Bachelor en Ingénierie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelor en Ingénierie"

Transkript

1 FACULTÉ DES SCIENCES, DE LA TECHNOLOGIE ET DE LA COMMUNICATION Bachelor en Ingénierie Bachelor professionnel

2 Electrotechnique Elektrotechnik Systèmes d énergies électriques Elektrische Energiesystemtechnik Suite à la revendication de l alimentation en énergie durable, suite à la diversité grandissante dans la production et l emploi de l énergie électrique et suite à l implémentation répandue des ordinateurs même dans des emplois en temps réel, les exigences de la formation d ingénieur ont augmentées. Les caractéristiques de base du modèle de la transformation d énergie électrique et le changement forment ensemble avec le traitement de signal de micro-ordinateur ainsi que la technique de contrôle automatique et technique des systèmes, la base pour la réalisation du système d intégration. Cela s étend sur tout le domaine de la technique de montage de base d un convertisseur de courant depuis le règlement et la gestion de l entreprise jusqu au monitoring et l optimisation économique des systèmes d énergie ainsi que leur intégration dans des structures existantes. Ainsi les méthodes soutenues par l ordinateur sont employées d une manière accrue et flexible, les systèmes modulaires seront assemblés, développés et mis en oeuvre. A la fin des études, un travail final est exécuté en coopération avec un environnement industriel efficace. Pour les étudiants il existe la possibilité de faire la connaissance de plus près de la recherche appliquée actuelle dans le domaine de la technique des systèmes d énergies électriques Toutes les formations du groupe ingénierie étant quasiment semblables au début du cursus, il est possible de changer d orientation sans grande difficulté si cela s avérait nécessaire pour l étudiant. Mit der Forderung zur nachhaltigen Energieversorgung, der wachsenden Vielfalt in der Erzeugung und Anwendung elektrischer Energie, sowie dem verbreiteten Einsatz von Computern auch in Echtzeitanwendungen sind die Ansprüche an die ingenieurmäßige Gestaltung gestiegen. Die Modellgrundlagen für die elektrische Energieumformung und Wandlung bilden zusammen mit der Mikrorechner-Signalverarbeitung, sowie der Regelungsund Systemtechnik die Basis für die Systemgestaltung und Integration. Dies erstreckt sich über den gesamten Bereich von der Stromrichtertechnik über die Regelung und Betriebsführung bis hin zum Monitoring und der wirtschaftlichen Optimierung von Energiesystemen, sowie ihre Einbindung in bestehende Strukturen. Dabei werden vermehrt rechnergestützte Methoden eingesetzt und aus wenigen Bausteinen zusammengesetzte modulare Systeme entwickelt und eingesetzt. Am Ende des Studiums wird in Kooperation mit einem leistungsfähigen industriellen Umfeld eine Abschlussarbeit durchgeführt. Für Studierende besteht die Möglichkeit, aktuelle angewandte Forschung im Bereich der elektrischen Energiesystemtechnik hautnah kennen zu lernen. Alle Studiengänge der Engineering Gruppe sind stark miteinander vernetzt und erlauben zu Beginn ohne große Schwierigkeiten einen Wechsel, falls dies besser zu den Neigungen des Studierenden passt. Directeur des études Jean-Jacques Scheuren T / Electrotechnique I Elektrotechnik

3 Grundstudium Hauptstudium Cours/Fach Sem. 1 Sem. 2 Sem. 3 Sem. 4 Sem. 5 Sem. 6 Mathématiques I, II, III % Informatik I, II, III, IV % Telekommunikation I 2 Grundstudium Hauptstudium Cours/Fach Sem. 1 Sem. 2 Sem. 3 Sem. 4 Sem. 5 Sem. 6 Wahl(pflicht)fächer Workshop I, II 2 2 Bachelor Thesis 10 10% Physique I 4 Engineering drawings 2 Werkstoffkunde 2 Mechanik für Elektrotechniker 4 Elektrotechnik I, II 4+1TP 4+2TP Höhere Elektrotechnik 2 Electronique I, II, III, IV 3 2+1TP 3+1TP 2+2TP Messtechnik I 2 Elektrische Messtechnik 3 Digitaltechnik I 2+1TP Mikroprozessor I, II, III 3 2+2TP 2+1TP 8% 28% Somme ECTS Business Management & Accounting Arbeitssicherheit 3 Économie 3 3 Législation 3 Propriété intellectuelle et veille technologique Techniques de l expression 3 Total ECTS % 3 13% CAO (Schaltungssimulation) 2+1TP Digitale Signalverarbeitung 4 Regelungstechnik I, II, III 4 3+1TP 3+1TP Speicher-Programmierbaren- Steuerungen I 2 Automatisierungstechnik 3 Elektrische Maschinen 3 Leistungselektronik I, II 2 4 Electronique de puissance et systèmes décentralisés Elektrische Antriebstechnik % Energiewirtschaft 2 Produktion elektrischer Energie 2 Energie und Umweltmanagement 2 Erneuerbare Energien I 2 Elektrische Installationstechnik 2 Elektrische Energieverteilung I, II Electrotechnique I Elektrotechnik 5 Electrotechnique I Elektrotechnik

4 Télécommunication Telekommunikation La tâche principale de la télécommunication est l échange et le partage de l information à l aide de cette technologie. La notion de télécommunication est considérée différemment selon le pays et le contexte. À l Université du Luxembourg, suivant la définition donnée par les organismes ACM et IEEE, s est imposée la notion moderne d un concept orienté informatique. Die Kernaufgabe der Telekommunikation ist der Austausch, der Empfang und das Verteilen von Information mit Hilfe technischer Systeme. Der Begriff der Telekommunikation wird in unterschiedlichen Ländern für verschiedene Zusammenhänge benutzt. An der Universität Luxemburg benutzen wir in Anlehnung an das Curriculum für Informatik der ACM und IEEE eine moderne, an der Informatik ausgerichtete Definition des Begriffs. Grundstudium Hauptstudium Cours/Fach Sem. 1 Sem. 2 Sem. 3 Sem. 4 Sem. 5 Sem. 6 Mathématiques I, II, III % Informatik I, II, III, IV % Software applications I, II 2 2 Physique I, II 4 2 6% Werkstoffkunde 2 Pour la formation sont proposés, d une part les bases théoriques des mathématiques, de l électronique et de l informatique (matérielle et logicielle), d autre part des cours appliqués et spécialisés dans les domaines de protocoles réseaux (TCP/IP, ATM, RNIS, etc.), de la sécurité des réseaux ouverts (cryptologie, pare-feux, systèmes de détection d intrusion, etc.), de la technologie des antennes et des hautes fréquences (communication mobile, UMTS, communication par satellite, etc.). En fin de formation, le projet de fin d études est effectué en coopération avec des partenaires industriels de haut niveau. C est le moyen idéal pour les étudiants de se confronter à la réalité de la recherche appliquée dans le domaine de la technique des télécommunications actuelles. Das Studium vermittelt einerseits theoretische Grundlagen der Mathematik, Elektronik und Informatik (Hardund Software). Andererseits werden angewandte und spezialisierte Vorlesungen für die Bereiche der Netzwerk- Protokolle (TCP/IP, ATM, ISDN, etc.) Sicherheit in offenen Netzen (Kryptologie, Firewalls, Intrusion Detection Systeme, etc.), Antennen- und Hochfrequenztechnik (mobile Kommunikation, UMTS, Satellitenkommunikation, etc.) angeboten. Am Ende des Studiums wird in enger Kooperation mit einem sehr leistungsfähigen industriellen Umfeld eine Abschlussarbeit durchgeführt. Für besonders leistungsfähige und interessierte Studentinnen und Studenten besteht die Möglichkeit, aktuelle angewandte Forschung im Bereich der Telekommunikation hautnah kennen zu lernen. Elektrotechnik I, II 4+1TP 4+2TP Höhere Elektrotechnik 2 Electronique I, II, III, IV 3 2+1TP 3+1TP 2+2TP Messtechnik I 2 Elektrische Messtechnik 3 Digitaltechnik 2+1TP 32% Mikroprozessor I, II, III, IV 3 2+2TP 2+1TP 2+3TP CAO (Schaltungssimulation) 2 CAO Projekt 1 Schaltungssynthese 1+1TP Digitale Signalverarbeitung 4 Regelungstechnik I 4 Prozessrechentechnik 4 Toutes les formations du groupe ingénierie étant quasiment semblables au début du cursus, il est possible de changer d orientation sans grande difficulté si cela s avérait nécessaire pour l étudiant. Alle Studiengänge der Engineering Gruppe sind stark miteinander vernetzt und erlauben zu Beginn ohne große Schwierigkeiten einen Wechsel, falls dies besser zu den Neigungen des Studierenden passt. Telekommunikation I, II, III Anwendungen und Dienste über IP 2 Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik 4+2TP 23% Vermittlungstechnik 3 Angewandte Informationstheorie 3 Directeur des études Jean-Jacques Scheuren T / Datennetze 2+1TP Netzwerkmanagementsysteme 2 Sicherheit in offenen Netzen 3 6 TELECOMMUNICATION I TELEKOMMUNIKATION 7 TELECOMMUNICATION I TELEKOMMUNIKATION

5 Grundstudium Hauptstudium Cours/Fach Sem. 1 Sem. 2 Sem. 3 Sem. 4 Sem. 5 Sem. 6 Wahl(pflicht)fächer Workshop I, II 2 2 Bachelor Thesis 10 Somme ECTS % Énergie et environnement Energie und Umwelt Business Management & Accounting 3 Arbeitssicherheit 3 Économie 3 Législation 3 Propriété intellectuelle et veille technologique Techniques de l expression % Il s agit d une formation à caractère professionnel traitant les sujets fondamentaux des techniques de l Énergie et de l Environnement dans les domaines de la Construction, de l Électrotechnique et de la Mécanique. Un accent particulier est mis sur les installations techniques et l enveloppe du bâtiment. Le diplômé hautement qualifié dans ce domaine d activités, pourra alors mettre toutes ses compétences au service d un bureau d études ou d une administration publique. Der hier konzipierte anwendungsorientierte Ingenieurstudiengang behandelt alle Grundlagen der Energie- und Umwelttechnik aus dem Bau-, Elektro- und Maschinenbereich und konzentriert sich dann etwas auf die Haustechnik und die Gebäudehülle, so dass der Absolvent hervorragend für diesen Tätigkeitsbereich in den Ingenieurbüros oder den öffentlichen Verwaltungen qualifiziert ist. Total ECTS % Les multiples aspects environnementaux dans le domaine de l aménagement du territoire et de l aménagement urbain sont également abordés, un domaine offrant également des perspectives d emploi intéressantes. Toutes les formations du groupe ingénierie étant quasiment semblables au début du cursus, il est possible de changer d orientation sans grande difficulté si cela s avérait nécessaire pour l étudiant. Die vielfältigen umweltrelevanten Aspekte des planerischen Bauwesens in der Stadt- und Landesplanung werden ebenfalls angeschnitten, wodurch sich auch hier interessante berufliche Perspektiven ergeben. Alle Studiengänge der Engineering Gruppe sind stark miteinander vernetzt und erlauben zu Beginn ohne große Schwierigkeiten einen Wechsel, falls dies besser zu den Neigungen des Studierenden passt. Directeur des études Frank Scholzen T / TELECOMMUNICATION I TELEKOMMUNIKATION 9 Energie et environnement I energie und umwelt

6 Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Mathématiques I, II, III Physiques I 4 Chemie 2 Informatique I, II 4 2 Technische Mechanik I, II, III Finite Elemente I, II 2 2 Werkstoffkunde I 2 Engineering drawings 2 CAD 2dim., 3dim. 2 2 Elektrotechnik für Maschinenbauer 4 Electronique I 3 Produktion elektrischer Energie 2 Erneuerbare Energien I, II 2 3 Elektrische Installationstechnik 2 Fluid Mechanics I 2 Fluid Mechanics II 2 Thermodynamik I, II, III Speicher-Programmierbaren-Steuerungen I 2 Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Lüftungs- und Klimatechnik 4 Städtebau 2 Akustik 2 Législation Environnement et Sécurité 2 Strahlungsschutz (EMV) 2 Energie und Umweltmanagement 2 Option (Σ4) Bachelor Thesis 10 Somme ECTS Business Management & Accounting 3 Arbeitssicherheit 3 Économie 3 Législation 3 Propriété intellectuelle et veille technologique 3 Techniques de l expression 3 Total ECTS Messtechnik I, (Labor) 2 1 Regelungstechnik I, Labor I 4 1 Verbrennungsmaschinen 3 Hydraulische Maschinen I, II 2 2 Siedlungswasserwesen I, II 2 5 Abfallwirtschaft/Abfalltechnik 3 Sanierung/Altlasten 4 Bauphysik I, II 2 2 Matériaux de construction II 2 Baustofflabor 2 Bodenmechanik 4 Brennstoffe und Verbrennung 4 Luftreinhaltung 2 Gebäudeautomatisierung 2 Heizungstechnik 4 10 Energie et environnement I energie und umwelt 11 Energie et environnement I energie und umwelt

7 Génie civil Construction Konstruktives Bauingenieurwesen Le métier d ingénieur en génie civil est d une grande diversité. Ainsi, il est amené à s occuper de constructions industrielles, tours, routes, autoroutes, chemins de fer, ponts et tunnels, aéroports, stations d épuration des eaux, canalisations etc. L accent primordial de l enseignement de la filière génie civil construction portera sur les calculs statiques et le dimensionnement constructif d éléments porteurs des projets susmentionnés réalisés en béton armé, en béton précontraint, en acier et en bois. Le génie civil occupe une place charnière dans l économie de la Grande Région. Toutes les formations du groupe ingénierie étant quasiment semblables au début du cursus, il est possible de changer d orientation sans grande difficulté si cela s avérait nécessaire pour l étudiant. Der Beruf des Bauingenieurs zeichnet sich durch eine erhebliche Bandbreite aus. Zu den Tätigkeitsgebieten gehören so unterschiedliche Projekte wie Industriebauten, Hochhäuser, Straßen, Auto- und Eisenbahnen, Brücken und Tunnels, Flughäfen, Kläranlagen, Kanalisation und vieles andere mehr. Hauptschwerpunkt der konstruktiven Bauingenieurausbildung ist die statische Berechnung und konstruktive Ausbildung von tragenden Strukturen in den zuvor genannten Projekten, unter Verwendung von Stahlbeton, Spannbeton, Stahl oder Holz. Das Bauingenieurwesen nimmt eine zentrale Stelle im Wirtschaftsgefüge der Großregion ein. Alle Studiengänge der Engineering Gruppe sind stark miteinander vernetzt und erlauben zu Beginn ohne große Schwierigkeiten einen Wechsel, falls dies besser zu den Neigungen des Studierenden passt. Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Mathématiques I, II 5 5 Technische Mechanik I, II, III Informatique I 4 Physique I 4 Fluid Mechanics I, II 2 2 Descriptive geometry I, II 2 2 Matériaux de construction I, II 2 2 Baustoffkunde III (Labor) 2 Bauphysik I, II 2 2 Baukonstruktionslehre I, II, III, IV Baustatik I, II, III Stahlbetonbau I, II 2 3 Stahlbau I, II 2 3 Grundbautheorie + Labor 3 Holzbau I 3 Vermessungskunde I, II 2 2 Städtebau und Landesplanung I, II 1 1 Geologie 2 Verkehrswegebau 2 Siedlungswasserwesen I 2 Wasserbau/Wasserwirtschaft I 2 Baubetrieb I, II 2 2 Technische Gebäudeausrüstung 3 Directeur des études Danièle Waldmann T / Bodenmechanik 4 12 Genie civil construction I konstruktives bauingenieurwesen 13 Genie civil construction I konstruktives bauingenieurwesen

8 Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Baustatik IV 2 Stahlbetonbau III, IV 3 3 Stahlbau III, IV 3 3 Grundbau Spezialthemen 3 Grundbau Baugruben 3 Holzbau II 3 Finite Elemente I, II 2 2 Spannbetonbau 3 Verbundbau 3 Bauteilpraktikum 2 Baubetriebwirtschaft 3 Option (Σ4) 2 2 Bachelor Thesis 10 Somme ECTS Business Management & Accounting 3 Arbeitssicherheit 3 Économie 3 Législation 3 Propriété intellectuelle et veille technologique 3 Techniques de l expression 3 Total ECTS Genie civil construction I konstruktives bauingenieurwesen 15 Genie civil construction I konstruktives bauingenieurwesen

9 Génie civil Urbanisme et aménagement du territoire Planerisches Bauingenieurwesen Le développement et la croissance sont des facteurs de prospérité et une étroite collaboration est nécessaire dans les domaines de l aménagement urbain, de l infrastructure et de la protection de la nature. Le Grand- Duché de Luxembourg et la Grande Région ont un grand besoin en ingénieurs en génie civil parfaitement formés dans ces spécialités. Cette filière développe plus particulièrement les aspects très complexes de l aménagement du territoire. La formation classique portant sur l infrastructure urbaine dote les étudiants des connaissances de base qui leur permettront de travailler dans un bureau d étude, chez un promoteur, dans une commune ou dans un syndicat intercommunal. Toutes les formations du groupe ingénierie étant quasiment semblables au début du cursus, il est possible de changer d orientation sans grande difficulté si cela s avérait nécessaire pour l étudiant. Entwicklung und Wachstum sichern unseren Wohlstand. Aber alles braucht Raum, um sich zu entfalten. Neue Konzepte der nachhaltigen Entwicklung erfordern interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Siedlungsentwicklung, der Verkehrsinfrastrukturplanung und dem Landschaftsschutz. Hier findet der Bauingenieur ein Tätigkeitsfeld mit großem Zukunftspotential für Luxemburg und die Großregion. Der Schwerpunkt dieses Studienganges liegt in der Vermittlung des Verständnisses für die komplexen Zusammenhänge der Raumplanung. Die klassische Ausbildung der Siedlungs- und Verkehrsinfrastruktur bilden dabei das Handwerkszeug für die Tätigkeit in Ingenieurbüros, bei Bauträgern und in den weitreichenden Betätigungsfeldern bei Gemeinden und Körperschaften. Alle Studiengänge der Engineering Gruppe sind stark miteinander vernetzt und erlauben zu Beginn ohne große Schwierigkeiten einen Wechsel, falls dies besser zu den Neigungen des Studierenden passt. Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Mathématiques I,II 5 5 Technische Mechanik I, II, III Informatique I 4 Physique I 4 Fluid Mechanics I, II 2 2 Descriptive geometry I, II 2 2 Matériaux de construction I, II 2 2 Baustoffkunde III (Labor) 2 Bauphysik I, II 2 2 Baukonstruktionslehre I, II, III, IV Baustatik I, II, III Stahlbetonbau I, II 2 3 Stahlbau I,II 2 3 Grundbautheorie + Labor 3 Holzbau I 3 Vermessungskunde I, II 2 2 Städtebau und Landesplanung I, II 1 1 Geologie 2 Verkehrswegebau 2 Siedlungswasserwesen I 2 Wasserbau/Wasserwirtschaft I 2 Baubetrieb I, II 2 2 Technische Gebäudeausrüstung 3 Directeur des études Danièle Waldmann T / Bodenmechanik 4 16 Genie civil URBANISME ET AMENAGEMENT DU TERRITOIRE I PLANERISCHES bauingenieurwesen 17 Genie civil URBANISME ET AMENAGEMENT DU TERRITOIRE I PLANERISCHES bauingenieurwesen

10 Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Cartographie 3 Siedlungswasserwesen II, III 5 2 Wasserbau/ Wasserwirtsch. II, III 4 2 Traffic Planning I, II 2 2 Mécatronique Mechatronik Straßenbau I, II 2 2 Transport and Mobility I, II 1 1 Städtebau 2 Landesplanung 2 Eisenbahnwesen I, II 2 2 Umwelttechnik 2 Baubetriebswirtschaft I 3 Option (Σ3) 2 1 Bachelor Thesis 10 Somme ECTS Business Management & Accounting 3 Arbeitssicherheit 3 Économie 3 Législation 3 Propriété intellectuelle et veille technologique 3 Techniques de l expression 3 Total ECTS La Mécatronique est un néologisme qui caractérise l utilisation simultanée et l étroite symbiose des techniques du Génie MECanique, de l ElecTROnique, de l Automatisme et de la Micro-InformatIQUE. Prenons l exemple du robot qui présente des performances qu ils ne pourraient atteindre en considérant séparément ces différentes techniques que sont le Génie Mécanique, l Électronique et la Micro-Informatique. Confier cette tâche à «un expert en Informatique, ou en Électrotechnique ou en Mécanique est peine perdue, la Mécatronique se positionne comme une approche globale et non pas une juxtaposition de compétences, d où la nécessité de former des hommes responsables, capables d animer une équipe pluridisciplinaire et d intervenir à tous les niveaux d un système de production intégré. En fait, la Mécatronique vise à générer une nouvelle démarche de réflexion scientifique de l ingénieur qui est destinée à des personnes possédant une grande ouverture d esprit et dont le but est d envisager de nouvelles façons de concevoir et de produire, de créer de nouveaux produits plus performants et de nouvelles machines. L objectif de cette formation d ingénieur à caractère professionnel est d associer les fondements de base des trois sciences de l ingénieur à cette nouvelle approche de conception. Toutes les formations du groupe ingénierie étant quasiment semblables au début du cursus, il est possible de changer d orientation sans grande difficulté si cela s avérait nécessaire pour l étudiant. Die Mechatronik ist bekanntlich ein Kunstwort, gebildet aus MECHanik, ElekTROnik und InformatIK, was verdeutlichen soll, dass es sich um ein interdisziplinäres Gebiet handelt, welches Wurzeln in eben diesen Fächern hat. Ein Roboter beispielsweise vereint mechanische, elektro- und informationstechnische Elemente, die nur als Ganzes funktionieren können. Oder, in einem modernen PKW, werden mehr und mehr Elektromotoren und Mikroprozessoren verbaut, die für Komfort, Sicherheit und Effizienz sorgen. Es hilft also nichts den reinen Informatiker, oder Elektrotechniker oder Maschinenbauer mit diesen Aufgaben zu betrauen, sondern man braucht Leute, die bereit sind, sich ein Stück weit in die Problematik des jeweiligen Kollegen einzuarbeiten und gemeinsam im Team eine Lösung zu suchen. Im Grunde ist die Mechatronik daher ein ingenieurwissenschaftlicher Denkansatz für offene Menschen, die ein modernes und leistungsfähiges Produkt im Team entwickeln wollen. In der Ausbildung dieses praxisorientierten Studienganges sollen daher die Grundlagen dieser drei Ingenieurwissenschaften sowie systemübergreifendes Denken vermittelt werden. Alle Studiengänge der Engineering Gruppe sind stark miteinander vernetzt und erlauben zu Beginn ohne große Schwierigkeiten einen Wechsel, falls dies besser zu den Neigungen des Studierenden passt. Directeur des études Stefan Maas T / Genie civil URBANISME ET AMENAGEMENT DU TERRITOIRE I PLANERISCHES bauingenieurwesen 19 mecatronique I mechatronik

11 Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Mathématiques I, II, III Physique I, II 4 2 Informatique I, II 4 2 Werkstoffkunde I 2 Elektrotechnik für Maschinenbauer 4 Electronique I, II, III Mikroprozessor I, II, III Elektrische Maschinen 3 Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Business Management & Accounting 3 Arbeitssicherheit 3 Economie 3 Législation 3 Propriété intellectuelle et veille technologique 3 Techniques de l expression 3 Total ECTS Elektrische Antriebstechnik 3 Leistungselektronik I 2 Technische Mechanik I, II, III Dynamik 4 Finite Elemente I, II 2 2 Engineering drawings 2 CAD (2-dim.), (3-dim.) 2 2 Mechanical construction exercise I, II 4 4 Maschinenelemente I, II 4 3 Digitaltechnik I 3 Speicher- Programmierbaren-Steuerungen I, II, III CAO (Schaltungssimulation) 3 Oelhydraulik I, II 2 3 Pneumatik 3 Messtechnik 2 Elektrische Messtechnik 3 Regelungstechnik I, II 4 4 Fluid Mechanics I 2 Thermodynamik I 4 Fertigungstechnik 4 Robotik 3 Option (Σ4) 2 2 Bachelor Thesis 10 Somme ECTS mecatronique I mechatronik 21 mecatronique I mechatronik

12 Mécanique générale Konstruktiver Maschinenbau La mécanique est une science appliquée moderne dont les accomplissements ont une large place dans la vie quotidienne. L ingénieur en mécanique s occupe en général de la construction, du développement et de l invention de machines et d installations, par exemple dans la construction automobile avec ses multiples sous-traitants, dans la construction de machines-outils, dans le développement de grands complexes industriels etc. Jadis, les outils de l ingénieur étaient crayon, papier et planche à dessin ; aujourd hui l ordinateur est devenu un instrument indispensable, aussi bien dans la construction (CAD) que dans la production (CAM) ou le développement (CAE). L enseignement dispensé à l Université du Luxembourg tient bien sûr compte de cette évolution. Malgré un champ d activités extrêmement vaste, on peut définir quelques matières de base que chaque ingénieur mécanicien se doit de connaître. Ce sont ces connaissances de base qui sont dispensées aux étudiants dans cette formation à caractère professionnel. Toutes les formations du groupe ingénierie étant quasiment semblables au début du cursus, il est possible de changer d orientation sans grande difficulté si cela s avérait nécessaire pour l étudiant. Der Maschinenbau ist eine moderne angewandte Wissenschaft, die mit ihren Produkten unser tägliches Leben beeinflusst. Den Maschinenbauingenieur findet man typischerweise in der Konstruktion, Entwicklung und Erforschung von Maschinen und Anlagen wie beispielsweise im Fahrzeugbau einschließlich seiner vielfältigen Zulieferbetriebe, im Werkzeugmaschinenbau, in der Projektierung von großen industriellen Anlagen usw. Während früher das Werkzeug des Ingenieurs häufig aus Bleistift, Papier und Zeichenbrett bestand, beeinflusst der Computer heute stark die tägliche Arbeit, wie z.b. bei der Konstruktion (CAD), der Produktion (CAM) und der Berechnung (CAE). Dieser Veränderung wird natürlich in der Ausbildung Rechnung getragen. Trotz des extrem großen Tätigkeitsbereiches lassen sich einige Grundkenntnisse ermitteln, die gemeinhin von einem Maschinenbauingenieur erwartet werden und welche in diesem praxisorientierten Studiengang gelehrt werden. Alle Studiengänge der Engineering Gruppe sind stark miteinander vernetzt und erlauben zu Beginn ohne große Schwierigkeiten einen Wechsel, falls dies besser zu den Neigungen des Studierenden passt. Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Mathématiques I, II, III Physiques I, II 4 2 Chemie 2 Informatique I, II 4 2 Werkstoffkunde I, II 2 4 Elektrotechnik für Maschinenbau 4 Electronique I 3 Mikroprozessor I 3 Elektrische Maschinen 3 Fluid Mechanics I, II 2 2 Thermodynamik I, II, III Technische Mechanik I, II, III Dynamik 4 Finite Elemente I, II 2 2 Engineering drawings 2 CAD (2-dim.), (3-dim.) 2 2 Mechanical construction exercise I, II, III Maschinenelemente I, II, III Digitaltechnik 3 Speicher-Programmierbaren-Steuerungen I, II 2 2 Directeur des études Stefan Maas T / Fertigungstechnik 4 Werkzeugmaschinen I, II 4 2 Oelhydraulik I, II 2 3 Pneumatik 3 Messtechnik I, Labor mecanique generale I konstruktiver maschinenbau 23 mecanique generale I konstruktiver maschinenbau

13 Cours/Fach 1 e sem. 2 e sem. 3 e sem. 4 e sem. 5 e sem. 6 e sem. Regelungstechnik I, Labor 4 1 Verbrennungsmaschinen 3 Hydraulische Maschinen I, II 2 2 Stahlbau I 2 Gestion de chantiers en Europe Europäisches Baumanagement Schweißtechnik 2 Bachelor Thesis 10 Somme ECTS Business Management & Accounting 3 Arbeitssicherheit 3 Economie 3 Législation 3 Propriété intellectuelle et veille technologique Techniques de l expression 3 Total ECTS En collaboration / In Zusammmenarbeit HTW des Saarlandes Fachbereich Bauingenieurwesen, Université du Luxembourg Faculté STC, Université Paul Verlaine de Metz, Deutsch-Französisches Hochschulinstitut (DFHI) L Europe se construit déjà et surtout dans la Grande Région Saar-Lor-Lux. Les normes et prescriptions techniques sont largement harmonisées, mais dans le domaine du droit de construction il reste des originalités nationales. C est là où commence l idée d une filière tri-nationale. Employer des particularités nationales et des différences dans la culture pour l avantage d un projet est un but de cette formation. Toujours sous l aspect d un management global d un projet de construction, l accent est mis sur le Project-Management et le Facility-Management, complété par la formation traditionnelle en Gestions des Chantiers pour les ingénieurs du génie civil. La formation commence avec l inscription à l Institut Supérieur Franco- Allemand (ISFATES) à l Université Paul Verlaine de Metz en première année. En deuxième année, les cours continuent à l Université du Luxembourg. Le semestre pratique professionnelle aura lieu au 5 e semestre. Les deux derniers semestres se déroulent à la HTW de Saarbruck. En outre, une formation en langue, culture et particularité du pays jumelé fait partie du programme. La connaissance de la langue allemande sera obligatoire pour le suivi de cette filière. Cette formation aboutit à un diplôme special ISFATES/DFHI. En plus, la possibilité d acquérir un diplôme de bachelor de l Université du Luxembourg est donnée. Europa entsteht auch und gerade in der Groß-Region Saar-Lor-Lux. Technische Normen und Vorschriften sind weitgehend harmonisiert und doch bleibt gerade im Bereich der Baugesetzgebung noch viel Raum für nationale Eigenheiten. Hier setzt die Idee des tri-nationalen Studienganges an. Nationale Besonderheiten begreifen und kulturelle Unterschiede zum optimalen Nutzen in ein Projekt einbringen sind Ziele des Ausbildungsganges. Dies erfolgt unter dem Aspekt des ganzheitlichen Baumanagements, mit den Schwerpunkten Projektmanagement und Facility- Management in Ergänzung zu der traditionellen baubetrieblichen Ausbildung für Bauingenieure. Die Ausbildung beginnt mit der Einschreibung am Deutsch-Französischen Hochschul-Institut (DFHI) an der Universität Paul Verlaine in Metz im ersten Studienjahr. Im zweiten Jahr wird das Studium am an der Université du Luxembourg fortgesetzt. Im fünften Semester findet ein Ingenieurpraktikum statt. In den letzten beiden Semester sind die Vorlesungen an der HTW des Saarlandes in Saarbrücken. Darüber hinaus ist eine Sprachausbildung und die Kenntnis von Kultur und Besonderheiten des Partnerlandes Teil der Ausbildung. Voraussetzung für diesen Studiengang sind gute Kenntnisse der französischen Sprache. Dieser Studiengang schließt mit einem speziellen Diplom des ISFATES/DFHI ab. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit zum Erwerb eines Bachelor Diploms der Universität Luxemburg. Directeur des études Danièle Waldmann T / mecanique generale I konstruktiver maschinenbau 25 gestion de construction en europe I europäisches baumanagement

14 Université Paul Verlaine - Metz 1 er sem. Cours/Fach ECTS SWS Heures Deutsch/Französisch I / Allemand/Français I 3 48 Englisch I / Anglais I 3 48 Interkulturelle Kompetenz I / Interculturel I 2 24 Unternehmenskunde / Connaissance des entreprises 2 24 Mathematik I / Mathématiques I 4 Informatik I / Informatique I 4 Technische Mechanik / Statique + Résistance des matériaux 4 Baustoffkunde / Matériaux de construction 4 Vermessung und Baubetrieb in Frankreich Topographie et organisation de chantiers français Somme ECTS 30 2 e sem. Cours/Fach ECTS SWS Heures Deutsch/Französisch II / Allemand/Français II 3 48 Englisch II / Anglais II 2 24 Interkulturelle Kompetenz II / Interculturel II 1 24 Mathematik II / Mathématiques II 4 Informatik II / Informatique II 4 Festigkeitslehre / Résistance des matériaux 4 Massivbau und Stahlbau / Béton armé + Construction métallique 4 Darstellende Geometrie / Dessin bureau d étude + construction 4 Bodenmechanik und CAD / Mécanique des sols + DAO 4 Somme ECTS 30 4 Universität Luxemburg 3 e sem. Cours/Fach ECTS Baustatik II 4 Technische Mechanik III 4 Fluid Mechanics II 2 Matériaux de construction II 2 Baukonstruktionslehre III 2 Stahlbetonbau I 2 Stahlbau I 2 Grundbautheorie + Labor 3 Städtebau und Landesplanung I 1 Baubetrieb I 2 Technische Gebäudeausrüstung 3 Économie 3 Somme ECTS 30 4 e sem. Cours/Fach ECTS Baustoffkunde III (Labor) 2 Baukonstruktionslehre IV 2 Baustatik III 3 Stahlbetonbau II 3 Stahlbau II 3 Holzbau I 3 Verkehrswegebau 2 Städtebau und Landesplanung II 1 Geologie 2 Siedlungswasserwesen I 2 Wasserbau / Wasserwirtschaft I 2 Baubetrieb II 2 Législation 3 Somme ECTS gestion de construction en europe I europäisches baumanagement 27 gestion de construction en europe I europäisches baumanagement

15 HTW Saarbrücken 5 e sem. Modul ECTS SWS Heures Semestre pratique professionnel / Praktische Studienphase 22 Projet 1 / Projekt 1 8 Le Processus de Bologne Der Bologna Prozess Somme ECTS 30 6 e sem. Modul ECTS SWS Heures Allemand/Francais V Deutsch/Französisch V Anglais V / Englisch V Interculturel V / Interkulturelle Kompetenz V Gestion et économie de l entreprise / Betriebswirtschaft Saisie de données / Datenermittlung 3 2 Droit contractuel d entreprise / Bauvertragsrecht 3 2 Sécurité et santé du chantier (D) / Arbeitssicherheit Deutsch 2 2 Sécurité et santé du chantier (F) / Arbeitssicherheit Französisch 2 2 Procédés de construction / Verfahrenstechnik 4 4 Méthodes de coffrage / Schalungsbau 3 2 Projet II / Projekt II 2 Somme ECTS 30 7 e sem. Modul ECTS SWS Heures Allemand/Français VI / Deutsch/Französisch VI 4 Anglais VI / Englisch VI 2 Interculturel VI / Interkulturelle Kompetenz VI 2 Management de projets / Projektmanagement 5 4 Gestion de patrimoine et immeubles / Facility Management 3 2 Droit de la construction (D) / Öffentliches Baurecht 2 2 Travail de fin d études / Abschlussarbeit 12 Somme ECTS 30 Tous les Ministres de l Union Européenne ont décidé d uniformiser à l échelle européenne les différents systèmes d enseignement supérieur des universités et d introduire au terme du premier cursus (trois années d études) le premier diplôme Bachelor (= Bachelier = Licence) correspondant à un niveau de qualification approprié pour l insertion sur le marché européen du travail. Après l obtention de ce premier diplôme, il est possible d accéder au deuxième cursus aboutissant après deux années d études au Mastaire (Master). Au Luxembourg tout comme dans de nombreux pays européens, il a été décidé d adopter ce système à partir de la rentrée 2005, c est à dire d offrir soit une formation à caractère professionnel (Bachelor Professionnel = Bachelor of Engineering = BEng., Master Professionnel = Master of Engineering = MEng.) soit une formation à caractère académique ( Bachelor Académique = Bachelor of Science = BSc., Master Académique = Master of Science = MSc.). Tout Mastaire donne accès au troisième niveau, consacré aux travaux de recherche et permettant la soutenance d une thèse qui est sanctionné après trois ans par le grade de docteur (PhD). L université est, en principe, en mesure de mettre en œuvre les trois niveaux d études même si, dans un premier temps, elle ne proposera que quelques formations bien précises. La création de ces nouveaux diplômes dans le cadre de l uniformisation de l enseignement européen présente le grand avantage de faciliter considérablement la mobilité des étudiants et du personnel académique et de favoriser le transfert du savoir et la transparence sur le marché économique. Alle verantwortlichen Minister der europäischen Union haben beschlossen, die Hochschulstudiengänge europaweit zu vereinheitlichen und nach drei Jahren den ersten berufsqualifizierenden Abschluss (Bachelor = Bachelier = Licence) einzuführen. Nach diesem ersten Diplom kann darauf aufbauend nach zwei weiteren Studienjahren ein zweiter Abschluss erworben werden, der sogenannte Master (Mastère). In Luxemburg hat man sich, wie in vielen anderen Ländern Europas, dazu entschlossen diese Entscheidung ab 2005 umzusetzen und zwar entweder als praxisorientiertes und anwendungsorientiertes Studium (Bachelor of Engineering = BEng., Master of Engineering = MEng.) oder als theorieund wissenschaftsbasiertes Curriculum (Bachelor of Science = BSc., Master of Science = MSc.). Ein Masterabschluss berechtigt zur Aufnahme eines Promotionsstudiums, welches dann nach drei weiteren Studienjahren zum Doktorat (PhD) führt. Grundsätzlich wird und darf die Universität von Luxemburg all diese Diplome anbieten, obgleich sie dies in einer Anfangsphase nur auf wenigen Gebieten tun wird. Der große Vorteil dieser neuen Abschlüsse liegt in der europaweiten Vereinheitlichung, was die Mobilität der Studierenden und Akademiker wesentlich vereinfacht und den Wissenstransfer und die Transparenz in der Wirtschaft fördert. 28 gestion de construction en europe I europäisches baumanagement 29 Le processus de bologne I der bologna prozess

16 30 od ea am dunt lore min ulluptat I mod eu facil eros aciduisi blamet

17 Sommaire Inhaltsangabe Électrotechnique 3 Elektrotechnik Télécommunication 6 Telekommunikation Énergie et environnement 9 Energie und Umwelt Génie civil Construction 12 Konstruktives Bauingenieurwesen Génie civil Urbanisme et aménagement du territoire 16 Planerisches Bauingenieurwesen Mécatronique 19 Mechatronik Mécanique générale 22 Konstruktiver Maschinenbau Gestion de chantiers en Europe 25 Europäisches Baumanagement Le processus de Bologne 29 Der Bologna Prozess

18

19 FACULTÉ DES SCIENCES, DE LA TECHNOLOGIE ET DE LA COMMUNICATION Campus Kirchberg 6, rue Richard Coudenhove-Kalergi L-1359 Luxembourg Service des Études et de la Vie Étudiante SEVE 162a, avenue de la Faïencerie L-1511 Luxembourg T Université du Luxembourg 03/2013

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 1 Sommaire Inhaltsverzeichnis Introduction Einführung Christian Nanchen Commission des jeunes du canton du Valais Jugendkommission des Kantons

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013)

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013) Recueil systématique 4..0..8 Règlement du 9 janvier 007 (Etat le 3 février 03) relatif au double diplôme de bachelor et de master Fribourg/Paris II Le Conseil de la Faculté de droit Vu la Convention du

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2012-2013 In Zusammenarbeit mit / En cooperation avec Allgemeine Informationen / Informations

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009 armasuisse Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH Kolloquium Colloque / 20.02.2009 F. Anselmetti / R. Artuso / M. Rickenbacher / W. Wildi Agenda Einführung 10, Introduction

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

45 Bachelorstudiengang Product Engineering

45 Bachelorstudiengang Product Engineering 45 Bachelorstudiengang Product Engineering (1) Das Studium im Studiengang Product Engineering umfasst 29 Module (10 Module im Grundstudium, 19 Module im Hauptstudium). Die Module fassen insgesamt 59 Lehrveranstaltungen

Mehr

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Konzeptvorschlag BSc CP - Proposition formation HES Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Dr. Beat Sottas 1 Konzeptvorschlag BSc CP

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau. vom 29.07.2015

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau. vom 29.07.2015 Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau vom 29.07.201 Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg hat am die vom Senat

Mehr

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]...

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Newsletter 06/2015 Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Liebe Partnerin, lieber Partner, Anbei die letzten [GISOR - SIGRS] Neuigkeiten... Workshop SIGRS Le groupe d experts

Mehr

INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK

INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK Maschinenbau studieren gemeinsam mit 100 Unternehmen! Das Fertigungstechnik-Studium

Mehr

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg und Freiburg Plan d études pour l obtention du Master en Informatique Studienplan für die Erlangung des Masters

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern Herzlich willkommen Programme 14.15 Begrüssung und Einleitung / Accueil et Introduction Benjamin Szemkus, SC Schweiz 14.20 IG Smart City / Communauté

Mehr

Architekturseile von Jakob

Architekturseile von Jakob Swiss competence Architekturseile von Jakob Rope Systems stehen gleichermassen für Tradition und Innovation. Profitieren Sie von unseren unzähligen erfolgreich realisierten Projekten. Câbles d architecture

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Bachelor-Studiengang Fahrzeugtechnik Fakultät für

Mehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Fachtagung: Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Journée technique: Approches innovatrices dans le transfert du trafic marchandises transalpin 23. September 2009 Hotel Arte,

Mehr

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule Mechatronik (Master) in Zittau Angebot-Nr. 00095232 Bereich Angebot-Nr. 00095232 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Hochschule Zittau/Görlitz 3 Semester Tageszeit Ganztags Ort

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau

Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau Prof. Dr. Susan Pulham Dipl.-Kffr. Christine Jordan-Decker htw saar Studierende 5.740 davon weiblich 37 % davon

Mehr

Gegenüberstellung Diplomstudium WIMB - Bachelor/Masterstudium WIMB

Gegenüberstellung Diplomstudium WIMB - Bachelor/Masterstudium WIMB Diplomstudium WIMB Bachelor/Masterstudium WIMB LV-Nr LV-Titel SSt Art LV-Nr LV-Titel SSt Art ECTS 1. Semester 501.011 Mathematik I M WM VT 4 VO 501.011 Mathematik I, M 4 VO 6 501.012 Mathematik I M WM

Mehr

Kooperationsvertrag zwischen der Universität Augsburg und der Universität Rennes 1

Kooperationsvertrag zwischen der Universität Augsburg und der Universität Rennes 1 Kooperationsvertrag zwischen der Universität Augsburg und der Universität Rennes 1 Accord de coopération entre l Université de Rennes 1 et l Université d Augsburg Präambel Die Wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1}

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1} Seite 1 von 8 Dichtheitsprüfgeräte für jeden Einsatz MPG - Dichtheitsprüfgerät Haltungsprüfung mit Luft Haltungsprüfung mit Wasser Hochdruckprüfung von Trinkwasserleitungen Druckprüfung von Erdgasleitungen

Mehr

Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2105

Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2105 Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 2. Februar 210 Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 32 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013 Recueil systématique..9 Règlement Reglement du 9 décembre 0 vom 9. Dezember 0 d application de l identité visuelle (Corporate Design) de l Université de Fribourg über die Anwendung der visuellen Identität

Mehr

Master Hochschule Heilbronn

Master Hochschule Heilbronn Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen Baden-Württembergs nahezu 6.500 Studierende 45 Bachelor- und Master Studienangebote in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik ca. 190 ProfessorInnen

Mehr

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip. Windows 7 / Vista / XP / ME / 2000 / NT TwixClip G2 Internet nun g Mit EU N n A ruferken Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.ch

Mehr

tanja.zivanovic@alpinamed.ch

tanja.zivanovic@alpinamed.ch Antrag für die Erstvalidierung eines Fort- oder Weiterbildungskurses - Demande de première validation d un cours de formation continue ou de perfectionnement Angaben zum Antragssteller - Information sur

Mehr

40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb

40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb 40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb (1) Das Studium im Studiengang Marketing und Vertrieb umfasst 29 Module (10 Module im Grundstudium, 19 Module im Hauptstudium). Die Module fassen insgesamt

Mehr

ENSEIGNEMENT SCIENTIFIQUE Michael Groneberg

ENSEIGNEMENT SCIENTIFIQUE Michael Groneberg ENEIGNEMENT CIENTIFIQUE Michael Groneberg semestre titre type lieu H 93/94 E 94 Zum philosophischen Problem der Freiheit Freiheit, pontaneität, Handlung H 94/95 Handlung und Handlungserklärung E 95 Analytische

Mehr

DEUTSCHEN AUSGABE DES INTERNATIONALEN ELEKTROTECHNISCHEN WÖRTERBUCHS, TEIL 732:2010-10 AUTORISIERTE ÜBERSETZUNG VON IEC 60050-732:2010-06

DEUTSCHEN AUSGABE DES INTERNATIONALEN ELEKTROTECHNISCHEN WÖRTERBUCHS, TEIL 732:2010-10 AUTORISIERTE ÜBERSETZUNG VON IEC 60050-732:2010-06 DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE Deutsches Mitglied in IEC und CENELEC BILDER ZUR DEUTSCHEN AUSGABE DES INTERNATIONALEN ELEKTROTECHNISCHEN WÖRTERBUCHS,

Mehr

«Big Data» und Datenschutzrecht «Big Data» et droit de la protection des données

«Big Data» und Datenschutzrecht «Big Data» et droit de la protection des données Achter Schweizerischer Datenschutzrechtstag Huitième Journée suisse du droit de la protection des données «Big Data» und Datenschutzrecht «Big Data» et droit de la protection des données Universität Freiburg

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

Plan de scolarité/aufbau und Inhalte des Studiums:

Plan de scolarité/aufbau und Inhalte des Studiums: Deutsch-Französischer BA/MA-Studiengang Sozialwissenschaften Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart Institut d Etudes Politiques de Bordeaux Plan de scolarité/aufbau und Inhalte des

Mehr

Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées

Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées Flächeninventar der Fachhochschulen Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées STAND 21 ETAT 21 1. Juli 211 1. Einleitung 1. Introduction Das Flächeninventar der Schweizer Fachhochschulen (FH)

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg OTH Regensburg - Geschichte Tradition seit 169 Jahren: 1846: Gründung einer privaten einklassigen Baugewerkschule 1959: Start

Mehr

THE BIG BREAK company www.comec.it

THE BIG BREAK company www.comec.it THE BIG BREAK company www.comec.it strong reliable high performance ALL IN brecher / CONCASSEURS AufGABERINNEN / Goulottes d alimentation Zuverlässig und verschleißarm auch unter schwersten Einsatzbedingungen

Mehr

Building Competence. Crossing Borders.

Building Competence. Crossing Borders. Master of Science in Business Administration with a Major in Marketing (ZHAW) & Master de droit européen et international des affaires (Université Paris- Dauphine) Prof. Dr. Peter Münch peter.muench@zhaw.ch

Mehr

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) 3. Informations- und Konsultationsveranstaltung IGE, 19. November 2010 Agenda 14h30 14h45 15h00 17h15 Willkommen Zusammenfassung letzter Veranstaltung aktueller

Mehr

Campus: Tuttlingen GUTE GRÜNDE FÜR EIN WERKSTOFFTECHNIK-STUDIUM. Hochschule Furtwangen, 2015

Campus: Tuttlingen GUTE GRÜNDE FÜR EIN WERKSTOFFTECHNIK-STUDIUM. Hochschule Furtwangen, 2015 INDUSTRIAL MATERIALS ENGINEERING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH WERKSTOFFE UND WERKSTOFFTECHNIK Das Werkstofftechnik-Studium konzentriert sich auf die Nutzung

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT PRESS RELEASE Power Trading Results in December 2013 31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT Paris, 3 January 2014. In December 2013, a total volume of 31.6 TWh was traded on EPEX SPOT s Day-Ahead and Intraday

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau / Prozesstechnik

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau / Prozesstechnik Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Bachelor-Studiengang Maschinenbau / Prozesstechnik

Mehr

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group 1. Den Microsoft Windows-Explorer (NICHT Internet-Explorer) starten 2. In der Adresse -Zeile die Adresse ftp://ftp.apostroph.ch eingeben und Enter drücken:

Mehr

International Business Skills

International Business Skills International Business Skills AT/12/LLP-LdV/IVT/158012 1 Information sur le projet Titre: International Business Skills Code Projet: AT/12/LLP-LdV/IVT/158012 Année: 2012 Type de Projet: Mobilité - formation

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

Produktion der Orthofotos Production des orthophotos

Produktion der Orthofotos Production des orthophotos armasuisse Geobasisdaten und analoge Archive Produktion der Orthofotos Production des orthophotos Alicia Windler swisstopo-kolloquium vom 17. April 2015 colloque de swisstopo du 17 avril 2015 Agenda Agenda

Mehr

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Agenda Geplanter berufsbegleitender Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur-Bau Wie funktioniert ein berufsbegleitender

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering and Management

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering and Management Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master- Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Master- Studiengang Engineering and Management

Mehr

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik Ihr Engagement für die

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

FWD Fachkonferenz Wirtschaft und Dienstleistungen CES Conférence du domaine Economie et Services. Herzlich willkommen

FWD Fachkonferenz Wirtschaft und Dienstleistungen CES Conférence du domaine Economie et Services. Herzlich willkommen Herzlich willkommen Schweizer Erfahrungen und nachbarschaftliche Anmerkungen aus Hochschulen und Wirtschaft Dr. Lucien Wuillemin, Präsident FWD / Direktor Hochschule für Wirtschaft (HSW) Freiburg i. Ue.

Mehr

Plus de pression = plus de performance?

Plus de pression = plus de performance? Plus de pression = plus de performance? Mehr Druck = mehr Leistung? Résultats Projet SWiNG Ergebnisse Projekt SWiNG Lukas Weber, Gesundheitsförderung Schweiz Annick Calcagno-Wulf, Nestlé Suisse SA Patrik

Mehr

profiter advantages de/13/llp-ldv/ivt/285236 http://www.adam-europe.eu/adam/project/view.htm?prj=11895

profiter advantages de/13/llp-ldv/ivt/285236 http://www.adam-europe.eu/adam/project/view.htm?prj=11895 profiter advantages de/13/llp-ldv/ivt/285236 1 Information sur le projet Titre: profiter advantages Code Projet: de/13/llp-ldv/ivt/285236 Année: 2013 Type de Projet: Mobilité - formation professionnelle

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh).

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in April Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG BLESS ART ART Raumsysteme AG AG Bubikonerstrasse 14 14 CH-8635 Dürnten Tel. Tél. +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 52 20 52 Fax +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 53 20 53 info@blessart.ch www.blessart.ch www.blessart.ch

Mehr

Anrechnungspraxis an der THI

Anrechnungspraxis an der THI Anrechnungspraxis an der THI Am Beispiel des berufsbegleitenden B.Eng. Fahrzeugtechnik Suchandt 15.11.2013 Agenda Anrechnung exemplarisch: berufsbegleitender B.Eng. Fahrzeugtechnik Studiengang Zielgruppe

Mehr

du 29 septembre 2010 vom 29. September 2010

du 29 septembre 2010 vom 29. September 2010 Recueil systématique... Règlement Reglement du 9 septembre 00 vom 9. September 00 sur l'octroi de l Executive Master of Business Administration (Executive MBA), de l Executive Diploma (DAS), de l Executive

Mehr

EG-Konformitätserklärung EC-Declaration of Conformity CE-Déclaration de Conformité Wir (we; nous) R. STAHL Schaltgeräte GmbH, Am Bahnhof 30, D-74638 Waldenburg 9160/..-1.-11 erklären in alleiniger Verantwortung,

Mehr

Elektrotechnik in Kassel

Elektrotechnik in Kassel Studium der Elektrotechnik im Fachbereich Elektrotechnik / Informatik an der Universität Kassel Prof. Dr. A. Linnemann - Studiendekan Studien- und Berufsinformationstage Februar 2007 1 Überblick Inhalt

Mehr

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design EUROPEAN STANDARD NORME EUROPÉENNE EUROPÄISCHE NORM EN 1995-1-2:2004/AC March 2009 Mars 2009 März 2009 ICS 91.010.30; 13.220.50; 91.080.20 English version Version Française Deutsche Fassung Eurocode 5:

Mehr

Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau

Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau Stand: 2003-09-24 Studienziel: Das Wirtschaftsingenieurwesen verbindet naturwissenschaftlich-technische

Mehr

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh).

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in June Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem

Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem 1) Deutsche Fassung / Version allemande 2) Französische Fassung / Version française

Mehr

Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering. Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANNEUM DER ÜBERBLICK. Unsere ZIELE 25.06.

Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering. Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANNEUM DER ÜBERBLICK. Unsere ZIELE 25.06. Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering Institut für Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering Fahrzeugtechnik aus Leidenschaft Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANM DER ÜBERBLICK 1. Ziele

Mehr

Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik 1 Master FH LuH Februar 2007 Mechatronische Systeme Beginn WS 2006/2007 Konzept

Mehr

Dr. Alexandre Etienne. Masterkolloquium Freitag, 2. März 2012, Zollikofen. Colloque du master Vendredi 2 mars 2012, Zollikofen

Dr. Alexandre Etienne. Masterkolloquium Freitag, 2. März 2012, Zollikofen. Colloque du master Vendredi 2 mars 2012, Zollikofen Masterkolloquium Freitag, 2. März 2012, Zollikofen Colloque du master Vendredi 2 mars 2012, Zollikofen Dr. Alexandre Etienne Nationaler Leiter Ausbildung Responsable national Formation 1 Validierung von

Mehr

Master Management und Coaching im Bildungs- und Sozialwesen. Master professionnel

Master Management und Coaching im Bildungs- und Sozialwesen. Master professionnel Master Management und Coaching im Bildungs- und Sozialwesen Master professionnel Master Management und Coaching im Bildungs- und Sozialwesen Sommaire Gliederung Introduction 5 Einführung Objectifs et résultats

Mehr

http://www.gruner.de E-Mail: vk@gruner.de

http://www.gruner.de E-Mail: vk@gruner.de Typ 70 Relais, gepolt, bistabil bis 00 A Polarized Latching Relay for 00 A Relais polarisé, bistable pour 00 A GRUNER AG Postfach 1, D-78560 Wehingen Tel. (+9) 7 6 / 98-0 Fax (+9) 7 6 / 98-00 http://www.gruner.de

Mehr

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch.

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch. Farbpalette Die Wahl der Farben für den Druck des Symbols ist von entscheidender Bedeutung. Ein ausreichender Kontrast zwischen dem Strichcode und dessen Hintergrund muss gegeben sein, damit die elektronischen

Mehr

Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision. ( Eingliederung vor Rente ) Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%.

Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision. ( Eingliederung vor Rente ) Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%. Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision ( Eingliederung vor Rente ) 03.09.2010 SYMBA health@work 1 Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%. Stimmt! Stimmt vielleicht! Stimmt nicht!

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

T2IF. Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung. Datum: 21.07.2015 WSERS2. Web Server Side Scripting 2

T2IF. Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung. Datum: 21.07.2015 WSERS2. Web Server Side Scripting 2 Datum: 21.07.2015 Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung T2IF WSERS2 Web Server Side Scripting 2 Division informatique Section informatique - Technicien en informatique Stundenanzahl: 6 Semester:

Mehr

Redesign. Meilenstein 1: Webauftritt und Userführung Etape 1: concept web et navigation. orientation.ch orientamento.ch berufsberatung.

Redesign. Meilenstein 1: Webauftritt und Userführung Etape 1: concept web et navigation. orientation.ch orientamento.ch berufsberatung. orientation.ch orientamento.ch berufsberatung.ch Redesign Meilenstein 1: Webauftritt und Userführung Etape 1: concept web et navigation KBSB CDOPU 29. Mai 2013 1 Redesign 6 Teilprojekte 6 sous-projets

Mehr

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 1 octobre 2011. Sage 50. Gültig ab 1. Oktober 2011

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 1 octobre 2011. Sage 50. Gültig ab 1. Oktober 2011 Preisliste Gültig ab. Oktober 0 Liste de prix Valable dès le octobre 0 Finanzbuchhaltung Comptabilité générale Buchhaltungspaket (Finanz-, Debitoren-, Kreditorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr) Ensemble

Mehr

PANORAMA. Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen

PANORAMA. Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen 19 Ingenieurwissenschaftliche Departments der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Department Bauingenieurwesen Hebebrandstraße

Mehr

Information Engineering

Information Engineering Information Engineering Studiengang Information Engineering Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Studienganges

Mehr

iclimber-er Vertic-Log mit / avec / con / with

iclimber-er Vertic-Log mit / avec / con / with iclimber-er mit / avec / con / with Vertic-Log Entwickelt mit Schweizer Bergführern Développé avec Guides de Montagnes Suisse Realizzato con le guide delle montagne svizzere Developed with Swiss Mountain

Mehr

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles.

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles. Packaging Batman TM TM TM TM TM TravelKid TravelKid TravelKid Siège auto groupe 0/1 pour les enfants de 0 a 18 Kg de la naissance à 4 ans. Ce siège auto est un dispositif de retenue pour enfants de la

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr

Reflections. Neuheiten Nouveautés

Reflections. Neuheiten Nouveautés Reflections Neuheiten Nouveautés 2012 Spiegel faszinieren! Les miroirs exercent une fascination sur l homme! LED Lights mit Power-LED avec Power-LED So individuell wie der Betrachter ist damit auch die

Mehr

REGION WALLONNE WALLONISCHE REGION WAALS GEWEST

REGION WALLONNE WALLONISCHE REGION WAALS GEWEST 39167 REGION WALLONNE WALLONISCHE REGION WAALS GEWEST F. 2008 2500 MINISTERE DE LA REGION WALLONNE 3 JUILLET 2008. Décret relatif au soutien de la recherche, du développement et de l innovation en Wallonie

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Energie BFE Grafiken der Gesamtenergiestatistik 213 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie

Mehr

Informationen Ingenieurwissenschaften Nr. 1/2008

Informationen Ingenieurwissenschaften Nr. 1/2008 Bologna-Prozess Bachelor Master Promotion Universität Modularisierung Fachhochschule Internationalisierung General Studies Informationen Ingenieurwissenschaften Nr. 1/2008 Informationen zum Bologna-Prozess

Mehr

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 10 juillet 2012. Sage 50. Gültig ab 12. Juni 2012

Preisliste. Liste de prix Valable dès le 10 juillet 2012. Sage 50. Gültig ab 12. Juni 2012 Preisliste Gültig ab. Juni 0 Liste de prix Valable dès le 0 juillet 0 Sage 50 Finanzbuchhaltung Comptabilité générale Lite Produkt / Produit 80. 40. Plus Pack 390. 40. Software Pack 90. 00. Update von

Mehr

Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND

Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND ein Vorpraktikum (8 Wochen, im Studienverlauf nachholbar)

Mehr

Evaluation de la mise en œuvre des directives d assurance qualité et de l utilisation des résultats de la recherche de l administration fédérale

Evaluation de la mise en œuvre des directives d assurance qualité et de l utilisation des résultats de la recherche de l administration fédérale Département fédéral de l intérieur DFI Secrétariat d Etat à l éducation et à la recherche SER Département fédéral de l économie DFE Office fédéral de la formation professionnelle et de la technologie OFFT

Mehr