Motorradhimmel. mit Traumtouren um den Nationalpark Hohe Tauern. Touren, Tipps & InfosTouren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Motorradhimmel. mit Traumtouren um den Nationalpark Hohe Tauern. Touren, Tipps & InfosTouren"

Transkript

1 Motorradhimmel mit Traumtouren um den Nationalpark Hohe Tauern Touren, Tipps & InfosTouren -

2 Freiheit und Abenteuer für reisefreudige Motorradfahrer JETZT am Kiosk erhältlich oder bestellbar unter

3 Inhalt Editorial Mehr Komfort, mehr Sicherheit! Ticket-Tarife Der Nationalpark Hohe Tauern Die Großglockner Hochalpenstraße: 48 Kilometer reiner Fahrspaß Planung und Bau der Großglocknerstraße: So fing damals alles an Erhalt und Räumung der Großglocknerstraße: Wenn Schnee Geld frisst Tour 1: Rund um den Großglockner: Rocks around the Glock Osttirol: Abstecher in eine andere Welt Tour 2: Gerlos-Runde mit Tiroler Spezialitäten Tour 3: Nockalm-Runde mit Kärntner Schmankerln Öffnungszeiten der Alpenstraßen Impressum und Legende zur Ausklappkarte Großglocknerstraße Übersichtskarte der Touren 1 bis Traum-Ausblick vom Bikers Point der Villacher Alpenstraße auf die Kette der Julischen Alpen 3

4 Editorial Willkommen im Nationalpark Hohe Tauern, auf der Großglockner Hochalpenstraße und an den traumhaften Routen um den Großglockner! Dr. Christian Heu Alleinvorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG Es hat lange gedauert, aber nun ist endlich die vierte Ausgabe unserer Broschüre Motorradhimmel Großglockner fertig geworden. Sie trägt den Untertitel Traumtouren um den Nationalpark Hohe Tauern. Nationalpark und Motorradhimmel kann sich das überhaupt vertragen? Ja, und zwar ohne Wenn und Aber. Motorrad fahrende Besucher im Nationalpark Hohe Tauern sind nicht nur eine wichtige, sondern vor allem eine sehr gerne gesehene Gästegruppe. Sie sind nämlich durchwegs angenehme, verständnisvolle Zeitgenossen (von ganz wenigen Ausnahmen einmal abgesehen). Die meisten von Ihnen verstehen nämlich auch ganz von selbst, dass man sich in einem Nationalpark, also einem Refugium der Natur, zurückhaltend und gesittet benehmen sollte. Die Großglockner Hochalpenstraße führt durch das Herz des Nationalparks Hohe Tauern, und deshalb danke ich Ihnen für Ihr verständnisvolles Verhalten. Höchste Drehzahlen und maximale Schräglagen sind auf Rennstrecken angebracht; in unserer eindrucksvollen, aber auch sensiblen Bergregion machen sie keinen Sinn. Genau das ist Ihnen ja längst klar. Ich weiß das nicht nur vom Hören oder Hörensagen. Sondern aus unserer Statistik. Die Großglockner Hochalpenstraße, aber auch die anderen drei zu unserer Gesellschaft gehörenden Alpenstraßen, weisen eine weit unterdurchschnittliche Unfallhäufigkeit von Motorradfahrern auf. Seit Jahren schon registrieren wir am Großglockner nicht mehr als zehn verunglückte Motorradfahrer pro Saison und das bei immerhin rund verkauften Tickets. Auf unseren anderen Straßen sieht es sogar noch besser aus; viele Saisonen vergehen sogar gänzlich unfallfrei, was Motorradfahrer betrifft. An dieser ungemein positiven Statistik lässt sich ablesen, dass Sie rücksichtsvoll und defensiv unterwegs sind. Die 2003 angelaufene Kampagne Motorradfreundlicher Großglockner, längst auf unsere drei anderen Straßen übertragen, hat ein sehr positives Echo gefunden. Unzufriedene Reaktionen aus Motorradkreisen sind inzwischen extrem selten, dafür ist die Inanspruchnahme der für Sie bereitgestellten Annehmlichkeiten (Biker Safes, Biker Points ) umso größer. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich hoffe, dass Sie an Ihrem Besuchstag auf unseren Straßen einwandfreie Verhältnisse vorfinden und zudem schönes Wetter genießen können. Letzteres kann ich Ihnen nicht versprechen. Aber ich verspreche Ihnen, dass wir in unserem Bemühen, die motorradfreundlichsten Pass-Straßen der Alpen sein zu wollen, nicht nachlassen werden. Allzeit gute Fahrt! Und noch mal: Willkommen! Ihr 4

5 Mehr Komfort, mehr Sicherheit! Die Großglockner Hochalpenstraßen AG gestaltet die Großglockner-, die Gerlos Alpenstraße, die Nockalmstraße und die Villacher Alpenstraße besonders motorradfreundlich. Dazu gehören folgende Maßnahmen: Regelmäßig untersucht eine Spezialfirma die Straßendecken auf ausreichenden Grip. Sollten die Messergebnisse Anlass zur Besorgnis geben, wird der betroffene Bereich großflächig neu asphaltiert, so dass kein gefährliches Bitumen eingesetzt werden muss. Die kostenlose Aufbewahrungsmöglichkeit in Biker Safes gibt es mittlerweile an allen vier Straßen, die von der Großglockner Hochalpenstraßen AG verwaltet werden. Am Großglockner gibt es drei Schließfachanlagen (Bikers Point Edelweißspitze, Hochtor-Süd, Kaiser-Franz-Josefs-Höhe), an der Gerlosstraße am Parkplatz der WasserWunderWelt gleich rechts nach der Einfahrt, an der Nockalm am Bikers Point Eisentalhöhe und an der Schießtlscharte. An der Villacher Alpenstraße sind Biker Safes am Bikers Point Roßtratte am Endpunkt der Straße und am Parkplatz 6 Alpengarten. Neu ab der Saison 2009 ist die Möglichkeit, das Vorzugsticket zu 24 Euro (deckt Großglockner, Gerlos und Nockalm ab) durch den Kauf verbilligter Karten an der Villacher Alpenstraße (3 Euro Einsparung) und der Felbertauernstraße (2 Euro Einsparung) aufzuwerten. Enthalten ist bei allen Großglockner- Vorzugs-tickets ein kostenloses Bonusticket; es gilt an einem beliebigen Tag innerhalb von zehn Tagen nach der Erstfahrt und ist kennzeichengebunden. Deshalb das Erstfahrt- Ticket aufbewahren! Viele Kehren aller vier Alpenstraßen sind mittlerweile durch Leitschienen mit Unterfahrschutz bestmöglich ausgestattet. Biker Points mit speziellen Abstellplätzen und Informationsmöglichkeiten über empfohlene Touren im weiteren Umkreis des Großglockners gibt es an allen vier Alpenstraßen. Biker Safes, feine Sache Abgesicherte Leitplanken sind überall Standard 5

6 Ticket-Tarife 2009 Tages-Tickets Großglockner Hochalpenstraße mehrmaliges Ein- und Ausfahren am Ausgabetag erlaubt 18, Nockalmstraße mehrmaliges Ein- und Ausfahren am Ausgabetag erlaubt 7, Gerlos Alpenstraße mehrmaliges Ein- und Ausfahren am Ausgabetag erlaubt 4, Villacher Alpenstraße eine Berg- und Talfahrt 7, Felbertauernstraße einfache Fahrt durch den Tunnel 8, Kalser Glocknerstraße eine Berg- und Talfahrt 3,50 Malta-Hochalmstraße eine Berg- und Talfahrt 8, Touren-Ticket (inkl. Bonusticket Großglockner) Vorzugs-Tourenticket beinhaltet je ein Tagesticket Großglockner, Gerlos- und Nockalmstraße innerhalb einer Saison und berechtigt sowohl auf der Villacher Alpenstraße wie auch für die Felbertauernstraße zum Bezug jeweils einer preisreduzierten Karte um 4, bzw. 6, Euro. 23, Das Bonusticket ist eine zweite kostenlose Großglockner-Tageskarte und muss innerhalb von 10 Tagen nach Erstfahrt eingelöst werden. Es ist kennzeichengebunden. Das Ticket der Erstfahrt gilt als Gutschein für die zweite Fahrt also bitte aufheben! Spezial-Tickets Großglockner Hochalpenstraße Abendkarte Motorrad (Einfahrt nach 18 Uhr) 12, 15-Tage-Karte 25, 30-Tage-Karte (beliebig viele Fahrten innerhalb von 30 Tagen) 35, Saisonkarte 60, Rundfahrtkarte (beinhaltet ein Tagesticket Großglocknerund eine Fahrt Felbertauernstraße innerhalb von 30 Tagen) 24, Vorverkaufs-Tickets (bei ÖAMTC- und ADAC-Geschäftsstellen sowie online unter Großglockner Hochalpenstraße Tageskarte Motorrad 14, Vorzugs-Tourenticket beinhaltet je ein Tagesticket Großglockner, Gerlos- und Nockalmstraße innerhalb einer Saison und berechtigt sowohl auf der Villacher Alpenstraße wie auch für die Felbertauernstraße zum Bezug jeweils einer preisreduzierten Karte um 4, bzw. 6, Euro. 23, Stand: Mai 2009 Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der jeweiligen Straßen der Großglockner Hochalpenstraßen AG. Nähere Informationen auf Seite 49. 6

7 Der Nationalpark Hohe Tauern Ein Geschenk seit über 90 Jahren Hätten Sie s gewusst? Der Grundstein für den größten Nationalpark der gesamten Alpen wurde schon vor über 90 Jahren gelegt. Bereits 1918 erwarb der Villacher Holzindustrielle Albert Wirth den Großglockner samt der ihm zu Füßen liegenden Pasterze und schenkte das gesamte Areal dem Österreichischen Alpenverein (ÖAV). Dieser musste die Verpflichtung übernehmen, diese einzigartige Naturlandschaft dauerhaft zu bewahren. Zusammen mit anderen Verbänden forderte der ÖAV im Lauf der Jahre immer deutlicher die Einrichtung eines Nationalparks. Das Problem dabei: Viele Bereiche des dafür nötigen Gebietes sind in privater Hand und werden seit jeher von Menschen wirtschaftlich genutzt. Auch die Großglockner Hochalpenstraße führt mitten durch den Nationalpark. Verschiedene Umweltmaßnahmen der Straßenverwaltung wie beispielsweise die Nachtsperrung und das rücksichtsvolle Verhalten der Motorradfahrer machen diese zu gerne gesehenen Gästen in der Nationalpark-Region. Gelungenes Kunststück In den Jahren zwischen 1983 und 1991 gelang schließlich das Kunststück, die vielen unterschiedlichen Interessen unter einen Hut zu bekommen. Dazu wurde die Gesamtfläche von Quadratkilometern in eine Kern- und eine Außenzone untergliedert. Während in der Kernzone primär die Natur das Sagen hat, gestaltet in der Außenzone der Mensch die Natur mit. Die unberührte Naturlandschaft der Hohen Tauern ist auf diese Weise mit der nachhaltig gepflegten Kulturlandschaft vernetzt; sie dauerhaft zu erhalten, ist Voraussetzung für die Besiedelung dieser alpinen Bereiche. Im Nationalpark Hohe Tauern sind heute etwa Tierarten heimisch; zu den bekanntesten zählen Gämse, Steinadler und der wieder eingebürgerte Alpensteinbock. Am häufigsten zu sehen sind Murmeltiere, die in großer Zahl im Nationalpark leben. Drei Bundesländer haben Anteil: Kärnten, Salzburg und Tirol. Mit einer Gesamtfläche von über km 2 ist der Nationalpark Hohe Tauern somit der größte im gesamten Alpenraum. Der Nationalpark Hohe Tauern schließt den Menschen nicht aus ganz im Gegenteil. Ein Urlaub in der Nationalparkregion kann eine Entdeckungsreise in eine der faszinierendsten Hochgebirgslandschaften Europas sein. Drei Besucherzentren Das Besucherzentrum im Nationalparkhaus in Matrei (Telefon +43/(0)4875/ ) hat im Juni wochentags von 10 bis 12 Uhr geöffnet; von Juli bis September montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr; der Eintritt ist kostenlos. Die Nationalpark Welten in Mittersill (Telefon +43/(0)6562 /40939) haben täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet; der Eintritt kostet 8 Euro. Info: Das BIOS Nationalparkzentrum in Mallnitz (Telefon +43/(0) ) hat von Ende April bis Ende Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet; der Besuch der Dauerausstellungen kostet 8,70 Euro, die Sonderausstellungen kosten 2,50 Euro. Es gibt überall zahlreiche Vergünstigungen. Info: Faszinierende Darstellungen in den Nationalpark Welten Mittersill 7

8 Die Großglockner Hochalpenstraße Die Großglockner Hochalpenstraße stellt eine einmalige Strecke dar: Nur wenig südlich des Zeller Sees in rund 750 Metern Höhe beginnt die kurven- und kehrenreiche Tour über das Dach der Hohen Tauern in Metern Höhe bis zum Fuß von Österreichs höchstem Berg. Die Route führt dabei durch das Herzstück des Nationalparks Hohe Tauern. Sie beeindruckt durch ihre herrliche Kombination aus Natur und einfühlsamer, zugleich aber dynamischer Streckenführung. 8

9 Weißes Gletschereis, grüne Bergwiesen, gischtende Bergbäche herrliche Szenerie für unbeschreiblichen Fahrspaß am Großglockner 9

10 Die Großglockner Hochalpenstraße 48 Kilometer reiner Fahrspaß Der eigentliche und historisch korrekte Beginn der 48-Kilometer-Strecke liegt heute ein wenig abseits der Hauptroute, nämlich im Ortszentrum von Bruck, beim Gasthof Lukashansl an der Salzachbrücke. Dort befindet sich auch der Kilometerstein 0. Unmittelbar an der Einmündung der Ausfahrt von der heutigen B 311 entdecken Aufmerksame den Kilometerstein 1. Zumeist alle 200 Meter gibt ein Granit-Marker an, wo man sich gerade befindet. Kehren und andere Sehenswürdigkeiten werden durch blaue Infotafeln gekennzeichnet, auf denen auch die exakte Höhenlage angegeben ist. Nach dem Ortsende von Bruck führt die Straße in einigen flüssigen Kurven durch Wiesengelände, links kommt die Fuscher Ache entgegen. Die Orte Bruck und Fusch haben als Folge des Straßenbaus ihren Namen verändert: Statt des Zusatzes im Pinzgau tragen sie seit den 1930er Jahren die wesentlich zugkräftigere Beifügung an der Großglocknerstraße. Die Betriebsleitung der Großglockner Hochalpenstraßen AG sitzt links am Ortsende von Fusch in der Nähe des Kraftwerkes Bärenwerk beim Kilometerstein 9. Kurz darauf, beim Weiler Embachkapelle in 863 Metern Höhe, sieht man eine Lawinenschranke; sie markiert den Beginn der Wintersperre. Und hier beginnt auch der Zuständigkeitsbereich der Großglockner Hochalpenstraßen AG. Ticketkauf ohne Warteschlange Stetig bergauf geht s jetzt, teils ziemlich kurvig. Nach vier Kilometern ist die Kassenstelle Ferleiten (1.142m) erreicht; das gletscherumringte Ferleitental weist hier seine breiteste Stelle auf. Motorradfahrer erhalten schon seit Jahren einen Sonderservice: Rechts der vielen Durchfahrtskassen am Bikers Info finden sich alle Informationen über detailliert ausgearbeitete Motorradtouren in der näheren und weiteren Umgebung des Großglockners. Bei starkem Andrang ist hier sogar eine Extra- Kasse geöffnet, wo man das Ticket seiner Wahl am Schalter erhält. Von der Kassenstelle führt die Straße noch rund 2,5 Kilometer am Berghang entlang, bis die erste der 27 Kehren erscheint: Sie liegt in Metern Höhe im Bereich der Piffalpe. Weitere zwei Kilometer später befindet sich in Metern Höhe das Piffkar; hier gibt es neben einem Parkplatz mit Restaurant und Café auch eine 2009 neu installierte Adler-Wanderausstellung des Nationalparks Kilometerstein 0, Beginn der Großglockner-Straße Kehre auf Stelzen im Ferleitental Hexenzahn heißt dieser markante Felsen 10

11 Hohe Tauern. Auf Höhe des Piffkars beginnt die von Biologen so bezeichnete Kampfzone des Waldes ; die Bäume zumeist Lärchen haben große Mühe zu überleben. Ihr Wuchs wird zunehmend kleiner, die häufig widrigen Wettereinflüsse setzen ihnen zu. Dennoch kann man im Vorbeifahren direkt neben der Straße 500 bis Jahre alte Bäume bestaunen. Beim Hochmais in Metern Höhe ist dann die Baumgrenze erreicht; ab hier wächst neben Gras nur noch Buschwerk. Rechts befindet sich zwischen Kehre 6 und Kehre 7 in Metern Höhe ein Parkplatz mit Infos über die Geologie dieser Region. Mythische Landschaft Unmittelbar anschließend vermittelt die Kehre 8 einen Eindruck von der Veränderung der Glocknerstraße als Folge ihres Ausbaus in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Die Kehre ist ein Betonbau und kragt weit über den Berghang aus; unter ihren im Fels verankerten Pfeilern ist noch die alte Steinmauer der ursprünglichen Glocknerstraße erkennbar. Kurz oberhalb der Naßfeldbrücke 2 wird die Meter-Marke durchstoßen. Jetzt ist eine markante Veränderung der Vegetation erkennbar: Wir kommen in die Zone der Felsstürze. Geröll und Steine treten in Grandioser Überblick von der Edelweißspitze den Vordergrund, der Grasbewuchs wird schütter, es gibt nur noch vereinzelte Büsche. Hexenküche heißt dieser Abschnitt; kurz vor der Kehre 10 in Metern Höhe ragt links der Straße ein besonders markanter, schräg stehender Felsen auf, der so genannte Hexenzahn. Gleich nach der Kehre 11 öffnet sich vom Bereich der Edelweißwand (2.190 m) erstmals der Blick zum Fuscher Törl (2.428 m); hier befindet sich die höchste Stelle des Nordabschnittes der Glocknerstraße. Nach einer langen, übersichtlichen Schrägfahrt am Hang entlang erreichen wir das Naßfeld mit dem Steinbock, gar nicht so selten zu sehen Dynamische Routenführung: Glockner-Südrampe, Kehre 20 11

12 Die Großglockner Hochalpenstraße Wilfried-Haslauer-Haus. In ihm wurde die Alpine Naturschau installiert, die dem Besucher die Natur der Hochgebirgs-Umgebung erklärt. Zusätzlich ist ab der Saison 2009 eine Mineralienschau zu sehen. Rechts am Straßenrand steht zumeist eine der fünf blauen Rotations-Schneefräsen, die vom Straßenerbauer Franz Wallack konstruiert worden sind; eine Schautafel informiert über ihre technischen Besonderheiten. Bikers Point Edelweißspitze Hier am Naßfeld beginnt der kurvenreichste Abschnitt der Großglocknerstraße: Auf den nächsten 1,3 Kilometern gibt es nicht einen geraden Meter Straße; die Kehren 12 bis 15 sowie einige weitere Kurven bereiten Pässe-Freaks großen Fahrspaß. Kurz vor dem Fuscher Törl, nach etwa 28 Kilometern Strecke, zweigt links die Straße zur Meter hohen Edelweißspitze ab. Die sieben engen Kehren und der Kopfsteinpflaster-Straßenbelag stammen noch aus dem Erbauungsjahr Der Aussichtsturm wurde allerdings erst 1955 errichtet. An diesem höchsten Punkt der Straße ist erstmals der Großglockner-Gipfel zu sehen. Hier, am wichtigsten Aussichts- und Fotopunkt der Nordseite mit Rundblick auf über 30 (!) 3.000er- Gipfel, wurde schon 2003 der Bikers Point angelegt. Motorrad- und Rollerfahrer finden nicht nur ein reserviertes Parkareal in der ersten Reihe, sondern auch Tisch und Bank zum Rasten sowie Informationstafeln über Landschaft und weitere Motorradtouren sowie Tipps zum Übernachten in dieser extremen Bergwelt in motorradfreundlichen Häusern. Nach dem Parkplatz Fuscher Törl 2 in Metern Höhe, dem höchsten Punkt der Durchzugsstraße auf Salzburger Seite, senkt sich der Weg auf den nächsten zwei Kilometern bis auf Meter bei der Fuscher Lacke, einem lieblichen See. Dort befindet sich neben einer architektonisch interessant gestalteten Einkehrstation ein unscheinbares kleines Haus, das eine höchst sehenswerte Ausstellung über den Bau der Großglocknerstraße enthält. Wie alle Ausstellungen im Zuge der Großglocknerstraße ist auch der Besuch dieser Schau kostenlos! Auf den folgenden Kilometern hat das Auge Zeit, während der Fahrt ein wenig durch die weite Hochgebirgslandschaft zu wandern: Die Strecke verläuft fast ohne Kurven und auch ohne nennenswerte Steigungen bis zum 117 Meter langen Mittertörltunnel in Metern Höhe. Rechts folgt das imposante Brennkogelkar (2.338 m) mit seinen markanten Felsstürzen. Es waren in der Vergangenheit mitunter Zehntausende Kubikmeter Fels, die sich hier donnernd ihren Weg in die Tiefe bahnten. Um Gefahren für die Straßenbenutzer auf ein Minimum zu Da lacht das Herz! Ein Mai-Trip über die Glocknerstraße ist einfach eindrucksvoll und ergreifend 12

13 reduzieren, werden alle steinschlaggefährdeten Streckenbereiche auch hier am Brennkogelkar regelmäßig von Experten inspiziert und in mühevoller, aber auch gefährlicher Arbeit von losem Gestein befreit. Nach mehr als drei Kilometern ohne nennenswerte Kurven seit der Fuscher Lacke absolvieren wir im Bereich der Knappenstube zwei Kehren, bevor am 311 Meter langen Hochtortunnel in Metern Höhe der Scheitelpunkt der Großglockner Hochalpenstraße erreicht ist. Mitten im Tunnel verläuft die Grenze zwischen den Bundesländern Salzburg und Kärnten. Die eben passierten Schilder Knappenstube weisen darauf hin, dass hier einst Bergbau ausgeübt worden ist. Das endgültige Ende dieses Bergbaues erfolgte erst in den 1930er Jahren. Biker Safes am Hochtor Am südlichen Ende des Hochtortunnels befindet sich eine spezielle Rastmöglichkeit für Motorradfahrer; für sie reservierte Schränke mit Schließfächern ermöglichen das sichere Deponieren von Helmen und Jacken in Biker Safes, um ohne lästiges Mitschleppen irgendwelcher Ausrüstung den Kelten-, Säumer- und Römerweg begehen zu können. Im neuen Ausstellungsgebäude am Hochtor-Süd sind Funde aus der Keltenzeit zu bestaunen, die ein Bergheiligtum an diesem Ort nachweisen; neu seit 2009 ist hier die Ausstellung Tauerngold. Gut zu erkennen ist von hier aus das Schareck als höchster Punkt des Heiligenbluter Skigebietes.Vom Hochtor sind es knapp zwei Kilometer bis zum mittlerweile schon historischen Berggasthaus Wallackhaus in Metern Höhe; auf dem Weg dorthin passieren wir bei Mesenaten die einzige Kehre (Nummer 19), die noch den originalen Kopfsteinpflasterbelag aus der Erbauungszeit der Großglocknerstraße aufweist. Das Wallackhaus stand einst nur knapp unterhalb des Hochtores und fungierte als Kantine der Straßenbauarbeiter wurde es durch eine Lawinenkatastrophe zerstört und am heutigen Platz natürlich viel größer wieder aufgebaut. Noch zwei Serpentinen, dann führt die Straße ohne nennenswerte Kurven zwei Kilometer talwärts, bis wir am Tauerneck in Metern Höhe eine markante Stelle erreichen. Von hier aus ist erstmals seit dem Fuscher Törl wieder der Großglockner zu sehen. In einer Höhenlage von etwa Metern findet sich auf der südlichen Seite eine botanische Besonderheit: die äußerst blumenreichen Glocknerwiesen. Ihre Artenvielfalt rührt daher, dass die Wiesen nur in jedem zweiten Jahr gemäht, aber nicht mehr gedüngt werden. Das Mähen erfolgt erst, wenn die Blüten ausgesamt haben. Auf diese Weise entsteht die unglaubliche Blütenpracht und Vielfalt. Schon hier, Kaiser-Franz-Josefs-Höhe mit Großglockner-Gipfel Traum-Rastplatz: Bikers Point auf der Edelweißspitze (2.571 m) 13

14 Die Großglockner Hochalpenstraße im Bereich der Kehren 22 bis 25 ( Zlamitzen ) zeigt sich diese Besonderheit des Großglockners. Im Bereich des Schöneck (1.953 m) auf der Gletscherstraße zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe gibt es unter dem Titel Wunderwelt Glocknerwiesen eine Naturschau: Pro 100 Quadratmeter Bergwiese sind über 140 Pflanzenarten nachgewiesen worden. Ein Rundweg mit zehn bis 20 Minuten Gehdauer lädt zum Bestaunen der Hochgebirgspflanzen ein. Direkt daneben befindet sich das herrlich gelegene Gasthaus Schöneck, von dessen neu errichteter Sonnenterrasse man einen Traum- Blick hinunter nach Heiligenblut hat. Das Schöneck zeichnet sich aber auch durch schmackhafte heimische Kost aus. Schöne Kurven zum ewigen Eis Vom Bereich Zlamitzen aus erkennbar ist, dass die Baumgrenze auf der südlichen Seite des Alpenhauptkammes höher reicht als auf der nördlichen Seite: Fast bis zur obersten Zlamitzen-Kehre finden sich noch vereinzelte Lärchen. Die vier Zlamitzen- Kehren sind fahrerisch reizvoll, sind sie doch innerhalb einer Strecke von kaum einem Kilometer zu absolvieren. Jetzt führt die Strecke nur noch über den Guttal-Bach und dann zum Kreisverkehr Guttal in Metern Höhe; hier zweigt die 8,7 Kilometer lange Gletscherstraße zur Kaiser- Franz-Josefs-Höhe mit dem prächtigen Nahblick auf Großglockner und Pasterze ab. Ihr Endpunkt heißt Freiwandeck und liegt auf Metern Höhe. Auch hier finden Motorradfahrer einen speziellen Service: Ein separates Areal vor dem großen Parkhaus bietet Platz zum Parken, Biker Safes nehmen Utensilien, Helme und Jacken auf. Im Besucherzentrum können (natürlich kostenlos!) die geheimnisvollen Kräfte des Großglockners probiert, das Glocknerkino besucht und Sonderschauen besichtigt werden. Der wohl schönste Weg der Ostalpen, der Gamsgrubenweg, lockt zu einem Spaziergang. Von Guttal führt die Straße Richtung Heiligenblut fast eben bis zum Tauernbach in Meter, um dann zum Aussichtspunkt Kasereck (1.913 m) sanft anzusteigen. Rund zwei Kilometer geht es jetzt stetig, aber ohne nennenswerte Kurven bergab und schließlich unter der von Heiligenblut heraufführenden Seilbahn durch, bis im Bereich Tauernalm in Metern Höhe die südliche Kassenstelle erreicht ist. Gleich darauf folgt mit der Kehre 26 die vorletzte Serpentine der Großglocknerstraße; die letzte befindet sich in Metern Höhe an der Abzweigung der Straße in Richtung Apriach; sie heißt Fleißkehre, weil sie im Bereich der Fleißalm liegt. Dass diese überaus markante Kehre eine Betonkonstruktion aus den 60er Jahren ist, wird nur von Süden aus erkennbar. Von der Fleißkehre sind es noch rund zwei Kilometer bis Heiligenblut (1.294 m). Kurz vor dem Ortsbeginn befindet sich links das einstige Mautgebäude; rechts der südliche Betriebshof der Großglockner Hoch-alpenstraßen AG. Mit dem Ortsschild von Heiligenblut endet offiziell die Großglockner Hochalpenstraße; ihr reales Ende findet sie an der Abzweigung ins Zentrum. Im Angesicht von König Glockner Namensgeber Edelweiß Heiligenblut und der Großglockner 14

15 Motorradfreundliche Unterkünfte Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Berg Die nachfolgend genannten Hotels, Pensionen und Hütten liegen unmittelbar an der Großglockner Hochalpenstraße. Sie freuen sich über Zweirad fahrende Gäste und bieten ein ganz außergewöhnliches, exklusives Erlebnis inmitten der Hohen Tauern. Die Reihenfolge der Nennungen entspricht dem Routen-Verlauf von Nord nach Süd und stellt keine Bewertung dar! Die Preise (in Euro) gelten für die günstigste Saisonzeit bei einem Aufenthalt von einer Nacht. Bei einer Übernachtung innerhalb der Kassenstellen Ferleiten und Heiligenblut ist die Ausfahrt am Abreisetag entgeltfrei! Gasthaus Lukashansl m, an der Kassa Fusch/Ferleiten (geöffnet Anfang Mai bis November) 13 Betten, Ü/F p.p. im DZ 28, 5672 Fusch/Großglocknerstr. Tel. +43/(0)6546/220 Edelweißhütte, m, auf der Edelweißspitze, die Übernachtung am Bikers Point Edelweißspitze mit großzügigen Garagen und Trockenraum. (geöffnet Mai bis Oktober) 25 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 32, 5672 Fusch/Großglocknerstr. Tel. +43/(0)6545/7425 Alpenhotel Wallackhaus *** m, nahe Hochtor, (geöffnet von Mai bis September) 70 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 34, (Ab 2 Nächtigungen Großglockner Hochalpenstraße. inkl.) 9844 Heiligenblut Untertauern 20 Tel. +43/(0)4824/2223 Karl-Volkert-Haus m, an der Straße zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, (geöffnet Anfang Mai bis Ende Oktober) 48 Betten plus Lager, Ü/F p.p. im DZ ab 22, Winkl Heiligenblut Tel. +43/(0)4824/2518 Alpincenter Glocknerhaus m, an der Straße zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, (geöffnet Anfang Mai bis Ende Oktober) 40 Betten plus Lager, Ü/F p.p. im DZ ab 30, Heiligenblut Tel. +43/(0)4824/ Gasthof Tauernalm *** m, an der Kassa Heiligenblut (geöffnet Mitte Mai bis Ende September) mit DU/WC und Sat-TV 12 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 25, Untertauern Heiligenblut Tel. +43/(0)4824/2059 Tipps zu neuen Ausstellungen An der Station Piffkar ist seit Anfang Juni 2009 eine Adler-Wanderausstellung des Nationalparks Hohe Tauern zu sehen. Im Tunnelwärterhaus am Hochtor-Süd wird Mitte der zweiten Saisonhälfte 2009 eine gänzlich neue Ausstellung zum Thema Tauerngold zu sehen sein. Eine vom Haus der Natur neu gestaltete Mineralien-Ausstellung wird ebenfalls noch in der Saison 2009 im Haus Alpine Naturschau zu besichtigen sein. 15

16 Planung und Bau der Großglocknerstraße So fing damals alles an Mächtigster Teil der Ostalpen und Herzstück der Hohen Tauern ist das Großglockner-Massiv. Es schon im 19. Jahrhundert durch den Bau einer Straße zu erschließen, war nicht notwendig gewesen: Die uralten Handelswege verliefen auf Strecken, die leichter zu bewältigen waren. Auch militärische Erfordernisse gab es nicht. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts rückte die Erschließung des Großglockner-Massivs ins Blickfeld, und zwar von Kärnten aus. Dem Bau der eigentlichen Großglockner Hochalpenstraße war der Bau der Glocknerhausstraße vorausgegangen; sie wurde zwischen 1900 und 1909 angelegt und führte von Heiligenblut zum schon 1876 eröffneten Alpenvereinshaus, dem Glocknerhaus, in Metern Höhe. Errichtet wurde die elf Kilometer lange Straße mit zehn Prozent Steigung durch die Sektion Klagenfurt des Österreichischen Alpenvereins, befahrbar war sie für Fuhrwerke. Ziel war es, die heroische Natur der Großglocknerund Pasterzenlandschaft als bequem zu konsumierende Aussichts-Sensation zugänglich zu machen. Angesichts des nach dem Ersten Weltkrieg stark steigenden Autoverkehrs wurde seit 1922 anfangs von Kärnten, später von Salzburg aus der Plan einer Panoramastraße über das Großglockner-Massiv vorangetrieben. Eine Trasse über den Felbertauern wurde verworfen ergriff das Land Kärnten die Initiative und setzte einen Bauausschuss ein, dem der Ingenieur Franz Wallack vorstand. Er sollte eine 3,60 Meter breite Straße projektieren; die längst gutes Geld in die Kassen bringende Glocknerhausstraße wollte er in sein Projekt einbeziehen. Wallack entschied sich nach umfangreichen Begehungen und einer mehrwöchigen Studienreise kreuz und quer durch die Alpen jedoch für eine vollständige Neutrassierung; auch wurde die Straße auf sechs Meter Breite angelegt, um Begegnungsverkehr zu ermöglichen. Einerseits wollte man die Luxusreisenden der damaligen Zeit in die Hohen Tauern locken, andererseits wiesen die Projektbefürworter darauf hin, dass mit Hilfe der Straße auch Alte, Kranke und Behinderte den Zugang zu Naturschönheiten erhalten, auf deren Genuss jedermann ein Anrecht habe. Später kam auch das Argument der Arbeitsbeschaffung hinzu, denn von 1930 bis 1933 stieg die Arbeitslosigkeit in Österreich von 11,2 auf 26 Prozent Glockner-Baraber schufteten Baubeginn für die Großglockner Hochalpenstraße war im September Bis zu Arbeiter waren mit dem Straßen- und Tunnelbau beschäftigt. Die Statistik von Oberbaurat Wallack beziffert die bis zur festlichen Eröffnung im August 1935 insgesamt geleistete Arbeit mit 1,2 Millionen Arbeitsschichten für die 47,8 Kilometer lange Strecke zwischen Bruck und Heiligenblut. Dazu kommen die 1,6 Kilometer für die Straße vom Fuscher Törl zur Edelweißspitze; sie wurde im Sommer 1934 kurzfristig zusätzlich gebaut und in nur sechs Wochen fertiggestellt. In diesem Zuge erhielt die Edelweißspitze ihren heutigen Namen; bis dahin hieß der Berg Poneck. Wallack hatte den Namen als hässlich empfunden und den Gipfel in Edelweißspitze umbenannt; durch die Planierung verlor der Berg fünf Meter Höhe. Der zweistöckige Edelweißturm wurde erst 1955 errichtet. Weil die 8,7 Kilometer lange 16

17 Straße zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe über weite Strecken auf der Trasse der alten Glocknerhausstraße verläuft, konnte sie bereits im Herbst 1932 nach nur zehn Monaten fertiggestellt werden. Die 7,8 Kilometer zwischen Heiligenblut und der Gletscherstraßen-Abzweigung ( Guttal ) inklusive der eindrucksvollen Fleißkehre waren zu diesem Zeitpunkt ebenfalls bereits fertig, obwohl eine ernste Finanzkrise von Herbst 1931 bis Juni 1932 für einen Baustopp gesorgt hatte. Nicht unerwähnt sei, dass sich während des Baus der Geist des Projektes änderte: Fielen Baubeschluss und die ersten beiden Baujahre noch in die Zeit der Demokratie, so liefen der restliche Bau ab März 1933 und die Eröffnung unter dem diktatorischen Regime des Kabinetts Dollfuß ab: Die Großglockner Hochalpenstraße symbolisierte das Neue Österreich und wurde zum Markenzeichen für den Willen des kleinen Staates zur Selbstständigkeit. Damit war die Finanzierung vor 1933 ein immenses Problem relativ einfach geworden. Die Akzeptanz der neuen Hochgebirgsstrecke war enorm: Bereits im Eröffnungsjahr wurden rund zahlende Besucher gezählt; die meisten kamen in Autobussen. Die Statistik nennt für 1935 rund österreichische Autos, was rein rechnerisch 59 Prozent aller zugelassenen Privatautos ergibt. Bis 1937 wurde jedes österreichische Privatauto, statistisch gesehen, 1,42-mal über die Glocknerstraße gelenkt! Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich kletterte die Besucherzahl auf rund (1938), kam aber während des Krieges praktisch zum Erliegen. Der Anteil der Motorräder sank von anfangs über 22 Prozent wegen der überproportionalen Zunahme des Pkw-Verkehrs bis 1938 auf etwa 17 Prozent, wobei sich die absolute Zahl der Motorräder von (1935) auf knapp fast verdreifachte. Biker-Rekord 2003 Die höchsten Besucherzahlen wurden 1962 mit knapp 1,4 Millionen registriert, Ausbaumaßnahmen wurden nötig. Wegen der zunehmenden Größe der Busse wurden die Kurvenradien von zehn auf 15 Meter erhöht, die Fahrbahnbreite wuchs bis 1984 von sechs auf minimal 7,5 Meter. Zu den ersten Motorradfahrern auf der Glocknerstraße zählte Erbauer Franz Wallack: Er steuerte eine Indian Scout. Motorräder stellten zeitweise einen bedeutenden, jahrelang aber auch einen vernachlässigbaren Anteil am Verkehr auf der Großglockner Hochalpenstraße: 1949 kam das Motorrad auf einen Anteil von 34 Prozent, 1955 wurde die Höchstzahl von rund Motorrädern gezählt ging die Zahl auf zurück. Seit Beginn der 90er Jahre stiegen Zahl und Anteil der Zweiräder kontinuierlich brachte mit fast Motorrädern den absoluten Rekord. Kilometerlange Steinmauern wurden errichtet Rennen kurz nach der Eröffnung der Straße Franz Wallack und seine Indian Scout 17

18 Erhalt und Räumung der Großglocknerstraße Wenn Schnee Geld frisst Gefahren durch Steinschlag, Lawinen oder auch plötzlichen Neuschnee den vielen Straßenarbeitern der Großglockner Hochalpenstraßen AG geht die Arbeit nie aus. So ist der Erhalt der Großglockner Hochalpenstraße immens teuer. Auch Ausbesserungsarbeiten an der Straßendecke sind in der Höhenlage um ein Vielfaches aufwändiger als im Tal, liegen doch rund Höhenmeter und 20 Kilometer Strecke zwischen dem Betriebshof der Großglockner Hochalpenstraßen AG in Fusch und dem Fuscher Törl. Besonders großen Aufwand stellt jedes Frühjahr die Räumung der Strecke vom Winterschnee dar. Dabei ist noch heute Franz Wallack, Erbauer der Großglockner Hochalpenstraße, eine unschätzbare Hilfe. Der Ingenieur hat sich in den Jahren nach der Fertigstellung der Straße auch mit dem gewaltigen Problem der Schneeräumung beschäftigt und es gelöst. Seither genügen 15 bis 17 Tage, 30 Mann und fünf von ihm entwickelte Rotationspflüge, wo zuvor in 50 Tagen sechs Schneefräsen und 100 Schaufler erforderlich waren, um die Straße im Frühjahr vom Schnee zu räumen Kubikmeter Schnee bedeckten Fahrbahnen und Parkplätze im Frühjahr 1978 das steht noch immer als Rekord-Schneemenge in den Statistiken. Bis zu 21 Meter tief waren damals die Straßenschluchten zwischen den Schneewänden, als die Großglockner Hochalpenstraße für den Verkehr freigegeben wurde. Einen Güterzug von 250 Kilometern Länge hätte man gebraucht, um die riesige Schneemenge zu transportieren. Selbst der Winter 2008/2009 war mit Kubikmetern dagegen ein Kinderspiel. Dass solche Massen überhaupt bewältigt werden können, ist Wallacks Verdienst. Die Rotationspflüge graben sich schichtweise stets tiefer, bis sie oftmals erst nach sechs, acht oder zehn Fahrten bis zur Straßenoberfläche vorgedrungen sind. Voraussetzung sind exakte Angaben für den Fahrer, wo er das schwere Gerät einzusetzen hat Gedächtnisarbeit und Geländekenntnis. Ein ortskundiger Techniker orientiert sich an den im Herbst auf der Talseite der Straße befestigten Schneestangen. Sie sind, je nach Örtlichkeit, zwei bis zwölf Meter lang. Von dort aus misst der Techniker die Straßenbreite zur Bergseite; anschließend legt er Ski an und markiert mit ihrer Hilfe eine deutlich sichtbare Spur des tal- und bergseitigen Straßenrandes. Danach befährt eine Pistenwalze die so markierte Straße. Jetzt sind die mit je drei Dieselmotoren ausgerüsteten blauen Riesen an der Reihe: Schicht für Schicht arbeiten sie zugleich in die Breite und in die Tiefe, bis sie schließlich den Asphalt erreicht haben. Rund Kubikmeter Schnee schleudern die fünf Rotationspflüge dabei pro Stunde in hohem Bogen auf die Seite. Dahinter steckt enorm viel Arbeit Men at work: Leitplankenmontage 18

19 Die Schneeräumung hinauf zur Edelweißspitze ist oft erst im Mai möglich 19

20 Tour 1 Rund um den Großglockner Schöner kann eine alpine Rundtour einfach nicht sein als die Umrundung des Großglockners. Gut ausgebaute Pass- und Bergstraßen wechseln mit kurvig-eindrücklichen Bergrouten, konstant sind nur die eindrucksvollen Ausblicke. Höhepunkte dieser grandiosen Fahrt rund um König Glockner sind das Mölltal, Iselsberg, die Kalser Glocknerstraße und die Felbertauernstraße, das Virgen-, Stubach- und das Kapruner Tal sowie der Zeller See. 20

21 337 km Über das Dach der Hohen Tauern führt die Großglockner Hochalpenstraße 21

22 Tour 1 Rund um den Großglockner Rocks around the Glock Mit einer Fläche von rund Quadratkilometern ist der Nationalpark Hohe Tauern der größte Nationalpark Mitteleuropas. Eine der großartigsten Hochgebirgslandschaften der Erde ist er darüber hinaus. Österreichs höchster Berg, der Großglockner (3.798 m), und der vierthöchste Gipfel, der Großvenediger (3.674 m) etwas weiter westlich, thronen über 302 Dreitausendern und 264 Gletschern, der größten Gletscherfläche der Ostalpen. Sechs Monate im Jahr regiert hier der Winter, doch in der verbleibenden Zeit präsentiert sich die Natur in ihrer ganzen Schönheit: hochalpine Naturrasen, alte Zirben-, Lärchen- und Fichtenwälder, Moore und smaragdgrüne Bergseen, tosende Wasserfälle und blumenübersäte Bergwiesen. Dieses grandiose Spektakel können Motorradfahrer auf einer Tour rund um den Großglockner quasi hautnah erleben: Denn durch eben diese wundervolle Landschaft führt die Tour Rund um den Großglockner. Sie ist nicht nur vom Landschaftserlebnis her etwas Besonderes, sondern auch fahrerisch ein Leckerbissen. Diese Tour schlängelt sich im Uhrzeigersinn rund um die Glocknergruppe, durch die österreichischen Bundesländer Kärnten, Tirol und Salzburg über Lienz, durch den Felbertauerntunnel, über Mittersill und Zell am See zurück zur Großglockner Hochalpenstraße. Motorradfahrer kennen diese Route fast nur in der kürzesten Standardversion. Dann ist sie lediglich 190 Kilometer lang, führt fast durchwegs über gut bis langweilig ausgebaute Bundesstraßen und lässt sich bei zügiger Fahrweise ohne Aufenthalte in drei bis vier Stunden abspulen. Dabei sehen Pilot und Passagier zwar viele schöne Bilder im Zeitraffertempo vorbeifliegen, versäumen aber zugleich das meiste und zudem das Beste. Der Satz von Tao Der Weg ist das Ziel gilt als Motto unserer Tour Rund um den Großglockner. Und so ist dieser Weg nicht der gerade, sondern der maximal gekrümmte. Dafür sollte man sich klarerweise Zeit nehmen. Einen ganzen Tag kann man mit Leichtigkeit investieren, und Genießer haben auch kein Problem damit, zwei Tage auf dieser Runde zu verbringen, vielleicht mit einer Übernachtung in einem abgelegenen Berggasthof. Diese Rundtour ist eine Genießer- und Entdeckungsreise zwar entlang der Hauptroute, aber wann immer möglich abseits von ihr. Iselsberg-Pass, dahinter die Lienzer Dolomiten Haslacher-Schleierwasserfall im Kalser Tal 22

23 337 km Schaut man auf eine Landkarte im passenden Maßstab oder auf die Wegweiser der Abzweigungen, stößt man auf zahlreiche große und kleine Seitentäler, die sich oft ganz weit ins felsige Herz der Tauern ziehen. Weil man wie in einer Sackgasse zum Schluss immer umkehren muss, meiden die meisten Motorradfahrer die Seitentäler. Nur der Kenner weiß, dass dieselbe Strecke keineswegs die gleiche ist, allein schon weil die Blickrichtung bei der Rückfahrt eine völlig andere ist. Wo die Zeit noch anders tickt Und gerade die Seitentäler haben es wirklich in sich: Abseits der großen Verkehrsadern herrscht oft noch Abgeschiedenheit und Ruhe, scheint bisweilen die Zeit stehen geblieben zu sein. Die Verkehrsdichte ist gering, die Kurvenradien sind kleiner, der Ausbauzustand der Straßen ein bisschen weiter entfernt von der doch teils langweilig wirkenden Perfektion der Alpen-Transversalen. Und dann die hochalpine Landschaft, Flora und Fauna: Etwa Tierarten gibt es hier, viele vom Aussterben bedroht. Adler und Geier, Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere sind noch zu beobachten. Der Nationalpark Hohe Tauern ist aber nicht nur eine Arche Noah, sondern zugleich eine Oase der Ruhe und Besinnung für den naturliebenden Menschen. Hier hat auch eine Pause einen anderen, höheren Wert. Beginnen Sie also nun mit uns die Tour Rund um den Großglockner! Sie startet über die südliche Rampe der Großglockner Hochalpenstraße und führt in südliche Richtung. Schon kurz nach der Kassenstelle liegt Heiligenblut (1 Ziffern entsprechen der Markierung auf der Tourenkarte, S. 28), das in Reiseführern oft und keineswegs zu Unrecht als schönstes Dorf der Alpen bezeichnet wird. Das in Metern Höhe an steilem Hang gelegene Dorf mit seiner markanten gotischen, spitztürmigen Kirche und der dahinter mächtig aufragende Großglockner bilden wohl eines der bekanntesten Postkartenmotive in den Alpen. Heiligenblut und der Großglockner gehören zusammen wie etwa Zermatt und das Matterhorn in der Schweiz. Bei der alljährlichen Pinzgauer Wallfahrt am 28. Juni ziehen bis Menschen in elf Stunden über die Großglocknerstraße von Norden her nach Heiligenblut. In dem knapp Einwohner zählenden Ort gibt es nahezu Gästebetten in Hotels und Pensionen. Glocknereis wird Möllwasser Die B 107 ist zwar gut ausgebaut, aber nicht langweilig. Bis Winklern folgen wir ihr das Mölltal hinunter. Der wilde Gebirgsbach hat seinen Ursprung im Pasterzengletscher am Großglockner. Durch Winklern mit seinem dominanten historischen Mautturm geht es weiter in Richtung Lienz. Schöne, stilechte alte Bauernhäuser finden sich oft in Osttirol 23

24 Tour 1 Rund um den Großglockner Kurvenspaß pur stellt sich angesichts der langgezogenen Kehren der B 107 über den Meter hohen Iselsbergpass ein.von dort tut sich ein herrlicher Blick auf die gezackten, kulissenartig wirkenden Lienzer Dolomiten auf. Beliebter Biker-Treff ist der am Ortsende links liegende Iselsberger Hof. Lienz versprüht mediterranes Flair Mit Einwohnern ist Lienz, bereits im 13. Jahrhundert zur Stadt erhoben, heute die größte Gemeinde in Osttirol. Die Innenstadt besitzt viel Charme und strahlt insbesondere rund um den Hauptplatz ein mediterranes Flair aus.wobei dieser Landstrich keineswegs den Status eines österreichischen Bundeslandes besitzt: Korrekt heißt diese nirgendwo an Tirol angrenzende Region Bezirk Lienz und ist nichts anderes als einer der neun Tiroler Bezirke (wie Kufstein, Kitzbühel oder Schwaz). Die relative Abgeschiedenheit dieses einzigen südlich des Alpenhauptkammes gelegenen Tiroler Bezirkes schlägt sich im Begriff Osttirol nieder. Kompliziert, zugegeben Auf der Ortsdurchfahrt der B 100 bieten sich kurz nach dem Lienzer Bahnhof zwei Abstecher an: Einer führt rechts in die sehenswerte Altstadt mit netten Straßencafés am Hauptplatz (2), der andere links zum fünf Kilometer entfernten Tristacher See (3) mit Strandbad und Campingplatz oder über die mautpflichtige Dolomitenstraße zur Dolomitenhöhe auf Meter. Der Tristacher See stellt Osttirols einzigen Badesee dar; seine Lage ist total Lienz, Straßencafés am Hauptplatz 24

25 337 km idyllisch. Am großen Kreisverkehr nördlich des Lienzer Bahnhofs folgt die Route der B 108 in Richtung Matrei und Felbertauerntunnel durch das Iseltal. Am Ortsende von Huben kann man links zum malerischen Defereggental abfahren und über den bekannten Staller Sattel (2.052 m) ins italienische Südtirol. Wer diese Rundtour zurück über Toblach und Sillian machen will, muss dafür mindestens vier Stunden rechnen. Der Glockner mal anders Wir bleiben jedoch auf unserer Rundtour und biegen schon am Ortseingang von Huben in Richtung Kalser Glocknerstraße ab. Bald ist auf der gewundenen Bergstrecke nach Kals der Jungfrauensprung: Schönster Wasserfall im Mölltal Großglockner zu sehen hier jedoch von seiner anderen Seite. Von vorne nämlich, denn bei Bergen ist vorne immer da, wo mittags die Sonne draufscheint. Hinten im lieblichen Talkessel von Kals, neben Heiligenblut der klassische Ausgangsort für Bergtouren auf den Großglockner, verschwindet Österreichs höchster Gipfel vorübergehend aus dem Blick. Erst am Ende der sieben Kilometer langen, mautpflichtigen Kalser Glocknerstraße beim bewirtschafteten Luckner- Haus in Metern Höhe (4) ist König Glockner wieder aus nächster Nähe zu bestaunen. Staunen lässt sich aber auch auf dem zwei Kilometer langen Lehrweg Glocknerspur BergeDenken. In der Höhe der Berge entleert sich die Seele von der Hektik des Alltags und gewinnt Raum für neue Wahrnehmungen steht auf einer Tafel am Eingang. Da der Weg hinaus aus dem Kalser Tal sich gänzlich anders darbietet als die vorangegangene Fahrt hinein, kommt auch jetzt kein bisschen Langeweile auf: Immer wieder wechselt das Bild, verändert sich das Panorama. Nach der Rückfahrt ins Iseltal bei Huben folgen wir der B 108 bis Matrei. Wer dort nicht links ins Virgental abfährt, versäumt das möglicherweise schönste Tal in Osttirol: Links und rechts der zumeist in Talmitte verlaufenden, zweispurigen Straße tut sich ein wunderschöner Panoramablick auf die über Meter hohen Gipfel der Venediger- und der Lasörlinggruppe auf. Idyllische Bergdörfer Auch hier finden sich, wie in vielen anderen Seitentälern Osttirols, idyllische, ursprüngliche Bergdörfer mit schmucken Kirchlein, alte Gasthöfe mit deftiger Kost, jahrhundertealte Bauernhäuser aus dunklem Holz und mit Schindeldächern, liebevoll mit Blumen geschmückt. Hier scheint die Welt noch eine heile zu sein. Doch beschaulich weidendes Vieh, romantische Almhütten mit frischer Milch, Butter und Käse dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Leben in den Bergen auch zu Beginn des dritten Jahrtausends noch hart und kärglich ist. Denn die Pflege der steilen Almwiesen verlangt den Bauern viel ab. Meist ist mühevolle Handarbeit vonnöten, 25

26 Tour 1 Rund um den Großglockner dass diese einmalige Kulturlandschaft erhalten werden kann. Da bringen Feriengäste auf dem Hof oft ein willkommenes Zubrot. Die Straße durch das Virgental endet nach 19 Kilometern am Parkplatz Ströden (5). Dort wartet eine Pferdekutsche oder ein halbstündiger, leichter Fußmarsch zur bewirtschafteten Pebell-Alm. Direkt dahinter beginnt der sehr abwechslungsreiche und daher kurzweilige Wasserlehrpfad zu den Umbal-fällen, einem der beeindruckendsten Naturschauspiele des Nationalparks Hohe Tauern. Wessen Stiefel für weitere 30 Minuten Gehzeit nicht bequem genug sind, der sollte kurz vor dem Talende die drei Kilometer hinauf zum Groderhof fahren. Dieser urige Gasthof gilt als Geheimtipp unter Motorradfahrern: Einmal wegen seiner herrlichen Panoramalage, und zum Zweiten, weil Wirt Edi Egger seit bald 30 Jahren selbst Motorrad fährt und ein Herz für seine Zweiradgäste hat. Nicht weit hinterm Groderhof zeigt uns Edi die einzige Stelle im Virgental, von der aus Österreichs vierthöchster Berg, der Großvenediger, zu sehen ist. Wem er es zutraut, dem verrät der Edi auch noch tolle Enduro-Bergstrecken außerhalb von Naturschutzgebieten. Auf dem Weg zurück durchs Virgental und über die schnelle B 108 zum 5,28 Kilometer langen, mautpflichtigen Felbertauerntunnel bietet sich kurz vor der Kassenstelle noch ein zwei Kilometer messender Abstecher zum Matreier Tauernhaus (6) an. Dort beeindruckt insbesondere der Blick über die weiten Wiesen des Hochtals vor dem Hintergrund mächtiger Berge des Tauern-Hauptkammes. Ein weiterer kleiner Abstecher bietet sich etwa zehn Kilometer nach der Tunneldurchfahrt an; in einer großen Rechtskehre, an die sich unmittelbar eine Lawinengalerie anschließt, zweigt links ein 3,5 Kilometer langes Sträßchen zum zauberhaft gelegenen, aber eiskalten Hintersee (7) ab. Vorsicht! An dieser Stelle ist das Abbiegen nach links verboten. Deshalb bitte bis hinter die Lawinengalerie weiterfahren und anschließend wenden. Auch die Kalser Glocknerstraße führt dicht an den Großglockner Naturidyll Hintersee, ein Erlebnis 26

27 337 km Auf dem Weg dorthin lädt der Gasthof Tauernhaus- Spital zu Erfrischung oder Stärkung ein. In rascher Fahrt geht s dann die zumeist dreispurig ausgebaute B 108 hinunter nach Mittersill, dort rechts auf die B 168 Richtung Zell am See. Wer vor der Rückkehr zum Großglockner noch einen Naturstraßen- Abstecher in luftige Höhen unternehmen will, sollte im Dorf Stuhlfelden von der Bundesstraße abbiegen und in der Ortsmitte nach den Wegweisern zur Bürglhütte schauen. Der oberste Abschnitt der sieben Kilometer langen Strecke, die bis auf Meter führt und einen wunderbaren Ausblick auf die majestätischen Gipfel der Hohen Tauern ermöglicht, erfordert sicheres Fahrkönnen auf losem Untergrund. Aber Vorsicht: Der Weg wird von zahlreichen Mountainbikern genutzt! Das alte, ganz aus Holz erbaute Almgasthaus liegt direkt am Fuß des höchsten Grasberges Europas, dem Meter hohen Gaißstein. Wer sich erst noch richtigen Appetit für die Einkehr bei Familie Voithofer holen möchte: In zwei Stunden ist der Gaißstein- Gipfel erreicht Auf der meist recht dicht befahrenen B 168 durch das Salzachtal und den Pinzgau lohnt sich abermals ein Abzweig in ein Seitental und zwar bei Uttendorf rechts in Richtung Weißsee- Gletscherbahn. Nach zehn Kilometern auf kleiner, maßstäblicher Straße durch das Stubachtal windet sich die 7,2 Kilometer lange Panoramastraße Schneiderau-Enzingerboden (8) auf Meter Höhe hinauf. Hier steht alles unter Strom Hier herrscht Hochspannung im wahrsten Sinn des Wortes, wie auch im nächsten sehenswerten Seitental von Kaprun (9): Mittels hochgelegener Stauseen, die auch von den Gletschern rund um den Großglockner gespeist werden, erzeugen umweltverträgliche Wasserkraftwerke große Mengen von elektrischem Strom. Info-Pavillons und Tafeln geben Einblicke in diese baulich kühne Art der Energiegewinnung. Zurück auf der B 168 nähert sich die Tour Rund um den Großglockner langsam ihrem Ende.Wer noch Zeit und Lust hat, kann einen Bummel durch Zell am See machen oder ein Bad in den Seefluten nehmen; für Letzteres bietet sich das Nordufer des Sees beim Ortsteil Thumersbach an. Auch hier dominiert der Großglockner wieder das Erlebnis: Eindrucksvoll erhebt sich sein Massiv im Süden. Noch schöner baden ist ganz schön schwierig Hinter dem Zeller See ragt das Glocknermassiv auf 27

28 Tour 1 Rund um den Großglockner Die Nummern auf dieser Landkarte weisen auf wichtige Örtlichkeiten hin, die im vorangegangenen Textteil zu dieser Route genannt sind.

29 337 km Tour 1 Tipps Länge der Tour ab/bis Fusch mit Abstechern: 337 km Länge der Tour ab/bis Fusch ohne Abstecher: 190 km Inklusive der großen Abstecher-Rundfahrt Lienz Lesachtal Osttirol Lienz verlängert sich die Tour um weitere 120 Kilometer. Der Villgratental-Abstecher kostet nochmals 60 Kilometer, inklusive Stopps mindestens drei Stunden. Das günstigste Ticket für diese Tour ist die Rundfahrtkarte Großglockner/Felbertauern zu 24 Euro. 17 Kilometer (einfach) sind es zum Lucknerhaus, weitere 19 Kilometer ins Virgental, 3,5 Kilometer zum Hintersee, 17 Kilometer ins Stubachtal, elf Kilometer ins Kapruner Tal und die Umrundung des Zeller Sees kostet nochmals 12 Kilometer. Strandbad Tristacher See oberhalb von Lienz: Geöffnet von Anfang Juni bis Anfang September. Tageskarte Erwachsene 3,60 Euro, Halbtageskarte ab 12 Uhr 2,80 Euro, ab 16 Uhr 1,60 Euro. Info über Schloss Bruck in Lienz: Museum der Stadt Lienz mit Galerie des Malers Albin Egger- Lienz; geöffnet Anfang Juni bis Mitte September täglich 10 bis 18 Uhr, bis Ende Oktober dann Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr. Tel. +43/(0)4852/ Info: Mega-Dive im Lesachtal: Adrenalin pur auf der Riesen-Schaukel. Info und Anmeldung bei Fit & Fun unter Tel. +43/(0)676/ oder +43/(0)676/ Am Matreier Tauernhaus, unweit des Südportals des Felbertauerntunnels gelegen, beginnen zwei schöne Wanderungen: Der Gletscher-Rundweg (4 Stunden) oder der deutlich kürzere Weg nach Innergschlöß (2 Stunden). Ein Sonder-Abstecher in Osttirol von der Pustertaler Höhenstraße aus: einsam und kurvig von Bannberg auf der Hochstein-Straße bis zur Hochsteinhütte in Metern Höhe (3 Euro) ein echter Geheimtipp. Dort kann man sogar ein Nachtlager haben. Info: 29

30 Motorradfreundliche Unterkünfte entlang der Großglockner-Umrundung Die nachfolgend genannten Hotels und Pensionen freuen sich über Zweirad fahrende Gäste. Überall können Motorräder über Nacht sicher geparkt werden, oftmals unter Dach; sofern vorhanden, wird ein Tiefgaragenoder Garagenplatz kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Reihenfolge der Nennungen entspricht dem Routenverlauf und stellt keine Bewertung dar. Die Preise (in Euro) gelten für die günstigste Saisonzeit bei einem Aufenthalt von einer Nacht. Heiligenblut Hotel Glocknerhof **** MO-HO-Mitglied (geöffnet: 10. Juni bis 27. September) 100 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 49, Hof 6, 9844 Heiligenblut Tel. +43/(0)4824/2244 Großkirchheim Döllacher Dorfwirtshaus 25 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 29,90 Döllach 79, 9843 Großkirchheim Tel. +43/(0)4825/210 Mörtschach Gasthof Post 38 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 25, 9842 Mörtschach 50 Tel. +43/(0)4826/ Rangersdorf Pension Rosenkranz 28 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 20, Witschdorf 3, 9833 Rangersdorf Tel. +43/(0)4823/261 Stall Gasthof Dorfschenke *** 20 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 28, 9832 Stall 20 Tel. +43/(0)4823/8102 Iselsberg-Stronach Iselsberger Hof, (TF-Partnerhaus) 50 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 25, Haus Nr Iselsberg-Stronach Tel. +43/(0)4852/ Uttendorf-Weißsee Alpengasthof Enzingerboden *** (geöffnet: Mitte Juni bis Ende September, 17 km mautfreie Panoramastraße Stubachtal) 30 Betten Ü/F p.p. im DZ 36, 5723 Uttendorf, Stubach 115 Tel. +43/(0)6563/8405 Preise: Stand 2009 Osttirol Werbung Ges.m.b.H. Albin-Egger-Straße Lienz Tel. +43/(0)50/ Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH Nationalparkzentrum Hohe Tauern Gerlosstr Mittersill Tel. +43/(0)6562/ NationalparkRegion Hohe Tauern Kärnten Döllach Großkirchheim Tel. +43/(0)48 25/

31 Osttiroler Kleinode gehören dazu Abstecher in eine andere Welt Schon seit vielen Jahren pflegt die Großglockner Hochalpenstraßen AG eine Partnerschaft mit der Felbertauernstraßen AG; die Ausprägung davon können Motorradfahrer in dem verbilligten Rundfahrt-Ticket sehen, das beispielsweise für die Rundtour um den Großglockner hilfreich ist. Osttirol ist ein höchst empfehlenswertes Ausflugsziel für Kradfahrer: Die Verkehrsbelastung der Straßen ist meist gering, die Routen führen durch sehr schöne Landschaften genannt seien zusammen mit dem Kärntner Lesachtal das Tiroler Gailtal, das Virgental, das Kalser Tal und insbesondere auch das Villgratental, ganz im Westen gelegen. Der in unserer Glockner-Rundtour vorgeschlagene Abstecher von Lienz rund um die Lienzer Dolomiten ist im Grunde eine eigene Tour wert, so reizvoll ist er. Im Folgenden sei diese Rundfahrt kurz beschrieben: Es empfiehlt sich, die B 100 trotz ihrer ewig langen Geraden sehr aufmerksam zu befahren; manche Autofahrer überholen etwas eigensinnig, zudem gibt es hier fest installierte wie auch mobile Tempokontrollen. Entspannter wird die Fahrt ab Kötschach-Mauthen; die schön ausgebauten, rassigen Kehren des Gailbergsattels machen genauso Freude wie die Querung der lichten Hochebene des nur knapp Meter hohen Passes. Das Lesachtal ist in Biker-Kreisen als attraktiv und anspruchsvoll bekannt; viele der wohl tausend Kurven sind etwas eckig und damit nur wenig rhythmisch.aber trotzdem schön. Vor allem, weil die Straße ganz überwiegend maßstäblich ist, auch wenn über viele Gräben heute schon mächtige Brücken führen. Landschaft der Extraklasse Maria Luggau hat mit seiner Wallfahrtskirche einen besonderen Anziehungspunkt, das Tilliacher Feld besitzt mit seinen zahllosen hölzernen Heuschuppen ein Landschaftsbild der Extraklasse. Der Ortskern des Dorfes steht unter Denkmalschutz. Laufen Sie mal rein, dann sehen Sie gleich, warum. Das Villgratental samt seinen Seitentälern beeindruckt durch seine Ursprünglichkeit. Dasselbe gilt für die Weiler und Dörfer entlang der Pustertaler Höhenstraße, die von Abfaltersbach bis Leisach führt und die Fahrzeit im Tal gut zehn Minuten mindestens versechsfacht. Vor allem macht sie die Fahrt um ein Vielfaches schöner. Idyllischer Weiler an der Pustertaler Höhenstraße Ganz hinten im Winkeltal: Volkzeiner Hütte 31

32 Tour 2 Gerlos-Runde mit Tiroler Spezialitäten 32

33 517 km Ebenfalls von Franz Wallack, dem Erbauer der Großglockner Hochalpenstraße, stammt die Gerlos-Alpenstraße. Sie steht, zusammen mit den spektakulären Krimmler Wasserfällen, im Mittelpunkt dieser Route, die im Wesentlichen die Kitzbüheler Alpen umrundet und dabei durch einen besonders schönen Teil Tirols führt.weitere Höhepunkte sind die Zillertaler Höhenstraße und das Kitzbüheler Horn. Kann rasten schöner sein? Kaffee-Stop am Gerlospaß beim Durlaßboden-Speichersee 33

34 Tour 2 Gerlos-Tour mit Tiroler Spezialitäten Über den Tälern von Tirol Wohin heute? Vom Bikers Point Großglockner, der Meter hohen Edelweißspitze, sind sie im Norden und Nordwesten schon gut zu erkennen die Kitzbüheler Alpen. Wir nähern uns ihnen auf einem landschaftlich interessanten Schleichweg, indem wir die Uferstraße des Zeller Sees wählen. Wer Thumersbach (1) passiert, entdeckt einige schöne Badeplätze. Bei Maishofen lohnt ein ausführlicher Blick zurück: Die Hohen Tauern erheben sich majestätisch jenseits des Zeller Sees. Saalfelden wird vom imposanten Steinernen Meer beherrscht. Von dort führt die B 311, exzellent ausgebaut, durch das landschaftlich eindrucksvolle Saalachtal nach Lofer (Achtung: häufige Tempokontrollen!). Hier übernehmen die Loferer Steinberge die (Landschaftsgestaltungs-)Regie. Der Pass Strub ist als Sattel heute kaum mehr wahrnehmbar; der Straßenausbau hat ihn praktisch eingeebnet. Unterhalb des Meter hohen Fellhorns, gleich hinter Waidring, lockt die Haslerschlucht zu einer kurzen Wanderung: Vom Parkplatz Mühltal (2) führt ein halbstündiger Ausflug zu zwei eindrucksvollen Wasserfällen. Der Weg dorthin ist wildromantisch. Bereits ab Kirchdorf setzt sich das Meter hohe Kitzbüheler Horn, an seinem 102 Meter hohen TV-Sendemast (3) leicht zu erkennen, unübersehbar in Szene. Vom Ortseingang Kitzbühel aus führt die mautpflichtige Panoramastraße (2,50 Euro) bis in Meter Höhe. Wer dort im Restaurant einkehrt, erhält bei der Konsumation die Maut angerechnet. Das Panorama ist eines der schönsten der Alpen.Wer genau hinschaut, erkennt unter anderem auch den Großglockner. In entgegengesetzter Richtung, also nach Norden, fällt der Blick auf den scharf gezackten, bis auf Meter aufragenden Wilden Kaiser. Es gibt viel zu entdecken Weiter führt die Tour durch das Brixener Tal, von dem aus sich gleich mehrere Abstecher in hübsche Seitentäler anbieten: Das Spertental ist bis Aschau (4) befahrbar, im Windautal führt die Straße mautfrei bis zum Gasthof Jägerhäusl. Dann weiter bis hinauf zur schön gelegenen Gamskogel- Motorradfahrers Paradies: Unterwegs auf der Zillertaler Höhenstraße 34

35 517 km hütte (5) in Metern Höhe (montags Ruhetag!). Ganz außergewöhnlich tief ins Herz der Kitzbüheler Alpen kann man ab Hopfgarten in Richtung Kelchsau vorstoßen: Ganz hintem im Langen Grund (6) liegt die Erla Brennhütte; vorher ist aber ebenfalls eine Mautzahlung erforderlich. Landschaft und Hütte lohnen aber diese Investition. Zurück im Brixental, heißt es gleich in Hopfgarten nach dem Wegweiser in die Wildschönau zu spähen. Die Wildschönau ist ein Hochtal mit vier Kirchdörfern; sie erfüllt sämtliche Postkarten-Kriterien. Alte Bauernhäuser aus Holz, mit üppigem Blumenschmuck und reichlich Holz vor der Hütt n, saftig-grüne Wiesen und glücklich muhende Kühe. Ein eventueller Abstecher bis ans hintere Ende der Wildschönau (7) ist keine vertane Zeit. Danach folgt die Fahrt von der wilden schönen Au hinunter ins Inntal an den Stadtrand von Wörgl; dank des kurvigen Straßenverlaufs ist sie keineswegs langweilig. Ab Wörgl geht s dann auf der B 171 in Richtung Zillertal. Hinter Kundl versteckt sich auf der linken Seite ein Kleinod: der Schlosspark Matzen (8) mit dem Lipperheide-Schlössl. Die 15 Hektar große Parkanlage, seit Jahren in öffentlichem Besitz, wird im Sommer häufig für Open-Air-Konzerte genutzt. Das am Rande des Parks gelegene Schloss mit Erkern und Zinnen datiert vom Ende des 19. Jahrhunderts und ist in privatem Besitz. Das Zillertal ist das berühmteste Tal Tirols und das nicht erst seit den Zillertaler Schürzenjägern, die dort in Finkenberg bei Open-Air-Konzerten bis zu Fans anlocken. Hübsche Ausweichroute Weniger anziehend ist allerdings die verkehrsreiche und radarkontrollierte Zillertal-Bundesstraße. Bis Kaltenbach dominieren Möbelgeschäfte, Tankstellen, Discos und Einkaufsmärkte am Straßenrand. Nicht schneller, aber wohlgefälliger lässt sich auf einer Seitenstraße vorwärts kommen: Dazu muss man von der B 171 direkt vor der Zillerbrücke links nach Bruck am Ziller abbiegen. Das durchgehend zweispurige, hübsch zu fahrende Sträßchen führt nach Hart. Entweder bereits dort oder noch etwas später, nämlich in Finsing, fährt man dann auf die Zillertaler Bundesstraße mit der Nummer 169. Die erste Auffahrtmöglichkeit zur Zillertaler Höhenstraße (9) ist gleich am Ortsanfang von Ried. Die 4 Euro Auch an der Gerlosstraße gibt es einen Bikers Point 35

36 Tour 2 Gerlos-Tour mit Tiroler Spezialitäten Maut, die für das Befahren dieser extrem gewundenen Nebenstraße erhoben werden, sind gut angelegtes Geld: Schönere Ausblicke über dieses touristisch und auch vom Handwerk stark genutzte Tal gibt es einfach nicht und dazu der Fahrspaß! Die Straße klettert von 550 Metern bis an die Meter-Marke und damit über die Baumgrenze, fährt die tief eingeschnittenen Gräben bis zur letzten Furche aus und bietet immer wieder überraschende Szenarien. Ordentliche Rastmöglichkeiten erhöhen das Wohlbefinden. Insgesamt 48 Kilometer ist man auf der Zillertaler Höhenstraße von Ried bis Hippach unterwegs im Tal liegen nur 13 Kilometer zwischen beiden Orten! Reizvoll ohne Ende Doch das Zillertal ist damit noch keineswegs mit seinen Reizen am Ende: Die Fahrt bis zum südlichsten Punkt dieses lang eingeschnittenen Tales ist die auch dort wieder fällige Maut (6 Euro) ebenfalls wert: Der Schlegeisspeicher (10), vom Zillertaler Hauptort Mayrhofen 20 äußerst kurvige und eindrucksvolle Kilometer entfernt, liegt direkt vor einem der höchsten Berge Österreichs, dem Meter messenden Hochfeiler. Seine vergletscherte Nordflanke spiegelt sich im graugrünen Gletscherwasser des in den 60er Jahren errichteten Stausees in Metern Höhe, den eine 131 Meter hohe Betonmauer vor dem Auslaufen bewahrt. Durch das dicht bewaldete Gerlostal führt die Strecke gen Osten zum Gerlospass. Schon wieder liegt ein Stausee am Straßenrand, allerdings diesmal mit einer kaum wahrnehmbaren, weil begrünten und nur 83 Meter hohen Staumauer. Der Durlaßboden- Speicher (11) ist mit 50 Millionen Kubikmeter Nutzinhalt zwar deutlich kleiner als der Schlegeisspeicher mit seinen 125 Millionen Kubikmetern, doch zieht auch dieser von der vergletscherten Wildgerlosspitze umrahmte See, mit Metern zudem Europas höchstgelegenes Segelrevier, den Betrachter ganz in seinen Bann. Heilende Wasserfall-Luft Durch ein Hochmoor führt die Gerlos Alpenstraße erst ein Stück bergauf, bevor sie sich in acht Kehren nach Krimml hinunter windet. Die Straße wurde vom Glocknerstraßen-Erbauer Franz Wallack konzipiert, und das merkt man ihrer flüssigen Streckenführung auch positiv an. Sie ist erst seit 1964 durchgehend befahrbar. Nicht versäumen darf man nach dem Fernblick auf die Krimmler Wasserfälle (12) vom Bikers Point Wasserfallblick (1.543 m) den Nahblick auf dieses gigantische Naturwunder; das Einatmen der feuchten Luft ist übrigens ausgesprochen gesund. Dies haben jüngste wissenschaftliche Forschungen ergeben. Bis Mittersill wird das Salzachtal Oberpinzgau genannt; ein breites, sattgrünes Tal. Abstecher nach Süden sind mit dem Motorrad nicht erlaubt; alle fünf zum Venedigermassiv führenden Seitentäler liegen im Nationalpark Hohe Tauern. Rassige Kurven bietet die Gerlosstraße im Dutzend und führt zudem zum Krimmler Wasserfall 36

37 517 km Tour 2 Tipps Länge der Tour ab/bis Fusch mit allen Abstechern: 517 km Länge der Tour ab/bis Fusch ohne Abstecher: 306 km Für diese Tour genügt der Kauf der Gerlos-Tageskarte.Wer aber mehr vorhat, sollte das Vorzugs-Tourenticket zu 23 Euro erwerben (20 % Ersparnis gegenüber Einzelkarten!). Es gilt außerdem für die Großglockner Hochalpenstraße und die Nockalmstraße. Zusätzlich ist eine zweite, kostenlose Tageskarte für den Großglockner innerhalb von zehn Tagen nach der Erstfahrt enthalten (kennzeichengebunden). Das evtl. übrig gebliebene Nockalm-Ticket ist auch im Jahr darauf noch gültig. Zusätzlich bietet dieses Ticket die Möglichkeit, ermäßigte Karten für die Villacher Alpenstraße und die Felbertauernstraße zu beziehen. Ein Stopp an der Speck- und Honig- Tankstelle in Lofer lohnt wirklich: Qualitativ ähnlich hochwertige Lebensmittel aus regionaler Produktion wie an der Shell-Tankstelle, die ca. 150 Meter östlich des Kreisverkehrs am Ortseingang (an der B 178) liegt, gibt es nicht sehr häufig an einer Tanke. WasserWunderWelt Krimml: Ein spannendes Erlebnis, bei dem Wasser in jeder Form im Mittelpunkt steht. Erstaunliches, Einzigartiges und noch nie Gesehenes! Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober täglich von 9.30 bis Uhr Eintritt 7, Euro (inkl. Wasserfallweg-Gebühr). Die Straße zum Schlegeis-Stausee ist jeweils von Ende Mai bis Ende Oktober geöffnet; Maut für Motorräder 6 Euro. Staumauer- Führung: Schlegeis: stündlich ab 10 Uhr, Treffpunkt am Restaurant Schlegeis-Stausee, Eintritt 3,50 Euro.Tel. +43/(0)5286/5262. Info: Die Bürglhütte oberhalb von Stuhlfelden ist von Anfang Juni bis Anfang Oktober geöffnet; wer abends bös verhockt, bekommt sicherlich eines der 16 Betten oder 26 Matratzenlager. Tel. +43/(0)676/ Info: Die Nummern auf dieser Landkarte weisen auf wichtige Örtlichkeiten hin, die im vorangegangenen Textteil zu dieser Route genannt sind. 37

38 Motorradfreundliche Unterkünfte entlang der Gerlos-Runde Die nachfolgend genannten Hotels und Pensionen freuen sich über Zweirad fahrende Gäste. Überall können Motorräder über Nacht sicher geparkt werden, oftmals unter Dach; sofern vorhanden, wird ein Tiefgaragenoder Garagenplatz kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Reihenfolge der Nennungen entspricht dem Routenverlauf und stellt keine Bewertung dar. Die Preise (in Euro) gelten für die günstigste Saisonzeit bei einem Aufenthalt von einer Nacht. Gerlos Hotel Gaspingerhof **** 66 Zimmer Ü/F p.p. im DZ ab 65, 6281 Gerlos 153 Tel. +43/(0)5284/ Krimml Alpengasthof Filzstein 44 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 36, 5743 Krimml Tel. +43/(0)6564/ Neukirchen-Rosental Gasthof Friedburg/Gut Oberscheffau 22 Betten, Ü/F p.p im DZ ab 27,50 Scheffau Neukirchen Tel. +43/(0)6565/ Preise: Stand 2009 Gerlos Alpenhotel Tirolerhof *** 40 Zimmer Ü/F p.p. im DZ ab 37, 6281 Gerlos 98 Tel. +43/(0)52 84/ Gerlos Gästehaus Zillertal & Lärchenheim ** 8 Zimmer Ü/F p.p. im DZ ab 22, 6281 Gerlos 100 Tel. +43/(0)5284/5362 Krimml Gästehaus Waltl (eigene Hausbrauerei) 50 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 29, Wasserfallstraße Krimml Tel. +43/(0)6564/ Wald Familiengasthof Schranz 70 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 32, 5742 Wald, Lahn 18 Tel. +43/(0)6565/ Neukirchen Hotel Steiger 80 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 40, 5741 Neukirchen Steigergasse 259 Tel. +43/(0)6565/ Mittersill Landhotel Heitzmann 42 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 45, 5730 Mittersill Tel. +43/(0)6562/ Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH Nationalparkzentrum Hohe Tauern Gerlosstr Mittersill Tel: +43/(0)6562/40939 Fax: +43/(0)6562/ Tourismusverband Zell Gerlos, Zillertal Arena Büro Gerlos 6281 Gerlos 141 Tel. +43/(0)5284/ Fax +43/(0)5284/

39 Tourismus-Info Salzburger Land Aussichtsreiche Traumrouten Das Salzburger Land geizt nicht mit seinen Reizen: respektable Wegbegleiter säumen die grandiosen Touren und sorgen im Herzen Österreichs für unvergessliche Urlaubstage auf dem Motorrad. Majestätisch präsentieren sich die Gipfel im Süden des Landes, blitzblau leuchten die Seen nicht weit von der Festspielstadt Salzburg. Für den besonderen Kick sorgen herausfordernde Pässe, auf denen einem noch der Schneewind um die Nase weht. Informationen zu Touren, Events und Hotels: Kultige Events Vier große Bike-Veranstaltungen locken das motorisierte Volk alljährlich ins Salzburger Land: Am Christi-Himmelfahrts-Wochenende wird Saalbach-Hinterglemm zum Nabel der Biker-Welt. Die Harley Davidson Mania hat sich vom Insidertipp zur Kultveranstaltung gewandelt. Bereits 2008 wurden über Harleys gezählt. Die riesige Harley- Parade ins Rauriser Tal, die Open-Air-Party im Harley Village Hinterglemm oder ein Pokerturnier im Alpine Palace-Card Casino sind nur drei von vielen Highlights. BMW-Enthusiasten treffen sich am gleichen Wochenende in Kaprun: Die Programm-Highlights der BMW Mountain Days sind Probefahrten mit den neuesten BMW-Modellen, das Enduro-Training mit Joe Lechner und natürlich ein großes Abschlussfeuerwerk am Samstagabend. Seit 1999 führt der MC Devils Dragons das Bike Weekend in Golling durch. Der am Pfingstwochenende stattfindende Event begeistert das Publikum mit Motorradverlosung, Stuntshows, Prämierungen, Tattoo, Bullriding, Bodypainting und vielem mehr. Ende Juni findet in Neukirchen am Großvenediger das offiziell größte Welt-Triumph-Treffen statt. Die Tridays mit dem Tridays Run mit Start in London sind ein echtes Familienfest mit Teilnehmern aus 16 Nationen. Zahlreiche englische Kultbands, Guinness-Bier und Fish & Chips verwandeln die kleine Gemeinde am Fuße des Großvenedigers für drei Tage in Little Britain km Rad- und Mountainbikewege Das Salzburger Land hat sich mit Top-Events wie der Rad-WM 2006 oder der Eddy-Merckx-Classic, tollen Tourenangeboten und einem km langen Rad- und Mountainbike-Wegenetz international einen Namen gemacht. Die Palette reicht dabei von traumhaften Strecken für gemütliche Radtouren und Familien, rasanten Downhills für Extrem-Biker bis hin zu mehrtägigen Touren für ambitionierte Freizeit-Radler. Spannende Veranstaltungen runden den Salzburger Radkalender perfekt ab. Informationen unter: Infos und Kontakt: SalzburgerLand Tourismus Postfach Hallwang bei Salzburg Tel. +43/(0)662/ Fax +43/(0)662/ Tridays in Neukirchen am Großvenediger 39

40 Tour 3 Nockalm-Runde mit vielen Kärntner Eine ganz andere Impression des Nationalparks Hohe Tauern erhält, wer die spannend zu fahrende Malta-Hochalmstraße unter die Räder nimmt. In Kombination mit der 34 Kilometer langen, extrem kurvenreichen Straße durch den Nationalpark Nockberge ergibt sich eine herrliche Ausflugstour, welche die Hochgebirgs-Eindrücke mit dem lässigen Flair der Kärntner Seenlandschaft kombiniert. 40

41 Schmankerln 405 km Die rundgeschliffenen Nock n prägen den Nationalpark Nockberge und die Nockalm-Straße 41

42 Tour 3 Nockalm-Runde mit vielen Kärntner Schmankerln Von Nock n und Wellen Die grandiose Erscheinung des Hochgebirges mit den lieblichen Eindrücken der Kärntner Seenlandschaft und dem Erlebnis einer einzigartigen Mittelgebirgslandschaft kombinieren ja, das geht und lässt sich sogar in einen (langen) Tagesausflug packen. Großglockner, Millstätter See und Nockalm mit der prächtigen Nockalmstraße heißen die Höhepunkte dieser Tour, die durch einige Abstecher individuell abgewandelt werden kann. In jedem Fall heißt es früh aufstehen und starten, denn es kommen deutlich über 300 Kilometer zusammen sie sind aber von der allerfeinsten, nämlich der kurvigen Art Startort zur Nockalm-Runde ist, wie stets, Fusch an der Glocknerstraße oder eine der Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Bergstraße. Dann über das Dach der Tauern und hinunter ins Mölltal. Die schönste, aber auch zeitraubendste Art, das Mölltal hinunter zu fahren, ist die Route über die Apriacher Höhenstraße (1 Ziffern entsprechen der Markierung auf der Tourenkarte S. 46). Diese Nebenstrecke senkt sich nur langsam ins Mölltal hinunter; unterwegs kommt man an zahlreichen idyllisch gelegenen Bergbauernhöfen vorbei. In den Zeiten der Heuernte liegt ein intensiver Duft in der Luft. In Winklern biegt die B 106 links ab und führt in einem weiten Bogen auf der Nordseite der mächtigen, bis Meter aufragenden Kreuzeck-Gruppe ostwärts. Die Straße durchs Mölltal ist gut ausgebaut, die Kurven sind meist weit geschwungen und übersichtlich, und so gelangen wir zügig nach Obervellach. Hier ist links am Berghang die Eisenbahn-Trasse erkennbar, welche die Hohen Tauern quert. Sie eröffnet die reizvolle Möglichkeit, den Großglockner auf der Rückfahrt auch auf der Ostseite zu umrunden: Der Zug- Shuttle durch die Tauernschleuse von Böckstein nach Mallnitz ist eine Sache von Minuten. Wasser-Fallrekord Beim Ort Außerfragant weisen erstmals Kraftwerks-Druckrohre darauf hin, dass in dieser Region Strom primär durch Wasserkraft erzeugt wird. Bei Kolbnitz (2) sind links am Hang meterdicke Rohre erkennbar, in denen das in mächtigen Speicherseen der Reißeck-Gruppe gesammelte Wasser zu den Turbinen des Speicherkraftwerks Malta-Reißeck herunterstürzt. Nirgendwo auf der Welt wird eine größere Fallhöhe als hier erreicht: Meter sind es von den Speicher- Gepflegte Gastlichkeit Schießtlscharte an der Nockalmstraße 42

43 405 km seen bis herunter ins Tal. Führungen durch die zur Tauern-Touristik GmbH gehörende Anlage finden nach Vereinbarung statt, ein Besucherparkplatz ist vorhanden. Die Speicherseen erblickt nur, wer den später erwähnten Abstecher ins Maltatal angeht und bis ganz nach oben zur Stauwerksmauer fährt. Am einfachsten zum Millstätter See geht s über die Autobahn (Achtung: Pickerl nötig!); Schilder weisen klar den Weg. Ansonsten führt die Strecke in Richtung Spittal; das wunderschöne Renaissance- Schloss Porcia (3) aus dem späten 16. Jahrhundert ist einen Abstecher in die Innenstadt wert. Die Schilder zum Millstätter See leiten zu einer der schönsten Kärntner Badewannen. In Millstatt lohnt sich vor allem für kulturell Interessierte ein Besuch des Stiftes Millstatt mit seinem bedeutsamen Stiftsmuseum. Dort finden sich eindrucksvolle Nachweise der neolithischen und bronzezeitlichen Besiedelung der Umgebung von Millstatt. In einer ehemaligen Kerkerzelle sind Kritzelinschriften aus dem 16. Jahrhundert zu sehen. Der See, ein zwölf Kilometer langes, aber nur knapp zwei Kilometer breites und bis zu 147 Meter tiefes Überbleibsel der Eiszeit, ist ein beliebtes Urlaubsrevier (4). Zahlreiche Strandbäder locken an heißen Tagen in Seeboden oder Millstatt rechts, also südlich der Bundesstraße 98, zum Sprung in die Wellen.Weiter geht es auf der B 98 in Richtung Radenthein. Jenseits des Millstätter Sees beginnt die charakteristische Landschaft der Nockberge. Ihr Name Nock n leitet sich von ihrer runden Form ab; meist sind die Gipfel zwischen und Meter hoch und relativ leicht erwanderbar. Das Kerngebiet der Nocky Mountains wurde 1987 zum Nationalpark erklärt die 34 Kilometer lange, entgeltpflichtige Nockalmstraße (5) führt mitten hindurch! Sie ist über Radenthein, Bad Kleinkirchheim und Ebene Reichenau leicht erreichbar und gut ausgeschildert. Die Kassenstelle liegt auf Metern Höhe, maximal werden Meter erreicht. Auch hier ein Bikers Point Auf ihrer südlichen Seite steigt sie schon bald nach dem Beginn mit vielen Kurven und Serpentinen auf über Meter an und eröffnet von der Schießtlscharte aus einen schönen Blick: Pfannock, Saunock, Rosennock Die Funktionsweise der sagenumwobenen Wunschglocke, die sich hinter der Glockenhütte befindet, ist selbsterklärend: Man muss einfach dran glauben! Die Strecke führt in zahllosen Kurven durch den größten Fichten-, Lärchen- und Zirbenwald der Ostalpen. Doch immer wieder öffnet sich der Blick auf die rundgeschliffenen Berggipfel, Heißt nicht nur Schönfeld, ist auch schön Solche Bilder macht nicht jeder 43

44 Tour 3 Nockalm-Runde mit vielen Kärntner Schmankerln die Nock n. Von den Motorradfahrern sehr gut angenommen worden ist der 2004 an der Eisentalhöhe (2.042 m) eingerichtete Bikers Point mit reservierten Parkmöglichkeiten, Infotafeln und einigen Biker Safes. Von hier aus lässt sich nämlich prima wandern und spazieren gehen. Ebenfalls einen Stopp wert ist die einige Serpentinen tiefer gelegene Zechneralm; hier findet sich leicht Platz für eine Rast auf der sonnigen Terrasse mit Spezialitäten aus eigener Produktion: Sowohl der Apfelsaft wie der Speck oder auch die Hirschsalami sind echte Kärntner Schmankalan. Der Besitzer des urigen Kiosks hat einige kulinarische Besonderheiten im Angebot; die Kärntner Haussalami beispielsweise ist eine exquisite Delikatesse. Das in das Anwesen der Zechneralm integrierte Almwirtschaftsmuseum informiert über die Lebensweise der Vorfahren dieser Region. Wo der erste Porsche fuhr Wer viel Zeit hat und diese Tour ohnehin nicht in einem Tag abradeln will, kann ab Innerkrems einen hübschen Abstecher über ein eindrucksvolles Nebensträßchen nach Bundschuh mit seinen historischen Hochöfen und nach Tamsweg machen. Weiter dann via Predlitz und Stadl an der Mur und auf kurvig-schöner Straße über die Turracher Höhe wieder hinunter zur Süd-Einfahrt der Nockalmstraße, die (am selben Tag) kostenlos ein zweites Mal befahren werden kann. Heimwärts zum Glockner ab Innerkrems westlich den Kremsbach entlang: Auch hier findet sich selten eine Gerade mit mehr als 100 Metern Länge. Die geteilte Kirche Direkt über dem Ort Kremsbrücke spannt sich, mächtig und beinahe bedrohlich zugleich, ein Viadukt der Tauernautobahn. Ihrer Existenz verdanken wir eine der schönsten Bundesstraßen- Routen: Die 25 Kilometer auf der B 99 entlang des Flüsschens Lieser bis Spittal gehören zum Feinsten, was man auf zwei Rädern geboten bekommen kann! Allerdings machen wir bei Gmünd, also schon 9,5 Kilometer nach Kremsbrücke, einen Abstecher mit gleich mehreren Stopps (6): Zum einen lockt das dort befindliche Porsche-Museum, das seinen Reiz nicht zuletzt aus der Tatsache bezieht, dass die Porsche-Prototypen hier in Gmünd von Ferdinand Porsche fahrfertig entwickelt worden sind. Auch der stimmungsvolle Hauptplatz des Städtchens Gmünd mit seinen schönen Hausfassaden und gemütlichen Gasthäusern, stilvoll begrenzt von Wasserfall im Maltatal Mit Schwung zur Kölnbreinsperre 44

45 405 km zwei Stadttoren aus dem 16. Jahrhundert, lohnt den Besuch. Wer beim Café Nußbaumer im Schatten der Kastanien einen gerührten Eiskaffe bestellt, darf sich auf einen kulinarischen Höhepunkt freuen. Eine kulturelle Besonderheit dagegen stellt der Besuch der geteilten Kirche dar. Sie liegt am nördlichen Stadtrand Gmünds, links oberhalb der B 99. Schon seit mehr als 200 Jahren sind der Altarraum und der zweistöckige Raum für die Gläubigen durch die einstige Römerstraße getrennt. Von Gmünd aus kommen wir zu einem weiteren Höhepunkt dieser Tour: Die Malta-Hochalmstraße führt auf knapp 30 Kilometern Länge von 741 auf fast Meter ins vergletscherte Herz des Nationalparks Hohe Tauern. Einmaliger Name Zwei beeindruckende Wasserfälle säumen die kurvige Bergstrecke, nach einigen rohen Felstunnels und zahlreichen Kehren fällt ganz oben der Blick auf die Kölnbreinsperre (7), mit 200 Metern Österreichs höchste Staumauer. Hinter die Kulissen lässt sich bei einer Führung ins Innere der bis zu 41 Meter breiten Anlage blicken. Ein Teil des in dieser Region gesammelten Wassers entfaltet seine Kraft, wie schon gesehen, im Drautal bei Kolbnitz. Zurück im Tal, folgt der Kurvenspaß der stets das Lieser-Ufer säumenden B 99 bis nach Spittal. Selten gibt es Bundesstraßen mit solch feinem Asphalt und zugleich solch packender Streckenführung. Doch Achtung: Auslaufzonen gibt es keine! Von Spittal an der Drau aus erfolgt die Rückfahrt zum Großglockner. Bis Obervellach geht es wieder zügig die B 106 entlang, dann besteht die Möglichkeit, mit Hilfe der Tauern-Bahnverladung (8) ins Gasteiner Tal zu kommen. Der Bahnhof Mallnitz liegt wenige Kilometer und einige Kehren oberhalb von Obervellach. Die Zugfahrt ist mit 13 Minuten Fahrzeit sehr kurz, auch Be- und Entladen nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Die Fahrt durch das Gastein Tal und Salzachtal ist abwechslungsreich, nimmt aber etwas mehr Zeit in Anspruch als die Rückfahrt durch das Mölltal und über den Großglockner. Bevor wir ihn von Süden her erreichen, liegt 5,4 Kilometer hinter Döllach der Jungfrauensprung (8). Eine Info-Tafel erklärt den bemerkenswerten Namen des schönsten Wasserfalls im Mölltal. Seine ganze Urgewalt ist am besten im Frühjahr zu sehen.wer jetzt noch zurück über den Glockner muss, hat ein besonderes Vergnügen vor sich: Abends ist der Verkehr meist schwach. Dafür gibt es mehr Murmeltiere auf den Straßen. Biker Safes auch an der Schießtlscharte Kurvenswing hinauf zur Flattnitz 45

46 Tour 3 Nockalm-Runde mit vielen Kärntner Schmankerln Tipps Länge der Tour ab/bis Fusch mit allen Abstechern ca. 405 km Länge der Tour ab/bis Fusch ohne Abstecher ca. 341 km Die zusätzliche Rundfahrt Innerkrems- St. Margarethen Predlitz Turracher Höhe- Nockalm Innerkrems erfordert einen Zeitaufwand von minimal zwei Stunden (ohne Stopps). Dann ist ein Tag für die Gesamttour sicher zu wenig. Die Fahrt von Gmünd über die Malta-Hochalmstraße zur Kölnbreinsperre erfordert einen Zeitaufwand von wenigstens zwei Stunden. Die einfache Distanz beträgt 32 Kilometer, die Maut kostet 8,20 Euro. Info: Tel. +43/(0)50313/ Die Raggaschlucht bei Flattach ist eine der schönsten und wildesten Schluchten der Alpen; geöffnet von Mitte Mai bis Anfang Oktober. Eintritt: 6, Euro. Info:Tel. +43/(0)4785/615 oder 333. Das überaus sehenswerte Schloss Porcia in Spittal beeindruckt mit seinem Innenhof (ganzjährig kostenfrei zugänglich) und seinem Museum für Volkskunde im 2. und 3. Obergeschoss. Eintritt: 7, Euro. +43/(0)4762/2890. Info: Das Stiftsmuseum in Stift Millstatt bietet einen Überblick über die Besiedelung und Entwicklung der Region von der Jungsteinzeit bis zum Barock. Eintritt: 2,90 Euro. Tel. +43/(0)4766/ , Die Züge der ÖBB-Tauernschleuse fahren ab Mallnitz von 6.20 bis Uhr mindestens stündlich. Preis pro Motorrad inkl. Fahrer 15 Euro. Info über freie Plätze unter Telefon +43/(0)4784/ Info: Die Nummern auf dieser Landkarte weisen auf wichtige Örtlichkeiten hin, die im vorangegangenen Textteil zu dieser Route genannt sind.

47 Motorradfreundliche Unterkünfte entlang der Nockalm-Runde Die nachfolgend genannten Hotels und Pensionen freuen sich über Zweirad fahrende Gäste. Überall können Motorräder über Nacht sicher geparkt werden, oftmals unter Dach; sofern vorhanden, wird ein Tiefgaragenoder Garagenplatz kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Reihenfolge der Nennungen entspricht dem Routenverlauf und stellt keine Bewertung dar. Die Preise (in Euro) gelten für die günstigste Saisonzeit bei einem Aufenthalt von einer Nacht. Flattach Hotel Badmeister *** 60 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 39, Innerfragant 18, 9831 Flattach Tel. +43/(0)4785/8105 Seeboden Strandhotel Pichler ** 52 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 35, Seepromenade 48, 9871 Seeboden Tel. +43/(0)4762/ Bad Kleinkirchheim Ronacher Hotel DIE POST **** 180 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 71, 9546 Bad Kleinkirchheim Dorfstraße 64 Tel. +43/(0)4240/212 Preise: Stand 2009 Obervellach Hotel Pacher *** 60 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 36, Am Hauptplatz Obervellach Tel. +43/(0)4782/2259 Kolbnitz Herkuleshof am Danielsberg 25 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 33, 9815 Kolbnitz Tel. +43/(0)4783/2288 Möllbrücke-Lurnfeld Landhotel Kreinerhof **** 85 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 36, Hauptstraße 6, 9813 Möllbrücke Tel. +43/(0)4769/2221 Millstatt Hotel Alexanderhof **** 100 Betten Ü/F p.p. im DZ ab 42, Alexanderhofstraße Millstatt Tel. +43/(0)4766/2020 Millstatt Hotel See-Villa **** 71 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 45, Seestraße 68, 9872 Millstatt Tel. +43/(0)4766/2102 Bad Kleinkirchheim-St. Oswald Hotel St. Oswald 103 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 75, 9546 Bad Kleinkirchheim Tel. +43/(0)4240/5910 Turracherhöhe Das Motorradhotel **** in den Nockbergen 80 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 53, MoHo u. Motorradland Kärnten, sowie TF-Partnerhaus 8864,Turracherhöhe 33 Tel. +43/(0)4275/8234 Innerkrems Alpengasthof Hutmannshaus *** 38 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 31, 9862 Innerkrems 9 Tel. +43/(0)4736/216 Eisentratten Gasthof Lindenhof 50 Betten, Ü/F p.p. im DZ ab 30, 9861 Eisentratten 15 Tel. +43/(0)4732/2780 oder +43/(0)664/ Nockberge Tourismus Dorfstraße Bad Kleinkirchheim Tel. +43/(0)4240/ Tourismusverband Lieser-Maltatal Hauptplatz Gmünd Tel. +43/(0)47 32/2222 Infocenter Millstätter See Thomas-Morgenstern-Platz Seeboden Tel. +43/(0)4766/ NationalparkRegion Hohe Tauern Kärnten Döllach Großkirchheim Tel. +43/(0)48 25/

48 Tourismus-Info Kärnten Grenzenloses Motorradvergnügen Kärnten, der sonnige Süden Österreichs, bietet mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und der unvergleichlichen Kulisse von Bergen und Seen ideale Voraussetzungen für Motorradfreunde. Das milde Kärntner Klima ist prädestiniert für alle, die per Motorrad die Landschaft vom höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner, bis hin zu einem der über 200 trinkwasserreinen Badeseen genießen wollen. Am Schnittpunkt der germanischen, slawischen und romanischen Welt gelegen, ist man von Kärnten ausgehend in kürzester Zeit beim Frühstück in Italien, lässt sich das Mittagessen in Slowenien schmecken und genießt die berühmte Kärntner Küche bereits wieder beim Abendessen. Grenzüberschreitende Touren sind grenzenlose Freiheit auf zwei Rädern und das alles an einem Tag. Kärnten ist ein wahres Eldorado für Motorradfahrer. Ob ausgedehnte Tagestouren auf kurvenreichen Bergstrecken, romantische Panoramarouten mit atemberaubenden Ausblicken oder gemütliche Seenumrundungen Kärnten lässt für Biker keine Wünsche offen. Die besonders gute Beschaffenheit der Straßen, ausgezeichnete Beschilderungen und schnellste Hilfe im Notfall geben dem Motorradfahrer ein Sicherheitsgefühl beim Cruisen im Motorradland Kärnten und Osttirol. ARGE Motorradland Kärnten & Osttirol Die 21 Mitgliedsbetriebe der Angebotskooperation Motorradland Kärnten & Osttirol bieten motorradspezifische Standards wie speziell auf Motorradfahrer abgestimmte Hotelinfrastruktur (z. B. überdachter und verschließbarer Abstellplatz, beheizter Trockenraum, Werkzeug, Ersatz- und Pflegematerial), persönliche Betreuung durch den Gastgeber (Gastgeber ist zumeist selbst Motorradfahrer), detailliertes Kartenmaterial oder Mautermäßigungen für Kärntens Passstraßen: Das TOUR-4-Ticket gilt für die Großglockner- Hochalpenstraße (2 Fahrten innerhalb von 10 Tagen), Nockalmstraße, Gerlos-Alpenstraße und Villacher Alpenstraße (4, Euro Ermäßigung) und ist zum Vorzugspreis von 20, Euro bei allen Motorradland Kärnten Betrieben erhältlich (Ersparnis von 30, Euro gegenüber dem Preis für Einzeltickets!). Zusätzlich gibt es einen Biker- Special -Gutschein für eine um 4, Euro ermäßigte Fahrt über die Malta-Hochalm-Straße. Kärntens und Osttirol schönste Motorradtouren sind in einer Tourenkarte zusammengefasst, detailliert beschrieben und wecken mit vielen eindrucksvollen Bildern Vorfreude auf eine Ausfahrt. Die Touren kann man aber auch bequem auf ansehen, downloaden und ausdrucken und sie sind auch als GPS-Daten verfügbar. Als neue Werbemittel können in der Motorradsaison 2009 erstmals ein 15-minütiger Imagefilm Motorradland Kärnten und das Motorradland Kärnten Journal mit detaillierten Tourenbeschreibungen und vielen Hintergrundinfos zu Kulinarik, Kultur und Geschichte präsentiert werden. Details dazu auf Infos und Kontakt: 48 Motorradland Kärnten & Osttirol Casinoplatz 1 A-9220 Velden am Wörthersee Tel. +43/(0)463/300

49 Öffnungszeiten Öffnungszeiten & Telefonnummern Großglockner Hochalpenstraße Die Großglockner Hochalpenstraße und ihre beiden Aussichtsstraßen auf die Edelweißspitze und zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe sind üblicherweise von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet. Achtung: wetterbedingt sind kurzfristige Änderungen bzw. Sperrungen möglich! Nachtsperre: Bis 15. Juni bis 6.00 Uhr; 16. Juni bis 15. September bis 5.00 Uhr, ab 16. September bis 6.00 Uhr. Letzte Einfahrt jeweils 45 Minuten vor der Nachtsperre. Wer im Bereich der entgeltpflichtigen Strecke übernachtet, sollte sich im Falle einer Spät-Ankunft mit dem Gastgeber in Verbindung setzen. Tel. +43/(0)6546/650 Nockalmstraße Die Nockalmstraße ist von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet. In der Zeit von bis 8.00 Uhr gilt aus Umweltschutzgründen ein behördliches Fahrverbot für Motorräder. Tel. +43/(0)4736/265 Gerlos Alpenstraße Die Gerlos Alpenstraße ist ganzjährig geöffnet. Tel. +43/(0)6564/7261 Felbertauernstraße Die Felbertauernstraße ist ganzjährig geöffnet. Tel. +43/(0)4875/8806 Villacher Alpenstraße Die Villacher Alpenstraße ist ganzjährig geöffnet. Nachtsperre: bis 7.00 Uhr für Motorräder (aus Umweltschutzgründen). Tel. +43/(0)4242/55309 Kalser Glocknerstraße Die Kalser Glocknerstraße ist ganzjährig geöffnet. Tel. +43/(0)4876/8555 Malta-Hochalmstraße Die Malta-Hochalmstraße ist von Mitte Mai bis ca. Mitte Oktober geöffnet. Tel. +43/(0)5/0313/32259 Schöner touren als auf der Glocknerstraße (hier am Fuscher Törl) lässt sich nirgendwo 49

50 Bikers Point, m Nationalpark-Information Fusch, 805 m W Wildpark Ferleiten, m Kassa Ferleiten und Bikers Info Piffkar, m Hochmais, m Haus Alpine Naturschau, m Edelweißspitze, m mit Bikers Point Fuscher Törl, m Informationsstelle Greifvögel m Fuscher Lacke, m Impressum Herausgeber Großglockner Hochalpenstraßen AG, Rainerstraße 2, 5020 Salzburg, Österreich,Tel.: +43/(0)662/ Fax +43/(0)662/ , Fotos Großglockner Hochalpenstraßen AG, Ulf Böhringer Geologischer Lehrweg, m Hochtor-Süd, m, Biker Safes Schöneck, m Besucherzentrum auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, m, Biker-Parkplätze, Biker Safes, Nationalpark-Information Redaktion/Koordination fbn-redaktionsbüro Ulf Böhringer, Neubiberg, Deutschland Gestaltung X Werbeagentur GmbH, 5020 Salzburg Druck Kärntner Druckerei, 9020 Klagenfurt Informationsstelle Kasereck, m Pasterzengletscher Kassa Heiligenblut Nationalpark-Information Heiligenblut, m Die Broschüre und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf einer vorherigen Zustimmung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen, Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Heiligenblut Fusch 2

51 Tour 1: Rund um den Großglockner Tour 2: Die Gerlos-Tour Tour 3: Die Nockalm-Tour

Rund um den Großglockner

Rund um den Großglockner Rund um den Großglockner Eine Fahrt von höchster Eindringlichkeit über gut ausgebaute Pässe und durch stille Täler: Mölltal, Iselsberg, Kalser Glocknerstraße, Felbertauernstraße, das Virgen-, Stubach-

Mehr

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut Welche Strecken bieten sich als Alternativroute zur Tauernautobahn an? In verkehrsreichen Zeiten steht man auf der österreichischen A10

Mehr

Editorial 2. Öffnungszeiten und Kontakte 4. Die Schönheiten der Großglockner Hochalpenstraße 6

Editorial 2. Öffnungszeiten und Kontakte 4. Die Schönheiten der Großglockner Hochalpenstraße 6 Die Nockalmstraße: Im Einklang mit der Natur Der Gratis-Eintritt zu allen Ausstellungen, Themenwegen & Service- Inhalt Einrichtungen ist in der Tageskarte enthalten. Editorial 2 Öffnungszeiten und Kontakte

Mehr

Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE

Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE Als idealen Einstieg in das Nationalpark-Erlebnis empfehlen wird den Besuch unserer Nationalpark-Informationsabende. Ein Multimedia

Mehr

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt.

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Damit die jeweiligen Strecken problemlos gefunden und die Touren

Mehr

ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren

ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren www.osttirol.com www.defereggental-info.at www.defereggental.at www.defereggental.eu ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren SONNENAUFGANGSTOUREN DEFEREGGENTAL Fotos von Hubert Krucinski GEOGRAFISCHER

Mehr

Rundwanderwege in der

Rundwanderwege in der Rundwanderwege in der Inhaltsverzeichnis Rundwanderwege Dalherda...2 Rundwanderweg 2...2 Rundwanderwege Obernhausen...3 Rundwanderweg 1...3 Rundwanderweg 2...3 Rundwanderweg 3...4 Rundwanderwege Moordorf...5

Mehr

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn)

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) In 3 Tagen durch die Brandenberger Alpen (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) Alpengasthaus Buchacker Kaiserhaus Sonnwendjoch Rattenberg/ Kramsach Ausgangspunkt: Bahnhof Zielort: Bahnhof Rattenberg/Kramsach

Mehr

DEFEREGGENTAL HOTEL & RESORT Cabrio Touren

DEFEREGGENTAL HOTEL & RESORT Cabrio Touren DEFEREGGENTAL HOTEL & RESORT 2016 Cabrio Touren DEFEREGGENTAL HOTEL & RESORT Traumhafter Urlaub auf der Alpensüdseite Das 4-Sterne-Superior Defereggental Hotel & Resort liegt eingebettet in die unberührte

Mehr

Radfernfahrt Von München bis zur Adria

Radfernfahrt Von München bis zur Adria Radfernfahrt Von München bis zur Adria mit Max Weissgerber vom 8. bis 17. Juli 2016 Von der bayrischen Landeshauptstadt über Österreichs Alpenpässe durchs italienische Friaul via Slowenien zur kroatischen

Mehr

Skitouren in der Ski- und Naturarena Kärnten www.naturarena.com. Nassfeld, Gail-, Gitsch-, Lesachtal, Weissensee

Skitouren in der Ski- und Naturarena Kärnten www.naturarena.com. Nassfeld, Gail-, Gitsch-, Lesachtal, Weissensee Skitouren in der Ski- und Naturarena Kärnten www.naturarena.com Nassfeld, Gail-, Gitsch-, Lesachtal, Weissensee Schitour auf den Gemskofel (1 m) Schöne, nicht allzu schwierige Gipfeltour mit lohnender

Mehr

Vorwort: In dieser Zusammenstellung finden Sie Auszüge aus unseren Wandervorschlägen und Mountainbiketouren die direkt ab der Hütte beginnen können. Alle anderen Freizeitmöglichkeiten, Adressen und Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Gästeinformation & Angebote

Gästeinformation & Angebote Gästeinformation & Angebote 2015 1 Urlaub im Haus Madlein - Urlaub am Faaker See INHALT: Pension & Zimmer 2 Die Region Faaker See 3 Leistungen & Preise 2015 4 Kontakt, Lage & Anreise 5 HERZLICH WILLKOMMEN

Mehr

Tour 1: Die Täler von Morsbach I

Tour 1: Die Täler von Morsbach I Tour 1: Die Täler von Morsbach I http://www.bikemap.net/de/route/2096263-die-taler-von-morsbach-i/ Länge: ca. 25 km, zu überwindende Höhenmeter ca. 330 m Die Route startet in Morsbach und verläuft zunächst

Mehr

www.stuedlhuette.at Die (T)raumstation am Großglockner

www.stuedlhuette.at Die (T)raumstation am Großglockner Glocknerwand 3.721 m Groflglockner 3.798 m ERZH.-JOH.-HÜTTE Adlersruhe 3.454 m Teischnitzkees T E I S C H N I T Z Schere 3.031 m STÜDLHÜTTE 2.802 m T A L Ködnitzkees Freiwandspitze 2.920 m Figerhorn 2.744

Mehr

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Der Kartenausschnitt zeigt wo die Wanderung hinführt. Es werden die Höhenmeter angegeben sowie die Marschzeit An dieser Stelle wird jeweils

Mehr

Großer Lafatscher. Uwe-Carsten Fiebig Münchner Hausberge Großer Lafatscher

Großer Lafatscher. Uwe-Carsten Fiebig Münchner Hausberge Großer Lafatscher Großer Lafatscher Wegbeschreibung ab Hallerangerhaus: Höhe: 2696 m Ausgangspunkt: Parkplatz Bettelwurfsiedlung (ca. 800 m) oder Halleranger Haus (1768 m). Charakter des Weges: Einfacher, von Hall relativ

Mehr

[MTB-Tour] Gmunden, Oberösterreich, Österreich

[MTB-Tour] Gmunden, Oberösterreich, Österreich Ersteller: steiggeist [MTBTour] Gmunden, 18.7 km 400 m 2500 m 4:00 h 67% 2% 15% Asphalt Nebenstr./Radweg: 6% 10% Hochalpine Unternehmung. Auffahrt mit der ersten Gondel (nur die nimmt Räder mit) zum Hunnerkogel.

Mehr

Restaurants 1.Tag Zürich Zell am See Autobahn und Nebenstrassen 430 km. Autobahn. Autobahn A12/E60 Richtung Innsbruck Ausfahrt 39 / Zillertal

Restaurants 1.Tag Zürich Zell am See Autobahn und Nebenstrassen 430 km. Autobahn. Autobahn A12/E60 Richtung Innsbruck Ausfahrt 39 / Zillertal Kärnten Reiseprogramm Ortschaften / Hotel / Besonderes ca Km Restaurants 1.Tag Zürich Zell am See Autobahn und Nebenstrassen 430 km Zürich Landeck (Vigentte lösen) Autobahn 198 km Landeck Autobahn A12/E60

Mehr

WWW.HEILIGENBLUT.AT. WILD. FrEEridE ArEnA MYSTISCH. nacht der StErnE HEIMELIG. bergdorf zauber

WWW.HEILIGENBLUT.AT. WILD. FrEEridE ArEnA MYSTISCH. nacht der StErnE HEIMELIG. bergdorf zauber HEiligEnblut L E G E N D Ä R. WWW..AT WILD. FrEEridE ArEnA MYSTISCH. nacht der StErnE HEIMELIG. bergdorf zauber G R O S S G L O C K N E R / H E I L I G E N B L U T WILD. MYSTISCH. HEIMELIG. LEGENDÄR. Wenn

Mehr

zugunsten Grundsätzliche Ideen:

zugunsten Grundsätzliche Ideen: zugunsten Grundsätzliche Ideen: Die Idee zu dieser Veranstaltung entstand auf der Rückreise von Schottland nach Wien. Thomas Kügerl hat im Juli 2013 den Celtman gefinished und ich durfte ihn dabei unterstützen.

Mehr

Klettersteige für Familien

Klettersteige für Familien Klettersteige für Familien Pestalozzistraße 12, A-8670 Krieglach Tel. +43 (0)3855/45570, Fax: +43 (0)3855/45570-20 tourismus@hochsteiermark.at www.hochsteiermark.at Kaiser Franz Joseph Klettersteig (Seemauer-Hochblaser,

Mehr

Eisenerzer Klettersteige

Eisenerzer Klettersteige Eisenerzer Klettersteige Klettersteiggeher kommen in Eisenerz voll auf ihre Rechnung. Die 4 Klettersteige in den Eisenerzer Bergen zählen zu den attraktivsten und schwierigsten des ganzen Landes. Die Panoramen,

Mehr

Lauschtour Bütgenbach - Büllingen. Wegbeschreibung

Lauschtour Bütgenbach - Büllingen. Wegbeschreibung Lauschtour Bütgenbach - Büllingen Wasserkraft, Schmuggel und Ardennenoffensive Wegbeschreibung Start: Haus des Gastes, Marktplatz 13 a in Bütgenbach. Parkmöglichkeit vor Ort. Die Tour kann wahlweise zu

Mehr

Wandertouren am Tegernsee

Wandertouren am Tegernsee DIE 22 SCHÖNSTEN Wandertouren am Tegernsee Schloßplatz 1 83684 Tegernsee Telefon 08022-4141 Kißlingerstr. 2 83700 Rottach-Egern Telefon 08022-5522 DIE 22 SCHÖNSTEN Wandertouren am Tegernsee I N H A L T

Mehr

Kempten Allgäu INFORMATION

Kempten Allgäu INFORMATION Kempten Allgäu INFORMATION übersicht 4 Geschichte & Zukunft 5 Natur & Design 6 Landschaft & Leute 7 Lage 9 Kulinarische Genüsse 10 Wohlfühlen & Träumen 11 Viele gute Gründe... 12 Tagen & Bilden 13 Feiern

Mehr

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wander- und Erlebnisreise Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wunderschöne Wanderungen im Nationalpark und auf dem Malerweg Mit einem zertifizierten Nationalparkführer einen Tag unterwegs sein Besuch

Mehr

St. Gallenkirch Vorarlberg

St. Gallenkirch Vorarlberg St. Gallenkirch Vorarlberg Willkommen im Apparthotel Gastauer in St. Gallenkirch Ankommen und sich sofort wie zu Hause fühlen im Apparthotel Gastauer warten 30 fein designte Appartements auf die Urlaubsgäste.

Mehr

Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Ortsteil Kreuzau, Parkplatz Friedenau,

Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Ortsteil Kreuzau, Parkplatz Friedenau, QUALITÄTS-WANDERWEGE IN DER GEMEINDE KREUZAU NR. 72 KREUZAU, PANORAMAWEG WEST Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Länge: 19,5 km Wanderzeit: ca. 5 Stunden Startpunkt: Ortsteil Kreuzau,

Mehr

Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach

Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach Erleben Sie unberührte Natur, wandern Sie in einer herrlichen Landschaft mit einem erfrischendem Reizklima im Fichtelgebirge. Lernen Sie die schönsten Ecken

Mehr

Gemütliche Waalwege. Unsere Tourenvorschläge: Latschander-Tscharser-Schnalser Waalweg

Gemütliche Waalwege. Unsere Tourenvorschläge: Latschander-Tscharser-Schnalser Waalweg Gemütliche Waalwege Latschander-Tscharser-Schnalser Waalweg Gehzeit: bis zum Sonnenhof, ca. 3 ½-4 Stunden Schwierigkeit: leicht-mittel (bei kleinen Teilstücken bei Latsch, sollte man schwindelfrei sein)

Mehr

Abendtour zum Max-Eyth-See Start: Hauptbahnhof Stuttgart Einfache Strecke: Ca. 10 km

Abendtour zum Max-Eyth-See Start: Hauptbahnhof Stuttgart Einfache Strecke: Ca. 10 km 1 von 5 14.07.2008 19:15 Abendtour zum Max-Eyth-See Start: Hauptbahnhof Stuttgart Einfache Strecke: Ca. 10 km Eine nette Feierabendtour ist die Fahrt zum Max-Eyth-See bei Stuttgart-Hofen. Die innerstädtische

Mehr

Tourenerlebnisse. Motorrad - Cabrio - Oldtimer

Tourenerlebnisse. Motorrad - Cabrio - Oldtimer Tourenerlebnisse Motorrad - Cabrio - Oldtimer Tourenvorschläge Tour 1 ca. 320 km S. 3 Mozartstadt Salzburg erleben Tour 2 ca. 370 km S. 4 Ausflug zu den Krimmler Wasserfällen Tour 3 ca. 290 km S. 5 Nocky

Mehr

Schlagwörter 2014, Anina, Brebu Nou, Enduromania, Endurowandern, Motorrad, Offroad, Osteuropa, Reisen, Resita, Rumänien, Sequoia, Valiug

Schlagwörter 2014, Anina, Brebu Nou, Enduromania, Endurowandern, Motorrad, Offroad, Osteuropa, Reisen, Resita, Rumänien, Sequoia, Valiug Tremola ~ Erfahrungen, Reisen und andere Trivialitäten Urlaub 2.0 Ein Tag mit Sven 04 Donnerstag Sep 2014 POSTED BY TREMOLA IN MOTORRAD- UND REISEN HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR Schlagwörter 2014, Anina,

Mehr

Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen. Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel!

Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen. Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel! EINLADUNG IN DAS WANDERPARADIES SÄCHSISCHE SCHWEIZ Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel! Für Wandergruppen und

Mehr

Empfehlungen des Doctors

Empfehlungen des Doctors Hotel-Restaurant Doctor Weinstube Empfehlungen des Doctors Preise & Arrangements 2014 www.doctor-weinstube-bernkastel.de Auf Schritt und Tritt atmet Geschichte treten Sie ein und fühlen Sie sich wohl!

Mehr

PaceNote. Streckenbeschreibung SocialMan 2015. Version: 1.2 (1.7.2015)

PaceNote. Streckenbeschreibung SocialMan 2015. Version: 1.2 (1.7.2015) PaceNote Streckenbeschreibung SocialMan 2015 Version: 1.2 (1.7.2015) Inhaltsverzeichnis 1. Schwimmen... 3 2. Radstrecke... 3 3. Laufstrecke... 16 4. Allgemeine Notizen... 17 5. Zeichenerklärung... 17 6.

Mehr

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Viviane Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Vom 14. bis zum 17. Oktober haben meine Kommilitonen und ich die schöne Hauptstadt Deutschlands besichtigt, wo es viel zu sehen gab! Wir wurden

Mehr

Reise zu den Rentier-Nomaden der. Mongolei

Reise zu den Rentier-Nomaden der. Mongolei Reise zu den Rentier-Nomaden der Mongolei Dieses exklusive Reiseerlebnis führt zu den letzten Jägern und Rentier- Nomaden im Norden der Mongolei. Gemeinsam reiten wir durch die gebirgige Landschaft zu

Mehr

Der Rheinradweg. Am Oberrhein von Basel nach Speyer. Individuelle Einzeltour 8 Tage / 7 Nächte ca. 325 km

Der Rheinradweg. Am Oberrhein von Basel nach Speyer. Individuelle Einzeltour 8 Tage / 7 Nächte ca. 325 km Speyer Germersheim Der Rheinradweg Am Oberrhein von Basel nach Speyer Individuelle Einzeltour 8 Tage / 7 Nächte ca. 325 km Karlsruhe Rastatt Strasbourg Ettenheim Neuf-Brisach Breisach Freiburg Müllheim

Mehr

a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m

a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m A-a-8 Salewa Klettersteig C Steig 1-3 Std. Steig 290 Hm Zustieg 20 Min. Abstieg 1-2,5 Std. Schwierigkeit: schwierig; 1.Teil: großteils B, die Steilwand

Mehr

Objekt: Villa in Winklern Top 7 Objektnummer: 93700034

Objekt: Villa in Winklern Top 7 Objektnummer: 93700034 Objekt: Villa in Winklern Top 7 Objektnummer: 93700034 PLZ Ort: 9841 Winklern Nähe: Lienz, Spittal Wohnfläche: Gesamt: 66,02 m² Kaufpreis: 119.000,- Euro (zzgl. Käuferprovision 3,6%) Allgemeine Informationen

Mehr

Galaabend in der Burgarena Finkenstein (15 km)

Galaabend in der Burgarena Finkenstein (15 km) Abendprogramme Captain s Dinner am Drauschiff www.schifffahrt.at/drau Genießen Sie ein Gala-Dinner bei Kerzenlicht mit angenehmer Hintergrundmusik während einer romantischen Flussfahrt mit dem Service

Mehr

Klamm. Grimming-Donnersbachtal. Wörschachklamm Donnersbachklamm. wildromantische Erlebnisse. in der Urlaubsregion

Klamm. Grimming-Donnersbachtal. Wörschachklamm Donnersbachklamm. wildromantische Erlebnisse. in der Urlaubsregion Klamm wildromantische Erlebnisse Wörschachklamm Donnersbachklamm Grimming-Donnersbachtal in der Urlaubsregion wildromantisch Die Wörschachklamm Wörschachklamm»wildromantisch«In ständiger Wühlarbeit hat

Mehr

www.deutschland-nederland.eu

www.deutschland-nederland.eu www.deutschland-nederland.eu Touristische Informationsstellen: Verkehrsverein Rheine Bahnhofstr. 14, D-48431 Rheine Tel. +49 (0) 59 71/80 06 50 www.verkehrsverein-rheine.de verkehrsverein@tourismus.rheine.de

Mehr

Die Ferienregion Wilder Kaiser auf einen Blick

Die Ferienregion Wilder Kaiser auf einen Blick Die Ferienregion auf einen Blick Die Destination mit dem stärksten Bergerlebnis der Alpen liegt in Tirol / Österreich, genauer gesagt im Tiroler Unterland zwischen den Städten Kufstein und Kitzbühel. Zwischen

Mehr

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste LED Lichttechnik harmoniert mit Naturstein und auf

Mehr

Heidelberger Bergbahnen

Heidelberger Bergbahnen Bahnen mit Geschichte Heidelberger Bergbahnen Mit uns wird Heidelberg noch schöner. Infos, Preise, Fahrpläne. Die Heidelberger Bergbahnen begeistern jährlich mehr als eine Million Fahrgäste mit eindrucksvollen

Mehr

SOMMERAUSBLICKE 2015 LANDLUST PUR NEU: 1. KRÄUTER- WANDERHOTEL IM HOCHKÖNIGS BERGREICH!

SOMMERAUSBLICKE 2015 LANDLUST PUR NEU: 1. KRÄUTER- WANDERHOTEL IM HOCHKÖNIGS BERGREICH! SOMMERAUSBLICKE 2015 LANDLUST PUR NEU: 1. KRÄUTER- WANDERHOTEL IM HOCHKÖNIGS BERGREICH! ERHOLUNG IN ALLEN FARBEN: Frühlingsblumen, Sommerwiesen, Schwammerl-, Beeren- und Wildkräutersuche, bunte Herbstfarben

Mehr

Fischbacher Alpen Tour

Fischbacher Alpen Tour 23.7 km 3:30 h 919 m 919 m SCHWIERIGKEIT mittel Kartengrundlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: Geoinformationen Vermessungsverwaltungen der Bundesländer und BKG (www.bkg.bund.de), GeoBasis-DE/

Mehr

carosundmaltesamerika.de - Trip-Tipp

carosundmaltesamerika.de - Trip-Tipp carosundmaltesamerika.de - Trip-Tipp Dome Plateau (La Boca Arch, Caves Spring, Old Mining Camp Cabins) / Moab,UT Vorweg sei gesagt, dass diese Tour nur mit einem geeigneten Fahrzeug und einem erfahrenen

Mehr

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Motorrad Alpen-Tour In 6 Tagen... über 1.500 km Kurven... 20 der spektakulärsten Pässe, tausende Höhenmeter und atemberaubende Panoramen! Jetzt anmelden

Mehr

Nach einem ausgiebigem Spaziergang mit viel Bergauf und Bergab geht s weiter Richtung Vivaro. Dort verbringen wir die nächsten zwei Tage inmitten von

Nach einem ausgiebigem Spaziergang mit viel Bergauf und Bergab geht s weiter Richtung Vivaro. Dort verbringen wir die nächsten zwei Tage inmitten von Wind, Wind, Wind... Nachdem uns das schlechte Wetter auch am Ossiacher See einholt geht s am nächsten morgen weiter Richtung Italien. Wieder beschert uns unsere Navieinstellung eine unvergessliche Fahrt,

Mehr

Haus Bergfried - Ramsau

Haus Bergfried - Ramsau Haus Bergfried - Ramsau http://www.bergfried-ramsau.de/ Seite 1 von 2 18.05.2009 Haus Bergfried - Ramsau Herzlich willkommen! Das Haus Bergfried befindet sich in ruhiger und sonniger Höhenlage - auf etwa

Mehr

* willkommen in zermatt

* willkommen in zermatt * willkommen in zermatt FAM Trip MICE 21. 23.Juni 2013 Zermatt Tourismus Bahnhofplatz 5 CH-3920 Zermatt Tel. +41 (0)27 966 81 11 Fax +41 (0)27 966 81 01 mice@zermatt.ch www.zermatt.ch/mice Ihr Kontakt:

Mehr

DOLOMITEN FITNESS. Dolomiten bewegend entdecken. Tirol / Dolomiten Sillian

DOLOMITEN FITNESS. Dolomiten bewegend entdecken. Tirol / Dolomiten Sillian DOLOMITEN FITNESS Dolomiten bewegend entdecken Tirol / Dolomiten Sillian Mai 2013 Inhalt DOLOMITEN FITNESS... 2 Outdoor Fitness Mensch, Natur... 2 Leistungen... 3 Ort... 3 Termin... 3 Gebühr pro Teilnehmer...

Mehr

Transpyrenäen 2011 Pilgerfahrt nach Lourdes

Transpyrenäen 2011 Pilgerfahrt nach Lourdes Datum Mittwoch, den 07. September 2011 Unterkunft Gite Les Noisetiers Routenverlauf Seix Couflens Port d Aula Port de Salau Salau Couflens - Seix Telefon 05.61.66.89.98 Preis 20,- Ü (ab Tag 4) Tiefster

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Zeit zum Wohlfühlen TRADITION UND MODERNE DIREKT VOR DEN TOREN SALZBURGS. www.gruenauerhof.at

Zeit zum Wohlfühlen TRADITION UND MODERNE DIREKT VOR DEN TOREN SALZBURGS. www.gruenauerhof.at Zeit zum Wohlfühlen TRADITION UND MODERNE DIREKT VOR DEN TOREN SALZBURGS www.gruenauerhof.at Der Grünauer Hof EINE FAMILIE, EINE PHILOSOPHIE Herzlich willkommen Seit über 100 Jahren schon verwöhnt der

Mehr

Schönste Schulreisen im Aare- und Seeland

Schönste Schulreisen im Aare- und Seeland Schönste Schulreisen im Aare- und Seeland Schulen Plausch Wandern Wissen Natur Oberaargau Sagenweg Bipperamt Hinfahrt Mit der Aare Seeland mobil, Linie Solothurn Niederbipp bis Wiedlisbach, mit dem Bus

Mehr

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome!

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Föhrenhof Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Ihr Zuhause im Urlaub! Sie lieben die Berge, gehen gerne wandern

Mehr

RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus

RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus Scout-ID: 66607275 Objekt-Nr.: Borna-NP22-WE8 (1/1929) Wohnungstyp: Etagenwohnung Etage: 3 Etagenanzahl: 5 Schlafzimmer: 1 Badezimmer:

Mehr

MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE

MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE E AG 7T MONTENEGRO - JUWEL AN DER ADRIA Das tiefe Aquamarin des Meeres, das funkelnde Grün der Pinienwälder und das strahlende Weiß der Kieselstrände:

Mehr

Abenteuer Alpen 2.0. Motorradtreffen der MMM-Freunde der IG BAU Mainfranken. Motorrad-Moped-Motorroller

Abenteuer Alpen 2.0. Motorradtreffen der MMM-Freunde der IG BAU Mainfranken. Motorrad-Moped-Motorroller Abenteuer Alpen 2.0 Motorradtreffen der MMM-Freunde der IG BAU Mainfranken Motorrad-Moped-Motorroller Touren Vorschläge 1. 2 mal ganz hoch hinaus 2. Kleine Runde 3. Kreuz und quer über die Berge 4. Rund

Mehr

Kontakt: Roith am. EZ: DZ: Suite: www: www.freisitzrow. oith.at. Zentrum. 80 p.p./n. DZ: el schwan.at

Kontakt: Roith am. EZ: DZ: Suite: www: www.freisitzrow. oith.at. Zentrum. 80 p.p./n. DZ: el schwan.at Gmunden ist bei Gott keine Großstadt, aber auch kein verschlafenes Dorf in den Bergen. Gmunden ist mehr... Eine Stadt mit Kultur und Flair, romantisch und lebendig zugleich. z Ob Leben, Kultur, Natur,

Mehr

VON DEN DOLOMITEN NACH VENEDIG AUF DEN SPUREN DER EHEMALIGEN DOLOMITENBAHN NACH VENEDIG

VON DEN DOLOMITEN NACH VENEDIG AUF DEN SPUREN DER EHEMALIGEN DOLOMITENBAHN NACH VENEDIG RADREISE VON DEN DOLOMITEN NACH VENEDIG AUF DEN SPUREN DER EHEMALIGEN DOLOMITENBAHN NACH VENEDIG (ca. 245-265 km, 05 Tage / 04 Nächte, individuelle Einzelreise) Beschreibung Von den nordöstlichen Dolomiten

Mehr

Ausoniusweg. Wandern auf römischen Spuren. Die Historie der Strasse. Der Ausoniuswanderweg von Bingen nach Trier

Ausoniusweg. Wandern auf römischen Spuren. Die Historie der Strasse. Der Ausoniuswanderweg von Bingen nach Trier Ausoniusweg Wandern auf römischen Spuren Der Ausoniuswanderweg von Bingen nach Trier Die Historie der Strasse Decimus Magnus Ausonius (310-392 n.chr.), berühmter römischer Gelehrter und Rhetoriker, war

Mehr

GABRIELE ISRINGHAUSEN

GABRIELE ISRINGHAUSEN Die schönsten Hotel- und Genießeroasen Klocke Verlag E XPONIERTE P ANORAMALAGE HOTEL VILLA SEESCHAU Schon seit Jahrhunderten zieht die besonders reizvolle Lage Meersburgs, gebaut an einen steilen Rebhang

Mehr

Preise. www.blattlhof.at

Preise. www.blattlhof.at 2014 2015 Preise www.blattlhof.at Willkommen im Blattlhof...... im Herzen Tirols, vor der malerischen Kulisse des Wilden Kaiser. Im Blattlhof machen echte Gastfreundschaft, kulinarische Schmankerln und

Mehr

KPKproject Germany 2001-2012 WB-1-01-06. Edelfrauengrab - Karlsruher Grat eine Rundwanderung

KPKproject Germany 2001-2012 WB-1-01-06. Edelfrauengrab - Karlsruher Grat eine Rundwanderung Seite 1 von 6 Kraxeln angesagt Ottenhöfen Gottschlägwasserfälle Edelfrauengrab Karlsruher Grat Bosensteinereck Brennte-Schrofen Ottenhöfen eine RUND-Wanderung Zufahrt mit dem Kfz: Erreichbar über die Bundesstrasse

Mehr

Herzlich willkommen...

Herzlich willkommen... Herzlich willkommen... 1 Entdeckungstour Sich öffnen für neue Perspektiven, aufatmen, Stress und Hektik entfliehen wer möchte das nicht? Zumal wenn sich damit noch Genuss und Erlebnis verbinden lassen.

Mehr

Landkarte Türkei türkische Landkarte Strände in der Türkei

Landkarte Türkei türkische Landkarte Strände in der Türkei Strände Türkei! Strände Kemer Side Belek - Alanya! By Combipix! Die Strände der Türkei zeigt Ihnen schnell und übersichtlich, welche Strände welche Orte für Sie bereithalten. Wir hoffen somit Ihre Urlaubsplanungen

Mehr

Landeslehrteam Skitour Skiverband Schwarzwald e.v.

Landeslehrteam Skitour Skiverband Schwarzwald e.v. Infoletter Nr.1 Saison 2014/2015 November 2014 Liebe Tourenfreundinnen und Tourenfreunde, Nachdem wir einen herrlichen Spätsommer genießen konnten, hält langsam aber sicher der Winter Einzug. Der erste

Mehr

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen!

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen! Berlin wir kommen! Endlich ist es soweit. Alle waren pünktlich am Bus. Um 8.45 Uhr geht die Reise mit dem Fernbus los. Mit einigen Pausen kommen wir gut gelaunt am Zentralen Omnibus Bahnhof in Berlin an.

Mehr

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at Wochen programm Sommer Liebe Bergfreunde, seit über 20 Jahren bin ich als hauptberuflicher Bergführer Sommer wie Winter in den Bergen unterwegs. Meine Leidenschaft zum Bergsteigen und die Begeisterung

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

IFMR Toscana Information

IFMR Toscana Information IFMR Toscana Information Liebe rotarische Motorradfreunde des IFMR Fellowships. Im nächsten Jahr 2015 möchte ich eine Motorradtour in die italienische Toscana organisieren. Die Tour beginnt am Freitag

Mehr

J F M A M J J A S O N D

J F M A M J J A S O N D Gütesiegel STANDARD Bewertungen (0) Erlebnis Landschaft Länge Höhenmeter Dauer 8,3 km 535 m 286 m 3:16 h Schwierigkeit Kondition Technik mittel Empfohlene Jahreszeiten J F M A M J J A S O N D Kartengrundlagen:

Mehr

Täglich ein sehr reichhaltiges Buffet zum Frühstück und Nachtessen, Wein und Kaffee im Preis inbegriffen.

Täglich ein sehr reichhaltiges Buffet zum Frühstück und Nachtessen, Wein und Kaffee im Preis inbegriffen. Die Westalpen sind immer wieder eine super Tour, wunderschön zu fahren schöne Landschaften. Zuerst durch die nördlichen Alpen, anschliessend in die mediterranen Alpen. Weil die Tour so genial ist, habe

Mehr

MASERATI GSTAAD JOURNEY BERNER OBERLAND ANDERS ERLEBEN

MASERATI GSTAAD JOURNEY BERNER OBERLAND ANDERS ERLEBEN MASERATI GSTAAD JOURNEY BERNER OBERLAND ANDERS ERLEBEN Die Hände fest am Lenkrad der Blick auf Strasse und Panorama gerichtet. Kurvensicherheit mit Maserati Erleben Sie das Berner Oberland einmal anders.

Mehr

Gruppenreisen mit Naturgenuss, Komfort und Erlebnis!

Gruppenreisen mit Naturgenuss, Komfort und Erlebnis! Gruppenreisen mit Naturgenuss, Komfort und Erlebnis! Ein Ausflug zur Waldschenke lohnt sich immer! Großer Busparkplatz Panoramablick zum gewaltigen Dachsteinmassiv Sehr gute Qualität und freundliche Gastgeber

Mehr

Fähre & eigenes Wohnmobil (15 Tage) Datum 1.1.2013. Angaben ohne Gewähr

Fähre & eigenes Wohnmobil (15 Tage) Datum 1.1.2013. Angaben ohne Gewähr IslandReisen.info Mag. Dipl.-Ing. Christopher Pier Wallerseestraße 6 5302 Henndorf Österreich Tel: +43 676 4040044 Fax: +43 6214 80808 E-Mail: office@islandreisen.info Fähre & eigenes Wohnmobil (15 Tage)

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate

Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate PERU Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate Eine Reise mit bekannten Highlights wie Huaraz und die Cordillera blanca, Cusco, das heilige Tal und Machu Picchu...... und einem atem(be)raubenden Trekking

Mehr

Mautvignette in Österreich

Mautvignette in Österreich 6 Österreich Mautvignette in Österreich Richtwerte in Euro Autobahnen und Schnellstraßen sind für Motorräder, Pkw, Busse und Lkw bis 3,5 t höchstzulässigem Gesamtgewicht (hzgg) vignetten pflichtig. Jahresvignette

Mehr

welcome SKi ERlEBEN SiE URlAUB MiT AllEN SiNNEN! GolF SPA MoUNTAiN hotel KiTzhoF Willkommen in KiTzBÜhEl

welcome SKi ERlEBEN SiE URlAUB MiT AllEN SiNNEN! GolF SPA MoUNTAiN hotel KiTzhoF Willkommen in KiTzBÜhEl Willkommen in KiTzBÜhEl SKi GolF SPA MoUNTAiN D E S i G N hotel KiTzhoF ERlEBEN SiE URlAUB MiT AllEN SiNNEN! Mitten im weltberühmten Ferienort Kitzbühel liegt das hotel KiTzhoF eingebettet in eine herrliche

Mehr

Bergwelt Wetter-Klima

Bergwelt Wetter-Klima Wetter- und Klimaforscher werden aktiv Arbeitsauftrag: Sch arbeiten die Aufgaben in Workshop-Gruppen selbstständig durch, unter zu Hilfename von Atlanten, Internet, Arbeitsblättern und Folien Ziel: Exploratives

Mehr

Pressemappe Die Unterschwarzacher

Pressemappe Die Unterschwarzacher Pressemappe Die Unterschwarzacher Saalbach-Hinterglemm, Österreich Name Anschrift Die Unterschwarzacher ****Superior Hotel Der Unterschwarzachhof Eventlocation Der Schwarzacher Chalet Die Schmiedalm Selbstversorgerhütte

Mehr

1: Grand Hotel Europa 2: Hilton 3: The Penz 4: Leipziger Hof 5: Hotel Central 6: Hotel Sailer 7: Hotel Ibis. 1 km

1: Grand Hotel Europa 2: Hilton 3: The Penz 4: Leipziger Hof 5: Hotel Central 6: Hotel Sailer 7: Hotel Ibis. 1 km 1: Grand Hotel Europa 2: Hilton 3: The Penz 4: Leipziger Hof 5: Hotel Central 6: Hotel Sailer 7: Hotel Ibis 1 km GRAND HOTEL EUROPA ***** Welten verbinden im Grand Hotel Europa begegnen sich italienisches

Mehr

Grüne Wege durch Kiel

Grüne Wege durch Kiel Grüne Wege durch Kiel Routenvorschläge für Suchsdorf Zum Ortsteil Suchsdorf gehören neben älterer und jüngerer Bebauung große Anteile freier Landschaft sowie das Südufer des Nord Ostsee Kanals. Ein ausgedehntes

Mehr

Ferienhütten f ür Gross und Klein!

Ferienhütten f ür Gross und Klein! Ferienhütten f ür Gross und Klein! Brand i h r U r l a u b s z i e l Erleben Sie eines der schönsten Alpendörfer Österreichs! Die idyllische Lage im Herzen von Brand macht die Ferienhütten zu einem idealen

Mehr

Steirische Gastlichkeit seit 1603.

Steirische Gastlichkeit seit 1603. Steirische Gastlichkeit seit 1603. Willkommen beim Hofwirt! Gastfreundschaft hat beim Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste schon seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht

Mehr

PRESSE-INFORMATION Einweihung der 'OURDALL PROMENADE' zwischen Vianden und Stolzemburg am 12. Juni 2015

PRESSE-INFORMATION Einweihung der 'OURDALL PROMENADE' zwischen Vianden und Stolzemburg am 12. Juni 2015 PRESSE-INFORMATION Einweihung der 'OURDALL PROMENADE' zwischen Vianden und Stolzemburg am 12. Juni 2015 Offizielle Einweihung der 'OURDALL PROMENADE' zwischen Vianden und Stolzemburg am 12. Juni 2015 Wie

Mehr

Porsche First Class Excitement Die Zeit verfliegt, das Erlebnis bleibt

Porsche First Class Excitement Die Zeit verfliegt, das Erlebnis bleibt Porsche First Class Excitement Die Zeit verfliegt, das Erlebnis bleibt Freiheit ist das Gefühl, das jeden Autoliebhaber auf den Straßen begleitet. Wartezeiten zwischen zwei Flügen können mit dem Porsche

Mehr

Sommerevents. Hüttenwanderung. Almfest. Sonnenaufgang. Hochzeiger und Wandergebiet LEGENDE

Sommerevents. Hüttenwanderung. Almfest. Sonnenaufgang. Hochzeiger und Wandergebiet LEGENDE Sommerevents LEGENDE Gondelbahn Hochzeiger (Sektion I) Doppelsesselbahn Sechszeiger (Sektion II) Parkplätze Bushaltestelle Wanderbus & Regiobus Pitztal Mountainbike-Strecke Bewirtschaftete Almen & Hütten

Mehr

Rügener Küsten Streckentour

Rügener Küsten Streckentour Rügener Küsten Streckentour Kartenblatt-Übersicht Rügener Küsten Streckentour Tagesetappe 1: Binz Sassnitz (18 km / 4:30 h) Sie beginnen Ihre Wanderung am Wendeplatz an der Binzer Seebrücke. Folgen Sie

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

eine einzigartige Reise mit dem Zug durch die faszinierenden Landschaften Bulgariens

eine einzigartige Reise mit dem Zug durch die faszinierenden Landschaften Bulgariens eine einzigartige Reise mit dem Zug durch die faszinierenden Landschaften Bulgariens Ein Sonderzug mit dem Flair eines nostalgischen 1. Klasse Zuges, der neben den gemütlichen und komfortablen Sitzwagen

Mehr

Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014

Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014 Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014 Mein langersehnter Wunsch geht in Erfüllung. An die Ostsee im Winter. Wir fahren mit unserem Wohnmobil Mitte November los. Wir nehmen es gemütlich, denn wir haben

Mehr

Wanderung von Piana nach Calvi

Wanderung von Piana nach Calvi Wanderung von Piana nach Calvi Saison 2015 Diese 7-tägige Wanderung führt Sie von den wunderschönen Calanches bei Piana bis zur Bucht von Calvi. Sie durchqueren das Naturschutzgebiet von Scandola und folgen

Mehr