Microsoft-Lizenzierung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft-Lizenzierung"

Transkript

1 Microsoft-Lizenzierung Überblick über die wichtigsten Regeln für die Nutzung von Microsoft-Produkten an der ETH Zürich

2 Inhalt 1. Zugrundeliegende Verträge 1. Microsoft Campus 2. Microsoft Select Plus 3. Microsoft Premiere Support 4. Microsoft DreamSpark 2. Generelle Bezugsquellen 3. Software Assurance 4. Produktnutzung und -Lizenzierung im Detail 1. Windows (Clients), Office, Visual Studio 2. Server: Windows Server, SQL Server, Exchange, SharePoint, Lync 3. VDI/RDS/AppV 5. Produkt-Aktivierung 6. Office 365 vs. Office on Premise 7. Heimnutzung/BYOD 8. Typische Lizenzfallen

3 1 Zugrundeliegende Verträge 1.1 Campus 1.2 Select Plus 1.3 Premiere Support 1.4 DreamSpark

4 1. Zugrundeliegende Verträge 1.1 Campus (1) Jährliche Miete mit Software Assurance flächendeckend Für Mitarbeitende folgende Produkte: Office (Pro Plus & 365) Core CALs (ecals) Windows Upgrades (keine Grundlizenzen!) Windows Server OS Grundlizenzen & CALs Project Visio Nutzung «Work at Home» => Office Pro Plus & Client OS Upgrade Windows Server, Exchange, Sharepoint, Lync (Serverprodukte via CoreServer Platform)

5 1. Zugrundeliegende Verträge 1.1 Campus (2) Für Studenten folgende Produkte: Office 365 Core CALs (ecals) für WindowsServer, Exchange, Sharepoint, Lync Windows

6 1. Zugrundeliegende Verträge 1.1 Campus (3) Nicht enthalten sind folgende Produkte: Windows-Client-Grundlizenzen für ETH-Geräte MS SQL Server Lync Plus CALs MS SQL CALs Alle anderen nicht genannten Client-Produkte (z.b. Encarta etc.)

7 1. Zugrundeliegende Verträge 1.2 Select Plus Der Vertrag ermöglicht den Kauf der nicht im Campus enthaltenen anderen MS-Produkte. Der Vertrieb läuft über den festgelegten Distributor (SoftwareOne)

8 1. Zugrundeliegende Verträge 1.3 Premiere Support Der Vertrag ermöglicht den Bezug von proaktiven und reaktiven Unterstützungsleistungen. Ist nur für eine kleine Gruppe von registrierten Mitarbeitern direkt zugänglich

9 1. Zugrundeliegende Verträge 1.4 DreamSpark Der Vertrag ermöglicht den Bezug von sehr vielen Produkten im Client- und Server-Bereich. Office ist nicht enthalten. Die Produkte sind kostenfrei beziehbar. Das Bezugsportal ist ausserhalb von IDES. Der Nutzungszweck ist stark eingeschränkt: Nutzung ist nur für Forschung & Lehre am Produkt selber erlaubt!

10 2. Generelle Bezugsquellen Client-OS: mit dem Gerätekauf Campus-Produkte: IDES (http://ides.ethz.ch) DreamSpark: 1. Registrieren bei IDES 2. Akzeptieren der Bedingungen Bezug via externes Portal von Microsoft Alle anderen Produkte: Bezug via Distributor Achtung: Der Bezug von Lizenzen «via Kaufhaus» kann lizenzrechtliche Probleme zur Folge haben!

11 3. Software Assurance Wird als «Benefit» angeboten. Ohne SA können bestimmte (wichtige) Nutzungsrechte fehlen, ohne dass einem dies bewusst ist. Ist als jährliche Wartung zu bezahlen. Ist mit der Vertragsdauer (Campus/Select) synchronisiert. Ist bei Miete (z.b. Campus) bereits mit enthalten. Gilt nur für «qualifizierte Geräte»

12 3. Software Assurance «Qualifizierte Geräte» Quelle: Microsoft

13 3. Software Assurance Die konkreten SA-«Benefits» (für «qualifizierte Geräte») Updates License Mobility Roaming Use Rights Enterprise-Versionen VDA-Zugriffe & CSL, Virtualisierung von Desktop-OS MDOP Multi Language Packs Trainings Failover-Rechte Windows To Go

14 4. Produktnutzung & -Lizenzierung im Detail 4.1 Clients Windows OS Eine Grundlizenz muss auf dem Gerät vorab vorhanden sein. Mac OS X gilt auch als Grundlizenz, ios oder Linux nicht. Upgrade/Sidegrade via IDES Für «nicht qualifizierte Geräte» kann zusätzlich eine VDA-Lizenz oder CSL-Lizenz notwendig sein. Office Für Mitarbeitende gibt es die Auswahl zwischen O365 und OoP (mehr Details später). Visual Studio Nutzung für Forschung/Lehre: via DreamSpark Nutzung für Infrastruktur: Miete per User (Campus), Offerte v. LSP

15 4. Produktnutzung & -Lizenzierung im Detail 4.2 Server Server-Lizenzierung Windows Server: ist flächendeckend abgedeckt... MS SQL: kritisch! => Angebot der ID für Bezug bzw. Wechsel Andere (Lync, Exchange, SharePoint): auf Anfrage Beachte: via DreamSpark darf man mit Serverprodukten «spielen»

16 4. Produktnutzung & -Lizenzierung im Detail 4.2 Server CALs CAL = Client Access License = Zugriffslizenzen für Clients ETH hat flächendeckend (für alle Mitarbeitenden) die Enterprise-Version lizenziert für Windows Server (inkl. alle Stud.) Exchange (inkl. alle Stud.) SharePoint RMS Lync SCCM/SCEP

17 4. Produktnutzung & Lizenzierung im Detail 4.2 Server CALs SQL CALs => keine generellen Lizenzen vorhanden! Es können auch «Core-Lizenzen» ohne CALs bezogen werden. Lync Server Plus => keine generellen Lizenzen vorhanden! RDS Remote Desktop Services => zentraler Lizenzserver (mengenbegrenzt) vorhanden

18 4. Produktnutzung & -Lizenzierung im Detail 4.3 VDI/RDS RDS Lizenzserver bei den ID vorhanden Eigener RDS-Server muss im AD sein User CAL und Device CAL unterstützt Vorab Situation (ob User oder Device CAL) prüfen VDI Nutzung eines «virtuellen Desktops» Für ETH-Mitarbeitende lizenziert, für Studierende generell nicht «Qualifizierte» ETH-Geräte sind lizenziert Nicht-qualifizierte Geräte der MA brauchen eine CSL-Lizenz

19 4. Produktnutzung & -Lizenzierung im Detail 4.3 AppV Clients sind via Campusvertrag (MDOP) lizenziert Streaming Server braucht Server OS Lizenz (vorhanden) Management Server braucht neben OS auch SQL Ab Server2012 sind AppV Lizenzen in den RDS-CALs enthalten

20 5. Produktaktivierung KMS MAK weitere Hinweis: Aktivierung ist NICHT gleich Lizenzierung! Aktivierung ist lediglich ein technischer Prozess, der ein Produkt überhaupt erst brauchbar macht. Eine Lizenz muss (unabhängig davon) bereits vorhanden sein, ansonsten die Aktivierung nicht legal wäre

21 5. Produktaktivierung 5.1 KMS (Key Management Service) Nur Enterprise-Versionen (ab Vista bzw. Srv2008) Nur Volume-License-Versionen von Office (ab 2013, aber nicht Office für Mac) ETH-interner KMS-Server (kms1.ethz.ch) Nur im ETH-Netz erreichbar (ggf. VPN notwendig) Aktivierung automatisch, kann manuell als Admin forciert werden Braucht Netzwerk, 180 Tage «überleben» ohne Netzwerk Ist unempfindlich auf HW-Konfigurationswechsel Windows-Grundlizenz muss beim HW-Kauf vorhanden sein Keine technische Mengenbeschränkung bezügl. Nutzung

22 5. Produktaktivierung 5.2 MAK (Multiple Activation Key) Aktivierung durch Eingabe eines Schlüssels Aktivierung via Internet oder via Telefonat mit MS Netzwerk-unabhängig (zeitl. unbegrenzt) Empfindlich auf HW-Konfigurationsänderungen Mengenbegrenzt (kann «aufgebraucht» sein) Manueller Aufwand, muss jeweils von MS generiert werden Höheres Missbrauchspotential Wird generell nur ausgegeben, wenn KMS nachweislich nicht praktikabel ist (Nachweis/Begründung!) Windows-Grundlizenz muss vorhanden sein (MAK hat/ist selber keine Lizenz)

23 5. Produktaktivierung 5.3 Andere Formen V1-Keys Ohne Aktivierung

24 6. Office 365 (O365) vs. Office on Premise (OoP) (i) Lizenzierungsarten O365 ist personenbezogen lizenziert: Ein Benutzer darf mit seiner Lizenz pro Gerätekategorie (PC, Tablet, Smartphone) 5 Installationen nutzen, also gesamthaft 15 Installationen. OoP ist gerätebezogen lizenziert: Ein Benutzer darf pro Lizenz nur eine Installation nutzen. Ausnahme: eine weitere Installation (derselben Lizenz) darf im Rahmen von Work at Home genutzt werden (dazu später mehr). O365 ist immer eine zeitlich begrenzte Miete. OoP kann Miete oder Kauf sein (an der ETH ist es Miete)

25 6. Office 365 (O365) vs. Office on Premise (OoP) (ii) Bezug/Aktivierung Bezug von O365 via IDES => Portal SoftwareOne extern Persönliches Registrierungsverfahren notwendig Bezug von OoP direkt via IDES Registrierung dank IDES-Account bereits erfolgt. O365 wird persönlich aktiviert (30 Tage «Überlebenszeit») OoP wird via KMS aktiviert (180 Tage «Überlebenszeit») Hinweis: OoP für Mac wird technisch gesehen gar nicht aktiviert

26 6. Office 365 (O365) vs. Office on Premise (OoP) (iii) Releasewechsel/Cloud O365 hat kein Downgrade-Recht. (!!) OoP kann in beliebiger (alter) Version genutzt werden. O365 hat automatische Updates/Releasewechsel. OoP-Releasewechsel werden vom Benutzer gesteuert. O365 kann Cloud-Dienste enthalten. OoP hat weniger Cloud-Dienste

27 6. Office 365 (O365) vs. Office on Premise (OoP) (iv) Private Nutzung/Geräteverfügbarkeit O365 hat sehr weitgehende private Home-Use-Rechte. OoP darf als Work at Home nur zu Geschäftszwecken daheim genutzt werden (allerdings samt OS-Updates). O365 läuft auch auf Tablets und Smartphones. OoP läuft nur auf PCs (Macs)

28 6. Office 365 (O365) vs. Office on Premise (OoP) Unsere Empfehlung: Doppelte/gemischte Installationen ergeben Ärger... Vor der dienstlichen Installation die IT kontaktieren! O365 eher zu Hause bzw. für «unterwegs» nutzen. Office on Premise eher am Arbeitsplatzrechner nutzen

29 7. Heimnutzung/BYOD Heimnutzungsregeln ETH-Angehörige dürfen Office zu Hause nutzen. (Achtung: unterschiedliche Nutzungsbedingungen je Office-Version!) ETH-Angehörige (nur Mitarbeitende) dürfen OS-Updates machen, dies aber nur zu Work-at-Home-Zwecken. Diese Nutzung ist seitens ETH kostenfrei. Andere MS-Produkte dürfen nicht auf private Rechner geladen werden!

30 7. Heimnutzung/BYOD BYOD Mitarbeitende dürfen an der ETH mit den privaten Geräten auch VDI machen. Diese Privatgeräte benötigen für den VDI-Zugang eine «Companion Subscription License» (CSL) => siehe IDES Eine CSL ist personenbezogen, jährlich gemietet und deckt 4 (private) Geräte ab. Studierende (bzw. deren Geräte) sind für VDI nicht lizenziert!

31 8. Typische «Lizenzfallen» Fehlende CALs Fehlende SA (bzw. die zugehörigen Rechte) VDI für Studierende ohne VDA-Lizenzen Nutzungszweck weicht ab (DreamSpark)

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio One Focus Software Licensing Warum ein Campus Vertrag? Giuseppe Di Jorio Agenda Campus Programm Vorteil eines Campus Vertrags Optionen des Campus Vertrags Inhalt des Campus Desktop Packs Software Assurance

Mehr

Universität Heidelberg, Rechenzentrum

Universität Heidelberg, Rechenzentrum Universität Heidelberg, Rechenzentrum 20.07.2010, Heidelberg Microsoft Select Plus Start zum 01.08.200908 (Select Plus Vertragsnummer: 7670440) Kundennummer: 78191163 (PCN = Public Customer Number) Bezugsberechtigt

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Josef Beck Team Manager Segment License Sales Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen

User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen Facts & Figures User CAL Veränderung Preisanstieg: 15% auf alle User CALs keine Preisveränderung auf Device CALs Startdatum: 1. Dezember 2012 (OV & EA Kunden

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Was ist Software Assurance? Software Assurance (SA) ist eine Lizenzlösung, die Ihnen die Tür zu einer flexiblen und effizienten Softwarenutzung öffnet. Software Assurance ist

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach.

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Bezug und Einsatz von Vista an der UZH

Bezug und Einsatz von Vista an der UZH 18.04.2007 Meeting Informatik-Verantwortliche Bezug und Einsatz von Vista an der UZH Michael Hottinger Agenda Verschiedene Vista Versionen Volume Activation 2.0 Nutzung von Vista an den Instituten Angebote

Mehr

Microsoft EES und Virtualisierung

Microsoft EES und Virtualisierung Microsoft EES und Virtualisierung CANCOM Deutschland GmbH FÜHRENDER ANBIETER VON IT-INFRASTRUKTUR UND PROFESSIONAL SERVICES www.cancom.de September 11 CANCOM Deutschland GmbH 1 Kurzvorstellung der CANCOM

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

LICEN A 2016 das Tagesprogramm

LICEN A 2016 das Tagesprogramm Agenda das Tagesprogramm 08:30-09:00 09:00-09:15 09:15-10:00 10:00-10:45 10:45-11:00 11:00-12:00 12:00-13:00 13:00-14:00 14:00-14:15 14:15-15:15 15:15-15:30 15:30-16:30 16:30-17:00 Eintreffen Begrüßung

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. 1. : Was bringen Windows Vista und 2007 Office System meinem Unternehmen? 1. : Was bringen Windows Vista und

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Miriam Demnitz Sales Executive Segment License Sales Frank Brünger Sales Executive Segment License Sales Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

LICEN A 2016 das Tagesprogramm

LICEN A 2016 das Tagesprogramm LICEN A 2016 Agenda LICEN A 2016 das Tagesprogramm 08:30-09:00 Eintreffen 09:00-09:15 Begrüßung durch den Gastgeber 09:15-10:00 Der Weg in die Cloud: Rechtsfragen der und Vertragsgestaltung // Bird & Bird,

Mehr

Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für

Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für MAIL info@cobra-shop.de Forschung & Lehre GmbH www.cobra-shop.de Günstige Studenten-Lizenzen für VHS-Kursteilnehmer

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 es geht um 13.30 Uhr los Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Ready for take off? Der Ton wird über Ihre PC-Soundkarte übertragen (keine Telefon-Einwahl).

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe Lizenzierung in virtuellen Umgebungen Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1.Begriffe & Definitionen 2.Windows Server 2012 3.Exchange Server 2013 4.SQL Server 2014 5.Windows Desktop 6.Lizenzaudit 7.Fragen &

Mehr

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser Microsoft Licensing Lync, Matthias Blaser Agenda 1. Das Lizenzmodell Lync 2010 1.1 lizenzen / Editionen 1.2 Clientzugriffslizenzen CALs 1.3 Lizenzen für externe Connector 1.4 Client-Lizenz 2. Migrationspfade

Mehr

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Inhalt 3 Microsoft-Lizenzierung ist vielfältig, denn auch die Einsatzszenarios

Mehr

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Webcast Die Lizenzierung der Microsoft Office Server, Stand: Februar 2016. Stand: Februar 2016 Seite 2 von 18 In diesem

Mehr

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen. René Niederhuber SoftwareONE

Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen. René Niederhuber SoftwareONE Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen René Niederhuber SoftwareONE Was möchte ich zubereiten? On-Premises Hybrid Online Service Wo kaufe ich meine Zutaten? >> Bezugsmöglichkeiten von Office

Mehr

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiles Arbeiten Weltweite Vernetzung Einsatz mehrer Geräte

Mehr

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition Produktgruppe: Server SQL Server 2005 Standard Edition, Enterprise Edition, Workgroup Edition Lizenzmodell:

Mehr

Das neue Office 365 im Überblick

Das neue Office 365 im Überblick Das neue Office 365 im Überblick Annette Ryser, Produkt Marketing Manager Live Demo Patrick Spieler, Partner Technology Advisor Licensing Irène Kisse, Licensing-Trainer Dauerlizenz (Perpetual) Cloud-Dienste

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Veränderte Werte Entsprechen nicht den realen Kundeninformationen Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Beruflichen Schule in Nidda

Beruflichen Schule in Nidda Microsoft DreamSpark an der Über das DreamSpark-Programm erhalten alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte der kostenlosen Zugriff auf viele Microsoft Produkte wie z.b. Microsoft Windows 8 oder

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

Windows 8.1 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8.1 Lizenzierung in Szenarien Windows 8.1 Lizenzierung in Szenarien Windows 8.1 Lizenzierung in Szenarien, Stand: Januar 2015 Januar 2015 Seite 2 von 16 Windows-Desktopbetriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen

Mehr

Alle Jahre wieder... Eckard Brandt. Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen Eckard Brandt Email: brandt@rrzn.uni-hannover.de Gruppe Systemtechnik

Alle Jahre wieder... Eckard Brandt. Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen Eckard Brandt Email: brandt@rrzn.uni-hannover.de Gruppe Systemtechnik Alle Jahre wieder... Eckard Brandt ist Virenschutz ein Thema! Landeslizenz Lizenzdauer: bis 30.09.2011 Die Landeslizenz ermöglicht allen Mitarbeitern und Studierenden der Leibniz Universität Hannover eine

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Produktkatalog vom 13.08.2015

Produktkatalog vom 13.08.2015 Produktkatalog vom 13.08.2015 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.ch spenden IT-Unternehmen Produkte an gemeinnützige Organisationen. Eine stets aktuelle Übersicht über die Produktspenden finden Sie

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Carsten Bodemann Lizenzberater

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Carsten Bodemann Lizenzberater http://www.cema.de/standorte/ http://www.cema.de/events/ Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung Carsten Bodemann Lizenzberater Agenda Windows 10 Editionen Windows as a Service Windows 10 in den Volumenlizenzprogrammen

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR!

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR! HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR! Dieses Webinar startet in wenigen Minuten. Microsoft MSDN Platforms Microsoft-Referenten: Nina Steiner und René Rösel Bitte prüfen Sie die Stummschaltung Ihres Mikrofons.

Mehr

Windows Small Business Server (SBS) 2008

Windows Small Business Server (SBS) 2008 September 2008 Windows Small Business Server (SBS) 2008 Produktgruppe: Server Windows Small Business Server (SBS) 2008 Lizenzmodell: Microsoft Server Betriebssysteme Serverlizenz Zugriffslizenz () pro

Mehr

Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009

Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009 Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009 Home Use Program (HUP) Das Home Use Program ermöglicht es den Mitarbeitern von Unternehmen mit entsprechendem Volumenlizenzvertrag, Office 2007

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «SPLA Basics» startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «SPLA Basics» startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «SPLA Basics» startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE TRAINING SPLA Basics Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Wir

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Produktübersicht Windows Server 2008 R2 ist in folgenden Editionen erhältlich: Windows Server 2008 R2 Foundation Jede Lizenz von, Enterprise und

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

Lizenzierung in der Cloud

Lizenzierung in der Cloud Lizenzierung in der Cloud Private Cloud Public Cloud Hybride Cloud Der Microsoft Kosmos Der Hybride Einsatz, was muss man beachten - Lizenzmobilität durch Software Assurance - End User Facility Installation

Mehr

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager Agenda Die Lizenzprogramme für öffentliche Auftraggeber Microsoft Volumenlizenzprogramme unternehmensweite Standardisierung Miete nterprise Agreement Subscription Open Value Subscription Ratenkauf nterprise

Mehr

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater BYOD Bring Your Own Device Christoph Duesmann Technologieberater Die tatsächliche Umgebung vieler Mitarbeiter Zu Hause Am Arbeitsplatz Eine Vielzahl von Lösungen, passend für Ihr Unternehmen * Alle zur

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009

PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009 PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 130 verschiedene e von drei

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer Überblick zur Volumenlizenzierung Irene Kisse Licensing Trainer Agenda Desktop Editions Edition Zielgruppe Benefits Verfügbar als Home Consumer und BYOD Vertraute und persönliche Erfahrung Neuer Browser

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

Herzlich Willkommen zum. Virtualisierungs- Breakfast Seminar 10

Herzlich Willkommen zum. Virtualisierungs- Breakfast Seminar 10 Herzlich Willkommen zum Virtualisierungs- Breakfast Seminar 10 Agenda 08.15 Begrüssung, Einleitung, Agenda Kurzvorstellung Comsoft direct AG 08.30 Desktops vollständig virtualisieren für alle Mitarbeiter

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

Flexible Arbeitswelten. Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten

Flexible Arbeitswelten. Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten Flexible Arbeitswelten Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten Inhalt 03 Moderne IT im Wandel 04 Der Nutzer im Zentrum der Lizenzierung 06 Lizenzierung pro qualifiziertem

Mehr

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Agenda Zeit Thema 16.00-16.15 Begrüssung & Einleitung 16.15-17.30 Windows 10 Eine neue Generation von Windows

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting «Office 2013 Lizenzierung» Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO Microsoft Live Meeting «Office 2013 Lizenzierung» Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO Microsoft Live Meeting «Office 2013 Lizenzierung» Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Marco Iten Sales Consultant Adrian Müller Sales Consultant Ihre heutige Live Meeting Moderatoren Das

Mehr

Informationsveranstaltung des URZ. Campuslizenzen MS für PC IT Academy

Informationsveranstaltung des URZ. Campuslizenzen MS für PC IT Academy Informationsveranstaltung des URZ Campuslizenzen MS für PC IT Academy Dr. ing. Robert Reilein-Ruß Robert.Reilein-Rusz@uni-leipzig.de Leipzig 19.04.2013 Campuslizenzen Welche Campuslizenzen bietet das URZ

Mehr

Rundschreiben. Serie: V Nr.: 11 / 2013 Datum Bearbeiter: T. Prill / N. Grzeschik App.: /

Rundschreiben. Serie: V Nr.: 11 / 2013 Datum Bearbeiter: T. Prill / N. Grzeschik App.: / Rundschreiben V Serie: V Nr.: 11 / 2013 Datum 18.12.2013 Bearbeiter: T. Prill / N. Grzeschik App.: -77455 / -54745 Inhalt: Softwarelizenzierung von Basis-Software Die Freie Universität Berlin hat die Softwarelizenzierung

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Microsoft Online Roadshow

Microsoft Online Roadshow Microsoft Online Roadshow Exchange Server 2010 Der erste Schritt in Richtung Cloud? Carola Pantenburg Carola.Pantenburg@skilllocation.com Carsten Bodemann Carsten.Bodemann@skilllocation.com Optimiert für

Mehr

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Produktlizenzierung Ausgabe August 2012 Agenda Seite Urheberrecht und Nutzungsrechte 3 Überblick: Die Lizenzmodelle

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen Rahmenvertrag zwischen dem Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur (educa.ch) und Microsoft Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016 Flächendeckender, schweizweiter

Mehr

Microsoft- Produktlizenzierung

Microsoft- Produktlizenzierung Microsoft- Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig, und das Lizenzmodell eines Produkts spiegelt die Optionen des technischen Einsatzes und der Nutzung wider. Die Lizenzierung

Mehr

Windows 10- Windows as a Service

Windows 10- Windows as a Service Windows 10- Windows as a Service Willkommen zu unserem Webcast zum Thema Lizenzierung von Windows 10, mit dem Hauptaugenmerk auf dem Thema Windows 10 als Windows as a Service. Was bedeutet das genau und

Mehr

KMS-Aktivierung von MS Office

KMS-Aktivierung von MS Office Bitte beachten: Die Anleitung gilt nur für die Universität Tübingen. KMS-Aktivierung von MS Office Version: 1.0 Autor: Buckenhofer Letzte Revision: 4.10.2012 Änderungshistorie Autor Datum Status Änderungen/Bemerkungen

Mehr

SQL Server 2008 Enterprise Edition

SQL Server 2008 Enterprise Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung. Januar 2011 Microsoft Corporation

Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung. Januar 2011 Microsoft Corporation Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung Januar 2011 Microsoft Corporation Themen Grundlagen der Lizenzierung Qualifikationen, Verantwortlichkeiten und Richtlinien

Mehr

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 Eva Wunderlich Exanet License Services Eva Wunderlich 1 Agenda 1. Microsoft 1. Kaufoptionen 2. Lizenzrechte 3. Serverlizenzierung / Virtualisierung 4. CAL Lizenzierung

Mehr

Leistungsbeschreibung tengo desktop

Leistungsbeschreibung tengo desktop 1/5 Inhalt 1 Definition 2 2 Leistung 2 3 Optionale Leistungen 3 4 Systemanforderungen, Mitwirkungen des Kunden 3 4.1 Mitwirkung des Kunden 4 4.1.1 Active Directory Anbindung 4 4.1.2 Verwaltung über das

Mehr

FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft

FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft Dieses Schreiben erklärt die generellen Inhalte des Vertrages zwischen der FWU und Microsoft. Alle darüber hinaus gehenden Fragen zum Rahmenvertrag

Mehr

Das neue Office - Installation und Aktivierung

Das neue Office - Installation und Aktivierung Tech Data - Microsoft Das neue Office - Installation und Aktivierung MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Das neue Office Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Thema: Microsoft Project online Welche Version benötigen Sie?

Thema: Microsoft Project online Welche Version benötigen Sie? Seit einiger Zeit gibt es die Produkte Microsoft Project online, Project Pro für Office 365 und Project online mit Project Pro für Office 365. Nach meinem Empfinden sind die Angebote nicht ganz eindeutig

Mehr

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen?

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? a.) wenn auf den zugreifenden Geräten ein Windows Betriebssystem installiert und über OEM lizenziert ist? b.) wenn auf dem Zugreifenden

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Microsoft Lizenzprogramme Microsoft CAL Suiten Microsoft Enterprise Agreement (EA) Microsoft Enrollment for Core Infrastructure (ECI) Microsoft Enrollment for Application

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Was ist Software Assurance? Software Assurance (SA) ist eine Lizenzlösung, die Ihnen die Tür zu einer flexiblen und effizienten Softwarenutzung öffnet. Software Assurance ist

Mehr

Office 365 On Premise oder Cloud? Stephan Krüger

Office 365 On Premise oder Cloud? Stephan Krüger Office 365 On Premise oder Cloud? Stephan Krüger Inhalt - Office 2016 Neue Features - Klassische Lizensierung - Was ist Office 365? - Business Pläne vs Enterprise Pläne - MSI Deployment und Updateverteilung

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

KMS-Aktivierung von MS Software

KMS-Aktivierung von MS Software Bitte beachten: Die Anleitung gilt nur für die Universität Tübingen. KMS-Aktivierung von MS Software Version: 1.0 Autor: Buckenhofer Letzte Revision: 4.10.2012 Änderungshistorie Autor Datum Status Änderungen/Bemerkungen

Mehr

Windows Vista. Felix Lutz 14. August 2007

Windows Vista. Felix Lutz 14. August 2007 Windows Vista Felix Lutz 14. August 2007 Gliederung Einführung Unterschied zu Windows XP Versionen im Überblick Volume License Key (VLK) Multiple Activation Key (MAK) Key Management Service (KMS) Reduzierter

Mehr

Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung

Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung 18.03.2014 Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung und Inventarisierung Michaela Wirth, Dr. Carina Ortseifen IT-Forum am URZ für Beauftragte Inhalt 1. Lizenz- und Vertragsrecht im allgemeinen 2.

Mehr

06.03.200803 Meeting Informatik-Verantwortliche

06.03.200803 Meeting Informatik-Verantwortliche 06.03.200803 Meeting Informatik-Verantwortliche Windows Server 2008 (und aktuelles zum MS Premier Support...) Michael Hottinger Agenda Microsoft Premier Support Windows Server 2008 2 Microsoft Premier

Mehr

Hardware- und Softwarevoraussetzungen

Hardware- und Softwarevoraussetzungen Hardware- und Softwarevoraussetzungen Inhaltsverzeichnis 1 Einzelarbeitsplatz...1 1.1 Mindestvoraussetzung...1 1.2 Empfohlene Systemkonfiguration...1 2 Einzelarbeitsplatz mit mobiler Zeiterfassung...1

Mehr