Der eigentliche Druck

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der eigentliche Druck"

Transkript

1 147 De eigentliche Duck 5 Kamea: Konica Minolta Maxxum 7D Ist das Bild gut vobeeitet und teten keine Pobleme auf, so ist das Ducken mit den heutigen fü Fine-At geeigneten Tintenducken ein Vegnügen. Leide kann abe einiges schiefgehen und einem den Spaß vedeben auch wenn sich das schlimme anhöt, als es meistens ist. Wi ekläen hie deshalb am Beispiel einige gute Ducke, wie man den Duck mit ihnen ichtig aufsetzt und was zu beachten ist, d. h., welche Funktionen und Einstellungen man benutzen und welche man vemeiden sollte. Dies sollte in- in- Ihnen eine solide Basis fü eigene Expeimente geben.

2 148 De eigentliche Duck 5.1 Installation des Duckes * Bei einigen Lage-Fomat-Ducken kann die Zeit fü das Laden de Tinten länge dauen. Die Hadwae-Installation des Duckes ist fü Windows und Macintosh fast identisch, die Softwae jedoch zumeist leide echt unteschiedlich. Die Installation eines neuen Duckes dauet etwa Minuten * und veläuft in den meisten Fällen bei den Ducken, die wi eingesetzt haben (HP, Canon und Epson), poblemlos. Duckeschnittstellen > Manche Ducke haben mit USB-Hubs Pobleme (was wi späte beim HP Designjet noch behandeln weden). ** Von de Duckgeschwindigkeit he genügt den meisten Ducken abe duchaus USB 1.1. > Vebinden Sie Ihen Ducke est dann mit dem Rechne, wenn die Installationsanleitung ode die Installationssoftwae dies sagt! USB 1.1/USB 2.0: Inzwischen sind dies die häufigst vewendeten Duckeschnittstellen zumindest bei neuen Ducken. Oft kommt de Ducke jedoch ohne ein USB-Kabel. USB-Kabel können etwa 1,5 5 Mete lang sein, wobei man zu lange Kabel vemeiden sollte. Zumeist kann man den Ducke auch übe einen USB-Hub anschließen. Diese sollte eine eigene Stomvesogung haben. USB 2.0 ist modene, abwätskompatibel zu USB 1.1 und lässt höhee Übetagungsaten zu. ** Fiewie (IEEE-1394 ): Fiewie ist wenige vebeitet, etwas schnelle als USB 2.0 und elaubt etwas längee Kabel. Ethenet: Die Netzschnittstelle elaubt echt lange Kabel (bis zu 25 Mete poblemlos) und gestattet, von meheen Rechen im Netz auf den Ducke zuzugeifen. Einige Ducke, etwa HP Photosmat 8750, haben beeits standadmäßig eine USB- sowie eine LAN-( thenet-)schnittstelle. Ethenet-)Schnittstelle. Oft kann man das LAN-Inteface auch als optionale Schnittstelle zukaufen. Auch beeits eine 10-MBit-LAN-Kate ist auseichend schnell, wobei die neueen Katen jedoch zumeist beeits übe eine 100-MBit-Schnittstelle vefügen. Ohne ein bisschen Efahung mit Netzwekinstallationen sollte man abe bei den einfacheen Schnittstellen bleiben (ode sich helfen lassen). Paallel: Gehöt (es sei gepiesen) de Vegangenheit an, und wi aten davon ab, sie zu benutzen so sie übehaupt noch vohanden ist. Den Ducke auspacken Die meisten Inkjet-Ducke ewämen sich jedoch kaum. Zum Auspacken und Aufstellen des Duckes sollten Sie wiklich wötlich den Anweisungen des Hestelles folgen. Stellen Sie den Ducke so auf, dass Sie feien Zugang zum Papiefach haben und das Papie ohne anzustoßen laufen und ausgewofen weden kann. Teilweise bauchen Sie dazu auch Platz hinte dem Ducke. Achten Sie daauf, dass de Ducke so steht, dass e genug Kühlung ehalten kann. Installation de Duckköpfe Einige Ducke insbesondee bei HP und Canon haben leicht entfenbae Duckköpfe, die dann zu Beginn zunächst eingesetzt weden müssen. Die meisten Epson-Ducke haben bishe fest eingebaute Duckköpfe. Im

3 .1 Installation des Duckes 149 Nomalbetieb egibt sich kein goße Unteschied, sieht man einmal davon ab, dass die austauschbaen Köpfe zumeist eine etwas küze Lebensdaue haben und man Esatzköpfe in die Betiebskosten einbeziehen muss. Auch hie sollte man die Installationsanweisung seh sogfältig befolgen. Zum Po und Conta von austauschbaen Duckköpfen siehe Seite 33. Installation de Tintenkatuschen Auf die Gefah hin, dass wi uns wiedeholen: Folgen Sie auch hie seh sogfältig de Installationsanweisung. Vemeiden Sie, die Kontaktflächen mit de Hand zu beühen. De Schweiß kann zu Koesion fühen. Kalibieen, Ducketest und Kopfjustage Einige Ducke foden Sie auf, einfaches Papie einzulegen und fühen dann eine automatische Duckkopfjustage ode soga eine Fabkalibieung duch. Beides kann auch noch späte efolgen; wi empfehlen abe, es so füh wie möglich zu machen. In Nomalfall zeigt die Testseite, dass de Ducke poblemlos abeitet bzw. den Test bestanden hat. Installation des Ducketeibes und weitee Softwae Hinweis: Vebinden Sie den Ducke est dann mit dem Rechne ode Netz, wenn Sie dazu in de Anleitung ode Installationssoftwae explizit aufgefodet weden in alle Regel est, nachdem de Ducketeibe installiet ist. Wi wiedeholen hie diesen Hinweis, weil es Ihnen unnötige Pobleme espaen kann! Bei allen Ducken, die wi im Buch behandeln, wid ein Installationspogamm mitgeliefet. Es füht Sie siche und Schitt fü Schitt duch den Installationspozess, begonnen bei de Installation des Teibes. Auch hie sollten Sie den Anweisungen sogfältig folgen. Oft kommt eine ganze Reihe zusätzliche Softwae mit, auf die wi abe zumeist vezichten, denn unse Bildbeabeitungspogamm ist Photoshop und in den meisten Fällen ducken wi auch aus Photoshop heaus ode vewenden Qimage image ode ImagePint. Ist de Teibe installiet, wid es Zeit fü einen Testausduck. Mit ihm wid nu getestet, ob die Vebindung zwischen Teibe, Rechne und Ducke ichtig funktioniet. E sagt noch nichts übe die Duck- und Fabqualität des Duckes aus. Dies kommt späte. Installation de Duckepofile Fast alle aktuellen Ducke, die fü Fine-At geeignet sind, weden inzwischen mit guten geneischen ICC-Pofilen ausgeliefet. Teilweise müssen sie in einem zusätzlichen Schitt installiet weden in de Regel efolgt dies abe beeits zusammen mit de Installation des Ducketeibes. Ohne diese Fabpofile wid es schwieig, anständige, epoduziebae Fabducke zu ehalten.

4 150 De eigentliche Duck 5.2 Duckejustage Die meisten Ducke sind nach de Installation beeits einsatzbeeit. Bei einigen sind jedoch noch ein paa Feineinstellungen efodelich. Duckkopfausichtung Das ausfühliche Duckehandbuch kommt inzwischen leide fast nu noch auf CD mit, so dass man es online lesen ode zuvo ausducken muss. Fü einen optimalen Duck ohne Steifenbildung ist die Duckkopfausichtung wesentlich. Zum Glück setzen die meisten de neueen Ducke Sensoen ein, mit denen die Ausichtung automatisch efolgen kann. Lesen Sie dies bitte in Ihem Duckehandbuch nach. Test de Duckkopfdüsen > Sie sollten Tintenducke egelmäßig benutzen 1 Mal po Woche ist ein gute Wet. Oft eicht auch schon ein Einschalten, da dabei meist die Duckköpfe duchgespült weden. Insbesondee dann, wenn Sie Ihen Ducke eine Weile nicht meh benutzt haben, können die Düsen in den Duckköpfen vestopfen (duch eingetocknete Tinte). De Testmodul gibt ein Testmuste aus, an dem man ekennen kann, ob und welche Duckköpfe vestopft sind. Duckkopfeinigung Lassen sich mit de nomalen Duckkopfeinigung die Düsen nicht ganz fei bekommen, kann man bei austauschbaen Köpfen diese vosichtig heausnehmen und zunächst auf einem wamen, feuchten Tuch etwas einweichen, um sie dann seh vosichtig mit einem fusselfeien Tuch abzueiben. Sind Düsen vestopft, so füht man eine Düseneinigung duch. Dabei wid Tinte (wie beim Duck) ausgestoßen und in einem speziellen Beeich im Ducke aufgefangen (wo sie eintocknet). Dabei wid natülich Tinte vebaucht. Im Notfall muss man dies mehfach wiedeholen, bis das zuvo beschiebene Testmuste fehlefei ist. Fabkalibieung Einige Ducke bieten eine Fabkalibieung an koekte: eine Dichte- Kalibieung (z.b. de HP Designjet 30/90/130). Damit sollten geneische Fabpofile bessee Egebnisse liefen, da de Ducke damit auf einen definieten Wet kalibiet wid (noch nicht pofiliet). Man sollte dies dann nach jedem Kopf- und Tintenwechsel duchfühen. Bei seinen neueen Lage-Fomat-Ducken (4800, 7800, 9800) vesucht Epson, dies duch folgende Maßnahmen zu vemeiden: Seh kleine Hestellungstoleanzen innehalb eine Modellseie Fest eingebaute, langlebige Duckköpfe Lineaisieung des Duckes als Teil de Qualitätssicheung im Wek

5 .3 Allgemeine Teibeeinstellungen Allgemeine Teibeeinstellungen Ducketeibe sehen einfach aus; es gibt jedoch bei den hie diskutieten Ducken zahleiche Einstellungen, die Einfluss auf die Duckqualität haben und daneben eine einfache Bedienung gewähleisten sollen. Uns ist die Qualität dabei das wichtigee. Einstellungen mit Einfluss auf die Qualität Hinweis: Alle nachfolgenden aufgefühten Paamete können daauf Einfluss haben, welches Pofil Sie einsetzen müssen. Ein ICC-Pofil fü den Ducke ist nu fü die Kombination aus Ducke + Ducketeibeeinstellungen + Papie + Tinten-Set gültig, fü das es estellt wude! Papieat Die Papieat ist eine de wichtigsten Einstellungen im Ducketeibe. Leide bieten die meisten Teibe abe nu Einstellungen fü Papiee des Duckehestelles an. Diese können auch fü Papie von Dittanbieten passen, ebenso abe auch seh daneben liegen. Man hat deshalb mit den Papieen des Duckehestelles die wenigsten Pobleme. Mit de Einstellung de Papieat setzt man implizit und oft nicht ganz tanspaent eine ganze Reihe weitee Paamete, an die man zumeist diekt ga nicht heankommt. Die Bescheibung dazu in den Duckehandbüchen ist in de Regel seh mage und allgemein, nicht selten soga nichtssagend. Mit de Papieeinstellung weden zumeist folgende Einstellungen gesetzt ode zumindest beschänkt: > Bei Vewendung von Papieen von Ditthestellen sollte Sie auf dessen Intenetseite nach Hinweisen suchen, welchem Papie des Duckehestelles das Thid-Paty-Papie am nächsten kommt bzw. welche Papieeinstellungen im Ducketeibe zu dem eingesetzten Papie passen. Machen Sie sich dazu am besten Notizen. Papiestäke (Abstand des Duckkopfs zum Papie) Wie viel Tinte aufgetagen wid Zeit, die eine Duckzeile zum Tocknen benötigt und damit Voschubgeschwindigkeit beim Papietanspot Die angebotenen Auflösungen (dpi) ode Qualitätseinstellungen dpi- und Qualitätseinstellungen Wähend manche Ducketeibe eine Einstellung fü die vewendete Duckauflösung in dpi (dots pe inch) anbieten, zeigen andee Teibe hie Qualitätseinstellungen wie: Fein, Foto ode Optimales Foto. De Ducketeibe bietet dabei oft nu die Auflösungen an, die zu dem aktuell gewählten Papie passen. In de Regel liefen die höheen Auflösungen bessee Qualitäten de Duck wid abe langsame und zumeist wid auch meh Tinte vebaucht. Oft sieht man qualitative Vebesseung abe nu mit dem Vegößeungsglas. Wi benutzen deshalb häufig die zweithöchste Stufe, oft als Best ode Optimales Foto bezeichnet. Abb. -1: Einstellen de Duckauflösung übe eine Qualitätsbezeichnung

6 152 De eigentliche Duck Einstellungen zum Fabmanagement Diese Einstellungen sind oft das k. o.-kiteium. Sie sind ausschlaggebend dafü, ob die Faben im Duck stimmen ode nicht. Wi haben ein ganzes Kapitel dem Thema Fabmanagement gewidmet, damit Sie diesen Aspekt beim Duck auch wiklich vestehen. Hie gibt es dei unteschiedliche Stategien beim Umgang mit dem Ducke: 1. Die Duckanwendung (z. B. Photoshop) kümmet sich um das Fabmanagement (DateiDucken mit Voschau). Hie sollte de Ducketeibe keinelei Fabkoektuen duchfühen! Abb. - b: - b: -2b: Hie ist im Ducketeibe das Fabmanagement deaktiviet. > Aktivieen Sie imme nu an eine Stelle das Fabmanagement in de duckenden Anwendung ode im Ducketeibe! Abb. 5-2a Duck-Fabmana - - a b a a - in CS2 2 Die wichtigen Einstellungen in Abbildung 5-2 sind nochmals mit oten Pfeilen vesehen. Übenimmt die duckende Anwendung das Fabmanagement, muss das Fabmanagement im Ducketeibe, wie Abbildung 5-2b zeigt, deaktiviet sein! Dies ist die Stategie, die wi bei allen Fabducken vewenden. Zumeist ist es wesentlich einfache zu vestehen, was die duckende Anwendung macht, als zu wissen, was de Ducketeibe hinte Ihem Rücken tut. 2. Man lässt den Ducketeibe das Fabmanagement übenehmen. Hie kümmet sich die duckende Anwendung nicht um das Fabpofil und die Fabaumkonvetieung, sonden übelässt dies dem Ducketeibe. In den meisten Fällen taugt dies nicht, da das Vogehen des

7 .3 Allgemeine Teibeeinstellungen 153 Teibes echt unduchsichtig ist und auch noch auf unteschiedlichen Systemen unteschiedlich gehandhabt wid. Bei Schwazweißducken machen wi eine Ausnahmen, wenn de Ducketeibe dafü einen eigenen Modus bietet. Dann übelassen wi dem Ducketeibe das Fabmanagement bzw. die Tonwetumsetzung und deaktivieen das Fabmanagement in Photoshop, wie es in Abbildung 5-3 gezeigt wid. Das Ducken in Schwazweiß behandeln wi in Kapiteln.... labb. -3: Mit diese Einstellung übelässt Photoshop das Fabmanagement dem Ducketeibe. Wi benutzen das nu fü den Schwazweißduck. 3. Man setzt die einzelnen Fabpaamete im Ducketeibe explizit ode übelässt sie de Automatik des Teibes. Diese Option benutzen wi wiklich nie, da sie ein saubees Fabmanagement umgeht und das Ducken zum Lotteiespiel macht. Abeiten Sie ohne Fabmanagement, so sollten Sie zumindest unte den bisheigen Windows-Vesionen * das Bild nach srgb konvetieen, da Windows damit (einigemaßen) zuechtkommt, da de Teibe davon ausgeht (ohne sich das Fabpofil anzuschauen), dass das Bild aus dem srgb-fabaum stammt. * Windows Vista, die nächste Windows- Geneation wid hie wesentliche Ändeungen bingen. Wie beeits gesagt, empfehlen wi Stategie 1. Bingt sie bei Fabducken nicht das gewünschte Egebnis, heißt das, sich um die Pofile zu kümmen und diese eventuell zu vebessen und zu püfen, ob man im Ducketeibe all die Einstellungen benutzt hat, die bei de Pofilestellung vewendet wuden. Gute Pofile sind de Schlüssel zu guten Fabducken! Duckgeschwindigkeit Einige Ducke sind spüba schnelle, wenn sie bidiektional ducken. Oft eduziet dies etwas die Duckqualität. Wi empfehlen den bidiektionalen Duck e escheint im Ducketeibe zuweilen unte de Bezeichnung Schnell deshalb nu, wenn wiklich kein Unteschied sichtba ist ode bei schnellen Testducken.

8 154 De eigentliche Duck Einstellungen fü Fotgeschittene (Fabdichte, Tockenzeit, ) Abb. -4: Papiekonfiguation beim Epson R2400 * Hie gilt es dann, auch zu püfen, ob de Papieschneide mit dem Papie bzw. de Papiestäke zuechtkommt. In de Regel muss man hie nicht viel änden. Wi hatten jedoch Situationen, wo wi auftetende Pobleme hie abstellen konnten. So wellte sich bei uns beim Ducken auf Epson Enhanced nhanced Matte Matte das Papie nach dem Duck leicht. Wi eduzieten dann im Ducketeibe des Epson R2400 unte Papiekonfiguation die Fabdichte etwas (auf -5% ode -10%) und das Poblem wa behoben. Seien Sie abe zuückhaltend mit solchen Ändeungen, da man nun eigentlich ein neues Fabpofil baucht. Weitee Einstellungen Die nachfolgenden Einstellungen haben wenig mit de Duckqualität zu tun, sonden beziehen sich auf das Seitenlayout, Papiefühung und Ähnliches. Papiefomat Die Funktion ist echt offensichtlich. Die im Teibe angebotenen Gößen hängen dabei vom Ducke und dessen Fähigkeit ab. Neben den angebotenen Gößen lassen sich zumeist eigene Fomate definieen. Papieeinzug Die meisten Ducke bieten unteschiedliche Quellen bzw. Einzugsvefahen fü das Papie an. Hie findet man oft: Die Wahl zwischen veschiedenen Papiefächen ode Einzügen Einzelblatteinzug Rollenpapie (hie sind auch Themen wie das automatische ode das manuelle Abschneiden einzustellen) * Papieausichtung Auswahl zwischen Hoch- und Quefomat. Randloses Ducken Viele de neueen Inkjet-Ducke bieten dies beeits. Wi selbst haben damit wenig Efahung, da wi bei Fine-At-Ducken imme einen weißen Rand (etwa 2,5 cm) fü das Abeiten mit Passpatouts lassen. Kopien Diese Einstellung nehmen wi jeweils in de duckenden Anwendung und nicht im Ducketeibe vo. Vekleinen/Vegößen Wi empfehlen hie, das Skalieen explizit in Photoshop auszufühen, da man dot zumindest die dafü eingesetzten Algoithmen angeben kann. Duckvoschau Dies benutzen wi selten. Zuweilen ist es jedoch sinnvoll, um die Göße auf dem Papie und die Ausichtung vo dem Ducken zu übepüfen.

9 .3 Allgemeine Teibeeinstellungen 155 Hinweis: Uns wid oft gemeldet, dass die Faben im Duck nicht stimmen. Dabei stellt sich nicht selten heaus, dass est ga nicht geduckt wude, sonden diese Bewetung aus de Betachtung de Duckvoschau stammt. Beuteilen Sie die Faben des Ducks nie nach dem Bild de Epson-Duckvoschau! Hie findet keinelei Fabmanagement statt und die Faben können schon seh abweichen oft sind sie magentastichig. In Wiklichkeit ist alles in Odnung und das Voschaubild signalisiet nu, dass de Ducke mächtig koigieen muss, um koekte Faben zu liefen! Statusmonito Vo einem Duck sollte man imme nochmals den Füllstand de Tinten übepüfen. Wid hie beeits gewant, so sollte man zumindest eine Esatzkatusche zu Hand haben. Einige Hestelle legen echt füh einen Austausch nahe (damit vedienen sie schließlich Geld). Hie unsee Efahungen: Epson Stylus R2400: Hie waten wi, bis de Ducke wiklich sich weiget zu ducken. Bishe haben wi damit noch keinen Duck duch ein Anhalten mitten im Duck veloen. HP Photosmat 8450: Auch hie wechseln wi noch nicht bei de esten Wanung. Da abe ein Teil de Katuschen dei Tinten enthält, sollte man nicht unbedingt bis zum letzten Topfen ducken. Ist eine Tinte davon beeits lee, wid de Duck deutlich schlechte. Abb. -5: Tintenstandsanzeige des Epson R2400 R 400 R 400

10 156 De eigentliche Duck * Auch Micosoft bietet fü Windows einen solchen Rahmen, e wid abe offensichtlich wenige von den Hestellen genutzt. Ducketeibeeinstellungen unte Mac OS X Es gibt es eine ganze Reihe von Unteschieden zwischen den veschiedenen Ducketeiben teilweise auch abhängig vom Hestelle. Selbst Teibe des gleichen Hestelles zeigen bei unteschiedlichen Duckemodellen deutliche Unteschiede. De Unteschied wid noch stäke, wenn man von Windows nach Mac OS wechselt, wobei wi uns hie auf Mac OS X beschänken. Insgesamt gleichen sich die Teibe unte Mac OS abe stäke, da Apple ein Famewok fü die Teibe zu Vefügung stellt. * Wähend die meisten Beispiele dieses Kapitels aus Windows stammen, möchten wi hie das Schema de Teibeeinstellungen unte Mac OS X zeigen. Die Dialoghieachie de Ducketeibedialoge sieht hie etwa wie folgt aus: Ducke Hie wählen Sie Ihen Fine-At-Ducke aus de Liste de installieten Ducke. Voeinstellungen Hie stehen im Pulldown-Menü die Voeinstellungen zu Vefügung, die Sie zuvo einmal explizit abgespeichet haben. Duch Wahl eine solchen weden die Voeinstellungen in alle entspechenden Eintäge übenommen. Sie können abe auch Standad wählen und alle Einstellungen neu bzw. einzeln vonehmen. Abb. -6: Gunddialogbox zum Ducken unte Mac OS X Unte diesem Pulldown-Menü liegt die eigentliche Hieachie de Einstellungsdialoge. Nachfolgend das Schema, das übe die meisten Ducketeibe hinweg elativ einheitlich ist. Viele de Abb. - : - : -7: Unte-Dialogboxen sind bei paktisch allen Ducken vohanden (etwa: Typische Dialoghieachie de Ducketeibedee Dialoge sind meh ducke- ode hestellespezifisch wie beispielseinstellungeweise Duckeoptionen ode Eweitete Einstellungen. Daneben können Kopien & Seiten, Layout, Zeitplan, ColoSync und Zusammenfassung). An- auch Anwendungen hie noch spezifische Dialoge einbingen. Abb. -7: Dialog zum Seitenlayout (hie R2400) Hie eine kuze Ekläung de veschiedenen daunte anzuteffenden Einstellungsdialoge: Layout Möchten Sie mehee Seiten auf einem Blatt ausgeben, so wählen Sie hie die Anzahl de Seiten po Blatt. Bei doppelseitigem Duck (bei automatische Duplexeinheit) gibt man zusätzlich an, wie die zweite Seite elativ zu esten angeodnet wid. Fü Fine-At-Ducke, abe auch selbst fü einfache Fotos, ist dies wenig geeignet, da die Anodnung auf dem Blatt kaum kontollieba ist. Möchte man eine At Kontaktabzug estellen ode mehee Bilde auf eine Seite ausgeben, so sollte man dafü ehe die entspechende Photoshop-Funktion nutzen ode die Funktion eine andeen Duckanwendung.

11 .3 Allgemeine Teibeeinstellungen 157 Zeitplan E elaubt vozugeben, wann de Duckauftag ausgefüht weden soll. Bei Fine-At-Ducken möchten Sie in de Regel sofot staten, was die Standadeinstellung ist. Möchte man die Auftäge in de Wateschlange umsotieen, was Mac OS X sonst nicht diekt untestützt, so kann man es eventuell hie übe die Pioität eeichen. Altenativ lässt sich in de Auftagsliste des Duckes ein Duckauftag anhalten und est dann wiede feigeben, wenn de vozuziehende Auftag ausgegeben ist. Papiehandhabung Sie können hie Ihen Ausduck vekleinen ode vegößen, was weitgehend poblemlos ist, wenn nu geingfügig skaliet weden muss. Bei gößeen Maßstabsändeungen sollten Sie diese bei Fine-At-Ducken nicht hie duchfühen, sonden in Photoshop bei de Vobeeitung fü den Duck (wie im Kapitel 4 beschieben) ode das Skalieen dem RIP übelassen, wenn Sie einen solchen fü das Ducken einsetzen. Möchten Sie ein Potfolio mit doppelseitig beduckten Seiten estellen und hat Ih Ducke keine Duplexeinheit, so können Sie hie das Schema aktivieen, bei dem zunächst alle Ungeade Seiten und danach alle Geade Seiten beduckt weden dieses Mal mit de Option Umkehen. De Papiestapel muss dabei natülich eneut eingelegt weden. Abb. -8: Dialog zum Zeitpunkt des Ducks Abb. 5-9: Wahl des Papieeinzugs und Ähnliches ColoSync Hie können Sie einstellen, wie ColoSync beim Fabmanagement von Mac OS agieen soll. Übe das Pulldown-Menü hinte Quatz-Filte lassen sich noch bestimmte Voveabeitungsschitte aktivieen. Beim Duck diekt aus Photoshop aten wi davon ab. Diese ColoSync- instellungen -Einstellungen sind dann sinnvoll, wenn man aus eine Anwendung heaus duckt, die kein Fabmanagement untestützt. Dann kann man hie die Abb. 5-10: ColoSync-Reite und Mac OS X Faben des Bilds aus seinem Bildfabaum in den Duckefabaum umsetzen lassen. Man kann hie abe leide nicht das Pofil fü den Ducke explizit einstellen. Die Zuodnung des Duckepofils efolgt im ColoSync-Dienstpogamm, das man im Odne Pogamme, Dienstpogamme, ColoSyc-Dienstpogamm findet. Meh Infomation dazu finden Sie unte de Apple-Hilfe. Hat man, wie späte beispielsweise in Abbildung gezeigt, das Fabmanagement im Ducketeibe deaktiviet, so hat die ColoSync- Einstellung keine Bedeutung! Deckblatt Diese Dialog elaubt Ihnen anzugeben, ob po Duckauftag ein Deckblatt mit ausgegeben weden soll, was wi bei unseen echt teuen Fine-At-Papieen und teuen Tinten natülich nicht möchten.

12 158 De eigentliche Duck Duckeeinstellungen Hie finden wi die wiklich wichtigen Einstellungen fü unseen Fine-At-Duck. Die Dialogbox ist deshalb ziemlich ducke- und hestellespezifisch und ähnelt am ehesten dem Dialog unte Windows. Abbildung 5-11 zeigt ein Beispiel fü den Epson R2400. Die wichtigsten Beeiche sind: Papiefomat Beim R2400 hat man hie die Wahl zwischen Standad und Manuell Rolle. Medium Hie stellt man die Papieat ein. De R2400-Teibe bie- tet auch nu die Papiee an, die zu aktuellen eingelegten Schwaztintenkatusche (Photo Abb. -11: Unte Duckeeinstellungen efolgen die wichtigsten Black ode Matte Black) passen. Die andeen Papiee Einstellungen fü den Fine-At-Duck. sind ausgegaut. Es sind auch nu Epson-Papiee aufgefüht. Bei Papieen von andeen Anbieten muss man hie aten (und auspobieen), welches Epson-Papie dem am nächsten kommt. * Fü den SW-Duck siehe Kapitel.... Abb. 5-12: We macht das Fabmanagement? Fabe Beim R2400 kann man entwede in Fabe ducken (bei Fabducken die ichtige Wahl), in Schwazweißfoto eweitet, was wi fü Schwazweißducke nutzen, * ode in Schwaz, was fü unseen Zweck nutzlos ist. Modus Hie sollte man fü Fine-At-Ducke den Modus Eweitete Einstellungen aktivieen. Damit weden weitee wichtige Qualitätseinstellungen angezeigt, wie sie in Abbildung 5-11 sichtba sind. Qualität Das Menü hie bietet veschiedene Qualitätseinstellungen an, beeits abgestimmt auf das zuvo gewählte Papie. Fü Fine-At-Ducke empfehlen wi beim R2400 und entspechenden Papieen Optimales Foto. Die noch höhee Duckauflösung Photo RPM steht nu bei glänzenden Papieen (und dem Einsatz von Photo Black) zu Vefügung. In den weiteen Optionen deaktivieen wi beim R2400 Schnell und damit das bidiektionale Ducken. Fabmanagement Hie gibt man an, wie das Fabmanagement efolgen und von wem es duchgefüht weden soll. Duckt man aus eine Anwendung, die Fabmanagement behescht, so sollte man hie das Fabmanagement des Ducketeibes deaktivieen. Bei Anwendungen ohne Fabmanagement, sollte man hie ColoSync wählen.

13 .3 Allgemeine Teibeeinstellungen 159 Eweitete Einstellungen Diese Option ist echt duckespezifisch und nu bei einigen Ducken vohanden. Beim Epson R2400 gibt man hie an, ob man mit einem dicken Papie duckt. labb. -13: Diese Einstellung ist nu bei wenigen Ducken zu finden. Beim R2400 gibt man hie die Papiestäke an. Papiekonfiguation Auch diese Einstellung ist nu bei einigen Ducken vohanden. Beim Epson R2400 lässt sich hie de Tintenauftag eduzieen ode ehöhen. Bei einigen dünneen Papieen haben wi die Fabdichte um -5 bis -10% heabgesetzt, um ein Wellen des Papies zu vehinden. Zusammenfassung Zuweilen ist diese Infomation echt nützlich, da hie alle Einstellungen noch einmal übesichtlich zusammengefasst sind. Die Daten de einzelnen zuvo vogestellten Dialogboxen lassen sich übe einen Klick auf das kleine Deieck expandieen ode auf den Titel eduzieen. u Abb. -14: Einstellungen zu Papiekonfiguation hie zum Tintenauftag und zu Tockenzeit fü jede Duckzeile l Abb. -15: Die Zusammenfassung zeigt nochmals alle vogenommenen Einstellungen übesichtlich in eine Dialogseite. Die einzelnen Infomationsbeeiche lassen sich duch einen Klick auf das Deieck aus- und einklappen. Einstellungen sichen Hat man est einmal nach etwas Übelegungen und einigem Auspobieen die ichtigen Teibeeinstellungen gefunden, so sollte man sie auch als eigene Einheit sichen (im Menü von Abb hinte Voeinstellungen), und zwa unte einem bescheibenden Namen. Damit lassen sie sich späte wiede unte dem Menü Voeinstellungen abufen. Das spat Zeit und vehindet, dass man vesehentlich wichtige Einstellungen vegisst. De Name

14 160 De eigentliche Duck sollte auseichend aussagekäftig sein, d. h. den Ducketyp, das Papie und andee wichtige Angaben enthalten. Duckewatung Wie unte Windows findet man auch unte Mac OS X fü viele Ducke eine Funktion fü die Duckewatung. Unte Mac OS X muss man jedoch an andee Stelle suchen nicht im Teibedialog. Man findet die Funktion unte dem Ducke-Dienstpogamm, das man im Dock findet. Dot wiedeum klickt man auf die Abb. -16: Wählen Sie in de Duckeliste die Funktion Konfiguieen um Funktion Konfiguation. Bei den Epson- pson- zu den Watungsfunktionen zu gelangen. Inkjet-Ducken kommt damit die Dialogbox von Abbildung 5-17 mit den Watungsfunktionen hoch. Dain finden Sie die Funktionen, die wi beeits im Abschnitt 5.2 ewähnt haben. Die meistbenutzte Funktion düfte dabei de Statusmonito sein, mit dem de Füllstand de Tinten angezeigt wid. Abe auch de Düsentest und die Duckkopfeinigung sind wichtig. Abb. -17: Die Watungsfunktionen des Epson R2400 Aus de Duckeliste heaus (Abb. 5-1 ) lässt sich mit einem Klick auf auch das ColoSync-Dienstpogamm aufu- fen (Abb. 5-18). Dot klickt man auf Geäte, sucht in de Geäteliste den beteffenden Ducke und in de nächsten Aufklappstufe das Papiepofil, dass diesem Duck zugeodnet weden soll. Dies ist abe nu dann von Nutzen, wenn man aus eine Applikation ohne Fabmanagement ducken möchte und ColoSync das Fabmanagement übelässt. Wi selbst ducken Fine-At-Ducke nu aus Anwendungen mit Fabmanagement heaus und bauchen deshalb diese Funktionalität nicht. Abb. -18: Hie lässt sich fü das CMS pe ColoSync die Zuodnung von Duckepofil zum Ducke und die Wahl des zum Papie passenden Pofils vonehmen.

15 .4 Ducken aus eine Anwendung heaus Ducken aus eine Anwendung heaus Hochqualitative Ducke setzen voaus, dass die duckende Anwendung duchgängig mit Fabmanagement abeitet. Photoshop und fast alle andeen Adobe-Anwendungen sowie Anwendungen wie ImagePint und Qimage tun dies. Auch die neuen Foto-Wokflow-Tools wie Adobe Lightoom ode Apple Apetue sind colo managed. Wi bescheiben hie nu das Ducken aus solchen Anwendungen. Wähend man unte Mac OS das Fabmanagement mit gewissen Einschänkungen bei andeen Anwendungen noch übe ColoSync abwickeln und steuen kann, bietet Windows hie bishe nichts. Abeitet man ohne Fabmanagement, so sollte man deshalb unte Windows die Bilde in den srgb-fabaum bingen, da die meisten Windows-Funktionen von diesem Fabaum ausgehen. Nachfolgend wid das Ducken aus Photoshop CS2 heaus beschieben, andee colo managed -Anwendungen abeiten abe ähnlich. Bei Photoshop ducken wi ausschließlich übe die Funktion Ducken mit Voschau. De Dialog dot sieht wie in Abbildung 5-19 aus. E zeigt abe noch nicht die Einstellungen, die wi fü unse Fabmanagement bauchen. Man muss hie zuest die Option Meh Optionen aktivieen und ehält dann den Dialog von Abbildung u Abb. -19: Gund-Duckdialog in Photoshop CS2 labb. -20: Hie sind die wichtigen Fabmanagement- Einstellungen von Photoshop sichtba.

16 162 De eigentliche Duck Hie nun die Einstellungen, die wi empfehlen. Bevo man abe im Photoshop-Duckdialog die eigentlichen Einstellungen vonimmt, sollte man zunächst die Seite ichtig einichten z. B. duch einen Klick auf Seite einichten: Stellen Sie zunächst den ichtigen Ducke ein, da viele weitee Paamete von den Funktionen des Duckes abhängig sind. Ein Klick auf Ducke füht dabei zum Dialog von Abbildung E bestimmt weitee Paamete. Danach wählt man (Abb. 5-21) die gewünschte Seitengöße und Papiequelle (bzw. das Papiefach) und ebenso die Seitenausichtung. Abb. -21: Wahl de Papiegöße, de Papiequelle bzw. des Papiefachs und de Seitenoientieung a b c d Abb. -23: Hie wid festgelegt, we das Fabmanagement machen sollen. l Abb. -22: Wählen Sie als Estes den Zielducke aus. E beeinflusst viele weitee Einstellungen. Zuück im Ducke-Dialog (Abb. 5-22) geht man duch einen Klick auf Eigenschaften zu den veschiedenen Ducketeibeeinstellungen. Die meisten diese Einstellungen und Optionen haben wi beeits weitgehend duckeneutal im Abschnitt 5.3 bespochen. Auf weitee Details gehen wi späte beim Ducken mit veschiedenen Ducken nähe ein. Man kann im Photoshop-Duckdialog (Abb. 5-20) auch die Göße des Bilds änden (das Bild skalieen). Im Nomalfall tun wi dies in Photoshop übe den Dialog BildBildgöße ode übe spezielle Photoshop-Plug-ins fü das Skalieen, bevo wi den eigentlichen Duckdialog aufufen. Kleinee Ändeungen sind abe auch hie noch möglich. Im Pulldown-Menü unte de Bildvoschau liegen die Einstellungen fü das Fabmanagement. Hie nehmen wi fü einen Fabduck folgende Einstellungen vo: 1 Dokument Dies ist unsee Standadeinstellung. Photoshop zeigt hie den Fabaum unsees Bilds an im Beispiel Adobe RGB (1998). 2 Fabhandhabung Hie stehen vie Einstellungen (Abb. 5-23) zu Vefügung. In den meisten Fällen und imme bei Fabducken benutzen wi Photoshop bestimmt Faben. Die Option Sepaation kommt bei uns nie zu Anwendung. Die beiden Ducke bestimmt Faben und Kein Fabmanagement kommen nu unte folgenden Bedingungen zum Einsatz:

17 .4 Ducken aus eine Anwendung heaus 163 Wenn wi Schwazweißducke diekt aus Photoshop machen und de Ducketeibe einen geeigneten Schwazweißmodus anbietet, kommt Ducke bestimmt Faben zum Einsatz (siehe Kapitel 7). Wenn wi aus Photoshop ein Taget zu Pofilieung (Chaakteisieung) des Duckes ausducken, so vewenden wi Kein Fabmanagement. Dies ist dann abe elevant! 3 Duckepofil Hat man unte Fabhandhabung die Altenative Photoshop bestimmt Faben selektiet, so wählt man hie aus dem Pulldown- Menü das passende Duckepofil. Dieses muss zu Ducke + Papie + Tinte + Teibeeinstellungen passen. All diese Angaben sollten sich in seinem Namen (zumindest abgeküzt) niedeschlagen. Die Qualität des Pofils ist wi wiedeholen es ausschlaggebend fü die Qualität de Fababbildung. Inzwischen besitzen die besseen Ducke echt gute geneische Pofile. 4 Rendepioität Hie egeben sich fü Fotos und ähnliche Repoduktionen nu zwei enstzunehmende Altenativen: Pezeptiv ist bei Fotos dann die ichtige Wahl, wenn das Bild viele Faben hat, die außehalb des Fabaums des Duckes liegen. Hie weden die Faben dann so kompimiet, dass sie ihe elativen Fababstände beibehalten (siehe Kapitel 3.2, Seit 7 /77). Relativ fabmetisch ist in den meisten Fällen unsee bevozugte Wahl, insbesondee dann, wenn die meisten Faben des Bilds ganz ode fast im Duckefabaum 1:1 abbildba sind. Hat man den Ducke in de Poof-Einstellung Poof- instellung als Zielgeät angegeben, so lässt sich das in Photoshop übepüfen, und zwa indem man die Fabumfang-Wanung aktiviet (Q-K-(Y), Mac: Q-Â-(Y)). Eine einfache Antwot daauf, welche Einstellung hie fü alle Bilde am besten ist, gibt es nicht. Man baucht ein bisschen Efahung; die ehält man abe nu duch eigene Expeimente. In den meisten Fällen vewenden wi wie ewähnt, Relativ fabmetisch. 5 Tiefenkompensieung Die Rendepioität kompensiet nu den Weißpunkt. Um auch den Schwazpunkt des Bilds auf den des Duckes abzubilden, sollte man hie Tiefenkompensieung aktivieen. Hie kann es jedoch duchaus sinnvoll sein, mit diese Einstellung zu expeimentieen. Auch das in Kapitel 3.8 ab Seite 97 beschiebene Vefahen vesucht hie eine Optimieung. Man sollte deshalb fü die eigenen Bilde auspobieen, welches de beiden Vefahen effektive ist ode ob man soga beide Vefahen kombinieen sollte. Zum Thema Fabumfang-Wanung und Fab-Poof siehe Kapitel 3.10 ab Seite 99. e

18 164 De eigentliche Duck 5.5 Testducke Weitee nützliche Testbilde finden Sie (kostenlos) auf de Intenetseite von Hutcheson Consulting [87]. Jetzt ist es Zeit, einen Testduck mit seinen Einstellungen zu estellen. Dafü kann man zunächst spezielle Testbilde heanziehen, wie wi es beeits in Kapitel 3.9 beschieben haben. Das in Abbildung 5-24 dagestellte Bild zeigt gleich eine ganze Reihe von Duckeeigenschaften: Abb. -24: Das Bild wude von Bill Atkins zusammengestellt und kann fü eine pivate Nutzung kostenlos von seine Intenetseite heuntegeladen weden. Es ist etwa 24 MB goß (im ZIP-Fomat) und liegt im Lab-Modus vo (was bei einigen Anwendungen Pobleme beeiten kann). Man findet es unte: bills_lab_test_image.zip Das Bild ist im Lab-Modus (baucht also keinen speziellen Fababeitsaum). Sie sollten es in Photoshop so skalieen, dass es auf Ih Papiefomat passt. Mit ihm lässt sich Folgendes übepüfen: Gibt es einen Fabstich in den Gaukeilen? Wie weden die stak gesättigten Faben wiedegegeben? Stimmen die Hauttöne? Ist in den Tiefen noch Zeichnung ekennba?

19 .6 Einige Punkte zu Bildqualität Einige Punkte zu Bildqualität In den meisten Fällen veläuft das Ducken poblemlos. Teten doch Schwieigkeiten auf, so sollten Sie folgende Punkte beachten: Tockenzeit Beuteilen Sie die Faben und Tonwete Ihes Ducks est, nachdem de Duck auseichend getocknet ist. Wähend des Tocknens können sich die Faben nämlich noch eheblich veänden. In den meisten Fällen sollte eine Stunde eichen, mit dei bis vie Stunden liegen Sie auf de sicheen Seite. Geduckte Tagets, die man zu Pofilestellung einsetzen möchte, sollten man soga eine ganzen Tag tocknen lassen. Unsee Efahung nach waen geade Ducke auf HP-Ducken gleich nach dem Duck seh empfindlich. Fassen Sie diese möglichst nicht auf de Obefläche an, solange sie nicht gündlich getocknet sind, und schützen Sie den Duck in diese Zeit vo Staub und stakem Licht. Spuen von Tanspotollen Zuweilen kommt es zu Spuen auf dem Papie, die von den Tanspotwalzen des Duckes stammen. Dafü kann es eine Reihe von Günden geben. Zunächst sollten Sie dabei püfen, ob die Einstellungen im Ducketeibe zum Papie und zu Papiestäke ichtig gesetzt sind. Hilft das nicht, lohnt es sich, einmal im Intenet nach Foen zum Ducke zu suchen. Dot findet man oft nützliche Hinweise andee Anwende. Steifenbildung Teten im Bild Steifen auf, sollte man als Estes einen Düsentest fahen. Hilft dies nicht, ist die Duckkopfausichtung an de Reihe. Löst auch dies das Poblem noch nicht, sollte man die Papieeinstellungen im Ducketeibe übepüfen und, falls aktiviet, den bidiektionalen Duck deaktivieen oft unte de Einstellung Schnell vesteckt. Vewenden Sie ein im Teibe nicht diekt untestütztes Papie und Ih Ducke hat Einstellungen zu Papiestäke, so sollten Sie es damit vesuchen. Weiße Flecken Bei manchen Papieen kommt es vo, dass nach dem Ducken weiße Flecken aufteten. Dann hatte das Papie Staub ode kleine Papieeste auf de Obefläche. De Ducke duckt hie auf diese losen Teile und sie fallen nach dem Duck ab und hintelassen weiße Flecken. Wi fegen deshalb diese Papiee vo dem Duck sogfältig ab. Wasseflecken Seien Sie seh vosichtig, wenn Wassetopfen auf das Bild kommen. Zumeist ist es am besten, es einfach tocknen zu lassen. Eine Altenative ist das Aufsaugen des Wasses mit de Kante des guten alten Löschpapies. Ein Abwischen füht zumeist zu Veschmieungen im Bild. Bildbegutachtung Nach dem Ducken und dem Tocknen des Ducks steht natülich eine gündliche Bildbegutachtung an. Da Fabmanagementsysteme auf D50-Nomlicht ausgelegt sind, sollte die Begutachtung entspechend unte einem D50-Licht efolgen. Wohe man solches Licht bekommt und was zu beachten ist, zeigt ausfühlich Kapitel 8. Insbesondee Dye-basiete Tinten sind seh empfindlich gegenübe Wasse.

20 166 De eigentliche Duck 5.7 Ducken mit einigen Fine- At- Ducken * Auf die Bescheibung von Canon-Ducken haben wi hie nach eiflichem Nachdenken bewusst vezichtet, obwohl Canon gute, schnelle Ducke mit hohe Bildqualität anbietet. De Schwachpunkt zumindest als wi dieses Buch schieben wa de Umstand, dass die Ducke mit ihen Dyebasieten Tinten keine zufiedenstellende Lichtbeständigkeit besaßen. Canon wid dies 2006 änden. Mit de Vostellung des PIXMA Po9500 Photo mit 10 Pigment-basieten Tinten zählt nun auch Canon zum Keis de enstzunehmenden Duckeanbiete fü Fine-At-Ducke abe leide zu spät fü unsee Ducklegung! Auch HP hat im Fühjah 2006 den HP Photosmat Po B9180, einen Fotoducke, angekündigt, de eine Pigment-basiete Vivea-Tinte einsetzt. Auch ihn können wi hie leide nicht meh beücksichtigen. Nachfolgend zeigen wi den Duckpozess mit einigen de aktuellen Ducke, die wi fü Fine-At-Ducke geeignet halten. Als wi das Buch schieben, waen die Maktfühe hie Epson, HP und Canon. Sie alle stellen wiklich gute Ducke he, jede mit seine eigenen Technologie und alle mit leicht unteschiedlichen Funktionen und Möglichkeiten. * Epson Pintes Epson wa de Este, de eine ganze Duckelinie an pofessionellen und semipofessionellen Ducken auf den Makt bachte, die fü Fine-At- Ducke geeignet sind. Hie deshalb ein seh kompakte Abiss de Epson- Ducke, die wi selbst bishe eingesetzt haben: Epson Stylus 2000P (13"): Dies wa de este Fine-At-Ducke mit Pigment-basieten Tinten auf dem Makt. Epson Stylus Po 7500 (24") / 9500 (44"): Pofessionelle Lage-Fomat- Ducke, die die gleiche Tinte einsetzen, wie das kleinee 2000P-Modell. Epson Stylus 2100/2200 (13"): Mit diesem Ducke wude estmals die Epson UltaChome -Tinte vogestellt. De Ducke hatte beeits 8 Tinten, von denen abe jeweils nu 7 benutzt weden. Man musste die Schwaztinte (Photo Black ode Matte Black) abhängig vom beduckten Papie jeweils austauschen. Epson Stylus Po 4000 (18") / 7600 (24") / 9600 (44"): Pofessionelle Ducke, die ebenfalls UltaChome-Tinten wie die des Stylus 2200 nutzen. Nu im Po 4000 können alle 8 Tinten gleichzeitig eingesetzt sein; in einem Duck weden abe nu jeweils 7 Tinten benutzt. Wi bespechen hie die neueen Modelle, die Epson hauptsächlich im Jah 2005 vostellte. Dabei hat Epson fü Fine-At-Ducke zwei Duckelinien mit unteschiedlichen Pigment-basieten Tinten entwickelt: UltaChome -Hi-Gloss-Tinten in den meh Consume-oientieten Ducken wie etwa dem R800 und R1800 UltaChome -K3-Tinten fü den pofessionellen und semipofessionellen Makt: R2400, R4800, R7800, R9800 Die technischen Steckbiefe de vogestellten Ducke finden Sie auf de Seite 185.

21 .7 Ducken mit einigen Fine-At-Ducken 167 Ducken mit dem Epson Stylus Photo 800 R800 ode R1800 Tinten Sowohl das Modell Epson R800 (A4-Ducke) als auch de R1800 (13", A3+) setzen die gleiche Tintentechnik ein jeweils acht Epson-Tinten bzw. Katuschen vom Typ UltaChome Hi- Gloss: Cyan, Magenta, Gelb, Blau und Rot sowie Photo Black und Matte Black sowie einen Gloss-Optimize Tatsächlich weden beim R800 und R1800 in einem Duck nu sechs unteschiedliche Tinten vewendet, denn Photo Black wid nu fü glänzende Papiee (Glossy, Semi-Gloss) und Matte Black nu fü matte Papiee eingesetzt. De Gloss-Optimize ist keine Tinte im eigentlichen Sinn, sonden ist fablos. E dient dazu, einen gleichmäßigeen Glanz bei glänzenden Papieen dot zu eeichen, wo pigmentiete Tinten etwas stumpf wiken können. E untedückt zugleich den Bonzeeffekt. Duckt man nicht wiklich auf Glossy-Papie, baucht man ihn nicht. Sie sollen jedoch Ihe Ducke selbst einmal mit und einmal ohne Gloss Optimize testen. Hinweis: Da R1800 und R800 nu eine einzige Schwaztinte einsetzen, sind sie nicht ganz optimal fü Schwazweißducke, wenn man neutale, tonweteiche Ducke ezielen möchte. * Abb. -25: Epson Stylus Photo R1800 (Foto: Epson USA) Den technischen Steckbief zum R 800 und R1800 finden Sie auf Seite 185. * Eine bessee Wahl fü Schwazweißducke wäen de Epson R2400 ode de HP Beide poduzieen seh gute SW-Ducke. Empfehlungen zu den Einstellungen im Ducketeibe Wi wollen und können mit unseen Ausfühungen nicht das Duckehandbuch esetzen, sonden möchten unsee zuvo gemachten, meh allgemeinen Eläuteungen, hie duch detaillietee und auf den spezifischen Ducke abgestimmte Hinweise egänzen. Wi gehen in diesem Kapitel davon aus, dass Sie einen Fabduck estellen wollen und das Fabmanagement in Photoshop bzw. Ihe duckenden Anwendung abwickeln und dass die Anwendung Fabmanagement behescht. Wie Abbildung 5-2 ot makiet zeigt, muss dann im Ducketeibe das Fabmanagement deaktiviet sein. Um die in Abbildung 5-2 gezeigte Dastellung zu ehalten, muss man in de Dialogbox in ihe esten Fom unte Umständen auf Einstellungen (echts unten ) klicken (dot, wo sich in Abbildung 5-2 Einfach befindet). Abb. -26: Epson R1800-Hauptduckdialog hie Eweitet

22 168 De eigentliche Duck Papieeinzug Die meisten Anwende weden den Einzelblatteinzug (aus dem Einzugsschacht) fü Fine- At-Ducke wählen. Vewendet man Rollenpapie, so ist das hie einzustellen. Abb. -27: Unte Benutzedefiniet lässt sich ein eigenes Papiefomat definieen. Papieat Hie gilt es bei pson-papieen Epson-Papieen, genau das vewendete Papie einzustellen und bei andeen Fabikaten ein Epson-Papie zu wählen, das dem vewendeten Papie möglichst nahe kommt. Einige Femdanbiete machen hiezu auch Angaben zu ihen Papieen. Qualitätsoptionen Die hie angebotenen Duckqualitäten leiten sich vom eingestellten Papie ab. Die höchste Qualität Photo RPM poduziet zumeist zwa die beste Duckqualität, jedoch stak auf Kosten de Duckgeschwindigkeit und meh vebauchte Tinte. Oft eeicht man mit Optimales Foto fast gleich gute Egebnisse und kann schnelle und mit wenige Tinte ducken. Papiefomat In den meisten Fällen findet man in de Liste das vewendete Papiefomat. Zuweilen muss man sich abe ein eigenes Papiefomat definieen. Wählen Sie dazu Benutzedefiniet. Es escheint dann eine Dialogbox, in de Sie Ih eigenes Fomat festlegen und benennen können (Abb. 5-27). Das neu definiete Fomat escheint von nun an auch in de Liste de angebotenen Fomate. Seitenausichtung Hie stellen Sie ein, ob Ih Bild im Hoch- ode Quefomat geduckt wid. Duckoptionen Gloss Opt. Sollte nu aktiviet sein, wenn man den Gloss-Optimize wiklich baucht also nu bei Papieen vom Typ Glossy. Schnell Diese Option sollte man fü Fine- At-Ducke deaktivieen. Gaustufen Dies vewenden wi nu fü SW- Ducke, die hie abe nicht ideal sind, da de Ducke nu eine Schwaztine hat. Glatte Kante Sollte bei Fotos deaktiviet sein. Duckvoschau Haben wi zumeist ausgeschaltet. Sie sollten im Hintekopf behalten, dass die hie in de Voschau gezeigten Faben nicht stimmen müssen, da dabei kein Fabmanagement stattfindet. Man kann deshalb aus de Voschau kaum eine Aussage zu den Faben des geduckten Bilds ableiten!

23 .7 Ducken mit einigen Fine-At-Ducken 169 Einstellungen sichen Zumeist setzt man nu eine kleine Anzahl unteschiedliche Papiee und nu seh wenig unteschiedliche Duckeeinstellungen bei diesen Papieen ein. Hat man deshalb einmal die ichtige Einstellung zusammen, sollte man sie auch unte einem sinntächtigen, wiedeekennbaen Namen abspeichen, um sie beim nächsten Ducken mit dem gleichen Papie bequem im Pulldown-Menü unten (Abb. 5-2 ) abufen zu können. Das vemeidet manchen Flüchtigkeitsfehle, und Tinten sowie Papie sind nicht geade billig. Klicken Sie zum Abspeichen im Dialog von Abbildung 5-2 links unten auf Speichen. Es escheint dann de Dialog aus Abbildung Abb. -28: Dialog zum Sichen de Einstellungen Tintenstatusmonito Den Tintenstatusmonito finden Sie beim Epson-Teibe unte Windows im Hauptduckdialog unte dem Reite und dot unte dem - Icon. Hie können Sie auch übepüfen, ob die ichtige Schwaztinte eingesetzt ist. Bei Epson-Ducken ducken wi, bis wi eine Tintenwanung ehalten. Spätestens jetzt sollte man sich Esatztinte beschaffen. Wi ducken abe weite, bis de Ducke sich wiklich zu ducken weiget. Die Tintenwanung kommt nämlich echt füh. Wie Sie unte Mac OS X den Statusmonito aufufen, finden Sie auf Seite 1 0 beschieben. Watungs- Utility ( ) Wie die meisten Ducke hat auch de Epson R800 und R1800 ein kleines Dienstpogamm fü Watungsfunktionen. Wie zuvo beschieben, eeicht man dieses Pogamm aus dem Ducketeibe heaus unte dem - Reite. Wie Sie unte Mac OS X diese Funktion eeichen, finden Sie im Abschnitt 5.2 auf Seite 1 0. Das Pogamm bietet eine Reihe nützliche Funktionen (Abb. 5-30): Statusmonito E zeigt den Status des Duckes und insbesondee den Füllstand de veschiedenen Tinten an, wie in Abbildung 5-29 zu sehen. Automatische Düsentest und Duckkopfeinigung Aktivieen Sie diesen Test, wenn Sie den Ducke eine Weile nicht meh benutzt haben, wenn beim Ducken Steifen aufteten und wenn sich unewatet Fabveschiebungen zeigen. Diese Test kostet jedoch etwas Tinte. Düsentest Diesen benutzen wi nu bei gößeen Poblemen. Duckkopfeinigung Wi benutzen diese Funktion nu dann, wenn gößee Pobleme mit vestopften Düsen aufteten, da hiemit ziemlich viel Tinte vebaucht wid. Abb. -29: Wanung, dass eine Tinte (fast) lee ist Abb. -30: Diese Watungs-Utility lässt sich unte Windows aus dem Ducketeibe heaus aufufen.

24 170 De eigentliche Duck Duckkopf-Justage Hiemit wid de Duckkopf ausgeichtet. Dies kann notwendig weden, wenn de Duck Steifenbildung aufweist. Infomationen zu Ducke und Optionen Wi geifen selten auf diese Funktion zuück schließlich wissen wi, was installiet ist. Details dazu finden Sie in Ihem elektonischen Duckehandbuch. l Abb. -31: Infomationen zum Ducke Abb. -32: Von Epson mitgeliefete geneische Pofile fü den R800/R1800 Von Epson zu Vefügung gestellte R Pofile Pofile / Pofile R1800- Pofile Epson liefet zusammen mit den beiden Ducken echt gute, geneische Fabpofile abe, wie üblich, nu fü eigene Papiee. Auch hie lassen sich übe individuelle Pofile noch Vebesseungen ezielen. Die meisten de mitgeliefeten Pofile sind auf eine bestimmte Qualitätseinstellung abgestimmt, wie man an den Pofilnamen ekennen kann. Man sollte deshalb daauf achten, dass man auch die im Pofil angegebene Qualitätseinstellung (Foto, Optimales Foto, Photo RPM) im Ducketeibe wählt bzw. das zu Qualitätseinstellung passende Pofil in Photoshop ode eine andeen duckenden Anwendung. Hinweis: Bei unsee Abeit mit dem R800 fühten einige Pofile zu leichten Veschmieungen in Teilbeeichen des Ducks beim Ducken auf Glossy-Papie. Weitee Details dazu finden Sie im R800-Beicht auf Uwes Intenetseite unte [27]. Sie findet dot einige weitee nützliche Hinweise, zumal de in Fom eines Efahungstagebuchs geschiebene Beicht von Zeit zu Zeit egänzt wid.

Zahnarztangst? Wege zum entspannten Zahnarztbesuch. Mit einer von Marc A. Pletzer konzipierten und gesprochenen Trance. Bearbeitet von Lea Höfel

Zahnarztangst? Wege zum entspannten Zahnarztbesuch. Mit einer von Marc A. Pletzer konzipierten und gesprochenen Trance. Bearbeitet von Lea Höfel Zahnaztangst? Wege zum entspannten Zahnaztbesuch. Mit eine von Mac A. Pletze konzipieten und gespochenen Tance Beabeitet von Lea Höfel 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 136 S. Papeback ISBN 978 3 7945 2870

Mehr

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion Steeo-Rekonstuktion Geometie de Steeo-Rekonstuktion Steeo-Kalibieung Steeo-Rekonstuktion Steeo-Rekonstuktion Kameakalibieung kann dazu vewendet weden, um aus einem Bild Weltkoodinaten zu ekonstuieen, falls

Mehr

WEKA FACHMEDIEN GmbH. Technische Spezifikationen für die Anlieferung von Online-Werbemitteln

WEKA FACHMEDIEN GmbH. Technische Spezifikationen für die Anlieferung von Online-Werbemitteln WEKA FACHMEDIEN GmbH Technische Spezifikationen fü die Anliefeung von Online-Webemitteln Jonathan Deutekom, 01.07.2012 Webefomen Webefom Beite x Höhe Fullsize Banne 468 x 60 Leadeboad 728 x 90 Rectangle

Mehr

Auswahl der DAM-Software. Die DAM-Benutzeroberfläche. DAM-Software für weitere Aufgaben nutzen. Verwalten des Archivs. Weitere DAM-Funktionen

Auswahl der DAM-Software. Die DAM-Benutzeroberfläche. DAM-Software für weitere Aufgaben nutzen. Verwalten des Archivs. Weitere DAM-Funktionen Auswahl de DAM-Softwae Die DAM-Benutzeobefläche DAM-Softwae fü weitee Aufgaben nutzen Vewalten des Achivs Weitee DAM-Funktionen Fallstudien 201 Die Bildvewaltungssoftwae 7 Dieses Kapitel soll Ihnen eine

Mehr

Software Engineering Projekt

Software Engineering Projekt FHZ > FACHHOCHSCHULE ZENTRALSCHWEIZ HTA > HOCHSCHULE FÜR TECHNIK+ARCHITEKTUR LUZERN Softwae Engineeing Pojekt Softwae Requiements Specification SRS Vesion 1.0 Patick Bündle, Pascal Mengelt, Andy Wyss,

Mehr

Magische Zaubertränke

Magische Zaubertränke Magische Zaubetänke In diese Unteichtseinheit waten auf Ihe SchüleInnen magische Zaubetänke, die die Fabe wechseln. Begiffe wie Säue, Base, Indikato und Salz können nochmals thematisiet bzw. wiedeholt

Mehr

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche Fü den Endkunden: Podukt- und Peissuche Ducke Mit finde.ch bietet PoSelle AG eine eigene, umfassende Podukt- und Peissuchmaschine fü die Beeiche IT und Elektonik. Diese basiet auf de umfassenden Datenbank

Mehr

Mustertexte. Auftrag nach 11 BDSG. Gegenstand Auftrag nach 11 BDSG 2009

Mustertexte. Auftrag nach 11 BDSG. Gegenstand Auftrag nach 11 BDSG 2009 Mustetexte Auftag nach 11 BDSG Gegenstand Auftag nach 11 BDSG 2009 Soweit die DMC ode eine ihe Efüllungsgehilfen als Datenschutzbeauftagte i.s. des 4f Abs. 2 Satz 3 BDSG bestellt und tätig ist, beziehen

Mehr

Übung zur Einführung in die VWL / Makroökonomie. Teil 7: Das IS-LM-Modell

Übung zur Einführung in die VWL / Makroökonomie. Teil 7: Das IS-LM-Modell Begische Univesität Wuppetal FB B Schumpete School of Economics and Management Makoökonomische Theoie und Politik Übung zu Einfühung in die VWL / Makoökonomie Teil 7: Das IS-LM-Modell Thomas Domeatzki

Mehr

Lösungshinweise und Bewertungskriterien

Lösungshinweise und Bewertungskriterien 27. Bundeswettbeweb Infomatik, 1. Runde Lösungshinweise und Bewetungskiteien Allgemeines Zuest soll an diese Stelle gesagt sein, dass wi uns seh daübe gefeut haben, dass einmal meh so viele Leute sich

Mehr

34. Elektromagnetische Wellen

34. Elektromagnetische Wellen Elektizitätslehe Elektomagnetische Wellen 3. Elektomagnetische Wellen 3.. Die MXWELLschen Gleichungen Die MXWELLschen Gleichungen sind die Diffeentialgleichungen, die die gesamte Elektodynamik bestimmen.

Mehr

MZI-BDE. Betriebsdaten-Erfassung (BDE) für Handwerks-, Kleinbetriebe und Mittelstand. Erfassungsmodul: MZI-BDE

MZI-BDE. Betriebsdaten-Erfassung (BDE) für Handwerks-, Kleinbetriebe und Mittelstand. Erfassungsmodul: MZI-BDE ! " # $ % &! '( ) * ( +, -. ( +0/ 1 2 3 2 4%576 8 9 : ; < = 8 > : 8? @ A B C B DEC FC C%C G Efassungsmodul: Fei paametisiebae Obefläche. Einfach anzuwenden. Schnell einsatzbeeit. Auch fü Femdspachen geeignet.

Mehr

Einführung in die Finanzmathematik - Grundlagen der Zins- und Rentenrechnung -

Einführung in die Finanzmathematik - Grundlagen der Zins- und Rentenrechnung - Einfühung in die Finanzmathematik - Gundlagen de ins- und Rentenechnung - Gliedeung eil I: insechnung - Ökonomische Gundlagen Einfache Vezinsung - Jähliche, einfache Vezinsung - Untejähliche, einfache

Mehr

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck Pof. D.-Ing. Victo Gheoghiu Kolbenmaschinen 88 5. Massenausgleich 5. Käfte und Momente eines Einzylindemotos 5.. Käfte und Momente duch den Gasduck S N De Gasduck beitet sich in alle Richtungen aus und

Mehr

Verschaffe dir den Durchblick!

Verschaffe dir den Durchblick! Veschaffe di den Duchblick! Kennst du schon das geheimnisvolle Vitamin A? Mit folgenden «Duchblicken» tauchst du tiefe in die vebogene Welt de Vitamine und besondes des Vitamins A. Du kannst sowohl alle

Mehr

Testnormal. Mikroprozessorgesteuerter Universal-Simulator für fast alle gängigen Prozessgrössen im Auto- Mobilbereich und Maschinenbau

Testnormal. Mikroprozessorgesteuerter Universal-Simulator für fast alle gängigen Prozessgrössen im Auto- Mobilbereich und Maschinenbau Testnomal Mikopozessogesteuete Univesal-Simulato fü fast alle gängigen Pozessgössen im Auto- Mobilbeeich und Maschinenbau Inhalt 1. Einsatzmöglichkeiten 2. Allgemeines 2.1. Einstellbae Sensoaten 2.2. Tastatu

Mehr

Die Hohman-Transferbahn

Die Hohman-Transferbahn Die Hohman-Tansfebahn Wie bingt man einen Satelliten von eine ednahen auf die geostationäe Umlaufbahn? Die Idee: De geingste Enegieaufwand egibt sich, wenn de Satellit den Wechsel de Umlaufbahnen auf eine

Mehr

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt teueungskonzept zu Vemeidung des chattenwufs eine Windkaftanlage auf ein Objekt Auto: K. Binkmann Lehgebiet Elektische Enegietechnik Feithstaße 140, Philipp-Reis-Gebäude, D-58084 Hagen, fa: +49/331/987

Mehr

Berechnung der vorhandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zur Prüfung der Anwendung der StörfallV

Berechnung der vorhandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zur Prüfung der Anwendung der StörfallV Beechnung de vohandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zu Püfung de Anwendung de StöfallV 1. Gundlagen Zu Püfung de Anwendbakeit de StöfallV auf Betiebsbeeiche, die Biogasanlagen enthalten, muss das

Mehr

Inhalt der Vorlesung A1

Inhalt der Vorlesung A1 PHYSIK A S 03/4 Inhalt de Volesung A. Einfühung Methode de Physik Physikalische Gößen Übesicht übe die vogesehenen Theenbeeiche. Teilchen A. Einzelne Teilchen Bescheibung von Teilchenbewegung Kineatik:

Mehr

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro 01-U4-JB-2009-Umschlag-Y:01-U4-JB-2008-Umschlag-A 11.03.2010 9:51 Uh Seite 1 JAHRBUCH 2010 29. Euo s unte o f n I Meh sikoi e i d www..de e manag Union Investment Wi optimieen Risikobudgets Union Investment

Mehr

Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege

Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege Unfallvesicheungsschutz fü Kinde in Tagespflege Infomationen fü Tagesmütte und -väte Unfallvesicheungsschutz fü Kinde in Tagespflege Inhalt Einleitung 3 Was ist die gesetzliche Unfallvesicheung? 4 Gesetzliche

Mehr

4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look

4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look Inteview mit Pof. Magit Kennedy: Komplementäwähungen im Aufwind 12 Halbjahesbeicht: Bilanzsumme wächst weite Hauptsitz im neuen Look 4 8 www.wibank.ch INHALT Ein neues Kleid fü die WIR Bank in Basel. 8

Mehr

PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK

PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK SPEICHERKARTEN UND MICRO FRÜHJAHR 2015 02 03 Leistung Standad Po Das solide Standad Modell eleichtet alltägliche Datensicheung und den Umgang mit Inhalten bei gelegentliche

Mehr

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von Unvebindliche Mustebeechnung fü den Wealthmaste Classic Plan von Die anteilsgebundene Lebensvesicheung mit egelmäßige Beitagszahlung bietet Ihnen die pefekte Kombination aus de Sicheheit eine Kapitallebensvesicheung

Mehr

KOMPONENTENTAUSCH. Elmar Zeller Dipl. Ing (FH), MBA Quality-Engineering

KOMPONENTENTAUSCH. Elmar Zeller Dipl. Ing (FH), MBA Quality-Engineering KOMPONENTENTAUSCH Komponententausch Beim Komponententausch weden nacheinande einzelne Komponenten zweie Einheiten vetauscht und ih Einfluss auf das Qualitätsmekmal untesucht. Ziele und Anwendungsbeeiche:

Mehr

Abiturprüfung 2015 Grundkurs Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie

Abiturprüfung 2015 Grundkurs Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie Abitupüfung 2015 Gundkus Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie Veteidigungsstategien von Pflanzen BE 1 Benennen Sie die esten dei Tophieebenen innehalb eines Ökosystems und bescheiben

Mehr

Perfekte Speicherkarten für jeden Zweck

Perfekte Speicherkarten für jeden Zweck Pefekte Speichekaten fü jeden Zweck Speichekaten micosd und SDCads 02 03 Standad Evo Po Leistung Das solide Standad Modell eleichtet alltägliche Datensicheung und den Umgang mit Inhalten. Diese Katen sind

Mehr

3.1 Elektrostatische Felder symmetrischer Ladungsverteilungen

3.1 Elektrostatische Felder symmetrischer Ladungsverteilungen 3 Elektostatik Das in de letzten Volesung vogestellte Helmholtz-Theoem stellt eine fomale Lösung de Maxwell- Gleichungen da. Im Folgenden weden wi altenative Methoden kennenlenen (bzw. wiedeholen), die

Mehr

Versuch M04 - Auswuchten rotierender Wellen

Versuch M04 - Auswuchten rotierender Wellen FACHHOCHSCHULE OSNABRÜCK Messtechnik Paktikum Vesuch M 04 Fakultät I&I Pof. D. R. Schmidt Labo fü Mechanik und Messtechnik 13.09.2006 Vesuch M04 - Auswuchten otieende Wellen 1 Zusammenfassung 2 1.1 Lenziele

Mehr

F63 Gitterenergie von festem Argon

F63 Gitterenergie von festem Argon 1 F63 Gitteenegie von festem Agon 1. Einleitung Die Sublimationsenthalpie von festem Agon kann aus de Dampfduckkuve bestimmt weden. Dazu vewendet man die Clausius-Clapeyon-Gleichung. Wenn außedem noch

Mehr

VR-FinalSparen. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. h n. im 4

VR-FinalSparen. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. h n. im 4 Mai 2010 - An alle Haushalte oe, T h Me sen: n i Z meh % 5 2, 3. Jah im 4 VR-FinalSpaen Unse Anlagepodukt spielt Ihnen beeits vo dem esten Anstoß de Fußball-Weltmeisteschaft 2010 in Südafika einen exklusiven

Mehr

2 Prinzip der Faser-Chip-Kopplung

2 Prinzip der Faser-Chip-Kopplung Pinzip de Fase-Chip-Kopplung 7 Pinzip de Fase-Chip-Kopplung Dieses Kapitel behandelt den theoetischen Hintegund, de fü das Veständnis de im Rahmen diese Abeit duchgefühten Untesuchungen de Fase-Chip- Kopplung

Mehr

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit 4 Stak-Effekt Als Anwendung de Stöungstheoie behandeln wi ein Wassestoffatom in einem elektischen Feld. Fü den nichtentateten Gundzustand des Atoms füht dies zum quadatischen Stak-Effekt, fü die entateten

Mehr

Fußball. Ernst-Ludwig von Thadden. 1. Arbeitsmarktökonomik: Ringvorlesung Universität Mannheim, 21. März 2007

Fußball. Ernst-Ludwig von Thadden. 1. Arbeitsmarktökonomik: Ringvorlesung Universität Mannheim, 21. März 2007 Fußball Enst-Ludwig von Thadden Ringvolesung Univesität Mannheim, 21. Mäz 2007 1. Abeitsmaktökonomik: 1 Ausgangsbeobachtung: Fußballspiele sind Angestellte wie andee Leute auch. Deshalb sollte de Makt

Mehr

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde,

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde, dessaue st. 5 I 06862 dessau-oßlau email info@pobaufi.de I www.pobaufi.de Kundenanschift Ih Anspechpatne Vovetagliche Eläuteungen zum Dalehensantag Name alle Dalehensnehne übe insgesamt Dalehensbetag Seh

Mehr

ASTROLOGICUM Dipl. Astro-Coach Karin Staffa / Karmische Analyse

ASTROLOGICUM Dipl. Astro-Coach Karin Staffa / Karmische Analyse ASTROLOGICUM Dipl. Asto-Coach Kain Staffa www.astologicum.at 0650 / 315 83 55 office@astologicum.at Kamische Analyse ES WAR EINMAL Eine Reise in die Vegangenheit fü Chales und Anne Lindbegh ASTROLOGICUM

Mehr

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann Gundbildung Nachholbildung Kauffau/Kaufmann mit eidg. Fähigkeitszeugnis Inhaltsvezeichnis Ih Kusstat ist zu 100 % gaantiet. 1. Nachholbildung fü Ewachsene 4 2. Zulassungsbedingungen und Voaussetzungen

Mehr

PKV-Beitragsoptimierer-Auftragserteilung

PKV-Beitragsoptimierer-Auftragserteilung PKV-Beitagsoptimiee-Auftagseteilung zu einmaligen Beatung Bei dem Vesichee : mit de Vetagsnumme : fü folgende Pesonen : Auftaggebe Name : Geb.-Dat. : Staße : PLZ und Ot : Telefon : Mobil : E-Mail : Beuf

Mehr

Zur Gleichgewichtsproblematik beim Fahrradfahren

Zur Gleichgewichtsproblematik beim Fahrradfahren technic-didact 9/4, 57 (984). u Gleichgewichtspoblematik beim Fahadfahen Hans Joachim Schlichting Gleichgewicht halten ist die efolgeichste Bewegung des Lebens. Beutelock. Einleitung Die physikalische

Mehr

Rollenrichtprozess und Peripherie

Rollenrichtprozess und Peripherie Rollenichtpozess und Peipheie Macus Paech Die Hestellung von qualitativ hochwetigen Dahtpodukten efodet definiete Eigenschaften des Dahtes, die duch einen Richtvogang eingestellt weden können. Um den Richtpozess

Mehr

Statische Magnetfelder

Statische Magnetfelder Statische Magnetfelde Bewegte Ladungen ezeugen Magnetfelde. Im Magnetfeld efäht eine bewegte Ladung eine Kaft. Elektische Felde weden von uhenden und bewegten Ladungen gleichemaßen ezeugt. Die Kaft duch

Mehr

Über eine ziemlich allgemeine Zahlenfolge und eine ziemlich allgemeine Funktion

Über eine ziemlich allgemeine Zahlenfolge und eine ziemlich allgemeine Funktion Übe eine ziemlich allgemeine Zahlenfolge und eine ziemlich allgemeine Funktion Beat Jaggi, beat.jaggi@phben.ch Abstact Ausgehend von einem veallgemeineten Mittelwet wid eine Zahlenfolge definiet, die eine

Mehr

Stochastik: Nutzung sozialer Netzwerke

Stochastik: Nutzung sozialer Netzwerke Stochastik: Nutzung soziale Netzweke Die Nutzung von sozialen Netzweken wid imme beliebte. Dabei nutzen imme meh Jugendliche veschiedene soziale Netzweke. Es wid davon ausgegangen, dass 30 % alle Jugendlichen

Mehr

Deutsch und Kommunikation für Handel und Gewerbe. VERLAG schulbuch. MUSTER NEU für Berufsschule. im Schuljahr 2008/09

Deutsch und Kommunikation für Handel und Gewerbe. VERLAG schulbuch. MUSTER NEU für Berufsschule. im Schuljahr 2008/09 VERLAG schulbuch Deutsch und Kommunikation fü Handel und Gewebe MUSTER NEU fü Beufsschule im Schuljah 2008/09 haas glatz neuböck stanek fühlinge glase BS Wi weisen daauf hin, dass das Kopieen zum Schulgebauch

Mehr

1 Ergänzungen zum Themenfeld Vollständige Induktion

1 Ergänzungen zum Themenfeld Vollständige Induktion KARLSRUHER INSTITUT FÜR TECHNOLOGIE INSTITUT FÜR ANALYSIS D. Chistoph Schmoege Heiko Hoffmann WS 013/14 5.10.013 Höhee Mathematik I fü die Fachichtung Infomatik 1. Saalübung (5.10.013) 1 Egänzungen zum

Mehr

Einführung in die Theoretische Physik

Einführung in die Theoretische Physik Einfühung in die Theoetische Physik De elektische Stom Wesen und Wikungen Teil : Gundlagen Siegfied Pety Fassung vom 19. Janua 013 n h a l t : 1 Einleitung Stomstäke und Stomdichte 3 3 Das Ohmsche Gesetz

Mehr

Komplexe Widerstände

Komplexe Widerstände Paktikum Gundlagen de Elektotechnik Vesuch: Komplexe Widestände Vesuchsanleitung 0. Allgemeines Eine sinnvolle Teilnahme am Paktikum ist nu duch eine gute Vobeeitung auf dem jeweiligen Stoffgebiet möglich.

Mehr

Clojure. magazin. Java Mag. Quo vadis Clojure 1.6. Zugriff auf relationale Datenbanken. Polyglotte Entwicklung mit Clojure und Java

Clojure. magazin. Java Mag. Quo vadis Clojure 1.6. Zugriff auf relationale Datenbanken. Polyglotte Entwicklung mit Clojure und Java De Tod de Java Application Seve: Sind sie noch zeitgemäß? 55 Java Mag Deutschland 9,80 Östeeich 10,80 Schweiz sf 19,50 Luxembug 11,15 7.2014 magazin Java Achitektuen Web Agile RoboVM SeviceMix ios-apps

Mehr

Laborpraktikum Sensorik. Versuch. Füllstandssensoren PM 1

Laborpraktikum Sensorik. Versuch. Füllstandssensoren PM 1 Otto-von-Gueicke-Univesität Magdebug Fakultät fü Elektotechnik und Infomationstechnik Institut fü Miko- und Sensosysteme (IMOS) Labopaktikum Sensoik Vesuch Füllstandssensoen PM 1 Institut fü Miko- und

Mehr

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre:

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre: z Pof. D. Johann Gaf Lambsdoff Univesität Passau WS 2007/08 Pflichtlektüe: Engelen, C. und J. Gaf Lambsdoff (2006), Das Keynesianische Konsensmodell, Passaue Diskussionspapiee N. V-47-06, S. 1-7. 8. Tansmissionsmechanismen:

Mehr

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald / Institut für Physik Physikalisches Grundpraktikum

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald / Institut für Physik Physikalisches Grundpraktikum Enst-Moitz-Andt-Univesität Geifswald / Institut fü Physik Physikalisches Gundpaktikum Paktikum fü Physike Vesuch E7: Magnetische Hysteese Name: Vesuchsguppe: Datum: Mitabeite de Vesuchsguppe: lfd. Vesuchs-N:

Mehr

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1 Mustelösung Klausu Mathematik Wintesemeste / Aufgabe : 8 Punkte Fü die Nahfage Dp nah einem Podukt als Funktion seines Peises p sollen folgende Szenaien modelliet weden:. Wenn de Peis um einen Euo steigt,

Mehr

[,,_1 ~ \ ' , [ , I [ [ GIGAMEM. ! Anleitung zur Software. II bsc biiroautomation AG

[,,_1 ~ \ ' , [ , I [ [ GIGAMEM. ! Anleitung zur Software. II bsc biiroautomation AG 10000760 ,,_1 :, ~ \ ', I, I '. GIGAMEM! Anleitung zu Softwae II bsc biioautomation AG Lizenzbedingungen Das Podukt ist uhebeechtlich geschiitzt. Kein Teil des Podukts ode des Handbuchs dad ohne schiftliche

Mehr

«Samariter im Netz» Praxisleitfaden zur Nutzung der neuen Medien

«Samariter im Netz» Praxisleitfaden zur Nutzung der neuen Medien «Samaite im Netz» Paxisleitfaden zu Nutzung de neuen Medien Leitfaden_RZ_2010_03_26.indd 1 26.03.2010 15:01:25 2 Inhaltsvezeichnis 1 2 Einleitung 4 1.1 Intenet: Ein Ekläungsvesuch 4 1.2 Web 2.0 Plattfomen

Mehr

Kapitel 13. Das Wasserstoff-Atom Energiewerte des Wasserstoff-Atoms durch Kastenpotential-Näherung

Kapitel 13. Das Wasserstoff-Atom Energiewerte des Wasserstoff-Atoms durch Kastenpotential-Näherung Kapitel 13 Das Wassestoff-Atom 13.1 negiewete des Wassestoff-Atoms duch Kastenpotential-Näheung Das gobe Atommodell des im Potentialtopf eingespeten Atoms vemag in qualitative Weise das Aufteten von Linienspekten

Mehr

Programm für alle Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Programm für alle Öffentlich-rechtlicher Rundfunk Wie untescheiden sich öffentlich-echtliche und pivate Sende in Pogamm und Finanzieung? Die Tabellen stellen einige Unteschiede da. Macht aus den Zahlen aussagekäftige Gafiken. Anteile de Sendungen veschiedene

Mehr

Optimierung der Lagerhaltung im. bearbeitet von. betreut von. Prof. Dr. Oliver Vornberger. Am Grewenkamp 19

Optimierung der Lagerhaltung im. bearbeitet von. betreut von. Prof. Dr. Oliver Vornberger. Am Grewenkamp 19 Fachbeeich Mathematik/Infomatik Optimieung de Lagehaltung im Kaftfahzeugteile-Gohandel Diplomabeit beabeitet von Diete Stumpe beteut von Pof. D. Olive Vonbege 2. Apil 1996 Diete Stumpe Am Gewenkamp 19

Mehr

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage 8.2 Nominale Zinssatz und die Geldnachfage Die Geldnachfage ist die Menge an monetäen Vemögensweten welche die Leute in ihen Potfolios halten wollen Die Geldnachfage hängt vom ewateten Etag, Risiko und

Mehr

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung Makoökonomie 1 Pof. Volke Wieland Pofessu fü Geldtheoie und -politik J.W. Goethe-Univesität Fankfut Pof.Volke Wieland - Makoökonomie 1 Mundell-Fleming / 1 Gliedeung 1. Einfühung 2. Makoökonomische Analyse

Mehr

KUNDENMASSBLATT. Vermesser: Datum: Bootstyp: Segelnummer: Revier: Kundenadresse. Name: Straße: PLZ/Ort: Tel. (priv.): Tel. (gesch.): Mobilnummer: Fax:

KUNDENMASSBLATT. Vermesser: Datum: Bootstyp: Segelnummer: Revier: Kundenadresse. Name: Straße: PLZ/Ort: Tel. (priv.): Tel. (gesch.): Mobilnummer: Fax: KUNDENASSBLATT Vemesse: Datum: Bootstyp: Segelnumme: Revie: Kundenadesse Name: Staße: PLZ/Ot: Tel. (piv.): Tel. (gesch.): obilnumme: Fax: E-ail: WICHTIG Bitte beachten! Seh geehte Kunde, bitte eschecken

Mehr

Herrn N. SALIE danke ich für interessante Diskussionen.

Herrn N. SALIE danke ich für interessante Diskussionen. nen wi, daß das metische Feld im allgemeinen nicht konsevativ ist. Lediglich in dem Fall eines statischen metischen Feldes ( «.,4 = 0) existiet Enegieehaltung: Die bisheigen enegetischen Betachtungen basieen

Mehr

Aufgabenerstellung und Bewertung von Klausuren und Prüfungen für den Erwerb der. Fachhochschulreife

Aufgabenerstellung und Bewertung von Klausuren und Prüfungen für den Erwerb der. Fachhochschulreife MATHEMATIK Aufgabenestellung und Bewetung von Klausuen und Püfungen fü den Eweb de Fachhochschuleife in beuflichen Bildungsgängen im Rahmen duale ode vollqualifizieende Bildungsgänge, in de Beufsobeschule

Mehr

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44 Bibliogafische Infomation de Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek vezeichnet diese Publikation in de Deutschen Nationalbibliogafie; detailliete bibliogafische Daten sind im Intenet unte t http://dnb.d-nb.de

Mehr

Handbuch zur Altlastenbehandlung Teil 8

Handbuch zur Altlastenbehandlung Teil 8 Handbuch zu Altlastenbehandlung Teil 8 Sanieungsuntesuchung Sächsisches Landesamt fü Umwelt und Geologie Anlagenvezeichnis Anlage 1: Anlage 2: Anlage 3: Anlage 4: Anlage 5: Anlage 6: Anlage 7a: Anlage

Mehr

Der Qualitätsmanagementbeauftragte Produktion

Der Qualitätsmanagementbeauftragte Produktion Themenspezial De Qualitätsmanagementbeauftagte Poduktion Themenspezial: Kundenzufiedenheit nach ISO 10001 und 10002 Kundenzufiedenheit: Was die Kunden wiklich denken und wie Sie es heausfinden De Pozentsatz

Mehr

Abschlussprüfungsaufgaben Deutsch für Realschulen in Baden-Württemberg 2015 Haupttermin

Abschlussprüfungsaufgaben Deutsch für Realschulen in Baden-Württemberg 2015 Haupttermin Abschlusspüfungsaufgaben Deutsch fü Realschulen in Baden-Wüttembeg 2015 Haupttemin Aufgabe 1: Texte bescheiben 5 10 15 Schule Die Schule ist, das weiß man ja, in este Linie dazu da, den Guten wie den Bösewichten

Mehr

Online zum Kita-Platz. Das Vormerksystem für Eltern im Internet

Online zum Kita-Platz. Das Vormerksystem für Eltern im Internet Online zum Kita-Platz Das Vomeksystem fü Elten im Intenet Düsseldofe Kita-Navigat Obebügemeiste Thomas Geisel Liebe Elten, wi feuen uns daübe, dass Düsseldof bei Familien so beliebt ist. Düsseldof ist

Mehr

3. SDS-Jahreskongress. 9. /10. Mai 2014. Konstanz am Bodensee, Hotel Riva

3. SDS-Jahreskongress. 9. /10. Mai 2014. Konstanz am Bodensee, Hotel Riva 3. SDS-Jaheskongess 9. /10. Mai 2014 Konstanz am Bodensee, Hotel Riva 3 8 SDS 2.0 Keine Patienten velieen Weiß implantieen! 4 5 Editoial D. Ulich Volz 1. Konstanze Konzil Seh geehte, liebe Kolleginnen

Mehr

Integration von Ortsgrößen zu Bereichsgrößen

Integration von Ortsgrößen zu Bereichsgrößen Integation von Otsgößen zu Beeichsgößen 1 Integation von Otsgößen zu Beeichsgößen Stömungen sind Bewegungen von Teilchen innehalb von Stoffen. Ihe wesentlichen Gesetzmäßigkeiten gehen aus Zusammenhängen

Mehr

Anhang V zur Vorlesung Kryptologie: Hashfunktionen

Anhang V zur Vorlesung Kryptologie: Hashfunktionen Anhang V zu Volesung Kyptologie: Hashfunktionen von Pete Hellekalek Fakultät fü Mathematik, Univesität Wien, und Fachbeeich Mathematik, Univesität Salzbug Tel: +43-0)662-8044-5310 Fax: +43-0)662-8044-137

Mehr

Versuch M21 - Oberflächenspannung

Versuch M21 - Oberflächenspannung Enst-Moitz-Andt Univesität Geifswald Institut fü Physik Vesuch M1 - Obeflächensannung Name: Mitabeite: Guennumme: lfd. Numme: Datum: 1. Aufgabenstellung 1.1. Vesuchsziel Bestimmen Sie die Obeflächensannung

Mehr

Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinderund Jugendhilfe

Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinderund Jugendhilfe BUNDESMINISTERIUM fü Familie, Senioen, Fauen und Jugend 18 Qualitätsmanagement in de Caitas-Jugendhilfe GmbH Köln QS ISSN 1430-8371 Mateialien zu Qualitätssicheung in de Kindeund Jugendhilfe Impessum Mit

Mehr

ABSGHIEDVOM GIESSKANNENPRINZIP I I I I I I I. I I I t I I I I. Durch Massenmarketing werden zwar viele Personen gleichzeitig

ABSGHIEDVOM GIESSKANNENPRINZIP I I I I I I I. I I I t I I I I. Durch Massenmarketing werden zwar viele Personen gleichzeitig t DREKTMARKETNG: GEZELTE KUNDENANSPRACHE ABSGHEDVOM GESSKANNENPRNZP Duch Massenmaketing weden zwa viele Pesonen gleichzeitig effeicht, doch meist nicht die ichtigen. Was hat etwa ein Hochhausbewohne von

Mehr

Schaltwerke. e = 0 z. e = 0 1 z. z neu. z = z = z???? z(t + ) = z neu = z(t) Schaltnetze und Schaltwerke

Schaltwerke. e = 0 z. e = 0 1 z. z neu. z = z = z???? z(t + ) = z neu = z(t) Schaltnetze und Schaltwerke Schaltweke Schaltnete und Schaltweke Schaltnete dienen u Becheibung deen, wa innehalb eine Poeotakt abläuft. Die akteit de Poeo mu imme etwa göße ein al die Signallaufeit de Schaltnete. Damit wid ichegetellt,

Mehr

Dynamik. Einführung. Größen und ihre Einheiten. Kraft. www.schullv.de. Basiswissen > Grundlagen > Dynamik [N] 1 N = 1 kg m.

Dynamik. Einführung. Größen und ihre Einheiten. Kraft. www.schullv.de. Basiswissen > Grundlagen > Dynamik [N] 1 N = 1 kg m. www.schullv.de Basiswissen > Gundlagen > Dynamik Dynamik Skipt PLUS Einfühung Die Dynamik bescheibt die Bewegung von Köpen unte dem Einfluss von Käften. De Begiff stammt von dem giechischen Wot dynamis

Mehr

Grundlagen der Berichterstattung:

Grundlagen der Berichterstattung: Gundlagen de Beichtestattung: Fima: F. Hoffmann-La Roche AG o Inklusive TAVERO AG (100 % Roche Tochte: Tagesvepflegung und weitee Sevices) Aeal: Roche-Aeal in Basel (Genzachestasse) o Fü einige de Daten

Mehr

Schwingungsisolierung. Hilfen zur Auslegung. und Körperschalldämmung. von elastischen Lagerungen

Schwingungsisolierung. Hilfen zur Auslegung. und Körperschalldämmung. von elastischen Lagerungen Schwingungsisolieung und Köpeschalldäung Hilfen zu Auslegung von elastischen Lageungen Schwingungsisolieung und Köpeschalldäung Hilfen zu Auslegung von elastischen Lageungen 2 Vowot 4 1. Einfühung 4 2.

Mehr

12. Berechnung reeller Integrale mit dem Residuensatz

12. Berechnung reeller Integrale mit dem Residuensatz 72 Andeas Gathmann 2. Beechnung eelle Integale mit dem esiduensatz Wi haben geade gesehen, dass man mit Hilfe des esiduensatzes nahezu beliebige geschlossene komplexe Kuvenintegale beechnen kann. In diesem

Mehr

Symposium EME 2005. 5. - 7. September 2005 d. Numerische Feldberechnung im VCC EME - aktueller Sachstand und zukünftige Entwicklungen

Symposium EME 2005. 5. - 7. September 2005 d. Numerische Feldberechnung im VCC EME - aktueller Sachstand und zukünftige Entwicklungen Sympoium EME 2005 5. - 7. Septembe 2005 d Titel de Beitage: Namen de Autoen: Name de Votagenden Fima, Dienttelle: Anchift: Emailadee: Numeiche Feldbeechnung im VCC EME - aktuelle Sachtand und zukünftige

Mehr

PASSAUER DISKUSSIONSPAPIERE

PASSAUER DISKUSSIONSPAPIERE Das Keynesianische Konsensmodell eine offenen Volkswitschaft Chistian Engelen Johann Gaf Lambsdoff Diskussionsbeitag N. V-49-07 Volkswitschaftliche Reihe ISSN 1435-3520 PSSUER DISKUSSIONSPPIERE Heausgebe:

Mehr

VERZIERUNGEN. Anmerkungen zu Ornamenten in der Klaviermusik. Edition Pian e forte. www.pian-e-forte.de Fachwissen

VERZIERUNGEN. Anmerkungen zu Ornamenten in der Klaviermusik. Edition Pian e forte. www.pian-e-forte.de Fachwissen VERZIERUNGEN Anmekungen zu Onamenten in de Klaviemusik Edition Pian e fote Fachwissen Vobemekung Dies ist keine Lehe de Onamentik de Alten Musik, die viele Sondefagen in Bezug auf Regional- und Pesonalstil

Mehr

Hardware und Software für PC und Peripherie

Hardware und Software für PC und Peripherie Expeimentsteueung Hadwae und Softwae fü PC und Peipheie Klaus Betzle Univesität Osnabück Sommesemeste 1990 Inhaltsvezeichnis 1 PCHadwae 1 1.1 Die CPU Intel 8086... 1 1.1.1 Die Registe des 8086... 1 1.1.2

Mehr

Modellbasen für virtuelle Behaglichkeitssensoren

Modellbasen für virtuelle Behaglichkeitssensoren Modellbasen fü vituelle Behaglichkeitssensoen Felix Felgne, Lotha Litz felgne@eit.uni-kl.de Technische Univesität Kaiseslauten / Lehstuhl fü Autoatisieungstechnik Ewin-Schödinge-Staße 12, D-67663 Kaiseslauten

Mehr

Kapitel 3: Sequentielle Spiele

Kapitel 3: Sequentielle Spiele Übesicht Tei Tei : onzepte und Techniken apite 3 apite 3 Übesicht Tei Übesicht apite 3: Sequentiee Spiee Eineitung Spiebäume ückwätsinduktion Auswikung de eihenfoge Pobeme de ückwätsinduktion apite 3 3

Mehr

http://www.e-periodica.ch

http://www.e-periodica.ch Objekttyp: Advetising Zeitschift: Schweize Ingenieu und Achitekt Band (Jah): 6 (998) Heft 30/3 PDF estellt am: 06.07.206 Nutzungsbedingungen Die ETH-Bibliothek ist Anbietein de digitalisieten Zeitschiften.

Mehr

Vergleich von stochastischen Optimierungsstrategien mit Hilfe der Monte-Carlo-Simulation

Vergleich von stochastischen Optimierungsstrategien mit Hilfe der Monte-Carlo-Simulation UNIVERSITÄT SIEGEN FACHBEREICH - MASCHINENTECHNIK INSTITUT FÜR SYSTEMTECHNIK Lehstuhl fü Simulationstechnik und Infomatik im Maschinenbau Pof. D. Wolfgang Wiechet STUDIENARBEIT ST Vegleich von stochastischen

Mehr

Konzeptionierung eines Feldsondenmeßplatzes zum EMV-gerechten Design von Chip/Multichipmodulen 1

Konzeptionierung eines Feldsondenmeßplatzes zum EMV-gerechten Design von Chip/Multichipmodulen 1 Konzeptionieung eines Feldsondenmeßplatzes zum EMV-geechten Design von Chip/Multichipmodulen 1 D. Manteuffel, Y. Gao, F. Gustau und I. Wolff Institut fü Mobil- und Satellitenfunktechnik, Cal-Fiedich-Gauß-St.

Mehr

Bogenweichen. Entstehung von Außen- und Innenbogenweichen aus einer einfachen Weiche

Bogenweichen. Entstehung von Außen- und Innenbogenweichen aus einer einfachen Weiche Technische Univesität Desden Faultät Veehswissenschaften "Fiedich List" Pof. f. Gestaltung v. Bahnanlagen Bogenweichen Pof. Fengle A 9 Vesion 1-1 Gundlagen Die feizügige Anodnung von Weichen in einem Gleisplan

Mehr

Radioaktivität zum Anfassen - Das Philion-Experimentier-set

Radioaktivität zum Anfassen - Das Philion-Experimentier-set 100. MNU Kongess Regensbug 2009 Radioaktivität zum Anfassen - Das Philion-Expeimentie-set Rudolf GeiPel' Ilenning von PhiliPsbon" I Pivate Realschule Pindl Albecht-Düe-St. I l, 93 I 28 Regenstauf geipel@t-online.de

Mehr

Testen von Hypothesen eine Anwendung der Binomialverteilung

Testen von Hypothesen eine Anwendung der Binomialverteilung Hebet Saube - Hebet.Saube@t-online.de.5.998 Testen von Hypothesen eine Anwendung de Binomialveteilung I. Einseitige Test eine Hypothese Von einem Wüfel wid vemutet, daß e öftes die Sechs liefet, als es

Mehr

9.2. Bereichsintegrale und Volumina

9.2. Bereichsintegrale und Volumina 9.. Beeichsintegale und Volumina Beeichsintegale Rein fomal kann man Integale übe einem (meßbaen) Beeich B bilden, indem man eine möglicheweise auf einem gößeen Beeich definiete Funktion f mit de chaakteistischen

Mehr

Deutsch Bayern Abiturprüfung 2014: Aufgabe 1: Erschließen eines literarischen Textes

Deutsch Bayern Abiturprüfung 2014: Aufgabe 1: Erschließen eines literarischen Textes Deutsch Bayen Abitupüfung 2014: Aufgabe 1: Eschließen eines liteaischen Textes a) Eschließen und intepetieen Sie das Gedicht Tanspaenz in Blau (Text A) von Dus Günbein. Nutzen Sie dazu auch Text B! b)

Mehr

(z. B.: 1 Baud = 1 bit/s, wenn je Schritt ein Bit übertragen wird.)

(z. B.: 1 Baud = 1 bit/s, wenn je Schritt ein Bit übertragen wird.) 1.1.1. Übungen zu asynchonen, seiellen Schnittstelle 1) Was vesteht man unte dem Begiff Baudate und wie ist e definiet? Altenativ zu Übetagungsate kann die Übetagungsgeschwindigkeit duch die Schittgeschwindigkeit

Mehr

Seminarvortrag Differentialgeometrie: Rotationsflächen konstanter Gaußscher

Seminarvortrag Differentialgeometrie: Rotationsflächen konstanter Gaußscher Seminavotag Diffeentialgeometie: Rotationsflächen konstante Gaußsche Kümmung Paul Ebeman, Jens Köne, Mata Vitalis 1. Juni 22 Inhaltsvezeichnis Vobemekung 2 1 Einfühung 2 2 Este Fundamentalfom 2 3 Vetägliche

Mehr

Beispielsammlung. PS Statistik 1. Abteilungen Hackl und Ledolter

Beispielsammlung. PS Statistik 1. Abteilungen Hackl und Ledolter Beispielsammlung zum PS Statistik 1 Abteilungen Hackl und Ledolte 2 Übungsbeispiele PS Statistik 1 Skiptum zu diese Übungssammlung: Reinhold Hatzinge: Statistik fü Sozial und Witschaftswissenschaften,

Mehr

Das Partnerprogramm für Vereine stellt sich vor.

Das Partnerprogramm für Vereine stellt sich vor. 2 1 1 Das Patnepgamm fü Veeine stellt sich v. Gezielt. Spüba. Gt. Obehessische Veeinsabeit hat einen hhen Stellenwet fü jedes einzelne Mitglied, nsee Gesellschaft nd ns, die Spakasse Obehessen. Seit Jahen

Mehr

Consulting & Private Equity eine strategische Symbiose?

Consulting & Private Equity eine strategische Symbiose? Matin Fanssen Inteim Management Consulting & Pivate Equity eine stategische Symbiose? Untenehmen: Ot: Name: Funktion: Telefon: Bitte schicken Sie uns den ausgefüllten Fagebogen pe Fax ode Post zuück an:

Mehr

21.02.2011. ...als ein gründergeführtes Unternehmen. Roth & Rau stellt sich vor... ... zur internationalen AG. Von der nationalen GmbH...

21.02.2011. ...als ein gründergeführtes Unternehmen. Roth & Rau stellt sich vor... ... zur internationalen AG. Von der nationalen GmbH... Responsibility fo a sunny futue. 1 Wetschöpfungskette Wettbewebeanalyse SWOT - 2 Roth & Rau stellt sich vo... Gündungsjah 1990 Kenmäkte Euopa Asien USA Hauptsitz Hohenstein- Enstthal Wetschöpfungskette

Mehr

10. Deutsches MesseForum 2006 Messen: Marktplätze für Innovationen

10. Deutsches MesseForum 2006 Messen: Marktplätze für Innovationen www.auma-messen.de E D I T I O N 2 4 Ausstellungs- und Messe-Ausschuss de Deutschen Witschaft e.v. Littenstaße 9 10179 Belin Telefon (030) 24 000-0 Telefax (030) 24 000-330 10. Deutsches MesseFoum 2006

Mehr