Thema: DTS (apt-x100) Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. DTS (apt-x100) Referat. Olaf Cempel. Abgabe:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thema: DTS (apt-x100) Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. DTS (apt-x100) Referat. Olaf Cempel. Abgabe: 15.01.2007"

Transkript

1 Fachbereich Medieninformatik Hochschule Harz DTS (apt-x00) Referat Olaf Cempel 273 Abgabe:

2 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Technische Details... 3 Formate DTS 5. Discrete (DTS Digital Surround 5.) DTS NEO: 6...2/3 3.4 DTS 96/ DTS-ES Discrete 6. 4 DTS im Kino Vor- und Nachteile von DTS im Kino Vorteile Nachteile Quellen 6. Internetquellen Bildquellen...5

3 Einleitung Die Abkürzung DTS steht für Digital Theater System, ein Mehrkanal Tonformat, dass hauptsächlich bei der Filmvorführung im Kino verwendet wird. Andere Einsatzgebiete dafür sind unter anderem DVD s, Laserdisks und spezielle DTS-Audio-CDs z.b. von Alan Parsons. Entwickelt wurde das Format von der Firma Digital Theater Systems Inc. und wird als höherwertige Alternative zu Dolby Digital vermarktet. Der Film Jurassic Park aus dem Jahre 993 war der erste offi zielle Kinofi lm mit DTS Ton. Wie auch Dolby Digital arbeitet DTS mit komprimierten Audiodaten, wobei diese Datenraten deutlich höher als bei Dolby Digital ausfallen, was zu einem besseren Klangerlebnis im Kino als auch im Heimkinobereich führt. 2 Technische Details Das Digital Theatre System ist ein Mehrkanal-Tonformat und muss sich im Kinosektor mit Dolby Digital und SDDS (Sony Dynamic Digital Sound) messen lassen. Auf dem Filmstreifen läuft auf dem Rand eine Längsspur, die den so genannten Timecode festhält (in Abbildung die punktierte Linie). Die eigentlichen Audiodaten werden digital auf einer CD festgehalten und diese dann mit dem Timecode des Films synchronisiert. Der Ton befi ndet sich aber zusätzlich nach wie vor analog auf dem Film für den Fall, dass DTS mal ausfallen sollte. Der Vorteil dabei ist, dass der Ton verlustfrei kopiert werden kann und somit unabhängig von Kopierverlusten beim Filmstreifen ist. Beim digitalen 6 Kanal System sind die einzelnen Kanäle wie bei Dolby Digital in Front, Links, Center, Front Rechts, Surround Links, Surround Rechts und Subwoofer aufgeteilt. Beide Systeme besitzen ein ähnliches Klangspektrum (20 Hz bis 20 khz; außer Subwoofer mit Hz und, Surround mit 80Hz-20kHz und einer leicht höheren Dynamik von 96 db). 2) Der Unterschied zwischen diesen beiden Systemen ist für den Zuhörer/Zuschauer so gut wie nicht hörbar. DTS ist aber anders als Dolby Digital einfacher aufgebaut. Der Ton ist auf ein oder mehreren CD s zu fi nden und ist mit APT-X00 datenreduziert, bei einer Datenrate von ca. 400 kbit/s. 3) Die Bitrate von DTS-Tonspuren auf Video-DVDs beträgt entweder 754,5 kbps oder 509,25 kbps. 4) Die Synchronisation zwischen Film und Ton fi ndet mittels eines Timecodes statt, dieser besteht aus Punkten und Strichen und wird zwischen der Lichttonspur und dem eigentlichen Bild kopiert. Mittels eines kleinen Abtasters wird dieser Timecode ausgelesen. Durch dieses Verfahren ist es möglich selbst bei einem Filmriss den Ton weiter abspielen zu können. Dank der zusätzlichen CD für Ton ist dies ein Vorteil gegenüber anderen Kinosystemen. Um im Home-Cinema Bereich eine DVD mit DTS Ton abspielen zu wollen, benötigt man einen DVD Player oder Receiver mit einem Digital-Surround-Decoder, der speziell das DTS- Format unterstützt. Nicht jeder DVD Player oder Receiver besitzt so einen Decoder, in diesem Fall würde zwar das Bild erscheinen, jedoch wäre kein Ton zu hören. Deshalb sind auf diesen DVDs meistens auch noch die Dolby Digital Daten vorhanden, die heutzutage jeder DVD - Player unterstützt. Abb.. DTS Timecode Nahaufname ) ) 2) 3) 4) Seite:

4 3 Formate Es gibt verschiede Formate die man im Home-Cinema Bereich unterscheidet: 3. DTS 5. Discrete (DTS Digital Surround 5.) Diskrete, voneinander unabhängige 5 Kanäle und einen Subwoofer bringen einen glaubwürdigen Surroundklang ins Home Cinema. In Abbildung 2 ist die Lautsprecheraufstellungen für DTS Digital Surround 5., DTS 96/24 und DTS Neo:6 zu sehen. Zu beachten gilt, dass bei DTS Neo:6 keine 5 diskreten Kanäle vorliegen, sondern nur der Front Left und Front Right. Abb. 2. DTS Lautsprecherposition ) 3.2 DTS NEO:6 Bei diesem, in Ansätzen mit Dolby Surround vergleichbaren Format, wird ein Mehrkanalton aus zwei analogen Kanälen berechnet. DTS Neo:6 ist ein digitaler Matrix- Decoder der analoge Stereo-Signale durch komplizierte DTS NEO:6 Prozessoren in fünf oder sechs Kanäle aufteilt, wodurch ein Surround Effekt entsteht. Front Left und Front Right sind die eigentlichen Kanäle aus denen der Front Center, Rear Left und Rear Right (Rear Center wenn vorhanden) errechnet werden. Das Bassmanagement fi ndet im Vorverstärker oder Receiver statt und wird an den Subwoofer geleitet. Neo:6 bietet außerdem 2 Modi: Den Cinema Mode, der für Filme oder Sendungen mit Stereo Signal geeignet ist und den so gennanten Music Mode, welcher aus den normalen Stereo CDs noch einen angehenden Surroundklang rauskitzeln kann. (Siehe Abbildung 3) ) Seite: 2

5 Abb. 3. DTS Lautsprecherposition und Wahrnehmung bei NEO: 6 ) 3.3 DTS 96/24 Wie DTS 5. Discrete nur das mit 96 Khz abgetastet (und 24 Bit quantisiert) wird, dadurch wird ein viel reinerer, hochaufl ösender Klang möglich. Das Format bringt somit hochaufl ösende Audioqualität für DVD-Video in den Home Cinema Bereich. Dank der Rückwärtskompatibilität spielen auch DTS-Systeme die im 48/24-Format wiedergeben können, die 96/24 Stücke. Zur 96/24 Wiedergabe benötigt man einen normalen DVD-Videoplayer mit DTS Digital Out und einen AV-Vorverstärker oder AVReceiver mit DTS 96/24-Decoder. (Siehe Abbildung 4) Abb. 4. DTS Lautsprecherposition und Wahrnehmung bei 96/24 2) ) 2) Seite: 3

6 3.4 DTS-ES Discrete 6. ES steht für Extended Surround - also erweiterter Raumklang. Dieser wird mit der Einführung eines Center Back (oder Rear Back) Kanals erreicht. Das Setup sieht wie bei DTS 5. Discrete aus, nur das ein weiterer Kanal hinter dem Zuschauer zur Verfügung steht (siehe Abbildung 5). Um zum älteren DTS Digital Surround 5. System kompatibel zu bleiben, liegt der neue hintere Kanal zusätzlich in einer Matrix-Version vor, die sich aus dem linken und rechten hinteren Kanal zusammensetzt. Selbst auf DTS Digital Surround 5. Systemen ohne den diskreten hinteren Kanal wird sich bei in DTS-ES 6. Discrete abgemischten Sounds ein hinterer Phantomkanal bemerkbar machen. Filmbeispiele: Minority Report, Der Herr der Ringe: Die Gefährten, Gladiator, Sieben und Rush Hour2. Abb. 5. DTS Lautsprecherposition und Wahrnehmung bei ES Discrete 6. ) 4 DTS im Kino Ein DTS-System im Kino besteht im Prinzip aus einem ganz normalen PC mit zwei oder drei SCSI-CD-Laufwerken sowie zwei speziellen Decoderkarten. Die neuste Entwicklung ist der dts-effektkanal, dieser ermöglicht es, über den Timecode bis zu sechs Effektgeräte in einem Saal anzusteuern z.b. Stoboskope, Nebelmaschinen etc. 5 Vor- und Nachteile von DTS im Kino 5. Vorteile: - eine Filmkopie genügt damit man verschieden Sprachenversionen zeigen kann, durch Wechsel der Audio-CD - geringer Verschleiß des Timecodes - es besteht eine geringe Kompression (4:) - weniger Qualitätsverlust im Audio-Bereich 5.2 Nachteile: - der Timecode muss zur Audio-CD passen, sollte dies nicht der Fall sein kann es zu Synchronisation Problemen kommen, die Lippensynchronisation ist dann nicht mehr gegeben. - der Vorführer muß ein hoches Maß an Aufmerksamkeit haben. ) Seite: 4

7 6 Quelle 6. Internetquellen les/lehre/hauptseminar/ss2004/b_raumklang_bernd_kopitzki.pdf (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) lmvorfuehrer.de/index.php/ (zuletzt abgerufen am ) -regler.de/heimkino/dolby-digitalex.php?sid=dd3c22b e8ffb94c65d366 (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) 6.2 Bildquellen (zuletzt abgerufen am ) (zuletzt abgerufen am ) Seite: 5

MENSCHLICHES GEHÖR... 2 DOLBY SURROUND... 3 DOLBY PRO LOGIC... 3 DOLBY DIGITAL... 4 THX UND DTS... 5 DOLBY DIGITAL SURROUND EX UND DDOS...

MENSCHLICHES GEHÖR... 2 DOLBY SURROUND... 3 DOLBY PRO LOGIC... 3 DOLBY DIGITAL... 4 THX UND DTS... 5 DOLBY DIGITAL SURROUND EX UND DDOS... HIFI - GRUNDLAGEN MENSCHLICHES GEHÖR... 2 DOLBY SURROUND... 3 DOLBY PRO LOGIC... 3 DOLBY DIGITAL... 4 THX UND DTS... 5 DOLBY DIGITAL SURROUND EX UND DDOS... 5 LPCM UND MPEG... 6 LINKLISTE:... 7 FRAGENKATALOG:...

Mehr

Schillerstraße 30 A 8111 Straßengel Sound Management

Schillerstraße 30 A 8111 Straßengel Sound Management TONTECHNIK TONSYSTEME TONPRODUKTIONEN ÜBERSICHT AUDIOFORMATE Mono Ein Kanal Stereo Zwei Kanäle, Rechts und Links Dolby Surround Pro Logic: Dieses Mehrkanalformat kann auch auf normalen Stereogeräten abgespielt

Mehr

Notizen-Neuerungen HEIMKINO

Notizen-Neuerungen HEIMKINO HEIMKINO 1. Heimkino-Was wird benötigt?...2 1.2 Komponenten... 2 2. DVD - Player...3 2.1 Systeme... 3 2.2 Regionalcodes... 3 2.3 Wiedergabeformate... 4 2.4 Anschlussmöglichkeiten... 4 3. Heimkino Receiver...5

Mehr

Digital Audio Decoder. Modell DC 5.1. e11 10R-021817 SURROUND PRO LOGIC SURROUND. Bedienungsanleitung

Digital Audio Decoder. Modell DC 5.1. e11 10R-021817 SURROUND PRO LOGIC SURROUND. Bedienungsanleitung Digital Audio Decoder Modell DC 5.1 e11 10R-021817 SURROUND SURROUND PRO LOGIC Bedienungsanleitung Einleitung Vielen Dank, dass Sie sich für den HiFonics Digital Audio Decoder DC5.1 entschieden haben.

Mehr

Ton im digitalen Kino Tonseminar WS0708 Andreas Minuth

Ton im digitalen Kino Tonseminar WS0708 Andreas Minuth Tonseminar WS0708 Andreas Minuth Agenda Lichtton Dolby SR Dolby Digital dts SDDS Dolby Digital Plus TrueHD DTS-HD Überlegungen Spezifikationen Ausblick Kalibrieren eines Kinosaals Wer bestimmt die Lautstärke?

Mehr

Dolby Digital in Nero Tutorial

Dolby Digital in Nero Tutorial Tutorial Nero AG Content 1 Dolby Digital in Nero 3 1 Was ist Dolby... Digital? 3 2 Dolby Digital... in den Applikationen 4 Surround-Sound in Nero SoundTrax Raumklangverteilung ändern... 6... 7 Index 0

Mehr

Dolby Digital (AC3) Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. Dolby Digital (AC3) Referat. Autor: Sebastian Mueller

Dolby Digital (AC3) Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. Dolby Digital (AC3) Referat. Autor: Sebastian Mueller Fachbereich Medieninformatik Hochschule Harz Dolby Digital (AC3) Referat Sebastian Mueller 10713 Abgabe: 15.01.2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...1 2 Basiswissen...1 2.1 Auditive Ortung...1 2.2 Aufnahmeverfahren...1

Mehr

Tonseminar Referat zum Thema Surroundsysteme Piskowazkow Alexei Matrikel-Nr: 19281

Tonseminar Referat zum Thema Surroundsysteme Piskowazkow Alexei Matrikel-Nr: 19281 Tonseminar Referat zum Thema Surroundsysteme Piskowazkow Alexei Matrikel-Nr: 19281 //Bild (Quelle: http://www.kinesiologie-bewegung.ch/bilder/welle.jpg) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis [Seite 2]

Mehr

15 Mehrkanalton. Standartlautsprecheraufstellung ITU 775. Matrizierter Surround. AEDS 1205 Benjamin Weiss Mehrkanalton

15 Mehrkanalton. Standartlautsprecheraufstellung ITU 775. Matrizierter Surround. AEDS 1205 Benjamin Weiss Mehrkanalton 15 Mehrkanalton Standartlautsprecheraufstellung ITU 775 Um kompatibel zur Stereostandartaufstellung zu sein werden die Boxen nicht gleichmäßig verteilt, sondern es wird vorne lediglich ein Winkel von 30

Mehr

MP3 Ein paar Grundlagen. Damit wir wissen von was wir reden. Das Werkzeug Audiograbber. Zum Erstellen von MP3 Dateien. Das Werkzeug Winamp

MP3 Ein paar Grundlagen. Damit wir wissen von was wir reden. Das Werkzeug Audiograbber. Zum Erstellen von MP3 Dateien. Das Werkzeug Winamp MP3 Was ist das? MP3 Ein paar Grundlagen Das Werkzeug Audiograbber Zum Erstellen von MP3 Dateien Das Werkzeug Winamp Der neue CD-Spieler Die Technik aktuell ausserhalb des PC s: MP3 Player, Memo-Sticks

Mehr

So funktioniert Pro Logic II

So funktioniert Pro Logic II D E U T S C H A L L E S Ü B E R So funktioniert Pro Logic II Pro Logic II ist ein dramatisch verbessertes Matrix-Surroundsystem, das auf den gleichen Prinzipien beruht wie die ursprüngliche Dolby Pro Logic-Decodierung

Mehr

PRIMARE SP 32 HD Audio Mehrkanal Heimkino Vorverstärker

PRIMARE SP 32 HD Audio Mehrkanal Heimkino Vorverstärker PRIMARE SP 32 HD Audio PRIMARE SP 32 HD Audio Technik für den guten Klang extrem stabiles Gehäuse zum Schutz der Elektronik vor Vibrationen zweite Frontplatte zum Schutz der Elektronik vor elektromagnetischen

Mehr

Primare SPA 21 Heimkino-Vollverstärker

Primare SPA 21 Heimkino-Vollverstärker Technik für den guten Klang extrem stabiles Gehäuse zum Schutz der Elektronik vor Vibrationen zweite Frontplatte zum Schutz der Elektronik vor elektromagnetischen Störungen durch das Display hochwertige

Mehr

VIRTUAL CINEMA 5.1 USB HEADSET

VIRTUAL CINEMA 5.1 USB HEADSET VIRTUAL CINEMA 5.1 USB HEADSET 6-channels Sound Experience MT3530 Benutzerhanbuch 2 Inhaltsangabe Einleitung...2 Systemanforderungen...2 Lieferumfang...2 Installation...2 Konfiguration unter Windows XP...4

Mehr

Thema: IPTV. Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz IPTV. Referat. Marek Bruns. Abgabe: 15.01.2007

Thema: IPTV. Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz IPTV. Referat. Marek Bruns. Abgabe: 15.01.2007 Fachbereich Medieninformatik Hochschule Harz IPTV Referat Marek Bruns 11408 Abgabe: 15.01.2007 Inhaltsverzeichnis 1 Was bedeutet IPTV?...3 2 Vorraussetzungen an Soft- und Hardware...3 3 Vom Sender zum

Mehr

Tech Tips. Language selection. DVA-5205P Setup

Tech Tips. Language selection. DVA-5205P Setup Tech Tips DVA-5205P Setup Einige Werkseinstellungen des DVA-5205 können evtl. nicht kompatibel zu Ihrer Systemkonfiguration sein. Wenn Sie keinen Ton mehr nach der Installation des DVA- 5205P haben (zb.

Mehr

Sound for Flash. Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. Referat. Autor: Gunnar Neuendorf. Matrikelnummer Abgabe:

Sound for Flash. Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. Referat. Autor: Gunnar Neuendorf. Matrikelnummer Abgabe: Fachbereich Medieninformatik Hochschule Harz Sound for Flash Referat Gunnar Neuendorf Matrikelnummer 11166 Abgabe: 15.01.2007 Seite: 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 1 Grundlegendes zu Sound in Flash...3

Mehr

WMA (Windows Media Audio)

WMA (Windows Media Audio) Fachbereich Medieninformatik Hochschule Harz WMA (Windows Media Audio) Referat Michael Ulrich 10944 Abgabe: 15.01.2007 Inhaltsverzeichnis Einleitung...1 1 Überblick über WMA...2 1.1 Was ist WMA?...2 1.2

Mehr

Technische Referenz - Q&A (Fragen und Antworten) TSD-QA89 (2011/11)

Technische Referenz - Q&A (Fragen und Antworten) TSD-QA89 (2011/11) Technische Referenz - Q&A (Fragen und Antworten) TSD-QA89 (2011/11) 1. F: Wie kann ich die 3D-Funktion auf dem ASRock Vision 3D und dem ION3D System aktivieren? A: Verschiedene Kombinationen von Monitor/TV/Medien

Mehr

ANSCHLÜSSE: Rückseite :

ANSCHLÜSSE: Rückseite : ANSCHLÜSSE: Rückseite : «NUM» Taste (39) Auswahl zwischen analoger und digitaler Quelle. Bei digitalen Datenquellen erkennt der Vorverstärker automatisch den Typ des Datenstroms (Dolby Digital, DTS oder

Mehr

THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH ENGLISH TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN LIEFERUMFANG HOTLINE

THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH ENGLISH TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN LIEFERUMFANG HOTLINE THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH ENGLISH TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN Systemleistung gesamt: 900 W P.M.P.O. oder 60 W RMS (effektiv) Subwoofer-Leistung: 300 W P.M.P.O. oder 20 W RMS (effektiv) Lautsprecherleistung:

Mehr

MPEG Audio Layer 1. Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. Referat. Kolja Schoon. Thema: MPEG Audio Layer 1

MPEG Audio Layer 1. Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. Referat. Kolja Schoon. Thema: MPEG Audio Layer 1 Fachbereich Medieninformatik Hochschule Harz MPEG Audio Layer 1 Referat Kolja Schoon 10952 Abgabe: 15.01.2007 Stand: (Januar 2007) Autor: Kolja Schoon Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung / Vorwort...3

Mehr

Die MPEG-Audiocodierverfahren

Die MPEG-Audiocodierverfahren Die MPEG-Audiocodierverfahren Johannes Hilpert Fraunhofer IIS, Erlangen http://www.iis.fraunhofer.de/amm 1 Themen Die MPEG-Audio Codierverfahren Wer oder was ist MPEG eigentlich? Von MPEG-1 bis MPEG-21

Mehr

Ensonido - Raumklang im Kopfhörer

Ensonido - Raumklang im Kopfhörer Ensonido - Raumklang im Kopfhörer Jan Plogsties Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS jan.plogsties@iis.fraunhofer.de Page 1 Stereo über Lautsprecher - Akustik Listening Room Stereo Player

Mehr

7.1 Surroundreceiver - PULSAR SR 1535 R

7.1 Surroundreceiver - PULSAR SR 1535 R 7.1 Surroundreceiver - PULSAR Dieser Surroundreceiver ist ein weiteres Multitalent aus dem Hause T+A. Er wurde für Menschen entwickelt, die nicht nur HighEnd Surround lieben, sondern insbesondere auf höchste

Mehr

PRIMARE SPA 22 HD Audio Mehrkanal Heimkino Vollverstärker

PRIMARE SPA 22 HD Audio Mehrkanal Heimkino Vollverstärker Technik für den guten Klang extrem stabiles Gehäuse zum Schutz der Elektronik vor Vibrationen zweite Frontplatte zum Schutz der Elektronik vor elektromagnetischen Störungen durch das Display Ultra Fast

Mehr

Tragbarer DVD Player 1 Audiokabel 1 Paar Video & Koaxial Kabel 1 Paar LI-ION Akku 1 Fernbedienung 1 Netzteil 1 Netzkabel 1 Car-Adapter 1 Bedienungsanleitung 1 Stereo Kopfhörer 1 INHALTSVERZEICHNIS Sicherheitshinweise...

Mehr

RealAudio. Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. RealAudio. Referat. Christine S. Hesse 9964

RealAudio. Fachbereich Medieninformatik. Hochschule Harz. RealAudio. Referat. Christine S. Hesse 9964 Fachbereich Medieninformatik Hochschule Harz RealAudio Referat 9964 Abgabe: 15.01.2007 Inhaltsverzeichnis Allgemeines zu RealAudio...1 1 Frequenz und Bandbreite von RealAudio...2 2 Codec...3 2.1 Voice

Mehr

Fraunhofer IIS Allianz Digital Cinema Das Fraunhofer IIS Kino

Fraunhofer IIS Allianz Digital Cinema Das Fraunhofer IIS Kino Fraunhofer IIS Allianz Digital Cinema Das Fraunhofer IIS Kino Slide 1 Überblick Anforderungen im Fraunhofer IIS Technische Umsetzung Projektion und Leinwand Alternative Inhalte Ton Slide 2 Anforderungen

Mehr

Blu-ray 3D -System mit Online-Media-Streaming und USB

Blu-ray 3D -System mit Online-Media-Streaming und USB Blu-ray 3D -System mit Online-Media-Streaming und USB www.sony-europe.com 1 Technische Angaben Allgemein Farbe des Steuergeräts Digitalverstärker Ausgangsleistung Gesamt (RMS 10 %) Stromversorgung Schwarz

Mehr

DVD V560 State-Of-The-Art Multimedia-Center mit gutem Design und allen Möglichkeiten

DVD V560 State-Of-The-Art Multimedia-Center mit gutem Design und allen Möglichkeiten DVD-PLAYER DVD V560 State-Of-The-Art Multimedia-Center mit gutem Design und allen Möglichkeiten WWW.MUSTEK.DE Please turn over for English text Produkt-Positionierung: Home-Entertainment für alle aktuellen

Mehr

BENUTZERANLEITUNG Adobe Media Encoder

BENUTZERANLEITUNG Adobe Media Encoder BENUTZERANLEITUNG Adobe Media Encoder 1 Übersicht SurCode for Dolby Digital konvertiert Ihre 5.1 Surround-Sounddateien in das Dolby Digital-Format (auch AC-3 genannt) innerhalb von Adobe Premiere Pro.

Mehr

MK385. HD Audio Converter. HDMI Eingang HDMI, optisch, koaxial und 3,5mm Klinke Audio Ausgang

MK385. HD Audio Converter. HDMI Eingang HDMI, optisch, koaxial und 3,5mm Klinke Audio Ausgang DE MK385 HD Audio Converter HDMI Eingang HDMI, optisch, koaxial und 3,5mm Klinke Audio Ausgang Einleitung Vielen Dank, dass Sie sich für den HDMI Audio Splitter entschieden haben. Ihre Zufriedenheit ist

Mehr

Audio-Entwicklungen im Heim- und Kinobereich November 2014. Strategien für eine noch bessere Unterhaltung. Arnd Paulsen Manager Broadcast Systems

Audio-Entwicklungen im Heim- und Kinobereich November 2014. Strategien für eine noch bessere Unterhaltung. Arnd Paulsen Manager Broadcast Systems Audio-Entwicklungen im Heim- und Kinobereich Strategien für eine noch bessere Unterhaltung Arnd Paulsen Manager Broadcast Systems 20. November 2014, Tonmeistertagung, Köln 1 Übersicht Das immersive Erlebnis

Mehr

So viel Auswahl gab es noch nie Sony präsentiert sechs neue Blu-ray Heimkino-Modelle

So viel Auswahl gab es noch nie Sony präsentiert sechs neue Blu-ray Heimkino-Modelle So viel Auswahl gab es noch nie Sony präsentiert sechs neue Blu-ray Heimkino-Modelle Von eins auf sieben in vier Monaten: Innerhalb kürzester Zeit baut Sony Österreich sein Angebot an Heimkino-Modellen

Mehr

Computer mit Prozessor Pentium-Klasse mit verfügbaren PCI-Slot Windows 7/Vista/2003/XP/2000, (32/64 Bit) Höher als DirectX 8.

Computer mit Prozessor Pentium-Klasse mit verfügbaren PCI-Slot Windows 7/Vista/2003/XP/2000, (32/64 Bit) Höher als DirectX 8. ANLEITUNG DN-33700 Ausstattungsdetails Full-Duplex-Wiedergabe und Aufnahme Full-Duplex 8CH DAC/2CH ADC Unterstützt 48/44,1 khz-frequenz für Wiedergabe und Aufnahme Unterstützt die neuste Dolby Digital

Mehr

Surround-Sound mit der TerraTec SixPack 5.1+ / SixFire

Surround-Sound mit der TerraTec SixPack 5.1+ / SixFire Surround-Sound mit der TerraTec SixPack 5.1+ / SixFire Eine kleine Einführung in die Welt des Surround-Klanges, ideal für Benutzer der SixPack oder der DMX 6Fire. 1. Allgemeines zum Raumklang a. Warum

Mehr

HT 953TV Home Cinema System, 1000 Watt

HT 953TV Home Cinema System, 1000 Watt HT 953TV Home Cinema System, 1000 Watt Features System Pal / NTSC VSM (Virtual 10.1ch) Klang-Ausgabemodus Stereo Simplink Klangeffekte Natural EQ PAL Progressive Scan HD AV Sync. USB Plus / USB Recording

Mehr

audiocd Rik Hemsley Benjamin Meyer Übersetzer: Marco Wegner

audiocd Rik Hemsley Benjamin Meyer Übersetzer: Marco Wegner Rik Hemsley Benjamin Meyer Übersetzer: Marco Wegner 2 Inhaltsverzeichnis 3 Erlaubt das Verwenden von Audio-CDs wie ein richtiges Dateisystem, wobei die Stücke als Dateien dargestellt und beim Kopieren

Mehr

12.11.05 Medienübergreifende Qualifikation / Digitalmedien Detree. EVA-Prinzip. Eingabe Verarbeitung Ausgabe

12.11.05 Medienübergreifende Qualifikation / Digitalmedien Detree. EVA-Prinzip. Eingabe Verarbeitung Ausgabe Eingabe - Wandlung von Analog nach Digital Verarbeitung - Voll digital Ausgabe - Wandel von Digital nach Analog EVA-Prinzip Eingabe Verarbeitung Ausgabe Tastatur CPU Drucker Maus Cache Bildschirm (Digital)

Mehr

Bonuskapitel. zur Schnellanleitung VHS-Kassetten auf DVD. Inhaltsverzeichnis. Video auf CD: VCD, SVCD und DivX. Video auf CD: VCD, SVCD und DivX...

Bonuskapitel. zur Schnellanleitung VHS-Kassetten auf DVD. Inhaltsverzeichnis. Video auf CD: VCD, SVCD und DivX. Video auf CD: VCD, SVCD und DivX... Bonuskapitel zur Schnellanleitung VHS-Kassetten auf DVD Inhaltsverzeichnis Video auf CD: VCD, SVCD und DivX... 3 Bewährtes Format: SVCD mit Nero brennen... 10 Der Hype: DivX-CD brennen... 10 DVD ohne DVD-Brenner:

Mehr

Kontinuierliche Digitaltechnik als völlig neues Prinzip der Digitalisierung

Kontinuierliche Digitaltechnik als völlig neues Prinzip der Digitalisierung Kontinuierliche Digitaltechnik als völlig neues Prinzip der Digitalisierung Horst Völz Die Digitalisierung von Signalen insbesondere bei Audio und Video erfolgt im Wesentlichen unverändert seit reichlich

Mehr

Und wie sieht die Zukunft aus?

Und wie sieht die Zukunft aus? Und wie sieht die Zukunft aus? Was ist HDTV? HDTV (High Definition Television) steht für hochauflösendes Fernsehen mit einer ganz neuen, stark verbesserten Bildqualität: Das scharfe Bild und die natürlichen

Mehr

DragonFly DAC Flughandbuch

DragonFly DAC Flughandbuch DragonFly DAC Flughandbuch Dieses kurze Handbuch erklärt Ihnen in wenigen einfachen Schritten, wie Sie Ihr Computersystem so einstellen, dass der Ton von Musik, Filmen, Webvideos etc. mit der bestmöglichen

Mehr

Grosses Kino, viel Spass und echtes Erlebnis in exzellenter Bild- und Klang-Qualität bietet diese Kombination!

Grosses Kino, viel Spass und echtes Erlebnis in exzellenter Bild- und Klang-Qualität bietet diese Kombination! Leistungsstarker AV-Receiver mit BluRay Player und PIEGA Lautsprecher Marantz Home Cinema Set mit AV-Receiver SR-5005 und BluRay Player UD-5005 Grosses Kino, viel Spass und echtes Erlebnis in exzellenter

Mehr

Sound-Formate. SelfLinux-0.10.0. Autor: Johnny Graber (linux@jgraber.ch) Formatierung: Torsten Hemm (T.Hemm@gmx.de) Lizenz: GFDL

Sound-Formate. SelfLinux-0.10.0. Autor: Johnny Graber (linux@jgraber.ch) Formatierung: Torsten Hemm (T.Hemm@gmx.de) Lizenz: GFDL Sound-Formate Autor: Johnny Graber (linux@jgraber.ch) Formatierung: Torsten Hemm (T.Hemm@gmx.de) Lizenz: GFDL Dieser Text soll einen kleinen Einstieg ins Thema Sound bieten. Neben dem in aller Munde befindlichen

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung XMOS

Mehr

PREL Anwendungstipp PREL. Anwendungstipp Einleitung. Oktober 2004 Seite 1 von 9. Oktober 2004 Seite 2 von 9

PREL Anwendungstipp PREL. Anwendungstipp Einleitung. Oktober 2004 Seite 1 von 9. Oktober 2004 Seite 2 von 9 Die PA2014 PCI-Karte ist ein Audioverstärker mit zwei Kanälen. Zunehmend mehr Soundkarten und auch moderne PC- Mainboards stellen einen Mehrkanalsound zur Verfügung. Je nach Konfiguration kann man damit

Mehr

Medien Arten... 2 Firewire... 3 SVHS... 3 Scart... 4 Chinch... 4 Digitaler (Optisch, Coxial)... 5

Medien Arten... 2 Firewire... 3 SVHS... 3 Scart... 4 Chinch... 4 Digitaler (Optisch, Coxial)... 5 Medien Formate... 2 Medien Arten... 2 Anschlüsse... 3 Firewire... 3 SVHS... 3 Scart... 4 Chinch... 4 Digitaler (Optisch, Coxial)... 5 Wiedergabe... 5 VCD... 5 SVCD... 6 Foto CD... 6 MP3`s... 6 Audio CD`s...

Mehr

CD-Receiver M-CR 603 mit 2 Stück PIEGA Kompaktlautsprecher Premium 1 CHF 3 100. als Set CHF 2 850.

CD-Receiver M-CR 603 mit 2 Stück PIEGA Kompaktlautsprecher Premium 1 CHF 3 100. als Set CHF 2 850. Set-Angebote Kompakter Musikplayer der ebenso gut aussieht wie er klingt Marantz Micro Stereo CD-Receiver M-CR 503 Die trendige «Must-Have» Kompaktanlage mit erstaunlichem Klang. Sie spielt nicht nur CDs,

Mehr

Kapitel 1: Einführung. Was ist Informatik? Begriff und Grundprobleme der Informatik. Abschnitt 1.1 in Küchlin/Weber: Einführung in die Informatik

Kapitel 1: Einführung. Was ist Informatik? Begriff und Grundprobleme der Informatik. Abschnitt 1.1 in Küchlin/Weber: Einführung in die Informatik Was ist Informatik? Begriff und Grundprobleme der Informatik Abschnitt 1.1 in Küchlin/Weber: Einführung in die Informatik Was ist Informatik? Informatik = computer science? Nach R. Manthey, Vorlesung Informatik

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung Lindemann TENOR Plattform

Mehr

Technische Daten Virtual Surround Systeme CLA1-V2 CTA2-V2 BRA1-V2 SCA1

Technische Daten Virtual Surround Systeme CLA1-V2 CTA2-V2 BRA1-V2 SCA1 Virtual Surround Systeme CTA1-V2 CTA2-V2 CLA1-V2 BRA1-V2 SCA1 02/2012 1 Virtual Surround System CTA1-V2 - voll integrierte Multi Kanal Receiver Funktion (mit Eingang, digitalem Signalverlauf und - verstärker,

Mehr

Was Sie bald kennen und können

Was Sie bald kennen und können WAVE, MP3 und Co. 2 Musikdateien werden Ihnen im Lauf der Zeit in den unterschiedlichsten Dateiformaten begegnen. Die bekanntesten Vertreter sind Audiodateien (Endung.wav) und MP3-Dateien (.mp3). Zudem

Mehr

AU-11SA. V1.3 HDMI to HDMI Repeater with Audio Decoder OPERATION MANUAL

AU-11SA. V1.3 HDMI to HDMI Repeater with Audio Decoder OPERATION MANUAL AU-11SA V1.3 HDMI to HDMI Repeater with Audio Decoder OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Package Contents 1 4. Operation Controls and Functions 2 4.1 Front Panel Diagram

Mehr

Produktinformation LH-RH761IA. DVD Super-Multi- HDD- Rekorder / -Receiver

Produktinformation LH-RH761IA. DVD Super-Multi- HDD- Rekorder / -Receiver Produktinformation DVD-HDD-Rekorder-/Receiver-Kombination mit 5.1-Kanal- Lautsprechersystem DVFX Aufnahme- & Wiedergabe-Bildoptimierung Aufnahmeformate: DVD±R, DVD±RW, DVD+R Double Layer und DVD-RAM maximale

Mehr

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1 PowerPoint vertonen by H.Schönbauer 1 Das brauchen wir dazu: PowerPoint Ein Konzept, eine Idee Ein oder mehrere Musikstücke Konvertierungssoftware Grafische Elemente wie Fotos, Cliparts Wenn wir das alles

Mehr

Barrierefreies Kino. Was ist das? Wie geht das?

Barrierefreies Kino. Was ist das? Wie geht das? Barrierefreies Kino Was ist das? Wie geht das? Barrierefreies Kino - Definition - Hörschädigung Sehschädigung oder Blindheit Page 2 Barrierefreies Kino - Definition - Anforderungen an die Produktion bei

Mehr

In diesem Dokument soll kurz auf die Bedienung von VST3PluginTestHost.exe eingegangen werden.

In diesem Dokument soll kurz auf die Bedienung von VST3PluginTestHost.exe eingegangen werden. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hamburg University of Applied Sciences Fakultät Technik und Informatik Department Informations- und Elektrotechnik Projekt E7 im Bachelorstudiengang Informations-

Mehr

Blu-ray Disc: Sony zeigt die Zukunft des Home Entertainments

Blu-ray Disc: Sony zeigt die Zukunft des Home Entertainments Blu-ray Disc: Sony zeigt die Zukunft des Home Entertainments Sonys umfangreiches Portfolio an Blu-ray Disc Produkten pusht die Revolution des Heimkinos. Mit neuen Playern, Home Cinema Systemen und VAIO

Mehr

Kopieren von Audio-CDs

Kopieren von Audio-CDs Kopieren von Audio-CDs Mit Windows Media Player 11 (Windows XP, Vista) 1. Starten Sie den Windows Media Player über die Startleiste (Start Programme Windows Media Player) und legen Sie die zu kopierende

Mehr

Run Length Coding und Variable Length Coding

Run Length Coding und Variable Length Coding Fachbereich Medieninformatik Hochschule Harz Run Length Coding und Variable Length Coding Referat Matthias Zittlau 11034 Abgabe: 15.01.2007 Inhaltsverzeichnis 1. RLC...1 2.1 Einführung...1 2.2 Prinzip...1

Mehr

Wichtige Eigenschaft: zeitliche Abnahme der Schallintensität. Akustische Ereignisse sind zeitliche Phänomene mit Anfang und Ende

Wichtige Eigenschaft: zeitliche Abnahme der Schallintensität. Akustische Ereignisse sind zeitliche Phänomene mit Anfang und Ende Schallaufzeichnung Wichtige Eigenschaft: zeitliche Abnahme der Schallintensität Akustische Ereignisse sind zeitliche Phänomene mit Anfang und Ende Akustische Ereignisse sind vergänglich Akustische Ereignisse

Mehr

Kurzanleitung. Mitgeliefertes Zubehör. Disks zum Aufnehmen LX7500R. Deutsch

Kurzanleitung. Mitgeliefertes Zubehör. Disks zum Aufnehmen LX7500R. Deutsch LX7500R Mitgeliefertes Zubehör 1 1 1 1 Kurzanleitung 2 1 3 3 3 3 3 3 4 5 6 7 9! 8 0 Zum Lieferumfang Ihrer DVD-Rekorder-Anlage gehören: 1 2 vordere, 1 mittlerer und 2 rückwärtige Lautsprecher (siehe Seite

Mehr

SHARKOON präsentiert die neue Version des X-Tatic: das Dolby -zertifizierte X-Tatic Digital.

SHARKOON präsentiert die neue Version des X-Tatic: das Dolby -zertifizierte X-Tatic Digital. SHARKOON präsentiert die neue Version des X-Tatic: das Dolby -zertifizierte X-Tatic Digital. Dieses hochwertige Headset verfügt über vier Lautsprecher pro Kopfhörer, die über eine im Kabel verbaute Steuerung

Mehr

GENERELLE INFORMATIONEM

GENERELLE INFORMATIONEM ANSCHLÜSSE : Rückansicht des SACD Spielers : 8 9 GENERELLE INFORMATIONEM 1 2 3 4 5 6 7 HINWEISE : Für optimale Musikwiedergabe wurde dieser SACD-Spieler mit einem linearen Netzteil ausgestattet und mehreren

Mehr

Surround EX - Ein Überblick. Lieber Besucher von DVDSurround

Surround EX - Ein Überblick. Lieber Besucher von DVDSurround Surround EX - Ein Überblick Lieber Besucher von DVDSurround Auf den folgenden Seiten möchten wir dir einen kleinen Einblick in die Welt von Extended-Surround-Sound vermitteln. Wir haben festgestellt, dass

Mehr

DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB

DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB Video Recorder DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB BD-ROM FULL HD 3D BD-Video BD-RE / BD-RE DL (Ver. 2.1) DVD DVD-Video DVD-RAM DVD Video Recording Ver. 2.2 und früher (mind. Vers.

Mehr

Qosmio: Hören Sie den Unterschied

Qosmio: Hören Sie den Unterschied Qosmio: Hören Sie den Unterschied PERSONAL COMPUTER HDD/DVD Qosmio TM hervorragende Audio-Ergebnisse RECORDER LCD TV WITH TRUBRITE DISPLAY VIRTUAL SURROUND Mit der Markteinführung des Qosmio, einer mobilen

Mehr

Proseminar Kompressionsalgorithmen am Beispiel Mp3

Proseminar Kompressionsalgorithmen am Beispiel Mp3 Proseminar Kompressionsalgorithmen am Beispiel Mp3 Von S. Kortler und E. Yueksekdag bei Dr. Gerhard Schrott 22. Mai 2003 TUM Sommersemester 2003 Gliederung 1. Wozu eigentlich Audiokompression 2. Verschiedene

Mehr

Was kann DVD-Video? DVD-Video. DVD-Video. Dateistrukturen. Dateistrukturen MPEG MPEG1/MPEG2

Was kann DVD-Video? DVD-Video. DVD-Video. Dateistrukturen. Dateistrukturen MPEG MPEG1/MPEG2 Was kann? Features, Dateistrukturen, Videoformate,, Navigation, Länderkodierung, Indizierung, Urheberrechtsschutz, Authoring 90... 180 Minuten MPEG-2 codiertes Video mit mehrkanaligem Surround Sound Menüs,

Mehr

Sony läutet neue Ära ein: Europa-Premiere des Blu-ray Players BDP-S1E

Sony läutet neue Ära ein: Europa-Premiere des Blu-ray Players BDP-S1E Sony läutet neue Ära ein: Europa-Premiere des Blu-ray Players BDP-S1E Mit dem BDP-S1E erlebt die High Definition-Welt in Europa den nächsten Qualitätssprung: Der Sony Blu-ray Player beschert Filmfreunden

Mehr

Die Test- und Informations DVD für optimales Bild, perfekten Ton und alle DVD-Infos!

Die Test- und Informations DVD für optimales Bild, perfekten Ton und alle DVD-Infos! DVD-DISCOVERY Die Test- und Informations DVD für optimales Bild, perfekten Ton und alle DVD-Infos! Diese Test-DVD bietet sowohl dem Neueinsteiger als auch dem Profi ein umfassendes Angebot an Informationen,

Mehr

Rolf Seidelmann. Surround im Musikstudio. Leseprobe

Rolf Seidelmann. Surround im Musikstudio. Leseprobe Rolf Seidelmann Surround im Musikstudio B Herausgeber Peter Gorges Autor Rolf Seidelmann Lektorat Ralf Willke Cover-Gestaltung CMPLT, www.cmplt.com Gestaltung und Satz Uwe Senkler 2008 Wizoo Publishing

Mehr

Digitales Video I. Wie wird Video am Computer codiert? Bilder. Bewegte Bilder. Ton. Videoformate. Auflösung Speicherung am Computer

Digitales Video I. Wie wird Video am Computer codiert? Bilder. Bewegte Bilder. Ton. Videoformate. Auflösung Speicherung am Computer Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert? Bilder Auflösung Speicherung am Computer Bewegte Bilder Interlacing Kompression / Codec Ton Audioformate / Codecs Videoformate Bilder Auflösung: z.b.:

Mehr

Heimkino-Trio der Extraklasse mit 4K Ultra HD und Dolby Atmos

Heimkino-Trio der Extraklasse mit 4K Ultra HD und Dolby Atmos Heimkino-Trio der Extraklasse mit 4K Ultra HD und Dolby Atmos Angeführt vom neuen 4K Ultra HD Blu-ray Player UBP-X800 präsentiert Sony gleich drei neue Produkte fürs Heimkino. Neben realitätsgetreuer Bildqualität

Mehr

Das Inline Konzept im IBK Tonstudio

Das Inline Konzept im IBK Tonstudio Das Inline Konzept im IBK Tonstudio Dieses Dokument beschreibt, wie im IBK Tonstudio der TU Graz ein Inline System eingerichtet und konfiguriert wird. Inline heißt, dass für jeden Kanalzug der Konsole

Mehr

Thema: Surround im Rundfunk

Thema: Surround im Rundfunk Thema: Surround im Rundfunk 1 Der Rundfunk steht dieses Jahr an der Schwelle zur Mehrkanalübertragung. Es gibt bereits viele Planungen und Versuche, die auf eine baldige Realität hinweisen. Ich möchte

Mehr

VSX-922-K 7.2-Kanal AV-Receiver mit 6 HDMI-Eingängen, AirPlay, DLNA, Fernbedienungs-App,

VSX-922-K 7.2-Kanal AV-Receiver mit 6 HDMI-Eingängen, AirPlay, DLNA, Fernbedienungs-App, Pioneer - www.pioneer.de http://www.pioneer.eu/de/products//print.html 1 von 6 26.11.2012 13:21 7.2-Kanal AV-Receiver mit 6 HDMI-Eingängen, AirPlay, DLNA, Fernbedienungs-App, Videoskalierer und Phase Control

Mehr

Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert?

Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert? Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert? Bilder Auflösung Speicherung am Computer Bewegte Bilder Interlacing Kompression / Codec Ton Audioformate / Codecs Videoformate Bilder Auflösung: z.b.:

Mehr

Abverkauf. - Exklusive Einzelstücke -

Abverkauf. - Exklusive Einzelstücke - Abverkauf - Exklusive Einzelstücke - Pioneer Set AV-Receiver SC-LX 71 + BD-Player BDP-LX 71 Spezifikation AV-Receiver Hauptmerkmale SC-LX71 Max. Ausgangsleistung pro 180W Kanal Impedanz am Ausgang 6Ω Anzahl

Mehr

DVDs und CDs brennen mit Vista

DVDs und CDs brennen mit Vista DVDs und CDs brennen mit Vista X D YYY/01 890/01 Register DEF Sinnvolle Neuerung von Windows Vista: Wie Sie DVDs mit der integrierten Brennfunktion ohne teures Zusatzprogramm erstellen und dabei noch Festplatten-Komfort

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM

BEDIENUNGSANLEITUNG. 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM BEDIENUNGSANLEITUNG 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM Sicherheitshinweise 1. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. 2. Bewahren Sie

Mehr

VSX-527-K 5.1-Kanal AV-Receiver mit 6 HDMI-Eingängen, AirPlay, DLNA, Fernbedienungs-App und

VSX-527-K 5.1-Kanal AV-Receiver mit 6 HDMI-Eingängen, AirPlay, DLNA, Fernbedienungs-App und Pioneer - www.pioneer.de http://www.pioneer.eu/de/products//print.html 1 von 5 05.04.2013 11:26 5.1-Kanal AV-Receiver mit 6 HDMI-Eingängen, AirPlay, DLNA, Fernbedienungs-App und vtuner Internetradio Drucken

Mehr

Primare AB Limstensgatan 7 SE-21616 Limhamn Sweden Tel +46 40 6548800 www.primare.net

Primare AB Limstensgatan 7 SE-21616 Limhamn Sweden Tel +46 40 6548800 www.primare.net Oktober 2014 Vorabinformation, 6 Seiten BD32 MKII UNIVERSAL PLAYER Einführung Der preisgekrönte BD32 hat für seine hochauflösende Audio- und Video-Wiedergabe weltweit höchste Anerkennung erfahren. Der

Mehr

AEDS 1205 Johannes Schwenk Pegelrechnung

AEDS 1205 Johannes Schwenk Pegelrechnung Signal Flow 1 1 Allgemein 1.1 Off Tape Recording Im Studio sollte bei der Aufnahme das Monitoring immer Off-Tape erfolgen, d.h. Es werden die Ausgänge der MTK abgehört. Vorteile: Man kann sicher sein dass

Mehr

Was ist eine Systemkamera?

Was ist eine Systemkamera? Kapitel 1 Was ist eine Systemkamera? 1 Was ist eine Systemkamera? Die spiegellose Systemkamera ist eine inzwischen eigenständige Klasse von Kameras, die sich zwischen Kompaktkameras und digitalen Spiegelreflexkameras

Mehr

SURROUND UND DRAMATURGIE IN KINOFILMEN

SURROUND UND DRAMATURGIE IN KINOFILMEN SURROUND UND DRAMATURGIE IN KINOFILMEN Zur Verwendung von diskreten Surround-Systemen bei der Tongestaltung in Kinofilmen. Diese Arbeit gibt eine Übersicht über die im Kino verwendeten Surround-Systeme

Mehr

Digital Entertainment. Mehr rausholen aus DVB-T. Reto Widmer. ULB Darmstadt DATA BECKER

Digital Entertainment. Mehr rausholen aus DVB-T. Reto Widmer. ULB Darmstadt DATA BECKER Digital Entertainment Mehr rausholen aus DVB-T Reto Widmer ULB Darmstadt 16108308 DATA BECKER Inhaltsverzeichnis 1 Topqualität via Funk: DVB-T revolutioniert das Fernsehen 11 1.1 Digital verdrängt analog

Mehr

Das MediaNet Controlsystem

Das MediaNet Controlsystem Das MediaNet Controlsystem Controlunit Die MediaNet Controlunit ist das komplette Multimediasteuerungssystem. Die MediaNet Controlunit ist direkt über die Ethernet-Schnittstelle an das LAN/WAN anschließbar.

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Inhaltsverzeichnis SC-BTT465 - Heimkinosystem 3 Bestellformular 6 2 SC-BTT465 - Heimkinosystem 298,04 EUR Inkl. MwSt Geschäftsführer: Markus Lackner

Mehr

Audio Codecs. Vortrag im Seminar. Digital Audio. Sebastian Kraatz. 15. Dezember 2004

Audio Codecs. Vortrag im Seminar. Digital Audio. Sebastian Kraatz. 15. Dezember 2004 Vortrag im Seminar Digital Audio 15. Dezember 2004 1 Motivation Unkomprimierte digitale Daten Was ist ein Codec? 2 Hörschwellenmaskierung Frequenzmaskierung Zeitmaskierung 3 Motivation Unkomprimierte digitale

Mehr

Preisliste SUNFIRE. Gültig ab 1. Mai 2011 / Version 0511.01. Alle Preise inkl. 8% Mehrwertsteuer

Preisliste SUNFIRE. Gültig ab 1. Mai 2011 / Version 0511.01. Alle Preise inkl. 8% Mehrwertsteuer Preisliste SUNFIRE Gültig ab 1. Mai 2011 / Version 0511.01 Alle Preise inkl. 8% Mehrwertsteuer Inhaltsverzeichnis Subrosa seite 1 Cinema Ribbons seite 2-3 True Sub Woofer Series seite 4 HRS Sub Woofers

Mehr

Anschluss externer Hardware-Komponenten

Anschluss externer Hardware-Komponenten externer Hardware-Komponenten Ein- und Ausgänge der Pulsar- und SCOPE -Karte Version Classic 20 Die analogen I/Os Die S/P-DIF-I/Os Die ADAT-I/Os Version PLUS Version 24ADAT Version Z-Link Die Z-Link I/Os

Mehr

Premium Surround Sound by Harman Kardon for Mercedes-Benz

Premium Surround Sound by Harman Kardon for Mercedes-Benz TAILOR-MADE SOUND FOR MERCEDES-BENZ * In conjunction with COMAND and/or Audio 50, depending on the respective Mercedes-Benz model. ** Minimum 128 kbit/s. 2013 Harman International Industries, Incorporated.

Mehr

Flache Scheibe. Referat zum Thema. DVD Digital Versatile Disk. im Fach IT-Systemtechnik an der Andreas-Schneider-Schule Heilbronn.

Flache Scheibe. Referat zum Thema. DVD Digital Versatile Disk. im Fach IT-Systemtechnik an der Andreas-Schneider-Schule Heilbronn. Flache Scheibe Referat zum Thema DVD Digital Versatile Disk im Fach IT-Systemtechnik an der Andreas-Schneider-Schule Heilbronn erarbeitet von Name: Jan Niggemann Straße: Pfaffenstraße 38 PLZ / Ort: 74078

Mehr

Digitaler Sat-Empfang via ASTRA: Grenzenlose Freiheit

Digitaler Sat-Empfang via ASTRA: Grenzenlose Freiheit Digital TV Digital Radio Internet Telefonie Digitaler Sat-Empfang via ASTRA: Grenzenlose Freiheit Nehmen Sie sich die Freiheit, g Sie empfangen mehr: 470 digitale, frei empfangbare TV- und Radio-Programme

Mehr

Übungsblatt 6 Audio Grundlagen

Übungsblatt 6 Audio Grundlagen Übungsblatt 6 Audio Grundlagen Aufgabe 1: Signalverarbeitung, Codierung a) Berechnen Sie die Größe der digitalen Rohdaten in Megabyte für eine 2 Minuten lange Audiospur in Stereo mit 44,1 khz Abtastrate

Mehr

Windows Media Center

Windows Media Center Windows Media Center Weniger ist mehr Bill Gates wünschte sich schon im Jahre 2000 einen PC für sein Wohnzimmer. Ein Gerät, das alle anderen Apparate der Unterhaltungselektronik überflüssig macht. Gesagt

Mehr

Bitfehlerrate (bit error rate, BER) Die Bitfehlerrate ist das Verhältnis zwischen fehlerhaft empfangenen Bits zu den gesamt übertragenen Bits.

Bitfehlerrate (bit error rate, BER) Die Bitfehlerrate ist das Verhältnis zwischen fehlerhaft empfangenen Bits zu den gesamt übertragenen Bits. Glossar Abtastung, Quantisierung, Quellencodierung Bei DVB werden Bild-, Ton- und Zusatzinformationen als Datensignal in digitalisierter Form übertragen. Das analoge, zeit- und wertkontinuierliche Eingangssignal

Mehr