a-3: Blogging für Firmen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "a-3: Blogging für Firmen"

Transkript

1 Orbit-iEX 2007 Konferenz 22. Mai 2007 a-3: Blogging für Firmen Peter Hogenkamp Zeix AG/Blogwerk AG Blogwerk AG Betrieb eigener Weblogs («Blog Network», «Blogverlag») by Blogwerk AG, blogwerk.com 1

2 neuerdings.con 65'000 20'000 ganze Seite 10'000 10'000? Blog-Consulting und -Schulungen für Firmen und Private. by Blogwerk AG, blogwerk.com 2

3 Firmen-Kunden IFPM Jazoon Esther Girsberger blog.internet-briefing.ch die Grundlagen in siebeneinhalb Minuten by Blogwerk AG, blogwerk.com 3

4 Begriff (World Wide) Web Log(buch) Elemente (nicht Pflicht) Posts (Beiträge) Permalinks Kommentare Tags Trackback/Pingback Feed Blogroll Stöckchen (Quelle: Wikipedia) by Blogwerk AG, blogwerk.com 4

5 by Blogwerk AG, blogwerk.com 5

6 «Sieht aus wie eine ganze normale Website» «Und was ist der Unterschied zwischen Blogs und Foren? Die gibt's ja schon ewig, und in den meisten steht nichts drin.» by Blogwerk AG, blogwerk.com 6

7 Blog-Technik und Kultur machen den Unterschied aus Technik Blog-CMS (Blogs sind technisch «das sauberere Web») Feeds (maschinenlesbare Inhalte) Trackbacks (automatische Rücklinks) Suchmaschine Technorati (wird per Ping benachrichtigt) Kultur hohes Interaktionsniveau Zitierweise mit «via-link» gehört zum guten Ton Trackbacks Web 1.0 Web 2.0 (Blogs) Website A Link Website B Blog A Link Blog B Trackback "Links auf diese Seite" nur von Hand ermittelbar über Google nach Indexierung (30 Tage). by Blogwerk AG, blogwerk.com 7

8 Technorati Blog benachrichtigt Technorati über neue Inhalte Blog A Ping Abruf RSS-Feed Aufnahme in Index Technorati Nach vier Minuten ist der neue Content indexiert. N O P D E F Feedreader Blog C Trackback Feed «heute» Blog Kommentar Blog A mit spannendem Beitrag G Blog B H I K Suchmaschine Technorati L M Aggregation slug.ch Q R S by Blogwerk AG, blogwerk.com 8

9 by Blogwerk AG, blogwerk.com 9

10 In sechs Wochen zum Firmenblog oder nicht. Zeitaufwand total: 20 Stunden 1. ab morgen: Verfolgen Sie 5 Blogs (optional: per Feedreader). laufend: Machen Sie Notizen zu Konzept und Inhalten Ihres zukünftigen Firmenblogs. 28. Mai 2. Suchen Sie sich ein Thema für ein privates Übungs-Blog und richten Sie es bei wordpress.com ein. 3. Posten Sie zwei- bis fünfmal pro Woche etwas. Erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten davon. 4. Kommentieren Sie in anderen Blogs mit Ihrer privaten URL. 18. Juni 5. Entscheiden Sie sich für oder gegen den Launch des Firmenblogs, und wer es umsetzen soll und über die Zukunft des privaten Blogs. Woche Juli 6. Lancieren Sie Ihr neues Firmenblog oder nicht. by Blogwerk AG, blogwerk.com 10

11 Woche 1 (ab morgen): Verfolgen Sie fünf Blogs Eine Auswahl für Ihre 5 by Blogwerk AG, blogwerk.com 11

12 Woche 1 (ab morgen): Verfolgen Sie fünf Blogs (optional: per Feedreader) by Blogwerk AG, blogwerk.com 12

13 Woche 1 bis 4: Machen Sie Notizen zu Inhalten Ihres Firmenblogs. by Blogwerk AG, blogwerk.com 13

14 Chancen von Firmenblogs by Blogwerk AG, blogwerk.com 14

15 "Robert Scoble has made Microsoft look more humane." by Blogwerk AG, blogwerk.com 15

16 by Blogwerk AG, blogwerk.com 16

17 by Blogwerk AG, blogwerk.com 17

18 by Blogwerk AG, blogwerk.com 18

19 Checkliste für f mein Firmenblog Welche Ziele verfolgen wir mit unserem Weblog? Welche Zielgruppen sprechen wir an? Worüber schreibe ich, schreiben wir? Interessanter Messebesuch Titel nicht der Reisser besser Orbit-iEX: Gute Neuigkeiten am Stand von ABACUS PR-Berater Bernet: 92% der Journalisten nutzen Web täglich Gut. by Blogwerk AG, blogwerk.com 19

20 1. ab morgen: Verfolgen Sie 5 Blogs (optional: per Feedreader). laufend: Machen Sie Notizen zu Konzept und Inhalten Ihres zukünftigen Firmenblogs. 28. Mai 2. Suchen Sie sich ein Thema für ein privates Übungs-Blog und richten Sie es bei wordpress.com ein. 3. Posten Sie zwei- bis fünfmal pro Woche etwas. Erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten davon. 4. Kommentieren Sie in anderen Blogs mit Ihrer privaten URL. 18. Juni 5. Entscheiden Sie sich für oder gegen den Launch des Firmenblogs, und wer es umsetzen soll und über die Zukunft des privaten Blogs. Woche Juli 6. Lancieren Sie Ihr neues Firmenblog oder nicht. Woche 2: Suchen Sie sich ein Thema für ein privates Übungs-Blog und richten Sie es bei wordpress.com ein. by Blogwerk AG, blogwerk.com 20

21 Wo läuft mein Blog? Beispiel 1: mein privates Blog «hosted» = anmelden, loslegen -> einfach, schnell, oft gratis «User-hosted» = runterladen, designen, konfigurieren, Server mieten, hochladen -> volle Kontrolle Blog Blog blogger.com wordpress.com kaywa.ch Hotmail Bluewin GMail neuerdings.com -> "mein" Server blogwerk.com orbit-iex.ch ubs.com by Blogwerk AG, blogwerk.com 21

22 by Blogwerk AG, blogwerk.com 22

23 by Blogwerk AG, blogwerk.com 23

24 by Blogwerk AG, blogwerk.com 24

25 1. ab morgen: Verfolgen Sie 5 Blogs (optional: per Feedreader). laufend: Machen Sie Notizen zu Konzept und Inhalten Ihres zukünftigen Firmenblogs. 28. Mai 2. Suchen Sie sich ein Thema für ein privates Übungs-Blog und richten Sie es bei wordpress.com ein. 3. Posten Sie zwei- bis fünfmal pro Woche etwas. Erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten davon. 4. Kommentieren Sie in anderen Blogs mit Ihrer privaten URL. 18. Juni 5. Entscheiden Sie sich für oder gegen den Launch des Firmenblogs, und wer es umsetzen soll und über die Zukunft des privaten Blogs. Woche Juli 6. Lancieren Sie Ihr neues Firmenblog oder nicht. by Blogwerk AG, blogwerk.com 25

26 Woche 3: Posten Sie etwas Spannendes. Erzählen Sie anderen davon. Üben Sie «gute Posts» zu schreiben. Checkliste: Tipps für ihre Blog-Promotion Aktualisieren Sie Ihr Weblog regelmässig Erarbeiten Sie ein redaktionelles Konzept, behalten Sie dabei Ihre Zielgruppe im Auge Klare Überschriften erleichtern die Einordnung eines Textes und machen neugierig Berücksichtigen Sie Suchmaschinen, indem Sie gezielt entsprechende Keywords in Ihre Überschriften und Blog-Artikel einbauen. Kurze Weblog-Beiträge sind erfolgreicher Die Weblog-URL gehört in die -Signatur Tragen Sie sich in Blog-Listen ein Klare Überschriften erleichtern die Einordnung eines Textes und machen neugierig Tragen Sie einige Ihrer besten Artikel in Social-Bookmarking-Services ein und taggen sie diese Ermutigen Sie andere Blogger zum Verlinken oder Taggen Kommentieren Sie in anderen Blogs und setzen Sie einige Trackbacks Vernachlässigen Sie das -Marketing nicht Bieten Sie Ihre Inhalte auch als RSS-Feed an (Quelle: Corporate Blogs, S.156 by Blogwerk AG, blogwerk.com 26

27 Woche 4: Kommentieren Sie in anderen Blogs mit Ihrer URL. by Blogwerk AG, blogwerk.com 27

28 Lob, Bekräftigung, Rückfrage etc.: nett, guter Stil unter Bloggern Verweis auf eigenen Artikel zum Thema: üblich, nicht aufdringlich by Blogwerk AG, blogwerk.com 28

29 1. ab morgen: Verfolgen Sie 5 Blogs (optional: per Feedreader). laufend: Machen Sie Notizen zu Konzept und Inhalten Ihres zukünftigen Firmenblogs. 28. Mai 2. Suchen Sie sich ein Thema für ein privates Übungs-Blog und richten Sie es bei wordpress.com ein. 3. Posten Sie zwei- bis fünfmal pro Woche etwas. Erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten davon. 4. Kommentieren Sie in anderen Blogs mit Ihrer privaten URL. 18. Juni 5. Entscheiden Sie sich für oder gegen den Launch des Firmenblogs, und wer es umsetzen soll und über die Zukunft des privaten Blogs. Woche Juli 6. Lancieren Sie Ihr neues Firmenblog oder nicht. Chancen und Risiken von Firmenblogs by Blogwerk AG, blogwerk.com 29

30 by Blogwerk AG, blogwerk.com 30

31 by Blogwerk AG, blogwerk.com 31

32 Jean Remy von Matt by Blogwerk AG, blogwerk.com 32

33 by Blogwerk AG, blogwerk.com 33

34 by Blogwerk AG, blogwerk.com 34

35 Unter den Top-100-Google-Treffern ca. 80 über die "Klowände". by Blogwerk AG, blogwerk.com 35

36 Aeschbacher & Haldimann by Blogwerk AG, blogwerk.com 36

37 by Blogwerk AG, blogwerk.com 37

38 Haldimann Gilt als Blogfreundlich. by Blogwerk AG, blogwerk.com 38

39 Daily Bloggging by Blogwerk AG, blogwerk.com 39

40 Wer macht mit?? 10 Leute = weniger Druck auf einem by Blogwerk AG, blogwerk.com 40

41 Entscheiden Sie sich für einen Anbieter (oder basteln Sie selbst). Wo läuft mein Blog? «hosted» = anmelden, loslegen -> einfach, schnell, oft gratis Beispiel 2: mein Firmenblog «User-hosted» = runterladen, designen, konfigurieren, Server mieten, hochladen -> volle Kontrolle Blog Blog blogger.com wordpress.com kaywa.ch Hotmail Bluewin GMail neuerdings.com -> "mein" Server blogwerk.com orbit-iex.ch ubs.com by Blogwerk AG, blogwerk.com 41

42 by Blogwerk AG, blogwerk.com 42

43 Was kostet ein kommerzielles Blog-Projekt? by Blogwerk AG, blogwerk.com 43

44 «Offerte» für Firmenblog Kann ich mit Bloggen Geld verdienen? by Blogwerk AG, blogwerk.com 44

45 Zu 90%: nein. Vielleicht mal ein Nachtessen. AdSense-Einnahmen von Blogwerk by Blogwerk AG, blogwerk.com 45

46 verdient angeblich $5000 pro Monat Frage zur Gewissenserforschung Sind Sie bereit, in Zukunft in Ihrem Blog mehr Informationen (zu Ihrer Firma, zu Ihren Projekten, zu Ihrem Fachgebiet) zu veröffentlichen als bisher? JA? NEIN? by Blogwerk AG, blogwerk.com 46

47 öffentlich vertraulich blogbar ohne mittleren Kreis kein erfolgreiches Blog Aber ist das nicht ein Haifischbecken? by Blogwerk AG, blogwerk.com 47

48 Finde ich nicht. Mit normalen Umgangsformen kommt man mit "denen" gut klar. 1. ab morgen: Verfolgen Sie 5 Blogs (optional: per Feedreader). laufend: Machen Sie Notizen zu Konzept und Inhalten Ihres zukünftigen Firmenblogs. 28. Mai 2. Suchen Sie sich ein Thema für ein privates Übungs-Blog und richten Sie es bei wordpress.com ein. 3. Posten Sie zwei- bis fünfmal pro Woche etwas. Erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten davon. 4. Kommentieren Sie in anderen Blogs mit Ihrer privaten URL. 18. Juni 5. Entscheiden Sie sich für oder gegen den Launch des Firmenblogs, und wer es umsetzen soll und über die Zukunft des privaten Blogs. Woche Juli 6. Lancieren Sie Ihr neues Firmenblog oder nicht. by Blogwerk AG, blogwerk.com 48

49 Low Involvement "Blogging" Alternativen, wenn Sie sich gegen ein Blog entscheiden: Blogs zu Ihrem Thema finden und lesen Technorati-Abo mit "mein Firmenname" (zusätzlich zu Google-Abo, das Sie eh schon haben sollten) abonnieren und regelmässig lesen kommentieren und "assoziiertes" Mitglied der Blogosphäre werden Viel Erfolg! by Blogwerk AG, blogwerk.com 49

50 Literatur Marcel Bernet: «Medienarbeit im Netz» Klaus Eck: «Corporate Blogs» Forbes: «Attack of the Blogs» (Link) Peter Hogenkamp: «Weblogs braucht mein Unternehmen auch eines?» (Link) «Auf Tuchfühlung mit dem Publikum» (Link) Peter Sennhauser: "Es gibt gute Gründe, nicht zu bloggen» (Link) Peter Hogenkamp Blogs: neuerdings.com - medienlese.com - blogwerk.com Badenerstrasse 65 - Postfach CH-8026 Zürich fon mobile by Blogwerk AG, blogwerk.com 50

www.bernet.ch www.bernet.ch

www.bernet.ch www.bernet.ch Corporate Blogging - Chancen, Erfahrungen, Trends MAZ/Bernet-Seminar 19. Mai 2008 Lernziele Funktionen des Corporate Blogging Blog aufbauen und betreiben Grundlagen für Blog-Strategien Blogs in Monitoring

Mehr

Blog-Praxis Unternehmensblog namics

Blog-Praxis Unternehmensblog namics blog.namics.com Blog-Praxis Unternehmensblog namics Luzern, 11. Mai 2007 Seminar Corporate Blogging Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich Jürg Stuker, CEO & Partner 2 blog.namics.com

Mehr

Internet sinnvoll nutzen. Blog(gen) ein virtuelles Tagebuch

Internet sinnvoll nutzen. Blog(gen) ein virtuelles Tagebuch Internet sinnvoll nutzen Blog(gen) ein virtuelles Tagebuch Seite 2 Inhalt Wikipedia zu Blog was ist...? Blog anmelden Blog einrichten - Einstellungen - Darstellung und mit Inhalten füllen - Artikel - Links

Mehr

"Blogs - Tagebücher im WWW" (Panel 10.2) Blogs nur ein neuer Hype oder businessrelevant? Eine Einführung.

Blogs - Tagebücher im WWW (Panel 10.2) Blogs nur ein neuer Hype oder businessrelevant? Eine Einführung. "Blogs - Tagebücher im WWW" (Panel 10.2) Blogs nur ein neuer Hype oder businessrelevant? Eine Einführung. www.pr-blogger.de Seite 1 Rasantes Wachstum der Blog-Welt? 1 Milliarde Menschen sind online? 31,6

Mehr

Professionell bloggen mit WordPress

Professionell bloggen mit WordPress Tom Alby Professionell bloggen mit WordPress ISBN-10: 3-446-41354-5 ISBN-13: 978-3-446-41354-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41354-2 sowie im Buchhandel.

Mehr

Materialien für Veranstalter

Materialien für Veranstalter HowTo Blog Seminardoku mittels Weblog Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten zur Seminardokumentation und Mitwirkung der Ein Blog oder auch Web-Log, Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch,

Mehr

Patinnen- und Patenblogs mit WordPress

Patinnen- und Patenblogs mit WordPress Internet-Patinnen und -Paten Erfahrung teilen Patinnen- und Patenblogs mit WordPress Sie sind als Internet-Patin oder Internet-Pate aktiv und wollen über ihre Erfahrungen berichten? Diese Anleitung erläutert

Mehr

Blog Forum - Gästebuch

Blog Forum - Gästebuch Blog Forum - Gästebuch 1 Blog (Weblog, Tagebuch) Von einem Herausgeber (Blogger) werden Beiträge in einer chronologischen Reihenfolge veröffentlicht. Zum Beispiel berichtet er über die neuesten Entwicklungen

Mehr

Anja Beckmann. Social Media Beraterin (Red Mod Communica4ons) seit vier Jahren selbstständig

Anja Beckmann. Social Media Beraterin (Red Mod Communica4ons) seit vier Jahren selbstständig Das bin ich 2 Anja Beckmann Social Media Beraterin (Red Mod Communica4ons) seit vier Jahren selbstständig Über 15 Jahre Erfahrung in PR, Marke4ng und Journalismus Leiterin Unternehmenskommunika:on bei

Mehr

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon.

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. www.blogger.com Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. Sie müssen sich dort nur ein Konto anlegen. Dafür gehen Sie auf

Mehr

Ganz ehrlich. Weblogs sind nur das, was Websites immer hätten sein sollen! 3. Corporate Blogging. Hype oder Chance für Marketing und Reputation?

Ganz ehrlich. Weblogs sind nur das, was Websites immer hätten sein sollen! 3. Corporate Blogging. Hype oder Chance für Marketing und Reputation? Corporate Blogging Hype oder Chance für Marketing und Reputation? 1 Google-Suche "nestle blog" bringt sehr zahlreiche Treffer: Von Candy-Fans über anonymer Mitarbeiter-Blog bis zu Babynahrungsboykott.

Mehr

Renato Mitra, Teamleiter Marketing und Kommunikation / Digital und Social Media Experte bei ZühlkeEngineering AG in Schlieren. Leidenschaftlicher und

Renato Mitra, Teamleiter Marketing und Kommunikation / Digital und Social Media Experte bei ZühlkeEngineering AG in Schlieren. Leidenschaftlicher und 1 Renato Mitra, Teamleiter Marketing und Kommunikation / Digital und Social Media Experte bei ZühlkeEngineering AG in Schlieren. Leidenschaftlicher und ausgezeichneter Vollblut- Blogger seit 1999. https://twitter.com/renatomitra

Mehr

Corporate Blogs Viel Aufwand oder viel Ertrag?

Corporate Blogs Viel Aufwand oder viel Ertrag? Corporate Blogs Viel Aufwand oder viel Ertrag? Ralph Hutter Leiter Marketing und Kommunikation, Namics Schweiz Eidg. Dipl. Informatiker / Executive MBA Quelle: Stephanie Booth 0p://www.flickr.com/photos/bunny/61386068/

Mehr

Johann- Christian Hanke. 2. Auflage. Content Management mit. WordPress

Johann- Christian Hanke. 2. Auflage. Content Management mit. WordPress Johann- Christian Hanke 2. Auflage Content Management mit WordPress Vorwort 9 Wie arbeitest du mit diesem Buch? 12 1 Im Handumdrehen: WordPress installieren 13 Als Dienst oder als Software? 14 Sofort fertig:

Mehr

WEB 2.0 NÜTZLICH FÜR MICH?

WEB 2.0 NÜTZLICH FÜR MICH? Seite 1 von 5 WEB 2.0 NÜTZLICH FÜR MICH? INHALT Kapitel 1 Blogs, Feeds, Podcast, Xing... 1 Erläuterungen... 1 Kapitel 2 Abonnieren von Blogs... 2 Anzeige von Blogs Internet Explorer bzw. Firefox:... 2

Mehr

PR im Web: Tools und Tricks. 25. Mai Marcel Bernet. www.bernet.ch. herzlich kreativ wirksam. 2006: Stadt Zürich. SBB Microsoft LeShop.

PR im Web: Tools und Tricks. 25. Mai Marcel Bernet. www.bernet.ch. herzlich kreativ wirksam. 2006: Stadt Zürich. SBB Microsoft LeShop. PR im Web: Tools und Tricks 25. Mai Marcel Bernet www.bernet.ch herzlich kreativ wirksam Umsatzanteile 2003 von 400'000 Franken Netz Gesamtkommunikation 2006: Stadt Zürich 30% SBB Microsoft LeShop.ch/Migros

Mehr

Der 30-Minuten-Usability-Test für jedermann

Der 30-Minuten-Usability-Test für jedermann 28. Oktober 2006 BarCampZurich Der 30-Minuten-Usability-Test für jedermann Ich. Ich. > Peter Hogenkamp, aus Detmold/NRW > morgen seit genau 16 Jahren in der Schweiz > ab 1990: studiert an der Uni St. Gallen

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

Das Blog als ständiger Begleiter wie schaffe ich Qualität und Kontinuität?

Das Blog als ständiger Begleiter wie schaffe ich Qualität und Kontinuität? Das Blog als ständiger Begleiter wie schaffe ich Qualität und Kontinuität?, M.A. games.hypotheses.org 11.04.2013 Warum sollte ich überhaupt bloggen? Ich habe wirklich genug zu tun. Wen interessiert das

Mehr

Bloggen mit Wordpress

Bloggen mit Wordpress Bloggen mit Wordpress Erstellen von Blogbeiträgen und Seiten. Eine Kurzanleitung für Einsteiger. von Michael Herrling www.marktpraxis.com/blog Version 1.0 Stand: 30.12.2009 Wordpress Login Hier anmelden

Mehr

Checkliste zur Planung einer Webseite

Checkliste zur Planung einer Webseite Checkliste zur Planung einer Webseite Eine neue Webseite ist immer ein spannendes Unterfangen. Egal, ob es Ihre erste oder zehnte Webseite ist. Das Gefühl, wenn die Webseite endlich fertig und live im

Mehr

Online Medien in der kommerziellen Anwendung

Online Medien in der kommerziellen Anwendung ecomm Veranstaltungsreihe 2006 Online Medien in der kommerziellen Anwendung Referenten: Uwe Stache, GF der Fa. BERLIN-ONE.net Carl-Philipp Wackernagel, ecomm Berlin http://www.ecomm-berlin.de/ Weblogs

Mehr

Weblogs: Vom Hype zum Kommunikations-Werkzeug

Weblogs: Vom Hype zum Kommunikations-Werkzeug Weblogs: Vom Hype zum Kommunikations-Werkzeug Jürg Stuker Marcel Bernet A14/16. Mai 2006 Ziele + Ablauf Sie wissen, wie - was Weblogs sind - wie sie einzuschätzen sind - wie man ein Weblog macht - wie

Mehr

suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. //

suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. // suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. // wie kann das ranking in google optimiert werden? // Was ist bei der Suche wichtig? // Bei Schweizer Websites

Mehr

Der 30-Minuten-Usability-Test für jedermann

Der 30-Minuten-Usability-Test für jedermann 4. November 2007 BarCampBerlin2 Der 30-Minuten-Usability-Test für jedermann Ich. Ich. > Peter Hogenkamp, aus Detmold/NRW, seit 17 Jahren in der Schweiz > ab 1990: studiert an der Uni St. Gallen > ab 2000:

Mehr

Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places

Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places Was ist Google Places? Seit 2009 betreibt Google mit Google Places ein eigenes Branchenbuch. Das Besondere an Google Places ist, dass

Mehr

TWITTER NUTZEN. Martina Hardt Beratung. Design. Marketing www.designal.de Karlsruhe

TWITTER NUTZEN. Martina Hardt Beratung. Design. Marketing www.designal.de Karlsruhe TWITTER ERFOLGREICH NUTZEN Martina Hardt Beratung. Design. Marketing www.designal.de Karlsruhe TWITTER INHALTE 1. Die Welt, ein Dorf? 2. Was ist das? 3. Allgemeiner Nutzen 4. Risiken? 5. Beraternetz Karlsruhe

Mehr

Internet-Stammtisch. Weblogs. Uwe Stache. http://www.ecomm-berlin.de/

Internet-Stammtisch. Weblogs. Uwe Stache. http://www.ecomm-berlin.de/ Internet-Stammtisch Weblogs Uwe Stache http://www.ecomm-berlin.de/ Die Maßnahme www.ec-net.de Bundesweites Netzwerk der Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr Laufzeit der 1. Phase: 01.05.1998

Mehr

www.langfritz-consulting.de IHR ERSTE EIGENE PROFITABLE WEBSITE Geld verdienen ohne etwas zu verkaufen (!)

www.langfritz-consulting.de IHR ERSTE EIGENE PROFITABLE WEBSITE Geld verdienen ohne etwas zu verkaufen (!) Kursbeschreibung Intensiv - Lernkurs für sofortigen Web-Erfolg 2009 IHR ERSTE EIGENE PROFITABLE WEBSITE Geld verdienen ohne etwas zu verkaufen (!) www.langfritz-consulting.de Werner A. Langfritz Langfritz

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

3 FacebookTM. Traffic Strategien. von David Seffer www.facebooksecrets.de. Copyright 2009, Alle Rechte vorbehalten.

3 FacebookTM. Traffic Strategien. von David Seffer www.facebooksecrets.de. Copyright 2009, Alle Rechte vorbehalten. 3 FacebookTM Traffic Strategien von David Seffer www.facebooksecrets.de Copyright 2009, Alle Rechte vorbehalten. SIE DÜRFEN DIESEN REPORT ALS PDF-DOKUMENT IN UNVER- ÄNDERTER FORM AN KUNDEN, FREUNDE, BEKANNTE

Mehr

Social Media Krisen. Marcus Strobel

Social Media Krisen. Marcus Strobel Social Media Krisen Marcus Strobel Aufwärmprogramm Social Media Hass & Liebe zugleich Digitale Visitenkarte Gilt für Personen, Unternehmen & Marken Treiber der Entwicklung Wo stehen wir heute? Das Social

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Das Beste aus Web 2.0 Einsatz im Unternehmen

Das Beste aus Web 2.0 Einsatz im Unternehmen Das Beste aus Web 2.0 Einsatz im Unternehmen isociety World 15. November 2007 Referent: Hans-Jörg Stangor, iks GmbH, Hilden Seite 2 / 29 Einleitung: Web 1.0 Web 2.0 Seite 3 / 29 Web 1.0 Grundidee: Jeder

Mehr

Katharina Lewald. 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== =

Katharina Lewald. 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== = Katharina Lewald 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== = 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz Von Katharina Lewald http://katharina-lewald.de Bessere Artikel 1. Veröffentlichen Sie regelmäßig

Mehr

Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung!

Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung! Herzlich Willkommen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung! Definition: Search Engine Optimization (SEO) ist eine Maßnahme, die dazu dient, Webseiten im Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

Erhöhung der Online-Präsenz mit Google My Business (GMB)

Erhöhung der Online-Präsenz mit Google My Business (GMB) Erhöhung der Online-Präsenz mit Google My Business (GMB) Zusammenfassung von Keepsmile Design, Castrop-Rauxel (www.keepsmile-design.com) Ein Beispiel Keepsmile Design 25.11.14 2 Vorteile Erhöhung der Online-Präsenz

Mehr

Blogging. Was Sie über das B2B Bloggen wissen sollten

Blogging. Was Sie über das B2B Bloggen wissen sollten Blogging Was Sie über das B2B Bloggen wissen sollten Trivia Ein Blog (Kurzform für Web-Log) stellt ein Online-Tagebuch dar, in dem ein oder mehrere Autoren, sogenannte Blogger, regelmäßig Fachwissen und

Mehr

Universitätsbibliothek. Technische Universität München. Internetsuche. Wissenswertes und Wissenschaftliches

Universitätsbibliothek. Technische Universität München. Internetsuche. Wissenswertes und Wissenschaftliches Internetsuche Wissenswertes und Wissenschaftliches 1. Allgemeine Suchmaschinen 2 Gezielter Suchen in Google Bestimmt nutzen Sie allgemeine Suchmaschinen (beinahe) täglich. Allerdings ist die Menge und

Mehr

Kommunikation 2.0: Messbare Erfolge erzielen. www.pr-blogger.de Seite 1

Kommunikation 2.0: Messbare Erfolge erzielen. www.pr-blogger.de Seite 1 Kommunikation 2.0: Messbare Erfolge erzielen www.pr-blogger.de Seite 1 Klassische Medienrezeption www.pr-blogger.de Seite 2 Bloggerzahlen 1 Milliarde Nutzer im Internet 71-200 Millionen bloggen weltweit

Mehr

Anita Woitonik / Vilma Niclas. Ohne HTML. zur eigenen. Website. Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, und IT-Recht. Verwaltung, Pflege

Anita Woitonik / Vilma Niclas. Ohne HTML. zur eigenen. Website. Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, und IT-Recht. Verwaltung, Pflege Anita Woitonik / Vilma Niclas Ohne HTML zur eigenen Website Ihr Weg ins Web: Domain, Hoster, Installation, Verwaltung, Pflege und ITRecht Dateien Installation einfach warum leichter 1 Eine eigene Website

Mehr

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN AGENTUR FÜR INBOUND MARKETING AdWords /SEA Apps Content Marketing Conversions Design Inbound Marketing Monitoring SEO Social Media Websites Whitepaper ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN 2 SEO,

Mehr

Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0

Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0 Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0 Wie Sie im Social Web News Releases, Blogs, Podcasting und virales Marketing nutzen, um Ihre Kunden zu erreichen David Meerman Scott Übersetzung aus dem Amerikanischen

Mehr

Facebook oder Corporate Blog?

Facebook oder Corporate Blog? August 2013 Facebook oder Corporate Blog? von Tilo Hensel Corporate Blogs haben an Popularität verloren Mit der steigenden Popularität der Social Networks allen voran Facebook hat sich das Hauptaugenmerk

Mehr

Für den bestmöglichen Erfolg ist es sehr wichtig, dass du alle Schritte so angehst wie hier beschrieben.

Für den bestmöglichen Erfolg ist es sehr wichtig, dass du alle Schritte so angehst wie hier beschrieben. Für den bestmöglichen Erfolg ist es sehr wichtig, dass du alle Schritte so angehst wie hier beschrieben. INHALTSVERZEICHNIS Die Nische und damit die Geldquelle Partnerprogramm und Website Innhalt und Vorgehnsweise

Mehr

Wie finden mich meine Kundinnen im Web? (Es muss nicht immer Google sein)

Wie finden mich meine Kundinnen im Web? (Es muss nicht immer Google sein) IT-Wellness für Ihre Kunden Wie finden mich meine Kundinnen (Es muss nicht immer Google sein) e-day 2007 Dr. Eva Broermann www.vienneva.com office@vienneva.com Wie finden mich meine KundInnen Es muss nicht

Mehr

Web 2.0 = E-Learning 2.0 Wikis, Blogs, Podcasts, Messengers - neue Technologien zum Lernen?

Web 2.0 = E-Learning 2.0 Wikis, Blogs, Podcasts, Messengers - neue Technologien zum Lernen? Web 2.0 = E-Learning 2.0 Wikis, Blogs, Podcasts, Messengers - neue Technologien zum Lernen? Martin Hagemann Landesinitiative Neue Kommunikationswege Mecklenburg-Vorpommern (LiNK MV) Was ist Web 2.0? Keine

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

CHECKLISTE B A C K L I N K S

CHECKLISTE B A C K L I N K S CHECKLISTE BACKLINKS Backlinks, also Rückverweise, die von anderen Internetseiten auf Ihre Website führen, sind ein äußerst effektives Instrument, um die Besucherzahlen auf Ihrer Website zu erhöhen und

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

#SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding

#SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding #SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding Thomas Wagner mi-service.de #bsen Mediencampus Villa Ida 29.04.2016 Thomas Wagner Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) Womit beschäftige ich mich den

Mehr

Ihr erstes eigenes profitables Content Portal: Geld verdienen mit einem Infoportal zu Ihrem Lieblingsthema, ohne etwas zu verkaufen

Ihr erstes eigenes profitables Content Portal: Geld verdienen mit einem Infoportal zu Ihrem Lieblingsthema, ohne etwas zu verkaufen Ihr erstes eigenes profitables Content Portal: Geld verdienen mit einem Infoportal zu Ihrem Lieblingsthema, ohne etwas zu verkaufen von Dr. Oliver Pott und Jörg Schieb www.founder-academy.de Dauer dieses

Mehr

Wie wir d man zu einem Br and?

Wie wir d man zu einem Br and? Wie wir d man zu einem Br and? Gefällt mir SEO Gretus am 7. Januar 2011 10:00 34 Kommentare» Das Thema dieses Jahres scheint `Wie wird man für Google zu einem Brand? zu werden. Im Folgenden eine kurze

Mehr

Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!)

Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!) Facebook Marketing Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!) Zielgerichtet (geringer Streuverlust)! Einmal das Prinzip verstanden, ist das Traffic

Mehr

Handout für RIO- TutandInnen: Mitmachen beim RIO- Gruppen- Blog Wie geht das?

Handout für RIO- TutandInnen: Mitmachen beim RIO- Gruppen- Blog Wie geht das? Eure RIO- Tutoriums- Gruppe hat ein gemeinsames Blog, in das Ihr eure Erfahrungen, Gedanken, Vorschläge, Anfragen, Diskussionsideen usw. eintragen könnt. Eure Tutor_innen und Mit- Tutand_innen können diese

Mehr

Einführung... 12. 1. Aufbau eines Blogs... 15

Einführung... 12. 1. Aufbau eines Blogs... 15 Inhaltsverzeichnis Einführung... 12 1. Aufbau eines Blogs... 15 1.1. Ein Corporate Blog für etablierte Unternehmen... 15 1.1.1. Lohnt sich ein Corporate Blog für etablierte Unternehmen?... 15 1.1.2. Vorhandene

Mehr

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Lernen, Leben, Lachen! MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Wie Sie ihre Firma, ihre Produkte und sich selbst erfolgreicher vermarkten. VORWORT Ich gratuliere Ihnen - Sie sind ein mutiger und ehrgeiziger

Mehr

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014 SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL Frankfurt, 08.01.2014 WAS IST SOCIAL MEDIA? UND SOLLTE ICH MICH DAFÜR INTERESSIEREN? Seite 2 Was ist Social Media? Als Social Media werden alle Medien verstanden, die die Nutzer

Mehr

Betrachten Sie Ihre Antworten als HILFEN. Dann können auch wir alles geben, um Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel zu unterstützen.

Betrachten Sie Ihre Antworten als HILFEN. Dann können auch wir alles geben, um Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel zu unterstützen. Briefing für Ihre neue Webseite Damit Sie mit Ihrer neuen Webseite eine Punktlandung machen, haben wir für Sie ein Briefing- Formular zusammengestellt. Ihre Antworten auf die folgenden Fragen bilden die

Mehr

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. 8 Tipps für Ihre Website

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. 8 Tipps für Ihre Website Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU 8 Tipps für Ihre Website Hintergrund Kompetenzzentrum für digitale Kommunikation, insb. Social Media, internes Wissensmanagement und E-Learning Ziel: Erstinformation,

Mehr

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce Mein Laden im Netz Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen Sichtbar und aktiv im Web Das ebusiness-praxisforum Ruhr 2015 Agenda Überblick Hinweis: Diese Vortragsversion entspricht nicht der originalen

Mehr

Wie schafft man eine optimale Multiscreen-Experience?

Wie schafft man eine optimale Multiscreen-Experience? 5. Juli 2012 Wie schafft man eine optimale Multiscreen-Experience? 1 1. Die User und ihre Geräte 2. Synchrone Daten 3. Der gleiche Status 2 1. Die unterschiedlichen Geräte Die User und ihre Geräte Zu Hause

Mehr

1. Was ist ein Blog?

1. Was ist ein Blog? Möchten Sie sich einen lukrativen Nebenverdienst aufbauen? Dann ist dieser Ratgeber genau das Richtige für Sie. Ich zeige Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie sich einen erfolgreichen Blog aufbauen, mit

Mehr

Themen heute. Zusammenspiel Komponenten, Menüs und Module. Zusammenspiel Komponenten und Module

Themen heute. Zusammenspiel Komponenten, Menüs und Module. Zusammenspiel Komponenten und Module Themen heute Zusammenspiel Komponenten, Menüs und Module Newsfeeds verwalten Weblinks verwalten Kontakte Zusammenspiel Komponenten und Module Umfragen Banner Joomla als Mehrbenutzersystem Artikel veröffentlichen

Mehr

FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT

FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT Aussagekräftiges Profilbild Facebook bietet viele Möglichkeiten eine Marke und ein Corporate Design auch in Social

Mehr

WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet

WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet Lars Becker Lars Becker Ausbildung: Datenverarbeitungskaufmann Lars Becker Ausbildung: Datenverarbeitungskaufmann 15 Jahre IT Erfahrung Schulung / Support

Mehr

Medienwissenschaft. Weblogs = Social Software

Medienwissenschaft. Weblogs = Social Software Weblogs = Social Software 21 The Social Web: Web 2.0 Wikis Weblogs Content-Syndication (RSS/ Atoms) Vodcasting Podcasting Flickr Social Software de.licious FURL Feed-Reader Tags/ Tagging 5. Weblogs vs.

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit SMO Services Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit Einführung Das Web ist längst kein einseitiger Kommunikationskanal mehr. Social

Mehr

Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp?

Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp? Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp? Was ist Social Media? Social Media umfasst Web 2.0-Lösungen die ermöglichen, das Inhalte im www von jedermann rasch und einfach erstellt und bearbeitet

Mehr

Aids & Kind. WordPress Schulung. Redaktion. Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die Redaktion von www.aidsundkind.ch mit WordPress.

Aids & Kind. WordPress Schulung. Redaktion. Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die Redaktion von www.aidsundkind.ch mit WordPress. Aids & Kind Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die von www.aidsundkind.ch mit WordPress. Geschichte 3.07.2012, JMeier, Erstellung dezember und juli gmbh Sackstrasse 33 8342 Wernetshausen 044 938 80

Mehr

CONTENT MARKETING. Aktiv in 11 Ländern. Über 9.000 Blogs im Portfolio

CONTENT MARKETING. Aktiv in 11 Ländern. Über 9.000 Blogs im Portfolio CONTENT MARKETING Aktiv in 11 Ländern Über 9.000 Blogs im Portfolio Content Marketing mit rankseller International GmbH rankseller ist Ihr effizienter Marktplatz für hochwertiges Content Marketing in manuell

Mehr

Aber das stand doch so im Internet...

Aber das stand doch so im Internet... Aber das stand doch so im Internet... Andrea 'Princess' Wardzichowski Chaos Computer Club Stuttgart e.v. http://www.cccs.de/ princess@bofh.de Familientag zur Eröffnung der Stadtbibliothek am Mailänder

Mehr

Kommunikation 2.0: Corporate Blogs in der PR. www.pr-blogger.de

Kommunikation 2.0: Corporate Blogs in der PR. www.pr-blogger.de Kommunikation 2.0: Corporate Blogs in der PR www.pr-blogger.de Seite 1 Die Macht der Zahlen 1 Milliarde im Internet 200 Millionen bloggen weltweit Bis zu 1,4 Millionen Blogger in Deutschland (tns infratest)

Mehr

Immer auf dem Laufenden mit RSS-Feeds

Immer auf dem Laufenden mit RSS-Feeds Stadtmusikkapelle Schwabmünchen e.v. RSS-Feeds Seite 1 von 9 Stadtmusikkapelle Schwabmünchen Unsere Web-Site Immer auf dem Laufenden mit RSS-Feeds Motivation Die Inhalte unserer Web-Site stadtmusikkapelle-schwabmuenchen.de

Mehr

Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen. Bernd Rehling Dr. Christian Vogler

Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen. Bernd Rehling Dr. Christian Vogler Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen Bernd Rehling Dr. Christian Vogler Wer sind wir? Bernd Rehling Chefredakteur Dr. Christian Vogler ( Krischi ) Chef- Techie und Administrator Übersicht Die

Mehr

Journalismus und Web 2.0

Journalismus und Web 2.0 Journalismus und Web 2.0 Wie verändern sich Öffentlichkeiten, Arbeitsfelder und Formate durch das Internet? Otto-Friedrich-Universität Bamberg Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft Forschungsstelle

Mehr

Texten fürs Web: Wer, was, wie?

Texten fürs Web: Wer, was, wie? Texten fürs Web: Wer, was, wie? Wer sich um Texten fürs Web kümmern sollte. Was Sie unbedingt tun müssen, um Leser online zu vertreiben. Wie Sie es besser machen. e 1/15 Wer sind Ihre Zielgruppen? An wen

Mehr

Das Ultimative Social Network

Das Ultimative Social Network Neues und einzigartiges Social Network für Anwender, Firmen. Online Geschäfte, alles zentralisiert und an einem Platz... TraiBorg MR. TRAIAN BORGOVAN CEO TraiBorg Registrierte Firma in Spanien, Almeria

Mehr

0. Content Marketing...5. 1. Blog Marketing.. 8. 2. Artikel Marketing..11. 3. Online Presseportale..14. 4. Bookmarking... 16

0. Content Marketing...5. 1. Blog Marketing.. 8. 2. Artikel Marketing..11. 3. Online Presseportale..14. 4. Bookmarking... 16 Inhaltsverzeichnis 0. Content Marketing....5 1. Blog Marketing.. 8 2. Artikel Marketing..11 3. Online Presseportale..14 4. Bookmarking... 16 2 Gender-Hinweis Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Texte

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Mit Inhalten begeistern: Was macht erfolgreiches Content Marketing aus? Worauf es bei Content Creation für Social Media ankommt eine Perspektive von Marabu Social Media Conference

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ron Faber, Manfred Schwarz. Social Networks. So funktionieren Facebook, XING & Co. ISBN:

Inhaltsverzeichnis. Ron Faber, Manfred Schwarz. Social Networks. So funktionieren Facebook, XING & Co. ISBN: Inhaltsverzeichnis Ron Faber, Manfred Schwarz Social Networks So funktionieren Facebook, XING & Co. ISBN: 978-3-446-42497-5 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42497-5

Mehr

Im Internet gefunden werden

Im Internet gefunden werden Im Internet gefunden werden Wie Ihre Webseite bei Suchmaschinen Eindruck macht Vortrag bei der Wirtschaftsförderung Rüsselsheim 01. Oktober 2014 Dr. Sabine Holicki, cki.kommunikationsmanagement Ihre Webseite

Mehr

Affiliate Marketing Schnellstart Seite 1

Affiliate Marketing Schnellstart Seite 1 Affiliate Marketing Schnellstart Seite 1 Inhaltsangabe Einführung...3 Gewinnbringende Nischen auswählen...4 Brainstorming...4 Mögliche Profitabilität prüfen...6 Stichwortsuche...7 Traffic und Marketing...9

Mehr

LOGGEN ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG

LOGGEN ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG LOGGEN ST ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG 1. Vorstellung Team 2. Vorstellung der Runde 3. Impulsvorträge: Zwei plus 1 1. 2. 3. 4. Matthias Boden Expertise! Datenschutz, Vertrieb Website! w 3.inline-dresden.de

Mehr

RSS Push Verfahren. Hongliang Jiang, Roland Höpfner Seminar Moderne Webtechnologien AG-NBI. 18. November 2009

RSS Push Verfahren. Hongliang Jiang, Roland Höpfner Seminar Moderne Webtechnologien AG-NBI. 18. November 2009 RSS Push Verfahren Hongliang Jiang, Roland Höpfner Seminar Moderne Webtechnologien AG-NBI 18. November 2009 1 Übersicht RSSFeeds Polling Push RSSCloud PubSubHubBub Vergleich Quellen 2 Feeds FU-Berlin Institut

Mehr

Web 2.0 zum Mitmachen!

Web 2.0 zum Mitmachen! 1 1. 1. Web 2.0 Was Schon ist gehört, das schon aber wieder? was ist das? Neue Internetnutzung - Das Internet hat sich im Laufe der Zeit verändert. Es eröffnet laufend neue Möglichkeiten. Noch nie war

Mehr

KundInnen: woher nehmen, wenn nicht stehlen? Kundenakquise und Selbstmarketing für Jung-TranslatorInnen. ITAT Graz, 13. Juni 2014

KundInnen: woher nehmen, wenn nicht stehlen? Kundenakquise und Selbstmarketing für Jung-TranslatorInnen. ITAT Graz, 13. Juni 2014 KundInnen: woher nehmen, wenn nicht stehlen? Kundenakquise und Selbstmarketing für Jung-TranslatorInnen ITAT Graz, 13. Juni 2014 Über mich www.texterei.com www.twintranslations.com www.universitas.org

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Von der Idee bis zur Realisierung alles aus einer Hand.

Von der Idee bis zur Realisierung alles aus einer Hand. Fragebogen zur Firmen Homepage Briefing, Realisierung, Online-Stellung, Wartung und Betreuung Von der Idee bis zur Realisierung alles aus einer Hand. Als Grundlage eines Angebotes für die Konzeption und

Mehr

Das Internet ist mobil. John Riordan Bern, 17. Jan 2013

Das Internet ist mobil. John Riordan Bern, 17. Jan 2013 Das Internet ist mobil John Riordan Bern, 17. Jan 2013 Präsentation 1/17 /13 2 Das Handy als Instrument für den Internetzugang Über 3 Mio. Schweizer mobil im Netz 2012 werden weltweit erstmals mehr Smartphones

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation!

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation! Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation! Quelle: www.rohinie.eu Die meisten Blogger glauben, dass es reicht, regelmäßig interessante Beiträge zu veröffentlichen um ein aktives Stammpublikum

Mehr

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Login Rufen Sie die Login Seite auf: http://ihren-domainname.ch/wp-login.php Melden Sie sich mit dem Login an: Username Passwort Seiten Aktualisieren

Mehr

Social Media für Gründer. BPW Business Juni 2012

Social Media für Gründer. BPW Business Juni 2012 Social Media für Gründer BPW Business Juni 2012 Internetnutzung 77% der deutschen Haushalten haben einen Onlinezugang das sind ca. 60 Mio. 93% davon haben einen Breitbandzugang 19% der deutschen Haushalte

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Facebook und soziale Medien. eine kritische Betrachtung

Facebook und soziale Medien. eine kritische Betrachtung Facebook und soziale Medien eine kritische Betrachtung Soziale Medien: Was ist das? Facebook Twitter Google+ Pinterest Instagram Foursquare,... 2 Soziale Medien: Facebook & Twitter 3 Soziale Medien: Google+

Mehr

Kunden gewinnen. Mit intelligentem Online-Marketing. Cornelia Heck BWL-Diplomandin

Kunden gewinnen. Mit intelligentem Online-Marketing. Cornelia Heck BWL-Diplomandin Kunden gewinnen Mit intelligentem Online-Marketing Cornelia Heck BWL-Diplomandin Quelle Grafik: http://www.dettlingdesign.de/pageimages/onlinemarketing.jpg Agenda I. Einführung II. Website III. Suchmaschinen

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen WEB-Villa!

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen WEB-Villa! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen WEB-Villa! Sie haben die richtige Entscheidung getroffen und in ein modernes Website-System investiert, dass Ihnen sicher lange und zuverlässig Freude bereiten und

Mehr