Unsere RhönEnergie Fulda Trinkwassertransportleitung erneuert. Unser Porträt Die Arbeit der Graf Recke Stiftung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unsere RhönEnergie Fulda Trinkwassertransportleitung erneuert. Unser Porträt Die Arbeit der Graf Recke Stiftung"

Transkript

1 Winter 2013 Das Magazin der RhönEnergie Fulda Unsere RhönEnergie Fulda Trinkwassertransportleitung erneuert Unser Porträt Die Arbeit der Graf Recke Stiftung Unsere Trends Das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität Mein Versorger.

2 2 Energie für uns Winter 2013 Inhalt Unser Thema Wir berichten über die aktuellen Entwicklungen der Energiewende in Deutschland. 03 Editorial 04 Unsere RhönEnergie Fulda Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse in den vergangenen Monaten in unserer Unternehmensgruppe. RCO2-FREI FAH EN! 08 Unsere Termine Schöne Momente garantiert erleben Sie Highlights bei den hier CO 2 -frei vorgestellten Veranstaltungen. fahren! 10 Unser Porträt Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Graf Recke Stiftung. NATÜRLICH MOBIL Klimafreundlich fahren! 12 Unser Wohnort Lassen Sie sich von den Attraktionen der Stadt Alsfeld begeistern Unsere Region Lernen Sie Bewegungsmeister Lutz Meissner und seine Bewegungs-Tipps für den Winter kennen. Kontakt 17 Unsere Tipps Wir zeigen Ihnen, wie Sie klimafreundlich und preiswert mobil bleiben können. 16 Unsere Trends Entdecken Sie mit uns das Wohnen der Zukunft wie im Effizienzhaus Plus. 19 Unser Rätsel Tolle Preise warten auf Sie. RhönEnergie Fulda GmbH Kundenzentrum Fulda Bahnhofstraße 2, Fulda Telefon , Öffnungszeiten: Mo Fr 09:00 19:00 Uhr Sa 09:00 13:00 Uhr Servicestelle Schlüchtern Wassergasse 4, Schlüchtern Telefon Öffnungszeiten: Mo Di 08:30 12:30 Uhr Do 14:00 18:00 Uhr Fr 14:00 17:00 Uhr Servicestelle Bad Soden-Salmünster Rathausstraße Bad Soden-Salmünster Telefon Öffnungszeiten: Mo Mi 08:00 12:00 Uhr 13:00 16:00 Uhr Do Fr 08:00 12:00 Uhr Informationszentrum Frankfurter Straße Fulda Telefon Unsere Seite Hier finden Sie Wissenswertes für Kinder.

3 Editorial 3 Energiewende Prüfstein für die neue Regierung Nach der Bundestagswahl sind alle gespannt. Selbst bisher energiewirtschaftlich Uninteressierte haben verstanden: Die Energiewende wird einer der zentralen Prüfsteine für die neue Bundesregierung. Der bisherige Prozess krankt daran, dass beim Ausbau der erneuerbaren Energien nicht das gesamte System angesehen wurde, sondern nur die Erzeugung nicht das Netz, nicht das Gesamtmanagement, so Ewald Woste, Präsident des Bundesverbandes der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft. Dieses Gesamtmanagement wünschen sich alle Versorgungsunternehmen von der neuen Administration, damit sie selbst planbar wirtschaften und auf eine verlässliche und zielgerichtete Gesetzgebung aufbauen können. Zudem müssten die Marktbedingungen für konventionelle Kraftwerke neu geregelt werden, so Woste. Auch ein Umbau der Ökostrom-Förderung und des gesamten Energiemarktes sei kaum noch vermeidbar. Eine Lösung könnte sein, den erneuerbaren Energien mehr Systemverantwortung zu übergeben, indem sie sich an der Direktvermarktung beteiligen. Energieversorger wie Verbraucher spüren die Auswirkungen jeder energiepolitischen Veränderung deutlich deswegen hoffen wir, dass die Energiewende nicht nur im Wahlkampf, sondern auch jetzt, in der operativen Arbeit, Chefsache einer neuen Regierung bleibt. Wir jedenfalls widmen diesem Thema im Heft eine Sonderseite und wünschen Ihnen natürlich eine informative Lektüre. Dipl.-Ing. Günter Bury, Sprecher der Geschäftsführung

4 4 Energie für uns Winter 2013 Unsere RhönEnergIE Fulda Mit einer gemeinsamen Auflage von knapp , über Preisrätsel-Zuschriften pro Ausgabe und unzähligen Nachfragen nach einzelnen Beiträgen waren die StarkStrom der ÜWAG und die tag&nacht der GWV erfolgreiche und reichweitenstarke Kundenmagazine. Nach der Fusion zur RhönEnergie Fulda soll das so bleiben: Für die Geschäftsführer, Günter Bury und Martin Heun, steht die Beziehung zu ihren Kunden an erster Stelle. Aus StarkStrom und tag&nacht wird Energie für uns Wir begrüßen unsere Leser! Martin Heun Günter Bury Die Fusion ist geschafft, aber sie verunsichert auch: ÜWAG und GWV waren für viele in der Region von klein auf gelernte Namen. Bury: Das ist uns bewusst. Wir haben immer betont, dass wir die langjährige Tradition unserer Unternehmensmarken wertschätzen. Die Fusion ermöglicht uns aber gerade jetzt, wo es auf dem Energiemarkt immer komplizierter wird, stark aufzutreten und Kräfte zu bündeln. Diesen Neubeginn symbolisiert der neue Name RhönEnergie Fulda, der sehr positiv aufgenommen wird. Die Kundenmagazine StarkStrom und tag&nacht waren bekannt und beliebt. Wie wollen Sie dies mit der neuen Zeitschrift erreichen? Heun: Das Heft spricht die ganze Familie an: Energie für uns heißt, es ist für jeden etwas Interessantes dabei. Neu ist jetzt beispielsweise eine Kinderseite, die auf spielerische Weise Energiethemen vermittelt. Bury: Energie das steht für uns als Versorger natürlich im Mittelpunkt. Wir holen den Kunden aber auch mit seinen Interessen ab: Deswegen gibt es weiterhin Sonderseiten zu regionalen Themen, Termine und Ausflugstipps, Rezepte und natürlich unser Preisrätsel. Was ist für Sie das Wichtigste an Energie für uns? Heun: Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Kundenmagazine intensiv gelesen, ihr Erscheinen oft ungeduldig erwartet wurde. Energie für uns ist eines der wichtigsten Instrumente, um mit unseren Kunden in Kontakt zu bleiben. Nicht jedem ist klar, mit welcher Bandbreite an Angeboten wir für ihn da sind, vom Wasser über Energie und Wärme bis hin zum öffentlichen Nahverkehr, da hilft die Berichterstattung. Nicht zuletzt zeigen wir, was unsere Region zu bieten hat. Warum ist die Kundenbindung so wichtig? Heun: Die Herausforderungen, die vor uns liegen, schaffen wir nur, wenn unsere Kunden weiterhin hinter uns stehen. Unser Versprechen als mein Versorger nehmen wir ernst. Wir unterstützen die regionalen öffentlichen Haushalte, lokale Initiativen und setzen vor Ort erneuerbare Energien-Projekte um große Energiekonzerne oder Billiganbieter tun das nicht. Bury: Wir müssen den Menschen deshalb deutlich machen, welche Vorteile ein Versorger in Bürgerhand bietet. Energie für uns informiert dazu kompetent und verständlich und bietet zudem Unterhaltung und Service. Wir hoffen, es gefällt allen Lesern so gut wie uns! Herr Bury, Herr Heun, herzlichen Dank für das Interview.

5 5 Versorger investiert 10 Millionen Euro Stromnetze in Bayern und Thüringen zum übernommen Nach langen und intensiven Verhandlungen ist der Kauf des Stromnetzes von drei Gemeinden in Westthüringen und fünf nordbayerischen Gemeinden durch die RhönEnergie Fulda perfekt: Der Übernahme der Teil-Netze zum 1. Januar 2014 von der Thüringer Energie AG sowie der Bayernwerk AG steht somit nichts mehr im Weg. Damit dehnt sich das Netzgebiet des osthessischen Versorgers erneut deutlich aus. Der Abschluss dieser Vertragsverhandlungen stellt einen wichtigen Meilenstein dar und ist für uns ein großer Erfolg, erklärt RhönEnergie-Geschäftsführer Günter Bury, der das Projekt mehr als zwei Jahre lang vorangetrieben hatte. Ab dem 1. Januar 2014 sind wir in den Gemeinden in Bayern und Thüringen, die von uns versorgt werden, als Eigentümer für das Stromnetz und dessen Betrieb verantwortlich. In den Landkreisen Main-Spessart und Bad Kissingen (Bayern) betrifft dies die Gemeinden Obersinn, Mittelsinn, Aura im Sinngrund und Fellen sowie die Marktgemeinde Zeitlofs. Diese Kommunen hatten bereits im März und im Mai 2011 Konzessionsverträge mit der damaligen Überlandwerk Fulda Aktiengesellschaft abgeschlossen. Im November 2011 und März 2012 kamen im Wartburgkreis noch die Gemeinden Dorndorf, Frauensee und Merkers-Kieselbach dazu. Regional verwurzelt Gesellschafter und Aufsichtsrat der RhönEnergie Fulda Neuer Aufsichtsratsvorsitzender Oberbürgermeister Gerhard Möller Auch nach ihrer Fusion bleibt die RhönEnergie Fulda ein kommunales Unternehmen. Gesellschafter sind neben der Stadt und dem Landkreis Fulda der Kreis Hersfeld-Rotenburg sowie das Stadtwerkenetzwerk Thüga AG. Damit wird sichergestellt, dass die Wertschöpfung des Unternehmens überwiegend in der Region verbleibt. Auch der Aufsichtsrat wurde neu besetzt. Auf seiner konstituierenden Sitzung am 26. September nahmen 14 Vertreter ihr Amt an. Zusätzlich werden in den nächsten Wochen noch sieben Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat aufgenommen. In der ersten Sitzung wurden Oberbürgermeister Gerhard Möller zum Aufsichtsratsvorsitzenden sowie Landrat Bernd Woide und Ewald Woste, Vorstandsvorsitzender der Thüga AG und Präsident des BDEW, zu seinen Stellvertretern bestimmt. Damit bleibt die kommunale Aufsicht über das Unternehmen auch zukünftig gewahrt. Gesellschafter der RhönEnergie Fulda GmbH 17,5 % 0,7 % 40,9 % p Stadt Fulda p Landkreis Fulda p Kreis Hersfeld-Rotenburg p Thüga 40,9%

6 6 Energie für uns Winter 2013 Unsere RhönEnergIE Fulda Neues Teilstück Trinkwassertransportleitung erneuert Überdurchschnittlich Hoher Ökostrom- Anteil in unserem Strommix Aus der aktuellen Stromkennzeichnung für das Jahr 2012 geht hervor, dass die RhönEnergie Fulda GmbH mit 29,5 Prozent rund ein Fünftel mehr regenerativen Strom an ihre Kunden geliefert hat als Energieunternehmen im Bundesdurchschnitt: Dieser Anteil liegt bei 24,3 Prozent. Auch die durchschnittlichen CO 2 -Emissionen der Energie der RhönEnergie Fulda liegen unter denen der Stromerzeugung in Deutschland: Mit 495 Gramm pro Kilowattstunde sind es im Vergleich 27 Gramm pro Kilowattstunde weniger im Jahr. Im September und Oktober wurde die Trinkwassertransportleitung in der Johannesau in Fulda erneuert. Die Transportleitung verbindet das Wasserwerk in der Frankfurter Straße mit den Hochbehältern Watschel und Aschenberg. Während der Bauarbeiten kam es zu keinen Beeinträchtigungen der Wasserversorgung. Die Sanierungsmaßnahme wurde in zwei Bauabschnitten durchgeführt: Im ersten Abschnitt wurde eine Spülbohrung über ca. 120 Meter ausgeführt. Dabei wurde das Flussbett der Fulda gequert. Im zweiten Bauabschnitt wurde eine neue PE-Leitung in die vorhandene Trinkwasserleitung auf einer Länge von 250 Metern eingezogen. Durch die Modernisierung wird die Trinkwasserversorgung in Fulda auch für die kommenden Jahre sichergestellt. Gute Noten für die Ausbildung bei der RhönEnergie Fulda Ein Prädikat für den sehr guten Abschluss ihrer Berufsausbildung zur Industriekauffrau im Juli 2013 erhielt die ehemalige Auszubildende der RhönEnergie Fulda GmbH Evi Dorn. Im Anschluss an ihre Ausbildung übernahm der Versorger sie in ein Angestelltenverhältnis. Sie ist derzeit im Sachgebiet Industrieund Sondervertragskunden tätig. Drei weitere engagierte Mitarbeiter der RhönEnergie Fulda haben im Sommer dieses Jahres eine Zusatzqualifikation am Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität Leipzig erworben: Nicole Müller, Dipl.-Kfm. (FH) Sascha Mickler und Marcel Schmitt sind fortan auch Kauffrau bzw. Kaufmann in der Energie- und Wasserwirtschaft.

7 7 Am 24. und 25. September 2013 fanden die Schwimm-Wettkämpfe der Special Olympics Hessen im Sportbad Ziehers statt. Bei diesem Wettbewerb für Sportler mit geistiger Behinderung steht nicht das Gewinnen, sondern das faire und gemeinschaftliche Miteinander im Vordergrund. Faires Miteinander Sportbad Ziehers war Austragungsort der Special Olympics Hessen 85 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hessen und Niedersachsen hatten sich angemeldet. Wir freuen uns, unser Bad für eine so gute Sache zur Verfügung zu stellen, sagte Dipl.-Ing. Albert Juling, Geschäftsführer der Bäder Betriebs GmbH. Veranstalter des Special-Olympics-Landessportfestes 2013 ist Special Olympics in Hessen e. V. und die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Hessen e. V. Ausgerichtet wird das Landessportfest Fulda im Sportbad Ziehers von der St. Antoniusheim GmbH in diesem Jahr bereits zum dritten Mal. Aufgepasst Unseriöse Strom-Anbieter auf Kundenfang Der Strommarkt in Deutschland ist hart umkämpft. Immer wieder tauchen neue Anbieter mit besonders günstig klingenden Tarifen auf. Oft wird versucht, Kunden am Telefon zu einem Wechsel des Stromanbieters zu bewegen. So auch in unserer Region. Dank des guten Vertrauensverhältnisses zu unseren Kunden, teilen uns diese oft die Abwerbeversuche der Konkurrenz mit, berichtete der Vertriebsleiter der RhönEnergie Fulda Kai Birkner. Ein Kunde berichtete uns zum Beispiel von einem Anruf eines Strom- Anbieters, der angeblich im Namen der RhönEnergie Fulda arbeitet. Dem Kunden wurde angedroht, er müsse 30 Prozent mehr für seinen Strom bezahlen, wenn er nicht seinen Zählerstand mitteilt. Ist der Zählerstand erst einmal genannt, flattert nicht selten ein paar Tage später ein neuer Stromlieferungsvertrag ins Haus. Dieser kann innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden, sofern er nicht gewünscht ist. Am besten der Kunde lässt es gar nicht erst so weit kommen. Überlegen Sie genau, welche Daten Sie herausgeben und ob Sie einen Wechsel wirklich wünschen, rät Birkner. Sicher ist, dass die RhönEnergie Fulda solche Anrufe nicht tätigt. Vorsicht: Fälschung! Sportbad Ziehers Erneuerter UMKleidebereich Während der Sommerpause wurde der Umkleidebereich des Sportbades Ziehers rundum erneuert. Er ist jetzt nicht nur wesentlich bedarfsgerechter für Familien, Vereine, Gruppen und Behinderte, sondern auch farblich attraktiv gestaltet. Außerdem gibt es eine neue Garderobenanlage. Investiert wurden insgesamt , Euro; davon wurden , Euro bezuschusst aus dem Sonderinvestitionsprogramm Hallenbäder vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport.

8 8 Energie für uns Winter 2013 Unsere termine Für Sie ausgesucht Termine in der RegiON Ob Ausstellung in unserem Kundenzentrum oder Museumsbesuch, Konzert oder Lesung wir stellen Ihnen spannende Termine für die Wintermonate vor. Advents- und Weihnachtsausstellung Weihnachtliche Stimmung und Geschenkideen präsentieren in unserem Kundenzentrum die Weihnachtsmarktstände der Dachmarke Rhön, der Filzfabrik Fulda sowie des Holzschnitzers Werner Follenius. Am können Sie Herrn Follenius live beim Holzschnitzen erleben. 29. November 2013 bis 06. Januar 2014 Lebensfreude hilft. Bis zuletzt. Ausstellung der Deutschen PalliativStiftung Die PalliativStiftung veranstaltet jährlich einen Wettbewerb, bei dem Fotos zu einem bestimmten Thema eingeschickt werden können. Die besten, von einer Jury ausgewählten Bilder kommen in den Jahreskalender der PalliativStiftung und werden in der Ausstellung gezeigt. 13. Januar bis 08. Februar 2014 November Dezember Januar Februar März 06. bis 15. Dezember 2013: 12. Februar bis 15. März 2014: Märchenhafter Weihnachtsmarkt am historischen Marktplatz Alsfeld Der Marktplatz mit mittelalterlich-romantischer Fachwerkkulisse verwandelt sich in eine zauberhafte Weihnachtswelt. Handwerk + Gestalt Gemeinschaftsausstellung der Werk-Akademie für Gestaltung Hessen und der Kinder-Akademie Fulda In der Ausstellung werden Handwerksdesign des Abschlussjahrgangs 2013 der Werk-Akademie Hessen sowie Workshopergebnisse der 19. Sommerakademie Handwerk, Technik und Gestalt der Kinder-Akademie Fulda gezeigt. Dezember 2013 Mai 2014: Kino in der Festscheune des Antoniusheims Fulda Erleben Sie monatlich (an zwei aufeinanderfolgenden Tagen) bewegende Filme in schöner Atmosphäre auf Kinoleinwand, wie die Komödie Sushi in Suhl am 13. und 14. Dezember oder Das Lied des Lebens am 6. und 7. März. Beginn ist jeweils 20:00 Uhr in der Festscheune des Antoniusheims Fulda. Vollständiges Programm und weitere Informationen: Thomas Bayer, Telefon:

9 Unser Thema 9 In den vergangenen Monaten wurde intensiv über die Energiewende in Deutschland debattiert. Es wurde deutlich, dass ihr zukünftiges Gelingen davon abhängt, wie die politischen Rahmenbedingungen nach der Bundestagswahl im September gesetzt werden. Versorgungssicherheit und Kosteneffizienz sind dabei die drängendsten zu lösenden Probleme. Energiewende zentrales Reformprojekt Bundesregierung ist zum Handeln aufgefordert Der Strompreis setzt sich heute aus zahlreichen Preisbestandteilen zusammen, die die Versorger nicht selbst beeinflussen können. Über 50 Prozent machen gesetzliche Abgaben und Steuern aus. Das sind unter anderem die Offshore- Haftungsumlage, die Stromsteuer, die KWKG-Abgabe, die EEG-Umlage und die Mehrwertsteuer. Hinzu kommen die Netzentgelte, die etwa 25 Prozent des Strompreises ausmachen. Die Erzeugungspreise für Strom der Teil, den der Versorger beeinflussen kann machen nur noch rund ein Drittel des Gesamtpreises aus. In den letzten Jahren ist dieser Teil bei den meisten Versorgern, auch bei der RhönEnergie Fulda, fast konstant geblieben oder sogar gesunken. Anteile Steuern, Abgaben und Umlagen am Strompreis 2014** 0,03 % 0,6 % 0,6 % 0,8 % 6 % 7 % 16 % 21 % p Umlage abschaltbare Lasten p 19 Strom- NEV-Umlage p KWKG-Abgabe p Offshore- Haftungsumlage p Konzessionsabgabe* p Stromsteuer p Mehrwertsteuer 19 % p EEG-Umlage Im Oktober haben die Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der EEG-Umlage für 2014 veröffentlicht. Sie steigt dann von 5,277 auf 6,240 Cent pro Kilowattstunde. Für jeden Stromanbieter gilt die gleiche EEG-Umlage, die bundesweit einheitlich festgesetzt wird. Die Umlage wird von allen Verbrauchern an die Versorgungsunternehmen gezahlt. Diese behalten die Gelder aber nicht, sondern leiten sie an die Übertragungsnetzbetreiber weiter. Diese wiederum zahlen den Betreibern von Solar- oder Windkraftanlagen eine auf 20 Jahre garantierte feste Vergütung. Das System ist in seiner aktuellen Form jedoch an seine Grenzen geraten * durchschnittliche Konzessionsabgabe, variiert je nach Gemeindegröße ** vorläufige Schätzung Quelle: BDEW; Angaben in ct/kwh bei einem Verbrauch von kwh/a; Stand: ein stetig steigender Strompreis führt bei Unternehmen und Haushalten zu immer größeren Belastungen. Erstmals wird in der bundesrepublikanischen Geschichte wieder über Energiearmut gesprochen. Gemeinschaftlich müssen deshalb nun die Weichen für ein neues Strommarktdesign geschaffen werden, das die Energiewende stützt und nicht behindert und gleichzeitig Versorgungssicherheit zu bezahlbaren Konditionen bietet. Die neue Bundesregierung ist hier aufgefordert, gemeinsam mit den energiewirtschaftlichen Verbänden eine vernünftige Lösung zu erarbeiten. Strommix der RhönEnergie Fulda GmbH 3,4 % 26,1 % 4,8 % 13,2 % 15,5 % 37,0 % p Kernkraft p Kohle p Erdgas p Sonstige fossile Energieträger p Erneuerbare Energie, gefördert nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz p Sonstige erneuerbare Energien

10 10 Energie für uns Winter 2013 Seit fast 200 Jahren finden hilfsbedürftige Menschen bei der Graf Recke Stiftung tatkräftige Unterstützung. Noch immer leben wir täglich in unserer Arbeit den Gedanken der Diakonie nämlich den Dienst am Menschen, betont Ulrich Lilie, Theologischer Fürsprecher in schwierigen Lebenslagen Die Arbeit der Graf Recke Stiftung Vorstand der Stiftung. Der Stellenwert von sozialer Arbeit in der Öffentlichkeit und ihre Rahmenbedingungen haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir als Fürsprecher für diese Themen aktiv sind, erklärt Lilie. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich täglich dafür ein, den Menschen die Hilfe zu gewähren, die sie benötigen. Auch in Zeiten knapper Kassen, so der Vorstand. Am Stadtrand von Düsseldorf, idyllisch im Grünen gelegen, hat die Stiftung ihren Hauptsitz. Auf einem Areal von über 30 Hektar sind mehrere der Einrichtungen untergebracht. Fast ein ganzer Stadtteil lebt hier diakonisch geprägt. Hilfe für Kinder und Jugendliche mit langer Tradition Gegründet wurde die Stiftung Anfang des 19. Jahrhunderts im Geist der so genannten Rettungshausbewegung von Graf Adelberdt von der Recke-Volmerstein. Damals kümmerte sich die Stiftung zunächst um Waisenkinder. Sie wurden mit Kost und Logis versorgt und ihnen wurde eine Berufsausbildung ermöglicht. Bis heute sind Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche ein Schwerpunkt der Stiftungsarbeit. Wir unterhalten eine Kindertagesstätte, zwei Förderschulen für derzeit 205 Schülerinnen und Schüler sowie 80 Plätze in Wohngruppen für junge Menschen mit geistiger Behinderung,

11 Unser Porträt 11 erklärt Petra Skodzig, Finanzvorstand der Stiftung. Besonders stolz sind wir auf unser Angebot für gehörlose und schwerhörige Jugendliche am Hauptbahnhof Düsseldorf. Wir haben dort einen fast ausschließlich spendenfinanzierten Warteraum mit Beratungsangeboten eingerichtet. Jährlich nehmen dieses Angebot rund 150 Jugendliche wahr, so Skodzig. Seit den 1980er Jahren bietet die Stiftung auch Unterstützung in den Bereichen Pflege und Seniorenwohnen sowie Sozialpsychiatrie und Heilpädagogik. Inzwischen gibt es über 800 Plätze für Kurz- und Langzeitpflege in sieben Einrichtungen sowie sozialpsychiatrische und heilpädagogische Angebote für fast 700 Menschen. Allen Bereichen gemeinsam sind engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die oft ihr gesamtes Berufsleben bei der Stiftung verbringen und ihren Zöglingen und den Einrichtungen auch nach dem Renteneintritt verbunden bleiben. Überhaupt spürt man bei jedem Kontakt mit der Stiftung, dass die Menschen dort gern arbeiten. Und auch Lilie betont: Unsere Mitarbeiter sind unser größtes Kapital. Wir bemühen uns, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Das fängt an bei umfangreichen Weiterbildungsmöglichkeiten und reicht bis zu Gesundheitsangeboten oder preiswerten Mitarbeiterwohnungen. Gerade neu entsteht das Referat Ehrenamt. Dessen Ziel ist es, Ehrenamtliche noch enger an die Stiftung zu binden oder für sie zu gewinnen. Wie den Nachbarn einer Wohngruppe, einen passionierten Imker, der zunächst Schwierigkeiten mit einigen der Bewohner dort hatte. Schließlich konnte ihn die Stiftung dafür gewinnen, für die Jugendlichen einen Imkerworkshop anzubieten. Das Angebot kam so gut an, dass der Workshop inzwischen regelmäßig auf dem Programm steht. Ein Leitbild für die gesamte Arbeit Ihrem Leitbild bleibt die Stiftung auch in anderen Bereichen treu. So werden beispielsweise möglichst nur regionale und fair gehandelte Produkte verwendet. Beim Thema Energie agiert die Stiftung ebenfalls zukunftsweisend: Sie bezieht ausschließlich Ökostrom und alle Neubauten sind energiesparend. Dies sind alles Dinge, die wir aktiv beeinflussen können und die unserem Leitbild ent- sprechen, ergänzt der Vorstand. Wir versuchen außerdem, in allen Gebieten so transparent wie möglich zu sein. Das betrifft die Kommunikation mit unseren Mitarbeitern genauso wie die Kommunikation mit der Öffentlichkeit. Für die Zukunft hat sich die traditionsreiche Stiftung viel vorgenommen. Für Demenzkranke soll beispielsweise ein eigener Stadtteil entstehen, der ihnen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben ermöglicht. Wir werden auch in der Zukunft die Idee der Diakonie in unserer täglichen Arbeit weiterentwickeln, betont Lilie. Das können wir aber natürlich nie allein. Wir sind auf die Unterstützung der ganzen Gesellschaft angewiesen durch unsere Mitarbeiter, Ehrenamtliche oder Menschen, die unsere Projekte mit Spenden fördern. Auf einen Blick: Die Graf Recke Stiftung hilft in den Geschäftsbereichen Erziehung & Bildung, Sozialpsychiatrie & Heilpädagogik sowie Wohnen & Pflege Menschen, ihr Leben so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten. Sie beschäftigt dafür an den Standorten Düsseldorf und Hilden sowie dem Seniorenheim Haus Berlin in Neumünster rund hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Infos über die Arbeit der Graf Recke Stiftung und ihrer Geschäftsbereiche: Möchten Sie die Arbeit der Stiftung unterstützen? Alle Infos unter: Foto: Sergej Lepke Bringen die Arbeit der Stiftung voran: Petra Skodzig, Finanzvorstand und Ulrich Lilie, Theologischer Vorstand

12 12 Energie für uns Winter 2013 Unser Wohnort Oberhessisches Kleinod Zu Besuch in Alsfeld Wer über die Autobahn oder Bundesstraße nach Alsfeld kommt, sieht zunächst viele moderne Gebäude. Jenseits der Durchgangsstraßen versteckt sich eine reizvolle historische Altstadt. Doch Alsfeld hat noch mehr zu bieten. Unser Rezept: Alsfelder Salzekuchen Das Rezeptblatt mit den Angaben zur Zubereitung des Salzekuchens und einer traditionellen Quarkspeise als Dessert erhalten Sie wie immer gratis in unserem Kundenzentrum in Fulda, beim Service in Bad Soden- Salmünster und Schlüchtern sowie im Info-Mobil. Bis weit in die Nachkriegszeit hinein war es auf dem Land üblich, sein Brot selbst zu backen. Den Teig bereitete man zu Hause, die geformten Brote brachte man zum Backen ins Dorfbackhaus. So ein Backtag machte richtig Arbeit und es musste früh aufgestanden werden. Da freute man sich in unserer Gegend auf ein deftiges Mittagessen: den Salzekuchen, berichtet Elfriede Schmidt. Sie ist auf einem Bauernhof bei Alsfeld groß geworden und hat den Duft frischer Roggenbrote noch lebhaft in Erinnerung. Die Basis des Salzekuchens ist Brotteig. Heutzutage backt kaum noch jemand selbst Brot, wenngleich es in vielen hessischen Dörfern noch oder wieder Backgemeinschaften gibt. Geblieben ist der Salzekuchen, der in und um Alsfeld in vielen Gastwirtschaften und Bäckereien angeboten wird. Der Name lässt sich leicht erklären, sagt Frau Schmidt. Er sieht aus wie ein Blechkuchen, ist aber eben nicht süß, sondern herzhaft. Nach Einschätzung vieler Alsfelder backt Elfriede Schmidt besonders leckeren Salzekuchen, den die meisten Alsfelder kennen. Denn Frau Schmidt betreibt seit 29 Jahren in historischen Räumen tief unter dem Marktplatz einen kleinen Weinkeller. Salzekuchen ist eine Art extra dicke Quiche mit üppiger Auflage, am liebsten einfach aus der Hand, das passt zum Wein.

13 13 ALSFELD auf einen Blick: DAS MARkTPLATz-ENSEMBLE Ausflugs-Tipps: Einwohner: rund Gründung: im 8./9. Jahrhundert als Hofsitz der Karolinger Stadtteile: Altenburg, Angenrod, Berfa, Billertshausen, Eifa, Elbenrod, Eudorf, Fischbach, Hattendorf, Heidelbach, Leusel, Liederbach, Lingelbach, Münch-Leusel, Reibertenrod, Schwabenrod Infrastruktur: produzierendes Gewerbe (darunter Europas modernstes Wellpappenwerk), Handwerk, Handel, Dienstleistungen, Gastgewerbe (staatlich anerkannter Erholungsort), verkehrsgünstige Lage an der A 5 Kassel-Frankfurt erklärte der Europarat Alsfeld zur Europäischen Modellstadt. Ein Grund dafür war der historische Stadtkern mit seinen Fachwerkhäusern aus sieben Jahrhunderten. Am Markt kommt das besonders eindrucksvoll zur Geltung. Hier ragt das alte Rathaus mit seinen Arkaden und Türmen heraus. Gleich gegenüber befindet sich das steinerne Weinhaus. Der dort an der Wand angebrachte Pranger ist das meistfotografierte Detail der Altstadt. Viele weitere historische Gebäude runden das Ensemble ab. Wintermärchen-Aufführungen: Aschenputtel, die Kluge Bauerntochter, ein Stück der Alsfelder Marktspielgruppe nach Motiven der Brüder Grimm. Premiere am , 17:00 Uhr in der Stadthalle Alsfeld. Weitere Aufführungen am 22. und jeweils 15:00 Uhr. Karten über Tourist Center Alsfeld, Telefon: Märchenhaus mit HexeStubb und Puppenstuben : ein etwas anderes Museum in der Altstadt (Sackgasse 2). Öffnungszeiten: Sa: 10:30 12:30 Uhr sowie 14:00 17:00 Uhr, So: 14:00 17:00 Uhr. Während der hessischen Schulferien täglich geöffnet. Bürgermeister Stephan Paule: Hier lebe ich gern... weil mein Herz für Alsfeld schlägt. Es schlägt höher, wenn ich auf dem Marktplatz vor unserem berühmten Rathaus stehe, umgeben von wunderbaren Bauten und mittelalterlichem Flair. Der Gang durch die Altstadt mit ihren über 400 Fachwerkhäusern und der bunte Wechsel zwischen Mittelalter und Moderne faszinieren mich. Die Geschichte der Stadt, die Fülle an Sehenswürdigkeiten, die zentrale Lage und optimale Infrastruktur, das vielfältige Kultur- und Freizeitangebot, gute Wohnmöglichkeiten, die herrliche Landschaft und die Offenherzigkeit der Menschen: dies alles macht unsere Stadt lebens- und liebenswert. Alsfeld hat mit seinen Stadtteilen nicht nur eine spannende Vergangenheit, sondern auch in der Gegenwart viel Originelles zu bieten: Begegnungen mit Märchenfiguren, Lama-Touren und Kutschfahrten, Feiern wie im 16. Jahrhundert, Reiten wie im Wilden Westen und heiraten wie im Märchen.

14 14 Energie für uns Winter 2013 Leben in Bewegung Es gewinnen nicht die Schnellsten, sondern die ausdauernden. Sein ganzes Leben hat Lutz Meissner in und für die Bewegung verbracht. Angefangen mit dem Lieblingsfach Sport in der Schule entdeckte er schon früh seine Passion für das Skifahren und später für die Leichtathletik. Es folgte eine Ausbildung zum Physiotherapeuten und mehrere Jahre Weiterbildung auf diesem Gebiet im Ausland. Seit 1976 betreibt er eine eigene Praxis in Fulda. Parallel betreut er Profi- und Amateursportler vor und bei Wettkämpfen. Und noch immer ist er auch selbst sportlich aktiv beispielsweise als passionierter Kletterer. In Energie für uns gibt Lutz Meissner einfache Bewegungstipps für den Winter und erklärt im Interview, woher seine Energie kommt. Herr Meissner, woher kommt Ihre große Begeisterung für den Sport? Lutz Meissner: Schon in der Schule war mein Lieblingsfach Sport. Daneben bin ich Alpinski gefahren und hatte damit auch früh Erfolge bei Wettkämpfen. Und so ging das weiter mit Leichtathletik, später Skilanglauf. Mein Leben war immer von Bewegung geprägt. Und schließlich konnte ich mein Hobby sogar zum Beruf machen. Seit den 1980er Jahren sind Sie außerdem im Bergsport aktiv? Wie kam es dazu? Lutz Meissner: Zum einen war da natürlich auch die sportliche Herausforderung. Schaffe ich es beispielsweise, einen 6.000er zu besteigen? Noch viel mehr bringen mich diese Touren wieder zurück zu den Wurzeln, zum einfachen Leben. Ich erfahre dadurch sehr viel Zufriedenheit, wie wenig es eigentlich bedarf, um glücklich zu sein. Und nicht zuletzt habe ich wunderbare Freundschaften auf diesen Exkursionen schließen können. Sie trainieren viele Profiathleten vor und bei Wettkämpfen. Was ist das Besondere an dieser Arbeit? Lutz Meissner: Auch nach all den Jahren fasziniert es mich immer noch zu beobachten, wie Profiathleten trainieren. Wenn Sie beispielsweise die Energie eines Usain Bolt sehen, wie er mit fast perfekten Bewegungsabläufen Spitzenzeiten läuft. Und es macht mir Freude, mit meiner Arbeit den Sportlern dabei zu helfen, spitze zu werden oder zu bleiben. Viele Menschen verbringen heutzutage viele Stunden am Schreibtisch. Wie können sie Bewegung in ihren Alltag bringen? Lutz Meissner: Was viele vergessen: es geht gar nicht darum, Höchstleistungen zu vollbringen. Im

15 Unsere region 15 Leben gewinnen nicht die Schnellsten, sondern die Ausdauernden. Muskeln sind lebende Organe, sie leben von der Bewegung. Sie müssen daher immer wieder trainiert werden. Es ist also viel wichtiger, sich jeden Tag ein bisschen zu bewegen, als gar nicht? Lutz Meissner: Ja. Ich selber bewege mich jeden Tag etwa eine Stunde. Ich starte mit einer Frühgymnastik von zehn Minuten. Alles keine komplizierten Übungen. Und nach der Arbeit gönne ich mir noch eine Stunde Laufen, Schwimmen oder Radfahren. Die stündliche Bewegungspause Unsere Bewegungs- Tipps für den Winter Alle vier Übungen können Sie jederzeit durchführen, am besten täglich. Sie benötigen dafür keine Hilfsmittel. Jede Übung mal wiederholen oder 1 3 mal 20 Sekunden halten. Ausgangsposition: Stand oder Sitz Sie waren häufig auch längere Zeit im Ausland und sind dennoch immer nach Fulda zurückgekehrt. Was macht unsere Region für Sie so besonders? Lutz Meissner: Ich komme jedes Mal unheimlich gern in meine Heimat zurück. Mir gefällt unsere Region mit ihren Menschen. Hier werden Zusagen noch eingehalten und das Miteinander zählt. Im Porträt Name: Lutz Meissner Geburtsjahr: 1948 Ausbildung: : Ausbildung zum Physiotherapeuten (KG/PT) in Berlin : zusätzliche Fort- und Weiterbildungen in der Schweiz, in Norwegen, Schweden, in den USA seit 1976: selbstständiger Krankengymnast/Physiotherapeut in Fulda Portfolio: Spezialisierung auf dem Gebiet der Rheumatologie, Manuellen Therapie, Neurophysiologie, Sportphysiotherapie seit 1983 Trainer, Übungsleiter und medizinischer Betreuer von Einzelsportlern und Mannschaften seit 1986 DOSB Sportphysiotherapeut im DLV Praxis: Meissner Helmkamp Lindemann Praxis für Physiotherapie 1. Übung 2. Übung Ellenbogen rechtwinklig Arme in U-Halt nach hinten anbeugen, Ellenbogen und drücken Schultern weit nach hinten drücken 3. Übung 4. Übung Hände über dem Kopf falten, Ellenbogen angewinkelt weit nach hinten drücken Hände über dem Kopf falten, Ellenbogen gestreckt, Arme gerade weit nach hinten drücken

16 16 Energie für uns Winter 2013 Unsere Trends Mitten in Berlin, fußläufig zum Kudamm, steht das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität. Das Einfamilienhaus wurde 2011 als Informationsund Anschauungsobjekt sowie Forschungs- und Modellvorhaben im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung errichtet. Energiesparen im Praxistest Das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität Besucheraktion Noch bis 22. Dezember 2013 steht das Effizienzhaus Plus Besucherinnen und Besuchern für kostenfreie Besichtigungen zur Verfügung. Das Gebäude ist dafür mittwochs bis sonntags von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Jeweils um 16:00 Uhr wird eine Führung angeboten. Darüber hinaus lädt ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Fachvorträgen, Lesungen und Aktionen Interessierte aller Altersstufen ein. Auch diese Veranstaltungen sind kostenfrei. Informationen zum Veranstaltungsprogramm: Das Haus erzeugt innerhalb eines Jahres mehr Energie, als eine Familie mit zwei Kindern für seinen Betrieb benötigt. Das Plus an Energie wird gespeichert oder für das Laden der Elektrofahrzeuge genutzt. Alle verwendeten Materialien können recycelt werden, erklärt Dipl.- Ing. Nikolaus Klostermann, ZEBAU GmbH. Außerdem war es wichtig, dass das Gebäude auch einen ästhetischen Anspruch erfüllt. Beispielsweise die großflächigen Glasfassaden sind für Energieeffizienzhäuser eher ungewöhnlich. Ungewöhnlich ist das Forschungsprojekt auch in anderer Hinsicht: Von März 2012 bis Mai 2013 bewohnte eine vierköpfige Familie das Haus zum Praxistest. Der Familie standen verschiedene Elektrofahrzeuge und Elektrobikes zur Verfügung. Allein mit den E-Bikes legten sie über Kilometer zurück. Die Erfahrungen der Familie wurden parallel wissenschaftlich vom Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP) ausgewertet. Die Forschungsergebnisse sollen für die breitenwirksame Errichtung solcher innovativen Gebäude zur Verfügung gestellt werden. Für den Praxistest konnten sich Familien aus Berlin bewerben. Aus 130 Bewerbern wurde schließlich die Familie Welke/ Wiechers ausgewählt, so Klostermann. Die Daten aus den 15 Monaten werden derzeit noch aufbereitet. Als erstes Fazit lässt sich dennoch schon festhalten, dass energieeffizientes Wohnen machbar und komfortabel ist. Auch die Kombination mit Elektromobilität hat sich bewährt. Gebäude und Verkehr verantworten in Deutschland rund 70 Prozent des Endenergieverbrauchs und ca. 40 Prozent der CO 2 -Emmissionen. Einsparungen in diesen Bereichen sind daher besonders effizient. Ziel der Forschungsinitiative Zukunft Bau ist es daher, Konzepte für klimaneutrale Gebäude zu entwickeln. Neben dem Haus in Berlin werden deutschlandweit 34 weitere Modellhäuser errichtet, davon fünf in Hessen. Die Vorhaben in Hessen reichen beispielsweise vom Einfamilienhaus in Kassel und Bad-Homburg, über die Internatsschule Schloss Hansenberg in Geisenheim bis zum Mehrfamilienhaus in Frankfurt.

17 Unsere Tipps 17 RCO2-FREI FAH Fahren und sparen EN! CO 2 -frei fahren! Klimafreundlich mobil mit Elektro- und Erdgasfahrzeugen Mit einem normalen Stromanschluss kann dort über Nacht die Batterie wieder aufgeladen werden. Deutsche Pkw-Hersteller haben bis Ende 2014 zahlreiche elektrisch betriebene Modelle angekündigt. NATÜRLICH MOBIL Klimafreundlich fahren! Die Kosten für Mobilität sind in den letzten Jahren stetig gestiegen, wie jeder anhand seiner Tankrechnung leicht feststellen kann. Mobilität mit Elektro- und Erdgasfahrzeugen können hier eine echte Alternative sein. Anlässlich der Eröffnung der diesjährigen IAA in Frankfurt am Main hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Ziel bekräftigt, dass im Jahr 2020 in Deutschland eine Million Elektrofahrzeuge unterwegs sein sollen. Die höheren Anschaffungsausgaben für ein Elektrofahrzeug amortisieren sich über die niedrigeren Verbrauchskosten bereits bei Fahrleistungen über Kilometer im Jahr. Nach einer aktuellen Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) lohnt sich ein Elektroauto vor allem bei relativ gleichmäßigen täglichen Fahrzyklen, wie das beispielsweise bei Berufspendlern, die jeden Tag aus Vororten zum Arbeiten in die Städte fahren, der Fall ist. Insbesondere für Privatkunden sehen die Experten Potenzial für diese Mobilitätsform vor allem bei denen, die über eine Garage oder einen Stellplatz verfügen. Auch Erdgasfahrzeuge sind bei den Verbrauchskosten günstiger gegenüber Diesel etwa 30 Prozent und im Vergleich zu Benzin sogar etwa 50 Prozent. Zusätzlich profitieren Fahrer von Erdgasautos von einer niedrigen Kfz-Versicherung. Und der Vorteil von beiden Varianten neben reduzierten Kosten wird mit jeder Fahrt auch das Klima geschont. Stromtankstellen: Erdgastankstellen: Landratsamt Fulda Stadtschloss Fulda Parkhaus Q-Park Autohaus E. Sorg GmbH Wasserkuppe Schlosshof Burghaun Autohaus Krah & Enders Gersfeld (in Planung) Bahnhofstraße Fulda (E-Bikes) AVIA-Station Fulda Shell-Station Fulda Shell-Station Lauterbach Esso-Station Alsfeld 10 Eichenzell Frauensee Homberg/Ohm Alsfeld 4 Schwalmtal Hohenroda Eiterfeld Haunetal Rasdorf Burghaun 6 Dorndorf Merkers- Kieselbach Unser Angebot im Netzgebiet Die RhönEnergie Fulda GmbH engagiert sich für den Ausbau von Elektro- und Erdgasmobilität in der Region und erweitert stetig das Netz der Elektro- und Erdgastankstellen. Mittlerweile stehen in der Stadt und im Landkreis Fulda zehn Zapfsäulen bereit, an denen die Fahrzeuge mit umweltfreundlichem, TÜV-SÜD-zertifiziertem Ökostrom aufgeladen werden können. Vier Erdgas-Zapfsäulen stehen in Fulda, Lauterbach und Alsfeld zur Verfügung. Lauterbach 3 Petersberg Großenlüder Hofbieber Hilders Fulda Dipperz 9 Hosenfeld 4 Künzell Poppenhausen 5 Eichenzell Neuhof 8 Ebersburg Gersfeld Freiensteinau Kalbach Flieden Motten Bad Soden- Salmünster Bad Salzschlirf Schlüchtern Steinau a. d. Str. Sinntal Aura Fellen Sterbfritz Zeitlofs Obersinn Mittelsinn Hünfeld Nüsttal Tann

18 18 Energie für uns Winter 2013 Unsere Seite Im Winter auffallen Mit Katzenaugen durch die Dunkelheit Bald ist wieder Winter und dann wird Beispielsweise können euch Autofahrer Dadurch wird der Reflektor schon aus es früher dunkel und auch morgens, im Dunkeln nicht gut erkennen, wenn der Ferne gesehen. Und damit der Re- wenn ihr zur Schule geht, ist es oft noch ihr die Straße überquert. Und das kann flektor auch für euch gut aussieht, gibt finster. Das ist ein Problem, denn: Sicher sehr gefährlich sein! es ihn in vielen Farben ihr könnt ihn habt ihr auch schon festgestellt, dass am Schulranzen oder an euren Jacken ihr im Dunkeln nicht so gut sehen könnt. Ihr könnt euch jedoch mit einem kleinen Das geht auch den Erwachsenen so. Trick absichern mit einem Katzen- befestigen. auge! Katzenaugen sind Reflektoren und leuchten wie die Augen einer Brechen rechen und Reflektiere Reflektieren er Lichtstrahlen der Glaskugel Glaskuge Taschenlampe s he la e (Reflektor) Lichtstrahlen Beobachter Katze, sobald Licht auf sie fällt. Das funktioniert, weil die Reflektoren einen Untergrund haben, der aus vielen winzigen, spiegelnden Glaskugeln besteht. Du hast noch keinen Lichtstrahlen werden beim Eintritt in Reflektor? die Glaskugeln gebrochen, vom Unter- Hole ihn dir einfach kostenlos grund reflektiert und beim Austritt noch in unserem Kundenzentrum in einmal gebrochen. Dadurch trifft ein Fulda ab damit du immer sicher Großteil des ursprünglichen Lichtstrahls auf den Straßen unterwegs bist! wieder zurück auf die Lichtquelle.

19 Unser Rätsel 19 Mitmachen & tolle Preise gewinnen! Bild 1 Bild 2 Aufgabe 1: Hier sind vier Detailausschnitte von Fotos aus diesem Heft. Was gehört wohin? Nennen Sie uns zu jedem Bild die passende Seitenzahl. Bild 3 Bild 4 Aufgabe 2: Wer dieses Heft aufmerksam gelesen hat, dem bereitet es keine Mühe, folgende Frage zu beantworten. Nennen Sie uns die richtige Lösung. Wie viele Strom- und Erdgastankstellen betreibt die RhönEnergie in der Region? a) 12 Strom- und 8 Erdgastankstellen b) 10 Strom- und 4 Erdgastankstellen c) 6 Strom- und 12 Erdgastankstellen EINSENDEMöGLIcHKEIten: Post: RhönEnergie Fulda, Gewinnspiel Energie für uns Bahnhofstraße 2, Fulda Einwurfbox: im Kundenzentrum in Fulda sowie in den Servicestellen in Schlüchtern und Bad Soden-Salmünster Telefax: UND diese PrEISE warten auf SIE: 1. Preis: 300, -Gutschrift für Ihren Strom- oder Gastarif bei der RhönEnergie Fulda Preis: 200, -Gutschrift für Ihren Stromoder Gastarif bei der RhönEnergie Fulda Preis: 100, -Gutschrift für Ihren Strom- oder Gastarif bei der RhönEnergie Fulda Preis: je eine 10er-Karte für das Sportbad Ziehers Preis: je ein hochwertiges Schreibset Preis: je eine Leder-Geldbörse Preis: je ein Exemplar des beliebten Kochbuchs Das elektrische Kochen HAUPtGEWINNEr des GEWINNSPIELS in Heft 3/2013: 1. Preis: Annemarie Lehmann (Schlüchtern) Preis: Walter Simon (Steinau), Marc Engel (Fulda), Ursula Koch (Eiterfeld), Gerhard Pappert (Petersberg) Alle anderen Preisträger wurden schriftlich benachrichtigt. EinsendescHLUSS: 10. JANUAr 2014 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RhönEnergie Fulda sowie ihre Angehörigen sind nicht teilnahmeberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Bildausschnitte gehören zu den folgenden Seiten: Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 IMPRESSUM: Herausgeber: RhönEnergie Fulda GmbH Bahnhofstraße 2, Fulda Telefon: , Telefax: Redaktion: Anne Haverkamp, Öffentlichkeitsarbeit Druck: Druckerei Rindt, Fulda Erscheinungsweise: vierteljährlich Auflage: Stück Bilder: RhönEnergie Fulda, Christoph Struckmeier, Wolfgang Fallier, istockphoto.de, gettyimages.de, shutterstock.com Layout/Illustration: SCHOENE AUSSICHT Ideenagentur, Fulda Die Lösung für Aufgabe 2 lautet: P a) P b) P c) Name und Vorname Straße PLZ und Ort Telefon

20 STROM ERDGAS TRINKWASSER WÄRME BREITBAND AUS GUT WIRD bess r Vor 150 Jahren begann in Fulda der Aufbau des Gasnetzes hielt in Osthessen die Elektrizität Einzug. Der kontinuierliche Ausbau der Infrastruktur war Voraussetzung für den wirtschaftlichen Aufschwung der Region. Auch als RhönEnergie Fulda stellen wir unsere Innovationskraft in den Dienst der Kunden. Nehmen Sie uns beim Wort! GWV und ÜWAG sind RhönEnergie Fulda. Mein Versorger.

Transparent. Ihr Strompreis der Stadtwerke Pforzheim. Weil wir hier leben.

Transparent. Ihr Strompreis der Stadtwerke Pforzheim. Weil wir hier leben. Transparent. Ihr Strompreis der Stadtwerke Pforzheim. Weil wir hier leben. Die Stadtwerke Pforzheim sehen sich als regional verwurzelter Versorger in einer besonderen Verantwortung gegenüber Ihnen, unseren

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Staatliche Strompreisbestandteile

Staatliche Strompreisbestandteile Staatliche Strompreisbestandteile 2014 Stand: 25.10.2013 Staatsanteil am Strompreis für Haushalte über 50 % sind Steuern, Abgaben und Umlagen Umlage f. abschaltbare Lasten (ab 2014) Offshore-Haftungsumlage

Mehr

ist strom vertrauenssache Strom für Privatkunden

ist strom vertrauenssache Strom für Privatkunden für euch ist strom vertrauenssache Strom für Privatkunden 2 Strom privat Stadtwerke Heidelberg Energie Für Sie gemacht: unser Strom-Angebot Wir bauen auf regenerative Energien vor unserer Haustür Wie soll

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

>> Service und Qualität >> Kundenorientierung >> Ökologie >> Regionalität

>> Service und Qualität >> Kundenorientierung >> Ökologie >> Regionalität // Unser Leitbild // Unser Leitbild Sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Stromversorgung für die Menschen in unserer Region von Menschen aus der Region das garantiert das E-Werk Mittelbaden.

Mehr

Eröffnung Stromtankstelle SVO Verwaltungsgebäude, Celle. Meine sehr geehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr. (Nennung wichtiger Gäste wie..

Eröffnung Stromtankstelle SVO Verwaltungsgebäude, Celle. Meine sehr geehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr. (Nennung wichtiger Gäste wie.. Eröffnung Stromtankstelle SVO Verwaltungsgebäude, Celle Meine sehr geehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr. (Nennung wichtiger Gäste wie..) Herzlich willkommen hier vor dem SVO-Verwaltungsgebäude.

Mehr

Die Wertschöpfung bleibt in der Region

Die Wertschöpfung bleibt in der Region PRESSEINFORMATION Energiewende aus regionalem Anbau: In Thüringen treibt der erste Tarif mit genossenschaftlich erzeugtem Ökostrom den Ausbau der erneuerbaren Energien voran. Regional, dezentral und auch

Mehr

Grüner Strom zum Tchibo Tarif Einfach. Fair. Zertifiziert.

Grüner Strom zum Tchibo Tarif Einfach. Fair. Zertifiziert. www.tchibo.de/tchibostrom, per Telefon oder einfach per Postkarte! Energie Grüner Strom zum Tchibo Tarif Einfach. Fair. Zertifiziert. Jetzt Angebot anfordern: Vertragsbedingungen Stromanbieter-Check 03/2011

Mehr

Ökostrom zum Tchibo Tarif Fair. Einfach. Zertifiziert.

Ökostrom zum Tchibo Tarif Fair. Einfach. Zertifiziert. Energie Ökostrom zum Tchibo Tarif Fair. Einfach. Zertifiziert. 12 Monate Preisgarantie Keine Vorauskasse Monatlich kündbar Jetzt Angebot anfordern und E 25,- Tchibo Gutschein sichern! Vertragsbedingungen

Mehr

E-Mobilität: umdenken in Richtung Zukunft.

E-Mobilität: umdenken in Richtung Zukunft. E-Mobilität: umdenken in Richtung Zukunft. www.mainova.de Energiewende: be schleunigter Wandel. Steigende Kraftstoffpreise, zunehmende CO 2 -Emissionen: Innovative Mobilitätskonzepte und alternative Antriebe

Mehr

Was ist die EEG-Umlage?

Was ist die EEG-Umlage? Was ist die EEG-Umlage? Die EEG-Umlage ist ein Bestandteil Ihres Strompreises. Für das Jahr 2013 liegt sie bei 5,277 ct/kwh. Sie ist von allen Letztverbrauchern für jede bezogene Kilowattstunde Strom zu

Mehr

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert abz*sprachtagebuch Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert Vorwort Es freut uns sehr, dass wir im Auftrag des Bundesministeriums für Inneres dieses Sprachtagebuch speziell

Mehr

Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie

Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie für Sie! Jetzt vergleichen, wechseln und sparen Sind auch Sie noch in einem vergleichsweise teuren Grundversorgungstarif

Mehr

FINDEN SIE DEN TARIF, DER ZU IHNEN PASST.

FINDEN SIE DEN TARIF, DER ZU IHNEN PASST. Porto übernehmen wir für Sie Antwortkarte PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT Kundenservice Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen Sie möchten Ihre Energiekosten senken? Genau dabei helfen Ihnen unsere fachkundigen

Mehr

Seitens der Bundesregierung ist zudem noch eine zusätzliche Umlage für die Netzanbindung

Seitens der Bundesregierung ist zudem noch eine zusätzliche Umlage für die Netzanbindung Presseinformation Erstelldatum 30.10.2012, Strompreis 2013, Höstermann Strompreise 2013: Gesetzliche Abgaben und Umlagen erhöhen sich deutlich: SWK macht das Inkasso für den Staat Der Anteil der durch

Mehr

Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt.

Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt. Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt. SWU NaturStrom SWU SchwabenStrom 2 SWU NaturStrom Für Umweltbewusste 100 % regenerativ Hoher Anteil regionaler Wasserkraft Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Mehr

Für ein Leben voller Energie. UNSERE ENERGIELEISTUNGEN: STARKER MOTOR FÜR HERNE.

Für ein Leben voller Energie. UNSERE ENERGIELEISTUNGEN: STARKER MOTOR FÜR HERNE. Für ein Leben voller Energie. UNSERE ENERGIELEISTUNGEN: STARKER MOTOR FÜR HERNE. EIN WICHTIGER EFFEKT UNSERER ARBEIT: MEHR ARBEITSPLÄTZE! Die Leistungen der Stadtwerke Herne haben einen positiven Effekt

Mehr

Ökostrom zum Tchibo Tarif Fair. Einfach. Zertifiziert.

Ökostrom zum Tchibo Tarif Fair. Einfach. Zertifiziert. Energie Ökostrom zum Tchibo Tarif Fair. Einfach. Zertifiziert. 12 Monate Preisgarantie Keine Vorauskasse Monatlich kündbar Jetzt Angebot anfordern und E 25,- Strom-Gutschrift * sichern! Vertragsbedingungen

Mehr

Presseinformation. GRÜNSTROMWERK: Solarer Grünstrom direkt vom Produzenten

Presseinformation. GRÜNSTROMWERK: Solarer Grünstrom direkt vom Produzenten Presseinformation Hamburg, 16. Juli 2013 GRÜNSTROMWERK: Solarer Grünstrom direkt vom Produzenten Erster Ökostromtarif mit 25 Prozent Solarstromanteil fördert den regionalen Ausbau erneuerbarer Energien

Mehr

Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt.

Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt. Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt. SWU NaturStrom SWU SchwabenStrom 2 Was sind eigentlich Quicklinks? Immer gut versorgt: SWU Strom (Grundversorgung) @ www.swu.de 0000 Hinter diesen Zahlen verbergen

Mehr

Fragen und Antworten rund um. den Strompreis.

Fragen und Antworten rund um. den Strompreis. Fragen und Antworten rund um den Strompreis. 0bb0on 1 us! We fos auf Mehr Inite 9 Se Kraftwerksauslastungen, die Bewegungen an der Strombörse Warum ändert sich mein Strompreis? Wir möchten Ihnen zuverlässige

Mehr

EUR 120, Die Energie für hier! Vorteilsbonus. bis zu. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region.

EUR 120, Die Energie für hier! Vorteilsbonus. bis zu. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region. Vorteilsbonus bis zu EUR 120, Gültig für alle Kunden, die bisher keinen Strom von den Stadtwerken bezogen haben. Die Energie für hier! stromwechsel.stadtwerke-schorndorf.de

Mehr

Zusammensetzung des Strompreises

Zusammensetzung des Strompreises Zusammensetzung des Strompreises Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen Ihres Strompreises! Welche Kosten werden durch den Preis abgedeckt und wer erhält am Ende eigentlich das Geld? Jessica Brockmann,

Mehr

Die TWL Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service

Die TWL Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service Die Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service Nr. 1 Das faire Preis-Leistungs-Verhältnis Die Extras: Energie und noch viel mehr! Nr. 2 Persönliche Ansprechpartner

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Information: Strompreise für Haushaltskunden 2013

Information: Strompreise für Haushaltskunden 2013 Information: Strompreise für Haushaltskunden 2013 Grundsätzlich wird der Strompreis aus drei Elementen gebildet: a) Den Kosten für die Erzeugung, Beschaffung, den Vertrieb sowie Service und Dienstleistungen:

Mehr

Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was!

Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was! Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was! 05223 967-167 Gut für uns! Strom von EWB EWB Strom Das bringt was! Wir tun was. Für Sie. Vor Ort. Für uns alle. Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit

Mehr

0.09 Die Parteien Und mein Geld!

0.09 Die Parteien Und mein Geld! Plusminus: Die Parteien - und mein Geld / Folge 6: Energie Autor: Michael Houben Kamera: Manfred Pelz, Jens Nolte Schnitt: Tom Schreiber Berichtsinsert bei Länge: 6.39 Letze Worte:... nichts im Programm.

Mehr

Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2013

Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2013 Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2013 Grundsätzlich setzt sich der Strompreis aus drei Bestandteilen zusammen: a) Den Kosten für die Erzeugung, Beschaffung, den Vertrieb sowie Service und

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Strompreis transparent wofür Verbraucher tatsächlich zahlen.

Strompreis transparent wofür Verbraucher tatsächlich zahlen. Strompreis transparent wofür Verbraucher tatsächlich zahlen. So setzt sich der Strompreis zusammen Der größte Anteil: Steuern & Abgaben Kosten für Netz und Versorgungssicherheit Vertrieb und Beschaffung

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, wenn ich mir die vergangenen zwei Jahre so vor Augen führe, dann bildete die Aufnahmezeremonie immer den Höhepunkt des ganzen Jahres. Euch heute, stellvertretend

Mehr

Produkte und Preise 2014

Produkte und Preise 2014 Produkte und Preise 2014 STROM ERDGAS WASSER Unternehmen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, durch die eingeleitete Energiewende ist auch 2014 mit steigenden Abgaben und Umlagen zu rechnen. Dennoch

Mehr

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Wohnen und Arbeiten in Triberg Als ich das herrliche Grundstück das erste Mal sah, auf dem nun unser Haus steht, wusste ich sofort, hier will ich mit meiner

Mehr

Remscheid, 10. Januar 2012 V4 / Herr Seidel

Remscheid, 10. Januar 2012 V4 / Herr Seidel PRESSEINFORMATION mit der Bitte um kurzfristige Veröffentlichung Remscheid, 10. Januar 2012 V4 / Herr Seidel EWR auf dem Weg in eine neue Energiezukunft Energieeffizienz und erneuerbare Energien ließen

Mehr

Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2014

Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2014 Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2014 Grundsätzlich setzt sich der Strompreis aus drei Bestandteilen zusammen: a) Den Kosten für Strombeschaffung, Vertrieb, Service und Dienstleistungen des

Mehr

Elektromobilität. Mit CKW umweltschonend unterwegs

Elektromobilität. Mit CKW umweltschonend unterwegs Elektromobilität Mit CKW umweltschonend unterwegs Mit CKW kommt die E-Mobilität im Kanton Luzern in Fahrt. CKW unterstützt ihre Kunden, die auch unterwegs energieeffizient sein möchten. Elektroautos sollen

Mehr

Strompreise: Aktuelle Übersicht über die Umlagen für 2013

Strompreise: Aktuelle Übersicht über die Umlagen für 2013 Energie-Info BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. Reinhardtstraße 32 10117 Berlin Strompreise: Aktuelle Übersicht über die Umlagen für 2013 Berlin, 29. Oktober 2012 Weitere Umlagen

Mehr

Gewinn für die Region. Mit erneuerbaren energien in die zukunft investieren. eine Initiative der. und der. Volks- und Raiffeisenbank eg, Güstrow

Gewinn für die Region. Mit erneuerbaren energien in die zukunft investieren. eine Initiative der. und der. Volks- und Raiffeisenbank eg, Güstrow eine Initiative der und der Volks- und Raiffeisenbank eg, Güstrow Raiffeisenbank eg, Hagenow VR-Bank eg, Schwerin Raiffeisenbank eg, Südstormarn Mölln Gewinn für die Region Mit erneuerbaren energien in

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Mit Energie für die Region. Für einen guten Tag! Strom. Erdgas. Trinkwasser. Service direkt

Mit Energie für die Region. Für einen guten Tag! Strom. Erdgas. Trinkwasser. Service direkt Mit Energie für die Region Für einen guten Tag! Strom Erdgas Trinkwasser Mit Energie für die Region Die Stadtwerke Lingen Ihr zuverlässiger Partner für die Energieversorgung in Lingen, Lohne und der Region

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom?

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? Gliederung 1. juwi eine starker Mittelständler 2. Der Strommarkt im Wandel 3. juwi Bürgerstromprojekte 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? 5. Vorteile für den Bürger juwi ein starker Mittelständler Firmensitz

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Mainova Strom Smart. Strom Smart. Der günstige Tarif, der garantiert günstig bleibt. Mainova- Preisgarantie. www.mainova.de

Mainova Strom Smart. Strom Smart. Der günstige Tarif, der garantiert günstig bleibt. Mainova- Preisgarantie. www.mainova.de Strom Smart. Der günstige Tarif, der garantiert günstig bleibt. www.mainova.de - Preisgarantie bis 31.12.2014 Mit Sicherheit clever: Strom Smart. Sie möchten Preiserhöhungen aus dem Weg gehen? Dann gibt

Mehr

ENTSCHLOSSEN. Und ab jetzt hoffentlich auch dein Zuhause.

ENTSCHLOSSEN. Und ab jetzt hoffentlich auch dein Zuhause. Wer den FC St. Pauli kennt, weiß, dass er nicht seine Seele verkauft. Wenn er also mit jemandem gemeinsame Sache macht, dann aus guten Gründen. Mit LichtBlick und dem FC St. Pauli haben sich zwei gefunden,

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

SWP-FONDSVERMITTLUNG. AKTUELLES: LEONIDAS XI - Windfonds Frankreich. Auszug aus dem Leonidas Newsletter vom 11. Februar 2013

SWP-FONDSVERMITTLUNG. AKTUELLES: LEONIDAS XI - Windfonds Frankreich. Auszug aus dem Leonidas Newsletter vom 11. Februar 2013 SWP-FONDSVERMITTLUNG AKTUELLES: LEONIDAS XI - Windfonds Frankreich Auszug aus dem Leonidas Newsletter vom 11. Februar 2013 Frankreich-Windfonds Leonidas XI von Diskussionen über Senkung der Einspeisevergütung

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Gute Aussichten ein Leben lang ie Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen bei ihren individuellen Lebensentwürfen und

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Wärme-Direkt-Service. für Emmerich am Rhein. Umfassend und individuell - Der Wärmeservice für Ein- und Mehrfamilienhäuser

Wärme-Direkt-Service. für Emmerich am Rhein. Umfassend und individuell - Der Wärmeservice für Ein- und Mehrfamilienhäuser Wärme-Direkt-Service für Emmerich am Rhein Umfassend und individuell - Der Wärmeservice für Ein- und Mehrfamilienhäuser Inhalt Produkte 4 Warme-Direkt- Service Basis 5 Wärme-Direkt-Service Komfort 6 Wärme-Direkt-Service

Mehr

Stromspiegel für Deutschland. Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist. Institut für sozial-ökologische Forschung

Stromspiegel für Deutschland. Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist. Institut für sozial-ökologische Forschung Stromspiegel für Deutschland 2016 Klimaschutz zu Hause Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist Ein Projekt von: In Zusammenarbeit mit: Institut für sozial-ökologische Forschung Verbrauch vergleichen

Mehr

Organische Photovoltaik: Auf dem Weg zum energieautarken Haus. Referat von Dr. Gerhard Felten. Geschäftsleiter Zentralbereich Forschung und

Organische Photovoltaik: Auf dem Weg zum energieautarken Haus. Referat von Dr. Gerhard Felten. Geschäftsleiter Zentralbereich Forschung und 27. Juni 2007 RF 70602 Organische Photovoltaik: Auf dem Weg zum energieautarken Haus Referat von Dr. Gerhard Felten Geschäftsleiter Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung anlässlich des Starts

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! VA1 Rede des Gruppenleiters im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Manfred Feuß anlässlich der Präsentation des Sozialberichtes der Wohlfahrtsverbände im Rhein-Sieg-Kreis

Mehr

Strom und Gas von EWB!

Strom und Gas von EWB! Strom und Gas von EWB! Näher dran! Strompreisgarantie bis 31.12.2015 25 Euro Kombibonus 05223 967-167 EWB Strom - Gut für uns! EWB Strom und Gas vom Stadtwerk aus Bünde EWB Strom - so einfach geht s! Die

Mehr

Meine Stadt meine Stadtwerke MEINE STADT MEINE STADTWERKE 1

Meine Stadt meine Stadtwerke MEINE STADT MEINE STADTWERKE 1 Meine Stadt meine Stadtwerke MEINE STADT MEINE STADTWERKE 1 2 MEINE STADT MEINE STADTWERKE Energien entfalten Sicherheit. Getty Images/Pixland MEINE STADT MEINE STADTWERKE 3 Aus der Region für die Region.

Mehr

Energiewende Herausforderungen und Chancen für Kommunen und kommunale Unternehmen in der Metropolregion

Energiewende Herausforderungen und Chancen für Kommunen und kommunale Unternehmen in der Metropolregion Energiewende Herausforderungen und Chancen für Kommunen und kommunale Unternehmen in der Metropolregion Matthias Rudloff, Leiter Bereich Erneuerbare Energien, enercity Energie-Elektromobilität Überregionale

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

EnerBest Strom Green. Pflücken Sie sich unseren»stromtarif«mit Umwelt-Zertifizierung

EnerBest Strom Green. Pflücken Sie sich unseren»stromtarif«mit Umwelt-Zertifizierung EnerBest Strom Green Pflücken Sie sich unseren»stromtarif«mit Umwelt-Zertifizierung EnerBeste Preise im Überblick EnerBest Strom Green EnerBester Ökostrom Für alle, die auf Strom aus erneuerbaren Energien

Mehr

10 Fort Schritte. Da geht. noch was!

10 Fort Schritte. Da geht. noch was! 10 Fort Schritte Da geht noch was! Die Energiewende gelingt nur gemeinsam mit ihnen. Schließlich sind die privaten Verbraucher eine bedeutende Kundengruppe der EnBW. Doch wie zufrieden sind sie mit den

Mehr

Power Matrix Game Mit Energie gewinnen

Power Matrix Game Mit Energie gewinnen 1/5 Power Matrix Game Mit Energie gewinnen Der Schülerwettbewerb für die Energieversorgung von morgen im Kreis Gütersloh Wer ist die beste Energiemanagerin oder der beste Energiemanager? Wem gelingt es,

Mehr

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen.

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. Strom für Gewerbekunden heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. 2 Strom Gewerbe Stadtwerke Heidelberg Energie Wir setzen die Wirtschaft unter

Mehr

Online rund um die Uhr abschließbar.

Online rund um die Uhr abschließbar. Online rund um die Uhr abschließbar. SWU NaturStrom SWU SchwabenStrom 2 Ihre Vorteile der Onlinetarife: Liefergebiet für SWU NaturStrom - Onlinetarif und SWU SchwabenStrom - Onlinetarif in den Bundesländern

Mehr

Strompreise Zahlen, Daten, Fakten

Strompreise Zahlen, Daten, Fakten Strompreise Zahlen, Daten, Fakten Inhalt 1. Wie funktioniert der Strommarkt?... 2 2. Wie setzt sich der Strompreis zusammen?... 3 3. Wie hat sich der Strompreis entwickelt?... 8 Seite 1 von 9 1. Wie funktioniert

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

für dich gibt es jetzt sonnenstrom gibt es jetzt sonnenstrom und unabhängigkeit heidelberg ENERGIEDACH Strom intelligent selbst erzeugen

für dich gibt es jetzt sonnenstrom gibt es jetzt sonnenstrom und unabhängigkeit heidelberg ENERGIEDACH Strom intelligent selbst erzeugen Stadtwerke Heidelberg Umwelt 1 für dich gibt es jetzt sonnenstrom gibt es jetzt sonnenstrom und unabhängigkeit heidelberg ENERGIEDACH Strom intelligent selbst erzeugen 2 Stadtwerke Heidelberg Umwelt Seien

Mehr

Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike?

Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike? Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike? Social Media bei Athleten-Blogger vorgestellt Erlebnisbericht von Laura Hardy über das Fotoshooting mit Fußball- Weltmeister

Mehr

FÜNF PUNKTE, DIE FÜR EHRLICHEN STROM SPRECHEN:

FÜNF PUNKTE, DIE FÜR EHRLICHEN STROM SPRECHEN: FÜNF PUNKTE, DIE FÜR EHRLICHEN STROM SPRECHEN: 3. ECHTE ENERGIEWENDE DURCH BAU EIGENER ANLAGEN 1. MAXIMALER KLIMASCHUTZ MIT 100% ÖKOSTROM 2. FAIRE UND STABILE PREISE DANK UNABHÄNGIGEM GENOSSENSCHAFTSMODELL

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

LIMITED. SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen

LIMITED. SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen LIMITED SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen 2 2 3 Ihre Wünsche sind unser Ansporn für Neues! Daher bieten wir Ihnen jetzt eine limitierte Edition des bewährten Solarfestzins an: den Solarfestzins 2 mit

Mehr

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz,

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, sehr geehrte Frau Senatorin Dr. Stapelfeldt, sehr geehrter Herr Senator Horch sehr geehrter

Mehr

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge 1 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Karin Schmalriede, ich bin Vorstandsvorsitzende der Lawaetz-Stiftung und leite daneben auch unsere Abteilung für Quartiersentwicklung

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview

Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview HAK: Frau Mag. Hubmayer, Sie haben 2005 an der HAK in Lambach maturiert. Wie hat ihre weitere

Mehr

matrix personalcoaching

matrix personalcoaching matrix personalcoaching ICH-MARKE / Beruf & Berufung 1 ICH als Marke & ICH als Geschäftsmodell Hier findest Du einen Weg, wie du dir deiner wahren Stärken und Potenziale bewusst wirst. Erfolg ist das,

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung

Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Statements Die Kampagne im Kreis Düren Fürsprecher im O-Ton Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Lesen und schreiben zu können ist fundamentale

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 23. März 2011 Partner bei Elektromobilität und Energieeffizienz: Kreissparkasse Augsburg und Lechwerke starten gemeinsame Projekte in der Region Mit der offiziellen Inbetriebnahme einer Ladesäule

Mehr

Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2015

Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2015 Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2015 Grundsätzlich setzt sich der Strompreis aus drei Bestandteilen zusammen: a) Den Kosten für Strombeschaffung, Vertrieb, Service und Dienstleistungen des

Mehr

GUNDELFINGER Umweltstrom. Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten.

GUNDELFINGER Umweltstrom. Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten. GUNDELFINGER Umweltstrom Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten. Natürlich naheliegend: GUNDELFINGER Umweltstrom Unser Anspruch Ihr Vorteil Mit der Entscheidung, Gundelfinger Umweltstrom zu beziehen,

Mehr

Energiemix der Zukunft

Energiemix der Zukunft Energiemix der Zukunft Schülerforum vom 13.04. bis 15.04.2010 in Stuttgart Raitelsbergschule/ Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung, Universität Stuttgart Eckdaten Schule: Raitelsbergschule

Mehr

Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft

Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft Kooperation der NaBau eg und BERR eg Jochen Scherrer Loccum, 04.07.2015 Inhalt Unsere Genossenschaft Unsere bisherigen Projekte Unser Mietermodell Ein Blick in die

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

EnergieNetz Hamburg. Das Ziel: Energienetze in Bürgerhand: Wir kaufen unser Stromnetz!

EnergieNetz Hamburg. Das Ziel: Energienetze in Bürgerhand: Wir kaufen unser Stromnetz! EnergieNetz Hamburg Energienetze in Bürgerhand: Wir kaufen unser Stromnetz! Ende 2014 läuft der Konzessionsvertrag für das Hamburger Stromverteilnetz aus. Die Bewerbungsphase startet im Januar 2014. Jetzt

Mehr

presseinfo presseinfo presseinfo

presseinfo presseinfo presseinfo Pressemitteilung Weltverbrauchertag 2015: Energiepreise im Visier Anbieterwechsel lohnt sich eine Vertragsanpassung auch Hessen bietet Informationen und Aktionen rund um das Thema Energiemarkt Fulda/Frankfurt,

Mehr

Markt Ökostrom? Juni 2014

Markt Ökostrom? Juni 2014 Markt Ökostrom? Juni 2014 Autor : Michael Houben Schnitt : Ines Müller Kamera : Achim Köhler, Dirk Nolte Länge : 6:35 letzte Worte:... vom Markt verdrängt. Anmoderation: Ein Viertel des in Deutschland

Mehr

Strom und Gas von EWB!

Strom und Gas von EWB! Strom und Gas von EWB! Näher dran! Faire Strompreise 25 Euro Kombibonus 05223 967-167 EWB Strom - Gut für uns! EWB Strom und Gas vom Stadtwerk aus Bünde EWB Strom - so einfach geht s! Die Einführung von

Mehr

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg. Gabriele Schippers

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg. Gabriele Schippers Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg Gabriele Schippers 1 Sehr geehrter Herr Fateh, sehr geehrte Frau Benner, sehr geehrte Mitarbeiterinnen der SHK Duisburg,

Mehr

Intelligente Netze als Motor für die Energiewende

Intelligente Netze als Motor für die Energiewende Intelligente Netze als Motor für die Energiewende Innovativer Stromnetzausbau bei Avacon Dr. Stephan Tenge, Vorstand Technik, 11. September 2015 Das Unternehmen Avacon prägt die Energielandschaft von der

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Durchschnittliche Zusammensetzung des Strompreises 2011

Durchschnittliche Zusammensetzung des Strompreises 2011 Durchschnittliche Zusammensetzung des Strompreises 2011 Der Strompreis setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Bestandteile zusammen. Diese lassen sich generell in von uns nicht beeinflussbare

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Wir übernehmen für Sie die Direktvermarktung Ihres Ökostroms!

Wir übernehmen für Sie die Direktvermarktung Ihres Ökostroms! EEG-Direktvermarktung für Betreiber von Ökoenergieanlagen Für Anlagen ab 500 kw elektrisch. Online-Zugang: www.oekostrom-direktvermarktung.de Wir übernehmen für Sie die Direktvermarktung Ihres Ökostroms!

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr