Ihr Messeauftritt gut geplant. Effiziente Vor- und Nachbereitung eines Messeauftritts

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Messeauftritt gut geplant. Effiziente Vor- und Nachbereitung eines Messeauftritts"

Transkript

1 Ihr Messeauftritt gut geplant Effiziente Vor- und Nachbereitung eines Messeauftritts Dr.- Ing. Eberhard Döring Messeleitung EuroMold 1

2 5 Schritte zur Messe: 1. Ziele, Konzeption, Etat 2. Planung und erste Schritte 3. Standgestaltung 4. Messevorbereitung und Durchführung 5. Nachbearbeitung 2

3 1. Ziele, Konzeption, Etat Präsentationskonzept Messeziel Präsentationskonzept Marktanteil mit neuen Produkten wesentlichen Nutzen herausstellen produktorientierte Präsentation Marktanteile mit alten Produkten neue Nutzen herausstellen lösungsorientierte Präsentation Marktgenerierung mit neuen Problemlösungen Problembewusstsein schaffen beratungsorientierte Präsentation Marktpflege Sicherheit und Kontaktqualität betonen kontaktorientierte Präsentation 3

4 1. Ziele, Konzeption, Etat Struktur der Messekosten Grundkosten: Standmiete u. Ä. 20% Transport und Entsorgung Andere Kosten 3% 5% Standbau /-ausstattung /- gestaltung 39% Personal- und Reisekosten 21% Standservice und Kommunikation 12% Kostenstruktur bei Messebeteiligungen in Deutschland im Durchschnitt aller Veranstaltungstypen 4

5 1. Ziele, Konzeption, Etat Messe-Kalkulationshilfe Checkliste Datum Kostenplan, Kostenverfolgung, Endabrechnung Plankosten Ist-Kosten am Ist-Kosten am Ist-Kosten am Endkosten 1. Platzkosten 1.1. Platzmiete Messegesellschaft 1.2. Nebenkosten 1.3. Elektro-Installation und Verbrauch 1.4. Wasser-Installation und Verbrauch 1.5. Druckluft-Installation und Verbrauch 1.6. Telefon-Installation und Gebühren 1.7. Fax-Installation und Gebühren 1.8. Sonstige Platzkosten 1.9. Reserve Gesamt Platzkosten

6 2. Planung und erste Schritte Leitfaden zur Planung Aktivitäten ca. 6-8 Wochen vor der Messe OK Bestätigung der Personaleinteilung, Verteilen von Firmenund Veranstaltungsinformationen Fertigung der Namensschilder für das Standpersonal Überprüfung der Herstellung der Display-Grafiken Bestellung von Produktmustern, Prospekten, Give-Aways Bestätigung der Werbung und Presseveröffentlichungen Catering / Hostessenservice beauftragen 6

7 2. Planung und erste Schritte Leitfaden zur Planung Aktivitäten ca. 3-4 Wochen vor der Messe OK Verfassen und Versenden der Kundeneinladungen, Planung und Festlegung der VIP-Gästeveranstaltungen Bestätigung der Verladeinformationen an die Spediteure Trainingsmaterial für das Messepersonal vorbereiten Messetraining durchführen 7

8 2. Planung und erste Schritte Leitfaden zur Planung Auf der Messe vor der Eröffnung OK Abholen der Ausstellerausweise bei der Messeorganisation und Verteilung Bestätigung der Ankunft der Displays, Ausstattung und Prospekte Überwachung des Aufbaus Durchführung eines Messebriefings mit dem Standpersonal und Hostessen 8

9 2. Planung und erste Schritte Leitfaden zur Planung Während der Messe OK Organisation täglicher Mitarbeiter-Meetings mit Manöverkritik und Motivation Bewertung des Verlaufes und Bearbeiten der Kontakte Platzreservierung für das nächste Jahr ( die Folgeveranstaltung vornehmen) 9

10 2. Planung und erste Schritte Standleiter Aufgaben des Standleiters: Standabnahme vor Beginn der Veranstaltung Delegation bestimmter Aufgaben an einzelne Mitarbeiter Erstellung und Überwachung des Dienst- und Anwesenheitsplans Empfang wichtiger Besucher Hilfe bei Kundengesprächen Weitergabe wichtiger Mitteilungen an die Firmenzentrale Der Projektleiter kann auch die Standleitung übernehmen. Top-Eigenschaften eines Standleiters sollten sein: Vorbildfunktion, Organisationstalent, gerechter Führungsstil, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Akzeptanz, Ansprechbarkeit und Freundlichkeit 10

11 2. Planung und erste Schritte Werbemaßnahmen 1. Werbemittelangebot des Veranstalters verwenden 2. Direktwerbung, persönlich gehaltene Einladungen versenden 3. Hinweis auf die Messe auf der Unternehmens-Homepage 4. Anzeigen in Tages- und Fachpresse, die auf Messebesuch hinweisen 5. Anzeigen in Medien des Veranstalters, z.b. im Katalog, Internetkatalog 6. Bannerschaltungen, z.b. auf der Homepage des Veranstalters 7. Während der Messe: Großfotos, Dias, Schautafeln, Kataloge, Prospekte, Werbegeschenke etc. 8. Werbung am Messegelände: Prospektverteilung etc. 11

12 2. Planung und erste Schritte Checkliste Exponate / Ausstellungsprogramm Kann die gesamte Produktpalette gezeigt werden oder sollen ausgewählte, anschaulich dargestellte Problemlösungen präsentiert werden? Was muss unbedingt gezeigt werden? Was ist neu, verbessert, der Konkurrenz überlegen? Was muss besonders herausgestellt werden? Stimmen Design, Farbgebung, Verpackung? Sollen besondere Messemodelle angefertigt werden? Was muss durch Texttafeln, Displays, Videos erläutert werden? Können Produkte praxisnah vorgeführt werden? Welche Hilfs- und Betriebsmittel sind dafür notwendig? Wie viel Platz wird dafür benötigt? Sind die ausgewählten Exponate zur Messe verfügbar? 12

13 3. Standgestaltung Die Füße gehen dorthin, wo die Augen schon waren! Der Messestand als Visitenkarte des Unternehmens sollte folgende Kriterien erfüllen: - Einwandfreie technische Ausführung - - Kundengerechte Präsentation der Exponate - - Ansprache aller Sinne der Besucher - - Imagegerechte Ausrichtung des Standes - 13

14 3. Standgestaltung Standfläche und Standform Soll das gesamte Sortiment ausgestellt werden? In großzügiger Reihung oder konzentriert? Sollen Anwendungsgebiete visualisiert werden? Welche graphischen oder textlichen Aussagen sollen auf Wandflächen gemacht werden? Möchte man viele Kunden einladen und benötigt daher mehr Sitzgruppen (jede sollte mit etwa 3,5 m² kalkuliert werden, + Küche/Pantry)? 14

15 3. Standgestaltung Fertigstand Type Westend Je nach Größe sind folgende Artikel im Preis enthalten: Teppichboden Fertigstand Beleuchtung Blendenbeschriftung Möbel 102,- Euro/m² Dieser Preis versteht sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Im Preis nicht enthalten sind Strom-, Wasser- und Druckluftanschlüsse. 15

16 3. Standgestaltung Wer zeigt, anbietet oder wirbt, muss dies sichtbar machen! Fernerkennung Ziel: - Interesse wecken Mittel: - Größe und Lage des Standes - Positionierung des Firmenlogos - Aktivitäten und Aktionen Naherkennung Ziel: - Themenbezogenen Rahmen schaffen Mittel: - Firmenschriftzug - Themenüberschriften - Grafiken, Dias - Produktfarben Detailerkennung Ziel: - Information Mittel: - kurze technische Angaben - grafische Darstellung - Fotografien, Dias - Filmprojektion - Multivisionsschauen 16

17 4. Messevorbereitung und -durchführung Eintrittsgutscheine 17

18 4. Messevorbereitung und -durchführung Grundsätzliche Voraussetzung für eine ideale Standbesetzung Setzt sich das Messeteam aus freiwilligem Personal zusammen? Ist das Messeteam motiviert? Ist das Messeteam auf dem gleichen Informationsstand? Bildet das Messepersonal eine Einheit bzw. entwickelt es Teamgeist? Tragen die Mitarbeiter das Messeziel mit? Wurde die Messekommunikation vorbereitet und geprobt? Wurde das Messepersonal auf die Wünsche und Bedürfnisse der Messebesucher vorbereitet? 18

19 4. Messevorbereitung und -durchführung Die Standordnung Vor der Messe ist das Standpersonal vorzustellen und die Standordnung zu erläutern: - Vorstellung der Mannschaft, evtl. Fremdpersonal - Information über die Messe - Information über die Messeziele - Aktionen und besondere Anlässe - Erläuterung der Besuchererfassung - Anweisung zur Kundenbetreuung - Hinweise für den Pressebeauftragten - Nochmalige Erläuterung des Dienstplans - Verhaltenskodex 19

20 4. Messevorbereitung und -durchführung Jeder Mitarbeiter sollte über folgende Punkte informiert sein: das eigene Produkt- und Leistungsangebot die Preise und die Konditionen den Wettbewerb und Wettbewerbsangebote die Zielgruppe die Besucherstruktur der Messe wichtige Kunden und Interessen die schriftliche Erfassung der Besucherkontakte die Standordnung und der Dienstplan die Bedeutung der Messe für die Branche den Messeplatz und das Messegelände die Besucher und ihre Ziele das Messeziel des Unternehmens das persönliche Messeziel 20

21 4. Messevorbereitung und -durchführung Kleiner Knigge für das Standpersonal Informationen für das Standpersonal Freundlichkeit, Höflichkeit, Aufmerksamkeit und echtes Interesse an den Besuchern erleichtern den Kontakt Hemmschwellen zu nehmen, ist Aufgabe des Standpersonals Die Kontaktaufnahme und der Gesprächsabschluß liegen beim Standmitarbeiter Jede Selbstbeschäftigung signalisiert Desinteresse Körpersprache ist immer ehrlich: Die Körpersprache kann einladend oder abweisend sein Angewohnheiten wie nervöses Herumlaufen oder die breitbeinige Position auf der Standgrenze verhindern den Kontakt Gespräche mit Kollegen ersetzen nicht die Gespräche mit den Besuchern 21

22 5. Nachbereitung Messe-Erfolgskontrolle In Besuchsberichten Besucher Besucher Differenz erfasste Messebesucher anvisiert erreicht Ergebnis Neukunden - kurzfristig aktivierbar Neukunden - mittelfristig aktivierbar Neukunden - langfristig aktivierbar bestehende Kunden Altkunden (nicht aktiv) Partnerfirmen Multiplikatoren (z.b. Presse, Politiker) Sonstige Besucher (Bewerber etc.) Summe Erfasste Messebesucher Besucher Besucher Differenz in Prozent anvisiert erreicht Ergebnis Neukunden - kurzfristig aktivierbar 14% 11% 84% Neukunden - mittelfristig aktivierbar 14% 24% 175% Neukunden - langfristig aktivierbar 27% 32% 119% bestehende Kunden 27% 14% 52% Altkunden (nicht aktiv) 5% 4% 84% Partnerfirmen 5% 5% 105% Multiplikatoren (z.b. Presse, Politiker) 5% 4% 84% Sonstige Besucher (Bewerber etc.) 5% 6% 126% Summe 100% 100% 22

23 5. Nachbereitung Messe-Erfolgskontrolle Eine Messeerfolgskontrolle durchzuführen, bedeutet, die Messerentabilität zu berechnen, Kontaktkosten zu erfassen und Messebeteiligungen des Unternehmens über die Jahre hinweg zu vergleichen. Diese Informationen sind wichtige Entscheidungskriterien für die Teilnahme an zukünftigen Messen. Wer wissen will, wie erfolgreich sein Messeauftritt tatsächlich war, darf nicht nur den Umsatz zugrunde legen. Statt dessen müssen Kennzahlen für die Messeerfolgskontrolle gebildet werden. In diesem Zusammenhang ist die Basis jeder Erfolgskontrolle die systematische Kontakterfassung mit Hilfe eines Messeberichts auf einer Messe. WICHTIG: Kostenkontrolle nach der Messe 23

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 24

Messeorganisation weltweit. Wie gestalte ich einen erfolgreichen Messeauftritt! Existenz 2013 Weilheim 13. April 2013

Messeorganisation weltweit. Wie gestalte ich einen erfolgreichen Messeauftritt! Existenz 2013 Weilheim 13. April 2013 Messeorganisation weltweit Wie gestalte ich einen erfolgreichen Messeauftritt! Existenz 2013 Weilheim 13. April 2013 So wird Ihre Messebeteiligung zum Erfolg! Vorstellung Zeitlicher Ablauf einer Messeteilnahme

Mehr

Informationsmaterial zur Messevorbereitung. ZAB Marketing/Kommunikation Januar 11 1

Informationsmaterial zur Messevorbereitung. ZAB Marketing/Kommunikation Januar 11 1 Informationsmaterial zur Messevorbereitung 1 Vorteile Die Präsentation auf dem Gemeinschaftsstand ermöglicht es Ihnen, sich auf die wesentlichen Vorbereitungsaufgaben zu konzentrieren: Auswahl und Präsentation

Mehr

Checkliste Messeauftritt

Checkliste Messeauftritt 1 von 5 01.02.2008 09:51 Checkliste Messeauftritt Diese Checkliste dient als Leitfaden für Planung, Umsetzung und Nachbearbeitung von Messeauftritten. Sie kann je nach Projekt individuell angepasst werden.

Mehr

Der optimale Messeauftritt für B.I.S.

Der optimale Messeauftritt für B.I.S. Der optimale Messeauftritt für B.I.S. Bruno Meißner Geschäftsführer MICE MEISSNER EXPO Chairman Marketing Group IFES Co-Autor Das abc des erfolgreichen Messeauftritts Fragenkatalog für ein Messestand-Briefing

Mehr

Internationale Messeauftritte wirksam gestalten

Internationale Messeauftritte wirksam gestalten MEISTERSTRASSE AUSTRIA Internationale Messeauftritte wirksam gestalten Merkendorf, 22. Oktober 2007 MEISTERSTRASSE AUSTRIA MEISTERSTRASSE hat es sich zum Ziel gesetzt, hervorragende österreichische Handwerker

Mehr

Nicht lizenzierte Version. Messetraining. TRAINPLAN seminar maker Messetraining - Folie 1

Nicht lizenzierte Version. Messetraining. TRAINPLAN seminar maker Messetraining - Folie 1 Messetraining TRAINPLAN seminar maker Messetraining - Folie 1 Seminarübersicht Einleitung: Bedeutung der Messe für das Unternehmen Funktionen und Ziele der Messe Planung des Messeauftrittes von A bis Z

Mehr

CHECKLISTE FÜR IHREN MESSEAUFTRITT

CHECKLISTE FÜR IHREN MESSEAUFTRITT 1. Entscheidung zur Messebeteiligung 2. Messebudget festlegen 3. Organisation beauftragen 4. Messeziele definieren 5. Personaleinsatz planen/einteilen 6. Werbemittel zusammenstellen vorhandene Werbemittel

Mehr

Strategische Messeplanung Gut geplant ist halb gewonnen 21.10.2015

Strategische Messeplanung Gut geplant ist halb gewonnen 21.10.2015 Strategische Messeplanung Gut geplant ist halb gewonnen 21.10.2015 1 Organisatorisches Moderator Daniel Gundelach Bereichsleiter Marketing & Consulting MEPLAN GmbH (Tochterunternehmen der Messe München)

Mehr

Initiative Messeerfolg

Initiative Messeerfolg Online-Training Messevorbereitung Modul 1 Strategische Messeplanung Gut geplant ist halb gewonnen 14. Oktober 2014 Ein Service der Spielwarenmesse eg für Aussteller der Spielwarenmesse 2015 Initiative

Mehr

Erfolg auf Auslandsmessen

Erfolg auf Auslandsmessen Erfolg auf Auslandsmessen 1. Ziele einer Messebeteiligung Auslandsmessen bieten die unmittelbare Möglichkeit, Trends aufzuspüren oder die Resonanz der Zielgruppe zu ermitteln und direkte Markterkenntnisse

Mehr

Auf Messen erfolgreich ausstellen!

Auf Messen erfolgreich ausstellen! Auf Messen erfolgreich ausstellen! In Kooperation mit der Partner M&A GmbH Spreewindtage 09. November 2017 1 Agenda 1. Allgemeines zu Messen 2. Vertriebs- Messe- Konzept 3. Vorbereitung für einen erfolgreichen

Mehr

Messeziele Welche Auswirkungen haben sie wirklich?

Messeziele Welche Auswirkungen haben sie wirklich? Messeziele Welche Auswirkungen haben sie wirklich? Messen bieten heute für praktisch jedes Unternehmen eine attraktive Plattform, um sich und seine Leistungen einer breiten Öffentlichkeit oder auch einem

Mehr

Rund um die Messe. Steinbeis-Transferzentrum Infothek, Villingen-Schwenningen 1

Rund um die Messe. Steinbeis-Transferzentrum Infothek, Villingen-Schwenningen 1 Rund um die Messe Messe - was heißt das? Was ich als Aussteller von einer Messe erwarte Was Besucher von einer Messe erwarten Wie bereite ich mich auf eine Messe vor? Meine Budgetkalkulation Tipps für

Mehr

Messeplanung und Messekonzeption Messevorbereitung Messedurchführung Messenachbereitung Messebeurteilung

Messeplanung und Messekonzeption Messevorbereitung Messedurchführung Messenachbereitung Messebeurteilung Übersicht Tätigkeiten Messeplanung und Messekonzeption Messevorbereitung Messedurchführung Messenachbereitung Messebeurteilung Michael Lücke -1- Messeplanung und Messekonzeption Die Anforderungen an eine

Mehr

Checkliste - Messeplanung AUFGABE auszuführender Zeitpunkt

Checkliste - Messeplanung AUFGABE auszuführender Zeitpunkt Messebau'Nebl Angerbachstr.'12 83024'Rosenheim Tel.'0'80'31'/'89'02'77 info@messebaubneblbrosenheim.de www.messebaubneblbrosenheim.de Checkliste - Messeplanung AUFGABE auszuführender Zeitpunkt Tage im

Mehr

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden für die optimale Messevorbereitung Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden Mit diesem Leitfaden möchten wir Sie auf Ihrem Weg zu einer erfolgreichen Messeteilnahme unterstützen.

Mehr

Checkliste. für Carbon Partner Auftritt mit Expofix-Messestand 1 / 5. Vor der Messeveranstaltung daran sollten sie denken:

Checkliste. für Carbon Partner Auftritt mit Expofix-Messestand 1 / 5. Vor der Messeveranstaltung daran sollten sie denken: Vor der Messeveranstaltung daran sollten sie denken: 7 Messeziele festlegen und bewerten. Leiten Sie diese am besten aus Ihren Unternehmens- Zielen ab. Mögliche Ziele wären: Neukundengewinnung Kundenstammpflege

Mehr

Heilmaier GmbH Messedesign Checkliste

Heilmaier GmbH Messedesign Checkliste Heilmaier GmbH Messedesign Checkliste In 9 Schritten zum erfolgreichen Messeauftritt 1. Grundsätzliche Planung 2. Personalplanung und Definition von Verantwortungsbereichen 3. Kalkulation 4. Werbung &

Mehr

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden für die optimale Messevorbereitung Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden Mit diesem Leitfaden möchten wir Sie auf Ihrem Weg zu einer erfolgreichen Messeteilnahme unterstützen.

Mehr

Der erfolgreiche Messeauftritt!

Der erfolgreiche Messeauftritt! Fragenkatalog für ein Messestand-Briefing Der erfolgreiche Messeauftritt! Hamburg, 28.08.2006 Bruno Meißner Dipl.Kfm. MeissnerExpoConsult Präsidiumsmitglied FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation

Mehr

DIAGRAMM ZUM THEMA BUDGETIERUNG EINES MESSESTANDES

DIAGRAMM ZUM THEMA BUDGETIERUNG EINES MESSESTANDES DIAGRAMM ZUM THEMA BUDGETIERUNG EINES MESSESTANDES Die deutsche Messewirtschaft Messeausgaben der Aussteller Durchschnittliches Messejahr (Zeitraum 2005 bis 2008) Messeprojekt GmbH Standbau, Transport,

Mehr

Informationsquellen o Sind alle Informationsquellen berücksichtigt (Außendienst, Verbände, Institutionen, Messegesellschaften)?

Informationsquellen o Sind alle Informationsquellen berücksichtigt (Außendienst, Verbände, Institutionen, Messegesellschaften)? Messevorbereitung 1. Checkliste: Entscheidung für / gegen eine Messebeteiligung Termine o Sind alle Messe-/Ausstellungstermine, Kongresse mit angeschlossenen Ausstellungen bekannt? o Werden die Termine

Mehr

EXPO REAL 2014. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München.

EXPO REAL 2014. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München. EXPO REAL 2014 Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München. Rückantwort bis zum 28.03.2014 Teilnahmebestätigung EXPO REAL 2014 Hiermit bestätigen wir verbindlich

Mehr

Die Messepräsenz als vertrieblicher Prozess. Navigator zum Messeerfolg der Wettbewerbsvorteil beim Messeprozess

Die Messepräsenz als vertrieblicher Prozess. Navigator zum Messeerfolg der Wettbewerbsvorteil beim Messeprozess Die Messepräsenz als vertrieblicher Prozess Navigator zum Messeerfolg der Wettbewerbsvorteil beim Messeprozess Berlin, 29.01.2014 Was Messen so effektiv macht Optimales Marketing- und Vertriebsinstrument

Mehr

Heinkel-Club Messefibel

Heinkel-Club Messefibel qwemessefibelrtyuiopasdfghjklghghghzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmm essefibelqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopamessefibelsdfghjklzxcvbnm qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjkl

Mehr

SCHRITT 1: KONZEPTION

SCHRITT 1: KONZEPTION CHECKLISTE KUNDENEVENT Kundenevents sind eine gute Möglichkeit, mit (Neu-)Kunden in den persönlichen Kontakt zu treten. Natürlich ist ein Event mit organisatorischem Aufwand verbunden, mit Vor- und Nachbereitung.

Mehr

Auf Messen und Gewerbeschauen die Stärken Ihres Unternehmens erlebbar machen

Auf Messen und Gewerbeschauen die Stärken Ihres Unternehmens erlebbar machen Auf Messen und Gewerbeschauen die Stärken Ihres Unternehmens erlebbar machen Workshop mit Marianne Kaindl M.A. See-Marketing, www.see-marketing.de Wir gestalten, was Sie auszeichnet Wie reagieren Sie?

Mehr

Checklisten. Checkliste Veranstaltung. Checkliste Ausstellungen Messen

Checklisten. Checkliste Veranstaltung. Checkliste Ausstellungen Messen Checklisten Checkliste Veranstaltung Checkliste Ausstellungen Messen 1. Informationen über die Ausstellung/Messe Dokumentation von der Messe besorgen Unterlagen und Vertragsbedingungen genau studieren

Mehr

Messeplaner. GüssVita Kompetenz-Zentrum. Erstellt: Alfons Güss

Messeplaner. GüssVita Kompetenz-Zentrum. Erstellt: Alfons Güss Messeplaner Erstellt: Alfons Güss Dipl. Betriebswirt GüssVita Kompetenz-Zentrum Friedrichstr. 29 35469 Allendorf Tel.: 06407/90 50 351 Fax: 06407/90 50 321 info@messeberatung.org Checkliste Messeplanung

Mehr

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk productronica.com Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk Welche Veranstaltungen gehören zum Messenetzwerk productronica? Die productronica in München ist die Weltleitmesse für Entwicklung und

Mehr

Messe ['laıtfa:d n] Leitfaden für Aussteller: Wie sich erfolgreiche Messeauftritte planen lassen. Teil 2

Messe ['laıtfa:d n] Leitfaden für Aussteller: Wie sich erfolgreiche Messeauftritte planen lassen. Teil 2 Messe ['laıtfa:d n] Leitfaden für Aussteller: Wie sich erfolgreiche Messeauftritte planen lassen. Teil 2 Start Start Messe [ ta:t] Ausgesprochen schnell: In 10 Schritten zum perfekten Auftritt. Alle reden

Mehr

Unsere Leistungen. f air management. www.fair-management.de. Messeagentur

Unsere Leistungen. f air management. www.fair-management.de. Messeagentur Unsere Leistungen f air management Unsere Leistungen: 1: Konzeptionierung 2: Budgetierung 3: Ausschreibung / Bauüberwachung 4: Realisierung Ihres Messestandes 5: Standleitung 6: Betreuung von Unterausstellern

Mehr

Messekonzept. Tischlerei Eigenstetter. für das Unternehmen:

Messekonzept. Tischlerei Eigenstetter. für das Unternehmen: Messekonzept für das Unternehmen: Tischlerei Eigenstetter Projektteam: Jenny Drewes Martina Fehlandt Philipp Kubowicz Eric Held Angela Holzhausen (Gestaltung) 2 Gliederung 1. Tischlerei Eigenstetter 2.

Mehr

Tipps für Ihren Messeauftritt

Tipps für Ihren Messeauftritt Tipps für Ihren Messeauftritt 1. Allgemein Wissenswertes Messen sind speziell und bieten eigene Chancen und Risiken. Vorteile von Messepräsenzen können sein: Netzwerke, persönlicher Austausch mit Kunden

Mehr

PERSONALSERVICEANGEBOT FÜR QUALIFIZIERTE MESSEFACHKRÄFTE

PERSONALSERVICEANGEBOT FÜR QUALIFIZIERTE MESSEFACHKRÄFTE PERSONALSERVICEANGEBOT FÜR QUALIFIZIERTE MESSEFACHKRÄFTE Wie Sie mit uns Ihre Personalkosten auf Messen deckeln und weitere Vorteile genießen können! DER DEUTSCHE MESSEMARKT BOOMT SPRINGEN SIE AUF DEN

Mehr

Informationsmaterial für Aussteller zur Messevorbereitung

Informationsmaterial für Aussteller zur Messevorbereitung Informationsmaterial für Aussteller zur Messevorbereitung Gemeinschaftsmessestände der Hauptstadtregion Vorteile Die Teilnahme als Aussteller auf einem Gemeinschaftsmessestand ermöglicht Ihnen, sich auf

Mehr

marketing services guide

marketing services guide www.ispo-winter.com marketing services guide Integrierte Marketing-, Werbe- und Kommunikationsmöglichkeiten zur ispo winter 09 1-4 feb 09 Erfolg ist käuflich. 1-4 feb 09 Aus dem Stand. Mit den folgenden

Mehr

Checkliste Werbeartikel

Checkliste Werbeartikel Checkliste Werbeartikel Werbeartikel sind ein zuverlässiges Marketing-Instrument. Mit dem Einsatz vom Werbeartikeln stehen Unternehmen jeder Größenordung vielfältige Möglichkeiten offen, aktive Kundenbindung

Mehr

Checkliste Infostand

Checkliste Infostand Allgemein Der Stand Wer ist das Zielpublikum, wer soll damit angesprochen werden? Wie kann man Interessenten/Adressen gewinnen? (z.b. durch Wettbewerbe, Gewinnspiele; dabei Datenschutz beachten) Standgestaltung,

Mehr

Messetraining. Vorbereitung - Organisation - Messeauftritt

Messetraining. Vorbereitung - Organisation - Messeauftritt Messetraining Vorbereitung - Organisation - Messeauftritt Funktionen und Messeziele; Messeplanung; Messetraining für Mitarbeiter und Standleiter; Erfolgsmessung und Messenachbearbeitung. TRAINPLAN - seminar

Mehr

für das Unternehmen: ZEUS Anlagenbau GmbH

für das Unternehmen: ZEUS Anlagenbau GmbH Messekonzept für das Unternehmen: ZEUS Anlagenbau GmbH Studiengang Betriebswirtschaft (Bachelor); WS 2009/2010 Zum WM 12.4.2 Konzeptorientiertes Marketingprojekt / Kompetenzfeld Marketing-Vertrieb Präsentiert

Mehr

Pause. Aufbau. Aufbau. Aufbau Aufbau. Pause. Pause. Auto beladen Auto - Garage. Garage

Pause. Aufbau. Aufbau. Aufbau Aufbau. Pause. Pause. Auto beladen Auto - Garage. Garage 21.11.13 Personaleinteilung Helbig Stolz Schneider Grove Kratschke Lukas-Eder Ammerl Lampart 7.00-7.15 7.15-7.30 7.30-7.45 7.45-8.00 8.00-8.15 Begrüßung Gäste 8.15-8.30 8.30-8.45 8.45-9.00 9.00-9.15 9.15-9.30

Mehr

Förderung junger innovativer Unternehmen auf der imm cologne. imm cologne 18. 24. Januar 2016 Die internationale Einrichtungsmesse

Förderung junger innovativer Unternehmen auf der imm cologne. imm cologne 18. 24. Januar 2016 Die internationale Einrichtungsmesse Förderung junger innovativer Unternehmen auf der imm cologne imm cologne 18. 24. Januar 2016 Die internationale Einrichtungsmesse Die Idee Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ermöglicht

Mehr

Teil 2. Auftritt an der Messe - Verhalten Standpersonal - Nachbearbeitung der Messe

Teil 2. Auftritt an der Messe - Verhalten Standpersonal - Nachbearbeitung der Messe Auftritt an der Messe Juni 2014 Oktober 2013 ABB BauHolzEnergie Firmenpräsentation 2014 Messe-Kick-Off 29 Briefings und Reports - Grundlagen Personal Planung des Personaleinsatzes und der Schulung sind

Mehr

Auswertung der ITB 2014

Auswertung der ITB 2014 Auswertung der ITB 2014 Inhaltliche Übersicht Allgemeines Gesamteindruck der Aussteller zur diesjährigen Messe Erscheinungsbild des Sachsen-Anhalt Standes Anmerkungen zum Sachsen-Anhalt-Stand 2014 Bewertung

Mehr

MERKBLATT: ERFOLG AUF AUSLANDSMESSEN

MERKBLATT: ERFOLG AUF AUSLANDSMESSEN MERKBLATT: ERFOLG AUF AUSLANDSMESSEN Messebeteiligungen stellen ein wichtiges Instrument zum Einstieg in Auslandsmärkte dar. Auslandsmessen dienen dazu, einen Überblick über das landestypische Warenangebot,

Mehr

Messeorganisation (Checkliste) Checkliste. Nr. Aufgabe Erledigt. 1. Maßnahmen vor der Messe

Messeorganisation (Checkliste) Checkliste. Nr. Aufgabe Erledigt. 1. Maßnahmen vor der Messe Messeorganisation (Checkliste) Checkliste Nr. Aufgabe Erledigt 1. Maßnahmen vor der Messe Informationen über die Messe besorgen: Unterlagen und Vertragsbedingungen genau studieren, interne und externe

Mehr

5tipps für den richtigen. personaleinsatz

5tipps für den richtigen. personaleinsatz 5tipps für den richtigen personaleinsatz Einsatzplanung Neben dem eigentlichen Standpersonal wird am Messestand in der Regel auch weiteres Personal benötigt. Insbesondere Kundenberater spielen eine wesentliche

Mehr

Werbung mit kleinem Budget

Werbung mit kleinem Budget Beck-Wirtschaftsberater Werbung mit kleinem Budget Der Ratgeber für Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen Von Bernd Röthlingshöfer Deutscher Taschenbuch Verlag Vorwort Inhaltsübersicht V IX

Mehr

Interkulturelle Herausforderungen Weltmarkt Kölner Messe

Interkulturelle Herausforderungen Weltmarkt Kölner Messe LEKTION 18 1 Interkulturelle Herausforderungen Weltmarkt Kölner Messe Einer der führenden Messeplätze in Europa und Übersee heißt Köln. Köln ist heute für über 20 Branchen und Wirtschaftszweige weltweit

Mehr

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System!

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Fit for Fair-Training Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Wer wir sind Die Freese Marketing Gesellschaft (FMG) wurde von Dr. Christoph Freese und Claas Freese gegründet. Dr. Christoph Freese

Mehr

wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Messe auf dem Messegelände in Innsbruck.

wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Messe auf dem Messegelände in Innsbruck. Anleitung für Ihren erfolgreichen Messeauftritt Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Messe auf dem Messegelände in Innsbruck. Sie wollen gerne in Innsbruck ausstellen und Ihre

Mehr

Anmeldeschluss 10. 4. 2015. Messetraining 2015. Gut aufgestellt am Messestand

Anmeldeschluss 10. 4. 2015. Messetraining 2015. Gut aufgestellt am Messestand Messetraining 2015 Gut aufgestellt am Messestand Anmeldeschluss 10. 4. 2015 Messetraining 2015 2 5 Standorte 8 Trainingsstunden 13 Trainingsschwerpunkte Live-Training mit realen Bewerbern Das Konzept Unsere

Mehr

Erfolgsfaktor Kommunikation

Erfolgsfaktor Kommunikation DIE ZIELGRUPPEN FÜR SICH GEWINNEN Erfolgsfaktor Kommunikation MESSEKOMMUNIKATION so wird Ihr Auftritt zur lohnenden Investition MESSEKOMMUNIKATION Messeland Deutschland Quelle: AUMA Es gibt in Deutschland

Mehr

Deckblatt. Statistik zur Nutzung von Aktiven Kommunikationsmodulen. von Antonio Seiler Auszubildender im 2. Lehrjahr

Deckblatt. Statistik zur Nutzung von Aktiven Kommunikationsmodulen. von Antonio Seiler Auszubildender im 2. Lehrjahr Statistik zur Nutzung von Aktiven Kommunikationsmodulen Deckblatt (Ausschnitt aus der Projektarbeit: Erfolgreich präsentieren ) von Antonio Seiler Auszubildender im 2. Lehrjahr 28 by P!VENT / Antonio Seiler

Mehr

Inhaltsverzeichnis 7. Vorwort... 5. 1 Ablage- und Dokumentenmanagement... 15

Inhaltsverzeichnis 7. Vorwort... 5. 1 Ablage- und Dokumentenmanagement... 15 Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 1 Ablage- und Dokumentenmanagement... 15 1.1 Ordnungssysteme... 15 Übersicht: Die häufigsten Ordnungssysteme... 15 Checkliste: Grundsätze für eine effiziente

Mehr

Messe Verkäufer. Check. Kompetenz Potenzial. Entwicklungs-Potentiale in Verkauf und Vertrieb für messbar mehr Erfolg. Firma.

Messe Verkäufer. Check. Kompetenz Potenzial. Entwicklungs-Potentiale in Verkauf und Vertrieb für messbar mehr Erfolg. Firma. Entwicklungs-Potentiale in Verkauf und Vertrieb für messbar mehr Erfolg Worin sind unsere Verkäufer bereits sehr gut? Was beherrschen Sie noch nicht so gut? Was wird bisher noch gar nicht umgesetzt? Firma

Mehr

CHECKLISTE CORPORATE DESIGN

CHECKLISTE CORPORATE DESIGN LORBEER DESIGN GBR KIRCHBERGSTRASSE 24 64625 BENSHEIM WWW.LORBEERDESIGN.DE T (06251) 80 90 413 F (06251) 80 90 742 GESELLSCHAFTER STEPHANIE REICHELT EVA SIMONSEN COMMERZBANK BENSHEIM BLZ 508 400 05 KTO.

Mehr

POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen

POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen Gemeinsam mit der Hessen Trade & Invest GmbH ermöglichen

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

Messen sind LIVE KOMMUNIKATION!

Messen sind LIVE KOMMUNIKATION! 1 The best way to exhibit Wie verkaufe ich Dienstleistungen (in der Krise) durch eine Messebeteiligung? // Die Frage des heutigen Vortrags ist ja: Wie verkaufe ich Dienstleistungen (in der Krise) durch

Mehr

Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer

Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer Gründer- und Nachfolgetag 2014 Dipl.-Kfm. Andreas Gerdau Kaufmännischer Unternehmensberater der Handwerkskammer zu Köln Industrie- und Handelskammer

Mehr

Werbung. mit kleinem Budget. Beck-Wirtschaftsberater. Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen. Deutscher Taschenbuch Verlag

Werbung. mit kleinem Budget. Beck-Wirtschaftsberater. Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen. Deutscher Taschenbuch Verlag Beck-Wirtschaftsberater Werbung mit kleinem Budget Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen Von Bernd Röthlingshöfer 3., überarbeitete Auflage Deutscher Taschenbuch Verlag Inhaltsübersicht Vorwort

Mehr

4. Thüringer Firmenkontaktmesse

4. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 4. Thüringer Firmenkontaktmesse 4. Dezember 2014 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de In Zukunft Thüringen Die

Mehr

Messeteilnahmen und Messebesuche in Asien richtig planen

Messeteilnahmen und Messebesuche in Asien richtig planen Messeteilnahmen und Messebesuche in Asien richtig planen Mittwoch, 10. Juli 2013 Asien-Pazifik-Forum-Bayern Referent: Thomas Starke - Concept and Sales Thomas Starke Starke Leistungen für Ihren Vertrieb.

Mehr

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN Erfolgreiche Strategien für einen professionellen Messeauftritt. Messetraining mit Video-Feedback. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

Grundlagen der Akquise 5 Was ist Akquise? Welche Instrumente gehören zur Akquise? Welchen Nutzen hat Akquise? 16

Grundlagen der Akquise 5 Was ist Akquise? Welche Instrumente gehören zur Akquise? Welchen Nutzen hat Akquise? 16 2 Inhalt Grundlagen der Akquise 5 Was ist Akquise? Welche Instrumente gehören zur Akquise? 6 9 Welchen Nutzen hat Akquise? 16 So bereiten Sie sich auf die Akquise vor 19 Legen Sie Ihre Ziele fest 20 Produkt,

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

CHECKLISTE. Corporate Design. Moritz Behr. Konzept + Gestaltung

CHECKLISTE. Corporate Design. Moritz Behr. Konzept + Gestaltung CHECKLISTE Corporate Design Unternehmen zeigen durch Corporate Design, wofür sie stehen, was ihre Ideale und Ziele sind. Hat Ihr Unternehmen bereits ein»gesicht«, das zu ihm passt und mit dem es nach außen

Mehr

eintägig mehrtägig Anzahl Tage

eintägig mehrtägig Anzahl Tage 1. KONZEPT 1.1 Art des Events Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl Tage Abendveranstaltung Incentive 1.2 Zeitraum von bis Ausweichtermin 1.3 Ort Destination Location Alternativ-Location

Mehr

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk electronica.de Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk Save the date electronica 27. Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik Datum: 8. - 11.11.2016 Welche Veranstaltungen

Mehr

Perfekt für Homeoffice und Außendienst

Perfekt für Homeoffice und Außendienst Perfekt für Homeoffice und Außendienst Dieses Dokument gibt einen Ausblick auf das Produkt cobra Mobile CRM Web Edition. Weitere Informationen sind mit dem cobra GmbH Konstanz. Stand 03/2015 Verkaufsstart

Mehr

Einladung für Partner

Einladung für Partner Einladung für Partner CeBIT 2012 06. bis 10. März 2 Einladung zur CeBIT 2012 Liebe Partner, auch im kommenden Jahr sind wir wieder mit einem großen Partnerstand auf der CeBIT 2012 vertreten. Von Dienstag,

Mehr

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt?

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? So planen Sie Veranstaltungen Marketing Aktion: Termin: Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? 1. Idee, Ziel und Größe der Aktion festlegen ca. 12-24 Wochen 2. Detail Konzept ca. 12 Wochen

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Durchführung und Ausstellungsleitung Besondere Teilnahmebedingungen (als Ergänzung zu den Allgem. Teilnahmebedingungen für Beteiligungen des Bundes an Messen und Ausstellungen

Mehr

Die erfolgreiche Messe Ein Leitfaden für Aussteller.

Die erfolgreiche Messe Ein Leitfaden für Aussteller. Die erfolgreiche Messe Ein Leitfaden für Aussteller. Seite 3 Vorwort Inhalt Inhalt MESSE - VORBEREITUNG Seite MESSEZIELE Erst Ziele definieren - dann agieren 4 PLANUNG DER MESSE Gut geplant - ist halb

Mehr

Veranstaltungsmanagement im Projekt

Veranstaltungsmanagement im Projekt Veranstaltungsmanagement im Projekt Janet Grove Veranstaltungsfachwirtin Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt Veranstaltungsphasen Planung Vorbereitung Durchführung

Mehr

Ein starker Messeauftritt: So zeigen Sie sich erfolgreich!

Ein starker Messeauftritt: So zeigen Sie sich erfolgreich! Wir bauen Ihr Image auf! www.gerbercom.de www.gerbercom-emedia.de www.gerbercom-pr.de Ein starker Messeauftritt: So zeigen Sie sich erfolgreich! Mit zielgerichteter Planung zum Messe-Profi Ein Ratgeber

Mehr

HSK 2011 Gemeinschaftsstand des Landes Bremen auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2011 im ICC Berlin (11.-13.05.2011) Standansicht Standansicht Vergrößerung der Standfläche in 2011 von 32m²

Mehr

5. Thüringer Firmenkontaktmesse

5. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 5. Thüringer Firmenkontaktmesse 3. Dezember 2015 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de 2 In Zukunft Thüringen In

Mehr

Hannover Messe 2016. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand.

Hannover Messe 2016. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand. Hannover Messe 2016. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand. Messeort: Hannover, Messegelände Industrial Supply Halle 4 Messedauer: 25. 29. April 2016 Veranstalter: Organisator: Thüringer Ministerium

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Das Aktivitätsparadigma zur Besucher und Schülerbetreuung

Inhaltsverzeichnis. Das Aktivitätsparadigma zur Besucher und Schülerbetreuung Folie 01 Inhaltsverzeichnis Schüler auf der Bildungsmesse Heilbronn Messevorbereitung der Schulklassen / Ausgestaltung des Schulklassenbesuches Das Aktivitätsparadigma zur Besucher und Schülerbetreuung

Mehr

Stellen Sie Ihre Messe auf sichere Beine und planen Sie so Ihren Messeerfolg!

Stellen Sie Ihre Messe auf sichere Beine und planen Sie so Ihren Messeerfolg! Stellen Sie Ihre Messe auf sichere Beine und planen Sie so Ihren Messeerfolg! Eine Anleitung für Unternehmer und Selbstständige von Julia Ziener (M.A.) 1 Geben Sie diese Anleitung gerne weiter! Sie können

Mehr

Beteiligungsangebot für die AERO 2015

Beteiligungsangebot für die AERO 2015 Beteiligungsangebot für die AERO 2015 15. 18. April 2015 in Friedrichshafen 1 Die AERO Friedrichshafen auf einen Blick Als jährlicher Treffpunkt der Allgemeinen Luftfahrt ist die AERO Friedrichshafen die

Mehr

Strategische Messeplanung Gut geplant ist halb gewonnen

Strategische Messeplanung Gut geplant ist halb gewonnen Strategische Messeplanung Gut geplant ist halb gewonnen 19.10.2016 1 Organisatorisches Control Panel 2 Organisatorisches Moderator Daniel Gundelach Bereichsleiter Marketing & Consulting MEPLAN GmbH (Tochterunternehmen

Mehr

Planung eines Events Checkliste. 1. Strategische Überlegungen. 2. Operative Planung

Planung eines Events Checkliste. 1. Strategische Überlegungen. 2. Operative Planung Planung eines Events Checkliste 1. Strategische Überlegungen o Welche Gründe sprechen für ein Event als Kommunikationsinstrument in der gegenwärtigen Situation? o Welches Umfeld (Markt-, Kommunikations-

Mehr

h+h fördert Junge Innovative Unternehmen h+h cologne 18.- 20.03.2016 Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby

h+h fördert Junge Innovative Unternehmen h+h cologne 18.- 20.03.2016 Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby h+h fördert Junge Innovative Unternehmen h+h cologne 18.- 20.03.2016 Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby Die Idee Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht mit dem Förderprogramm

Mehr

MESSE NÜRNBERG, Halle 12 29. + 30. Okt. 2016. Ausstelleranmeldung 2016. in Kombination. www.start-messe.de

MESSE NÜRNBERG, Halle 12 29. + 30. Okt. 2016. Ausstelleranmeldung 2016. in Kombination. www.start-messe.de MESSE NÜRNBERG, Halle 12 in Kombination NÜRNBERG, Halle 12 Die START ist Deutschlands führende Messe rund um die Themen Existenzgründung, Selbstständigkeit, Unternehmensentwicklung und Franchising. Von

Mehr

5 Tage effizientes Marketing

5 Tage effizientes Marketing 5 Tage effizientes Marketing Orderset Werbemöglichkeiten Messe-Guide Gastkarten für Kunden Werbemittel Plakatwerbung und Fahnenmasten Seminar Fit am Messestand Bühne + Forum + Urlaubskino Tombola täglich

Mehr

GRUNDLAGEN. A-9020 Klagenfurt Kardinalschütt 9 Tel:+43(0)463 / 59 21 59 Fax:DW 4 office@bacher-eac.at www.bacher-eac.at

GRUNDLAGEN. A-9020 Klagenfurt Kardinalschütt 9 Tel:+43(0)463 / 59 21 59 Fax:DW 4 office@bacher-eac.at www.bacher-eac.at by BACHER... Events Arts Communications; August 2002 E V E N T M A R K E T I N G GRUNDLAGEN A-9020 Klagenfurt Kardinalschütt 9 Tel:+43(0)463 / 59 21 59 Fax:DW 4 office@bacher-eac.at www.bacher-eac.at WAS

Mehr

Junge Innovative Unternehmen werden auf der spoga horse in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Junge Innovative Unternehmen werden auf der spoga horse in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Junge Innovative Unternehmen werden auf der spoga horse in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. spoga horse 30.08. - 01.09.2015 Internationale Fachmesse

Mehr

Gemeinschaftsstand»Adaptronik«Anmeldung und Anerkennung der Teilnahmebedingungen

Gemeinschaftsstand»Adaptronik«Anmeldung und Anerkennung der Teilnahmebedingungen Anmeldeschluss 30.11.2015 Ihr Ansprechpartner: Anika Seifert +49 6151 705-236 Anika.Seifert@adaptronik.fraunhofer.de Gemeinschaftsstand»Adaptronik«Anmeldung und Anerkennung der Teilnahmebedingungen Wir

Mehr

Häufig gestellte Fragen FAQs

Häufig gestellte Fragen FAQs www.ifat.de Häufig gestellte Fragen FAQs Save the date IFAT Datum: 30.5. - 3.6.2016 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur IFAT. Allgemeine Fragen rund um die Messe Wo finde ich Informationen

Mehr

Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl Tage. Destination. Location. Alternativ-Location. Kernbotschaft.

Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl Tage. Destination. Location. Alternativ-Location. Kernbotschaft. 1. KONZEPT 1.1 Art des Events! F J Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl Tage Abendveranstaltung Incentive Überschneidungen mit Messezeiten sowie Ferien und Feiertagen beachten!

Mehr

Nürnberg 28. Jan - 2. Feb 2015. ServiceGuide Technik & Organisation

Nürnberg 28. Jan - 2. Feb 2015. ServiceGuide Technik & Organisation Nürnberg 28. Jan - 2. Feb 2015 ServiceGuide Technik & Organisation Alle Angebote und Erläuterungen auf einen Blick Hinweise zur Buchung der Services Die mit gekennzeichneten Services sind verpflichtend.

Mehr

Presse-Service 2016. Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main. Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331

Presse-Service 2016. Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main. Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331 Presse-Service 2016 Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331 Geschäftsführung: Wolfgang Marzin (Vorsitzender) Detlef Braun,

Mehr

Biotechnica. Kompetenz Nordwest. 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover. FAIRworldwide Alesja Alewelt. Alesja Alewelt

Biotechnica. Kompetenz Nordwest. 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover. FAIRworldwide Alesja Alewelt. Alesja Alewelt Biotechnica Kompetenz Nordwest 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover FAIRworldwide Alesja Alewelt Alesja Alewelt Tel: 0421-696 205 92 Email: a.alewelt@fairworldwide.com Minimaler Aufwand, maximaler Erfolg

Mehr

Checkliste: Messen- und Ausstellungsvorbereitung

Checkliste: Messen- und Ausstellungsvorbereitung Anlaß:... Datum:... 1. Austellungsbedingungen und Infomaterial anfordern 2. Ausstellungsprogramm bei den beteiligten Geschäftsbereichen abfragen und koordinieren 3. Standgröße und lage mit Messegesellschaft

Mehr

Orderset. Ihre Beteiligung Ihr Erfolg! Wir unterstützen Sie. So., 24. Okt.- Mo.,1. Nov. 2010 Messe Nürnberg Öffnungszeiten: 9.30-18.

Orderset. Ihre Beteiligung Ihr Erfolg! Wir unterstützen Sie. So., 24. Okt.- Mo.,1. Nov. 2010 Messe Nürnberg Öffnungszeiten: 9.30-18. Energie+Bau Orderset Ihre Beteiligung Ihr Erfolg! Wir unterstützen Sie. kostenlose Werbemittel preisgünstige Werbemöglichkeiten attraktive Kundeneinladungen Regionales Gesundheit Exklusives Wohnen Gastkarten

Mehr