Deutsche Börse Commodities GmbH Der bessere Emittent für Anlagen in Gold? 17. Juni 2009

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Deutsche Börse Commodities GmbH Der bessere Emittent für Anlagen in Gold? 17. Juni 2009"

Transkript

1 Deutsche Börse Commodities GmbH Der bessere Emittent für Anlagen in Gold? 17. Juni 2009

2 Agenda 1

3 Agenda Der Emittent -Deutsche Börse Commodities GmbH Das Produkt - Xetra-Gold Der Goldmarkt Fragen und Antworten 2

4 Deutsche Börse Commodities GmbH 3

5 Deutsche Börse Commodities GmbH Deutsche Börse Commodities ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Börse AG und ihrer Partner: Commerzbank AG Deutsche Bank AG DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA Vontobel Zürich AG Umicore AG & Co. KG DBCo wurde am 18. Juli 2007 mit Sitz in Frankfurt/Main gegründet 4

6 Unternehmens-Ziele Auflegen innovativer Verbriefungsformen für Rohstoffe am Finanzplatz Frankfurt Überführen von Rohstoffen in eine fungible Anlageform Sicherstellen eines kostengünstigen sowie effizienten Handels mit Rohstoffen in Euro 5

7 Rolle der Joint-Venture-Partner Die Partner von DBCo bringen ihre langjährige Expertise im Finanz- und Rohstoffmarkt ein Organisation des Vertriebs der Wertpapiere durch die Bankenpartner Stellen von Ankaufs- und Verkaufskursen durch die Deutsche Bank AG Verwahrung der Wertpapiere und des Goldes durch die Clearstream Banking AG Frankfurt Durchführung des Handels der Wertpapiere durch die Deutsche Börse AG Lieferung des Gold durch die Umicore AG & Co. KG 6

8 Das Produkt Xetra-Gold 7

9 Was ist Xetra-Gold? Produktmerkmale (I) Xetra-Gold ist eine auf physische Goldbestände basierend stücknotierte Nullkuponanleihe (Zerobond) ohne Laufzeitbeschränkung mit einem Auslieferungsanspruch auf physisches Gold in kleiner Stückelung börsengehandelt auf der vollelektronischen Plattform Xetra der Deutsche Börse AG. Kauf und Verkauf jederzeit börsentäglich möglich Lagerung von physischem Gold in den Tresoren der Clearstream Banking, einer Tochtergesellschaft der Deutsche Börse Group WKN / ISIN: A0S9GB / DE000A0S9GB0 8

10 Xetra-Gold Produktmerkmale (II) Xetra-Gold vereint die Vorteile physischen Goldes und börsengehandelter Wertpapiere bei geringen Kosten, hoher Sicherheit, Fungibilität, Liquidität und Transparenz Fortlaufender Handel über Xetra Tausch gegen physisches Gold möglich Auslieferung über Hausbank Quotierung in Euro je Gramm Gold Investmentfonds dürfen Xetra-Gold erwerben (OGAW-Konformität) Jährliche Depotgebühr Goldbestand wird nicht gemindert Xetra-Gold ist insgesamt kostengünstiger als jedes vergleichbare Goldanlageprodukt und somit die attraktivste Alternative, um an der Entwicklung des Goldmarktes zu partizipieren 9

11 Xetra-Gold ist nicht nur das meist gehandelte Wertpapier im Segment der Exchange Traded Commodities Entwicklung des Bestandes (in Tonnen) Bestand Kumulierter Marktanteil Orderbuchvolumen seit Jahresbeginn (Stand: Mai 2009) 35 Tonnen Dez 07 Jan 08 Feb 08 Mrz 08 Apr 08 Mai 08 Jun 08 Jul 08 Aug 08 Sep 08 Okt 08 Nov 08 Dez 08 Jan 09 Feb 09 Mrz 09 Apr 09 Im vollständigen ETC- Segment: 39,3 % Der Gesamtbestand an Gold beläuft sich derzeit auf ca. 30 Tonnen (Stand: Mai 2009) Umsatzstärkster Tag bisher: Absatz von 1,6 Tonnen sondern auch absoluter Marktführer bzgl. Bestand in Deutschland 10

12 Der Goldmarkt 11

13 Goldmenge weltweit und ihre Verwendung Der weltweit bisher geförderte Goldwert liegt bei etwa t. und verteilt sich relativ ungleich auf verschiedene Nutzungsarten 300,5 m Goldbestand weltweit ca. 20m Kantenlänge* Verteilung des bisher geförderten Goldes t (51 %) Gold sind in Schmuck verarbeitet t (18 %) Gold gehören Zentralbanken und anderen Institutionen. USA t Deutschland t Internationale Währungsfonds t Frankreich t t (16 %) Gold sind in Privatbesitz (Investoren) in Form von Barren und Münzen t (12 %) Gold sind in gewerblicher Verwendung verarbeitet *spez. * Gewicht von Gold: 19,25 t/m³ -> 8208 m³ 12

14 Trends auf der Angebotsseite Marginales Angebot liegt zum Teil in politisch instabilen Regionen China verdrängt Südafrika vom Produktionsolymp % Australien, Kanada, Südafrika, USA Rest der Welt 35% China Südafrika Quelle: DZ Bank 13

15 Trends auf der Nachfrageseite 5000 Goldnachfrage (in Tonnen) E Schmuck Barren, Münzen, etc. ETFs Industrie & Dental ETFs CAGR : 125% E Quelle: DZ Bank 14

16 Zentralbanken beeinflussen Angebots- und Nachfrageseite Trotz des gestiegenen Goldpreises verkaufen die Zentralbanken kein Gold Einzig die Schweiz agiert als signifikanter Goldverkäufer Diese Effekte werden aber überkompensiert von den Käufen der baltischen und asiat. Zentralbanken Russland China Niederlande Japan Schweiz Italien Frankreich Deutschland USA Euro Goldreserven (in Tonnen) % 15% 10% 5% 0% -5% -10% -15% %-Veränderung der Goldbestände geg. Vorjahr 15.71% 8.80% 0.00% 0.00% 0.00% -0.14% -0.50% -0.98% -1.61% -4.33% % Ru Phillipinen USA J China GER NED Welt Welt Ned Euro F Swiss Quelle: DZ Bank 15

17 Vielfältige Gründe für ein Investment in Gold Langfristige Anlagestrategie konservativer Investoren aus verschiedenen Überlegungen Grundlegende Portfoliodiversifikation Renditeerhöhung Risikostreuung aufgrund geringe Korrelation zu Aktien und Bonds Spekulative Investitionen aufgrund mittelfristiger Nachfrageprognosen Negative Wirtschaftsprognosen für andere Anlageprodukte (Aktien, Bonds) Quelle: DZ Bank 16

18 Fragen und Antworten: Die häufigsten Fragen? -Fragen zur Insolvenz 17

19 Die wichtigsten Fragen zur Insolvenz Gibt es ein Emittentenrisiko? Ja, theoretisch besteht ein Emittentenrisiko Welche Vorkehrungen werden getroffen, damit die Deutsche Börse Commodities GmbH nicht insolvent geht? Viele Leistungen werden von den Gesellschaftern der DBCo. erbracht Kosten, die von der DBCo. zu tragen sind (z.b. Wirtschaftsprüfer, Geschäftsführungen etc.) sind durch monatlichen, positiven Cash-Flow gedeckt Xetra-Gold kann von der DBCo. gekündigt werden (falls weniger als 10 Mio. Stück begeben werden und weitere Einnahmen nicht ausreichen, um Fixkosten zu decken) 18

20 Die wichtigsten Fragen zur Insolvenz Existenz eines Verwaltungsrates; Geschäftsführer können keine Aufträge vergeben, die nicht gegengeprüft sind (6-8-Augen-Prinzip) Sehr enge Führung der Gesellschaft Was passiert, wenn die Deutsche Börse Commodities GmbH pleite geht? Insolvenzverwalter prüft Bilanz der DBCo. Vermögen wird Schulden gegenübergestellt Aktivseite: physisches Gold, Passivseite: Verbindlichkeiten aus der Emission von Xetra-Gold, andere Verbindlichkeiten Andere Verbindlichkeiten: sehr gering, da nur ein Produkt; wenige Ausgaben (u.a. für Marketing); DBCo. hat keine eigenen Mitarbeiter Physisches Gold bleibt weiter bestehen, zunächst werden Gläubiger der DBCo. bedient (geringe Anzahl und wenig Verbindlichkeiten) 19

21 Die wichtigsten Fragen zur Insolvenz Was passiert, wenn ein Gesellschafter der Deutschen Börse Commodities GmbH insolvent geht? Gesellschafter der DBCo. sind Minderheitsgesellschafter Wird ein Partner insolvent, wird dieser Partner einen Insolvenzverwalter einschalten Die GmbH wird fortgeführt, das Stammkapital ist eingezahlt Andere Gesellschafter übernehmen Aufgaben des insolventen Partners Gibt es einen Schutz vor der Veruntreuung durch die Geschäftsführung? Kein Zugang zum Tresor durch Geschäftsführung Ebenso kein Zugriff zu den Goldkonten durch Geschäftsführung 20

22 Die wichtigsten Fragen zur Insolvenz Was passiert, wenn weitere Produkte aufgelegt werden? Gesellschaft wird in eine Holding überführt Xetra-Gold, Xetra-Silber etc. Separierung der Aktiva, z.b. in Gold und korrespondierende Inhaberschuldverschreibung 21

23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt: Martina Gruber / Steffen Orben Deutsche Börse Commodities GmbH Tel:

24 Disclaimer Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Börse Commodities GmbH wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit die in diesem Dokument enthaltenen Daten von Dritten stammen, übernimmt die Deutsche Börse Commodities GmbH für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit dieser Daten keine Gewähr, auch wenn sie nur solche Daten verwendet, die sie als zuverlässig erachtet. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. 23

Xetra Gold die einfache Art Gold zu handeln. Stuttgart, 11. April 2008

Xetra Gold die einfache Art Gold zu handeln. Stuttgart, 11. April 2008 Xetra Gold die einfache Art Gold zu handeln Stuttgart, 11. April 2008 Agenda 1 Agenda Rohstoffmärkte aus Handelssicht Deutsche Börse Commodities Der Goldmarkt Das Produkt Xetra-Gold 2 Rohstoffmärkte aus

Mehr

Deutsche Börse Commodities präsentiert Xetra-Gold. Frankfurt, 6. Dezember 2007

Deutsche Börse Commodities präsentiert Xetra-Gold. Frankfurt, 6. Dezember 2007 Deutsche Börse Commodities präsentiert Xetra-Gold Frankfurt, 6. Dezember 2007 Agenda 1 Agenda Deutsche Börse Commodities GmbH Das Produkt Xetra-Gold Der Goldmarkt 2 Deutsche Börse Commodities GmbH 3 Deutsche

Mehr

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014 Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt 25. August 2014 Deutsche Börse Commodities 1 Agenda Gold Geschichte Gold Krisen- und Inflationsindikator Gold Portfoliodiversifikation 5%-Empfehlung von

Mehr

Fragen und Antworten. Fragen und Antworten zu Xetra-Gold

Fragen und Antworten. Fragen und Antworten zu Xetra-Gold Fragen und Antworten Fragen und Antworten zu Xetra-Gold Wie kann ich Xetra-Gold ordern? Xetra-Gold mit der Wertpapierkennnummer (WKN) A0S9GB und der ISIN DE000A0S9GB0 kann über jedes Wertpapier-Ordersystem,

Mehr

Xetra-Gold Die einfache Art, Gold zu handeln. Informationen für Privatanleger

Xetra-Gold Die einfache Art, Gold zu handeln. Informationen für Privatanleger Xetra-Gold Die einfache Art, Gold zu handeln Informationen für Privatanleger Xetra-Gold die einfache Art, Gold zu handeln 3 Mythos Gold Faszination pur Seit über 6.000 Jahren hat Gold einen festen Platz

Mehr

Xetra-Gold Mehr als nur ein Papier.

Xetra-Gold Mehr als nur ein Papier. 1 Xetra-Gold Mehr als nur ein Papier. Informationen für Investoren 3 Warum Xetra-Gold Investoren können aus einer Vielzahl von Anlageformen wählen, um an der Wertentwicklung von Gold teilzuhaben. Sie können

Mehr

Xetra-Gold Edel. Für immer. Und ewig.

Xetra-Gold Edel. Für immer. Und ewig. 1 Xetra-Gold Edel. Für immer. Und ewig. Informationen für Investoren 2 Gold im Portfolio Ein gut diversifiziertes Portfolio schützt vor unangenehmen Überraschungen. Rohstoffe eignen sich dazu, Risiken

Mehr

EUWAX Gold. Da steht nicht nur Gold drauf, da ist auch Gold drin.

EUWAX Gold. Da steht nicht nur Gold drauf, da ist auch Gold drin. EUWAX Gold. Da steht nicht nur Gold drauf, da ist auch Gold drin. Mythos Gold. Gold zählt seit Jahrhunderten zu den sichersten Anlageformen. So hat es im Gegensatz zu allen anderen Währungen seinen Wert

Mehr

Rohstoff- und Edelmetallinvestments im aktuellen Kapitalmarktumfeld

Rohstoff- und Edelmetallinvestments im aktuellen Kapitalmarktumfeld Rohstoff- und Edelmetallinvestments im aktuellen Kapitalmarktumfeld WertpapierForum der Kreissparkasse Düsseldorf Düsseldorf, 20. Mai 2014 LBBW Macro and Strategy Research Thorsten Proettel Mai 2014, Landesbank

Mehr

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen.

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 1 ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 21. März 2015 Nicole Maares, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative

Mehr

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa.

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa. Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Das s Zentrum in Stuttgart ist nur eine von vielen Immobilien in Bestlage. Seien Sie dabei mit Anteilen an europäischen Premium-Objekten. Neue Perspektiven

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 3 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die

Mehr

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen.

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 1 ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 20. September 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative

Mehr

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 1 ETFs für Einsteiger Indexfonds von Grund auf erklärt 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative Assetklasse: Definition, Vorteile, Risiken

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Rückblick 2011 MET Fonds - PrivatMandat NEUgeld und NEUkunden mit dem MET KombiProdukt Die weltweit erfolgreichsten TOP-Vermögensverwalter unter einem

Mehr

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten MARKTÜBERSICHT Produktangebot erreicht Rekordniveau von 300.000 Papieren Anleger haben die Wahl zwischen 311.000 Zertifikaten und Hebelprodukten. Februar-Umsatz gibt auf 12,2 Mrd. Euro nach. INHALT Gesamtumsatz

Mehr

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs ETCs und ETNs auf Xetra 1 Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 ETCs und ETNs auf Xetra Mit Rohstoffen lässt

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die Rendite

Mehr

Xetra-Gold. Mehr als nur ein Papier.

Xetra-Gold. Mehr als nur ein Papier. Xetra-Gold Mehr als nur ein Papier. 2 Xetra-Gold ist eine von der Deutsche Börse Commodities GmbH emittierte, auf Goldbestände lautende nennwertlose Anleihe, die in Euro gehandelt wird. www.xetra-gold.com

Mehr

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 STEP by STEP in die Vorsorge investieren Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 20 INVESTIEREN in WERTPAPIERE An den Börsen herrscht trotz der jüngsten Kurserholung eine gewisse Unsicherheit. Niemand

Mehr

Xetra-Gold Die einfache Art, Gold zu handeln. Informationen für Privatanleger

Xetra-Gold Die einfache Art, Gold zu handeln. Informationen für Privatanleger Xetra-Gold Die einfache Art, Gold zu handeln Informationen für Privatanleger Xetra-Gold die einfache Art, Gold zu handeln 2 Mythos Gold Faszination pur Seit über 6.000 Jahren hat Gold einen festen Platz

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. August 2011 USA versus Euroland Krisenbarometer Interbankenmarkt Vergleich der Interbankengeldmärkte Spread zwischen

Mehr

Termsheet WAVE Unlimited auf Indizes

Termsheet WAVE Unlimited auf Indizes 1 Angebotsbedingungen Emittentin Verkauf: Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Optionsscheine werden von der Emittentin freibleibend zum Verkauf gestellt. Die Verkaufspreise werden erstmals vor Beginn

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Charttechnik: Rückschau und Gegenwart "MET Fonds-Perle" des Monats Entwicklung des MET Fonds VermögensMandat 4 Charttechnischer Marktausblick 2011

Mehr

Investieren in Gold und Silber

Investieren in Gold und Silber Investieren in Gold und Silber Airbag-Zertifikat auf Gold und Silber WKN SG1LVL Airbag-zertifikat auf gold und silber Investieren in Gold und Silber Im Vergleich zu allen anderen Rohstoffen besitzen Edelmetalle

Mehr

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren?

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren? ComStage Die ETF Marke der Commerzbank Wie und in welche ETFs investieren? 1 Was sind ETFs? Definiton ETFs oder Exchange Traded Funds sind börsengehandelte Investmentfonds ( Sondervermögen ). Ziel Das

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger Veröffentlichungsdatum: 30.08.

Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger Veröffentlichungsdatum: 30.08. Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger Veröffentlichungsdatum: 30.08.2012 Veröffentlichungstext: Lagebericht für den Halbjahresfinanzbericht

Mehr

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 27: April 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Rohstoffe: Anleger setzen auf Gold und nicht auf

Mehr

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER -

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - VERMÖGENSVERWALTERFONDS BERICHTERSTATTUNG 30.11.2012 Name FO Vermögensverwalterfonds Kurs per 31.12.2014

Mehr

Edelmetalle Was bewegt die Märkte

Edelmetalle Was bewegt die Märkte Edelmetalle Was bewegt die Märkte 9. Frankfurter Investmenttag Goldmarkt 1994 Anbieter Zentralbanken (insb. Europa) Produzenten (Forward Hedging) Nachfrager Schmuckindustrie Investment - Nachfrage Goldmarkt

Mehr

Hinweise zum Prozess der Ausübung von Xetra-Gold

Hinweise zum Prozess der Ausübung von Xetra-Gold Hinweise zum Prozess der Ausübung von Xetra-Gold Stand: 1. April 2014 Seite 2 von 6 Hinweise zu Prozess und Kosten bei Ausübung von Xetra-Gold von: Deutsche Börse Commodities GmbH April 2014 Jede Teilschuldverschreibung

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

Gold Kein sicherer Hafen in Krisenzeiten

Gold Kein sicherer Hafen in Krisenzeiten Gold Kein sicherer Hafen in Krisenzeiten Gold ist eine risikoreiche Anlage Egal in welcher Form Sie in Gold investieren, eines gilt immer: Gold ist keine sichere, sondern eine risikoreiche Anlageform.

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

Deutsche Börse Commodities GmbH. Frankfurt am Main. Halbjahreslagebericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2008 bis zum 30.

Deutsche Börse Commodities GmbH. Frankfurt am Main. Halbjahreslagebericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2008 bis zum 30. Deutsche Börse Commodities GmbH, Frankfurt am Main Seite 1 Deutsche Börse Commodities GmbH Frankfurt am Main Halbjahreslagebericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2008 bis zum 30. Juni 2008 Allgemeine Lage

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

WAVEs XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out)

WAVEs XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out) Telefon: Telefax: REUTERS: Internet: Email: Teletext: Bloomberg: ++49/69/910-38808 ++49/69/910 38673 DBMENU www.x-markets.db.com x-markets.team@db.com n-tv Seite 770 ff. DBKO Emittentin: Verkauf: WAVEs

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial Ganz einfach... ETFs bei ebase Clever kombinieren Exchange Traded Funds (ETFs) sind

Mehr

ADVISOR-REPORT November 2011

ADVISOR-REPORT November 2011 ADVISOR-REPORT November 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitinvestoren! Die Kapitalmärkte waren auch im November von politischen Entscheidungen geprägt. Aktuelle Tagesmeldungen bestimmten die

Mehr

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010 Buß- und Bettagsgespräch 20 17. November 20 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf die Agenda 20 3 Aktuelle Themen 5 3 Strategien für 2011 6 - Hochverzinsliche Anlageklassen 7 - Schwellenländer 9 - Rohstoffe

Mehr

Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs

Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs Exchange Traded Funds sind Investmentfonds, die an der Börse gehandelt und passiv gemanagt werden. Die Bezeichnung "ETF", die nur ersteres nahe legt, ist historisch

Mehr

Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger Veröffentlichungsdatum: 30.04.

Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger Veröffentlichungsdatum: 30.04. Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger Veröffentlichungsdatum: 30.04.2011 Veröffentlichungstext: Deutsche Börse Commodities GmbH Frankfurt am

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Transaktions- und Distributionskostenanalyse Gold

Transaktions- und Distributionskostenanalyse Gold RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Transaktions- und Distributionskostenanalyse Gold - Analysebericht - Autoren: Jens Kleine Alessandro Munisso München, im Oktober 2012 Steinbeis Research Center for

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

ComStage F.A.Z.-Index ETF. Gemeinsam mehr erreichen

ComStage F.A.Z.-Index ETF. Gemeinsam mehr erreichen ComStage F.A.Z.-Index ETF Gemeinsam mehr erreichen Der F.A.Z.-Index ein Frankfurter mit echten Werten Der F.A.Z.-Index ist ein deutscher Aktienindex, der von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.)

Mehr

Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger. Veröffentlichungstext:

Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger. Veröffentlichungstext: Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger Veröffentlichungstext: Lagebericht für den Halbjahresfinanzbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2013

Mehr

Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger. Veröffentlichungstext:

Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger. Veröffentlichungstext: Rechnungslegung/Finanzberichte Jahresabschlüsse/Jahresfinanzberichte Elektronischer Bundesanzeiger Veröffentlichungstext: Lagebericht für das Geschäftsjahr 2012 Allgemeine Lage der Gesellschaft Die Geschäftsführung

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA DEZEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nur begrenzte Flüsse zeigte der europäische ETF-Markt im November 215. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 3,7 Milliarden Euro und

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

boerse-stuttgart 3. Workshop Innovative Finanzdienstleistungen Fraunhofer Institut Stuttgart, 6. Juni 2002

boerse-stuttgart 3. Workshop Innovative Finanzdienstleistungen Fraunhofer Institut Stuttgart, 6. Juni 2002 boerse-stuttgart 3. Workshop Innovative Finanzdienstleistungen Fraunhofer Institut Stuttgart, 6. Juni 2002 Seite 1 boerse-stuttgart, 2002 Das neue Domizil der boerse-stuttgart: die Neue Börse an der Schlossstraße

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Jahresbericht 2009 Jahresbericht 2009 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. Januar 2009 bis zum 13. November 2009 insgesamt 40 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Marktreport Strukturierte Produkte Monatsbericht

Marktreport Strukturierte Produkte Monatsbericht Marktreport Strukturierte Produkte Monatsbericht Juli 215 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP Marktreport SVSP Juli 215 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP www.svsp-verband.ch

Mehr

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014 Performance Report Plus Inhaltsverzeichnis Deckungsgradschätzer 1 2 Mandat Albin Kistler 3 Compliance Report 4 Performanceübersicht

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 1 The Art of Shopping Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 Phoenix-Center Hamburg, 18. April 2005 2 Agenda 1. Highlights 2004 2. Umstellung von HGB auf IFRS 3. Ergebnisse 2004 und Net Asset Value

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Sind ETFs die Antwort auf niedrige Zinsen?

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Sind ETFs die Antwort auf niedrige Zinsen? ComStage Die ETF Marke der Commerzbank Sind ETFs die Antwort auf niedrige Zinsen? Thomas Meyer Meyer zu Drewer zu I Drewer Geschäftsführer Geschäftsführer ComStage ETFs I 27. November ComStage 2014 ETFs

Mehr

Goldpreis in USD: 10 Jahre (+ 205%)

Goldpreis in USD: 10 Jahre (+ 205%) Megatrend Gold 2014 Goldpreis in USD: 10 Jahre (+ 205%) 2 Goldpreis in CHF: 10 Jahre (+ 125%) 3 Goldaktien HUI Index: 10 Jahre (- 5%) 4 Aktienindex S&P 500: 10 Jahre (+ 61%) 5 Aktienindex SMI: 10 Jahre

Mehr

SWISS BULLION & BOND W E R T E R H A L T M I T S Y S T E M

SWISS BULLION & BOND W E R T E R H A L T M I T S Y S T E M SWISS BULLION & BOND W E R T E R H A LT M I T S YS T E M 2 Ohne Goldstandard gibt es keine Möglichkeit, Ersparnisse vor der Enteignung durch Inflation zu schützen. Dann gibt es kein sicheres Wertaufbewahrungsmittel

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr

Erfolgreich investieren oder "Anlegen ist einfach, aber nicht leicht" (Warren Buffet)

Erfolgreich investieren oder Anlegen ist einfach, aber nicht leicht (Warren Buffet) Erfolgreich investieren oder "Anlegen ist einfach, aber nicht leicht" (Warren Buffet) Gerhard Kraft UBS Nürnberg 09 6. BVMW Pecha Kucha Nacht 7. Juni 2011 Vineria Nürnberg Unsere Niederlassungen in Deutschland

Mehr

Halbjahresbilanz zum 30. Juni 2015 der Deutsche Börse Commodities GmbH, Frankfurt am Main

Halbjahresbilanz zum 30. Juni 2015 der Deutsche Börse Commodities GmbH, Frankfurt am Main Halbjahresbilanz zum 30. Juni 2015 der Deutsche Börse Commodities GmbH, Frankfurt am Main A k t i v s e i t e 30.06.2015 31.12.2014 P a s s i v s e i t e 30.06.2015 31.12.2014 T T ANLAGEVERMÖGEN EIGENKAPITAL

Mehr

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Erstes Quartal 2015 und Ausblick

Erstes Quartal 2015 und Ausblick Vorstand Automobilindustrie Stand 15. Mai 2015 Copyright: Klaus Rein / panthermedia.net Erstes Quartal 2015 und Ausblick (erstmals inkl. Zulassungen alternativer Antriebe Europa) Neuzulassungen PKW Deutschland

Mehr

Rosenbauer Konzern. Person Datum

Rosenbauer Konzern. Person Datum Rosenbauer Konzern Person Datum Konzernprofil International führender Hersteller im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz Vollsortimenter nach allen gängigen internationalen Normen Weltgrößter Exporteur

Mehr

Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten

Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten Investment-Information Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten

Mehr

Hinweise zum Prozess der Ausübung von Xetra-Gold

Hinweise zum Prozess der Ausübung von Xetra-Gold Hinweise zum Prozess der Ausübung von Xetra-Gold Stand: 04. Dezember 2008 Seite 2 von 5 Hinweise zu Prozess und Kosten bei Ausübung von Xetra-Gold von: Deutsche Börse Commodities GmbH November 2008 Deutsche

Mehr

Goldbesitz der Privatpersonen in Deutschland

Goldbesitz der Privatpersonen in Deutschland STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN Goldbesitz der Privatpersonen in Deutschland : Analyse des Goldbesitzes und des Anlageverhaltens von Privatpersonen in Deutschland Autoren: Jens Kleine Matthias Krautbauer München,

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

ETF-Best da stimmt der Preis

ETF-Best da stimmt der Preis ETF-Best da stimmt der Preis Die Handelsinitiative für Exchange Traded Funds Michael Görgens, Leiter Fondshandel, EUWAX AG Stuttgart, den 08.06.2009 ETF Best da stimmt der Preis 1. Über die Börse Stuttgart

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

mic Investition in die Zukunft Expofin 8.05.-9.05.2007 in Dortmund

mic Investition in die Zukunft Expofin 8.05.-9.05.2007 in Dortmund mic Investition in die Zukunft Expofin 8.05.-9.05.2007 in Dortmund Wer wir sind Wir sind ein Early-Stage Investor für vielversprechende Technologieunternehmen. Wir sind spezialisiert auf Seed- und Start-up

Mehr

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Tungsten Investment Funds Asset Management Boutique Fokus auf Multi Asset- und Absolute Return Strategien Spezialisiert auf den intelligenten Einsatz von

Mehr

ETF, ETC & ETN: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

ETF, ETC & ETN: Unterschiede und Gemeinsamkeiten ETF, ETC & ETN: Unterschiede und Gemeinsamkeiten 2. Deutsche Börse ETF-Forum Frankfurt am Main 10. September 2009 Nikolaus Barth Sales Manager der RBS/ABN AMRO Bank N.V. ETF, ETC & ETN: Unterschiede und

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Heinrich Eibl. ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS. FinanzBuch Verlag

Heinrich Eibl. ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS. FinanzBuch Verlag Heinrich Eibl ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS FinanzBuch Verlag 1 Was Sie über ETFs wissen sollten 1.1 Was genau sind ETFs? Die wortwörtliche Übersetzung des Begriffs Exchange Traded Funds heißt»börslich gehandelte

Mehr

1 Spitzzeile Titel. Transparentere Märkte durch MiFID II. Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany

1 Spitzzeile Titel. Transparentere Märkte durch MiFID II. Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany 1 Spitzzeile Titel Transparentere Märkte durch MiFID II Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany 2 MiFID hat die Marktstruktur verändert MiFID beabsichtigte eine Harmonisierung der Rechtsvorschriften

Mehr

Berlin Hyp. 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin

Berlin Hyp. 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin Berlin Hyp 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin 2 Die wichtigsten Kennzahlen des Geschäftsjahres 2007 + 8,2 Mio. + 2,3 Mio. - 15,6 Mio. + 0,6 Mio. + 1.323 Mio. Betriebsergebnis

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Der große Strategie- und Edelmetall-Guide

Der große Strategie- und Edelmetall-Guide Der große Strategie- und Edelmetall-Guide Das FORT KNOX für Privatanleger von Markus Miller 1. Auflage Der große Strategie- und Edelmetall-Guide Miller schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr