Dr. Klaus Jung. Vermögensstrategie. Dynamischer Vermögensaufbau mit Investmentfonds

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dr. Klaus Jung. Vermögensstrategie. Dynamischer Vermögensaufbau mit Investmentfonds"

Transkript

1 Dr. Klaus Jung Vermögensstrategie Dynamischer Vermögensaufbau mit Investmentfonds

2 2 Dr. Jung Vermögensstrategie

3 Eine Stunde über Geld nachzudenken, bringt oft mehr, als einen ganzen Monat zu arbeiten Investieren Sie eine Stunde Investieren Sie eine Stunde in die Lektüre dieser Broschüre. Es zahlt sich aus. Mit Sicherheit! Hier erfahren Sie, wie Sie ein Vermögen aufbauen können, auch wenn Sie über keine großen Ersparnisse ver fügen. Die Broschüre Vermögensstrategie hilft Ihnen, Ihren individuellen Weg zu finden und erfolg reich zu gehen, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. Es ist eigentlich ganz einfach, voraus gesetzt Sie bedienen sich nicht folgender Argumente Jetzt kann ich nicht investieren! Alter: 18 bis 25 Ich soll investieren? Machen Sie Witze? Ich bin gerade in der Ausbildung. Sie können von mir doch nicht erwarten, dass ich jetzt investiere. Ich bin jung und möchte Spaß haben. Wenn ich erst einmal einen guten Job habe, werde ich investieren. Alter: 25 bis 35 Sie erwarten doch wohl nicht, dass ich gerade jetzt investiere? Ich fange doch erst an zu arbeiten. Außerdem muss ich in meine Weiterbildung investieren, um beruflich vorwärts zu kommen. Warten Sie, bis ich etwas älter bin. Ich habe noch viel Zeit. Alter: 35 bis 45 Wie sollte ich ausgerechnet jetzt investieren können? Mit meiner Familie habe ich doch mehr Ausgaben als je zuvor. Wenn die Kinder etwas älter sind, kann ich ans Investieren denken. Alter: 45 bis 55 Ich wünschte, ich könnte investieren, aber mit zwei studierenden Kindern geht es einfach nicht. Das kostet mich jeden Cent. Um die Ausbildung der Kinder bezahlen zu können, musste ich sogar Schulden machen. Aber das wird nicht ewig dauern und dann kann ich endlich investieren. Alter: 55 bis 65 Ich weiß, dass ich investieren sollte, aber ich bin knapp bei Kasse. Für jemanden in meinem Alter ist es schwer, auf einen grünen Zweig zu kommen. Warum habe ich nicht schon vor 20 Jahren begonnen, Monat für Monat kleine Beträge zu sparen? Vielleicht ergibt sich ja noch etwas. Alter: ab 65 Ja, nun ist es zu spät. Wir wohnen bei unserem ältesten Sohn. Das ist nicht schön, aber was sollen wir machen? Wir haben zwar die staatliche Rente, aber wer kann schon davon leben? Hätte ich bloß investiert, als ich noch die Mittel hatte. Wenn man kein Einkommen mehr hat, ist es zu spät zum Investieren. Vermögensstrategie Dr. Jung 3

4 Setzen Sie sich Ziele! Warum ist es gerade für den Aufbau von Vermögen so wichtig, sich klare Ziele zu setzen? Ganz einfach: Wer keine klaren Ziele hat, ist wie ein Schiff auf hoher See aber ohne Kapitän und ohne Kompass! Natürlich kann man entgegnen, irgendetwas erreiche man immer, man müsse nur flexibel sein, früher oder später käme die entscheidende Chance, man habe ja noch genug Zeit Diese und ähnliche Argumente kennen Sie und natürlich auch das Ergebnis. Wer wirklich Vermögen aufbauen will, der darf sich nicht ablenken lassen weder durch angenehme Überraschungen noch durch unangenehme. Flexibel sein? Ja! Ohne Ziel? Nein! Mit einer klaren Zielsetzung und Strategie kann es jeder schaffen! Probleme beim Setzen von Zielen Leider haben viele Menschen keine Lust, sich klare Ziele zu setzen. Sie sagen: Warum so weit in die Zukunft denken? Einfache Antwort: Weil die Zukunft die Zeit ist, in der Sie leben werden! Möglicherweise eine sehr lange Zeit! Ein Blick in die Statistik zeigt: Frauen und Männer werden heute im Schnitt wesentlich älter als 70 Jahre. Andere Menschen haben wiederum Angst, sich klare Ziele zu setzen. Viele befürchten, die gesetzten Ziele nicht erreichen zu können. Aber ist es wirklich so schlimm, wenn ein Ziel nicht ganz erreicht wird? Der Weg ist das Ziel Sicher haben Sie schon einmal den Satz Der Weg ist das Ziel gehört. Das bedeutet, dass Sie gar nicht alle gesetzten Ziele erreichen müssen. Je klarer Sie aber Ihre Ziele auch Etappenziele definieren, desto besser wird die Qualität Ihres Weges. Entscheidend ist, sich auf den Weg zu machen. Diese Vermögensstrategie ist der erste Schritt auf Ihrem Weg Überlassen Sie Ihre finanzielle Zukunft und den Aufbau Ihres Vermögens nicht dem Zufall. Die vorliegende Vermögensstrategie zeigt im Detail, woran viele Anleger scheitern und wie man es besser machen kann. Sie werden feststellen, dass man kein Finanzprofi sein muss, um sein Geld erfolgreich zu vermehren. Man muss auch nicht viel Zeit aufwenden und das ist gerade für jüngere Menschen wichtig es funktioniert sogar, wenn man über kein großes Einkommen verfügt, nicht geerbt hat und auch sonst keine größeren Ersparnisse hat. Aber zunächst sollten wir ein wenig über das Sparverhalten der Deutschen nachdenken 4 Dr. Jung Vermögensstrategie

5 Wie sparen die Deutschen? Über Milliarden Euro Das Geldvermögen der Deutschen belief sich Ende 2007 auf über Milliarden Euro. Zum Vergleich: Der Bundeshaushalt, also alles, was die Bundesregierung in diesem Jahr für Soziales, Verteidigung etc. ausgegeben hat, betrug rund 270,5 Milliarden Euro. Warum legen die Bundesbürger überwiegend etwa 80 % des Geldvermögens festverzinslich an? Ganz einfach, sie wünschen sich Sicherheit Verfügbarkeit Rentabilität Bequemlichkeit Und weil die Bank auch nichts Besseres empfiehlt. Traditionelle Anlageformen liegen bei Deutschen immer noch im Trend Quelle: Deutsche Bundesbank, Angaben in Milliarden Euro, Stand: April 2008 Vermögensstrategie Dr. Jung 5

6 Möchten Sie zum Nulltarif anlegen? Möchten Sie Ihr schwer verdientes Geld mit dem Ergebnis null Komma null anlegen? Sparbuch Festgeld Bundesschatzbrief Zinsniveau (langfristiger Durchschnitt) 2,0 % 3,0 % 4,0 % Inflation (langfristiger Durchschnitt) 3,0 % 3,0 % 3,0 % Steuer (30% Zinsabschlag)* 0,6 % 0,9 % 1,2 % Ergebnis 1,6 % 0,9 % 0,2 % * Abzug auf Zinszahlungen, die den Sparer-Freibetrag inkl. Werbungskosten-Pauschbetrag übersteigen. Gesamtbetrag (Stand: 2008): 801 Euro (Ledige) bzw Euro (Verheiratete). Ab 2009: Abgeltungsteuer 25 % + Solidaritätszuschlag + ggf. Kirchensteuer Ergebnis: ± 0 6 Dr. Jung Vermögensstrategie

7 Kennen Sie McDonald s? Warum gibt es dieses Unternehmen? Kennen Sie BMW? Warum gibt es dieses Unternehmen? Kennen Sie die Deutsche Bank? Warum gibt es dieses Unternehmen? Vermögensstrategie Dr. Jung 7

8 McDonald s gibt es, weil McDonald s Geld verdienen will! Und wie machen die das? Mit guten Hamburgern. BMW gibt es, weil BMW Geld verdienen will! Und wie machen die das? Mit guten Autos. Die Deutsche Bank oder auch Ihre Bank gibt es, weil die Bank Geld verdienen will! Und wie macht die Bank das? Indem sie Geld billig einkauft und teuer verkauft. Im Einkauf liegt der Segen! 8 Dr. Jung Vermögensstrategie

9 Der Kreislauf des Geldes Was macht eigentlich ein Anleger, der tüchtig und fleißig ist und deshalb gutes Geld verdient? Was macht er mit dem Geld, das er nicht ausgibt, sondern spart, z. B. für Studium und Ausbildung der Kinder Ergänzung der Altersvorsorge Erfüllung eines Traums Aufbau einer vererbbaren Rente Eigenes Haus Im Normalfall bringt er sein Geld zur Bank und erhält dort einen garantierten Zinssatz von beispielsweise 3 %. Diese 3 % sind selbstverständlich auf eine bestimmte Zeit garantiert, aber er erhält auch garantiert nicht mehr als diese 3 %! Die Bank wiederum arbeitet mit dem Geld. Das heißt: Sie verleiht es möglichst an Personen oder Unternehmen, von denen sie sowohl Zinsen bekommt als auch das Geld zurückerhält. Nehmen wir an, die Bank gewährt BMW einen Kredit. BMW zahlt mit seiner guten Bonität für diesen Kredit beispielsweise 6 %. Die Differenz zum Zinssatz, den der Anleger erhält, beträgt 3 %. Und diese 3 % bedeuten jedes Jahr eine Zinsverdopplung oder eine Differenz von 100 % brutto! Eine satte Marge für die Bank! BMW arbeitet mit dem Kredit der Bank und produziert Güter, beispielsweise ein Auto. Und wenn BMW das Auto verkauft, verdient BMW daran X %. Und wer kauft das Auto von BMW? Der Anleger! Das ist, vereinfacht dargestellt, der Kreislauf des Geldes. Dabei ist es völlig gleichgültig, ob es sich um ein Auto, einen Quadratmeter Wohnung oder eine Maß Bier handelt. Der Kreislauf des Geldes: Nur für die Bank eine runde Sache Vermögensstrategie Dr. Jung 9

10 Aktien? Jetzt? Oder doch lieber das Sparbuch wie schon immer? Renten? 10 Dr. Jung Vermögensstrategie

11 Sind höhere Erträge möglich? Wenn der Anleger nicht den Umweg über die Bank wählen, sondern sich direkt an gut geführten Unternehmen beteiligen würde, beispielsweise an McDonald s oder BMW oder der Deutschen Bank oder Microsoft, dann wäre er auch direkt am Gewinn und Wachstum dieser Unternehmen beteiligt. Allerdings würde er hier nicht wie bei einer Bank einen garantierten Zinssatz von beispielsweise 3 % bekommen. Kurzfristig könnte er sogar weniger bekommen oder auch gar nichts. Der Anleger könnte sogar sein ganzes Geld verlieren, wenn er sich beispielsweise an nur einem Unternehmen beteiligen würde und dieses Unternehmen in Konkurs ginge. Mit einer festverzinslichen Anlage bei der Bank hat er dieses Risiko nicht, denn die zahlt ihm garantiert den vereinbarten Zinssatz, aber auch garantiert nicht mehr. Wenn sich der Anleger jedoch längerfris tig an erfolgreichen Unternehmen beteiligt, dann ist er an deren Gewinnen und auch an deren Wachstum beteiligt. Damit dürfte das Ergebnis längerfristig wesentlich höher liegen als bei 3 %. Was bedeutet Gewinn? Nehmen wir an, ein Unternehmen erwirtschaftet einen Gewinn von 100 Millionen Euro. Dann wird nicht der ganze Gewinn als Dividende ausgeschüttet, sondern vielleicht nur die Hälfte. Der Rest wird für Forschung und Entwicklung sowie für die Expansion des Geschäfts verwendet. Das kommt im Unternehmenswachstum zum Ausdruck. Was bedeutet Wachstum? Investiert ein Unternehmen zum Beispiel immer wieder erfolgreich in die Entwicklung neuer und verbesserter Produkte oder effektiverer Produktionstechniken, dann kann es sich damit am Markt eine günstigere Wettbewerbsposition schaffen. Ein anderer Weg zum selben Ziel: Man kauft Unternehmen auf, die über besonders interessante Produkte bzw. Produktentwicklungen oder außergewöhnlich effektive Vertriebskanäle verfügen. Die Folge Höhere Ertragsspanne, verbesserte Auftragslage, zusätzliche Kunden, größere Produktionsmengen, steigende Umsätze. Gewinne und Gewinnerwartungen gut geführter Unternehmen steigen! Weshalb ist es für viele Anleger problematisch, direkt in Aktien zu investieren? 1. Erfolgsfaktor: Zeit Vielen Anlegern fehlt die Zeit. Sie sind in ihrem Beruf voll engagiert, arbeiten nicht nur 35 Stunden die Woche, sondern 50, 60 oder gar 70 Stunden. Oder noch schlimmer: Stellen Sie sich vor, der Anleger würde diese eine Million in nur ein Unternehmen investieren und dieses Unternehmen ginge in Konkurs. Er hätte nicht nur keine Rendite, sondern auch einen Teil seines Kapitals oder sogar sein ganzes Kapital verloren. 2. Erfolgsfaktor: Expertenwissen Der Anleger ist ein Spezialist in seinem Fach und verdient deshalb gutes Geld. Ihm fehlen jedoch das Expertenwissen und die Zeit für die Auswahl sowie laufende Überwachung geeigneter Kapitalanlagen. Er weiß normalerweise nicht, wie er sein Geld am gewinnbringendsten anlegen kann. 3. Erfolgsfaktor: Kapital Vielen Anlegern fehlt auch das erforderliche Kapital. Eine ausreichend breite Streuung des Kapitals zur Risikominimierung ist auch mit einer Million Euro nicht zu erreichen. Welche Alternative gibt es für einen Anleger, der sein Geld nicht mit dem Ergebnis plus /minus null anlegen möchte und dem die Zeit, das Expertenwissen und das erforderliche Kapital fehlen, um sich direkt an Unternehmen zu beteiligen? Vermögensstrategie Dr. Jung 11

12 Die Antwort lautet: professionelle Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung durch Investmentfonds, die nachweislich erfolgreich anlegen Das Geld von Anlegern vieler Anleger fließt in einen Investmentfonds: Manche zahlen im Monat 100 Euro ein, manche im Quartal. Andere wiederum legen einmalig 1.000, oder Euro an. Institutionelle Anleger investieren 10 oder sogar 100 Millionen Euro in einem Betrag! So wird das Geld von Tausenden privater und institutioneller Anleger in einem Investmentfonds gebündelt. Ein Team von Börsenund Branchenexperten hat nun die und nur die drei Aufgaben: 1. Analyse und Auswahl jener Unternehmen, in die investiert werden soll: Weltweit gibt es mehr als börsennotierte Unternehmen; allein in Amerika sind es über , in Deutschland über Hat das Unternehmen Gewinne gemacht in der Vergangenheit, wie sieht es zurzeit aus und wie könnte es in zwei, drei Jahren aussehen? Was hat das Unternehmen für Produkte sind diese am Markt gefragt? Was investiert das Unternehmen in Forschung & Entwicklung, das Geschäft von morgen? Wie sieht die Konkurrenz aus? Und ganz besonders wichtig: Kann man dem Management das Geld der Anleger anvertrauen? 2. Streuung des Kapitals: Das gesamte Vermögen darf nicht in nur ein Unternehmen investiert werden, um nicht alles auf eine Karte zu setzen. Es wird in erfolgreiche Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen investiert. 3. Laufende Überwachung der Anlagen: Ein heute gutes Investment kann sich nächstes Jahr weniger rentieren, denn die Wirtschaft atmet, Trends ändern sich und auch die Konkurrenz schläft nicht. Ihre Sicherheit: Es gibt eine strenge nationale und internationale Investmentgesetzgebung, deren Einhaltung behördlich überwacht wird. Maximal 5 % des Fondsvermögens dürfen in ein Unternehmen investiert werden (in Ausnahmefällen bis zu 10 %). Außerdem dürfen Fondsgesellschaften nur maximal 10 % des Aktienkapitals eines Unternehmens halten. Das Fondsvermögen wird als so genanntes Sondervermögen bei einer Depotbank gesondert vom Eigenkapital der Fondsgesellschaft verwahrt. Risikominimierung inklusive: Diversifikation durch Investmentfonds 12 Dr. Jung Vermögensstrategie

13 Bei registrierten Investmentfonds sind die Anlegergelder als Sondervermögen wirksam geschützt Registrierte Investmentfonds unterstehen einer sehr strengen Investmentgesetzgebung (in der Europäischen Union: Investmentgesetz (InvG), in den USA: Investment Company Act). Die Einhaltung der Investmentgesetzgebung wird in Deutschland durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), in den USA durch die amerikanische Börsenaufsicht SEC (U.S. Securities and Exchange Commission) überwacht. Registrierte Investmentfonds gibt es in den USA seit 1924 und in Deutschland seit 1950 (FONDAK und FONDRA der Gesellschaft ADIG, heute Cominvest). Ein wesentlicher Vorteil registrierter Fonds ist die Anlagesicherheit. Der IOS-Skandal IOS (Investors Overseas Services) war kein registrierter Investmentfonds. Bei dem bekannten IOS-Skandal Ende der 60er-Jahre verloren viele Anleger ihr Geld. Der Skandal war nur möglich, weil IOS seinen Sitz auf den Bahamas hatte, wo es keine Investmentgesetzgebung und Kontrolle gab und auch noch heute nicht gibt. IOS konnte so nach Belieben agieren und einen Großteil der Anlegergelder in den Sand setzen und das war der eigentliche Skandal. Bei registrierten Fonds sind solche Skandale nicht möglich! Beweis: 1974 Das Bankhaus Herstatt ging in Konkurs, weil Dany Dattel mit Devisen spekuliert hatte. Zum Bankhaus Herstatt gehörte eine Tochtergesellschaft, die Investmentfonds verwaltete. Das Sondervermögen dieser Investmentfonds war vom Herstatt-Konkurs nicht betroffen. Diese Fonds gibt es als Gerling-Fonds noch heute Das Bankhaus Schröder, Münchmeyer, Hengst & Co. (SMH) geriet in Schwierigkeiten, weil Graf von Galen bei der Vergabe von Krediten Sicherheitsrisiken in unerlaubtem Umfang eingegangen war. Er wurde zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Die SMH-Bank hatte eine Tochtergesellschaft, die Investmentfonds verwaltete. Diese Fonds gibt es noch heute. Die Bank wurde von einer englischen Gruppe übernommen und gehört mittlerweile zu einer Schweizer Großbank Die Barings Bank geriet in Schwierigkeiten, weil Nick Leeson der Bank mit Derivaten Verluste eingehandelt hatte, die größer waren als das Eigenkapital der Bank. Die Bank wurde von der holländischen ING Group übernommen. Barings verwaltete 1995 Investmentfondsvermögen in Höhe von umgerechnet 20 Milliarden Euro. Bereits im Frühjahr 1999 wuchs das Fondsvolumen wieder auf 40 Milliarden Euro an. Die Barings-Investmentfonds haben unter den Spekulationen von Nick Leeson nicht gelitten, weil Investmentfonds keine Vermögenswerte der Bank darstellen, sondern Sondervermögen sind. Bei den von uns empfohlenen registrierten Investmentfonds sind die Anlegergelder als Sondervermögen wirksam geschützt, da diese Investmentfonds einer strengen Investmentgesetzgebung unterliegen. Vermögensstrategie Dr. Jung 13

14 Dipl.-Volkswirt Dr. Klaus Jung: Pionier der Investmentberatung in Deutschland, seit 1958 in der Branche tätig und heute Aufsichtsratsvorsitzender der Jung, DMS & Cie. AG. Ihr Vorteil: Vertrauen in jahrzehntelange Erfahrung Als unabhängige Berater empfehlen wir Investmentfonds, die seit ihrem zum Teil jahrzehntelangen Bestehen für die Anleger gutes Geld erwirtschaftet haben. Es gibt auch Jahre mit negativer Wertentwicklung. Längerfristig aber wurden Ergebnisse erzielt, von denen ein privater Anleger nur träumen kann. Und zwar unabhängig davon, wie das Investmentvermögen aufgebaut wurde: Ein Anleger baut mit überschaubaren kontinuierlichen Einzahlungen Vermögen auf. Er eröffnet sein Investmentkonto beispielsweise mit Euro und leistet Folgezahlungen von 250 Euro monatlich. Damit zahlt er innerhalb von 15 Jahren insgesamt Euro in seinen Sparplan ein. Dieser Weg em p- fiehlt sich, wenn man keine größere Summe zur Verfügung hat. Ein anderer Anleger hat einmalig einen bestimmten Betrag angelegt; hier spricht man von einer Einmalanlage. Ein dritter Anleger hat einen Entnahmeplan gewählt (die vererbbare Rente), bei dem er Euro anlegt und 6 % pro Jahr entnimmt (also Euro pro Quartal). Gerne informieren wir Sie über Investmentfonds, die in der Vergangenheit ein überdurchschnittliches Ergebnis bei spesenfreier Wiederanlage der Ausschüttungen erzielten. Selbstverständlich sind Ergebnisse der Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft. Zukünftige Ergebnisse können besser, aber auch weniger gut sein das hängt von der Börsen- und Währungsentwicklung ab. Dennoch spricht vieles dafür, dass die bestechend einfache und geniale Investmentidee auch in 10 oder 20 Jahren noch die Gültigkeit haben wird, die sie heute und schon seit vielen Jahrzehnten hat. 14 Dr. Jung Vermögensstrategie

15 Für jede Lebenssituation die richtige Anlageform Investmentdepot Der erste Schritt ist die Eröffnung eines Investmentkontos / Investmentdepots. Die Einzahlung Ihres Kapitals erfolgt über einen Sparplan (Anlageplan) und /oder über eine Einmalanlage. Ihr Investmentkonto ist börsentäglich für Sie verfügbar, Kündigungsfristen gibt es nicht. Bei der Auszahlung des Depotwerts Ihres Investmentkontos haben Sie die Wahl: Sofortige Rückzahlung des aktuellen Gesamtwerts Auszahlung in Teilbeträgen (eine laufende, vererbbare Rente) Eine Kombination aus beidem Sparplan /Anlageplan Der kontinuierliche Aufbau von Vermögen erfolgt über regelmäßige Einzahlungen auf Ihr Investmentkonto. Auf Wunsch wird der vereinbarte Betrag unbürokratisch von Ihrem Bankgirokonto abgebucht. Die Mindestanlage beträgt 50 Euro pro Monat bzw. Quartal (in Einzelfällen auch höher). Sie können Ihre regelmäßigen Einzahlungen jederzeit aufstocken oder bis zur Mindestsumme verringern. Außerdem können Sie Ihre Einzahlungen jederzeit unterbrechen oder ohne Kündigungsfrist sogar beenden. Einmalanlage Sie zahlen vorhandenes Kapital in einem Betrag auf Ihr Investmentkonto ein. Die Mindestanlage beträgt je nach Gesellschaft zwischen 500 und Euro. Zusätzliche Einzahlungen sind bis auf wenige Ausnahmen jederzeit möglich. Entnahmeplan / Vererbbare Rente Lassen Sie sich für Ihr Investmentkonto einen Entnahmeplan einrichten, so erhalten Sie monatlich oder quartalsweise die von Ihnen gewünschte Summe ausbezahlt. Zum Start sollte Ihr Investmentguthaben mindestens Euro betragen. Diese Form der Privatrente hat mehrere Vorteile für Sie als Anleger: Sie können die Höhe Ihrer Rente selbst bestimmen und jederzeit verändern. Das Geld auf Ihrem Investmentkonto steht Ihnen jederzeit ohne Kündigungsfrist zur Verfügung. Im Todesfall geht das vorhandene Kapital nicht verloren, sondern kann selbstverständlich vererbt werden. Ob Sparplan, Einmalanlage oder Entnahmeplan, bei Ihrer individuellen Vermögensplanung, z. B. für Ihre private Alters vorsorge, können Sie intelligent kombinieren. Sprechen Sie mit uns! Vermögensstrategie Dr. Jung 15

16 Aktien-Investmentfonds: Längerfristig gibt es nichts Besseres! Natürlich sind die Ergebnisse der Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft. Sucht man jedoch einen Beweis für die Leistungsfähigkeit des Anlageinstruments Investmentfonds, sieht man sich am besten an, was die Anleger tatsächlich verdient haben. In guten wie in schlechten Zeiten. Einer der ältesten Investmentfonds ist der amerikanische Pio neer Fund. Deshalb wählen wir ihn als Beispiel, wenngleich es auch andere hervorragende Investmentfonds gibt. Der lückenlose jährliche Ergebnisnachweis des Pioneer Fund seit dessen Gründung im Jahr 1928 zeigt erstens, welches Potenzial in einem gut gemanagten Investmentfonds steckt. Zweitens wird deutlich, dass die Börse keine Einbahnstraße ist: Es geht auch mal rückwärts. Längerfristig aber konnte man sein Ziel stets erreichen. Und drittens wird eine von Anlegern besonders häufig gestellte Frage beantwortet: USD Wann ist der beste Zeitpunkt für den Einstieg? Der Zeitpunkt für die Gründung des Pioneer Fund, der 13. Februar 1928, schien nicht glücklich gewählt nur wenige Monate später begann die Weltwirtschaftskrise. Und dies sollte nicht die letzte Bewährungsprobe für Politik und Wirtschaft im 20. Jahrhundert bleiben. Dennoch erzielte der Pioneer Fund für die Anleger in den 80 Jahren seines Bestehens herausragende Ergebnisse. Warum? Weil der Einstiegszeitpunkt in den Hintergrund tritt, wenn ein erfolgreiches Prinzip und langfristiges Denken das Handeln bestimmen! Deshalb: heute beginnen! Kuba-Kris Ungar Berlin-Aufstand Währungsreform in Deutschland Ende des 2. Weltkrieges Beginn der Weltwirtschaftskrise Beginn des 2. Weltkrieges Febr Dr. Jung Vermögensstrategie

17 Entwicklung einer Einmalanlage von USD in den Pioneer Fund (bei Auflegung zum und kostenfreier Wiederanlage sämtlicher Ausschüttungen) Börsencrash Irak-Krieg 11. Sept Börsencrash Golfkrieg Fall der Berliner Mauer Der Klassiker von Pioneer Investments USD Zweite Energiekrise / Iran-Irak-Krieg Eskalation des Vietnam-Krieges Erste Energiekrise S&P 500 Index USD e / Bau der Berliner Mauer n-aufstand Kennedy-Attentat Dez Quelle: Pioneer Investments, Stand: ; Betrachtungszeitraum ; Berechnungsbasis: Nettoinventarwert, Ausschüttungen wieder angelegt (Emissionsgebühren, Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind unberücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken) Berechnung nach der BVI-Methode, Basiswährung und Berechnung in USD Benchmark S&P 500 in USD (in einen Index kann nicht direkt investiert werden) Hier: Entwicklung des Pioneer Funds, Inc., europäische Anleger können nur in den Luxemburger Schwesterfonds Pioneer Funds U.S. Pioneer Fund investieren. Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft und Anleger erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück. Vermögensstrategie Dr. Jung 17

18 Lückenloser jährlicher Ergebnisnachweis seit Gründung Prozentualer Wertzuwachs pro Jahr in US-Dollar Hier die jährlichen Ergebnisse des Pio neer Fund seit Von 80 Jahren fielen nur 16 Jahre negativ aus, 64 Jahre hingegen positiv. Ganz entscheidend: Die durchschnittliche Rendite über die 80 Jahre des Bestehens beträgt trotz zwischenzeitlich erheblicher Rückschläge 12,44 % p. a. Ein weiteres Beispiel: Der Templeton Growth Fund, Inc. Von den 54 Jahren seit seiner Gründung im Jahr 1954 fielen nur 10 Jahre negativ aus, 44 Jahre hingegen positiv. Die durchschnittliche Rendite über die 54 Jahre des Bestehens beträgt trotz zwischenzeitlich erheblicher Rückschläge 13,82 % p. a. * ab Auflegung zum (Pioneer Fund) ** ab Auflegung zum (Templeton Growth Fund, Inc.) Jahr Jahresrendite Pioneer Templeton Fund Growth Fund, Inc. 1928* 24, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ** 38, 65 1, , 10 7, , 54 4, , 79 16, , 90 48, , 19 14, , 98 13, , 69 18, , 90 13, , 66 5, , 73 28, , 93 22, , 66 5, , 97 13, 74 Jahr Jahresrendite Pioneer Templeton Fund Growth Fund, Inc , 01 37, , 03 19, , 99 6, , 46 21, , 30 68, , 30 9, , 74 12, , 99 37, , 86 46, , 66 20, , 33 19, , 88 26, , 68 25, , 01 0, , 49 10, , 92 32, , 86 2, , 03 27, , 49 21, , 44 3, , 33 23, , 39 22, , 52 9, , 75 31, , 60 4, , 23 32, , 58 0, , 64 19, , 70 20, , 47 16, , 09 2, , 54 30, , 12 1, , 13 0, , 26 9, , 58 32, ,63 17, ,39 8, ,80 21, ,70 2,19 Quelle: Pioneer Investments, Stand: ; Betrachtungszeitraum (Auflage Pioneer Fund) ; Berechnungsbasis: Nettoinventarwert, Ausschüttungen wieder angelegt (Emissionsgebühren, Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind unberücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken) Berechnung nach der BVI-Methode, Basiswährung und Berechnung in USD Hier: Entwicklung des Pioneer Fund, Inc., europäische Anleger können nur in den Luxemburger Schwesterfonds Pioneer Funds U.S. Pioneer Fund investieren. Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft und Anleger erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück. Franklin Templeton Investments, Stand: ; Betrachtungszeitraum (Auflage Templeton Growth Fund, Inc.) ; Berechnungsbasis: Nettoinventarwert, Ausschüttungen wieder angelegt (Emissionsgebühren, Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind unberücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken) Berechnung nach der BVI-Methode, Basiswährung und Berechnung in USD Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft und Anleger erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück. 18 Dr. Jung Vermögensstrategie

19 Der Sparplan Ergebnisse sämtlicher 15-Jahres- Perioden im Pioneer Fund seit 1928 Jahr Depotwert nach 15 Jahren Selbst einbezahlt wurden USD Einzahlung: Startkapital jeweils USD plus monatliche Sparrate von USD 200 über 15 Jahre hinweg (= USD gesamt) sowie spesenfreie Wiederanlage sämtlicher Ausschüttungen. Der Ausgabeaufschlag von 5,75 % ist berücksichtigt. Jahr Depotwert nach 15 Jahren 1928* Durchschnittsergebnis Pioneer Fund USD Ergebnis bei festverzinslicher Anlage (mit 4 % p. a.) USD * ab Auflegung zum beste Periode schlechteste Periode Fazit Gute Aktien-Investmentfonds (zum Beispiel Pioneer Fund oder Templeton Growth Fund, Inc.) haben festverzinsliche Anlagen um Län gen geschlagen. Bei eigenen ratierlichen Einzahlungen in Höhe von ins gesamt USD wurden innerhalb von 15 Jahren im Durchschnitt folgende Ergeb nisse erzielt: F Festverzinsliche Anlage (mit 4 % p. a.) USD P Pioneer Fund durchschnittlich USD T Templeton Growth Fund, Inc. durchschnittlich USD Quelle: Pioneer Investments, Stand: ; Betrachtungszeitraum (Auflage Pioneer Fund) ; Berechnungsbasis: Nettoinventarwert, Ausschüttungen wieder angelegt, Emissionsgebühren in Höhe von 5,75 % berücksichtigt (Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind unberücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken) Basiswährung und Berechnung in USD Hier: Entwicklung des Pioneer Fund, Inc., europäische Anleger können nur in den Luxemburger Schwesterfonds Pioneer Funds U.S. Pioneer Fund investieren. Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft und Anleger erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück. Franklin Templeton Investments, Stand: ; Betrachtungszeitraum ; Berechnungsbasis: Nettoinventarwert, Ausschüttungen wieder angelegt, Emissionsgebühren in Höhe von 5,75 % berücksichtigt (Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind unberücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken) Basiswährung und Berechnung in USD Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft und Anleger erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück. Vermögensstrategie Dr. Jung 19

20 Die Einmalanlage Ergebnisse sämtlicher 10-, 15- und 20-Jahres-Perioden im Pioneer Fund seit 1928 Jahr Depotwert Depotwert Depotwert nach nach nach 10 Jahren 15 Jahren 20 Jahren Jahr Depotwert Depotwert Depotwert nach nach nach 10 Jahren 15 Jahren 20 Jahren Einmalanlage von USD bei spesenfreier Wiederanlage der Ausschüttungen. Der Ausgabeaufschlag von 3,5 % ist berücksichtigt. * ab Auflegung zum beste Periode schlechteste Periode Fazit Gute Aktien-Investmentfonds zeigten sich der festverzinslichen Anlage um ein Vielfaches überlegen. Bei einem Startkapital von USD wurden innerhalb von 15 Jahren im Durchschnitt folgende Ergebnisse erzielt: F Festverzinsliche Anlage (mit 4 % p. a.) USD P Pioneer Fund durchschnittlich USD T Templeton Growth Fund, Inc. durchschnittlich USD ab 1928* ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab ab Selbst einbezahlt wurden jeweils in USD Durchschnittsergebnis Pioneer Fund in USD 10 Jahre 15 Jahre 20 Jahre Ergebnis bei festverzinslicher Anlage in USD (mit 4 % p. a.) Quelle: Pioneer Investments, Stand: ; Betrachtungszeitraum (Auflage Pioneer Fund) ; Berechnungsbasis: Nettoinventarwert, Ausschüttungen wieder angelegt, Emissionsgebühren in Höhe von 3,5 % berücksichtigt (Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind unberücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken) Basiswährung und Berechnung in USD Hier: Entwicklung des Pioneer Fund, Inc., europäische Anleger können nur in den Luxemburger Schwesterfonds Pioneer Funds U.S. Pioneer Fund investieren. Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft und Anleger erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück. Franklin Templeton Investments, Stand: ; Betrachtungszeitraum ; Berechnungsbasis: Nettoinventarwert, Ausschüttungen wieder angelegt, Emissionsgebühren in Höhe von 3,5 % berücksichtigt (Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind unberücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken) Basiswährung und Berechnung in USD Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft und Anleger erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück. 20 Dr. Jung Vermögensstrategie

Geld begleitet unser Leben Informationen

Geld begleitet unser Leben Informationen Geld begleitet unser Leben Informationen Eine Stunde über Geld nachdenken... Geld begleitet unser Leben! Geld ist eines der wichtigsten Themen, die unser Leben begleiten. Die meisten Menschen verdienen

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren!

Jetzt kann ich nicht investieren! Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider ausgerechnet jetzt nicht geht: die Ausbildung, der Berufsstart, die Weiterbildung,

Mehr

CONVEST 21. Das Finanzkonzept aus der Schweiz. System-Einmalanlage. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld! Solide und unabhängig wie die Schweiz.

CONVEST 21. Das Finanzkonzept aus der Schweiz. System-Einmalanlage. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld! Solide und unabhängig wie die Schweiz. CONVEST 21 Das Finanzkonzept aus der Schweiz. System-Einmalanlage Machen Sie mehr aus Ihrem Geld! Solide und unabhängig wie die Schweiz. So machen Sie mehr aus Ihrem Geld. Vom «Cost-Average-Effekt» profitieren.

Mehr

S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln

S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln E r f o l g b e g i n n t i m D e ta i l Schon seit über 50 Jahren überzeugt der Templeton Growth Fund, Inc. durch sein langfristig

Mehr

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS?

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? Egal, ob Anleger fürs Alter oder für den Autokauf sparen. Ob sie einmalig oder ab und zu etwas auf die Seite legen wollen. Für jeden Sparer gibt es den passenden Investmentfonds.

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

INTER VitaPrivat SelectFonds. Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds. Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen!

INTER VitaPrivat SelectFonds. Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds. Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen! INTER VitaPrivat SelectFonds Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds Informationen zum Überschusssystem Fondsanlage Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen! Zukunf

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten.

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

ERFOLGREICH MIT INVESTMENT- FONDS

ERFOLGREICH MIT INVESTMENT- FONDS Markus Gunter ERFOLGREIH MIT INVESTMENT- FONDS Die clevere Art reich zu werden MIT INVESTMENTLEXIKON FinanzBuch Verlag 1 Wozu sind Investmentfonds gut? Sie interessieren sich für Investmentfonds? Herzlichen

Mehr

Investmentfonds. nur für alle. IHr fonds-wegweiser

Investmentfonds. nur für alle. IHr fonds-wegweiser Investmentfonds. nur für alle. IHr fonds-wegweiser DAs sind FonDs Welche FonDs gibt es? Investmentfonds sammeln das Geld vieler Einzelner in einem Topf und legen es in verschiedene Werte an. Das können

Mehr

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Abgeltungsteuer was Sie wissen müssen Unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz Einführung

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 9: April 2010. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 9: April 2010. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 9: April 2010 _ Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Sparpläne als Gewinner 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

CONVEST 21. Das Finanzkonzept aus der Schweiz. Cost-Average-Effekt. Kursschwankungen profitabel nutzen. Solide und unabhängig wie die Schweiz.

CONVEST 21. Das Finanzkonzept aus der Schweiz. Cost-Average-Effekt. Kursschwankungen profitabel nutzen. Solide und unabhängig wie die Schweiz. CONVEST 21 Das Finanzkonzept aus der Schweiz. Cost-Average-Effekt Kursschwankungen profitabel nutzen. Solide und unabhängig wie die Schweiz. So machen Sie mehr aus Ihrem Geld. Vom «Cost-Average-Effekt»

Mehr

Zukunft ansparen. Für Ihre Ziele, für Ihre Träume, für das Liebste, was Sie haben. DekaBank Deutsche Girozentrale Ÿ Finanzgruppe

Zukunft ansparen. Für Ihre Ziele, für Ihre Träume, für das Liebste, was Sie haben. DekaBank Deutsche Girozentrale Ÿ Finanzgruppe Zukunft ansparen. Für Ihre Ziele, für Ihre Träume, für das Liebste, was Sie haben. DekaBank Deutsche Girozentrale Ÿ Finanzgruppe 2 Perspektiven schaffen. Für Sie, für Ihr Geld, für Ihre Wünsche. Es gibt

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

Der Cost Average Effekt Theorie und Realität

Der Cost Average Effekt Theorie und Realität Der Cost Average Effekt Theorie und Realität Kaum ein Finanzmarkt-Phänomen besitzt bei Anlegern einen ähnlichen Bekanntheitsgrad wie der so genannte Cost Average Effekt. Ihm liegt die Idee zugrunde, dass

Mehr

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand:

Mehr

Das Problem Jahr addiert kumuliert

Das Problem Jahr addiert kumuliert Das Problem Viele Anleger haben ein mentales Problem damit, Aktien oder Fonds, die den Erwartungen nicht gerecht geworden sind, nach einer Verlustphase zu verkaufen, um sich nun neu und besser zu positionieren.

Mehr

Deutscher Fondsverband DIE BVI METHODE WERTENTWICKLUNGSBERECHNUNG VON INVESTMENTFONDS

Deutscher Fondsverband DIE BVI METHODE WERTENTWICKLUNGSBERECHNUNG VON INVESTMENTFONDS Deutscher Fondsverband DIE BVI METHODE WERTENTWICKLUNGSBERECHNUNG VON INVESTMENTFONDS DER BVI BERECHNET DIE WERTENT- WICKLUNG VON INVESTMENTFONDS FÜR EINE VIELZAHL VON ANLAGEZEITRÄUMEN. DAS ERGEBNIS WIRD

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Das Fondsprinzip. 5-10 Jahre, die sich für Ihre Brieftasche lohnen! Finanzdienstleister für Europa.

Das Fondsprinzip. 5-10 Jahre, die sich für Ihre Brieftasche lohnen! Finanzdienstleister für Europa. Das Fondsprinzip 5-10 Jahre, die sich für Ihre Brieftasche lohnen! Finanzdienstleister für Europa. Was ist ein Fonds? Ein Investmentfonds, kurz als Fonds bezeichnet, ist ein Konstrukt zur Geldanlage. Eine

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

Jetzt mit dem Fonds-PlusSparen der Berliner Sparkasse. LBB-INVEST informiert Nr. 1 / 2016

Jetzt mit dem Fonds-PlusSparen der Berliner Sparkasse. LBB-INVEST informiert Nr. 1 / 2016 LBB-INVEST informiert Nr. 1 / 216 Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen Jetzt mit dem Fonds-PlusSparen der Berliner Sparkasse. Fondssparen Nutzen Sie die Vorteile

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 10. April 2013

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 10. April 2013 Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 10. April 2013 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 2 1. Vorbemerkung Dritte repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Sparen nach Maß Franklin Templeton Investment Services GmbH

Sparen nach Maß Franklin Templeton Investment Services GmbH Sparen nach Maß fondssparen mit Franklin Templeton Investments Gute Lösungen kommen nicht von der Stange! Das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland beträgt knapp 5 Billionen Euro. Ob für die

Mehr

Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung

Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung Sutor Bank Hermannstr. 46 20095 Hamburg Tel. +49 (40) 822223 163 E-Mail: info@sutorbank.de www.sutorbank.de Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung Hamburg,

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013 Cost-Average-Effekt Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge Januar 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52 60313 Frankfurt am Main Ansprechpartner/Initiator: Michael Huber, mhu@vzde.com,

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Genau... S-Sparkassen Pensionskasse. PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Genau... S-Sparkassen Pensionskasse. PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten S-Sparkassen Pensionskasse PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten PensionsRente Invest... Das richtige Produkt für die Zukunft? Also soll die PensionsRente Invest mir eine bessere Rendite

Mehr

Altersvorsorge Finanzen langfristig planen

Altersvorsorge Finanzen langfristig planen Altersvorsorge Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen

Mehr

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Sparguthaben bieten zurzeit nur geringe Erträge. Anleger fragen sich zu Recht, welche Anlage überhaupt noch attraktiv ist und wie sich im gegenwärtigen

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 25: Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fonds beliebteste Alternative zu Aktien 3.

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Fragen und Antworten zum Garantiefonds SEG 20XX

Fragen und Antworten zum Garantiefonds SEG 20XX Fragen und Antworten zum Garantiefonds SEG 20XX ALLGEMEIN Was sind die wichtigsten Stärken des Garantiefonds SEG 20XX? 1. Garantierte Wertentwicklung zum Laufzeitende (Höchststand-Garantie): Der höchste

Mehr

Investmentinterview. Ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Investieren? So vermeiden Sie Geldvernichtung. Warum Aktienfonds unschlagbar sind.

Investmentinterview. Ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Investieren? So vermeiden Sie Geldvernichtung. Warum Aktienfonds unschlagbar sind. Investmentinterview So vermeiden Sie Geldvernichtung. Warum Aktienfonds unschlagbar sind. Die besten Argumente für Investmentfonds. Dr. Klaus Jung im Interview: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Investieren?

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

Die zehn wichtigsten Fragen und Antworten zu grünen Geldanlagen

Die zehn wichtigsten Fragen und Antworten zu grünen Geldanlagen Die zehn wichtigsten Fragen und Antworten zu grünen Geldanlagen 1. Lohnen sich grüne Geldanlagen? Ja. Grüne Geldanlagen sind in zweifacher Hinsicht nützlich. Erstens bieten sie einen direkten finanziellen

Mehr

Für einen sor enfreien Blick in Ihre Zukunft

Für einen sor enfreien Blick in Ihre Zukunft INVESTMENT VERSICHERUNG VORSORGE Für einen sor enfreien Blick in Ihre Zukunft Ein Partner, der lan fristi denkt Wir leben in einer Zeit anhaltenden Wandels und radikaler Veränderungen. Nichts scheint mehr

Mehr

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1 BCA OnLive 11. Juni 2015 Investment Grundlagen Teil 1 Aktienfonds zahlen sich langfristig aus. Wertentwicklung der BVI-Publikumsfonds in Prozent - Einmalanlagen Fonds Anlageschwerpunkt Durchschnittliche

Mehr

> Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher.

> Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher. > Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher. Beste Perspektiven für Ihren Nachwuchs mit dem JuniorDepot! Jetzt Wertpapiersparplan abschließen und 60 Euro Gutschrift sichern! 1 > Eine gute Ausbildung

Mehr

Investmentfonds. Christina Merres

Investmentfonds. Christina Merres Investmentfonds Christina Merres 1 Gliederung: 1. Was sind Investmentfonds? 1.1 Definition Investmentfonds 2. Unterscheidung von Investmentgesellschaften 2.1 Deutsche Investmentgesellschaften 2.2 Ausländische

Mehr

Mit oder ohne»riester«?

Mit oder ohne»riester«? Mit oder ohne»riester«?»zum Glück gibt es die Riester-Reform! Mit einem Riester- Produkt bilde ich ganz sicher Vermögen, schließlich heißt das zugrundeliegende Gesetz doch sogar Altersvermögensgesetz.

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN GENOSSENSCHAFTLICHE INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN INFLATIONSSICHER I TRANSPARENT I KRISENSICHER

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN GENOSSENSCHAFTLICHE INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN INFLATIONSSICHER I TRANSPARENT I KRISENSICHER HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN GENOSSENSCHAFTLICHE INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN INFLATIONSSICHER I TRANSPARENT I KRISENSICHER 1. Wer ist die Eventus eg? Die Eventus eg ist Deutschlands führende Wohnungsgenossenschaft

Mehr

PortfolioPlaner 2.0. Fragebogen. Papierversion

PortfolioPlaner 2.0. Fragebogen. Papierversion PortfolioPlaner 2.0 Fragebogen Papierversion Ihre Persönliche Anlagestrategie: Denn es geht um Ihr Geld! Ermitteln Sie Ihre persönliche Anlagestrategie! Nutzen Sie wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden

Mehr

Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter.

Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter. -Fonds von Pioneer Investments Austria GmbH, Seite 1 von 8 Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter. Jetzt bequem und solide anlegen. Wer viele Segel setzt, kommt besser voran. -Fonds von Pioneer

Mehr

Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen. LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 2014

Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen. LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 2014 Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 214 Fondssparen Nutzen Sie die Vorteile des Fondssparens! Welche Wünsche Sie sich auch immer

Mehr

WIE IST DIE IDEE ZU DIESEM BUCH ENTSTANDEN, UND WARUM SCHREIBE ICH DIESES BUCH? 15. 1. Warum braucht man eigentlich Geld? 19

WIE IST DIE IDEE ZU DIESEM BUCH ENTSTANDEN, UND WARUM SCHREIBE ICH DIESES BUCH? 15. 1. Warum braucht man eigentlich Geld? 19 Inhalt WIE IST DIE IDEE ZU DIESEM BUCH ENTSTANDEN, UND WARUM SCHREIBE ICH DIESES BUCH? 15 TEIL 1: BASISWISSEN GELD UND VERMÖGENSANLAGE 1. Warum braucht man eigentlich Geld? 19 2. Wie viel ist mein Geld

Mehr

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat.

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, die Weberbank ist eine Privatbank, die sich auf die Vermögensanlage

Mehr

R & M Vermögensverwaltung GmbH Eichenstraße 1 D-92442 Wackersdorf Tel. 09431-21 09 28 0 Fax 09431-21 09 29 9 E-Mail info@rm-fonds.de www.rm-fonds.

R & M Vermögensverwaltung GmbH Eichenstraße 1 D-92442 Wackersdorf Tel. 09431-21 09 28 0 Fax 09431-21 09 29 9 E-Mail info@rm-fonds.de www.rm-fonds. R & M Vermögensverwaltung GmbH Eichenstraße 1 D-92442 Wackersdorf Tel. 09431-21 09 28 0 Fax 09431-21 09 29 9 E-Mail info@rm-fonds.de www.rm-fonds.de Die R & M Vermögensverwaltung wurde von Günter Roidl

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 17. Februar 2014

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 17. Februar 2014 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 17. Februar 2014 Agenda 1. Vorbemerkung 1. Studienergebnisse 2. Fazit 2 1. Vorbemerkung Vierte repräsentative Studie über

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

Carsten Roth. Schritt für Schritt zur persönlich abgestimmten Geldanlage. Eine Einführung. interna. Ihr persönlicher Experte

Carsten Roth. Schritt für Schritt zur persönlich abgestimmten Geldanlage. Eine Einführung. interna. Ihr persönlicher Experte Carsten Roth Schritt für Schritt zur persönlich abgestimmten Geldanlage Eine Einführung interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Einführung.......................................... 7 1. Weshalb sollten

Mehr

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 6.2006 Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 15: April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Frauen-Männer-Studie 2009/2010 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Und Kindheitsträume gehen in Erfüllung. Jugendsparen mit der bank zweiplus. Inhalt So schenken Sie ein Stück finanzielle Unabhängigkeit. Geschätzte

Mehr

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 STEP by STEP in die Vorsorge investieren Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 20 INVESTIEREN in WERTPAPIERE An den Börsen herrscht trotz der jüngsten Kurserholung eine gewisse Unsicherheit. Niemand

Mehr

Die Initiative Einfach Investieren

Die Initiative Einfach Investieren Die Initiative Einfach Investieren Wo haben Sie Ihr Geld angelegt? Beate H. (38), Angestellte und Mutter Peter B. (52), Ingenieur Anna-Louise S. (29), Marketing- Assistentin Carsten J. (48), Bürokaufmann,

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

TOP SELECT DYNAMIC - Newsletter Nr. 1

TOP SELECT DYNAMIC - Newsletter Nr. 1 AKTIENKULTUR IN DEUTSCHLAND EINE WÜSTE? Grundsätzliches Ein alter Hut: wer eine vergleichsweise hohe langfristige Rendite an den Finanz- und Kapitalmärkten erzielen will, muss das Risiko eingehen, dass

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

EKI Fondskonto. Erfolgreicher Vermögensaufbau. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen

EKI Fondskonto. Erfolgreicher Vermögensaufbau. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Sparen + Zahlen + Anlegen + Finanzieren + Vorsorgen = 5 Vorteile mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen EKI Fondskonto Erfolgreicher Vermögensaufbau

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden.

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. ME Finanz-Coaching Matthias Eilers Peter-Strasser-Weg 37 12101 Berlin Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. http://www.matthiaseilers.de/ Vorwort: In diesem PDF-Report erfährst

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Das SL Morningstar Absolute Return Portfolio

Das SL Morningstar Absolute Return Portfolio Das SL Morningstar Absolute Return Portfolio Die derzeitige Marktsituation Für manche ein Drama, für andere ein Thriller Das beschert den Finanzmärkten immer Man spürt noch wieder heftige die Auswirkungen

Mehr

Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen

Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen Damit Sie im Ruhestand wirklich Ihre Ruhe haben. Auch vor Geldsorgen. Die gesetzliche Rente wird kaum ausreichen, um damit den gewohnten Lebensstandard

Mehr

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Mit starken Partnern

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA

Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA 1 Konzept Die Bundesbürger hüten trotz Niedrigzinsen zig Milliarden auf Tages- oder Festgeldkonten Sie scheuen die Geldanlage in Aktienfonds, da sie dem

Mehr

Lernmodul Regelmäßiges Sparen

Lernmodul Regelmäßiges Sparen Zinsprodukte Zinsberechnung Mit dem Tag des Geldeingangs beginnt die Verzinsung des eingezahlten Kapitals. Der Zinssatz bezieht sich auf ein Jahr, d. h. nur wenn das Kapital das komplette Jahr angelegt

Mehr