Zukunft Wiedereinstieg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zukunft Wiedereinstieg"

Transkript

1 Zukunft Wiedereinstieg Fachtagung Netzwerk W Hamm,

2 Ausgangslage Optionskommune Landkreis Leer: Einwohner ( Frauen) Fläche: 1086 km² 12 Gemeinden SGB II-Start in 2005 mit ca Bedarfsgemeinschaften und Arbeitslosen (2.940 Frauen), heute: Bedarfsgemeinschaften mit Arbeitslosen (2.320 Frauen). 2

3 Philosophie des ZfA Der Mensch steht in unserer Arbeit im Mittelpunkt deshalb Leistungen aus einer Hand: Frauenförderung Wirtschaftsförderung Gesundheitsamt SGB III SGB II Jugendamt SGB VIII Sozialamt Schulamt SGB XII SGB IX Gemeinden Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 3

4 Leistungen aus einer Hand: Landkreis Leer Stabsstelle Frauenförderung Patennetzwerk W E S E R - E M S e. V. Schuldnerberatung Koordinierungsstelle Frauen und Beruf 4

5 weitere Netzwerkpartner (mit Landkreisbeteiligung): Treffpunkt Anleger WISA ggmbh 5

6 Entwicklung der Arbeitslosen- (SGB II) und der Arbeitssuchendenzahlen von 2005 bis Qtl. 3. Qtl. 4. Qtl. 1. Qtl. 2. Qtl. 3. Qtl. 4. Qtl. 1. Qtl. 2. Qtl. 3. Qtl. 4. Qtl. 1. Qtl. 2. Qtl. 3. Qtl. 4. Qtl. * Arbeitslose Arbeitssuchende (Quelle Arbeitslose: Ba-Statistik/Kreisdaten/Report für Kreise und kreisfreie Städte) Stand: (Quelle Arbeitssuchende: Leistungsbilanz des ZfA) Stand: * prognostizierte Daten 6

7 Entwicklung der Zahlfälle (Leistungsempfänger nach SGB II und Bedarfsgemeinschaften) Qtl. 3. Qtl. 4. Qtl. 1. Qtl. 2. Qtl. 3. Qtl. 4. Qtl. 1. Qtl. 2. Qtl. 3. Qtl. 4. Qtl. 1. Qtl. 2. Qtl. 3. Qtl. 4. Qtl. * Leistungsempfänger nach SGB II Anzahl der Bedarfsgemeinschaften (Quelle: Ba-Statistik/Eckwerte der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach SGB II nach Kreisen ) * prognostizierte Daten 7

8 Entwicklung Auszahlungen für Kosten der Unterkunft (KdU) , , , , ,00 Die Auszahlungen für KdU sanken von 2006 bis 2008 um 11 % (-2,9 Mio. ) , , , , , ,00 (Quelle: Eigene Auswertung aus Lämmkom-Daten ) Die Werte für 2008 sind prognostizierte Ergebnisse mit Stand Es können sich noch Änderungen ergeben. Die Werte aus 2005 liegen nicht vollständig vor, weil im 1. Halbjahr die Leistungen über die Arbeitsagentur ausgezahlt wurden. 8

9 Entwicklung Auszahlungen für Arbeitslosengeld II (Alg II) , , , , ,82 Die Auszahlungen für ALG II sanken von 2006 bis 2008 um 27 % (-14,9 Mio. ) , , , , , (Quelle: Eigene Auswertung aus Lämmkom-Daten ) Die Werte für 2008 sind prognostizierte Ergebnisse mit Stand Es können sich noch Änderungen ergeben. Die Werte aus 2005 liegen nicht vollständig vor, weil im 1. Halbjahr die Leistungen über die Arbeitsagentur ausgezahlt wurden. 9

10 Landkreis Leer Arbeitslose nach dem Rechtskreis SGB II ( ) Männer Frauen Die Arbeitslosenzahlen (Frauen) sanken von 2006 bis 2008 um 46,2 %. Die Arbeitslosenzahlen (Männer) sanken von 2006 bis 2008 um 56,5 %. Mrz 06 Mai 06 Jul 06 Sep 06 Nov 06 Jan 07 Mrz 07 Mai 07 Jul 07 Sep 07 Nov 07 Jan 08 Mrz 08 Mai 08 Jul 08 Sep 08 Nov 08 Jan 06

11 Erwerbsquoten im Vergleichsraum (Stand ) Weser-Ems ,1% ,9% Emden, Stadt ,6% ,4% Leer ,7% ,3% Oldenburg ,9% ,1% Deutschland ,7% ,3% (Quelle: Niedersächsisches Landesamt für Statistik, Hannover) 11

12 In den 1. Arbeitsmarkt integrierte Frauen Männer 65,9 % (insgesamt= 2157) Frauen 34,1 % (insgesamt= 1115) Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez (Quelle: Eigene Auswertung aus CompAss-Daten ) 12

13 Integration von Alleinerziehenden ( ) 25 in Beschäftigung (2007) in Ausbildung (2007) in Beschäftigung (2008) in Ausbildung (2008) Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Quelle: eigene Auswertung aus compass; Stand:

14 Was bieten wir an: Job Motor Frauen Personengruppe Vermittlungsruhende KundInnen frühzeitige Arbeitsvermittlung Frauen tun was TAFF Alleinerziehenden Netzwerk Sensibilisierung für das Thema: Vereinbarung von Familie und Beruf Bedarfsgemeinschaftscoaching Niedriger Betreuungsschlüssel Beratungskunde Betreuungskunde Kundengruppe Arbeitsvermittler/in Fallmanager/in Fachkraft Betreuungsschlüssel 1:150 1:100 14

15 Job Motor Frauen Netzwerke... von Familie und Beruf Gleichstellungsbeauftragte Existenzgründerteam Aktivierungs- und berufliche Maßnahmen FbW Bildungsträger in der Region Arbeitsvermittler / Fallmanager Akquisiteure Notruftelefon Seniorenbegleitung Unternehmen W E S E R - E M S e. V. 15

16 TM Sparsames Haushalten Caritas Leer, Frau Buxbaum TM Frauen in den Gemeinden fordern und in ihren Positionen fördern, MML, WOL, Rhauderfehn, ABI Neue Arbeit, Frau Klein FbW Jobbühne Ostfriesland ConRegio GmbH Emden, Frau Zengerling BPW für Teilzeitarbeit suchende Frauen, BNW ggmbh Leer, Frau von Pless FbW Umschulung Krankenpflegehilfe, Bildungsinstitut für Gesundheit Leer, Frau Wiegel BPW für Berufsrückkehrerinnen, VHS Leer e.v. Ziel: Beseitigung der Langzeitarbeitslosigkeit Landkreis von Frauen Leer hier: SGB II Kundinnen im Landkreis Leer FbW MUT Umschulung in Teilzeit für junge Mütter, VHS Leer e.v., Frau Müller Integrationskurse des BAMF, VHS Leer e.v., Frau Eysteinsdottir Jobmotor Frauen - Koordination: Ilse Varchmin Carpe diem, ABI Neue Arbeit, Frau Funk TM Frauen tun was ZfA - Frau Franke Maßnahmen zur Qualifizierung bei den Bildungsträgern der Region FbW FIBUS, VHS Leer e.v. TM Schritte in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, Team Süd, ZEIKOM, Leer, Herr Dr. Schneider FbW Catering, Akademie Überlingen, Leer Herr Mansholt TM Eignungsfeststellung und FbW Qualifizierung im HoGa-Bereich Akademie Überlingen, Leer Herr Mansholt FbW QuArz Verkauf + Fleisch Kreishandwerkerschaft Leer, Herr Post TM Pflegeassisstenz bfw Oldenburg, Frau Rühmkorf TM 40 + Team Süd, DEKRA Akademie + Leewerk, Leer Herr Neumann FbW Lager +Kasse, DEKRA Akademie, Leer Herr Neumann TM Drehpunkte Frauen 30 + WISA GmbH, Leer 16

17 Vermittlungsruhende KundInnen Mit Stand vom werden insgesamt 653 vermittlungsruhende Kunden/innen, davon sind 621 Kd. in Erziehungszeit (266 Kd. U25 und 355 Kd. Ü25) eigene Arbeitsvermittlerin regelmäßige Kontakte / Einladungen Jobangebote (falls gewünscht) Überprüfung der Lebenssituation 17

18 Frauen tun was Besondere Ansprechpartnerin im ZfA regelmäßige Gruppenveranstaltungen im ZfA Motto: gegenseitige Unterstützung Ziel: Integration in das Erwerbsleben Berufs- und Lebensberatung 18

19 TAFF Angebote für Alleinerziehende Netzwerk Angebote in der Gemeinde Öffentlichkeitsarbeit Vereinbart Familie und Beruf 19

20 Noch Fragen? Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 20

Chancen für Arbeitnehmer 50plus

Chancen für Arbeitnehmer 50plus Chancen für Arbeitnehmer 50plus Konferenz 50plus Zgorzelec - 22. März 2011 Dzien dobry, serdecznie Panstwa witam Die Jugend ist die Zeit, Weisheit zu lernen, das Alter die Zeit, sie auszuüben. Jean-Jacques

Mehr

Arbeitskreis Fachkräfte gewinnen und halten

Arbeitskreis Fachkräfte gewinnen und halten Arbeitskreis Fachkräfte gewinnen und halten Geflüchtete Menschen beschäftigen - Wie sieht es in Nordfriesland aus? Donnerstag, 26. November 2015 17:00-17:05 Willkommen Dr. Matthias Hüppauff, Wirtschaftsförderung

Mehr

Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar. 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Arbeitslosenquote 10,2%

Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar. 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Arbeitslosenquote 10,2% Pressemitteilung Nr. 019 / 2015 29. Januar 2015 Sperrfrist: 29.01.2015, 9.55 Uhr Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven

Mehr

Allgemeine Kennzahlen und Leistungen für die Grundsicherung im Landkreis Schaumburg

Allgemeine Kennzahlen und Leistungen für die Grundsicherung im Landkreis Schaumburg Allgemeine Kennzahlen und Leistungen für die Grundsicherung im Landkreis Schaumburg Entwicklung im I. Quartal 2009 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort - 3 - Allgemeine Entwicklung im Landkreis Schaumburg

Mehr

Arbeitslosengeld II Aktuell

Arbeitslosengeld II Aktuell Kommunale Vermittlung in Arbeit Landkreis Hersfeld-Rotenburg Jahresbilanz 20 1 1 Inhaltsverzeichnis Übersicht Daten 3 Bilanz 4 Bedarfsgemeinschaften 5 Grafik Jahresdurchschnitt 2005 bis 20 6 Arbeitsuchende

Mehr

Bundeskongress SGB II. Beschäftigungsorientiertes Fallmanagement Optionskommune Kreis Düren job-com

Bundeskongress SGB II. Beschäftigungsorientiertes Fallmanagement Optionskommune Kreis Düren job-com Bundeskongress SGB II Beschäftigungsorientiertes Fallmanagement Optionskommune Kreis Düren job-com 01. Oktober 2007 Kreis Düren Daten / Fakten Städtedreieck Aachen Düsseldorf Köln/Bonn 15 Städte und Gemeinden

Mehr

Monatsbericht August 2011

Monatsbericht August 2011 Monatsbericht August 2011 22% aller Bedarfsgemeinschaften im Landkreis Böblingen sind alleinerziehende Elternteile. In ganz Baden-Württemberg sind es fast 30%. Dabei liegt der Anteil der Alleinerziehenden

Mehr

Kreise. Produkte der Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Produktübersicht

Kreise. Produkte der Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Produktübersicht Kreise Produkte der Statistik der Bundesagentur für Arbeit Produktübersicht Produktübersicht Produkte der Statistik der Bundesagentur für Arbeit gegliedert nach Kreisen Stand: 11.02.2010 Herausgeber: Rückfragen

Mehr

Präsentation D III 11.06. Folie 1

Präsentation D III 11.06. Folie 1 Folie 1 Folie 2 Der Kreis Unna besteht in der heutigen Form seit 1975 425.000 Einwohner (Stand: 30.09.2005) 543 qkm Fläche (72.350 Fußballfelder) Folie 3 Arbeitslosigkeit im Kreis Unna Deutsche Ausländer

Mehr

Eingliederungsbericht 2010

Eingliederungsbericht 2010 Amt proarbeit Jobcenter Kreis Minden-Lübbecke Eingliederungsbericht 2010 Minden - Lübbecke - Bad Oeynhausen - Porta Westfalica - Petershagen - Espelkamp - Rahden - Preußisch Oldendorf - Hüllhorst - Hille

Mehr

Monatsbericht Februar 2010

Monatsbericht Februar 2010 Monatsbericht Februar 2010 Es ist ein Luxus viel Zeit zu haben. Arbeitslose haben viel Zeit, also haben sie etwas, was anderen fehlt. Doch wir alle wissen, richtig glücklich ist damit keiner. Zeit schafft

Mehr

Netzwerktreffen Fehmarnbelt Termin 18.03.2013. Jobcenter Lübeck

Netzwerktreffen Fehmarnbelt Termin 18.03.2013. Jobcenter Lübeck Netzwerktreffen Fehmarnbelt Termin 18.03.2013 Jobcenter Lübeck Arbeitsmarktprogramm 2013 des Jobcenter Lübeck Regionale Rahmenbedingungen Ziele 2013 Geschäftspolitische Handlungsfelder Zentraler Handlungsschwerpunkt

Mehr

Monatsbericht Mai 2010

Monatsbericht Mai 2010 Monatsbericht Mai 2010 Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften ist seit einem Jahr um über 10% gestiegen. Das ist besorgniserregend. Doch insgesamt ist der Anteil der betroffenen Bevölkerung im Landkreis Böblingen

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen

Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarkt in Zahlen SchleswigHolstein MecklenburgVorpommern Hamburg Bremen Berlin Niedersachsen SachsenAnhalt Brandenburg NordrheinWestfalen Thüringen Sachsen Hesse n RheinlandPfalz Saarland Bayern

Mehr

Umsetzung des SGB II...

Umsetzung des SGB II... Umsetzung des SGB II... Monatsbericht 1 Herausgeber: Kreis Coesfeld Der Landrat Jobcenter 48651 Coesfeld Tel.: 02541 / 18-5800 Fax: 02541 / 18-5899 Der Kreis im Internet: www.kreis-coesfeld.de Das Jobcenter

Mehr

Landratsamt Bodenseekreis - Jobcenter - Albrechtstr. 77 88045 Friedrichshafen. Eingliederungsbericht 2013

Landratsamt Bodenseekreis - Jobcenter - Albrechtstr. 77 88045 Friedrichshafen. Eingliederungsbericht 2013 Landratsamt Bodenseekreis - Jobcenter - Albrechtstr. 77 88045 Friedrichshafen Eingliederungsbericht 2013 Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 2 B. Die statistische Entwicklung im Jahr 2013... 2 C. Die Eingliederungsvereinbarungen...

Mehr

Geschäftsergebnisse 2014. im Jobcenter StädteRegion Aachen. www.jobcenter-staedteregion-aachen.de

Geschäftsergebnisse 2014. im Jobcenter StädteRegion Aachen. www.jobcenter-staedteregion-aachen.de Geschäftsergebnisse 2014 im Jobcenter StädteRegion Aachen 1 Entwicklung der Bedarfsgemeinschaften im Jobcenter StädteRegion Aachen Dezember 2014 = vorläufiger Wert Stand: Feb. 2015 2 Jahresdurchschnittliche

Mehr

Der Landkreis Rostock - Zahlen aus dem Rechtskreis des SGB II

Der Landkreis Rostock - Zahlen aus dem Rechtskreis des SGB II Der Landkreis Rostock - Zahlen aus dem Rechtskreis des SGB II Berichtsmonat Januar 2015 Impressum Berichtsmonat Januar 2015 Bad Doberan Gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Rostock und des Landkreises

Mehr

Eingliederungsbilanz 2015 des Jobcenters Erzgebirgskreis

Eingliederungsbilanz 2015 des Jobcenters Erzgebirgskreis sbilanz 2015 des Jobcenters Erzgebirgskreis (gemäß 54 SGB II i.v.m. 11 SGB III) Inhaltsverzeichnis 1. Entwicklung der Rahmenbedingungen für en auf dem regionalen Arbeitsmarkt 1.1. Sozialversicherungspflichtig

Mehr

Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen

Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen Stand: 14.6.216 Der Bericht wurde am 14.6.216 gefertigt und basiert auf den zu diesem Zeitpunkt

Mehr

Statistischer Vierteljahresbericht

Statistischer Vierteljahresbericht Statistischer Vierteljahresbericht 1. Quartal 2007 Stadt Delmenhorst Der Oberbürgermeister Stabsstelle Koordination Stadtentwicklung und Statistik 12. Jahrgang Impressum Titel: Statistischer Vierteljahresbericht,

Mehr

Amt für Arbeit und Soziale Sicherung

Amt für Arbeit und Soziale Sicherung Landkreis Oldenburg Amt für Arbeit und Soziale Sicherung Umsetzung der Verwaltungsvereinbarung über die vom Bund zu tragenden Aufwendungen des zugelassenen kommunalen Trägers der Grundsicherung für Arbeitssuchende

Mehr

Statistischer Vierteljahresbericht. Bevölkerungsentwicklung Arbeitsmarkt der Stadt Delmenhorst

Statistischer Vierteljahresbericht. Bevölkerungsentwicklung Arbeitsmarkt der Stadt Delmenhorst Delmenhorst - Statistischer Vierteljahresbericht 2. Quartal 2007 Stadt Delmenhorst Der Oberbürgermeister Stabsstelle Koordination Stadtentwicklung und Statistik 12. Jahrgang Impressum Titel: Statistischer

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 18.10.2015 Sonntag WÜ 19.02.2016 Freitag WÜ Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag WÜ 20.02.2016 Samstag WÜ Vertiefungstag 14.11.2015 Samstag WÜ 21.02.2016

Mehr

Agentur für Arbeit Lübeck. Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei?

Agentur für Arbeit Lübeck. Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei? Agentur für Arbeit Lübeck Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei? 1 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Zeitverlauf Agentur für Arbeit Lübeck 40.000 35.000 30.000 25.000

Mehr

Berlin, 10.03.2008. Grundsicherung im Landkreis Ravensburg

Berlin, 10.03.2008. Grundsicherung im Landkreis Ravensburg Berlin, 10.03.2008 Grundsicherung im Landkreis Ravensburg Seite: 2 AGENDA 1. Der Landkreis Ravensburg 2. Organisation 3. Aufgaben und Zuständigkeiten 4. Besonderheiten der Zusammenarbeit 5. Fazit Seite:

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/9043 20. Wahlperiode 30.08.13 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Friederike Föcking (CDU) vom 22.08.13 und Antwort des Senats

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 06.10.2012 Samstag MD 15.02.2013 Freitag MD Vertiefungstag 20.10.2012 Samstag MD 16.02.2013 Samstag MD Vertiefungstag 03.11.2012 Samstag MD 17.02.2013

Mehr

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012 Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 1 Bevölkerung 79. 78. 77. 76. 75. 74. 73. Bevölkerungsentwicklung Apr 11 Mai 11 Jun 11 Jul 11 Aug 11 Sep 11 Okt 11 Nov 11 Dez

Mehr

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Januar Mi, 01.Jan.14 Do, 02.Jan.14 Fr, 03.Jan.14 Sa, 04.Jan.14 So, 05.Jan.14 Mo, 06.Jan.14 Di, 07.Jan.14 Mi, 08.Jan.14 Do,

Mehr

Dauer Richtung Bemerkung ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich

Dauer Richtung Bemerkung ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich t 61 ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich v Montag - Freitag Samstag Sonntag* 05 30 50 06 10 30 51 07 11 31 51 08 11 31 51 49 49 09 11 31 51 09 29 50 09 29 49 10 11

Mehr

Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales

Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Informationen zum Arbeitsmarkt des Landes Bremen - November 2009 - Arbeitslosenquoten in den Städten Bremen und Bremerhaven und im Bundesgebiet

Mehr

Eingliederungsbericht

Eingliederungsbericht Eingliederungsbericht des Landkreises Würzburg 2011 Gliederung 1. Kurzporträt des kommunalen Trägers Landkreis Würzburg 1.1 Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes 1.2 Entwicklungen der Bedarfsgemeinschaften

Mehr

Arbeitslosenzahl: Veränderung gegenüber Vormonat: -193 bzw. -0,5 % Veränderung gegenüber Vorjahresmonat:

Arbeitslosenzahl: Veränderung gegenüber Vormonat: -193 bzw. -0,5 % Veränderung gegenüber Vorjahresmonat: Pressemitteilung Nr. 126 / 2015 29. Oktober 2015 Sperrfrist: 29.10.2015, 9.55 Uhr Herbstbelebung verhaltener 38.887 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Weiterer Rückgang der

Mehr

Vorgang Unterbrechung In Arbeit. Meilenstein Sammelvorgang Projektsammelvorgang. Externe Vorgänge Externer Meilenstein Stichtag

Vorgang Unterbrechung In Arbeit. Meilenstein Sammelvorgang Projektsammelvorgang. Externe Vorgänge Externer Meilenstein Stichtag Nr. sname Dauer Anfang Ende Vorgänger Ressourcennamen 06. Jan '14 13. Jan '14 M D M D F S S M D M D F S S 1 AdA nach AEVO (IHK Vorbereitung) 10 Tage Mo 06.01.14 Fr 17.01.14 AdA nach AEVO (IHK Vorbereitung)

Mehr

Umsetzung des SGB II...

Umsetzung des SGB II... Umsetzung des SGB II... Monatsbericht 1 Herausgeber: Kreis Coesfeld Der Landrat Jobcenter 48651 Coesfeld Tel.: 02541 / 18-5800 Fax: 02541 / 18-5899 Der Kreis im Internet: www.kreis-coesfeld.de Das Jobcenter

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag N 19.02.2016 Freitag N Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag N Reserve 1) 20.02.2016 Samstag N Vertiefungstag 25.10.2015 Sonntag N 21.02.2016

Mehr

Existenzgründung aus Langzeitarbeitslosigkeit

Existenzgründung aus Langzeitarbeitslosigkeit Tagung Evangelische Akademie Loccum, 23.11.2004 Existenzgründung aus Langzeitarbeitslosigkeit Gründungsförderung nach dem SGB III und SGB II Herbert Düll Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Referat

Mehr

Wege in die Rente: Erwerbsminderung und ihre charakteristischen Erwerbsverläufe

Wege in die Rente: Erwerbsminderung und ihre charakteristischen Erwerbsverläufe Wege in die Rente: Erwerbsminderung und ihre charakteristischen Erwerbsverläufe Frühjahrstagung der Sektion Alter(n) und Gesellschaft: Ungleichheitslagen und Lebensführung im Alter 24.03.2012, Bremen Anja

Mehr

Eingliederungsbericht 2010. Landkreis Uckermark

Eingliederungsbericht 2010. Landkreis Uckermark Eingliederungsbericht 2010 Landkreis Uckermark Inhaltsverzeichnis 1 Kurzportrait des Landkreises Uckermark... 4 2 Strukturelle Situation... 5 3 Kernaussagen zur Arbeitsmarkt- und Eingliederungssituation...

Mehr

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende Berichtsmonat: Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis Die Grundsicherung für Arbeitsuchende im Oktober 3 Arbeitslosenquote 4 Leistungsbezieher 5 Bedarfsgemeinschaften

Mehr

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende Berichtsmonat: November 2015 Inhaltsverzeichnis Die Grundsicherung für Arbeitsuchende im November 3 Arbeitslosenquote 4 Leistungsbezieher 5

Mehr

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung und sdetails Januar 2016 CH0017403509 1'740'350 Reichmuth Himalaja CHF 25. Jan 16 12.00 25. Jan 16 1) 29. Jan 16 17. Feb 16 1. Feb 16 3) CH0017403574 1'740'357 Reichmuth Himalaja EUR 25. Jan 16 12.00 25.

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen Dezember 2014

Arbeitsmarkt in Zahlen Dezember 2014 Agentur für Arbeit Cottbus Arbeitsmarkt in Zahlen Dezember 2014 Herr Müller, Frau Richter, 7. Januar 2015 Arbeitslosenquoten alle ziv. EP abh. ziv. EP Dez 14 Nov 14 Dez 13 Dez 14 Nov 14 Dez 13 AA Cottbus

Mehr

Ausbildungsvorbereitung im Verbund. Pro Beruf GmbH, Hannover

Ausbildungsvorbereitung im Verbund. Pro Beruf GmbH, Hannover Pro Beruf GmbH, Hannover Angebote von Pro Beruf I Beratung und Begleitung im Übergang Schule-Beruf Beratung und Begleitung beim Berufseinstieg / aufsuchende Arbeit Potenzialanalyse / Kompetenzfeststellung

Mehr

D E R L A N D R AT. Eingliederungsbericht 2013

D E R L A N D R AT. Eingliederungsbericht 2013 L A N D K R E I S O S T E R H O L Z D E R L A N D R AT Eingliederungsbericht 2013 Datum: 21.04.2014 gemäß 4 Nr. 1 der Verwaltungsvereinbarung über die vom Bund zu tragenden Aufwendungen des zugelassenen

Mehr

Landkreis Oldenburg Amt für Arbeit und Soziale Sicherung Jobcenter

Landkreis Oldenburg Amt für Arbeit und Soziale Sicherung Jobcenter Landkreis Oldenburg Amt für Arbeit und Soziale Sicherung Jobcenter Umsetzung der Verwaltungsvereinbarung über die vom Bund zu tragenden Aufwendungen des zugelassenen Trägers der Grundsicherung für Arbeitssuchende

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Dezember 2012. Stand: 03.01.2013 09:35

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Dezember 2012. Stand: 03.01.2013 09:35 Der Arbeitsmarkt in Hamburg Dezember 2012 Stand: 03.01.2013 09:35 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Der Hamburger Arbeitsmarkt schließt zum Jahresende mit einer guten Bilanz. So reduzierte

Mehr

Januar 2014. Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht 15.517 7,7% 10.963 6,1% 7.836 5,5% 10.375 8,0% 17.854 10,6% 7.969 10,0% 5.

Januar 2014. Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht 15.517 7,7% 10.963 6,1% 7.836 5,5% 10.375 8,0% 17.854 10,6% 7.969 10,0% 5. Der Arbeitsmarkt in Hamburg 7.836 5,5% 10.963 6,1% 15.517 7,7% 10.375 8,0% 17.854 10,6% 7.969 10,0% 5.627 8,4% Januar 2014 Stand: 29.01.2014 17:26 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Der

Mehr

Unternehmerforum :

Unternehmerforum : Unternehmerforum 21.10.2008: Situation Älterer Arbeitsloser und Entwicklungstendenzen in Schwerin Perspektive 50plus Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen ist ein Programm des BMAS zur Verbesserung

Mehr

Institut Arbeit und Qualifikation

Institut Arbeit und Qualifikation UNIVERSITÄT D U I S B U R G E S S E N Wer integriert am besten? Organisationen für Arbeitsuchende und die Integration in Beschäftigung unter veränderten Rahmenbedingungen Dr. Georg Worthmann Fachtagung

Mehr

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang Nr. Vorgasname Dauer Anfang Fertig stellen VorgWer 1 Kick Off 0 Tage Di 05.02.13 Di 05.02.13 Alle 2 Grobkonzept erstellen 20 Tage Di 05.02.13 Mo 04.03.131 CN 3 Vorauswahl Shopsysteme 21 Tage Di 05.02.13

Mehr

Vorlage Nr. 066/2016

Vorlage Nr. 066/2016 Vorlage Nr. 066/2016 Fb 5/Bk Rees, den 04.05.2016 Öffentliche Sitzung Beratungsplan: Gremium: Status: voraussichtlich Sitzung am: Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales Als Mitteilung 19.05.2016 Hartz

Mehr

Essen, 15. Februar 2016

Essen, 15. Februar 2016 Büro Essen (Hauptsitz) Friedrich-List-Straße 2 D-45128 Essen Tel. +49 201 105 92 0 Fax. +49 201 105 92 79 Zwischenbericht: Beratungsaufkommen 2015 Kurzvorstellung prägnanter Zahlen Büro Bad Homburg Kaiser-Friedrich-Promenade

Mehr

Chronologie Jan 02: Otto-Katalog Okt 04: Fingerabdrücke USA Dez 04: EU-Parlament und -Rat Jun 05: epass-kabinettsbeschluß Jul 05: Bundesratsbeschluß Aug 05: BioP2-Studie Nov 05: Einführung epass Forschungsprojekt

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Eingliederungsbericht 2007. gemäß Verwaltungsvereinbarung zwischen dem BMAS und den zugelassenen kommunalen Trägern

Eingliederungsbericht 2007. gemäß Verwaltungsvereinbarung zwischen dem BMAS und den zugelassenen kommunalen Trägern Eingliederungsbericht 20 gemäß Verwaltungsvereinbarung zwischen dem BMAS und den zugelassenen kommunalen Trägern Inhaltsverzeichnis 1. Kurzporträt des zugelassenen kommunalen Trägers 1.1 Rahmenbedingungen

Mehr

Jahresbericht 2008. Jahresbericht 2008. Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) im Service-Punkt ARBEIT Rhede

Jahresbericht 2008. Jahresbericht 2008. Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) im Service-Punkt ARBEIT Rhede Seite 1 Jahresbericht 2008 Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) im Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsgewährung 1.1 Bedarfsgemeinschaften 1.2 Leistungsempfänger 1.3

Mehr

Eingliederungsbericht. Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz

Eingliederungsbericht. Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz Eingliederungsbericht Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz 2013 Inhaltsverzeichnis I. Eingliederungsbericht Seiten Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes 4 Kernaussagen zur

Mehr

Bundeskongress SGB II D3: Rahmenbedingungen für erfolgreiches Ressourcenmanagement:

Bundeskongress SGB II D3: Rahmenbedingungen für erfolgreiches Ressourcenmanagement: Landkreis Leer 01.10.2007 Zentrum für Arbeit Bundeskongress SGB II D3: Rahmenbedingungen für erfolgreiches Ressourcenmanagement: Personal- und Finanzmanagement vor Ort: Zentrum für Arbeit, Landkreis Leer

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 29.04.2017 Samstag H 09.09.2017 Samstag H Vertiefungstag 30.04.2017 Sonntag H 10.09.2017 Sonntag H Res. Vertiefungstag 01.05.2017 Montag H 18.10.2017

Mehr

Thema Soziale Sicherung

Thema Soziale Sicherung Statistik-Monitoring Delmenhorst Thema Soziale Sicherung Fachdienst Stand: Oktober 215 1. SGB II Empfänger SGB II- Empfänger und Bedarfsgemeinschaften in Delmenhorst (jeweils am 31.12.) 12. 11. 1. 9. 8.

Mehr

Arbeitsmarkt und soziale Lage nach den Hartz-Reformen: Erhoffte, befürchtete und tatsächliche Entwicklungen

Arbeitsmarkt und soziale Lage nach den Hartz-Reformen: Erhoffte, befürchtete und tatsächliche Entwicklungen Arbeitsmarkt und soziale Lage nach den Hartz-Reformen: Erhoffte, befürchtete und tatsächliche Entwicklungen Statistische Woche, 18. September 2006 Dr. Werner Eichhorst, IZA Bonn Überblick 1. Erwartungen

Mehr

Aktuelle Daten der Grundsicherung für Arbeitssuchende

Aktuelle Daten der Grundsicherung für Arbeitssuchende SACHSEN-ANHALT Ministerium für Arbeit und Soziales Aktuelle Daten der Grundsicherung für Arbeitssuchende Monatsbericht August 2013 Aktuelle Daten der Grundsicherung für Arbeitssuchende (Zeitscheibe t-3)

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

Wiedereinstieg in den Beruf

Wiedereinstieg in den Beruf Informationen für BerufsrückkehrerInnen Ingrid Tegeler Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Agentur für Arbeit Paderborn Wiedereinstieg in den Beruf Seite 0 Ziel der heutigen Veranstaltung

Mehr

IQ Kongress 2014 Workshop. Konkrete Ansätze zur Gestaltung einer Willkommens- und Anerkennungskultur in Stuttgart

IQ Kongress 2014 Workshop. Konkrete Ansätze zur Gestaltung einer Willkommens- und Anerkennungskultur in Stuttgart IQ Kongress 2014 Workshop Konkrete Ansätze zur Gestaltung einer Willkommens- und Anerkennungskultur in Stuttgart Organisatorin: Dr. Verena Andrei, Jobcenter Stuttgart Das Netzwerk IQ wird gefördert durch

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS im Juli mit höherer Auslastung SWISS konnte ihre Auslastung im Juli weiter steigern: Der durchschnittliche Sitzladefaktor (SLF) lag bei 85% gegenüber 84.2% im Vorjahr.

Mehr

Gemeinsam für den Klimaschutz. Ältere übernehmen Verantwortung. 19. Jan. 10 Verband Wohneigentum e.v. Schulung Energie sparen = Geld sparen Celle

Gemeinsam für den Klimaschutz. Ältere übernehmen Verantwortung. 19. Jan. 10 Verband Wohneigentum e.v. Schulung Energie sparen = Geld sparen Celle 18. Jan. 10 Naturfreunde Deutschland Schulung Mobil bleiben - Klima schonen Energie Lieberhausen 19. Jan. 10 Verband Wohneigentum e.v. Schulung Energie Celle 26. Jan. 10 Seniorenbeirat Espelkamp Schulung

Mehr

Wir bringen Bürger und Job zusammen!

Wir bringen Bürger und Job zusammen! 2012 Wir bringen Bürger und Job zusammen! 1 Weniger als 3 Millionen Arbeitslose wollen wir nicht feiern, sondern in Arbeit bringen Dr. Ursula von der Leyen Bundesministerin für Arbeit und Soziales am 07.02.2012

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 16.04.2016 Samstag H 22.10.2016 Samstag H 23.04.2016 Samstag H 05.11.2016 Samstag H 24.04.2016 Sonntag H 19.11.2016 Samstag H 30.04.2016 Samstag H 26.11.2016

Mehr

Anzahl Bevölkerungsentwicklung Okt 06 Nov 06 Dez 06 Jan 07 Feb 07 Mrz 07

Anzahl Bevölkerungsentwicklung Okt 06 Nov 06 Dez 06 Jan 07 Feb 07 Mrz 07 Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Drittes Quartal 2007 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 80 70 60 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 50 40 30 20 10 0 1 2 3 4 5 6

Mehr

JAHRESBERICHT 2011. Jobcenter Salzlandkreis Eigenbetrieb des Landkreises. Umsetzung der Aufgaben nach dem SGB II

JAHRESBERICHT 2011. Jobcenter Salzlandkreis Eigenbetrieb des Landkreises. Umsetzung der Aufgaben nach dem SGB II JAHRESBERICHT 2011 Umsetzung der Aufgaben nach dem SGB II (Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II) - Grundsicherung für Arbeitsuchende) Inhalt Vorwort... 4 1. Statistische Auswertung im Rechtskreis SGB

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 31.10.2015 Samstag MD 19.02.2016 Freitag MD Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag MD 20.02.2016 Samstag MD Vertiefungstag 07.11.2015 Samstag MD 21.02.2016

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Arbeitsmarktbericht Januar Positive Entwicklung gebremst Ursachen sind vielfältig. Der Geschäftsführer. NR.

PRESSEMITTEILUNG. Arbeitsmarktbericht Januar Positive Entwicklung gebremst Ursachen sind vielfältig. Der Geschäftsführer. NR. PRESSEMITTEILUNG Der Geschäftsführer NR. 01/ Januar 11 Arbeitsmarktbericht Januar 2011 Positive Entwicklung gebremst Ursachen sind vielfältig jobcenter Kupke, Ulrich Kreishaus Kurt-Schumacher-Allee 1 45657

Mehr

Juni Herausgeber: Sozialagentur Ostvorpommen Peenemünder Str Wolgast

Juni Herausgeber: Sozialagentur Ostvorpommen Peenemünder Str Wolgast Juni 2008 Herausgeber: Sozialagentur Ostvorpommen Peenemünder Str. 1 17438 Wolgast Telefon: 03836-232-0 E-Mail: presse@sozialagentur-ostvorpommern.de www.sozialagentur-ostvorpommern.de Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK 21.05.2016 Samstag H 23.09.2016 Freitag H Vertiefungstag 28.05.2016 Samstag H 24.09.2016 Samstag H Vertiefungstag 11.06.2016 Samstag H 25.09.2016 Sonntag H Vertiefungstag

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 19/3949 19. Wahlperiode 04.09.09 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Elke Badde (SPD) vom 27.08.09 und Antwort des Senats Betr.: Welche

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 15.11.2015 Sonntag OS 19.02.2016 Freitag OS Vertiefungstag 21.11.2015 Samstag OS 20.02.2016 Samstag OS Vertiefungstag 22.11.2015 Sonntag OS Reserve 1)

Mehr

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2014

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2014 Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2014 Bevölkerungsentwicklung 79000 7400 7200 78000 7000 6800 77000 6600 6400 76000 6200 6000 75000 5800 5600 74000 5400 5200

Mehr

Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen

Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen Stand: Der Bericht wurde am gefertigt und basiert auf den zu diesem Zeitpunkt vorliegenden

Mehr

Geschäftsbericht 2011

Geschäftsbericht 2011 G R U N D S I C H E R U N G F U E R A R B E I T S U C H E N D E Geschäftsbericht 2011 ZAHLEN, DATEN, FAKTEN I N H A L T 1 RAHMENBEDINGUNGEN IM JAHR 2011 1.1 Übergang von der ARGE GAL zum Jobcenter 1.2

Mehr

Eingliederungsbericht. Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz

Eingliederungsbericht. Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz Eingliederungsbericht Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz 2012 Inhaltsverzeichnis I. Eingliederungsb sbericht Seiten Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes 4 Kernaussagen

Mehr

Alleinerziehend in M-V Ergebnisse der Mütterstudie des Kompetenzzentrums Vereinbarkeit Leben in MV

Alleinerziehend in M-V Ergebnisse der Mütterstudie des Kompetenzzentrums Vereinbarkeit Leben in MV Alleinerziehend in M-V Ergebnisse der Mütterstudie des Kompetenzzentrums Vereinbarkeit Leben in MV Thomas Höll Kompetenzzentrum Vereinbarkeit Leben in MV Fragen vorweg Hat allein Erziehen auch Vorteile?

Mehr

Statistikreport des Jobcenters Landkreis Kassel

Statistikreport des Jobcenters Landkreis Kassel Statistikreport März 2016 Statistikreport des Jobcenters Landkreis Kassel Informationen zur Arbeitslosigkeit und Hilfebedürftigkeit im Rechtskreis SGB II für den Landkreis Kassel Inhalt Entwicklung des

Mehr

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C]

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C] Wärmepumpe 27 Jahresüberblick 27 25 3, 2 15 157 138 133 149 191 25, 2, 15, 1 92 9 1, 5 58 39 31 34 3 24 5,, Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Ø -5, Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur

Mehr

Ein Weg, viele Lösungen" Fachtag der Lokalen Bündnisse für Familie am 5. November 2012 in Nürnberg

Ein Weg, viele Lösungen Fachtag der Lokalen Bündnisse für Familie am 5. November 2012 in Nürnberg Ein Weg, viele Lösungen" Fachtag der Lokalen Bündnisse für Familie am 5. November 2012 in Nürnberg Zentrale der BA, Heidi Holzhauser Workshop "Standorte gemeinsam stärken mit den BCA in den Jobcentern

Mehr

Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena

Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena Bericht des Jobcenters Stand Januar 2016 Impressum: Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena,Januar 2016 jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: Februar 2015 7.521 5,2% 10.992 6,0% 15.646 7,8 % 10.564 8,0% 18.020 10,6% 7.865 9,7% 5.470 8,1% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock: Die Anzahl der

Mehr

Statistischer Vierteljahresbericht

Statistischer Vierteljahresbericht Statistischer Vierteljahresbericht 2. Quartal 2005 Stadt Delmenhorst Der Oberbürgermeister Stabsstelle Koordination Stadtentwicklung und Statistik 10. Jahrgang Impressum Titel: Statistischer Vierteljahresbericht,

Mehr

Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales

Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Informationen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II im Land Bremen - Juli 2010 - SGB II Quote in den Städten Bremen und

Mehr

IC ICE 894 y. ICE 894 y. Basel Bad Basel Bad Basel Bad Basel Bad Basel Bad. Basel Bad Villingen Basel Bad Basel Bad Basel SBB Bf

IC ICE 894 y. ICE 894 y. Basel Bad Basel Bad Basel Bad Basel Bad Basel Bad. Basel Bad Villingen Basel Bad Basel Bad Basel SBB Bf 702 Oenburg - Karlsruhe 702 Von Oenburg bis Achern Verbundtari Tariverbund Ortenau (TGO) 208 17300 Mo 874 17302 2365 894 894 674 Von Bühl (Baden) bis Karlsruhe Hb Verbundtari Karlsruher Verkehrsverbund

Mehr

Allgemeine Kennzahlen und Leistungen für die Grundsicherung im Landkreis Schaumburg. Entwicklung im III. Quartal 2014

Allgemeine Kennzahlen und Leistungen für die Grundsicherung im Landkreis Schaumburg. Entwicklung im III. Quartal 2014 Allgemeine Kennzahlen und Leistungen für die Grundsicherung im Landkreis Schaumburg Entwicklung im III. Quartal 2014 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort - 3 - Allgemeine Entwicklung im Landkreis Schaumburg

Mehr

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1.

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1. Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1.2015 PV-Meldedaten Jan. Dez. 2014 Bundesverband Solarwirtschaft

Mehr

1 Jahr ARGE Düsseldorf - 10.01.2006. 1 Jahr ARGE Düsseldorf. Pressekonferenz am 10. Januar 2006

1 Jahr ARGE Düsseldorf - 10.01.2006. 1 Jahr ARGE Düsseldorf. Pressekonferenz am 10. Januar 2006 1 Jahr ARGE Düsseldorf Pressekonferenz am 10. Januar 2006 ARGE Düsseldorf auf Erfolgskurs Ein Jahr nach dem Anlaufen der Arbeitsmarktreform Hartz IV und der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Düsseldorf

Mehr

Zehn Jahre Hartz IV / Die wahren Arbeitslosenzahlen

Zehn Jahre Hartz IV / Die wahren Arbeitslosenzahlen BÜRGERLISTE FÜR MARL Ratsfraktion 45768 Marl Hervester Straße 88 Telefon 64020 Fax 9741409 02.01.2015 Herrn Bürgermeister Werner Arndt Rathaus 45765 Marl Sehr geehrter Herr Bürgermeister! Bitte setzen

Mehr

Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu

Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu Wärmepumpe 29 Jahresüberblick 29 3 25 2 15 1 5 245 21 153 6,1-1,7 2, 21,2 2,2 17,7 16,1 17,1 13,4 54 46 32 31 19 19 1,9 242 142 18 98 8,8 2,5 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Ø 3, 25, 2,

Mehr

Planungskonferenz stadtweite Handlungsfelder. Input des Jobcenters Dresden 15.10.2014

Planungskonferenz stadtweite Handlungsfelder. Input des Jobcenters Dresden 15.10.2014 Planungskonferenz stadtweite Handlungsfelder Input des Jobcenters Dresden 15.10.2014 1 Kundenpotenzial SGB II 14 % der Kunden des SGB sind im Alter von 15 bis 24 Jahren Verteilung der Kunden im Alter von

Mehr

Mitteilung des Jobcenters Köln für den Ausschuss Soziales und Senioren am 12.09.2013 hier: Kosten der Unterkunft

Mitteilung des Jobcenters Köln für den Ausschuss Soziales und Senioren am 12.09.2013 hier: Kosten der Unterkunft 1 Mitteilung des Jobcenters Köln für den Ausschuss Soziales und Senioren am 12.09.2013 hier: Kosten der Unterkunft Vorbemerkung: Für die Entscheidung, ob Kosten der Unterkunft übernommen werden, ist eine

Mehr

Vereinbarkeit für Alleinerziehende. Befunde und Handlungsfelder

Vereinbarkeit für Alleinerziehende. Befunde und Handlungsfelder Vereinbarkeit für Alleinerziehende Befunde und Handlungsfelder Stand: 13.05.2009 Überblick: Anzahl Alleinerziehender und Transferbezug I Umfang In Deutschland gibt es 1,6 Mio. Haushalte von Alleinerziehenden

Mehr