PSD Bank Rhein-Ruhr eg Jahresbericht 2013 Gesundes Wachstum solide Erträge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PSD Bank Rhein-Ruhr eg Jahresbericht 2013 Gesundes Wachstum solide Erträge"

Transkript

1 PSD Bank Rhein-Ruhr eg Jahresbericht 2013 Gesundes Wachstum solide Erträge

2 2 JAHRESBERICHT 2013 INHALT Vorwort 3 Bericht des Vorstands Allgemeine wirtschaftliche Entwicklung 4 Kunden und Mitglieder 5 Bilanz Gewinn- und Verlustrechnung 7 PSD Baugeld und PSD Privatkredite 8 PSD Geldanlagen 10 Soziale Verantwortung 12 Ausblick Bericht des Aufsichtsrats 15 Das Jahr in Bildern 13, 16 Zahlen. Daten. Fakten. 17

3 VORWORT 3 WIR FAHREN SEIT ÜBER 140 JAHREN EINEN SERIÖSEN KURS OHNE WENN UND ABER. FÜR UNS GILT DIE DEVISE: KUNDENZUFRIEDENHEIT VOR PROFIT war für die PSD Bank Rhein-Ruhr eg ein Jahr der Beständigkeit und der Stabilität. Wir haben unseren erfolgreichen Weg, bei dem uns auch die Finanzkrise in den letzten Jahren nicht aufhalten konnte, fortgesetzt. So haben wir für unsere Mitglieder und Kunden auf moderates Wachstum und Sicherheit gesetzt. Hervorragender Service und attraktive Konditionen bei Krediten standen im Vordergrund unserer Aktivitäten. Dabei ist uns bewusst, dass die Sparer nach dem politischen Willen Europas unter der Niedrigzinsphase zu leiden haben. Die anhaltend hohe Zufriedenheit unserer Kunden und die hohe Nachfrage nach Krediten und Anlagen sind bester Beweis dafür, dass wir hier die richtigen Prioritäten setzen bringt auch einige Veränderungen mit sich. So zum Beispiel die neuen, internationalen Kontonummern, die mit dem SEPA-Lastschriftverfahren europaweit seit dem 1. Februar 2014 gelten. Wir haben unsere Kunden auf die Änderungen vorbereitet und stehen auch weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung, wenn es bei der Umstellung noch Fragen gibt. Eine weitere Veränderung betrifft den Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr eg. Erhardt Fellmin, seit 35 Jahren Teil der Führungsriege unserer Bank und seit 2003 Vorstandsvorsitzender, hat sich mit dem Ende des Jahres 2013 in den Ruhestand verabschiedet. Die PSD Bank Rhein-Ruhr eg wird nun von den langjährigen Vorständen August-Wilhelm Albert und Dr. Stephan Schmitz gemeinsam geführt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PSD Bank Rhein-Ruhr eg sind sich ihrer Verantwortung gegenüber Kunden und Mitgliedern bewusst und geben ihr Bestes, um weiterhin Ihren Wünschen und Anforderungen gerecht zu werden. Und so sind wir sicher, dass auf ein erfolgreiches 2013 ein ebenfalls erfolgreiches 2014 folgen wird. Wir bleiben uns treu. Ihr Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr eg August-Wilhelm Albert Dr. Stephan Schmitz

4 4 BERICHT DES VORSTANDS ALLGEMEINE WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG WACHSTUM, SICHERUNG UND NIEDRIGZINSEN Das Jahr 2013 war in Deutschland geprägt von einem moderaten Aufschwung und einer spürbaren Erholung der Märkte. Europa hatte weiterhin die Schuldenkrisen in vielen EU-Mitgliedsstaaten zu schultern. Gleichzeitig werden zunehmend Maßnahmen zur Sicherung der Finanzmärkte getroffen. Schon zu Beginn des Jahres 2013 meldete der ifo- Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland zum dritten Mal in Folge ein Wachstum. Weitere positive Daten folgten im Februar: Die Inflationsrate ging zurück und dies trotz Preisanstieg bei einigen Gütern. In der EU hieß es zum gleichen Zeitpunkt: sparen. Die Ausgabenobergrenze wurde gegenüber dem Vorjahr um 33,6 Prozent auf 960 Milliarden Euro gesenkt, was besonders für den Maximalzahler Deutschland eine gute Nachricht war. Die Senkung des Leitzinses der Europäischen Zentralbank auf historisch niedrige 0,50 Prozent im Mai und nochmals auf 0,25 Prozent im November sowie die anhaltend expansive Geldpolitik der USA befeuern die deutsche Wirtschaft besonders im Export zusätzlich. Anhaltend niedrige Hypothekenzinsen lassen den Wohnungsbau erneut um 5 Prozent steigen. Gleichzeitig warnt die Deutsche Bundesbank im Oktober vor einer Immobilienblase in den attraktiven Großstädten und schätzt die Überbewertung begehrter Objekte auf bis zu 20 Prozent. Während die Investition in Betongold boomt, sorgen sich Anleger um ihre Altersvorsorge. Die aus der Eurokrise geborene Erkenntnis, man müsse eine EU-weite Bankenaufsicht etablieren, beschäftigt Politik und Bankenwelt. Als Genossenschaftsbank wird unsere PSD Bank Rhein-Ruhr eg allerdings nicht unter diese bei der EZB angesiedelte unmittelbare Bankenaufsicht fallen, sondern weiterhin von der Bundesbank und der BaFin kontrolliert werden. Den Experten zufolge setzt sich die Entwicklung 2014 positiv fort. Laut Sachverständigenrat wird das Bruttoinlandsprodukt nach 0,4 Prozent 2013 im Jahr 2014 um 1,6 Prozent steigen. DAX-ENTWICKLUNG 2013 UMLAUFRENDITE-ENTWICKLUNG 2013 (Stand zum Monatsende) , ,5 1,4 1,3 1, ,1 1, ,9 Januar Dezember Quelle: Börse Frankfurt Januar Dezember Quelle: Börse Frankfurt

5 KUNDEN UND MITGLIEDER BERICHT DES VORSTANDS 5 PERSÖNLICHER KONTAKT ZAHLT SICH AUS Die Zufriedenheit unserer Kunden und Mitglieder wurde auch 2013 wieder in zahlreichen unabhängigen Umfragen bestätigt. Unser genossenschaftliches Konzept, nachhaltigen Service und zuverlässige Betreuung über den schnellen Gewinn zu setzen, geht auf. Das während der turbulentesten Zeiten der Finanzkrise hinzugewonnene Vertrauen wird bestätigt und vom Kunden honoriert. Die beliebteste Regionalbank (Magazin Euro), Marktbeweger (FMH-Award), Beste Tagesgeldbank (FMH-Award) sind nur einige der Auszeichnungen, mit denen sich die PSD Bank Rhein-Ruhr eg 2013 schmücken durfte. Neben günstigen Zinsen und Verzicht auf Kontoführungsgebühren wurden immer wieder der gute Service und die hohe Beratungsqualität hervorgehoben. So fanden 2013 insgesamt neue Kunden den Weg zur PSD Bank Rhein-Ruhr eg. Der Kundenbestand lag Ende 2013 bei Kunden, wobei gut die Hälfte davon auch als Mitglieder unserer Genossenschaft verbunden sind und von zahlreichen Vorteilen profitieren. Einer davon ist die 2013 neu hinzugekommene PSD MitgliederRente des PSD Bank-Partners R+V mit attraktivem Preisvorteil. Um einen weiteren Akzent in der Servicequalität zu setzen, hat die PSD Bank Rhein-Ruhr eg 2013 das Leistungsversprechen eingeführt. Dabei geht es um die Definition wichtiger Serviceleistungen und die Einhaltung von Qualitätsstandards. Eckpfeiler des Leistungsversprechens sind zum Beispiel: immer ein offenes Ohr für Anregungen und Kritik, ständige Verfügbarkeit des Online-Bankings und die Einhaltung vereinbarter Termine ohne lange Wartezeiten. Ständige telefonische Erreichbarkeit ist ein weiteres wichtiges Leistungsversprechen. Bei Nichteinhaltung dieser Versprechen erhält der Kunde ein Los des Gewinnsparvereins als Entschuldigung. Bei den Mitgliederversammlungen in Düsseldorf und Dortmund herrschte wie immer großes Interesse und ein reger Austausch Die PSD Bank Rhein-Ruhr eg ist, ungewöhnlich für eine Direktbank, immer auch persönlich für ihre Kunden da. In den Niederlassungen in Düsseldorf und Dortmund sowie im Beratungscenter Essen können Kunden vorbeikommen oder anrufen, wenn sie die persönliche Beratung vor Ort bevorzugen. Unsere telefonische Beratung bedeutet für Sie, dass sich ein kompetenter Gesprächspartner Ihres Anliegens annimmt und Ihre Fragen beantwortet.

6 6 BERICHT DES VORSTANDS BILANZ 2013 KONTINUIERLICHES WACHSTUM Auch 2013 konnte die PSD Bank Rhein-Ruhr eg ihr Ergebnis in allen Sparten erneut erheblich steigern. Dieses stabile Wachstum kommt dank des genossenschaftlichen Prinzips allen unseren Kunden und vor allem den Mitgliedern zugute. DIE BILANZSUMME DER PSD BANK RHEIN-RUHR EG DIE ERGEBNISSE IM KREDIT- UND EINLAGENGESCHÄFT 3.120, , , , , , , , , , Zahlen in Mio. Euro Zahlen in Mio. Euro n Kreditgeschäft n Einlagengeschäft Vor dem volkswirtschaftlichen Hintergrund des Jahres 2013 hat sich die Bilanzsumme der PSD Bank Rhein- Ruhr eg weiter erfreulich erhöht von 3,26 Mrd. Euro im Jahr 2012 auf 3,32 Mrd. Euro (ein Plus von 1,79 Prozent bzw. ca. 58 Millionen Euro). Wenn es auch schon höhere Steigerungsraten gab, so können wir in Anbetracht des Wettbewerbs und der Rahmenbedingungen damit äußerst zufrieden sein. Im Kreditgeschäft sind die weiterhin niedrigen Konditionen ein Grund für die positive Entwicklung. Mit einer Kreditsumme von Millionen Euro verzeichnen wir ein Plus von 147 Millionen Euro (5,77 Prozent). Wie in den Vorjahren ist die Baufinanzierung der Treiber im Kreditgeschäft. Auch die Privatkredite entwickeln sich mit einer Steigerung von 11,7 % positiv. Bei den Anlagen erhöhte sich das Volumen um 2,97 Prozent auf Millionen Euro. Dies ist ein deutliches Plus von 73 Millionen Euro gegenüber Aufgrund der Zinslage legten Kunden ihr Geld überwiegend kurzfristig an. Längerfristige Anlagen werden von unseren Kunden meistens gemieden. Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis des Jahres 2013 äußerst zufrieden.

7 BILANZ, GEWINN- & VERLUSTRECHNUNG BERICHT DES VORSTANDS 7 AUCH DIE KOSTEN IM GRIFF Die Ertragsentwicklung innerhalb der PSD Bank Rhein-Ruhr eg verlief weiter positiv. Höhere Zinserträge und geringere Abschreibungen sowie eine Erhöhung der Rücklagen sind erfreuliche Ergebnisse. Allein der Bilanzgewinn sank 2013 geringfügig im Vergleich zum Vorjahr. Als ein Maßstab für die Bewertung der Ertragskraft von Unternehmen gilt die Cost-Income-Ratio (CIR). Dafür werden angefallene Verwaltungsaufwendungen zu den Erträgen ins Verhältnis gesetzt. BILANZGEWINN DER PSD BANK RHEIN-RUHR EG In 2013 hat sich die Cost-Income-Ratio der PSD Bank 8,472 Rhein-Ruhr eg von 0,61 auf jetzt 0,59, im reinen Kundengeschäft von 0,84 in 2012 auf 0,80 positiv entwickelt. Auch bei der Personal- und Sachkostenspanne sind erfreuliche Werte zu verzeichnen. Sie sank von 0,82 auf 0,81. 7,853 7,471 Das Zinsergebnis hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich von 41,1 Mio. Euro in 2010 auf 43,9 Mio. Euro 2013 verbessert Zahlen in Mio. Euro Die Werthaltigkeit der vergebenen Kredite kommt deutlich durch die geringen Abschreibungen in 2013 zum Ausdruck. Unser Kernkapital konnte durch Rücklagenbildung und eine weitere Dotierung des Fonds für allgemeine Bankrisiken gestärkt werden. Der Bilanzgewinn reduzierte sich geringfügig auf ca. 7,5 Mio. Euro. Der Gewinn vor Steuern liegt bei 17,6 Mio. Euro (Vorjahr: 16,9 Mio. Euro). Dies bedeutet, dass die Stadt Düsseldorf auch Grund hat, sich über die PSD Bank Rhein-Ruhr eg zu freuen nämlich als Steuerzahler.

8 8 BERICHT DES VORSTANDS PSD BAUGELD UND PSD PRIVATKREDITE BESTE INVESTITION IN DIE ZUKUNFT: DIE IMMOBILIE Die niedrigen Zinsen und die Unsicherheit auf den Finanzmärkten waren auch 2013 der Grund für eine ungebrochene Attraktivität der eigenen Immobilie. Die PSD Bank Rhein-Ruhr eg konnte bei Bauherren und Käufern mit erstklassigen Kreditkonditionen ebenso punkten wie mit Expertise und Beratungsqualität. Die Baufinanzierung ist das Herzstück unseres Kreditgeschäfts entschieden sich neue Bauherren und Immobilienbesitzer für eine Finanzierung ihrer Wohnträume mit der PSD Bank Rhein-Ruhr eg. Das sind 164 mehr als im Vorjahr. Das Volumen der neuen Hypothekendarlehen stieg ebenfalls auf 372 Millionen Euro. Der Gesamtbestand des PSD Baugeldes ist damit abzüglich Regel- und Sondertilgungen um 4,6 Prozent auf Millionen Euro gestiegen. NEUZUSAGEN BAUFINANZIERUNG STÜCK UND VOLUMEN ,9 346,2 372,0 Die Niedrigzinsphase sorgt für einen heißen Wettbewerb bei der Baufinanzierung. Kunden vergleichen intensiv, bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden. Unsere Konditionen sind dabei durchgehend weit vorn, aber natürlich gibt es häufig noch irgendwo ein günstigeres Angebot n Stück n Volumen in Mio. Euro Wer sich für ein Hypothekendarlehen mit der PSD Bank Rhein-Ruhr eg entscheidet, tut dies deshalb nicht immer mit Blick auf die zweite Stelle hinter dem Komma, sondern hauptsächlich wegen einer hervorragenden Beratung, regionaler Marktkenntnisse und intensiver Unterstützung bei allen Fragen rund um Bau oder Erwerb der eigenen vier Wände. GESAMTBESTAND BAUFINANZIERUNGS- KREDITE PSD BANK RHEIN-RUHR EG 2.371, , ,8 Dazu gehört beispielsweise auch unsere Empfehlung, bei den verlockend niedrigen Zinssätzen nicht nur die Mindestrate von 1 % Tilgung zu zahlen. Gerade unseren jungen Kunden raten wir mit mindestens 2 Prozent zu tilgen. Damit steht die Immobilienfinanzierung auf einer gesunden Basis und man kann sicher sein, dass Haus oder Wohnung spätestens bei Eintritt ins Rentenalter abbezahlt sind Zahlen in Mio. Euro

9 PSD BAUGELD UND PSD PRIVATKREDITE BERICHT DES VORSTANDS 9 WUNSCHERFÜLLUNG LEICHT GEMACHT Niedrige Zinsen wirkten sich auch positiv auf die Privatkredite aus. Die Zeiten sind günstig, um sich den Traum von der neuen Wohnungseinrichtung, dem neuen Auto oder der Traumreise zu erfüllen. Die PSD Bank Rhein-Ruhr eg überzeugt hier einmal mehr durch faire Konditionen und perfekten Service Kunden nahmen 2013 bei der PSD Bank Rhein- Ruhr eg ein neues, privates Darlehen auf. Das sind zwar knapp 250 weniger als im Vorjahr, die Gesamtsumme der Darlehen stieg allerdings um 2,3 Prozent auf 61,8 Millionen Euro. Das bedeutet ein durchschnittliches Volumen pro Kredit von Euro. Der Gesamtbestand der Privatkredite stieg um 11,7% auf nunmehr 141 Millionen Euro. NEUZUSAGEN ALLER PSD PRIVATKREDITE STÜCK UND VOLUMEN ,7 60,4 61,8 Diese positive Entwicklung ist aus unserer Sicht nicht nur dem niedrigen Zinsniveau und dem steigenden Konsumbedarf unserer Kunden geschuldet, auch unser hervorragender Service und die hierauf abgestellte starke Bewerbung unserer Angebote tragen zu den guten Ergebnissen bei Wer sich schnell und umfassend über aktuelle Konditionen, Laufzeiten und Kreditraten informieren möchte, dem stehen die verschiedenen Online-Angebote der PSD Bank Rhein-Ruhr eg rund um die Uhr zur Verfügung. n Stück n Volumen in Mio. Euro Neben dem seit Jahren beliebten Privatkredit-Rechner und dem BauGeld-Konfigurator unterstützen wir nun mit einem weiteren neuen Tool unsere Kunden und Interessenten: Das Immobilienbewertungstool gibt unkompliziert und ohne Gutachter eine erste Schnell- bewertung für jedes gewünschte Wohnobjekt.

10 10 BERICHT DES VORSTANDS PSD GELDANLAGEN VERTRAUEN SIEGT ÜBER LOCKANGEBOTE Auch 2013 standen kurzfristige Anlagen und somit der Wunsch nach Liquidität im Vordergrund. Aktien und Fonds gewinnen, nicht zuletzt durch Rekordstände des DAX, wieder an Attraktivität. Die PSD Bank Rhein-Ruhr eg konnte mit den Partnern Union Investment, DZ Bank und R+V Versicherung ihre Kunden an dieser Entwicklung teilhaben lassen. SUMME PSD GELDANLAGEN 2.424, , ,0 Das Vertrauen unserer Kunden drückt sich auch darin aus, dass die Einlagen um 2,97 Prozent auf 2,53 Mrd. Euro gestiegen sind. Ein Plus von 73 Millionen Euro. Das Anlageprodukt mit dem höchsten Volumen war dabei wieder das PSD Wachstumssparen mit einem Gesamtvolumen von 898 Millionen Euro. Die markantesten Veränderungen bei den Kundeneinlagen verzeichnete das PSD Tagesgeld. Das kräftige Plus von 24,6 Prozent auf 538 Mio. Euro resultiert u.a. auch aus Umschichtungen von fälligen Sparbriefen und klassischen Sparkonten. Die Steigerung bei den Geldanlagen zeigt einmal mehr 2011 Zahlen in Mio. Euro das große Vertrauen der Anleger in unsere konservative und sicherheitsorientierte Anlagestrategie. Wertpapiere Im Kundenwertpapiergeschäft stiegen die Transaktionsvolumina insgesamt deutlich an. Der Fondsumsatz mit unserem Partner Union Investment stieg um 37 Prozent gegenüber Die Nachfrage bei Zertifikaten war in 2013 zwar rückläufig, wurde aber über den Absatz von Fonds deutlich überkompensiert.

11 PSD GELDANLAGEN BERICHT DES VORSTANDS 11 Die erhöhten Fondsumsätze sind in erster Linie getragen von Investitionen unserer Kunden in Immobilienfonds, die eine hohe Wertstabilität aufweisen. Das Plus bei den Transaktionsvolumina und die Steigerung bei den Fondsabsätzen führen im Ergebnis auch zu einer deutlichen Steigerung der Erträge um ca. 31,6 Prozent. Neues Tool Weil immer mehr Kunden die Verwaltung ihrer Wertpapiere selbst in die Hand nehmen möchten, haben wir im Juli 2013 mit dem PSD ProfiBroker ein Online-Tool herausgegeben, das mit zahlreichen Funktionen komfortables Brokerage vom heimischen PC aus möglich macht. Immer ansprechbar für den Kunden: in der Geschäftsstelle, am Telefon, per Mail oder auf den zahlreichen Veranstaltungen ENTWICKLUNG KURZ- UND LANGFRISTIGE SPAREINLAGEN 898,0 907,3 538,3 432,1 542,6 545,3 151,0 179,4 46,0 45,0 +2,8% PSD FestGeld -1,0% PSD WachstumsSparen -15,9% PSD SparBrief +24,6% PSD TagesGeld -0,5% PSD SparDirekt n 2013 n 2012 Zahlen in Mio. Euro (ausgewählte Positionen im Vergleich zum Vorjahr)

12 12 BERICHT DES VORSTANDS SOZIALE VERANTWORTUNG FÜR DIE MENSCHEN UND FÜR DIE REGION Zum genossenschaftlichen Prinzip gehört es, dass die Gewinne der PSD Bank Rhein-Ruhr eg immer auch gemeinnützigen Zwecken zugute kommen. Wir, die Vorstände sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank, sind der Region seit jeher verbunden. Wir drücken dies in Aktionen und Engagements auf vielfältige Weise aus. Fast Euro gingen so 2013 an Institutionen, Initiativen, Vereine und Aktionen, die sich für das Wohl der Menschen und der Umwelt an Rhein und Ruhr einsetzen. Ein Beispiel ist der Förderpreis Soziale Stadt 2013 der Stadt Dortmund, bei der innovative Projekte für das Zusammenleben und Arbeiten in der Stadt mit insgesamt Euro von der PSD Bank Rhein-Ruhr eg unterstützt wurden. Bei den Kinderfilmtagen im Ruhrgebiet, die im Oktober Kinder nicht nur als Zuschauer, sondern auch als Macher von Filmen in den Mittelpunkt stellten, engagierte sich die PSD Bank Rhein-Ruhr eg als Hauptsponsor. Besonders liegt uns auch die Förderung des Nachwuchses am Herzen. Die Auszubildenden bei der PSD Bank Rhein-Ruhr eg genießen nicht nur eine exzellente Fachausbildung, sondern erweitern ihren Horizont auch über den Arbeitsplatz hinaus. So lernten sie 2013 mit news to use in Zusammenarbeit mit der Rheinischen Post den Wert einer guten Tageszeitung kennen. Für die Ausbildungsmessen in der Region entwarfen die PSD-Azubis eigenständig das Konzept für Stand und Kommunikation und betreuten den Stand auch während der Messen. Bei der Aktion Chef für einen Tag konnten sich junge Menschen bewerben, um den Arbeitsplatz und die Aufgaben eines Bankvorstands aus der Nähe kennenzulernen. So qualifizierte sich eine Schülerin des Die Gewinnerin der Aktion Chef für einen Tag 2013 Jaqueline Domnick (2. v.l.) mit Klaus Hansen (Geschäftsführer Odgers Berndtson, 1. v.l.), August- Wilhelm Albert (Vorstand PSD Bank Rhein-Ruhr eg, 3.v.l.) und Frank Mertgen (stellv. Chefredakteur Focus Money, 4. v.l.) Max Planck-Gymnasiums in Düsseldorf in einem Auswahlverfahren dafür, einen Tag auf dem Platz von Vorstand August-Wilhelm Albert zu sitzen und Karriereluft zu schnuppern. Die PSD Bank Rhein-Ruhr eg hat sich ganz bewusst für ein starkes Umweltengagement entschieden und wurde im Jahr 2013 nach einer erfolgreichen Teilnahme an einem Zertifizierungsverfahren der Stadt Düsseldorf mit dem ÖKOPROFIT-Umweltzertifikat ausgezeichnet.

13 PSD BANK RHEIN-RUHR EG BERICHT DES VORSTANDS 13 DAS JAHR IN BILDERN Nr. 1: Peter Rommerskirchen (Aufsichtsratsvorsitzender PSD Bank Rhein-Ruhr eg). Nr. 2: Spendenübergabe an den Kindergarten St. Meinolfus in Dortmund: Klaus Röthig (PSD Bank Rhein-Ruhr eg) mit Cornelia Wiedemann und Barbara Petri. Nr. 3: Kinderfilmtage im Ruhrgebiet: Dr. Stephan Schmitz (Vorstand PSD Bank Rhein-Ruhr eg) bei der Preisverleihung des EMMI für den besten Film. Nr. 4: PSD Leichtathletik Meeting Düsseldorf: Siegerehrung mit August-Wilhelm Albert (Vorstand PSD Bank Rhein-Ruhr eg). Nr. 5: Scheckübergabe der PSD Bank Rhein-Ruhr eg an die Christoph-Metzelder-Stiftung. Nr. 6: Der Ferdinand-Simoneit-Nachwuchspreis für Wirtschafts- und Finanzjournalismus wird unterstützt durch die PSD Bank Rhein-Ruhr eg

14 14 BERICHT DES VORSTANDS AUSBLICK 2014 SEIT ÜBER 140 JAHREN ZUKUNFTSFÄHIG Das Geschäftsmodell der PSD Bank Rhein-Ruhr eg ist zukunftsfähig, was auch immer die Zeiten bringen mögen. Die Geschäftspolitik des nachhaltigen und sicherheitsorientierten Wirtschaftens wird auch 2014 für eine positive Entwicklung sorgen. Die optimistischen Konjunkturdaten sollten unter der Bedingung eines Nicht-Aufflammens der Eurokrise dazu beitragen, dass dieses Jahr in Deutschland ohne größere Turbulenzen verläuft. Der Deutsche Industrieund Handelskammertag (DIHK) rechnet mit einem starken Exportplus von 4,5 Prozent. Wir bei der PSD Bank Rhein-Ruhr eg erwarten für 2014 eine Fortsetzung des Runs auf Baukredite und Ratendarlehen. Im Bereich der Einlagen wollen wir unsere Bestände vom Jahresende 2013 mindestens halten. Die Ertragslage, davon gehen wir aus, wird die notwendigen Gewinne erwirtschaften, um die geplanten Steigerungsraten bei den Kundenkrediten mit Eigenkapital zu unterlegen sowie das Kernkapital angemessen und gleichgewichtig zu stärken. Alles für den Nachwuchs: Konzept und Stand für die Ausbildungsmessen in der Region entwickelten die Auszubildenden der PSD Bank Rhein-Ruhr eg in Eigenregie Es ist nach Lage der Dinge nicht davon auszugehen, dass der EZB-Leitzins erhöht wird. Entscheidend für die Mehrheit der Kunden dürften in 2014 deshalb zwei Fragen sein: Was tue ich für eine effiziente Altersvorsorge, wenn doch die Erkenntnis gilt, dass die Rente zwar sicher ist, nicht aber die Höhe? Wie lege ich mein Geld am günstigsten an, wenn ich nicht mehr auf eine vernünftige Verzinsung setzen kann? Auf diese Fragen werden wir bei der PSD Bank Rhein- Ruhr eg auch 2014 wieder intelligente, individuelle Antworten haben und unsere Kunden weiterhin ehrlich, umfassend und zu ihrem Besten beraten.

15 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 15 SICHER UND SERIÖS ZUM WOHL UNSERER KUNDEN Zu den satzungsgemäßen Aufgaben des Aufsichtsrats gehören die Beratung des Vorstands in allen wesentlichen Angelegenheiten sowie die angemessene Kontrolle der Geschäftsführung. Durch klare Absprachen und regelmäßige Prüfungen wird das hohe Qualitätsniveau der Bank im Sinne unserer Mitglieder und Kunden sichergestellt. Seinen Aufgaben kam der Aufsichtsrat in insgesamt fünf Aufsichtsratssitzungen sowie mehreren Kredit-, Prüfungsund Personal-Ausschusssitzungen nach. Durch die vertrauensvolle und ausführliche Kommunikation mit dem Vorstand war das Aufsichtsgremium regelmäßig und umfassend in alle grundlegenden Fragen und Entscheidungen zur Unternehmensplanung und -führung eingebunden. Im Mittelpunkt der Sitzungen standen u.a. die Ertragsentwicklung der PSD Bank Rhein-Ruhr eg, das Risikomanagement sowie alle grundsätzlichen Fragen der Geschäftspolitik. Durch die Sitzungshäufigkeit war eine zeitnahe Reaktion auf aktuelle Entwicklungen sichergestellt. Der Aufsichtsrat kam seinen satzungsgemäßen Aufgaben und Pflichten in allen Punkten ohne Beanstandungen nach. Das Geschäftsjahr 2013 war gekennzeichnet durch die immer noch andauernden schwierigen Rahmenbedingungen das weiterhin historisch niedrige Zinsniveau, die anhaltende Euro-Schuldenkrise sowie die Fortsetzung der Regulierungswut auf nationaler und internationaler Ebene bescherten allen Beteiligten einen erheblichen Arbeitsaufwand. Der Aufsichtsrat ist davon überzeugt, dass die PSD Bank Rhein-Ruhr eg durch die Fortsetzung des bisherigen Kurses für die Zukunft sicher, stark und seriös zum Wohl der Mitglieder und Kunden aufgestellt ist. 6 Prozent Dividende Für 2013 legte der Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr eg dem Aufsichtsrat ordnungsgemäß den Gewinnverwendungsvorschlag vor. Der Aufsichtsrat unterstützte den Vorschlag nach eingehender Prüfung uneingeschränkt. Somit empfiehlt er der Vertreterversammlung unter Berücksichtigung aller Aspekte, an die Mitglieder eine Dividendenausschüttung von 6 Prozent zu zahlen. Information der Mitglieder Auf den jährlichen Mitgliederinformationsveranstaltungen der PSD Bank Rhein-Ruhr eg wurden die Mitglieder in Dortmund am 17. Juni und in Düsseldorf am 19. Juni über die Geschäftsentwicklung und die Planung der Bank ausführlich informiert. Personalien Mit Ablauf des Geschäftsjahres ist der bisherige Vorstandsvorsitzende Erhardt Fellmin aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden. Wir danken ihm an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für seinen jahrelangen Einsatz zum Wohl der PSD Bank Rhein-Ruhr eg, ihren Mitgliedern, Kunden und auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und wünschen Erhardt Fellmin einen gesunden und erfüllten Ruhestand. August-Wilhelm Albert und Dr. Stephan Schmitz, die die Bank gemeinsam weiterführen, wünschen wir für ihre zukünftige Tätigkeit alles Gute und freuen uns auf eine Fortsetzung der vertrauensvollen Zusammenarbeit. Perspektiven und Dank Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat der PSD Bank Rhein-Ruhr eg sehen mit Optimismus auf das Geschäftsjahr 2014 und erwarten bei anhaltend niedrigem Zinsniveau ein moderates Wachstum mit zufriedenstellenden Erträgen. Wir danken den Kunden und Mitgliedern für ihr Vertrauen und dem Vorstand für seine kompetente, verantwortungsvolle und vorausschauende Geschäftsführung. Besonders bedanken wir uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PSD Bank Rhein-Ruhr eg für ihre Leistungsbereitschaft und ihr stets auf das Kundenwohl gerichtetes Engagement. Peter Rommerskirchen (Vorsitzender) Martin Langes (Stellv. Vorsitzender)

16 16 BERICHT DES VORSTANDS PSD BANK RHEIN-RUHR EG DAS JAHR IN BILDERN Nr. 1: Chef für 1 Tag: Jaqueline Domnick tauscht den Chefsessel mit August-Wilhelm Albert (Vorstand PSD Bank Rhein-Ruhr eg). Nr. 2: Impressionen vom Frankreichfest 2013 in Düsseldorf. Nr. 3: Galaabend bei der Schüleraktion Chef für 1 Tag im Lufhansa-Conference-Center Seeheim-Jugenheim. Nr. 4: Bilanz-Pressekonferenz der PSD Bank Rhein-Ruhr eg im Februar Nr. 5: Spende für das AWO-Projekt Tischlein deck dich in Dortmund: Ingrid Salomo und Frank Seiche (PSD Bank Rhein-Ruhr eg) bei der Scheckübergabe. Nr. 6: Aktive PSD-Mitarbeiter nach dem B2Run-Firmenlauf 2013 in Dortmund

17 Zahlen. Daten. Fakten. 17

18 1. JAHRESBILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2013 AKTIVASEITE GESCHÄFTSJAHR VORJAHR T 1. Barreserve a) Kassenbestand , b) Guthaben bei Zentralnotenbanken , darunter: bei der Deutschen Bundesbank ,14 (21 217) c) Guthaben bei Postgiroämtern ,26 2. Schuldtitel öffentlicher Stellen und Wechsel, die zur Refinanzierung bei Zentralnotenbanken zugelassen sind a) Schatzwechsel und unverzinsliche Schatzanweisungen sowie ähnliche Schuldtitel öffentlicher Stellen darunter: bei der Deutschen Bundesbank refinanzierbar ( ) b) Wechsel 3. Forderungen an Kreditinstitute a) täglich fällig , b) andere Forderungen , , Forderungen an Kunden , darunter: durch Grundpfandrechte gesichert ,59 ( ) Kommunalkredite ( ) 5. Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere a) Geldmarktpapiere aa) von öffentlichen Emittenten darunter: beleihbar bei der Deutschen Bundesbank ( ) ab) von anderen Emittenten darunter: beleihbar bei der Deutschen Bundesbank ( ) b) Anleihen und Schuldverschreibungen ba) von öffentlichen Emittenten , darunter: beleihbar bei der Deutschen Bundesbank ,08 (55 543) bb) von anderen Emittenten , , darunter: beleihbar bei der Deutschen Bundesbank ,65 ( ) c) eigene Schuldverschreibungen ,38 Nennbetrag ( ) 6. Aktien und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere , Beteiligungen und Geschäftsguthaben bei Genossenschaften a) Beteiligungen , darunter: an Kreditinstituten ( ) an Finanzdienstleistungsinstituten ( ) b) Geschäftsguthaben bei Genossenschaften 6 050, ,00 6 darunter: bei Kreditgenossenschaften ( ) bei Finanzdienstleistungsinstituten ( ) 8. Anteile an verbundenen Unternehmen darunter: an Kreditinstituten ( ) an Finanzdienstleistungsinstituten ( ) 9. Treuhandvermögen darunter: Treuhandkredite ( ) 10. Ausgleichsforderungen gegen die öffentliche Hand ein schließlich Schuldverschreibungen aus deren Umtausch 11. Immaterielle Anlagewerte a) Selbst geschaffene gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte b) Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutz rechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten ,88 33 c) Geschäfts oder Firmenwert d) Geleistete Anzahlungen , Sachanlagen , Sonstige Vermögensgegenstände , Rechnungsabgrenzungsposten , Summe der Aktiva ,

19 ZAHLEN. DATEN. FAKTEN PASSIVSEITE GESCHÄFTSJAHR VORJAHR T 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten a) täglich fällig , b) mit vereinbarter Laufzeit oder Kündigungsfrist , , Verbindlichkeiten gegenüber Kunden a) Spareinlagen aa) mit vereinbarter Kündigungsfrist von drei Monaten , ab) mit vereinbarter Kündigungsfrist von mehr als drei Monaten , , b) andere Verbindlichkeiten ba) täglich fällig , bb) mit vereinbarter Laufzeit oder Kündigungsfrist , , , Verbriefte Verbindlichkeiten a) begebene Schuldverschreibungen , b) andere verbriefte Verbindlichkeiten ,33 darunter: Geldmarktpapiere ( ) eigene Akzepte und Solawechsel im Umlauf ( ) 4. Treuhandverbindlichkeiten darunter: Treuhandkredite ( ) 5. Sonstige Verbindlichkeiten , Rechnungsabgrenzungsposten , Rückstellungen a) Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen , b) Steuerrückstellungen , c) andere Rückstellungen , , Nachrangige Verbindlichkeiten , Genussrechtskapital darunter: vor Ablauf von zwei Jahren fällig ( ) 11. Fonds für allgemeine Bankrisiken , darunter: Sonderposten n. 340e Abs. 4 HGB ( ) 12. Eigenkapital a) Gezeichnetes Kapital , b) Kapitalrücklage c) Ergebnisrücklagen ca) gesetzliche Rücklage , cb) andere Ergebnisrücklagen , cc) ,00 d) Bilanzgewinn , , Summe der Passiva , Eventualverbindlichkeiten a) Eventualverbindlichkeiten aus weitergegebenen abgerechneten Wechseln b) Verbindlichkeiten aus Bürgschaften und Gewährleistungsverträgen , c) Haftung aus der Bestellung von Sicherheiten für fremde Verbindlichkeiten ,31 2. Andere Verpflichtungen a) Rücknahmeverpflichtungen aus unechten Pensionsgeschäften b) Platzierungs und Übernahmeverpflichtungen c) Unwiderrufliche Kreditzusagen , , darunter: Lieferverpflichtungen aus zinsbezogenen Termingeschäften ( )

20 2. GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG FÜR DIE ZEIT VOM BIS GESCHÄFTSJAHR VORJAHR T 1. Zinserträge aus a) Kredit und Geldmarktgeschäften , darunter: aus Abzinsung von Rückstellungen ,00 b) festverzinslichen Wertpapieren und Schuldbuchforderungen , , Zinsaufwendungen , , darunter: aus Aufzinsung von Rückstellungen ,00 3. Laufende Erträge aus a) Aktien und anderen nicht festverzinslichen Wertpapieren , b) Beteiligungen und Geschäftsguthaben bei Genossenschaften ,37 45 c) Anteilen an verbundenen Unternehmen ,20 4. Erträge aus Gewinngemeinschaften, Gewinnabführungsoder Teilgewinnabführungsverträgen 5. Provisionserträge , Provisionsaufwendungen , , Nettoertrag des Handelsbestands 8. Sonstige betriebliche Erträge , darunter: aus der Abzinsung von Rückstellungen 8 580,00 (6) Allgemeine Verwaltungsaufwendungen a) Personalaufwand aa) Löhne und Gehälter , ab) Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und für Unterstützung , , darunter: für Altersversorgung ,24 ( 545) b) andere Verwaltungsaufwendungen , , Abschreibungen und Wertberichtigungen auf immaterielle Anlagewerte und Sachanlagen , Sonstige betriebliche Aufwendungen , darunter: aus der Aufzinsung von Rückstellungen ,91 ( 815) 13. Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Forderungen und bestimmte Wertpapiere sowie Zuführungen zu Rückstellungen im Kreditgeschäft 14. Erträge aus Zuschreibungen zu Forderungen und bestimmten Wertpapieren sowie aus der Auflösung von Rückstellungen im Kreditgeschäft , , Abschreibungen u. Wertberichtigungen auf Beteiligungen, Anteile an verbundenen Unternehmen und wie Anlagevermögen behandelte Wertpapiere 16. Erträge aus Zuschreibungen zu Beteiligungen, Anteilen an verbundenen Unternehmen und wie Anlagevermögen behandelten Wertpapieren 17. Aufwendungen aus Verlustübernahme Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit , Außerordentliche Erträge 21. Außerordentliche Aufwendungen 22. Außerordentliches Ergebnis ( ) 23. Steuern vom Einkommen und vom Ertrag , Sonstige Steuern, soweit nicht unter Posten 12 ausgewiesen , , a.Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken , Jahresüberschuss , Gewinnvortrag aus dem Vorjahr , , Entnahmen aus Ergebnisrücklagen a) aus der gesetzlichen Rücklage b) aus anderen Ergebnisrücklagen , Einstellungen in Ergebnisrücklagen a) in die gesetzliche Rücklage b) in andere Ergebnisrücklagen 29. Bilanzgewinn ,

www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 2014 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund

www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 2014 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 214 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund www.meine-rvb.de 8 285 622 97 ! " $%&' '( $)'$*+$!,%-./ % 1 &(&

Mehr

!" # $% & % ' ( " ) * +,- * - ) $

! # $% & % ' (  ) * +,- * - ) $ !" #$% &%'( *+,-* - )$ # / 0 #!& &) # 1 &) #2& 3 &) #45 3,#!%##!6'( 3!"# $!"%& '((!"#( &#*+ #,+(-. + #" 7 * '!" ' #/ ( * (" +,-' 0' -' 1 ( (2 3 '. 1 ( 4 / +,5,6& 6&!!",6& 6&( ( 7 +' -& %6& % 1 1 1 7 '

Mehr

S Sparkasse Zollernalb. Jahresbericht 2014.

S Sparkasse Zollernalb. Jahresbericht 2014. S Sparkasse Zollernalb Jahresbericht 214. Die Sparkasse Zollernalb wurde im Jahr 1836 gegründet. Sie ist ein öffentlich-rechtliches Kreditinstitut unter der Trägerschaft des Zollernalbkreises. Sie ist

Mehr

Hartmut Bieg. Bankbilanzierung nach HGB und IFRS. Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV

Hartmut Bieg. Bankbilanzierung nach HGB und IFRS. Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV Hartmut Bieg Bankbilanzierung nach HGB und IFRS Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV Inhaltsübersicht Anmerkungen zu den Formblättern nach der RechKredV...1 1 Formblätter

Mehr

Jahresabschluss 2009. Volksbank Westerkappeln-Wersen eg. 49492 Westerkappeln

Jahresabschluss 2009. Volksbank Westerkappeln-Wersen eg. 49492 Westerkappeln Jahresabschluss 2009 Volksbank Westerkappeln-Wersen eg 49492 Westerkappeln Aktivseite 1. Jahresbilanz zum 31.12.2009 Geschäftsjahr Vorjahr T 1. Barreserve a) Kassenbestand 1.228.755,00 1.121 b) Guthaben

Mehr

Jahresbilanz zum. bb) mit vereinbarter Laufzeit oder. der Deutschen Bundesbank digungsfrist

Jahresbilanz zum. bb) mit vereinbarter Laufzeit oder. der Deutschen Bundesbank digungsfrist Jahresbilanz zum der Formblatt 1 Aktivseite Passivseite Euro Euro Euro Euro Euro Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kredita) Kassenbestand instituten 6) b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

Mehr

Jahresbilanz zum. b) mit vereinbarter Laufzeit oder Künbei der Deutschen Bundesbank digungsfrist

Jahresbilanz zum. b) mit vereinbarter Laufzeit oder Künbei der Deutschen Bundesbank digungsfrist Jahresbilanz zum der Formblatt 1 Aktivseite Passivseite Euro Euro Euro Euro Euro Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kredita) Kassenbestand instituten 6) b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

Mehr

Sparkasse Gütersloh. Jahresbericht

Sparkasse Gütersloh. Jahresbericht Sparkasse Gütersloh Jahresbericht 2011 Sparkasse Gütersloh - Zweckverbandssparkasse der Stadt und des Kreises Gütersloh - Jahresbericht 2011 149. Geschäftsjahr Hauptstelle: Konrad-Adenauer-Platz 1 33330

Mehr

DG-Verlag -Muster- Jahresabschluss

DG-Verlag -Muster- Jahresabschluss Jahresabschluss (Firma und Sitz der Genossenschaft) 591 330 12.05 Jahresabschluss der Kreditinstitute in der Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt

Mehr

Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5. 1.3. Die Inhaberschuldverschreibungen...

Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5. 1.3. Die Inhaberschuldverschreibungen... Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5 1.2.1. Kurzbeschreibung der Emittentin... 5 1.2.2. Zusammenfassung ausgewählter Finanzinformationen... 6 1.2.3.

Mehr

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012 S Sparkasse Waldeck-Frankenberg Geschäftsbericht 2012 Sparkassen-Finanzgruppe 1 !"# $% &!"#'(')"' %*+ ' ! "#$%& ' ( $)* & $+ ",- -.. # /#!- 0& 1" 2$34 ' #. 5 )$* 3$6*1, 7#&# 1! ##8#. 5 7 9:$3* ;,-. "#,

Mehr

Bilanz zum 31. Dezember 2013

Bilanz zum 31. Dezember 2013 Das Original des Jahresabschlusses und des Lageberichtes wurde vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband e. V., Münster, mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Der vollständige

Mehr

Jahresabschluss 2014

Jahresabschluss 2014 Jahresabschluss 2014 Raiffeisenbank eg Seestermühe Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt 1) 2. Gewinn- und Verlustrechnung (Formblatt 3 - Staffelform) 3. Anhang 1 Aktivseite 1. Jahresbilanz

Mehr

StarDSL AG, Hamburg. Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2013. und

StarDSL AG, Hamburg. Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2013. und StarDSL AG, Hamburg Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht für das Geschäftsjahr 2013 BESTÄTIGUNGSVERMERK DES ABSCHLUSSPRÜFERS An die StarDSL AG, Hamburg: Wir haben den Jahresabschluss

Mehr

Sparkasse Grünberg. Geschäftsbericht Geschäftsjahr. vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011

Sparkasse Grünberg. Geschäftsbericht Geschäftsjahr. vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011 Sparkasse Grünberg Geschäftsbericht 2011 178. Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

Mehr

Volksbank Kur- und Rheinpfalz. Speyer PORTRÄT 2012

Volksbank Kur- und Rheinpfalz. Speyer PORTRÄT 2012 Volksbank Kur- und Rheinpfalz Speyer PORTRÄT 2012 Jahresabschluss 2012 Kurzfassung Der vollständige Jahresabschluss ist mit dem uneingeschränkten Testat des Genossenschaftsverbandes e.v. versehen. Die

Mehr

Jahresabschluss der abcfinance Beteiligungs AG für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2014

Jahresabschluss der abcfinance Beteiligungs AG für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2014 Jahresabschluss der abcfinance Beteiligungs AG für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2014 abcfinance Beteiligungs AG, Köln Bilanz zum 31. Dezember 2014 Aktiva 31.12.2014 31.12.2013 A.

Mehr

Jahresabschluss zum

Jahresabschluss zum S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Jahresabschluss zum 31.12.2010 mit Jahresbilanz und Gewinn- und Verlustrechnung mit folgenden Anlagen: Jahresbilanz zum 31. Dezember 2010 Gewinn- und Verlustrechnung vom

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2014

GESCHÄFTSBERICHT 2014 GESCHÄFTSBERICHT 2014 !"# $% &'' %( ) ( *% +, ( -./01+ 0, ( #+,. -#./02 %20 (%, $ (#& $"3"451 % 6 # (', #, % $ 2#, ( *%, 1'+, 78 06, 6,,, % ( 9 %%( 02 ''%% ( * %8. ' 0 7 ( %,8(8 : "::34 1 %% 0$* :; < %%

Mehr

($ )*+ 7 ($ )*+! 8 5 *9*: 94: 2 *9*: 94: #$$9.9-9. $9& ;. 2$$#= 3>! ; 5'$> =#= . ='

($ )*+ 7 ($ )*+! 8 5 *9*: 94: 2 *9*: 94: #$$9.9-9. $9& ;. 2$$#= 3>! ; 5'$> =#= . =' ! " #$$ $$ %&' ($ )*+ ($, )*+! -%.$/0 ($ )*+.%1 ($ )*+ * %12! ($ )**+. $%/'0 ($ )*+! &%3$# ($ )*+ 4 3$$%5$6' ($ )*+ 7 8 5 *9*: 94: ; *9*: 9: 5 *9*: ; *9*: 9: 2 *9*: 94: $/. =' >& 8$ #= $$< #$$9.9-9. $9&

Mehr

KURZBERICHT 2013. Erl. o;r":{*, votksbank. Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -''

KURZBERICHT 2013. Erl. o;r:{*, votksbank. Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -'' KURZBERICHT 213 Erl I- votksbank o;r":{*, Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -'' lst regional noch wichtig? Ei nmal kurz nachgedacht... L Hat eine Direktbank jemals in lhrer Nähe einen Arbeits-oder Ausbi

Mehr

Geschäftsbericht 2013

Geschäftsbericht 2013 Geschäftsbericht 2013 Nachhaltiges Wachstum in einem anspruchsvollen Umfeld Sehr geehrte Damen und Herren, das Geschäftsjahr 2013 ist für die VR Bank Hof eg sehr erfolgreich verlaufen. Mit einem Anstieg

Mehr

Geschäftsbericht. Erfolgskurs gehalten. Geschäftsguthaben der Mitglieder

Geschäftsbericht. Erfolgskurs gehalten. Geschäftsguthaben der Mitglieder Geschäftsbericht 2014 Erfolgskurs gehalten Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre VR Bank Hof eg hat sich im 2014 sowohl im Markt als auch betriebswirtschaftlich zufriedenstellend entwickelt. Ausgelöst durch

Mehr

Jahresabschluss 31.12.2010

Jahresabschluss 31.12.2010 Verband: RWGV, Münster Land: NRW Regierungsbezirk: Detmold Kreis: Paderborn Jahresabschluss 31.12.2010 Energie-Bürger-Genossenschaft Delbrück-Hövelhof eg Thülecke 12 33129 Delbrück Bestandteile Jahresabschluss

Mehr

Volksbank Eutin Raiffeisenbank eg

Volksbank Eutin Raiffeisenbank eg Volksbank Eutin Raiffeisenbank eg 2 Geschäftsbericht 2011 Organisation Organisation Volksbank Eutin Raiffeisenbank eg Aufsichtsrat Vorstand Rolf Matzanke, Vorsitzender, Steuerberater Matthias Benkstein

Mehr

Die Bank im Weschnitztal. Jahresbericht

Die Bank im Weschnitztal. Jahresbericht Die Bank im Weschnitztal Jahresbericht 2010 Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands war im Jahr 2010 von einem kräftigen Konjunkturaufschwung geprägt. Das Bruttoinlandsprodukt

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember 2012. pferdewetten-service.de GmbH Betrieb und Service der Internetseite "www.pferdewetten.

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember 2012. pferdewetten-service.de GmbH Betrieb und Service der Internetseite www.pferdewetten. RETEX Steuerberatungsgesellschaft mbh Alfredstraße 45 45130 Essen JAHRESABSCHLUSS zum 31. Dezember 2012 pferdewetten-service.de GmbH Betrieb und Service der Internetseite "www.pferdewetten.de" Kaistraße

Mehr

my VR-Bank mein Heute für morgen. Meine Bank sind wir. Und ich bin meine Bank.

my VR-Bank mein Heute für morgen. Meine Bank sind wir. Und ich bin meine Bank. my VR-Bank mein Heute für morgen. Meine Bank sind wir. Und ich bin meine Bank. Wirtschaftliche Entwicklung 2014 Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands wurde in 2014 erneut durch schwierige

Mehr

STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN. Bericht des Vorstandes

STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN. Bericht des Vorstandes GESCHÄFTSBERICHT Bericht des Vorstandes STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN Liebe Mitglieder, sehr verehrte Kunden und Geschäftsfreunde, Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung, das sind die

Mehr

BILANZ. zum 31.12.2012. Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund. www.raiffeisen-ooe.

BILANZ. zum 31.12.2012. Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund. www.raiffeisen-ooe. BILANZ zum 31.12.2012 Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund Region Braunau Region Braunau www.raiffeisen-ooe.at/region-braunau 2 BILANZ 2012 RAIFFEISENBANK REGION

Mehr

Lagebericht der VR Bank München Land eg 1

Lagebericht der VR Bank München Land eg 1 Geschäftsbericht 2011 2 Lagebericht Geschäftsbericht 2011 VR Bank München Land eg Lagebericht Geschäftsbericht 2011 VR Bank München Land eg 3 Lagebericht der VR Bank München Land eg 1 Jahre Vielfalt Zahlen

Mehr

- ANSICHTSEXEMPLAR - - Dieser Jahresabschluss ist ausschließlich in Papierform maßgeblich - PIER Tempo Zeitarbeit GmbH Hamburg

- ANSICHTSEXEMPLAR - - Dieser Jahresabschluss ist ausschließlich in Papierform maßgeblich - PIER Tempo Zeitarbeit GmbH Hamburg PIER Tempo Zeitarbeit GmbH Hamburg Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 - ANSICHTSEXEMPLAR - Ausfertigung von I Anlagen 1 JAHRESABSCHLUSS 1.1 Bilanz zum 31. Dezember 2012 1.2 Gewinn- und Verlustrechnung

Mehr

CLOUD N 7 GmbH (vormals: Baufeld 7 Grundstücksgesellschaft mbh) Stuttgart

CLOUD N 7 GmbH (vormals: Baufeld 7 Grundstücksgesellschaft mbh) Stuttgart CLOUD N 7 GmbH (vormals: Baufeld 7 Grundstücksgesellschaft mbh) Stuttgart Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 Baufeld 7 Grundstücksgesellschaft mbh, Stuttgart B I L A N Z zum 31. Dezember 2012 A K T

Mehr

Jahresabschluss VR Bank eg Dormagen

Jahresabschluss VR Bank eg Dormagen Jahresabschluss 2014 VR Bank eg 41539 Dormagen Aktivseite 1. Jahresbilanz zum 31.12.2014 Geschäftsjahr Vorjahr EUR EUR EUR EUR TEUR 1. Barreserve a) Kassenbestand 9.943.606,49 9.696 b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

Mehr

JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS

JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS 13 Bericht des Vorstandes Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013 Das Geschäftsjahr 2013 ist für die Volksbank Mülheim- Kärlich

Mehr

Testatsexemplar. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Hamburg. Jahresabschluss zum 30. September 2013. Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers

Testatsexemplar. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Hamburg. Jahresabschluss zum 30. September 2013. Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Testatsexemplar Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Hamburg Jahresabschluss zum 30. September 2013 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers "PwC" bezeichnet in diesem Dokument die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft

Mehr

Jahresabschluss. zum. 31. Dezember 2010. der. Qualitypool GmbH, Lübeck

Jahresabschluss. zum. 31. Dezember 2010. der. Qualitypool GmbH, Lübeck Jahresabschluss zum 31. Dezember 2010 der Qualitypool GmbH, Lübeck Anlage I Blatt 1 31.12.2010 31.12.2009 Aktiva T T Anlagevermögen Immaterielle Vermögensgegenstände 0 0 Sachanlagen 6 6 Finanzanlagen 1.236

Mehr

Jahresabschluss. zum 31. Dezember Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt

Jahresabschluss. zum 31. Dezember Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 S der Land Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt Thüringen Aktivseite Jahresbilanz zum 31. Dezember 2014 31.12.2013 EUR EUR EUR TEUR 1. Barreserve a) Kassenbestand 8.060.810,68

Mehr

Bericht über die gesetzliche Prüfung der. Bauverein Schweinfurt eg

Bericht über die gesetzliche Prüfung der. Bauverein Schweinfurt eg Bericht über die gesetzliche Prüfung der Bauverein Schweinfurt eg Schweinfurt Jahresabschluss: Berichtsnummer: Ausfertigung: 31.12.2014 10266-14G 4 H. Zusammengefasstes Prüfungsergebnis/Bestätigungsvermerk

Mehr

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2011. Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers. Tom Tailor GmbH. Hamburg

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2011. Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers. Tom Tailor GmbH. Hamburg Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2011 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Tom Tailor GmbH Hamburg 2011 Ebner Stolz Mönning Bachem GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

Volksbank Krefeld eg

Volksbank Krefeld eg Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Kurzbericht Geschäftsjahr 214 Wir machen den Weg frei. Volksbank Krefeld eg Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, es sind herausfordernde Zeiten, in denen wir leben

Mehr

Jahresabschluss 2015

Jahresabschluss 2015 Jahresabschluss 2015 Raiffeisen-Volksbank Fürth eg Fürth Jahresabschluss der Kreditinstitute in der Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt 1)

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Geschäftsbericht 2014. Volksbank Freiburg eg

Geschäftsbericht 2014. Volksbank Freiburg eg Geschäftsbericht 2014 Volksbank Freiburg eg Deutliches Wachstum in bewegten Zeiten Herausgeber: Volksbank Freiburg eg, Bismarckallee 10, 79098 Freiburg Konzeption: Kresse & Discher GmbH Corporate Publishing,

Mehr

Jahresabschluss 2014. Bestandteile Jahresabschluss. Sparda-Bank Südwest eg. Mainz

Jahresabschluss 2014. Bestandteile Jahresabschluss. Sparda-Bank Südwest eg. Mainz Jahresabschluss 2014 Mainz Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt 1 ) 2. Gewinn- und Verlustrechnung (Formblatt 3 - Staffelform) 3. Anhang Jahresabschluss der Kreditinstitute in der Rechtsform

Mehr

Jahresabschluss 2014

Jahresabschluss 2014 Jahresabschluss 2014 Raiffeisenbank Neudenau-Stein-Herbolzheim eg 74861 Neudenau Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt 1) 2. Gewinn- und Verlustrechnung (Formblatt 3 - Staffelform) 3.

Mehr

Sevenval GmbH, Köln. Bilanz zum 31. Dezember 2011

Sevenval GmbH, Köln. Bilanz zum 31. Dezember 2011 I Bilanz zum 31. Dezember 2011 AKTIVA PASSIVA A. Anlagevermögen A. Eigenkapital I. Immaterielle Vermögensgegenstände 23.768,71 28.561,22 I. Gezeichnetes Kapital 66.420,00 66.420,00 II. Sachanlagen 154.295,57

Mehr

Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013

Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013 Jahresbericht 2013 Bericht des Vorstandes Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013 Sehr geehrte Kunden und Geschäftsfreunde, im Jahr 2013 wurde die konjunkturelle Entwicklung Deutschlands nochmals

Mehr

Bilanz zum 31. Dezember 2010

Bilanz zum 31. Dezember 2010 Bilanz zum 31. Dezember 2010 Innocence in Danger Deutsche Sektion e.v. AKTIVA PASSIVA VORJAHR VORJAHR Euro Euro Euro Euro Euro Euro A. Anlagevermögen A. Vereinsvermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

Carl Schenck Aktiengesellschaft Darmstadt. Testatsexemplar Jahresabschluss 31. Dezember 2012. Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Carl Schenck Aktiengesellschaft Darmstadt. Testatsexemplar Jahresabschluss 31. Dezember 2012. Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Carl Schenck Aktiengesellschaft Darmstadt Testatsexemplar Jahresabschluss 31. Dezember 2012 Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Inhaltsverzeichnis Bestätigungsvermerk Rechnungslegung Auftragsbedingungen,

Mehr

2 14. Jahresabschluss PSD Bank Rhein-Ruhr eg

2 14. Jahresabschluss PSD Bank Rhein-Ruhr eg 2 14. Jahresabschluss PSD Bank Rhein-Ruhr eg PSD Bank Rhein-Ruhr eg Inhalt 1 Vorwort Vorwort des Vorstands 03 Wirtschaftliche Entwicklung 04 Bericht des Aufsichtsrats 05 2 Jahresabschluss Jahresbilanz

Mehr

PANTALEON ENTERTAINMENT GMBH, BERLIN BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2013 P A S S I V A

PANTALEON ENTERTAINMENT GMBH, BERLIN BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2013 P A S S I V A PANTALEON ENTERTAINMENT GMBH, BERLIN BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2013 A K T I V A P A S S I V A 31.12.2013 31.12.2012 A. ANLAGEVERMÖGEN I. Sachanlagen Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 7.456,00

Mehr

Testatsexemplar. Bertrandt Ehningen GmbH (vormals: Bertrandt Fahrerprobung Nord, Hamburg) Ehningen

Testatsexemplar. Bertrandt Ehningen GmbH (vormals: Bertrandt Fahrerprobung Nord, Hamburg) Ehningen Testatsexemplar Bertrandt Ehningen GmbH (vormals: Bertrandt Fahrerprobung Nord, Hamburg) Ehningen Jahresabschluss für das Rumpfgeschäftsjahr vom 18. Juli bis zum 30. September 2012 Bestätigungsvermerk

Mehr

initplan GmbH Karlsruhe Jahresabschluss und Anhang

initplan GmbH Karlsruhe Jahresabschluss und Anhang initplan GmbH Karlsruhe Jahresabschluss und Anhang 31. Dezember 2012 initplan GmbH, Karlsruhe Anhang für das Geschäftsjahr 2012 I. Allgemeine Angaben Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 wurde

Mehr

Anlage A1. Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V

Anlage A1. Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V BGBl. II - Ausgegeben am 11. Dezember 2014 - Nr. 342 1 von 11 Anlage A1 Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V BGBl. II - Ausgegeben

Mehr

KURZBERICHT 2013. Volksbank Einbeck eg

KURZBERICHT 2013. Volksbank Einbeck eg KURZBERICHT 2013 13 13 Gemeinsam stark Volksbank Einbeck eg Bericht des Vorstandes (Auszug aus dem Lagebericht) Bericht des Vorstandes 2013 Entwicklung der Volksbank Einbeck eg Bilanzsumme Die Bilanzsumme

Mehr

Muster AG. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2006

Muster AG. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2006 edirekt Bekanntmachungstext im Elektronischen Bekanntmachungstext in www.ebundesanzeiger.de Muster AG Berlin Jahresabschluss zum 31. Dezember 2006 Lagebericht für das Geschäftsjahr vom 01. Januar 2006

Mehr

Betriebs- und Geschäftsausstattung 61.214,00 59.984,00 Sonstige Rückstellungen 11.516.121,47 11.848.523,65

Betriebs- und Geschäftsausstattung 61.214,00 59.984,00 Sonstige Rückstellungen 11.516.121,47 11.848.523,65 Filmförderung Hamburg/Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH), Hamburg Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013 Bilanz A K T I V A P A S S I V A 31.12.2013 Vorjahr 31.12.2013

Mehr

Filmfest Hamburg gemeinnützige GmbH, Hamburg Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013.

Filmfest Hamburg gemeinnützige GmbH, Hamburg Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013. Filmfest Hamburg gemeinnützige GmbH, Hamburg Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013 Bilanz A K T I V A P A S S I V A 31.12.2013 Vorjahr 31.12.2013 Vorjahr EUR

Mehr

Unsere Bank! Volksbank Krefeld eg. Kurzbericht. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Geschäftsjahr 2013. Wir machen den Weg frei.

Unsere Bank! Volksbank Krefeld eg. Kurzbericht. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Geschäftsjahr 2013. Wir machen den Weg frei. Unsere Bank! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Kurzbericht Geschäftsjahr 2013 Wir machen den Weg frei. Volksbank Krefeld eg Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, wir investieren in Nähe. Das sieht

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2014

GESCHÄFTSBERICHT 2014 GESCHÄFTSBERICHT 2014 FÖRDERBILANZ 2014 1. Ski-Club Überwald e.v. Angelsportverein Rotauge Unter-Abtsteinach Arbeiterwohlfahrt Wald-Michelbach Boule-Club Tromm Caritas Sozialstation Abtsteinach-Gorxheimertal

Mehr

HALLHUBER BETEILIGUNGS GMBH. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014

HALLHUBER BETEILIGUNGS GMBH. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 HALLHUBER BETEILIGUNGS GMBH Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 Hallhuber Beteiligungs GmbH Bilanz zum 31. Dezember 2014 AKTIVA PASSIVA 31.12.2014 31.12.2013 31.12.2014 31.12.2013 T T A. Anlagevermögen

Mehr

Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012. eine Marke der

Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012. eine Marke der Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012 eine Marke der Bilanz. Bilanz zum 31. Dezember 2012 A K T I V A 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2011 A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

Testatsexemplar Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014

Testatsexemplar Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 Testatsexemplar Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 AMP Biosimilars AG, Hamburg (vormals Capital Three AG, Gottmadingen) 27. Februar 2015 ANLAGENVERZEICHNIS 1. Bilanz zum 31. Dezember 2014 2. Gewinn-

Mehr

Jahresabschluss. für das. Geschäftsjahr. 1. Bilanz. 2. Gewinn- und Verlustrechnung. 3. Anhang

Jahresabschluss. für das. Geschäftsjahr. 1. Bilanz. 2. Gewinn- und Verlustrechnung. 3. Anhang Jahresabschluss für das 2010 (Genossenschaften) 1. Bilanz 2. Gewinn- und Verlustrechnung 3. Anhang der Heimat-Siedlungsbau "Grünes Herz" eg Von-der-Goltz-Allee 45, 24113 Kiel Bilanz zum 31.12.2010 Aktivseite

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Büren

Amtsblatt für die Stadt Büren Amtsblatt für die Stadt Büren 7. Jahrgang 01.12.2015 Nr. 20 / S. 1 Inhalt 1. Jahresabschluss des Wasserwerkes der Stadt Büren zum 31. Dezember 2014 2. Jahresabschluss des Abwasserwerkes der Stadt Büren

Mehr

Unsere Bank. Unsere Region

Unsere Bank. Unsere Region Unsere Bank Unsere Region...wir sind die Bank in der Region, für die Region, für die Menschen, die hier leben. 2013 Geschäftsbericht 2013 Bickensohl Jahresabschluss 2013 (Kurzfassung ohne Anhang) Der vollständige

Mehr

J A H R E S A B S C H L U S S

J A H R E S A B S C H L U S S J A H R E S A B S C H L U S S zum 31. Dezember 2014 der PSI Nentec GmbH Berlin Anlage 1 PSI NENTEC GMBH, KARLSRUHE BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2014 A K T I V A ANLAGEVERMÖGEN P A S S I V A 2014 2013 2014 2013

Mehr

Christian Gaber. Bankbilanz nach HGB. Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften

Christian Gaber. Bankbilanz nach HGB. Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften Christian Gaber Bankbilanz nach HGB Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften Inhaltsverzeichnis XIX 1.3.11.2.6 Kapitalerhöhung... 464 1.3.11.2.7 Kapitalherabsetzungen... 466 1.3.11.3

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Nottuln

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Nottuln Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Nottuln Erscheint in der Regel einmal monatlich. Bezugspreis jährlich 30 bei Bezug durch die Post. Einzelne Exemplare sind gegen eine Gebühr von 50 Cent im Rathaus

Mehr

ABCD. Bestätigungsvermerk. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2008. Isabell Finance Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG Berlin

ABCD. Bestätigungsvermerk. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2008. Isabell Finance Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG Berlin ABCD Bestätigungsvermerk Jahresabschluss zum 31. Dezember 2008 Isabell Finance Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG Berlin KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Isabell Finance Vermögensverwaltungs GmbH

Mehr

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht 2014 Geschäftsbericht 2014 Raiffeisenbank südöstl. Starnberger See eg Vertrauen hat gute Gründe 2 Geschäftsbericht 2014 Raiffeisenbank südöstl. Starnberger See eg Organisation der Raiffeisenbank südöstl. Starnberger

Mehr

Halbjahresfinanzbericht HALLHUBER Beteiligungs GmbH zum 30. Juni 2015

Halbjahresfinanzbericht HALLHUBER Beteiligungs GmbH zum 30. Juni 2015 Halbjahresfinanzbericht HALLHUBER Beteiligungs GmbH zum 30. Juni 2015 München Bilanz zum 30. Juni 2015 AKTIVA PASSIVA 30.06.2015 31.12.2014 30.06.2015 31.12.2014 T T T T T T A. Anlagevermögen A. Eigenkapital

Mehr

Jahresabschluss 31.12.2010

Jahresabschluss 31.12.2010 Jahresabschluss 31.12.2010 Rasteder Bürgergenossenschaft eg 26180 Rastede Rasteder Bürgergenossenschaft eg Bilanz zum 31.12.2010 Aktiva 31.12.2010 Vorjahr A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. Peter Rzytki Steuerberater vereidigter Buchprüfer. Dachauer Str. 3 82140 Olching. zum 31. Dezember 2013

JAHRESABSCHLUSS. Peter Rzytki Steuerberater vereidigter Buchprüfer. Dachauer Str. 3 82140 Olching. zum 31. Dezember 2013 Peter Rzytki Steuerberater vereidigter Buchprüfer Dachauer Str. 3 82140 Olching JAHRESABSCHLUSS zum 31. Dezember 2013 Prinzregentenstraße 120 81677 Finanzamt: -Abt. Körperschaften Steuer-Nr: 143/158/60254

Mehr

VR-Bank. Kurzbericht 2014. Ja zur Zukunft - Ja zur Fusion

VR-Bank. Kurzbericht 2014. Ja zur Zukunft - Ja zur Fusion Kurzbericht 2014 VR-Bank Erlangen Höchstadt Herzogenaurach eg Für Vorstandssprecher Dr. Konrad Baumüller, der zum Jahresende 2015 in den Ruhestand verabschiedet wird, rückt der Generalbevollmächtigte Hans-Peter

Mehr

MS "Arkona" GmbH & Co. KG i. L. Rostock. Jahresabschluss 31. Dezember 2004. - Testatsexemplar -

MS Arkona GmbH & Co. KG i. L. Rostock. Jahresabschluss 31. Dezember 2004. - Testatsexemplar - MS "Arkona" GmbH & Co. KG i. L. Rostock Jahresabschluss 31. Dezember 2004 - Testatsexemplar - e Bestätigungsvermerk An die MS "Arkona" GmbH & Co. KG i. L., Rostock: Wir haben den Jahresabschluss unter

Mehr

Jahresabschluss 2014

Jahresabschluss 2014 Jahresabschluss 2014 Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eg 18055 Rostock Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt 1) 2. Gewinn- und Verlustrechnung (Formblatt 3 - Staffelform) 3. Anhang

Mehr

Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss. zum 31. Dezember 2015. der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern

Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss. zum 31. Dezember 2015. der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern Geschäftsbericht 2015 Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern 3 Jahresbilanz zum 31. Dezember 2015 * Aktivseite

Mehr

AUSZUG AUS DEM ANHANG FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2012

AUSZUG AUS DEM ANHANG FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2012 1 2 3 4 AUSZUG AUS DEM ANHANG FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2012 ANWENDUNG DER UNTERNEHMENSRECHTLICHEN VORSCHRIFTEN Der Jahresabschluss wurde nach den Bestimmungen des Unternehmensgesetzbuches soweit auf Kreditinstitute

Mehr

Unicontrol Systemtechnik GmbH

Unicontrol Systemtechnik GmbH Unicontrol Systemtechnik GmbH Frankenberg Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2011 bis zum Bilanz Aktiva A. Anlagevermögen 119.550,59 44.257,59 I. Immaterielle Vermögensgegenstände 39.227,00 7.011,00

Mehr

Bilanzgliederung gem. 266 HGB

Bilanzgliederung gem. 266 HGB Bilanzgliederung gem. 266 HGB Änderungen nach dem BilMoG 2009 in blau bzw. durchgestrichen Aktivseite A. Anlagevermögen l. lmmaterielle Vermögensgegenstände 1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und

Mehr

DATAGROUP IT Services Holding AG

DATAGROUP IT Services Holding AG Jahresabschluss der DATAGROUP IT Services Holding AG für das Geschäftsjahr vom 01.10.2008 bis 30.09.2009 Seite 1 von 19 Bilanz zum 30.09.2009 AKTIVA A. Anlagevermögen 30.09.2009 30.09.2008 Immaterielle

Mehr

! " # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1

!  # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1 !" #$% &'(&!% )*!+*!,)&!$(!-.*!($/0!'!(1 !"$" %&"" '"()" - &. "" " """0" #"+,"-#.!$ 1 * " 2$ " " # " +,"34+ "'" "('56- &7"")+ & 8 69'- & /" 4!" 2!"('"! : &/" """-#.!/" " 3"+& -#.! +& ";+": )+ & +/ 1!/

Mehr

Fresenius Versicherungsvermittlungs GmbH Bad Homburg v.d.höhe. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012

Fresenius Versicherungsvermittlungs GmbH Bad Homburg v.d.höhe. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 Bad Homburg v.d.höhe Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 Bilanz zum 31. Dezember 2012 Fresenius Versicherungsvermittlungsges. mbh, Bad Homburg A K T I V A Anhang 31.12.2012 31.12.2011 ( Tz ) EUR EUR

Mehr

Zwischenabschluss zum 30. Juni 2012. der. Meridio Vermögensverwaltung AG. Gustav-Heinemann-Ufer 56 50968 Köln

Zwischenabschluss zum 30. Juni 2012. der. Meridio Vermögensverwaltung AG. Gustav-Heinemann-Ufer 56 50968 Köln Zwischenabschluss zum 30. Juni 2012 der Meridio Vermögensverwaltung AG Gustav-Heinemann-Ufer 56 50968 Köln Meridio Vermögensverwaltung AG, Köln 1. Bilanz zum 30.06.2012 A K T I V A P A S S I V A 30.6.2012

Mehr

Bremer Wandplatten GmbH Bremen

Bremer Wandplatten GmbH Bremen Bremer Wandplatten GmbH Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 Inhaltsverzeichnis Seite Bescheinigung nach prüferischer Durchsicht 1 Anlagenverzeichnis Anlage Bilanz zum 31. Dezember 2013 1 Gewinn- und

Mehr

ZWISCHENBILANZ. Fürstenberg CapitalErste GmbH, Fürstenberg. zum. 30.Juni 2012 PASSIVA. Vorjahr EUR. A. Eigenkapital. I. Gezeichnetes Kapital

ZWISCHENBILANZ. Fürstenberg CapitalErste GmbH, Fürstenberg. zum. 30.Juni 2012 PASSIVA. Vorjahr EUR. A. Eigenkapital. I. Gezeichnetes Kapital Blatt 1 ZWISCHENBILANZ Fürstenberg CapitalErste GmbH, Fürstenberg zum AKTIVA 30.Juni 2012 PASSIVA Vorjahr Vorjahr A. Anlagevermögen A. Eigenkapital I. Finanzanlagen I. Gezeichnetes Kapital 25.000 25.000

Mehr

Konkretisierung. Kontrolle. Entscheidung. Verhandlung. Geschäftsbericht Euram Bank AG

Konkretisierung. Kontrolle. Entscheidung. Verhandlung. Geschäftsbericht Euram Bank AG Entscheidung Verhandlung Kontrolle Konkretisierung Geschäftsbericht Euram Bank AG 2014/ 2015 2014 Initiative Analyse Innovation Modelle Vision Bewertung 07 08 09 10 11 12 2015 Entscheidung Verhandlung

Mehr

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, gerne informieren wir Sie in diesem Kurzbericht über ein Geschäftsjahr, in dem wir gemeinsam mit Ihnen erfolgreich waren. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Mehr

Commerz Business Consulting GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012

Commerz Business Consulting GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012 Commerz Business Consulting GmbH Frankfurt am Main Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012 2 Anlage I Bilanz zum 31. Dezember 2012 Aktiva 31.12.2012 31.12.2011 A. Anlagevermögen

Mehr

Jahresabschluss 2012

Jahresabschluss 2012 Jahresabschluss 2012 Raiffeisenbank Neudenau-Stein-Herbolzheim eg 74861 Neudenau Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt 1) 2. Gewinn- und Verlustrechnung (Formblatt 3 - Staffelform) 3.

Mehr

PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Testatsexemplar BAVARIA Industriekapital AG München Jahresabschluss zum 31. Dezember 2005 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung 2015

Wirtschaftliche Entwicklung 2015 Wirtschaftliche Entwicklung 2015 Trotz Wachstumsschwäche in den Schwellenländern und griechischer Schuldenkrise setzte sich der konjunkturelle Aufschwung 2015 in Deutschland weiter fort. Gegenüber dem

Mehr

JAHRESBERICHT - KURZFASSUNG -

JAHRESBERICHT - KURZFASSUNG - JAHRESBERICHT - KURZFASSUNG - Liebe Mitglieder, sehr geehrte Kunden und Geschäftsfreunde, das erste Geschäftsjahr der neu fusionierten VR-Bank Neckar-Enz eg können wir mit zwei Worten beschreiben: außergewöhnlich

Mehr

158. Geschäftsjahr. Kurzbericht 2015

158. Geschäftsjahr. Kurzbericht 2015 158. Geschäftsjahr Kurzbericht 215 Jahresabschluss Jahresbilanz zum 31215 Geschäftsjahr Vorjahr Aktivseite T 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 1 1 13. 14. 15. 16. Barreserve a) Kassenbestand b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

Mehr

Clere AG Bad Oeynhausen. Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016

Clere AG Bad Oeynhausen. Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016 Clere AG Bad Oeynhausen Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016 Anlagen 1.1 Lagebericht 1.2 Bilanz 1.3 Gewinn- und Verlustrechnung 1.4 Anhang 1.5 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers 1.6

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der "Emittent")

Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der Emittent) Nachtrag vom 28. Oktober 2013 gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zu den Basisprospekten der Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der "Emittent") WIDERRUFSRECHT NACH VERÖFFENTLICHUNG

Mehr

Merck-Finanz AG, Luxemburg

Merck-Finanz AG, Luxemburg Merck-Finanz AG, Luxemburg HALBJAHRESFINANZBERICHT ZUM 30. Juni 2012 INHALT Bilanz zum 30. Juni 2012...3 Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 2012 4 Anhang zum 30. Juni 2012.5

Mehr

BCA AG Oberursel. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht

BCA AG Oberursel. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht BCA AG Oberursel Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht Dohm Schmidt Janka Revision und Treuhand AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Inhaltsverzeichnis 1. Bilanz zum 31. Dezember 2013 2.

Mehr