MASTER MINT MASTER MINT. Neues Förderprogramm Digitale Kompetenz. Übersicht der Lerninhalte des Programms. In Zusammenarbeit mit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MASTER MINT MASTER MINT. Neues Förderprogramm Digitale Kompetenz. Übersicht der Lerninhalte des Programms. In Zusammenarbeit mit"

Transkript

1 MASTER MINT MASTER MINT Neues Förderprogramm Digitale Kompetenz Übersicht der Lerninhalte des Programms In Zusammenarbeit mit

2 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz IT-Grundlagen Master MINT wächst um ein weiteres solides Kompetenzprogramm Der Ausweis der eigenen Computer-Kompetenz gehört seit Jahren in weiterführenden Schulen, Hochschulen und Universitäten sowie letztendlich in der modernen Arbeitswelt zu den wichtigsten Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere. In Wirtschaft wie Bildung ist der Einsatz passender Software Hauptpfeiler täglicher Arbeit und Kommunikation. PC, Smartphone und Tablet kennt jeder und wächst damit auf. Zwischendurch lernt man hier und da ein paar Tricks zur Bedienung, denn die Software ist oft selbsterklärend. Jedoch braucht meist eine Schularbeit, eine Präsentation oder eine Einladungskarte für die letzten Klicks fast genauso lange wie für den ganzen Inhalt. Der Grund ist, dass hinter vielen wirklich wichtigen Funktionen, die das Leben einfacher machen, eine eigene Logik der Programme steckt. SCHNELLÜBERSICHT Master MINT Wissen ist Zukunft, die Spaß macht! Europaweite MINT Förderung seit 2008 ANSPRECHPARTNER Markus Skoda Tel / Darüber hinaus fehlen oft strukturierte Basiskenntnisse um den Computer. Schülern wird im Programm das notwendige Wissen rund um Computer, Betriebssystem, Internet, IT-Sicherheit, Datenbanken, Online-Zusammenarbeit, Bildbearbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und Textverarbeitung vermittelt, das sie für viele Jahre in Schule, Studium/ Ausbildung und Beruf verwenden werden. Zielgruppe Das Programm richtet sich an alle Schüler der Klasse schulartübergreifend sowie Schüler an Berufsschulen. Teilnahmevoraussetzungen / Technische Voraussetzungen Es gibt keine besonderen Voraussetzungen. Jeder Schüler, der Zugang zu einem PC und dem Internet hat, kann gendwelcher Software ist nicht nötig. Betreuung Die begleitenden Tutoren der bewährten Kinder- und Jugendfernbetreuung des Instituts für Jugendmanagement stehen den Schülern von Mo Fr täglich von Uhr, Mi bis Uhr und Sa von 8.00 bis Uhr zu Verfügung. Mit einem gründlichen Teilnehmer schnell zurecht und arbeiten strukturiert an den einzelnen Bausteinen. Anmeldung, Laufzeit, Kündigung Eine Anmeldung zu dem Programm ist ab 20. April 2015 möglich. Die Freischaltung erfolgt Mitte Juni. Das Programm endet am Eine Verlängerung ist zu gleichen Konditionen möglich. Eine Kündigung ist nicht nötig, das Programm endet automatisch. Das Programm kann in eigenem Tempo bearbeitet werden. Der Gesamtzeitbedarf zur Bearbeitung liegt bei ca. 80 bis 100 Stunden, hängt jedoch stark von den individuellen Vorkenntnissen ab. Programmaufbau Das Programm besteht aus folgenden freiwilligen Wahlmodulen für die persönliche Vertiefung: Computergrundlagen Windows 7 oder 8 Onlinegrundlagen am Beispiel von Internet Explorer und Outlook Textverarbeitung Word 2010 oder 2013 Tabellenkalkulation Excel 2010 oder 2013 Präsentation PowerPoint 2010 oder 2013 Bildbearbeitung GIMP 2.8 Datenbanken anwenden Access 2010 oder 2013 IT-Sicherheit Onlinezusammenarbeit

3 Und folgenden optionalen Wahlmodulen: Word Aufbau Excel Aufbau Powerpoint Aufbau Outlook Aufbau Mit dem Beitrag erwirbt der Schüler folgende Leistungen: Zugang zu den Lernprogrammen über das Lernmanagementsystem CASS des Instituts für Jugendmanagement Täglich zu Verfügung stehende pädagogische Betreuung und Support über Telefon oder Internettelefonie abgeschlossenen Themenbereiche Alle Module werden in Form von ben kurzweilig und zielorientiert vermittelt. Eine umfangreiche Detaildarstellung der Lerninhalte steht unter folgendem Link zu Verfügung: Sobald der Schüler oder die Schülerin beitet hat, kann er/sie das Abschluss- fordern, welches in digitaler oder Druckversion zugestellt wird. Eine Leistungsbescheinigung von Teilnachweisen ist ebenfalls möglich. Computer- Grundlagen Bildbearbeitung GIMP 2.8 EXCEL Grundlagen Wahlmodul EXCEL Aufbau Online- Zusammenarbeit Wahlmodul Office für Umsteiger POWERPOINT Grundlagen Wahlmodul POWERPOINT Aufbau IT-Sicherheit Wahlmodul Office für Umsteiger WORD Grundlagen Wahlmodul WORD Aufbau Kostenbeitrag zur Programmrealisierung einmalig 45,- EUR OUTLOOK + Online- Grundlagen ACCESS + Datenbanken Der Beitrag kann per Banküberweisung oder Kreditkarte geleistet werden. Die Kursfreischaltung erfolgt nach Beitragseingang zum ausgeschriebenen Programmstart. Eine Rückerstattung des Kostenbeitrags ist nach Start und erstem Login in das Programm ausgeschlossen. Wahlmodul OUTLOOK Aufbau Bild 1: Module des Förderprogrammes Digitale Kompetenz

4 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz Computer-Grundlagen Lernprogramm Ziel dieses Lernprogrammes ist die Vermittlung der wesentlichen Fertigkeiten, die zur Nutzung von PCs mit Windows als Betriebssystem erforderlich sind. Mit diesem Kurs lernen Sie Dateien zu erstellen und zu verwalten, den Umgang mit Netzwerken und Maßnahmen zur Sicherstellung der Datensicherheit. Im Detail bietet Ihnen das Lernprogramm Einblick in die Funktionsweise des Betriebssystems MS Windows 8. Es zeigt Ihnen die Bedienung der neuen Oberfläche (Modern UI), alle Funktionen, die zur Verwaltung Ihrer Dateien wesentlich sind und bietet Überblick über die wichtigsten Einstellungen zur persönlichen Anpassung des Systems. Weitere Schwerpunkte sind das Arbeiten mit Anwendungsprogrammen unter Windows sowie dessen leistungsstarke Suchfunktion. Erläuterungen zu gängiger IKT Terminologie, zu Netzwerkverbindungen und zum Schutz Ihrer Daten helfen Ihnen dabei, ein solides Gesamtverständnis der Thematik zu entwickeln. ca. 10 Stunden (62 Lektionen) Computer Grundkenntnisse, Umgang mit Maus und Tastatur 4

5 Lernempfehlung Einstiegstest IT Grundlagen Der Computer Elektronische Welt Geräte Software Gesundheit & Umwelt Die Windows 8 Grundlagen Starten und Beenden von Windows 8 Das Modern User Interface kennenlernen Elemente der Startoberfläche anpassen Die Hilfe von Windows 8 Übung: Profilbild anpassen Übung: Hilfe Der Desktop Der Desktop Die Taskleiste nutzen Arbeiten mit Fenstern Übung: Arbeiten mit Fenster Systemeinstellungen Die Systemsteuerung Darstellung anpassen Datum und Uhrzeit Regions- und Spracheinstellungen Geräte hinzufügen und entfernen Übung: Systemsprache ändern Apps Mit Windows 8 Apps arbeiten Neue Apps installieren Arbeiten mit einem Microsoft-Konto Übung: Microsoft-Benutzerkonto Übung: App deinstallieren Programme und Dokumente Programme starten und wechseln Der Task-Manager Programme hinzufügen und entfernen Dokumente erstellen und speichern Dokumente öffnen und bearbeiten Dokumente drucken Das Snipping Tool Übung: Programme öffnen Übung: Speichern und drucken Der Windows Explorer Der Explorer Mit dem Explorer navigieren Ansichtsoptionen festlegen Dateitypen und ihre Bedeutung Übung: Im Explorer navigieren Übung: Ansicht wechseln Dateien und Ordner verwalten Mit Elementen arbeiten Elemente verschieben oder kopieren Elemente löschen und wiederherstellen Objekteigenschaften anzeigen Daten komprimieren Verknüpfungen Übung: Umbenennen und löschen Übung: Komprimieren Suchen In der Startoberfläche suchen Suchkriterien festlegen Übung: In der Startoberfläche suchen Übung: In der Desktopoberfläche suchen Netzwerke Internet Internetzugang Netzwerktechnologie Netzwerksicherheit und Passwörter Drahtlose Netzwerke Firewall Malware Antivirenprogramm 5

6 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz Online-Zusammenarbeit Grundlagen Lernprogramm Der moderne Internetanwender ist heute nicht nur Nutzer von Informationen (Websites), er erstellt, aktualisiert und verteilt Informationen auch selbst, vorwiegend mit Hilfe sogenannter Web 2.0 Technologien. Dieses Lernprogramm vermittelt die wichtigsten Kenntnisse und Fertigkeiten, die für Einrichtung und Nutzung aktueller Werkzeuge der Online-Zusammenarbeit erforderlich sind. Das aktuelle Lernprogramm vermittelt Lernenden die Grundlagen des Cloud-Computing und zeigt ihnen wie Konten zur Online-Zusammenarbeit eingerichtet werden. Sie lernen wie Web-basierte Office-Anwendungen genutzt werden können, welche Möglichkeiten der Interaktion in sozialen Netzwerken zur Verfügung stehen und vor allem, wie diese Dienste und Anwendungen auch mittels mobiler Geräte genutzt und Daten mit diesen synchronisiert werden können. ca. 8 Stunden (23 Lektionen) Module Computer-Grundlagen, Online-Grundlagen und Textverarbeitung 6

7 Lernempfehlung Einstiegstest Grundlagen Grundlagen der Online- Zusammenarbeit Cloud Computing Voraussetzungen für eine Online- Zusammenarbeit Anwendung installieren Online Zusammenarbeit Online-Speicher nutzen Web-basierte Office Anwendungen Online Kalender freigeben Termine erstellen, bearbeiten, löschen Besprechung planen Online-Meeting planen Meetings abhalten Social Media Grundlagen Social Media Arbeiten mit Social Media Online Lernplattformen Funktion einer Lernplattform Arbeiten mit einer Lernplattform Ein Wiki verwenden Mobile Zusammenarbeit Grundlagen für mobile Zusammenarbeit Verbinden und Suchen und Kalender Informationen teilen Grundlagen Apps Apps verwenden Synchronisieren 7

8 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz IT-Sicherheit Lernprogramm Ziel dieses Lernprogrammes ist die Vermittlung grundlegender Kenntnisse zur sicheren Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im täglichen Umgang mit PCs und Tablets. Im Kurs lernen Sie geeignete Maßnahmen zur sicheren Verbindung mit Netzwerken, zu mehr Sicherheit beim Arbeiten im Internet und zur richtigen Handhabung von Daten. Themenschwerpunkte sind dabei insbesondere der Schutz Ihrer Identität im Internet, der Schutz des eigenen Computers vor unberechtigten Zugriffen durch den Einsatz von Virenscannern und Firewalls und die sichere Kommunikation im Internet. Zum Thema Kommunikation werden vor allem sicherheitsrelevante Aspekte bei der Verwendung von oder Instant Messaging Diensten behandelt. Darüber hinaus bietet dieser Kurs Empfehlungen zur Sicherung Ihrer persönlichen Daten, zur geeigneten Aufbewahrung gesicherter Daten und zur Wiederherstellung von Daten im Notfall. ca. 7 Stunden (27 Lektionen) Module Computer-Grundlagen, Online-Grundlagen und Textverarbeitung 8

9 Lernempfehlung Einstiegstest Datensicherheit am Computer Allgemeine Bedrohungen und Merkmale der Datensicherung Datensicherung in Theorie und Praxis Endgültiges Löschen von Daten Mit Netzwerken verbinden Grundlagen der Netzwerktechnologie Netzwerksicherheit und Passwörter Malware und sonstige Gefahren Antivirenprogramme in Theorie und Praxis Firewall in Theorie und Praxis Sichere Webnutzung Cybercrime und Sicherheit Cookies in Theorie und Praxis Sicherheitsrelevante Browsereinstellungen Kommunikation im Internet Sicherer Umgang mit s Merkmale und Gefahren durch Phishing Richtiger Umgang mit Instant Messaging Richtiger Umgang mit Sozialen Netzwerken Richtiger Umgang mit Social Engineering Probleme mit Identitätsdiebstahl Datensicherheit im Unternehmen Datensicherheit und rechtliche Aspekte Hacking, Cracking und Co. Arbeiten mit Strategie Zugriffssicherung als Datenschutz Verschlüsseln von Daten mit Hilfe von Windows Kennwortschutz für Dateien Mobiles Arbeiten Grundlagen von drahtlosen Netzwerken Einen WLAN-Router konfigurieren Mit drahtlosen Netzwerken verbinden 9

10 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz Bildbearbeitung Lernprogramm Dieses Lernprogramm behandelt die Hauptkonzepte der digitalen Bildbearbeitung und vermittelt Ihnen die Fertigkeiten zur praktischen Anwendung des Bildbearbeitungsprogramms GIMP, der kostenlosen Alternative zu Photoshop von Adobe. In diesem Kurs lernen Sie digitale Bilder zu verbessern, zu ändern, auszudrucken und für Websites zu exportieren. Unser Lernprogramm vermittelt Ihnen dabei die wesentlichen Konzepte der digitalen Bildbearbeitung, gibt ihnen einen Überblick über Bildformate und Farbkonzepte und zeigt Ihnen wie Sie vorhandene Bilder öffnen und in unterschiedlichen Formaten speichern. Des Weiteren werden Ihnen die wichtigsten Einstellungen des Bildbearbeitungsprogramms, die essentiellen Tools zur Bildmanipulation und die richtige Verwendung von Ebenen, Effekten und Filtern gezeigt. Der Einsatz von Werkzeugen zum Zeichnen rundet die umfangreichen Inhalte ab. ca. 11 Stunden (51 Lektionen) Module Computer-Grundlagen, Online-Grundlagen und Textverarbeitung 10

11 Lernempfehlung Einstiegstest Digitale Bilder Einsatzbereich digitaler Bilder Aufbau digitaler Bilder Raster- und Vektorgrafik Grundlagen der Farblehre Grundbegriffe der Farbenlehre Erste Schritte mit GIMP Programmstart und Oberfläche Die Arbeitselemente von GIMP Voreinstellungen festlegen Die Hilfefunktionen Übung: Erste Schritte mit GIMP Bilder erstellen und verwalten Bilder öffnen, schließen, speichern Bilder importieren Ein neues Bild erstellen Bilder exportieren Übung: Bilder erstellen und verwalten Auswahl Verfahren Die Auswahlwerkzeuge Eigenschaften eines Auswahlwerkzeugs Mehrere Auswahlbereiche festlegen Übung: Auswahl Verfahren Grundlegende Arbeitstechniken Bildgröße und Arbeitsfläche anpassen Bilder freistellen Grundlegende Bildbearbeitungstechniken Bildbereiche zoomen Arbeiten mit dem Journal Rastereigenschaften verändern Drucken und Druckeinstellungen Übung: Grundlegende Arbeitstechniken 1 Übung: Grundlegende Arbeitstechniken 2 Mit Ebenen arbeiten Erste Schritte mit Ebenen Arbeiten mit Ebenen Eigenschaften von Ebenen ändern Ebenen transformieren Animationen anzeigen und erstellen Übung: Arbeiten mit Ebenen Mit Text arbeiten Das Text-Werkzeug verwenden Text kopieren und anordnen Texttransformation und Texteffekte Übung: Mit Text arbeiten Effekte und Filter Kunst- und Verzerrungsfilter Weichzeichnen- und Scharfzeichnen-Filter Lichteffekte, rote Augen entfernen Bildeinstellungen verändern Übung: Effekte und Filter Die Zeichenwerkzeuge Linien erstellen und bearbeiten Formen erstellen und bearbeiten Übung: Die Zeichenwerkzeuge Die Malwerkzeuge Pinsel-, Stift- und Radier-Werkzeug Das Füllen- und Farbverlauf-Werkzeug Nützliche Werkzeuge Übung: Die Malwerkzeuge 11

12 OFFICE MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz Office 2013 Umsteiger Lernprogramm Dieses Lernprogramm vermittelt Ihnen einen Überblick über die Neuheiten in Microsoft Windows 8 und Office 2013 gegenüber den Versionen Windows XP und Office Der Kurs bietet Ihnen rasche Orientierung im Umgang mit dem neuen Windows 8 User Interface, dem neuen Menüband in Office 2013 und allen wichtigen Funktionen des Registers Datei. Darüber hinaus lernen Sie die wesentlichen Änderungen und wichtigsten neuen Features der Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und Outlook kennen. ca. 14 Stunden (61 Lektionen) Grundkenntnisse in Vorgängerversionen von MS Windows und MS Office. Neues in Windows 8 Starten und Beenden von Windows 8 Das Modern User Interface kennenlernen Elemente der Startoberfläche anpassen In der Startoberfläche suchen Die Taskleiste nutzen Mit Windows 8 Apps arbeiten Programme hinzufügen und entfernen Der Task-Manager Der Datei-Explorer Mit dem Datei-Explorer navigieren Ansichtsoptionen festlegen Suchkriterien festlegen Office 2013 Das Menüband Die Registerkarte Datei Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Dokumenteigenschaften ändern Die Hilfefunktion Dokumente speichern Dokumente öffnen und schließen Rechtschreib- und Grammatikprüfung Die Seitenansicht Dokumente drucken Inhalte frei- bzw. weitergeben Dokumente prüfen Word 2013 Die Formatvorlage Überschrift Formatvorlagen erstellen Verwenden von Designs Kopf- und Fußzeile Arbeiten mit Schnellbausteinen Änderungen durchführen PDF-Dokumente bearbeiten Der Lesemodus Excel 2013 Tabelle einfügen / Als Tabelle formatieren Bedingte Formatierung Die Schnellanalyse und Blitzvorschau Erstellen von Diagrammen Diagramme bearbeiten Sparklines PivotTable-Bericht erstellen Eine PivotTable filtern Nützliche Funktionen PowerPoint 2013 Erstellen einer neuen Präsentation Designvorlagen und Hintergrund Folienmaster verwenden Einbinden von Videos und Audios SmartArt-Grafiken einfügen Bilder zuschneiden/transparent gestalten Bildformatvorlagen und -effekte zuweisen Folienübergänge definieren Die Referentenansicht Outlook 2013 Posteingangsansichten verändern s sortieren und Gruppen verwenden Nach s suchen Unterhaltungen Nachverfolgung s in Ordnern organisieren Kategorien organisieren Den Posteingang mit Regeln organisieren QuickSteps Der Abwesenheits-Assistent Kontakte hinzufügen und bearbeiten 12

13 13

14 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz Excel 2013 Grundlagen Lernprogramm Das Lernprogramm vermittelt Ihnen die grundlegenden Arbeitsweisen und die wichtigsten Funktionen des Tabellenkalkulationsprogrammes Microsoft Excel. Dies beginnt mit der Navigation im Programm selbst, gefolgt von der Verwaltung von Dateien (Excel Arbeitsmappen), bis hin zu allen Elementen, die zum effizienten Aufbau von Kalkulationstabellen in Excel Arbeitsblättern notwendig sind. Sie lernen wie Sie Daten eingeben und bearbeiten und wie Sie Formeln erstellen und diese beim Aufbau komplexer Tabellen richtig kopieren. Darüber hinaus wird gezeigt wie Sie Excel Funktionen für Berechnungen einsetzen, Tabellen optisch ansprechend gestalten (formatieren) und diese ausdrucken. Darüber hinaus erhalten Sie eine Einführung in das Erstellen von Excel Diagrammen. ca. 9 Stunden (51 Lektionen) Computer- und Windows Grundkenntnisse. Lernempfehlung Einstiegstest Grundlagen Programmstart und Benutzeroberfläche Arbeitstechniken und Grundeinstellungen Die Hilfefunktion Übung: Der Einstieg Arbeit mit Zellen Zellen markieren Daten eingeben Daten bearbeiten Zellinhalte löschen Zellinhalte kopieren Zellinhalte verschieben Daten suchen und ersetzen Die Funktion AutoAusfüllen Listen sortieren Übung: Arbeit mit Zellen Arbeit mit Arbeitsmappen Arbeitsmappen speichern Speichern in anderen Formaten Arbeitsmappen öffnen und schließen Navigieren zwischen Arbeitsmappen Neue Arbeitsmappe anlegen Übung: Arbeit mit Arbeitsmappen Formatieren von Tabellen Arbeiten mit Muster und Rahmen Ändern der Schriftform Ändern der Ausrichtung Spaltenbreite und Zeilenhöhe Arbeiten mit Zahlenformaten Übung: Formatieren von Tabellen Seiteneinrichtung und Druck Die Seitenansicht Seite einrichten Arbeiten mit Kopf- und Fußzeile Dokumente drucken Der Druckbereich Übung Seiteneinrichtung und Druck Arbeitsblätter und Arbeitsmappen Zeilen oder Spalten löschen und einfügen Tabellenblätter einfügen und löschen Tabellenblätter kopieren und verschieben Zeilen und Spalten fixieren Übung: Arbeitsblätter und Arbeitsmappen Arbeiten mit Formeln und Funktionen Formeln erstellen Formeln mit Zellbezügen Formeln bearbeiten Die Summenfunktion Nützliche Funktionen Formeln kopieren (relativer Bezug) Formeln kopieren (absoluter Bezug) Die Wenn-Funktion Fehlermeldungen Übung mit Formel und Funktionen Arbeiten mit Diagrammen und Bildern Erstellen von Diagrammen Diagramme bearbeiten Übung: Arbeiten mit Diagrammen und Bildern 14

15 Aufbau Lernprogramm Das Lernprogramm richtet sich an Anwender, die MS Excel für anspruchsvolle Kalkulationen oder zur Datenauswertung nutzen. Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu Formeln und Funktionen und lernen Sie, wie bedingte Formatierungen oder Bereichsnamen den Aufbau komplexer Kalkulationen erleichtern. Ein Schwerpunkt des Lernprogrammes befasst sich mit dem Import und der Aufbereitung von (Daten) Listen, beziehungsweise Tabellen zur Datenanalyse. Von einfachen (Tabellen)Filtern bis hin zu anspruchsvollen Pivot Tabellen wird erläutert, wie einfach und effektiv Datenanalyse in Excel sein kann. Lernen Sie auch, wie Sie Arbeitsmappen im Team gemeinsam nutzen und Ihre Daten dabei angemessen schützen. ca. 8 Stunden (45 Lektionen) MS Excel Grundlagen Lernempfehlung Einstiegstest Arbeitsblätter Bedingte Formatierung Aus-/Einblenden von Tabellenbereichen Die Schnellanalyse und Blitzvorschau Übung: Arbeitsblätter Formeln Verknüpfungen in Formeln Namen definieren und anwenden Zielwertsuche und Arrays Formelüberwachung Übung: Formeln Excel Funktionen Datums- und Zeitfunktionen Verschiedene Funktionen Verweisfunktionen Verschachtelte Funktionen Nützliche Funktionen Übung: Excel Funktionen Arbeiten mit Tabellen Listenaufbau und Bearbeitung Tabelle einfügen / als Tabelle formatieren Listen sortieren Tabellen filtern Teilergebnisse Gruppierung und Gliederung Datenüberprüfung Übung: Arbeiten mit Tabellen Datenimport Text importieren Importierte Daten bearbeiten Daten einfügen und verknüpfen Übung: Datenimport Pivot Tables PivotTable-Bericht erstellen PivotTable-Bericht anpassen Eine PivotTable filtern PivotChart-Bericht erstellen Verknüpfte Tabellen einsetzen Übung: Pivot Tables Arbeiten mit Diagrammen Daten hinzufügen und entfernen Nützliche Diagrammformatierungen Sparklines Übung: Arbeiten mit Diagrammen Arbeitsmappen im Team Arbeitsmappe freigeben Änderungskontrolle Kommentare einfügen und bearbeiten Schützen von Arbeitsblattelementen Arbeitsmappen-Schutz Arbeitsmappen-Dateischutz Übung: Arbeitsmappen im Team 15

16 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz PowerPoint 2013 Grundlagen Lernprogramm Dieses Lernprogramm vermittelt Ihnen die wesentlichen Arbeitsschritte zum Gestalten von folienbasierten Präsentationen mit MS PowerPoint. Sie lernen unterschiedliche Folienelemente zu gestalten und zu bearbeiten und unterschiedliche Objekte, wie SmartArts oder Diagramme, zu erstellen. Sie nutzen Designvorlagen und Folienmaster für ein durchgängiges Layout und animierte Übergänge für gefällige Folienabläufe. Sie optimieren die Vorführung Ihrer Bildschirmpräsentationen durch den Einsatz von Notizseiten und Foliendruck. Erstellen von Präsentationen Erstellen einer neuen Präsentation Hintergrund und Designvorlagen Hinzufügen und Löschen von Folien Folien kopieren, ausschneiden, einfügen Übung: Erstellen von Präsentationen Dateiverwaltung Speichern von Dateien Speichern in anderen Formaten Öffnen und Schließen von Dateien Übung: Dateiverwaltung Arbeiten mit Objekten Tabellen einfügen ClipArts einfügen Grafiken einfügen SmartArt-Grafiken einfügen Diagramme erstellen Objekte kopieren, ausschneiden, einfügen Übung Arbeiten mit Objekten Master und Vorlagen Der Folienmaster Präsentationsvorlagen anpassen, speichern Kopf- und Fußzeilen bearbeiten Übung: Master und Vorlagen ca. 7 Stunden (47 Lektionen) Computer- und Windows Grundkenntnisse. Lernempfehlung Einstiegstest Grundlagen Was ist Microsoft PowerPoint 2013? Programmstart und Benutzeroberfläche Ansichten in PowerPoint 2013 Das Menüband Die Hilfefunktion Übung: Grundlagen Arbeiten mit Text Text erstellen Text formatieren Absätze formatieren Text kopieren, ausschneiden, einfügen Text gliedern Aufzählungszeichen und Einzüge Übung: Arbeiten mit Text Arbeiten mit Formen Formen erstellen Formen markieren und löschen Formen formatieren Formen ausrichten und gruppieren Übung: Arbeiten mit Formen Übergänge und Animationen Folienübergänge definieren Benutzerdefinierte Animationen erstellen Übung: Übergänge und Animationen Präsentationen vorbereiten und ausgeben Rechtschreibung überprüfen Notizenseiten erstellen und drucken Präsentationselemente drucken Bildschirmpräsentation vorführen Übung: Präsentationen vorbereiten und ausgeben 16

17 Aufbau Lernprogramm MS PowerPoint bietet weitreichende Funktionen, um Folieninhalte ansprechend und informativ zu gestalten. Das Lernprogramm behandelt das Einfügen und Bearbeiten von Multimedia Elementen auf Folien, wie beispielsweise Grafiken, Bilder oder auch Videos. In diesem Zusammenhang wird auch der Zugriff auf bestehende Informationen in anderen Programmen erläutert. Dazu zählen der Import von Word Gliederungen, Excel Diagrammen und bestehende Folien aus anderen Präsentationen. Um darüber hinaus ein einheitliches Foliendesign sicherzustellen, wird das notwendige Verständnis über Zusammenhänge in Bezug auf Designs und Folienmaster vertieft. Um auch komplexe Präsentationen gelassen vorzuführen, lernen Sie Funktionen wie versteckte Navigationsbuttons und zielgruppenorientierte Präsentationen kennen. Lernempfehlung Einstiegstest Präsentationen gestalten Designs und Folienmaster Unterschiedliche Folienmaster einsetzen Layouts anpassen und hinzufügen Importieren einer Word-Gliederung Folien wiederverwenden Einfügen von Office Inhalten Übung: Präsentationen gestalten Illustrationen gestalten Objekte formatieren 3D-Objekte erstellen Prozesse und Zyklen Diagramme bearbeiten Diagramme formatieren Übung: Illustrationen gestalten Animation und Medien Texte animieren Animationspfade Einbinden von Videos und Audios Objekt Aktionen Übung: Animation und Medien Präsentationen vorbereiten Notizen und Kommentare Zielgruppenorientierte Präsentation einrichten Bildschirmpräsentation vorbereiten Die Referentenansicht Inhalte frei- bzw. weitergeben Präsentationen exportieren Übung: Präsentationen vorbereiten ca. 6 Stunden (32 Lektionen) MS PowerPoint Grundlagen Bilder in Präsentationen Bilder einfügen, positionieren und skalieren Bilder drehen und spiegeln Bilder in Graustufen umwandeln und komprimieren Bilder zuschneiden und transparent gestalten Bildformatvorlagen und Bildeffekte zuweisen Helligkeit und Kontrast ändern Übung: Bilder in Präsentationen 17

18 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz Word 2013 Grundlagen Lernprogramm Das Lernprogramm vermittelt Ihnen die wesentlichen Funktionalitäten der Textverarbeitungssoftware MS Word. Sie lernen Texte mit Word zu erstellen, zu bearbeiten und zu formatieren. Schwerpunkte sind die Anwendung der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in Word, das Verwalten Ihrer Dokumente, das Einfügen von Tabellen und grafischen Elementen und der Ausdruck Ihrer Dokumente. Ein eigenes Kapitel widmet sich dem Erstellen von Seriendruck-Dokumenten. ca. 7 Stunden (49 Lektionen) Computer- und Windows Grundkenntnisse. Lernempfehlung Einstiegstest Grundlagen Programmstart und Benutzeroberfläche Ansichten Das Menüband Die Hilfefunktion Übung: Grundlagen Text einfügen und verändern Text eingeben Text markieren Text löschen bzw. ersetzen Text kopieren Text verschieben Einfache Zeichenformatierung Erweiterte Zeichenformatierung Rechtschreib- und Grammatikprüfung Die automatische Silbentrennung Text suchen und ersetzen Seitenumbruch einfügen Übung: Text einfügen und verändern Dokumente verwalten Aktionen widerrufen und wiederholen Dokumente speichern Dokumente erstellen Dokumente öffnen und schließen Dokumenteigenschaften ändern Übung: Dokumente verwalten Absätze erzeugen und verändern Absätze ausrichten Absatzeinzüge Absatzabstände Rahmen und Schattierung Tabulatoren Aufzählungszeichen Nummerierungen Formatvorlagen Übung: Absätze erzeugen und verändern Dokumente formatieren Kopf- und Fußzeile Seite einrichten Tabellen erstellen Tabellen formatieren Tabellen bearbeiten Dokumente drucken Übung: Dokumente formatieren Grafische Elemente einfügen/ bearbeiten Grafiken und Formen einfügen Grafiken bearbeiten Diagramme erstellen Symbole und Sonderzeichen einfügen Übung: Elemente einfügen/bearbeiten Serienbriefe erstellen Serienbrieferstellung Grundbegriffe Serienbrief erstellen Etiketten erstellen Übung: Serienbriefe erstellen 18

19 Aufbau Lernprogramm MS Word bietet zahlreiche Funktionen, die das Erstellen von komplexen Dokumenten erleichtern. Gestalten Sie Ihre Dokumente mit Designs und Formatvorlagen, nutzen Sie die vielfältigen Vorteile der Gliederung von Dokumenten, und erhöhen Sie die Übersicht Ihrer Texte durch das Einbinden von SmartArts und Tabellen. Fügen Sie Dokumentverweise ein, um den Überblick in Ihren Dokumenten zu optimieren und verwenden Sie die leistungsstarken Funktionen zur Überarbeitung von Dokumenten. Nutzen Sie dieses Lernprogramm, um Ihre Effektivität bei der Arbeit mit MS Word zu verbessern und zahlreiche neue und erweiterte Funktionen kennen- und anwenden zu lernen. ca. 7,5 Stunden (41 Lektionen) MS Word Grundlagen Lernempfehlung Einstiegstest Dokumente strukturieren und gestalten Die Formatvorlage Überschrift Arbeiten mit der Dokumentgliederung Formatvorlagen erstellen Verwenden von Designs Die Absatzkontrolle Umbrucharten Unterschiedliche Kopf- und Fußzeilen Übung: Dokumente strukturieren und gestalten Mit Dokumenten arbeiten Texteffekte Text in Spalten darstellen AutoKorrektur und AutoFormat Arbeiten mit Schnellbausteinen Dokumentvorlage erstellen und bearbeiten Übung: Mit Dokumenten arbeiten Tabellen Erweiterte Tabelleneigenschaften Daten sortieren Text in Tabellen umwandeln Übung: Tabellen Verweise Inhaltsverzeichnis einfügen Felder nutzen Fußnoten einfügen Textmarken erstellen Querverweise einfügen Objekte beschriften Das Abbildungsverzeichnis Indexeinträge und Verzeichnis Übung: Verweise Dokumente überarbeiten Änderungen durchführen Kommentare erstellen PDF-Dokumente bearbeiten Dokumente vergleichen Der Lesemodus Dokument auf Probleme überprüfen Übung: Dokumente überarbeiten Objekte einfügen SmartArt Textfeld erstellen und formatieren Textfeld formatieren und verknüpfen Excel Tabellen einfügen Wasserzeichen Übung: Objekte einfügen 19

20 MASTER MINT // Förderprogramm Digitale Kompetenz Datenbanken anwenden Lernprogramm Microsoft Access 2010 oder 2013 Sie wollen Einblick in das Erstellen individueller Datenbanken erlangen? Sie möchten deren grundlegende Funktionsweise besser verstehen? Dann sind Sie hier richtig. Das Lernprogramm zu Microsoft Access leitet Sie durch die wesentlichen Schritte, zum einfachen Aufbau (relationaler) Datenbanken. Neben Grundbegriffen lernen Sie das Erstellen, das Zusammenwirken und die Verwendung der wesentlichen Objekte einer Datenbank kennen: Tabellen, Abfragen, Formulare und Berichte. ca. 10 Stunden (56 Lektionen) Module Computer-Grundlagen, Online-Grundlagen und Textverarbeitung 20

21 Lernempfehlung Einstiegstest Datenbankgrundlagen Grundbegriffe aus der Datenbankwelt Was ist Access 2013? Eine Datenbank und die beteiligten Personen Tabellen und Indizes Primär- und Fremdschlüssel Relationen (Beziehungen) Access Der Einstieg Der Programmstart Die Benutzeroberfläche Die Benutzeroberfläche anpassen Verwenden der Hilfe Erstellen und Öffnen einer Datenbank Übung: Access Der Einstieg Tabellen Tabellen in der Datenblattansicht erstellen Tabellen in der Entwurfsansicht erstellen Tabellen basierend auf Vorlagen erstellen Tabellen bearbeiten Feldeigenschaften ändern (in der Entwurfsansicht) Gültigkeitsregeln erstellen Daten eingeben In Tabellen navigieren Daten löschen Übung: Tabellen Beziehungen und Indizes Primärschlüssel festlegen Index erstellen Übung: Beziehung und Indizes Abfragen Abfragen mit dem Assistenten erstellen Abfragen in der Entwurfsansicht erstellen Felder hinzufügen und löschen Kriterien definieren Übung: Abfragen Formulare Formulare mit einem Klick erstellen Formulare mit dem Assistenten erstellen Daten in Formulare eingeben Formulare in der Entwurfsansicht öffnen Die Layout Ansicht Formularelemente formatieren Übung: Formulare Sortieren, filtern und suchen Datensätze sortieren Daten auswahlbasierend filtern Nach Daten suchen Übung: Sortieren, filtern und suchen Berichte Berichte mit einem Klick erstellen Berichte mit dem Assistenten erstellen Berichte in der Entwurfsansicht öffnen Berichte formatieren Kopf- und Fußzeilen erstellen Berichte gruppieren Berechnete Felder hinzufügen Übung: Berichte Elemente Drucken Druckvorbereitung Seitenansicht und Druck Tabellen, Abfragen, Formulare drucken Übung: Elemente drucken Daten exportieren Tabellen oder Abfragen exportieren Übung: Daten exportieren 21

Kursbeschreibungen & Lerninhalte

Kursbeschreibungen & Lerninhalte Lernprogramme ECDL Base, Standard & Profile Kursbeschreibungen & Lerninhalte Lernprogramm Software Seite Computer-Grundlagen Windows 7 oder 8 2 Online-Grundlagen Internet Explorer und Outlook 4 Textverarbeitung

Mehr

Lernprogramm Art Seite

Lernprogramm Art Seite Lernprogramme 2013 Kursbeschreibungen & Lerninhalte Lernprogramm Art Seite Office 2013 Umsteiger 2 Windows 8 Grundlagen 4 Word 2013 Grundlagen 6 Word 2013 Aufbau 8 Excel 2013 Grundlagen 10 Excel 2013 Aufbau

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Lernprogramme 2010. Kursbeschreibungen & Lerninhalte. media member of bit group. Lernprogramm Art Seite

Lernprogramme 2010. Kursbeschreibungen & Lerninhalte. media member of bit group. Lernprogramm Art Seite Lernprogramme 2010 Kursbeschreibungen & Lerninhalte Lernprogramm Art Seite Office 2010 Umsteiger 2 Windows 7 Grundlagen 4 Word 2010 Grundlagen 6 Word 2010 Aufbau 8 Excel 2010 Grundlagen 10 Excel 2010 Aufbau

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Maria Hoeren Saskia Gießen Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 mdie Oberfläche von PowerPoint 19 PowerPoint kennenlernen 20

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 12 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2011 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Microsoft Office 2011 installieren 16 Office deinstallieren 18 Office-Updates beziehen 19 Office-Programme

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel Arbeitsumgebung Word 2013 starten/beenden 9 Verwenden/Verwalten des Menübands 12 Aufheben/Wiederherstellen/Wiederholen von Aktionen 15 Ein-/Ausblenden von Formatierungszeichen 16 Ändern des Zoomfaktors

Mehr

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz)

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) ÜBERBLICK: Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) Microsoft Word 2002 Grundlagen Microsoft Word 2002 Aufbaukurs Microsoft Word 2002 Fortgeschrittene Microsoft PowerPoint 2002

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche.

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche. bitmedia Word 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten der Textverarbeitungssoftware Word 2010. Sie lernen, wie Sie einfach Texte erstellen und layouten können. Das

Mehr

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Office-Programme starten und beenden 20 Office-Standardelemente und -funktionen 21 Die Menüleiste

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen Gunther Ehrhardt Bahnstraße 1 97256 Geroldshausen Benutzeroberfläche Excel 2010 1 2 3 4 6 8 5 7 9 10 13 12 11 1. Schnellzugriff: speichern, rückgängig,,

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7.

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7. IKA Stoffplan für KV-Lernende am BZF 1. Lehrjahr / Basiskurs Computer-Grundlagen (Wings IA 102) Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens

Mehr

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte mit PowerPoint 11 PowerPoint starten................................ Text in Platzhalter eingeben.......................... Weitere Folien einfügen und das Layout ändern.......... Ein

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

bitmedia Excel 2010 Grundlagen (v1.1) Einstiegstest Erste Schritte Einstiegstest Programmstart und Benutzeroberfläche

bitmedia Excel 2010 Grundlagen (v1.1) Einstiegstest Erste Schritte Einstiegstest Programmstart und Benutzeroberfläche bitmedia Excel 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten des Tabellenkalkulationsprogramms Excel 2010. Sie lernen, wie Sie die einzelnen Zellen mit den unterschiedlichsten

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

MS Office 2010 der schnelle Umstieg

MS Office 2010 der schnelle Umstieg MS Office 2010 der schnelle Umstieg Veranstaltungsnummer: 2012 Q162 DF Termin: 26.06. 28.06.2012 Zielgruppe: PC-Anwender, die auf MS Word 2010, MS Excel 2010, MS Outlook 2010 und mit MS PowerPoint 2010

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Zahlen- und Monatsschreibweise... 1 Dezimal- und Tausendertrennzeichen... 1 Währungssymbol und -position... 1 Monatsschreibweise... 1 Grundlagen...

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS)

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Deutsche Angestellten-Akademie Münster Seite 1/9 Lernmodul: EDV-Grundlagen Inhalte: Die Geschichte der EDV Datenverarbeitung mit dem

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

1 ONLINE-ZUSAMMENARBEIT GRUNDLAGEN... 7 1.1 Grundlegende Kenntnisse... 7

1 ONLINE-ZUSAMMENARBEIT GRUNDLAGEN... 7 1.1 Grundlegende Kenntnisse... 7 INHALT Der Aufbau dieser Lernunterlage ist der Gliederung des ECDL-Syllabus 1.0 angepasst. Kapitel und Unterkapitel sind daher in der gleichen Nummerierung, wie sie im ECDL-Lernzielkatalog verwendet wird.

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WORD

INHALTSVERZEICHNIS WORD Textverarbeitung Word INHALTSVERZEICHNIS WORD 1 WORD-OBERFLACHE 1 1.1 Basics Sprechen vom Gleichen? 1 1.2 Kurz und 2 1.2.1 Menuband 2 1.2.2 Backstage: Arbeiten hinter der Buhne 2 1.2.3 Schneller arbeiten:

Mehr

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap Computer Kurse in Rathenow Fit mit dem eigenen Laptop Sie haben ein eigenes Laptop oder Notebook zu Hause und möchten es endlich gekonnt einsetzen? Sie erlernen an Ihrem eigenen Gerät die Grundlagen der

Mehr

Dokument, Absatz, Zeichen

Dokument, Absatz, Zeichen Textverarbeitung Vorleistungen Tastaturübungen und Tastenfunktionen Speichern, Kopieren und Laden von Dateien Aufbau und Nutzung von Benutzeroberflächen (Windows, Linux) Funktion der Menü- und Symbolleisten

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Outlookschulung - Einzelthemen

Outlookschulung - Einzelthemen Dipl.-Betriebswirt Stefan Ebelt, EDV & Unternehmensberatung 1 1 Die ersten Schritte 1.1 Outlook starten 1.2 Der erste Programmstart 1.3 Der erste Start von Outlook (Express) 2 Die Programm- und Fensterelemente

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

2 Onlinefunktionen... 5 2.1 SkyDrive...5 2.2 Teamarbeit...5 2.3 Online vorführen...5. 3 Word... 6 3.1 PDF bearbeiten...6

2 Onlinefunktionen... 5 2.1 SkyDrive...5 2.2 Teamarbeit...5 2.3 Online vorführen...5. 3 Word... 6 3.1 PDF bearbeiten...6 OFFICE 2013 Grundlagen, Neues und Tipps 1 Neue Bedienoberfläche... 2 1.1 Programme öffnen und schliessen...2 1.2 Startbildschirm...2 1.3 Office Oberfläche...2 1.4 Backstage Ansicht...3 1.5 Menüband anpassen...3

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Kompetenzraster für Officemanagement und angewandte Informatik für die Handelsschule

Kompetenzraster für Officemanagement und angewandte Informatik für die Handelsschule Informatiksysteme 1.1 Ich kann Hardware-Komponenten unterscheiden und deren Funktionen erklären. Ich kenne die Peripheriegeräte eines Computers und aktuelle Speichermedien. Ich kann Peripheriegeräte anschließen.

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0 Syllabus Version 1.0 Der Lerninhalt beinhaltet und Computerwissen für alle Kinder! Programm der Österreichischen Computer Gesellschaft ejunior Syllabus Version 1.0 OCG Österreichische Computer Gesellschaft

Mehr

Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen

Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen 1 Word kennenlernen 2 2 Grundlegende Techniken 3 3 Text verschieben, kopieren, suchen 4 4 Zeichen formatieren 5 5 Absätze formatieren 6 6 Einzüge und Tabstopps anwenden

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH

OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH IT-Consult Halle GmbH Seite 1 Stand: März 2011 Microsoft Office WORD Grundlagenwissen Formatierung I - grundlegende Formatierungen auf Text und Absatz anwenden

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Inhaltsverzeichnis-5. Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie... 17. ECDL Der Europäische Computer Führerschein

Inhaltsverzeichnis-5. Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie... 17. ECDL Der Europäische Computer Führerschein ECDL Der Europäische Computer Führerschein Das komplette Kursbuch für Microsoft Office XP nach Syllabus 4.0 ISBN 3-8272-6445-6 Inhaltsverzeichnis Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie..........................

Mehr

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Der Aufbau einer PowerPoint Präsentation Folienlayout Der Folien Master Foliendesign Erstellen von neuen Slides Zeichen, Tabellen, Diagramme,

Mehr

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

Word Mac 2011 WORD MAC 2011

Word Mac 2011 WORD MAC 2011 Word Mac 2011 WORD MAC 2011 1 Grundeinstellungen... 2 1.1 Word anpassen... 2 1.2 Symbolleisten und Menüs anpassen... 2 2 Suchen und Ersetzen... 3 2.1 Suchen und Ersetzen von Formatierungen... 3 3 Zeichenformatierung:

Mehr

ITC Office Schulungskatalog

ITC Office Schulungskatalog Stand 2015 www.itc-halle.de Microsoft Office WORD - Grundlagenwissen 2 Formatierung I - grundlegende Formatierungen auf Text und Absatz anwenden (z.b. Schriftart, -größe, Fett, Unterstrichen ; Ausrichtung,

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Microsoft Office Outlook 2010

Microsoft Office Outlook 2010 DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Outlook 2010 von Hiroshi Nakanishi 1. Auflage Microsoft Office Outlook 2010 Nakanishi schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

ECDL / ICDL Online-Zusammenarbeit

ECDL / ICDL Online-Zusammenarbeit ECDL / ICDL Online- DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen gilt

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Einführung in PowerPoint Sommersemester 2000

Einführung in PowerPoint Sommersemester 2000 3. Folienmaster und design Einstellungen für alle Folien Drucken, Online-Präsentation Schnittstellen zu Word, Excel... Für alle Folien Größe, Farben Kopf- und Fußzeilen Master und Design Folien-Größe und

Mehr

Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen

Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen Tastenkombinationen für Outlook 2013 Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2 Allgemeine Vorgehensweisen...

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

von Paul Holden und Brendan Munelly Übersetzung aus dem Englischen: Astrid Boventer Markt+Technik Verlag

von Paul Holden und Brendan Munelly Übersetzung aus dem Englischen: Astrid Boventer Markt+Technik Verlag Der Europäische Computer Führerschein ECDL Das komplette Kursbuch für Microsoft Office 2003 nach Syllabus 4.0 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Features und Vorteile von Office 2010

Features und Vorteile von Office 2010 Features und Vorteile von Office 2010 Microsoft Office 2010 bietet Ihnen flexible und überzeugende neue Möglichkeiten zur optimalen Erledigung Ihrer Aufgaben im Büro, zu Hause und in Schule/Hochschule.

Mehr

Erfolgreich präsentieren mit Impress

Erfolgreich präsentieren mit Impress Erfolgreich präsentieren mit Impress Impress gehört zum Softwarepaket OpenOffice der Firma Sun und kann auf folgender Webseite kostenlos heruntergeladen werden: http://de.openoffice.org Grundeinstellungen

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Vorwort 17. Danksagung 21

Vorwort 17. Danksagung 21 Vorwort 17 Danksagung 21 1 Einleitung 23 1.1 Die Herausforderung Einführung in SharePoint 23 1.1.1 Was ist eigentlich SharePoint? 23 1.1.2 Fundamentale Herausforderungen 24 1.2 SharePoint & Change-Management

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17

Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 11 Einleitung 15 Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17 1 Korrespondenz und Textverarbeitung 19 Textverarbeitung

Mehr

Über dieses Buch 13. Der schnelle Einstieg 19

Über dieses Buch 13. Der schnelle Einstieg 19 Inhalt 1 2 Über dieses Buch 13 Kein Computerjargon!..................................................... 13 Ein kurzer Überblick......................................................14 Neues in Windows

Mehr

Office 2010. für Windows. Einsatz im Büroalltag. Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, Oktober 2010 O2010SEK

Office 2010. für Windows. Einsatz im Büroalltag. Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, Oktober 2010 O2010SEK Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, Oktober 2010 Office 2010 für Windows Einsatz im Büroalltag O2010SEK I Office 2010 - Einsatz im Büroalltag Zu diesem Buch...4 Überblick 1 Microsoft Office im Büroalltag

Mehr

Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3

Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3 Microsoft Office Word Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3 Microsoft Office Excel Microsoft Excel Grundlagen... 4 Microsoft Excel Vertiefung... 5 Microsoft Excel Fortsetzung...

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr