Go Chimp Go. Kostenloser Download unter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Go Chimp Go. Kostenloser Download unter www.gochimpgo.com"

Transkript

1

2 Kostenloser Download unter

3 Danksagung Besonderen Dank geht an Melanie Joyce für deine Geduld und dein Verständnis für meine unzähligen Projekte, an Ryan für deine tägliche Motivation Dinge zu Ende zu bringen und das englische Review des gesamten Go Chimp Go Projekts, an Max für das ständige Ordnen und Überprüfen meiner verwirrenden Quelltexte in Typo3. Ohne Euch wäre dieses ebook nie zustanden gekommen! Danke. Kostenloser Download unter

4 Vorwort Ein kostenloses Buch über E Mailmarketing? Wer benötigt so etwas überhaupt? Wer soll damit etwas anfangen? Diese Frage musste ich oft beantworten. Doch nach einer kurzen Diskussion möchte jeder mehr über E Mailmarketing wissen und möchte nur noch dieses Buch haben. Warum fragst du dich? Wenn jeder wüsste, was man mit E Mailmarketing alles machen kann, würde es alle einsetzen. Ein kurzer Blick hinter die Kulissen dieses Themas und fast jeder sagt: Das brauche ich auch! E Mailmarkting ist einer der am stärksten wachsenden Bereiche im Online Marketing. Eine Studie von Jupiter Research ergab, dass im Jahr 2012 allein in den Vereinigten Staaten mehr als 2.1 Milliarden USD von Unternehmen für E Mailmarketing ausgegeben werden. E Mailmarketing steht allerdings nicht mehr alleine im Fokus, sondern integriert sich nahtlos in Soziale Netzwerke, Shops und Webplattformen. Weiterhin ist kein anderes Medium so preiswert, messbar und zugleich so werbewirksam wie eine E Mail. Genau darin liegt auch die Gefahr. Denn viele Unternehmen versenden an Millionen von Kunden E Mails, weil diese fast nichts kosten und machen sich daher oft wenig Gedanken über den Einfluss schlechter E Mails auf ihr Unternehmen. Die gute Nachricht ist professionelles E Mailmarketing kannst du lernen. So werden aus langweiligen E Mails schnell hochwertige Kampagnen, die deine Leser auf deine Webseite ziehen, Umsatz generieren und deine Webseite im Internet bekannt machen. Mit der zunehmenden Anzahl von E Mailmarkting Systemanbietern auf dem Markt und der Möglichkeit professionelle E Mails auch ohne Programmierkenntnisse zu erstellen, wird dieses Thema immer interessanter für kleine Unternehmen und Webseitenbetreiber. Das Go Chimp Go ebook wird dich in nur einem Tag zu einem emarketer machen, der weiß, wie er E Mailmarketing Kampagnen erstellen und ausführen kann. Um dich diesbezüglich noch weiterzuentwickeln zu können, möchte ich dich zu einem Besuch im Chimp Camp einladen. Dies ist ein kostenloses Online Training über 6 Wochen mit einem abschließenden Survivor Test und Zertifikat. Also vergiss nicht, dich anzumelden. Kostenloser Download unter

5 Inhalt Einleitung... 1 Dein Weg durch den Dschungel Halte Dich an die 12 Banana Rules... 3 Banana Rule 1 Die Ausrüstung muss stimmen... 3 Banana Rule 2 Nur an die, die es haben wollen!... 4 Banana Rule 3 Abonnenten und Inhalte... 7 Banana Rule 4 Nur so viele Informationen wie nötig abfragen!... 9 Banana Rule 5 Anmeldebutton Banana Rule 6 Willkommens Banana Rule 7 In Kampagnen denken Banana Rule 8 Versandzeitpunkt Banana Rule 9 Der Betreff öffnet die E Mail! Banana Rule 10 Auswertung Banana Rule Integration Banana Rule 12 Share it! Let s Rock! Schritt 1 Account erstellen Schritt 2 Liste aufbauen Schritt 3 Anmeldung einrichten und Formulare erstellen Schritt 3 Bestätigungsmail erstellen Schritt 4 Willkommens erstellen Schritt 5 E Mailtemplate erstellen Schritt 6 Deine erste Kampagne starten Kostenloser Download unter

6 Schritt 7 E Mailkampagnenanalyse Schritt Analyse Abbildungsverzeichnis Abb. 1: Kampagnenablauf Abb. 2: Optimale Versandzeitpunkte Abb. 3: Betreffchecker Emarsys Abb. 4. Beispiel eines E Mailkampagnen Dashboards Abb. 5: Accounterstellung Mailchimp Abb. 6: Mailchimp Startseite Abb. 7: Listenpunkt auswählen Abb. 8: Liste erstellen Abb. 9: Liste oder Gruppe anlegen Abb. 10: Listeninformationen eingeben Abb. 11: Benachrichtigungen einstellen Abb. 12: Liste mit Feldern erweitern Abb. 13: Anrede ergänzen Abb. 14: Mergetag für die Anrede Abb. 15: Fertige Listenfelder Abb. 16: Anmeldeprozess Abb. 17: Abmeldeprozess Abb. 18: Wordpress Widget Abb. 19: Formulare erstellen Abb. 20: Formulare und Respons s erstellen Abb. 21: Anpassbare Elemente in Mailchimp Kostenloser Download unter

7 Abb. 22: Sprachauswahlbox Abb. 23: Gruppierung anlegen Abb. 24: Felder für Gruppierung festlegen Abb. 25: Fertiges Formular in Mailchimp Abb. 26: Design anpassen Abb. 27: Grafik für Headerbreich hochladen Abb. 28: Headergrafik hochladen Abb. 29: Padding auf null stellen Abb. 30: Mailchimp Marke aussuchen Abb. 31: Mailchimp Marken Abb. 32: Link zu deinem Formular Abb. 33: Beispielformular Go Chimp Go Abb. 34: Weitere Formulare und E Mails anpassen Abb. 35: Text in Bestätigungsmail ändern Abb. 36: Dankesseite nach erfolgreicher Anmeldung Abb. 37: Link der Dankesseite anpassen Abb. 38: Ziele in Google Analytics Abb. 39: Anrede einfügen Abb. 40: Willkommensmail mit Anrede Abb. 41: Templates in Mailchimp Abb. 42: Ausschnitt Clientkompatibilität Abb. 43: Kostenloses E Mailtemplate von 53 Abb. 44: My templates auswählen Abb. 45: Template importieren Kostenloser Download unter

8 Abb. 46: Zip Datei importieren Abb. 47: Zip Datei uploaden Abb. 48: Erfolgreicher Import des Templates Abb. 49: Template speichern Abb. 50: Template editieren Abb. 51: Überblick Template Editor Abb. 52: Designelemente im Template Abb. 53: Farben des Templates anpassen Abb. 54: Banner des Templates einfügen Abb. 55: Vorschau ansehen Abb. 56: Go Chimp Go E Mail Template Abb. 57: Footer anpassen Abb. 58: Footer mit Mergetag Abb. 59: Kampagnenersteller Abb. 60: Liste auswählen Abb. 61: Segmentierung für Mailings Abb. 62: Fortschrittsanzeige Abb. 63: Kampagneneinstellungen Abb. 64: my templates Abb. 65: Vorlage auswählen Abb. 66: Header in E Mail Abb. 67: Mailchimp Editor für Textformatierungen und Links Abb. 68: Vorschau und Testmail für HTML und Text Abb. 69: Live Preview der Empfängerdaten Kostenloser Download unter

9 Abb. 70: Vorschau des Go Chimp Go Newsletters mit Live Merge Abb. 71: HTML Inhalte kopieren Abb. 72: Kampagne ist versandfertig Abb. 73: Versandzeitpunkt festlegen Abb. 74: Kampagne versenden Abb. 75: Mini Dashboard Report Abb. 76: E Mailkampagnen Dashboard Abb. 77: E Mailkampagnendashboard mit Erklärungen Abb. 78: Beispiel click map Abb. 79: 360 Analyse Abb. 80: Google Analytics einbinden Abb. 81: Mailchimp für Google autorisieren Abb. 82: Googel Analytics Integration Abb. 83: Googledaten werden noch nicht empfangen Abb. 84: Googledaten werden empfangen Abb. 85: Site Analytics 360 Dashboard Abb. 86: Beispiel eines Kampagnentracking in Google Analytics Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Zielgruppen segmentieren... 7 Tabelle 2: E Mailmarketingbegriffe Kostenloser Download unter

10 12 Banana Rules Einleitung Es ist nicht lange her, dass ich von meinem Arbeitgeber in ein Flugzeug gesetzt und in Richtung afrikanischen Kontinent geflogen wurde. Mir wurde der große Dschungel gezeigt, in dem ich neue Kunden für unsere Produkte begeistern sollte. Mit einem Fallschirm, ein paar Flyern und Briefen bin ich schließlich aus der Propellermaschine gesprungen, um meine neue Mission zu starten. Nach einer harten Landung stand ich schließlich da. Völlig allein gelassen, im tiefsten Urwald mit meinen Flyern und Briefen in der Hand. Hoch motiviert rannte ich gleich zur ersten Hütte um meine Produkte vorzustellen. Doch teilte mir der nette Einheimische mit, dass dies so nicht gelingen würde. Ich hätte schließlich keine Einwilligung von ihm bekommen, ihn mit Werbung zu bepflastern. Er gebrauchte auch oft das Wort SPAM dafür. Na gut, dachte ich, wenn er nicht will, dann gehe ich eben zum nächsten Haus, schließlich habe ich tausende von Adressen bekommen, die ich kontaktieren soll. Doch hier wurde mir die Tür auch gleich wieder geschlossen. Ich solle mich nicht so langweilig vorstellen, das würde doch niemanden interessieren. Andere Türen wurden erst gar nicht geöffnet. Verzweifelt und deprimiert setzte ich mich auf einen Baumstumpf und dachte nach. Was hatte ich falsch gemacht, ich hatte mich doch so bemüht alles richtig zu machen und dennoch keinen Erfolg gehabt. Plötzlich tippte mich etwas von hinten an. Was ist mit dir?, fragte mich ein kleiner Affe ganz umsorgt. Ich sagte ich sei auf dem Weg durch den Dschungel um meine Briefe auszuteilen. Leider wollen nicht so viele Einwohner etwas von mir wissen und auch kenne ich den richtigen Weg zu den einzelnen Orten noch nicht. Für mich sieht hier alles gleich aus. Der kleine Chimp lächelte und sagte, dass ich wahrscheinlich neu hier sei und erst noch die Regeln des Dschungels kennen lernen müsse, um hier erfolgreich meine Informationen verteilen zu können. Er griff in seine Umhängetasche und gab mir einen Bund mit zwölf Bananen in die Hand. Er meinte, dass jede einzelne Banane eine besondere Bedeutung habe, eine Art Regel an die sich ein jeder hier im Dschungel halten müsse. Wenn ich diese Regeln verstanden hätte, solle ich zurückkommen und er würde mir beim Verteilen meiner Informationen helfen. Kostenloser Download unter 1

11 12 Banana Rules Er sagte auch, ich solle mich nicht täuschen lassen. Nur weil das Verteilen von Informationen im Dschungel günstig sei, hieße dies nicht man könnte sich alles erlauben. Viele, die wie ich in diesem Dschungel gelandet sind, würden sich aufgrund der niedrigen Kosten keine Gedanken mehr über ihr Verhalten machen und welchen schlimmen Einfluss dies auf ihre Unternehmen hat, würden sie erst später bemerken. Also gut dachte ich mir, dann sehe ich mir die Bananen mal etwas genauer an, bevor ich den Chimp wiedersehe. Kostenloser Download unter 2

12 12 Banana Rules Dein Weg durch den Dschungel Halte Dich an die 12 Banana Rules Auf geht s. Du stehst vor einem neuen spannenden Bereich, den es in der nächsten Stunde zu erobern gilt. Damit du dich im Dschungel des E Mailmarketings nicht verirrst, solltest du dich an einige "Bananen Regeln" halten. Die 12 Banana Rules (Bananen Regeln) geben dir Hilfestellungen und gleichzeitig einen kurzen Überblick, was dich im E Mailmarketing so erwartet. Banana Rule 1 Die Ausrüstung muss stimmen Richtiges E Mailmarketing benötigt eine professionelle Software, die auf Servern von E Mailmarktinganbietern läuft. Vergiss Outlook, Thunderbird, Apple Mail oder sonstige E Mailclients. Auch fertige Skripte, die Du im Internet für wenig Geld kaufen oder kostenlos herunterladen kannst, solltest Du nicht verwenden, wenn Du lange Freude an E Mailmarketing haben möchtest. Professionelle Software muss weder kompliziert, noch teuer sein. Derzeit verwende ich Mailchimp, eine Software, die jeder kostenlos nutzen darf. Welche Software die richtige für Dich ist, besprechen wir später. Software benötigst Du, um Deine Abonnenten zu verwalten, Mailings zu erstellen und auch später eine Auswertung Deiner versendeten E Mailkampagne vorzunehmen. Auch kümmert sich der Softwareanbieter darum, dass deine Mailings nicht im Spamfilter der ISP (Internet Service Provider, wie AOL, Yahoo etc.) landen, so lange Du dich an die Regeln des Serviceanbieters hältst. Der Betreiber hat nämlich selbst ein Interesse, dass die Mailings seiner Kunden in der Mailbox landen. Banana Rule 1: Du brauchst eine E Mailmarketingsoftware. Kostenloser Download unter 3

13 12 Banana Rules Banana Rule 2 Nur an die, die es haben wollen! Kennst du das? Am Wochenende gehst du zu deinem Briefkasten und findest haufenweise Werbung in der Zeitung, nimmst einen kleinen Umweg über die blaue Tonne und entsorgst schon mal das, was du niemals lesen wirst. Schade für den Werbenden, das Geld hätte er sich sparen können. Bei der klassischen Direktwerbung bekommst du Informationen, die du nicht angefordert hast und eventuell Informationen, die dich nicht interessieren. Beim E Mailmarketing ist das Zusenden von Informationen ohne die Einwilligung des Empfängers gesetzlich nicht erlaubt. Dieses Versenden unaufgeforderter E Mails wird auch als SPAM bezeichnet. Deshalb muss der Abonnent dir eine Einwilligung für den Empfang deiner Mailings geben. Wenn ein Abonnent dir seine Einwilligung erteilt hat, wird dies auch als "Opt in" bezeichnet. Im E Mailmarketing wird zwischen verschiedenen Opt ins unterschieden. Jedoch ist die am meisten verwendete Methode, das Double Opt in, bei der der Abonnent dir eine Einwilligung zur Erhaltung von Informationen auf deiner Webseite, beispielsweise über ein Formular, gibt. Danach wird eine E Mail mit einem Bestätigungslink an die E Mailadresse des neuen Abonnenten versendet, der von ihm angeklickt werden muss, um die Anmeldung abzuschließen. 1 Bei jeder Anmeldung wird die IP Adresse und auch das Datum automatisch gespeichert, um eine rechtlichen Nachweis für der Anmeldung zu haben. 1 In den Vereinigten Staaten ist das Double Opt in Pflicht. Mehr dazu unter Kostenloser Download unter 4

14 12 Banana Rules Abbildung 1: Nachweis einer Anmeldung Warum ist eine Zustimmung des Empfängers zudem noch wichtig? Neben den rechtlichen Aspekten ist für mich ein anderer Grund viel wichtiger. Du verlierst Empfänger, die du nie wieder erreichen kannst. Nehmen wir an du mailst einen Leser an, von dem du keine Einwilligung bekommen hast. Er erhält deine E Mail und fragt sich, warum er diese bekommen hat. Wenn ich eine E Mail bekomme, die ich nicht haben möchte, klicke ich diese an und markiere sie als SPAM oder Junkmail. Außerdem füge ich den Absender zur Liste der blockierten Absender hinzu. Denn oftmals melden sich Empfänger bei ungewollten E Mails nicht mehr über einen Link ab, denn damit bestätigt der Empfänger nur die Richtigkeit seiner E Mailadresse und liefert freiwillig Informationen an den SPAMER. Damit würde er in nächster Zeit noch mehr SPAM erhalten. Daher wird das Markieren der E Mail immer beliebter. Markieren einige Empfänger deine Mails als Junk oder Spam, werden diese Informationen vom E Mailclient beispielsweise Outlook an den Provider weitergegeben. Damit klassifizieren einige Provider alle deine zukünftigen Mailings als SPAM für alle Benutzer. Zu spät, du wirst diese Empfänger nie mehr ohne Probleme erreichen können. Nebenbei verschlechtert sich dein Ruf und du verärgerst deine Abonnenten. Das Gleiche gilt für den Abmeldebutton. Dieser sollte immer gut sichtbar in deiner Mail sein. Wenn ein Abonnent irgendwann deine Informationen nicht mehr als relevant erachtet, muss er die Möglichkeit haben sich leicht abzumelden. Wenn du ihm die Abmeldung schwierig machst, verärgerst du ihn und landest eventuell wie oben beschrieben im Junk Ordner des Kostenloser Download unter 5

15 12 Banana Rules Empfängers. Außerdem geben dir die Abmeldungen die Möglichkeit, ein Feedback einzuholen, warum sich derjenige abmelden möchte. Mit diesen Informationen kannst du eventuell weitere Abmeldungen verhindern. Banana Rule 2: Du musst ein Opt in von deinen Abonnenten haben, sonst darfst du nicht senden! Kostenloser Download unter 6

16 12 Banana Rules Banana Rule 3 Abonnenten und Inhalte Diese Regel ist die Wichtigste im E Mailmarketing: Welche Inhalte werden an welche Abonnenten verschickt? Du kannst Inhalte gezielt an Abonnenten versenden, die bestimmte Kriterien erfüllen. Dies nennt man auch Gruppierung oder Segmentierung. Beispiel: Die E Mail A wird an alle männlichen Personen, die unter 30 Jahren sind, eine englische Herkunft und ein Interesse an Sport haben versendet. Alle anderen bekommen E Mail B zugesendet. Damit du solch eine Segmentierung vornehmen kannst, musst du dir zu Beginn deines Einstiegs in das E Mailmarketing folgende Fragen zu deiner Zielgruppe stellen: Welche Zielgruppe möchtest du adressieren? Gibt es in deiner Zielgruppe Unterschiede hinsichtlich des Informationsbedarfs? In welchem Kriterium äußert sich dieser Unterschied? (Alter, Region, Interessen, etc.) Mit Hilfe dieser Tabelle könntest du deine Zielgruppen darstellen: Zielgruppen Mit welcher anderen Gruppe gibt es Gemeinsamkeiten und warum Zusammenfassung für die E Mail Segmentierung Excel User Word User (MsOffice) Office User Word User Excel User (MsOffice) Office User Webanwender Webanwender Programmierer Programmierer (PHP, HTML) Webdesinger Webdesigner (PHP, HTML) Webentwicklung Webentwicklung Tabelle 1: Zielgruppen segmentieren Kostenloser Download unter 7

17 12 Banana Rules Hier ein kleines Beispiel: Du hast einen Onlineshop für Herrenmodeartikel. Deine Zielgruppe wären daher zunächst alle Männer, die im Internet einkaufen dürfen. Jedoch hast du Mode für Männer jungen, mittleren und fortgeschrittenen Alters. Also gehe ich davon aus, dass die Mode für junge Männer nicht interessant für ältere Herren ist. Damit hättest du Deine Zielgruppe in drei Segmente aufgeteilt: Jung, Mittel, Alt. Kriterium: Alter Andere Einteilungen wären bspw. für Reisedienstleister: Nordamerika, Südamerika, Europa, etc. Kriterium: Kulturvorlieben Gemeindeveranstaltungen: Jugendkreis, Gesangsverein, Kindernachmittage etc. Kriterium: Freizeitinteressen Kunden: Interessent, Neukunde, Bestandskunde Kriterium: Kundenklassifizierung Versetze dich hier in die Lage deiner Kunden. Wie würden sie sich einordnen und bei welchen Begriffen würden sie sich wiederfinden. Weiterhin solltest du darauf achten, auch für jede Segmentierung Inhalte erstellen zu können. Anfangs habe ich immer zu fein segmentiert und nachher konnte ich keine spezifischen Inhalte für die einzelnen Segmente erstellen. Das heißt, fange lieber mit einer groben Gliederung an und verfeinere diese später. Banana Rule 3: Segmentiere deine Zielgruppe nach ihrem Informationsbedarf anhand von Kriterien. Kostenloser Download unter 8

18 12 Banana Rules Banana Rule 4 Nur so viele Informationen wie nötig abfragen! Nehmen wir an, du besuchst eine neue Webseite, auf der dir der Inhalt gefällt und du möchtest gerne mehr Informationen durch einen Newsletter erfahren. Du klickst auf Newsletter anmelden und zack, ein riesiges Formular geht auf: Name, E Mail, Geburtstag, Land, Warum sind sie hier?, usw. Was machst du? Du möchtest doch nur den Newsletter erhalten und nicht deinen Lebenslauf hinterlegen oder? Wahrscheinlich schließt du das Formular und verlässt die Webseite. Also, was brauchst du für das Versenden deiner Mailings? Eigentlich nur die E Mailadresse und die Einwilligung des Empfängers. Warum dann so kompliziert? Pflichtfelder sind demnach E Mail: Opt in (bzw E Mail mit opt in): Vielleicht möchtest du deine Abonnenten auch persönlich ansprechen, dann solltest du die Felder Anrede und Nachname (Vorname) noch ergänzen. Damit der Abonnent auch nur die Informationen bekommt, die für ihn wirklich relevant sind brauchst du noch die Interessenfelder für deine Segmentierung. Hier ein kleines Beispiel: Anrede: Nachname: (Vorname:) E Mail: Interessen: Junge Mode Kindermode Klassische Mode (opt in: Ja, ich möchte Informationen zu meinen angegebenen Interessen von WEBSEITENNAME erhalten.) Kostenloser Download unter 9

19 12 Banana Rules Beim E Mailmarketing startet man mit den Grundinformationen und sammelt später weitere Informationen über den Leser mit Hilfe von Profilaktualisierungen, Clustern usw. Aber dies ist zunächst alles, was du für deinen Start benötigst. Banana Rule 4: Nur die wichtigsten Informationen abfragen! Kostenloser Download unter 10

20 12 Banana Rules Banana Rule 5 Anmeldebutton Der Anmeldebutton sollte auf jeder deiner Seiten zu finden und hervorgehoben sein. Du kannst auch andere Namen für diese Buttons benutzen, da Newsletter anmelden für viele nur nach Werbung klingt. Versuche einfach mal Mehr Informationen, Mehr Ressourcen, Mehr Musik, Nichts mehr verpassen!, Get more! oder Jetzt die 10 Tipps von Experten erfahren etc. Die Klickraten auf diese Buttons sind deutlich höher als auf Newsletter anmelden Buttons. Wenn der User erst einmal auf der Anmeldeformularseite ist und er von dem Angebot überzeugt ist, wird er sich auch anmelden. Wichtig ist, ihn zunächst auf diese Anmeldeseite zu bekommen. Banana Rule 5: Probiere verschiedene Anmeldebuttons aus und integriere diese auf jeder Seite! Kostenloser Download unter 11

21 12 Banana Rules Banana Rule 6 Willkommens Die Willkommens ist die E Mail mit den meisten Öffnungen, die du wahrscheinlich jemals haben wirst. Statistisch, schauen sich fast alle neuen Abonnenten die erste Mail an. Also gib dir besondere Mühe bei Deiner Begrüßungsmail! Stelle dir die Frage: Wie möchtest du begrüßt werden? Da ich ein E Mail Junkie bin, melde ich mich an so vielen Newslettern wie nur möglich an. Das solltest du übrigens auch tun, schneller kannst du über E Mailmarketing nicht lernen. Im positiven, wie im negativen. Vor einigen Wochen habe ich diese Willkommensmail im Textformat erhalten. Was meinst du dazu? Firmenname Newsletter Herzlich Willkommen! Sie wurden mit der Adresse in unseren Newsletter aufgenommen. Impressum: *** Bitte beachten Sie folgenden Hinweis *** Leider können wir direkt an den Newsletter gerichtete Anfragen nicht berücksichtigen, da wir nur als technischer Dienstleister im Auftrag für Firmenname handeln. Der Newsletter Service ist ein automatisierter Dienst, ebenso wie diese E Mail. Mit freundlichen Grüßen Firmenname : Servicedienstleister Kostenloser Download unter 12

22 12 Banana Rules Ja, das ist nicht sehr einladend. Und sehr viel Mühe wurde sich hier auch nicht gegeben. Schade, wenn so ein tolles Medium schlecht eingesetzt wird. Aber was kannst du aus dieser Begrüßungsmail lernen? Sehr viel. 1. Zunächst einmal wirst du nicht persönlich angesprochen, was nicht verpflichtend ist, aber ich bin ein potentieller Kunde, und Kunden sollten persönlich angesprochen werden. 2. Das Impressum muss im Newsletter vorhanden sein. Dies ist in vielen Ländern gesetzlich vorgeschrieben. 3. Ein Abmeldelink muss enthalten sein, dies ist ebenfalls in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. 4. Leider können Fragen etc, was bedeutet das? Wenn ich ein Problem oder eine Frage habe, wen soll ich kontaktieren? Daher immer eine E Mailadresse oder ein Kontaktformular etc. bereithalten. 5. Warum schickst Du mir nicht schon etwas zu? Einen Download, die Angebote dieser Woche, ein Quiz oder was auch immer? Der Abonnent freut sich auf die erste E Mail öffnet diese und wird total enttäuscht. Also überlege dir etwas Kreatives für deine erste E Mail. Ein anderes Beispiel für eine positive Willkommens kannst du von Rate My Ride TV auf der nächsten Seite ansehen. Hier erhält man die folgende E Mail nach der Anmeldung. Besonders auffällig sind die roten Buttons für die Aufforderung etwas zu tun. Kostenloser Download unter 13

23 12 Banana Rules Abb. 2: Willkommens von Rate My Ride TV Banana Rule 6: Gib dir besondere Mühe bei der Begrüßungsmail! Kostenloser Download unter 14

24 12 Banana Rules Banana Rule 7 In Kampagnen denken Wirksames E Mailmarketing läuft immer in Verbindung mit anderen Aktionen ab. Dies wird auch im weiteren Sinne als Kampagne bezeichnet. Um nicht zu sehr auf die Details von Kampagnen eingehen zu müssen, versuche ich hier nur das Nötigste zu erklären, was wir auch direkt im zweiten praktischen Teil des Buches anwenden können. Am Anfang steht die Idee einer Kampagne: Was soll erreicht werden, wie soll dies übermittelt werden (Text, Bilder, Überschriften, etc.). Wie möchte ich das erreichte messen? Ziel einer E Mailkampagne sollte in fast allen Fällen sein, den Leser auf die eigene Webseite zu ziehen. Das heißt, wie bringe ich es fertig, dass der Leser die E Mail öffnet und dann auf einen Link klickt, damit er auf meine Webseite gelangt? Ist der Leser auf meiner Webseite, soll er eine bestimmte Aktion durchführen, z.b. einen Download tätigen, in Kontakt treten, sich für ein Event registrieren, ein Produkt kaufen, auf die Werbung klicken etc. Oft bezeichnet man diese Aktion auch als Lead. Bei der Auswertung ist es also wichtig, wie viele Leads durch deine E Mailkampagne erzeugt wurden (Lead generation). Beispiel: Idee: Ich möchte so vielen Menschen wie möglich auf einfache Weise E Mailmarketing erklären und ihnen bei der Anwendung helfen. Wie: Ich schreibe ein E Book, das genau dies anschaulich und hoffentlich verständlich erklärt. Dieses E Book möchte ich an meine bestehende Verteilerliste mit einem Verweis auf einen kostenlosen Downloadlink versenden. Messung: Wie viel E Books wurden aufgrund meiner E Mail heruntergeladen. Lead: Anzahl der Downloads. Kostenloser Download unter 15

25 12 Banana Rules Wenn die Grundlagen feststehen, werden eine E Mail und deren Zielseite (Landing page) erstellt. Bei der E Mail ist generell Folgendes zu beachten: 1. Der Betreff und der Inhalt der E Mail müssen zusammen passen. (Die E Mail hält, was der Betreff verspricht). 2. Jede E Mail enthält kurze Informationen (Teaser), welche mit einem Link für weitere Informationen auf der Webseite verknüpft werden. 3. Jede E Mail enthält mindestens eine Aufforderung, was der Leser tun soll ( Call to action ). 4. Elemente wie Kontaktadresse, Abbestelllink und Onlineversionlink müssen enthalten sein. (Viele E Mailmarketingprogramme erstellen diese automatisch.) Die Landig page sollte außerdem diese Kriterien erfüllen: 1. Inhaltlich dort anknüpfen, wo die E Mail aufgehört hat. Das heißt, der Leser stellt keinen großen Bruch fest. 2. Die Landing page verfolgt ebenfalls das Ziel der Lead Generation. 3. Genaue Aufforderung, was der Leser zu tun hat, damit das Lead erzeugt wird. Wenn du also auf einen Download in deiner E Mail hinweist, dann lass deinen Leser nicht nach dem Download auf deiner Landing page lange suchen, sondern zeig einen großen Button DOWNLOAD. Wenn du die E Mail und die Landing page erstellt hast, wird die E Mail an deine Abonnenten versendet und auch in sozialen Netzwerken, wie Facebook, MySpace etc. gepostet und an twitter übergeben. Dadurch erzeugt deine E Mail einen Impuls in die Außenwelt, den du auf deiner Landing page nun messen kannst. Im Folgenden siehst du einen Überblick des Kampagnenablaufs. Kostenloser Download unter 16

26 12 Banana Rules Idee E Mail Verbreitung Landing page Messung Lernen Abb. 1: Kampagnenablauf Zusammen mit einem Analyse und E Mailmarketingsystems kannst du die Auswirkungen dieses Impulses und die generierten Leads messen und daraus lernen. Banana Rule 7: E Mailmarketing läuft immer in Kampagnen ab! Kostenloser Download unter 17

27 12 Banana Rules Banana Rule 8 Versandzeitpunkt Wann versendest du am besten deine Mailings? Der Versandzeitpunkt einer E Mailkampagne hat erheblichen Einfluss auf die Öffnungsrate deiner E Mails. Gerade für Onlineshops, die auf eine Umsatzgenerierung über E Mail angewiesen sind, ist der richtige Versandzeitpunkt für den wirtschaftlichen Erfolg des Shops entscheidend. Der Delivery Trends Report von labs hat die Öffnungsraten von E Mailingkampagnen für den amerikanischen Markt untersucht. Die Ergebnisse sind in der folgenden Abbildung dargestellt. Man sieht ganz deutlich, dass die Öffnungsraten an verschiedenen Tagen und Tageszeiten unterschiedlich hoch sind. Abb. 2: Optimale Versandzeitpunkte Quelle: labs Abhängig von deiner Empfängerliste solltest du einen Zeitpunkt wählen, an dem sich so viele Leser wie möglich vor dem PC befinden. Achte auf Mittags oder Ruhepausen sowie auf die durchschnittlichen Arbeitszeiten deiner Leser. Eine Aussage darüber liefert dir auch deine Webseitenstatis Kostenloser Download unter 18

28 12 Banana Rules tik. Schaue einfach nach, wann die meisten User deine Webseite besuchen und versende zu diesem Zeitpunkt deine Kampagne. Damit solltest du einen hohe Öffnungsrate erhalten. In Deutschland wird meistens vormittags zwischen 9 und 12 Uhr an den Tagen Dienstag oder Donnerstag versendet. Einige E Mailmarketingsysteme unterstützen auch das Versenden zur Ortszeit des jeweiligen Empfängers. Das heißt, wenn du dein Mailing um 9:00 Uhr versenden möchtest, wird es weltweit zur jeweiligen Ortszeit des Empfängers versendet. Dies ist möglich, da wie du anfangs bei der Anmeldung sehen konntest, das Land und der Ort des Empfängers über die IP Adresse ermittelt und gespeichert wird. Banana Rule 8: Achte auf den richtigen Versandzeitpunkt! Kostenloser Download unter 19

29 12 Banana Rules Banana Rule 9 Der Betreff öffnet die E Mail! Das Erste was dein Abonnent von deiner E Mail sieht, ist der Betreff. Also solltest Du versuchen den Betreff so interessant wie möglich zu gestalten. Dabei musst du auf die Länge des Betreffs achten. Die Betreffzeile deiner E Mails wird in den unterschiedlichen E Mail und Webclients verschieden dargestellt. Deshalb bietet das Unternehmen Emarsys einen kostenlosen Betreffchecker an (http://www.emarsys.com/de/resources/1_2_1.php). Schreibe deinen Betreff in das Eingabefeld und schaue dir das Ergebnis an. Das Wichtigste in deinem Mailing sollte immer vorne stehen, damit es in jedem Client (Outlook, Lotus Notes etc.) sofort gelesen wird. Hier siehst du ein Beispiel des Betreffcheckers: Abb. 3: Betreffchecker Emarsys Kostenloser Download unter 20

30 12 Banana Rules Es ist auch möglich, den Betreff zu personalisieren, indem Du beispielsweise den Namen des Empfängers integrierst. Viele Mailings beginnen oft so: Gute Neuigkeiten, Herr Müller! Jetzt Angebote abräumen, Herr Müller! Das muss doch etwas für Herrn Müller sein! Herr Müller, hier was besonderes für Sie! Ob eine persönliche Ansprache im Betreff sinnvoll ist, hängt auch von deiner Zielgruppe ab. Manche Zielgruppen öffnen E Mails mit viel Text im Betreff selten, sie möchten lieber "Newsletter Nummer 10" dort stehen haben. Probiere also verscheiden Betreffzeilen aus und entscheide anhand deiner Öffnungsraten, was für deine Zielgruppe am sinnvollsten ist. Banana Rule 9: Im Betreff steht das Wichtigste vorne! Kostenloser Download unter 21

31 12 Banana Rules Banana Rule 10 Auswertung Eine E Mailkampagne wird selten alleinstehend betrachtet, sondern auch anhand der Bewegungen auf deiner Webseite, Blog etc. bewertet. Hier liegt die absolute Stärke des E Mailmarketings. Du kannst genau den Erfolg deiner Kampagne messen. Dabei bieten viele E Mailmarketinganbieter Reporte in Echtzeit (Real time) an, so dass kurze Zeit nach dem Kampagnenversand schon die ersten Statistiken abrufbar sind. Auch solltest du Vergleiche mit deinen anderen Kampagnen durchführen, um zu sehen, wo du Verbesserungspotential hast. Die einzelnen Auswertungsmöglichkeiten schauen wir uns später bei der Analyse genauer an. Wichtig ist, dass du auf jeden Fall eine Auswertung vornimmst. Ein Beispielreport kann so aussehen: Abb. 4. Beispiel eines E Mailkampagnen Dashboards Banana Rule 10: Werte deine Kampagnen aus und lerne von den Ergebnissen! Kostenloser Download unter 22

32 12 Banana Rules Banana Rule Integration Wenn du Kampagnen versendest wäre es sicherlich nicht nur interessant, was deine Leser mit deiner E Mail machen, sondern wie sich die Kampagne auf die Zugriffe deiner Webseite auswirkt. Dafür bieten viele E Mailmarketinganbieter eine einfache Integration in Shopsoftware wie Magento oder Statistiksoftware beispielsweise Google Analytics an. In Google Analytics kannst du ganz genau sehen, wie viele Besucher aufgrund deines Mailings auf deine Webseite gekommen sind und was sie dort angeschaut haben. Eine Google Analytics Integration werden wir im zweiten Teil ebenfalls für dich einrichten. Banana Rule 11: Integriere deine E Mailmarketingsystem mit anderen Statistiksystemen! Kostenloser Download unter 23

33 12 Banana Rules Banana Rule 12 Share it! Wenn du deine Kampagne versendet hast, kann diese auch für Nicht Abonnenten interessant sein. Daher solltest du diese auch in anderen sozialen Netzwerken z.b. Facebook posten und twittern (einen Twitter Account kannst du hier einrichten: Außerdem solltest du ein Archiv mit deinen alten Kampagnen anlegen. Die Kampagnen stellen wertvolle Inhalte dar, die auch von Suchmaschinen indiziert werden können. Banana Rule 12: Verbreite deine Kampagne ebenfalls im Internet! Kostenloser Download unter 24

34 Let s Rock! Nach 30 Seiten Theorie, wird es nun Zeit für etwas Praktisches! Jetzt geht s los. Let s rock! Für deinen Einstieg musst du dir zunächst eine passende Software aussuchen. Die richtige Software hängt von der Komplexität deiner E Mailkampagnen ab. Je komplexer deine Kampagnen sind, desto komplexer werden auch die E Mailmarketingsysteme sein. Dabei gibt es auch bei den E Mailmarketinganbieter zwei Typen. Sogenannte "Pay as you go" Anbieter und "Fullservice" Anbieter. Erstere ermöglichen einen Einstieg ohne große Schulung und Vorkenntnisse, sind allerdings von der Funktionsweise nicht so mächtig. Letztere benötigen meist eine Schulung und werden für den semi professionellen bis professionellen Einsatz verwendet, wie beispielsweise Onlineshops, Communities etc. Wir werden für deinen Start ins E Mailmarketing zunächst einen "Pay asyou go" Anbieter nehmen, der auch kostenlose Accounts bis 500 Abonnenten mit 3000 E Mails zulässt. 2 Zwei Anbieter habe ich dafür ausgesucht. Mailchimp und CampaignMonitor. Beide kannst du kostenlos nutzen und beide stellen professionelle E Mailmarketingsysteme da. Du bist von den Anbietern nicht abhängig und kannst jederzeit deine Daten exportieren und in ein anderes System importieren. Wenn du ein E Mailmarketingsystem für den professionellen Einsatz suchst, solltest du auf jeden Fall Emarsys (www.emarsys.com) anschauen, dies ist derzeit eines der besten Systeme auf dem Markt. Ob du CampaignMonitor oder Mailchimp verwendest, ist Dir überlassen, beides sind solide E Mailmarketingsysteme. Ich werde hier Mailchimp mit dir einrichten, da ich das Affen Konzept mag und die Software sehr viel Freude bereitet. Mailchimp ist einer der am schnellsten wachsenden E Mailmarketinganbieter. Derzeit nutzen User weltweit das Mailchimpsystem. Weiter bietet Mailchimp viele Innovationen früher an 2 Stand Juli Kostenloser Download unter 25

35 als der Wettbewerb und die komfortable Bedienung wird ebenfalls auch Einsteigern im E Mailmarketing gerecht. Allerdings lassen sich hier auch nicht alle Dinge umsetzen, die ich oben beschrieben habe, aber ein gelungener Kompromiss ist diese Software auf jeden Fall. Dabei sei erwähnt, dass derzeit keine Software auf dem Markt alle Dinge vereint, die sich ein emarketer wünscht. Bevor du irgendwo einen Vertrag unterzeichnest, teste auf jeden Fall einen Demo Account. Wir werden gemeinsam in den nächsten Schritten folgende Elemente erstellen: Anmeldeseite Bestätigungs Bestätigungsseite Willkommens E Mailtemplate importieren E Mailkampagne erstellen und versenden Auswertung Kostenloser Download unter 26

36 Schritt 1 Account erstellen. Zunächst musst du Deinen kostenlosen Account bei Mailchimp erstellen. Dazu klickst du hier, oder gibst in deinem Browser: ein und eröffnest deinen kostenlosen Account. Der Account hat keinerlei Verpflichtungen und du kannst ihn jederzeit löschen. 3 Abb. 5: Accounterstellung Mailchimp Der Wizard führt dich durch den Anmeldeprozess. Du kannst hier eine eigene Domain vergeben, die gleich oder ähnlich deiner Webseitendomain sein sollte. Denke daran, dass die Angaben, die du hier hinterlegst, wie Adresse, E Mailadresse etc. auch als Impressum in deinen Mailings erscheinen. 3 Stand Juli Kostenloser Download unter 27

37 Hier ist ein Überblick der Startseite in deinem Mailchimp Account: Menü Kampagnen / Templates Letze Aktivitäten Listenwachstum Kampagnen Mini Dashboard Abb. 6: Mailchimp Startseite Kostenloser Download unter 28

38 Schritt 2 Liste aufbauen. Damit sich Leser für deinen Newsletter anmelden können, musst du zunächst eine Liste erstellen. Dazu klickst du auf der Startseite auf "lists". Abb. 7: Listenpunkt auswählen Du siehst, dass Mailchimp bereits eine Liste mit deinem Accountnamen erstellt hat. Entweder verwendest du diese Liste, oder erstellst eine neue Liste. Wir werden hier eine neue Liste erstellen. Dafür wählst du "Create New List" und klickst dann auf "create list" im zweiten Formular. Abb. 8: Liste erstellen Kostenloser Download unter 29

39 Abb. 9: Liste oder Gruppe anlegen Danach gibst du Einzelheiten zu deiner Liste an. Abb. 10: Listeninformationen eingeben Weiterhin musst du einen Hinweis geben, woher du die Adresse des Empfängers hast. Beispiel: Diese E Mail erhalten Sie, weil Sie sich für unseren Newsletter auf angemeldet haben. Kostenloser Download unter 30

40 Unten solltest du deine E Mailadresse angeben, damit du über An und Abmeldungen informiert wirst. Abb. 11: Benachrichtigungen einstellen Damit wäre deine erste Liste erstellt. Die Liste enthält standardmäßig die Felder , Vorname, Nachname. Das reicht uns aber nicht aus. Zumindest sollten die Felder Anrede und die Interessen ergänzt werden. Um die Liste mit dem Feld Anrede zu erweitern klickst du auf "add /edit fields". Abb. 12: Liste mit Feldern erweitern Kostenloser Download unter 31

41 Dann wählst du den Feldtyp "drop down" aus. Abb. 13: Anrede ergänzen In das Feld gibst du dann "Anrede" ein. Ebenfalls musst du ein "Mergetag" vergeben unter welchem du die Anrede später einbauen kannst. Ich wähle hier ebenfalls SALUTATION, da alle anderen "Mergetags" auch englischer Sprache sind. Wofür wir die "Mergetags" brauchen, zeige ich dir später. Für die Felder First Name, Last Name, und Address gibst du die deutschen Begriffe Vorname, Nachname, E Mailadresse ein. Wenn du die Felder als Pflichtfelder markierst, hast du immer eine beständige Datenbasis deiner Empfänger. Auch wenn nur die E Mailadresse ein Pflichtfeld sein sollte. Ansonsten musst du später sehr viele Regeln für Empfänger mit Namen, ohne Namen, mit Anrede etc. schreiben. Das ersparst du dir hiermit. In den Optionen gibst du dann Herr bzw. Frau ein. Abb. 14: Mergetag für die Anrede Auch werde ich alle Felder als "required" (Pflichtfeld) markieren, um vollständige Datensätze zu erhalten. Kostenloser Download unter 32

42 So sollte deine Liste nun aussehen: Abb. 15: Fertige Listenfelder Damit wäre deine Liste zunächst fertig und wir können die Formulare erstellen. Kostenloser Download unter 33

43 Schritt 3 Anmeldung einrichten und Formulare erstellen. Die An und Abmeldung in Mailchimp läuft in mehreren Schritten ab. Für jeden dieser Schritte müssen Formulare und E Mails angelegt werden. Dank des einfachen Prozesses sind die Elemente schnell erstellt. Die Anmeldung läuft wie folgt ab. Anmeldeformular Bestätigungs l Dankesseite Willkommens Abb. 16: Anmeldeprozess Ein neuer Abonnent meldet sich zunächst über dein Formular an. Dann bekommt er eine Bestätigungsmail mit einem Link zugsendet, den er anklicken muss, um seine Anmeldung zu bestätigen. Über den Link gelangt er auf eine "Dankesseite". Final wird dann eine Willkommensmail an ihn versendet und der Benutzer ist eingetragen. Der Abmeldeprozess sieht folgendermaßen aus: Abmeldeseite Bestätigungsmail Abb. 17: Abmeldeprozess Der Abonnent klickt auf den Abmeldelink in deiner E Mail und gelangt zu einer Seite, auf der seine Abmeldung bestätigt wird. Zuletzt bekommt er eine Bestätigung zugesendet, dass er aus der Liste entfernt wurde. Für diese beiden Prozesse werden wir nun die jeweiligen Formulare, Seiten und E Mails gestalten. Kostenloser Download unter 34

44 Es gibt drei Arten um Formulare in Mailchimp zu erstellen: 1. Du kannst dein Formular komplett in deine Webseite integrieren (hier sind aber HTML Kenntnisse vorausgesetzt). 2. Eine weitere Variante wäre die Integration eines Widgets in deinen Wordpress Blog. (Wie du das Mailchimp Widget in deinen Blog integrierst findest du hier: wordpressplugin/) Abb. 18: Wordpress Widget 3. Du nutzt ein Standard Formular. Dieses Formular öffnet sich bei einem Klick auf den Link. Für unser Vorhaben verwenden wir das normale Standard Formular. Dazu wählst du im Untermenü "create forms". Abb. 19: Formulare erstellen Kostenloser Download unter 35

45 Im folgenden Screenshot habe ich dir eine kurze Übersicht des Formular Editors erstellt: Formulare und Mailings Struktur Layout Sprache Link zum Formular Formular Felder verwalten Abb. 20: Formulare und Respons s erstellen Kostenloser Download unter 36

46 Unter dem Menüpunkt "forms & response s" siehst du die Elemente, die wir gleich einrichten werden. Abb. 21: Anpassbare Elemente in Mailchimp Du wählst zunächst das "Signup Form" (Anmeldeformular) aus und siehst darunter in dem grau gekennzeichneten Bereich das Formular. Im deinem Formular siehst du auch das Feld "Anrede", welches wir bereits angelegt haben. In der "language" Selectbox klickst du auf "German". Abb. 22: Sprachauswahlbox Damit werden die Standardtexte in den Kampagnen, wie Fehlermeldungen, Bestätigungen etc., in deutscher Sprache ausgegeben. Kostenloser Download unter 37

47 Weiter legen wir Gruppierungen für die Interessen an. Um eine Gruppierung anzulegen klickst du im rechten Bereich auf "add a field" und wählst "checkboxes" aus. Abb. 23: Gruppierung anlegen Danach kannst du die Felder für diese Gruppierung festlegen. Ich wähle für Go Chimp Go die Felder Tipps & Tricks, E Mail Templates und Kampagnenbeispiele. Bei dir werden die Felder sehr wahrscheinlich anders heißen. Hinweise, welche Felder für dich relevant sein könnten, findest du in Banana Rule 3. Abb. 24: Felder für Gruppierung festlegen Kostenloser Download unter 38

48 Zuletzt kannst du das Feld "Anrede" noch etwas nach oben schieben, damit es über dem Vornamen steht. Dazu ziehst du das Feld mit der linken gedrückten Maustaste über den Vornamen. Damit wäre das Formular inhaltlich abgeschlossen. Eine Headergrafik kannst du ergänzen und die Farben im Editor anpassen. Die Grafik sollte 600px breit sein. Stelle das "padding" im Header auf 0. Auch solltest du die "border" auf null setzten und "background" an die Farbe deines Formulars anpassen. Abb. 25: Fertiges Formular in Mailchimp Kostenloser Download unter 39

49 Wenn du möchtest kannst du das Design des Formulars noch anpassen. Im Menü klickst du dafür auf "design it" um die Farben anzupassen. Abb. 26: Design anpassen Auch solltest du eine Grafik in der Breite von 600px für den oberen Bereich hochladen und den Text, wie hier "Go Chimp Go" raus löschen, indem du auf "edit" klickst. Abb. 27: Grafik für Headerbreich hochladen Um eine Grafik hochzuladen wähle "use image". In dem öffnenden Fenster kannst du dann deine Headergrafik hochladen und einen Bildnamen (Alternate text) sowie einen Link einfügen. Die Headergrafik sollte eine Breite von 600px nicht übersteigen. Kostenloser Download unter 40

50 Abb. 28: Headergrafik hochladen Wenn du eine Grafik hochgeladen hast, wähle den Menüpunkt "Header" und "top bar" und stelle das "padding" auf 0, damit deine Grafik den Headerbereich voll ausfüllt. Passe auch den Hintergrund und die "border" an die Farbe deines Formulars an. (Auch wenn die "border" auf 0px steht.) Abb. 29: Padding auf null stellen Kostenloser Download unter 41

51 Da wir einen kostenlosen Account erstellt haben, erscheint auf unserem Formular und auch in deinen Mailings immer ein kleiner Mailchimp Banner. Diesen kannst du ebenfalls frei aussuchen. Dazu klicke im "design it" Menü auf Monkeyrewards. Abb. 30: Mailchimp Marke aussuchen In dem folgenden Fenster kannst du dir dann eine Marke aussuchen. Die Marke hat noch einen anderen Zweck. Klickt jemand auf deine Marke, gelangt er zu Mailchimp. Wird er dann einen kostenpflichtigen Account erstellen, erhältst du Credits für spätere Mailings. Also finde viele Chimpfreunde! Abb. 31: Mailchimp Marken Kostenloser Download unter 42

52 Du kannst das fertige Formular über den Link in der oberen Leiste aufrufen: Abb. 32: Link zu deinem Formular Diesen Link verwendest du auch für deine Webseite. Wenn du nicht wissen solltest wie du das Formular in HTML einbindest ist hier der Quelltext: <a href= deinformularlink target= _blank >Jetzt für unsere News anmelden!</a> Wenn du einen Button verwenden solltest: <a href= deinformularlink target= _blank ><img src= deinbildlink alt= News anmelden title= News anmelden ></a> So sieht das endgültige Formular von Go Chimp Go aus. Du kannst dir das Formular unter diesem Link ansehen: Kostenloser Download unter 43

53 Abb. 33: Beispielformular Go Chimp Go Damit ist die meiste Arbeit geschafft! Alle anderen Formulare und E Mails leiten sich aus dem von uns gerade erstellten ab. Du kannst dir die anderen Formulare, wie Profilupdate oder Abmeldeformular über das Dropdown Menü anschauen und auch gegebenenfalls. noch anpassen: Abb. 34: Weitere Formulare und E Mails anpassen Wir machen jetzt weiter mit der Bestätigungsmail. Kostenloser Download unter 44

54 Schritt 3 Bestätigungsmail erstellen Mailchimp arbeitet nach dem Double Opt In Prinzip. Das heißt, nachdem ein Abonnent sich für deine Mailings angemeldet hat, muss er seine E Mailadresse bestätigen. Dies kann er durch Anklicken des Links in der Bestätigungsmail tun. Deine Bestätigungsmail kannst du dir über das Drop Down Menü anschauen. Die Bestätigungs , die Willkommensmail und die Abmeld verwenden den Banner und auch das Design deines Formulars. Das ist zum einen ein Vorteil, da schnell ein Account eingerichtet werden kann, zum anderen aber auch ein Nachteil, da keine individuelle Mails an bestimmte Zielgruppen automatisch versenden werden können. Den Text für die Bestätigungsmail kannst du ebenfalls anpassen, wenn du möchtest. Dazu klickst du in den gestrichelten Bereich und gibst deinen Text ein. Abb. 35: Text in Bestätigungsmail ändern Kostenloser Download unter 45

55 Nachdem der neue Abonnent seine E Mailadresse bestätigt hat, wird er auf die Dankesseite "Thank You Page" geleitet und bekommt eine Willkommensmail vom System gesendet. Abb. 36: Dankesseite nach erfolgreicher Anmeldung Wenn du die Dankesseite nicht in Mailchimp verwalten, sondern auf deiner eigenen Webseite haben möchtest, kannst du unter "Sign up Thank you Page" einen Link für deine eigene Webseite eingeben. Abb. 37: Link der Dankesseite anpassen Kostenloser Download unter 46

56 Tipp für Google Analytics User: Wenn der Leser seine E Mail bestätigt hat, wird er auf das Mailchimpformular geleitet, wo seine Anmeldung bestätigt wird. Du kannst den Link für die Bestätigungsseite anpassen, so dass der User nicht auf die Mailchimpdankesseite geleitet wird, sondern auf eine Dankesseite, die sich auf deiner Webseite befindet. Für diese Webseite kannst du in Google Analytics ein Ziel festlegen (Bsp. Anzahl der Aufrufe dieser Seite). Da die Seite nur über den Link in der Bestätigungs erreicht werden kann, hast du in Google Analytics gleich auch die Anzahl Deiner Anmeldungen als Ziel (Goals) registriert. Wie du Ziele in Google Analytics einrichtest erfährst du hier: r= Die Ziele (Goals) werden dir in Google Analytics angezeigt. Abb. 38: Ziele in Google Analytics Damit wäre die Dankesseite auch abgeschlossen. Es wird Zeit, dass die erste Willkommens versendet wird. Kostenloser Download unter 47

57 Schritt 4 Willkommens erstellen Wie ich oben beschrieben habe, wird die Willkommensmail von allen deinen E Mails wahrscheinlich die höchste Öffnungsrate bekommen. Daher solltest du dir besondere Mühe damit geben. Also sei kreativ, was den Inhalt angeht. Da der neue Leser persönlich angesprochen werden soll, werden wir seine Anrede und seinen Namen in die Mail einbauen. Das geht ganz einfach mit Mergetags und Regeln. Du wirst jetzt sagen: "So hatte ich mir das aber nicht vorgestellt, jetzt auch noch If Schleifen zu schreiben". Aber ich verspreche, es ist nur das eine Mal und du kannst diese einfach kopieren und bist fertig. Im Deutschen haben wir leider nun mal kein englisches "Dear" oder Hi, oder sowas. Daher müssen wir unserem Chimp sagen, wie er deinen Leser anschreiben soll. Dafür benutzen wir eine WENN Regel. Das bedeutet: Wenn Anrede=Herr, dann schreibe "Lieber Herr" ansonsten schreibe Liebe Frau. Kopiere einfach diesen Text in deine E Mail: * IF:SALUTATION=Herr *Lieber Herr* ELSE: *Liebe Frau* END:IF * * LNAME *, Förmlicher wäre dies: * IF:SALUTATION=Herr *Sehr geehrter Herr* ELSE: *Sehr geehrte Frau* END:IF * * LNAME *, Oder ganz einfach: Achte auf das Leerzeichen vor * LNAME *, da sonst ein Leerzeichen zwischen Name an der Anrede fehlt! Hi * FNAME *, Die Regel schaut nach, ob in dem Feld "SALUTATION", das wir zu Beginn angelegt haben, der Wert Herr eingegeben wurde. Wenn ja, dann wird Lieber Herr, ansonsten Liebe Frau in die Begrüßung geschrieben. Kostenloser Download unter 48

58 Eine dieser Regeln kannst du in deine Willkommens kopieren. Abb. 39: Anrede einfügen Du kannst in diese E Mail zusätzlich noch Bilder und Texte hinzufügen. Leider benutzt Mailchimp hier kein auswählbares E Mailtemplate, welches wir gleich für die erste Kampagne verwenden. Daher ist diese E Mail von ihren Möglichkeiten etwas begrenzt. Aber ich glaube mir hat da ein Chimp im Chimp Camp etwas erzählt. Ah ja ich erinnere mich, das gibt es doch eine Möglichkeit die E Mail aufzubohren. Warum schaust du nicht einfach mal kurz für einen kleinen Besuch vorbei? Ist alles kostenlos. Deinen Platz im Zelt bekommst du hier: Prima, damit wäre das Anmeldeverfahren für deine Mailings abgeschlossen. Empfänger können sich nun sowohl an als auch abmelden. Der Chimp empfängt nun Daten. Du kannst dich über dein Registrierungsformular nun anmelden und den Ablauf testen. Wenn du alles richtig gemacht hast, funktioniert es! Der Chimp hat mir schon die erste Willkommens geschickt. So sieht diese bei Go Chimp Go aus: Es gibt auch die Möglichkeit den kompletten Anmeldeprozess selbst in HTML zu gestalten. Wenn du das möchtest wähle "Advanced Mode" unter dem Formular. Kostenloser Download unter 49

59 Abb. 40: Willkommensmail mit Anrede Für deinen ersten Empfänger kannst du mich auch gerne eintragen. Ich freue mich über deine E Mails. Anrede: Herr Vorname: Philip Nachname: Pracht E Mail: banana[at]gochimpgo.com Interessen: Überrasche mich! Kostenloser Download unter 50

60 Schritt 5 E Mailtemplate erstellen Mailchimp ist ein E Mail Content Management System kurz ECMS. In solchen Systemen werden die Inhalte getrennt von dem Layout gehalten. Du hast für deine Mailings meist Texte und Bilder, die du verschicken möchtest. Nun müssen diese Texte und Bilder irgendwie in ein Layout für deine E Mail gebracht werden. Dafür benutzt man sogenannte Templates (Vorlagen). Diese Vorlagen haben feste Definition für Texte und Bilder und sagen Mailchimp wie deine E Mail dargestellt werden soll. Du kannst dir das wie bei den Formatvorlagen in Microsoft Word vorstellen. Du legst einmal eine Vorlage fest und diese wird dann für alle betroffenen Textelemente verwendet. In Mailchimp läuft dies so ab: Template aussuchen Inhalte hinzufügen Kampagne versenden Abb. 41: Templates in Mailchimp Um in Mailchimp mit den Vorlagen zu arbeiten hast du 3 Optionen. 1. Du kannst eine bestehende Vorlage von Mailchimp verwenden. 2. Du kannst selber eine Vorlage programmieren. 3. Du kannst eine externe Vorlage importieren. Kostenloser Download unter 51

61 Mailchimp bietet viele kostenlose Templates bereits an. Allerdings passen die Templates von Mailchimp meist nur zu einem gegebenen Anlass, sind aber nicht durchgängig in einem Layout für unterschiedliche Anlässe aufgebaut. Daher kannst du nur selten einheitlichen Maillings versenden. Wenn du eine eigene Vorlage programmieren möchtest solltest du wissen, dass die Vorlagen nicht wie normale Webseiten programmiert werden. E Mails werden in vielen Webclients, Outlook, Appl , Lotus Notes etc. unterschiedlich dargestellt. Deshalb sollte deine Vorlage in allen Clients getestet werden, bevor du diese verwendest. Einen guten Überblick der Kompatibilität in den einzelnen Clients liefert CampaignMonitor unter diesem Link: Abb. 42: Ausschnitt Clientkompatibilität Du solltest dich zudem mit der Mailchimpprogrammierung vertraut machen, damit die Vorlage problemlos eingebunden werden kann. Vielleicht geht es dir aber auch wie mir, und hast weder die Lust noch die Zeit dich mit der Programmierung zu beschäftigen, sondern willst einfach loslegen und Kampagnen versenden ohne dich um Programmierung, Kompatibilität und Integration zu kümmern. Deshalb habe ich auf ein neutrales Template zusammengebaut, welches du nach Anmeldung an meinem Newsletter kostenlos herunterladen kannst. Kostenloser Download unter 52

62 Hier kannst du auch die Anmeldung einmal durchtesten, die wir vorhin erstellt haben. Das Template ist in allen Clients auf maximale Kompatibilität getestet und ist auch schon für Mailchimp vorbereitet. Lade das Template in der Zip Datei herunter und entpacke diese. Das Template ist jeweils in einer deutschen und einer englischen Version vorhanden. In der deutschen Variante sind die Links Unsubscribe, Forward to a friend und Update Profile in deutscher Sprache Abmelden, Weiterleiten, Profil aktualisieren. Abb. 43: Kostenloses E Mailtemplate von Kostenloser Download unter 53

63 Um das Template zu integrieren gehst Du folgendermaßen vor: 1. Auf der Startseite wählst du "my templates" aus Abb. 44: My templates auswählen 2. Dann wählst du "code custom templates" nicht import to my templates!!!! Wenn du import to my templates wählst, werden Graphiken in der Vorlage nicht mitgespeichert! Abb. 45: Template importieren 3. Im darauffolgenden Fenster klickst du auf import zip file Abb. 46: Zip Datei importieren 4. Suche die Zip Datei "gochimpgodemo.zip" in deiner Sprache aus und lade sie hoch. Kostenloser Download unter 54

64 Abb. 47: Zip Datei uploaden Damit ist das Template importiert. Abb. 48: Erfolgreicher Import des Templates 5. Speichere nun das Template über die Schaltfläche Save ab und vergebe einen Namen. Ich nenne das Template Main Template. Noch mehr tolle Vorlagen für viele Ereignisse gibt es auf ww.gochimpgo.com. Einfach mal vorbeischauen. Hier gibt es auch ein Video über den Templateimport. Abb. 49: Template speichern Damit ist das Template integriert. Kostenloser Download unter 55

65 Wenn dir das Template gefällt kannst Du auch ein komplettes Paket von bis zu 16 Templates auf erhalten. Damit hast du Templates für alle Anlässe in einem einheitlichen Design. Die Templates passen durch die leichte Farbanpassung zu jeder Webseite. Es gibt mehrere Möglichkeiten mit Vorlagen zu arbeiten. Ich arbeite immer mit folgendem System, was sich über Jahre für mich als erfolgreich erwiesen hat: Main Template Designed Template Campaign Template Zunächst gibt es eine blanke Vorlage, das "Main Template". Dieses haben wir gerade importiert. Das Template ist für mich das Basistemplate, welches ich als Sicherung hinterlege. Dieses Basistemplate passe ich dann mit meinen Standardelementen wie Farben, Schriften, Logo, Adresse etc. an und speichere es unter beispielsweise Main Template Ready ab. Damit habe ich eine fertige Vorlage für meine Kampagnen und kann diese nutzen, ohne dass ich das Main Template verändere. Wenn mir auffällt, dass in der Kampagne andere Farben oder Schriften verwendet werden sollen, kann ich diese immer noch nachträglich in der Kampagne anpassen und unter Campaign Template abspeichern. Kostenloser Download unter 56

66 Um das "Design Template" zu erstellen klickst du beim Main Template auf "edit". Abb. 50: Template editieren Kostenloser Download unter 57

67 Hier findest du einen Überblick des Templateeditors: Speichern Template Layoutoptionen Bildelement Element editieren Überschrift Textelement Element duplizieren Vorschau Abb. 51: Überblick Template Editor In den Reitern siehst du sämtliche Elemente, die im Template angepasst werden können. Abb. 52: Designelemente im Template Kostenloser Download unter 58

68 Du solltest einige Einstellungen anpassen, um das Template nach deinen Vorstellungen zu gestalten. Abb. 53: Farben des Templates anpassen Du siehst, dass das Template in mehrere Platzhalter unterteilt ist. Die Inhalte, die immer in deinen Mailings verwendet werden sollen, kannst du hier festlegen. Das wären zum Beispiel dein Logo oder Banner und deine Adresse. Ein Logo oder Banner kannst du bei der Erstellung der Formulare über edit einfügen oder du probierst den design header von Mailchimp aus. Kostenloser Download unter 59

69 Über die edit Schaltfläche gelangst du in das Uploadmenü. Wähle From Your Computer und lade deinen Banner oder dein Logo hoch. Die Grafik sollte maximal 580px breit sein. Falls sie größer ist, kannst du rechts die Breite auf 580px setzen. Ist der Haken bei keep proportions gesetzt, bleiben die Proportionen erhalten. Zuletzt vergibst du noch einen Alternativnamen für die Grafik, der angezeigt wird, wenn die Grafik im E Mailclient nicht geladen ist. Abschließend vergibst du noch einen Link, der auf deine Webseite verweisen sollte. Vergiss nicht das "http://". Abb. 54: Banner des Templates einfügen Auf der Schaltfläche Preview kannst du immer eine Vorschau deiner E Mail ansehen. Abb. 55: Vorschau ansehen Kostenloser Download unter 60

70 Die E Mail Vorlage von Go Chimp Go sieht nun so aus: Abb. 56: Go Chimp Go E Mail Template Falls du ein Element duplizieren möchtest klicke auf das grüne Plus unter jedem Element. Klickst du auf das Minus wird das Element wieder entfernt. Wahrscheinlich wirst du erst Elements beim Erstellen deiner Kampagne duplizieren, da du im Moment noch nicht weißt wie viel Inhalte du in den Kampagnen versenden wirst. Als nächstes soll die Absenderadresse und der Hinweis auf die Abmeldung im "Über uns" Bereich (auch Footer genannt) angepasst werden. Dazu klickst du unten in den gestrichelten Bereich und bearbeitest die beiden Texte. Abb. 57: Footer anpassen Kostenloser Download unter 61

71 Wenn du die E Mailadresse des Empfängers in den Footer integrieren möchtest arbeitest du hier, wie bei der Anrede, mit Mergetags. Dazu schreibst du * * für die E Mailadresse. Abb. 58: Footer mit Mergetag Damit wäre das Template soweit fertig. Du kannst es nun unter save to my templates abspeichern. Ich nenne das Template Main Template Ready. Nachdem du das Template abgespeichert hast, kannst du es für deine E Mailkampagnen verwenden. Kostenloser Download unter 62

72 Schritt 6 Deine erste Kampagne starten Unser Chimp steht schon in der Ecke und wartet ganz ungeduldig auf seinen ersten Lauf. Er braucht nur noch die richtige Post und die Empfänger. Genau darum wollen wir uns jetzt kümmern. Um eine Kampagne zu starten klickst du auf der Mailchimp Hauptseite auf Create Campaign. Der Chimp will nun wissen, wie er deine Briefchen liefern soll. Für unsere Kampagne wählen wir regular ol campaign. Wenn du mehr über die anderen Kampagnenformen erfahren möchtest, komme doch einfach zu uns ans Lagerfeuer im Chimp Camp. Der alte Chimp erzählt jeden Abend seinen Kindern die besten Geheimnisse. Deinen kostenlosen Platz bekommst du hier: Abb. 59: Kampagnenersteller Kostenloser Download unter 63

73 Dann wählst du die Empfänger aus, die diese Kampagne erhalten sollen. In der Übersicht sollten bei dir nun zwei Listen erscheinen. Eine davon haben wir bereits angelegt. Diese wählst du aus. Abb. 60: Liste auswählen Hier liegt eine weitere Stärke des E Mailmarketings. Du kannst an alle Leser versenden oder die Kampagne nur an Empfänger, die ein bestimmtes Kriterium erfüllen senden. Um deine Liste zu segmentieren kannst du sent to segment of list wählen und die Kriterien festlegen. Beispielsweise nur an Empfänger versenden, die bei der Anmeldung die Interessen A und B angekreuzt haben. Abb. 61: Segmentierung für Mailings Kostenloser Download unter 64

74 Wähle next, um zum nächsten Schritt zu gelangen. Du kannst übrigens immer über die Balken am oberen Bildschirmrand einen Schritt zurück klicken. Abb. 62: Fortschrittsanzeige Im nächsten Schritt legst du die Einstellungen deiner Kampagne fest. Dazu vergibst du eine internen Namen, der bei all deinen späteren Auswertungen angezeigt werden soll. Wenn du vorhast, einen regelmäßigen Newsletter mit ähnlichen Inhalten zu versenden, dann wähle doch folgendes Format: Newsletter/Monat/Jahr. Dann fällt Dir auch der spätere Vergleich leichter. Im message subject gibst du den Betreff deiner Kampagne ein. Denke daran: kurz, interessant und das Wichtigste nach vorn. Du kannst ebenfalls einen Absendernamen vergeben. Dieser sollte wenn möglich für alle deiner Kampagnen gleich bleiben. Wenn Leser den Absender in ihr Adressbuch aufgenommen haben, ist der Name mit der E mail verknüpft. Also behalte den gleichen Absendernamen für weitere Kampagnen bei. Abb. 63: Kampagneneinstellungen Kostenloser Download unter 65

75 Ebenfalls kannst du einige Trackingeinstellungen treffen. Markiere hier alle Checkboxen. Wenn du Google Analytics verwendest markiere diese Checkbox auch. Damit weiß unser Affe jetzt, zu wem er laufen soll und wie er anklopfen und sich vorstellen darf. Aber was soll er überbringen? Genau, unser Brief fehlt noch. Klicke auf next damit wir unsere Kampagne erstellen können. Zunächst gibt es hier eine große Auswahl an Vorlagen, die wir für unser Mailing verwenden können. Allerdings möchte ich unsere zuvor erstellte Vorlage verwenden. Dazu klickst du in der linken Navigation auf "my templates". Abb. 64: my templates Kostenloser Download unter 66

76 Auf der rechten Seite erscheinen nun deine Vorlagen. Wähle die eben erstellte Vorlage aus. Abb. 65: Vorlage auswählen Nun kannst du deine Inhalte in die Vorlage eintragen. Das Vorgehen ist das Gleiche wie auch schon zuvor beim Anpassen der Vorlage. Nur dass die Elemente, die du in der Vorlage bereits festgelegt hast, hier zu sehen sind. Anfangs schauen wir uns das große Bild in der Mitte deiner E Mail an. Hier gehst du genauso vor wie beim Einfügen des Headers. Das Bild muss eine Breite von 580px haben. Über "edit" kannst du das Bild hochladen. Abb. 66: Header in E Mail Das sieht doch schon gar nicht so schlecht aus. Jetzt fehlt nur noch der Text. Kostenloser Download unter 67

77 Im Text werden wir wieder die Anrede personalisieren. Dies haben wir schon für die Willkommens gemacht. Hier noch mal die Regeln zur Erinnerung: Kopiere einfach diesen Text in deine E Mail: * IF:SALUTATION=Herr *Lieber Herr* ELSE: *Liebe Frau* END:IF * * LNAME *, Förmlicher wäre dies: * IF:SALUTATION=Herr *Sehr geehrter Herr* ELSE: *Sehr geehrte Frau* END:IF * * LNAME *, Oder ganz einfach: Hi * FNAME *, Bei der Bearbeitung deines Textes erscheint ein Editor. Du kannst das Design des Textes hier anpassen und auch Links vergeben. Wenn du schon weißt, dass du immer einen Anrede in deinem ersten Block haben wirst, dann schreibe die Regel in den Text deiner Vorlage hinein. Abb. 67: Mailchimp Editor für Textformatierungen und Links Kostenloser Download unter 68

78 Ich gebe diesen Text ein. Hi * FNAME *, kennst du schon das Ebook Go Chimp Go? Ich habe selten so ein tolles Buch gelesen. Kann dir das nur empfehlen. Den kostenlosen Download findest du übrigens unter Beste Grüße Der Superchimp! Du kannst dir jederzeit eine Vorschau der Kampagne anschauen oder dir eine Testmail zusenden lassen. Klicke dafür auf eine der beiden Schaltflächen unten: Abb. 68: Vorschau und Testmail für HTML und Text Im Vorschaumodus kannst du gleich die Daten deiner Empfänger anzeigen lassen, falls du schon welche in deiner Liste hast. D.h. der Vorname und die E Mailadresse erscheinen, wo jetzt deine Mergetags stehen. Klicke dafür auf view live merge info. Abb. 69: Live Preview der Empfängerdaten Kostenloser Download unter 69

79 Hier ist das Beispiel des Go Chimp Go Newsletters: Abb. 70: Vorschau des Go Chimp Go Newsletters mit Live Merge Kostenloser Download unter 70

80 Wenn du mit deiner Kampagne fertig bist, klickst du wieder auf "next". Jetzt kannst du die Textmail erstellen. Nicht alle Leser werden deine E Mail auf dem PC lesen, sondern über ein Mobilgerät wie Handy, Smartphone etc. abrufen. Für diese bietet sich eine Textversion deiner E Mail an. Wenn du die gleichen Inhalte versenden möchtest wie in deiner grafischen E Mail, klicke auf "copy from HTML ". Abb. 71: HTML Inhalte kopieren Klicke dann auf next und deine Kampagne ist fertig. Alle Bereiche stehen auf grün und es kann losgehen! Abb. 72: Kampagne ist versandfertig Sollte ein Element auf rot stehen, kann es sein, dass du noch keinen Empfänger in deiner Liste hast. Melde dich dann über dein eigenes Formular an, damit deine Liste einen Empfänger bekommt. Kostenloser Download unter 71

81 Eine Kleinigkeit gibt es noch. Erinnerst du dich noch an den passenden Versandzeitpunkt? Unser Chimp hat ja keine Lust loszulaufen und erreicht dann niemanden, weil keiner zu Hause ist. Daher kannst du das Datum und die Uhrzeit für den Versand festlegen. Abb. 73: Versandzeitpunkt festlegen Die Kampagne wird dann zur der Zeit in deiner Zeitzone versendet, die du anfangs eingegeben hast. Du kannst diese unter "Account" und "my defaults" ändern. Wenn du keinen Versandzeitpunkt festlegen möchtest, kommt nun der große Augenblick. Klicke auf den Sendebutton! Abb. 74: Kampagne versenden Damit ist die Kampagne versendet. Du kannst diese nun noch in anderen Netzwerken, wie Facebook, digg it oder twitter posten. Das war's. Der Chimp läuft! Kostenloser Download unter 72

82 Schritt 7 E Mailkampagnenanalyse Der Chimp ist auf und davon. Mit rasanter Geschwindigkeit rennt er die Strecke ab. Die Empfänger reißen ihm nur so die Post aus der Hand. Alle 15 Minuten greift er zu seinem Handy und berichtet kurz von seiner Reise: Wen er angetroffen hat, wer den Brief gut fand und wer schon wieder umgezogen ist. Unter allen Lesern waren auch ein paar dabei, die ihn nicht so herzlich empfangen haben und ihn nie wieder sehen wollen. All das kannst du in der Kampagnenanalyse sehen. Die Analyse in Mailchimp wird in minütiger Verzögerung dargestellt. Das bedeutet, gleich nach dem Versand deiner Kampagne kannst du schon die ersten Statistiken abrufen. Diese werden bereits in deinem Dashboard angezeigt. Auf der Hauptseite unten links findest du immer eine kurze Statistik zu deinem letzen Mailing. Abb. 75: Mini Dashboard Report Kostenloser Download unter 73

83 Weitere Auswertungen Kampagnen Statistiken Öffnungen und Klicks Klickst du auf "view report" gelangst du zum eigentlichen Dashboard. Die Statistiken in Mailchimp liefern dir die Grundinformationen deines Mailings und geben dir eine gute Auswertung über den Erfolg deiner Kampagne. Standortanalyse Links Google Analytics Integration Abb. 76: E Mailkampagnen Dashboard Kostenloser Download unter 74

84 Die Handykosten im Dschungel sind gewaltig. Deshalb versucht unser Chimp die Informationen so schnell wie mögich in kurzen Kennzahlen zu überbringen. Damit du auch verstehst, was er in sein Telefon nuschelt, habe ich dir die einzelnen Begriffe aus dem Chimpanesischen übersetzt. Anzahl der Empfänger die geöffnet haben Anzahl ungültiger E Mailadressen Vergleich deiner Liste mit allen deiner Mailings und dem Branchendurchschnitt Anzahl der Empfänger die dein Mailing als SPAM oder Junk Mail markiert haben Anzahl der Empfänger, die nicht geöffnet haben Anteil der Empfänger, die geklickt haben Hier kannst du deine Branche für den Vergleich auswählen Abb. 77: E Mailkampagnendashboard mit Erklärungen Erklärung der Auswertung Chimpanesisch Total Recipients Successful Deliveries Times Forwarded Übersetzung Anzahl aller Empfänger in deiner Liste Anzahl aller E Mails, die an deine Empfängerliste gesendet wurden minus der Anzahl der Empfänger mit ungültigen Adressen (Bounces) Wie oft ist deine E Mail über den Link Forward weitergeleitet wor Kostenloser Download unter 75

85 den. (Weiterleitungen über das E Mailprogramm, werden hier nicht mitgezählt) Forwarded Opens Wie viel der weitergeleiteten E Mails wurden geöffnet Recipients Who Opened Anzahl der Empfänger die deine E Mail geöffnet haben Total Times Opened Anzahl aller Öffnungen deiner E Mail (Hier sind auch Mehrfachöffnungen enthalten) Last Open Date Recipients Who Clicked Clicks / Unique Open Total Clicks Last Click Date Total Unsubs Recipients Who Liked on Facebook Datum der letzen Öffnung Anzahl der Empfänger die einen Link in deiner E Mail angeklickt haben. Wie viel Prozent der Empfänger, die geöffnet haben, haben auch geklickt Anzahl aller Klicks (Auch Mehrfachklicks) Datum des letzten Klicks Anzahl aller Abmeldungen Empfänger, die deine Kampagne auf Facebook gepostet haben Tabelle 2: E Mailmarketingbegriffe Damit hast du deine erste Auswertung erhalten. Und kannst schon ein bisschen Chimpanesisch. Kostenloser Download unter 76

86 Weiter kannst du dir auf einer "click map" die Klickverteilung auf deine Links anschauen: Verteilung der Klicks auf die einzelnen Links Für dieses Mailing kannst du dich übrigens unter xcelcharts.com anmelden und monatlich kostenlose Templates für Excel, Power Point, Meetings etc. erhalten. Abb. 78: Beispiel click map Kostenloser Download unter 77

Achja, falls Sie mitmachen möchten: Sie können sich gerne unter http://www.rapidmail.de/ kostenlos und sofort einen Demo Zugang anlegen.

Achja, falls Sie mitmachen möchten: Sie können sich gerne unter http://www.rapidmail.de/ kostenlos und sofort einen Demo Zugang anlegen. 1 Willkommen bei rapidmail! "Mit rapidmail ist es für mich einfach, die Vorteile des E-Mail Marketing zu nutzen" Tobias Tammen, Geschäftsführer, Tarifcheck24 GmbH Wir begrüßen Sie bei rapidmail, der Newslettersoftware

Mehr

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Newsletter- Abmeldung optimal gestalten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Newsletter- Abmeldung optimal gestalten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E- Mail- Marketing How- to How- to Newsletter- Abmeldung optimal gestalten Welche Gründe ein Empfänger auch für die Abmeldung von einem Newsletter hat: Jedes Kündigungshindernis sorgt für Verärgerung.

Mehr

Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp

Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp Autor: Robert Cwicinski letzte Änderung: 06.05.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgangssituation... 3 2 Zielsetzung... 3 3 MailChimp Konto... 4 3.1 Account

Mehr

Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung

Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung Willst du Besuche über Facebook? Facebook ist die besucherstärkste Seite und hat viel Potential. Egal ob du Produkte verkaufst, als Affiliate tätig bist

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING Für professionelle Newsletter & E Mailings 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INHALTSVERZEICHNIS 02 03 05 08 Wie mache ich E-Mail-Marketing? 03 Was wir bieten!

Mehr

gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! Los geht s!

gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! Los geht s! gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! WordPress ist eine kostenlose Web-Software, mit der du ganz einfach deinen eigenen Blog erstellen kannst. Damit

Mehr

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten Wie man einen Artikel auf Lautschrift.org veröffentlicht Eine Anleitung in 14 Schritten Die Schritte: 1. Einloggen 2. Neuen Beitrag starten 3. Die Seite Neuen Beitrag erstellen 4. Menü ausklappen 5. Formatvorlagen

Mehr

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Mozilla Tunderbird Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Inhalt Einstellungen... 4 Allgemein... 5 Ansicht... 5 Verfassen... 5 Sicherheit!... 6 Anhänge... 6 Erweitert... 6 Posteingang!...

Mehr

Treckerverein Monschauer Land e.v.

Treckerverein Monschauer Land e.v. Der Mitgliederbereich Der Mitgliederbereich (TV-MON Intern) ist ein Teil der Webseiten des Treckervereins, der nicht öffentlich und für jedermann zugängig ist. Dieser Bereich steht ausschließlich Mitgliedern

Mehr

Kurzanleitung: Abonnenten-Import

Kurzanleitung: Abonnenten-Import Kurzanleitung: Abonnenten-Import 1 Import-Format... 1 2 Abonnentendaten importieren... 3 2010 Mayoris AG Kurzanleitung: Abonnentendaten-Import 1 Import-Format Daten von (potentiellen) Newsletter-Abonnenten

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

Hier zuerst eine grobe Übersicht, nachfolgend werden die einzelnen Schritte genauer erklärt:

Hier zuerst eine grobe Übersicht, nachfolgend werden die einzelnen Schritte genauer erklärt: ANLEITUNG zum Eintrag Ihrer Homepage auf Gingu.de Hier zuerst eine grobe Übersicht, nachfolgend werden die einzelnen Schritte genauer erklärt: 1. Kostenlos registrieren 2. Zum Erstellen eines Eintrages

Mehr

Anleitung für CleverReach

Anleitung für CleverReach Anleitung für CleverReach Für viele unserer Kunden bietet sich das Versenden eines Online-Newsletters an, um die eigene Kundschaft einmalig oder regelmäßig über Neues und Wichtiges zu informieren. Wir

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei

Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei Autor/en: Titel: Jiří Hönes Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei WordPress.com Dieser Artikel wird unter der folgenden Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht: CC BY-SA 3.0 Jiří Hönes Anleitung zur

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

A) Einleitung. Kurzanleitung. Weebly ist ein Websitegenerator mit dem du einfach eine eigene Website zusammen- bauen

A) Einleitung. Kurzanleitung. Weebly ist ein Websitegenerator mit dem du einfach eine eigene Website zusammen- bauen Kurzanleitung A) Einleitung Weebly ist ein Websitegenerator mit dem du einfach eine eigene Website zusammen- bauen kannst. Bei der Arbeit wirst du auch noch ein paar Wörter Englisch lernen. Die wichtigsten

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Einrichten eines News-Systems in Typo3

Einrichten eines News-Systems in Typo3 Einrichten eines News-Systems in Typo3 Generelles: tt_news ist eine der beliebtesten Erweiterungen für Typo3 und wir bereits auf vielen Sites Vorarlberger Schulen verwendet: Beispiele: http://www.vobs.at/hsl

Mehr

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst.

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Bevor es losgeht Wenn du mal etwas falsch machst ist das in Word eigentlich kein Problem! Den Rückgängig-Pfeil (siehe

Mehr

E-Mail, Spam, Phishing

E-Mail, Spam, Phishing 1 1. Drei Tipps zum Versenden von E-Mails Tipp 1 Dateianhänge: Wenn du größere Anhänge verschickst, dann solltest du die Empfänger vorher darüber informieren. Tipp 2 - Html Mails: Verschicke nur zu besonderen

Mehr

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Die Kurzanleitung dient als Leitfaden zur Erstellung eines E-Mail Newsletters. Zum Setup Ihres eyepin-accounts lesen Sie bitte Einrichtung Ihres Accounts oder

Mehr

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen Anhand dieser Anleitung können Sie einfach eine eigene Homepage selber erstellen. Registrieren Sie sich bei wordpress.com und schon können Sie loslegen.

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten. 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen

1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten. 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen E-Mail-Client Konto einrichten 1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen 4.) Wähle E-Mail-Konto und klicke auf Weiter

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Benutzerhandbuch Newsletter Applikation. Inhalt

Benutzerhandbuch Newsletter Applikation. Inhalt Benutzerhandbuch Newsletter Applikation Inhalt Login, Einstieg in die Applikation... 2 Ablauf für den Versand von Newsletter... 3 Erstellung der Empfängerliste... 3 Zuordnung der Empfängeradressen... 4

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR Das xt:commerce Modul BB Campaign Monitor erlaubt es Ihren Shop-Kunden, sich komfortabel

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

kostenlose Homepage erstellen

kostenlose Homepage erstellen kostenlose Homepage erstellen Anleitung zur Erstellung einer kostenlosen Homepage Seite 1 Inhalt Einleitung...3 Hosting...5 Homepage Baukasten...10 Web Design...13 Homepage erstellen...14 Webseiten...15

Mehr

HTML-Emails im VM2000

HTML-Emails im VM2000 HTML-Emails im VM2000 (Erweiterung des bestehenden CRM-Modul) Für den VM2000 wurde ein Modul entwickelt, womit Emails im HTML-Format (HTML= Hypertext Markup Language) automatisch generiert und versendet

Mehr

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Einloggen Um Texte ergänzen oder ändern zu können, musst du einen entsprechenden Account besitzen. Falls du keinen hast, melde dich bitte

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

Einrichtung eines sicheren Facebook Profils Stand Januar 2012

Einrichtung eines sicheren Facebook Profils Stand Januar 2012 Einrichtung eines sicheren Facebook Profils Stand Januar 2012 I Registrierung bei Facebook. Seite 2-4 II Kontoeinstellungen. Seite 5-10 III Privatsphäreeinstellungen. Seite 11 17 IV Listen erstellen. Seite

Mehr

GMX Konto einrichten. Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken

GMX Konto einrichten. Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken GMX Konto einrichten Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken es öffnet sich folgendes Fenster: - Achtung bei GMX wird sehr oft das Outfit verändert es kann natürlich auch etwas

Mehr

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button "Dateien hinzufügen"

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button Dateien hinzufügen Melden Sie sich, wie in unserer Mail an Sie von info@bürgervereingundelfingen.de beschrieben wurde, mit Ihrem perönlichen Zugang zum Onlinespeicher des HBV an. Um auf den HBV Onlinespeicher zu gelangen,

Mehr

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon.

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. www.blogger.com Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. Sie müssen sich dort nur ein Konto anlegen. Dafür gehen Sie auf

Mehr

Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument

Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument 11.04.2013 - Digitaler Donnerstag - Kreuzlingen www.comsolit.com Newsletter Impuls - Version: 1 Seite 1 / 16 Inhalt 1. Sinnvoller Einsatz eines Newsletters

Mehr

Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters

Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters -0- Handbuch zum Newsletter Modul Inhaltsverzeichnis - Welche Möglichkeiten bietet das Newsletter Modul? (Seite 2) - Wie

Mehr

DarkHour DS - Anleitung

DarkHour DS - Anleitung 1 DarkHour DS - Anleitung Inhalt Vorwort... 2 Downloaden... 3 Registrieren... 4 Einstellungen... 5 Profile... 6 Farmeinstellungen... 7 Botschutz... 9 Rechtliches... 11 2 Vorwort Unser DarkHour DS ist eine

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS 4

TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS 4 SEITE 2 Dokumentation Bedienung von DynPG. Autor: Urs Gamper Erstellt: Im Februar 2009 Inhalt TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS

Mehr

LEITFADEN Ihr App Service- Center

LEITFADEN Ihr App Service- Center Ihr App Service- Center So bedienen Sie das Service-Center Ihrer App! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer eigenen Firmen-App! Damit Sie das ganze Potential Ihrer neuen App ausschöpfen können, sollten Sie sich

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs in acebook www.facebook.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: September 2014 1 Bedenke: Das Internet vergisst nicht! Leitfaden: Sicher unterwegs in Facebook Du solltest immer darauf

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kapitel 3 Communication-Center (CC)

Kapitel 3 Communication-Center (CC) Kapitel 3 (CC) Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem Worldsoft SalesPower-Paket.

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Mailchimp. Stand 11/2014

Mailchimp. Stand 11/2014 Mailchimp Stand 11/2014 EXACT ONLINE 2 Inhalt Vorwort... 3 Erster Schritt: In Mailchimp... 4 Ein Mailchimp-Konto einrichten... 4 Zweiter Schritt: In Exact Online... 5 Mailchimp mit Exact Online verbinden...

Mehr

«Web-to-Lead» Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing

«Web-to-Lead» Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing «Web-to-Lead» E-Mail-Marketing ganz einfach und intuitiv Das Erstellen und der Versand von Newslettern an eine Vielzahl von Empfängern ist kein

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Online-Umfrage am Beispiel von PollDaddy

Anleitung zur Erstellung einer Online-Umfrage am Beispiel von PollDaddy Anleitung zur Erstellung einer Online-Umfrage am Beispiel von PollDaddy PollDaddy PollDaddy ist ein englischsprachiges Tool mit dem auf einfache Weise Umfragen und Votings erstellen kann. Auf www.polldaddy.com

Mehr

Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen)

Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen) Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen) Wenn sie sich eine Anfrage ansehen wollen, weil sie mehr darüber erfahren möchten, oder weil sie für diese Anfrage eine Angebot abgeben

Mehr

Kommunikations-Management

Kommunikations-Management Tutorial: Wie kann ich E-Mails schreiben? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory E-Mails schreiben können. In myfactory können Sie jederzeit schnell und einfach E-Mails verfassen egal

Mehr

Gratis-Online-Speicher (z.b. )

Gratis-Online-Speicher (z.b. <Wuala>) Gratis-Online-Speicher (z.b. ) Diese Anleitung wurde unter Windows Vista und OpenOfficeOrg geschrieben. Es könnte sein, dass unter einem alternativen Betriebssystem und/oder Textprogramm die PrintScreens

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Namen immer über das unten angezeigte DropDown Menü eingeben:

Namen immer über das unten angezeigte DropDown Menü eingeben: Serien-Druck mit Outlook 2007 Hinweis: Einen Kontakteordner (z.b. mit internen E-Mail Adressen) für einen Testlauf einrichten. So kann man bevor z.b. E-Mails an Kunden versendet werden überprüfen, ob die

Mehr

E-Mail Kampagnen mit Maildog

E-Mail Kampagnen mit Maildog E-Mail Kampagnen mit Maildog Dokumentversion 2.0 1 E-Mail Marketing leicht gemacht Das Maildog Newslettersystem bietet alles um erfolgreiche Newsletterkampagnen durchzuführen. Newsletter erstellen Erstellen

Mehr

Workshop-Dokumentation. Thema: Partizipation mit dem Internet

Workshop-Dokumentation. Thema: Partizipation mit dem Internet Workshop-Dokumentation Thema: Partizipation mit dem Internet Leitung: Franz Kratzer Was ist ein Weblog: Die Definitionsversuche gehen teilweise recht weit auseinander. Als Gemeinsamkeit lässt sich festhalten,

Mehr

Autoresponder Unlimited 2.0

Autoresponder Unlimited 2.0 Autoresponder Unlimited 2.0 Anleitung zur Installation und Anwendung Copyright 2009 Wladimir Wendland www.wladimir-wendland.de Den Autoresponder Unlimited 2.0 installieren: 1) Software entpacken 2) Aktivierungsseite

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen 1 Mit dieser Zusatzfunktion des Worldsoft Communication Centers lassen sich automatisiert E-Mails nach voreingestellten Zeitintervallen versenden. Die Empfänger erhalten Ihre Informationen in festen Zeitabständen

Mehr

Eine eigene Website mit Jimdo erstellen

Eine eigene Website mit Jimdo erstellen Eine eigene Website mit Jimdo erstellen Die schnellste und kostengünstigste Art, zu einem Internetauftritt zu gelangen, ist der Weg über vorkonfigurierte und oftmals kostenfreie Internetbaukästen. Diese

Mehr

Support Webseite. Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf

Support Webseite. Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf Support Webseite Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 Registrieren...3 Login...6 Mein Profil...7 Profilverwaltung...7

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 E-Mail Einstellungen Konfigurationsanleitungen für folgende E-Mail-Clients: Outlook Express 5 Outlook Express 6 Netscape 6 Netscape 7 Eudora Mail The Bat HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 Bankverbindung:

Mehr

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG Obwohl inzwischen immer mehr PC-Nutzer wissen, dass eine E-Mail so leicht mitzulesen ist wie eine Postkarte, wird die elektronische Post

Mehr

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage.

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. Seite 1 Walter Mayerhofer 2012 1.) ANMELDUNG Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an. Als allererstes

Mehr

E-Mail Fundraising. So wird s zum Erfolg. Dr. Matthias Lehmann

E-Mail Fundraising. So wird s zum Erfolg. Dr. Matthias Lehmann E-Mail Fundraising So wird s zum Erfolg Dr. Matthias Lehmann Der Referent Manager of Direct Response Fundraising bei PETA Deutschland e.v. PETA Deutschland e.v. ist Schwesterorganisation von PETA USA,

Mehr

Benutzerhandbuch WordPress

Benutzerhandbuch WordPress Benutzerhandbuch WordPress Handbuch zur Erstellung eines Weblogs Copyright 2008 by Eva-Maria Wahl & Dennis Klehr Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 1.1 Blog 3 1.2 Web 2.0 3 1.3 Content Management System

Mehr

Outlook. Ansichtsexemplar: Titel, Inhaltsangabe, Kurzbeschreibung. Klar und verständlich erklärt! Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild!

Outlook. Ansichtsexemplar: Titel, Inhaltsangabe, Kurzbeschreibung. Klar und verständlich erklärt! Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild! Klar und verständlich erklärt! Outlook Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild! Komplett neuer Inhalt! Für Einsteiger und Fortgeschrittene! Alle wichtigen Funktionen erklärt! Praxisnahe Tipps & Lernbeispiele!

Mehr

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Begleitmaterial zum Workshop Auf Facebook kannst du dich mit deinen Freunden austauschen.

Mehr

WordPress installieren mit Webhosting

WordPress installieren mit Webhosting Seite 1 von 8 webgipfel.de WordPress installieren mit Webhosting Um WordPress zu nutzen, muss man es zunächst installieren. Die Installation ist im Vergleich zu anderen Systemen sehr einfach. In dieser

Mehr

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Kontoeinstellungen/Neu Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Wichtig sind E-Mail-Adresse Benutzername (oft alles

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Eigene E-Mail gestalten Internet-E-Mail. In meinem heutigen Beitrag möchte ich mich speziell mit Outlook 2007 befassen.

Eigene E-Mail gestalten Internet-E-Mail. In meinem heutigen Beitrag möchte ich mich speziell mit Outlook 2007 befassen. Eigene E-Mail gestalten Internet-E-Mail Das Aussehen einer E-Mail bekommt immer mehr einen größeren Stellenwert. Wie es für eine Behauptung zehn unterschiedliche Meinungen gibt, so ist es auch im Design

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

brainsletter HTML und TEXT fähiger Newslettermanager Kurzanleitung v1.0 www.brainsquad.de 2006-2007

brainsletter HTML und TEXT fähiger Newslettermanager Kurzanleitung v1.0 www.brainsquad.de 2006-2007 brainsletter HTML und TEXT fähiger Newslettermanager Kurzanleitung v1.0 www.brainsquad.de 2006-2007 Systemvoraussetzung: Webserver mit installiertem Mailserver (z.b. Postfix) Clientseitig für Adminoberfläche:

Mehr

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING E-Mail-Marketing ist das am häufigsten verwendete Marketing- Instrument im Online-Marketing. Die Stärken dieser Werbeform liegen in der direkten Ansprache des Kunden, im Aufbau

Mehr

Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing. WebtoLead

Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing. WebtoLead Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing WebtoLead E-Mail-Marketing ganz einfach und intuitiv Das Erstellen und der Versand von Newslettern an eine Vielzahl von Empfängern ist kein Problem,

Mehr

In 4 Schritten zu Ihrem ersten Newsletter

In 4 Schritten zu Ihrem ersten Newsletter In 4 Schritten zu Ihrem ersten Newsletter Einführung für Neueinsteiger Das Erstellen und Versenden von Newslettern mit Hilfe der GraphicMail Software ist kinderleicht. Mit wenigen Schritten erstellen Sie

Mehr

Agentur für Werbung & Internet. Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden

Agentur für Werbung & Internet. Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden Agentur für Werbung & Internet Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden E-Mail-Adresse im Control Panel einrichten Inhalt Vorwort 3 Einstellungen im Reiter «Eigenschaften» 4 Einstellungen

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Dropbox - Cloud Computing Anleitung W.Barth - E.Völkel

Dropbox - Cloud Computing Anleitung W.Barth - E.Völkel Technisches vorab: Auch wenn wir vom Cloud Computing noch nie etwas gehört haben, nutzen wir es mit Sicherheit schon: Wir schreiben Mails. Virtueller Briefverkehr ist Cloud Computing der klassischen Art:

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter- Software?

Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter- Software? Diese Lektion teilt sich in 4 Bereiche auf. Diese sind: - Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter-Software? - die Auswahl des Absenders - die Formulierung des Betreffs - Umgang mit Bounces wenn

Mehr

EINFÜHRUNG* 2! 1.*WAS*IST*WORDPRESS* 3!

EINFÜHRUNG* 2! 1.*WAS*IST*WORDPRESS* 3! EINFÜHRUNG* 2 1.*WAS*IST*WORDPRESS* 3 2.*EINE*EIGENE*DOMAIN*FÜR*IHRE*WEBSITE*REGISTRIEREN* 3 2.1.*WEB*HOSTER* 4 2.1.1WOFINDEICHEINENPASSENDENWEBHOSTER? 4 2.2.*DOMAINREGISTRIERUNG* 4 3.*WORDPRESS*INSTALLIEREN*UND*EINRICHTEN*

Mehr

Anleitung zur Nutzung von Mailingliste und Newsletter bei einem Projekt im Unperfekthaus

Anleitung zur Nutzung von Mailingliste und Newsletter bei einem Projekt im Unperfekthaus Unperfekthaus-Tutorial: Anleitung zur Nutzung von Mailingliste und Newsletter bei einem Projekt im Unperfekthaus Diese Anleitung ist für alle gedacht, für die das Thema völlig neu ist und die eine detaillierte

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Google+ effektiv nutzen Informationen zum Modul Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach: Tel.: 034327 678225 E-Mail: support@yoursocialmediabusiness.de Impressum

Mehr

Autoresponder Unlimited 2.0

Autoresponder Unlimited 2.0 Anleitung zur Installation und Anwendung Autoresponder Unlimited 2.0 Anleitung zur Installation und Anwendung Wie Ihr Autoresponder Unlimited 2.0 funktioniert Den Autoresponder Unlimited 2.0 installieren

Mehr

Anleitung zum Einrichten der OE9-YAHOO-Gruppe

Anleitung zum Einrichten der OE9-YAHOO-Gruppe Anleitung zum Einrichten der OE9-YAHOO-Gruppe Die Yahoo-Gruppen sind eine schöne Informationsquelle über verschiedene Bereiche. Es sind dort mehrere Gruppen für verschiedene Belange, auch für den Amateurfunk

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Copyright Immonet GmbH Seite 1 / 11 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Kontakte aus

Mehr