwendungsszenarios Technologie Einleitung Anwendungsszenarios Technologie Anforderungen

Mehr

Wir machen Ihnen den Prozess

Wir machen Ihnen den Prozess Wir machen Ihnen den Prozess White Paper LIVE READER process Dokumentenplattform für das Modellieren von DMS Geschäftsprozessen. Dokumente erfassen Dokumente prüfen Dokumente archivieren Dokumente weiterleiten

Mehr

Business Process-Optimierung durch Automatisierung in der Rechnungsbearbeitung. Reiner Weißsieker. Ressortleiter IT CIO

Business Process-Optimierung durch Automatisierung in der Rechnungsbearbeitung. Reiner Weißsieker. Ressortleiter IT CIO Reiner Weißsieker Ressortleiter IT CIO GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG Trophagener Weg 25 32657 Lemgo Germany Telefon +49 5261 701-494 Fax +49 5261 701-511 rweisssieker@brasseler.de www.brasseler.de Ausgangssituation

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

Machen Sie kurzen Prozess! HR Management mit

Machen Sie kurzen Prozess! HR Management mit Machen Sie kurzen Prozess! HR Management mit Die Ausgangslage & Anforderungen Auswahl & Einstellung neuer Mitarbeiter ist Zeit- und kostenintensiv. Die Verwaltung & Verteilung von notwendigen Arbeitsmitteln

Mehr

Effiziente Datenerfassung mit PaperDynamix

Effiziente Datenerfassung mit PaperDynamix Effiziente Datenerfassung mit PaperDynamix Vortrag auf dem IYOPRO-Workshop am 28. November in Iserlohn Fragestellungen für mobile Geschäftsprozesse Wie können die Anwender einfacher und schneller Daten

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Multi - Channel Invoice Management

Multi - Channel Invoice Management e-invoicing Elektronische Rechnungsabwicklung in der Praxis 14. Februar 2012 in Kassel, Aukam s La Strada Multi - Channel Invoice Management Thomas Rohn SGH Service AG 21. Februar 2012 Agenda Multi - Channel

Mehr

Digitales Dokumentenmanagement. Kundennah. Flexibel. Zuverlässig.

Digitales Dokumentenmanagement. Kundennah. Flexibel. Zuverlässig. Digitales Dokumentenmanagement. Kundennah. Flexibel. Zuverlässig. Kundennah. Ihre Anforderungen & Ihre Prozesse Mit HyperDoc lässt sich die ansonsten ressourcenintensive Dokumentenverwaltung praxisorientiert,

Mehr

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS Turn communication into usable data. In einer zunehmend vernetzten, digitalen Service-Ökonomie müssen Sie die Wünsche Ihrer Kunden laufend

Mehr

ComVIT. Dokumentenmanagement und Vorgangsbearbeitung mit Microsoft Office SharePoint Server 2007 für die Öffentliche Verwaltung

ComVIT. Dokumentenmanagement und Vorgangsbearbeitung mit Microsoft Office SharePoint Server 2007 für die Öffentliche Verwaltung ComVIT Dokumentenmanagement und Vorgangsbearbeitung mit Microsoft Office SharePoint Server 2007 für die Öffentliche Verwaltung Joachim Hoeder & Ulf Redeker Frankfurt, 21. Februar 2008 ComVIT Präsentation

Mehr

Marktforschungsstudie Spiegel ECM Status 2008 und Ausblick 2010

Marktforschungsstudie Spiegel ECM Status 2008 und Ausblick 2010 Spiegel ECM Marktforschungsstudie Spiegel ECM 1 Anwender vs. Hersteller oder welche Angebote spiegeln die Bedürfnisse der Anwender wirklich? 2 Christoph Tylla, Analyst Guido Schmitz, Mitglied des Vorstandes

Mehr

Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden

Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden Onboarding in Minuten, bi-direktionale Kommunikation, Echtzeitinformationen Netfira wir über uns Software-Unternehmen mit Niederlassungen

Mehr

Integrierte Lösung für die Verarbeitung von Eingangsrechnungen in SAP

Integrierte Lösung für die Verarbeitung von Eingangsrechnungen in SAP Integrierte Lösung für die Verarbeitung von Eingangsrechnungen in SAP Management Summary Mit der Standardlösung d.3 und dem Standard SAP- Workflow- Template maxflow steht Ihnen eine Komplettlösung zur

Mehr

Collaboration Ein wesentlicher Baustein Ihrer EIM/ECM Strategie

Collaboration Ein wesentlicher Baustein Ihrer EIM/ECM Strategie CENIT EIM Innovations-Tag 3.Juli 2014 Mit Analyse und Strategie zum Erfolg! Collaboration Ein wesentlicher Baustein Ihrer EIM/ECM Strategie Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Agenda Collaboration

Mehr

Digitalisierung von Geschäftsprozessen global und regional. Dr. Oliver Müller

Digitalisierung von Geschäftsprozessen global und regional. Dr. Oliver Müller Digitalisierung von Geschäftsprozessen global und regional Dr. Oliver Müller Facebook Welche Faktoren bestimmen, ob sich ein Prozess digitalisieren lässt (oder eben nicht)? Welche Faktoren bestimmen,

Mehr

Business-Produkte von HCM. VDoc FileCenter. Die Lösung für Ihre zentrale Dokumentenablage

Business-Produkte von HCM. VDoc FileCenter. Die Lösung für Ihre zentrale Dokumentenablage Die Lösung für Ihre zentrale Dokumentenablage Unpraktische Papier- und Dateiablagen sorgen für Unübersichtlichkeit und hohe Kosten. Das ist ein anpassungsfähiges Dokumentenmanagementsystem für die automatisierte

Mehr

Cisco Contact Center bei der RWE AG

Cisco Contact Center bei der RWE AG Cisco Contact Center bei der RWE AG Ralph Ballhausen RWE IT GmbH Martin Wüthrich Bucher+Suter AG RWE IT GmbH 17.09.2014 SEITE 1 Die RWE AG > Zweitgrößter Energieerzeuger und Energiedienstleister Deutschland

Mehr

A L I G H T C O N S U L T I N G G M B H

A L I G H T C O N S U L T I N G G M B H A L I G H T C O N S U L T I N G G M B H TECHNOLOGIEN DER DATEN- UND ANWENDUNGSINTEGRATION MIT MICROSOFT SHAREPOINT HTW DRESDEN DR. RALF KUHN, GESCHÄFTSFÜHRER ALIGHT 2 AGENDA Vorstellung Firma Alight Vorstellung

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze Grid Analytics Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze GAT / WAT IT Forum 2014 September 2014 Fichtner-Gruppe Gegründet 1922 und seither in Familienbesitz Deutschlands größtes unabhängiges

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

SOA-enabled Business Intelligence

SOA-enabled Business Intelligence SOA-enabled Business Intelligence 5. IIR Forum BI, Mainz, Sept. 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Agilität

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

E-Mail Management bei der Baloise Erfahrungen und Planungen. Basler Versicherungen Patrick Jermann

E-Mail Management bei der Baloise Erfahrungen und Planungen. Basler Versicherungen Patrick Jermann E-Mail Management bei der Baloise Erfahrungen und Planungen Basler Versicherungen Patrick Jermann Agenda 1 Begrüßung / Vorstellung / Intro 2 wir.dmc Effizientes Dokumentenmanagement 3 E-Mail Management

Mehr

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE!

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! MANAGED CONTENT SERVICES VON DER INFORMATIONSFLUT ZUM WETTBEWERBSVORTEIL Tag für Tag wächst die Menge an Informationen und Dokumenten in Form

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Enterprise Content Management. Präsentationsversion des Vortrages. Das Handout beinhaltet eine ausführlichere Folienzusammenstellung.

Enterprise Content Management. Präsentationsversion des Vortrages. Das Handout beinhaltet eine ausführlichere Folienzusammenstellung. Enterprise Content Management P R O J E C T C O N S U L T GmbH GmbH 1 Präsentationsversion des Vortrages. Das Handout beinhaltet eine ausführlichere Folienzusammenstellung. Agenda State of the Art: Enterprise

Mehr

Effiziente Rechnungsbearbeitung.

Effiziente Rechnungsbearbeitung. Effiziente Rechnungsbearbeitung. Automatisierter Rechnungseingang und Workflow-basiertes Invoice-Management für elektronische und papierbasierte Rechnungen in der Praxis. 6. Forum e-procurement, Essen,

Mehr

Making the First Mile of Business Smarter

Making the First Mile of Business Smarter Making the First Mile of Business Smarter Inhalt Was ist die First Mile? 3 Smart Process Applications 5 Da ansetzen, wo es am wichtigsten ist 6 Warum Kofax? 7 Kofax Kundenreferenzen & Videos 8 Ihr Kontakt

Mehr

Beim Enterprise Content Management (ECM) geht es um Technologien für unternehmensweite

Beim Enterprise Content Management (ECM) geht es um Technologien für unternehmensweite 1 ECM Beim Enterprise Content Management (ECM) geht es um Technologien für unternehmensweite Informationssysteme, Dokumentenmanagement und Inhaltearchivierung. Hauptgründe für den ECM-Einsatz sind eine

Mehr

On the Virtual in the Classroom:

On the Virtual in the Classroom: elearning Tag 2007 On the Virtual in the Classroom: Teaching EAI and e-business Integration with Web 2.0 Technologies DI (FH) Karl Flieder Informationsmanagement Karl FLIEDER elearning Tag Folie 20071

Mehr

Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft. Rudolf Obholzer, Terna Marketing

Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft. Rudolf Obholzer, Terna Marketing Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft Rudolf Obholzer, Terna Marketing Inhalt Unternehmensinformation Ausgangslage Zielsetzung HELIOS Terna Informationsmanagementplattform Grundstruktur

Mehr