Bahn aktuell. Foto: DB AG/Max Lautenschläger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bahn aktuell. Foto: DB AG/Max Lautenschläger"

Transkript

1 Foto: DB AG/Max Lauteschläger 6 Deie Bah 1/2014

2 Leit- ud Sicherugstechik Sigaltechik 4.0 Idustrialisierug der Sigaltechik Dr. Michael Leiig, Leiter Techologiemaagemet Leit- ud Sicherugstechik ud Dr. Berd Elsweiler, Leiter Architektur ud Stadardisierug LST, beide DB Netz AG, Frakfurt am Mai Verfolgt ma die Veröffetlichuge der Automatisierugsbrache, so wird mit dem Schlagwort Idustrie 4.0 die Hoffug verbude, durch vollstädige Veretzug ud Itegratio aller Teilehmer eier Wertschöpfugskette die Automatisierug ud Flexibilität vo Produktiossysteme i bislag ubekate Dimesioe zu führe. Das Ziel sid itelligete Produktiossysteme, die mit Hilfe leistugsfähiger Algorithme selbstzetrierede Prozesse ermögliche, um weitgehed ohe meschliche Iteraktioe optimale Produktiosabläufe garatiere zu köe. Deie Bah 1/2014 7

3 I dieser Zukuftsvisio der Automatisierugstechik stehe itelligete Kompoete i eiem permaete Iformatiosaustausch, melde über Prozess- ud Diagosekaäle ihre jeweilige Systemzustad ud ermögliche Progose über Restutzugszeite ud drohede Störuge. Die Geschwidigkeit der Iformatiosverarbeitug, die Agilität der Kompoete sowie die Kommuikatio zwische de Kompoete spiele eie etscheidede Rolle, um bei Störuge Hadlugsalterative zu erarbeite ud i Echtzeit im Produktiosprozess umsetze zu köe. Es steht außer Frage, dass eie solche Zukuftsvisio ur erreicht werde ka, we leistugsfähige ud robuste Basistechologie für die Iformatiosverarbeitug im idustrielle Umfeld zur Verfügug stehe ud Stadards durchgesetzt werde köe, auf dere Eihaltug sich alle Teilehmer der Wertschöpfugskette verstädige. Wie die Iitiative Idustrie 4.0 der Automatisierugsbrache zeigt, ist es geluge, eie breit agelegte ud vo Parter aus Forschug, Idustrie ud Politik getragee Iitiative zu orgaisiere, um die Etwicklug der Automatisierugstechik auf eie eue Stufe zu hebe. Was habe die Ausführuge zur Iitiative der Automatisierugstechik mit der Sigaltechik zu tu? Zuächst ka vergleiched zu de Produktiosalage der Idustrie die Schieeifrastruktur der Bah als eie große Produktiosalage gesehe ud die Leit- ud Sicherugstechik (LST) als Automatisierugstechik verstade werde, mit dere Hilfe eie sichere, leistugsfähige ud itelligete Trasseproduktio möglich wird. Folgt ma diesem Asatz, muss die Frage zulässig sei, ob die Asätze der Automatisierugstechik icht auch auf die Leit- ud Sicherugstechik agewadt ud damit idustrielle Lösuge für de Bahsektor erschlosse werde köe? Ka es so etwas wie eie Sigaltechik 4.0 gebe? I Aalogie zur Iitiative Idustrie 4.0 ist zu hiterfrage, wie eie grudleged eue, auf Idustriekompoete basierede Leit- ud Sicherugstechik etwickelt werde ka ud welche Rolle die Bah, die Idustrie, aber auch die Politik spiele muss, um der Idustrialisierug der Sigaltechik Vorschub zu leiste. Dieser Beitrag verdeutlicht die Positio der Bah zu diese Frage, skizziert de Umsetzugsstad der Etwicklugsmaßahme ud wagt eie Ausblick, welche weitere Schritte ud Iitiative gemeisam bewegt werde müsse, um die Sigaltechik i Deutschlad zukuftsfähig zu mache. Dazu wird uter aderem auf die Umsetzug vo Schlüsseltechologie wie der eue LST-Plattform sowie der Kommuikatios- ud Security-Dieste eigegage (Abbildug rechts obe). Schlüsseltechologie LST-Plattform Um die wachsede Systemkomplexität i der Leit- ud Sicherugstechik zu bewältige, ist die Stadardisierug der Systemarchitektur, der Fuktiosverteilug ud der verwedete Protokolle uabdigbar. Leitgedake ist die Etwicklug vo Plattforme, wie sie auch i adere Idustrie erfolgreich umgesetzt wurde, um die Vorteile modularer ud stadardisierter Systeme für die Leit- ud Sicherugstechik zu erschließe. Die DB Netz AG hat eie Referezarchitektur für elektroische Stellwerke etwickelt, Systemaforderuge verbidlich zugeordet ud erarbeitet aktuell eie Risikoaalyse, die speziell auf die eue Systemarchitektur abgestimmt sei wird. Merkmale dieser Architektur sid uter aderem die Verwedug eigesicherer Feldelemete, eie durchgehede Treug der Eergie- ud Iformatiosübertragug, die Nutzug idustrieller Kommuikatiosstadards, die Etkoppelug vo Hard- ud Software für die Sicherheitsfuktio, die Kozetratio der Sicherheitsfuktioe auf die Zetraleiheit sowie auf die eigesichere Feldelemete. Eigesichere Feldelemete bedeutet, dass die Feldelemete sich selbst überwache ud Fuktioe besitze (das heißt, eie eigee Itelligez habe), um bei Störug i de sichere Zustad zu falle. Sämtliche Rechte a de Spezifikatioe liege dabei bei der DB Netz AG, die diese jedoch jedem Marktteilehmer zur Verfügug stellt, um die für de Betreiber wichtige eiheitliche Plattform umsetze zu köe. Aus wirtschaftlicher Perspektive werde durch die Leistugscharakteristika der eue Stellwerksarchitektur grudleged eue Ivestitios- ud Produktiosstrategie möglich. So köe zuküftig zum Beispiel ahezu beliebige Stelletferuge realisiert werde. Dadurch wird es möglich, die Stadorte, a dee Sicherugstechik vorgehalte werde muss, a Orte zu verlege, a dee Syergie mit adere Techike erschlosse werde köe. Darüber hiaus lasse sich die Azahl der Techikstadorte sigifikat reduziere ud Redudazkozepte realisiere, wie sie bislag ur i Rechezetre möglich ware. Durch eigesichere Feldkompoete ka der Übertragugsweg zwische Stellwerk ud Feldelemet zuküftig als offees System ausgeprägt werde. Dadurch eröffe sich eue Möglichkeite zur Etwicklug vo Netze, die icht exklusiv für die Leit- ud Sicherugstechik gebaut, soder gemeisam vo uterschiedlichste Aweduge geutzt werde. Über so geate Poit of Services werde für die Abidug vo Feldelemete Übertragugsstadards auf eier gemeisame Kommuikatiosifrastruktur agebote. Die Bah hat diesbezüglich ei Kozept eies bahbetriebliches IP-Netzwerkes (IP = Iteretprotokoll) erarbeitet, welches die zuküftige Leistugsparameter der Kommuikatio defiiert. Die Sicherheitsaforderuge im Sie vo Safety ud Security werde im Kozept bewusst separat bediet, um bei sich äderde äußere Bedrohugsszearie aufrüste zu köe, ohe die bestehede Stellwerkssoftware äder zu müsse. So werde zuküftig die ormative Forderuge für eie sichere Kommuikatio durch das RaSTA-Protokoll (Rail Safe Trasport Applicatio) abgedeckt. Werde offee Kommuikatiosverbiduge verwedet, so werde die dadurch bedigte Securityaforderuge durch eie separate Kompoete (KISA Kommuikatios-Ifrastruktur für sicherheitsgerichtete Aweduge) bediet, die uabhägig vom Stellwerk realisiert wurde (Abbildug rechts ute). Die Spezifikatioe vo RaSTA ud KISA sid offe ud köe auch vo Dritte frei verwedet werde. Mit Eiführug der eue Stellwerksarchitektur wird zeitgleich ei weiterer idustrieller Stadard (OPC-UA) eigeführt, mit dem die Diagose optimiert wird. Mit dem Ziel, Zustadsüberwachug ud prävetive Istadhaltug zu ermögliche, wurde 8 Deie Bah 1/2014

4 Schlüsseltechologie Voraussetzuge LST-Plattform Modellierug Kommuikatio ud Security Neue Typzulassug Schlüsseltechologie ud Voraussetzuge (Auszug) Alle Grafike: Quelle DB Netz AG IP-basierte Kommuikatiosstruktur im Projekt DIANA (öffetlich gefördertes Forschugsprojekt zu Aalyse- ud Diagosefähigkeite vo elektroische Steuergeräte) gemeisam mit der Idustrie Strukture ud Formate defiiert, wie Zustadsiformatioe zuküftig a eie zetrale Auswerteeirichtug geliefert werde (Abbildug Seite 10). Olie-Zustadsüberwachuge ud Progose über die Restutzugsdauer vo sigaltechische Kompoete sid damit keie uerreichbare Ziele mehr, soder köe sukzessive zur Verbesserug der Verfügbarkeit ud der Istadhaltugsprozesse implemetiert werde. IP-Kommuikatio für Sigale i Betrieb Die LST-Plattform ist lägst dem kozeptioelle Stadium etwachse. Seit Dezember 2011 wurde eie Reihe vo Referezprojekte beauftragt, i dee jeweils Teile der Referezarchitektur implemetiert ud erprobt werde. Gemeisam mit der Idustrie wird seitdem die Umsetzug betriebe. Ei wichtiger Meilestei kote im November 2013 im Stellwerk Aaberg-Buchholz im Erzgebirge erreicht werde. Uter der Leitug der Erzgebirgsbah wurde zum erste Mal eie IP-basierte Kommuikatio zur Abidug vo 12 Sigale vom Eisebah-Budesamt zugelasse ud i Betrieb geomme. Nach der japaische Bah ud de Schweizerische Budesbahe hat damit u auch die DB Netz AG de erste wichtige Schritt i Richtug IP-basierter Kommuikatio i der Sigaltechik vollzoge. Obwohl der edgültige Kommuikatiosstadard erst i der zweite Phase des Projektes umgesetzt werde ka, ist mit der erfolgreiche Ibetriebahme die Zukuft i Richtug dezetraler, itelligeter Kompoete ud eier IP-basierte Kommuikatio zweifelsohe vorgegebe. Im November 2013 wurde ei weiterer wichtiger Meilestei erreicht. So wurde vom Eisebah-Budesamt der Start zur Zuverlässigkeitserprobug vo so geate KISA-Module beschiede, mit dere Hilfe die sichere Verbidug über offee Kommuikatiosleituge möglich wird. Auch hier ist es wichtig, dass gemeisam mit der Idustrie Erfahruge gesammelt werde, um Verbesserugspoteziale och vor dem Rollout der Techik realisiere zu köe. I eier Reihe weiterer Referezprojekte ist die Umsetzug der eue LST-Plattform soweit fortgeschritte, dass 2014 Ibetriebahme fest eigeplat sid. Diese Erfolge bestärke die DB AG, eie weitere wichtige Schritt 2014 i Agriff zu ehme ud die Referezarchitektur bis 2018 i eiem Projekt vollstädig umzusetze. I diesem Projekt solle icht ur die eue Schittstelle gesamthaft implemetiert, soder auch die eue itegrierte Bedieug pilotiert ud zur Zulassug gebracht werde. Eie erhebliche Herausforderug gleichermaße für Idustrie ud Bah. Chace für ei gemeisames Hadel Der eigags bemühte Vergleich mit der Automatisierugsbrache macht deutlich, dass grudlegede techologische Etwickluge i eier Brache vo eier gemeisame Deie Bah 1/2014 9

5 Statusazeige Fehlerdiagose Verfügbarkeitsprogose Etscheidugshilfe Diagosesysteme Feldelemete, Alage Diagosesystem DIANA Iitiative getrage ud politisch flakiert werde sollte. I de vergagee Jahre hat der Bahsektor erste Erfahruge gesammelt, wie i gemeisamer Astregug Rahmebediguge grudleged eu gestaltet werde köe. Als Beispiel ka hier die Etwicklug der Neue Typzulassug geat werde. I gemeischaftlicher Arbeit vo Eisebah-Budesamt, Idustrie ud Bah wurde eie eue Verwaltugsvorschrift geschriebe, die dazu beiträgt, akute Probleme im Sektor schrittweise zu beseitige. Eie solche Zusammearbeit ist auch bei weitere, vorwettbewerbliche Theme dekbar. Es geht um die Schaffug vo Kovetioe ud Stadards als Basis für Iovatioe, ohe dabei de Differezierugsspielraum ud damit de Wettbewerb grudleged eizuschräke. Es sei daher erlaubt, über Möglichkeite achzudeke, wie im Zusammewirke vo Bah, Idustrie ud Politik Iovatiosiitiative gestartet werde köe, die die Sigaltechik zukuftsfähig mache, auf Europa ausrichte ud dabei wirtschaftliche Perspektive schaffe, um de Ivestitiosrückstau i der Sigaltechik zu beseitige. Die Positio der Bah ist klar. Durch Ivestitioe i Stadardisierugs- ud Iovatiosprojekte setzt die Bah auf modere Stellwerkstechik, die durch Offelegug vo Spezifikatioe icht ur im deutsche Markt, soder darüber hiaus i Europa zum Eisatz komme ka. Die eue Stellwerksarchitektur besitzt somit icht ur das Potezial, die Aforderuge der deutsche Bah zu erfülle. Vielmehr bietet die flexible Plattform die Chace über Kofiguratioe im Sie vo Desigvariate auch die Aforderuge weiterer europäischer Bahe zu bediee. Dass ei etsprechedes Iteresse europäischer Bahe zur gemeisame Stadardisierug besteht, zeigt die Iitiative eulyx, i der ulägst sechs europäische Bahe ei Memoradum uterschriebe habe, um auf der Basis eier gemeisame Stellwerksarchitektur die Stadardisierug vora zu treibe. Nähere Iformatioe über die europäische Iitiative eulyx sid über die Seite oder auf Nachfrage bei de Autore zu beziehe. Die Ziele der Bah gehe aber deutlich über die Stadardisierug eier LST-Plattform hiaus. So sid die agestrebte Effiziezsteigeruge ur zu erreiche, we auch der Etwicklugsprozess selbst durch eie durchgägige Werkzeugkette, das heißt durch eie Etwicklugsplattform uterstützt wird, die Projektierug weitgehed automatisiert ud das Teste vo der Strecke is Labor verlagert werde ka. Es geht daher um icht weiger als die Idustrialisierug der gesamte Wertschöpfugskette, die erforderlich sei wird, um die Aufwäde im Ökosystem Stellwerkstechik substaziell zu seke. Dies ist icht ur aus Kostesicht relevat, soder ist zudem erforderlich, um Stellwerksprojekte sehr viel scheller als bisher realisiere, das heißt die istallierte Basis ereuer zu köe. Um die weitere Schritte i Richtug Sigaltechik 4.0 zu gehe, hat die DB Netz AG eie Sektoriitiative gestartet, die de Aufbau eies Testceters für die Sigaltechik zum Ziel hat. Der Zuspruch der Idustrieparter zeigt, dass vergleichbar zur Automatisierugsbrache auch dieser Sektor imstade ist, 10 Deie Bah 1/2014

6 Foto: Siemes Pressebild grudlegede Dige zu bewege. Auch hier wird der Erfolg maßgeblich davo abhäge, wie die Zusammearbeit gestaltet ud trotz Wahrug der jeweilige Uterehmesiteresse Kovetioe ud Stadards erreicht werde köe. Letztlich ist auch hier maßgeblich, dass die Politik durch ei etsprechedes Egagemet Rahmebediguge ud Strukture schafft, die de Wadel im Sektor achhaltig förder. Zusammefassug Die erste Schritte i Richtug Sigaltechik 4.0 sid geschafft. Mit der Abidug der erste Sigale über eie IP-Kommuikatio ud de Start der Zuverlässigkeitserprobug vo KISA sid wichtige Meilesteie auf dem Weg zur eue LST-Plattform erreicht worde. I de kommede zwei Jahre werde weitere Schittstelle der zuküftige LST-Plattform i Betrieb geomme. Mit jeder Ibetriebahme kommt die Bah dem Ziel eier modulare, offee ud stadardisierte Techik ei Stück äher. Währed i de aktuelle Projekte jeweils Teile der eue Plattform implemetiert ud zur Zulassug gebracht werde, wird ei ächster Schritt dari bestehe, die gesamte Referezarchitektur i eiem Projekt zu verwirkliche. I diesem ächste Schritt muss sich zeige, ob Schittstelle, Übertragugstechik, Diagose ud icht zuletzt ei eues, itegriertes Bediesystem gesamthaft realisiert werde köe. Die Bah wird hier weiter vora gehe, um die techische Voraussetzuge zu schaffe, die Bedürfisse der Produktio ach wirtschaftliche, flexible ud achhaltige Lösuge zu bediee. Die mit dem Begriff Sigaltechik 4.0 verbudee Ziele gehe aber über die Etwicklug eier eue techische Plattform hiaus. I Zusammewirke vo Idustrie ud Bah sid durchgägige Werkzeugkette zu schaffe, die vo der Etwicklug über die Projektierug bis zum Ede der Nutzugsdauer Date effiziet zur Verfügug stelle ud Prozesse weitgehed idustrialisiere. Nebe de Etwicklugsprozesse wird die Stadardisierug vo Testverfahre ud der eue Zulassugsprozess zuehmed is Zetrum der Betrachtug rücke müsse, um die Aufwäde im Ökosystem Sigaltechik isgesamt zu seke. Auch hier hat die Bah mit der Iitiative Testceter Europea Trai Cotrol System (ETCS)/LST Wege aufgezeigt, wie durch eie bessere Verzahug vo Idustrie ud Bah Prozesse verbessert ud damit die astehede Herausforderuge agegage werde köe. Letztlich sollte dieser Weg auch vo der Politik begleitet ud uterstützt werde, um Strukture zu schaffe, die ei Iovatiosklima dauerhaft förder ud de Erfolg des Sektors achhaltig sicher. De ur i gemeisamer Astregug vo Idustrie, Politik ud Bah wird die Sigaltechik 4.0 umgesetzt werde köe. Die Bah freut sich auf de Dialog. Scae Sie de QR-Code mit dem Smartphoe oder Tablet. (Europäische Stadardisierugsiitiative) Deie Bah 1/

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

Flexibilität beim Lagern und Kommissionieren: Schienengeführte Regalbediengeräte

Flexibilität beim Lagern und Kommissionieren: Schienengeführte Regalbediengeräte Flexibilität beim Lager ud Kommissioiere: Schieegeführte Regalbediegeräte Ei Kozept zwei Baureihe: DAMBACH Regalbediegeräte Seit mehr als 35 Jahre baut die DAMBACH Lagersysteme Regalbediegeräte ud gehört

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit Elektrostatische Lösuge für mehr Wirtschaftlichkeit idustrie für igeieure, profis ud techiker i etwicklug, produktio ud motage. www.kerste.de Elektrostatische Lösuge kerste ist seit über 40 Jahre der führede

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP Arbeitsplätze i SAP R/3 Modul PP Was ist ei Arbeitsplatz? Der Stadort eier Aktioseiheit, sowie dere kokrete räumliche Gestaltug Was ist eie Aktioseiheit? kleiste produktive Eiheit i eiem Produktiosprozess,

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team advertorial Rudolf Hauber Susae Mühlbauer (Rudolf.Hauber@HOOD-Group.com) betreut bei der HOOD Group als Seior Cosultat das Thema Aforderugsmodellierug ud ist dort für de Bereich Aerospace ud Defese zustädig.

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

Vom Serverkammerl zum Data Center

Vom Serverkammerl zum Data Center Vom Serverkammerl zum Data Ceter Magistratsabteilug 14 Leitug IKT-Betrieb Alteberger Ig. Christia christia.alteberger@wie.gv.at +43 1 4000 91701 +43 676 8118 91701 Serverkammerl Data Ceter Iterer IKT-Diestleister

Mehr

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation 1 Joatha Azañó Fachartikel Abteilug Eergiemaagemet ud etzqualität CVM-ET4+ Erfüllt die Eergieeffiziez- Richtliie euer Multikaal-Leistugs- ud Verbrauchsaalyser Aktuelle Situatio Die gegewärtige Richtliie

Mehr

Supercom Die komplette Funklösung

Supercom Die komplette Funklösung Thermal Eergy Flow Meterig Supercom Die komplette Fuklösug Supercom Die komplette Lösug für die Fuk-Ferauslesug vo Verbrauchsdate i ihrer Smart Meterig Umgebug Kudefreudliche ud exakte Verbrauchs-Dateerfassug

Mehr

Projekt-Beispiel zum Produkt: Unternehmens- und Strategieentwicklung

Projekt-Beispiel zum Produkt: Unternehmens- und Strategieentwicklung Projekt-Beispiel zum Produkt: Uterehmes- ud Strategieetwicklug Ausgagslage ud Aufgabestellug PLASTON Air Treatmet Systems ist Teil der PLASTON Gruppe ud weltweit führeder Abieter vo hochwertige Luftbehadlugssysteme

Mehr

Nachwachsende Rohstoffe Werkstoffe der Zukunft?

Nachwachsende Rohstoffe Werkstoffe der Zukunft? Nachwachsede Rohstoffe Werkstoffe der Zukuft? Clemes Neuma, BMELV VLI-Herbsttagug am 22.10.2009 im Jagdschloss Kraichstei Folie 1 2 Stoffliche Nutzug achwachseder Rohstoffe Etwa 17 Mio. t fossile ud 2,7

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität.

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität. Job Coachig Wir schaffe Lebesqualität. 2 Agebot ud Diestleistug2 Agebot ud Diestleistug Agebot ud Diestleistug 3 Kotakt obvita Job Coachig jobcoachig@obvita.ch Tel. 071 246 61 90 obvita Berufliche Itegratio

Mehr

Rückverfolgung und Lebensmittelsicherheit

Rückverfolgung und Lebensmittelsicherheit Rückverfolgug ud Lebesmittelsicherheit Sicher hi ud zurück mit dem CSB-System Sicher hi ud zurück mit dem CSB-System Programmiert für Ihre Erfolg D Rückverfolgug ud Lebesmittelsicherheit Kompetez des CSB-Systems:

Mehr

Fachgerechte Strukturierung von Planungsinformationen auf der Basis von Gebäudemodellen in Projektkommunikationssystemen

Fachgerechte Strukturierung von Planungsinformationen auf der Basis von Gebäudemodellen in Projektkommunikationssystemen Fachgerechte Strukturierug vo Plaugsiformatioe auf der Basis vo Gebäudemodelle i Projektkommuikatiossysteme Michael Peterse, Joaquí Díaz CIP Igeieurgesellschaft mbh Robert-Bosch-Str. 7, 64293 Darmstadt

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg BEST-Projekt GARDENA Maufacturig GmbH Ergebisbericht Metallverarbeitug LUBW Ergebisbericht Metallverarbeitug 1 IMPRESSUM HERAUSGEBER LUBW

Mehr

Agiles Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareentwicklung

Agiles Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareentwicklung Agiles Projektmaagemet i der öffetliche Verwaltug: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareetwicklug www.fuehrugskraefte-forum.de Agiles Projektmaagemet i der öffetliche Verwaltug: Mehr Flexibilität

Mehr

Kompetenzinventar im Prozess der Berufswegeplanung Teilhabe am Arbeitsleben für junge Menschen mit einer Behinderung am allgemeinen Arbeitsmarkt

Kompetenzinventar im Prozess der Berufswegeplanung Teilhabe am Arbeitsleben für junge Menschen mit einer Behinderung am allgemeinen Arbeitsmarkt Grudaussage Kompetezivetar im Prozess der Berufswegeplaug Teilhabe am Arbeitslebe für juge Mesche mit eier Behiderug am allgemeie Arbeitsmarkt G R U N D A U S S A G E N 1 1. Eileitug / Wirkugsbereich I

Mehr

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten evohome Eergie spare weiter gedacht Millioe Familie verfolge ei Ziel: Eergie zu spare ohe auf Komfort zu verzichte evohome Nie war es schöer Eergie zu spare Es gibt viele iteressate Möglichkeite, eergie-

Mehr

SHOP MAMBO DER WEG ZU IHREM. Was ist Mambo und was steckt dahinter? Grundlagen eines Franchisenehmers. Wer macht was? Was liefert Mambo?

SHOP MAMBO DER WEG ZU IHREM. Was ist Mambo und was steckt dahinter? Grundlagen eines Franchisenehmers. Wer macht was? Was liefert Mambo? DER WEG ZU IHREM SHOP Was ist Mambo ud was steckt dahiter? Grudlage eies Frachiseehmers Wer macht was? Was liefert Mambo? Was liefert Mambo och? Was ist? Ud wer steht dahiter? Was ist Mambo ud was steckt

Mehr

KONE Lösungen für energieeffiziente Aufzüge

KONE Lösungen für energieeffiziente Aufzüge Neubau ud moderisierug KONE Lösuge für eergieeffiziete Aufzüge Eergie- ud Kosteeffiziez für zukuftsorietiertes Baue Nachhaltiges, ressourceschoedes ud umweltfreudliches baue gewit im rahme der weltweite

Mehr

Evita baut auf leistungsstarkes Daten-Management

Evita baut auf leistungsstarkes Daten-Management Damit Patiete sicherer sid ud Spitäler zu echte Parter werde Evita baut auf leistugsstarkes Date-Maagemet Die ehealth Strategie des Budes sieht vor, dass ab 2015 alle Schweizer Bürger Zugag zu ihre Gesudheitsdate

Mehr

Projektmanagement. Changing the way people work together

Projektmanagement. Changing the way people work together Der Projektleiter ist ählich eiem Uterehmer veratwortlich für Mesche, Techik ud Prozesse. Ihre Aforderuge plus usere Kompeteze sid Ihre Erfolgsfaktore Die Führug eies Projekts etspricht im Wesetliche der

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN LEBENSMITTEL & GETRÄNKE FÜR INDUSTRIE &HANDEL

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN LEBENSMITTEL & GETRÄNKE FÜR INDUSTRIE &HANDEL Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN LEBENSMITTEL & GETRÄNKE FÜR INDUSTRIE &HANDEL Betriebswirtschaftliche Software für Lebesmittel- & Geträkehersteller. Sie kee Ihre Brache. Wir auch.

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Bahn aktuell. Foto: DB AG/Christian Bedeschinski

Bahn aktuell. Foto: DB AG/Christian Bedeschinski Foto: DB AG/Christia Bedeschiski 6 Deie Bah 11/2013 Uterehmesprogramm Next Statio Strategische Weiteretwicklug der DB Statio&Service AG Dr. Adreas Hamprecht, DB Statio&Service AG, Leiter Geschäftsetwicklug,

Mehr

Gutes Licht mit weniger Strom. Einspar-Contracting für die Straßenbeleuchtung in Dormagen.

Gutes Licht mit weniger Strom. Einspar-Contracting für die Straßenbeleuchtung in Dormagen. Gutes Licht mit weiger Strom. Eispar-Cotractig für die Straßebeleuchtug i Dormage. 2 Die Idee Im Jahr 2006 ließe die Techische Betriebe der Stadt Dormage (63.000 Eiwoher, Rhei-Kreis Neuss) das Eisparpotezial

Mehr

APPENDX 3 MPS Umfragebögen

APPENDX 3 MPS Umfragebögen APPENDX 3 MPS Umfrageböge Iformatio zur Mitarbeiterbefragug Liebe Mitarbeiteri, lieber Mitarbeiter, die Etwicklug eies eiheitliche Produktiossystems für Mercedes-Bez ist abgeschlosse ud seit Jauar 2000

Mehr

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT Qualitätskezahle für IT-Verfahre i der öffetliche Verwaltug Lösugsasätze zur Vo Stefa Bregezer Der Autor arbeitet im Bereich Softwaretest ud beschäftigt sich als Qualitätsbeauftragter mit Theme zu Qualitätssicherug

Mehr

Zuwachs in der Strichcodefamilie. flavio marinoni - Fotolia.com. GS1 DataBar. LVDESIGN - Fotolia.com

Zuwachs in der Strichcodefamilie. flavio marinoni - Fotolia.com. GS1 DataBar. LVDESIGN - Fotolia.com flavio marioi - Fotolia.com Zuwachs i der Strichcodefamilie GS1 DataBar LVDESIGN - Fotolia.com 26. Jui 1974 Der erste Sca GS1 DataBar der kleie Schlaue eröffet große Chace Der Barcode (UPC-A/E; Uiversal

Mehr

Practice Produktion & SCM

Practice Produktion & SCM Practice Produktio & SCM Lieferateworkshops als Ausgagspukt der Gestaltug uterehmesübergreifeder Teileversorgugssysteme Etwurf eies strukturierte Asatzes zur Aalyse kritischer Erfolgsfaktore der uterehmesübergreifede

Mehr

Drucklufttechnik Potenziale zur Energieeinsparung. www.energieagentur.nrw.de

Drucklufttechnik Potenziale zur Energieeinsparung. www.energieagentur.nrw.de Drucklufttechik Poteziale zur Eergieeisparug www.eergieagetur.rw.de 2 Drucklufttechik optimiere ud Eergieverluste miimiere I fast jeder Produktiosstätte wird Druckluft geutzt. Die Eisatzgebiete reiche

Mehr

Chancen und Karriere

Chancen und Karriere Chace ud Karriere ARRK P+Z Egieerig. Das Uterehme. Dyamik für Ihre Etwicklug Fast 50 Jahre Uterehmesgeschichte. Als führeder Abieter vo Etwicklugsdiestleistuge uterstütze wir seit fast 50 Jahre usere Kude

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit"

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit Iukuftmtwiukler. Wir maühe Zukuft. Mache Sie mit" Dirk Niebel wirtschaftliche Zusammearbeit Diestsitz Berli, 11055 Berli u d Etwicklu g Budesmiister Mitglied des Deutsche Budestages Herr Raier va Heukelum

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Methodische Grundlagen der Kostenkalkulation

Methodische Grundlagen der Kostenkalkulation Methodische Grudlage der Kostekalkulatio Plaugsebee Gebrauchsgüter Die i der ladwirtschaftliche Produktio eigesetzte Produktiosmittel werde i Gebrauchsgüter ud Verbrauchsgüter uterteilt. Zu de Gebrauchsgüter

Mehr

Perfekter Schutz für Ihren Antrieb

Perfekter Schutz für Ihren Antrieb Perfekter Schutz für Ihre Atrieb Itelliget Drivesystems, Worldwide Services DE Oberflächeschutz für Ihre Atrieb NORD DRIVESYSTEMS Itelliget Drivesystems, Worldwide Services I jeder Hisicht optimal Wo auch

Mehr

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung 1 Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Iebearbeitug Seit Jahrzehte sid die Uterehme KOMET, Dihart ud JEL mit ihre Präzisioswerkzeuge für Bohre, Reibe ud Gewide führed ud richtugsweised. Durch die Zusammeführug

Mehr

SANIERUNG PARLAMENT. SANIERUNG PARLAMENT Quo vadis?

SANIERUNG PARLAMENT. SANIERUNG PARLAMENT Quo vadis? SANIERUNG PARLAMENT SANIERUNG PARLAMENT Quo vadis? Warum es 2014 eie Etscheidug braucht De im Parlamet vertretee Klubs wurde eie Etscheidugsgrudlage vorgelegt, auf dere Basis im erste Quartal 2014 die

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet Humboldt-Uiversität zu Berli Istitut für Iformatik Logik i der Iformatik Prof. Dr. Nicole Schweikardt Page-Rak: Markov-Kette als Grudlage für Suchmaschie im Iteret Skript zum gleichamige Kapitel der im

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

Demand and Supply Chain Management. Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001

Demand and Supply Chain Management. Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001 Demad ad Supply Chai Maagemet Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001 Michael Jug ROI Maagemet Cosultig AG Müche Die vier Stufe der Logistik 1. Ihalt der Logistik ist die physische Abwicklug der raumzeitliche

Mehr

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie Egieerig vo Etwicklugsprojekte mit usichere Aktivitätszusammehäge i der verfahrestechische Idustrie Christopher M. Schlick Berhard Kausch Sve Tackeberg 5. Symposium Iformatiostechologie für Etwicklug ud

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

Das konzernweite Sicherheitsprogramm der DB AG

Das konzernweite Sicherheitsprogramm der DB AG Systemverbud Bah Sicherheit im Bahbetrieb Das kozerweite Sicherheitsprogramm der DB AG Dipl.-Verwaltugsbetriebswirti, MBA, Susae Guli, Deutsche Bah AG, Sicherheit (TQS), ud Dipl.-Maschiebau-Ig. Thomas

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104 PROZESSAUTOMATION HANDBUCH Fettschichtsesor FAU-104 ISO9001 Es gelte die Allgemeie Lieferbediguge für Erzeugisse ud Leistuge der Elektroidustrie, herausgegebe vom Zetralverbad Elektroidustrie (ZVEI) e.v.

Mehr

ContactPro Desktop für Multimedia Contact Center

ContactPro Desktop für Multimedia Contact Center CotactPro Desktop für Multimedia Cotact Ceter CotactPro (CP) ist die optimale Lösug für Agetearbeitsplätze im Avaya Multimedia Call Ceter Umfeld. CotactPro uterstützt de Agete, Kude i der heutige Welt

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Infrastructure-as-Code? Referenzarchitekturen helfen: Praxisbericht zu Puppet und IT-Automatisierung im Großprojekt

Infrastructure-as-Code? Referenzarchitekturen helfen: Praxisbericht zu Puppet und IT-Automatisierung im Großprojekt Ifrastructure-as-Code? Referezarchitekture helfe: Praxisbericht zu Puppet ud IT-Automatisierug im Großprojekt Ifrastructure-as-Code? Referezarchitekture helfe: Praxisbericht zu Puppet ud IT-Automatisierug

Mehr

Lass den Fachbereich entwickeln: Wie die Entwicklung von Businesslogik im Fachbereich gelingt

Lass den Fachbereich entwickeln: Wie die Entwicklung von Businesslogik im Fachbereich gelingt Lass de Fachbereich etwickel: Wie die Etwicklug vo Busiesslogik im Fachbereich geligt www.it-factum.de www.cidelio.com Lass de Fachbereich etwickel: Wie die Etwicklug vo Busiesslogik im Fachbereich geligt

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer,

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer, Stefaie Grimm, Dr. Jörg Wezel, Dr. Gerald Kroisadt, Prof. Dr. Ralf Kor, Dr. Johaes Leiter, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christia Erlwei-Sayer, Dr. Berhard Kübler, Dr. Sascha Desmettre, Dr. Roma Horsky, Dr.

Mehr

Die Geräteplattform. Funktionsumfang. Funktionsumfang. Schnittstellen

Die Geräteplattform. Funktionsumfang. Funktionsumfang. Schnittstellen Die Geräteplattform Die Geräteplattform I der Idustrie schreitet die Elektrifizierug rasat vora. Immer wichtiger wird hier die Asteuerug vo Hochleistugsverbraucher über uterschiedliche Schittstelle. Für

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

HS Auftragsmanager. Sicherheit in allen Auftragslagen so haben Sie stets den Durchblick.

HS Auftragsmanager. Sicherheit in allen Auftragslagen so haben Sie stets den Durchblick. HS Auftragsmaager Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Sicherheit i alle Auftragslage so habe Sie stets de Durchblick. 2 HS Auftragsmaager HS Auftragsmaager: eimal erfasse, immer

Mehr

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg. BEST-Projekt Hahl Filaments GmbH. Ergebnisbericht Kunststoffverarbeitung 1

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg. BEST-Projekt Hahl Filaments GmbH. Ergebnisbericht Kunststoffverarbeitung 1 Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg Abzugsstäder Dampfbad Reckstäder Pos. 1.4 Pos. 1.5 Pos. 1.8 BEST-Projekt Hahl Filamets GmbH Ergebisbericht Kuststoffverarbeitug LUBW Ergebisbericht

Mehr

Deutschlad räumt auf Aktiostage "Deutschlad räumt auf" zuguste des RTL-Spedemarathos Mitarbeiter optimiere eie Tag lag ihre Arbeitsplatz ud helfe Kider Vom "Volltischler"...... zum leichtere Arbeite. Abschließedes

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

System Das Bechmarkig- & Trasferprojekt "Produktivität mit System" Ausbilduge orietierte Traiigsmodule Rolle im Projekt Methode- Experte Produktio Umsetzer Produktio Führugskraft Umsetzer Istadhaltug Koordiator

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Fahrkomfort mit Wirtschaftlichkeit verbinden. DIWA.5

Fahrkomfort mit Wirtschaftlichkeit verbinden. DIWA.5 Fahrkomfort mit Wirtschaftlichkeit verbide. DIWA.5 1 DIWA.5 die Evolutio moderer Busgetriebe. Afahre, schalte, beschleuige, schalte, bremse, schalte Busgetriebe müsse eiiges aushalte. Vor allem im Stop-ad-go

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

Feedback-Based Development: Wie kann Softwarequalität gesteigert werden?

Feedback-Based Development: Wie kann Softwarequalität gesteigert werden? Feedback-Based Developmet: Wie ka Softwarequalität gesteigert werde? Feedback-Based Developmet: Wie ka Softwarequalität gesteigert werde? Die Softwareetwicklug uterliegt i de letzte Jahre eiem starke Wadel

Mehr

Die Guten ins Töpfchen... Datenmigration einer verteilten Access- und SQLServer-Umgebung in eine JEE-Anwendung innerhalb einer SOA

Die Guten ins Töpfchen... Datenmigration einer verteilten Access- und SQLServer-Umgebung in eine JEE-Anwendung innerhalb einer SOA Die Gute is Töpfche... Datemigratio eier verteilte - ud SQLServer-Umgebug i eie JEE-Awedug ierhalb eier SOA Matthias Köhler Matthias.koehler@mathema.de www.mathema.de Die Gute is Töpfche... Matthias Köhler

Mehr

Tonleiter oder Akkord: Wie spielt die Musik im Test

Tonleiter oder Akkord: Wie spielt die Musik im Test INFOGEM AG Iformatiker Gemeischaft für Uterehmesberatug Rütistrasse 9, Postfach 540 Bade, Switzerlad Phoe: +4 56 65 3 Iteret: www.ifogem.ch Toleiter oder Akkord: Wie spielt die Musik im Test Thomas Haas

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

EAI Enterprise Application Integration

EAI Enterprise Application Integration EAI Eterprise Applicatio Itegratio Erfahruge aus Itegratiosprojekte Harald Lage Hamburg, 25. Oktober 2002 Ageda Kurzvorstellug sd&m Eiführug EAI EAI Projekte bei der E.ON Eergie Erfahruge sd&m AG, 25.10.2002,

Mehr

Multicore Innovation Center. Seismic Imaging. visualisierung grosser datenmengen. Performance Optimierung

Multicore Innovation Center. Seismic Imaging. visualisierung grosser datenmengen. Performance Optimierung competece ceter high performace computig Multicore Iovatio Ceter HPC Tools Seismic Imagig visualisierug grosser datemege Performace Optimierug E-Eergie, SMart Grids Bereichsleiter Dr. Fraz-Josef Pfreudt

Mehr

Das Servicepaket für professionelles Management von Aufzügen und Rolltreppen. KONE Care for Life

Das Servicepaket für professionelles Management von Aufzügen und Rolltreppen. KONE Care for Life Das Servicepaket für professioelles Maagemet vo Aufzüge ud Rolltreppe KONE Care for Life Immer i Bewegug Der modere Mesch ist immer i Bewegug. Zuverlässigkeit, Sicherheit ud störugsfreier Betrieb aller

Mehr

8 Serverbasierte Zentrale

8 Serverbasierte Zentrale 8 Serverbasierte Zetrale Serverbasierte Zetrale 9 Serverbasierte Zetrale Eiführug l 10 Schwesterrufserver l FN 6120/00 11 19 -TFT-Farbmoitor l FN 6120/19 11 Laserdrucker l FN 6020/90 11 Echtzeituhr, USB

Mehr

Herausforderungen für künftige Lernumgebungen. Dipl.-Inf. Ivan Gergintchev

Herausforderungen für künftige Lernumgebungen. Dipl.-Inf. Ivan Gergintchev Herausforderuge für küftige Lerumgebuge am Beispiel der Fakultät für Medizi Dipl.-If. Iva Gergitchev 1 Übersicht Veräderuge i der Hochschullehre Herausforderuge für küftige Lerumgebuge Lösugsasatz: Das

Mehr

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet.

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet. Cloud Computig Bildug, Schule, Orgaisatio sehr 3. Wie iformativ war die Verastaltug. Wie ützlich war die Verastaltug. Wie war die Verastaltug vorbereitet?. Wie ware die Nachmittags-Workshops? icht http://www.bfs.admi.ch/bfs/portal/de/idex/theme//0/key/blak/0.html

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Modellbasierte Testautomatisierung: Von der Anforderungsanalyse zu automatisierten Testabläufen

Modellbasierte Testautomatisierung: Von der Anforderungsanalyse zu automatisierten Testabläufen Modellbasierte Testautomatisierug: Vo der Aforderugsaalyse zu automatisierte Testabläufe Modellbasierte Testautomatisierug: Vo der Aforderugsaalyse zu automatisierte Testabläufe Das i diesem Artikel beschriebee

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Projektübergreifende Geschäftssteuerung mit

Projektübergreifende Geschäftssteuerung mit Projektübergreifede Geschäftssteuerug mit Der globale Wettbewerb zwigt Uterehme, die strategische Vorgabe immer scheller ud präziser i operative Maßahme umzusetze, um die kurzfristige Ergebiserwartug ud

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen.

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen. I der Idustrie zählt Zuverlässigkeit ud Schelligkeit. Mit MM1018 werde Toleraze vor Ort ud i eiem Arbeitsschritt ausgegliche." Verbudbrücke Megyeri, Budapest Brücke zähle zu de fasziieredste Bauwerke

Mehr

Digital Dentistry die neue Dimension in der Implantologie

Digital Dentistry die neue Dimension in der Implantologie Digital Detistry die eue Dimesio i der Implatologie Digital Detistry die eue Dimesio i der Implatologie Guided Surgery Digital Detistry CAD/CAM Digitale Lösuge Jede Implatatio sollte problemlos erfolge

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Strategische Kommunikationsberatung und systematische Öffentlichkeitsarbeit 03. Die neue Öffentlichkeit 04

Inhaltsverzeichnis. Strategische Kommunikationsberatung und systematische Öffentlichkeitsarbeit 03. Die neue Öffentlichkeit 04 E N G E L Z I M M E R M A N N A G U N T E R N E H M E N S B E R AT U N G F Ü R K O M M U N I K AT I O N Seite 02 Ihaltsverzeichis Ihaltsverzeichis Strategische Kommuikatiosberatug ud systematische Öffetlichkeitsarbeit

Mehr

Die aktuellen Trends bei Mitarbeiterbefragungen Vom Stimmungsbarometer zum strategischen Informationsund Steuerungsinstrument

Die aktuellen Trends bei Mitarbeiterbefragungen Vom Stimmungsbarometer zum strategischen Informationsund Steuerungsinstrument Persoalpraxis " Der aktuelle Bericht Die aktuelle Treds bei Mitarbeiterbefraguge Vom Stimmugsbarometer zum strategische Iformatiosud Steuerugsistrumet Michael Herma, Hewitt Associates, ud Dr. Frak E. P.

Mehr