Spirituelles Heilen mit MariEL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Spirituelles Heilen mit MariEL"

Transkript

1 1 Die Seele will frei sein Spirituelles Heilen mit MariEL Freiheit ist die Sehnsucht aller Wesen - Weil der Mensch nicht weiß, dass dies sein wirklicher Herzenswunsch ist, hat er durch sein Streben nach Freiheit im äußeren Leben seit dem Tag seiner Erschaffung die wahre Freiheit außer Acht gelassen. (Hazrat Inayat Khan) Wenn man bedenkt, dass wir am glücklichsten in den Situationen waren, als wir uns vergessen konnten, z.b. beim Musizieren oder beim Spielen, in der Natur oder in der Liebe, dann wirft das ein besonderes Licht auf das, was wir Ich nennen. Wie wichtig ist uns dieses Ich wirklich? Brauchen wir das Ich oder steht es uns mehr im Weg? - Wer bin ich? Der Kontext, in dem die ehrlichste Begebnung mit einem DU und mit sich selbst möglich ist, ist eine intime Liebesbeziehung, z.b. in der Ehe. Daran scheitern immer mehr Menschen und der Grund ist der Mangel an innerer Freiheit, aus der sich persönliche Unstimmigkeiten entwickeln, die zu wachsenden Schwierigkeiten führen. Wer zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist, kann nicht gut auf ein Du eingehen. Wenn das eigene Ego im Wege steht, ist man in sich selbst gefangen, fühlt sich getrennt und kann die Anderen häufig nur durch die Ich-Brille wahrnehmen. Damit das Herz, als Wohnung der Seele, frei werden kann für Liebe, Mitgefühl und Glückseligkeit, muss es vom Ego gereinigt werden. Die hauptsächlichen Verschmutzungen des Herzens rühren her von früheren Verletzungen, die zu Beschädigungen des Selbstbildes führten. Aus dem einfachen, unbewußten Sich-Selbst-Sein des Kindes, in dessen Augen man so offen in seine Seele schauen konnte, wurde im Laufe der Zeit der erwachsene Mensch, der meistens das Leuchten in den Augen eingebüßt hat. An die Stelle der Seele ist ein Selbstbild getreten, mit dem der Mensch dann identifiziert ist. Das Selbstbild ist ein Resultat der fehlerhaften Möglichkeiten des Kindes, das viel zu viele Erfahrungen mit sich selbst in Zusammenhang bringt, die Einwirkungen des Lebens zu interpretieren. Wie sollte es auch anders sein?! So kommt es dazu, dass das Selbstbild das Bewußtsein der Seele überlagert. Kinder fühlen sich im Vertrauten zuhause und Erwachsene ebenso, selbst wenn das Leiden bedeutet. Eines der absurdesten und zugleich traurigsten Beispiele, das mir jemals zu Ohren kam, war das Schicksal einer Frau, die von sich berichtete, dass sie nur zum sexuellen Höhepunkt gelangen könne, wenn sie vor dem Geschlechtsakt von ihrem Geliebten geschlagen werde. Aus ihrem persönlichen Hintergrund erfuhr ich, dass sie während ihrer gesamten Kindheit regelmäßig von ihrem Vater durch Schläge mit der Hand auf den nackten Hintern bestraft wurde, was den Strafbestand des sexuellen Mißbrauchs erfüllt. Das ist zugegebenermaßen ein sehr krasses Beispiel, aber meine Aussage

2 bezieht sich auf alle Arten von Prägungen des Selbstbildes. 2 Wer als Kind z.b. die Erfahrung machte, dass es nur geliebt wurde bzw. Aufmerksamkeit bekam, wenn es keine (zusätzlichen) Probleme machte, wird als Erwachsener unbewußt damit fortfahren und vermutlich die eigenen Nöte lieber herunterschlucken, als drüber zu sprechen. Wer als Kind nie oder sehr wenig gelobt wurde und gute Leistungen als Selbstverständlichkeit genommen oder verlangt wurden, dem wird es als Erwachsener schwer fallen sich selbst an den eigenen Leistungen und Errungenschaften zu erfreuen und Lob Anderer dankbar anzunehmen. Scheidungskinder, heutzutage schon die Regel, müssen mit der Trennung der Eltern fertig werden. Sie denken sich irrtümlicherweise meistens als Mitschuldige der Elterntrennung. Wer sich als Kind mit einem liebenden, mitfühlenden und zerrissenen, verletzten Herzen für den bleibenden Elternteil verantwortlich fühlte und sich natürlich nicht abgrenzen konnte gegen das Leid der Mutter/des Vaters, wird sich möglicherweise als Erwachsener scheuen, eine verbindliche Liebesbeziehung oder Ehe einzugehen, weil im Hintergrund immer die Angst da ist, dass sie/er vereinnahmt werden wird und sein Ich opfern muss, um geliebt zu werden. Wer solches befürchtet, kommt garnicht dazu, sein Ich in Liebe verschenken zu wollen. Also wird der Mensch möglicherweise in seiner Angst allein bleiben und nie die reife Liebe kennenlernen, in der es gerade darum geht, sein Ego aufzugeben für das Ideal des Liebens. (in dem sich jede Seele zuhause fühlt.) Nur der Mensch, der ein freies Herz hat, der die Liebe in seinem Herzen trägt und die Quelle der Liebe im eigenen Herzen entdeckt hat, kann dieses freudig verschenken. Man muss die echte Liebe als Kind erfahren haben, um das Vertrauen zur Liebe zu haben. Die wahre Liebe ist eine wissende, sehende Liebe, die zudem bedingungslos geschenkt wird. Wissende Liebe heißt, dass der/die Liebende das Objekt der Liebe, in diesem Fall das Kind, anschaut, sieht und fühlt. Ich spreche von einer unvoreingenommenen Wahrnehmung, ohne Konzepte im Kopf bzw. der eigenen Vorstellung. Wieviele Menschen haben darunter gelitten, dass Eltern sie als Kind schon mit Vorstellungen davon, wie und wer sie zu sein hätten oder werden sollten, anschauten! Und wieviele Eltern schauen besonders das gleichgeschlechtliche Kind an, als sei es wie sie und agieren aus, was sie selbst bei den eigenen Eltern erfahren haben bzw. das Gegenteil. Wer dies als Kind erfahren mußte, wer die reine Liebe nicht kennenlernte, der muss sich als Erwachsener in einem bewußten Prozeß von den negativen Erfahrungen der Kindheit reinigen, um zu seinem wahren Wesen zurück zu

3 3 finden, eine Chance auf ein glückliches Leben und eine erfüllte Partnerschaft zu haben. Dies wiederum scheint mir eine wesentliche Voraussetzung dafür zu sein, dass ein Mensch sich mit dem Leben und der Natur als Manifestation des Göttlichen verbunden fühlt und meine Hoffnung ist, dass ein solcher Mensch nicht daran interessiert ist, die Natur rücksichtslos zum eigenen Nutzen auszubeuten. Die Erfahrungen des gesamten Lebens sind im Zellgedächtnis des Körpers gespeichert. Es reicht deshalb keine mentale Analyse der eigenen Geschichte, um sich von den Fesseln zu befreien. Die zentrale Aufgabe, die es zu bewältigen gilt, ist die Reinigung des Emotionalkörpers (Astralleib) und die Korrektur der dazugehörenden, negativen Glaubenssätze, die das falsche Selbstbild manifestieren und am Leben erhalten. Mit anderen Worten: Das Herz muss frei sein! Das führt zu einer Art Neugeburt, wenn der Mensch aufwacht aus seinem Alptraum, aufwacht für sein wahres Ich, das in dem Inneren seines Herzens schlummerte und sich nur in vagen Sehnsüchten mal bemerkbar machte. Absurderweise gilt auch hier Kinder fühlen sich im Vertrauten zuhause und ich habe in meiner Heilarbeit sehr häufig erlebt, dass Menschen an ihrem vertrauten Leid festhalten, weil sie sich nicht für das unbekannte Glück entscheiden können. Nach meiner Erfahrung muß der Leidensdruck groß genug sein, dass ein Mensch den Schritt ins Unbekannte wagt, Vertrauen faßt und die helfende Hand eines erfahrenen Therapeuten oder Heilers sucht und ergreift. Dann allerdings kann die Gnade der Heilung geschehen. Dabei kommt letztlich zum Vorschein, was in der Tiefe bereits schlummerte, - der unverletzliche Kern des Menschen, seine Essenz, das Wesen, - die göttliche Seele. Die Brust kann sich weiten, wenn die Seele endlich wieder aufatmen darf. Dann erscheint das ganze Leben in neuem Licht und ein tiefer Frieden zieht ein in das Herz. Sprudelnde Glückseligkeit mag aufsteigen und man möchte das ganze Leben umarmen! Wer die sogenannte Nacht der Seele kennt, soll wissen, dass man niemals aufgeben darf zu hoffen. Und wer aus tiefstem Herzen ruft und bereit ist, Heilung zu empfangen, dem wird die notwendige Hilfe zuteil. Wenn die Not am höchsten, ist die Rettung am nächsten! Der Weg ins Licht führt durch die Dunkelheit hindurch. Wer solches Glück erfahren hat, kann es nur noch steigern, indem er es (mit-) teilt. Spirituelles Heilen mit MariEL Die MariEL-Heilarbeit beginnt mit der Einweihung, dem Anschluß, der Verbindung mit dieser sanften, heilsamen Energiefrequenz. Der/die Eingeweihte lernt daraufhin, wie er/sie sich selbständig an diesen

4 4 Göttlichen Heilstrom anschließen kann und wie er/sie als Instrument dieser heilenden Energie wirksam werden kann. Die MariEL-Energie ist geeignet für die Einzelbehandlung bei der Auflösung traumatischer Erfahrungen aus der Vergangenheit und dies betrifft dieses wie auch frühere Leben. Und sie ist ebenfalls nutzbar für Fernheilungen. Die Verbindung mit der MariEL-Energie wirkt für den/die Träger/in erhebend und heilsam, weil durch sie eine höhere Dimension des Lebens ins Bewußtsein tritt. Die MariEL-Energie bewirkt eine Harmonisierung der Chakren, der feinstofflichen Energiezentren des menschlichen Lichtkörpers. Sie hat eine besondere Wirkung auf das Herzchakra und wirkt öffnend, weitend und belebend. Heilung geschieht, wenn Harmonie herrscht zwischen Kopf ( Denken), Bauch (Emotion ) und Herz ( Gefühl ); d.h. wenn der Mensch der leisen Stimme seines Herzens, also seiner Seele, Beachtung schenkt, ihr folgt und dementsprechend handeln kann. Dieses im Einklang-sein mit sich erzeugt die Harmonie, die heilsam ist. Ein freies Herz und ein freier Fluß der Lebensenergie sind die besten Voraussetzungen für strahlende Gesundheit. Es gibt, abgesehen von der körperlichen und seelischen Gesundung noch eine höhere, transpersonale Dimension, die beim sprituellen Heilen angesprochen wird. Der/die Behandler/in erfährt, während er/sie sich als Kanal für die heilende Energie benützen läßt, die Anwesenheit von Engels-Energien, die bei der Arbeit eine wesentliche Rolle spielen. In dem Heilungsprozeß wird eine übersinnliche Dimension sowohl für Behandler als auch für den Patienten erfahrbar, was zusätzlich transformatorische Wirkung hat. Die Verbindung zwischen Heil-ung und Heil-igkeit wird deutlich: der Mensch, der Heilung erfährt, - was immer auch ein Akt der Gnade ist,- kann Zugang finden zu seinem Innersten, dem Mysterium des Herzens. Erst Krankheit verdeutlicht uns den Segen von Gesundheit. Sie verändert das Wertesystem der Betroffenen und erst durch die Bedrohung und die Gewahrwerdung der Endlichkeit dieses Lebens, werden wir uns dessen bewußt, was für uns das Wesentliche ist. Worum geht es im Leben wirklich? Welche Erfahrungen nähren meine Seele? Wozu bin ich hier? Was kann ich Positives beitragen zum Wohle der Gemeinschaft? Wie kann ich ein besserer Mensch werden? All dies sind Fragen, die mit dem spirituellen Erwachen einhergehen und dem Leben eine größere Fülle und Tiefe schenken werden. Jede Krankheit ist ein Verwandlungsprozess. Akuten Krankheiten liegt oftmals der unbeachtete Wunsch nach einer notwendigen Ruhepause zugrunde; und ein Katarrh ist als eine Ausscheidungsreaktion und Entgiftungsmaßnahme des Körpers zu sehen. Die chronischen Krankheiten rufen den Menschen zu einer grundlegenden Wandlung auf und es ist oftmals erstaunlich, wie transformiert Menschen aus einem überstandenen Krankheitsprozeß hervorgehen.

5 5 In der MariEL-Arbeit geht es um die Befreiung des Emotionalkörpers und um die Lösung von blockierenden Glaubensätzen. Es zeigt sich, dass körperliche Leiden die Folge innerer Blockaden sind. Es gibt kein körperliches Leid ohne emotionale und mentale Wurzeln. In jedem Organ des Körpers sind im Allgemeinen typische Themen gebunden, die erlöst werden möchten: In den Augen sitzen traumatische Bilder, Situationen, in denen man am liebsten weggeschaut hätte; im Halsbereich ( Kehlchakra ) geht es zumeist um verhinderte Kommunikation; die Leber/Galle hat etwas mit Ärger/Zorn und Groll zu tun; die Bauchspeicheldrüse ( Pankreas ) leidet unter den Enttäuschungen des Menschen; in der Milz geht es um nicht abgeschlossene, belastende Erfahrungen; im Unterleib geht es um Themen, die Sexualität und die Identität als Mann/Frau betreffen, sowie Geburt, Abtreibungen und Fehlgeburten; im Bereich der Nieren und Nebennieren zeigen sich besonders die Folgen von emotionalem und körperlichen Stress; im Herzen tragen wir alle Formen von Herzensleid, Liebeskummer, Zurückweisungen, Erfahrungen, in denen wir das Herz verschließen mußten, um uns zu schützen. Der Sufimeister Hazrat Inayat Khan sagte zu dem Thema Herz folgendes: Es gibt keine andere Quelle des Glücks als das menschliche Herz. - Glück gehört zur Qualität des Herzens, Vergnügen zur äußeren Welt. Die Entfernung zwischen Vergnügen und Glück ist so weit, wie zwischen Erde und Himmel. Solange das Herz nicht auf seinen richtigen Ton eingestimmt ist, wird man nicht glücklich sein. Jenes innere Lächeln, das sich im Ausdruck eines Menschen zeigt, in seiner Atmosphäre, es gehört zum Glück. - Das Herz ist nicht früher eingestimmt, als wenn die Umstände im Leben besser werden und Unglück abgewendet wird. Falsches Schlußfolgern, Menschen, die voneinander müde und enttäuscht sind, Dinge, die schief laufen, Verluste, - all diese Dinge verschwinden, sobald das Herz eingestimmt ist. - (An anderer Stelle bezeichnet H.I.Kh. das Herz als ein feines Instrument, feiner als eine Geige, die erst gestimmt sein muß, damit sie schöne Töne hervorbringen kann und dass das menschliche Herz unvergleichlich empfindlicher sei und dementsprechend leichter verstimmt werden kann.) Die Sufis haben spirituelle Kultur als die Kultur des Herzens betrachtet. Sie besteht aus dem Einstimmen des Herzens. Einstimmen bedeutet die Tonhöhe zu verändern, welche die natürliche Tonhöhe ist. Dann fühlt man die Freude und Ekstase des Lebens, welche uns befähigt, anderen Freude zu geben, selbst durch unsere Gegenwart, weil wir eingestimmt sind. Offensichtlich hat jeder Körper ein Zellgedächtnis, in dem sämtliche Erfahrungen dieses wie auch früherer Leben gespeichert sind. Allerdings befinden sich diese Informationen nicht nur in den physischen Zellen, sondern sind auch gespeichert im Energiekörper des Menschen, der nach dem

6 6 physischen Tod weiter besteht. Wie sonst ließe sich erklären, dass es manchen Menschen möglich ist, sich an Erfahrungen aus früheren Leben lebhaft zu erinnern? Die Konsequenz dieser Informationen ist die Annahme, dass das, was wir Tod nennen, lediglich den physischen Körper betrifft und dass der Mensch in seinem feinstofflichen Körper weiter lebt. Der Tot erscheint demgemäß lediglich als Durchgang in die unsichtbare Dimension des Lebens. Heilung und Befreiung von den Fesseln der Vergangenheit ermöglicht die volle Präsenz im Hier und Jetzt. Das freie Herz ist empfänglich für Inspiration und Intuition, durch die wir die Verbindung mit unserer spirituellen Führung wahrnehmen können. Dadurch erhalten wir Antworten auf alle Fragen, die uns am Herzen liegen und können unser Leben gemäß der Weisheit unserer Seele gestalten. Ethel Lombardi, die Initiatorin der MariEL-Heilarbeit, erlebte in ihrer zweiten Lebenshälfte eine Neugeburt. Sie war wegen einer schweren, unheilbaren Krankheit im Krankenhaus und war bereits klinisch tot. Während dieser außerkörperlichen Erfahrung hatte sie Kontakt mit einem hohen Lichtwesen, das sich als ihre geistige Führung zu erkennen gab und sie erhielt den Auftrag eine ganz neue Energiefrequenz auf der Erde zu manifestieren, um zu heilen und andere Menschen mit dieser Energie in Verbindung zu bringen. Weiterhin wurde ihr mitgeteilt, dass sie vollständig geheilt sei, was sich nach ihrer Reanimation als Wahrheit erweisen sollte. Sie verließ auf eigene Verantwortung und ohne die Zustimmung der behandelnden Ärzte das Krankenhaus und hatte fortan keinerlei Beschwerden mehr. Ethel begann nach kurzer Zeit ihre wundersame Heilarbeit, die mit außergewöhnlichen Erfolgen gesegnet war. Sie nahm zur Verstärkung Schüler an und die Weitergabe der MariEL Energie und die Vermittlung der Heilmethode wurde zum Schwerpunkt ihres Schaffens. Sie hat im Laufe ihres Lebens Tausende von Menschen eingeweiht; sie stellte sich Medizinern zu Testzwecken zur Verfügung und stellte ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten mehrfach unter Beweis, woraufhin ihr ehrenhalber die Doktorwürde verliehen wurde. Ethel Lombardi nahm mich 1989 als Schüler an und weihte mich in ihre Arbeit ein. Sie befreite mich von jahrelangen Rückenschmerzen, die kein Arzt und kein Chiropraktiker bis dahin erfolgreich behandeln konnte. (Die Ärzte hatten mir vorausgesagt, dass ich mich darauf einstellen solle, später im Leben auf einen Rollstuhl angewiesen zu sein; bis heute, mit 59 Jahren, gibt es dafür keinerlei Anzeichen.) Die MariEL-Heilarbeit wurde die wichtigste Methode in meiner Praxis als Heilpraktiker und auch mir zeigten wunderbare Heilerfolge, was für ein Geschenk und eine Gnade ich erhalten hatte. (siehe website!) In den darauffolgenden 3 Jahren gelang es mir Frau Lombardi erstmals nach Europa einzuladen und ich organisierte für sie Ausbildungsseminare in 7

7 München und in Amsterdam. Während ihrer jeweils 3-wöchigen Aufenthalte begleitete ich sie, fungierte als ihr Assistent und erlebte sie nicht nur als gütige, liebevolle, weise und humorvolle Lehrerin, sondern auch als meine Förderin. Sie behandelte mich fast täglich und führte mich u. A. durch viele frühere Leben hindurch, deren Auswirkungen meinen Fortschritt hemmten. Ich erlebte sie auch bei ihrer Arbeit an der Heilung der Erde, z.b. als sie alle bekannten Kraftplätze Deutschlands aufsuchte, die von den Nazis oftmals für ihre Zwecke misbraucht worden waren, um sie energetisch zu reinigen. Wir waren auch in Berlin, als die Mauer gerade gefallen war und sie reinigte dort das ehemalige Reichstagsgebäude, so wie sie auch in München die Räumlichkeiten des ehemaligen Führerhauptquartiers von Adolf Hitler reinigte, in dem sich heutzutage die Musikhochschule befindet. Am Ende dieser 3 Jahre beschloß Frau Lombardi, die mittlerweile schon fast 80 Jahre alt war, die weiten Reisen aufzugeben und beauftragte mich damit, die Arbeit fortzusetzen. Im letzten Jahr, im Oktober 2009 hat Ethel Lombardi diese Welt verlassen. Seitdem habe ich damit begonnen an in Heilberufen Tätige und andere interessierte Menschen, die die Möglichkeit für sich selbst nutzen möchten, die MariEL-Heilarbeit weiterzugeben. Autor: Jürgen Amir Doose, Studium: Germanistik/Politologie/Soziologie Göttingen, Selbständiger HP seit 27 Jahren, Klassischer Homöopath, Atemtherapeut, EFT- Therapeut, Leiter/Repräsentant des internationalen Sufiordens seit mehr als 25 Jahren, Meditationslehrer, Spiritueller Heiler; bekannt durch versch. TV- Auftritte (siehe u. website/youtube!) Autor des Buches: EFT-Emotional Freedom Techniques, Nymphenburger Verlag München Heilpraktiker Jürgen Doose, St. Anna-Platz 8, München Tel:

Auflösungsmeditation für seelische, geistige & emotionale Blockaden

Auflösungsmeditation für seelische, geistige & emotionale Blockaden Auflösungsmeditation für seelische, geistige & emotionale Blockaden Wir weisen darauf hin, dass die Handhabung dieser Meditation in der Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen liegt. Nur Du kannst Dein

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 12/14 Gott hat dir bereits alles geschenkt. Was erwartest du von Gott, was soll er für dich tun? Brauchst du Heilung? Bist du in finanzieller Not? Hast du zwischenmenschliche

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen Barbara Späker Barbara Späker, am 03.10.1960 in Dorsten (Westfalen) geboren, unternahm nach Ausbildung zur Verkäuferin eine Odyssee durch die»wilden 70er Jahre«, bis sie 1979 die große Liebe ihres Lebens

Mehr

VATERWORTE März 2014 empfangen durch Erika Laber

VATERWORTE März 2014 empfangen durch Erika Laber VATERWORTE März 2014 empfangen durch Erika Laber BARMHERZIGKEIT HEILT ALLE WUNDEN Ich schenke euch immer wieder ein tieferes Bewusstsein um den großartigen und liebevollen Lebensauftrag zu verstehen und

Mehr

Metamorphose-Seminar Ostern- 2014

Metamorphose-Seminar Ostern- 2014 Informations-Broschüre Metamorphose-Seminar Ostern- 2014 Die Umwandlung der Raupe zum Schmetterling In nur 3 Tagen! Die beste Investition in sich selbst und sein Leben Informations-Broschüre Metamorphose

Mehr

2.1 Ewiges Leben und die wahre Liebe

2.1 Ewiges Leben und die wahre Liebe 2.1 Ewiges Leben und die wahre Liebe Die Sehnsucht, ewig zu leben Wir wurden geschaffen, um ewig zu leben und das Ideal der wahren Liebe zu verwirklichen. Während unseres Erdenlebens beschäftigen wir uns

Mehr

BÜCHER von. Heide über sich selbst und ihre Bücher

BÜCHER von. Heide über sich selbst und ihre Bücher BÜCHER von Autorin, Botschafterin der Liebe, Coach für Herzensbildung, Bewusstseinserweiterung und Intuitionsöffnung, Vermittlerin von inneren Werten, Dipl. Kinder- u. Jugendmentaltrainerin Heide über

Mehr

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Schüler und Lehrer Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Dieses E-Book wurde erstellt für Tamara Azizova (tamara.azizova@googlemail.com) am 25.06.2014 um 11:19 Uhr, IP: 178.15.97.2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Es gibt einen Grund, warum Sie von diesem Buch

Es gibt einen Grund, warum Sie von diesem Buch 1 Was möchte ich? Glücklich sein: Ein Gefühl großen Vergnügens, Zufriedenheit oder Freude Es gibt einen Grund, warum Sie von diesem Buch angezogen wurden. Vielleicht sendet Ihre Seele Ihnen eine Einladung

Mehr

Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13

Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13 Noch bei Trost? Seite 1 Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13 Ein fünfzigjähriger Mann in beruflich verantwortlicher

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Und das ist so viel, es nimmt alle Dunkelheit von Erfahrung in sich auf.

Und das ist so viel, es nimmt alle Dunkelheit von Erfahrung in sich auf. Gedanken für den Tag "Es ist was es ist" zum 25. Todestag von Erich Fried. 1 Ich weiß noch, wie ich mich fühlte, als ich es zu ersten Mal gelesen habe. Es war vor einer Hochzeit. In mir wurde es ganz stumm

Mehr

Liebeskummer - Sprechstunde. Singleberatung

Liebeskummer - Sprechstunde. Singleberatung Liebeskummer - Sprechstunde Singleberatung HP für Psychotherapie Heidemarie Voigt Danzstr. 1 39104 Magdeburg e-mail:voigt@reden-ist-gold.info www.reden-ist-gold.info Tel. 0391-50 38 444 Fax 0391-50 38

Mehr

spezielle Ausbildung zur "geistigen Wirbelsäulen-Aufrichtung" sowie...

spezielle Ausbildung zur geistigen Wirbelsäulen-Aufrichtung sowie... spezielle Ausbildung zur "geistigen Wirbelsäulen-Aufrichtung" sowie...... sowie Heilungsarbeit mit der Christus-Energie, inkl. und ganz wunderbare, herzöffnende Transformationsübungen... Liebe Leute, all

Mehr

Ruth Hinderling. Klassische Homöopathie. Astrologische Beratung

Ruth Hinderling. Klassische Homöopathie. Astrologische Beratung Ruth Hinderling Klassische Homöopathie Astrologische Beratung Ruth Hinderling Praxis für Klassische Homöopathie und Astrologische Beratung Zürichstrasse 140 8910 Affoltern am Albis +41 44 760 22 28 ruth@hinderling.com

Mehr

Abschied in Dankbarkeit Abschied nur für kurze Zeit Alles hat seine Zeit Als Freund unvergessen Am Ende steht ein Anfang An jedem Ende steht ein

Abschied in Dankbarkeit Abschied nur für kurze Zeit Alles hat seine Zeit Als Freund unvergessen Am Ende steht ein Anfang An jedem Ende steht ein Abschied in Dankbarkeit Abschied nur für kurze Zeit Alles hat seine Zeit Als Freund unvergessen Am Ende steht ein Anfang An jedem Ende steht ein Anfang Aufrichtige Anteilnahme Auf ein Wiedersehen Auf Erden

Mehr

jemand segnet? Wie werde ich für andere zum Segen? 1- Mein erster Gedanke: Die verfehlte Wahrheit,

jemand segnet? Wie werde ich für andere zum Segen? 1- Mein erster Gedanke: Die verfehlte Wahrheit, Der Segen Heute geht es um das Thema Segen. Und aus diesem Grund möchte ich mit ihnen, die bekannteste Segnung der Bibel lesen, die Segnung Abrahams in 1 Mose 12, 1-2 Und der HERR sprach zu Abraham: Geh

Mehr

unversiegbare Quelle. Sobald wir in Berührung kommen mit dieser Quelle, steigt sie an und erfüllt unseren Leib und unsere Seele mit einem neuen

unversiegbare Quelle. Sobald wir in Berührung kommen mit dieser Quelle, steigt sie an und erfüllt unseren Leib und unsere Seele mit einem neuen Anselm Grün 7 Wir alle müssen das Leben meistern. Aber die einzige Art, das Leben zu meistern, besteht darin, es zu lieben. George Bernanos, der französische Dichter, hat das gesagt. In diesem Buch möchte

Mehr

Thema 2: Gottes Plan für dein Leben

Thema 2: Gottes Plan für dein Leben Thema 2: für dein Leben Einleitung Viele Menschen blicken am Ende ihres Lebens auf ihr Leben zurück und fragen sich ernüchtert: Und das war s? Eine solche Lebensbilanz ziehen zu müssen ist eine große Tragik!

Mehr

Sprüche für die Parte und das Andenkenbild

Sprüche für die Parte und das Andenkenbild (1) Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot, nur fern! Tot ist nur, wer vergessen wird. (7) Wir sind nur Gast auf Erden und wandern ohne Ruh`, mit mancherlei Beschwerden der ewigen Heimat zu.

Mehr

Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A.

Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A. Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A. Hanna Nicolai Liebe Gemeinde, da habe ich Ihnen heute ein Seil mitgebracht

Mehr

Lobpreis: 14. Sonntag im Jahreskreis, Lj A

Lobpreis: 14. Sonntag im Jahreskreis, Lj A Lobpreis: 14. Sonntag im Jahreskreis, Lj A Gdl.: Guter und barmherziger Gott, wir danken dir, dass du ein menschenfreundlicher Gott bist, der auf den Hilferuf der Schwachen und Unterdrückten hört. Darum

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh?

Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh? Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh? Stimmungen schwanken Seit Jahren macht sich im Gesundheitsbereich ein interessantes Phänomen bemerkbar es werden immer neue Krankheitsbilder

Mehr

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal!

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Das Erinnerungsalbum deines Lebens Aus dem Niederländischen von Ilka Heinemann und Matthias Kuhlemann KNAUR Von mir für dich weil du

Mehr

JASMUHEEN "Das Aufblühen des Christusherzens" 4/2015

JASMUHEEN Das Aufblühen des Christusherzens 4/2015 JASMUHEEN "Das Aufblühen des Christusherzens" 4/2015 Unsere spirituellen Reisen und Lebensreisen im Allgemeinen sind ganz individuell, das Herz eines jeden wird auf so viele Arten berührt, bereichert und

Mehr

Gebete von Anton Rotzetter

Gebete von Anton Rotzetter Gebete von Anton Rotzetter Mach mich zur Taube In Dir Gott ist Friede und Gerechtigkeit Mach mich zur Taube die Deinen Frieden über das große Wasser trägt Mach mich zum Kanal der Dein Leben in dürres Land

Mehr

Aussagen zur eigenen Liebe

Aussagen zur eigenen Liebe Aussagen zur eigenen Liebe 1. Themenstrang: Ich liebe Dich 1.1 Liebesäußerung Die schreibende Person bringt mit dieser Aussage ihre Liebe zum Ausdruck. Wir differenzieren zwischen einer Liebeserklärung,

Mehr

www.denkenistlenken.de

www.denkenistlenken.de Arbeitsblatt Von Edith Hagenaar Gratis erhältlich auf www.denkenistlenken.de Text Edith Hagenaar Photo Lepidolit Wolfgang Dengler Du kannst dieses Arbeitsblatt gerne an andere weiterleiten bitte aber vollständig.

Mehr

Morgengebete. 1. Gottes Segen. Ein neuer Morgen, Herr! Ein neuer Tag, dein Lob zu singen! Lass ihn in deiner Güte und Wahrheit gelingen!

Morgengebete. 1. Gottes Segen. Ein neuer Morgen, Herr! Ein neuer Tag, dein Lob zu singen! Lass ihn in deiner Güte und Wahrheit gelingen! Morgengebete 1. Gottes Segen Ein neuer Morgen, Herr! Ein neuer Tag, dein Lob zu singen! Lass ihn in deiner Güte und Wahrheit gelingen! Segne meine Augen, damit sie dich im Alltag schauen damit ich nicht

Mehr

Bis zu 20% aller Menschen erkranken im Laufe ihres Lebens an Depression. Damit ist Depression eine der häufigsten seelischen Erkrankungen.

Bis zu 20% aller Menschen erkranken im Laufe ihres Lebens an Depression. Damit ist Depression eine der häufigsten seelischen Erkrankungen. Bis zu 20% aller Menschen erkranken im Laufe ihres Lebens an Depression. Damit ist Depression eine der häufigsten seelischen Erkrankungen. Im Jahr 2020 werden Depressionen die Volkskrankheit Nummer Eins

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Platz für Neues schaffen!

Platz für Neues schaffen! Spezial-Report 04 Platz für Neues schaffen! Einleitung Willkommen zum Spezial-Report Platz für Neues schaffen!... Neues... jeden Tag kommt Neues auf uns zu... Veränderung ist Teil des Lebens. Um so wichtiger

Mehr

Dinge, die ich mit 21 gerne gewusst hätte

Dinge, die ich mit 21 gerne gewusst hätte Dinge, die ich mit 21 gerne gewusst hätte ZWEITES BUCH Erkenntnisse eines 31 Jährigen der sich selbst mehr fühlen wollte Elias Fischer Inhalt Inhalt Einleitung... 11 I Das Leben auf Erden 1. Die Welt ist

Mehr

Mensch, du bist ein schöpferisches Wesen. von Billy Eduard Albert Meier

Mensch, du bist ein schöpferisches Wesen. von Billy Eduard Albert Meier Mensch, du bist ein schöpferisches Wesen von Billy Eduard Albert Meier FIGU 2015 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist, wo nicht anders angegeben, lizenziert unter www.figu.org/licenses/by-nc-nd/2.5/ch/

Mehr

Partnerschafts- Mentor/in

Partnerschafts- Mentor/in IAW-Heimstudium Prof. Dr. phil. Kurt Tepperwein Ausbildung zum/zur Partnerschafts- Mentor/in Band 1 Aufbau-Lehrgang Reichtum in sich selbst Reichtum in sich selbst Günstige Zufälle Günstige Zufälle Erhöhtes

Mehr

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule)

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) 1. Lied: Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) Einfügen: Bild Ich will hier raus! von Keith Haring, DKV Materialbrief Folien 1/ 04 Komm herein und nimm dir Zeit für

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Predigt zum 14. Sonntag nach Trinitatis 2015 über Ps 50,14f.22f Pastor M. Müller GOTT DANKEN IST IHN NICHT VERGESSEN Predigttext (Ps 50,14f.22f):

Mehr

Ihre HYPNOSE & HEILPRAXIS Pia Martini. Kerscher Weg 1 54298 Aach-Hohensonne. 0651-9933470 0172-6522270 info@liebe-was-ist.de. www.liebe-was-ist.

Ihre HYPNOSE & HEILPRAXIS Pia Martini. Kerscher Weg 1 54298 Aach-Hohensonne. 0651-9933470 0172-6522270 info@liebe-was-ist.de. www.liebe-was-ist. Sich selbst lieben lernen...und dem Leben eine neue Richtung geben Gibt es nicht auch in Ihrem Leben Dinge, die besser laufen könnten? Und wären Sie nicht auch gern glücklicher? Sind Sie frustriert, weil

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

30 Tore zur Erleuchtung

30 Tore zur Erleuchtung JAHN J KASSL 30 Tore zur Erleuchtung Anrufungen, Übungen, Verfügungen Buch für Meister ebook das Buch für Meister INHALT BEGLEITBRIEF DES AUTORS 5 ANRUFUNGEN 1 Anrufung 40 Tage der Transformation, Meister

Mehr

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN TELESEMINAR MIT LEA HAMANN LERNMATERIAL FÜR TEILNEHMER Hallo ihr Lieben, das Thema Beziehungen ist für uns alle ein Bereich, der sehr viel Heilung braucht. Lange Zeit

Mehr

Dem Herrn entgegen Den Augen fern, dem Herzen ewig nah Der Friede sei mit Dir Der Herr hat genommen Der Himmel ist weit und Du darin Der Tod eines

Dem Herrn entgegen Den Augen fern, dem Herzen ewig nah Der Friede sei mit Dir Der Herr hat genommen Der Himmel ist weit und Du darin Der Tod eines Schleifentexte Kranz- und Gesteckschleifen werden in der Regel beschriftet. Diese Schleifen können in jeder Farbe bestellt und auch mit Sonderzeichen beschriftet werden. Sie werden an Kränzen, Blumenherzen

Mehr

Botschaft. Ich bin bereit das Leben zu leben. Ich bin Das. Ich bin hier um zu feiern. Feierst du mit?

Botschaft. Ich bin bereit das Leben zu leben. Ich bin Das. Ich bin hier um zu feiern. Feierst du mit? Botschaften Botschaft Das Leben ist bereits wunderbar so wie es ist. Ich bin wunderbar so wie ich bin. Nichts braucht zu sterben, nicht einmal das sogenannte Ego. Alles ist bereits in der Liebe aufgehoben.

Mehr

Schleifen. Prägedruck Druckfarben: Gold, Silber, Schwarz, vor allem für dunkle Schleifen K 23 K 24

Schleifen. Prägedruck Druckfarben: Gold, Silber, Schwarz, vor allem für dunkle Schleifen K 23 K 24 Schleifen Prägedruck Druckfarben: Gold, Silber, Schwarz, vor allem für dunkle Schleifen K 23 K 24-41 - Schleifen Computerdruck Druckfarben: Gold- Imitat, alle Farben, nur für helle Schleifen, auch Fotos

Mehr

Die vergessenen Kinder

Die vergessenen Kinder Die vergessenen Kinder 06.12.10 Die Adventszeit ist die besinnliche Zeit, der Trubel, die Sorgen und Nöte, die man im vergangenen Jahr durchlebt hat, weichen der Ruhe und dem Frieden. In jeder noch so

Mehr

Kurt Tepperwein. Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in

Kurt Tepperwein. Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in IAW-Heimstudium Kurt Tepperwein Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in >>> Lesprobe

Mehr

SPIRITUALITÄT. - die Perspektive aus ärztlicher Sicht

SPIRITUALITÄT. - die Perspektive aus ärztlicher Sicht SPIRITUALITÄT - die Perspektive aus ärztlicher Sicht Zitate von Prof. Ulrich Körtner PD Dr. Markus Weber Muskelzentrum/ALS clinic, Kantonsspital St.Gallen Vortragsnachmittag Zürich 6.6. 2009 Google Ergebnisse

Mehr

Letztes Buchkapitel) Geleitete Meditation: Die universellen Meditationen des Herzens. Liebende Güte Metta, Mitgefühl Karuna und Mitfreude Mudita

Letztes Buchkapitel) Geleitete Meditation: Die universellen Meditationen des Herzens. Liebende Güte Metta, Mitgefühl Karuna und Mitfreude Mudita Letztes Buchkapitel) Geleitete Meditation: Die universellen Meditationen des Herzens Liebende Güte Metta, Mitgefühl Karuna und Mitfreude Mudita Vom Übersetzer des Buches Hans Gruber (nach den Richtlinien

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

07. Licht-Strom der Ruhe, des Friedens, der Harmonie

07. Licht-Strom der Ruhe, des Friedens, der Harmonie Himmlische Ansagen 2013 gechannelte Botschaften für die Neue Zeit Seite 1 07. Licht-Strom der Ruhe, des Friedens, der Harmonie Nimm in dir Energieströme unterschiedlicher Farben und Frequenzen wahr, atme

Mehr

Vesper zur Göttlichen Barmherzigkeit

Vesper zur Göttlichen Barmherzigkeit Vesper zur Göttlichen Barmherzigkeit Die vorliegende Vesper kann am Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit gefeiert werden. Sie kann aber immer auch dann als Feierformular Verwendung finden, wenn der Gedanke

Mehr

Jenseitsbotschaften Was dir deine geliebte Seele noch sagen möchte Kartenset

Jenseitsbotschaften Was dir deine geliebte Seele noch sagen möchte Kartenset Leseprobe aus: Jenseitsbotschaften Was dir deine geliebte Seele noch sagen möchte Kartenset von Nathalie Schmidt. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Alle Rechte vorbehalten. Hier

Mehr

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Interview mit Frau Dr. Pia Heußner vom Mai 2012 Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Die Diagnose Krebs ist für jede Partnerschaft eine große Herausforderung. Wie hält das Paar die Belastung

Mehr

CORE CORESOMA EVOLUTION T R A I N I N G S W O R K S H O P S REALISIERUNG DES POTENZIALS VERTIEFUNG DES LEBENSPROZESSES

CORE CORESOMA EVOLUTION T R A I N I N G S W O R K S H O P S REALISIERUNG DES POTENZIALS VERTIEFUNG DES LEBENSPROZESSES REALISIERUNG DES POTENZIALS VERTIEFUNG DES LEBENSPROZESSES ERWEITERUNG DER PROFESSIONELLEN KOMPETENZ INTERNATIONALES INSTITUT FÜR CORE EVOLUTION & CORESOMA T R A I N I N G S W O R K S H O P S F O R S C

Mehr

Liedertexte der CD : Auf der Erde angekommen von Theresia Pooten (zum Mitsingen!)

Liedertexte der CD : Auf der Erde angekommen von Theresia Pooten (zum Mitsingen!) Liedertexte der CD : Auf der Erde angekommen von Theresia Pooten (zum Mitsingen!) Liederübersicht: 1. Regenbogen-Symphonie (M - I E A - >0< - - U) 2. Auf der Erde angekommen 3. Hier ist mein Platz

Mehr

DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER. Briefe: 15. August bis 10. September

DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER. Briefe: 15. August bis 10. September DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER Briefe: 15. August bis 10. September 15. August Zusammenfassung: Im Gegensatz zu vorigen Brief - > posiiver Eindruck Harmonisches Zusammenleben zwischen LoPe und ihren Geschwistern

Mehr

Lieber Gast Dezember 2014 Es ist mir eine grosse Freude, die Wirk-Webinare Impulse zum Glück vorzustellen.

Lieber Gast Dezember 2014 Es ist mir eine grosse Freude, die Wirk-Webinare Impulse zum Glück vorzustellen. Lieber Gast Dezember 2014 Es ist mir eine grosse Freude, die Wirk-Webinare Impulse zum Glück vorzustellen. Wirk-Webinare IMPULSE zum GLÜCK Diese Balance-Sitzungen fördern Frieden, Freude, Freiheit, Glücksgefühle,

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

Gebet für den Aufstieg der Erde

Gebet für den Aufstieg der Erde Gebet für den Aufstieg der Erde Link: http://namabaronis.wordpress.com/2012/10/07/gebet-furden-aufstieg-der-erde/ Hallo an alle, die Geistige Welt des Lichts geht viele Wege um uns zu unterstützen und

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

Channeling von Maria Magdalena Die Macht der Liebe

Channeling von Maria Magdalena Die Macht der Liebe Channeling von Maria Magdalena Die Macht der Liebe So grüße ich dich aufs herzlichste. Ich bin Maria Magdalena oder das, was du irdisch betrachtet, von mir erwartest, was ich bin. Siehst du mich als einen

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel

Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel https://sebastiants.wordpress.com/grosse-spiele/ubergangsfragen/365-2/ 1. Sind 365 Fragen genug? 2. Tut mir Zweifel gut? 3. Wo will ich ankommen?

Mehr

And this is Love (Übersetzung von letztem Jahr)

And this is Love (Übersetzung von letztem Jahr) And this is Love (Übersetzung von letztem Jahr) Das ist Liebe. Nicht ich habe Dich zuerst geliebt. Das ist Liebe, dass Du mich zuerst geliebt hast. Du hast Dein Leben aufgegeben - ein perfektes Opfer.

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Diese Powerpoint Präsentation ist mit Kommentaren versehen, damit Sie den Inhalt besser nachvollziehen können. Durch Klicken der rechten Maustaste

Diese Powerpoint Präsentation ist mit Kommentaren versehen, damit Sie den Inhalt besser nachvollziehen können. Durch Klicken der rechten Maustaste Diese Powerpoint Präsentation ist mit Kommentaren versehen, damit Sie den Inhalt besser nachvollziehen können. Durch Klicken der rechten Maustaste und Anklicken Präsentation beenden können Sie den Bereich

Mehr

Version 130305. Das. REGIErungsprogramm. für. MEIN Leben!

Version 130305. Das. REGIErungsprogramm. für. MEIN Leben! Das REGIErungsprogramm für MEIN Leben! 1 2 WERTE VOLL LEBEN WERTE bewusst SEIN - Bildungsprozess Das Regierungsprogramm für MEIN Leben! Es schafft Orientierung für ein glückliches und erfülltes Leben.

Mehr

Vorwort... 7 Über den Autor... 9

Vorwort... 7 Über den Autor... 9 Inhalt Vorwort................................. 7 Über den Autor........................... 9 Die Grundlagen.......................... 12 Was ist Sensitivität?..................... 12 Bin ich sensitiv?........................

Mehr

Medizinische Heilhypnose. Therapie für Körper, Geist und Seele eine Informationsschrift für interessierte Menschen. Naturheilpraxis Kappmeier

Medizinische Heilhypnose. Therapie für Körper, Geist und Seele eine Informationsschrift für interessierte Menschen. Naturheilpraxis Kappmeier Medizinische Heilhypnose Therapie für Körper, Geist und Seele eine Informationsschrift für interessierte Menschen Naturheilpraxis Kappmeier prospekt_kappmeier_rz.indd 1 Was ist Hypnose? Hypnos ist in der

Mehr

GLÜCKS. Bewusstsein. Entdecke dein wahres Selbst! Fühl dich frei, vertraue und lebe! Jetzt!

GLÜCKS. Bewusstsein. Entdecke dein wahres Selbst! Fühl dich frei, vertraue und lebe! Jetzt! GLÜCKS Bewusstsein Entdecke dein wahres Selbst Fühl dich frei, vertraue und lebe Jetzt Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen. "Peter Rosegger GLÜCKS Bewusstsein

Mehr

Segensprüche und Gebete für Kinder

Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche für Kinder 1. Nicht, dass keine Wolke des Leidens über Dich komme, nicht, dass Dein künftiges Leben ein langer Weg von Rosen sei, nicht, dass Du niemals

Mehr

Der Römische Brunnen:

Der Römische Brunnen: Der Römische Brunnen: Auf steigt der Strahl und fallend giesst er voll der Marmorschale Rund, die, sich verschleiernd, überfliesst in einer zweiten Schale Grund die zweite gibt, sie wird zu reich der dritten

Mehr

Ganglion Frau Dr. med. Ursula Davatz www.ganglion.ch ursula.davatz@ganglion.ch

Ganglion Frau Dr. med. Ursula Davatz www.ganglion.ch ursula.davatz@ganglion.ch Gemeinnütziger Frauenverein Brugg Katholischer Frauenverein Brugg Vortrag vom16.03.99 über Loslassen U. Davatz I. Einleitung Eine erste aktive Kontaktaufnahme mit der Umwelt des Menschen ist über den Greifreflex.

Mehr

Kinder in Not. Bundesfachtagung BAG Begleiteter Umgang. Düsseldorf, 19.-20. September 2011

Kinder in Not. Bundesfachtagung BAG Begleiteter Umgang. Düsseldorf, 19.-20. September 2011 Eltern in Trennung und Streit - Kinder in Not Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf Bundesfachtagung BAG Begleiteter Umgang Düsseldorf, 19.-20. September Herzlich willkommen! Jessika Kuehn-Velten Ärztliche

Mehr

Julie Redstone. Leben in Gott. Der Reinigungsprozess. R. Lippert-Verlag

Julie Redstone. Leben in Gott. Der Reinigungsprozess. R. Lippert-Verlag 1 2 Julie Redstone Leben in Gott Der Reinigungsprozess R. Lippert-Verlag 3 COPYRIGHT Omega Star-Child Seminars 45 Overlook Drive Amherst, MA 01002, USA Übersetzung: Erik Eckstein Überarbeitung: Renate

Mehr

Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr!

Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr! Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr! Liebe Patienten, liebe Bekannte und Freunde Wieder einmal ist in Windeseile ein Jahr vergangen. Für viele von uns War es ein sehr bewegendes Jahr mit vielen Veränderungen

Mehr

Um zu einer sinnerfüllten Existenz zu gelangen bedarf es der Erfüllung von drei vorangehenden Bedingungen (Grundmotivationen 1 )

Um zu einer sinnerfüllten Existenz zu gelangen bedarf es der Erfüllung von drei vorangehenden Bedingungen (Grundmotivationen 1 ) In der Existenzanalyse und Logotherapie geht es um ein Ganzwerden des Menschen um zu einer erfüllten Existenz zu gelangen. Die Existenzanalyse hat das Ziel, den Menschen zu befähigen, mit innerer Zustimmung

Mehr

Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben

Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben 1 Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben Klaus Richter Viele Menschen sind davon überzeugt, dass der Glaube an Gott als den Schöpfer und Erlöser ihre Freiheit in unerträglicher

Mehr

Die Mutter eine Beziehungsreise zum Selbst

Die Mutter eine Beziehungsreise zum Selbst 1 Ich erlebe den Männertag immer wieder als eine alljährliche Feier auf dem Weg zur Entwicklung eines neuen Mannseins als eine Geburtsstunde für eine neue Männlichkeit. Heute ist der zwölfte Männertag,

Mehr

Mein Schatten und ich

Mein Schatten und ich Mein Schatten und ich Wenn uns manchmal bestimmte Dinge, oder Beziehungen im Leben einfach nicht gelingen wollen, dann könnte das an unserem Schatten liegen, der sich in genau diesem Misserfolg widerspiegelt.

Mehr

20 positive Glaubenssätze

20 positive Glaubenssätze 20 positive Glaubenssätze Teil 1 Warum sollte ich sagen, ich kann nicht, wenn doch die Bibel sagt, ich kann alles durch den, der mich mächtig macht, Christus? Alles vermag ich in dem, der mich kräftigt.

Mehr

Liebe deinen Partner wie dich selbst! 6. I. Das Geheimnis glücklicher Paare 8. III. Das 5-Wochen-Übungsprogramm 40

Liebe deinen Partner wie dich selbst! 6. I. Das Geheimnis glücklicher Paare 8. III. Das 5-Wochen-Übungsprogramm 40 Liebe deinen Partner wie dich selbst! 6 Um was geht es hier? 6 I. Das Geheimnis glücklicher Paare 8 Was ist Selbstmitgefühl? 9 Der Baum der Selbstliebe 10 Was Mitgefühl nicht ist 12 Mitgefühl ist nicht

Mehr

Auf der Suche nach dem großen Glück

Auf der Suche nach dem großen Glück Auf der Suche nach dem großen Glück Unsere Glaubenssätze bestimmen, wie wir das Glück erleben Fast jeder von uns hat im Laufe des Lebens erfahren, dass das Glück nicht lange anhält. Ebenso, dass Wunder

Mehr

Die Hütte Ein Wochenende mit Gott

Die Hütte Ein Wochenende mit Gott Die Hütte Ein Wochenende mit Gott Es gibt für viele von uns einen Ort, wo es nur uns allein gibt und natürlich auch Gott, wenn wir an ihn glauben. So ein Ort wird in dieser Erzählung beschrieben. Die Handlung,

Mehr

Das Problem mit der Heilsgewissheit

Das Problem mit der Heilsgewissheit Einleitung Das Problem mit der Heilsgewissheit Heilsgewissheit: Gewissheit, dass ich in den Himmel komme. Kann man das wissen? Was sagt die Bibel dazu? Bibelseminar Prof. Dr. Jacob Thiessen www.sthbasel.ch

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Predigttext: 1 Johannes 5,11-13 (Predigtreihe IV, Erneuerte Perikopenordnung)

Predigttext: 1 Johannes 5,11-13 (Predigtreihe IV, Erneuerte Perikopenordnung) 2. Sonntag nach Weihnachten, 4. Januar 2015, 10 Uhr Abendmahlsgottesdienst Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Predigt: Pfarrerin Dr. Cornelia Kulawik Predigttext: 1 Johannes 5,11-13 (Predigtreihe IV, Erneuerte

Mehr

Seite 1

Seite 1 Schleifentexte Aufrichtige Anteilnahme Auf Deinem Stern gibt es keinen Schmerz Auf der Reise ins Paradies Auf ein Wiedersehen Auf Erden ein Abschied - im Herzen für immer Aus Gottes Hand in Gottes Hand

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Predigt für die Osterzeit (Rogate) Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes sei mit uns allen.

Predigt für die Osterzeit (Rogate) Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Predigt für die Osterzeit (Rogate) Kanzelgruß: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Wir hören das Wort unseres Herrn Jesus Christus,

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr