Priv.-Doz. Dr. med Kai J. Bühling

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Priv.-Doz. Dr. med Kai J. Bühling"

Transkript

1 Publikationsliste (Fachbeiträge und Bücher) Buhling KJ, Doll I, Siebert G, Catalano PM. The Relationship between sonographically-estimated fetal subcutaneous adipose tissue measurements and neonatal skinfold measurements in neonates of women with normal glucose tolerance and gestational diabetes. Ultrasound Obstet Gynecol in print 2. Buhling KJ, Studnitz v. FSG, Jantke A, Eulenburg z. C, Mueck AO. Attitude of German gynaecologists among prescribing hormone replacement therapy before and eight years after the Women s Health Initiative Trial (WHI). Climacteric in print 3. Buhling KJ, Studnitz FSG v., Jantke A., Eulenburg C., Mueck AO. Self-prescription of hormone replacement therapy in female gynaecologist 8 years after WHI study in Germany. Menopause 2012 Oct;19(10): Laakmann E, Grajecki D, Zyriax BC, Buhling KJ. Efficacy of Cimicifuga racemosa, Hypericum perforatum and Agnus castus in the treatment of climacteric complaints: a systematic review.. Gynecol Endocrinol 2012 Sep;28(9): Black K, Lotke P, Buhling KJ, Zite N. Barriers and myths preventing the more widespread use of intrauterine contraception in nulliparous women. Eur J Contracep Reprod 2012 Oct;17(5): Grajecki D, Zyriax BC, Buhling KJ. The effect of micronutrient supplements on female fertility: a systematic review. Arch Gynecol Obstet 2012 May;285(5): Buhling KJ, Eydeler U, Borregaard S, Schlegelmilch R, Suesskind M. Systemic bioavailability of estriol following single and repeated vaginal administration of 0.03 mg estriol containing pessaries Arzneimittelforschung/DrugReport 2012 Aug;62(8): Awad O, Buhling KJ. Geburtserleben der männlichen Partner und Erwartungen hinsichtlich ihrer Sexualität nach Miterleben der Geburt ihres Kindes. Ergebnisse einer Pilotstudie. Gyn Praktische Gynäkologie. In print 9. Bühling KJ. Schilddrüse und Schwangerschaft. Seminar in Gynäkologischer Endokrinologie. in print. 10. Ahrendt HJ, Buhling KJ. Non-hormonal intrauterine Contraception. Seminar in Gynäkologischer Endokrinologie in print. 11. Doege K, Grajecki D, Zyriax BC, Detinkina E, Eulenburg C, Buhling KJ. Impact of maternal supplementation with probiotics during pregnancy on atopic eczema in childhood a metaanalysis. Br J Nutr 2012;107: Doll I, Doll R, Buhling KJ. Diagnostics and therapy of Polycystic Ovarian Syndrome - Results of a survey among German gynecologists with a review on literature Arch Gynecol Obstet 2012; 285:

2 Talai Rad N, Wolf C, Wascher C, Henrich W, Siegmund T, Ritterath C, Heinze T, Siebert G, Buhling KJ. Longitudinal analysis of changes in energy intake and macronutrient composition during pregnancy and 6 weeks post-partum. Arch Gynecol Obstet. 2011;283: Awad O, Buhling KJ. Einfluss des Geburtsmodus auf die sexuelle Aktivität der männlichen Partner. Ergebnisse einer Pilotstudie und Literaturübersicht. Geburtsh Frauenheilk 2011;71: Ahrendt HJ, Buhling KJ. Advantages and Challenges of Oestrogen-Free Hormonal Contraception. Curr Med Res Opin. 2010;26: Sehouli J, Richter R, Braicu EI, Buhling KJ, Bahra M, Neuhaus P, Lichtenegger W, Fotopoulou C. Role of Secondary Cytoreductive Surgery in Ovarian Cancer Relapse: Who Will Benefit? A Systematic Analysis of 240 Consecutive Patients. J Surg Oncol. 2010;102: Bühling KJ. Schilddrüse und Schwangerschaft. CME Prakt Fortbild Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2010; 6: Gynakol Geburtsmed Gynäkol Endokrinol 2010; 6: Ahrendt HJ, Bühling KJ. Estrogen free contraception: Progestin-only-systems. J. Reproduktionsmed. Endokrinol 2010; 7: Bühling KJ. HRT beim metabolischen Syndrom. CME Prakt Fortbild Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2010; 6: Bühling KJ. Schilddrüse und Schwangerschaft. CME Prakt Fortbild Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2010; 6: Gynakol Geburtsmed Gynäkol Endokrinol 2010; 6: Ahrendt HJ, Bühling KJ. Estrogen free contraception: Progestin-only-systems. J. Reproduktionsmed. Endokrinol 2010; 7: Bühling KJ. HRT beim metabolischen Syndrom. CME Prakt Fortbild Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2010; 6: Mueck AO, Seeger H, Buhling KJ. Why use of dienogest for the first contraceptive pill with estradiol? Gynecol Endocrinol. 2009;11: Bühling KJ. Gynäkologische und geburtshilfliche Komplikationen bei Frauen mit Adipositas. Akt Ernähr Med 2009; 34: Awad O, Bühling KJ. Adipositas und Schwangerschaft: Gynäkologische und geburtshilfliche Komplikationen. AdipositasSpektrum 2009; 5: Bühling KJ. Gynäkologische und geburtshilfliche Komplikationen bei Frauen mit Adipositas. Akt

3 Ernähr Med 2009; 34: Awad O, Bühling KJ. Adipositas und Schwangerschaft: Gynäkologische und geburtshilfliche Komplikationen. AdipositasSpektrum 2009; 5: vor 2009 (Auswahl) 29. Bühling KJ, David M. Evidenzbasierte Therapie der Nausea und (Hyper)Emesis gravidarum. Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2008;4: Schumacher A, Sidor J, Bühling KJ. Glukosemessung mit dem kontinuierlichen Glukosesensor CGMS bei stoffwechselgesunden Schwangeren während Betamethasontherapie zur fetalen Lungenreifeinduktion. Z Geburtsh Neonatol 2006;210: Lüke C, Kemper I, Siebert G, Henschen S, Bühling KJ. Diagnostik und Therapie des Gestationsdiabetes eine Umfrage unter niedergelassenen Frauenärzten/Innen in Berlin und Sachsen-Anhalt. Z Geburtsh Neonatol 2005; 209: Bühling KJ, Mönnich J, Henrich W, Brauer M, Heinze T, Siebert G, Dudenhausen JW. Zusammenhang zwischen Fruchtwasserinsulin im zweiten Trimenon, mütterlicher Glukosetoleranz und fetalen Fehlbildungen, Z Geburtsh Neonatol 2004;208: Bühling KJ. Diabetes und Schwangerschaft. Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2008;4: Kemper, I, Bühling KJ. Schwangerenvorsorge. Gynakol Geburtsmed Gynäkol Endokrinol 2005; 35. Bühling KJ. Beschwerden des Bewegungsapparates in graviditate. Der Gynäkologe. 2005;38: Bühling KJ. Adipositas und Kinderwunsch. Adipositas 2007;1: Awad O, Buhling KJ. Geburtserleben der männlichen Partner und Erwartungen hinsichtlich ihrer Sexualität nach Miterleben der Geburt ihres Kindes. Ergebnisse einer Pilotstudie. Gyn Praktische Gynäkologie. In print 38. Bühling KJ. Schilddrüse und Schwangerschaft. Seminar in Gynäkologischer Endokrinologie. in print. 39. Ahrendt HJ, Buhling KJ. Non-hormonal intrauterine Contraception. Seminar in Gynäkologischer Endokrinologie in print. 40. Bühling KJ, Schaff J, Bertram H, Hansen R, Müller C, Wäscher C, Heinze T, Dudenhausen JW. Jodversorgung in der Schwangerschaft eine aktuelle Bestandsaufnahme in Berlin. Z Gebh Neonat (2002) in print. 41. Bühling KJ, Dudenhausen JW. Teststreifenanalyse und Harnsediment. Dtsch Med Wochenschr 161 (2002) Henrich W, Stupin JH, Bühling KJ, Bührer C, Bassir C, Dudenhausen JW: Prenatal sonographic

4 findings of thalamic cavernous angioma. Ultrasound Obstet Gynecol. (2002) Bühling KJ, Dudenhausen JW: Diabetes und Schwangerschaft. Ernährungsumschau 48 (2001) Bühling KJ, Henrich W, Lübke M, Starr E, Dudenhausen JW. Assoziation von niedrigem 50g- Glukose-Screeningtest in der Schwangerschaft und fetaler Retardierung. Z Geburtsh Neonatol 205 (2001) Lange M., Bühling KJ, Henrich W, Dudenhausen JW: Diskussion des Fetozids bei Geminigravidität Kasuistik und Literaturübersicht. Geburtsh u Frauenheilk 61 (2001) Kemper I, Bühling KJ, Dudenhausen JW: Diagnostik und Therapie bei Gestationsdiabetes - Ergebnisse einer Umfrage bei niedergelassenen Frauenärzten/innen in Berlin. Geburtsh u Frauenheilk 61 (2001) Schaefer-Graf U, Henrich W, Bühling KJ, Kjos SL, Buchanan TA, Heinze T, Dudenhausen JW, Vetter K: Relationship between amniotic fluid insulin levels and fetal abdominal circumference at time of amniocentesis in pregnancies with diabetes. (2001) Diab Med. In print 48. Bühling KJ. Dem Zucker auf der Spur. Gynäkologie + geburtshilfe 3/ Bühling KJ. Diabetes und Schwangerschaft. Hebammeninfo 06/ Bühling KJ, Dudenhausen JW. Ein Risiko für Mutter und Kind. Berliner Ärzte 2/00: Henrich W, Bühling KJ, Schmider A, Brauer M, Dudenhausen JW. Pränataler Ultraschall einer pathologischen Nabelschnur im 3D Angio Mode. Ultraschall Med (2000). 52. Henrich W, Schmider A, Bühling KJ, Brauer M, Schäfer-Graf U, Dudenhausen JW: Sonographische Panoramabilder in der Gynäkologie. Ultraschall Med (2000) in print. 53. Kemper I, Bühling KJ, Dudenhausen JW: Schwangerschaft bei zentralem Diabetes insipidus. Geburtsh u Frauenheilk 59 (1999) Bühling KJ, Stein U, Dudenhausen JW: Evaluation des 50g-Glukose-Screeningtests an 1416 Schwangeren. Geburtsh Frauenheilk 58 (1998)

5 Lehrbücher (Hrsg.) 1. Bühling KJ, Lepenies J, Witt K (Hrsg.): Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. Elsevier Auflage 2008, Autor von 13 Kapiteln 2. Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Elsevier Auflage 2008, Autor von 9 Kapiteln, Ko-Autor von 3 Kapiteln 3. Bühling KJ. Anatomie. Repetitorium. Stuttgart: Kohlhammer, 1995 Lehrbuchbeiträge 1. Bühling KJ: Makroskopische Anatomie. Das Skript. Hamburg: Verlag für studentische Publikationen, Bühling KJ. Allgemeines. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Zell- und Gewebsschäden. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Entzündung. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Grundlagen zur Pathologie des Kreislaufes. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Grundlagen zur Pathologie der Ausscheidung und der Nieren. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Herz und Gefäße. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Pathologie der Nieren. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Ableitende Harnwege. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Männliche Geschlechtsorgane. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Weibliche Geschlechtsorgane und Brustdrüse. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Pathologie der Schwangerschaft. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ. Sehnen, Sehnenscheiden, Schleimbeutel und Faszien. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, 1995

6 14. Bühling KJ. Statistik. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 1. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg, Bühling KJ: Evaluation des 50g-Glukose-Screeningtests in der Schwangerschaft. Eine prospektive Studie an 1416 Patientinnen unter Berücksichtigung der Nahrungsanamnese. Hamburg, Berlin: Verl. für wiss. Publ., Bühling KJ, Wäscher C, Bergmann R, Dudenhausen JW: Gestationsdiabetes. Ernährung in der Schwangerschaft. Ein Patientinnenratgeber. Hamburg, Berlin: akademos Wissenschaftsverlag, Bühling KJ. Allgemeines. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Zell- und Gewebsschäden. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Entzündung. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Grundlagen zur Pathologie des Kreislaufes. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Grundlagen zur Pathologie der Ausscheidung und der Nieren. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Herz und Gefäße. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Pathologie der Nieren. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Ableitende Harnwege. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Männliche Geschlechtsorgane. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Weibliche Geschlechtsorgane und Brustdrüse. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Pathologie der Schwangerschaft. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Sehnen, Sehnenscheiden, Schleimbeutel und Faszien. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Statistik. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 2. Auflage. München: Urban & Fischer, 2000

7 30. Bühling KJ: Evaluation des 50g-Glukose-Screeningtests in der Schwangerschaft. Eine prospektive Studie an 1416 Patientinnen unter Berücksichtigung der Nahrungsanamnese. 2. Aufl. Hamburg, Berlin: akademos Wissenschaftsverlag, Bühling KJ, Wäscher C, Köksal S, Dudenhausen JW. Gebelik Diabeti. Hamilelik döneminde beslenme. Patient guide (turkish translation). Berlin: Akademos Wissenschaftsverlag, Bühling KJ, Wäscher C, Haller N, Dudenhausen JW: Gestationsdiabetes. Ernährung in der Schwangerschaft. Foliensatz zur Patientinnenschulung. Hamburg, Berlin: akademos Wissenschaftsverlag, Bühling KJ. Jodversorgung in der Schwangerschaft. In Bühling KJ, Dudenhausen JW (Hrsg.): Schilddrüse und Schwangerschaft. akademos Wissenschaftsverlag, Bühling KJ. Perspektiven eines jungen Arztes. In Vetter K, Buddeberg C: Feminisierung in der Medizin. Berlin, Hamburg: akademos Wissenschaftsverlag 2003, Bühling KJ. Grenzwerten der Diskussion - Screening, ogtt und Blutzuckertagesprofil. In Hopp H (Hrsg.): Kontroversen in der Geburtshilfe. Hamburg: akademos Wissenchaftsverlag Bühling KJ. Sexuelle Differenzierung und ihre Störungen. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Struktur der Fortpflanzungsorgane und der Brustdrüse. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Familienplanung. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Adaptation des mütterlichen Organismus und ihre Störungen. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Risikofaktoren in der Schwangerschaft. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Morbidität und Sterblichkeit. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Notfälle in der Plazentaperiode und nach der Geburt. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Wochenbett. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Mastitis non-puerperalis. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Pohle J, Bühling KJ. Die regelhafte Geburt. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Pohle J, Bühling KJ. Die regelwidrige Geburt. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs:

8 Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Pohle J, Bühling KJ. Leitung und Überwachung der Geburt. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Urban & Fischer, Bühling KJ. Allgemeines. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Zell- und Gewebsschäden. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Entzündung. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Grundlagen zur Pathologie des Kreislaufes. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Grundlagen zur Pathologie der Ausscheidung und der Nieren. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Herz und Gefäße. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Pathologie der Nieren. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Ableitende Harnwege. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Männliche Geschlechtsorgane. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Weibliche Geschlechtsorgane und Brustdrüse. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Pathologie der Schwangerschaft. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Sehnen, Sehnenscheiden, Schleimbeutel und Faszien. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Statistik. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 3. Auflage. München: Elsevier, Schlüter A, Bühling KJ. Kohlenhydratstoffwechsel der Frau. Hamburg: akademos Wissenschaftsverlag, Bühling KJ. Allgemeines. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Zell- und Gewebsschäden. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs:

9 Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Entzündung. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Grundlagen zur Pathologie des Kreislaufes. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Grundlagen zur Pathologie der Ausscheidung und der Nieren. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Herz und Gefäße. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Pathologie der Nieren. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Ableitende Harnwege. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Männliche Geschlechtsorgane. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Weibliche Geschlechtsorgane und Brustdrüse. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Pathologie der Schwangerschaft. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Sehnen, Sehnenscheiden, Schleimbeutel und Faszien. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Statistik. In Bühling KJ, Lepenies J, Witt K. Intensivkurs: Allgemeine und spezielle Pathologie. 4. Auflage. München: Elsevier, Bühling KJ. Sexuelle Differenzierung und ihre Störungen. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Elsevier, Bühling KJ. Struktur der Fortpflanzungsorgane und der Brustdrüse. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Bühling KJ. Familienplanung. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Bühling KJ. Adaptation des mütterlichen Organismus und ihre Störungen. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Bühling KJ. Risikofaktoren in der Schwangerschaft. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, 2008

10 80. Bühling KJ. Morbidität und Sterblichkeit. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Bühling KJ. Notfälle in der Plazentaperiode und nach der Geburt. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Bühling KJ. Wochenbett. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Bühling KJ. Mastitis non-puerperalis. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Pohle J, Bühling KJ. Die regelhafte Geburt. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Pohle J, Bühling KJ. Die regelwidrige Geburt. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, Pohle J, Bühling KJ. Leitung und Überwachung der Geburt. In Bühling KJ, Friedmann W (Hrsg.): Intensivkurs: Gynäkologie und Geburtshilfe. München: München: Elsevier, 2008 Bücher 1. Bühling KJ., Dudenhausen JW (Hrsg.): Schilddrüse und Schwangerschaft. akademos Wissenschaftsverlag, Schlüter A. Bühling KJ. Kohlenhydratstoffwechsel der Frau. akademos Wissenschaftsverlag, 2007 Internationale Fortbildung Buhling KJ, Ahrendt HJ. Dyspareunia in Best practice BMJ-group (http://preview.bestpractice-bmjcom) Präsenzfortbildungen 1. Initiierung des Endokrinologischer Tag bundesweite Fortbildung für Frauenärztinnen und Frauenärzte zur Endokrinologie (ca. 18 Fortbildungstage) 2. Initiierung des Curriculum Präventionsmedizin bundesweite Fortbildung für Frauenärztinnen und Frauenärzte zur Präventionsmedizin unter dem Dach der Deutschen Gesellschaft für Frauengesundheit e.v. seit 2008 (ca. 72 Fortbildungstage) Aufklärungsmaterial für Patientinnen und Angehörige Bühling KJ Der Schwangerschaftsratgeber, akademos Wissenschaftsverlag (Gesamtauflage ) mit Geleitworten von Prof. Dudenhausen (Charité, Berlin) und Prof. Hecher (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg) seit 2005 Bühling KJ, Wäscher C, Bergmann R, Dudenhausen JW: Gestationsdiabetes. Ernährung in der Schwangerschaft. Ein Patientinnenratgeber. Hamburg, Berlin: akademos Wissenschaftsverlag, Bühling KJ, Wäscher C, Köksal S, Dudenhausen JW. Gebelik Diabeti. Hamilelik döneminde beslenme. Patient guide (turkish translation). Berlin: Akademos Wissenschaftsverlag, Bühling KJ, Wäscher C, Haller N, Dudenhausen JW: Gestationsdiabetes. Ernährung in der Schwangerschaft. Foliensatz zur Patientinnenschulung. Hamburg, Berlin: akademos Wissenschaftsverlag, 2002

11 Bühling KJ. Frauengesundheit. akademos Wissenschaftsverlag, Jantke A, Bühling KJ, Sehouli J. Kinderwunsch und Krebs: 100 Fragen 100 Antworten, akademos Wissenschaftsverlag, 2009

Prof. Dr. med. Kai J. Bühling

Prof. Dr. med. Kai J. Bühling Publikationsliste (Fachbeiträge und Bücher) 1998-2012 1. Buhling KJ, Daniels B, Studnitz v. FSG, Eulenburg C, Mueck AO. Attitude of German Women towards Hormone Therapy: Results of a Lay Survey. Gynecol

Mehr

Prof. Dr. med. Kai J. Bühling

Prof. Dr. med. Kai J. Bühling Publikationsliste (Fachbeiträge und Bücher) 1998-4/2016 Gemzell-Danielsson K, Buhling KJ, Dermout SM, Rybowski S, Lukkari-Lax E, Montegriffo E, Apter D. A Phase III, single-arm study of a new 13.5mg (total

Mehr

Realistisches Thromboserisiko bei Pille und HRT

Realistisches Thromboserisiko bei Pille und HRT Realistisches Thromboserisiko bei Pille und HRT Ekkehard Schleußner Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Universitätsklinikum Jena Freidrich-Schiller-Universität jena Was ist das Problem? Hormonelle

Mehr

Frauenspezifische Gesundheitsaufklärung, -beratung (A), -forschung (B), -versorgung (C)

Frauenspezifische Gesundheitsaufklärung, -beratung (A), -forschung (B), -versorgung (C) Frauenspezifische Gesundheitsaufklärung, -beratung (A), -forschung (B), -versorgung (C) Prof. Dr. S. Brucker Department für Frauengesundheit Rationale Herausforderungen Unterschiede in Morbidität und Mortalität

Mehr

Live Onlinefortbildung für Assistentinnen und Assistenten in der Facharztweiterbildung

Live Onlinefortbildung für Assistentinnen und Assistenten in der Facharztweiterbildung Live Onlinefortbildung für Assistentinnen und Assistenten in der Facharztweiterbildung Live Early Morning Session Klinikübertragung möglich Late - Night - Session Version für zu Hause Kostenfrei CME Zertifizierung

Mehr

Frauen. ungeplant SS 86 Mio. Adipositas 300 Mio. Best Practice&Research Clinical Endocrionology & Metabolism 27 (2013), Kate A.

Frauen. ungeplant SS 86 Mio. Adipositas 300 Mio. Best Practice&Research Clinical Endocrionology & Metabolism 27 (2013), Kate A. Frauen Adipositas 300 Mio ungeplant SS 86 Mio Best Practice&Research Clinical Endocrionology & Metabolism 27 (2013), Kate A. Shaw, Fallbeispiel Frau T. C. 1977 Pat LSC Magenbypass 2/2014 36 kg Gewichtsverlust

Mehr

Diagnostik und Therapie des PCOS - Eine Umfrage unter deutschen Frauenärzten mit aktueller Literaturübersicht

Diagnostik und Therapie des PCOS - Eine Umfrage unter deutschen Frauenärzten mit aktueller Literaturübersicht Aus der Klinik für Geburtsmedizin der Medizinischen Fakultät Charité Universitätsmedizin Berlin DISSERTATION Diagnostik und Therapie des PCOS - Eine Umfrage unter deutschen Frauenärzten mit aktueller Literaturübersicht

Mehr

Fragen Sie Ihren Arzt/Ihrer Ärztin

Fragen Sie Ihren Arzt/Ihrer Ärztin Ein einfacher, sicherer Bluttest, der verlässliche Ergebnisse bietet Ein nicht-invasiver Test zur Bewertung des Risikos einer chromosomalen Erkrankung wie Down-Syndrom, der auch eine freiwillige Analyse

Mehr

Maternal and fetal predictors of therapymanagement in gestational diabetes

Maternal and fetal predictors of therapymanagement in gestational diabetes Maternal and fetal predictors of therapymanagement in gestational diabetes Dr. Tanja Groten Kompetenzzentrum Diabetes und Schwangerschaft Universitätsfrauenklinik Abteilung Geburtshilfe Direktor: Univ.

Mehr

Diabetes und Schwangerschaft

Diabetes und Schwangerschaft Diabetes und Schwangerschaft Dr. med. R. Görse Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität Regensburg am Caritas- Krankenhaus St. Josef Definition I. Typ-1-Diabetes: B-Zell-Störung, die

Mehr

Mammakarzinom AGO State of the Art 2015

Mammakarzinom AGO State of the Art 2015 Mammakarzinom AGO State of the Art 2015 S. Wojcinski Franziskus Hospital Bielefeld Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 1 2 3 Prävention 4 Rauchen HR BC-mortality HR All-cause-mortality Nichraucher

Mehr

Komplementäre und alternative Therapiemethoden

Komplementäre und alternative Therapiemethoden Komplementäre und alternative Therapiemethoden M.W. Beckmann Inanspruchnahme komplementärer Therapien bei Brustkrebs 78% mindestens eine Therapiemethode 43% zwei oder mehr 23% drei oder mehr (außer Physiotherapie)

Mehr

Bücherliste Medizin. Wintersemester 2012/2013. der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen

Bücherliste Medizin. Wintersemester 2012/2013. der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen Bücherliste Medizin der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen Wintersemester 2012/2013 Literaturempfehlungen für das Neue Curriculum wurden soweit bis Redaktionsschluss

Mehr

Bariatrie und Metabolik: Multiprofessionelles Management Schwangerschaft nach Bariatrie

Bariatrie und Metabolik: Multiprofessionelles Management Schwangerschaft nach Bariatrie Bariatrie und Metabolik: Multiprofessionelles Management Schwangerschaft nach Bariatrie Prof. Dr.med. Luigi Raio Frauenklinik Inselspital Bern Berner Symposium Adipositas und Klinische Ernährung Donnerstag

Mehr

Schilddrüse, Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse, Kinderwunsch und Schwangerschaft Schilddrüse, Kinderwunsch und Schwangerschaft Bernhard Ludvik Klin. Abteilung f. Endokrinologie Univ. Klinik f. Innere Medizin III Regulation der Sekretion von Schilddrüsenhormonen Zettinig G. u. Buchinger

Mehr

Auswirkung der Adipositas auf Schwangerschaft u. Geburt Gyn Allround Teneriffa, KTM Scheider, TU München

Auswirkung der Adipositas auf Schwangerschaft u. Geburt Gyn Allround Teneriffa, KTM Scheider, TU München Auswirkung der Adipositas auf Schwangerschaft u. Geburt Gyn Allround Teneriffa, 28.2. 11.10-12.00 KTM Scheider, TU München Zunehmendes Problem Falsche Ernährung Bewegungsmangel Verändertes Reproduktionsverh.en

Mehr

Keywords Gestational diabetes, insulin resistance in pregnancy, diagnostic procedure, insulin therapy

Keywords Gestational diabetes, insulin resistance in pregnancy, diagnostic procedure, insulin therapy Gestationsdiabetes Diagnostik und Behandlung des Gestationsdiabetes entsprechend den aktuellsten Leitlinien U. Schäfer-Graf Berliner Diabeteszentrum für Schwangere, Klinik für Gynäkologie & Geburtshilfe,

Mehr

Frauenarzt 2007; 48: 932-935

Frauenarzt 2007; 48: 932-935 Frauenarzt 2007; 48: 932-935 Anwendungsempfehlungen zur Hormonersatztherapie im Klimakterium und in der Postmenopause (August 2007) - Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe - Berufsverbandes

Mehr

Schröder J. 2, Chekerov R. 1, Pietzner K. 1, Hecktor J. 2, Kimmig R. 2,Kümmel S. 3, Sehouli J. 1

Schröder J. 2, Chekerov R. 1, Pietzner K. 1, Hecktor J. 2, Kimmig R. 2,Kümmel S. 3, Sehouli J. 1 Optimierung des Therapiemanagements gynäkologischer Malignome durch interdisziplinäre und intersektorale Online- Tumorkonferenzen Ein Projekt der integrierten Versorgung und Versorgungsforschung Schröder

Mehr

Gestationsdiabetes. Dr. Hans-Peter Kopp. 1. Medizinische Abteilung, Rudolfstiftung Wien

Gestationsdiabetes. Dr. Hans-Peter Kopp. 1. Medizinische Abteilung, Rudolfstiftung Wien Gestationsdiabetes Dr. Hans-Peter Kopp 1. Medizinische Abteilung, Rudolfstiftung Wien Gestationsdiabetes Schwangerschaftsdiabetes, auch als Gestationsdiabetes, GDM bezeichnet, ist eine Form der Stoffwechselstörung,

Mehr

Geschlechtsperspektiven in der Medizin - Gesundheits- und fachpolitische Herausforderungen nach Erkenntnissen bei Diabetes

Geschlechtsperspektiven in der Medizin - Gesundheits- und fachpolitische Herausforderungen nach Erkenntnissen bei Diabetes fröhlich aber auch gesund? Geschlechtsperspektiven in der Medizin - Gesundheits- und fachpolitische Herausforderungen nach Erkenntnissen bei Diabetes Petra-Maria Schumm-Draeger Städtisches Klinikum München

Mehr

Schilddrüsendiagnostik und - therapie in der Schwangerschaft. Günther Häusler, Wien

Schilddrüsendiagnostik und - therapie in der Schwangerschaft. Günther Häusler, Wien Schilddrüsendiagnostik und - therapie in der Schwangerschaft Günther Häusler, Wien Allgemeines Jod ist ein essentielles Spurenelement Bildung von SD-Hormonen (T3 und T4) tägl. Jodbedarf (Erwachsener):

Mehr

Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015. Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch

Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015. Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015 Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch Situation heute Verlegung der Schwangerschaft ins höhere Alter ca. 7-10% der Pat.mit

Mehr

Publikationsliste Judith Alder

Publikationsliste Judith Alder Publikationsliste Judith Alder I. Zeitschriften mit Peer-Review Originalarbeiten Alder, J., Breitinger, G., Granado, C., Fornaro, I., Bitzer, J., Hösli, I., Urech, C. (submitted). Antenatal psychobiological

Mehr

Geburt bei St.n Sectio - VBAC

Geburt bei St.n Sectio - VBAC Geburt bei St.n Sectio - VBAC PD. Dr. med. Martin Müller Oberarzt I Geburtshilfe und Feto-maternale Medizin Universitätsklinik für Frauenheilkunde Inselspital Bern Visiting Assistant Professor Department

Mehr

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Morbus Bosporus Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Inhalt Aktuelle Studien Arzt-Patienten-Verhältniss Beeinflusst ein türkischer Migrationshintergrund

Mehr

Frauenklinik Baden-Baden Bühl

Frauenklinik Baden-Baden Bühl Klinikum Mittelbaden ggmbh Informationen Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg Balger Str. 50 76532 Baden-Baden info.balg@klinikum-mittelbaden.de Klinikum Mittelbaden Bühl Robert-Koch-Str. 70 77815 Bühl

Mehr

Notfallkontrazeption Die Pille danach für jeden Haushalt!

Notfallkontrazeption Die Pille danach für jeden Haushalt! Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie Berlin 20.02.2013 Notfallkontrazeption Die Pille danach für jeden Haushalt! Julia Bartley Abteilung für gynäkologische Endokrinologie Charité Universitätsmedizin

Mehr

Diabetes mellitus und Schwangerschaft Regina Rasenack, M.D.

Diabetes mellitus und Schwangerschaft Regina Rasenack, M.D. Diabetes mellitus und Schwangerschaft Regina Rasenack, M.D. Diabetes Mellitus und Schwangerschaft 1. Fall 1.Fall: 28j. I Gr/ 0 P, DM seit 11 Jahren, nach LP jetzt 30.SSW, Insulinpumpenbehandlung, Symptome:

Mehr

Konzeptentwicklung präventiver und gesundheitsfördernder Maßnahmen zur Stärkung von Familien mit geringen Finanz- und Bildungsressourcen

Konzeptentwicklung präventiver und gesundheitsfördernder Maßnahmen zur Stärkung von Familien mit geringen Finanz- und Bildungsressourcen Konzeptentwicklung präventiver und gesundheitsfördernder Maßnahmen zur Stärkung von Familien mit geringen Finanz- und Bildungsressourcen Helena Walz, M. Sc. Public Health Nutrition Übersicht 1. Fachliche

Mehr

Risikomanagement von Zwillingsschwangerschaften

Risikomanagement von Zwillingsschwangerschaften Risikomanagement von Zwillingsschwangerschaften Gundula Girschick, UFK Würzburg IV. Bayernseminar Regensburg 14. und 15. Dezember 2007 Anteil der Mehrlingsschwangerschaften in Bayern % 1,8 1,6 1,4 1,2

Mehr

Intrauterine instillation of diluted seminal plasma in in vitro fertilization a double-blind, placebo controlled, randomized study

Intrauterine instillation of diluted seminal plasma in in vitro fertilization a double-blind, placebo controlled, randomized study PLEASE NOTE: This trial has been registered retrospectively. Trial Description Title Intrauterine instillation of diluted seminal plasma in in vitro fertilization a double-blind, placebo controlled, randomized

Mehr

Management und Entbindungsmodus bei Gemini und bei Beckenendlage. Holger Stepan Abteilung für Geburtsmedizin, Universitätsklinikum Leipzig

Management und Entbindungsmodus bei Gemini und bei Beckenendlage. Holger Stepan Abteilung für Geburtsmedizin, Universitätsklinikum Leipzig Management und Entbindungsmodus bei Gemini und bei Beckenendlage Holger Stepan Abteilung für Geburtsmedizin, Universitätsklinikum Leipzig 2. Tagung Junge Frauenärzte in Mitteldeutschland 10. Januar 2015

Mehr

-GESTATIONSDIABETES - GESTATIONSDIABETES. Ernährung in der Schwangerschaft. Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge

-GESTATIONSDIABETES - GESTATIONSDIABETES. Ernährung in der Schwangerschaft. Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge GESTATIONSDIABETES Ernährung in der Schwangerschaft -GESTATIONSDIABETES - Es gibt verschiedene Arten des Diabetes mellitus. Beim Typ 1 Diabetes mellitus sind

Mehr

11. Tübinger Airportmeeting, 26.01.2013. Hormone und Krebs. Prof. Dr. med. K. Diedrich. amedes experts, Hamburg Universitätsfrauenklinik, Lübeck

11. Tübinger Airportmeeting, 26.01.2013. Hormone und Krebs. Prof. Dr. med. K. Diedrich. amedes experts, Hamburg Universitätsfrauenklinik, Lübeck 11. Tübinger Airportmeeting, 26.01.2013 Hormone und Krebs Prof. Dr. med. K. Diedrich amedes experts, Hamburg Universitätsfrauenklinik, Lübeck Lucas Cranach d. Ä., 1546 Hormone und Krebs - Einfluß der Hormontherapie

Mehr

Ultraschalltagung.de. Nabelschnur-Anomalien und Management. Renaldo Faber Sabine Riße. www.praenatalmedizin-leipzig.de

Ultraschalltagung.de. Nabelschnur-Anomalien und Management. Renaldo Faber Sabine Riße. www.praenatalmedizin-leipzig.de Nabelschnur-Anomalien und Management Ultraschalltagung.de Renaldo Faber Sabine Riße www.praenatalmedizin-leipzig.de Nabelschnur-Anomalien NS-Anatomie NS-Insertion NS-Schlinge Anomalien der NS-Anatomie

Mehr

Adjuvant Chemotherapy in early stage Triple- Negative Breast Cancer Patients

Adjuvant Chemotherapy in early stage Triple- Negative Breast Cancer Patients Vorträge und Präsentationen Daten, Fakten Konsequenzen: post St. Gallen Meeting, Palais Ferstl, Wien Endokrine Therapie des Mammakarzinoms AGO Kongress, Salzburg, Einfluss des BMI auf die Effektivität

Mehr

Das angioneurotische Ödem als Problem in der Frauenheilkunde Markus Magerl

Das angioneurotische Ödem als Problem in der Frauenheilkunde Markus Magerl UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN Das angioneurotische Ödem als Problem in der Frauenheilkunde Markus Magerl Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie in Berlin 21.03.2012 Angioneurotisches Ödem 1882 Heinrich

Mehr

Hormonersatztherapie 2013

Hormonersatztherapie 2013 Fortbildung Gynäkologische Endokrinologie: Hormonersatztherapie 2013 ALFRED O. MUECK Prof. Dr.med.Dipl.Biochem. Dr.rer.nat. Universitäts-Frauenklinik Tübingen und Landesinstitut für Frauengesundheit Baden-Württemberg

Mehr

Von Anfang an gesund ins Leben!? Ernährung bei Gestationsdiabetes und Präeklampsie Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

Von Anfang an gesund ins Leben!? Ernährung bei Gestationsdiabetes und Präeklampsie Aktuelle Empfehlungen für die Praxis Von Anfang an gesund ins Leben!? Ernährung bei Gestationsdiabetes und Präeklampsie Aktuelle Empfehlungen für die Praxis PD Dr. Frauke von Versen-Höynck, MSc Mütterlicher Diabetes mellitus während der Schwangerschaft

Mehr

Hormone replacement therapy and risk of venous thromboembolism in postmenopausal women: systematic review and meta-analysis

Hormone replacement therapy and risk of venous thromboembolism in postmenopausal women: systematic review and meta-analysis Hormone replacement therapy and risk of venous thromboembolism in postmenopausal women: systematic review and meta-analysis Canonico M, Plu-Bureau G, Lowe G and Scarabin PY. BMJ May 2008;336:1227-1231

Mehr

Adipositas-Chirurgie aktueller wissenschaftlicher Stand. S. Theodoridou Krankenhaus Sachsenhausen Frankfurt a.m.

Adipositas-Chirurgie aktueller wissenschaftlicher Stand. S. Theodoridou Krankenhaus Sachsenhausen Frankfurt a.m. Adipositas-Chirurgie aktueller wissenschaftlicher Stand S. Theodoridou Krankenhaus Sachsenhausen Frankfurt a.m. Adipositas Epidemie unserer Zeit WHO (Weltgesundheitsorganisation) bewertet die Apidositas

Mehr

Alcaiseda, 22.5.2015

Alcaiseda, 22.5.2015 Alcaiseda, 22.5.2015 Nicht-invasive Diagnostik Ersttrimester Screening (Ultraschall + Biochemie) Cell-Free Fetal DNA im mütterlichen Blut (NIPT) PRC Risk Calculation-Programm der FMF Deutschland mit einem

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf Tabellarischer Lebenslauf Name Geburtsdatum/-ort Staatsangehörigkeit Derzeitige Positionen Prof. Dr. med. Jalid Sehouli 19. April 1968 / Berlin Deutsch Direktor der Klinik für Gynäkologie, Charité Campus

Mehr

Hormonbehandlung. in den Wechseljahren. der familienplanungsrundbrief

Hormonbehandlung. in den Wechseljahren. der familienplanungsrundbrief Nr. 4 I November 2013 der familienplanungsrundbrief Informationen für ÄrztInnen, PädagogInnen, PsychologInnen und SozialarbeiterInnen, die auf dem Gebiet der sexuellen und reproduktiven Gesundheit beraterisch

Mehr

GYN ALLROUND: FORTBILDUNG UNTER SÜDLICHER SONNE Teneriffa, 16. 23. Februar 2013. Fakt oder Fiktion?

GYN ALLROUND: FORTBILDUNG UNTER SÜDLICHER SONNE Teneriffa, 16. 23. Februar 2013. Fakt oder Fiktion? GYN ALLROUND: FORTBILDUNG UNTER SÜDLICHER SONNE Teneriffa, 16. 23. Februar 2013 Brustkrebsrisiko unter Hormonen: Fakt oder Fiktion? ALFRED O. MUECK MD.PharmD.PhD. Univ.Prof. Dr.med. Dipl.Biochem. Dr.rer.nat.

Mehr

Schilddrüse und Kinderwunsch Wann ist die Gabe von Schilddrüsenhormonen sinnvoll?

Schilddrüse und Kinderwunsch Wann ist die Gabe von Schilddrüsenhormonen sinnvoll? Schilddrüse und Kinderwunsch Wann ist die Gabe von Schilddrüsenhormonen sinnvoll? Die Inzidenz der subklinischen Hypothyreose ist bei infertilen Frauen gleich hoch wie bei gesunden, dennoch stellt sich

Mehr

Evaluationsbogen Endokrinologie und Schwangerschaft am mit Lösungen

Evaluationsbogen Endokrinologie und Schwangerschaft am mit Lösungen [Frage 1] Eine Schilddrüsenunterfunktion kann führen zu 1. Haarausfall 2. Zyklusstörungen 3. höherer Abortrate nach IVF 4. Intelligenzdefekten beim Feten C: nur 1 ist richtig [Frage 2] In der Schwangerschaft

Mehr

Therapie der Schwangerschaftsanämie

Therapie der Schwangerschaftsanämie 43. Fortbildungstagung, Obergurgl, Februar 2011 Therapie der Schwangerschaftsanämie Prof. Dr. Daniel Surbek Universitäts-Frauenklinik Bern Hiermit erkläre ich dass einen Interessenkonflikt habe (disclosure

Mehr

Bluttransfer über die Plazenta - das fetomaternale Transfusionssyndrom. Maier JT, Schalinski E, Schneider W, Gottschalk U, Hellmeyer L

Bluttransfer über die Plazenta - das fetomaternale Transfusionssyndrom. Maier JT, Schalinski E, Schneider W, Gottschalk U, Hellmeyer L Bluttransfer über die Plazenta - das fetomaternale Transfusionssyndrom Maier JT, Schalinski E, Schneider W, Gottschalk U, Hellmeyer L GGGB Sitzung Gliederung Fallbericht Vorstellung des Krankheitsbildes

Mehr

2nd surgery in recurrent glioblastoma: when and why?

2nd surgery in recurrent glioblastoma: when and why? CAMPUS GROSSHADERN NEUROCHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK INTERNET: NEUROCHIRURGIE.KLINIKUM.UNI-MUENCHEN.DE 2nd surgery in recurrent glioblastoma: when and why? Jörg-Christian Tonn Dept Neurosurgery University

Mehr

MODY. Eine wichtige Differentialdiagnose beim Diabetes mellitus und beim Gestationsdiabetes mellitus. Winfried Schmidt. www.molekulargenetik.

MODY. Eine wichtige Differentialdiagnose beim Diabetes mellitus und beim Gestationsdiabetes mellitus. Winfried Schmidt. www.molekulargenetik. MODY Eine wichtige Differentialdiagnose beim Diabetes mellitus und beim Gestationsdiabetes mellitus Winfried Schmidt Maturity Onset Diabetes of the Young (MODY) Früh manifestierender Diabetes Nicht-Insulin

Mehr

Labor information. Pränatale Array-CGH (Comparative Genomic Hybridization) Microarray-basierte vergleichende genomische Hybridisierung

Labor information. Pränatale Array-CGH (Comparative Genomic Hybridization) Microarray-basierte vergleichende genomische Hybridisierung www.bioscientia-humangenetik.de Labor information Pränatale Array-CGH (Comparative Genomic Hybridization) Microarray-basierte vergleichende genomische Hybridisierung Die Array-CGH-Analyse (kurz: Array-CGH)

Mehr

Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg

Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h. c. S.-D. Costa Grundlage Weiterbildungsordnung Sachsen-Anhalt

Mehr

CGM UND SUP IN DER SCHWANGERSCHAFT

CGM UND SUP IN DER SCHWANGERSCHAFT CGM UND SUP IN DER SCHWANGERSCHAFT ZUGANG: EINFLUSS DER GLYKÄMISCHEN QUALITÄT AUF DAS ERGEBNIS DER SCHWANGERSCHAFT BEI TYP-1-DIABETES ZIEL DER UNTERSUCHUNG: Ermittlung des Einflusses der Stoffwechseleinstellung

Mehr

DER emutterpass. Prof. Dr. R. Zimmermann Direktor Klinik für Geburtshilfe

DER emutterpass. Prof. Dr. R. Zimmermann Direktor Klinik für Geburtshilfe DER emutterpass Prof. Dr. R. Zimmermann Direktor Klinik für Geburtshilfe Perinat 5.0 GEB KIS Eigen Entwicklung, bottom up Entwicklerteam: Prof. J. Kurmanavicius, J. Taktak 1. Vorläufer 1985 (D base), eigentl.

Mehr

Fachhandbuch für F07 - Frauenheilkunde, Geburtshilfe (inkl. Semestereinführung) (9. FS)

Fachhandbuch für F07 - Frauenheilkunde, Geburtshilfe (inkl. Semestereinführung) (9. FS) Fachhandbuch für F07 - Frauenheilkunde, Geburtshilfe (inkl. Semestereinführung) (9. FS) Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 1.1. Vorlesung... 2 1.2. Unterricht am Krankenbett...

Mehr

UKD Universitätsklinikum

UKD Universitätsklinikum UKD Universitätsklinikum Düsseldorf Die besondere Schwangerschaft Schwanger mit HIV Liebe Patientin, Sie sind schwanger und HIV-positiv. Mit Ihnen zusammen möchten wir sicher stellen, dass Sie von Beginn

Mehr

Projekte: Gutartige, boesartige und unspezifische Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen)

Projekte: Gutartige, boesartige und unspezifische Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen) Erstellung einer Stellungnahme für den G-BA zur Nutzenbewertung eines VEGF-Rezeptor Hemmers Andere Erstellung einer Stellungnahme für den G-BA zur Nutzenbewertung Erstellung eines Dossiers für eine Nutzenbewertung

Mehr

Kos, 25. Mai 2012. Nicht-INVASIVE DIAGNOSTIK IM I. Trimenon Nasal bone und andere Marker. E. Merz. Frauenklinik, Krankenhaus Nordwest.

Kos, 25. Mai 2012. Nicht-INVASIVE DIAGNOSTIK IM I. Trimenon Nasal bone und andere Marker. E. Merz. Frauenklinik, Krankenhaus Nordwest. Kos, 25. Mai 2012 Nicht-INVASIVE DIAGNOSTIK IM I. Trimenon Nasal bone und andere Marker E. Merz Frauenklinik, Krankenhaus Nordwest Frankfurt/Main Nackentransparenz u. mütterliches Alter Multicenter-Studie

Mehr

Hebamme sein zwischen Eminenz und Evidenz. PD Dr.med.Luigi Raio Chefarzt-Stellvertreter Geburtshilfe Universitätsfrauenklinik Bern

Hebamme sein zwischen Eminenz und Evidenz. PD Dr.med.Luigi Raio Chefarzt-Stellvertreter Geburtshilfe Universitätsfrauenklinik Bern Hebamme sein zwischen Eminenz und Evidenz PD Dr.med.Luigi Raio Chefarzt-Stellvertreter Geburtshilfe Universitätsfrauenklinik Bern Demographie und andere Probleme Rolle der Frau in der Gesellschaft Rolle

Mehr

Das fetale Gesicht - Untersuchungsmethoden und Anomalien

Das fetale Gesicht - Untersuchungsmethoden und Anomalien Das fetale Gesicht - Untersuchungsmethoden und Anomalien K. S. Heling Entwicklung in der Schwangerschaft 13 SSW 15 SSW 22 SSW 23 SSW 28 SSW 32 SSW 33 SSW 36 SSW Inhalt Normale Entwicklung in der Schwangerschaft

Mehr

Diabetes und Schwangerschaft

Diabetes und Schwangerschaft Diabetes und Schwangerschaft Diabetogene Faktoren in der Schwangerschaft Insulinresistenz Gesteigerte t Produktion von Kortisol, HPL, Estriol und Progesteron Vermehrter Insulinabbau durch Niere und Plazenta

Mehr

6 Jahre Primarschule Naters 2 Jahre Sekundarschule Naters 5 Jahre Kantonsschule Brig, abgeschlossen mit Matura Typ B im Herbst 1986

6 Jahre Primarschule Naters 2 Jahre Sekundarschule Naters 5 Jahre Kantonsschule Brig, abgeschlossen mit Matura Typ B im Herbst 1986 Curriculum vitae Name: Vorname: Schulen: Ochsenbein-Imhof Nadin Christine 6 Jahre Primarschule Naters 2 Jahre Sekundarschule Naters 5 Jahre Kantonsschule Brig, abgeschlossen mit Matura Typ B im Herbst

Mehr

Seminar Frühjahr 2014. Die Herzkonferenz

Seminar Frühjahr 2014. Die Herzkonferenz Seminar Frühjahr 2014 Die Herzkonferenz Untersuchung des fetalen Herzens Kurs und praktische Übungen Transposition der großen Arterien Hypoplastisches Linksherz Bradykarde Rhythmusstörungen Therapie, Verlauf,

Mehr

Kontrazeptiva bei Diabetes mellitus- Bedenken

Kontrazeptiva bei Diabetes mellitus- Bedenken Kontrazeptiva bei Diabetes mellitus- Bedenken Bekannte Stoffwechseleffekte von Östrogenen/ Ethinylestradiol Erhöhung des Blutdrucks Antagonismus der Insulinwirkung (Insulinresistenz ) Erhöhung verschiedener

Mehr

Das Verfahren der FMF Deutschland zur Berechnung des Risikos von Chromosomenanomalien im 1. Trimester der Schwangerschaft. Erläuterungen zu den DoE

Das Verfahren der FMF Deutschland zur Berechnung des Risikos von Chromosomenanomalien im 1. Trimester der Schwangerschaft. Erläuterungen zu den DoE Das Verfahren der FMF Deutschland zur Berechnung des Risikos von Chromosomenanomalien im 1. Trimester der Schwangerschaft Erläuterungen zu den DoE Susanne Richter - Product Manager Prenatal Screening,

Mehr

Das zu kleine Kind. F. Kainer, Perinatalzentrum Klinikum Innenstadt LMU München

Das zu kleine Kind. F. Kainer, Perinatalzentrum Klinikum Innenstadt LMU München Das zu kleine Kind F. Kainer, Perinatalzentrum Klinikum Innenstadt LMU München Intrauterine Wachstumsrestriktion Zustand eines Feten - der sein Wachstumspotential nicht ausgeschöpft hat. Schätzgewicht

Mehr

Mütterliches Übergewicht und Lebensstil-Faktoren in der Schwangerschaft

Mütterliches Übergewicht und Lebensstil-Faktoren in der Schwangerschaft Originalarbeit 167 Mütterliches Übergewicht und Lebensstil-Faktoren in der Schwangerschaft Maternal Obesity and Life-Style Factors in Pregnancy Autoren J. W. Dudenhausen 1, 2, R. Kirschner 3, A. Grunebaum

Mehr

HRT (Hormone Replacement Therapy): Diskussion von Problemfällen

HRT (Hormone Replacement Therapy): Diskussion von Problemfällen HRT (Hormone Replacement Therapy): Diskussion von Problemfällen ALFRED O. MUECK Univ.Prof. Dr.med. Dipl.Biochem. Dr.rer.nat. Universitäts-Frauenklinik Tübingen und Landesinstitut für Frauengesundheit Baden-Württemberg

Mehr

Frauengesundheit. Umfrage unter 150 führenden Spezialisten

Frauengesundheit. Umfrage unter 150 führenden Spezialisten Frauengesundheit Umfrage unter 150 führenden Spezialisten Zielsetzung Der Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.v. (VFA) hat das Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie

Mehr

Sonographie des unteren Unterinsegmentes nach SC. Karim D Kalache Klinik für Geburtsmedizin Charité Campus Mitte Berlin

Sonographie des unteren Unterinsegmentes nach SC. Karim D Kalache Klinik für Geburtsmedizin Charité Campus Mitte Berlin Sonographie des unteren Unterinsegmentes nach SC Karim D Kalache Klinik für Geburtsmedizin Charité Campus Mitte Berlin - 29. SSW - Z. n. 2 x SC - 42 Jahre - PP - Rechtsanwältin - 32. SSW - Z. n. 2 x SC

Mehr

Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse?

Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse? Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse? Christian Gratzke LMU Munich Disclosures Grants/research support from AMS, Astellas, Bayer HealthCare, Lilly,

Mehr

Menopause - Interdisziplinärer Dialog

Menopause - Interdisziplinärer Dialog Deutsche Menopause Gesellschaft e.v. Menopause - Interdisziplinärer Dialog Catharina Elisabeth Aja Goethe (1731-1808) 15. bis 16. November 2013 Maritim-Hotel, Frankfurt am Main Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Häufigkeit und Gefährlichkeit von Übergewicht:

Häufigkeit und Gefährlichkeit von Übergewicht: Workshop Greentox - SAPP Häufigkeit und Gefährlichkeit von Übergewicht: Wo liegen die Unterschiede zwischen Mann und Frau? David Fäh Inhalt Häufigkeit von Übergewicht Jungen / Mädchen Schweiz Männer /

Mehr

10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials

10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials 10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials Dr. J. Jückstock Oncothermia symposium Cologne 2010 Department of Obstetrics and Gynecology, Ludwig-Maximilians-University

Mehr

Diabetes in der Schwangerschaft

Diabetes in der Schwangerschaft 12409642 - Stand: März 2016 GESTATIONSDIABETES Diabetes in der Schwangerschaft WAS IST GESTATIONSDIABETES? In Deutschland erkranken etwa 4,4 % aller Schwangeren an Gestationsdiabetes, laut Deutschem Gesundheitsbericht

Mehr

Fallbuch Gynäkologie und Geburtshilfe

Fallbuch Gynäkologie und Geburtshilfe Fallbuch Gynäkologie und Geburtshilfe Claudia Pedain Julio Herrero Garcia 2. Auflage Georg Thieme Verlag Stuttgart New York 'nhaltsverzeichnis nach Fällen Fall Seite Beschreibung 2 32-jährige Patientin

Mehr

Weiterbildungskonzept Frauenklinik Kantonsspital, 4101 Bruderholz

Weiterbildungskonzept Frauenklinik Kantonsspital, 4101 Bruderholz Weiterbildungskonzept Frauenklinik Kantonsspital, 4101 Bruderholz Angebot: 1. Vollständige Weiterbildung fuer FMH-AnwärterInnnen mit auswärtiger, einjähriger Rotation in A-Klinik. 2. Weiterbildung fuer

Mehr

Hebammen und Geburtshelfer: Zweckgemeinschaft oder Partnerschaft? Dr. med. Thomas Eggimann Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe 8280 Kreuzlingen

Hebammen und Geburtshelfer: Zweckgemeinschaft oder Partnerschaft? Dr. med. Thomas Eggimann Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe 8280 Kreuzlingen Hebammen und Geburtshelfer: Zweckgemeinschaft oder Partnerschaft? Dr. med. Thomas Eggimann Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe 8280 Kreuzlingen Sonntags Zeitung 11. Dezember 2016 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mehr

Brustkrebsrisiko unter Hormonen: Mechanismen

Brustkrebsrisiko unter Hormonen: Mechanismen GYN ALLROUND - Winterfortbildung unter südlicher Sonne Teneriffa, 25.02. 03.03.2012 Brustkrebsrisiko unter Hormonen: Mechanismen ALFRED O. MUECK. Universitäts-Frauenklinik Tübingen, Deutschland Schwerpunkt

Mehr

Das Intensivtagebuch als Instrument der Angehörigenarbeit auf der Intensivstation

Das Intensivtagebuch als Instrument der Angehörigenarbeit auf der Intensivstation Das Intensivtagebuch als Instrument der Angehörigenarbeit auf der Intensivstation Ein Vorher-Nachher-Vergleich auf einer neurochirurgischen Intensivstation der Charité Universitätsmedizin Berlin Stellen

Mehr

Eröffnung der Sitzungsperiode 2015/2016

Eröffnung der Sitzungsperiode 2015/2016 Eröffnung der Sitzungsperiode 2015/2016 Dr. Dieter Griebner *21. April 1932 bei Königsberg/Ostpreußen 26. Mai 2015 in Berlin Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Urbankrankenhaus 1975-1997

Mehr

Sabine Riße Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, DEGUM II

Sabine Riße Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, DEGUM II Prof. Dr. med. Renaldo Faber Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, DEGUM III Sabine Riße Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe

Mehr

Gestationsdiabetes. Gestationsdiabetes. GDM: Definition. GDM unbehandelt vs. behandelt. Gestationsdiabetes: Prävalenz BQS-Outcome

Gestationsdiabetes. Gestationsdiabetes. GDM: Definition. GDM unbehandelt vs. behandelt. Gestationsdiabetes: Prävalenz BQS-Outcome GDM: Definition Gestationsdiabetes Glukosetoleranzstörung, erstmals in der Schwangerschaft festgestellt M. Sorger, Bonn kein manifester Diabetes ADE-Jahrestagung Mainz - 7.2.2009 3 (%) 2,5 2 1,5 1 0,5

Mehr

SINNVOLL? markus.hodel@luks.ch

SINNVOLL? markus.hodel@luks.ch Ultraschall in der Früh-Schwangerschaft Markus Hodel Kursleiter SGUMGG Leiter Geburtshilfe und Fetomaternale Medizin NFKL Luzern SINNVOLL? 1 AGENDA sichere Abortdiagnostik expektativ/medikamentös/chirurgisch

Mehr

Die HAPO Studie Ergebnisse Probleme

Die HAPO Studie Ergebnisse Probleme Die HAPO Studie Ergebnisse Probleme Welchen Nutzen können wir daraus ziehen? Untertitel: Wider die Glucosezentriertheit unseres ärztlichen Denkens 06.10.2011 Arbeitsgespräch Gynäkologen Diabetologie 29.11.2011

Mehr

3 4 22-jährige Patientin mit rechtsseitigem Unterbauchschmerz. 6 7 38-jährige I. Gravida/Nullipara in der 12 + 4SSW beiz. n. IVF

3 4 22-jährige Patientin mit rechtsseitigem Unterbauchschmerz. 6 7 38-jährige I. Gravida/Nullipara in der 12 + 4SSW beiz. n. IVF Inhaltsverzeichnis nach Fällen Fall Seite Beschreibung 1 2 32-jährige Patientin mit Anämie und Hypermenorrhö 2 3 Patientin mit papillärentumoren im Genitalbereich 3 4 22-jährige Patientin mit rechtsseitigem

Mehr

Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms

Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms 2010 Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms C. Wolf Medizinisches Zentrum ULM - Kooperatives Brustzentrum ULM/ NEU ULM Adjuvante Therapie Postmenopause: NCIC CTG MA.27 (Paul Goss) Prämenopause:

Mehr

ernst-moritz-arndt-universität greifswald unfall- und wiederherstellungschirurgie Polytrauma

ernst-moritz-arndt-universität greifswald unfall- und wiederherstellungschirurgie Polytrauma Polytrauma Dr. G. Matthes Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Unfallkrankenhaus Berlin Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Unter einem Polytrauma versteht

Mehr

Honigsüßer Durchfluss

Honigsüßer Durchfluss Honigsüßer Durchfluss Gliederung 1. Volkskrankheit Diabetes 2. Insulin: Türöffner für den Blutzucker 3. Formen des Diabetes mellitus 3.1 Typ-1-Diabetes 3.2 Typ-2-Diabetes 3.3 Gestationsdiabetes 4. Symptomatik

Mehr

mie: Kein Ziel mehr?

mie: Kein Ziel mehr? Normoglykämie mie: Kein Ziel mehr? Christian Madl Universitätsklinik für Innere Medizin III Intensivstation 13H1 AKH Wien christian.madl@meduniwien.ac.at Umpierrez ; J Clin Endocrinol Metab 2002 Hyperglykämie

Mehr

=>Thalassämie =>Sichelzellkrankheit

=>Thalassämie =>Sichelzellkrankheit Schwangerschaft bei Hämoglobinopathien Regine Grosse Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf =>Thalassämie =>Sichelzellkrankheit Planungsphase Testung des Partners Vorstellung Kinderwunschzentrum Lebereisen

Mehr

HORMONWIRKUNGEN. Wo kann Prävention der Schwerhörigkeit ansetzen? Normaler Hörbereich und Hörverlust

HORMONWIRKUNGEN. Wo kann Prävention der Schwerhörigkeit ansetzen? Normaler Hörbereich und Hörverlust HORMONWIRKUNGEN Östrogenmangel und Hörminderung J. Matthias Wenderlein, Susanne Handel Das Hörvermögen bis ins höhere Alter bestmöglich zu erhalten hat viele Vorteile, wie Gesprächen gut folgen zu können

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

Gebärmutterhalskrebs. Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung

Gebärmutterhalskrebs. Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung Gebärmutterhalskrebs Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung Bedeutung von Gebärmutterhalskrebs (1) Jede Frau kann an Gebärmutterhalskrebs erkranken 1,2 Jährliche Anzahl von Neuerkrankungen und Todesfällen

Mehr

Das Syndrom polyzystischer Ovarien (PCO Syndrom)- neue Entwicklungen in Diagnostik und Therapie

Das Syndrom polyzystischer Ovarien (PCO Syndrom)- neue Entwicklungen in Diagnostik und Therapie Berliner Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe 19.1.2011 Das Syndrom polyzystischer Ovarien (PCO Syndrom)- neue Entwicklungen in Diagnostik und Therapie Julia Bartley Abteilung für gynäkologische

Mehr

Gestationsdiabetes. Gestationsdiabetes. Diagnostische Grenzwerte. Dr. Günther Kreisel - Regensburg

Gestationsdiabetes. Gestationsdiabetes. Diagnostische Grenzwerte. Dr. Günther Kreisel - Regensburg Gestationsdiabetes Diagnostische Grenzwerte Entwicklung der diagnostischen GDM-Grenzwerte 1964 O Sullivan and Mahan [100 g, 3 Std, Vollblut ] 90 165 145-125 Diabetesrisiko postpartal 1982 Carpenter and

Mehr

Weiterbildungskonzept gynäkologisch/geburtshilfliche Klinik Spital Bülach ab 1.7.2008

Weiterbildungskonzept gynäkologisch/geburtshilfliche Klinik Spital Bülach ab 1.7.2008 Weiterbildungskonzept gynäkologisch/geburtshilfliche Klinik Spital Bülach ab 1.7.2008 Die gynäkologisch/geburtshilfliche Klinik Spital Bülach bildet für die gesamte Facharztausbildung in Gynäkologie und

Mehr

Fallbuch Gynäkologie und Geburtshilfe

Fallbuch Gynäkologie und Geburtshilfe Fallbuch Gynäkologie und Geburtshilfe Claudia Pedain Julio Herrero Garcia Georg Thieme Verlag Stuttgart New York Inhaltsverzeichnis Seite 2 32-jährige Patientin mit Anämie und Hypermenorrhoe Seite 3 Patientin

Mehr