Neue Erweiterung für das große Git-Poster auf Seite 8! Embedded Development > 92 Zwei Erfahrungsberichte. Open Source ALM > 101

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Erweiterung für das große Git-Poster auf Seite 8! Embedded Development > 92 Zwei Erfahrungsberichte. Open Source ALM > 101"

Transkript

1 Nu Erwirug für da groß Gi-Por auf Si 8! clip magazi Mi Zrifizirug zum wwwclip-magazid Crifid Profioal for Sofwar Archicur (isaqb) Da rwar Si im Camp: Fur, praxiah ud pragmaich Eiführug i Sofwararchikur mi hohm Übugail Si lr ud üb vilfälig Aufgab vo Sofwararchik ahad vo Fallu Dr Foku lig auf mhodichm ud ymaichm Vorgh bi Archikurwurf ud -bwrug Bid Trair bru Si im Camp al Tam Erlb Si i izigarig Traiig mi pad Dikuio, if Eiblick ud dm außrgwöhlich Wi vo zwi dr b Sofwararchikur-Expr! Mi Zr ifi Mi Zr ifi wwwofwar-archicur-campd Präir vo: i Koopraio mi: Mdia-Parr: f im H o f I All 5 >> 48, All im Browr: Orio 0 > 45 Nulig: BPM mi Eclip Sardu > 50 Nw vo d Java Dvlopm Tool Vraalr: ECLIPSE R E L P E K > 6 rug zum i z rug zum isaqb zi fid Cr i al io Prof war f for So cur Archi All Ifo zum Trai > 6 Eclip-4Migraio > 4, 9 Op Sourc ALM > 0 Embddd Dvlopm > 9 Zwi Erfahrugbrich JaForg ud Eclip Lyo SDK Di blib Miiaurcompur isockfoocom/kgkyl Ihr Trair Dr Gro Sark Phillip Ghadir Eclip Kplr Eclip-4-Migraio JaForg ud Lyo SDK Embddd Gi Amazo Mobil SDK Luifra 8 Okobr 0, Brli Duchlad 9,80 Örrich 0,80, Schwiz Fr 9,0 50 Mi Trmig a ra i! 5

2 Eclip 4 Migraio isockfoocom/chrigorgio Eclip 4 durch Aug i Eclip-x-RCP-Ewicklr Migraig your Mid Si Eclip Juo (Jui 0) Eclip 4x al Bai für all Pak, bi cliporg/dowload zur Vrfügug h Juo-Pak auf Eclip--(x-)Bai ka ma bfall vo dr Eclip-Wbi hrurlad Di wrd jdoch ich (mhr) öfflich agküdig Si Eclip Kplr (Jui 0) id xbair Pak ogar völlig abglö [] Spä dami i klar: Eclip 4 i Zukuf vo Eclip Bhd x-awdug oll lagam abr ichr auf Eclip 4 migrir wrd Darübr auf vrchid Kofrz bri augibig grd Für Ewicklr bdu dr Umig allrdig auch i Umdk wi komm i dami zurch? vo Zb Ford-Riz Vil Ewicklr hab jahrlag Erfahrug mi dm x-api gamml Bi dr Ewicklugumllug auf Eclip 4 frag i dahr brchigrwi: Mu ich mich urdig widr al Afägr iuf ud all vo Grud auf u lr? So vil vorwg: Glücklichrwi ich, d da bhd Wi hilf aächlich bim Aig dr ählich owi kompl u Eclip-4-Kozp Wohr will ich da wi? Nach umhr ch Jahr x-erfahrug bi ich i ach Moa i im frich gar Eclip-4-Projk urwg ud mu mich dahr lb migrir, prich: umdk Dir Arikl bchrib mi darau gwo Erfahrug ud zih d Vrglich zwich Kozp i Eclip 4 ud x 4 clip magazi 5 wwwclip-magazid

3 Migraio Eclip 4 Grmay Nx Top Modld Workbch Di Workbch blib ir dr zral Badil dr Eclip RCP Allrdig ih Workbch-Dfiiio i Eclip 4 wa adr au: Sa i plugi xml mi vrchid mhr odr wigr vrwad Exio zu vrh (orgclipuiprpciv, orgclipuiviw, orgclipuidior, orgclip uiprpcivexio), Eclip-4-Workbch ahad ir wohldfiir Baumrukur i ir Applicaio4xmi-Dai bchrib Somi i dr prizipill Aufbau dr Eclip-4-Workbch lichr achzuvollzih Abbildug zig jwil i x- ud i Eclip-4-Bchribug dr glich Workbch Spä mi m Vrglich klar, wi uöig komplizir bilag immr gw war, i baumarig Darukur durch i Li zu bchrib EMF i dr Modld Workbch Da Modld i Modld Workbch i ki modich Füllwor Workbch-Elm, al Schich zwich im Framwork ud Domai-Kla, id mil EMF raliir Ur adrm bi EMF hir ira Möglichki, Workbch übr Daa Bidig azuprch Liig zig i Bid ig zwich dr Slkio ir Chckbox ud bool ch obrdrd-eigchaf ir adr Viw All Par odr wa? Dm aufmrkam Lr fäll i Abbildug auf, da Viw au dr plugixml im u 4xmi ich mhr zu fid id Sad wrd Par vrwd I Eclip 4 wurd Viw ud Edior ur dm Nam Par zuammgführ Ei Par ka ma ich al i diirbar (odr auch ich, j ach Implmirug d Par) Viw vorll: Si ka al diry markir wrd (odr auch ich) ud ihr Ihal dmprchd priir/gpichr Dami i Alla Edior kö auchlißlich i im f vordfiir Brich rchi, Viw übrall (außr im Ediorbrich) [] dgülig vrchwud Commad ud Hadlr hab ich bwähr Wr wirhi i Aufmrkamki auf Abbildug rich, mrk bfall, da dr Baum ich ur ichbar UI-Elm (z B Widow, Prpciv, Par), odr auch Suruglm (i m Fall Hadlr) häl Dr x-ewicklr wiß, da Akivirug vo Hadlr übr Exprio dfiir wrd Zil wi <hadlr cla="xamplmyhadlr" commadid="xamplcommad"> <acivwh> <wih variabl="acivparid"> <qual valu="xamplviw" /> </wih> </acivwh> </hadlr> komm immr widr i dr plugixml ir x-awdug vor I Eclip 4 fall olch acivwh- Audrück Sad i Hadlr dirk i dr Hirarchi i Par rfrzir, wi im folgd Bipil vrdulich (Eigchaf, für Bipil uwichig id, wrd hir ich dargll): <childr xi:yp="baic:par" lmid="xamplviw"> <hadlr lmid="xamplviwhadlr" coribuiouri="budlcla://xampl/xamplmyhadlr"/> </childr> Cox ud Srvic Dr Cox (IEclipCox) i bfall i zral Kozp i Eclip 4 ud, wi bi dr Modld Workbch, i Cox-Kozp ich völlig u Liig I wi Irfac Abb : Ob ma glaub odr ich, Dai bchrib glich Workbch Abb : Daa Bidig au Liig : Now you i ow you do dbcbidvalu( WidgProprilcio()obrv(chckbox), EMFProprivalu(UiPackagImplLiralUI_ELEMENT TO_BE_RENDERED) obrv(ohrpar)); Fa all (w ich aächlich all) Irfac i x fag mi I a (z B IWorkbchPar) Bimm Irfac i Eclip 4 rag i adr Präfi x, vrmulich, um Roll r Irfac zu vrdulich Workbch Modl Elm Irfac bgi dahr mi im M (z B MWidow, MPar, MPrpciv), währd Srvic Irfac mi im wa irrführd E afag (z B EParSrvic, EModl- Srvic, ESlcioSrvic) wwwclip-magazid clip magazi 5 5

4 Eclip 4 Migraio Abb : Workbch-Elm, Cox urüz x-ewicklr wrd Ählichki zu ISrvicLocaor rk: Bid Mchaim rmöglich d Zugag zu Srvic, für d akull akiv Brich dr Workbch rlva id Dr Cox vrwal abr ich ur Srvic, odr auch all möglich Objk Ei Cox al Mappig zwich im Nam odr ir Cla ud im prchd Objk So ka ma ich z B vrchid Objk vom Cox hol: EModlSrvic modlsrvic = coxg(emodlsrviccla); MPar acivpar = (MPar) coxg(isrviccoaactive_part); Außrdm ka i Ewicklr ich ur Objk au dm Cox hrauhol, odr auch lb ifüg: cox(myclacla, myclaiac); MyCla rrivdiac = coxg(myclacla); Dir vril Zugriff auf ig Objk durch d Cox i dulich flxiblr (auch hiichlich Ui T) al al Ai-Par bka Siglo-Löug i x Whr h Srvic? Ma ka i x i gu Übrich dr vrfügbar Srvic bkomm, idm ma d Tx *clipi*rvic i d Op Typ -Dialog igib Ei ählich Übrich ka ma auch i Eclip 4 mi dm Tx *clip*rvic bkomm Ei auführlich Li i abr bfall vrfügbar [] Liig // implm IWorkbchPar craparcorol(compoi) i public void craparcorol(compoi par) { w Labl(par); Liig // h owig cla do o d o implm *ay* 4 irfac // or mu i xd a 4 priva void hnamofthimhodinoimpora(compoi par) { w Labl(par); Cox id gauo hirarchich aufgbau wi Workbch Iaz vo bimm Workbch- Elmyp (Abb ) biz jwil i Cox W i Objk au dm Cox ghol, zuallrr im lokal Cox guch Di Such fähr daach rkuriv i dr Elr-Cox-Hirarchi for, bi da Objk wdr gfud wrd ko odr dr Wurzlko dr Hirarchi (i d R dr Applicaio Cox) rfolglo durchuch wurd Dpdcy Ijcio (DI) Lidr (für x-ewicklr) gib i Eclip 4 i paar wichig Kozp oh i prchd x-pda Ei davo i Dpdcy Ijcio (DI) DI i i Framwork, um auf böig Objk zuzugrif, oh ich dafür irir zu mü, wohr jwilig Iaz komm E koppl d Koum i Objk vom Lifra dlb Mi DI ka i Ewicklr ich wi i Chf im Aciofilm fühl: E i mir gal, wi Si chaff, brig Si mir ur Da! Abr ma frag ich villich doch, wohr agfordr Objk komm Um mi dr Aciofilm-Chf-Aalogi forzufahr: Di Roll d hrgizig Miarbir vom Cox gpil Ijizir Objk wrd vom Cox bzog ud kö auch durch Ädrug im Cox akualiir wrd Dak DI mu i Par wdr Irfac implmir och vo Framworkkla abli Dadurch i ifachr, i Nich-RCP-Awdug zu RCP zu migrir Dr Ewicklr mu i Kla mi i paar Aoaio arichr ud ichrll, da böig Objk im Cox vorhad id, abr Klahirarchi ud Mhodam dr Kla blib ubrühr Liig ud zig, wi ma i olch (hr ifach) Par implmir Workbch- ud adr Objk, vo Eclip 4 vrwal wrd, urüz bri DI Machmal möch ma abr auch i ig Objk DI vrwd Ei Bipil: Ma möch Eclip 4 DI i im Wizard-Dialog iz Thr a cla for ha: CoxIjcioFacory Ahad dr aich Mhod i CoxIjcioFacory ka ma ig Objk mil DI iaziir ( mak ) odr auch bhd Objk am DI-Framwork rgirir ( ijc ) Wa ma dabi allrdig ich vrg darf: W da Objk ich mhr gbrauch, mu widr drgirir ( uijcd ) wrd Dr zuvor rwäh Wizard Dialog oll uijcd wrd, obald r gchlo wurd Ao kö zum Bipil aoir Mhod bi Cox-Ädrug aufgruf wrd, obwohl ich da Objk iglich i kim brauchbar Zuad bfid Wr i ijcd - odr mad - Objk ich uijcd, mu mi Rourclck (im b Fall) ud chwr achvollzihbar Fhlr rch 6 clip magazi 5 wwwclip-magazid

5 Migraio Eclip 4 Ev Bu: Hop o, hop off I x kommuizir Viw haupächlich übr d Slcio Srvic (ISlcioSrvic) Slkioädrug i ir Viw vrurach ihallich Ädrug i ir adr Viw Di fukioir wirhi i Eclip 4, ur da dr Slcio Srvic jz ESlcioSrvic hiß, ud ma rhäl ih bfall au dm Cox (auch gr mil DI) Im Brich Slkio ha ich dami ich vil gädr Wa ich allrdig mi Eclip 4 ädr, i komplxr (ich auf Slkio bair) Kommuikaio zwich Par I x id Lir dr bvorzug Mchaimu, um Ar vo Kommuikaio zu rmöglich W Viw A auf Ädrug i Viw B ragir oll, ka ma Viw A al Lir bi Viw B amld Dafür mu zu allrr ichrgll wrd, da Viw B off i, bzihugwi dr Lir darf r agmld wrd, w Viw B ich öff Dr u Mchaimu zur Kommuikaio zwich Par hiß Ev Bu (IEvBrokr) ud bair auf dm o ga Publih/Subcrib -Prizip [4]: Objk, ich für i bimm Ar vo Ev irir, kö ich bim Ev Bu amld (ubcrib) Abmld (uubcrib) i auch möglich ud org dafür, da da Objk ki wir Ev Ei üblich Sorg bi dr r Brührug mi DI ud dm Ev Bu i Nachvollzihbarki r Ar rhäl Objk, Ev miil möch, kö bo übr d Ev Bu rldig (publih) Ev kö dabi owohl ychro al auch aychro übr d Ev Bu gchick wrd, ud jd Ev häl i Payload Dami i i Objk gmi, da da Erigi bchrib Dr Ev Bu alo al Vrmilug zwich Publihr ud Subcribr ud par dm Ewicklr zwi uöig, läig Schri: Boilrpla: Bi wlch Viw/Objk mu ich Lir amld? Ud wo ka ich i fid? Bdigug-Hadlig: Eiig Viw, mich iglich irir, wurd och ich rll, alo mu ich bipilwi och Par Lir amld Di Lir führ da d Boilrpla- Cod au, obald Viw vo Ir vrfügbar i Azig Azig wwwclip-magazid clip magazi 5

6 Eclip 4 Migraio Ki Compilr ka gwährli, da Cod zur Laufzi richig augführ Mi DI i i ubcrib fa zu priva void MyCla payload) { // Hadl v Thi i xcud i h UI hrad If h UI hrad i o // rquird, ca b ud iad Ma darf ur wirhi ich vrg, ig Objk mi uijc abzumld Fhlr, durch urwar, ugwoll Ev Hadlig vrurach wurd, id bodr chwr achzuvollzih Lipp All Wiwr rud um u Plaform Eclip 4 l Si i dr Augab 60 d Eclip Magazi: hp://jaxrd/magazi/eclip- Magazi60 Sorg ud Hoffug Ei üblich Sorg bi dr r Brührug mi DI ud dm Ev Bu i Nachvollzihbarki: W (ich fall) irgdwa chif gh, ma da i dr Lag i, m Problm mi vrrbarm Aufwad achzugh? Di Erfahrug zig, da ma ich hir ki groß Sorg mach mu: Da DI-Framwork ka ma durchau gu dbugg, alo mi DI zuammhägd Fhlr chll auf Spur komm Da Low-Lvl -Dbuggig war auch für mich i dr Lrpha i groß Hilf Ei gchickr Brakpoi i im aoir Korukor mi im IEclipCox-Argum zig gau, wlch Objk zu dm Zipuk übr DI zur Vrfügug h Di Flxibiliä, DI bi, ka i Eiigr rvö mach D durch i fall gwi Prüfug zur Kompilirugzi au Dr Compilr prüf z B ich, ob jdr Par i (ud zwar gau i) aoir Mhod biz Er prüf auch ich (bzw ka ich prüf), da all Argum zu ir aoir Mhod zur Laufzi vorhad i wrd Damal i x ko ma mi Irfac wi IWorkbchPar bim Kompilir fll, ob vom Framwork aufgruf Mhod xiir Dadurch ha ma da gu Gfühl, da all zur Laufzi aächlich fukioir Lidr war ud i Gfühl i Trugchlu: Ki Compilr ka gwährli, da Cod zur Laufzi richig augführ Jd Abhägigki odr Aahm ka zur Laufzi zu im Fhlr führ, ud gil bo für Srvic ud Siglo, irhalb ir Mhod rfrzir wrd, wi für d DI-Mchaimu i Eclip 4 Für bid gil: Nur durch T ka ma fll, ob Awdug ich zur Laufzi richig vrhäl Solch T oll owohl Ui T al auch fukioal T hal Di gil abr aürlich für jd Awdug, gal auf wlchr Plaform i bair Ob ma r jz Eclip bgg odr ich cho al Eclip-x- Vra bzich jdr mu ich, b d i m Arikl vorgll, mi vil wir u Kozp (Rdrr, CSS, Sipp, Cox Fucio c) auiadrz, um Eclip 4 zu mir Di Lrkurv ka abr für x-ewicklr bodr frurird i, da i gwoh id, auführlich Dokumaio vo höchr Qualiä dirk im Qullcod zu fid Di Javadoc für Eclip 4 id dulich pärlichr ud Kla odr Mhod id ur l i albkar Mair dokumir Dmzufolg mu dr Eclip-4-Eiigr ach adr Dokumaioqull uch da u r abr ich vrgblich: Oliuorial, Wiki [5], ud For bi hilfrich Iformaio zum Thma Eclip 4, ud Qull wrd jd Tag owohl zahlrichr al auch br Zb Ford-Riz arbi i 006 bi dr BREDEX GmbH al Sofwarwicklr im Umfld Eclip RCP Zb i darübr hiau Eclip r im UI-Tauomaiirugprojk Jubula Lik & Liraur [] hp://mmilikovwordprcom/0/0/06/i-goig-o-b-axciig-yar/ [] hp://wikicliporg/eclip4/rcp/eas/li_of_all_providd_ Srvic [] hp://wikicliporg/e4/ev_procig [4] hp://wikicliporg/faq_wha_i_h_diffrc_bw_a_viw_ ad_a_dior%f [5] hp://wikicliporg/eclip4 8 clip magazi 5 wwwclip-magazid

7 ! id r i agaz o ab pm z J wcli ww Nu! ECLIPSE Jz Top-Voril ichr! Sfa Zörr LDAP für Java-Ewicklr Eiig ud Igraio 40 Si, 0 PRINT All Priaugab fri Hau rhal Illibook-ID kolo afordr (wwwillibookd) ISBN: Pri: 9,90 / 0,80 (A) PDF ISBN: Pri: 7,99 EPUB ISBN: Pri: 7,99 Di Rfrz i 004! I vil Urhm hab Vrzichi zur Spichrug ud Brillug vo Iformaio i ragich Bduug Vorhrrchdr Zugriffmchaimu auf Vrzichi i da Lighwigh Dircory Acc Proocol (LDAP) I m Buch Java-Ewicklr auf kompak ud praxiah Wi da Rüzug vrmil, um im Projkallag Vrzichi i ihr Löug zu igrir Dr Auor i owohl i dr Java- al auch i dr LDAP-Wl himich ud brig i lagjährig Praxirfahrug zu bid Tchologi i Da rfolgrich Buch lig jz i dr vir Auflag vor Mi dr Illibook-ID kolo i dr App amld ud Zugriff auf all Augab d Eclip Magazi rhal (+ Bouihal!) Zugriff auf da kompl PDF-Archiv mi dr Illibook-ID wwwwicklr-prd/ldap Akull Shorcu: wircom/wicklrpr Groß Gi-Po Gi Spoord by # läuf Problm mach läuf liv, -*) für da iug h (rla d fug Brac dr Vorbr ig Übrprü glg a: Kurzfri Form) Dr io-rl auf i (grigrr vorproduc wrd cod Bug Fix m chll für da äch dvlop Hir kö Mada blib dr Dr i ud Somi mrg gmach r Vorbr wrd zu m i bri i Fix/d i dvlop wirh Abchlu owohl fri, um r ach Zuvor gmrg ug aufglö i al auch h rll Iiial Brac vom Rla zwig u für da im Ei kurz vor Dr k mü all ab, obaldm Zipu i d Zu d h ich ah auoma äch wrd hd bdu r d bvor dr gmrg r i umm rflki d Dr Sar dr Vrio0 ) Davor Ädrug Vrgab z B #0, och uklar, bri (alo zwar abr bi dahihadl i #x0 #0x odr d, komm um i Vrio ich ob Puk ) #0 müd (vgl dazu i i u Chckli i i i d Bvor pr Dfiiio i ka: Si d Mrg al g: Jdr (zur Eriru ) für d! B: 0) u Tag (z Vrio d Si i Vrgb Rfrz auf auch i ig bfall zuküf hal Si d Mrg, dami küfig Bug Fix gäig im #xy kö u Si d Efr da ki größr grad wrd, Rollou oll doch übrgh fial Sau ähig ud dor bi Vor dm mhr gmrg rlaf i d gmrg l äch vorgha im groß zum äch w Rla Workflo #x0 Bug Fix k zu bgi h Mai, i Gi-Proj Brac mi zwi Mai d Varia bgi vrchi workflow E gib Bipil Dr folgd : ) m) ( (dvlop zr Daur ud Mar m vo ubgrdm Dvlop id auf r Im ig Sau Mai vrio ar Bid iofr Produk rflki im produk Di iiial HEAD im HEAD od vo g od vo agzi dr Sourcc dr Sourcc g agzi da äch g für Ädru Im lz wär, mi d wvaria Di zum Workflo wi! garbi vrbri Gu zu abr durchau Mar Aufilug bi ihr Ei adr, auf dm wchri räg durch Workflo da koa Varia izl Iiial i dr hir gzig Vräd Sau br abil r i wrd, ud mi r fr zu RlaSourccod i i, augli übrfüh dr bri W ha ud d i ich rrich gmrg i Mrg augz iomil ummr d Produk ) g i u ir rll Ädru Dfiiio i w wir pr IMMER hab Ei wrd, mhr i dr (dazu Arbi rla h paralll rig Brac r da, Suppo rlich id ig urch Ma Suppor glidr Tammi ud Hofix (jdr izl h Trackig, Brac xiir Faur dm paralll Dr gib u U mhrr Ei a i Da, : E pro ) lugph r (mrg) dr Ewick übrfüh ka Da wil i i wrd d da i igfüg olag i d da i da äch m vom widru oda da gmrg i : All hofix-* ud wi! io bi Gu zu, rla-* wa JIRA, Cov Namig Sofwar, wi ach wi, hr außr üblichr ug pzific rlaub, Vrwd ug dr Bi dr B rfolg d Iu-ID #0 Sar d#0 ach fr Hofix g Problmlöu Dr Hofix i Hofix d Erllug zur Löug i # Problm bi i uabl übrführ Hofix gi ii Hofix dr wr akiv i, dm Hofix m! Mi i i d im Auah auch ochi gmrg Wrd owohl paralll ur gmrg böig, W Rgl Mar gmrg i dr r aku i d Fix da io Fix bod m Dvlop d Produc auch i d al gäig orkflow Tag # Tag #0 Gi-W kompl Tag #0 #0 für da akull Grafich Umzu g: ma* cocp ad dig g h zum löch, d Si bimm ry i h i Rpoio HEAD auf Gchic Gi Si d Si i Ihrm Si mi woll Hab r, odr z, o kö ruflich vräd möch ry uwidr zurück achräglich Rpoio ry au dm Ihr Rpoio zwi Di lz auf i : HEAD~, d HEAD löch --hard möglich gi r i auch Wi f0 glich zu lg: 74 Auf 5fbb59 ich bimm ha --hard 8fd75a7a odr 05ad60 gi r i givrg wa hlich, blogwicklr-prd lz Vrglic dx im Ara/I (z B Taggi Nu Tag rll v0 gi ag Nu Li dr v0) ] i-id> [<comm ir komm -a v0 gi ag (z B Tag rll -m 'Mi v0) 0' Vrio -ID Commi zirbar rfr z zurück gig mach i HEAD Sad g rückgä auf lz g am> Ädru <dai Skio u - i dr vrwrf fid Si Korad g komplg vrwrf Mario Ädru Tipp vo Ädru rich Zum Thma umfag 0 Profiipp gi log Ädru Lokal gi chcko l, ToSqu Ré Priß hl -Bf Subr w Dai abr all dabi Arbi wir ul wrd r Da ir auf z zu Submod Akuali ry impori Im Gga Rpoio Schri Da r \ r Bfhl: akull i da pla bod i izl kir boilr i / Sad bdarf ubcom x hml5ur //gih --prfi i i pull h hp: Schri fällig r dahr vil fhlra, mi wlich ifach ry ibid ul bdu Bfhl Rpoio k: Submod dr ubr- i xr a-proj Boilrpl \ Da kommihm ka ma pla d HTML5/ boilr Auch mi x hml5- //gihubcom z B d --prfi add h hp:lagi --qua oilrp ml5-b h5bp/h ubr --qua lag gi oilrp i da ml5-b h5bp/h fhl) auch widr (pli-b ojk kö wrd Si br Urpr brrag g im hm ry zurückü Ädru ul ud Rpoio Submod xr Si Vrmid Mi Tipp: Bfhl d ubr- gi ubr rlich worwö rba "gi lä ich bri gäig id) ch, iv Rba ha gpuh Sau Irac Gi rmögli och ich ch ud zu Mi im chrib (olag i ud wlch zwich git vrifa h ich mich,, Bridgi park, zu Gchic im Nachhii bi bfid gäig a Jaz gi ah zufa zulz i d akull Frag auch ym Chrii, zuamm d? Di rzich g mi koroll um, Auf wlchm word zu barbihead bzich Ädru da Arbiv a i Vrio r ( diry ) r? I ir Shll, folca7 u Azahl vrdl vräd ur Nuzug l (li) i Di ib wrd oll igc lug i abr la zilich lr auf im Wa i Fhlr > bchr dr Bfhlazig zu (z B: ~/bah_ Ewick bim lz d dr Ewickwrd l im häufig auf wi Mag d, GiHub gi Wurd au barbi rip m Währ gfix chaff : ~ <Azah Tim Brglu d Daiy i da Shll-Sk Laufd gauo da ich? d i Fhlr g? Hir bi dr hilfrich: Ihal d dm vo Arbivom obr HEAD^ Wr kmu drig Ädru 8 commi igbu bqum auf ich d Gi Log r hr Zuad rzichi --of 694 Zil, gmach dr akull pick gd u immr groß gi r " mi d da Arbivka u i { commi? hal grp chrd auf r ud "-" pair ld Dami mag profil), r 5cff6 ull gig mach Vo dor d Fhlr gich "commi i && cho i ichü ragir o gi_d z commi rückgä dor ah Abhilf:ud Idx -a -m > /dv/ "" ]] öglichk, da fuci mrg 4 log brig Vil Gi-Ur i zurückg wrd, um 6b8b au d:)!= d gi vrzich pull odr Eiazm dozil afag da gi commi Si bwirk l commi dl mi ich ifach HEAD lz [[ $(gi odr p gwch r gi ah pop widr i Da Comma f 6gdb8 d auf d Komma a Opio i ur hl i pick auch komplx igri auch Azahl Si möch : u dauwa, möch i d xiä, idm Adr i Daach g für da + dr blib Sadar grp i i ich Obwohl ich arbi z dd { Kompl h hm Ki Problm cho Di ull zu bhb Ädru uvrä pair ich im Nachhi gfall i, obald woll urü ]] && o gi_ad > /dv/ i Apruc Tool gi pull mir om lä ich dm!= "" la i Eclip fuci gmach ry odr r grafich au fil:") Tam mi r ach izl lidr Gi rparzigr azig rzich zu vrwd gihubc Rpoio auf gg rword r ma im wa auf d ckd würd Arbiv [[ $(gi ry Hiory i Gi-GUI r da Mi idow W Hiory d - l: --hard "Ura 0 vräd i, i i rmo mi forc rchw i, Rpoio wi, Si EGi hp://w bi Mag Nachi id i Lag wi dara bcom ud g bri da libr ma of gi r Mrg*, w güg, d HEAD { i dr odr vrchmlz "*" grp ck Dr git ih Vrkhr rward Ädru d R difid quah Gi-Ur w acgihu ull vorzurü gkomm l *Fa-Fo Mrg && cho Si Si i kopir w, Bridgi Mi o gi_mo hp://m gu, oll au zu h, chalr, Ädrug mpfh mi "" ]] Hab i mü > /dv/ r ik Schado i i adr d fuci dabi ha Ich Rba blib rhal, da d:)!= am häufig ry puh: au -Log-S dozil bod Domi ud achfolg wohr ory gpuh modifi Abad 4 Dir lz Rpoio agf auf i [[ $(gi Mag Rpoi dr KommaKommadozil HEAD^ ich mi ich mhr, Gi rmo vo wi Mrg vrchm f -all Ei da ih i vir --hard al: Fil p Ma ra mir pröl fixup odr mi i_ i E gib übrhau g i * abzuch Vo origi gi r mi ry ikl dig d)$(gdld)" ff fal d i --dco ry { ch: r odr ob --forc _modifi ry-graph Si Ädru Fil bivrw würd vollä rmögli *Fa Forward al mrg aubr ur d Ädh --ol Gi Rpoio kopir o gi_di führ, )$(gi woll ach ob Rpoio gi puh vrmu dhalb --grap ich i --glob fuci _addd ma immr Arbi Arbi a adr durchg Log d al ma vo u lä vorhad i Wahl, um u, wlch wlgi log "$(gi gi-r, bi dr akull gi cofig da dr fukioir, auf i Schri ud Tool dr cho, zig Gi arbi Bi Ihrr ich jdoch ich mi i i bri i da gäig : r Hiory* brach br org dafür, Mi wig Auor mi dm, jd r --dcora d - Akio --graph zich, wa ud iv Rba ol wurd vrwrf Di *Fir-Pai auf dm { odr zig ull ry)]/" Augab Hah hru Irac ir Hiori Di r : ach Tipp dazugh dirk brich ASCII-Ar o rächig ar - allr > /dv/gi_di Vorgäg ur odr rll --oli vrkürzm o gi_br mi chckou zu rukur Dr folgd olor pr adr vrfügb filx /[\$( fa, klo, Si kö ry: würd fuci odr --o-c \(*\) vo rug u -mi jdm dr Log ormal Zil mi url] Rpoio Mrg mi gi-r g brach [rpo oiory izig - "/* -par da gi brach gi chcko vorichig ch pr Ädru ig am] ]/d' jd dafür, Zil-Rp --fir Si führ wurd d akull Ma oll alo h)$ ' ur j '/^[^* vrih --all org Da [rmo ry : Si bchäd gi log a: ur durchg _brac ar ma of add -f Achug Zuäd prrig Tipp vo ry prma w$(gi Rpoio Tag-Nam azig, ich möch rmo am]/m im dri wa zwi ich gi PS='\ [rmo Ihr Rpoio Bi Rviw r da Miuz xpor mmi Fukio dazu folgd ur, wobi auf Mrg au: d i aürlich igri rg i --o-co fa ih zuamm dirk Comma ma ich zig - our --o-m? Da Joha Di mrg i SrAlia rzug glöch Im Wl g Da bld --fir-par : Michal g oh gwi am]/ gi Fall zig Dai aghä ggf i oiory Miarbi -u [rmo Pfad gi log führ Ädru GmbH Wurd d Promp r? I m Zil-Rp pah] durch Arur Sph Mdia f fall da vräd aggb =[local a Ed da & Suppor Koflik Microo Dai i d --prfix g a Sau o Sph, io: Sofwar rad-r Wurd Ädru icioad füg? Dr iovx Arur r all gi Kozp il-af Bayr, hizug igri ud ymbol Augab puh Ihal adoz r Tobia Dai Alia prachig ud gi Komm Wurd h igalii duch grp-bfhl commi Tipp für, da gi i Pluzic bi d rz g übrrag i Gi abkürzgi diff Liux brib k Ädru Bfhl ma Bfhl Zich Si i d Wor cofig: mi dm mir i, w Si Soll ma rwar ich i mir zu oll id üzlich bkomm Dafür ka Alia %Cr rzug, Alia Bipil hd durch Crd%h bid --graph Zum drug ma:'% %Cgr(%cr) prc ich u möch agd-ä Ich hab mi y=for % ' hab = log v-com --pr d%cr --cachd graph iv --cachd --abbr gi agd gd 'diff =rla llow)% aliaa Bfhl mil Alia irich -%C(y %a>%cr' --da --global auf d i cofig d blu)< --ol Mi gi Zugriff %C(bol xd ifach day i ' bayr --ic door obia = log Komma --auh daily auf dr Graph Daily zu rzähl chö ich im mir, wa zig i Dr r dr zwi ag zil ud hab iipp r GmbH a, rack Sachm rviw Bjør Faur rach> > <zilb gi diff Ara/I ar >" commi azig brach Sagig g dr Ädru azig Commi ory hochlad g i HEAD Rpoi im origi > Ädru fr d g i xiir Ädru origi adr gi puh blibig ka durch wrd rz r Srvic Azahl -i HEAD~< zuamm g Ädru am> <qull gi diff g all Ädru rich" füg k dr -Nach // -a grac am> rich" -m "Commi bri -Nach add <dai gi commi -am "Commi hizu, i gi Dai ma ich gi commig a par // Ädru Dami // wrd, bbv Sofwa Korad Mario Gi R Rba h> vo z zwich Diffr ory Rpoi d lokal führ adr <dai gi add Zi flichr Fribru -rair Dilgr, Mari coula ud Sofwar akull <brac führ Zuamm Bäig GmbH origi mi im gi mrg äch, Eco Novum l Joha Promp im Micha zig Saua 0 Prof für da iir g i gi pull ch _bra Akual Ädru Nu hm übr i Sar ud dx hizufü dr Sagig ch _bra löch d faur gi brach g ud am> chi <dai Vrzi gi add all d Idx * mi i iv, imm gi add dx hi Rkur Ara/I // rzic gi add // Urv dr Sagig Ädru Hofix Tag #0 Mrg kopi i (faur u Nu ud Arbi Comm _brach faur u b zum Mar gi chcko URL ll id gi clo gülig Prooko fad], h i ud da [zilp hp: d hir hp:, Zilfpa güg, oll: ram, // E Prook für da // Buz h Wr // Möglicgi // odr g #0 ar Tag #0 Zurück gi clo l ) wch ad u gi chcko Arbi Add & Zu im iory fad] rll [zilp kopi / / ory ad/ /pfad/ Rpoi :]/pf fr zra dug i ][bu l Bi Vrw [proocol:// opioa azugb Rpo Iiial --bar klo add ig Comm im r, urack och ich ifid: vrioi r, abr umod d: vräd wrd au: Dai modifi ka commi bh für augchck ud agd: Rpoiory: r Saio augchck i im lokal ikopi häl ry/arb ) Ei Saio, Schri zu im Dirco dx: zwi äch Workig Ara/I, im oll Sagig akull Dai füg wrd im barbi ry hizug d lz Rpoio auf alg vrwi kopi HEAD: dr Arbi ad bh Comm ory vo ) Gi Rpoi lokal Nu alg kopi Arbi gi ii ory oh Rpoi ck Nu auch # Problm gi rmo Gi-Dai r r cl ir ich vräd ) Lifcyd: och ich vrioi abr och Sag oh -*) h (hofix chll dabi, Hofix hilf lm zu fix ioprob ählich, Dr Hofix Produk h D ud liv gbrac ofor Er i dm rgh digki, Now dr proabr uvorh au dr Zuad ch r h, w dr urwü bug i Vrio zu hadl laufd (z B criical gfix dukiv l aufwi io, ofor Mrkma io-vr Hofix ) Dr dr Produc odr br m mü, dvlop wrd dm vom Tag auf zwig iovrio vo dm Produk gag, da, wrd io Fix markir Produc rldig, dami dv Di chll Hofix dm ka dm auf auf Zi wrd #0 ud arbi zur glich wirg i lopm Daach r Dr Hofix übrfüh glöch widr dr Hofix facbookcom/wicklrpr, word m gklo wrd fr d ich vo ory vrbu ory i Rpoi Rpoi url> adr iorylokal mi im <rpo origi oll abr d Comma Brac für d Gi/Hg-Cli Eiaz profioll /margihg yvocom wwwclipmagazid r! Th Big Picur by: Prd d i fri für pa Plaz au dm Add-o rum Gi-Uiv Add-o Por- Dir Si fid dr GmbH Magazi i d & Suppor Mdia r Sofwa B Büchr für b Cod!

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit.

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit. 2 Jahr ImmobiliCtr = 2 Jahr Komptz, Erfahrug ud Qualität Stauf-Briach i h c ut G Wir lad Si i! Damit Si vo Afag a auf dm richtig Wg id, bit wir Ih al rt Schritt Ihr prölich Fiaz-Chck. Wir rarbit gmiam

Mehr

Welcher Akku hält länger?

Welcher Akku hält länger? Wchr Akk h gr? Ei Vrgich vo y v Br www.-gh. W vrrch i Arg i Akk i r Vorgg chich or chich? Di Awor i. Ei Akk i i Vrchißrok Ag ri i Vr Hrr gi. Ähich ir g Fr öch r Akk irig Fkor ir Aggfor rückkhr. Wi ch i

Mehr

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM Uivrslls Srvicud Vorgagsmaagmt WAS KANN i NORIS IMS TATSÄCHLICH FÜR IHR UNTERNEHMEN LEISTEN? Übrzug Si sich vo usrr vollitgrirt Awdug zur Erfassug, Barbitug, Dokumtatio ud Auswrtug

Mehr

HP IT Service Management Verbinden von Mensch, Prozess und Technik

HP IT Service Management Verbinden von Mensch, Prozess und Technik HP IT Srvic Mgm Vrbid vo Msch, Prozss ud Tchik Dirk Fldm Sior Cosul, HP Srvics 2004 Hwl-Pckrd Dvlopm Compy, L.P. Th iformio coid hri is subjc o chg wihou oic IT Srvic Mgm... hiß IT ls Busiss bgrif ud d

Mehr

Der Niedrigzins-Hammer! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Vorsorge

Der Niedrigzins-Hammer! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Vorsorge D Nidigzi-Hamm! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Immobili Voog Vmög EXTRABLATT D Nidigzi-Hamm! DER NIEDRIGZINS-HAMMER! JETZT NIEDRIG-ZINSEN FÜR DIE ZUKUNFT FESTNAGELN 11%

Mehr

Kryptologie am Voyage 200

Kryptologie am Voyage 200 Mag. Michal Schnidr, Krypologi am Voyag200 Khvnhüllrgymn. Linz Krypologi am Voyag 200 Sinn dr Vrschlüsslung is s, inn Tx (Klarx) so zu vrändrn, dass nur in auorisirr Empfängr in dr Lag is, dn Klarx zu

Mehr

virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen Ausgabe 2013 www.virtualnightsmedia.com

virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen Ausgabe 2013 www.virtualnightsmedia.com virtualight:mdia Agtur für jug Zilgrupp Augab 2013 www.virtualightmdia.com virtualight:mdia //Ur Gchäftbrich virtualight:mdia agt Willkomm!.. Kai Broklmir Wir bgrüß Si zu d Utrhm-Nw vo virtualight:mdia,

Mehr

Top verlost 5x2 Eintrittskarten! Einfach teilnehmen unter www.s-top-online.de und gewinnen. d o. u u. u u. f -- S. l s. i s. a n. xx f 12.

Top verlost 5x2 Eintrittskarten! Einfach teilnehmen unter www.s-top-online.de und gewinnen. d o. u u. u u. f -- S. l s. i s. a n. xx f 12. YL_12.2011_EINZELSEITEN_DD 05.12.11 20:42 Si 1 12.2011 k c i! 2 x 10... 5 5 Ef GE frrak SG f -- S kf orrf f o l d rr l D D a ma for a m All iia f -A... a aaac f x r f o r d o ch d l l 5 h D D a a r r o

Mehr

Getreide-Lagersilos "Made by NEUERO" für Innen- und Außenaufstellung

Getreide-Lagersilos Made by NEUERO für Innen- und Außenaufstellung mit Typprüfug vrzikt Ausfürug st abil Kostruktio o Frtigugsqualit ät Flacprofilirug dr Siloplatt, dadurc größr St abilit ät ud bssr gigt für Vrdlugsprodukt, z. B. S aatgut agpasst Blüftugssystm ud Blüftugsvtilator

Mehr

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt Mßgch Löug fü Ih Wb-Auf Dly & P KG Ivv Sfwlöug Dly & P KG Ivv Sfwlöug Pf-Kw Hw fü I-Wb S hb ch k Wb öch Ih I-Auf u gl? G übh w Pgug u Glug Ih Wb. Ob pw B-Pckg ff Ivul-Löug w Spzl fü I-Wb. D Abug u CRM-

Mehr

Wir sind Ihr kompetenter Partner für Netzwerke IT-Dienstleistungen und IT-Security

Wir sind Ihr kompetenter Partner für Netzwerke IT-Dienstleistungen und IT-Security ...and your n works Wir sind Ihr kompnr Parnr für Nzwrk IT-Dinslisungn und IT-Scuriy Profil Als profssionllr Sysmhaus-Parnr für IT-Sysm vrwirklichn wir abgsimm Lösungn aus dn Brichn Nzwrk, IT-Srvics und

Mehr

www.em4-remote-plc.com performance inside new business outside

www.em4-remote-plc.com performance inside new business outside www.m4-rmot-plc.com prformac isid w busiss outsid DIE NEUE INDUSTRIELLE REVOLUTION Im abrchd Zitaltr dr Digitalisirug ist s für Utrhm urlässlich, ihr Kud zusätzlich Mhrwrt zu bit. Di Etwicklug is achhaltig

Mehr

Wir nutzen diese. Foto: Kurhan Fotolia.com

Wir nutzen diese. Foto: Kurhan Fotolia.com r S m i s Nürbrg g la r Vrb rich-alxar-uivrgsaiägweirschafswissgascghawfirschafsrch (LL.B.) i i a r Fri ll/r Bachlors.A.) or Bachlors (B hags chafslhr s ir w Srfac s b i k Br Schwrp Wir z is! c a h C Foo:

Mehr

Direkt-Vertrieb Hersteller vertreibt seine Ware direkt an den Kunden (B2C; B2B)

Direkt-Vertrieb Hersteller vertreibt seine Ware direkt an den Kunden (B2C; B2B) (Eiführug) Optimirug Vrtribsprozss Sit: 1 Vrtribsart Dirkt-Vrtrib Hrstllr vrtribt si War dirkt a d Kud (B2C; B2B) Idirktr-Vrtrib War wrd übr Partr, Hädlr, Distributio, Ntzwrk agbot (B2C, B2B) Gmischtr

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

e r s p e k b t i l i v e A u * * FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 F i o n t n a c s s d E & s s i

e r s p e k b t i l i v e A u * * FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 F i o n t n a c s s d E & s s i i l i d g m i t P r p k b t i A o * * t i a c d E B & v t F i FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 FITNESS & BUSINESS EDUCATION Lib Lri, libr Lr, wir fr, da Si ich für r dal Stdim itrir. Thort

Mehr

Evaluation von Lehrveranstaltungen effizient umsetzen

Evaluation von Lehrveranstaltungen effizient umsetzen BU OF O R &S AG EM Vrglich d Er g b, i s b ri c ht R o h d at x p or t ( S PS S, S P H I N X, E x c l ) Sc Evaluatioskoordiator/Admiistrator Tilbrichsadmiistrator Bfragr (Etll igr Fragbög ud darauf basirdr

Mehr

all day long ein Spaghettiträger-Top zum toben und lümmeln, zum schick sein und wohlfühlen!

all day long ein Spaghettiträger-Top zum toben und lümmeln, zum schick sein und wohlfühlen! all day log Spagrägr-Top zum ob ud lümml, zum scck s ud wolfül! all day log s scös ud facs Top d Größ 74/80 122/128. Gä wrd s aus dbar Soff (Jrsy, Irlock, lcr Swa) ud s ka m odr o Büdc gä wrd. Es sz sr

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in Fih zub - fü! Us Ausbildugsbuf Flih/-i ud Flihi-Favkäuf/-i Das Flihhadwk fü all, ig was f Pfa hab Ei abwslugsi Eähug fih, howig Lbsl lig bi jug Mh voll i Td Ki Wu, dass si i h Sulabgäg fü i Ausbildug i

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

In jedem Kind steckt ein Genie.

In jedem Kind steckt ein Genie. Nurschiug IV. Quartal 2013 ltroisch Bautil ud gial Projt + + + Ei igs Eltro-Rboot twrf, bau ud zu Wassr lass, w all adr ur mit gauft Frtig-Boot am S sth? Im ächst Sommr wird di Trupp dr Plasti-Kapitä stau!

Mehr

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * Baden-Baden Sylt Hamburg Dresden. - für Familienunternehmen - * seit über 26 Jahren

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * Baden-Baden Sylt Hamburg Dresden. - für Familienunternehmen - * seit über 26 Jahren BADEN-BADEN BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * - fü Famuhm - Bad-Bad Sy Hamug Dd 014 2 H 2014 H ha fd g : ü ao üag pu k : G / Schw f m u h u Ak h c u o N : 4 Fa m 201 x Ih vmög 5 (v-) 1 gö 0 B 2 x ma k ch a o

Mehr

Vorlesung SS 2001: Sicherheit in offenen Netzen

Vorlesung SS 2001: Sicherheit in offenen Netzen Uivsiä Ti Volsug SS 2001: Sichhi i off Nz 2. Achiku vo I ud Ia Pof. D. Chisoph Mil Ifomaik, Uivsiä Ti & Isiu fü Tlmaik, Ti Pof. D. sc. a. Chisoph Mil, Bahhofsaß 30-32, D-54292 Ti 1 Uivsiä Ti 2. Achiku

Mehr

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona?

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona? Dckl ComX GmbH & Co. KG TiP.d Wi hißt dr Trainr vom FC Barclona? b) Chritoph Daum Snd in SMS mit: "Trainr a" odr "Trainr b" an di 83111 (0,49 / SMS) in Ri zum Champion-Lagu-Final Dckl-TIP.d - urop.community-dign

Mehr

Rapid Control Prototyping

Rapid Control Prototyping Rapid orol Prooypig Alexader Kuzieov THM Üerich Modellildug dyaicher Syee Ideifiaio dyaicher Syee Modellaierer Ewurf vo Regelreie Modellaiere Te Echzeifähige Ipleeierug Rapid orol Prooypig: Ziele Aufelle

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

No more beef? Das steckt hinter NoSQL!

No more beef? Das steckt hinter NoSQL! ikl. Pi-Akio! bi 28.02.2010 10 PC Paxi bo Ja 20 W m Si au V ig-pak zu Si jz I Wbo Lwal u ic Pi. aioll güig Augab 03/2010 ak: STRATO PowPlu-P oll Pofi! Fü apucv (j ac Pak mi bi zu) Subomai 12 Domai u 1.000

Mehr

Volksbank Wittenberg eg

Volksbank Wittenberg eg Volksbak Wittbrg G Offlgugsbricht i. S. d. Istituts- Vrgütugsvrordug pr 31.12.2011 Ihaltsvrzichis 1 Ihaltsvrzichis 1 Ihaltsvrzichis... 2 2 Bschribug ds Gschäftsmodlls... 3 3 Agab zur Eihaltug dr Afordrug

Mehr

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst.

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst. Du kg ch mh w Du gl wckl. 16:15, H43 Agl U Expc Phlpp Mukwky Agd 01 Augglg 02 Vghw 03 Igmdll 04 Fllbpl 05 Eflgfk D Pduk (chch gh) D Pduk (u Sch d U) D U Ifc Bld: hp://dg.g/blg/dffc-bw-ux-d-u-ubl-xpld-cl

Mehr

Projekt im P-Seminar: Vorschlag für einen Projektplan

Projekt im P-Seminar: Vorschlag für einen Projektplan Pojk m P-Sma: Vochlag ü Pojkpla Daum / Dopplud 11. - 15.1. 18.-22.1. 25.-29.1. 1.2.-5.2. 8.2.-12.2. 15.-19.2. 22. - 26.2. Kaldwoch 2010 2 3 4 5 6 7 8 Bu- ud Sudoug Möglchk zu Lughbug Eaz d Bobachugbog

Mehr

Neuer Glanz und alte Knochen

Neuer Glanz und alte Knochen ikl. CD! Ösich 7,00 Schwiz sf 13,40 Ewickl Magazi 5.10 www.wickl-magazi. IlliJ IDEA 9 uy Eio: Di bka Java-IDE i umfagich Op-Souc-Eio, ikl. lligm CoEo u Swig UI Dsig. Aoi SDK: Das akull SDK fü i Ewicklug

Mehr

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels Entdckn Si Schlo Wrtnfl in Lotorf - mit inr chönn Wndrung - mit dm Auto - mit dn öffntlichn Vrkhrmittln Schlo W r tn fl Wi rrich ich d Schlo Wrtnfl pr Auto? mit Auto Von Zürich: - Autobhnufhrt Aru Ot Hunznchwil,

Mehr

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28).

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28). 21 Si solltn nach Möglichkit immr di aktullstn Vrsionn intzn, bvor Si dn ELO-Support kontaktirn. Oft sind Prlm bi inm nun Updat schon bhn. 21.1 ELOoffic Downloads und Programmaktualisirungn Kostnlon Zugriff

Mehr

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER ..

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER .. üv- DD--y-Mz +q;* &' "4 -*# S l M 1112007 9 W-S T * M(RHER T: % TESTSEGER TEST & TECHNK Tä;P;'G Sz ü E ü W? 0 vll v -Ml ü w ü E? S l w T w Mä Sä Pxpü p - zw j Dzp v l : A v Spä wä A Ewz K M P 200 E ['ä

Mehr

5. Staatsfinanzen, Geldpolitik und Inflation

5. Staatsfinanzen, Geldpolitik und Inflation 5. Saasfinanzn, Glpoliik un Inflaion Ausgangspunk: Dfk r Saasinsiuionn => Saasfinanzirung is nich/or nur shr inffizin urch Surn möglich, ) wnn Finanzbhörn korrup sin or 2) wnn as Ausbilungsnivau kin ffizin

Mehr

TransRelations BDÜ. Dolmetscher und Übersetzer als Amtsträger und förmlich Verpflichtete. Musik übersetzen eine Herausforderung?

TransRelations BDÜ. Dolmetscher und Übersetzer als Amtsträger und förmlich Verpflichtete. Musik übersetzen eine Herausforderung? TaRlaio Miglidzichif d BDÜ-Ladvbad Bm-Nidach.V. Hf 2/06 Ag 2006 Dolmch d Übz al Amäg d fömlich Vpflich Mik übz i Hafodg? W ch, d fid!? Iifo BDÜ Bdvbad d Dolmch d Übz E d i o i a l / I h a l TaRlaio 2/06

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp zeppelin university Hochschule zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik ussionspapiere der zeppelin university zu schnitt diskussionspapiere der zepp lin university zu schnitt diskussionspa iere der zeppelin

Mehr

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions Distributd mbddd 5. Exrcis with olutions Problm 1: Glitkomma-Darstllung (2+2+2+2+2+2=12) Ghn i bi dr binärn Glitkommadarstllung von 2-Byt großn Zahln aus. Dr Charaktristik sthn 4 Bit zur Vrfügung, dr Mantiss

Mehr

Wir bauen für die Menschen!

Wir bauen für die Menschen! Dahi - das Magazi Ihrr Wohbaugossschaf Ausgab / Juli 5 Wir bau für di Msch! Gralvrsalug 5, Th: Mizisvorschribug / Bribskos, Sorfs, Hizwll www.hia-villach.a Dahi - das Magazi Ihrr Wohbaugossschaf STRUSSNIG

Mehr

CAMPUS@INDUSTRY FORSCHUNGSBEREICHE. Weiterbildung und Lehre. Entrepreneurship. Forschung

CAMPUS@INDUSTRY FORSCHUNGSBEREICHE. Weiterbildung und Lehre. Entrepreneurship. Forschung CAMPU@INUTRY Mi m Lwig Bölkw Camp (LBC) al Iaial hchib fü ichgwi Ivai, kaä paxiah Abilg af m Gbi Lf- Ramfah wi ichhi chliß ich Wichaf Uhm i i imalig Wi amm. Iill xpi iviä Wi i g Nachbachaf af im Campglä

Mehr

Volkswagen. Powered by. Techniktreffen. Verlagssonderveröffentlichung

Volkswagen. Powered by. Techniktreffen. Verlagssonderveröffentlichung Powrd by Volkswag Tchiktrff Vrlagssodrvröfftlichug Vrlagssodrvröfftlichug Schi odr Si? Modratio: Katharia Skibowski, Gschäftsführri Vrlag Rommrskirch. Bim Thma Motorjouralismus dkt ma a schö Autos, schö

Mehr

WISKA INDUSTRY 04/2008. WISKA INDUSTRY Cable Gland Systems Kabelverschraubungs-Systeme

WISKA INDUSTRY 04/2008. WISKA INDUSTRY Cable Gland Systems Kabelverschraubungs-Systeme Y 4/ Y abl lad ysms ablvrschraubugsysm Y igs ad ymbols yp rdro Packig ui ocio hrad siz ocio hrad siz, our hrad ocio hrad siz, ir hrad gh scrwi hrad oal lgh abl diamr abl diamr blow cabl shild Quaiy of

Mehr

Sicher auf Reisen TK-Tarif Traveller

Sicher auf Reisen TK-Tarif Traveller s R f Schr llr TK-Trf Trv l l f z h c S r w Wl Ihr Rs Ihr Rsschzpk m TK-Trf Trvllr Ws s dr TK-Trf Trvllr? Als TK-Mgld sd S f Ihr Rs rhlb Erops bss vrschr. Wlw jdoch ch. Ds Lück kö S übr d TK-Trf Trvllr

Mehr

Zum Personalrisikomanagement und den Risiken aus dem Personalbereich

Zum Personalrisikomanagement und den Risiken aus dem Personalbereich Prolriikomgmt Thom B. Brgr 1 Zum Prolriikomgmt ud d Riik u dm Prolbrich Ei iführd Übricht Arbitppir 01-2012 SRH FrHochchul Ridlig Ridlig Uivrity Prof. Dr. Thom B. Brgr April 2012 Prolriikomgmt Thom B.

Mehr

Produkte und Anwendungen

Produkte und Anwendungen Produkt und Anwndungn AGRO POWER AGRO POWER Kilrimn Kraftband Rippnband Britkilrimn Inhabr sämtlichr Urhbr- und Listungsschutzrcht sowi sonstigr Nutzungs- und Vrwrtungsrcht: Arntz OPTIBELT Untrnhmnsgrupp,

Mehr

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN Chmnitz-. 48, 48a, 48b, 50 / Wüzbug. 35 01187 Dsdn OBJEKT OBJEKT INDIVIDUELLES UND GROSSZÜGIGES BÜRO- UND EINZELHANDELS-ENSEMBLE Das Büozntum Falknbunnn bitt modn und funk- nn

Mehr

Schulinterner Lehrplan des Faches Physik (Sekundarstufe I)

Schulinterner Lehrplan des Faches Physik (Sekundarstufe I) Schulitrr Lhrpla ds Fachs Physik (Skudarstuf I) 1. Stllug i dr Studtafl Am Gymasium Sdastraß wird das Fach Physik i d Klass 6, 8 ud 9 utrrichtt. 2. Prozssbzog Komptz Vrwdt Abkürzug Gmäß KLP, S. 17-19,

Mehr

Raychem-Schaltanlagen für Regelung, Überwachung und Stromverteilung

Raychem-Schaltanlagen für Regelung, Überwachung und Stromverteilung Raychm-Schaltanlagn für Rglng, Übrwachng nd Stromvrtilng rodktübrblick Raychm-Schaltanlagn wrdn pzill für di Stromvrorgng, Rglng nd Übrwachng lktrichr Hizkri ntwicklt. Da Sytm bitt all gängign Standardkonfigrationn,

Mehr

Zusammenfassung FIM 2002 29.04.2003 Christian Meyer Seite 1

Zusammenfassung FIM 2002 29.04.2003 Christian Meyer Seite 1 Zusmmfssug FIM 22 29.4.23 Christi Myr Sit Frmdfizirugsgrd (Vrschuldugsgrd) Eigfizirugsgrd Fizirugsvrhältis Slbstfizirugsgrd Itsität ds Umlufvrmögs Itsität ds Algvrmögs (Immobilisirugsgrd) Ivstitiosvrhältis

Mehr

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individull Produkt und Dinstlistunn NICHT THEORIE, SONDERN PRAXIS ntclusiv ist IT mit IQ und Srvic. Unsr Hrzn schlan für Innovation. Unsr Köpf stckn vollr

Mehr

DAS COMAC-PRINZIP MIT VERTRÄGEN GESCHÄFTSPROZESSE STEUERN UNTERNEHMENSWISSEN SCHAFFEN

DAS COMAC-PRINZIP MIT VERTRÄGEN GESCHÄFTSPROZESSE STEUERN UNTERNEHMENSWISSEN SCHAFFEN B C YM DA COMAC-PIZIP MI VÄ CHÄFPOZ U UHMWI CHAFF DI POFIABL UZU VO VÄ DUCH COMAC VAOFWA UD COMAC BUI VIC BC ystems mbh WA OLL IH U VAOFWA KÖ? VÄ UCH UD FID? JA. AB ICH IH DA? D CHIB VÄ ID U CHLAFD VÄ

Mehr

Integrierte kaufmännische Software. CRM ERP Projekte

Integrierte kaufmännische Software. CRM ERP Projekte Itgrirt kaufmäisch Softwar CRM ERP Projkt CRM Adrss, Trmi, Dokumt ud Kotaktdat im Blick work for all! ist i ifach Id, di Ih Ihr Utrhmsdat traspartr macht: Alls läuft hir zusamm: Ihr Kotaktdat, Ihr Dokumt,

Mehr

Das Prozessmodell der ISO 9001. Dr.-Ing. Kira Stein Prozessoptimierung & TQM Prozessmodell ISO 9001

Das Prozessmodell der ISO 9001. Dr.-Ing. Kira Stein Prozessoptimierung & TQM Prozessmodell ISO 9001 Das Prozssmodll dr ISO 9001 Notwdigkit dr Qualitätsmaagmtsystm Qualitätssichrug übr Edprüfug icht mhr möglich Sichr dr Qualitätsfähigkit ds gsamt Utrhms Vrpflichtug ds Maagmts Fhlrvrhütug aus Kostgrüd

Mehr

3. Regionaltreffen SÜDWEST der Financial Expert Association e.v. (FEA) Der Prüfungsausschuss der Aktiengesellschaft. Dr.

3. Regionaltreffen SÜDWEST der Financial Expert Association e.v. (FEA) Der Prüfungsausschuss der Aktiengesellschaft. Dr. 3. Rff SÜDWES d Ep.V. (E) D üfh d khf zh fü Bd (f Objk) D. Bh 11. Okb 2011, S Übbk 1. Gd d üf- d Übwhpfh 2. fb d üfh 3. Bhhw: D üfh d khf: fd fü d fh 4. W Hw 2 2011 D h GmbH Whfpüfhf 1. Gd d üf- d Übwhpfh

Mehr

Schlosshöfen und auf slowenischen Burgen sowie an den Niagarafällen, bei den Mohawk - Indianern und auch in der Ayurveda-Welt Indiens.

Schlosshöfen und auf slowenischen Burgen sowie an den Niagarafällen, bei den Mohawk - Indianern und auch in der Ayurveda-Welt Indiens. , ö t S b l Vo g Ros blau t Da ud bu ia aus C st Mä ld Jüg a a H t vo zäl D Auto ud Ezäl Haald Jügst at si bis fast ausslißli i d zitgössis ud mäaft Kultuwlt d Gü Isl umgtib. Slossöf ud auf slowis Bug

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Branche Logistik. Seit über 20 Jahren

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Branche Logistik. Seit über 20 Jahren ProjectFider! Das Projektmaagemet-Tool für die Brache Logistik Seit über 20 Jahre Ihr Systemhausparter i Ulm, Augsburg, Kirchheim & Neresheim Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte

Mehr

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch?

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch? Kluur Ingniurhydrologi I Sptmbr 006 Aufgb 1: Auf inm Grgndch, d 7 m lng und m brit it, oll ich in.5 cm trk ichicht mit inr Dicht ρ=97 kg/m bfindn. Di ichicht oll in Tmprtur von t=0 C hbn. ) Wlch M i ligt

Mehr

K I N D E R - C A S H ALLES RUND UMS GELD. Kommentar für Lehrpersonen

K I N D E R - C A S H ALLES RUND UMS GELD. Kommentar für Lehrpersonen K I N D E R - C A S H ALLES RUND UMS GELD Kommtar für Lhrprso Ihaltsvrzichis GELD Tausch 4 Müz ud Not 6 AUSGEBEN Hadl 8 Kaufkraft 10 Gld vrdi 12 Taschgld 14 Mark ud Kaufvrhalt 16 Budgt 18 Hady ud Schuld

Mehr

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker Auswrtung P2-60 Trnsistor- und Oprtionsrstärkr Michl Prim & Tobis Volknndt 26. Juni 2006 Aufgb 1.1 Einstufigr Trnsistorrstärkr Wir butn di Schltung gmäß Bild 1 uf, wobi wir dn 4,7µ F Kondnstor, sttt ds

Mehr

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel ng Ausbildu adt... bi dr iblst E n i G LH tion in flich Z din bru vsti n I t u g Ein ukunft! LHG - in starkr Partnr für dn Lbnsmittlinzlhandl Di Lbnsmittlhandlsgsllschaft (LHG) ist di größt inhabrgführt

Mehr

Kapitel 2: Finanzmärkte und Erwartungen. Makroökonomik I -Finanzmärkte und Erwartungen

Kapitel 2: Finanzmärkte und Erwartungen. Makroökonomik I -Finanzmärkte und Erwartungen Kapitl 2: Finanzmärkt und 1 /Finanzmärkt -Ausblick Anlihn Aktinmarkt 2 2.1 Anlihn I Anlih Ausfallrisiko Laufzit Staatsanlihn Untrnhmnsanlihn Risikoprämi: Zinsdiffrnz zwischn inr blibign Anlih und dr Anlih

Mehr

Abbildung 2.165: Einteilung der zeitvarianten Analyseverfahren. In dieser Übersicht fehlt z. B. die zeitvariante

Abbildung 2.165: Einteilung der zeitvarianten Analyseverfahren. In dieser Übersicht fehlt z. B. die zeitvariante 9 Zivri Alysmhod 9. Moivio hdm bris im rs Til dr Vorlsug iig wihig Alyssrgi isbsodr uf dr Bsis vo Sprllysmhod vorgsll word sid soll uf zivri dpiv dymish Alysmhod übrggg wrd. Dis wrd vrmhr igsz ud hb di

Mehr

Netzwerk Temperatur- und Feuchtedatenlogger. TR-700W Serie

Netzwerk Temperatur- und Feuchtedatenlogger. TR-700W Serie Nzwrk Tmpraur- und Fuchdanloggr TR-700W Sri W h a Danloggr i s h T & Mssn und Aufzichnn D T Tmpraur R - 7 0 Fuch 0 W S r i s D a a L o g g i n g S y s m Tmpraur und Fuchübrwachung Jdrzi...Übrall! Di Danloggr

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International Mein Fahrplanheft gültig vom 15.12.2014 bis 28.08.2015 St.Anton am Arlberg London St. Pancras International 2:10 Bus 4243 2:51 Landeck-Zams Bahnhof (Vorplatz) 2:51 Fußweg (1 Min.) nicht täglich a 2:52

Mehr

Technologischer Überblick zur Speicherung von Elektrizität

Technologischer Überblick zur Speicherung von Elektrizität Tchologischr Übrblick zur Spichrug vo Elktrizität Übrblick zum Potzial ud zu Prspktiv ds Eisatzs lktrischr Spichrtchologi Im Auftrag dr Smart Ergy for Europ Platform GmbH (SEFEP) Übrstzug dr glisch Origialvrsio

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

BMU 2005-673. J.A.C. Broekaert. J. Feuerborn. A. Knöchel. A.-K. Meyer. Universität Hamburg, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie

BMU 2005-673. J.A.C. Broekaert. J. Feuerborn. A. Knöchel. A.-K. Meyer. Universität Hamburg, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie BMU 2005-673 Hochaufgelöste ortsabhängige Multielemtanalysen von mit allgemeintoxischen und radiotoxischen Elementen belasteten Organen/Geweben mit Hilfe der Röntgenmikrosonde und Elektronenmikroskopie

Mehr

alle Infos in 5 Klicks

alle Infos in 5 Klicks A Ifo 5 Kck: Bä S O-Bocü, m S üb S wc bzw. m m Maz Sck bw. H ö Bffacc fü Eä Hawcaf Facab 2 Ja - Pakkm kv a Ifo 5 Kck I Z... L F Wä S a S kö... z.b. Süßwback w c w ck c w ab püf c üb fü c..... S a Hofacma/-fa.

Mehr

MAGAZIN. Sonne im Netz EWG INFORMATIONEN DER BKW GRUPPE. Mitmachen und gewinnen! Begegnung mit der Sonnenkraft

MAGAZIN. Sonne im Netz EWG INFORMATIONEN DER BKW GRUPPE. Mitmachen und gewinnen! Begegnung mit der Sonnenkraft K MZ /1. /01 MZ M D K z y pk bb k D k z: ä? M! MZ /1 MZ /1, Vpä kzäk pv k Köp. bk k bü b. ö v V D,, Db, K. D p, z v bbk, k b. b, b D b k. D x bzm ä, b üb- v k, p. j b ä kp. - z k. pz : b b -Mz kä v vk,

Mehr

Gruschwitz für die Nische statt für die Masse produzieren

Gruschwitz für die Nische statt für die Masse produzieren 09.2006 im02 Kudmagazi -Ifomaik GmbH Ausgab 02/2006 SAP-Poal fü Miol Bi Miol Msschik W. Lhma GmbH & Co. KG di i SAP-Epis- Poal d Kud Hausvwal ud -igüm als zal Eisig fü vschi Oli-Svics. mh ls > Si 6 Guschwiz

Mehr

Mediadaten Kurier Digital

Mediadaten Kurier Digital Nordbayrischr Kurir Mdiadat Kurir Digital Prislist Nr. 2 Bayruth, Nils-Gbit IV gültig ab 1.1.2015 Maximal Richwit! Wrb mit dm Kurir. Oli Wrbform ordbayrischr-kurir.d bt24.d Suprbar Wallpapr Wallpapr Skyscrapr

Mehr

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831 Hizlastbrchnung Sit 1 von 5 Erläutrung dr Tabllnspaltn in dn Hizlast-Tablln nach DIN EN 12831 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 3x4x5 6-7 12 + 13 8 x 11 x 14 15 x Θ Orintirung Bautil Anzahl Brit Läng

Mehr

Dein Kurzzeiteinsatz bei Boccs. Infomappe

Dein Kurzzeiteinsatz bei Boccs. Infomappe D Kzzz B Ipp C (S) v kö W ü S S H I z Jz S S ä z Kp v z S ö v S D P HIV- k ä Mä Cp (v) Sä D L R v K k v Sz I Cp z Nö B I Z BOCCS H ü kö BOCCS T ü v B S L z W ü K S z ö ß P z P D Pk S D P ß üz z K S ö D

Mehr

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends.

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends. Jv J -J J J -J -J L L L L L 5 v- - v Nv - v v- IN 868-85 x OUCTIV % G - IN 868-85 L v JN868-85 I J 6 8-85 v- IN 8 -- IZ G T 5 ß G T 68-8 Fä ßvU 8V G T % IN G L ßv ß J T NLGTTGI 5 V IV Fx v v V I ö j L

Mehr

Auswahl, Einführung und Betrieb von ERP-Systemen ERP ERP. Betriebsfor. Cloud Computing

Auswahl, Einführung und Betrieb von ERP-Systemen ERP ERP. Betriebsfor. Cloud Computing Jahrsihalsvrzichis 2013 J z als auc -B h ook ud Br Sa ari Jä br, adja W rsg.), sorizukuf wr di l imm u Sl Daa i Big vo a D I Zi alys vo k übr i. ir brblic WÜ hm r illir ics für di i U i da aly chidl ig

Mehr

Alg II und Unterkunftskosten

Alg II und Unterkunftskosten Merkblatt B4 Alg II und Unterkunftskosten Arbeitslosen Zentrum Düsseldorf Im Rahmen der Leistungsberechnung von Alg II werden grundsätzlich Kosten der Unterkunft (Kaltmiete und Nebenkosten) und auch die

Mehr

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel:

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel: E Tilgugsrechug.. Jährliche Raeilgug Ausgagspuk: Bei Raeilgug wird die chuldsumme (Newer des Kredis [Aleihe, Hypohek, Darleh]) i gleiche Teilberäge T geilg. Die Tilgugsrae läss sich ermiel als: T =.. Jährliche

Mehr

Kurse und Renditen von Anleihen. Ein Wörterbuch der Anleihenmärkte. Finanzmärkte und Erwartungen 6-1

Kurse und Renditen von Anleihen. Ein Wörterbuch der Anleihenmärkte. Finanzmärkte und Erwartungen 6-1 K I T E L 6 Fnanzmärk und Erwarungn 6- Kurs und Rndn von nlhn nlhn unrschdn sch n zw wsnlchn Dmnsonn:. dm usfallrsko: Rsko, dass dr Emn dr nlh d vrsprochn Rückzahlung dr nlh nch n vollm Umfang lsn kann.

Mehr

Design for all: people-centred innovation AAL forum, Vienna ONNY EIKHAUG

Design for all: people-centred innovation AAL forum, Vienna ONNY EIKHAUG D f ll: ppl-c v AAL fum, V ONNY EIKHAUG PROGRAMME LEADER NORWEGIAN DESIGN COUNCIL D Bl k ch z w. D Cmpu vfü mölchw üb zu w Abpch, um Bl zu öff, Bl bchä. S S Cmpu u, u öff S u D. W wh x z w, mü S Bl mölchw

Mehr

Zertifikatsstudium Verschiedene Module aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Technik

Zertifikatsstudium Verschiedene Module aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Technik Faktn Anzahl Studirnd: 10.000 Fachbrich: Gundhit und Pflg, Tchnik und Wirtchaft Bachlortudingäng Btribwirtchaft (Bachlor of Art) Facility Managmnt (Bachlor of Enginring) Gundhit- und Sozialmanagmnt (Bachlor

Mehr

Importeure chemischer Produkte.

Importeure chemischer Produkte. c a k u o P c is m C ic z k i ic S H G u Gfak zu io a m fo I Wici Impou cc u ll s H fü zicu Pouk. GHS i u, wlwi iilic Gfakzicu Das vo UNO iiii Sysm GHS zu Eisufu u Kzicu vo Cmikali s als Abküzu fü Globally

Mehr

WEGEN Umbau. Renovierung des letzten Teilstücks der Herbesthaler Straße. Auch mit Baustelle ohne Probleme in die Eupener Innenstadt! Wir für Eupen!

WEGEN Umbau. Renovierung des letzten Teilstücks der Herbesthaler Straße. Auch mit Baustelle ohne Probleme in die Eupener Innenstadt! Wir für Eupen! Wir für Eupn! WEGEN Umbau... göffnt! Wir für Eupn! Wir für Eupn! Auch mit Baustll ohn Problm in di Eupnr Innnstadt! Rnovirung ds ltztn Tilstücks dr Lib Bürgrinnn und Bürgr, wir möchtn Si informirn, dass

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

"Capital Markets & Risk Management" (8611)

Capital Markets & Risk Management (8611) Wirtschaftswissenschaftlies Zentrum der Universität Basel "Capital Markets & Risk Management" (8611) Dozenten: Prof. Dr. Heinz Zimmermann Dr. Patrick Wegmann Wintersemester 00/003 Inhalt! "#$% &#$'() *!+,

Mehr

% &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1# " 8 9: &6.$ 5'! ## ";)6$ <, "6;$ #=> 5 7# "6;$

% &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1#  8 9: &6.$ 5'! ## ;)6$ <, 6;$ #=> 5 7# 6;$ 953! "#$ % &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1# " 8 9: &6.$ 5'! ## ";)6$

Mehr

Überblick über die Intel Virtualization Technology

Überblick über die Intel Virtualization Technology Übrblick übr di ntl Virtualization chnology hilo Vörtlr s7933688@mail.inf.tu-drsdn.d 1 nstitut für chnisch nformatik http://www.inf.tu-drsdn.d// 13.07.2005 Glidrung Einlitung Hardwar Virtualisirung ntl

Mehr

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFider Der Kommue Optimierer! Lasse Sie sich ProjectFider och heute vorführe. Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte r P ich e r g fol Er Op tim ie e Si Ih g u Pla Behalte

Mehr

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon.

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon. 115116 03.2013 Fiazill Rttug bi schw Kakhit: Gotha Piko. 115116q20120224_Gotha 04.03.13 13:03 Sit 2 Vo i schw Kakhit ka sich imad schütz. Vo d fiazill Folg scho. Di Fakt. Zivilisatioskakhit wit auf dm

Mehr

Ember.js. MVC im Client. Kinect DB2. GWT I18N mit GWT und Spring. 3-D-Druck Die ersten Schritte. Neue Wege ins ios. Linux und der Tiefensensor

Ember.js. MVC im Client. Kinect DB2. GWT I18N mit GWT und Spring. 3-D-Druck Die ersten Schritte. Neue Wege ins ios. Linux und der Tiefensensor All Ifos zu BASTA! >>> S. 67 Dusclad 6,50 Ösic 7,00 Scwiz sf 13,40 Ewickl Magazi 5.13 www.wickl-magazi.d Juli /Augus 4.2011 Spmb/Okob 5.2013 +BWB4DSJQU % %SVDL,JOFDU $PEF $PNQMFUJPO %# (85 Dlpi XE4 Nu

Mehr

6. Elektromagnetische Wellen 6.1. Entstehung elektromagnetischer Wellen

6. Elektromagnetische Wellen 6.1. Entstehung elektromagnetischer Wellen 6. lkomagnish Wlln 6.. nshung lkomagnish Wlln - Wi bahn RLC-Sinshwingkis mi Inukiviä (Sul) L un Kaaziä (Konnsao) C Rsonanzfqunz: Inukiviä: L LC N l A S Kaaziä: A C l C - Vklinung von L un C suli in Vgößung

Mehr

KLASSIKKONZERT Musikgenuss Open Air auf dem Willy- Brandt-Platz - kostenfrei! Seite 4

KLASSIKKONZERT Musikgenuss Open Air auf dem Willy- Brandt-Platz - kostenfrei! Seite 4 www.rim-arcad.d www.rim-arcad.d 04 PROMIBESETZUNG Di Nacht dr 80r küdt sich a: DJ Matuschk rut am Start. KULT-AUFTRITT Hio liv zu Gast i d Rim Arcad: Was ist alls gbot? KLASSIKKONZERT Musikguss Op Air

Mehr

Sprach- & Kulturreisen. travel.biku.at

Sprach- & Kulturreisen. travel.biku.at - & Kl vl.k. ü f P I f Kl Hl... z L!Bk KI II. Fk Z l MU k N Bz f K Pvl l F äf z Ez. Dk - R Mölk I l M. - k - ll öl! M F k z Wl k. D El f zw w Dzl - w w W L f Gä z fü. U w w ß l fl z? w wl ß F L w l. Zäzl

Mehr

Ich bin der SirWiss. Der SWM Service

Ich bin der SirWiss. Der SWM Service I SW D SWM S L K K, F I a Ü ü a SWM S-. S S a B ü a W: a, ä. S a S W Z. V S a? Da I U U. E I S-. Gaa ü W, GEZ Fa a - a Laaa. U a I a, S a a U a ö. G Ea S: aü SWM. Da ä K Pa Ma R. W a ü S a: I K a C Caé

Mehr

5.5. Aufgaben zur Integralrechnung

5.5. Aufgaben zur Integralrechnung .. Aufgn ur Ingrlrchnung Aufg : Smmfunkionn Bsimmn Si jwils ll Smmfunkionn für di folgndn Funkionn: ) f() f) f() k) f() n mi n R\{} p) f() 6 + 7 + ) f() g) f() l) f() + 6 q) f() f() h) f() m) f() + + r)

Mehr

4. Berechnung von Transistorverstärkerschaltungen

4. Berechnung von Transistorverstärkerschaltungen Prof. Dr.-ng. W.-P. Bchwald 4. Brchnng on Transistorrstärkrschaltngn 4. Arbitspnktinstllng Grndorasstzng für dn Entwrf inr Transistorrstärkrstf ist di alisirng ins Arbitspnkts, m dn hrm im Knnlininfld

Mehr

Wirkungen und Nebenwirkungen des EU/IWF-Rettungsschirms für verschuldete Euro-Länder

Wirkungen und Nebenwirkungen des EU/IWF-Rettungsschirms für verschuldete Euro-Länder Wirkungn und Nbnwirkungn ds EU/IWF-Rungsschirms für vrschuld Euro-Ländr Volkr Grossmann * Erschinn in: Wirschafsdins, 91. Jahrgang, Hf 3, März 211, Sin 179-185. Spkulaiv Aackn auf Saasanlihn könnn durch

Mehr

Laptops für alle - wird der Unterricht wirklich besser?

Laptops für alle - wird der Unterricht wirklich besser? Lptops für - wird dr Utrrit wirki bssr? Ausggssitutio ud Zivorstug Dr Computristz im dwirtsfti Btrib immt städig zu. Di Nutzug ktroisr Mdi wird zu ir ztr Süssquifiktio für d dwirtsfti Utrmr dr Zukuft.

Mehr

Geldwäscheprävention aus Sicht der Sparkasse Nürnberg

Geldwäscheprävention aus Sicht der Sparkasse Nürnberg Nürnbrg Gldwäschprävntion aus Sicht dr Nürnbrg Jürgn Baur Markus Hartung Sit 1 Agnda 1. Maßnahmn zur Gldwäschprävntion 2. Vorghnswis bi vrdächtign Transaktionn 3. Fallbispil Nürnbrg Sit 2 Agnda 1. Maßnahmn

Mehr