Sitz: Hannoversche Str. 19, Berlin, Raum 10 Unter den Linden 6, Berlin Telefon: (030) Fax: (030) 2093.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sitz: Hannoversche Str. 19, 10115 Berlin, Raum 10 Unter den Linden 6, 10099 Berlin Telefon: (030) 2093.46586 Fax: (030) 2093."

Transkript

1 Dr. Ulrich Schroeders Naturwissenschaften Sekundarstufe I [Stand: ] Sitz: Hannoversche Str. 19, Berlin, Raum 10 Postanschrift: Unter den Linden 6, Berlin Telefon: (030) Fax: (030) Publikationsverzeichnis Artikel in Zeitschriften (peer-reviewed) [1] Schipolowski, S., Wilhelm, O., Schroeders, U., Kovaleva, A., Kemper, C. J. & Rammstedt, B. (im Druck). BEFKI GC-K: Eine Kurzskala zur Messung kristalliner Intelligenz. Methoden, Daten, Analysen. [2] Schipolowski, S., Wilhelm, O. & Schroeders, U. (im Druck). BEFKI GC-K. Kurzskala zur Messung kristalliner Intelligenz. In C. J. Kemper, M. Zenger & E. Brähler (Hrsg.), Psychologische und sozialwissenschaftliche Kurzskalen Standardisierte Erhebungsinstrumente für Wissenschaft und Praxis. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. [3] Schroeders, U., Bucholtz, N., Formazin, M., & Wilhelm, O. (2013). Modality specificity of comprehension abilities in the sciences. European Journal of Psychological Assessment, 29, doi: / /a [4] Ehlert, A., Schroeders, U., & Fritz-Stratmann, A. (2012). Kritik am Diskrepanzkriterium in der Diagnostik von Legasthenie und Dyskalkulie. Lernen und Lernstörungen, 1, doi: / /a [5] Schroeders, U., & Wilhelm, O. (2011). Equivalence of reading and listening comprehension across test media. Educational and Psychological Measurement, 71, doi: / [6] Formazin, M., Schroeders, U., Köller, O., Wilhelm, O., & Westmeyer, H. (2011). Studierendenauswahl im Fach Psychologie. Testentwicklung und Validitätsbefunde. Psychologische Rundschau, 62, doi: / /a [7] Schroeders, U., & Wilhelm, O. (2011). Computer usage questionnaire: Structure, correlates, and gender differences. Computers in Human Behavior, 27, doi: /j.chb [8] Schroeders, U., Wilhelm, O., & Bucholtz, N. (2010). Reading, listening, and viewing comprehension in English as a foreign language: One or more constructs? Intelligence, 38, doi: /j.intell [9] Schroeders, U. & Wilhelm, O. (2010). Testing reasoning ability with handheld computers, notebooks, and paper and pencil. European Journal of Psychological Assessment, 26, doi: / /a [10] Kunina, O., Wilhelm, O., Formazin, M., Jonkmann, K. & Schroeders, U. (2007). Extended criteria and predictors in college admission: Exploring the structure of study success and investigating the validity of domain knowledge. Psychological Science, 49, / 5

2 Tests [11] Wilhelm, O., Schroeders, U. & Schipolowski, S. (im Druck). BEFKI. Berliner Test zur Erfassung fluider und kristalliner Intelligenz (Testform 8-10). Hogrefe: Göttingen. [12] Schroeders, U. & Schneider, W. (2008). TeDDy-PC. Test zur Diagnose von Dyskalkulie. Hogrefe: Göttingen. Monographien [13] Schroeders, U. (2010). Measurement of cognitive abilities using modern technologies: artifacts, equivalence, and new constructs. Dissertationsschrift. Humboldt-Universität zu Berlin. [14] Schroeders, U. (2004). Entwicklung von TEDDY Ein computergestützter Test zur Diagnose von Dyskalkulie in der 1. Klasse. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Buchkapitel und publizierte Konferenzbeiträge [15] Schroeders, U., Wilhelm, O. & Schipolowski, S. (2010). Internet-based ability testing. In S. D. Gosling, & J. A. Johnson (Eds.), Advanced methods for behavioral research on the Internet (pp ). Washington, DC: American Psychological Association. [16] Wilhelm, O. & Schroeders, U. (2010). Bildung in Zeiten neuer Medien aus kognitionspsychologischer Sicht. In J.-D. Gauer, & J. Kraus (Hrsg.). Bildung und Unterricht in Zeiten von Google und Wikipedia (S ). Sankt Augustin: Konrad-Adenauer-Stiftung. [17] Schroeders, U. (2009). Testing for equivalence of test data across media. In F. Scheuermann & J. Björnsson (Eds.), The transition to computer-based assessment. Lessons learned from the PISA 2006 computer-based assessment of science (CBAS) and implications for large scale testing (pp ). JRC Scientific and Technical Report EUR EN. [18] Schroeders, U. (2009). Computergestützte Diagnostik und Förderung rechenschwacher Kinder am Beispiel von TeDDy-PC. In Verband Dyslexie Schweiz (Hrsg.), Dyskalkulie Ansätze zu Diagnostik und Förderung in einer integrativen Schule (pp ). Zürich: Verband Dyslexie Schweiz. [19] Wilhelm, O. & Schroeders, U. (2008). Computerized ability measurement: Some substantive dos and don ts. In F. Scheuermann & A. G. Pereira (Eds.), Towards a research agenda in computer-based assessment. Challenges and needs for European Educational Measurement (pp ). JRC Scientific and Technical Report EN. [20] Formazin, M., Wilhelm, O., Schroeders, U., Kunina, O., Hildebrandt, A. & Köller, O. (2008). Validitäts- und Nützlichkeitsüberlegungen zur Studierendenauswahl im Allgemeinen mit Präzisierungen für das Fach Psychologie im Besonderen. In H. Schuler & B. Hell (Hrsg.), Studierendenauswahl und Studienentscheidung (pp ). Göttingen: Hogrefe. Testrezension [21] Molz, G., Schulze, R., Schroeders, U. & Wilhelm, O. (2010). TBS-TK Rezension: Wechsler Intelligenztest für Erwachsene WIE. Deutschsprachige Bearbeitung und Adaptation des WAIS- III von David Wechsler.Psychologische Rundschau, 61, doi: / /a / 5

3 Kongressbeiträge und eingeladene Vorträge Schroeders, U., Wilhelm, O. & Schipolowski, S. (2013, September). Nun muss zusammenwachsen was zusammengehört: Zum Verhältnis etablierter Intelligenzfaktoren und bildungsstandardorientierter Schülerleistungen. Positionsreferat auf der 12. Arbeitstagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Greifswald, Deutschland. Schroeders, U. & Böhme, K. (2013, September). Typisches Intellektuelles Engagement: Struktur und Zusammenhänge mit schulischen Kompetenzen. Vortrag auf der 12. Arbeitstagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Greifswald, Deutschland. Jansen, M., Schroeders, U. & Lüdtke, O. (2013, April). Academic Self-Concept in Science: Multidimensionality, Relations to Achievement Measures, and Sex Differences. Vortrag auf der American Educational Research Association, San Francisco, USA. Edele, A., Stanat, P., Kristen, C. & Schroeders, U. (2013, März). Die Rolle herkunftssprachlicher Kompetenz für kognitive Fähigkeiten und die Beherrschung der Sprache des Aufnahmelandes bei Jugendlichen aus zugewanderten Familien. Vortrag auf dem 1. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Kiel, Deutschland. Jansen, M., Schroeders, U. & Lüdtke, O. (2013, März). Der Einfluss interdisziplinären Naturwissenschaftsunterrichts auf die Struktur des akademischen Selbstkonzepts in den naturwissenschaftlichen Fächern. Vortrag auf dem 1. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Kiel, Deutschland. Schroeders, U. (2013, März). Methodische Herausforderungen im Large-Scale-Assessement. Symposium auf dem 1. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Kiel, Deutschland. Schroeders, U., Robitzsch, A. & Schipolowski, S. (2013, März). Modellierung von C-Tests: Psychometrische Ansätze im Vergleich. Vortrag auf dem 1. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Kiel, Deutschland. van den Ham, A.-K., Schroeders, U. & Ehmke, T. (2013, März). Äquivalenz der Mathematik- Kompetenztests in der Sekundarstufe zwischen den Studien NEPS, Ländervergleich und PISA. Vortrag auf dem 1. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Kiel, Deutschland. Schipolowski, S., Wilhelm, O., Schroeders, U., Kemper, C. J., & Rammstedt, B. (2013, März). A Short Knowledge Scale for the Measurement of Crystallized Intelligence. Vortrag auf der 1 st World Conference on Personality, Stellenbosch, South Africa. Schipolowski, S., Schroeders, U., & Wilhelm, O. (2012, Oktober). Language competencies and crystallized intelligence: How do they relate? Vortrag auf der Fall Academy of the International Max Planck Research School LIFE, Wintergreen, VA, USA. Schroeders, U., Schipolowski, S., & Wilhelm, O. (2012, September). Differenzierung kristalliner Intelligenzleistungen in Schülerpopulationen. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bielefeld, Deutschland. Jansen, M. & Schroeders, U. (2012, September). Das akademische Selbstkonzept in den naturwissenschaftlichen Fächern. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bielefeld, Deutschland. 3/ 5

4 Schipolowski, S., Wilhelm, O., Schroeders, U., Kovaleva, A., & Kemper, C. (2012, Juli). A Short Knowledge Scale for the Measurement of Crystallized Intelligence. Vortrag auf der 8 th Conference of the International Test Commission, Amsterdam, Niederlande. Schipolowski, S., Schroeders, U., & Wilhelm, O. (2012, Mai). Differentiation of crystallized abilities during secondary education. Vortrag auf der Spring Academy of the International Max Planck Research School LIFE, Berlin, Deutschland. Schroeders, U. (2012, Januar). Diagnostik von Teilleistungsschwächen. Gastvorlesung in der Veranstaltung Einführung in die psychologische Diagnostik, Leuphana Universität Lüneburg, Lüneburg, Deutschland. Schipolowski, S., Schroeders, U., & Wilhelm, O. (2011, Dezember). Alters- und bildungsabhängige Differenzierung kristalliner Intelligenzleistungen im Verlauf der Sekundarschulzeit. Eingeladener Vortrag, Institut für Psychologie, HU Berlin. Schipolowski, S., Schroeders, U., & Wilhelm, O. (2011, September). Crystallized intelligence as domain-specific knowledge. Fall Academy of the International Max Planck Research School LIFE, Bergün, Switzerland. Schroeders, U., Schipolowski, S., Wilhelm, O. (2011, September). Differenzierung und Invarianz fluider und kristalliner Intelligenz in Schülerpopulationen. Vortrag auf der 11. Arbeitstagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Saarbrücken, Deutschland. Kampa, N., Schroeders, U., Siegle, T. & Hecht, M. (2011, August). Cognitive and motivational determinants of science achievement, Vortrag auf der 14 th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Exeter, UK. Schroeders, U., Schipolowski, S., Nelles, C. & Wilhelm, O. (2011, Juli). Interest, domain specific knowledge, and fluid intelligence: Profile covariances and prediction of vocational training success. In A. Freund, & U. Schroeders (Chairs), Recent developments in the assessment of intelligence. Symposium auf der 15 th Biennial Meeting of the International Society for the Study of Individual Differences, London, UK. Freund, A. & Schroeders, U. (2011, Juli). Recent developments in the assessment of intelligence. Symposium auf der 15 th Biennial Meeting of the International Society for the Study of Individual Differences, London, UK. Schroeders, U. (2011, Juni). Computergestützte Diagnostik und Förderung rechenschwacher Kinder. Vortrag im Forschungskolloquium des Instituts für Psychologie der Leuphana Universität Lüneburg, Lüneburg, Deutschland. Schroeders, U., Schipolowski, S., & Wilhelm, O. (2010, September). Berliner Test zur Erfassung fluider und kristalliner Intelligenz. Vortrag auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, Deutschland. Schroeders, U., Wilhelm, O., & Bucholtz, N. (2009, September). Viewing comprehension: A new ability or a composite of existing constructs?, Vortrag auf der X th European Conference of Psychological Assessment, Gent, Belgien. Schroeders, U., Wilhelm, O., & Bucholtz, N. (2009, Juli). Viewing comprehension: A new ability or a composite of existing constructs?, Vortrag auf der 14 th Biennial Meeting of the International Society for the Study of Individual Differences, Chicago, USA. Schroeders, U. (2009, Mai). Computergestützte Diagnostik und Förderung rechenschwacher Kinder am Beispiel von TeDDy-PC Test zur Diagnose von Dyskalkulie. Vortrag auf der 13. Tagung des Verbands Dyslexie Schweiz, Zürich, Schweiz. 4/ 5

5 Schroeders, U., Formazin, M. & Wilhelm, O. (2008, Juli). What you test is what you get: Validity and classificatory efficiency for a new selection tool. In M. Formazin, & P. Lengenfelder (Chairs), Prediction of academic achievement: Theory and practice in different countries. Symposium auf der XXIX th International Congress of Psychology, Berlin, Deutschland. Schroeders, U., Formazin, M., Wilhelm, O., & Köller, O. (2008, April). Mess- und Strukturmodelle für die Berliner Testbatterie zur Zulassung zum Psychologiestudium, Vortrag auf der VIII th Conference of the Austrian Psychological Association, Linz, Österreich. Schroeders, U., Schipolowski, S., & Wilhelm, O. (2007, September). Neue Technologien bei der Messung schlussfolgernden Denkens: Schwierigkeitsvergleiche und konfirmatorische Messmodelle, Vortrag auf der 9 th Conference of the Section for Differential Psychology, Personality Psychology, and Psychological Diagnostics, Wien, Österreich. Lehre SoSe 13: SoSe 12: Seminar: Trends in der psychologischen Methodenlehre. Strukturgleichungsmodelle. Lehrstuhl für Psychologische Methodenlehre, Institut für Psychologie, Humboldt- Universität zu Berlin. Übung: Forschungsmethoden II. Analysen mit latenten Variablen. Lehrstuhl für Psychologische Methodenlehre, Institut für Psychologie, Humboldt-Universität zu Berlin. WiSe 10/ 11: Hauptseminar: Diagnostik von Schülererfolg und Schülermisserfolg. Lehrstuhl für Pädagogische und Psychologische Diagnostik, Institut für Psychologie, Universität Duisburg-Essen. WiSe 10/ 11: Hauptseminar: Lernen und Training kognitiver Fähigkeiten. Lehrstuhl für Pädagogische und Psychologische Diagnostik, Institut für Psychologie, Universität Duisburg-Essen. SoSe 10: SoSe 09: Hauptseminar: Diagnostik von Schülererfolg und Schülermisserfolg. Lehrstuhl für Pädagogische und Psychologische Diagnostik, Institut für Psychologie, Universität Duisburg-Essen. Kolloquium: Einführung in die Pädagogische Diagnostik, Lehrstuhl für Erziehungswissenschaftliche Methodenlehre, Institut für Erziehungswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin 5/ 5

Schriften- und Vortragsverzeichnis

Schriften- und Vortragsverzeichnis Schriften- und Vortragsverzeichnis Dr. Stefan Schipolowski Stand: 18.05.2017 Artikel in Zeitschriften mit Peer-Review Schroeders, U., Schipolowski, S., Zettler, I., Golle, J. & Wilhelm, O. (2016). Do the

Mehr

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade.

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade. Veröffentlichungen Veröffentlichungen (mit peer review) Denn, A.-K., Theurer, C., Kastens, C. & Lipowsky, F. (in preparation). The impact of gender related differences in student participation on self-concept

Mehr

Neue Technik, neue Konstrukte? Computer- Based Assessment und Komplexes Problemlösen

Neue Technik, neue Konstrukte? Computer- Based Assessment und Komplexes Problemlösen Neue Technik, neue Konstrukte? Computer- Based Assessment und Komplexes Problemlösen Samuel Greiff & Joachim Funke SPP Kompetenzmodelle, Frankfurt/M., 08.10.2013 Agenda 1. Vorteile von Computer-Based Assessment

Mehr

PUBLIKATIONSVERZEICHNIS DR. OLGA KUNINA-HABENICHT

PUBLIKATIONSVERZEICHNIS DR. OLGA KUNINA-HABENICHT PUBLIKATIONSVERZEICHNIS Journal articles (peer-reviewed) Schulze-Stocker, F., Holzberger, D., Kunina-Habenicht, O., Terhart, E., & Kunter, M. (in Druck). Spielen Studienschwerpunkte wirklich eine Rolle?

Mehr

Kaub, K., Karbach, J., Biermann, A., Friedrich, A., Bedersdorfer, H.-W., Spinath, F.

Kaub, K., Karbach, J., Biermann, A., Friedrich, A., Bedersdorfer, H.-W., Spinath, F. Dr. Anja Friedrich 2012 M. & Brünken, R. (2012). Analyzing first-semester Teacher Candidates Potentials and Achievements Intelligence, Interest and Success in Pedagogical Classes as a Function of Selected

Mehr

CURRICULUM VITAE. Mag. Bettina Schützhofer

CURRICULUM VITAE. Mag. Bettina Schützhofer CURRICULUM VITAE Mag. Bettina Schützhofer Persönliche Daten Adresse 1070 Wien, Schottenfeldgasse 28/8 Telefon 01/957 50 38 oder 0699/1 924 82 01 Fax 01/957 65 15 E-mail b.schuetzhofer@sicherunterwegs.at

Mehr

Stand: 29.05.2015 1. Curriculum Vitae Dr. Anna Südkamp

Stand: 29.05.2015 1. Curriculum Vitae Dr. Anna Südkamp Stand: 29.05.2015 1 Curriculum Vitae Dr. Anna Südkamp Ausbildung 2010 Promotion im Fach Psychologie, Universität Kiel 2006 Diplom im Fach Psychologie, Universität Kiel Berufstätigkeit Seit Sep 2013 Okt

Mehr

Veröffentlichungen Nele Kampa (Stand: Mai 2017)

Veröffentlichungen Nele Kampa (Stand: Mai 2017) Veröffentlichungen Nele Kampa (Stand: Mai 2017) Publikationen in Zeitschriften (* peer-reviewed) Kampa, N., Hinz, H., Haag, N. & Köller, O. (in print). Standardbezogene Kompetenzen im Fach Mathematik in

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. DORIS HOLZBERGER

CURRICULUM VITAE DR. DORIS HOLZBERGER CURRICULUM VITAE DR. DORIS HOLZBERGER PERSÖNLICHE INFORMATIONEN Wissenschaftliche Mitarbeiterin Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of Education, Technische

Mehr

CURRICULUM VITAE DORIS HOLZBERGER

CURRICULUM VITAE DORIS HOLZBERGER CURRICULUM VITAE DORIS HOLZBERGER PERSÖNLICHE INFORMATIONEN Wissenschaftliche Mitarbeiterin Friedl Schöller-Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of Education, Technische

Mehr

B u c h - u n d Z e i t s c h r i f t e n b e i t r ä g e in press Frenzel, A. C Frenzel, A. C. Frenzel, A. C. 2011 Frenzel, A. C. Frenzel, A. C.

B u c h - u n d Z e i t s c h r i f t e n b e i t r ä g e in press Frenzel, A. C Frenzel, A. C. Frenzel, A. C. 2011 Frenzel, A. C. Frenzel, A. C. B u c h - u n d Z e i t s c h r i f t e n b e i t r ä g e in press Frenzel, A. C., Pekrun, R., Dicke, A.-L., & Goetz, T. [in press]. Beyond Quantitative Decline: Conceptual Shifts in Adolescents' Development

Mehr

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer Dr. Kathleen Stürmer Persönliche Informationen Wissenschaftliche Assistentin (Habilitandin) Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of, Technische Universität

Mehr

Veröffentlichungen Nele Kampa (Stand: August 2016)

Veröffentlichungen Nele Kampa (Stand: August 2016) Veröffentlichungen Nele Kampa (Stand: August 2016) Publikationen in Zeitschriften (* peer-reviewed) *Kampa, N., Neumann, I., Heitmann, P. & Kremer, K. (2016). Epistemological beliefs in science a person-centered

Mehr

P u b l i k a t i o n e n

P u b l i k a t i o n e n P u b l i k a t i o n e n B u c h - und Zeitschriftenbeiträge 2011 Dettmers, S., Trautwein, U., Lüdtke, O., Kunter, M., Baumert, J., Goetz, T., Frenzel, A. C., & Pekrun, R. (2011). Students emotions during

Mehr

Malte Jansen. Publikationen (Stand )

Malte Jansen. Publikationen (Stand ) Malte Jansen Publikationen (Stand 23.11.2015) Scherer, R., Jansen, M., Nilsen, T., Marsh, H. W., & Areepattamannil, S. (eingereicht). The Quest for Comparability: Measuring Teachers Self-efficacy across

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Publikationsverzeichnis Malte Jansen (Stand )

Publikationsverzeichnis Malte Jansen (Stand ) Publikationsverzeichnis Malte Jansen (Stand 06.01.2017) Publikationen in Fachzeitschriften mit Peer Review (14) Dumont, H., Protsch, P., Jansen, M., & Becker, M. (im Druck). Fish Swimming into the Ocean:

Mehr

Anne C. Frenzel, List of Publications

Anne C. Frenzel, List of Publications Anne C. Frenzel, List of Publications P e e r - r e v i e w e d J o u r n a l A r t i c l e s Taxer, J. L., & Frenzel, A. C. (2015). Facets of teachers' emotional lives: A quantitative investigation of

Mehr

Scientific Talks Prof. Dr. Andreas Frey

Scientific Talks Prof. Dr. Andreas Frey Scientific Talks Prof. Dr. Andreas Frey Invited Keynote Lectures Frey, A. (2014, May). Validity research in VET. Keynote Lecture at the 1st Interdisciplinary Congress on Research in Vocational Education

Mehr

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014 Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand Stand: September 2014 1 Abstracts in Social Gerontology Current Literature on Aging 1990 (33) 1999 (42) Age and Ageing The Journal

Mehr

Updated on May 29th, Curriculum Vitae Dr. Anna Südkamp

Updated on May 29th, Curriculum Vitae Dr. Anna Südkamp Updated on May 29th, 2015 1 Curriculum Vitae Dr. Anna Südkamp Education 2010 Ph.D., University of Kiel, Germany Psychology 2006 Diplom, University of Kiel, Germany Psychology Professional Experience Since

Mehr

Publikationsverzeichnis von Gabriele Steuer

Publikationsverzeichnis von Gabriele Steuer Publikationsverzeichnis von Gabriele Steuer Stand: Januar 2016 Artikel & Buchbeiträge: Steuer, G., Engelschalk, T., Jöstl, G., Roth, A., Wimmer, B., Schmitz, B., Schober, B., Spiel, S., Ziegler, A. & Dresel,

Mehr

NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126

NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126 NEWSLETTER 2000, 6 (2), 121-126 121 NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126 Third European Symposium on Conceptual Change 22.02.

Mehr

Müller-Kalthoff, H., Jansen, M., Schiefer, I., Helm, F., Nagy, N., & Möller, J. (submitted) Dimensional Comparisons: A Double-edged Sword.

Müller-Kalthoff, H., Jansen, M., Schiefer, I., Helm, F., Nagy, N., & Möller, J. (submitted) Dimensional Comparisons: A Double-edged Sword. Malte Jansen Publications (as of 23/11/2015) Scherer, R., Jansen, M., Nilsen, T., Marsh, H. W., & Areepattamannil, S. (submitted) The Quest for Comparability: Measuring Teachers Self-efficacy across Countries.

Mehr

Publikationen und Fortbildungen Jan-David Freund

Publikationen und Fortbildungen Jan-David Freund Publikationen und Fortbildungen Jan-David Freund Stand: 8. Juni 2015 1 Workingpaper Bayer, M., Wohlkinger, F., Freund, J.-D., Ditton, H. & Weinert, S. (2015). Temperament bei Kleinkindern Theoretischer

Mehr

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Curriculum Vitae Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Arbeitsadresse ETH Zürich Abteilung für Lehr- und Lernforschung RZ H 23 Clausiusstrasse 59 8092 Zürich +41 44 632 55 67 schalk@ifv.gess.ethz.ch

Mehr

Publikationsverzeichnis von Gabriele Steuer

Publikationsverzeichnis von Gabriele Steuer Publikationsverzeichnis von Gabriele Steuer Stand: Juni 2013 Artikel & Buchbeiträge: Dresel, M., Bieg, S., Fasching, M. S., Steuer, G., Nitsche, S. & Dickhäuser, O. (in Druck). Humor von Lehrern in der

Mehr

LITERATURLISTE ENTWICKLUNGSPSYCHOLOGIE DIPLOMSTUDIENGANG Gültig für Prüfungen im Frühjahr und Herbst 2008

LITERATURLISTE ENTWICKLUNGSPSYCHOLOGIE DIPLOMSTUDIENGANG Gültig für Prüfungen im Frühjahr und Herbst 2008 LITERATURLISTE ENTWICKLUNGSPSYCHOLOGIE DIPLOMSTUDIENGANG Gültig für Prüfungen im Frühjahr und Herbst 2008 Die folgende Liste für das Jahr 2008 weicht von der für 2007 substantiell ab. Falls sie eine Prüfung

Mehr

Lebenslauf. 08/ /2007 Neurologisches Rehabilitationszentrum Bennewitz Praktikum

Lebenslauf. 08/ /2007 Neurologisches Rehabilitationszentrum Bennewitz Praktikum Ausbildung Bis 06/2002 Lebenslauf Gymnasium Dresden Gruna (Abitur) 10/2003 10/2005 Johannes Gutenberg-Universität Mainz Psychologie 11/2005 09/2009 Universität Leipzig Psychologie (Diplom, 1.0, Auszeichnung

Mehr

Digital Media bridging formal and informal learning? The socio-cultural environment for media education in Switzerland

Digital Media bridging formal and informal learning? The socio-cultural environment for media education in Switzerland Digital Media bridging formal and informal learning? The socio-cultural environment for media education in Switzerland Mareike Du ssel GMK-Forum 25.11.2011 There`s no such thing as... There`s no such

Mehr

New format for online courses: the open course Future of Learning

New format for online courses: the open course Future of Learning New format for online courses: the open course Future of Learning Open Online Course May - July 2011 Background Connectivism - Concept of learning in knots - Knowlegde can be outside of people - Connecting

Mehr

Nina A. Jude Publications 2017

Nina A. Jude Publications 2017 Nina A. Jude Publications 2017 Books Hertel, S.; Hochweber, J.; Mildner, D.; Steinert, B. & Jude, N. (2014): PISA 2009 Skalenhandbuch. [PISA 2009 documentation of questionnaire instruments] Münster: Waxmann.

Mehr

Dr. Barbara Drechsel - Schriften

Dr. Barbara Drechsel - Schriften Dr. Barbara Drechsel - Schriften Zeitschriftenartikel (* mit peer review) * Drechsel, B., Carstensen, C.H. & Prenzel, M. (2011). The Role of Content and Context in PISA Interest Scales - A study of the

Mehr

DR. HANNA DUMONT PUBLIKATIONS- UND VORTRAGSVERZEICHNIS PUBLIKATIONEN (STAND: JANUAR 2016)

DR. HANNA DUMONT PUBLIKATIONS- UND VORTRAGSVERZEICHNIS PUBLIKATIONEN (STAND: JANUAR 2016) DR. HANNA DUMONT PUBLIKATIONS- UND VORTRAGSVERZEICHNIS (STAND: JANUAR 2016) PUBLIKATIONEN ZEITSCHRIFTENBEITRÄGE Stäbler, F., Dumont, H., Becker, M. & Baumert, J. (revise & resubmit). What about the fish's

Mehr

Forschungs- und Jahresbericht 2015

Forschungs- und Jahresbericht 2015 Frau Prof. Dr. Katrin Klingsieck Seite 1 Frau Prof. Dr. Katrin Klingsieck Institut für Humanwissenschaften (Philosophie, Psychologie, Soziologie) Zur Person Raum: H4.141 Telefon: 05251-60-2855 E-Mail:

Mehr

Nützliche Links. http://www.jobpilot.at/content/journal/jobtitle/index.html

Nützliche Links. http://www.jobpilot.at/content/journal/jobtitle/index.html 1 Modul III Nützliche Links http://hamburg-lernt.de/jobtitles.html http://www.jobpilot.at/content/journal/jobtitle/index.html Arbeitsamt online Council on International Educational Exchange (CIEE) (also

Mehr

Wissenschaftliche Arbeiten

Wissenschaftliche Arbeiten Wissenschaftliche Arbeiten Monographien: Strasser, J. (2006). Erfahrung und Wissen in der Beratung theoretische und empirische Analysen zur Entstehung und Entwicklung professionellen Wissens in der Erziehungsberatung.

Mehr

LEBENSLAUF (Stand: Dezember 2017)

LEBENSLAUF (Stand: Dezember 2017) LEBENSLAUF (Stand: Dezember 2017) Dr. Stefanie Wurst Abteilung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik Institut für Psychologie Westfälische Wilhelms-Universität Münster Fliednerstr. 21, 48149, Münster

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Befunde aus dem Projekt EWIKO. Klaus Lingel, Nora Neuenhaus, Cordula Artelt und Wolfgang Schneider

Befunde aus dem Projekt EWIKO. Klaus Lingel, Nora Neuenhaus, Cordula Artelt und Wolfgang Schneider Mathematik und Lesen in der Sekundarstufe I: Schulartunterschiede in Entwicklungsstand und Entwicklungsveränderung im Verlauf der Jahrgangsstufe 5 bis 7 Befunde aus dem Projekt EWIKO Klaus Lingel, Nora

Mehr

Welche Verzerrungseffekte gibt es bei Übertrittsempfehlungen?

Welche Verzerrungseffekte gibt es bei Übertrittsempfehlungen? Welche Verzerrungseffekte gibt es bei Übertrittsempfehlungen? Prof. Dr. Ulrich Trautwein Lehrstuhl Empirische Bildungsforschung Universität Tübingen Mist, Empfehlung für die Realabteilung! Bei einem anderen

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management 1 Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management Veranstaltungsnummer / 82-021-PS08-S-PS-0507.20151.001 Abschluss des Studiengangs / Bachelor Semester

Mehr

Dr. Elisabeth Hahn. Publications

Dr. Elisabeth Hahn. Publications Dr. Elisabeth Hahn Publications Coolidge, F. L., Segal, D. L., Estey, A. J., Spinath, F. M., Hahn, E., & Gottschling, J. (in press). Heritability estimates of Karen Horney s core neurotic trends. Psychology.

Mehr

Nora Harr. Pädagogische Abteilung, Psychologisches Institut, Freiburg

Nora Harr. Pädagogische Abteilung, Psychologisches Institut, Freiburg Wenn allgemeines für fachbezogenes Wissen einspringen soll. Zum Verhältnis von allgemeinem pädagogischen Wissen und fachbezogenem pädagogischen Wissen am Beispiel multipler Repräsentationen Nora Harr Pädagogische

Mehr

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49)

Mehr

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012:

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: 1. Welche renommierten Fachzeitschriften gibt es national und international in

Mehr

09/ /2009 MSc im Fach Psychologie Titel der Masterarbeits: Changing Dynamics in Problematic Personality Universität Utrecht, Niederlande

09/ /2009 MSc im Fach Psychologie Titel der Masterarbeits: Changing Dynamics in Problematic Personality Universität Utrecht, Niederlande LEBENSLAUF DR. ROOS HUTTEMAN Abteilung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik Institut für Psychologie Westfälische Wilhelms-Universität Münster Fliednerstr. 21, 48149, Münster roos.hutteman@wwu.de

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen

Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen Jörg-Henrik Heine, Dipl.-Psych. Ortnitstraße 17 81952 München geboren am 13. November 1968 in Karlsruhe verheiratet, eine Tochter im Alter von 9 Jahren Beruflicher

Mehr

Dinkelaker, S. &. Reiß, S. (2015). OSA: Vom psychometrischen Test zum interaktiven Informationsangebot. Das Hochschulwesen, 63,109-114.

Dinkelaker, S. &. Reiß, S. (2015). OSA: Vom psychometrischen Test zum interaktiven Informationsangebot. Das Hochschulwesen, 63,109-114. Publikations- und Vortragsverzeichnis Dr. Siegbert Reiß Zeitschriftenpublikationen mit peer-review Verfahren Dinkelaker, S. &. Reiß, S. (2015). OSA: Vom psychometrischen Test zum interaktiven Informationsangebot.

Mehr

1. Goldhammer, F. & Klein Entink, R.H. (2011). Speed of reasoning and its relation to reasoning ability. Intelligence, 39, 108-119.

1. Goldhammer, F. & Klein Entink, R.H. (2011). Speed of reasoning and its relation to reasoning ability. Intelligence, 39, 108-119. Journal articles (international and peer-reviewed) 1. Goldhammer, F. & Klein Entink, R.H. (2011). Speed of reasoning and its relation to reasoning ability. Intelligence, 39, 108-119. 2. Goldhammer, F.,

Mehr

Business English: Kompetenzorientiertes Lernen im Blended Learning Format. A Simulation Course in Entrepreneurship. Lehrideen an der H-BRS

Business English: Kompetenzorientiertes Lernen im Blended Learning Format. A Simulation Course in Entrepreneurship. Lehrideen an der H-BRS Kompetenzorientiertes Lernen im Blended Learning Format Business English: A Simulation Course in Entrepreneurship Lehrideen an der H-BRS James Chamberlain (in Vertretung), Leiter des s Regina Brautlacht

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Schriftenverzeichnis (Stand: 20. Oktober 2017)

Schriftenverzeichnis (Stand: 20. Oktober 2017) Schriftenverzeichnis (Stand: 20. Oktober 2017) Peer-Reviewed Zeitschriftenartikel Roelle, J., & Berthold, K. (2017). Effects of incorporating retrieval into learning tasks: The complexity of the tasks

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Begutachtete wissenschaftliche Veröffentlichungen [peer reviewed scientific papers]

Begutachtete wissenschaftliche Veröffentlichungen [peer reviewed scientific papers] PUBLIKATIONEN Dr. Christian Kandler Begutachtete wissenschaftliche Veröffentlichungen [peer reviewed scientific papers] Kandler, C., & Riemann, R. (in press). Genetic and Environmental Sources of Individual

Mehr

Weitere Publikationen Prof. Dr. Daniela Ulber

Weitere Publikationen Prof. Dr. Daniela Ulber Weitere Publikationen Prof. Dr. Daniela Ulber Publikationen (Auswahl) Strehmel P. & Ulber, D. (2012). Knowledge Transfer in Child Care Institutions Implementation of Knowledge into Professional Behaviorby

Mehr

Publikationen von Prof. Dr. Lißmann (Stand )

Publikationen von Prof. Dr. Lißmann (Stand ) Publikationen von Prof. Dr. Lißmann (Stand 07.09.15) Digitale Veröffentlichung der Dissertation http://www.diss.fu-berlin.de/2004/117/ Buchbeiträge 2011 Lißmann, I. & Renneberg, B. (2011). Persönlichkeitsstörungen.

Mehr

Curriculum Vitae. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Dr. Kathleen Stürmer, Dachauerstraße 201, 80637 München

Curriculum Vitae. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Dr. Kathleen Stürmer, Dachauerstraße 201, 80637 München Curriculum Vitae Persönliche Informationen Geboren am 13. August 1982 ledig Wissenschaftliche Assistentin (Habilitandin) Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung,, Technische

Mehr

Veröffentlichungen Dr. Sarah Malone (geb. Steffens), Stand

Veröffentlichungen Dr. Sarah Malone (geb. Steffens), Stand Veröffentlichungen Dr. Sarah Malone (geb. Steffens), Stand 04.01.2018 In revision Ott, N., Brünken, R., Vogel, M., Malone, S. (in revision). Multiple symbolic representations: the combination of formula

Mehr

Publikationsliste Katharina Kiemer

Publikationsliste Katharina Kiemer Publikationsliste Katharina Kiemer (Stand 03.03.2017) 2017 (1) *Davies, M., Kiemer, K., & Meisel, K. (re-submitted). Quality Talk and Dialogic Teaching - Effects of a Professional Development Programme

Mehr

Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center

Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center slide: 1 Agenda Einordnung der Studie Wissenschaftliche Grundlagen Impression Management im Assessment Center: Problematik oder Chance? Methodik:

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (September 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email:

Mehr

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I gültig ab WiSe 2015/2016 Primäres Lehrbuch B.G.1 Lernen, Gedächtnis und Wissen (Hilbig) Lieberman, D.A. (2012). Human learning and memory. Cambridge:

Mehr

Zweite Ordnung. zur Änderung der. Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. für den. Bachelor-Studiengang. und für den. Master-Studiengang

Zweite Ordnung. zur Änderung der. Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. für den. Bachelor-Studiengang. und für den. Master-Studiengang Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften Az.: Zweite Ordnung zur Änderung der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang

Mehr

Career Construction-Ansätze im deutschsprachigen Raum Theorie und Praxis

Career Construction-Ansätze im deutschsprachigen Raum Theorie und Praxis Career Construction-Ansätze im deutschsprachigen Raum Theorie und Praxis Generalversammlung profunda-suisse, 23. März 2017 Prof. Dr. Marc Schreiber Inhalt «Zeitgeist» dreier Paradigmen Life Design Career

Mehr

Publikationsliste PISA 2003

Publikationsliste PISA 2003 Publikationsliste PISA 2003 Um Ihnen den Überblick über die Publikationen, die mit Daten der Studie PISA 2003 erstellt wurden, zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten eine Literatursammlung

Mehr

Einführung in die Psychologie

Einführung in die Psychologie Institut für Psychologie, Fakultät Kultur- und Sozialwissenschaften Übersicht Kurse in Modul 1 3400 Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte KE 1 / KE 2 3401 Einführung in die Forschungsmethoden

Mehr

Publikationen, Konferenzbeiträge und Fortbildungen Jan-David Freund

Publikationen, Konferenzbeiträge und Fortbildungen Jan-David Freund Publikationen, Konferenzbeiträge und Fortbildungen Jan-David Freund 1 Buchkapitel Stand: 2. November 2015 Sommer, A.; Freund, J.-D. & Mann, D. (in Druck). Bedingungen sensitiver Mutter-Kind-Interaktionen.

Mehr

Publications Martin Senkbeil, Ph.D. August 2016

Publications Martin Senkbeil, Ph.D. August 2016 1 Publications Martin Senkbeil, Ph.D. August 2016 Senkbeil, M. & Ihme, J.M. (Online First). Entwicklung und Validierung eines Kurzfragebogens zur Erfassung computerbezogener Anreizfaktoren bei Erwachsenen.

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

Curriculum vitae. Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln Chemnitzer Str. 46b, 01082 Dresden Leitung: Prof. (em.) Dr. Dr.

Curriculum vitae. Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln Chemnitzer Str. 46b, 01082 Dresden Leitung: Prof. (em.) Dr. Dr. Curriculum vitae Name: Geburtstag: Kinder: Johannes Wendsche 28.10.1981 in Dresden Peter J. Wendsche TU Dresden, Institut für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie Leitung: Prof. Dr. Jürgen Wegge

Mehr

Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen

Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen 2011-1-TR1-LEO05-28023 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2011 Status: Marketing Text: Zusammenfassung: Piri

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec.

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec. Lebenslauf Olivia Wagner Weinhartstraße 1a 6020 Mobile.: + (43) 0676 62 59 694 E-Mail.: olivia.wagner@uibk.ac.at Homepage.: http://www.uibk.ac.at/smt/tourism/ - 0 Lebenslauf Zur Person Olivia Katharina

Mehr

Lebenslauf Dr. Susan Harris-Hümmert

Lebenslauf Dr. Susan Harris-Hümmert Lebenslauf Dr. Susan Harris-Hümmert Wissenschaftlicher Werdegang Seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Hochschul- und Wissensmanagement, Universität Speyer 2011-2015 Qualitätsbeauftragte

Mehr

Publications, Conference Contributions and other Presentations of Birgit Spinath (August 18 th 2015) Publications 2

Publications, Conference Contributions and other Presentations of Birgit Spinath (August 18 th 2015) Publications 2 Publications, Conference Contributions and other Presentations of Birgit Spinath (August 18 th 2015) Content Pages Publications 2 Publications in English Language 2 7 Publications in German Language 8

Mehr

Dr. phil. Josef Strasser. Wissenschaftliche Arbeiten

Dr. phil. Josef Strasser. Wissenschaftliche Arbeiten Dr. phil. Josef Strasser Zentralinstitut für didaktische Forschung und Lehre Universität Augsburg Universitätsstr. 2, 86159 Augsburg josef.strasser@zdfl.uni-augsburg.de Wissenschaftliche Arbeiten Monographie

Mehr

The promotion of perceived physical ability via an intervention using internal teacher frame of reference in

The promotion of perceived physical ability via an intervention using internal teacher frame of reference in The promotion of perceived physical ability via an intervention using internal teacher frame of reference in physical education Esther Oswald Institut für Sportwissenschaft, Universität Bern SGS-Tagung,

Mehr

Publications - Maximilian Knogler

Publications - Maximilian Knogler Publications - Maximilian Knogler Technische Universität München TUM School of Education Last Update: Mai 2013 Peer Reviewed Journal Publications Knogler, M. & Lewalter, D. (in press). Design-Based Research

Mehr

Neuere Forschungserkenntnisse zur Diagnostik beruflicher Interessen

Neuere Forschungserkenntnisse zur Diagnostik beruflicher Interessen Neuere Forschungserkenntnisse zur Diagnostik beruflicher Interessen Prof. Dr. Benedikt Hell Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW Ein Blick in den Rückspiegel: Forschungsaktivität international und

Mehr

Repositioning University Collections as Scientific Infrastructures.

Repositioning University Collections as Scientific Infrastructures. Repositioning University Collections as Scientific Infrastructures. HUMANE Seminar Academic Cultural Heritage: The Crown Jewels of Academia Rome, November 14-16, 2014 Dr. Cornelia Weber Humboldt University

Mehr

Open Access und die wissenschaftliche Community

Open Access und die wissenschaftliche Community Open Access und die wissenschaftliche Community 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Berlin, 26.03.2014 Heinz Pampel Helmholtz-Gemeinschaft 1 AGENDA Open Access in der Helmholtz-Gemeinschaft

Mehr

Technology Transfer in Steep Terrain Timber Harvesting (TechnoSteep)

Technology Transfer in Steep Terrain Timber Harvesting (TechnoSteep) Beyond Europe: Informationsveranstaltung zur 2. Ausschreibung 14. Dezember 2016, Wien (Österreich) Technology Transfer in Steep Terrain Timber Harvesting (TechnoSteep) Beyond Europe: 1. Ausschreibung Martin

Mehr

Projekt Übersicht. Thermodynamik II Luftfahrt/ Aviation. Niederlande Deutschland Spanien - Österreich. Luftfahrt / Aviation Information Design

Projekt Übersicht. Thermodynamik II Luftfahrt/ Aviation. Niederlande Deutschland Spanien - Österreich. Luftfahrt / Aviation Information Design Projekt Übersicht Niederlande Deutschland Spanien - Österreich ÖAD Informationstag für zentrale Projekte Wien, 6.12.2011 Lifelong Learning Programme Bruno 1/10 Wiesler Hintergrund und Timeline Das Vorhaben

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

Welcome Faculties of Humanities Human Sciences and Education

Welcome Faculties of Humanities Human Sciences and Education Welcome to the information event for foreign students of the Faculties of Humanities and Human Sciences and Education Geistes- und Kulturwissenschaften (GuK) Humanwissenschaften (Huwi) Your contacts: Coordination

Mehr

Persönliche Informationen. Akademische Positionen

Persönliche Informationen. Akademische Positionen Curriculum Vitae Seite 1/6 Persönliche Informationen Name Adresse Telefon Telefax E-Mail Dr. phil. Franziska Meissner Institut für Psychologie Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie II Am Steiger 3, Haus

Mehr

Motivation für Naturwissenschaften eine Frage des Gehirns?? Albert Zeyer

Motivation für Naturwissenschaften eine Frage des Gehirns?? Albert Zeyer Motivation für Naturwissenschaften eine Frage des Gehirns?? Other smart kids: Not dumb, but different! Potential scientists*? Jungs?? Other smart kids*? Mädchen?? * Aikenhead, G. S. (2000). Renegotiating

Mehr

Big-Data and Data-driven Business KMUs und Big Data Imagine bits of tomorrow 2015

Big-Data and Data-driven Business KMUs und Big Data Imagine bits of tomorrow 2015 Big-Data and Data-driven Business KMUs und Big Data Imagine bits of tomorrow 2015 b Wien 08. Juni 2015 Stefanie Lindstaedt, b Know-Center www.know-center.at Know-Center GmbH Know-Center Research Center

Mehr

Prozessdaten zur Kompetenzmodellierung

Prozessdaten zur Kompetenzmodellierung Prozessdaten zur Kompetenzmodellierung Johannes Naumann, Frank Goldhammer, Heiko Rölke & Annette Stelter Bildungspolitisches Forum, Frankfurt am Main, Oktober 2013 Überblick Prozessdaten zur Kompetenzmodellierung:

Mehr

Tagungsbeiträge des Arbeitsbereichs ( )

Tagungsbeiträge des Arbeitsbereichs ( ) 2016 Tagungsbeiträge des Arbeitsbereichs (2009-2016) Daniel, A. (2016). Soziale Herkunft und (erwartungswidriger) Bildungserfolg am Übergang zur Hochschule eine erziehungswissenschaftliche Perspektive.

Mehr

Professor Dr. Markus Knauff

Professor Dr. Markus Knauff Curriculum Vitae Professor Dr. Markus Knauff geboren am 09.September 1964 in Wesel Anschrift dienstlich: Anschrift privat: Allgemeine Psychologie [online nicht verfügbar] und Kognitionsforschung Fachbereich

Mehr

Publikationen und Präsentationen

Publikationen und Präsentationen Stand 14.07.2014 Publikationen und Präsentationen Qualifikationsarbeiten Arnold, J. (Dissertation, laufend). Forschendes Lernen unterstützen Bedingungen der Lernwirksamkeit des Forschenden Lernens. Arnold,

Mehr

Lessons learned from co-operation The project Virtual interaction with Web 2.0 in companies

Lessons learned from co-operation The project Virtual interaction with Web 2.0 in companies Lessons learned from co-operation The project Virtual interaction with Web 2.0 in companies 43 rd EUCEN Conference Lena Oswald Center of Continuing University Education Hamburg University Agenda The project

Mehr

Curriculum Vitae. beatrice.rammstedt@gesis.org

Curriculum Vitae. beatrice.rammstedt@gesis.org Curriculum Vitae Persönliche Daten Name: Adresse dienstlich: Prof. Dr. Beatrice Rammstedt GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Postfach 12 21 55 68072 Mannheim Telefon: +49/(0)621/1246-155 Fax:

Mehr

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar Periodika Titel 4 bis 8, Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe Babylonia, Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen 2006- Nicht verfügbar 12 (2004)- Nicht verfügbar Beiträge zur Lehrerbildung

Mehr

Publikations-& Vortragsverzeichnis Dr. Lena von Kotzebue

Publikations-& Vortragsverzeichnis Dr. Lena von Kotzebue Publikationen Epstein N., Pfeiffer M., v. Kotzebue L., Martius M., Lachmann D., Eberle J., Mozhova M., Bauer J., Berberat O. P., Landmann M., Herzig S., Neuhaus B. J., Offe K., Prenzel M., & Fischer M.

Mehr

Transfermanagement: Wie ich die Umsetzung des Gelernten unterstütze. Schön, Sie nach dem Mittagessen wieder zu sehen!

Transfermanagement: Wie ich die Umsetzung des Gelernten unterstütze. Schön, Sie nach dem Mittagessen wieder zu sehen! Raiffeisen Sommercampus 2014 Transfermanagement: Wie ich die Umsetzung des Gelernten unterstütze Do 21. August 2014 / Raiffeisen Campus Wien Schön, Sie nach dem Mittagessen wieder zu sehen! Gerhard Niedermair

Mehr