USB Stack - Design der Systemschnittstelle. Franz Hirschbeck AKBP II, WS 2003/04

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "USB Stack - Design der Systemschnittstelle. Franz Hirschbeck AKBP II, WS 2003/04"

Transkript

1 1 1 USB Stack - Design der Systemschnittstelle

2 2 Überblick 2 Der USB-Standard allgemein Die Implementierung

3 3 Überblick Der USB-Standard allgemein 3 Ziele Topologie Pipes und Deskriptoren Transfertypen Hot Plug n Play Die Implementierung

4 4 Probleme bei alten Schnittstellen 4 2 Drucker - 1 paralleler Port Neustart erforderlich beim Anstecken Benutzer muss Übertragungsraten einstellen viele Interrupts im Hostsystem werden belegt Adapter werden benötigt

5 5 Ziele des USB 5 Einfache Bedienung hot plug n play einheitliche Stecker Stromversorgung von kleinen Geräten Unterstützung von allen üblichen Peripheriegeräten

6 6 Topologie 6 USB Controller Root-Hub Endgerät Hub Endgerät Endgerät Hub Endgerät Endgerät

7 7 Pipes und Endpoints 7 Function(USB-Gerät) hat mehrere logische Kanäle Treiber kann Daten mit Pipes an Endpoints der Geräte senden und empfangen Jede Pipe hat einen Transfertyp und eine Richtung

8 8 Deskriptoren 8 device descriptor configuration descriptor configuration descriptor endpoint descriptor endpoint descriptor Hierarchie der Descriptoren

9 9 Device-Descriptor 9 device descriptor device descriptor configuration descriptor configuration descriptor Klassen-Code Subklassen-Code FIFO Tiefe (z.b. 8) Hersteller ID Produkt ID Anzahl der Configurations... endpoint descriptor endpoint descriptor

10 10 Configuration-Descriptor 10 device descriptor configuration descriptor configuration descriptor endpoint... descriptor configuration interface descriptor descriptor Anzahl der Interface Konfigurationsattribute (bus-powered, wakeup-support...) Stromaufnahme aus dem USB Kabel endpoint descriptor Treiber kann Configuration auswählen

11 11 Interface-Descriptor 11 configuration descriptor device descriptor Interface-Klasse Interface-Subklasse Anzahl der Endpoints... configuration descriptor endpoint descriptor endpoint descriptor Treiber kann Interface auswählen

12 12 Endpoint-Descriptor 12 configuration descriptor device descriptor endpoint descriptor Endpoint Adresse und Typ (z.b. EP1 IN) Transferart FIFO Tiefe configuration descriptor... endpoint descriptor endpoint descriptor Treiber kann aus Endpointdescriptoren Kommunikationsparameter auslesen

13 13 Transfertypen 13 übertragen wird in 1-ms Frames Single-Master-Bus: Host ist Master, Functions passiv mehrere Transfers unterschiedlichen Typs während eines Frames verschiedene Zwecke benötigen verschiedene Transfertypen Lautsprecher, Maus, Scanner, HD

14 14 Control-Transfer 14 schickt Request zum Steuern des Geräts spezifiziert in USB- oder Gerätespezifikation abhängig vom Request werden Daten nachgeschickt auch holen von Daten z.b. Descriptoren möglich spezielle Richtung Setup

15 15 Interrupt-Transfer 15 in regelmässigem Abstand ein Transferversuch Abfrage von Neuigkeiten Mausbewegung, Tastatur, Hub einzige Möglichkeit zum Nutzdatenaustausch bei LowSpeed kann natürlich auch senden

16 16 Isochronous-Transfer 16 garantierte Übertragungsrate wird beim Einrichten bereits reserviert Fehlerkontrolle nicht möglich für Functions mit konstanter Rate Lautsprecher, webcam, headsets

17 17 Bulk-Transfer 17 zum Auffüllen von Frames benutzt alle Daten die nicht dringend sind Drucker, Scanner, Speicher-Sticks effizient

18 18 Hot Plug n Play 18 ein Hub meldet Veränderungen an Ports über Interruptpipe der USB-Treiber enumeriert neue Geräte passender Treiber wird geladen bei Abstecken wird der Treiber informiert Gerät muss kein hot plug n play unterstützen

19 19 Überblick Der USB-Standard allgemein Die Implementierung 19 Aufbau Die Schnittstelle für den Treiber Das Interface zum Controllertreiber Ausstehende Entwicklungen

20 20 Implementierung 20 Zwei wesentliche Aufgabe Verwaltung der Geräte Anbieten einer Schnittstelle für Gerätetreiber unabhänigig von Controllertreiber UHCI, OHCI

21 21 Klassenaufbau 21 USBDeviceManager USBDevice USBDeviceManagerImpl Gerätetreiber USBControlTransfer USBQueueManager USBTransfer Controllerabhängige Implementierung

22 22 USBDeviceManager 22 USBDeviceManager +registerusbdriver(device:usbdevice,vendorid:int,productid:int) +registerdevice(devdesc:devicedescriptor,queuemanager:usbqueuemanager,uhciname:string,lowspeed:boolean) USBDeviceManagerImpl +registeredunloadeddrivers: Hashtable +loadeddrivers: Hashtable +unknowndevices: Hashtable +useddeviceaddresses: Integer[] + +getfreeaddress()

23 23 Treiberschnittstelle 1 USBDeviceManager Kernstück des USB-Treiber 23 enumeriert Geräte verwaltet Geräte und Treiber bei bekannten Geräten wird der Treiber geladen

24 24 USBDevice 24 #devdesc: DeviceDescriptor #lowspeed: boolean #vendorid: int #productid: int #usbdevicemanager: USBDevicemanager #deviceaddress: int USBDevice +USBDevice(lowSpeed:boolean,vendorID:int,productID:int) +load(devdesc:devicedescriptor,deviceaddress:int,queuemanager:usbqueuemanager) -fetch_configuration() #deviceinit() USBLegoTowerInterface #deviceinit() USBDevice als Basisklasse von USB-Treibern

25 25 USBQueueManager 25 USBQueueManager +controltransfer(transfer:usbcontroltransfer) +interrupttransfer(transfer:usbtransfer) +isochronoustransfer(transfer:usbtransfer) +bulktransfer(transfer:usbtransfer) Controllerabhängige Implementierung

26 26 Treiberschnittstelle 2 Beim Laden des Treibers bekommt dieser Adresse, Devicedescriptor und Queuemanager übergeben USBQueueManager wird von Treiber benutzt um Transfers vorzunehmen 1. erstellt Memory, bei OUT Transfers auch befüllt 2. erstellt USBTransfer Objekt deviceaddress, endpoint, fifosize, mem 3. ruft den QueueManager auf um den Transfer vorzunehmen 26

27 27 Controllerinterface USBQueueManager deklariert die Übertragungsaufrufe diese muss der Controllertreiber definieren Controlltreibers instanziert den USB-Stack, sowie alle Endgerätertreiber 27

28 28 Ausstehende Entwicklungen mehrmaliges Laden desselben Treibers Treiberzugriff auf zugeordnete Function beschränken USB - Requests in USBDevice definieren blockieren und erfolgsmeldung beim Queuemanageraufruf geeignete Konzepte für Isochronous- und Interrupt- Transfer 28

29 29 Quellen und weiterführende Informationen Literatur [1] Dipl.-Ing. Hans Joachim Kelm. USB 1.1, Universal Serial Bus. Franzis Verlag, 2000, Poing. [2] Die USB 1.1 Spezifikation: veröffentlicht von Compaq Computer Corporation, Intel Corporation, Microsoft Corporation, NEW Corporation am

30 30 [3] Die USB-Stack Implementierung für jx im Rahmen des AKBP II 30

USB Stack - Design der Systemschnittstelle

USB Stack - Design der Systemschnittstelle USB Stack - Design der Systemschnittstelle Franz Hirschbeck sifrhirs@stud.uni-erlangen.de Inhaltsverzeichnis 1 Das Datenmodell des USB 2 1.1 Die Ziele des Standards..................... 2 1.2 Die Topologie

Mehr

USB universeller serieller Bus

USB universeller serieller Bus USB universeller serieller Bus - USB ist ein serieller Single-Master-Bus. - USB unterstützt drei Datenübertragungsgeschwindigkeiten: - Low Speed: 1,5 MBit/s - Full-Speed: 12 MBit/s (framepulse 1ms) - High-Speed:

Mehr

USB. Susanne Grein Hochschule RheinMain Fachseminar 2009

USB. Susanne Grein Hochschule RheinMain Fachseminar 2009 USB Susanne Grein Hochschule RheinMain Fachseminar 2009 Begriffsklärung Bus? Universal Serial Bus Seriell: Bits nacheinander auf einer Leitung übertragen Verbindung Computer - Peripheriegerät Eigenschaften

Mehr

USB Universal Serial Bus

USB Universal Serial Bus Ausarbeitung zum Vortrag vom 25.11.2009 USB Universal Serial Bus Von Christoph Ritter Matrikel-Nr. 256029 Für Prof. Dr. K.O. Linn Hochschule RheinMain Fachbereich DCSM Inhaltsverzeichnis 1. Die Ausgangssituation...3

Mehr

Einfu hrende Betrachtung des USB und Mo glichkeiten der Integration in das Rainbow-Betriebssystem. Georg Gottleuber 23. Juni 2010 Verteilte Systeme

Einfu hrende Betrachtung des USB und Mo glichkeiten der Integration in das Rainbow-Betriebssystem. Georg Gottleuber 23. Juni 2010 Verteilte Systeme Einfu hrende Betrachtung des USB und Mo glichkeiten der Integration in das Rainbow-Betriebssystem Georg Gottleuber 23. Juni 2010 Verteilte Systeme Seite 2 G. Gottleuber USB und Rainbow 23. Juni 2010 Inhaltsverzeichnis

Mehr

USB in Embedded Systemen. Referat von Peter Voser Embedded Development GmbH

USB in Embedded Systemen. Referat von Peter Voser Embedded Development GmbH USB in Embedded Systemen Referat von Peter Voser Embedded Development GmbH Embedded Development GmbH Engineering and Development System Engineering Hardware/Software Co-Design Embedded Software Entwicklung

Mehr

5. Digitale Schnittstellen und Vernetzung im Überblick

5. Digitale Schnittstellen und Vernetzung im Überblick 5. Digitale Schnittstellen und Vernetzung im Überblick 5.1 Schnittstellen für Computerperipherie speziell: USB, FireWire 5.2 Drahtgebundene Netztechnologien z.b. Ethernet, ATM 5.3 Drahtlose Netztechnologien

Mehr

Fachhochschule Augsburg Fachbereich Informatik. Präsentation der Diplomarbeit. zum Thema

Fachhochschule Augsburg Fachbereich Informatik. Präsentation der Diplomarbeit. zum Thema Fachhochschule Augsburg Fachbereich Informatik Präsentation der Diplomarbeit zum Thema Kommunikation von Linux-Applikationen mit generischer Hardware über das USB-Subsystem, praktisch realisiert am Beispiel

Mehr

Universal Serial Bus

Universal Serial Bus Universal Serial Bus Universität Mannheim Technische Informatik Seminar im Wintersemester 03/04 Thorsten Scholz 1 Inhalt allgemeiner Überblick elekrisches Interface Datenübertragung Geräteerkennung Klassen

Mehr

2 USBundLinuxhotplug. 2.1 Eigenschaften von USB. In diesem Kapitel lernen Sie. das USB-Schichtenmodell kennen.

2 USBundLinuxhotplug. 2.1 Eigenschaften von USB. In diesem Kapitel lernen Sie. das USB-Schichtenmodell kennen. 2 USBundLinuxhotplug In diesem Kapitel lernen Sie das USB-Schichtenmodell kennen. die Kernelmodule für USB-Treiber kennen. wie Sie USB-Geräte unter Linux verwenden. dashotplug-system von Linux kennen.

Mehr

6. Peripheriegeräte und Schnittstellen

6. Peripheriegeräte und Schnittstellen Abb. 6.1: Tastatur und Tastaturschnittstelle Abb. 6.2: Tastatur-SDU und Belegung der Stecker Abb. 6.3: Die Scan-Codes der MF-II-Tastatur Tastatur Tastaturkontaktmatrix Tastaturprozessor Tastaturkabel 11

Mehr

DIPLOMARBEIT. Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete Controller ohne Betriebssystem. Uwe Pfeiffer

DIPLOMARBEIT. Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete Controller ohne Betriebssystem. Uwe Pfeiffer Fakultät Informatik Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur DIPLOMARBEIT Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete

Mehr

2. Warum ist USB wichtig? Die Motivation für die Entwicklung des USB entstand im Grunde aus drei Anforderungen:

2. Warum ist USB wichtig? Die Motivation für die Entwicklung des USB entstand im Grunde aus drei Anforderungen: I. Allgemeine Infos 1. Was ist USB? Universal Serail Bus, kurz USB, ist eine I/O intelligente Schnittstellentechnologie, die für ein reibungsloses Zusammenspiel von Endgeräten sorgt. Sie erlaubt den Anschluss

Mehr

Einführung...2 Überblick über die Technologie... 2 Über den 7 Port DRU-H7 USB Hub 3 Leistungsmerkmale des Produktes...4

Einführung...2 Überblick über die Technologie... 2 Über den 7 Port DRU-H7 USB Hub 3 Leistungsmerkmale des Produktes...4 Inhaltsverzeichnis Einführung....2 Überblick über die Technologie... 2 Über den 7 Port DRU-H7 USB Hub 3 Leistungsmerkmale des Produktes...4 Installation..4 Beschreibung des Aussehens 5 Hardware-Installation6.6

Mehr

USB - unbekannter serieller Bus

USB - unbekannter serieller Bus USB - unbekannter serieller Bus Zusammenfassung der vereinfachten Einführung in die Funktionsweise des Universal Serial Bus Stefan Schürmans Dezember 2004 (V 1.1) 1 USB - unbekannter

Mehr

Kurze Einführung zu USB

Kurze Einführung zu USB Kurze Einführung zu USB Die Kommunikation über USB soll möglichst einfach dargestellt werden. Die Bibliothek für ATMEL USB AVRs verwendet keine Standardklassen. Sie arbeitet auf der PC Seite mit der freien

Mehr

USB. Autor Valentin Lätt Datum 09.07.2010 Thema USB Version V 1.0

USB. Autor Valentin Lätt Datum 09.07.2010 Thema USB Version V 1.0 Autor Datum 09.07.2010 Thema Version V 1.0 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... - 2-2 Was ist die Schnittstelle?... - 3-2.1 Wo wird die Schnittstelle eingesetzt?... - 3-2.2 Weitere Anwendungsbeispiele

Mehr

Bus powered 5-Volt Versorgungsspannung auf dem Bus

Bus powered 5-Volt Versorgungsspannung auf dem Bus Der Universal Serial Bus im Überblick Geschichte und Entwicklung Das USB Kabel 1.0/1.1/2.0 3.0 Überbrückung von Längen Varianten/Typen Kompatibilität 2.0 3.0 Übertragungstechnik / Spezifikation Stromspannung

Mehr

USB - unbekannter serieller Bus

USB - unbekannter serieller Bus USB - unbekannter serieller Bus eine vereinfachte Einführung in die Funktionsweise des Universal Serial Bus Stefan Schürmans USB - unbekannter serieller Bus (V 1.1), Stefan Schürmans

Mehr

Einführung 2. Installation 5. Spezifikationen. 9

Einführung 2. Installation 5. Spezifikationen. 9 Inhaltsverzeichnis Einführung 2 Überblick über die Technologie.. 2 Über den 4 Port DRU-H4SMK multifunktionalen USB Hub...3 Leistungsmerkmale des Produktes..4 Installation 5 Beschreibung des Aussehens...5

Mehr

Die USB Schnittstelle Was ist an ihr besonders gut?

Die USB Schnittstelle Was ist an ihr besonders gut? Die USB Schnittstelle Was ist an ihr besonders gut? von Thomas Wagner E Mail: twagn002@stud.informatik.fh wiesbaden.de Fachseminar WS 2009/10 bei Prof. Dr. Linn Hochschule RheinMain Bachelor Allgemeine

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. USB 2.0 PCI Controller-Karte 4-Port

BEDIENUNGSANLEITUNG. USB 2.0 PCI Controller-Karte 4-Port BEDIENUNGSANLEITUNG USB 2.0 PCI Controller-Karte 4-Port Index Seite Funktionen...... 1 Anforderungen........ 1 Voraussetzungen.... 2 Verpackungsinhalt........ 2 Hardware-Installation..... 3 Software-Installation...........

Mehr

Systemvergleich der Multimedia-Bussysteme: MOST, USB 2.0, IEEE 1394

Systemvergleich der Multimedia-Bussysteme: MOST, USB 2.0, IEEE 1394 Systemvergleich der Multimedia-Bussysteme: MOST, USB 2.0, IEEE 1394 von Jens Brocke 26.10.2000 FH Braunschweig/Wolfenbüttel Inhalt der Präsentation Herkunft und Anwendungsgebiete Gemeinsame Eigenschaften

Mehr

DRU-H3ETX. Bedienerhandbuch

DRU-H3ETX. Bedienerhandbuch DRU-H3ETX 3-Port USB Hub mit 10/100Mbps NWay Fast Ethernet Port Bedienerhandbuch Inhaltsverzeichnis EINFÜHRUNG...1 TECHNOLOGIE ÜBERBLICK...1 ÜBER DEN DRU-H3ETX...1 PRODUKTLEISTUNGSMERKMALE...2 INSTALLATION...3

Mehr

DRU-4H 4-Port. Universeller serieller Bus. Benutzerhandbuch

DRU-4H 4-Port. Universeller serieller Bus. Benutzerhandbuch DRU-4H 4-Port Universeller serieller Bus Benutzerhandbuch FCC Warnung Dieses Gerät hat in Tests die Grenzwerte eingehalten, die im Abschnitt 15 der FCC-Bestimmungen für digitale Geräte der Klasse B festgeschrieben

Mehr

Entwurf und Inbetriebnahme einer Entwicklungsplatine für PIC-Controller mit USB-Schnittstelle

Entwurf und Inbetriebnahme einer Entwicklungsplatine für PIC-Controller mit USB-Schnittstelle Entwurf und Inbetriebnahme einer Entwicklungsplatine für PIC-Controller mit USB-Schnittstelle STUDIENARBEIT für das 5. Studiensemester an der Berufsakademie Lörrach Studiengang Elektrotechnik von Boris

Mehr

Der Chaos Computer Club Trier präsentiert:

Der Chaos Computer Club Trier präsentiert: Der Chaos Computer Club Trier präsentiert: Die USB und FireWire Story USB & FireWire Entwicklung Funktionsweise Gemeinsamkeiten Unterschiede Zukunft Wie sah die Welt vorher aus? Und die Schnittstellen?

Mehr

2 Port USB 3.0 PCI Express Schnittstellenkarte mit UASP Unterstützung

2 Port USB 3.0 PCI Express Schnittstellenkarte mit UASP Unterstützung 2 Port USB 3.0 PCI Express Schnittstellenkarte mit UASP Unterstützung Product ID: PEXUSB3S2 Dank der PCI Express USB 3.0-Karte PEXUSB3S2 können Sie einem PC über einen PCI Express-Steckplatz zwei USB 3.0-Anschlüsse

Mehr

USB 2.0 PCI-Karte mit NEC CHIPSATZ

USB 2.0 PCI-Karte mit NEC CHIPSATZ Handbuch USB 2.0 PCI-Karte mit NEC CHIPSATZ deutsch Handbuch_Seite 2 Handbuch_Seite 3 Inhalt 1.0 Eigenschaften 4 2.0 Systemvoraussetzungen 4 3.0 Hardware Installation 4 4.0 Treiber Installation (Windows

Mehr

Peripherie Komplexe serielle Schnittstellen

Peripherie Komplexe serielle Schnittstellen Peripherie Komplexe serielle Schnittstellen Kennzeichen Aufwändigere Physical Layer Darstellungen Praktisch immer asynchron Blockübertragungen Asynchronität: Taktrückgewinnung nötig Overhead bei Bit-Übertragung

Mehr

Handbuch FireWire IEEE 1394a PCI Schnittstellenkarten 3+1 deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1.0 Was bedeutet IEEE1394a 2 2.0 1394a Eigenschaften 2 3.0 PC Systemvoraussetzungen 3 4.0 Technische Informationen

Mehr

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows XP TM

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows XP TM DC-1394 PCIe IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-1394 PCIe sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

So funktionieren Computer

So funktionieren Computer So funktionieren Computer Ein visueller Streifzug durch den Computer & alles, was dazu gehört Ron White Illustrationen: Timothy Edward Downs und Sarah Ishida Alcantara Übersetzung aus dem Amerikanischen:

Mehr

USB - was diese Schnittstelle so besonders macht

USB - was diese Schnittstelle so besonders macht USB - was diese Schnittstelle so besonders macht Susanne Grein susanne.grein@student.hs-rm.de 10. Februar 2010 Zusammenfassung In der heutigen Zeit sind Computer nicht mehr nur Textverarbeitungswerkzeuge

Mehr

Einführende Betrachtung des USB und Möglichkeiten der Integration in das Rainbow-Betriebssystem

Einführende Betrachtung des USB und Möglichkeiten der Integration in das Rainbow-Betriebssystem Einführende Betrachtung des USB und Möglichkeiten der Integration in das Rainbow-Betriebssystem ABSTRACT Diese Ausarbeitung führt in die Funktionsweise und Hardware des Universal Serial Bus (USB) ein.

Mehr

USB - Warum ist es besonders gut? Ausarbeitung zum Fachseminar WS 09/10 Hochschule Rhein Main von Miriam Boryczewski

USB - Warum ist es besonders gut? Ausarbeitung zum Fachseminar WS 09/10 Hochschule Rhein Main von Miriam Boryczewski USB - Warum ist es besonders gut? Ausarbeitung zum Fachseminar WS 09/10 Hochschule Rhein Main von Miriam Boryczewski Gliederung 1. Was ist USB eigentlich? 2. USB Überblick 2.1 Problembehebung aus der Sicht

Mehr

Serieller S-Bus reduziertes Protokoll (Level 1)

Serieller S-Bus reduziertes Protokoll (Level 1) 2 Serieller S-Bus reduziertes Protokoll (Level 1) Inhalt - S-Bus RS485 Netzwerk - Beispielaufbau - Reduziertes S-Bus-Protokoll - PG5 Projektvorbereitung - Master / Konfiguration und Programmierung - Master

Mehr

DOCKINGSTATION FÜR NOTEBOOKS

DOCKINGSTATION FÜR NOTEBOOKS DOCKINGSTATION FÜR NOTEBOOKS (DC DOCK5) (DC DOCK6) Bedienungsanleitung Sicherheitsanweisungen Lesen Sie sich stets die Sicherheitsanweisungen aufmerksam durch. Bedienungsanleitung gut aufbewahren für den

Mehr

PC-Peripherie USB. Physikalisches Seminar

PC-Peripherie USB. Physikalisches Seminar Institut für Softwaretechnik Fachbereich 4: Informatik PC-Peripherie USB Physikalisches Seminar vorgelegt von Jon Theegarten, Mat.-Nr. 203210044 Martin Witteyer, Mat.-Nr. 204110473 Betreuer: Dr. Merten

Mehr

Tutorial about how to use USBView.exe and Connection Optimization for VNWA.

Tutorial about how to use USBView.exe and Connection Optimization for VNWA. Tutorial about how to use USBView.exe and Connection Optimization for VNWA. Tutorial über den Gebrauch von USBView.exe und die Anschluss-Optimierung für den VNWA. Es wurde beobachtet, dass bestimmte VNWA

Mehr

A5. Digitale Schnittstellen

A5. Digitale Schnittstellen A5. Digitale Schnittstellen A5.1 Schnittstellen für Computerperipherie A5.2 Universal Serial Bus A5.3 FireWire Literatur: Messmer/Dembowski: PC-Hardwarebuch Kapitel 32 Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr

Diplomarbeit. Studienrichtung Informatik. Benedikt Sauter USB-Stack für Embedded-Systeme

Diplomarbeit. Studienrichtung Informatik. Benedikt Sauter USB-Stack für Embedded-Systeme Diplomarbeit Studienrichtung Informatik Benedikt Sauter USB-Stack für Embedded-Systeme Verfasser der Diplomarbeit: Benedikt Sauter Kettengässchen 6 86152 Augsburg sauter@ixbat.de Erstprüfer: Prof. Dr.

Mehr

MIKROPROZESSOR PROGRAMMIERUNG 6. VORLESUNG. LV-Nr SS INSTITUT FÜR ELEKTRONIK BIT

MIKROPROZESSOR PROGRAMMIERUNG 6. VORLESUNG. LV-Nr SS INSTITUT FÜR ELEKTRONIK BIT MIKROPROZESSOR PROGRAMMIERUNG 6. VORLESUNG BIT LV-Nr. 439.026 SS2007 1 I²C Bus I²C (für Inter-Integrated Circuit, gesprochen I-Quadrat-C bzw. I-square-C) ist ein von Philips Semiconductors entwickelter

Mehr

RECHNERANBINDUNG [IDE, SATA, SCSI, USB, FireWire, ]

RECHNERANBINDUNG [IDE, SATA, SCSI, USB, FireWire, ] 10.03.2011 RECHNERANBINDUNG [IDE, SATA, SCSI, USB, FireWire, ] PROSEMINAR Speicher und Dateisysteme von Marius Eschen Agenda 1 von 2 1. Einleitung 2. IDE / ATA 3. SATA 4. SCSI 5. USB 6. FireWire 2 von

Mehr

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7 DC-1394 PCIe IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-1394 PCIe sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Multiple-USB-MIDI-Bridge-Overpass

Multiple-USB-MIDI-Bridge-Overpass D I G I T A L K E Y B O A R D S Multiple-USB-MIDI-Bridge-Overpass Installation- Anleitung Deutsch Einleitung Mumbo ist ein auf Microsoft Windows 2000/XP bassierendes Programm,und stellt dieverbindung

Mehr

7 Treiber. Franzis 2000

7 Treiber. Franzis 2000 Ein Kapitel aus dem Buch Messen, Steuern, Regeln mit dem PC von Burkhard Kainka, Franzis-Verlag 2000. Für den privaten Gebrauch freigegeben vom Autor. www.b-kainka.de Franzis 2000 7 Treiber Bei den bisherigen

Mehr

Mit lebenslanger StarTech.com-Garantie sowie lebenslanger kostenloser technischer Unterstützung.

Mit lebenslanger StarTech.com-Garantie sowie lebenslanger kostenloser technischer Unterstützung. 2 Port USB 3.0 SuperSpeed PCI Express Schnittstellenkarte mit UASP Unterstützung StarTech ID: PEXUSB3S11 Dank der PCI Express USB 3.0-Karte PEXUSB3S11 können Sie einem PC über einen PCI Express-Steckplatz

Mehr

USB 10/100 FAST ETHERNET. Benutzerhandbuch

USB 10/100 FAST ETHERNET. Benutzerhandbuch USB 10/100 FAST ETHERNET Benutzerhandbuch INHALTSVERZEICHNIS Einführung...1 Systemanforderungen...1 Spezifikationen...1 Bezeichnungen und Funktionen der Teile...2 Hardware Installation...3 Vorsichtsmaßnahme...3

Mehr

A20_PCI. ARCNET Controller Karte für PCI Bus. Gerätebeschreibung. 2003 TK Systemtechnik GmbH Nr. TK-04-037-F-1.2

A20_PCI. ARCNET Controller Karte für PCI Bus. Gerätebeschreibung. 2003 TK Systemtechnik GmbH Nr. TK-04-037-F-1.2 A20_PCI ARCNET Controller Karte für PCI Bus Gerätebeschreibung 2003 TK Systemtechnik GmbH Nr. TK-04-037-F-1.2 Angaben zur Version Dokument-Nr. Beschreibung Datum TK-04-037-F-1.0 Ausgabe 1 17.04.2001 TK-04-037-F-1.1

Mehr

Konfigurieren von Multiplex Geräten (Sensoren, Empfänger, Souffleur) sowie Datensicherung von Multiplex Sendern unter Linux

Konfigurieren von Multiplex Geräten (Sensoren, Empfänger, Souffleur) sowie Datensicherung von Multiplex Sendern unter Linux Version: 03.03.2015 / 1 Konfigurieren von Multiplex Geräten (Sensoren, Empfänger, Souffleur) sowie Datensicherung von Multiplex Sendern unter Linux Einleitung Zur Konfiguration und Datensicherung von aktuellen

Mehr

TU Chemnitz, Fakultät Informatik

TU Chemnitz, Fakultät Informatik TU Chemnitz, Fakultät Informatik Professur Rechnerarchitektur und Mikroprogrammierung Proseminar IBM-PC Sommersemester 2001 bei Prof. Dr.-Ing. W. Rehm Gruppe Kabelgebundene Kommunikation PC - Notebook

Mehr

Universal Serial Bus Unterstützung für ETH Oberon

Universal Serial Bus Unterstützung für ETH Oberon Universal Serial Bus Unterstützung für ETH Oberon Semesterarbeit am Institut für Computersysteme, ETH Zürich Christian Plattner cplattne@iiic.ethz.ch Dozent: Prof. Jürg Gutknecht Betreuer: Pieter Muller

Mehr

BUSSYSTEME und Interfaces

BUSSYSTEME und Interfaces MIKROPROZESSOR PROGRAMMIERUNG 6. VORLESUNG BIT LV-Nr. 439.026 SS2007 1 I²C Bus I²C (für Inter-Integrated Circuit, gesprochen I-Quadrat-C bzw. I-square-C) ist ein von Philips Semiconductors entwickelter

Mehr

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller DC-FW400 SE 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW400 SE sollte unbedingt eine Datensicherung

Mehr

USB über Ethernet. Robert Leibl leibl@informatik.uni-freiburg.de. Diplomarbeit. Betreuer: Prof. Dr. Gerhard Schneider Betreuer: Dirk von Suchodoletz

USB über Ethernet. Robert Leibl leibl@informatik.uni-freiburg.de. Diplomarbeit. Betreuer: Prof. Dr. Gerhard Schneider Betreuer: Dirk von Suchodoletz USB über Ethernet Robert Leibl leibl@informatik.uni-freiburg.de Diplomarbeit Betreuer: Prof. Dr. Gerhard Schneider Betreuer: Dirk von Suchodoletz Lehrstuhl für Kommunikationssysteme, Institut für Informatik,

Mehr

USB 2.0-/FireWire IEEE 1394a PCI Interface Card

USB 2.0-/FireWire IEEE 1394a PCI Interface Card Handbuch USB 2.0-/FireWire IEEE 1394a PCI Interface Card deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1. Einbau 3 2. Treiber-Einschränkung 4 3. Treiberinstallation unter Windows Vista 4 4. Treiberinstallation unter

Mehr

USB3.0 Kabel USB2.0 Kabel USB3.0 Adapter USB2.0 Adapter USB3.0 Komponenten USB2.0 Komponenten

USB3.0 Kabel USB2.0 Kabel USB3.0 Adapter USB2.0 Adapter USB3.0 Komponenten USB2.0 Komponenten PRODUKTNEWS USB USB: Der Universal Serial Bus (USB) ist ein serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten. Mit USB ausgestattete Geräte oder Speichermedien (USB-Speichersticks)

Mehr

USB 2.0 Produkte. Gruppe 2. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697

USB 2.0 Produkte. Gruppe 2. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697 Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.3_01.01.2015 USB 2.0 Produkte Gruppe 2 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland verkauf@exsys.de

Mehr

USB, Universal Serial Bus

USB, Universal Serial Bus Berner Fachhochschule Hochschule für Technik und Informatik HTI USB, Universal Serial Bus Burgdorf, 23. Januar 2006 Autor: Fach: Dozent: Sandro Schnegg Embedded Control Max Felser Zusammenfassung Im Fach

Mehr

3.3 USB TREIBER INSTALLATION

3.3 USB TREIBER INSTALLATION Battery Monitoring System Seite 14 3.3 USB TREIBER INSTALLATION Bevor Sie mit der Installation beginnen, installieren Sie erst die USB Treiber. Stecken Sie den Abertax USB Adapter in den USB Port des PC'S.

Mehr

esata / FireWire TM / USB 2.0 PCMCIA CardBus Adapter

esata / FireWire TM / USB 2.0 PCMCIA CardBus Adapter esata / FireWire TM / USB 2.0 PCMCIA CardBus Adapter Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des Dawicontrol Controllers sollte unbedingt eine

Mehr

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard Bedienungsanleitung EX-1015 4 Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard V1.1 15.03.13 EX-1015 4 Slot PCI-Erweiterung Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG 3 2. LAYOUT 3 3. HARDWARE

Mehr

Die TRUST 2 PORT USB 2.0 PCI CARD funktioniert nicht mit dem Mac.

Die TRUST 2 PORT USB 2.0 PCI CARD funktioniert nicht mit dem Mac. Vor dem ersten Gebrauch Kapitel 1. Anschlüsse (3.1) 2. Alte Produkte und Treiber deinstallieren (3.2) 3. Treiber für Windows 98/ 98SE / ME / 2000 / XP (3.3) 4. USB-Karte einbauen (3.4) 5. Kontrolle nach

Mehr

Jinx! Konfiguration für LED-Player und LED-Controller-L

Jinx! Konfiguration für LED-Player und LED-Controller-L Jinx! Ist eine sehr mächtige LED-Software zur Ansteuerung von LED-Controllern über verschiedene Protokolle und Schnittstellen. Die Konfiguration dieses Programmes für den Betrieb mit LED-Controller-L oder

Mehr

Hardware-Treiber unter Linux losrobos@users.sourceforge.net

Hardware-Treiber unter Linux losrobos@users.sourceforge.net Hardware-Treiber unter Linux losrobos@users.sourceforge.net Es ist bekannt, dass Linux mehr Hardware unterstützt als jedes andere Betriebssystem und das überwiegend bereits im Standard- Lieferumfang. -

Mehr

Nutzung von MIDI-Geräten unter DMXControl 2.8 Dokument-Version 1.0

Nutzung von MIDI-Geräten unter DMXControl 2.8 Dokument-Version 1.0 Daniel Miertz Mai 2004 Nutzung von MIDI-Geräten unter DMXControl 2.8 Dokument-Version 1.0 Einleitung DMXControl stellt die Möglichkeit bereit, die Lichtshow teilweise oder vollständig über ein MIDI-Interface

Mehr

Konfigurieren eines HHR Gerät, um es über eine CBX800 an Profibus anzubinden

Konfigurieren eines HHR Gerät, um es über eine CBX800 an Profibus anzubinden Konfigurieren eines HHR Gerät, um es über eine CBX800 an Profibus anzubinden Benötigte Hardware: - CBX 800 - BM3x0 Profibus Interface-Modul - Handscanner + Kabel CAB 509/512 1. Das HHR Gerät als RS232

Mehr

Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur. PCI Express. Dirk Wischeropp. Dresden, 07.06.

Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur. PCI Express. Dirk Wischeropp. Dresden, 07.06. Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur PCI Express Dirk Wischeropp Dresden, 07.06.2011 Gliederung 1 Einleitung 2 Architektur 3 Layering 4 Zusammenfassung

Mehr

WiFi Bluetooth Lautsprecher Bedienungsanleitung

WiFi Bluetooth Lautsprecher Bedienungsanleitung WiFi Bluetooth Lautsprecher Bedienungsanleitung Bevor Sie das meiste aus Ihren WiFi Bluetooth Lautsprechern holen, lesen Sie bitte die Anleitung sorgfältig. Das Design und die Funktionen können sich ohne

Mehr

bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware

bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware LinTech Bedienungsanleitung bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware Revision 1.42 Inhalt 1 Konfiguration des bluelino 4G oder 4G+ ändern... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Start/Inbetriebnahme Konfigurationssoftware...

Mehr

3. Film- und Videotechnik und digitale Videobearbeitung

3. Film- und Videotechnik und digitale Videobearbeitung 3. Film- und Videotechnik und digitale Videobearbeitung ONLINE ONLY 3.1! Film- und Kinotechnik analog! 3.2! Film- und Kinotechnik digital! 3.3! TV- und Videotechnik analog und digital! 3.4! Produktion

Mehr

Diplomarbeit. Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik. Studiumrichtung Nachrichtentechnik. Dmytro Farber

Diplomarbeit. Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik. Studiumrichtung Nachrichtentechnik. Dmytro Farber Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik Studiumrichtung Nachrichtentechnik Diplomarbeit Dmytro Farber Adapter für die Ankopplung einfacher Messgeräte an den Universal Serial Bus (USB) betreut von:

Mehr

Schnittstellen des Computers

Schnittstellen des Computers Schnittstellen des Computers Eine Präsentation zum Selbststudium Arp Definition Schnittstellen (engl. Interfaces) sind die Verbindungen zwischen der Zentraleinheit und der externen Peripherie des Computers.

Mehr

Bernhard Redemann. Steuern und Messen mit USB. Hard- und Softwareentwicklung mit dem FT232B/R, FT245B/R und FT2232L/D

Bernhard Redemann. Steuern und Messen mit USB. Hard- und Softwareentwicklung mit dem FT232B/R, FT245B/R und FT2232L/D Bernhard Redemann Steuern und Messen mit USB Hard- und Softwareentwicklung mit dem FT232B/R, FT245B/R und FT2232L/D Inhaltsverzeichnis Vorwort 2. Auflage 1 Vorwort und Anmerkungen (1. Auflage) 2 Teil 1

Mehr

4 Port USB 3.0 SuperSpeed PCI Express Schnittstellenkarte mit 2 5Gb/s Kanälen und UASP

4 Port USB 3.0 SuperSpeed PCI Express Schnittstellenkarte mit 2 5Gb/s Kanälen und UASP 4 Port USB 3.0 SuperSpeed PCI Express Schnittstellenkarte mit 2 5Gb/s Kanälen und UASP StarTech ID: PEXUSB3S42V Mit der 4-Port-PCI Express-USB 3.0-Karte PEXUSB3S42V können Sie einem PCIe x4-fähigen PC

Mehr

Serielle Busse: Literatur. Serielle Busse: Agenda. Serielle Busse: USB vs. 1394. Serielle Busse: Motivation. PC-Technologie Serielle Busse 91

Serielle Busse: Literatur. Serielle Busse: Agenda. Serielle Busse: USB vs. 1394. Serielle Busse: Motivation. PC-Technologie Serielle Busse 91 Serielle Busse: Agenda Motivation für serielle Busse USB - Architektur USB - Treiber IEEE 39 (FireWire) Serielle Busse: Motivation warum neue Busse? Schnittstellengewirr des "legacy"- Überwinden der lästigen

Mehr

Lehrstuhl Informatik 4

Lehrstuhl Informatik 4 Praktikum angewandte Systemsoftwaretechnik Aufgabe 4 Benjamin Oechslein, Daniel Lohmann, Jens Schedel, Michael Gernoth, Moritz Strübe, Reinhard Tartler, Timo Hönig Lehrstuhl Informatik 4 Juni, 2011 c (Informatik

Mehr

Interface USB DMX512 Die Anweisung

Interface USB DMX512  Die Anweisung Deutsch Interface USB DMX512 www.svetla.org Die Anweisung Einführung... 2 Installation der Gerätetreiber. 2 Eigenschaften DMX PIPE. 3 Inhalt der Packung. 4 Einschaltung des Kabels DMX512... 4 Durchschaltung

Mehr

SATA - USB 2,5" HDD-LAUFWERK (DA-70555) Benutzerhandbuch

SATA - USB 2,5 HDD-LAUFWERK (DA-70555) Benutzerhandbuch SATA - USB 2,5" HDD-LAUFWERK (DA-70555) Benutzerhandbuch INHALT 1. Eigenschaften........................... 1 2. Systemanforderungen.................... 1 3. Treiber-Installation.......................

Mehr

Hard- und SoftwareKomponenten

Hard- und SoftwareKomponenten Hard- und SoftwareKomponenten Schnittstellen Dr. Bernd Ebel Schnittstell en Beispiel für externe Schnittstellen Schnittstellen Für den Anschluß eines externen Gerätes ist eine definierte Schnittstelle

Mehr

Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur USB 3.0. Hauptseminar Technische Informatik. Bastian Lindner

Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur USB 3.0. Hauptseminar Technische Informatik. Bastian Lindner Fakultät Informatik Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur USB 3.0 Hauptseminar Technische Informatik Bastian Lindner Dresden, 3.12.2008 Gliederung 1. Einleitung 2. Geschichte 3.

Mehr

PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE

PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE Schnellinstallationsanleitung Einleitung Vielen Dank für den Kauf dieser IEEE 1284 PCI-Schnittstellenkarte. Diese Karte ermöglicht es dem Anwender, sein PC-System um zwei

Mehr

13. Universal Serial Bus USB 13.1 Allgemeine Charakteristiken:

13. Universal Serial Bus USB 13.1 Allgemeine Charakteristiken: 13. Universal Serial Bus USB 13.1 Allgemeine Charakteristiken: Anschlußtechnik für externe Geräte: - Drucker, Maus & Tastatur, - Modems und ISDN Adapter, - Telephone, Kameras & Scanner, - Disketten und

Mehr

Universal Serial Bus 5. Juli Marco Leuenberger

Universal Serial Bus 5. Juli Marco Leuenberger 5. Juli 2013 1 Inhalt Was ist USB?... 3 Geschichte und Entwicklung... 3 Einsatzgebiete... 4 Spannungsversorgung... 4 Übertragungstechnik... 5 Symetrische Datenübertragung... 5 Host-Controller... 5 Universal

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0 Bedienungsanleitung für Android Box 3.0 Android Box 3.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das Gerät

Mehr

Busarchitekturen im PC. Roland Zenner, 03INF

Busarchitekturen im PC. Roland Zenner, 03INF Busarchitekturen im PC Roland Zenner, 03INF Agenda Einleitung Geschichtliche Entwicklung Ausgewählte Bussysteme ISA/EISA Bus PCI Bus PCI Express USB Quellen Roland Zenner, 03INF 2 Einleitung Definition

Mehr

Handbuch W&T. USB-Hub Industry. Release 1.02, Jan.2012 Typ 33601

Handbuch W&T. USB-Hub Industry. Release 1.02, Jan.2012 Typ 33601 Handbuch USB-Hub Industry W&T Release 1.02, Jan.2012 Typ 33601 Hinweise 08/2009 by Wiesemann und Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft

Mehr

11. Die PC-Schnittstelle

11. Die PC-Schnittstelle PC-Schnittstelle Funktion -1. Die PC-Schnittstelle.1. Funktion Die folgenden Angaben gelten ohne Einschränkung für den PC, PC-XT, PC-AT, AT-386, AT-486 und kompatible Rechner. Sie sind nur für jene interessant,

Mehr

VIA USB 2.0. Version 1.0

VIA USB 2.0. Version 1.0 VIA USB 2.0 Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Leistungsmerkmale der USB-Anschlüsse.P.3 2.0 Systemvoraussetzung.P.3 3.0 Treibereinschränkungen..P.3 4.0 Treiberinstallation (Windows XP).P.4 5.0 Treiberinstallation

Mehr

1 Registrieren Sie sich als Benutzer auf dem Televes. 2 Sobald ein Konto erstellt ist, können Sie auf das Portal

1 Registrieren Sie sich als Benutzer auf dem Televes. 2 Sobald ein Konto erstellt ist, können Sie auf das Portal UCDC (2168) Die Software ermöglicht eine Fern- oder lokale Wartung von einer TOX Kopfstelle, mit einem Controller CDC-IP/HE oder CDC-IP/GSM Passend zu T0X und TO5 Kopfstellen (UNI2000). Einstellung, Wartung,

Mehr

Benutzerhandbuch 3,5" HDD-LAUFWERK SATA - USB (DA-70575)

Benutzerhandbuch 3,5 HDD-LAUFWERK SATA - USB (DA-70575) SATA - USB 3,5" HDD-LAUFWERK (DA-70575) Benutzerhandbuch INHALT 1. Eigenschaften........................... 1 2. Systemanforderungen..................... 3 3. Treiber-Installation.......................

Mehr

Vortrag zur Diplomarbeit

Vortrag zur Diplomarbeit Fakultät Informatik Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Vortrag zur Diplomarbeit Entwurf und Implementierung eines zuverlässigen verbindungsorientierten Transportprotokolls für

Mehr

Fachbereich Medienproduktion

Fachbereich Medienproduktion Fachbereich Medienproduktion Herzlich willkommen zur Vorlesung im Studienfach: Grundlagen der Informatik I Datenübertragung Parallel z.b. PCI D0... D8 8 parallele Datenleitungen n parallele Steuerleitungen

Mehr

Ulrich Stein

Ulrich Stein 4.12 Externe Schnittstellen / Controller Board Arduino 4.12.1 USB, serielle Schnittstelle Universal Serial Bus (USB): serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten. Vor USB gab

Mehr

INDEX. * All specifications are subject to change without prior notice. v2 November 2005

INDEX. * All specifications are subject to change without prior notice. v2 November 2005 INDEX 1. Einführung... 2 Leistungsmerkmale... 2 2. Beschreibung von M8U... 3 Frontansicht... 3 3. Systemanforderungen... 5 PC... 5 Mac... 5 4. Installation... 6 Hardwareinstallation... 6 Treiberinstallation

Mehr

10/100/1000Mbps Gigabit LAN Card. Bedienungs-Anleitung

10/100/1000Mbps Gigabit LAN Card. Bedienungs-Anleitung sempre 10/100/1000Mbps Gigabit LAN Card Bedienungs-Anleitung Ver:1.0 Copyright sempre 2011 Inhalt ABSCHNITT 1 EINLEITUNG... 3 1.1 EIGENSCHAFTEN... 3 1.2 UMGEBUNG... 4 1.3 PACKUNG... 4 ABSCHNITT 2 INSTALLATION

Mehr

FABRIKAUTOMATION QUICK START GUIDE USB VIRTUAL COM-PORT-TREIBER INSTALLATION UNTER WINDOWS XP/WINDOWS 2000

FABRIKAUTOMATION QUICK START GUIDE USB VIRTUAL COM-PORT-TREIBER INSTALLATION UNTER WINDOWS XP/WINDOWS 2000 FABRIKAUTOMATION QUICK START GUIDE USB VIRTUAL COM-PORT-TREIBER INSTALLATION UNTER WINDOWS XP/WINDOWS 2000 Es gelten die Allgemeinen Lieferbedingungen für Erzeugnisse und Leistungen der Elektroindustrie,

Mehr