Wanderungen, Touren, Hütten - rund um Vent

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wanderungen, Touren, Hütten - rund um Vent"

Transkript

1 Wanderungen, Touren, Hütten - rund um Vent Rund um Vent Auf breitem Weg am Gampenlift vorbei, am Waldesrand entlang bis zur Brücke über die Venterache. Rückweg entweder entlang der Straße oder oberhalb der Wiesen. Dauer: ca. 1 h Mutsbühel (2.340 m) Der Weg zweigt an der Bergstation des Gampenliftes rechts ab. Steiler Anstieg durch den schönen Zirbenwald zum Mutsbühel. Beachtenswert die reiche Flora. Vom Mutsbühel bietet sich eine prachtvolle Aussicht auf die Wildspitze, Weißkugel und Similaun. Als Abstieg ist die Route über die Ramolalm empfehlenswert. Dauer: ca. 3 h Ramolalm (2.218 m) Mittelsteiler Weg durch den Zirbenwald. Ein zweiter, steilerer Anstieg zweigt in halber Höhe kurz oberhalb des zweiten Plateaus ab. Dir Ramolalm ist nicht bewirtschaftet. Das Panorama ist auf dieser Route ebenfalls großartig. Dauer hin- und retour: ca. 2 h Feldkögele (2.320 m) Ausgangspunkt: Entweder die Kirche, von der man ca. ½ Kilometer auf der Straße nach Zwieselstein geht und dann nach links beim Weißen Bach abzweigt oder die Ortsmitte (Informationstafel). Mittelsteiler Weg, teilweise durch den Lerchenwald mt schönen Ausblick auf die Stubaier Berge. Absteigen kann man über das Bühele auf die Straße. Dauer hin- und retour: ca. 2 h Stableinalm (2.360 m) Ausgangspunkt: Ortsmitte (Informationstafel) Sehr breiter, gleichmäßig ansteigender, aber nicht steiler Weg; führt in fünf Kehren zur Stableinalm, die bewirtschaftet ist. Dauer hin- und retour: ca. 3 h Rofenhöfe (2.014 m) Ausgangspunkt: Ortsmitte (Informationstafel) Der Straße entlang zu den Rofenhöfen. Der Rückweg führt über die Hängebrücke und durch Bergwiesen mit schöner Flora nach Vent., Dauer-Rundweg: ca. 1 ½ h Hörndle (2.410 m) Ausgangspunkt: Hotel Tyrol In Richtung Martin-Busch Hütte zweigt der Weg auf der ersten Anhöhe nach rechts ab und führ durch Latschenwälder auf den Ochsenkopf und von dort weiter in Serpetinen auf das Hörndle. Schöner Ausblick auf Vent und die Stubaier Berge. Markierung: Hörndle rot // Dauer: bis zum Hörndle ca. 2 h 1

2 Panoramaweg Vent-Tiefenbachferner (2.800 m9 Ausgangspunkt: Ortsmitte (Informationstafel) Von der Sonnenbergalm Aufstieg ins weiße Kar. Vorbei an einem kleinen See, etwas weniger ansteigend zum Tiefenbachferner. Von diesem Weg bietet sich ein einzigartiger Ausblick auf die Ötztaler und Stubaier Berge und hinunter ins Ventertal. Vom Tiefenbachferner Rückfahrt mit dem Bus über Sölden nach Vent. Weniger anstrengend ist die umgekehrte Route. Dauer: ca. 4-5 h Abstiegsmöglichkeit über die Gaislachalm ins Ventertal. Breslauer Hütte (2.848 m) Ausgangspunkt: Mit der Doppelsesselbahn zur Stableinalm, von dort auf zuerst mäßig, später steil ansteigendem Weg zur Hütte. Dauer: ca. 1 ½ h ab Stableinalm Vernagthütte (2.766 m) Ausgangspunkt: Rofenhöfe Durch dir Rofner Wiesen zur Talstation der Materialseilbahn. Von dort mittelsteiler Anstieg über den Platteiberg und das Vernagtbachtal zur Hütte. Dauer: ab Rofen - ca. 3 Stunden Hochjoch Hospiz (2.413 m) Ausgangspunkt: Rofenhöfe Zur Talstation der Materialseilbahn. Von dort weiter durch die eindrucksvolle Rofner Schlucht auf mäßig ansteigendem Weg zur Hütte. Dauer: ab Rofen ca. 2 h Brandenburger Haus (3.272 m) Von dort in steilen Serpetinen den Hang empor, nach ca. 15 min Gehzeit zweigt der Weg nach links ab; vorbei an der wildzerklüfteten Zunge des Kesselwandferners. Der letzte Teil des Weges führt über den Kesselwandferner (nur mit Seil und in einer Gruppe). Dauer: ca. 6 Stunden ab Vent Schöne Aussicht (2.846 m) Steiler Steig hinunter zur Brücke, die über den Hintereisbach führt. Von dort in einigen Serpentinen hinauf und oberhalb des Hochjochferners mäßig ansteigend zum Schutzhaus Schöne Aussicht. Dauer: ab Vent ca. 5 ½ h Martin-Busch Hütte (2.501 m) Ausgangspunkt: Vent Von dort zum Ochsenkopflift, auf dessen halber Höhe nach links ins Niedertal. Auf breitem Weg vorbei an der neu errichteten Kapelle und der Schäferhütte auf mäßig ansteigendem Weg zur Hütte. Wegmarkierung: blau Dauer: ca. 2 ½ h ab Vent 2

3 Similaunhütte (3.019 m) Von dort zuerst flach in Richtung Niederjoch, nach ca. 30 min. rechts hinauf auf die Seitenmoräne des Niederjochferners und die letzten 30 Gehminuten über diesen spaltenfrei zu Hütte. Dauer: ca. 4 ½ h ab Vent Ramolhaus Über die Ramolalm steiler Anstieg zum Ramoljoch (3.200 m). Von dort Abstieg über Felsen zum Ramolferner und weiter ca. 30 Gehminuten zur Hütte. Dieser Tour ist nur bei gutem Wetter und entsprechender alpiner Ausrüstung angeraten. Dauer: ca. 5 h ab Vent Wildes Mannle (3.019 m) Ausgangspunkt: Stableinalm Von dort ca. 30 Gehminuten in Richtung Breslauer Hütte, dann Abzweigung nach rechts, ca. ½ Stunde oberhalb der Bergstation des Schleppliftes Abzweigungsmöglichkeit zur Breslauer Hütte. Zum Gipfel über steiles und felsiges Gelände. Von dort herrlicher Ausblick auf die direkt gegenüberliegende Wildspitze und die Venter Berge, sowie die Ortler Gruppe. Abstieg über den Gipfel hinweg zu der kleinen Scharte und hinunter über gesicherten Steig zur Zunge des Rofenkarferners. Von dort entweder zur Breslauer Hütte oder Abstieg zur Stableinalm Markierung: schwarz Dauer: ca. 2 ½ h von der Stablein Alm zum Gipfel Drei Hütten Tour Ausgangspunkt: Breslauer Hütte Über den Seufertweg ohne nennenswerte Steigung ins Vernagtbachtal. Von dort hinauf zur Vernagthütte. Auf leichtem Weg zum Hochjoch Hospiz und zurück nach Vent. Dauer: ca. 7 h ab Stableinalm Samoarsee (2.920 m - auch Brizzisee) Steiler Anstieg in Richtung Kreuzspitze. Der See liegt auf einem Hochplateau ca. 300 m links vom Weg. Herrliches Panorama. Dauer: ca. 1 ½ h ab Martin-Busch Hütte Diemweg Ausgangspunkt: Vent Über die Ramolalm steil in Richtung Ramoljoch. Im Spiegelkar zweigt der Weg nach rechts ab und führt unter dem Vorderen Spiegelkogel durch. Nach Überquerung des Diembaches hinunter ins Niedertal und dort weiter oberhalb des Baches entlang. Kurz vor der Schäferhütte über die Niedertalache (Lawinenreste) und hinauf auf den Niedertalweg. Von dort entweder weiter zur Martin-Busch Hütte oder zurück nach Vent. Dauer: ca. 5 ½ h Saykogel (3.360 m) Zuerst in Richtung Similaunhütte. Nach 5 Minuten Abzweigung nach rechts und weiter auf mittelsteilem, zuletzt steilem Weg zum Gipfel. Herrlicher Rundblick auf die Venter Berge. Teilweise steiler Abstieg über das Hochjoch Hospiz nach Vent. Dauer. ca. 8 h ab Martin Busch Hütte Marzellkamm (3.150 m) 3

4 Von dort oberhalb des Niederjochbaches bis zur Brücke leicht ansteigend um den Fuß des Marzellkammes herum. Nach 20 Gehminuten Abzweigung nach rechts und in steilen Serpetinen hinauf auf den Marzellkamm. Diesem entlang bis zum höchsten Punkt. Schöne Aussicht auf die umliegende Bergwelt und den spaltenreichen Marzellgletscher. Dauer: ca. 3 h ab Martin-Busch Hütte Kreuzspitze (3.457 m) Ausgangspunkt: Martin Busch Hütte Von dort steil hinau, an den Mauerresten der Brizzihütte vorbei. Vom Gipfel bietet sich ein einzigartiger Rundblick auf die gesamte Ötztaler Berge, sowie die höchsten und schönsten Gipfel der Ostalpengipfel Dauer: ca. 3 h ab Martin-Busch Hütte Vernagthütte-Vernagtferner Ausgangspunkt: Vernagthütte Von der Vernagthütte nordwestlich über Moränenfelder zur Zunge des Vernagtferners. Dauer: ca. 1 h Vernagthütte - Hintergraslspitze (3.268 m) Ausgangspunkt: Vernagthütte Von der Vernagthütte auf teilweise verfallenem Steig zum Hintergrasleck - durch schwieriges Gelände auf die Hintergraslspitze. Dauer: ca. 1 ½ h Vernagthütte - Guslarferner Ausgangspunkt: Vernagthütte Von der Vernagthütte auf dem Weg zum Brandenburger Haus - teilweise über Moränen und Schuttkegel zum Guslarferner. Dauer: ca. 1 h Hochjoch Hospiz - Brandenburger Jöchl (3.246 m) Vom Hochjoch Hospiz den Delorettoweg, unterhalb der Guslarspitzen, östlich des Kesselwandferners, in Kehren zum Brandenburger Jöchl. (Übergang zum Brandenburger Haus nur für geübte Alpinisten oder mit Bergführer!!) Dauer: ca. 2 ½ h Hochjoch Hospiz - Mutspitze (3.257 m) Vom Hochjoch Hospiz auf nur gelegentlich erkennbarem Weg bis unterhalb der Mutspitze zuletzt über Geröllhalden weglos auf die Mutspitze. Martin-Busch Hütte - Marzellferner Von der Martin-Busch Hütte über den Niederjochbach kurzer steiler Anstieg, rechts führt der Weg zum Marzellkamm, links über Schutthalden, teilweise steil zum Marzellferner hinab. Dauer: ca. ¾ h Wildspitze (3.774 m) Ausgangspunkt: Breslauer Hütte oder Vernagthütte 4

5 1) Von der Breslauer Hütte über den Normalweg : Über bezeichnetem Steig (teilweise Markierung durch Steinmandl ) hinein zum Mitterkarferner. Über diesen zum Schluß ziemlich steil auf das Mitterkarjoch. Weiter über den Taschachferner (einige Gletscherspalten) und die oft vereiste Firnschneide auf den Südgipfel. Dauer: ca. 4 h 2) Von der Breslauer Hütte über den Rofenkargletscher: Von der Hütte in nördlicher Richtung auf gutem Steig zum Rofenkargletscher. Über den teilweise stark zerklüfteten Gletscher in Richtung Felsinsel (3.468 m) hinauf und an dieser rechts vorbei, zuletzt in westlicher Richtung auf den Urkundsattel. Über Schnee und Eis zu den Felsen hinauf und über diese (steil, aber nicht allzu schwierig) auf den Südgipfel. Dauer: ca. 4 h 3) Von der Breslauer Hütte über den Ötztaler Urkund: Wenige Meter dem Steig Richtung Mitterkarferner folgend, nach ca. 5 Gehminuten rechts abzweigend über Kehren hinauf auf den Urkundholm (3.140 m). Weiter über Steigspuren auf den Südostgrat und über diesen in luftiger Kletterei (eine Stelle III) auf den Ötztaler Urkund (3.556 m). Kurer Abstieg und über Firn auf den Urkundsattel. Über Schnee und Eis zu den Felsen hinauf und über diese (steil, aber nicht allzu schwierig) auf den Südgipfel. Dauer: gesamter Aufstieg ca. 4 h 4) Von der Vernagthütte über die westliche Moräne des Vernagtferners auf Steig 10 Gehminuten hinauf bis zu dem Wegweiser, der quer über die Moräne hinüber leitet Richtung Gletscher. Zu Beginn etwas steil auf den Gletscher hinauf und in nordöstlicher Richtung über diesen auf den Südwestsporn der Petersen Spitze. Rechts daran vorbei und steil auf das Brochkogeljoch (3.423 m). Nun auf dem Taschachferner um den hinteren Brochkogel herum auf die Route, die vom Mitterkarjoch kommt und über diesen zum Gipfel. Dauer: ca. 5 h Fluchtkogel (3.500 m) Ausgangspunkt: Vernaghütte oder Brandenburger Haus Vernagthütte: Von der Hütte auf einem Steig über die Moräne zum Guslarferner, den man kurz vor dem Regenmesser betritt. Über den spaltenreichen Guslarferner hinauf auf das Obere Guslarjoch (3.361 m). Von hier steil über den Firnhang (manchmal vereist). Zuletzt wieder flacher werdend auf den Gipfel Dauer: ca. 3 h Brandenburger Haus: Vom Brandenburger Haus über den Kesselwandferner in nordöstlicher Richtung auf das Obere Guslarjoch (3.361 m). Von hier steil über den Firnhang (manchmal vereist). Zuletzt wieder flacher werdend auf den Gipfel. Dauer: ca. 1 ½ h Weißkugel (3.739 m) Ausgangspunkt: Brandenburger Haus Vom Haus zuerst in südwestlicher Richtung und später in südlicher zur Vernaglwand (Punkt: m). Auf teilweise versichertem Steig hinunter auf den Langtaufernferner. Über diesen gletscherspaltenreichen Ferner zum Weißkugeljoch und von hier steil über den Felsgrat direkt zum Gipfel. Schöner ist allerdings der Anstieg über den herrlichen Nordgrat (manchmal durch Vereisung schwierig). Dauer: beide Anstiege ca. 6-7 h Leichtester Abstieg: über das Hintereisjoch und den Hintereisferner direkt zum Hochjoch Hospiz in ca. 4 h. Finailspitze (3.516 m) 5

6 Ausgangspunkte: Hochjoch Hospiz, Similaunhütte und Martin-Busch Hütte Hochjoch Hospiz: Von der Hütte auf einem Steig hinunter zur Brücke, welche über den Hintereisbach führt. Jenseits in Kehren auf das Arzbödele hinauf. Bald danach Querung des Baches, der vom Hochjochferner kommt, über eine Brücke und dem Steig Richtung Saykogel folgend hinauf bis ca m (in der Nähe Regenmesser). Nun in südlicher Richtung über den spaltendurchsetzten Hochjochferner auf das Hauslabjoch (3.279 m). Von hier anfangs über Schnee und Eis zum Felsgrat und über diesen in mäßig schwieriger Felskletterei, zum Teil ausgesetzt, über Vorgipfel zum höchsten Punkt. Dauer: ca. 5 h Similaunhütte: Von der Hütte auf gezeichnetem Steiglein über den Felsgrat, später kurz absteigend (auf im Sommer oft vereistem) Firnfeld. Über dieses und weiter über Blockwerk (Steinmänner) zuletzt kurz absteigend auf das Tisenjoch, wo sich die Fundstelle des Eismannes befindet. Von hier in ca. 20 Gehminuten auf das Hauslabjoch (3.279 m). Anfangs über Schnee und Eis zum Felsgrat und über diesen in mäßig schwieriger Felskletterei, zum Teil ausgesetzt, über Vorgipfel auf den höchsten Punkt. Dauer: ca. 2 bis 2 ½ h Martin-Busch Hütte: Von der Hütte über guten Weg in Richtung Similaunhütte. Nach 1 ½ h Beim Bild (letzter Wegweiser zur Similaunhütte) Abzweigung nach rechts und über Schotter- und Blockwerk auf den Gletscher. Über diesen zum Tisenjoch (Fundstelle des Eismannes). Von hier in 20 min auf das Hauslabjoch (3.279 m). Anfangs über Schnee und Eis zum Felsgrat und über diesen in mäßig schwieriger Felskletterei, zum Teil ausgesetzt, über Vorgipfel auf den höchsten Punkt. Dauer: ca. 3 ½ h Similaun (3.606 m) oder Similaunhütte Martin-Busch Hütte: Von der Hütte führt der schönste Anstieg über den Marzellkamm. Von der Hütte kurz taleinwärt zu stabiler Brücke über den Niederjochbach und über bezeihneten Steig auf den Marzellkamm. Über den Kamm bis zum Beginn des Niederjochferners und weiter über den Gletscher (Spalten) hinauf bis zum steileren Gipfelaufschwung. Nun entweder über Firn oder bei Vereisung besser rechts über Felsen auf den Grat und über diesen, die letzten Meter ausgesetzt, hinüber zum Gipfelkreuz. Dauer: 4-5 h Similaunhütte: Von der Hütte über Moränenrücken in wenigen Minuten auf den Niederjochferner hinüber. Über diesen nahe der Felsen zum Felsrücken, welcher bis in den Gletscher hineinragt. Auf einem Steig auf den Felsrücken hinauf und dahinter auf dem Gletscher (Spalten) weiter bis zum steileren Gipfelaufschwung. Dann weiter entweder über Firn oder bei Vereisung besser rechts über Felsen auf den Grat und über diesen, die letzten Meter ausgesetzt, hinüber zum Gipfelkreuz. Dauer: 2 ½ h Hinter Schwärze (3.628 m) 6

7 Von der Hütte kurz taleinwärts zu stabiler Brücke über den Niederjochbach bis zum Fuße des Marzellkammes. Den Fuß des Kammes querend und später dann absteigend zum Marzellgletscher. Über den Gletscher (im unteren Teil meist schneefrei) hinauf bis zu den Eisbrüchen. Nun entweder rechts an den Eisbrüchen vorbei und dahinter über spaltenreiches Terrain auf den oberen Gletscherboden oder von hier über den Felsgrat (Stellen II), teilweise sehr luftig, zum Gipfel. Dauer: ca. 5 h Abstieg über Firn- und Eisgrat in westlicher Richtung auf ca m nach links ins Gletscherbecken zwischen Hinterer Schwärze und öst. Marzellspitze querend und weiter hinunter auf den oberen Gletscherboden. Weiter hochalpine Touren: Großer Ramolkogel 3.550m Hinterer Spiegelkogel m Hinterer Brochkogel m Mutmalspitze m Weißseespitze m Kesselwandspitze m Petersenspitze m und viele mehr. Für weniger geübte Bergsteiger ist bei Hochtouren und Gletscherüberquerungen (welche Spalten führen) ein Bergführer zu empfehlen! Vor Antritt einer Wanderung oder Bergtour sollte man im Tal das Ziel und die Zeit der voraussichtliche Rückkehr bekanntgeben. Ändern Sie Ihre Route nicht. Information: Bergführerstelle Vent, c/o Hr. Scheiber, A-6458 Vent, Tel /8106 Fax / Ötztal Tourismus-Information Vent, A-6458 Vent, Tel Fax home: 7

Gletscherausrüstung und VS-Geräte können ausgeliehen werden. E-Mail: didiwimmler@tele2.at Tel: 0664/3508254 od. 05254/8108

Gletscherausrüstung und VS-Geräte können ausgeliehen werden. E-Mail: didiwimmler@tele2.at Tel: 0664/3508254 od. 05254/8108 Dauer: 2 Tage mit einer Hüttenübernachtung( Vernagthütte) Treffpunkt: St. Leonhard im Pitztal (Mittelberg) bei der Gletscherbahn um 7.45 Auffahrt mit dem Gletscherexpress und der Mittelberbahn, dann kurze

Mehr

Großer Lafatscher. Uwe-Carsten Fiebig Münchner Hausberge Großer Lafatscher

Großer Lafatscher. Uwe-Carsten Fiebig Münchner Hausberge Großer Lafatscher Großer Lafatscher Wegbeschreibung ab Hallerangerhaus: Höhe: 2696 m Ausgangspunkt: Parkplatz Bettelwurfsiedlung (ca. 800 m) oder Halleranger Haus (1768 m). Charakter des Weges: Einfacher, von Hall relativ

Mehr

a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m

a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m A-a-8 Salewa Klettersteig C Steig 1-3 Std. Steig 290 Hm Zustieg 20 Min. Abstieg 1-2,5 Std. Schwierigkeit: schwierig; 1.Teil: großteils B, die Steilwand

Mehr

Eisenerzer Klettersteige

Eisenerzer Klettersteige Eisenerzer Klettersteige Klettersteiggeher kommen in Eisenerz voll auf ihre Rechnung. Die 4 Klettersteige in den Eisenerzer Bergen zählen zu den attraktivsten und schwierigsten des ganzen Landes. Die Panoramen,

Mehr

Klettersteige für Familien

Klettersteige für Familien Klettersteige für Familien Pestalozzistraße 12, A-8670 Krieglach Tel. +43 (0)3855/45570, Fax: +43 (0)3855/45570-20 tourismus@hochsteiermark.at www.hochsteiermark.at Kaiser Franz Joseph Klettersteig (Seemauer-Hochblaser,

Mehr

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn)

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) In 3 Tagen durch die Brandenberger Alpen (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) Alpengasthaus Buchacker Kaiserhaus Sonnwendjoch Rattenberg/ Kramsach Ausgangspunkt: Bahnhof Zielort: Bahnhof Rattenberg/Kramsach

Mehr

Vorwort: In dieser Zusammenstellung finden Sie Auszüge aus unseren Wandervorschlägen und Mountainbiketouren die direkt ab der Hütte beginnen können. Alle anderen Freizeitmöglichkeiten, Adressen und Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

SAC-Altels. Ordner Balmhornhütte 1955.5 m.ü.m

SAC-Altels. Ordner Balmhornhütte 1955.5 m.ü.m SAC-Altels Ordner Balmhornhütte 1955.5 m.ü.m Mit dieser Dokumentation stellen wir, der Bergwanderin / dem Bergwanderer / der Alpinistin / dem Alpinisten, ein Hilfsmittel zur Tourenplanung und Orientierung

Mehr

Gemütliche Waalwege. Unsere Tourenvorschläge: Latschander-Tscharser-Schnalser Waalweg

Gemütliche Waalwege. Unsere Tourenvorschläge: Latschander-Tscharser-Schnalser Waalweg Gemütliche Waalwege Latschander-Tscharser-Schnalser Waalweg Gehzeit: bis zum Sonnenhof, ca. 3 ½-4 Stunden Schwierigkeit: leicht-mittel (bei kleinen Teilstücken bei Latsch, sollte man schwindelfrei sein)

Mehr

Skitouren in der Ski- und Naturarena Kärnten www.naturarena.com. Nassfeld, Gail-, Gitsch-, Lesachtal, Weissensee

Skitouren in der Ski- und Naturarena Kärnten www.naturarena.com. Nassfeld, Gail-, Gitsch-, Lesachtal, Weissensee Skitouren in der Ski- und Naturarena Kärnten www.naturarena.com Nassfeld, Gail-, Gitsch-, Lesachtal, Weissensee Schitour auf den Gemskofel (1 m) Schöne, nicht allzu schwierige Gipfeltour mit lohnender

Mehr

Rundwanderwege in der

Rundwanderwege in der Rundwanderwege in der Inhaltsverzeichnis Rundwanderwege Dalherda...2 Rundwanderweg 2...2 Rundwanderwege Obernhausen...3 Rundwanderweg 1...3 Rundwanderweg 2...3 Rundwanderweg 3...4 Rundwanderwege Moordorf...5

Mehr

ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren

ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren www.osttirol.com www.defereggental-info.at www.defereggental.at www.defereggental.eu ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren SONNENAUFGANGSTOUREN DEFEREGGENTAL Fotos von Hubert Krucinski GEOGRAFISCHER

Mehr

Wanderkarte. Turracher Höhe Nockberge. Turracher 3 Seen-Weg. Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht)

Wanderkarte. Turracher Höhe Nockberge. Turracher 3 Seen-Weg. Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht) Höhe Nockberge J 3 n-weg Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht) - Museum Alpin+Art+Gallery - Karlsiedlung - Grünsee - Karlhütte - Katscherhütte - Sonnalm -

Mehr

24. bis 25. Mai 2014

24. bis 25. Mai 2014 WANDERN KLETTERSTEIG - KULINARIK "Vielfalt am Gardasee" 24. bis 25. Mai 2014 Der nördliche Gardasee mit Blick auf Torbole 1. Tag: 24. Mai 2014 Abfahrt: 1. Zustiegsmöglichkeit 05:45 Innsbruck, Landhaus

Mehr

Mittergrathütten WINTER: SOMMER:

Mittergrathütten WINTER: SOMMER: Mittergrathütte, Stubaier Alpen, Tirol, Österreich, speziell für Gäste der : Die Angaben über Gehzeiten, Wegzustand, Betriebszeiten von Hütten, Fahrpläne für öffentliche Busse etc. entsprechen unseren

Mehr

[MTB-Tour] Gmunden, Oberösterreich, Österreich

[MTB-Tour] Gmunden, Oberösterreich, Österreich Ersteller: steiggeist [MTBTour] Gmunden, 18.7 km 400 m 2500 m 4:00 h 67% 2% 15% Asphalt Nebenstr./Radweg: 6% 10% Hochalpine Unternehmung. Auffahrt mit der ersten Gondel (nur die nimmt Räder mit) zum Hunnerkogel.

Mehr

Kreuzspitze über Kuchelbergkamm

Kreuzspitze über Kuchelbergkamm Höhe: 2185 m Ausgangspunkt: Von Ettal kommend: Parkplatz Kuchelbachtal (905 m) an der Ammerwaldstraße (St 2060) linker Hand unmittelbar nach der Brücke über den Elmaubach / Wegmündung 241 oder Parkplatz

Mehr

Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach

Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach Erleben Sie unberührte Natur, wandern Sie in einer herrlichen Landschaft mit einem erfrischendem Reizklima im Fichtelgebirge. Lernen Sie die schönsten Ecken

Mehr

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Der Kartenausschnitt zeigt wo die Wanderung hinführt. Es werden die Höhenmeter angegeben sowie die Marschzeit An dieser Stelle wird jeweils

Mehr

Ab Wanderparkplatz Spitzenberg

Ab Wanderparkplatz Spitzenberg Ab Wanderparkplatz Spitzenberg Ortsteil Hof Panoramaweg Ortsteil Dorf Sportzentrum Spitzenberg. Wegstrecke Entlang der "Alb" nach Bernau-Hof (Albweg, blaue Raute); von dort dem Panoramaweg mit gelber Raute

Mehr

Hallo Skitourengeher,

Hallo Skitourengeher, Sportclub Roche Sektion Berg & Ski Hallo Skitourengeher, hiermit lade ich als Abschluss der Skitourensaison ein zu großartigen und anspruchsvollen Ski-Hochtouren in der Termin: Freitag Sonntag 01.-03.

Mehr

Venter Runde vom 10. bis 15. August Von Vent zur Martin-Busch-Hütte gewandert: 2,5 h, 600 m Aufstieg.

Venter Runde vom 10. bis 15. August Von Vent zur Martin-Busch-Hütte gewandert: 2,5 h, 600 m Aufstieg. Venter Runde vom 10. bis 15. August 2014 Sonntag, 10.August 2014, Martin-Busch-Hütte Von Vent zur Martin-Busch-Hütte gewandert: 2,5 h, 600 m Aufstieg. Um 14.45 Uhr ging es in Vent los. Nach dem Frühstück

Mehr

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt.

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Damit die jeweiligen Strecken problemlos gefunden und die Touren

Mehr

unsere Wandervorschläge für Sie!

unsere Wandervorschläge für Sie! Wanderzeit in Mellau unsere Wandervorschläge für Sie! Liebe Wanderfreunde! Wandern in der freien Natur belebt die Sinne und tut uns Menschen einfach gut! Damit Sie uneingeschränkte Wanderfreuden bei uns

Mehr

Jeder Tag ein BergErlebnis. Sommerinfo 2014

Jeder Tag ein BergErlebnis. Sommerinfo 2014 Jeder Tag ein BergErlebnis. Sommerinfo 2014 Vent im Ötztal Jeden Tag Abenteuer pur. D urchatmen in der frischen Luft der Berge, den Puls spüren und sich berühren lassen von der Naturschönheit. Das Erlebnis

Mehr

Von Kestert nach St. Goarshausen durch die Pulsbachklamm und über den Rabenack-Klettersteig

Von Kestert nach St. Goarshausen durch die Pulsbachklamm und über den Rabenack-Klettersteig Von Kestert nach St. Goarshausen durch die Pulsbachklamm und über den Rabenack-Klettersteig Der Rheinsteig von Bonn über Koblenz nach Wiesbaden ist gewiss einer der lohnesten Weitwanderwege Deutschlands.

Mehr

Wandertouren am Tegernsee

Wandertouren am Tegernsee DIE 22 SCHÖNSTEN Wandertouren am Tegernsee Schloßplatz 1 83684 Tegernsee Telefon 08022-4141 Kißlingerstr. 2 83700 Rottach-Egern Telefon 08022-5522 DIE 22 SCHÖNSTEN Wandertouren am Tegernsee I N H A L T

Mehr

Sommerevents. Hüttenwanderung. Almfest. Sonnenaufgang. Hochzeiger und Wandergebiet LEGENDE

Sommerevents. Hüttenwanderung. Almfest. Sonnenaufgang. Hochzeiger und Wandergebiet LEGENDE Sommerevents LEGENDE Gondelbahn Hochzeiger (Sektion I) Doppelsesselbahn Sechszeiger (Sektion II) Parkplätze Bushaltestelle Wanderbus & Regiobus Pitztal Mountainbike-Strecke Bewirtschaftete Almen & Hütten

Mehr

- Berghaus Piz Platta - Agrotourismus/Schäferei Las Cuorts

- Berghaus Piz Platta - Agrotourismus/Schäferei Las Cuorts ALP FLIX Wanderungen Sommer SUR Biro Informaziun, 7456 Sur Tel.: 081 684 55 88 1. Wanderung Zu den Hochmooren der Alp Flix Treffpunkt Wanderzeit Wanderung Ausrüstung Verpflegung Tour Postautostation /

Mehr

Skihochtourentage von der Schweinfurter Hütte (2034 m)

Skihochtourentage von der Schweinfurter Hütte (2034 m) Skihochtourentage von der Schweinfurter Hütte (2034 m) Für die 10 Teilnehmer war die Wettervorhersage nicht gerade optimal - kalt und Schneefall für die geplanten Tourentage. Umso mehr waren wir überrascht,

Mehr

Dem Himmel nahe. Rundwanderweg um Matrei in Osttirol

Dem Himmel nahe. Rundwanderweg um Matrei in Osttirol Dem Himmel nahe Rundwanderweg um Matrei in Osttirol Osttirol Wanderroute Etappe 01 Gehzeit Höhenmeter Kilometer Klassifizierung Schwierigkeit Wegbeschaffenheit Themenschwerpunkt 5 ¼ Std. Start: 975 m,

Mehr

Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE

Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE Als idealen Einstieg in das Nationalpark-Erlebnis empfehlen wird den Besuch unserer Nationalpark-Informationsabende. Ein Multimedia

Mehr

Routen Streckenbeschreibungen Höhenprofile. Mountainbikeführer

Routen Streckenbeschreibungen Höhenprofile. Mountainbikeführer Routen Streckenbeschreibungen Höhenprofile Mountainbikeführer Biken in den Bergen rund um St. Anton Mehr als 5.200 Kilometer offizielle Mountainbike-Routen machen Tirol zum erstklassigen Biker-Revier.

Mehr

Themenroute. Hunsrück-Radweg. Erlebnis Landschaft. Schwierigkeit Kondition Technik. 1647 m. schwer

Themenroute. Hunsrück-Radweg. Erlebnis Landschaft. Schwierigkeit Kondition Technik. 1647 m. schwer Erlebnis Landschaft Empfohlene Jahreszeiten 1 Länge Höhenmeter 157,1 km 1568 m Dauer 1647 m 10:45 h J F M A M J Schwierigkeit Kondition Technik J A S O N D Kartengrundlagen: ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co.KG,

Mehr

Biken im Bregenzerwald

Biken im Bregenzerwald Biken im Bregenzerwald unsere Bikevorschläge für Sie! Liebe Bikefreunde! Mellau ist ein idealer Ausgangspunkt für gemütliche Radwanderungen und Touren für ambitionierte Biker. Abwechslungsreiche Strecken

Mehr

Zielorientierte Entwicklung von Menschen und Unternehmen...

Zielorientierte Entwicklung von Menschen und Unternehmen... Mag. Dr. Stefan Gatt e-mail: office@gatt-ce.at snail-mail: A-4040 Linz-Puchenau / Forstnerstr. 5 phone / fax: (+43) 70-73 90 99 mobile: (+43) 664-210 50 95 homepage: www.gatt-ce.at Zielorientierte Entwicklung

Mehr

ÖAV Ortsgruppe Leonding Wanderwoche im Lungau

ÖAV Ortsgruppe Leonding Wanderwoche im Lungau ÖAV Ortsgruppe Leonding Wanderwoche im Lungau 13. bis 19.09.2014 Die Anreise ist noch total verregnet, doch nach der Ankunft beim Andlwirt in St. Andrä im Lungau ist doch noch ein kurzer Spaziergang ohne

Mehr

Wanderung von Corte nach Porto Saison 2015

Wanderung von Corte nach Porto Saison 2015 Diese 8-tägige Wanderung führt Sie von der Universitätsstadt Corte bis an die Bucht von Porto. Sie durchqueren das Flusstal des Tavignanu, steigen auf zum Lac de Nino, gelangen bis an den Fuss des Monte

Mehr

Oberstdorf Meran walk & talk Englisch

Oberstdorf Meran walk & talk Englisch Sommer 2010 Oberstdorf Meran walk & talk Englisch Zu Fuß über die Alpen 9 Tage, 6 Täler, 3 Länder! Englisch sprechender Wanderführer, englische, amerikanische und deutsche Gruppenteilnehmer Wanderung durch

Mehr

Mit der Gschnitzer Tribulaunhütte steht. Erstaunlicherweise ist den Bergsteigern das BEI DER GSCHNITZER TRIBULAUNHÜTTE. Ernst Aigner, Igls

Mit der Gschnitzer Tribulaunhütte steht. Erstaunlicherweise ist den Bergsteigern das BEI DER GSCHNITZER TRIBULAUNHÜTTE. Ernst Aigner, Igls FÜR DEN WANDERER, BERGSTEIGER Lawinengefahr UND und MOUNTAINBIKER Gebrauch der GPS-Tracks TEXT / FOTOS Ernst Aigner, Igls Erstaunlicherweise ist den Bergsteigern das landschaftlich großartige Sandestal

Mehr

J F M A M J J A S O N D

J F M A M J J A S O N D Gütesiegel STANDARD Bewertungen (0) Erlebnis Landschaft Länge Höhenmeter Dauer 8,3 km 535 m 286 m 3:16 h Schwierigkeit Kondition Technik mittel Empfohlene Jahreszeiten J F M A M J J A S O N D Kartengrundlagen:

Mehr

Tour 1: Die Täler von Morsbach I

Tour 1: Die Täler von Morsbach I Tour 1: Die Täler von Morsbach I http://www.bikemap.net/de/route/2096263-die-taler-von-morsbach-i/ Länge: ca. 25 km, zu überwindende Höhenmeter ca. 330 m Die Route startet in Morsbach und verläuft zunächst

Mehr

Angebot Betriebsausflug inkl. Teambuilding

Angebot Betriebsausflug inkl. Teambuilding Angebot Betriebsausflug inkl. Teambuilding Programmablauf 10:30 Treffpunkt Hotel Almfrieden (Ausgabe Sommercard, Begrüßung und Zustieg Andrea Sulzer / IN A TEAM 11:00 Dachstein Gondel Talstation / Auffahrt

Mehr

J F M A M J J A S O N D

J F M A M J J A S O N D Erlebniswert: Landschaft: Länge: Höhenmeter: Zeit: 18,1 km 494 m 491 m 4:20-5:00 h Schwierigkeit: Kondition: Technik: Beste Jahreszeit: J F M A M J J A S O N D Geoinformationen und redaktionelle Inhalte

Mehr

Rügener Küsten Streckentour

Rügener Küsten Streckentour Rügener Küsten Streckentour Kartenblatt-Übersicht Rügener Küsten Streckentour Tagesetappe 1: Binz Sassnitz (18 km / 4:30 h) Sie beginnen Ihre Wanderung am Wendeplatz an der Binzer Seebrücke. Folgen Sie

Mehr

DAV-Sektion Weiden. Wander-, Berg-, Mountainbike-, Ski- und Schneeschuhtouren rund um die Weidener- (Nafing) Hütte. 1799 m, Tuxer Alpen (Tirol)

DAV-Sektion Weiden. Wander-, Berg-, Mountainbike-, Ski- und Schneeschuhtouren rund um die Weidener- (Nafing) Hütte. 1799 m, Tuxer Alpen (Tirol) DAV-Sektion Weiden Wander-, Berg-, Mountainbike-, Ski- und Schneeschuhtouren rund um die Weidener- (Nafing) Hütte 1799 m, Tuxer Alpen (Tirol) Ausgabe 2013 Impressum: Herausgeber: Text: Gestaltung: Bilder:

Mehr

Wanderung von Piana nach Calvi

Wanderung von Piana nach Calvi Wanderung von Piana nach Calvi Saison 2015 Diese 7-tägige Wanderung führt Sie von den wunderschönen Calanches bei Piana bis zur Bucht von Calvi. Sie durchqueren das Naturschutzgebiet von Scandola und folgen

Mehr

Die folgende Tour wird Ihnen präsentiert von

Die folgende Tour wird Ihnen präsentiert von Die folgende Tour wird Ihnen präsentiert von Durch den Wald nach Falkenfels Durch den Wald nach Falkenfels diese Radtour führt nördlich des Gäubodens über schöne Waldwege nach Falkenfels und kombiniert

Mehr

Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Ortsteil Kreuzau, Parkplatz Friedenau,

Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Ortsteil Kreuzau, Parkplatz Friedenau, QUALITÄTS-WANDERWEGE IN DER GEMEINDE KREUZAU NR. 72 KREUZAU, PANORAMAWEG WEST Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Länge: 19,5 km Wanderzeit: ca. 5 Stunden Startpunkt: Ortsteil Kreuzau,

Mehr

Informationen für Bergsteiger und Wanderer Tourenvorschläge

Informationen für Bergsteiger und Wanderer Tourenvorschläge Informationen für Bergsteiger und Wanderer Tourenvorschläge Lieber Gast, wir freuen uns, dass Sie unsere einzigartige Bergwelt aktiv erkunden wollen. Gerne erhalten Sie hiermit einige Tourenvorschläge.

Mehr

Skitourenwoche Lyngen Alps

Skitourenwoche Lyngen Alps Skitourenwoche Lyngen Alps Spannende Skitourenwoche nördlich des Polarkreises. Als Basecamp dienen originale Rorbuer-Hütten. So schön können Ferien sein. Unsere Unterkunft, die Sorheim Brygger liegt direkt

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Verband der Österreichischen Berg- und Skiführer

Verband der Österreichischen Berg- und Skiführer TOURENBERICHT 20... Für die Österreichische Berg- und Skiführerausbildung Kontaktperson: Albert Leichtfried E-Mail: Nachname, Vorname: Geburtsdatum: Straße: PLZ und Ort: Telefonnummer: E-Mail: ACHTUNG:

Mehr

Klamm. Grimming-Donnersbachtal. Wörschachklamm Donnersbachklamm. wildromantische Erlebnisse. in der Urlaubsregion

Klamm. Grimming-Donnersbachtal. Wörschachklamm Donnersbachklamm. wildromantische Erlebnisse. in der Urlaubsregion Klamm wildromantische Erlebnisse Wörschachklamm Donnersbachklamm Grimming-Donnersbachtal in der Urlaubsregion wildromantisch Die Wörschachklamm Wörschachklamm»wildromantisch«In ständiger Wühlarbeit hat

Mehr

GESICHTER DER SCHWEIZ

GESICHTER DER SCHWEIZ Geografische Bildpräsentationen für die Klassenstufen 5-7 swissfaces H. Gerber, Basel GESICHTER DER SCHWEIZ GLETSCHER DER ALPEN Teil 1 Werden und Vergehen der Gletscher Eine geographische Bildpräsentation

Mehr

Golf Panorama Wander- & Rundwanderwege

Golf Panorama Wander- & Rundwanderwege Golf Panorama Wander- & Rundwanderwege 2 3 Wandern im Thurgau Alpenblick-Rundweg Den Sport- und Freizeitmöglichkeiten in unserer Region sind keine Grenzen gesetzt. Das gilt ganz besonders für alle, die

Mehr

22 A/a/3 Große Arnspitze.1250 3,5 St. 2,5 St. 6 St. Juli-Okt. ab 14 23 A/a/4 Hintere Arnspitze.1200 3,5 St. 2,5 St. 6 St. Juli-Okt.

22 A/a/3 Große Arnspitze.1250 3,5 St. 2,5 St. 6 St. Juli-Okt. ab 14 23 A/a/4 Hintere Arnspitze.1200 3,5 St. 2,5 St. 6 St. Juli-Okt. Inhalt u Routenübersicht = Seite; RZl = Routen-Zahl; Anford = Anforderung/Schwierigkeit der Wanderung (blau = leicht, rot = mittelschwer, schwarz = schwer); Hm = Höhenunterschied vom Ausgangspunkt bis

Mehr

Schwierigkeitsgrad: Höhenunterschied:

Schwierigkeitsgrad: Höhenunterschied: Über die Grosswiesen auf die Epircher Laner Alm Zischghof, Obereggen, 1550 m 2 Stunden 330 Hm Leicht Festes Schuhwerk Epircher Laner Alm Zum Eingewöhnen und Kennerlernen Über saftige Bergwiesen und durch

Mehr

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut Welche Strecken bieten sich als Alternativroute zur Tauernautobahn an? In verkehrsreichen Zeiten steht man auf der österreichischen A10

Mehr

KLETTERSTEIGE NASSFELD HERMAGOR

KLETTERSTEIGE NASSFELD HERMAGOR KLETTERSTEIGE NASSFELD HERMAGOR Klettersteige sind mit Seil gesicherte Steige! Diese kann Jedermann unentgeltlich begehen - vorausgesetzt er hat die nötige Bergerfahrung und die dementsprechende Ausrüstung.

Mehr

GC622A3 Schinderhannes-Steig - Teil 1:

GC622A3 Schinderhannes-Steig - Teil 1: Ein Cache von Heimdall5008 GC622A3 Schinderhannes-Steig - Teil 1: Vom Gimbacher Hof nach Glashütten Difficulty: Terrain: Size: (regular) Willkommen zu 21,4 Kilometern quer durch den Taunus. Ihr folgt während

Mehr

www.stuedlhuette.at Die (T)raumstation am Großglockner

www.stuedlhuette.at Die (T)raumstation am Großglockner Glocknerwand 3.721 m Groflglockner 3.798 m ERZH.-JOH.-HÜTTE Adlersruhe 3.454 m Teischnitzkees T E I S C H N I T Z Schere 3.031 m STÜDLHÜTTE 2.802 m T A L Ködnitzkees Freiwandspitze 2.920 m Figerhorn 2.744

Mehr

Eine eindrucksvolle Ski-Hochgebirgsdurchquerung mit den schönsten Gipfeln der Ostalpen inklusive Großvenediger (3.674 m) und Großglockner (3.798 m).

Eine eindrucksvolle Ski-Hochgebirgsdurchquerung mit den schönsten Gipfeln der Ostalpen inklusive Großvenediger (3.674 m) und Großglockner (3.798 m). Eine eindrucksvolle Ski-Hochgebirgsdurchquerung mit den schönsten Gipfeln der Ostalpen inklusive Großvenediger (3.674 m) und Großglockner (3.798 m). Mit der Skiroute Hoch-Tirol, stellen wir eine Ski-Hochgebirgs-Durchquerung

Mehr

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wander- und Erlebnisreise Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wunderschöne Wanderungen im Nationalpark und auf dem Malerweg Mit einem zertifizierten Nationalparkführer einen Tag unterwegs sein Besuch

Mehr

A L P E N V E R E I N

A L P E N V E R E I N A L P E N V E R E I N Sektion Gratkorn - Gratwein Wege ins Freie 2013 Olperer, Tuxer Alpen (3.476 m) www.alpenverein.at/gratkorn-gratwein 8112 Gratwein, Hauptplatz 9, Tel.: 03124 / 55362 Österreichische

Mehr

1) Spitzen Alm (St. Walburg)

1) Spitzen Alm (St. Walburg) 1) Spitzen Alm (St. Walburg) Diese steile Biketour in Ulten ist besonders bei Sonnenuntergang am Abend zu empfehlen und führt oberhalb des Zoggler Stausees auf Forstwegen entlang. Zuerst fährt man ca.

Mehr

Hochlantschrunde mit Bärenschützklamm

Hochlantschrunde mit Bärenschützklamm 1 / 7 2 / 7 3 / 7 4 / 7 WEGEART HÖHENPROFIL Asphalt 0.9 km Weg 7.3 km Pfad 8.6 km Straße 0.2 km TOURDATEN WANDERUNG STRECKE 17.0 km SCHWIERIGKEIT KONDITION mittel BESTE JAHRESZEIT BEWERTUNGEN AUTOREN ERLEBNIS

Mehr

Unser Weg ging dann entlang des Grawawasserfalles stetig nach oben.

Unser Weg ging dann entlang des Grawawasserfalles stetig nach oben. Fünf Tage in den Stubaier Alpen Teilweise wach und verschlafen treffen sich 5 Kinder und Jugendliche, sowie 5 Mitglieder der Jungmannschaft am Samstag um sechs in der Früh vor der Kletterhalle. Mit zwei

Mehr

Bergwelt Wetter-Klima

Bergwelt Wetter-Klima Wetter- und Klimaforscher werden aktiv Arbeitsauftrag: Sch arbeiten die Aufgaben in Workshop-Gruppen selbstständig durch, unter zu Hilfename von Atlanten, Internet, Arbeitsblättern und Folien Ziel: Exploratives

Mehr

Der Sommerhit! GRENZENLOS WANDERN. Wichtige Tourentipps auf einen Blick. www.nauders.info

Der Sommerhit! GRENZENLOS WANDERN. Wichtige Tourentipps auf einen Blick. www.nauders.info Tourismusverband Tiroler Oberland Dr. Tschiggfrey Straße, A-43 Nauders Tel.: +43 473 87 220 office@nauders.info www.nauders.info GRENZENLOS WANDERN Wichtige Tourentipps auf einen Blick Der Sommerhit! GRENZENLOS

Mehr

* willkommen in zermatt

* willkommen in zermatt * willkommen in zermatt FAM Trip MICE 21. 23.Juni 2013 Zermatt Tourismus Bahnhofplatz 5 CH-3920 Zermatt Tel. +41 (0)27 966 81 11 Fax +41 (0)27 966 81 01 mice@zermatt.ch www.zermatt.ch/mice Ihr Kontakt:

Mehr

Gletscher. Auf die kalte Tour

Gletscher. Auf die kalte Tour Gletscher Auf die kalte Tour Auf 27 Milliarden Tonnen Eis wandern: Ein Trekking über den Aletsch ist Meditation pur. Geniessen Sie es, solange er noch da ist. Text: Birthe Homann; Fotos: Caroline Fink

Mehr

Ausgangsort Ruhpolding, 690 m; 6400 Einwohner; 6800 Gästebetten.

Ausgangsort Ruhpolding, 690 m; 6400 Einwohner; 6800 Gästebetten. Haaralm Ausgangsort Ruhpolding, 690 m; 6400 Einwohner; 6800 Gästebetten. Ausgangspunkt Parkplatz in Urschlau, 760 m; in Ruhpolding der Wegweisung zum Märchenpark in Brand folgen; die öffentlich befahrbare

Mehr

Artos, 3.537 m Süphan, 4.058 m Ararat, 5.165 m Skitourenklassiker

Artos, 3.537 m Süphan, 4.058 m Ararat, 5.165 m Skitourenklassiker Artos, 3.537 m Süphan, 4.058 m Ararat, 5.165 m Skitourenklassiker Einsteigertourskitour zu den Bergen der Welt. Von der Metropole Istanbul zu den hohen Bergen Ostanatoliens. Diese Skikombi beginnt mit

Mehr

Nürtinger Alpenverein war fünf Tage in Tirol

Nürtinger Alpenverein war fünf Tage in Tirol Nürtinger Alpenverein war fünf Tage in Tirol Das Zillertal war kürzlich das Ziel einer fünftägigen Ausfahrt der Bezirksgruppe Nürtingen des Deutschen Alpenvereins. Im Zillertal hingen die Wolken gleich

Mehr

Asia Mountains Bergsteigen im Pamir und Tienschan

Asia Mountains Bergsteigen im Pamir und Tienschan Asia Mountains Bergsteigen im Pamir und Tienschan Asia Mountains bietet vielfältige und außergewöhnliche Bergsteigerabenteuer im schönen Pamir und in den kirgisischen Teilen der schier endlosen Tienschan

Mehr

Tageswanderungen im KNP und Kanufahren auf dem Nisutlin River

Tageswanderungen im KNP und Kanufahren auf dem Nisutlin River Tageswanderungen im KNP und Kanufahren auf dem Nisutlin River Tourenbeschreibung Lockruf der Wildnis Familientour 1. Tag Sonntag Individuelle Anreise nach Whitehorse. Wir holen Sie am Flughaben ab. Ja

Mehr

Name:... Adresse:... Telefon:... E-Mail:...

Name:... Adresse:... Telefon:... E-Mail:... Name:... Adresse:... Telefon:... E-Mail:... 1 Naturfreundehüffe auf der Flatzerwand Wer kennt diese Hütte nicht, die von der Eisernen Brücke in Neunkirchen zu sehen ist und nach dem zweiten Weltkrieg von

Mehr

1. Etappe: Höfen Monschau Rurberg (ca. 24 km)

1. Etappe: Höfen Monschau Rurberg (ca. 24 km) Wegbeschreibung für die Rad-Schlemmer-Tour Übersichtskarte der Gesamtroute (ca. 40 km) 1. Etappe: Höfen Monschau Rurberg (ca. 24 km) Höfen erwartet Sie mit seinen beeindruckenden Hausschutzhecken. Einen

Mehr

Tarifblatt der Sektion Wildspitze

Tarifblatt der Sektion Wildspitze Tarifblatt der Sektion Wildspitze Allgemeine Informationen zum Tarifblatt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Wer die Dienste eines Schluchten-, Bergwander-, Berg- und Schiführers in Anspruch nimmt (aufgrund eines Vertrages

Mehr

Die Seen- und Almenrunde

Die Seen- und Almenrunde 1 / 7 2 / 7 3 / 7 4 / 7 WEGEART HÖHENPROFIL Länge 17.3 km TOURDATEN BESTE JAHRESZEIT BEWERTUNGEN WANDERUNG SCHWIERIGKEIT mittel AUTOREN STRECKE 17.3 km KONDITION ERLEBNIS DAUER 5:30 h TECHNIK LANDSCHAFT

Mehr

PDF Created with deskpdf PDF Writer - Trial :: http://www.docudesk.com

PDF Created with deskpdf PDF Writer - Trial :: http://www.docudesk.com 01 Terrainkurweg 1 - Nordic Walkingweg in Mariapfarr Gesamtlänge: 3100 m Anstiegslänge: 600 m Beschreibung: Kirche Mariapfarr - Tischlerbühel hinter der Kirche hinauf - bei Weggabelung links am Marterl

Mehr

...MIT KIND UND KEGEL

...MIT KIND UND KEGEL ...MIT KIND UND KEGEL FIEBERBRUNN ÜBER DEN JÄGERSTEIG ZUR LÄRCHFILZHOCHALM Mit der Fieberbrunner Gondelbahn zur Mittelstation Streuböden. Der Fußweg führt über das Wildalpgatterl (Almbadl) auf den Jägersteig

Mehr

Mountainbike-Transalp von St. Anton zum Gardasee

Mountainbike-Transalp von St. Anton zum Gardasee Mountainbike-Transalp von St. Anton zum Gardasee Ich wurde vom MTB Sektionsleiter Walter Schalk beauftragt, diesen Alpencross zu planen und durchzuführen. Val d Uina: Teilnehmer: Werner Knausz, Herbert

Mehr

Wir wollen gemeinsam die Zugspitze besteigen

Wir wollen gemeinsam die Zugspitze besteigen Teamcamp Zugspitzbesteigung vom 28.08-30.08.2015 Exposé zusammengestellt von: NAO PT / PT-LOFT Vogelsanger Str. 195a 50825 Köln Tel.: +49 (0) 221-59 55 35 54 Mobil: +49 (0) 177-5 29 70 47 E-Mail: ben@nao-pt.de

Mehr

Mein Reisebericht über Kilimanscharo- Besteigung

Mein Reisebericht über Kilimanscharo- Besteigung Mein Reisebericht über Kilimanscharo- Besteigung Freitag 21.11. ab Flughafen Wien 6,55h- nach Zürich umsteigen weiter nach Daressalam mit Zwischenlandung in Nairobi Ankunft um 20h Ortszeit. Empfang durch

Mehr

Hüttentour Stubaier Alpen

Hüttentour Stubaier Alpen Hüttentour Stubaier Alpen Unser Plan war es, den kleinen Stubaier Höhenweg mit Fynn zu laufen. Fynn ist ein bergerfahrener Hund und hat schon sehr viele Wanderungen mit uns gemacht. Nach unserer kurzen

Mehr

Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen. Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel!

Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen. Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel! EINLADUNG IN DAS WANDERPARADIES SÄCHSISCHE SCHWEIZ Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel! Für Wandergruppen und

Mehr

Erlebnisferien im Berghaus auf den Chilcherbergen ca. 1200 M.ü.M. Maximalbelegung 8 Personen

Erlebnisferien im Berghaus auf den Chilcherbergen ca. 1200 M.ü.M. Maximalbelegung 8 Personen Erlebnisferien im Berghaus auf den Chilcherbergen ca. 1200 M.ü.M. Maximalbelegung 8 Personen Gemütliches, freistehendes 4 1/2 Zimmer Bergheimetli auf den Chilcherbergen umgeben von Bergwiesen und Wald

Mehr

Ausbildungs- und Tourenprogramm 2016

Ausbildungs- und Tourenprogramm 2016 Ausbildungs- und Tourenprogramm 2016 1 Ausbildungs- und Tourenprogramm 2016 Ausbildung und Leitung von Touren sind ein zentraler Bestandteil der Sektionsarbeit. Deswegen sind wir als Sektion auch in diesem

Mehr

Grüne Wege durch Kiel

Grüne Wege durch Kiel Grüne Wege durch Kiel Routenvorschläge für Projensdorf Das Projensdorfer Gehölz und der Kanal gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten der Stadt. Über die Brücken sind sowohl die Nord! als auch

Mehr

BERGFÜHRER. Sommerprogramm 2015 IHRE ALPINEN ANSPRECHPARTNER IM PITZTAL

BERGFÜHRER. Sommerprogramm 2015 IHRE ALPINEN ANSPRECHPARTNER IM PITZTAL BERGFÜHRER Sommerprogramm 2015 IHRE ALPINEN ANSPRECHPARTNER IM PITZTAL Willkommen bei der Bergführervereinigung Pitztal! Wir, die staatlich geprüften Berg- und Skiführer aus dem Pitztal, heißen euch herzlich

Mehr

Wanderwege um Lauterhofen

Wanderwege um Lauterhofen Lauterhofen: Rundweg Lth 1 Beschilderung: Lth 1 ca. 9 km eine Halbtagestour Beschreibung des Tourenverlaufes: Ausgangspunkt der Wanderstrecke ist der Parkplatz am ehemaligen Bahnhof in Lauterhofen. Von

Mehr

Grüne Wege durch Kiel

Grüne Wege durch Kiel Grüne Wege durch Kiel Routenvorschläge Langsee Tröndelsee Die Wanderung führt durch einen Teil des mittleren Grünringes der Stadt. Von der Preetzer Straße, die wie ein Damm zwischen zwei Seen liegt, geht

Mehr

Der Pachnes ruft. Wir schnappen Wanderschuhe, Rucksack mit Proviant und den Helm, schwingen uns auf unsere Motorräder und fahren los.

Der Pachnes ruft. Wir schnappen Wanderschuhe, Rucksack mit Proviant und den Helm, schwingen uns auf unsere Motorräder und fahren los. Der Pachnes ruft Schon seit Jahren haben wir das faszinierende Panorama der Lefka Ori mehr oder weniger täglich vor der Nase und den Wunsch, die höchste Erhebung, den Pachnes, zu erklimmen, im Sinn. Geklappt

Mehr

Die Meraner Waalrunde

Die Meraner Waalrunde Dem kostbaren Nass entlang. Die tolle Rundwanderung auf zahlreichen sonnigen Waal- und Themenwegen ist ein Muss für gemütliche Wanderer. Die schöne Landschaft mit teils wunderbarer Aussicht wird besonders

Mehr

Feuer und Eis Schitouren im Gran Sasso Gebiet, Besteigung des Ätna 3.300m

Feuer und Eis Schitouren im Gran Sasso Gebiet, Besteigung des Ätna 3.300m Feuer und Eis Schitouren im Gran Sasso Gebiet, Besteigung des Ätna 3.300m Italien mal anders! Monti della Laga und Gran Sasso in den Abruzzen: 4 Schitourentage im Nationalpark der Superlative.Als der Höhepunkt

Mehr

Castellina in Chianti Pietrafitta Querceto Castellina

Castellina in Chianti Pietrafitta Querceto Castellina Castellina in Chianti Pietrafitta Querceto Castellina Kurzbeschreibung: Aussichtsreiche Streckenwanderung durch Wälder, Weinberge und Felder, vorbei an Weingütern und typischen Bauernhöfen. Der Rückweg

Mehr

Wanderung Rundwanderung Rettenegg - Pretul - Stuhleck - Alois-Günther-Haus - Rettenegg

Wanderung Rundwanderung Rettenegg - Pretul - Stuhleck - Alois-Günther-Haus - Rettenegg Rundwanderung - Pretul - Stuhleck - Alois-Günther-Haus - Erlebnis Landschaft Länge Höhenmeter Dauer 17,3 km 1017 m 1017 m 5:36-9:00 h Schwierigkeit Kondition Technik mittel Empfohlene Jahreszeiten J F

Mehr

Von Hütte zu Hütte Pitztaler Runde

Von Hütte zu Hütte Pitztaler Runde Von Hütte zu Hütte Pitztaler Runde Die Pitztaler Runde Bergwandern im Pitztal Das Pitztal ist ein attraktives Ziel für ambitionierte Bergwanderer und Bergsteiger: Wer gute Kondition und außerdem Bergerfahrung

Mehr