Hilfreiche Adressen in und um Augsburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hilfreiche Adressen in und um Augsburg"

Transkript

1 Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Gerontopsychiatrische Fachstellen kostenlose Beratung bei Demenz und sonstigen psychischen Problemen im Alter Westliches Augsburg Ambulante Sozialarbeit Gerontopsychiatrie Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus Kirchbergstr. 15 Tel. 0821/ Südliches Augsburg Malteser Augsburg Fachstelle für pflegende Angehörige Beratung für Angehörige von Demenzkranken - Alzheimer aktiv Diözesangeschäftsstelle Augsburg Werner-von-Siemens-Str. 10 Östliches Augsburg Ambulante Sozialarbeit Gerontopsychiatrie Sozialstation Lechhausen Kantstr Augsburg Tel. 0821/ Soziale Fachberatungen für Senioren Kostenlose Beratung der Wohlfahrtsverbände in Zusammenarbeit mit der Stadt Augsburg für Senioren und ihre Angehörigen Bärenkeller Sozialstation St. Konrad Amselweg 32 Tel. 0821/ Oberhausen Sozialstation Peter und Paul Hirblingerstr Augsburg Tel. 0821/ Stadtmitte Diakonie Augsburg Altenhilfezentrum der Diakonie Alte Gasse 12 Tel. 0821/ Kriegshaber Sozialzentrum Kriegshaber Ulmerstr. 199 Tel. 0821/ Pfersee Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus Kirchbergstr. 15 Tel. 0821/ Herrenbach / Spickel Sozialzentrum Herrenbach Matthias-Claudius-Str. 15a Augsburg Tel. 0821/

2 Hammerschmiede / Firnhaberau Sozialzentrum Hammerschmiede Marienbader Str. 29a Augsburg Tel. 0821/ Lechhausen Sozialstation Lechhausen Kantstr Augsburg Tel. 0821/ Göggingen, Inningen, Bergheim Sozialstation Göggingen Römerweg Augsburg Tel. 0821/93415 Hochzoll Sozialstation Hochzoll Watzmannstr Augsburg Tel. 0821/ Hochfeld / Univiertel ASB Augsburg Sozialzentrum Hochfeld Hochfeldstr. 52 Tel. 0821/ Haunstetten BRK Augsburg Sozialzentrum Haunstetten Johann-Strauß-Str Augsburg Tel. 0821/ Seniorenberatung in den Landkreisen Kostenlose Beratung für Senioren und ihre Angehörigen Landkreis Augsburg Nord-Westlicher Landkreis Landratsamt Augsburg Bismarckstr Stadtbergen Tel. 0821/ Südlicher Landkreis Landratsamt Augsburg Bismarckstr Stadtbergen Tel. 0821/ Landkreis Aichach-Friedberg Aichach Landratsamt Aichach-Friedberg Werlberger Str Aichach Tel / Außenstelle Friedberg Landratsamt Aichach-Friedberg Konradinstr Friedberg Kontakt über Zentrale 08251/ Nord-Westlicher Landkreis (Mitte bis Gersthofen) Landratsamt Augsburg Bismarckstr Stadtbergen Tel. 0821/ südlicher Landkreis Beratung für Senioren mit seelischen Erkrankungen und deren Angehörige Caritasverband Diözese Augsburg e.v. Weidenhartstr Schwabmünchen Tel.: 08232/96640 Außenstelle Mering Landratsamt Aichach-Friedberg Luitpoldstr Mering Kontakt über Zentrale 08251/

3 Pflegeberatung Gesetzliche Pflegekassen Kostenloser Anspruch bei jeder Pflegekasse Telefonnummer muss dort erfragt werden. Ambulanter Pflegedienst Bei beiden: Beratung per Telefon, Hausbesuch in alles Fragen rund um das Thema Pflege. COMPASS private Pflegeberatung, der privaten Krankenkassen Zentrale Nummer: (kostenlos) Hausbesuch erfolgt nach wenigstens 24 Stunden. Unter Ambulanter Pflege versteht man die häusliche Versorgung von pflegebedürftigen Personen. Eine ausführliche Liste der Ambulanten Pflegedienste erhalten Sie bei den Beratungsstellen. (siehe Seite 1 und 2) Tagespflegen Die Gäste werden dort tagsüber betreut, 1-5/7 Tage pro Wochen möglich. Eine ausführliche Liste der Tagespflegeeinrichtungen erhalten Sie bei den Beratungsstellen. (siehe Seite 1 und 2) Nachtcafé Die Gäste werden dort nach Voranmeldung (regelmäßig oder sporadisch) bis Uhr nachts betreut. Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus Kirchbergstr. 15 Tel. 0821/ Kosten: ca. 11,40 /Stunde Kurzzeitpflege Die Gäste werden dort vollstationär betreut, auch über mehrere Wochen hinweg. Bis zu 28 Tage können bei der Pflegekasse geltend gemacht werden, wenn der Erkrankte eine Pflegestufe hat. Eine ausführliche Liste der Kurzzeitpflegeeinrichtungen erhalten Sie bei den Beratungsstellen. (siehe Seite 1 und 2) Angehörigenschulung Alzheimer Aktiv Malteser Hilfsdienst Werner-v.-Siemens-Str. 10 Alzheimer Gesellschaft Augsburg Hilfe beim Helfen Heilig-Kreuz-Str. 22 Tel. 0821/ Weitere Schulungen werden von den Sozialstationen vor Ort angeboten Termine und Ansprechpartner können bei den Beratungsstellen erfragt werden (siehe Seite 1 und 2) 3

4 Angehörigengruppen Ambulante Sozialarbeit Gerontopsychiatrie Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus Kirchbergstr. 15 Tel. 0821/ Fachstelle für pflegende Angehörige Beratung für Angehörige von Demenzkranken Alzheimer aktiv - Malteser Hilfsdienst Werner-v.-Siemens-Str. 10 Fachstelle für pflegende Angehörige Landratsamt Augsburg Bismarckstraße Stadtbergen Tel. 0821/ od Treffen der Gruppen: Mehrgenerationenhaus Königsbrunn Bgm. Wohlfahrt-Str. 98 Seniorenzentrum Diedorf Lindenstraße 30 St.- Martha-Heim Meitingen St. Wolfgang-Str. 14 e Familienstation Gersthofen Johannestraße 4 Ambulante Sozialarbeit Gerontopsychiatrie Sozialstation Lechhausen Kantstr Augsburg Tel. 0821/ Selbsthilfegruppe "Demenz" Mehrgenerationenhaus des ASB Fritz-Sauter -Str Wertingen Tel: 08272/4169 Pflegezentrum Ederer Richthofenstr Königsbrunn 08231/96900 Sozialstation Aichach Bahnhofstr / Termine, Themen und Ansprechpartner können bei den Beratungsstellen erfragt werden (siehe Seite 1 und 2) oder im Bereich Veranstaltungen: Treffpunkt Demenz Offener Gesprächskreis für Betroffene, Angehörige und Interessierte Treffpunkt Demenz im Hochfeld In Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Pflegende Angehörige und der Alzheimer Gesellschaft Augsburg MehrGenerationenTreffpunkt Hochfeld Hochfeldstr. 52 Ansprechpartner: Fr. Susanne Musiol Alzheimer Aktiv Malteser Augsburg Hr. Dr. Schneider Alzheimer Gesellschaft Augsburg Tel. 0821/ Treffpunkt Demenz im Lechhausen In Zusammenarbeit mit Ambulanten Sozialarbeit Gerontopsychiatrie und der Alzheimer Gesellschaft Augsburg MehrGenerationenTreffpunkt Lechhausen Blücherstr Augsburg Ansprechpartner: Hr. Ivan Derkac Caritas Sozialstation Lechhausen e.v. Tel. 0821/ Hr. Dr. Schneider Alzheimer Gesellschaft Augsburg Tel. 0821/

5 Treffpunkt Demenz in der Stadtmitte In Zusammenarbeit mit der Seniorenfachberatung Stadtmitte und der Alzheimer Gesellschaft Augsburg MehrGenerationenTreffpunkt Stadtmitte Hochfeldstr. 52 Ansprechpartner: Hr. Heinbüchner Diakonie Augsburg Tel. 0821/ Termine (jeweils am Donnerstag von 17 bis 19 Uhr) und Themen können bei den Beratungsstellen oder der Alzheimer Gesellschaft angefragt werden oder im Bereich Veranstaltungen: Hr. Dr. Schneider Alzheimer Gesellschaft Augsburg Tel. 0821/ Betreuungsgruppen Geschulte ehrenamtliche Helfer bieten gemeinsam mit Fachkräften regelmäßige Treffen für demenzerkrankte Menschen an Haunstetten: Café Vergissmeinnicht Ökumenische Sozialstation Haunstetten und Univiertel ggmbh Frau Kornes und Frau Zank Tel. 0821/ Ort: Tagespflege, Hofackerstr. 10a Termin: Die/Mi/Do, jeweils Uhr Kosten: ca. 18,- / Tag (incl. Verpflegung, ohne Fahrt) Stadtteilübergreifend: Betreuungsgruppe, begleitend zum Café Malta Alzheimer Aktiv (Malteser Hilfsdienst) Frau Musiol Ort: Werner-v.-Siemens-Str. 10, Termin: Samstag, 1x monatl. (begleitend zum Café Malta ca Uhr) Kosten: kostenlos Firnhaberau: Montagstreff Frau Niederhammer Tel.: 0821/ //0157/ Ort: Mehrgenerationentreff Firnhaberau Hammerschmiede, Schillstr. 208 Termin: Montag, Uhr Kosten: ca.12,00 /Tag (incl. Verpflegung, ohne Fahrt) Pfersee: Dienstagstreff (auch für Erkrankte unter 65 Jahre) Frau Breckner Tel. 0821/ Ort: Gemeinschaftsraum des Betreuten Wohnens, Spicherer Str. 42, Termin: Dienstag, Uhr Kosten: 13,50 /Tag (Verpflegung, ohne Fahrt) 5

6 Stadtteilübergreifend: Türkischsprachige niedrigschwellige Betreuungsgruppe im Rahmen des Projekts ina Interkulturelles Netz Altenhilfe Frau Sertkaya Tel / oder -17 Ort: Mehrgenerationenhaus Herrenbach Herrenbachstr. 5, Augsburg Termin: jeden Mittwoch, Uhr Kosten: auf Anfrage Stadtmitte: Demenzbetreuungsgruppe Diakonie Augsburg Frau Ulrike Goehl Tel. 0821/ Ort: Hofgarten-Carree, Jesuitengasse 24, Termin: Dienstag, 13:30-16:30 Uhr Kosten: 27 Schwabmünchen: Betreuungsgruppe Ökumenische SST Schwabmünchen Fr. Ulrike Hiemer Tel.: 08232/ Ort: Finkenweg 7, Schwabmünchen Termin: Mo/Do 14:00 17:00 Uhr (20 ) Di/Mi/Fr 9:00 16:00 Uhr (45 ) Kosten: s.o. + 5 pro Fahrt/Einfach Fischach: Betreuungsgruppe Ökumen. SozStation Schwabmünchen Frau Wilhelm-Jakob Tel:08232/96400 Ort: Blumenstr. 9, Fischach Termin: Die (20 ) Kosten: s.o. + 5 pro Fahrt/Einfach Hochzoll: Betreuungsgruppe für Demenzpatienten SST Augsburg, Hochzoll, Friedberg und Umgebung GgmbH, ökomen. Ambulante Pflege Frau Lippert (Fachberatung f. Senioren) Tel. 0821/ Ort: Garmischerstr. 1 ½, Augsburg Termin: Dienstag, Uhr Freitag, :30 Uhr (incl. Mittagsessen) Kosten: 36 /Di Nachmittag; 68 /Fr. ganzer Tag Aichach: Tagestreff Sozialstation Aichach Frau Schurmayer Tel / Ort: Bahnhofstr. 28, Aichach Termin: Dienstag, Uhr Kosten: 6,80 /h + Getränke&Essen; 19,80 /3h incl. Essen; 45 /7h incl. Essen Fahrdienst: SST kann TN abholen Friedberg: Betreuungsgruppe SST Augsburg, Hochzoll, Friedberg und Umgebung GgmbH, ökomen. Ambulante Pflege Fr. Kraß und Fr. Kolbeck Tel.: 0821/ Ort: Hermann-Löns-Str. 6, Friedberg Termin: Mi, Uhr (incl. Mittagessen) Kosten: 9 /h Radigundis: ab Oktober 2014 Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz Malteser Hilfsdienst - Alzheimer Aktiv Frau Musiol Ort: Flurstraße 11a, Neusäß-Steppach Termine: Mi, Do, Fr. 9:30 Uhr bis Uhr Kosten incl. Essen: 53,-- Euro pro Tag 6

7 Seniorenfrühstückgruppe Herrenbach Frau Sertkaya Tel / oder -17 Ort: Mehrgenerationenhaus Herrenbach Herrenbachstr. 5, Augsburg Termin: jeder 1. & ggf. 3. Mittwoch im Monat Uhr In den Ferien, sowie im Sommer findet der Treff nicht statt Teilweise mit Exkursionen, daher ist eine vorherige Anmeldung erwünscht Seniorenfrühstückgruppe Oberhausen Ansprechpartner: Herr Sayin Tel / oder -17 Ort: Sanderstift, Zollernstr , Augsburg Termin: jeder 3. Montag des Monats Uhr In den Ferien, sowie im Sommer findet der Treff nicht statt Teilweise mit Exkursionen, daher ist eine vorherige Anmeldung erwünscht Besuchsdienste, Helferkreise Geschulte ehrenamtliche Helfer besuchen stundenweise demenzerkrankte Menschen zu Hause und entlasten damit die pflegenden Angehörigen Stadtübergreifend Alzheimer Aktiv Malteser Hilfsdienst Werner-v.-Siemens-Str. 10 Frau Musiol Haunstetten Ökumenische Sozialstation Haunstetten und Univiertel ggmbh Georg-Käß-Platz Augsburg Frau Barbara Kornes Tel.: 0821/ Lechhausen: Alltagsbegleiter Sozialstation Lechhausen Kantstraße Augsburg Ansprechpartner: Herr Ivan Derkac Tel.: 0821/ Stadtübergreifend Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Holzweg 35 a Ansprechpartner: Fr. Förderer Hr. De Vittorio Tel.: Pfersee Helferkreis Kirchbergstr. 15 Frau Sybille Breckner Tel.: 0821/ Stadtübergreifend Deutsch-Türkischsprachiger Besuchsdienst ina - Interkulturelles Netz Altenhilfe Rosenaustraße Augsburg Frau Oswald, Frau Sertkaya Tel.: 0821/

8 nördlichen Landkreis Seite an Seite gemeinnützige GmbH Römerstraße Langweid Donauwörth Demenzbetreuung Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Pestalozzistraße Donauwörth Christine Huhsmann Tel.: 08230/80113 Frau Andrea Mair Tel Besuchsdienste sind auch je nach Stadtteil, bei den Kirchen oder Sozialstationen angesiedelt. Diese können Sie bei den Beratungsstellen erhalten. (siehe Seite 1 und 2) Pflegewohngruppen Mehrgenerationen Wohnen Sozialzentrum Herrenbach Matthias-Claudius-Str. 15 a Augsburg Tel: 0821/ Seniorenwohnanlage Dierig-Park Spicherer Str. 42 Tel. 0821/ Haus Sonnenschein ambulant betreute Wohngemeinschaft Färberstr. 4 Tel. 0821/ Wohngruppe für türkischsprachige Mitbürger AWO Sozialzentrum Christian Dierig Haus, Kirchbergstraße 15, Wohngruppenleiterin Frau Korkma7 Tel: 0821/ Die Wohngruppe richtet sich an türkischsprachige Senioren, wobei versucht wird kulturelle Bedürfnisse abzudecken. Labyrinthos ambulant betreute Wohngemeinschaft für chronisch altersverwirrte Menschen Hr. Miller Langemarckstr. 13c/ Heilig-Kreuz-Str. Tel. 0821/ Seniorenwohngemeinschaften Regenbogen Aichach ambulant betreute Wohngemeinschaft Donauwörther Str Aichach Tel / Villa Ancora WG Ansprechpartnerin Maria Braun Joh.-Seb.-Bach Str Augsburg Tel. 0821/ oder -89 8

9 Pflegeheime Pflegeheimnavigator Eine ausführliche Liste der Pflegeheime erhalten Sie bei den Beratungsstellen. (siehe Seite 1 und 2) 24 Stunden-Pflege Aktion Personal Geschäftsführer Herr Sagner Kobelweg 68 a Tel.: 0821/ Mini Job in privaten Haushalten PVD Pflegedienst Deutschland GmbH & Co. KG Blücherstraße Augsburg Tel.: Fax: PROMEDICA PLUS Westliche Wälder Martin Kitzinger Langenmantelstr Zusmarshausen Tel / Pflege und Hilfe Daheim e. V. Büro Bayern: Günther Kiffe Schumannstr Gersthofen Tel.: 0821/ Agentur für Arbeit oder der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung Villemombler Str Bonn Telefon: (0228) (Hotline) Vermittlung von Haushaltshilfen aus dem Ausland Therapeutische Angebote PIKASSO.2 Nichtärztliche Außensprechstunde der Gerontopsychiatrischen Ambulanz des BKH Augsburg" - mit speziellen Therapieangebote für ältere Patienten Hl.-Kreuz-Str. 22 Tel. 0821/ Memory-Klinik in der Geriatrischen Rehabilitationsklinik der Hessing-Stiftung Butzstr Augsburg Tel. 0821/

10 Diagnostik und Behandlung Ambulant: Gerontopsychiatrische Institutsambulanz und Gedächtnissprechstunde am Bezirkskrankenhaus Augsburg Dr.-Mack-Str. 1 Tel. 0821/ Memory-Klinik in der Geriatrischen Rehabilitationsklinik der Hessing-Stiftung Butzstr Augsburg Tel. 0821/ Eine ambulante Behandlung und Diagnostik übernehmen auch alle niedergelassen Fachärzte für Psychiatrie und Nervenärzte. Stationär: BKH Augsburg Dr.-Mack-Str. 1 Tel. 0821/ BKH Günzburg Ludwig-Heilmeyer-Str Günzburg Tel.: / BKH Kaufbeuren Kemnaterstrasse Kaufbeuren Telefon : / 72 0 Urlaub mit Demenzerkrankten Auszeit für Demenzerkrankte und Angehörige Information und Beratung: Matthias Matlachowski: (09721) Petra Weber: (09733) Weitere Angebote rund um das Thema Urlaub und Demenz erhalten Sie bei den Beratungsstellen. (siehe Seite 1 und 2) Hospize Hospizgruppe Albatros Ambulante Begleitung Frau Renate Flach Völkstr. 24, II. Stock Augburg Telefon (08 21) Telefax (08 21) St. Vinzenz-Hospiz Ambulante uns stationäre Begleitung Nebelhornstraße Augsburg Telefon (08 21) Telefax (08 21) Einkaufen und Essen Der Paritätische Wohlfahrtsverband Sterzinger Str Augsburg Tel.: (8-12 Uhr) Menüservice Warm- und Kaltkost Johanniter-Unfall-Hilfe Holzweg 35 Tel.: 0821/19214 Menüservice Warm und Kaltkost 10

11 Bayrisches Rotes Kreuz e.v. Fabrikstr Augsburg Tel.: 0821/ Menüservice Kaltkost Augsburger Tafel Lebensmittelausgabe mit Tafelausweis Voraussetzung für Ausweis: Einkommen Harz IV Stufe oder Rente mit Grundsicherung oder Wohngeld Tel. 0821/ Sozialstation Caritative Dienste Amselweg Tel.: 0821/ Menüservice mit täglich warmem Essen Sozialregion Nord-West Einkaufsservice Firnhaberau AWO Sozialzentrum Firnhaberau Schillstraße Augsburg Tel.: 0821/ für Menschen, die ihren Einkauf nicht mehr alleine tätigen können Mittagstische sind auch je nach Stadtteil, bei den Pflegeheimen oder Restaurants angesiedelt. Adressen und Kosten können Sie bei den Beratungsstellen erhalten. Haushaltsnahe Dienste Johanniter-Unfall-Hilfe Holzweg 35 Tel: Arbeiten im Haushalt und Garten Hilfe bei der Bewältigung des Alltags Aktion Personal für Gesundheit, Haushalt und Büro Geschäftsführer Herr Sagner Kobelweg 68 a Tel.: 0821/ Mini Job in privaten Haushalten Diakonie-Handwerksbetriebe Augsburg gemeinnützige GmbH Partnachweg Augsburg Tel.: 0821/ Entrümpelungen, Haushaltsauflösungen, Umzugshilfen, Transporthilfen, Schreinerund Malerarbeiten (Kostenvoranschlag nach Besichtigung, Pauschalangebot) ALF / Fairkauf Depotstraße Augsburg Tel.: 0821/ Wohnungsauflösung, Umzugshilfe, Renovierungsarbeiten etc. Hauswirtschaftlicher Fachservice Servicenummer: Haus- und Wäschepflege Garten- und Grabpflege Deutscher Hausfrauenbund Zeugplatz Augsburg Tel.: 0821/ Reinigen und Pflegen der Räume Versorgung von Kindern und älteren Menschen Nahrungszubereitung Die Junge Werkstatt Jakobine-Lauber-Str. 5 Tel.: 0821/ Schlosserei, Schreinerei, Maler- und Lackiererei, Garten und Landschaftsbau, Schneiderei Übernahme auch von kleinen Aufträgen! Arbeitshilfe 2000 Pulvergässchen 6 Tel.: 0821/ Wohnungsauflösungen, Umzüge und Transporte, Renovierungsarbeiten (Kostenvoranschlag) weitere Haushaltsnahe Dienste mit Adressen und Kosten können Sie bei den Beratungsstellen erhalten. (siehe Seite 1 und 2) 11

12 Sonstiges KompetenzNetz Demenz Demenzpaten für Augsburg Claudia Zerbe Rosenaustr Augsburg Tel.: 0821/ Veranstaltungshinweise zum Thema Demenz siehe unter Alzheimer Gesellschaft Augsburg e.v. Selbsthilfe Demenz 1. Vorsitz.: Dr. Jens Schneider Heilig-Kreuz-Str. 22 Tel. 0821/ Sozialpaten in Augsburg Armutsprävention Verhinderung von Wohnraumverlust Ansprechpartner je Stadtteil erfragbar unter 0821/ (ansässig im Amt für Soziale Leistungen) Beratung zur Wohnraumanpassung: Stadt Augsburg: Zuhause Alt werden, Fachstelle Seniorenarbeit, Schießgrabenstr. 4, Augsburg Tel.: 0821/ Landkreis Augsburg: Landratsamt Augsburg, Wohnberatung Bismarckstraße 62, Stadtbergen Tel.: 0821/ Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Betreuungsverein Auf dem Kreuz 27 Tel.: 0821/ Interkulturelles Netz Altenhilfe Yaşlılar için çok kültürlü yardımlaşma ağı Nimet Oswald Rosenaustr Augsburg Tel.: 0821/ Alzheimer-Telefon Augsburg Mittwoch 10 bis 13 Uhr Donnerstag 16 bis 19 Uhr Schuldnerberatung der Caritas Tel.: 0821/ o o des Diakonischen Werks Tel.: 0821/ , 0821/ oder 0821/ BAB Betreuungsverein für Augsburger BürgerInnen e.v Beratung zur Vorsorgevollmachten, Patientenverfügung, Betreuung Rosenaustr Augsburg Tel: 0821/ Diakonisches Werk Augsburg e.v. Rund um die Frage Betreuung Spenglergäßchen 7 a Tel Fax

13 Beratungsstelle für seltene chronische Erkrankungen ACHSE e.v. c/o DRK-Kliniken Westend Spandauer Damm Berlin Arbeitskreis "Fahreignung" der GNP Information zu entsprechenden Fragestellung Servicenummer: 0700/ Betroffenen- und Angehörigenberatung: Tel. 030/ Weitere ambulante und stationäre Angebote Informationen und Adressen weiterer ambulanter und stationärer Angebote erhalten Sie bei den Beratungsstellen (siehe Seiten 1 und 2). 13

Hilfreiche Adressen in und um Augsburg

Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Gerontopsychiatrische Fachstellen kostenlose Beratung bei Demenz und sonstigen psychischen Problemen im Alter Westliches Augsburg Ambulante Sozialarbeit Gerontopsychiatrie

Mehr

Hilfreiche Adressen in und um Augsburg

Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Gerontopsychiatrische Fachstellen kostenlose Beratung bei Demenz und sonstigen psychischen Problemen im Alter Westliches Augsburg Ambulante Sozialarbeit Gerontopsychiatrie

Mehr

Hilfreiche Adressen in und um Augsburg

Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Gerontopsychiatrische Fachstellen kostenlose Beratung bei Demenz und sonstigen psychischen Problemen im Alter Westliches Augsburg Ambulante Sozialarbeit Gerontopsychiatrie

Mehr

Hilfreiche Adressen in und um Augsburg

Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Hilfreiche Adressen in und um Augsburg Gerontopsychiatrische Fachstellen kostenlose Beratung bei Demenz und sonstigen psychischen Problemen im Alter Westliches Augsburg Ambulante Sozialarbeit Gerontopsychiatrie

Mehr

Partner im Netzwerk Demenz Bensheim (Stand 01.12.2015)

Partner im Netzwerk Demenz Bensheim (Stand 01.12.2015) Partner im Netzwerk Demenz Bensheim (Stand 01.12.2015) Ansprechpartner: Team Stadtplanung und Demographie, Tel.: 06251-14190 Mail: demographie@bensheim.de Institution Angebot Kontakt Adresse Acuritas OHG

Mehr

Leben mit Demenz. Ein Wegweiser für Frankenthal

Leben mit Demenz. Ein Wegweiser für Frankenthal Leben mit Demenz Ein Wegweiser für Frankenthal Vorwort Frankenthaler Allianz für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen Die Frankenthaler Allianz für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ist Teil

Mehr

Demenz. Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege. Angebote bei Demenz. Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe

Demenz. Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege. Angebote bei Demenz. Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe Demenz Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege Angebote bei Demenz Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe 1 Beratungsstellen Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen gibt es spezielle Beratungsangebote:

Mehr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf TIPPS UND INFORMATIONEN. Gruppenbild im Park. Betreuung / Pflege von Angehörigen. Einklinker DIN lang.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf TIPPS UND INFORMATIONEN. Gruppenbild im Park. Betreuung / Pflege von Angehörigen. Einklinker DIN lang. Gruppenbild im Park Vereinbarkeit von Familie und Beruf TIPPS UND INFORMATIONEN Betreuung / Pflege von Angehörigen Einklinker DIN lang Logo ELDERCARE Betreuung und Pflege von Angehörigen Der englische

Mehr

Langenfelder Netzwerk Demenz

Langenfelder Netzwerk Demenz Langenfelder Netzwerk Demenz www.langenfeld.de Gerd Altmann / pixelio.de In Langenfeld leiden etwa 825 Menschen über 65 Jahren an Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Jährlich gibt es rd. 300 Neuerkrankungen.

Mehr

Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien. Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung!

Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien. Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung! Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung! Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.v. Selbsthilfe Demenz Saskia Lück Wie lässt sich der Alltag gestalten

Mehr

5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus

5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus 5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus Die neue Pflegereform Das Pflegestärkungsgesetz Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.v. Selbsthilfe Demenz Birgitta Neumann/Saskia Lück Nicht alles wird gleich verstanden

Mehr

Hilfen für alte Menschen und Angehörige

Hilfen für alte Menschen und Angehörige Kreis Plön, Amt für Gesundheit 24306 Plön 04522/743-646 Beratung und Begleitung von älteren Menschen mit altersbedingten Schwierigkeiten und deren Angehörige. Unterstützung durch Gespräche, Hausbesuche,

Mehr

Vorsorge treffen. Vollmachten und Verfügungen. Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren

Vorsorge treffen. Vollmachten und Verfügungen. Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren Vorsorge treffen Vollmachten und Verfügungen Ratgeber für Senioren Vorsorge treffen (2016) Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren Vorsorge treffen Vollmachten

Mehr

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 Beratungs- und Servicestrukturen der Landeshauptstadt Hannover, KSH Melike Mutlu / Manuela Mayen Kommunaler Seniorenservice Hannover

Mehr

Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen

Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen Überreicht durch: Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen Alten- und Service-Zentrum Altstadt Betreuungsgruppe Sebastiansplatz 12, 80331 München Träger: ASB ID: 906 Tel.: 089/26 40 46 Tel.

Mehr

Netzwerk Demenz. Renate Brender. Ambulante Altenhilfe Caritasverband für f r den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.v.

Netzwerk Demenz. Renate Brender. Ambulante Altenhilfe Caritasverband für f r den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.v. Netzwerk Demenz Soziale Netze in der Betreuung Demenzkranker Renate Brender Ambulante Altenhilfe Caritasverband für f r den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.v. Netzwerk Demenz Netzwerk Demenz Bundesweit

Mehr

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt.

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Das Senioren-Servicebüro 2 Rat suchen. Hilfe finden. Älterwerden stellt Menschen vor völlig neue Herausforderungen: pflegende Angehörige und die Senioren selbst.

Mehr

PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl

PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl Angebote für Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf Eine Information des Pflegestützpunktes Kehl mit Demenzagentur für den Bereich Kehl, Rheinau,

Mehr

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 Jahresprogramm Veranstaltungen für Betreuerinnen, Betreuer und Bevollmächtigte im Landkreis Aichach-Friedberg Betreuungsrecht 1896 (1) BGB Kann ein Volljähriger auf Grund

Mehr

Wohnformen im Alter. Ein Überblick. Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren

Wohnformen im Alter. Ein Überblick. Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren Wohnformen im Alter Ein Überblick Ratgeber für Senioren Wohnformen im Alter (2016) Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren Wohnformen im Alter Ein Überblick Ein

Mehr

Initiative Familienorientierte Personalpolitik

Initiative Familienorientierte Personalpolitik Quelle: berufundfamilie ggmbh Initiative Familienorientierte Personalpolitik Ein Projekt von Projektpartner Landkreis Schweinfurt Dieser Flyer wurde vom Arbeitskreis Eldercare der Initiative Familienorientierte

Mehr

Überblick zu Themen aus der

Überblick zu Themen aus der VERANSTALTUNGSKALENDER für Stadt und Landkreis Würzburg Kitzingen und Main-Spessart 2015 Überblick zu Themen aus der Gerontopsychiatrie Herausgeber: HALMA e.v. Stand: 2 ANGEBOTE ÜBERS JAHR 2015 JEDEN 3.

Mehr

Tagespflege und Tagesbetreuung Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz in Freiburg

Tagespflege und Tagesbetreuung Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz in Freiburg Tagespflege und Tagesbetreuung Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz in Freiburg Stand: 11/2015, Be Die Tagespflege, die Tagesbetreuung sowie die Betreuungsgruppen bieten halb- oder ganztags Betreuung

Mehr

Freiräume ohne schlechtes Gewissen

Freiräume ohne schlechtes Gewissen Familienzentrum Menschenkinder Freiräume ohne schlechtes Gewissen Über die herausfordernde Aufgabe der Versorgung älterer Menschen in der heutigen Zeit Dagmar Schallenberg -lich willkommen! Worum es uns

Mehr

1. Einrichtungen und Dienste der Altenhilfe

1. Einrichtungen und Dienste der Altenhilfe EINRICHTUNGEN IM LANDKREIS AICHACH-FRIEDBERG 1. Einrichtungen und Dienste der Altenhilfe Altenheime Name der Einrichtung Adresse Kontakt Ansprechpartner AWO-Seniorenheim Maria Simon Oskar-von-Miller-Str.

Mehr

Pflege in Frankfurt (Oder)

Pflege in Frankfurt (Oder) Der Oberbürgermeister DIII/ Amt 50/ Sozialplanung/ Rink Stand: 03.03.2015 Pflege in Frankfurt (Oder) Stationäre Seniorenzentren und Pflegeeinrichtungen Haus "Karl Marx" Gubener Straße 2 Seniorenhaus "Abendsonne"

Mehr

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Pflege Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Beratung Langen Dreieich Begegnungszentrum Haltestelle der Stadt Langen, Information und Beratung Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle

Mehr

Niedrigschwellige. Betreuungsangebote

Niedrigschwellige. Betreuungsangebote Niedrigschwellige Vernetzungstreffen Marktplatz der Generationen Dipl.-Soz. Lisa Distler, Leiterin der Agentur zum Auf- und Ausbau Gründung März 2012 Träger: Freie Wohlfahrtspflege Landesarbeitsgemeinschaft

Mehr

seelischen Problemen

seelischen Problemen Angebote im Kreis Groß-Gerau Beratung und Information im Kreis Groß-Gerau Wer hilft bei seelischen Problemen TIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINF INFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUN

Mehr

Demenznetz. ... Düsseldorf ... ... Angebote für Menschen mit Demenz, für ihre Angehörigen und Freunde

Demenznetz. ... Düsseldorf ... ... Angebote für Menschen mit Demenz, für ihre Angehörigen und Freunde Demenznetz... Düsseldorf...... Angebote für Menschen mit Demenz, für ihre Angehörigen und Freunde Demenznetz Düsseldorf Ziel des Demenznetzes Düsseldorf ist es, die Situation demenzkranker Düsseldorfer

Mehr

Daheim Leben 212. Erweiteter Hospizdienst "Silberstreif" 213. Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214. Mobiler Sozialer Dienst der AWO 215

Daheim Leben 212. Erweiteter Hospizdienst Silberstreif 213. Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214. Mobiler Sozialer Dienst der AWO 215 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Daheim Leben 212 Erweiteter Hospizdienst "Silberstreif" 213 Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214 Mobiler Sozialer Dienst

Mehr

Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen

Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Adressen zum Pflegeleitfaden 3 Technische Hochschule Mittelhessen - Arbeitsrechtliche Fragestellungen

Mehr

Soziale Leistungen und Vergünstigungen

Soziale Leistungen und Vergünstigungen Ratgeber für Senioren Soziale Leistungen und Vergünstigungen (2016) Soziale Leistungen und Vergünstigungen Eine Orientierungshilfe Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für

Mehr

Daheim alt werden. Welche Hilfen gibt es? Welche Hilfen gibt es? Wer bietet sie an? Wer bezahlt sie? Pflege. Pflege

Daheim alt werden. Welche Hilfen gibt es? Welche Hilfen gibt es? Wer bietet sie an? Wer bezahlt sie? Pflege. Pflege Daheim alt werden Welche Hilfen gibt es? Welche Hilfen gibt es? Wer bietet sie an? Wer bezahlt sie? Pflege Pflege Grund- und Behandlungspflege Verhinderungspflege Wenn pflegende Angehörige frei brauchen

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Hilfen für pflegende Angehörige. Niedrigschwellige Betreuungsangebote

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Hilfen für pflegende Angehörige. Niedrigschwellige Betreuungsangebote Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Hilfen für pflegende Angehörige Niedrigschwellige Betreuungsangebote Sehr geehrte Damen und Herren, in Deutschland werden zwei von drei Pflegebedürftigen

Mehr

Erste Anzeichen und Diagnose. Die verschiedenen Formen der Demenz. Inhalt

Erste Anzeichen und Diagnose. Die verschiedenen Formen der Demenz. Inhalt 6 Erste Anzeichen und Diagnose 12 Was ist Demenz? 15 Beim Arzt: Die Diagnose der Demenz 15 Das ärztliche Gespräch: Die Exploration 19 Vom Verdacht zur Diagnose 21 Die nächsten Schritte: Psychologische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Leistungen der gesetzlichen Pflegekassen...6-9. Pflegeverzeichnis...10-19. Stadt Augsburg...10-14. Landkreis Augsburg...

Inhaltsverzeichnis. Leistungen der gesetzlichen Pflegekassen...6-9. Pflegeverzeichnis...10-19. Stadt Augsburg...10-14. Landkreis Augsburg... 2 3 4 Inhalt Inhaltsverzeichnis Seite Leistungen der gesetzlichen Pflegekassen.............................6-9 Pflegeverzeichnis............................................10-19 Stadt Augsburg.....................................................10-14

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

4. Auflage 2015 BERATUNG UND HILFE. Wo? Wer? Wie? DEMENZ-SERVICE

4. Auflage 2015 BERATUNG UND HILFE. Wo? Wer? Wie? DEMENZ-SERVICE 4. Auflage 2015 BERATUNG UND HILFE Wo? Wer? Wie? DEMENZ-SERVICE Barbara Josfeld Wenn das Gedächtnis nachlässt schwinden die Erinnerungen. Es ist, als ob sich Fenster schließen und hinter einer dichten

Mehr

Angebote für Menschen mit Demenz im Kreis Plön

Angebote für Menschen mit Demenz im Kreis Plön Alzheimer Gesellschaft Kreis Plön e.v. Frau Vogler, Telefon 04522-592 70 50 Jittbuschtwiete 14 24306 Kossau info@alzheimer-kreis-ploen.de Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein Alter Kirchweg 33 41-22844

Mehr

Was tun, wenn? Informationen zu den Diensten und Hilfen für Seniorinnen und Senioren in Mannheim

Was tun, wenn? Informationen zu den Diensten und Hilfen für Seniorinnen und Senioren in Mannheim Was tun, wenn? Informationen zu den Diensten und Hilfen für Seniorinnen und Senioren in Mannheim Hilfe und Unterstützung im Alltag Hilfe und Unterstützung im Alltag Der Großteil der älteren Menschen möchte

Mehr

Gesundheit / Soziales

Gesundheit / Soziales Gesundheit / Soziales HalleWestfalen hat ein modern und medizinisch gut ausgestattetes Krankenhaus, dessen Fortbestand durch eine Fusion mit den Städt. Kliniken Bielefeld gesichert werden konnte. Eine

Mehr

selbstbestimmt leben geborgen sein - alles aus einer Hand

selbstbestimmt leben geborgen sein - alles aus einer Hand selbstbestimmt leben geborgen sein - alles aus einer Hand ambulant stationär ROMEOUNDJULIA Diakonisches Sozialzentrum Rehau Schildstr. 29 95111 Rehau 09283/841-0 www.altenhilfe-rummelsberg.de Alten- und

Mehr

des Diakonischen Werkes Selb-Wu nsiedel Daheim alt werden, aber mit unserer Hilfe Betreutes Wohnen zu Hause

des Diakonischen Werkes Selb-Wu nsiedel Daheim alt werden, aber mit unserer Hilfe Betreutes Wohnen zu Hause KONZEPT SEN IOREN DI ENST _,,DIANA,, des Diakonischen Werkes Selb-Wu nsiedel Daheim alt werden, aber mit unserer Hilfe Betreutes Wohnen zu Hause Die demographische Entwicklung zeigt, dass die Zahl der

Mehr

Verbindungen, die weiterhelfen. Wegweiser durch die Diakonie Erlangen

Verbindungen, die weiterhelfen. Wegweiser durch die Diakonie Erlangen Verbindungen, die weiterhelfen Wegweiser durch die Diakonie Erlangen Stark für andere! Herzlich willkommen bei der Diakonie Erlangen! Diakonie ist tätige Nächstenliebe. Als evangelischer Wohlfahrtsverband

Mehr

Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz

Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz Änderungen Pflegeversicherung 2015 Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz 1. Pflegegeld ( 37 SGB XI) Die Leistungen werden ab 1.1.2015 erhöht (monatlich):

Mehr

Pflegereform ab 2015. Was ändert sich für Sie?

Pflegereform ab 2015. Was ändert sich für Sie? Gute Lösungen finden! Pflegereform ab 2015 Was ändert sich für Sie? Auf einen Blick was deutlich besser wird Pflegesätze Die Pflegesätze steigen um 4% an: Pflegestufe 1 Pflegestufe 2 Pflegestufe 3 Pflegegeld

Mehr

Arbeitskreis Senioren in Gröbenzell parteilos überkonfessionell - verbandsunabhängig wir mischen mit... Wo finde ich was? Hilfe

Arbeitskreis Senioren in Gröbenzell parteilos überkonfessionell - verbandsunabhängig wir mischen mit... Wo finde ich was? Hilfe Arbeitskreis Senioren in Gröbenzell parteilos überkonfessionell - verbandsunabhängig wir mischen mit... Wo finde ich was? Auskunft Vorsorge Beratung Information Hilfe Ein Service des Arbeitskreises Senioren

Mehr

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben Hans Werner Rössing Charta und Seniorennetzwerk Zwei Projekte aus dem Bundesfamilienministerium Projekt 1 Charta der Rechte hilfe und pflegebedürftiger Menschen Entstand

Mehr

Eltern brauchen Hilfe

Eltern brauchen Hilfe Institutionelle Hilfen für Eltern& Kinder Kindeswohlgefährdung Kind braucht Hilfe Eltern brauchen Hilfe Kind Eltern Eltern brauchen bracuhen Hilfe HilfeHilfe IV Caritas Suchtberatung Nes offene Sprechzeit:

Mehr

Die Pflegestützpunkte Berlin 6 Jahre Erfahrung in der neutralen kostenlosen Beratung

Die Pflegestützpunkte Berlin 6 Jahre Erfahrung in der neutralen kostenlosen Beratung Die Pflegestützpunkte Berlin 6 Jahre Erfahrung in der neutralen kostenlosen Beratung Dr. Katharina Graffmann-Weschke, MPH Kongress Pflege 2016 22.01.2016 Pflegestützpunkte Berlin 1 Anspruch auf individuelle

Mehr

Fachtag Demenz 27. Oktober 2015 Landratsamt München. Angebote und neue Aufgaben der Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e.v.

Fachtag Demenz 27. Oktober 2015 Landratsamt München. Angebote und neue Aufgaben der Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e.v. Fachtag Demenz 27. Oktober 2015 Landratsamt München Angebote und neue Aufgaben der Alzheimer Gesellschaft Referent: Jürgen Hoerner 1 Jürgen Hoerner 2 Deutschlands Demenz Fakten ca. 1,5 Mill. Demenzkranke

Mehr

Mitarbeiter pflegen! Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Pflegeverantwortung Checkliste für Ihre persönliche Pflegeplanung

Mitarbeiter pflegen! Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Pflegeverantwortung Checkliste für Ihre persönliche Pflegeplanung und Pflegeverantwortung Checkliste für Ihre persönliche Pflegeplanung Radebeul Checkliste für pflegende Angehörige Ein Pflegefall tritt oft plötzlich und ungeplant ein. Selten sind Angehörige darauf vorbereitet,

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag

Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag Angebotskatalog 2014 Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag Für ein selbstständiges Wohnen in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter Lübben eg Zuhause bei uns Ein individueller

Mehr

Ihr Zeichen Unser Zeichen Datum kh 10.02.2015

Ihr Zeichen Unser Zeichen Datum kh 10.02.2015 Sozialtherapeutische Beratungsstelle Betreuungsverein e.v. Sozialtherapeutische Beratungsstelle / Newsletter Februar 2015 Ansprechpartner/in: Telefon: Telefax: E-Mail: (06131) 90 52 140 (06131) 90 52 150

Mehr

Sozialmedizinische Maßnahmen nach einem Schlaganfall. Jenny zu Höne, Gerontologin M.A. Aphasiker-Zentrum Nord-West e.v.

Sozialmedizinische Maßnahmen nach einem Schlaganfall. Jenny zu Höne, Gerontologin M.A. Aphasiker-Zentrum Nord-West e.v. Sozialmedizinische Maßnahmen nach einem Schlaganfall Jenny zu Höne, Gerontologin M.A. Aphasiker-Zentrum Nord-West e.v. 1 Gliederung Neurologische Frührehabilitation Neurologische Anschlussheilbehandlung

Mehr

Wonach richten sich die Pflegestufen?

Wonach richten sich die Pflegestufen? Pflegebedürftige im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) sind Personen, für die der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) Pflegestufen zugeordnet hat. Es bestehen 4 Pflegestufen.

Mehr

Demenz. Hilfe für Angehörige und Betroffene. Günter Niklewski Heike Nordmann Rose Riecke-Niklewski

Demenz. Hilfe für Angehörige und Betroffene. Günter Niklewski Heike Nordmann Rose Riecke-Niklewski Demenz Hilfe für Angehörige und Betroffene Günter Niklewski Heike Nordmann Rose Riecke-Niklewski Erste Anzeichen und Diagnose Was ist Demenz? Beim Arzt: Die Diagnose der Demenz Das ärztliche Gespräch:

Mehr

Demenzwegweiser Stadt Hamm

Demenzwegweiser Stadt Hamm Demenzwegweiser Stadt Hamm 8. Auflage August 2015 Sehr geehrte Damen und Herren! Demenz stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen: Betroffene, Angehörige und etliche Personen darüber hinaus.

Mehr

Gemeinde Mietingen. Wegweiser. für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Inhaltsverzeichnis I. Information und Beratung 1. II.

Gemeinde Mietingen. Wegweiser. für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Inhaltsverzeichnis I. Information und Beratung 1. II. Gemeinde Mietingen Wegweiser für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger Inhaltsverzeichnis I. Information und Beratung 1 Bürgermeisteramt Mietingen 1 Ortsverwaltungen 2 Pfarrämter, Krankenkommunion/Besuchsdienst

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung

Leistungen der Pflegeversicherung Leistungen der Pflegeversicherung Pflegestufen Die Leistungen der Pflegeversicherung orientieren sich, wenn sie nicht als Pauschale gezahlt werden, an der Pflegestufe. Die Unterstützung orientiert sich

Mehr

Pflegedienste, Liste. Walsum. Hamborn

Pflegedienste, Liste. Walsum. Hamborn Pflegedienste, Liste Die häuslichen Pflegedienste sind überwiegend im gesamten Stadtgebiet und nur vereinzelt bezirksbezogen tätig. Bitte beachten Sie in der nachfolgenden Liste die Hinweise zu Palliativpflege,

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung nach Sozialgesetzbuch (SGB) XI

Leistungen der Pflegeversicherung nach Sozialgesetzbuch (SGB) XI Leistungen der Pflegeversicherung nach Sozialgesetzbuch (SGB) XI Leistungsumfang Die Leistungen der Pflegeversicherung unterstützen die familiäre und nachbarschaftliche Pflege. Die Pflegeversicherung stellt

Mehr

Anerkannte Demenz-Betreuungsangebote im Kreis Unna Betreuung in Gruppen

Anerkannte Demenz-Betreuungsangebote im Kreis Unna Betreuung in Gruppen Eine verlässliche Betreuungsperson für den pflegebedürftigen Angehörigen, auch wenn eine dementielle Erkrankung vorliegt, ist etwas, das sich viele Angehörige wünschen. Schon regelmäßig einen freien Vormittag

Mehr

Details zur Pflegereform (Pflegestärkungsgesetz) ab 1.1.2015

Details zur Pflegereform (Pflegestärkungsgesetz) ab 1.1.2015 Details zur Pflegereform (Pflegestärkungsgesetz) ab 1.1.2015 Im Mittelpunkt der Reform steht die ambulante Versorgung. Die Leistungen der Pflegeversicherung sollen zur Stärkung der häuslichen Pflege insbesondere

Mehr

Der Todesfall. Eine Orientierungshilfe. Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren

Der Todesfall. Eine Orientierungshilfe. Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren Der Todesfall Eine Orientierungshilfe Ratgeber für Senioren Der Todesfall (2016) Eine Publikation des Seniorenbeirates und der Sozialen Fachberatung für Senioren Der Todesfall Eine Orientierungshilfe Ein

Mehr

Pflegeleistungen 2015

Pflegeleistungen 2015 Leicht & verständlich erklärt Pflegeleistungen 2015 Wir informieren Sie über alle Neuerungen des Pflegestärkungsgesetzes 2015 Liebe Leserinnen und Leser, der Bundestag hat im Oktober 2014 den 1. Teil des

Mehr

Steffi s Pflegeteam. Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624

Steffi s Pflegeteam. Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624 Steffi s Pflegeteam Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624 1 Was tun, wenn ein Angehöriger zum Pflegefall wird? Ein kurzer Überblick über unsere Leistungen Sie pflegen Ihren Angehörigen

Mehr

0 63,09 I 82,70 II 94,53 III 103,25 besch. Plätze: 0 67,46 I 87,71 II 99,29 III 104,77

0 63,09 I 82,70 II 94,53 III 103,25 besch. Plätze: 0 67,46 I 87,71 II 99,29 III 104,77 Alten- und Pflegeheime in Stadt und Landkreis Fürth Alle Angaben sind ohne Gewähr. 1. Altenpflegeheim der Stadt Fürth Stiftungsstraße 9 90766 Fürth 0911 / 75 90 730 0911 / 75 90 754 info@altenheim-fuerth.de

Mehr

Wegweiser über spezielle Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Leverkusen

Wegweiser über spezielle Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Leverkusen Wegweiser über spezielle Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Leverkusen 1 Inhaltsübersicht 1 Information und Beratung 1 1.1 Beratung 1 1.2 Selbsthilfe 2 1.3 Gesprächsgruppen für Angehörige

Mehr

Aufgaben einer Pflegekasse

Aufgaben einer Pflegekasse Fachtagung Niedrigschwellige Betreuungsangebote am 15. Juni 2004, Hannover Aufgaben einer Pflegekasse Torsten Dette Mitglied des Vorstandes, IKK-LV Niedersachsen -Landesverband Niedersachsen Gliederung

Mehr

Pflegestützpunkt. Im Kreis Dithmarschen

Pflegestützpunkt. Im Kreis Dithmarschen Pflegestützpunkt. Im Kreis Dithmarschen Inhalt Übersicht der Pflegestützpunkte in Schleswig-Holstein Sprechzeiten Allgemeines zur Pflegeversicherung Pflegestärkungsgesetz I Übersicht Pflegestützpunkt Pflegestützpunkte

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Haushaltsnahe Dienstleistungen AWO DasDies Service GmbH Haushaltsnahe Dienste er Str. 29a 59174 in allen Kommunen des Kreises Herr Limberg Frau Manav 02307-71 99 145 Waschen, Bügeln Hilfe bei der Zubereitung von Mahlzeiten Versorgung

Mehr

Wegweiser für Seniorinnen und Senioren

Wegweiser für Seniorinnen und Senioren Senioren-Informationen Wer hilft weiter? Pflegeversicherung Wohnen im Alter Alten- und Pflegeheime Ambulante Hilfen Vorsorge Wegweiser für Seniorinnen und Senioren Vorwort Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Mehr

Das Pflege- Neuausrichtungsgesetz

Das Pflege- Neuausrichtungsgesetz Das Pflege- Neuausrichtungsgesetz Bessere Leistungen und Wahlmöglichkeiten für Demenzkranke? Jörg Fröhlich Vorstandsmitglied der Alzheimer- Gesellschaft Augsburg 04.02.2013 Änderungen bzw. Chancen der

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation

Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation 2. Magdeburger Seniorenforum Wohnen im Alter am liebsten im Stadtquartier Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation vorgestellt von der Gesellschaft für Prävention im Alter (PiA) e.v. 30. September 2010

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung

Leistungen der Pflegeversicherung Leistungen der Pflegeversicherung Je nach Pflegestufe stehen Demenzkranken bestimmte Leistungen zu. Wie die Pflegeversicherung diese erbringt, entscheiden die Betroffenen selbst. Grundsätzlich besteht

Mehr

S o z i a l a t l a s

S o z i a l a t l a s S o z i a l a t l a s Emailverzeichnis Übersicht der sozialen Beratungsstellen und Hilfsangebote im Dekanat Waldeck (Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen) Herausgeber: Caritasverband Brilon e. V. Westwall

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Pflegen. Helfen. Beraten. Aus gutem Grund. Regen. Mit Herz und Verantwortung. www.landkreis-regen.de. Regen Pflegefolder LongDin.indd 1 14.04.

Pflegen. Helfen. Beraten. Aus gutem Grund. Regen. Mit Herz und Verantwortung. www.landkreis-regen.de. Regen Pflegefolder LongDin.indd 1 14.04. Pflegen. Helfen. Beraten. Aus gutem Grund. Regen. Mit Herz und Verantwortung. www.landkreis-regen.de Regen Pflegefolder LongDin.indd 1 14.04.11 15:0 IMPRESSUM Landratsamt Regen Agenda 21 - Arbeitsgruppe

Mehr

Fachstelle für pflegende Angehörige

Fachstelle für pflegende Angehörige Alles eine Frage der Organisation Belastungen pflegender Angehöriger im Berufsleben Johanna Thomack AWO Mehr Generationen Haus Coburg Fachstelle für pflegende Angehörige Oberer Bürglaß 3 96450 Coburg Tel.:

Mehr

PFLEGELEISTUNGEN AB 1. JANUAR 2015

PFLEGELEISTUNGEN AB 1. JANUAR 2015 PFLEGELEISTUNGEN AB 1. JANUAR 2015 Durch das Erste Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften - Erstes Pflegestärkungsgesetz - wurden die Pflegeleistungen zum

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung jetzt und ab 2015

Leistungen der Pflegeversicherung jetzt und ab 2015 Leistungen der Pflegeversicherung jetzt und ab 2015 Günther Schwarz, Fachberatung, Evangelische Gesellschaft www.alzheimerberatung-stuttgart.de Günther Schwarz Evangelische Gesellschaft 1 Reform der Pflegeversicherung

Mehr

Checkliste Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz

Checkliste Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz Checkliste Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz Die Checkliste soll Sie bei der Auswahl einer Wohngemeinschaft (WG) für Menschen mit einer Demenzerkrankung unterstützen. Mit ihrer Hilfe können Sie

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung (SGBXI) (insb.) Wohnformen, Wohngruppen. Claudia Schöne. Fachbereichsleiterin Pflegeleistungen, AOK PLUS

Leistungen der Pflegeversicherung (SGBXI) (insb.) Wohnformen, Wohngruppen. Claudia Schöne. Fachbereichsleiterin Pflegeleistungen, AOK PLUS Leistungen der Pflegeversicherung (SGBXI) (insb.) Wohnformen, Wohngruppen Claudia Schöne Fachbereichsleiterin Pflegeleistungen, AOK PLUS 2015 Pflegeversicherung Unterstützung der familiären und nachbarschaftlichen

Mehr

Das ändert sich ab 1. Januar 2015

Das ändert sich ab 1. Januar 2015 Die Pflegeleistungen Das ändert sich ab 1. Januar 2015 Quelle: Bundesministerium für Gesundheit Pflegegeld für die Pflege zu Hause Pflegestufe 0 (mit Demenz) 120,00 123,00 Pflegestufe I 235,00 244,00 Pflegestufe

Mehr

Niedrigschwellige Betreuungsangebote: Kennzeichen, Bedarfe und Schritte zum Aufbau

Niedrigschwellige Betreuungsangebote: Kennzeichen, Bedarfe und Schritte zum Aufbau Agentur zum Auf- und Ausbau Niedrigschwellige : Kennzeichen, Bedarfe und Schritte zum Aufbau Dipl.-Soz. Lisa Distler, Leiterin der Agentur zum Auf- und Ausbau Übersicht Teil I Agentur zum Auf- und Ausbau

Mehr

Angebote für Menschen mit Demenz im Vogtland. Felicitas Munser Demenzfachstelle Plauen-Vogtland

Angebote für Menschen mit Demenz im Vogtland. Felicitas Munser Demenzfachstelle Plauen-Vogtland Angebote für Menschen mit Demenz im Vogtland Wer verbirgt sich hinter der Demenzfachstelle? Welche Angebote können Menschen mit Demenz entlasten und gibt es diese auch in unserer Region? Wie finden Hilfe

Mehr

GEBORGEN IM NETZWERK Häusliche Pflege zwischen Familie, Hausarzt und Krankenhaus

GEBORGEN IM NETZWERK Häusliche Pflege zwischen Familie, Hausarzt und Krankenhaus Älterwerden ist nichts für Feiglinge - wie Medizin und Pflege dabei helfen - GEBORGEN IM NETZWERK Häusliche Pflege zwischen Familie, Hausarzt und Krankenhaus Priv.-Doz. Dr. Herbert F. Durwen Klinik für

Mehr

Aufbau und Nutzung ehrenamtlicher Strukturen zur Entlastung der professionellen. Aus- und Aufbau regionaler Netzwerke zur Nachwuchsfindung

Aufbau und Nutzung ehrenamtlicher Strukturen zur Entlastung der professionellen. Aus- und Aufbau regionaler Netzwerke zur Nachwuchsfindung Gewinnung und Bindung von Fachkräften in der Pflege Aufbau und Nutzung ehrenamtlicher Strukturen zur Entlastung der professionellen Pflege Aus- und Aufbau regionaler Netzwerke zur Nachwuchsfindung Verbesserung

Mehr

Selbstbestimmtes Leben auf dem Land. Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen ein Programm des BMfFSFJ

Selbstbestimmtes Leben auf dem Land. Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen ein Programm des BMfFSFJ Selbstbestimmtes Leben auf dem Land Bürgerinitiative Stendal e.v in Zahlen: Vereinsgründung: September 2004 Mitglieder im Januar 2014: 332 Ehrenamtlich Aktive: 70 bis 80 Kooperation statt Konkurrenz Ehrungen:

Mehr

Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen

Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen 1. Was bietet die Pflegeversicherung? Bei Pflegebedürftigkeit übernimmt die Pflegekasse die entstehenden Kosten ganz oder teilweise. Die Höhe der Kosten hängt

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Anerkannte Demenz-Betreuungsangebote im Kreis Unna

Anerkannte Demenz-Betreuungsangebote im Kreis Unna Anerkannte Demenz-Betreuungsangebote im Kreis Unna Betreuung in Gruppen Eine verlässliche Betreuungsperson für den pflegebedürftigen Angehörigen, auch wenn eine dementielle Erkrankung vorliegt, ist etwas,

Mehr

Regionalteil Kassel. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen

Regionalteil Kassel. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Kassel Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Kassel Ihre Ansprechpersonen an der Universität Kassel Yvonne Weber Frauen- und Gleichstellungsbüro Family

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

Informationen zur Tagespflege

Informationen zur Tagespflege Informationen zur spflege Die pflegerische Versorgung älterer Menschen stützt sich auf verschiedene Bausteine, die sich jeweils ergänzen sollen: 1. Häusliche Pflege durch Angehörige 2. Ambulante Pflege

Mehr