Bergedorf Design 2008

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bergedorf Design 2008"

Transkript

1 Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Bergedorf Design

2 Inhaltsverzeichnis Kategorie Seite Kategorie Seite 1. DIE Marke Bergedorf 1.1 Einleitung 3 2. Logo 2.1 Das Logo Größe und Position des Logos Anwendung auf Fonds 6 3. Designelemente 3.1 Die Welle Der Hintergrund Hervorhebung wichtiger Informationen Zusatzelement Hamburg Schiffsbug (Insert) 8 4. Farben 4.1 Die Farbwelt 9 7. Verwandte Logos 7.1 Logoadaption BID WSB Vier- und Marschlande Information Bergedorf Integration von Fremdlogos 8.1 Die Möglichkeiten Das Beispiel Bergedorf baut Das Beispiel Life Science Nord Anwendungsbeispiele 9.1 Einleitung Flyer Din Lang Broschüren A Plakate Banner Briefbogen & Visitenkarte Schriften 5.1 Die Hausschrift Headlines und Sublines Fließtext Falsche Anwendungen 10.1 Logo Welle Fotos 6.1 Die Motivwelt DOWNLOADSERVICE 11.1 Daten im Internet 22 2

3 1. Die Marke Bergedorf 1.1. Einleitung Um Zielgruppen in zeitgemäßer und Bergedorftypischer Form anzusprechen, wurde im Jahre 2008 ein neues Erscheinungsbild entwickelt, das seitdem als Kommunikationsmuster maßgebend ist für die Gestaltung Bergedorfer Werbemittel. Der Auftritt soll zugleich die Dynamik und Vielfalt Bergedorfs widerspiegeln, seine Attraktivität spürbar und sichtbar machen. In diesem Sinne ist es wünschenswert, wenn das neue Erscheinungsbild konsequent von allen Beteiligten angewandt wird. Diese Richtlinien gewährleisten den einheitlichen Auftritt der Marke Bergedorf in der Öffentlichkeit. Die Anwendung dieses allgemeinen Kommunikationsmusters für die Stadt Bergedorf lässt dem Gestalter relativ viel Freiheit bezüglich Schriften, Insert und Aufbau. Um jedoch eine durchgängige Einheitlichkeit unserer vielfältigen Werbemittel zu gewährleisten, wurden für die wichtigsten Formate spezifische Anwendungs-Richtlinien festgelegt. So wird sichergestellt, dass die Marke erkennbar bleibt und Headline und Logo durch einheitliche Platzierung auf Foldern und Broschüren sofort sichtbar und unverwechselbar sind. Unter gibt es die notwendigen Daten zum Download. Weitere Informationen zum Downloadservice finden Sie auf der letzten Seite dieses Brandguides. Grundsätzlich steht die Nutzung des Kommunikationsmusters allen frei, die die Marke Bergedorf stärken wollen. Die Nutzung soll dem Bezirksamt Bergedorf, Herrn Dr. Aholt (040 / ) angezeigt werden. Um die Übersendung von Belegexemplaren wird gebeten (gerne auch auf elektronischem Wege an: 1 Mitarbeiter und Agenturen/Dienstleister finden in diesem Corporate Design Handbuch zahlreiche Anwendungsbeispiele und Vorlagen, mit deren Hilfe die Gestaltung der Bergedorf-Werbemittel pragmatisch umgesetzt werden kann. 1 Das Bezirksamt kann die Nutzung im begründeten Einzelfall untersagen, wenn der Einsatz des Kommunikationsmusters den Kern der Marke Bergedorf schwächt. Der Kern lässt sich mit folgen den Worten beschreiben: Bergedorf ist die schöne Stadt im Garten Hamburgs; die Stadt mit kurzen Wegen in der sich besonders Kinder und Familien wohlfühlen. Im Zweifelsfall entscheidet die Lenkungsgruppe Stadtmarketing. 3

4 2. Logo 2.1 Das Logo Das Logo Bergedorfs bildet eine feste Einheit aus Bild- und Wortmarke. Es ist in der abgebildeten Form verbindlich und sollte immer nur waagerecht dargestellt werden. Typisch ist außerdem seine Blockform, die nicht verändert werden darf. Reproduktionen dürfen nur von den Original-Vorlagen erfolgen. 3-Farb Variante Pantone 375 CVC Pantone 285 CVC Avant Garde Gothic Itc T, Book Pantone 294 CVC Avant Garde Gothic Itc T, Medium Pantone 285 CVC 4

5 2. Logo 2.1 Das Logo Graustufen-Variante Black 40% Black 75 % Black 100 % Black 75 % Strich-Variante Black 100 % 5

6 2. Logo 2.2 Größe und Position des Logos In der folgenden Tabelle sind die Logo-Proportionen zu verschiedenen Formaten festgelegt. Bei Formaten, die von der DIN-Norm abweichen, orientieren Sie sich bitte am nächstgelegenen Format in der Tabelle. Die genaue Positionierung auf dem Format entnehmen Sie bitte dem Kapitel 8. Format DIN lang A6 Breite x Höhe 105 x x 210 Logo-Breite 30 mm DIN A4 210 x mm DIN A3 297 x mm DIN A2 420 x mm DIN A1 594 x mm DIN A0 841 x mm City Light 1185 x mm 2.3 Anwendung auf Fonds Im besten Fall sollte das Bergedorf Logo immer frei auf Flächen stehen, welche einen ausreichenden Kontrast zu den Logofarben bieten. Ist dies nicht der Fall, so steht das Logo auf einem weissen Oval (siehe Beispiel). H A M B U R G H A M B U R G H A M B U R G H A M B U R G 6

7 3. Designelemente 3.1 Die Welle Das Designelement Welle befindet sich immer im unteren Bereich der Publikationen und hinterlegt so das Logo sowie ein bis zwei Zeilen Infotext. Genauere Größenverhältnisangaben zu diesem Designelement finden Sie in Kapitel 8 Anwendungsbeispiele Der Hintergrund Für den Hintergrund der Bergedorf Publikationen kann ein kreisförmiger blauer Verlauf (die Datei des Blauverlaufs finden Sie im Downloadservice, siehe S. 22) genutzt werden. Die Gestaltung der Hintergrundes ist variabel (siehe Beispielbilder), bevorzugt wird allerdings die Variante mit dem transparent in den Hintergrund verlaufenden Bild. Bild mit weicher Verlaufskante Bildrahmen auf Verlauf Verlauf als kompletter Hintergrund 3.3 Hervorhebung wichtiger Informationen Zur Betonung oder Hervorhebung von wichtigen Informationen oder Daten kann ein zusätzliches Element (Panel) eingesetzt werden. Die weisse Schrift (Univers 67 Bold Condensed) steht auf einem blauen oder grünen Fond (siehe Farben) mit abgerundeten Ecken. Die Panels können nach Belieben auf dem Bildbereich platziert werden. 14. & 15. Juni bis Uhr 30. Mai bis 1. Juni

8 3. Designelemente 3.4 Roter Insert Schiffsbug Der Claim für Bergedorf lautet: Wo in Hamburg die Sonne aufgeht und vermittelt dem Betrachter ein positives Bild vom Bezirk Bergedorf. Der Claim steht in einem roten Element (Insert) das Bestandteil des Hamburger Kommunikationsmusters ist. Dies stellt einen Bezug zur Stadt Hamburg und ihrem öffentlichen Auftritt her. Dieses Insert wird ausschließlich dann verwendet wenn es sich um Publikationen des Bezirksamts Bergedorf handelt, das Bezirksamt Bergedorf in irgendeiner Form beteiligt ist und die Publikation in großem öffentlichen Interesse steht. Die Größe des roten Inserts ist variabel. Ein Fünftel der Höhe des Schiffsbugs (exkl. Schatten) ragt stets aus dem Fond heraus in das Bild bzw. in den Hintergrund der Seite (auf dieser Seite z. B. am Kopf in den hellgrünen Hintergrund). Die 1. Zeile oder 1-zeilige Headline auf dem Insert druckt grundsätzlich weiß, die 2. Zeile dunkelblau. Die 2. Zeile einer Headline kann in Ausnahmefällen zu Gunsten der Lesbarkeit auch weiß sein, z. B. beim City Light Plakat, weil durch die Lichtverhältnisse Dunkelblau auf Rot schlecht lesbar ist. Für eine gute Lesbarkeit sollten in diesem Fall 2-zeilige Headlines nicht ineinanderlaufen. Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Hier steht eine Headline Die Form des Inserts kann auch als einzelnes Gestaltungselement in einer Publikation Anwendung finden, z. B. als Hinterlegung für Überschriften oder Kapitelbezeichnungen. Je kleiner die Form eingesetzt wird, desto mehr bietet sich auch hier die Verwendung eines vollflächigen Elements an. Die bevorzugte Farbigkeit bleibt aber immer rot. Außerdem wird der Bug grundsätzlich linksbündig eingesetzt. 8

9 4. Farben 4.1 Die Farbwelt Typisch für das Erscheinungsbild der Marke Bergedorf sind ein natürliches Grün und zwei Blautöne. Diese Farben sollten Hauptbestandteil aller Publikationen sein, um einen hohen Wiedererkennungswert zu erzielen. Als weitere Farben sind die unten aufgeführten Farben zu verwenden um ein harmonisches Gesamtbild sowie einen Wiedererkennungswert zu erreichen. Fließtexte sind grundsätzlich schwarz, dunkelblau oder negativ weiß. Headlines erscheinen negativ weiß (1. Zeile der Headline bzw. 1-zeilige Headlines) oder dunkelblau. Headlines und Sublines im Innenteil einer Broschüre können sowohl negativ auf blauem oder grünem Hintergrund, als auch dunkelblau auf hellem Hintergrund erscheinen. C40 M0 Y90 K0 R177 G202 B53 C30 M0 Y90 K0 R200 G211 B46 C20 M0 Y90 K0 R222 G220 B37 C10 M0 Y100 K0 R223 G219 B0 C10 M0 Y90 K0 R243 G228 B0 Pantone 375 CVC CMYK: C41 M0 Y78 K0 RGB: R172 G202 B87 80% C41 M0 Y78 K0 R172 G202 B87 70% C41 M0 Y78 K0 R172 G202 B87 60% C41 M0 Y78 K0 R172 G202 B87 40% C41 M0 Y78 K0 R172 G202 B87 20% C41 M0 Y78 K0 R172 G202 B87 C90 M35 Y0 K0 R0 G124 B194 C90 M25 Y0 K0 R0 G141 B205 C90 M15 Y0 K0 R0 G152 B215 C90 M5 Y0 K0 R0 G162 B223 75% C90 M5 Y0 K0 R0 G162 B223 Pantone 285 CVC CMYK: C89 M43 Y0 K0 RGB: R0 G121 B188 80% C89 M43 Y0 K0 R0 G121 B188 70% C89 M43 Y0 K0 R0 G121 B188 60% C89 M43 Y0 K0 R0 G121 B188 40% C89 M43 Y0 K0 R0 G121 B188 20% C89 M43 Y0 K0 R0 G121 B188 C100 M60 Y0 K30 R0 G73 B133 C100 M50 Y0 K25 R0 G86 B147 C100 M30 Y0 K20 R0 G110 B171 C100 M30 Y0 K10 R0 G119 B185 C100 M20 Y0 K0 R0 G139 B208 Pantone 294 CVC CMYK: C100 M56 Y0 K18 RGB: R0 G81 B145 80% C100 M56 Y0 K18 R0 G86 B151 70% C100 M56 Y0 K18 R0 G86 B151 60% C100 M56 Y0 K18 R0 G86 B151 40% C100 M56 Y0 K18 R0 G86 B151 20% C100 M56 Y0 K18 R0 G86 B151 9

10 5. Schriften 5.1 Die Hausschrift Die Hausschrift von der Marke Bergedorf ist die Univers. Sie ist unaufdringlich, besticht durch klassisch zeitlose Eleganz und ist daher vielseitig einsetzbar. Texte sollen immer linksbündig gesetzt werden. Bei textintensiven Publikationen, wie z.b. Broschüren, ist auch Blocksatz möglich, um ein ruhigeres Schriftbild zu erzeugen. PC-Nutzer können alternativ zur Univers auf die Zurich (PC-Bezeichnung für Univers) oder Arial zurückgreifen. 5.2 Headlines und Sublines Für Headlines (und ggf. dazugehörige Sublines) ab 18 pt und größer wird ausschließlich die Univers 59 Ultra Condensed verwendet. Die Schrift wird nicht in der Laufweite verändert oder kursiv gestellt. Am Zeilenende steht kein Satzzeichen. Bei Schriftgrößen unter 18 pt sollte wegen der besseren Lesbarkeit auf die Univers 67 Condensed Bold oder Univers 65 Bold zurückgegriffen werden. Formulierung voraussetzt. Sie stehen ohne Satzpunkt; Bindestrich kann verwendet werden. Headline-Schriften Univers 59 Ultra Condensed abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ,:;()&%!? ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Univers 67 Condensed Bold abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ ,:;()&%!? Univers 65 Bold abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ ,:;()&%!? Der Text wird linksbündig angeordnet. Dies gilt sowohl, wenn man auf den Bug verzichtet, als auch wenn man den Bug hinter die Headline legt. Die Headlines ob im roten Insert oder auf dem Fonds (hauptsächlich auf dem Titel) können 1- oder 2-zeilig sein, was eine kurze und prägnante 10

11 5. Schriften 5.3 Fließtext Als Standard-Schrift wurde die Univers 55 festgelegt. Es können aber auch die Univers 45 Light oder bei großen Textmengen und wenig Platz entsprechende Condensed-Schnitte für den Fließtext verwendet werden. Bold- und Kursiv-Schnitte sind nur für Auszeichnungen vorgesehen (Kursive Schnitte sollten wenig verwendet werden, z. B. für Fremdsprachen in 2-sprachigen Publikationen). Auch diese Schriften dürfen nicht in der Laufweite verändert werden. Die Farbigkeit ist weiß, schwarz, dunkelblau. Vor allem bei negativem Fließtext ist von den Light- Schriftschnitten und Schriftgrößen unter 9 pt Abstand zu nehmen. Nur für sehr textintensive Publikationen Univers 57 Condensed abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ,:;()&%!? ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Univers 47 Condensed Light abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ,:;()&%!? ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Univers 67 Condensed Bold abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ,:;()&%!? ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Fließtext-Schriften Univers 55 (bevorzugt) abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ,:;()&%!? ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Univers 45 Light abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ,:;()&%!? ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Univers 65 Bold abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ,:;()&%!? ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ 11

12 6. Fotos 6.1 Die Motivwelt Die Motivwelt, in der Regel Fotos, ist naturgemäß variantenreich entsprechend den verschiedenen Medien, Zielgruppen und Kommunikationsthemen. Die Bilder sollten den Markenkern widerspiegeln. 1. Schöne Stadt Ein attraktives Angebot aus Kultur, Musik, Geschichte, attraktiven Einkaufsmöglichkeiten und maritimem Flair rund um den Serrahn sowie die Eigenständigkeit des Städtchen Bergedorf führen zu einer hohen Identifikation der Bergedorfer mit ihrer Stadt. 2. Garten Hamburgs Die Vier- und Marschlande sind für die Bergedorfer nicht nur der Garten der Hansestadt mit Blumen, Gemüse und Landwirtschaft, sondern auch ein attraktiver Natur-, Freizeit- und Erholungsraum. 3. Kurze Wege In Bergedorf sind die Wege nicht nur geographisch kurz. Auch im sozialen Bereich ist die Stadt durch ein nachbarschaftliches Miteinander geprägt, so dass man immer schnell einen Ansprechpartner findet. 4. Familien Bergedorf ist die Stadt, in der sich besonders Kinder und Familien wohlfühlen. In Kürze werden im Download-Bereich lizenzfreie Bilder zur Verfügung stehen. 12

13 7. Verwandte Logos 7.1 Logoadaption Bergedorfer Institutionen/regionale Bereiche die von übergeordnetem Interesse sind, dürfen eine Adaption des Logos für Ihre Zwecke verwenden. Hierzu ist eine Genehmigung der Lenkungsgruppe Stadtmarketing notwendig. Diese Logos sollten wenn möglich nicht auf Titelseiten verwendet werden, sondern eher mit Absendercharakter auf Innen- oder Rückseiten gebraucht werden. 7.4 Vier- und Marschlande 7.2 BID BID SACHSENTOR 7.5 Information - VOM MOHNHOF BIS ZUM SERRAHN WSB 13

14 8. Integration von Fremdlogos 8.1 Die Möglichkeiten Die Absender können sich auf drei Arten in die Bergedorf-Publikationen integrieren. Eine Möglichkeit ist die Platzierung des Logos anstelle der Headline (siehe Beispiel Bergedorf baut ), die zweite Variante ist die Platzierung in der Welle anstelle der www-zeile entweder durch das Fremdlogo (siehe Beispiel Life Sciences Nord ) oder durch einen Absender-Schriftzug im Titel oder in der Welle. 8.3 Das Beispiel Life Science Nord 8.2 Das Beispiel Bergedorf baut 14

15 9. Anwendungsbeispiele 9.1 Einleitung Im folgenden Kapitel sehen Sie Anwendungsbeispiele des Bergedorf-Auftritts. 9.2 Flyer DIN lang Univers 59 Ultra Condensed, 13 pt, weiß Univers 67 Bold Condensed, Größe variabel. weiß 50% Pantone 375 CVC Breite: 30 mm 8 mm Univers 67 Condensed, 10 pt, Pantone 285 CVC 8 mm 15

16 9. Anwendungsbeispiele 9.3 Broschüre A4 Univers 59 Ultra Condensed, 18 pt, weiß Univers 67 Bold Condensed, Größe variabel, weiß Höhe: 52 mm Univers 57 Condensed, 16 pt, Pantone 285 CVC Breite: 45 mm 13 mm 13 mm 16

17 9. Anwendungsbeispiele 9.4 Plakate Univers 59 Ultra Condensed, weiß Univers 67 Bold Condensed, Größe variabel, weiß Univers 57 Condensed, Pantone 285 CVC 17

18 9. Anwendungsbeispiele 9.5 Banner Am Beispiel Bezirksamt Bergedorf: Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Bezirksamt Bergedorf H A M B U R G 18

19 H A M B U R G 9. Anwendungsbeispiele 9.6 Briefbogen & Visitenkarte Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! H A M B U R G Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Mario Mustermann Bezirksamt Bergedorf Musterstraße Musterstadt Tel.: 040 / Fax: 040 / Mobil: 0170 / Musterfirma Musterstraße Musterstadt Tel.: 040 / Fax: 040 / Mobil: 0170 /

20 10. Falsche Anwendungen 10.1 Logo Das Bergedorf Logo sollte nur in seiner ursprünglichen Form verwendet werden und keinesfalls beliebig modifiziert werden. Exemplarische Negativbeispiele: Bringen Sie das H A M B U R G - Logo in einer Headline unter H A M B U R G H A M B U R G H A M B U R G bergedorf H A M B U R G 20

21 Hier steht eine Headline 10. Falsche Anwendungen Hier steht eine Headline Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! 10.2 Welle Hier steht eine Headline Die Welle sollte nur in ihrer ursprünglichen Form verwendet werden und keinesfalls beliebig modifiziert werden. Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Hier steht eine Headline Exemplarische Negativbeispiele: Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Hier steht eine Headline Hier steht eine Alles auf einen Klick: Headline Verlauf löschen, Wellenfarbe verändern Wellenwölbung verstärken Schein hinter die Welle setzen Wellenhöhe verändern, Logo vergrößern Wellenwölbung verringern Wellenfarbe oder Textfarbe verändern 21

22 11. Downloadservice 11.1 Bergedorf-Daten im Internet Die folgenden Mediadaten stehen unter zum Download für Sie bereit: Logo (.eps &.jpg) - 4-farbig - RGB (.jpg) - Pantone (.eps) - Graustufen - Strichvariante - 4-farbiges Logo auf Oval (.eps) - Pantone-Logo auf Oval (.eps) - Graustufen-Logo auf Oval (.eps) Welle (.eps) inkl. 3 mm Beschnitt - Vorlage für DIN A4 - Vorlage für DIN lang Hamburg-Insert (.psd) Hintergrund (.pdf) inkl. 3 mm Beschnitt - Hintergrund für DIN A4 - Hintergrund DIN lang Panels (Hervorhebungselemente (.eps) - Quadratisch (3 Farbvarianten) - Rechteckig (3 Farbvarianten) Fotos Bergedorf-Motive (.jpg) - In Bearbeitung Vorlagen 4-farbig (.pdf) - A4 Flyer Beispiel - A4 Flyer Blanco mit Insert - A4 Flyer Blanco - A3 Plakat Beispiel - A3 Plakat Blanco mit Insert - A3 Plakat Blanco - DIN lang Flyer Wickelfalz Blanco mit Insert - DIN lang Flyer Wickelfalz Blanco Wordvorlage Wickelfalz DIN lang (.doc) - Für randlosen Druck - Für Druck mit Rand - Für randlosen Druck mit Insert - Für Druck mit Rand mit Insert Wordvorlage DIN A4 (.doc) - Für randlosen Druck - Für Druck mit Rand - Für randlosen Druck mit Insert - Für Druck mit Rand mit Insert Wordvorlage mit blauem HG DIN A4 (.doc) - Für randlosen Druck - Für randlosen Druck mit Insert Wordvorlage Briefpapier (.doc) - Für randlosen Druck - Für Druck mit Rand - Für randlosen Druck mit Insert - Für Druck mit Rand mit Insert Dieser Brandguide wurde von der Werbeagentur Die Creativen in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Bergedorf entwickelt. Gern unterstützt die Agentur auch Sie bei der Entwicklung von Flyern und Broschüren für Bergedorf. Mohnhof 12, Hamburg Telefon: (040)

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN EINLEITUNG Notwendigkeit eines Leitfadens zum Corporate Design Das Corporate Design (CD) ist die Visitenkarte unseres Unternehmens. Als Konstante prägt es das Bild, das wir

Mehr

Corporate-Design-Handbuch

Corporate-Design-Handbuch Corporate-Design-Handbuch Stand 11-2010 Aufbau des Logos Das BHS-Logo besteht aus den Buchstaben BHS mit Outline, der Zeile SONTHOFEN darunter und darunter zwei horizontalen Linien, alles im Blocksatz

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Version 1 Oktober 2015 Büro4, Zürich Einführung Die Age-Stiftung vertritt gegen aussen eine eigenständige Identität, mit welcher sie sich profiliert und anhand derer sie von Aussenstehenden

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land Lauf, 8.11.2012 Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land DAS CORPORATE DESIGN ist der sichtbare Ausdruck unserer Identität und unterstützt uns bei dem Ziel, den Landkreis Nürnberger Land als

Mehr

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design Corporate Design 1 Logohöhe H Logobreite B Proportionen nicht verändern Positionierungen nicht verändern Wort-/Bildmarke Das Logo besteht aus einer kombinierten Wort-/Bildmarke (Schriftzug, Signet, Linien).

Mehr

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 1 Wissenschaftsjahr 2015 Zukunftsstadt CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 2 Logo Aufbau Das Logo gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die Oberzeile in weiß

Mehr

short manual das corporate design der övp wien

short manual das corporate design der övp wien short manual das corporate design der övp wien Version 1.2.0 April 2010 das logo Das Logo der ÖVP Wien besteht aus einer dunkelblauen Fläche mit Schriftzug und einer stilisierten Stadtfahne, die Dynamik

Mehr

Corporate Design Manual 2011

Corporate Design Manual 2011 Corporate Design Manual 2011 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typi sches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal reduziert und dadurch

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Das gemeinsame Erscheinungsbild Corporate Design Manual der Universität Siegen Die Universität Siegen setzt sich zum Ziel, ein gemeinsames Erscheinungsbild zu etablieren und dies

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

Corporate Design Handbuch 09/2008

Corporate Design Handbuch 09/2008 DENKHAUS für NEUE MÄRKTE GmbH Corporate Design Handbuch 09/2008 1 Inhalt Vorwort Logo Wort-Bild-Marke deutsch Wort-Bild-Marke englisch Größenabstufungen Skalierungen Positionierung Hintergrund Farben Hausfarbe

Mehr

CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN

CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN Vorläufiger Stand: Februar 2017 VORWORT INHALTSVERZEICHNIS Dies ist das Corporate-Design-Handbuch der AMANN Group und die Arbeitsgrundlage für ein einheitliches und unverwechselbares

Mehr

Corporate Design Kurzmanual

Corporate Design Kurzmanual 1 Die Marke Markenzeichen Markenzeichen Varianten Mindestabstand Bildmarke Mindestabstand Wort-Bildmarke Hintergründe Dont s Schirmnamen Wimpelübersicht Corporate Element Schrift Farbwelt 2 Kommunikationsmittel

Mehr

Corporate Design der FF NRW. Stand Mai 2017

Corporate Design der FF NRW. Stand Mai 2017 Corporate Design der FF NRW Stand Mai 2017 INHALT WORT-BILD-MARKE 3 Farbvarianten 4 Falsche Anwendungen 5 Collagen 17 Collagen don'ts 18 Format-Adaption Beispiele 19 Schutzzone 6 Größe 7 Linien als Gestaltungselement

Mehr

Gestaltungsrichtlinien

Gestaltungsrichtlinien Getaltungrichtlinien Turn- und Sportgemeinchaft Bergedorf von 1860 e.v. Logo - Varianten - Anwendung auf Fond Deign - Schriften - Anlehnung an da Bergedorf-Deign - Flyer- und Plakatgetaltung - Briefbogen

Mehr

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 Inhalt 03 Das Logo 04 Die Farben 05 Die Schriften 06 Schutzzone 07 Falsche Anwendungen 08 Umgang mit Zusatzlogos 09 Impressum Logo 03 25 mm Minimalgröße 30 mm

Mehr

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien und Anwendungen Corporate-Design-Richtlinien Juli 2011 Inhalt Einleitung 3 Elemente 4 Logo 5 Schriften 10 Farben 12 Anwendungen 14 Briefschaften 15 Publikationen 21 PowerPoint 31 Gebäudesignalisation 34

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage CORPORATE DESIGN MANUAL Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage Version 1.0 Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 05 Das Logo Standard-Logo 07 Das Logo Vermassung 09 Das Logo Alle Varianten des Logos

Mehr

OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011

OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011 OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011 EIN NEUES LOGO FÜR EINE NEUE IDENTITÄT Das neue Logo vereint die zentralen Wiedererkennungsmerkmale des Olympiapark München: Den Olympiaturm, die Zeltdachsilhouette

Mehr

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014 HSE24 Trend Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand Januar 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Trend Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke

Mehr

Visual Identity Guide

Visual Identity Guide Visual Identity Guide Inhalt Visual Identity Word-Bild-Marke 3 Mindestabstände 4 Logo Gestaltungsmöglichkeiten 5 Falsche Anwendung des Logos 6 Farbpalette 7 Typografie offline 8 Typografie online 9 Korrespondenz

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Freitag, 11. Februar 2011 1 EINLEITUNG Corporate Design (CD) bezeichnet das gesamte Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Dazu gehört vor allem die

Mehr

JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012

JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012 Thema 1 JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012 Dies ist eine Ergänzung zum Corporate Design Manual des VdF NRW. Die Nutzung des Logos der JF NRW ist analog zur Nutzung des VdF Logos (siehe

Mehr

LOGO. www.uni-hohenheim.de/design.html 7

LOGO. www.uni-hohenheim.de/design.html 7 LOGO Das Logo der Universität Hohenheim setzt sich aus einer Bild- und einer Wortmarke zusammen. Wenn Bild- und Wortmarke zusammen auftreten, sollten sie immer als Einheit eingesetzt werden. Dann steht

Mehr

WissenschafTSjahr 2016*17

WissenschafTSjahr 2016*17 Seite 1 WissenschafTSjahr 2016*17 CD-Manual für Partner und Förderprojekte Stand: 03.03.2016 Aufbau Position und Größe Seite 2 Das gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die

Mehr

Styleguide der Metropolregion Hamburg

Styleguide der Metropolregion Hamburg Styleguide der Metropolregion Hamburg Kommunikation für die Metropolregion Hamburg Das vorliegende Kommunikationsmuster soll die Metropolregion Hamburg, ihre Träger und beteiligten Partner sichtbar machen.

Mehr

Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe

Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe Die Region Itzehoe präsentiert sich mit einer neuen Dachmarke und dem Slogan Hightech & Lebenslust im Norden".

Mehr

CORPORATE DESIGN. Basisdesign. Layoutvorgaben

CORPORATE DESIGN. Basisdesign. Layoutvorgaben CORPORATE DESIGN Basisdesign. Layoutvorgaben INHALT 1 1.0 WORT- UND BILDMARKE Logo Familie 2 Logo Proportionen 3 Logo Farben / Farbwerte 4 Logo Farbanwendungen 5-6 2.0 BASISELEMENTE Schriften und Typografi

Mehr

TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER

TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER CREAVIVA GmbH & Co. KG www.creaviva.de INHALT 1 DAS SIGNET 1.1 TEUTO-SIGNET 1.2 PROPORTIONALE FLÄCHEN UND RÄUME 1.3 COLORCODING VERWENDUNG VON GRUND- UND SCHMUCKFARBEN 1.4

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

CI-Richtlinien Anlage 1.1. zum Brand Book

CI-Richtlinien Anlage 1.1. zum Brand Book CI-Richtlinien Anlage 1.1. zum Brand Book Anlage 1.1 Alle Gestaltungselemente sind zum Download hinterlegt auf: www.giropay.de Beispiele zur Verwendung der Gestaltungselemente folgen. Basiselemente. Logo

Mehr

Beyer. Corporate Design Manual. Beyer Unternehmensberatung GmbH UNTERNEHMENSBERATUNG

Beyer. Corporate Design Manual. Beyer Unternehmensberatung GmbH UNTERNEHMENSBERATUNG Corporate Design Manual Beyer Unternehmensberatung GmbH Über das Corporate Design Manual Beyer Unternehmensberatung hat viel zu bieten. Um dies zu vermitteln, muss das Unternehmen sich stark und überzeugend

Mehr

Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH

Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH Dokument zur internen Verwendung und als Information für promedico-servicepartner Stand: 18.06.2014 MKT-001-V1-IVP Vorwort promedico

Mehr

NEZ ROUGE. Mit diesem CD-Manual fahren Sie gut.

NEZ ROUGE. Mit diesem CD-Manual fahren Sie gut. NEZ ROUGE Mit diesem CD-Manual fahren Sie gut. Nez Rouge geniesst in der Öffentlichkeit viel Sympathie, handelt es sich doch um eine aussergewöhnliche Idee im Dienste der Allgemeinheit. Aus Anlass des

Mehr

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Regeln Ziel Als international tätiges Unternehmen ist für uns die Kommunikation ein besonders wichtiges Instrument. Um die eigenständige Position

Mehr

@@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@

@@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@ @@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@ LOGO Wir setzen auf direkte Kommunikation und auf Einfachheit. Darum besteht unser Logo aus einem gelben Posthorn und dem Schriftzug Post. Denn das sind wir:

Mehr

Corporate Design 2012

Corporate Design 2012 Corporate Design 2012 VLW Corporate Design 2012 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typisches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal

Mehr

Corporate Design Kurzversion

Corporate Design Kurzversion CD-Manual Teilmarke «Klosters» im Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters» Anwendungsbeispiele, Februar 2010 Corporate Design Kurzversion Einleitung Ferienort Klosters Im Zuge der Destinationsbildung

Mehr

CORPORATE DESIGN DOKUMENTATION DES CORPORATE DESIGNS UND EXEMPLARISCHE ANWENDUNGEN

CORPORATE DESIGN DOKUMENTATION DES CORPORATE DESIGNS UND EXEMPLARISCHE ANWENDUNGEN CORPORATE DESIGN DOKUMENTATION DES CORPORATE DESIGNS UND EXEMPLARISCHE ANWENDUNGEN EVZ / Corporate-Design-Dokumentation / März 2009 Die vorliegende Dokumentation gibt Ihnen eine Einführung in das Corporate

Mehr

Gestaltungsrichtlinien. marke gossau. Stand März 2007

Gestaltungsrichtlinien. marke gossau. Stand März 2007 Gestaltungsrichtlinien marke gossau Stand März 2007 Inhalte Idee und Konzept 3 Farben 4 Schriften 5 Aufbau der Wortmarke 6 Schutzzone 8 Grössen 9 Marken-Erweiterungen 10 Anwendung Briefpapier 11 CD-Verantwortliche

Mehr

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend finden Sie den Leitfaden zum Corporate Design (CD) für Printmedien

Mehr

Seite 1. Corporate Design

Seite 1. Corporate Design Seite 1 Das Corporate Design des BVMW 21. Juli 2008 Seite 2 Die Farben Die Farbenwelt des BVMW besteht aus einem Rot-, Grau- und Blauton. Rot und Grau sind die zwei Farben des Logos des BVMW. Der Blauton

Mehr

Corporate Design Guidelines

Corporate Design Guidelines Corporate Design Guidelines Intro Seit September 2011 grenzt sich das Erscheinungsbild von Auerswald deutlich vom gesamten Wettbewerb ab. Sichtbar wird dies auf den ersten Blick durch den Verzicht auf

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL NEUE WERTE FÜR ÖSTERREICH. Ein Corporate Design ist ein wesentliches Element der Identität von Unternehmen, Organisationen und auch einer politischen Bewegung. Dadurch positioniert

Mehr

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009 Leitfaden Corporate Design Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009 Inhalt 3 Vorwort Gestaltungselemente 5 8 9 10 Logo Hausschriften Hausfarbe Farbklima Anwendungsbeispiele

Mehr

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation Corporate Design Manual Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation 1.0 CD -Manual Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung 3 Firmensignet Standardgrößen Sicherheitsabstand Logoergänzung Farbdarstellung

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE

CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE CORPORATE DESIGN MANUAL 1 HIMMELSWEGE Corporate Design Das vom Land Sachsen-Anhalt ins Leben gerufene Tourismusprojekt ist ein weiteres Projekt zur touristischen Vermarktung

Mehr

Corporate Design Handbuch

Corporate Design Handbuch Corporate Design Handbuch entwickelt von wildefreunde werbeagentur in münchen. für: wildefreunde: Die Spezialisten für Corporate Design, Logogestaltung und Markenentwicklung. weitere hilfreiche downloads

Mehr

Corporate Design - Gestaltungselemente. 14. April 2015, Internationale Saarmesse

Corporate Design - Gestaltungselemente. 14. April 2015, Internationale Saarmesse Corporate Design - Gestaltungselemente 14. April 2015, Internationale Saarmesse Was bisher geschah Die Landeshauptstadt Saarbrücken verfügte bisher nicht über ein eigenes Corporate Design, sondern verwendete

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Messen und Veranstaltungen Corporate Design Manual Stand 12.2007 1 v o n 2 Basis-Elemente Das Logo Definition und Anwendung (Download) 04 Farben 07 Typografie 08 Korrespondenz und Briefbogen 10 Visitenkarten

Mehr

touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015

touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015 touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015 Stand: Januar 2015 Inhalt get the look Das Logo 3 Die Schrift 10 Die Farben 12 Die Highlightthemen 13 Die Produktkategorien

Mehr

Corporate Design Guidelines

Corporate Design Guidelines Corporate Design Guidelines Intro Seit September 2011 grenzt sich das Erscheinungsbild von Auerswald deutlich vom gesamten Wettbewerb ab. Sichtbar wird dies auf den ersten Blick durch den Verzicht auf

Mehr

Logo Zusatz Hintergrund Hausfarbe und Hausfarbe weitere Farben weitere Farben

Logo Zusatz Hintergrund Hausfarbe und Hausfarbe weitere Farben weitere Farben Corporate Design Logo Zusatz Im Impressum des Printproduktes muss folgender Hinweis angegeben sein (deutsch oder englisch): EFZN [aktuelle Jahreszahl] Das EFZN ist eine wissenschaftliche Einrichtung der

Mehr

Gestaltungsrichtlinien

Gestaltungsrichtlinien Gestaltungsrichtlinien für die Wort- und Bildmarke Werbegemeinschaft Warburg e.v. 1. Verwendung des Logos Um eine einheitliche und unverwechselbare Kommunikation des Logos gewährleisten zu können, ist

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual für Stand: 22.08.2014 Inhalt: 1.0 Die Verwendung des Corporate Manuals...S. 2 2.0 Die allgemeinen Gestaltungselemente...S. 3/4 3.0 Die Schrift...S. 5/6 4.0 Das Logo...S. 7/8 5.0

Mehr

Das Brand Book. Basic

Das Brand Book. Basic Das Brand Book. Basic 1 1.0 Inhalt 1. Basiselemente 1.1 Logo 3 1.1.1 Basiseinheit 4 1.1.2 Logo-bstände 5 1.1.3 Logo mit Claim 6 1.2 Schrift 7 1.3 Farben 8 1.4 Textfeld 10 2 1.1 Inhalt/Basiselemente/Logo

Mehr

GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010

GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010 GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010 Inhalt GOGREEN.......................................................................................... 1 Umgang......................................................................................

Mehr

vmm Corporate Design Manual

vmm Corporate Design Manual vmm Corporate Design Manual Das Logo - Herleitung - Vermaßung - Weißraumregel - Varianten - Don ts 03 04 05 06 07 08 Die Farben 09 Die Schriften 10 Die Gestaltungselemente - Beispiele 11 1 Die Geschäftsausstattung

Mehr

VIII.6 Corporate Design

VIII.6 Corporate Design 1. Begründung und Ziele Ziel des Corporate Design der Evangelischen Kirchengemeinde Trinitatis ist die erhöhte Wiedererkennbarkeit von Druckmedien und Internetpräsenz. Wortmarke, Farben, Schriftarten und

Mehr

Corporate Design Manual. Version 2.0

Corporate Design Manual. Version 2.0 Corporate Design Manual Version 2.0 Inhaltsverzeichnis Das Logo 4 Logokonzept 5 Logohierarchie 6 Logo falsche Anwendung 7 Das Farbprogramm 8 Das Farbkonzept 9 Das Visual/Slogan 10 Das Visual in den Farbvarianten

Mehr

Design-Guidelines Basiselemente

Design-Guidelines Basiselemente Design-Guidelines Basiselemente 1 Logo 02 Definition Farbvarianten Laservarianten Schutzzone Positionierung Nicht erlaubt Brandlogo Zusatzlogo «Swiss made» 2 Farben 12 Primärfarben Sekundärfarben 3 Schriftart

Mehr

CD-Mini-Manual Kulturregion Vinschgau. 2013 Vinschgau Marketing

CD-Mini-Manual Kulturregion Vinschgau. 2013 Vinschgau Marketing CD-Mini-Manual 2013 Vinschgau Marketing Die Marke. 3 4 Sprachvarianten. Das Vinschgau-Logo und die Logos der Feriengebiete (Tourismusvereine) sind in der drei Sprachen Deutsch, Italienisch und Englisch

Mehr

Gestaltungsrichtlinien

Gestaltungsrichtlinien Gestaltungsrichtlinien Nidda herzlich Gestaltung zum 1200 jährigen Stadtjubiläum Inhalt Nidda herzlich Gestaltung zum 1200 jährigen Stadtjubiläum 1. Logo / Wort-Bildmarke 2. Farbversionen des Logos Farbwerte

Mehr

Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee!

Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee! Logo-Handbuch (Stand 08/12) Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee! Inhalt 03 Mach die Zukunft zu deiner Idee! 04 Das Logo Initiative Junge Forscherinnen und Forscher

Mehr

DESIGN MANUAL leopolds apotheke

DESIGN MANUAL leopolds apotheke DESIGN MANUAL leopolds apotheke einleitung leopolds apotheke - im elften Die Leopolds Apotheke in Simmering versteht sich als frischer, moderner Dienstleistungsbetrieb mit starker regionaler Verankerung

Mehr

Richtlinien Corporate Design. Ein Wegweiser zum Außenauftritt der Jungen Freien Wähler in Bayern für alle Mitglieder und Organisationsebenen.

Richtlinien Corporate Design. Ein Wegweiser zum Außenauftritt der Jungen Freien Wähler in Bayern für alle Mitglieder und Organisationsebenen. Richtlinien Corporate Design Ein Wegweiser zum Außenauftritt der Jungen Freien Wähler in Bayern für alle Mitglieder und Organisationsebenen. Herausgeber JFW Junge Freie Wähler Bayern Landesgeschäftsstelle

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL PINK Cosmetics CORPORATE DESIGN MANUAL Version 1.1 31.03.2016 www.w3alpha.com INHALTSVERZEICHNIS KONTAKTINFORMATIONEN Kontaktinformationen Logo Schriften Farben Bildmaterial 03 04 08 10 11 Das Corporate

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual www.pyhrn-priel.net Inhaltsverzeichnis 3 Begriffserklärung 4-5 Das Logo 6 Das Logo - Sommer/Winter 7-8 Das Logo - Partnerlogos 9 Das Logo - Do s & Dont s 10 Das Logo - Mindestgröße 11 Das Logo - Farbgebung

Mehr

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa. Stand 22 / 01 / 2018 gekürzte Version. Handbuch zur visuellen Identität

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa. Stand 22 / 01 / 2018 gekürzte Version. Handbuch zur visuellen Identität Stand 22 / 01 / 2018 gekürzte Version 1.0 GWZO Marke Seite 2 Die GWZO-Marke besteht aus zwei Teilen: einer Buchstabenmarke und einer Wortmarke. Sie basiert auf einem Raster, dessen kleinste Einheit 1 x

Mehr

CORPORATE DESIGN UND MARKEN GRUNDLAGEN

CORPORATE DESIGN UND MARKEN GRUNDLAGEN DESIGN UND MARKEN GRUNDLAGEN WIR LIEBEN DIE MARKE. KONTAKT Addresse Telefon & Fa Online Thikos Kinderland GmbH Auf dem Lohe 2 57392 Schmallenberg T +49 (0) 2972 97 85 55 F +49 (0) 2972 97 85 56 Email:

Mehr

AUSZUG: VERTRAGSANWÄLTE

AUSZUG: VERTRAGSANWÄLTE Kopfbalken, gelb AUSZUG: VERTRAGSANWÄLTE»Gelbe Karte«Stand: 01.2008 3 geneigt Fußbalken, schwarz r e u e n im a l C Besser drin. Besser dran. ADAC-Gestaltungsgrundsätze Stand 01/2008 Vorwort Seite /5 Die

Mehr

Basiselemente, spezifische Formen, Farben, Schriften, Wort-Bild-Marke

Basiselemente, spezifische Formen, Farben, Schriften, Wort-Bild-Marke InhAlt [ 2 ] Inhalt Vorwort / Kontakte 3 Farben 4 Logovarianten 6 Kooperationen und Subventionen 8 Logo mit Domain 9 Logoanwendungen 10 Positionierung 13 Projekt- und Kampagnenlogos 15 Verboten! 16 Schriften

Mehr

Corporate Design. Design Manual. Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.v. einewelt haus Magdeburg

Corporate Design. Design Manual. Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.v. einewelt haus Magdeburg Corporate Design Design Manual Inhalt 1 Logos 3 2 Farbgebung 4 3 Schriftarten 5 4 Schriftgrößen 6 5 Schreibweise 7 6 Formate 8 1 Logos Als Logo: In Aktion : 3 2 Farbgebung Bei Print-Publikationen müssen

Mehr

Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Werkstatt Marke Bergedorf (08.07.2008) Vortragender: Dr. Andreas Aholt (Stadtmarketing des Bezirksamtes)

Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Werkstatt Marke Bergedorf (08.07.2008) Vortragender: Dr. Andreas Aholt (Stadtmarketing des Bezirksamtes) Werkstatt Marke Bergedorf (08.07.2008) Vortragender: Dr. Andreas Aholt (Stadtmarketing des Bezirksamtes) Agenda Marke Hamburg, Marke Bergedorf Kommunikationsmuster Anwendung 09.07.2008 2 Marken schaffen

Mehr

C O R P O R AT E D E S I G N Guidelines 2017

C O R P O R AT E D E S I G N Guidelines 2017 CO R P O R AT E D ES I G N Guidelines 2017 I N H A LT S V E R Z E I C H N I S Guidelines 2017 EINLEITUNG Corporate Design 3 LOGOS Hersteller- und Produkte-Logos 4 Platzierung 5 Anwendungen 6 FARBWELT Farbkonzept

Mehr

C O R P O R AT E D E S I G N Guidelines 2017

C O R P O R AT E D E S I G N Guidelines 2017 CO R P O R AT E D ES I G N Guidelines 2017 I N H A LT S V E R Z E I C H N I S Guidelines 2017 EINLEITUNG Corporate Design 3 LOGOS Hersteller- und Produkte-Logos 4 Platzierung 5 Anwendungen 6 FARBWELT Farbkonzept

Mehr

Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015

Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015 Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015 Liebe Freie Demokraten, in enger Zusammenarbeit mit der Agentur heimat arbeiten wir intensiv am Relaunch unserer

Mehr

Sbrinz-Route Gestalterische und Praktische Anwendungen Definiert

Sbrinz-Route Gestalterische und Praktische Anwendungen Definiert Sbrinz-Route Gestalterische und Praktische Anwendungen Definiert CI/CD Manual November 2009 das logo Sbrinz-route 1. Hauptsächliche Anwendung Säumer, Bergkette, Sbrinz-Route-Textelement und Streckenangabe

Mehr

UNIVERSITÄT HOHENHEIM

UNIVERSITÄT HOHENHEIM UNIVERSITÄT HOHENHEIM DER REKTOR Beschluss des Rektorats vom 13. 12. 2005 Grundlagen für ein einheitliches graphisches Erscheinungsbild der Universität Hohenheim 1. Logo Das Rektorat konkretisiert seinen

Mehr

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by Corporate Design Handbuch Juni 2013 www.daby.bayern.by Dachmarke 1. Einleitung Profitieren Sie von den hohen Sympathie- und Bekanntheitswerten der Tourismus- und Freizeitmarke Bayern! Voraussetzung dafür

Mehr

EUROPÄISCHE LOGO QUALITÄT BASIC GUIDELINES FACHKENNTNIS SEIT 1910 RICHTLINIEN FÜR DIE CORPORATE IDENTITY. www.de-beer.com1

EUROPÄISCHE LOGO QUALITÄT BASIC GUIDELINES FACHKENNTNIS SEIT 1910 RICHTLINIEN FÜR DIE CORPORATE IDENTITY. www.de-beer.com1 EUROPÄISCHE LOGO DEBEER REFINISH QUALITÄT UND BASIC GUIDELINES FACHKENNTNIS SEIT 1910 RICHTLINIEN FÜR DIE CORPORATE IDENTITY www.de-beer.com1 2 LOGO DEBEER INHALT REFINISH LOGO 4 BASIC GUIDELINES LOGO

Mehr

Corporate Design Guidelines. August 2015

Corporate Design Guidelines. August 2015 August 2015 1 praktisch. überall. willkommen. Ansprechpartner: girocard ist der übergeordnete und neutrale Rahmen der deutschen Kreditwirtschaft für die beiden Debitkarten Zahlungssysteme electronic cash

Mehr

Corporate Design -PowerPoint-Präsentationen-

Corporate Design -PowerPoint-Präsentationen- Oberland Werkstätten GmbH Corporate Design -- 11-2016 Lorenz Mediendesign, Bruckmühl -1- PowerPoint - Präsentationen - -2- - Grundsätzliches - Bei Präsentationen (vorwiegend in PowerPoint) der Oberland

Mehr

Portrait ADC Distribution GmbH Max-Planck-Strasse 13 85716 Unterschleißheim Deutschland Tel: +49 (0) 89 552 634 0 Fax: +49 (0) 89 552 634 29 Email: info@adc-distribution.de www.adc-distribution.de Rechtsform

Mehr

CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH. forum Thüringer Wald e.v.

CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH. forum Thüringer Wald e.v. CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH BASIS LOGO AUF WEIßEM HINTERGRUND BASIS LOGO AUF WEIßEM HINTERGRUND Farbe: weißgrün 45% von dunkelgrün CMYK 75 / 0 / 100 / 0 e Ubunthu Bold Schriftgrad: 13,5 Pt Laufweite:

Mehr

Richtlinie Das Audi Markenzeichen

Richtlinie Das Audi Markenzeichen Richtlinie Das Markenzeichen Stand: 04/2009 Corporate Design Markenzeichen Inhalt Einleitung Die Markenarchitektur 3 Gestaltung 1.0 Markenzeichen mit Schriftzug und Claim 5 1.1 Aufbau 5 1.2 Farbigkeit

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual 1. Corporate Design 1.1 Ansprechpartner, Design und Verhalten ANSPRECHPARTNER WERBEAGENTUR CORPORATE DESIGN/CORPORATE IDENTITY GDNM GRAFIKDESIGN UND NEUE MEDIEN Neubaugasse 12/23

Mehr

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN WIR Bank Corporate Design-Manual für N und WIRMESSEN fischerundryser 8.08.2012 1 WIR Bank Corporate Design Manual Inhalt WIR-Teilnehmer Logo Das Logo Schutzraum und Platzierung Grössen Farbanwendungen

Mehr

Corporate Identity und Corporate Design Handbuch Letzte Aktualisierung: September 2014

Corporate Identity und Corporate Design Handbuch Letzte Aktualisierung: September 2014 Corporate Identity und Corporate Design Handbuch Letzte Aktualisierung: September 2014 WILLKOMMEN Inhaltsverzeichnis SEITE 1 Six Month Smiles ist ein dynamisches Unternehmen, das Zahnärzte weltweit dabei

Mehr

CORPORATE IDENTITY GUIDELINES CORPORATE IDENTITY GUIDELINES _ 03.2014 _ P1

CORPORATE IDENTITY GUIDELINES CORPORATE IDENTITY GUIDELINES _ 03.2014 _ P1 CORPORATE IDENTITY GUIDELINES CORPORATE IDENTITY GUIDELINES _ 03.2014 _ P1 LOGO FARBEN SCHRIFTEN ANWENDUNG BEISPIELE Hauptlogos_Mit Text_Positiv TTBL Logo_Mit Text_CMYK Positiv Für Druck TTBL Logo_Mit

Mehr

EUROPEAN UNION European Regional Development Fund. Logo-Manual

EUROPEAN UNION European Regional Development Fund. Logo-Manual Logo-Manual Austria- Einleitung Dieses Logo-Manual ist ein Leitfaden für die Verwendung des AT-CZ- Logos auf externen Informationsmaterialien für alle Projektpartner. Mit seinen richtlinien und Festlegungen

Mehr

Corporate Design + ANWENDUNG

Corporate Design + ANWENDUNG Corporate Design + ANWENDUNG CD VERFASSEN EINES BRIEFES 1 AUF VORGEDRUCKTEM BRIEFPAPIER Papier einlegen Legen Sie das vorgedruckte Papier in den Drucker ein. Wordvorlage wählen Entnehmen Sie dem Ordner

Mehr

Das ADAC-Logo. Das Logo des ADAC besteht aus der quadratischen Fläche und dem Schriftzug ADAC, gesetzt in der Franklin Gothic Condensed von Linotype.

Das ADAC-Logo. Das Logo des ADAC besteht aus der quadratischen Fläche und dem Schriftzug ADAC, gesetzt in der Franklin Gothic Condensed von Linotype. ADAC-Gestaltungsgrundsätze Stand 01/2008 Logo Seite /16 Das ADAC-Logo Das Logo des ADAC besteht aus der quadratischen Fläche und dem Schriftzug ADAC, gesetzt in der Franklin Gothic Condensed von Linotype.

Mehr

Logo Versionen Einfarbige Anwendung Autorisierte Partner Hintergrund Don'ts Geschützter Bereich Platzierung Grössenverhältnisse

Logo Versionen Einfarbige Anwendung Autorisierte Partner Hintergrund Don'ts Geschützter Bereich Platzierung Grössenverhältnisse Versionen Einfarbige Anwendung Autorisierte Partner Hintergrund Don'ts Geschützter Bereich Platzierung Grössenverhältnisse Corporate Identity und Corporate Design Manual Juni 2017 7 Versionen Logo mit

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual V.1 INHALt 1 DIE FIRMA 3 2 DAS LOGO 4 2 Definition 4 2.1 Das Logo 5 2.2 Gestaltungsraster 6 2.2 Schutzraum 6 2.3 Spezialanwendungen 7 2.4 Anwendungsumfeld 8 3 DIE FARBWELT 9 3 Definition

Mehr

DESIGN-LEITFADEN 2014 DER CDU-FRAKTION IM HESSISCHEN LANDTAG

DESIGN-LEITFADEN 2014 DER CDU-FRAKTION IM HESSISCHEN LANDTAG DESIGN-LEITFADEN 2014 DER CDU-FRAKTION IM HESSISCHEN LANDTAG DAS LOGO DER CDU-FRAKTION UND SEINE VARIANTEN Das wichtigste Element der visuellen Kommunikation ist das Logo. In seiner korrekten Verwendung

Mehr

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild des VKD e.v.

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild des VKD e.v. Leitfaden Corporate Design Das neue Erscheinungsbild des VKD e.v. 2 Inhalt Vorwort 03 Gestaltungselemente 05 Logo 05 Logo und Schriftzug 06 Schriftzug 07 Hausschriften 08 Hausfarben 10 Anwendung 11 Gestaltungselemente

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Inhalt 1 Logo Wort-Bildmarke 4 Richtiger Logoeinsatz 5 Falscher Logoeinsatz 6 Graustufen 7 2 Farben Primärfarben / Sekundärfarben 9 3 Schriften Printmedien 11 5 Bildwelten Bildsprache

Mehr

ExWoSt-Informationen. Gestaltungsrichtlinien des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) Das Label des Forschungsfeldes

ExWoSt-Informationen. Gestaltungsrichtlinien des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) Das Label des Forschungsfeldes ExWoSt-Informationen Gestaltungsrichtlinien des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) Das Label des Forschungsfeldes Grafische Richtlinien Variationsmöglichkeiten Gestaltungsraster linke Seite

Mehr