PHP 5.4 ISBN Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP54

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PHP 5.4 ISBN 978-3-86249-327-2. Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September 2012. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP54"

Transkript

1 PHP 5.4 Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September 2012 Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten ISBN GPHP54

2 5 PHP Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten 5 Kontrollstrukturen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie bedingte Anweisungen programmieren welche Möglichkeiten der Fallauswahl es gibt wie Sie Schleifen programmieren wie Sie die Ausführung von Schleifen beeinflussen können Voraussetzungen Grundlagen PHP 5.1 Kontrollstrukturen einsetzen Zeilenweise Ausführung Die Anweisungen in einem PHP-Skript werden in der Reihenfolge ausgeführt, in der sie angegeben sind, falls keine Anweisung einen Befehl enthält, der diese Reihenfolge ändert. Ein PHP-Skript wird in diesem Fall sequenziell, also Zeile für Zeile, abgearbeitet. Warum sind Kontrollstrukturen notwendig? Oft ist es erforderlich, dass eine oder mehrere Anweisungen nur unter bestimmten Bedingungen durchgeführt werden sollen, z. B. ein Rabatt für einen Einkauf wird nur gewährt, falls eine Mindestbestellmenge vorliegt; wiederholt durchgeführt werden sollen, z. B. beim Lesen aller oder gefilterter Einträge aus einer Liste. Um von der sequenziellen Abarbeitung der Befehle abzuweichen, setzen Sie Kontrollstrukturen ein. Sie können gezielt den Ablauf des Skripts durch Bedingungen oder Schleifen steuern. Anweisungen über Bedingungen auswählen Eine Bedingung ist eine Möglichkeit, den Ablauf eines Skripts durch Entscheidungen zu beeinflussen. In einer Bedingung werden Ausdrücke verglichen. Das Ergebnis dieses Vergleichs kann dabei entweder mit "Ja" (TRUE) oder mit "Nein" (FALSE) beantwortet werden. Hierbei können Sie mit folgenden Operatoren arbeiten: Vergleichsoperatoren Diese Operatoren, auch relationale Operatoren genannt, vergleichen Ausdrücke miteinander und liefern ein logisches Ergebnis, entweder TRUE (wahr) oder FALSE (falsch). 40 HERDT-Verlag

3 Kontrollstrukturen 5 Operator Name Bedeutung Beispiel Ergebnis == Gleich $a == $b ergibt TRUE, wenn $a und $b gleich sind.!= oder <> Ungleich $a!= $b ergibt TRUE, wenn $a und $b ungleich sind. === Identisch $a === $b ergibt TRUE, wenn $a und $b gleich und vom selben Datentyp sind.!== Nicht identisch $a!== $b ergibt TRUE, wenn $a und $b ungleich oder nicht vom selben Datentyp sind. < Kleiner $a < $b ergibt TRUE, wenn $a kleiner $b ist. > Größer $a > $b ergibt TRUE, wenn $a größer $b ist. <= Kleiner gleich $a <= $b ergibt TRUE, wenn $a kleiner oder gleich $b ist. >= Größer gleich $a >= $b ergibt TRUE, wenn $a größer oder gleich $b ist. $a = 4; $b = 4.0; $a == $b; $a = 4; $b = 4; $a!= $b; $a = 4; $b = 4.0; $a === $b; $a = 4; $b = 4.0; $a!== $b; $a = 3; $b = 4; $a < $b; $a = 3; $b = 4; $a > $b; $a = 4; $b = 4; $a <= $b; $a = 5; $b = 4; $a >= $b; FALSE; FALSE; FALSE; Im Unterschied zum Gleichheitsoperator (zwei Gleichheitszeichen) wird beim Identisch-Operator (drei Gleichheitszeichen) immer auch der Datentyp verglichen. Wird beispielsweise die Zahl 1 mit der Zeichenkette "1" per verglichen, ist die Überprüfung wahr. Werden die beiden Werte hingegen per verglichen, ist die Abfrage falsch, da die Datentypen nicht übereinstimmen. Vor allem bei 0 und 1, sowohl als Zahl als auch als Zeichenkette, und bei true und false liefern Gleichheitsoperator und Identisch-Operator unterschiedliche Ergebnisse, wie die folgende Tabelle zeigt: Vergleich Ergebnis 1 == "1" TRUE TRUE == 1 FALSE == 0 TRUE TRUE 1 === "1" FALSE TRUE === 1 FALSE === 0 FALSE FALSE "1" === "1" TRUE 1 === 1 TRUE TRUE === TRUE FALSE === FALSE TRUE TRUE HERDT-Verlag 41

4 5 PHP Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten 5.2 Die einfache if-anweisung In PHP erreichen Sie auf verschiedene Arten eine Verzweigung des Programmablaufs. Die einfachste und häufig eingesetzte Variante ist die Bedingungsprüfung mit der if-anweisung. Wenn die Bedingung erfüllt ist, dann wird der in Klammern angegebene Anweisungsblock ausgeführt. Ist die Bedingung nicht erfüllt, wird der Anweisungsblock übersprungen. Syntax und Bedeutung der if-anweisung Die if-anweisung beginnt mit dem reservierten Wort if. Die Bedingung steht in runden Klammern. if(bedingung) Anweisungsblock; Der Anweisungsblock steht in geschweiften Klammern. Die geschweiften Klammern sind optional. Falls diese fehlen und die Bedingung TRUE ist, wird die Anweisung nur bis zum nächsten Semikolon ausgeführt. Als Bedingung ist ein logischer Ausdruck anzugeben, der einen der beiden Zustände TRUE (wahr) oder FALSE (falsch) zurückliefert. Liefert die Bedingung TRUE zurück, werden die Anweisungen ausgeführt. Ist die Bedingung FALSE, werden die Anweisungen ignoriert. Nach dem Ende der if-anweisung werden alle weiteren Anweisungen unabhängig von der Bedingung abgearbeitet. Die auszuführenden Anweisungen werden auch Anweisungsblock genannt, auch wenn sie nur aus einer Anweisung bestehen. Beispiel: if-1.php <body> <?php?> </body> $wochentag = "Samstag"; if ($wochentag == "Samstag") echo "Heute ist Samstag."; echo "<hr>die Woche beginnt mit dem Montag."; Der Variablen $wochentag wird der Wert Samstag zugewiesen. Es folgt die Prüfung der Bedingung, ob die Variable $wochentag den Wert Samstag aufweist. Die Prüfung ergibt TRUE, sodass der folgende Anweisungsblock ausgeführt wird. Der Anweisungsblock in geschweiften Klammern besteht im Beispielskript nur aus einer Meldung, die auf dem Bildschirm ausgegeben wird. Die letzte Ausgabe wird unabhängig von dem Ergebnis der Bedingungsprüfung auf dem Bildschirm angezeigt. Der an die Bedingung geknüpfte Anweisungsblock wurde bereits in der Zeile darüber durch das Zeichen beendet. Anzeige der Beispieldatei "if-1.php" 42 HERDT-Verlag

5 Kontrollstrukturen 5 Häufiger Fehler bei Bedingungsprüfungen Ein häufiger Fehler ist, dass statt eines Vergleichsoperators mit zwei Gleichheitszeichen nur ein einzelnes Gleichheitszeichen geschrieben wird (oft als Flüchtigkeitsfehler). Ein einzelnes Gleichheitszeichen ist jedoch eine Zuweisung. Beispielsweise wird über $wochentag = "Samstag" der Variablen $wochentag der Wert "Samstag" zugewiesen. Da diese Zuweisung erfolgreich ist, erkennt PHP immer ein TRUE in der Bedingung. Ein eher selten eingesetzter, aber nützlicher Trick ist es, Variable und Prüfwert zu vertauschen: "Samstag" == $wochentag. Für den Vergleich selbst spielt die Reihenfolge der einzelnen Argumente keine Rolle. Wird versehentlich ein Gleichheitszeichen vergessen, kommt es sofort zu einem Fehler (parse error). Beispiel: if-2.php Sie können auch mehrere if-anweisungen nacheinander verwenden. So können Sie flexibel mehrere Werte oder Variablen prüfen und darauf individuell reagieren. Mehr als drei if-anweisungen in Folge sind unübersichtlich, in diesem Fall sei auf die übersichtlichere switch-anweisung später in diesem Kapitel verwiesen. <body> <?php $muenzwurf = "Zahl"; // alternativ: "Kopf" oder "Rand" if($muenzwurf == "Kopf") echo "Ihr Münzwurf zeigt: Kopf."; $gewinn = 0.5; if($muenzwurf == "Zahl") echo "Ihr Münzwurf zeigt: Zahl."; $gewinn = 0.75; if($muenzwurf == "Rand") echo "Ihr Münzwurf zeigt: Rand."; $gewinn = 2.5; if($gewinn > 2) echo "<p><strong>super! Das ist selten...</strong></p>"; echo "<p>sie haben $gewinn Schokoriegel gewonnen!</p>";?> </body> Beispieldatei "if-2.php" Der Variablen $muenzwurf wird der Wert Zahl zugewiesen. Experimentieren Sie mit dem Skript: Tragen Sie als Wert zum Testen auch einmal Kopf bzw. Rand ein. Nach einer weiteren Prüfung, ob der Variablenwert identisch mit Kopf ist, wird - sofern dies zutrifft - eine Ausgabe sowie eine weitere Variablenzuweisung ($gewinn) vorgenommen. Es wird geprüft, ob der Variablenwert identisch mit Zahl ist. Trifft die Bedingung zu, erfolgt eine Ausgabe sowie eine weitere Variablenzuweisung ($gewinn). Es folgt eine dritte Prüfung, ob der Variablenwert identisch mit Rand ist. Bei erfolgreicher Prüfung wird der angegebene echo-befehl ausgeführt. Es erfolgt zusätzlich eine weitere Variablenzuweisung ($gewinn). Abschließend wird geprüft, ob die Variable $gewinn größer als 2 ist. In dem Fall erfolgt eine weitere Ausgabe. Die letzte Ausgabe wird in jedem Fall ausgeführt. Sie gehört nicht mehr zu den vorherigen if- Anweisungen. HERDT-Verlag 43

6 5 PHP Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten Ausgabe der Beispieldatei "if-2.php" if-anweisung ohne geschweifte Klammern Beispiel: if-1a.php Die if-anweisung (wie auch andere Kontrollstrukturen) benötigt nicht zwingend geschweifte Klammern, die den Anweisungsblock umschließen. Werden diese weggelassen, erkennt PHP die Anweisung bis zum nächsten Semikolon als Anweisungsblock. Diese Schreibweise ist hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Kontrollstrukturen ohne geschweifte Klammern sind schwieriger zu lesen, gerade wenn keine Einrückungen eingehalten werden. Um Fehler zu vermeiden, sollten stets geschweifte Klammern verwendet werden. <body> <?php $wochentag = "Samstag"; if ($wochentag == "Samstag") echo "Heute ist Samstag."; echo "<hr>die Woche beginnt mit dem Montag.";?> </body> Im Gegensatz zum Beispiel if-1.php fehlen hier die geschweiften Klammern. Die Ausgabe ist jedoch identisch. Der Anweisungsblock der if-anweisung hat hier keine geschweiften Klammern. Die vollständige Anweisung wird durch das Semikolon am Ende der Zeile beendet. Diese Zeile befindet sich nicht mehr in der if-anweisung. 5.3 Die if-anweisung mit else-zweig Soll nicht nur ein Anweisungsblock durchgeführt werden, falls die Bedingung erfüllt ist, sondern ein anderer, sofern die Bedingung nicht erfüllt ist, verwenden Sie die if-else-anweisung. Syntax und Bedeutung der if-else-anweisung Die Alternative leiten Sie mit dem Schlüsselwort else ein. Danach folgen die alternativen Anweisungen. Falls die Bedingung erfüllt ist, wird Anweisungsblock 1 ausgeführt, sonst Anweisungsblock 2 (wenn-dann-sonst). Auch hier sind die geschweiften Klammern optional. if(bedingung) Anweisungsblock 1; else Anweisungsblock 2; Beispiel: ifelse.php Wenn die Variable $menge größer als 5 ist, soll eine Meldung ausgegeben werden. Ist $menge kleiner als 5, soll eine alternative Meldung am Bildschirm angezeigt werden. 44 HERDT-Verlag

7 5 PHP Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten Beispiel: continue.php <body> <?php?> </body> $zaehler = 5; for ($nenner = -2; $nenner <= 2; $nenner++) if ($nenner == 0) echo "Division durch 0 ist verboten.<br>"; continue; $ergebnis = $zaehler / $nenner; echo "$zaehler / $nenner = ".$ergebnis."<br>"; In einer for-schleife sollen die Ergebnisse einer Division von $zaehler und $nenner berechnet und ausgegeben werden. $zaehler besitzt mit 5 einen festen Wert. Der Wert der Variablen $nenner wird durch die for-schleife verändert (von -2 bis 2). Um keinen schwerwiegenden Fehler (Division durch 0) auszulösen, soll die Division nicht durchgeführt werden, wenn die Variable $nenner den Wert 0 aufweist. In dem Fall wird der aktuelle Schleifendurchlauf nach einer echo-anweisung per continue beendet. Beachten Sie, dass die Reinitialisierung $nenner++ auch ausgeführt wird, wenn das Schleifenende noch nicht erreicht ist. Die Variable $nenner wird um 1 hochgezählt und die Schleife mit diesem Wert fortgesetzt. Sofern der aktuelle Schleifendurchlauf nicht abgebrochen wurde, erfolgt an dieser Stelle die Berechnung und anschließend die Ausgabe des Ergebnisses. Anzeige der Beispieldatei "continue.php" 5.11 Übung Kontrollstrukturen in PHP: switch Übungsdatei: -- Ergebnisdatei: bewertung_switch.php Erstellen Sie ein Programm (bewertung_switch.php), das die Bewertung eines Tests in Textform ausgibt. Realisieren Sie diese Aufgabe mithilfe einer switch-auswahlschleife. Legen Sie die erreichte Punktzahl innerhalb des Skripts fest. Die Bedeutung der Punkte lautet: 10 Punkte: Sehr gut 7 Punkte: Ausreichend 9 Punkte: Gut weniger als 7: Leider zu wenige 8 Punkte: Befriedigend Punkte erreicht 58 HERDT-Verlag

8 Kontrollstrukturen 5 Kontrollstrukturen in PHP: for Übungsdatei: -- Ergebnisdatei: bewertung_switch-2.php Erweitern Sie das Programm bewertung_switch.php, indem Sie eine Schleife programmieren, die automatisch die Bewertung des Tests mithilfe einer for-schleife für erreichte Punktzahlen von 10 bis 0 Punkte ausgibt. Speichern Sie die Datei unter dem Namen bewertung_switch-2.php. Anzeige der Ergebnisdatei "bewertung_switch-2.php" Kontrollstrukturen in PHP: while und do-while Übungsdatei: -- Ergebnisdatei: while_do-while.php Entwerfen Sie ein Programm (while_do-while.php), das untereinander die Zahlen 1-5 ausgibt. Weisen Sie einer Variablen $zahl den Startwert 1 zu und verwenden Sie eine while-schleife. Realisieren Sie die Aufgabe anschließend zusätzlich in derselben Datei mit einer do-while-schleife. Wenn Sie die Ausgaben von 1-5 realisiert haben, weisen Sie der Variablen $zahl den Startwert 20 zu. Vergleichen Sie das Verhalten der while-schleife mit dem der do-while- Schleife. Anzeige der Ergebnisdatei "while_do-while.php" mit Startwert 1 (links) und Startwert 20 (rechts) für die Variable $zahl HERDT-Verlag 59

Programmieren I. Kontrollstrukturen. Heusch 8 Ratz 4.5. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik

Programmieren I. Kontrollstrukturen. Heusch 8 Ratz 4.5. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik Programmieren I Kontrollstrukturen Heusch 8 Ratz 4.5 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Arten von Kontrollstrukturen

Mehr

Java 8. Elmar Fuchs Grundlagen Programmierung. 1. Ausgabe, Oktober 2014 JAV8

Java 8. Elmar Fuchs Grundlagen Programmierung. 1. Ausgabe, Oktober 2014 JAV8 Java 8 Elmar Fuchs Grundlagen Programmierung 1. Ausgabe, Oktober 2014 JAV8 5 Java 8 - Grundlagen Programmierung 5 Kontrollstrukturen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie die Ausführung von von Bedingungen

Mehr

Erwin Grüner 09.02.2006

Erwin Grüner 09.02.2006 FB Psychologie Uni Marburg 09.02.2006 Themenübersicht Folgende Befehle stehen in R zur Verfügung: {}: Anweisungsblock if: Bedingte Anweisung switch: Fallunterscheidung repeat-schleife while-schleife for-schleife

Mehr

Java 7. Elmar Fuchs Grundlagen Programmierung. 1. Ausgabe, Dezember 2011 JAV7

Java 7. Elmar Fuchs Grundlagen Programmierung. 1. Ausgabe, Dezember 2011 JAV7 Java 7 Elmar Fuchs Grundlagen Programmierung 1. Ausgabe, Dezember 2011 JAV7 5 Java 7 - Grundlagen Programmierung 5 Kontrollstrukturen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie die Ausführung von von Bedingungen

Mehr

Informatik. Studiengang Chemische Technologie. Michael Roth WS 2012/2013. michael.roth@h-da.de. Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik-

Informatik. Studiengang Chemische Technologie. Michael Roth WS 2012/2013. michael.roth@h-da.de. Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik- Informatik Studiengang Chemische Technologie Michael Roth michael.roth@h-da.de Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik- WS 2012/2013 Inhalt Teil VII Einstieg in Java I Michael Roth (h_da) Informatik

Mehr

JavaScript. Dies ist normales HTML. Hallo Welt! Dies ist JavaScript. Wieder normales HTML.

JavaScript. Dies ist normales HTML. Hallo Welt! Dies ist JavaScript. Wieder normales HTML. JavaScript JavaScript wird direkt in HTML-Dokumente eingebunden. Gib folgende Zeilen mit einem Texteditor (Notepad) ein: (Falls der Editor nicht gefunden wird, öffne im Browser eine Datei mit der Endung

Mehr

PHP 5.6. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten. Stephan Heller. 1. Ausgabe, März 2015 ISBN: 978-3-86249-415-6 GPHP56

PHP 5.6. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten. Stephan Heller. 1. Ausgabe, März 2015 ISBN: 978-3-86249-415-6 GPHP56 PHP 5.6 Stephan Heller 1. Ausgabe, März 2015 ISBN: 978-3-86249-415-6 Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP56 Kontrollstrukturen 5 5.7 Schleifen Schleifen verwenden Um einen bestimmten Teil

Mehr

Einführung in die Programmierung

Einführung in die Programmierung : Inhalt Einführung in die Programmierung Wintersemester 2010/11 Prof. Dr. Günter Rudolph Lehrstuhl für Algorithm Engineering Fakultät für Informatik TU Dortmund Wiederholungen - while - do-while - for

Mehr

5. Tutorium zu Programmieren

5. Tutorium zu Programmieren 5. Tutorium zu Programmieren Dennis Ewert Gruppe 6 Universität Karlsruhe Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD) Lehrstuhl Programmierparadigmen WS 2008/2009 c 2008 by IPD Snelting

Mehr

Programmsteuerung mit PHP - if/else, elseif,switch

Programmsteuerung mit PHP - if/else, elseif,switch Programmsteuerung mit PHP - if/else, elseif,switch Bei der Programmierung geht es meist vor allem darum festzulegen, welche Aktionen wie oft unter welchen Bedingungen ausgeführt werden sollen. Hierzu steht

Mehr

Der Aufruf von DM_in_Euro 1.40 sollte die Ausgabe 1.40 DM = 0.51129 Euro ergeben.

Der Aufruf von DM_in_Euro 1.40 sollte die Ausgabe 1.40 DM = 0.51129 Euro ergeben. Aufgabe 1.30 : Schreibe ein Programm DM_in_Euro.java zur Umrechnung eines DM-Betrags in Euro unter Verwendung einer Konstanten für den Umrechnungsfaktor. Das Programm soll den DM-Betrag als Parameter verarbeiten.

Mehr

Webbasierte Programmierung

Webbasierte Programmierung Webbasierte Programmierung Eine Einführung mit anschaulichen Beispielen aus der HTML5-Welt apl. Prof. Dr. Achim Ebert Inhalt Kapitel 6: JavaScript Kontrollstrukturen Verzweigungen Einseitig, zweiseitig,

Mehr

Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12

Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12 Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12 Übung 01 Betreuer: Verantwortlicher Professor: Sebastian Löhmann Prof. Dr. Heinrich Hussmann Organisatorisches 26.10.2011 MMN Übung 01 2 Inhalte der Übungen Vertiefung

Mehr

Schleifen: Immer wieder dasselbe tun

Schleifen: Immer wieder dasselbe tun Schleifen: Immer wieder dasselbe tun Bei einer Schleife werden Anweisungen immer wieder ausgeführt, solange die Bedingung wahr ist. Dafür muss man eine Variable immer wieder ändern, solange bis eine Überprüfung

Mehr

12 == 12 true 12 == 21 false 4 === 7 true 4 === "vier" false 4 === 4.0 false 12!= 13 true 12!== 12 false 12!== 12.0 true. 1 < 3 true 3 < 1 false

12 == 12 true 12 == 21 false 4 === 7 true 4 === vier false 4 === 4.0 false 12!= 13 true 12!== 12 false 12!== 12.0 true. 1 < 3 true 3 < 1 false Die if-anweisung if (Bedingung 1) { Code 1 else { Code 2 ; Anm.1: Das ; kann entfallen, da innerhalb { ein sog. Codeblock geschrieben wird. Anm.2: Es gibt noch andere Schreibweisen, aber wir wollen uns

Mehr

Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache

Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache 05.05.2014 Ingo Berg berg@atvoigt.de Automatisierungstechnik Voigt GmbH Die Lua Programmiersprache Was ist Lua? freie Programmiersprache speziell

Mehr

P r o g r a m m a b l a u f s t e u e r u n g

P r o g r a m m a b l a u f s t e u e r u n g Jede Programmiersprache braucht Konstrukte zur Steuerung des Programmablaufs. Grundsätzlich unterscheiden wir Verzweigungen und Schleifen. Schleifen dienen dazu, bestimmte Anweisungen wiederholt auszuführen,

Mehr

Operatoren für elementare Datentypen Bedingte Anweisungen Schleifen. Programmieren I. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011

Operatoren für elementare Datentypen Bedingte Anweisungen Schleifen. Programmieren I. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011 Programmieren I Martin Schultheiß Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011 1 Operatoren für elementare Datentypen 2 Bedingte Anweisungen 3 Schleifen Zuweisungsoperator Die Zuweisung von Werten an

Mehr

1. LPC - Lehmanns Programmier Contest - Lehmanns Logo

1. LPC - Lehmanns Programmier Contest - Lehmanns Logo Aufgabe ist die Entwicklung einer vereinfachten Variante der beliebten Programmiersprache Logo. Die Aufgabe ist in drei Stufen zu erledigen, von der wir zunächst nur die erste Stufe bekannt geben. Die

Mehr

Übersicht Programmablaufsteuerung

Übersicht Programmablaufsteuerung Übersicht Programmablaufsteuerung Konditionale Verzweigung: if - else switch-anweisung Schleifenkonstrukte: while, do - while for Schleife Sprung-Anweisungen: break, continue, goto, return Anweisungen

Mehr

Fallunterscheidung: if-statement

Fallunterscheidung: if-statement Fallunterscheidung: if-statement A E 1 E 2 V 1 V 2 Syntax: if ( ausdruck ) Semantik: else anweisungsfolge_1 anweisungsfolge_2 1. Der ausdruck wird bewertet 2. Ergibt die Bewertung einen Wert ungleich 0

Mehr

25 kann ohne Rest durch 5 geteilt werden! ist wahr

25 kann ohne Rest durch 5 geteilt werden! ist wahr Lehrbrief 2: Lektion 8 - C -Praxis 4-1 - 5.2 Einfache Entscheidungen mit if und die Vergleichsoperatoren Nun tauchen wir immer tiefer in die Geheimnisse von C ein und beschäftigen uns mit einem sehr wichtigen

Mehr

Programmieren für Wirtschaftswissenschaftler SS 2015

Programmieren für Wirtschaftswissenschaftler SS 2015 DEPARTMENT WIRTSCHAFTSINFORMATIK FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT Programmieren für Wirtschaftswissenschaftler SS 2015 Lucian Ionescu Blockveranstaltung 16.03 27.3.2015 3. Verzweigungen und Schleifen

Mehr

Schleifenanweisungen

Schleifenanweisungen Schleifenanweisungen Bisher: sequentielle Abarbeitung von Befehlen (von oben nach unten) Nun: Befehle mehrfach ausführen (= Programmschleife): for-anweisung - wenn feststeht, wie oft z.b.: eine Berechnung

Mehr

Das diesem Dokument zugrundeliegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen

Das diesem Dokument zugrundeliegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen Das diesem Dokument zugrundeliegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 16OH21005 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser

Mehr

DYNAMISCHE SEITEN. Warum Scriptsprachen? Stand: 11.04.2005. CF Carola Fichtner Web-Consulting http://www.carola-fichtner.de

DYNAMISCHE SEITEN. Warum Scriptsprachen? Stand: 11.04.2005. CF Carola Fichtner Web-Consulting http://www.carola-fichtner.de DYNAMISCHE SEITEN Warum Scriptsprachen? Stand: 11.04.2005 CF Carola Fichtner Web-Consulting http://www.carola-fichtner.de I N H A L T 1 Warum dynamische Seiten?... 3 1.1 Einführung... 3 1.2 HTML Seiten...

Mehr

5. Übung: PHP-Grundlagen

5. Übung: PHP-Grundlagen 5.1. Erstes PHP-Programm 1. Schreiben Sie PHP-Programm innerhalb einer Webseite, d.h. innerhalb eines HTML-Dokument. Ihr PHP-Programm soll einen kurzen Text ausgeben und Komentare enthalten. Speichern

Mehr

Java-Programmierung mit NetBeans

Java-Programmierung mit NetBeans Java-Programmierung mit NetBeans Steuerstrukturen Dr. Henry Herper Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg - WS 2012/13 Steuerstrukturen Steuerstrukturen Verzweigungen Alternativen abweisende nichtabweisende

Mehr

Erweiterung der Aufgabe. Die Notenberechnung soll nicht nur für einen Schüler, sondern für bis zu 35 Schüler gehen:

Erweiterung der Aufgabe. Die Notenberechnung soll nicht nur für einen Schüler, sondern für bis zu 35 Schüler gehen: VBA Programmierung mit Excel Schleifen 1/6 Erweiterung der Aufgabe Die Notenberechnung soll nicht nur für einen Schüler, sondern für bis zu 35 Schüler gehen: Es müssen also 11 (B L) x 35 = 385 Zellen berücksichtigt

Mehr

06 While-Schleifen. While-Schleifen 1/7 Wiederholung: Schleifen

06 While-Schleifen. While-Schleifen 1/7 Wiederholung: Schleifen 06 While-Schleifen While-Schleifen 1/7 Wiederholung: Schleifen Eine Schleife ist eine Struktur, welche den Computer anweist, eine Liste von Befehlen mehrmals auszuführen. Falls Du ein Verfahren hast, das

Mehr

3. Auflage. O Reillys Taschenbibliothek. Windows PowerShell 3.0. kurz & gut. Lee Holmes. Deutsche Adaption von Rolf Masuch O REILLY

3. Auflage. O Reillys Taschenbibliothek. Windows PowerShell 3.0. kurz & gut. Lee Holmes. Deutsche Adaption von Rolf Masuch O REILLY O Reillys Taschenbibliothek 3. Auflage Windows PowerShell 3.0 kurz & gut O REILLY Lee Holmes Deutsche Adaption von Rolf Masuch Inhalt Einleitung................................................ 2 Installation.....................................................

Mehr

Grundlagen der Programmiersprache C++

Grundlagen der Programmiersprache C++ / TU Braunschweig Grundlagen der Programmiersprache C++ Um den Studierenden den Einstieg in die FE-Programmierung zu erleichtern werden die wesentlichen Elemente eines C-Programmes beschrieben, soweit

Mehr

FACHHOCHSCHULE AUGSBURG Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung

FACHHOCHSCHULE AUGSBURG Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung C Sprachelemente für Übung 2 Typumwandlungen (type casts) Bei Ausdrücken, in denen Operanden mit unterschiedlichem Typ vorkommen, werden diese vom Compiler vor der Ausführung automatisch in einen gemeinsamen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundbegriffe der C-Programmierung Für den HI-TECH C-Compiler

Inhaltsverzeichnis. Grundbegriffe der C-Programmierung Für den HI-TECH C-Compiler Inhaltsverzeichnis Grundbegriffe der C-Programmierung 1. Grundsätzliches... 2 1.1 Darstellung von Werten... 2 1.1.1 Dezimale Zahlendarstellung... 2 1.1.2 Binäre Zahlendarstellung... 3 1.1.3 Hexadezimale

Mehr

Java - Schleifen. Bedingung. wiederhole. Anweisung Anweisung Anweisung. Leibniz Universität IT Services Anja Aue

Java - Schleifen. Bedingung. wiederhole. Anweisung Anweisung Anweisung. Leibniz Universität IT Services Anja Aue Java - Schleifen Bedingung wiederhole ja Anweisung Anweisung Anweisung Leibniz Universität IT Services Anja Aue Anweisung int zahl; zahl = 2; zahl = zahl * 10; int zahl; ; Jede Anweisung endet mit einem

Mehr

Operatoren für elementare Datentypen Bedingte Anweisungen Schleifen. Operatoren für elementare Datentypen Bedingte Anweisungen Schleifen

Operatoren für elementare Datentypen Bedingte Anweisungen Schleifen. Operatoren für elementare Datentypen Bedingte Anweisungen Schleifen Programmieren I Martin Schultheiß Hochschule Darmstadt Wintersemester 2011/2012 1 / 25 Operatoren für elementare Datentypen Bedingte Schleifen 2 / 25 Zuweisungsoperator Die Zuweisung von Werten an Variablen

Mehr

PHP 5.4 ISBN 978-3-86249-336-4. Fortgeschrittene Techniken der Web-Programmierung. Bastian Martin, Andreas Dittfurth. 1. Ausgabe, April 2013 GPHP54F

PHP 5.4 ISBN 978-3-86249-336-4. Fortgeschrittene Techniken der Web-Programmierung. Bastian Martin, Andreas Dittfurth. 1. Ausgabe, April 2013 GPHP54F PHP 5.4 Bastian Martin, Andreas Dittfurth Fortgeschrittene Techniken der Web-Programmierung 1. Ausgabe, April 2013 ISBN 978-3-86249-336-4 GPHP54F 3 PHP 5.4 - Fortgeschrittene Techniken der Web-Programmierung

Mehr

Übungen zur Vorlesung Wissenschaftliches Rechnen I. Grundelemente von Java. Eine Anweisung. wird mit dem Wertzuweisungsoperator = geschrieben.

Übungen zur Vorlesung Wissenschaftliches Rechnen I. Grundelemente von Java. Eine Anweisung. wird mit dem Wertzuweisungsoperator = geschrieben. Eine Anweisung wird mit dem Wertzuweisungsoperator = geschrieben. Eine Anweisung wird mit dem Wertzuweisungsoperator = geschrieben. Daher ist y = x + 5.6; keine Gleichung, sondern die Anweisung den Wert

Mehr

Programmiersprache 1 (C++) Prof. Dr. Stefan Enderle NTA Isny

Programmiersprache 1 (C++) Prof. Dr. Stefan Enderle NTA Isny Programmiersprache 1 (C++) Prof. Dr. Stefan Enderle NTA Isny 5. Kontrollstrukturen Allgemein Kontrollstrukturen dienen zur Steuerung des Programmablaufs. (Bemerkung: C und C++ besitzen die selben Kontrollstrukturen.)

Mehr

Arithmetik in der tcsh

Arithmetik in der tcsh Arithmetik in der tcsh Variablen speichern Zeichenketten (also Strings/Wörter) @ statt set Interpretation als arithmetische Ausdrücke (aus Ziffern, (, ), +, -, *, /, % bestehend) Beispiele: @ var = (3

Mehr

Programmierung. Grundlagen. Ralph Steyer. 3. Ausgabe, Juli 2015 ISBN: 978-3-86249-429-3

Programmierung. Grundlagen. Ralph Steyer. 3. Ausgabe, Juli 2015 ISBN: 978-3-86249-429-3 Programmierung Ralph Steyer Grundlagen 3. Ausgabe, Juli 2015 ISBN: 978-3-86249-429-3 PG 7 Programmierung - Grundlagen 7.2 Bedingungen und Kontrollstrukturen Was sind Bedingungen? Durch eine Bedingung (engl.

Mehr

1 Vom Problem zum Programm

1 Vom Problem zum Programm Hintergrundinformationen zur Vorlesung GRUNDLAGEN DER INFORMATIK I Studiengang Elektrotechnik WS 02/03 AG Betriebssysteme FB3 Kirsten Berkenkötter 1 Vom Problem zum Programm Aufgabenstellung analysieren

Mehr

Einführung in die C++ Programmierung für Ingenieure

Einführung in die C++ Programmierung für Ingenieure Einführung in die C++ Programmierung für Ingenieure MATTHIAS WALTER / JENS KLUNKER Universität Rostock, Lehrstuhl für Modellierung und Simulation 15. November 2012 c 2012 UNIVERSITÄT ROSTOCK FACULTY OF

Mehr

Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung

Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung CoMa-Übung III TU Berlin 29.10.2012 CoMa-Übung III (TU Berlin) Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung 29.10.2012 1 / 1 Themen der Übung 1

Mehr

Kurzeinführung in C++

Kurzeinführung in C++ Kurzeinführung in C++ Johannes J. Schneider 27.10.2004 1 Einleitung C++ ist eine heutzutage in vielen Bereichen sehr häufig verwendete Programmiersprache, die auf der Programmiersprache C aufsetzt, aber

Mehr

Herzlich Willkommen. Über mich Termine Literatur Über PHP

Herzlich Willkommen. Über mich Termine Literatur Über PHP Über mich Termine Literatur Über PHP Herzlich Willkommen Über mich Termine Literatur Über PHP Wer ist das da vorne? Mario Lipinski Über mich Termine Literatur Über PHP Wer ist das da vorne? Mario Lipinski

Mehr

Steuern des GSR-Interface mit QBasic

Steuern des GSR-Interface mit QBasic Steuern des GSR-Interface mit QBasic Erstellt von Jochen Sendler, Geschwister-Scholl-Realschule Mannheim Inhaltsverzeichnis 1. Die Programmiersprache QBasic 3 2. Starten von QBasic 3 3. Ansteuern einzelner

Mehr

Funktionen nur wenn dann

Funktionen nur wenn dann Funktionen nur wenn dann Funktionen können auch nur in bestimmten Fällen angewendet werden. Code wird nur in einem bestimmten Fall ausgeführt Code Ja Code Block wahr if wahr? Nein else Code Block Alternative

Mehr

Einführung in die Skriptsprache PHP

Einführung in die Skriptsprache PHP Einführung in die Skriptsprache PHP 1. Erläuterungen PHP ist ein Interpreter-Programm, das auf dem Server abgelegte Dateien dynamisch, d.h. zur Zeit des Zugriffes, aufbereitet. Zusätzlich zum normalen

Mehr

Wirtschaftsinformatik I

Wirtschaftsinformatik I Wirtschaftsinformatik I - Tutorium 6/ 7 (April 2010) Zusatzinformationen - Lösungsvorschläge Wirtschaftsinformatik I Tutorium Jochen Daum (4.Semester BWL) Universität Mannheim Rechtshinweis: Diese Präsentation

Mehr

Aufgabensammlung IT 4131. Shellprogrammierung Teil I

Aufgabensammlung IT 4131. Shellprogrammierung Teil I Aufgabensammlung IT 4131 Shellprogrammierung Teil I Fragen: I.1 Was ist eine Shell? Skript 1.1.2, S. 4 a) aus der Sicht des Betriebssystems b) aus der Sicht des Anwenders I.2 Was ist ein Shell-Skript?

Mehr

Übungen 19.01.2012 Programmieren 1 Felix Rohrer. Übungen

Übungen 19.01.2012 Programmieren 1 Felix Rohrer. Übungen Übungen if / else / else if... 2... 2 Aufgabe 2:... 2 Aufgabe 3:... 2 Aufgabe 4:... 2 Aufgabe 5:... 2 Aufgabe 6:... 2 Aufgabe 7:... 3 Aufgabe 8:... 3 Aufgabe 9:... 3 Aufgabe 10:... 3 switch... 4... 4 Aufgabe

Mehr

Funktionen in JavaScript

Funktionen in JavaScript Funktionen in JavaScript Eine Funktion enthält gebündelten Code, der sich in dieser Form wiederverwenden lässt. Es können ganze Programmteile aufgenommen werden. Mithilfe von Funktionen kann man denselben

Mehr

3. Anweisungen und Kontrollstrukturen

3. Anweisungen und Kontrollstrukturen 3. Kontrollstrukturen Anweisungen und Blöcke 3. Anweisungen und Kontrollstrukturen Mit Kontrollstrukturen können wir den Ablauf eines Programmes beeinflussen, z.b. ob oder in welcher Reihenfolge Anweisungen

Mehr

Javakurs für Anfänger

Javakurs für Anfänger Javakurs für Anfänger Einheit 04: Einführung in Kontrollstrukturen Lorenz Schauer Lehrstuhl für Mobile und Verteilte Systeme Heutige Agenda 1. Teil: Einführung in Kontrollstrukturen 3 Grundstrukturen von

Mehr

5 DATEN. 5.1. Variablen. Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu

5 DATEN. 5.1. Variablen. Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu Daten Makro + VBA effektiv 5 DATEN 5.1. Variablen Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu Konstanten jederzeit im Programm verändert werden. Als Variablen können beliebige Zeichenketten

Mehr

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 5: Einführung in PHP Stand: 09.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc.

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 5: Einführung in PHP Stand: 09.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc. Übung WS 2014/2015 E-Commerce: IT-Werkzeuge Web-Programmierung Kapitel 5: Stand: 09.11.2014 Benedikt Schumm M.Sc. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Variablen Blöcke Abfragen Schleifen Listen Ende. Einführung in Python. Arne Hüffmeier

Variablen Blöcke Abfragen Schleifen Listen Ende. Einführung in Python. Arne Hüffmeier Einführung in Python Arne Hüffmeier 1 / 47 1 Variablen 2 Blöcke 3 Abfragen 4 Schleifen 5 Listen 6 Ende 2 / 47 Variablen Aus der Schule kennt ihr f (x) =... Das x ist eine Variable, die für eine beliebige

Mehr

Wir basteln einen Jahreskalender mit MS Excel.

Wir basteln einen Jahreskalender mit MS Excel. Wir basteln einen Jahreskalender mit MS Excel. In meinen Seminaren werde ich hin und wieder nach einem Excel-Jahreskalender gefragt. Im Internet findet man natürlich eine ganze Reihe mehr oder weniger

Mehr

Modul Entscheidungsunterstützung in der Logistik. Einführung in die Programmierung mit C++ Übung 2

Modul Entscheidungsunterstützung in der Logistik. Einführung in die Programmierung mit C++ Übung 2 Fakultät Verkehrswissenschaften Friedrich List, Professur für Verkehrsbetriebslehre und Logistik Modul Entscheidungsunterstützung in der Logistik Einführung in die Programmierung mit C++ Übung 2 SS 2016

Mehr

Datenbanksysteme SS 2007

Datenbanksysteme SS 2007 Datenbanksysteme SS 2007 Frank Köster (Oliver Vornberger) Institut für Informatik Universität Osnabrück Kapitel 9c: Datenbankapplikationen Architektur einer Web-Applikation mit Servlets, JSPs und JavaBeans

Mehr

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Jörg Kapelle 15:19:08 Filterregeln Inhaltsverzeichnis Filterregeln... 1 Einführung... 1 Migration der bestehenden Filterregeln...1 Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Abwesenheitsbenachrichtigung...2

Mehr

Klausurteilnehmer. Wichtige Hinweise. Note: Klausur Informatik Programmierung, 17.09.2012 Seite 1 von 8 HS OWL, FB 7, Malte Wattenberg.

Klausurteilnehmer. Wichtige Hinweise. Note: Klausur Informatik Programmierung, 17.09.2012 Seite 1 von 8 HS OWL, FB 7, Malte Wattenberg. Klausur Informatik Programmierung, 17.09.2012 Seite 1 von 8 Klausurteilnehmer Name: Matrikelnummer: Wichtige Hinweise Es sind keinerlei Hilfsmittel zugelassen auch keine Taschenrechner! Die Klausur dauert

Mehr

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 4: Einführung in JavaScript Stand: 03.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc.

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 4: Einführung in JavaScript Stand: 03.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc. Übung WS 2014/2015 E-Commerce: IT-Werkzeuge Web-Programmierung Kapitel 4: Stand: 03.11.2014 Benedikt Schumm M.Sc. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Linux Tutorium. 12. Shellprogrammierung. Version vom 02.07.2008 13:38:56

Linux Tutorium. 12. Shellprogrammierung. Version vom 02.07.2008 13:38:56 Linux Tutorium 12. Shellprogrammierung Version vom 02.07.2008 13:38:56 im Grunde ist ein Shell-Skript nichts anderes als eine Textdatei, welche Befehlsfolgen enthält Shell-Skripte werden im Wesentlichen

Mehr

PHP 5.3. Andreas Dittfurth, Tina Wegener 1. Ausgabe, April 2010. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP53

PHP 5.3. Andreas Dittfurth, Tina Wegener 1. Ausgabe, April 2010. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP53 PHP 5.3 Andreas Dittfurth, Tina Wegener 1. Ausgabe, April 2010 Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP53 I PHP 5.3 - Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten 1 Was ist PHP?...4 1.1

Mehr

Programmieren in C. Felder, Schleifen und Fließkommaarithmetik. Prof. Dr. Nikolaus Wulff

Programmieren in C. Felder, Schleifen und Fließkommaarithmetik. Prof. Dr. Nikolaus Wulff Programmieren in C Felder, Schleifen und Fließkommaarithmetik Prof. Dr. Nikolaus Wulff Addition von Zahlen 1 2 3 4 5 #include int main() { int x,y,z,sum; x = 1; y = 2; z = 4; sum = x + y + z;

Mehr

for ($i=1 ;$i<=25 ;$i++) { echo "$i "; }?> <br> <a href="http://localhost/php.php">zurück zur Index-Seite</a> </body> </html>

for ($i=1 ;$i<=25 ;$i++) { echo $i ; }?> <br> <a href=http://localhost/php.php>zurück zur Index-Seite</a> </body> </html> 8 Schleifen Schleifen werden in der Programmierung viel verwendet. Sie sind deshalb sehr wichtig, weil man mit Ihrer Hilfe erreichen kann, dass etwas unter bestimmten Bedingungen immer wieder ausgeführt

Mehr

Softwareentwicklung 1. Übungsaufgabe 4 Kontrollstrukturen

Softwareentwicklung 1. Übungsaufgabe 4 Kontrollstrukturen Softwareentwicklung Übungsaufgabe 4 Kontrollstrukturen Wintersemester 2006/2007 Prof. Dr. rer.nat. Richard Alznauer Dipl.-Ing. (FH) Joachim Hampel Dipl.-Ing. (FH) Marc Jüttner Version.0.., 2. Dezember

Mehr

Grundlagen der Informatik 2

Grundlagen der Informatik 2 Grundlagen der Informatik 2 Dipl.-Inf., Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilhelm Hochschule Harz FB Automatisierung und Informatik mwilhelm@hs-harz.de Raum 2.202 Tel. 03943 / 659 338 1 Gliederung 1. Einführung

Mehr

ModProg 15-16, Vorl. 5

ModProg 15-16, Vorl. 5 ModProg 15-16, Vorl. 5 Richard Grzibovski Nov. 18, 2015 1 / 29 Übersicht Übersicht 1 Logische Operationen 2 Priorität 3 Verzweigungen 4 Schleifen 2 / 29 Logische Werte Hauptkonzept: Besitzt ein C-Ausdruck

Mehr

Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen

Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen Eine wichtige Phase in der Entwicklung von Computerprogrammen ist der Entwurf von Algorithmen. Dieser Arbeitsschritt vor dem Schreiben des Programmes in einer

Mehr

C# - Einführung in die Programmiersprache Bedingte Anweisungen und Schleifen

C# - Einführung in die Programmiersprache Bedingte Anweisungen und Schleifen C# - Einführung in die Programmiersprache Bedingte Anweisungen und Schleifen Gehe nach links oder rechts Gehe solange geradeaus... Leibniz Universität IT Services Anja Aue Programmabläufe grafisch abbilden

Mehr

Kontrollstrukturen, Strukturierte Programmierung

Kontrollstrukturen, Strukturierte Programmierung , Strukturierte Programmierung Steuer- und Kontrollfluss Strukturierte Programmierung Arten von Strukturblöcken Sequenz Alternative Iteration C-Spezifisches Seite 1 Elementare Algorithmen SelectionSort

Mehr

Aufgabe 1.90: Ein Geschäft gibt ihren Kunden unterschiedliche Rabatte. Schreiben ein Programm, das folgende Rabattklassen vorsieht:

Aufgabe 1.90: Ein Geschäft gibt ihren Kunden unterschiedliche Rabatte. Schreiben ein Programm, das folgende Rabattklassen vorsieht: Aufgabe 1.90: Ein Geschäft gibt ihren Kunden unterschiedliche Rabatte. Schreiben ein Programm, das folgende Rabattklassen vorsieht: o Klasse 0: kein Rabatt o Klasse 1: 4,5 % Rabatt o Klasse 2: 8,75% Rabatt

Mehr

Visual Basic Grundlagen Programmierung. Ricardo Hernández Garcia. 1. Ausgabe, Dezember 2015 VBNET2015 ISBN

Visual Basic Grundlagen Programmierung. Ricardo Hernández Garcia. 1. Ausgabe, Dezember 2015 VBNET2015 ISBN Visual Basic 2015 Ricardo Hernández Garcia Grundlagen Programmierung 1. Ausgabe, Dezember 2015 VBNET2015 ISBN 978-3-86249-517-7 7 Visual Basic 2015 Grundlagen Programmierung 7 Kontrollstrukturen In diesem

Mehr

Prinzipien der Softwareentwicklung S. Strahringer

Prinzipien der Softwareentwicklung S. Strahringer Gliederung 1 Einführung Was ist ein Programm? Vorteile (und Nachteile) von PHP Erste PHP-Programme Ausführung von PHP-Programmen 2 Grundbegriffe der Programmierung Anweisungen, Variablen, Datentypen und

Mehr

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH Java Einleitung - Handout Kurzbeschreibung: Eine kleine Einführung in die Programmierung mit Java. Dokument: Autor: Michael Spahn Version 1.0 Status: Final Datum: 23.10.2012 Vertraulichkeit: öffentlich

Mehr

Objektorientierte Programmierung

Objektorientierte Programmierung Objektorientierte Programmierung Eine Einführung mit anschaulichen Beispielen aus der Java-Welt apl. Prof. Dr. Achim Ebert Inhalt Kapitel 3: Kontrollstrukturen Einfache Anweisungen Anweisungsblöcke Steuerung

Mehr

1.4.12 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion

1.4.12 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion .4. Sgn-Funktion Informatik. Semester 36 36.4.2 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion Informatik. Semester 37 37 .4.3 Sqr-Funktion Informatik. Semester 38 38.4.4 Tan-Funktion Informatik. Semester 39 39 .5 Konstanten

Mehr

Algorithmische Kernsprache. Zuweisung, einfache und bedingte Anweisung, Blöcke, Schleifen, return, debugging.

Algorithmische Kernsprache. Zuweisung, einfache und bedingte Anweisung, Blöcke, Schleifen, return, debugging. Algorithmische Kernsprache Zuweisung, einfache und bedingte Anweisung, Blöcke, Schleifen, return, debugging. Ausdrücke Anweisungen Ausdrücke bezeichnen einen Wert Kontext stellt Werte von Variablen Werte

Mehr

Grundlagen der Programmierung Prof. H. Mössenböck. 3. Verzweigungen

Grundlagen der Programmierung Prof. H. Mössenböck. 3. Verzweigungen Grundlagen der Programmierung Prof. H. Mössenböck 3. Verzweigungen If-Anweisung n > 0? j n if (n > 0) x = x / n; ohne else-zweig x x / n j max x x > y? n max y if (x > y) max = x; else max = y; mit else-zweig

Mehr

Programmieren in C/C++ und MATLAB

Programmieren in C/C++ und MATLAB Programmieren in C/C++ und MATLAB Sven Willert Sabine Schmidt Christian-Albrechts-Universität zu Kiel CAU 4-1 Übung 1) Schreiben Sie ein Programm, das die Fläche unter einer Parabel, also das Integral

Mehr

Einstieg in die Informatik mit Java

Einstieg in die Informatik mit Java Vorlesung vom 6.11.07, Weitere Anweisungen Übersicht 1 Verbundanweisung 2 Bedingte Anweisung 3 Auswahlanweisung 4 for Schleife 5 while Schleife 6 do Schleife 7 break Anweisung 8 continue Anweisung 9 Leere

Mehr

Grundlagen von C# - 2

Grundlagen von C# - 2 Grundlagen von C# - 2 Marc Satkowski 20. November 2016 C# Kurs Gliederung 1. Arrays 2. Kontrollstrukturen 3. Verzweigungen Bedingte Verzweigung (if else) 4. Schleifen Kopfgesteuerte Schleife (while) Fußgesteuerte

Mehr

Eine völlig andere Form Abfragen zu erstellen ist, sie mit Hilfe der Datenbankabfragesprache SQL zu gestalten.

Eine völlig andere Form Abfragen zu erstellen ist, sie mit Hilfe der Datenbankabfragesprache SQL zu gestalten. Einführung SQL 2010 Niko Becker Mit unseren Übungen zu ACCESS können Sie Aufbau und Struktur einer relationalen Datenbank kennenlernen. Wir zeigen Ihnen wie Sie Tabellen, Formulare und Berichte erstellen

Mehr

C++ - Einführung in die Programmiersprache Schleifen

C++ - Einführung in die Programmiersprache Schleifen C++ - Einführung in die Programmiersprache Schleifen Bedingung wiederhole ja Anweisung Anweisung Anweisung Leibniz Universität IT Services Anja Aue Schleifen Iterationsanweisungen. Wiederholung von Anweisungsblöcken.

Mehr

Tag 2 Repetitorium Informatik (Java)

Tag 2 Repetitorium Informatik (Java) Tag 2 Repetitorium Informatik (Java) Dozent: Daniela Novac Lehrstuhl für Informatik 2 (Programmiersysteme) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Wintersemester 2017/2018 Übersicht Zeichen und

Mehr

JAVA-Datentypen und deren Wertebereich

JAVA-Datentypen und deren Wertebereich Folge 8 Variablen & Operatoren JAVA 8.1 Variablen JAVA nutzt zum Ablegen (Zwischenspeichern) von Daten Variablen. (Dies funktioniert wie beim Taschenrechner. Dort können Sie mit der Taste eine Zahl zwischenspeichern).

Mehr

Übung zur Vorlesung Wissenschaftliches Rechnen Sommersemester 2012 Auffrischung zur Programmierung in C++, 1. Teil

Übung zur Vorlesung Wissenschaftliches Rechnen Sommersemester 2012 Auffrischung zur Programmierung in C++, 1. Teil MÜNSTER Übung zur Vorlesung Wissenschaftliches Rechnen Sommersemester 2012 Auffrischung zur Programmierung in C++ 1. Teil 11. April 2012 Organisatorisches MÜNSTER Übung zur Vorlesung Wissenschaftliches

Mehr

Schritt 1. Schritt 1. Schritt 3. - Analysieren des Problems und Spezifizierung einer Lösung.

Schritt 1. Schritt 1. Schritt 3. - Analysieren des Problems und Spezifizierung einer Lösung. I. Programmierung ================================================================== Programmierung ist die Planung einer Abfolge von Schritten (Instruktionen), nach denen ein Computer handeln soll. Schritt

Mehr

Kurzeinführung in C. Johannes J. Schneider 27.10.2004

Kurzeinführung in C. Johannes J. Schneider 27.10.2004 Kurzeinführung in C Johannes J. Schneider 27.10.2004 1 Einleitung C ist eine in vielen Bereichen sehr häufig verwendete Programmiersprache, die von der Betriebssystemprogrammierung bis hin zur Programmierung

Mehr

Druckerscriptsprache

Druckerscriptsprache Druckerscriptsprache Die Druckerscriptsprache stellt Ihnen ein mächtiges Werkzeug zur Erstellung und Automatisierung von komplexen Druckvorgängen zur Verfügung. Vom Folgedruck bis zum Archivfunktion ist

Mehr

Einführung in die Programmierung

Einführung in die Programmierung Einführung in die Programmierung - Google Apps Script & JavaScript - Claudia Scheffler 11. September 2013 Claudia Scheffler Einführung in die Programmierung 1/54 Inhaltsverzeichnis 1 Organisatorisches

Mehr

Die Programmiersprache C99: Zusammenfassung

Die Programmiersprache C99: Zusammenfassung Die Programmiersprache C99: Zusammenfassung Jörn Loviscach Versionsstand: 7. Dezember 2010, 19:30 Die nummerierten Felder sind absichtlich leer, zum Ausfüllen in der Vorlesung. Videos dazu: http://www.youtube.com/joernloviscach

Mehr

Diana Lange. Generative Gestaltung Operatoren

Diana Lange. Generative Gestaltung Operatoren Diana Lange Generative Gestaltung Operatoren Begriffserklärung Verknüpfungsvorschrift im Rahmen logischer Kalküle. Quelle: google Operatoren sind Zeichen, die mit einer bestimmten Bedeutung versehen sind.

Mehr

Einstieg in die Informatik mit Java

Einstieg in die Informatik mit Java Vorlesung vom 25.4.07, Anweisungen Übersicht 1 Ausdrucksanweisung 2 Einfache Ausgabeanweisung 3 Einfache Eingabeanweisung, Vorbereitungen 4 Verbundanweisung 5 Bedingte Anweisung 6 Auswahlanweisung 7 for

Mehr

Funktionen nur wenn dann

Funktionen nur wenn dann Funktionen nur wenn dann Funktionen können auch nur in bestimmten Fällen angewendet werden. Code wird nur in einem bestimmten Fall ausgeführt Code Ja Code Block wahr if wahr? Nein else Code Block Alternative

Mehr

Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts

Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts Aufgabenteil 1 Ziel der Übung Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts Anhand eines einfachen Linux-Skripts sollen die Grundlagen der Shell-Programmierung vermittelt werden. Das für die Bash-Shell zu erstellende

Mehr

Algorithmen und ihre Programmierung -Teil 2-

Algorithmen und ihre Programmierung -Teil 2- Veranstaltung Pr.-Nr.: 101023 Algorithmen und ihre Programmierung -Teil 2- Veronika Waue WS 07/08 Wiederholung: Algorithmen Variablen und Datentypen Variablen haben einen Namen, einen Datentypen und einen

Mehr