AK Energiepreismonitoring April 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AK Energiepreismonitoring April 2015"

Transkript

1 AK Energiepreismonitoring April 2015 Seit Mitte 2008 beobachtet die AK laufend die Preisentwicklungen von ausgewählten Strom- und Erdgaslieferanten in Österreich. Primäres Ziel der AK-Erhebung ist ein Vergleich der Großhandelspreise von Strom und Gas mit den Energiearbeitspreisen 1 der österreichischen Strom- und Gaslieferanten für HaushaltskundInnen. Es wäre anzunehmen, dass der reine Energiepreis (ohne Grundpreis, Netzentgelte, Umsatzsteuer etc.) eine analoge Entwicklung zu den Großhandelspreisen aufweist. Im Vergleichszeitraum Juli 2008 bis April 2015 zeigt sich jedoch, dass sich steigende Großhandelspreise im Haushalts-Energiepreis deutlich stärker niederschlagen. Preissenkungen aber bisher nur unzureichend an die Haushalte weitergegeben wurden. Unter Zuhilfenahme der Gas- und Strompreisindizes der Österreichischen Energieagentur wird diese Entwicklung in der vorliegenden Erhebung belegt. Methodik Seit Juli 2008 wird der Energiearbeitspreis ausgewählter Strom- und Gastarife von 14 Strom- und zwölf Gasanbietern ermittelt. 2 Die Preisentwicklung dieser Tarife wurde indexiert und mit dem Österreichischen Strompreisindex (ÖSPI) beziehungsweise dem Österreichischen Gaspreisindex (ÖGPI) verglichen. Im Fokus stehen dabei die relativen Preisänderungen im Beobachtungszeitraum. Der jeweilige Energiearbeitspreis wurde den Preisblättern der beobachteten Energieversorger entnommen. Ergebnisse im Überblick Seit Beginn des AK-Energiepreismonitorings (Juli 2008) sind die Großhandelspreise für Strom und Gas grundsätzlich von hoher Volatilität geprägt. Nach einem deutlichen Preisauftrieb im Herbst 2008 entspannte sich die Situation der Strom- und Gas-Großhandelspreise relativ rasch. Danach differenzierte sich die Entwicklung von Gas und Strom auf Großhandelsebene. Strompreisentwicklung im Überblick Die Strom-Großhandelspreise stürzten nach dem kurzfristigen Hoch zum Jahreswechsel 2008/2009 regelrecht ab und verharrten in der Folge auf verhältnismäßig niedrigem Niveau. Seit dem kurzfristigen Zwischenhoch zum Jahreswechsel 2011/2012 befinden sich die Strom-Großhandelspreise auf einer konstanten Talfahrt. Der aktuelle Strom-Großhandelspreisindex (April 2015) stellt den niedrigsten Wert seit Beginn des AK-Energiepreismonitors dar und liegt nunmehr rund 47 Prozent unter dem Ausgangswert von Juli Obwohl die Strom-Großhandelspreise im Vergleich zum Ausgangspunkt im Jahr 2008 deutlich gesunken sind, wurden diese Preissenkungen von keinem beobachteten Stromlieferanten zeitnah und in vollem Ausmaß an die Haushalts-KundInnen weitergegeben. Zwar senkten einige Stromversorger ihre Energiepreise für HaushaltskundInnen, diese Preissenkungen erfolgten jedoch in deutlich geringerem Ausmaß als die Preissenkung auf Großhandelsebene. 1 Der Energiepreis ist jener Teil des Strom- und Gaspreises, der direkt an die Energieversorger geht und von diesen autonom festgelegt wird. 2 Mit dem Jahr 2015 wurde auf ein halbjähriges Veröffentlichungsintervall umgestellt (bisher vierteljährlich). 1

2 Gaspreisentwicklung im Überblick Nach dem Hoch im Herbst 2008 erreichten die Gas-Großhandelspreise im Sommer 2009 ihre vorläufige Talsohle und zeichneten danach mit deutlicher Verzögerung den leichten, aber stetigen Anstieg der Rohölpreise nach. Nach dem Zwischenhoch im März 2013 (+9,6% gegenüber Juli 2008) und dem kurzfristigen Einbruch um rund 20 Prozent, entwickelte sich der Gas-Großhandelspreis von Herbst 2013 bis Ende 2014 verhältnismäßig stabil. Seit Beginn 2015 zeichnet der Gaspreis jedoch den massiven Rohölpreisverfall nach und ist innerhalb kürzester Zeit um rund 40 Prozent gesunken. Im April 2015 liegt der Gas-Großhandelspreis um beinahe die Hälfte unter dem Ausgangswert von Juli 2008 (-46,5 Prozent). Während die beobachteten Gaslieferanten in der Regel bei Preiserhöhung auf Großhandelsebene bei den Haushalts-Energiepreisen sehr rasch reagierten, erfolgte die Reaktion auf gesunkene Großhandelspreise nur sehr zögerlich und unzureichend. Auch beim aktuellen, dramatischen Großhandelspreisverfall stellen die meisten Gaslieferanten ihr zögerliches Preissenkungsverhalten unter Beweis. Bisher haben lediglich vier Lieferanten ihre Haushalts-Preise gesenkt. Und selbst diese Preisanpassung erfolgte in weitaus geringerem Ausmaß als der Großhandelspreisverfall vermuten ließe. Obwohl die Gas-Großhandelspreis seit Juli 2008 um fast 47 Prozent gesunken sind, liegen die Haushaltspreise bei allen beobachteten Versorgern mit Ausnahme der (-6 Prozent) über dem Ausgangsniveau von Mitte 2008, das heißt sie sind im selben Zeitraum sogar gestiegen. 2

3 Preisentwicklungen bei Strom Jahresrückblick 2014 und aktuelle Preisentwicklungen Wie bereits einleitend beschrieben, stellt der aktuelle Strom-Großhandelspreisindex (April 2015) den niedrigsten Wert seit Beginn des AK-Energiepreismonitors im Juli 2008 dar (- 47 Prozent). Allein im Jahr 2014 ist der Großhandels-Strompreis um rund 6 Prozent gesunken. Von den beobachteten Stromlieferanten führten im Jahr 2014 die (-5,5 Prozent) sowie die Unternehmen der Energieallianz die (-11,7 Prozent), die Energie Burgenland (-10,8 Prozent) und die (-15,1 Prozent) spürbare Arbeitspreissenkungen durch. Bei der erfolgte jedoch gleichzeitig eine deutliche Grundpreiserhöhung, wodurch Haushalte mit geringem Stromverbrauch (unter kwh Jahresverbrauch) trotz Arbeitspreissenkung mit Mehrkosten rechnen mussten (siehe AK- Energiepreismonitor November 2014). Im laufenden Jahr 2015 hat die erneut ihren Strom-Arbeitspreis per 1. Jänner gesenkt, und zwar um 6,5 Prozent. Erstmals seit Juli 2012 senkten per 1. April außerdem die Energie Steiermark (-10,8 Prozent) und die Energie Graz (-10,2 Prozent) ihre Strom-Arbeitspreise. Langfristige Preisentwicklung Juli 2008 bis April 2015 Wie aus Tabelle 2 ersichtlich, erfolgten die kräftigsten Arbeitspreiserhöhungen seit Juli 2008 bei der Linz AG (+20,9 Prozent) und der (+18,6 Prozent), die sich unter anderem aus der Umstellung des Tarifsystems dieser beiden Unternehmen ergibt. 3 Während Großhandelspreise weiterhin einem starken Abwärtstrend (seit Juli 2008: -45,4 Prozent) unterliegen, wurden nur von rund der Hälfte der Stromlieferanten kleinere Preisreduktionen bei den HaushaltskundInnen durchgeführt. Tabelle 2: Strom-Preisveränderung Juli 2008 bis April 2015 Strom-Großhandelspreis (ÖSPI) -46,7% Linz AG +20,9% +18,6% IKB +4,9% Verbund +4,2% KELAG +4,1% Energie Klagenfurt +3,9% TIWAG +1,6% -3,7% -5,9% Energie Burgenland -6,9% -8,4% -8,7% Energie Graz -11,8% Energie Steiermark -12,3% Aktuelle Preissenkung Es ist zu beachten, dass diese Zahlen lediglich die relativen Arbeitspreisänderungen seit Sommer 2008 widerspiegeln. Über die absolute Höhe der Stromarbeitspreise sagen diese Zahlen nichts aus. Hinsichtlich des absoluten Arbeitspreisniveaus zählen die und die Linz AG mit Abstand zu den teuersten beobachteten Anbietern, am günstigsten sind die, die Tiwag und die. 3 Im Zuge der Tarifumstellung gewährten die beiden Unternehmen ihren Bestandskunden zwar befristete Rabatte, diese müssen aufgrund der Systematik des AK-Energiepreismonitorings jedoch unberücksichtigt bleiben. 3

4 Preisentwicklungen bei Gas Jahresrückblick 2014 und aktuelle Preisentwicklungen Im Jahr 2014 ist der Gas-Großhandelspreis um rund 5 Prozent gesunken. Lediglich die Tigas (- 4,9 Prozent) und (-10,0 Prozent) führten jeweils per 1. Jänner 2014 Gas- Arbeitspreissenkungen durch. Dramatisch ist die Entwicklung der Gas-Großhandelspreise im laufenden Jahr 2015: seit Dezember 2014 ist der Gas-Großhandelspreis (ÖGPI) um 40,3 Prozent gefallen. Obwohl diese Entwicklung aufgrund des massiven Ölpreisverfalls ab Herbst 2014 bereits absehbar war, erfolgten im laufenden Jahr lediglich leichte Preissenkungen bei der Tigas um 3,2 Prozent per 1. Jänner, bei der um 5 Prozent per 1. März (befristeter Rabatt bis April 2016) sowie per 1. April bei der Energie Steiermark um 7,7 Prozent und der Energie Graz um 9,5 Prozent. Langfristige Preisentwicklung Juli 2008 bis April 2015 Aufgrund der massiven Gaspreiserhöhungen der Vergangenheit ergeben sich trotz kleiner zwischenzeitlicher Preissenkungen bei der langfristigen Preisbetrachtung deutliche Preissteigerungen bei allen beobachteten Gaslieferanten außer der (-6 Prozent). Die stärksten Preiserhöhungen erfolgten im Vergleich zu Juli 2008 bei der (+34,2 Prozent), der (+32,2 Prozent) sowie der (+30,5 Prozent). Aufgrund des massiven Preisverfalls der vergangenen Monate ist auch in der langfristigen Betrachtung seit Juli 2008 der Gaspreis auf Großhandelsebene um rund 46,5 Prozent gesunken (April 2015). Tabelle 3: Gas-Preisveränderung Juli 2008 bis April 2015 Gas-Großhandelspreis (ÖGPI) -46,5% +34,2% +32,2% +30,5% Energie Klagenfurt +28,8% +27,7% TIGAS +25,6% Energie Steiermark +22,3% +17,0% Energie Graz +5,8% Energie Burgenland +3,6% -6,0% Aktuelle Preissenkung Auch bei den Gaspreisen ist zu beachten, dass diese Zahlen lediglich die relativen Preisänderungen widerspiegeln. Hinsichtlich des Preisniveaus zählen die Unternehmen der EnergieAllianz die, die Energie Burgenland und die zu den teuersten Anbietern. Die Tigas, sowie die neuen Anbieter Goldgas, Montana, Verbund und Gutmann (Westösterreich) liegen im österreichweiten Vergleich hinsichtlich des Preisniveaus günstiger. 4

5 Anhang 1: Grafiken Preisentwicklung Abbildung 1: Indexierte Strom-Energiepreise (Arbeitspreise netto) ausgewählter Versorger inkl. ÖSPI 130 Juli 2008 = Verbund TIWAG Steweag-Steg ÖSPI Quellen: Preisblätter der Stromversorger, Österreichische Energieagentur (ÖSPI), AK eigene Berechnung Abbildung 2: Strom-Energiepreis (Arbeitspreis netto in Cent/kWh) ausgewählter Stromversorger 9,0 8,5 8,0 7,5 7,0 6,5 6,0 E-Steiermark Verbund TIWAG 5,5 5,0 Quellen: Preisblätter der Stromversorger, AK-Darstellung 5

6 Abbildung 3: Indexierte Gas-Energiepreise (Arbeitspreis netto) ausgewählter Versorger inkl. ÖGPI Juli 2008 = TIGAS E-Steiermark ÖGPI Quellen: Preisblätter der Gasversorger, Österreichische Energieagentur (ÖGPI), AK eigene Berechnung Abbildung 4: Gas-Energiepreis (Arbeitspreis netto in Cent/kWh) ausgewählter Gasversorger 4,5 4,0 3,5 3,0 E-Steiermark Goldgas Montana TIGAS 2,5 2,0 Quellen: Preisblätter der Gasversorger, AK-Darstellung 6

7 Anhang 2: Übersicht der beobachteten Versorger und Tarife Die Erhebung der Arbeitspreise wurde für die folgenden Versorger und Tarife durchgeführt. Strom: Versorger Energie Burgenland KELAG Energie Klagenfurt LINZ AG Energie Steiermark Energie Graz TIWAG Innsbrucker Kommunalbetriebe Verbund Tarif Optima Komfort PUR EKG Basis / Stromtarif BASIS Optima Strom Privatstrom Plus / Optima Wasserkraft plus Privatstrom Plus / Optima Privat OK medium E-Privat Plus Select Home medium Fairplus Privat Stadt+Strom Privat Privat Vorarlberg PrivatStrom Optima H2Ö klassik Gas: Versorger Energie Burgenland Energie Klagenfurt Energie Graz KELAG Energie Steiermark TIGAS Goldgas Montana Tarif AT / Standard Optima Komfort EKG Gas / Erdgastarif Basis ErdgasPlus Erdgas OK Privat- und Geschäftskunden Privat Gas Optima / Optima Gas -Erdgas (Kärnten) PrivatGas Optima Steirische Gas-Wärme TIGAS Erdgas goldgas direkt Tarif SMART 7

CHECK24 Gaspreisindex

CHECK24 Gaspreisindex CHECK24 Gaspreisindex Jahresvergleich Juni 2010/2011 Gaspreiserhöhungen Juli/August 2011 21. Juni 2011 1 Übersicht 1. Methodik 2. Zusammenfassung der Ergebnisse 3. Entwicklung des Gaspreises seit Juni

Mehr

Voltino eine Marke der Wels Strom Voltino Hinweis 300,11 Ersparnis 29,55

Voltino eine Marke der Wels Strom Voltino Hinweis 300,11 Ersparnis 29,55 E-Control Tarifkalkulator Ihr persönlicher Strompreisvergleich für 8010 Graz oekostrom GmbH für Vertrieb, Planung und Energiedienstleistungen name oekostrom basic Stromverbrauch (Normalstrom) 1533 kwh/jahr

Mehr

Bericht. für den Zeitraum vom. Augsburg

Bericht. für den Zeitraum vom. Augsburg Bericht über die Aktualisierung der Prüfung der durchgeführten Gaspreiserhöhungen in den Tarifgruppen für Endverbraucher Stadtwerke Erdgas Basis 1 bis Basis 4 sowie der Sonstigen Erlöse und Kosten der

Mehr

(Foto: Stadtplanung/Pertlwieser)

(Foto: Stadtplanung/Pertlwieser) Es lohnt sich, in Linz zu leben. Im Vergleich der österreichischen Landeshauptstädte kann Linz mit den niedrigsten Kosten für Energie und Infrastruktur punkten. (Foto: Stadtplanung/Pertlwieser) Christian

Mehr

Osterholzer Energiepreise weiterhin auf niedrigem Niveau

Osterholzer Energiepreise weiterhin auf niedrigem Niveau Presse-Info Osterholzer Stadtwerke Ihr Ansprechpartner Jürgen Möller Leiter Marketing / Kommunikation Telefon 04791 / 809 150 9. Januar 2015 Osterholzer Energiepreise weiterhin auf niedrigem Niveau Strom-

Mehr

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Neue Systemnutzungsentgelte für Strom: Größte Senkungen in Niederösterreich, Oberösterreich und Linz, Steigerung in

Mehr

E-Control. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas

E-Control. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas E-Control Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Juni 2010 Inhalte und Texte: Die 6 Rechte der Energiekunden 3 Bezahlen Sie zu viel für Energie? Sparen Sie bares Geld! 5 E-Control Ihr unabhängiger Partner

Mehr

Energie-Control Austria. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas

Energie-Control Austria. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Energie-Control Austria Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Textbausteine zur Verwendung in Gemeindemedien November 2011 Inhalte und Texte: E-Control Ihr unabhängiger Partner bei Fragen rund um Energie

Mehr

E-Control Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas

E-Control Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas E-Control Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Inhalte und Texte: Ein Preisvergleich zahlt sich aus auch bei Energielieferanten 2 3 Schritte zum neuen Lieferanten 3 E-Control - Ihr unabhängiger Partner

Mehr

Treibstoff-Newsletter 01/2012

Treibstoff-Newsletter 01/2012 Treibstoff-Newsletter 01/2012 Erscheinungsdatum: 10. Februar 2012 Liebe Leserinnen und Leser, in der Februar - Ausgabe unseres Newsletters möchten wir Ihnen einen Überblick über die Entwicklungen am österreichischen

Mehr

NATURSTROM FÜR ÖSTERREICH FRAGEN UND ANTWORTEN

NATURSTROM FÜR ÖSTERREICH FRAGEN UND ANTWORTEN energiepool FRAGEN UND ANTWORTEN Der Verein Energieforum Kärnten hat einen Energiepool gegründet, um Kärntner Ökostrom, aber auch andere ökologischen Brennstoffe der Bevölkerung anzubieten. Gemeinsam ist

Mehr

Übersicht Gasmarkt Marl (Stand Mai 2010, Verbrauchsmenge 10.000-30.000 KWh/Jahr)

Übersicht Gasmarkt Marl (Stand Mai 2010, Verbrauchsmenge 10.000-30.000 KWh/Jahr) BürgerGas / Gebietstarif / Übersicht Gasmarkt Marl 1 / 1 6 4,83 / 231,36 31.12.2010 optimization / RELAXGAS 1 / 1 6 5,01 / entfällt 0 Kein Grundpreis XOOL / Bild-Energie 1 / 1 6 5,18 / 78,54 31.12.2010

Mehr

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen.

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. plusgas Jetzt wechseln und sparen. Bis zu 1.225 Euro 1 oder mehr. Klimaneutrale Energie beziehen plus nachhaltig die Umwelt schonen. VERBUND versorgt

Mehr

Hinweise zum kommunalen Energiemanagement

Hinweise zum kommunalen Energiemanagement Hinweise zum kommunalen Energiemanagement Arbeitskreis Energieeinsparung. Finanzierung und Beschaffung Ausgabe. (alte Ausgabe ) August Energiepreisvergleich Zusammenfassung Zum. Mal wurde von der Stadt

Mehr

Elektrizitäts-Genossenschaft Lufingen (EGL) Verwaltung: Hans Bachmann, Mülistrasse 38, 8426 Lufingen, Tel. 044 813 28 72

Elektrizitäts-Genossenschaft Lufingen (EGL) Verwaltung: Hans Bachmann, Mülistrasse 38, 8426 Lufingen, Tel. 044 813 28 72 Netznutzungspreise der EGL Gültig ab 1.1.2015 Netz 400 Volt Gültig bis 31.12.2015 Netznutzung für Endkunden in Niederspannung ohne Leistungsmessung. Der Netznutzungspreis beinhaltet die Netzkosten, Netzverluste

Mehr

Strompreise ab 01.01.2013

Strompreise ab 01.01.2013 Strompreise ab 01.01.2013 Sichern Sie sich Ihren WILLKOMMENSBONUS: 40 (brutto) 1. Main-Freudenberg-Strom 1.1 Main-Freudenberg-Strom (für Eintarifzähler) - günstiges, flexibles Stromprodukt mit 3 Preisstufen

Mehr

enercity Gas Allgemeine Preise

enercity Gas Allgemeine Preise enercity Gas Allgemeine Preise Preise gültig ab 01.10.2012 Die Stadtwerke Hannover AG im Folgenden enercity genannt bietet die Versorgung in Niederdruck zu folgenden Allgemeinen Preisen an: Die Versorgung

Mehr

DEGRESSIVE ENERGIETARIFE

DEGRESSIVE ENERGIETARIFE I WIRTSCHAFT I DEGRESSIVE ENERGIETARIFE - SCHLECHT FÜR UMWELT UND VERBRAUCHER Impressum Herausgeber: Umweltbundesamt Postfach 14 06 06844 Dessau-Roßlau Telefon: (0340) 21 03 2122 E-Mail: pressestelle@uba.de

Mehr

Allgemeine Tarife für die Grundversorgung mit Erdgas

Allgemeine Tarife für die Grundversorgung mit Erdgas Allgemeine Tarife für die Grundversorgung mit Erdgas Gültig ab 01.08.2009 des Lieferanten Stadtwerke Sindelfingen GmbH, nachfolgend SWS genannt Allgemeines Die SWS bietet die Versorgung mit Erdgas zu den

Mehr

Der MeinCentTarif für Strom und Gas

Der MeinCentTarif für Strom und Gas Dr. Marie-Luise Wolff Geschäftsführerin der E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH Der MeinCentTarif für Strom und Gas - Es gilt das gesprochene Wort - Pressekonferenz der E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH 01. Februar

Mehr

Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E.

Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E. Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E. Unser Business ist Ihre Energie. Mark-E. Ihr Energiepartner. Ob Büro, Ladenlokal, Handwerk oder Gewerbe: Die professionelle

Mehr

Energie-Control Austria. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas

Energie-Control Austria. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Energie-Control Austria Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Februar 2012 Inhalte und Texte: E-Control Ihr unabhängiger Partner bei Fragen rund um Energie 3 Die zehn Grundrechte des Energiekunden 4 Wechseln

Mehr

Geht s noch billiger? Walter Boltz, Vorstand E-Control Vice Chair of ACER s Regulatory Board

Geht s noch billiger? Walter Boltz, Vorstand E-Control Vice Chair of ACER s Regulatory Board 1 Geht s noch billiger? Walter Boltz, Vorstand E-Control Vice Chair of ACER s Regulatory Board Agenda Internationale Energiepreise Auswirkungen auf den internationalen Standortwettbewerb Auswirkungen auf

Mehr

Jetzt Preisvorteile nutzen

Jetzt Preisvorteile nutzen EVO Clever oder EVO Futura? Jetzt Preisvorteile nutzen Sichern Sie sich jetzt einen der neuen, günstigen Stromtarife mit Preisgarantie: EVO Clever oder EVO Futura für 100 CO 2 -neutralen Strom. Die neuen

Mehr

13. Wahlperiode 10. 01. 2005. Missbrauchsverdacht gegen Gasversorger in Baden-Württemberg

13. Wahlperiode 10. 01. 2005. Missbrauchsverdacht gegen Gasversorger in Baden-Württemberg 13. Wahlperiode 10. 01. 2005 Kleine Anfrage des Abg. Thomas Oelmayer GRÜNE und Antwort des Wirtschaftsministeriums Missbrauchsverdacht gegen Gasversorger in Baden-Württemberg Kleine Anfrage Ich frage die

Mehr

Dr. Harald Glatz Pensionistenverband Österreichs 29. 6. 2015

Dr. Harald Glatz Pensionistenverband Österreichs 29. 6. 2015 Dr. Harald Glatz Pensionistenverband Österreichs 29. 6. 2015 TEUERUNG BEKÄMPFEN I. Die Entwicklung der Teuerung Die Inflation war in Österreich in den siebziger Jahren besonders hoch und sinkt seitdem.

Mehr

Preisverzeichnis. Stadtwerke Haan GmbH Leichlinger Straße 2 42781 Haan. Telefon: 02129 / 9354-0 02129 / 9354-40 Internet: www.stadtwerke-haan.

Preisverzeichnis. Stadtwerke Haan GmbH Leichlinger Straße 2 42781 Haan. Telefon: 02129 / 9354-0 02129 / 9354-40 Internet: www.stadtwerke-haan. Preisverzeichnis Stadtwerke Haan GmbH Leichlinger Straße 2 42781 Haan Telefon: 02129 / 9354-0 Fax: 02129 / 9354-40 Internet: www.stadtwerke-haan.de Stand: 01.01.2015 Beratung Für professionelle Tipps im

Mehr

EU-Industriestrom- und -erdgaspreisvergleich 1 CO 2 -Preiseinfuß auf den Strompreis 5 Der neue VIK-Strompreisindex: VIK-Index plus 6

EU-Industriestrom- und -erdgaspreisvergleich 1 CO 2 -Preiseinfuß auf den Strompreis 5 Der neue VIK-Strompreisindex: VIK-Index plus 6 Inhalt Seite EU-Industriestrom- und -erdgaspreisvergleich 1 CO 2 -Preiseinfuß auf den Strompreis 5 Der neue VIK-Strompreisindex: VIK-Index plus 6 EU-Industriestrom- und -erdgaspreisvergleich, 2. Halbjahr

Mehr

22. Habe ich eine Widerspruchs-/ Widerrufsfrist?... 7 23. Wann kann ich kündigen?... 7

22. Habe ich eine Widerspruchs-/ Widerrufsfrist?... 7 23. Wann kann ich kündigen?... 7 FAQ - Online-Produkt & Kundenportal (Stand 31.08.2012) Vertragsabschluss / Anmeldung Inhalt 1. Was ist energie21.online?... 2 2. Welche Angaben benötigen die Stadtwerke Leipzig in jedem Fall von mir?...

Mehr

enercity Strom Allgemeine Preise

enercity Strom Allgemeine Preise enercity Strom Allgemeine Preise Preise gültig ab 01.01.2014 Die Stadtwerke Hannover AG im Folgenden enercity genannt bietet die Versorgung in Niederspannung zu folgenden Allgemeinen Preisen an: Die Versorgung

Mehr

Wechslerstudie Energie - Leseprobe -

Wechslerstudie Energie - Leseprobe - Wechslerstudie Energie - Leseprobe - 2. Halbjahr 2013 10.02.2014 Seite 1 Wechselverhalten in Deutschland Sehr geehrte Leserinnen und Leser, das Wechselaufkommen im zweiten Halbjahr 2013 ließ sich im Vorhinein

Mehr

Gasversorger-Studie: Vertragsbedingungen, Service und Preis

Gasversorger-Studie: Vertragsbedingungen, Service und Preis Gasversorger-Studie: Vertragsbedingungen, Service und Preis Methodik und Ergebnisse 13. Oktober 2010 1 Übersicht 1. Methodik 2. Gesamtergebnis AGB und Service 3. Ergebnis Servicequalität 4. Ergebnis Vertragsbedingungen

Mehr

Sparen bei Strom und Gas mit

Sparen bei Strom und Gas mit Hallo, mit diesem Ebook wollen wir Ihnen wichtige Informationen zum Anbieterwechsel bei Strom und Gas geben. Sie werden sehen, wenn das Prinzip einmal klar geworden ist, lässt sich dauerhaft sparen. spar.bar

Mehr

WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout

WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout 1 Ihre Vorteile: Mehr Einsparpotenziale bei Strom und Gas Mehr Unabhängigkeit von Energielieferanten Mehr Beratungsleistung WOLFF & MÜLLER ENERGY

Mehr

Allgemeine Preise und Bedingungen für die Grund- bzw. Ersatzversorgung mit Erdgas

Allgemeine Preise und Bedingungen für die Grund- bzw. Ersatzversorgung mit Erdgas Allgemeine Preise und Bedingungen für die Grund- bzw. Ersatzversorgung mit Erdgas Gültig ab 01.01.2015 des Lieferanten Stadtwerke Sindelfingen GmbH, nachfolgend SWS genannt Allgemeines Die SWS bietet die

Mehr

Vorläufiges Preisblatt 2016 (Indikation) Strom - Netznutzungsentgelte

Vorläufiges Preisblatt 2016 (Indikation) Strom - Netznutzungsentgelte Vorläufiges Preisblatt 2016 (Indikation) Strom - Netznutzungsentgelte Stand: 15.10.2015 www.infraserv-knapsack.de Unverbindlichkeit des Preisblattes Gemäß 20 Abs. 1 S.1, 2 EnWG sind Netzbetreiber verpflichtet,

Mehr

Klimaneutral heizen plus bares Geld sparen. 4 Monate Gratis-Gas 1 Gültig bis 30.11.

Klimaneutral heizen plus bares Geld sparen. 4 Monate Gratis-Gas 1 Gültig bis 30.11. Klimaneutral heizen plus bares Geld sparen. plusgas 4 Monate Gratis-Gas 1 Gültig bis 30.11. Mit klimaneutralem Gas heizen plus nachhaltig die Umwelt schonen. VERBUND versorgt Sie als erster Anbieter österreichweit

Mehr

Jetzt doppelt profitieren: Mit sauberem Strom und klimaneutralem Gas.

Jetzt doppelt profitieren: Mit sauberem Strom und klimaneutralem Gas. Jetzt doppelt profitieren: Mit sauberem Strom und klimaneutralem Gas. Je 4 Monate GRATIS 1 Strom + Gas klimaneutrales Gas 100 % Wasserkraft Die beste Kombi für die Umwelt und Ihr Haushaltsbudget. VERBUND

Mehr

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung.

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. R EMB OPTIMALGas R EMB OPTIMALStrom Die Chancen des Energiemarktes Für Ihren Bedarf maßgeschneidert Wer flexibel ist, kann viel gewinnen Der Energiemarkt ist in Bewegung.

Mehr

oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen

oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen Informations- und Preisblatt Stand Juli 2015 oekostrom green business gute energie für ihr unternehmen Leistbare Energie: 6,99 cent/kwh netto (8,39

Mehr

Strom und Gas von EWB!

Strom und Gas von EWB! Strom und Gas von EWB! Näher dran! Strompreisgarantie bis 31.12.2015 25 Euro Kombibonus 05223 967-167 EWB Strom - Gut für uns! EWB Strom und Gas vom Stadtwerk aus Bünde EWB Strom - so einfach geht s! Die

Mehr

ALLGEMEINE PREISE DER GRUNDVERSORGUNG MIT STROM

ALLGEMEINE PREISE DER GRUNDVERSORGUNG MIT STROM ist t Vielfalt eschäf G r e s n u ALLGEMEINE PREISE DER GRUNDVERSORGUNG MIT STROM STROM P R I V A T Preisstand: 01.01.2014 für die Versorgung im Niederspannungsnetz der Stadtwerke Bad Säckingen Strompreise

Mehr

Tipps Für den Stromhaushalt

Tipps Für den Stromhaushalt Tipps Für den Stromhaushalt Neue Regelungen für Stromkonsumentinnen Gerechtigkeit muss sein RECHTE VON STROMKUNDiNNEN Neue Regelungen für StromkonsumentInnen Mitte der 1990er Jahre begann auf EU-Ebene

Mehr

10. Wuppertaler Wohnungseigentumstag Einsparpotentiale in der Energieversorgung. 30.01.2015 MONTANA Energieversorgung GmbH & Co.

10. Wuppertaler Wohnungseigentumstag Einsparpotentiale in der Energieversorgung. 30.01.2015 MONTANA Energieversorgung GmbH & Co. 10. Wuppertaler Wohnungseigentumstag Einsparpotentiale in der Energieversorgung 30.01.2015 MONTANA Energieversorgung GmbH & Co.KG 1 Einsparpotentiale bei der Energieversorgung AGENDA Ausgangslage - Energiemarkt

Mehr

Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas

Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas inkl. vorgelagerter Netze Stand: 20.12.2013, gültig ab 01.01.2014 Vorbehalt der Vorläufigkeit Als Grundlage der auf diesem Preisblatt angewiesenen

Mehr

Energieberatungsstelle Land Steiermark Energieträgerinformation Gilt für Zentralheizungen ca. 10 kw (Stand 24.01.2001) E B S Burggasse /I A - 010 Graz Tel.: 0316/-34 Fax: 0316/-3412 Energieträger Verrech-

Mehr

Häufig gestellte Fragen in den Bereichen Strom, Gas und DSL

Häufig gestellte Fragen in den Bereichen Strom, Gas und DSL FAQ Strom, Gas, DSL Häufig gestellte Fragen in den Bereichen Strom, Gas und DSL Strom Anbieterwechsel: So einfach geht s Bei vielen Stromanbietern kann der Abschluss direkt online vorgenommen werden, vereinzelt

Mehr

Vorläufiges Preisblatt der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH für den Netzzugang Gas (inkl. gewälzter Kosten ab 01.01.2015)

Vorläufiges Preisblatt der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH für den Netzzugang Gas (inkl. gewälzter Kosten ab 01.01.2015) Vorläufiges Preisblatt der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH für den Netzzugang Gas (inkl. gewälzter Kosten ab 01.01.2015) 1. Bestandteile und Berechnung des Netzentgelts Das Netzentgelt setzt sich je Ausspeisepunkt

Mehr

presseinfo presseinfo presseinfo

presseinfo presseinfo presseinfo Pressemitteilung Weltverbrauchertag 2015: Energiepreise im Visier Anbieterwechsel lohnt sich eine Vertragsanpassung auch Hessen bietet Informationen und Aktionen rund um das Thema Energiemarkt Fulda/Frankfurt,

Mehr

www.sel.bz.it 800 832 862 Jetzt einfach und kostenlos wechseln Das Energiepaket! StromPlusGas Doppelt sparen!

www.sel.bz.it 800 832 862 Jetzt einfach und kostenlos wechseln Das Energiepaket! StromPlusGas Doppelt sparen! www.sel.bz.it 800 832 862 Jetzt einfach und kostenlos wechseln Das Energiepaket! Gas Doppelt Unsere Energie ist Ihr Profitieren Sie vom neuen SEL Energiepaket Gas und sparen Sie doppelt! 10 %* und mehr

Mehr

Die Strompreislüge. Lüge 1: unbezahlbare Energie?

Die Strompreislüge. Lüge 1: unbezahlbare Energie? Lüge 1: unbezahlbare Energie? Lüge 1: unbezahlbare Energie? Inflationsbereinigt sieht das nicht mehr ganz so dramatisch aus: inflationsbereinigt stiegen seit 1970 die Preise für Benzin um 62% Heizöl um

Mehr

Klimaneutrale Energie beziehen plus bares Geld sparen.

Klimaneutrale Energie beziehen plus bares Geld sparen. Klimaneutrale Energie beziehen plus bares Geld sparen. plusgas Bis 30.11.2015 wechseln. 4 Monate Gratis-Gas 1 sichern! Klimaneutral Wärme erzeugen plus nachhaltig die Umwelt schonen. Mit plusgas dem klimaneutralen

Mehr

Preisblatt für Netznutzungsentgelte Gas 2014

Preisblatt für Netznutzungsentgelte Gas 2014 blatt für Netznutzungsentgelte Gas 2014 - Anlage 5 - zum Lieferantenrahmenvertrag Gas der Energie- und Wasserversorgung Hamm GmbH (Netzbetreiber) Südring 1/3 59065 Hamm blatt 1 für die Nutzung des örtlichen

Mehr

Informationen zum Energieanbieterwechsel

Informationen zum Energieanbieterwechsel Informationen zum Energieanbieterwechsel Die Strompreise steigen und steigen, gleiches gilt langfristig für die Gaspreise. Die Verbraucher müssen die Erhöhungen der Preise für Strom und Gas jedoch nicht

Mehr

Preisblatt 2015 Strom - Netznutzungsentgelte

Preisblatt 2015 Strom - Netznutzungsentgelte Preisblatt 2015 Strom - Netznutzungsentgelte Stand: 19.12.2014 www.infraserv-knapsack.de 1. Preise für Netznutzung mit Lastgangzählung (Jahresleistungspreissystem) Entnahmestelle in Jahresbenutzungsdauer

Mehr

EUR 120, Die Energie für hier! Vorteilsbonus. bis zu. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region.

EUR 120, Die Energie für hier! Vorteilsbonus. bis zu. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region. Vorteilsbonus bis zu EUR 120, Gültig für alle Kunden, die bisher keinen Strom von den Stadtwerken bezogen haben. Die Energie für hier! stromwechsel.stadtwerke-schorndorf.de

Mehr

oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt

oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität 1,90 EUR/Monat netto (2,28 EUR/Monat brutto) Günstiger

Mehr

25.04.2012. Energiemarkt Aktuell April 2012

25.04.2012. Energiemarkt Aktuell April 2012 25.04.2012 Energiemarkt Aktuell April 2012 Energiemarkt Aktuell Sehr geehrte Leser, Im April 2009 erschien die erste Ausgabe von Energiemarkt Aktuell. Nach nunmehr drei Jahren am Puls der Marktentwicklung

Mehr

Durchschnittliche Zusammensetzung des Strompreises 2011

Durchschnittliche Zusammensetzung des Strompreises 2011 Durchschnittliche Zusammensetzung des Strompreises 2011 Der Strompreis setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Bestandteile zusammen. Diese lassen sich generell in von uns nicht beeinflussbare

Mehr

Grenzen auf für Wind und Sonne: jetzt startet die Grünstrombewegung! Pressekonferenz, 12.05.2015 awattar GmbH

Grenzen auf für Wind und Sonne: jetzt startet die Grünstrombewegung! Pressekonferenz, 12.05.2015 awattar GmbH Grenzen auf für Wind und Sonne: jetzt startet die Grünstrombewegung! Pressekonferenz, 12.05.2015 awattar GmbH Übersicht A. Wer ist awattar? Inspiration und Team. B. Warum awattar? Unsere Argumente für

Mehr

Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015)

Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015) Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015) Die Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG (EVF) ermöglicht Letztverbrauchern und Weiterverteilern unter Berücksichtigung des Energiewirtschaftsgesetzes

Mehr

Energie für Mühlheim 2015

Energie für Mühlheim 2015 Energie für Mühlheim 2015 Die Wahltarife Strom und Gas werden günstiger! Wir machen das. Ihre Stadtwerke mühl heim ammain So setzt sich unser Strom zusammen Gesamtmix der Stadtwerke Mühlheim 2013 Mühlheim

Mehr

21. Mitteldeutsche Immobilientage Leipzig, 11./ 12. November 2014. Wir geben Gas und jetzt auch Strom

21. Mitteldeutsche Immobilientage Leipzig, 11./ 12. November 2014. Wir geben Gas und jetzt auch Strom 21. Mitteldeutsche Immobilientage Leipzig, 11./ 12. November 2014 Wir geben Gas und jetzt auch Strom goldgas Gruppe In Deutschland und Österreich Liefermenge ca. 6,8 TWh/Jahr Privathaushalte Gewerbekunden

Mehr

1. SEITE MUSTERRECHNUNG

1. SEITE MUSTERRECHNUNG 1. SEITE MUSTERRECHNUNG 1 1 Anhand der Kunden- und Rechnungsnummer können Ihre persönlichen Daten eindeutig zugeordnet werden. Bitte halten Sie diese stets bei Anfragen bereit. Unsere Mitarbeiter werden

Mehr

Tag und Nacht von sauberem und günstigem Strom profitieren. Danke, Wasserkraft!

Tag und Nacht von sauberem und günstigem Strom profitieren. Danke, Wasserkraft! Tag und Nacht von sauberem und günstigem Strom profitieren. Danke, Wasserkraft! 4 Monate Gratis-Strom 1 Gültig bis 30.11. Tag und Nacht profitieren. Sie besitzen einen Normalstromzähler mit zwei Messzeiten,

Mehr

Strompreise Zahlen, Daten, Fakten

Strompreise Zahlen, Daten, Fakten Strompreise Zahlen, Daten, Fakten Inhalt 1. Wie funktioniert der Strommarkt?... 2 2. Wie setzt sich der Strompreis zusammen?... 3 3. Wie hat sich der Strompreis entwickelt?... 8 Seite 1 von 9 1. Wie funktioniert

Mehr

Wege zur. Amt für Landwirtschaft und Forsten Nördlingen. regenerativen und autarken Energieversorgung

Wege zur. Amt für Landwirtschaft und Forsten Nördlingen. regenerativen und autarken Energieversorgung Wege zur Amt für Landwirtschaft und Forsten Nördlingen regenerativen und autarken Energieversorgung Forsten Nördlingen Hannes Geitner Fachberater für Landtechnik und erneuerbare Energien Oskar-Mayer-Str.

Mehr

Stromanbieter und Gasanbieter wechseln

Stromanbieter und Gasanbieter wechseln Stromanbieter und Gasanbieter wechseln GERECHTIGKEIT MUSS SEIN STROMANBIETER WECHSELN am liberalisierten energiemarkt kann sich der konsument den Stromlieferanten aussuchen. wenn ihnen der bisherige Versorger

Mehr

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Mit einer modernen Wärmepumpe sparen Sie mindestens 60 bis 80 % Energie, bis zu 100 % CO2 und zudem noch Steuern. Die Frage «Mit welchem System heize ich am günstigsten?»

Mehr

Kein Mindestverbrauch

Kein Mindestverbrauch Mit 5,8 Mrd. Euro Jahresumsatz zählt EWE zu den großen Energieunternehmen in Deutschland: Die EWE-Gruppe versorgt rund 1,4 Mio. Strom- und 1,5 Mio. Erdgaskunden. Die Vertriebsgebiete sind Nordwest-Deutschland

Mehr

Stadtwerke Lemgo GmbH, Anlage 1 zum LRV Strom

Stadtwerke Lemgo GmbH, Anlage 1 zum LRV Strom Stadtwerke Lemgo GmbH, Anlage 1 zum LRV Strom Preisblatt für die Netznutzung Strom, gültig ab dem 01.01.2015 (inklusive Kosten für das vorgelagerte Netz) Die nachfolgenden Preise und Regelungen für die

Mehr

Stromio Energie zum Discountpreis. Jetzt wechseln und Stromkosten senken. Einfach, sicher, günstig.

Stromio Energie zum Discountpreis. Jetzt wechseln und Stromkosten senken. Einfach, sicher, günstig. Stromio Energie zum Discountpreis Jetzt wechseln und Stromkosten senken. Einfach, sicher, günstig. So leicht geht der Wechsel Der Wechsel zu Stromio funktioniert ganz einfach und ohne Stromunterbrechung.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen R EMB Erdgas R AGB Stand: 15. Juni 2014 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ergänzende Bedingungen der zur GasGVV (A) und Besondere Bedingungen für die Belieferung von Haushalts- und Nicht-Haushaltskunden

Mehr

Die Services der ENNI

Die Services der ENNI WWW.ENNI.DE... einfach leichter leben! Die Services der ENNI Produkte und Dienstleistungen 2 Strom, Erdgas, Wasser, Wärme und jede Menge Service Die ENNI-Unternehmensgruppe verbindet drei Unternehmen unter

Mehr

Unsere Beratung. Tarif-Check. Die kundenzeitung der kew. ab 01.04.2014. Passt mein tarif zu meinem Verbrauch? KEW errichtet Elektrotankstelle

Unsere Beratung. Tarif-Check. Die kundenzeitung der kew. ab 01.04.2014. Passt mein tarif zu meinem Verbrauch? KEW errichtet Elektrotankstelle 1 14 Preisgarantie bis 31.12.2014* Die kundenzeitung der kew STROM-TARIF HAUSHALT ARBEITSPREIS [ct/kwh] GRUNDPREIS [ p.a.] BESCHREIBUNG NEU: PREISE GÜLTIG ab 01.04.2014 NETTOPREIS BRUTTOPREIS NETTOPREIS

Mehr

Energie für Mühlheim 2015

Energie für Mühlheim 2015 Folder_Grundversorgungstarife_2015_v1.2 05.11.14 12:38 Seite 1 Strom und Gas werden günstiger! Energie für Mühlheim 2015 Die Grundversorgungstarife Wir machen das. Ihre Stadtwerke mühl heim ammain Folder_Grundversorgungstarife_2015_v1.2

Mehr

3. Entgelte für Monatsleistungspreissystem der Entnahmestellen mit Leistungsmessung

3. Entgelte für Monatsleistungspreissystem der Entnahmestellen mit Leistungsmessung e für die Nutzung des Stromverteilnetzes der Stadtwerke Sindelfingen GmbH (gültig ab 01.01.2015) Die Stadtwerke Sindelfingen GmbH erhebt für die Nutzung ihres Stromverteilnetzes ab 01. Januar 2015 die

Mehr

Entwicklung des Kreditvolumens an Nichtbanken im Euroraum

Entwicklung des Kreditvolumens an Nichtbanken im Euroraum Entwicklung des Kreditvolumens an Nichtbanken im Die durchschnittliche Jahreswachstumsrate des Kreditvolumens an Nichtbanken im lag im Jahr 27 noch deutlich über 1 % und fiel in der Folge bis auf,8 % im

Mehr

Heizen mit Erdgas- jetzt günstig umrüsten!

Heizen mit Erdgas- jetzt günstig umrüsten! Heizen mit Erdgas- jetzt günstig umrüsten! Tag der Städtebauförderung, Informationen zum Thema heizen mit Erdgas Bleicherode, 09. Mai 2015 Uta Torka Energieberatung /Smart Home Agenda 1. Thüringer Energie

Mehr

Allgemeine Preise. für die Grund- und Ersatzversorgung mit elektrischer Energie (Allgemeine Strompreise)

Allgemeine Preise. für die Grund- und Ersatzversorgung mit elektrischer Energie (Allgemeine Strompreise) Allgemeine Preise für die Grund- und Ersatzversorgung mit elektrischer Energie (Allgemeine Strompreise) Gültig ab 1. Januar 2015 - 2 - Die Stadtwerke Flensburg GmbH stellt für die Grundversorgung von Haushaltskunden

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

Energiewirtschaftliche Rahmenbedingungen und Wirtschaftlichkeit von BHKWs Dipl.-Ing., Dipl.-Volksw. Dieter Seifried,

Energiewirtschaftliche Rahmenbedingungen und Wirtschaftlichkeit von BHKWs Dipl.-Ing., Dipl.-Volksw. Dieter Seifried, Dipl.-Ing., Dipl.-Volksw. Dieter Seifried, Dipl.-Ing., Dipl.-Volksw. Dieter Seifried, Dipl.-Ing., Büro Dipl.-Volksw. Ö-quadratDieter Seifried, Energiewirtschaftliche Rahmenbedingungen und Wirtschaftlichkeit

Mehr

Effizienzvergleich österreichischer Verteilnetzbetreiber

Effizienzvergleich österreichischer Verteilnetzbetreiber Effizienzvergleich österreichischer Verteilnetzbetreiber Benchmarking als Ausgangsbasis zur Festsetzung zukünftiger Netznutzungsgebühren Hans Auer Arbeitsgruppe Energiewirtschaft Technische Universität

Mehr

Telefon: E-Mail: Geburtsdatum: Vertragskontonummer: Zählernummer: Kündigungsfrist: Einzugsdatum: Seite 1 von 4

Telefon: E-Mail: Geburtsdatum: Vertragskontonummer: Zählernummer: Kündigungsfrist: Einzugsdatum: Seite 1 von 4 Antrag zur Strombelieferung TWH strom fix gewerbe Bitte senden Sie den vollständig ausgefüllten Antrag per Post, Fax oder E-Mail an uns zurück. Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich auch gerne persönlich

Mehr

enwor energie & wasser vor ort GmbH Preisregelung für die Nutzung von Elektrizitätsverteilungsnetzen Preisstand 01. Januar 2009

enwor energie & wasser vor ort GmbH Preisregelung für die Nutzung von Elektrizitätsverteilungsnetzen Preisstand 01. Januar 2009 Preisblatt 1 Netznutzungsentgelte für Kunden mit registrierender Leistungsmessung Die Leistungsmessung erfolgt in Form einer registrierenden ¼ Stunden-Zeitraster-Messung. Dieses Preisblatt gilt regelmäßig

Mehr

Wärme für Teningen Oberdorf

Wärme für Teningen Oberdorf Nachhaltige Wärme für Teningen Oberdorf Präsentation Bürgerinformationsveranstaltung in Teningen 19.11.2012 Themen 1. Begrüßung und Ansprache 2. Vortrag Teil 1 Vorstellung des Vorhabens 3. Vortrag Teil

Mehr

Energiepreise in Maintal Transparenz und Vertrauen

Energiepreise in Maintal Transparenz und Vertrauen Energiepreise in Maintal Transparenz und Vertrauen Fakten - Argumente - Hintergründe Maintal, im Juli 2005 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die Gaspreiserhöhungen der vergangenen Monate hat bei

Mehr

SmartMeter Der revolutionäre Stromzähler. für Gewerbekunden

SmartMeter Der revolutionäre Stromzähler. für Gewerbekunden SmartMeter Der revolutionäre Stromzähler für Gewerbekunden Unser Ziel: Verbrauchstransparenz SmartMeter Ihr Schlüssel zur Energieeffizienz Smart Metering nimmt eine Schlüsselrolle im effizienten Umgang

Mehr

Wechslerstudie Energie

Wechslerstudie Energie Wechslerstudie Energie 2. Halbjahr 2012 01.02.2013 Seite 1 Wechselverhalten in Deutschland Sehr geehrte Leserinnen und Leser, im zweiten Halbjahr hat sich das Wechselaufkommen wie erwartet größtenteils

Mehr

Preisanpassungsklauseln in der Energiewirtschaft

Preisanpassungsklauseln in der Energiewirtschaft Preisanpassungsklauseln in der Energiewirtschaft GradZ Kolloquium, 27. September 2012 Präsentation Verzahnung von Umwelt- und Energierecht Wirtschaftliche Bedeutung von PAK Preisanpassungen in der Grundversorgung

Mehr

Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie

Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie für Sie! Jetzt vergleichen, wechseln und sparen Sind auch Sie noch in einem vergleichsweise teuren Grundversorgungstarif

Mehr

DIE EUROPÄISCHE EINBETTUNG DER ENERGIEWENDE INDIKATOREN ZUR BEWERTUNG DER ENERGIEPOLITIK

DIE EUROPÄISCHE EINBETTUNG DER ENERGIEWENDE INDIKATOREN ZUR BEWERTUNG DER ENERGIEPOLITIK DIE EUROPÄISCHE EINBETTUNG DER ENERGIEWENDE INDIKATOREN ZUR BEWERTUNG DER ENERGIEPOLITIK IN EUROPA Christine Brandstätt Jürgen Gabriel, Tobias Utter www.bmwi-energiewende.de www.blog.gruenesgeld.net www.ingenieur.de

Mehr

Energiedaten: Ausgewählte Grafiken

Energiedaten: Ausgewählte Grafiken Energiedaten: Ausgewählte Grafiken Inhalt A. Energie- und Strompreise 1. Strompreise in Deutschland für Haushalte und Industrie 2. Strompreise im europäischen Vergleich Haushalte 3. Zusammensetzung der

Mehr

Energiekonzeptstudie für die Gereuthsiedlung in der

Energiekonzeptstudie für die Gereuthsiedlung in der Energiekonzeptstudie für die Gereuthsiedlung in der Stadt Bamberg Konzept zur energetischen Sanierung der Gereuthsiedlung mit zentraler Wärmeversorgung Google maps 1. Zusammenfassung Die Stadt Bamberg

Mehr

Die Services der ENNI

Die Services der ENNI WWW.ENNI.DE... einfach leichter leben! Die Services der ENNI PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN Strom, Erdgas, Wasser, Wärme und jede Menge Service Die ENNI-Unternehmensgruppe verbindet drei Unternehmen unter

Mehr

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2013

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2013 Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2013 Zahl der Privatinsolvenzen sinkt um 3,9 Prozent Kernergebnisse Rückgang um 3,9 Prozent: 63.006 Privatinsolvenzen im ersten Halbjahr 2013 Prognose Gesamtjahr: 126.000

Mehr

GRUND- UND ERSATZVERSORGUNG

GRUND- UND ERSATZVERSORGUNG GRUND- UND ERSATZVERSORGUNG für die Versorgung mit elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz im Grundversorgungsgebiet der envia Mitteldeutsche Energie AG. Gültig ab 01.05.2011 Die envia Mitteldeutsche

Mehr

Umfrage. Verständlichkeit. Stromrechnungen

Umfrage. Verständlichkeit. Stromrechnungen Umfrage zur Verständlichkeit von Stromrechnungen März bis April 2010 Verein für Konsumenteninformation Linke Wienzeile 18 1060 Wien Einleitung Diese Umfrage wurde vom im Auftrag der Bundeswettbewerbsbehörde

Mehr