Beraterprofil Martin Lüchem

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beraterprofil Martin Lüchem"

Transkript

1 Projektleitung, Innovationsberatung Adresse Martin Lüchem Pasteurstraße Berlin Telefon +49 (0) Internet USt-Id: DE Aus der Sicht eines Kunden:»Herrn Lüchem habe ich in den letzten Jahren als kommunikativ, analytisch und mit überzeugendem Einsatz für die Sache kennen gelernt. Neben seinen Projektmanagement- Fähigkeiten hat er die Gabe, Requirements zu strukturieren und präzisieren. In schwierigen Situationen hat uns besonders seine differenzierte Außenansicht auf fachliche Themen und Prozesse immer wieder weiter geholfen.«boris Scharinger, ehem. Chief Solution Architect - SIEMENS IT Solutions and Services, inzwischen Account CTO for Nokia Solutions and Networks, Atos (Kontakt: https://www.xing.com/profile/boris_scharinger) Datenschutzhinweis: Alle in diesem Dokument genannten Personen und Referenzadressen müssen absolut vertraulich behandelt werden. Kontaktaufnahme und Nutzung, auch Weiterleitung nur nach ausdrücklicher vorheriger Einwilligung durch den Autor.

2 Zur Orientierung im Profil 1 Überblick Partnerschaften Honorar / Stundensatz (all-in) Verfügbarkeit Branchen und Kunden - eine Auswahl Fachliches Know-How (Details) Berufliche Stationen als Angestellter Meine zentralen Kompetenzen dargestellt als Mindmap...26 last change:

3 Überblick 1 Überblick Name, akad. Grad, Status Martin Lüchem, Dipl. sc. pol. Univ. Freiberufler, UId: DE Geburtsdatum, Ort , Köln Berufserfahrung >25 Jahre Studium Weiterbildung mit Zertifikaten Sprachen Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) Hochschule für Politik München (HfP) Siemens Schule für Kommunikation und Datentechnik, München ATV München GmbH, München Fa. Optimal Systems GmbH, Berlin Deutsch: Muttersprache Volkswirtschaftslehre Politische Wissenschaften, Abschluss Diplom (Sozialwissenschaftlichen Fakultät der LMU München) Ausbildung zum Fachautor Datenverarbeitung mit Zertifikat Praxis-Kolleg Betriebswirtschaft und Management, Projektarbeit, Zertifikat der TU München Dokumentenmanagement / Enterprise Content Management Zertifikat OS ECM 7.50 Basis Zertifikat OS ECM 7.50 Aufbau Englisch: verhandlungssicher in Wort und Schrift Französisch: Grundkenntnisse Übergreifende Erfahrungen Projektleitung und Projektmanagement für interne und externe Projekte >25 Jahre Projektmanagement im Multi-Projekt-Umfeld, Koordination interne und externe Mitarbeiter, Lieferantenverhandlungen >20 Jahre Analyse und Modellierung von Prozessen und Systemen >20 Jahre Planung, Präsentation und Moderation von Veranstaltungen für interne und externe Auftraggeber und Trainings für interne und externe Auftraggeber >20 Jahre Innovationsberatung und Strategieberatung >20Jahre Requirements Engineering (Business Analyst / Business Consultant) > 10 Jahre 3/

4 Partnerschaften 2 Partnerschaften Fa. Optimal Systems GmbH, Berlin: Competence Partner Fa isaac GmbH, Potsdam STARK project management & industrial solutions UG, Potsdam 3 Honorar / Stundensatz (all-in) Option A) Stundenabrechnung Geplante Projektdauer = drei Monaten oder länger, fünf Tage / Woche Honorar inklusive aller Nebenkosten, abhängig von der Aufgabenstellung und dem Einsatzort. exkl. gesetzlicher Umsatzsteuer: Option B) Abrechnung Tagessatz exkl. gesetzlicher Umsatzsteuer: Tätigkeit mit Unterkunft im europäischen Ausland Tätigkeit mit Unterkunft außerhalb von Berlin Tätigkeit in Berlin ab 100 Euro ab 85 Euro ab 70 Euro Geplante Projektdauer = bis zu einer Woche Honorar inklusive aller Nebenkosten, abhängig von der Aufgabenstellung und dem Einsatzort. Tätigkeit mit Unterkunft im europäischen Ausland Tätigkeit mit Unterkunft außerhalb von Berlin 1450 Euro 1000 Euro 700 Euro Tätigkeit im Großraum Berlin 4 Verfügbarkeit Ab bin ich für kurze Projekte, zum Beispiel Workshops oder in besonderen Fällen auch Teilzeit verfügbar. 4/

5 Branchen und Kunden - eine Auswahl 5 Branchen und Kunden - eine Auswahl Hinweis an Projektvermittler Branchen (nicht ausschließend) Kunden, Arbeitgeber Ich bewerbe mich für Kunden, deren Branche und Name ich zum Zeitpunkt der Vorstellung kenne und für die im Projekt ein primärer Einsatzort festgelegt ist. Automotive Bekleidungsbranche Chemie/Health Care: Konzernmediendienstleister Chipherstellung Energieversorgung, Netzanbindung IT-Gesamtdienstleister Nahrungsmittel / Logistik Softwareentwicklung Schulungsanbieter Audi AG Daimler AG Digital-Chilli UG (Lernvideos, Tutorials) Dynevo GmbH (Bayer Business Services) ESPRIT Europe GmbH Institut Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Kurt Jelinek Consulting Lernfabrik NEUE TECHNOLOGIEN Berlin ggmbh Linux Information Systems AG Loremo AG MBtechnology GmbH & Co KGaA Paulaner GmbH & Co. KG Qimonda AG SAP AG SIEMENS AG SuSE AG TenneT Offshore GmbH Volkswagen AG ESPRIT Europe GmbH Jörg Huhmann, Manager IT Wholesale, Esprit Europe GmbH (http://www.gulp.de/profil/martinluechem.html#chapter_rf) Referenzen SIEMENS AG Boris Scharinger, Account CTO for Nokia Siemens Networks, Fa. ATOS (http://www.xing.com/profile/boris_scharinger) Audi AG Dieter Knoll, Leiter Montageplanung, Audi AG 5/

6 Fachliches Know-How (Details) 6 Fachliches Know-How (Details) Funktionale Schwerpunkte Themenspezifische Kenntnisse Methoden und Tools Konzepte, Produkte Innovationsberatung: Analyse, Design, Coaching Projektleitung, Projektmanagement Requirements Engineering, Requirements Management, Business Analyse Analyse, Modellierung, Optimierung und Implementierung von Lösungen für Business-Prozesse und eingesetzte Werkzeuge (BPM, MDA, SOA, BPMN) Dokumentenmanagement (DMS, ECM): Prozessanalyse, Konzeption, Planung, Realisierung, Installation, Support Kosten- /Nutzenanalyse und fachliche Return-on-Invest (ROI) -Kalkulationen Service Management (ITIL) in der Praxis Vertriebsprozesse Bekleidungsbranche: Store Management Tools zur Steuerung und Unterstützung von IT- Entwicklungsprozessen / Requirements Engineering Dokumentenmanagement- Systeme, DMS/ECM (vertieftes Know-How) BPMN engine in SAP Composition Environment (SAP CE) EMC Documentum, eroom ThinkProject ERP-, CRM - Systeme SAP R/3, mysapcom E-Commerce-, WebShop- Systeme Business Process Modellierungstools für BPMN Office-Lösungen und Standard- Software (exzellente Kenntnisse) Technologien und IT- Architekturen Jira Confluence Balsamiq, Flairbuilder (Mockups, Wireframes) OSCommerce basierte Systeme, Magento (Evaluation) Sparx Enterprise Architect Process Modeler (MS Visio basiert) Microsoft Office Open Office, Libre Office SQL-Datenbanken: Oracle, MySQL SAP Netweaver Composition Environment (Eclipse basiert) Globales DMS-/ECM-Konzept "Benutzerzentriertes, schlüsselwort-orientiertes Ablagesystem" ECM in der Cloud (in Konzeption) Microsoft Sharepoint Optimal Systems OS ECM / enaio Tabellenkalkulation Textverarbeitung Präsentationssoftware lokale Datenbanken Java-basierte Systeme Web-Applikationen, XML, SOA, WebServices 6/

7 7 DC Nordseekabel GmbH & Co. KG (Gemeinschaftsunternehmen Fa. TenneT GmbH und KfW) und Projektpartner Fa. Statnett (Norwegen) 2014/07 - (ANÜ, laufend) DC Nordseekabel GmbH & Co. KG Dokumentenmanager 2014/ /06 (Teilzeit, laufend) Leiter Produktentwicklung Innovationsberater, PMO Projektmanager Dokumentation für Kabelprojekt NordLink (Großanlagenbau Interkonnektor zwischen Deutschland und Norwegen) Sicherung der strukturierten Ablage von Projektdokumentation und Abnahmedokumentation für die Bauphase und Inbetriebnahme. Einrichtung und Steuerung eines abgesicherten Review-Prozesses Sicherer Betrieb des Dokumentenmanagementsystems für beide Projektpartner und die beauftragten Generalunternehmen Evaluation Dokumentenmanagementsystem Design Prozesse und Klassifizierungssystem via Metadaten Implementierung im ausgewählten Dokumentenmanagementsystem Training der Teilprojektleiter und Vertragspartner zum Bau des Interkonnektors Modellierung Keywords: Mindmapping-Software, MS Access EMC eroom und ThinkProject Kurt Jelinek Consulting, Mattsee (Endkunde Heidolph Instruments, Schwabach) Projektsupport, PMO (Backoffice) PMO Remote Support des Leiters Produktentwicklung Diskussion von Maßnahmen zur Innovationsförderung Fachlicher Support bei der Einführung von Requirements Engineering: Definition Ablagestruktur Optimierung Template für Projektreporting Erarbeitung Trainingsunterlagen zur Schulung der Teilprojektleiter Modellierung Keywords: Mindmapping-Software Freeplane 7/

8 7 Konzeption als Joint Venture 2014/ /05 (Teilzeit) Berater, Projektleiter "ECM in the Cloud" Klärung der Machbarkeit Entwicklung einer angepassten Softwarelösung Vertrieb über Partnerschaft mit Softwareanbieter und Dienstleister Machbarkeitsanalyse Design des Gesamtkonzepts in funktionaler und technischer Hinsicht Entwicklungsplattform: Optimal Systems OS ECM Modellierung Keywords: Mindmapping-Software Freeplane (selbst entwickelte Struktur mit Attributen und Filtern) Optimal Systems GmbH, Berlin 2014/04 Training Enterprise Content Management System = Zertifizierter Optimal Systems Berater und Competence Partner. OS ECM 7.50 Client und OS ECM 7.50 Basis mit Zertifikat OS ECM 7.50 Aufbau mit Zertifikat Lernfabrik NEUE TECHNOLOGIEN Berlin ggmbh, Berlin Adlershof Konzeption eines "Rollenorientierten, schlüsselwortbasierten Ablagesystem" Phase 0: Vorbesprechung 2014/03 (Teilzeit, pausiert) Leiter Berater, Projektleiter Phase 1: Workshop IST-Analyse Dokumentenstruktur und Aufnahme der groben Requirements Klärung der Machbarkeit Entwicklung einer angepassten Softwarelösung Implementierung der Lösung Machbarkeitsanalyse: Ist-Analyse der aktuellen Dokumentenablage und existierender Lösungen Prüfung und Bewertung der groben Anforderungen Requirements Engineering (Anforderungsanalyse und Spezifikation) Design des Gesamtkonzepts in funktionaler und technischer Hinsicht Entwicklungsplattform: Optimal Systems OS ECM (in Evaluation) Modellierung Keywords: Mindmapping-Software Freeplane (selbst entwickelte Struktur mit Attributen und Filtern) 8/

9 7 Projektpause und Lernphase 2014/ / / /12 CIO Projektleiter Einarbeitung in die Thematik Elektromobilität und die damit verbundene durchgängige Transportkette Teilnahme an Statusveranstaltungen des Schaufenster Elektromobilität in Berlin Aktive Teilnahme an Innovations(T)Raum Elektromobilität in Potsdam (siehe offizieller Tagungsband von VDE/VDI) Aktive Teilnahme an Silicon Sanssouci - Zukunft der IT in Potsdam (siehe Dokumentation Open Space ) Volkswagen Slovakia a. s., Bratislava (Slowakei) Erarbeitung eines Umsetzungsvorschlags für die Klassifizierungssystematik für Unterlagen (Konzernnorm) Anwendung der Klassifizierungssystematik für Unterlagen (KSU) auf relevante Ablagesysteme Vorbereitung und Berücksichtigung von ediscovery in der lokalen Organisation für internationale Projekte Harmonisierung Konzernnorm mit der lokalen Registraturordnung (gemäß Rechtsnormen der Slowakei) Evaluation und Vorbereitung einer technischen Lösung zur Klassifizierung in DMS-System, Mail-System und anderen zentralen IT-Systemen (SAP) Grobkonzept erstellt für Integration von KSU-Klassen und automatisierte Archivierung gemäß Document Life Cycle (DMS-System und Mail-System) Entwicklungsplattform: Microsoft SharePoint 2013 Projektplanung: Microsoft Project und Excel Mockup Design: FlairBuilder Modellierung Keywords: Mindmapping-Software Freeplane (selbst entwickelte Struktur mit Attributen und Filtern) Konzept im Vorstandboard vorgestellt Umsetzungsvorschlag erarbeitet 9/

10 7 Volkswagen Slovakia a. s., Bratislava (Slowakei) Projektleitung zur Entwicklung und Einführung eines zentralen Dokumentenmanagement-Systems für Office-Dokumente im Gesamtwerk Phase 1: Machbarkeitsstudie, Konzeption und Proof of Concept, Phase 2: Pilotierung und Entscheidungsvorbereitung für Vorstand, Phase 3: Rollout 2012/ /12 CIO Sponsor: CEO Projektleiter Klärung der Machbarkeit unter Einbeziehung von externen Implementierungspartnern Entwicklung einer angepassten Softwarelösung und Vorbereitung des Rollout Machbarkeitsanalyse: Ist-Analyse der aktuellen Dokumentenablage und existierender Lösungen Prüfung und Bewertung der groben anforderungen Requirements Engineering (Anforderungsanalyse und Spezifikation) Design des Gesamtkonzepts in funktionaler und technischer Hinsicht Projektzieldefinition und Meilensteinplanung Projekt Controlling, inkl. Koordination Implementierungspartner Entwicklung und Aufbau Systeme: Proof of Concept Pilot Design und Implementierung von Speziallösungen Vertragsverwaltung Implementierung konzern-interner Norm zur Klassifizierung von Dokumenten, inkl. Sicherheitsklassifizierung Vorbereitung zur integrierten Archivierung aufgrund von Document Life Cycle (siehe KSU, Seite 9) Präsentation Pilot und Entscheidungsvorlage auf Vorstandsebene Entwicklungsplattform: Microsoft SharePoint 2013 Projektplanung: Microsoft Project und Excel Mockup Design: FlairBuilder Modellierung Keywords: Mindmapping-Software Freeplane (selbst entwickelte Struktur mit Attributen und Filtern) Durchgeführte Pilotierung auf beim Kunden implementiertem System Entscheidungsvorlage für Einsatz in gesamtem Automobilwerk Rolloutvorbereitung (Planung, Support, Schulung, etc.) 10/

11 7 2011/ /07 Leitung Wholesale IT Projektleiter, Requirements Engineer ESPRIT Europe GmbH, Ratingen Projektleitung und Requirements Engineering. Softwareentwicklungsprojekt für ein SAP Portal zur globalen Flächen- und Vertriebsplanung für Retail- und Wholesale Stores Leitung des Entwicklungsprojekts inkl. Steuerung der Entwicklungspartner Konzeption des Systems Projektzieldefinition und Meilensteinplanung Projekt Controlling Sicherstellung des Betriebs der benötigten Systemarchitektur SAP CE / Java Entwicklungsumgebung Webservice-Architektur zur Daten-Kommunikation Repository für verteilte Datenhaltung SAP-interne Datenbank verwaltet Daten für Präsentation und Prozessdaten Requirements Engineering (Anforderungsanalyse und Spezifikation) für die Fachbereiche Retail und Wholesale Ist-Analyse der komplexen Prozesslandschaft und existierenden Lösungen Modellierung neue Lösung Vorbereitung zur Implementierung neuer Systeme HMI- (UI-) Design in Mockups (Wireframe) Optimierung und Pflege der Requirements Engineering-Struktur Aufbau Test Management Aufbau Change Management Überwachung, Bewertung und Koordination von Changes Partner Management Entwicklungsplattform: SAP Netweaver Composition Environment Projektplanung: Microsoft Project und Excel Mockup Design: Balsamiq (Mockup Design) Requirements Engineering: Jira Confluence Analyse: Business Process Modeling and Notation (BPMN) Modellierung: Process Modeler (basierend auf Microsoft Vision) Interne Portal-Lösung SAP Locations Start des internationalen Rollout des Systems 11/

12 7 2010/ /01 Leiter Custom Application Development Documentation Manager MBtechnology GmbH & Co KGaA / Daimler AG, Sindelfingen Strukturierung und Vereinheitlichung der Dokumentation in einem zentralen Entwicklungsprojekt (Testplanungs- und Fehlerabstellprozess in der Automobilentwicklung) Qualitätsverbesserung zentrale Verfügbarkeit Metadatendefinition (Taxonomie) Projektzieldefinition und Meilensteinplanung Anforderunsanalyse (Requirements) für eine durchgängie Dokumentationslösung und Ablagestruktur Ist-Analyse der vorhandenen Dokumentation bezüglich Vollständigkeit Konsistenz Auffindbarkeit Entwicklung von Mustervorlagen zur Optimierung des Entwicklungsprozesses Gesamtspezifikation IT-Betriebshandbuch Konzeption Online-Dokumentation Zentrale Ablagestrukturen für die Dokumentation Versionierungsprozesse der Dokumentation Standards zur Vereinheitlichung der Dokumentation strukturierte Entwicklerdokumentation Microsoft Office HP Quality Center (spezielle Implementierung für Daimler) freigegebene Mustervorlagen eingerichtete Strukturen und Prozesse Gesamtkonzept Dokumentation 12/

13 7 2010/ /12 Digital Chilli UG Geschäftspartner Gesellschafter / Geschäftsführer 2009/ /12 (Teilzeit) Geschäftsführung des Kunden Innovationsberater Eigene Firma: Digital Chilli UG (haftungsbeschränkt), Mainz Konzeption, Entwicklung und Vertrieb von Lernvideos, Filmen, digitalen Dokumenten, Webshop-Konzepten Aufbau eines Portals zum Vertrieb von elektronischen Medien Entwicklung und Produktion von Lernvideos Konzeption Marketing Mix Partnermanagement Themenkonzeption mit Autoren Honorar- und Vertragsabsprachen Beauftragung Vertragsmanagement Aufbauplanung Shop-Lösung Mindmapping Software EShop-System, basierend auf OSCommerce installierter Shop laufender Produktionsprozess für Videos Lachdach Ateliers (Martin L. Siegler), München Innovationsberatung und Marketingkonzept für ein voll verkleidetes Trike mit Neigungslenkung Bewertung und Weiterentwicklung des technischen Konzepts Produktionsplanung Projektzieldefinition Feststellung der Kundenanforderungen Analyse von Vermarktungschancen Kritische Analyse der technischen Konzeption Mindmapping Software Konzept 13/

14 7 2009/ /11 Geschäftsführung des Kunden Projektleiter, Innovationsberater 2009/08 Produktmanagement des Kunden Innovationsberater GWK- Gesellschaft für Wirtschafts- und Kulturgestaltung mbh, Freiburg Konzeption von "Microsoft (SharePoint) Online Services" für Kundenprojekte des Auftraggebers Feststellung der Anforderungen (Requirements) für eine für den Kunden und seine Endkunden nutzbare Lösung Konzeption Lösung Implementierung Projektzieldefinition Planung und Durchführung Workshop Feststellung der Anforderungen an die Komponenten Dokumentation der Anforderungen Mindmapping Software eigenes Konzept "Benutzerzentriertes, schlüsselwort-orientiertes Ablagesystem" Workshop durchgeführt und Konzept erstellt Dynevo GmbH / Bayer AG, Leverkusen Workshop zur Verzeichnisstruktur und der Microsoft SharePoint- Integration Als Vorbereitung zum Einsatz eines Dokumentenmanagementsystems Systematisierung der existierenden Informationsstruktur Vorstellung eines idealtypischen Konzepts zum Einsatz eines Dokumentenmanagementsystems Projektzieldefinition Planung und Durchführung Workshop Konzeption einer optimierten Zieldatenstruktur Evaluation und Erarbeitung des Konzepts unterschiedlicher Sichten auf Informationsstrukturen Vorschlag einer optimierten Suchfunktion Dokumentation grundlegender Anforderungen (Requirements) zweier Varianten Mindmapping Software eigenes Konzept "Benutzerzentriertes, schlüsselwort-orientiertes Ablagesystem" Erarbeitung einer Struktur auf Basis des Workshopergebnisses Schriftliche Dokumentation der Struktur und des Konzepts Erarbeitung einer Roadmap 14/

15 7 2007/ /09 (Teilzeit) Entwicklungsvorstand des Kunden Requirements Engineer, Innovationsberater 2008/ /09 (Teilzeit) Chief Solution Architect des Konzerndienstleisters Betreuer Master- Arbeit MagnumOpus GmbH / Campus Linux, Pfaffenhofen Konzeptionierung eines Open Source CarPC mit proaktiven Services CarPC konzeptionieren auf Basis von Open Source - Software und Standard- Hardware Open Source Navigationssystem als Basis für zusätzliche Services Projektzieldefinition Definition der Ziele und Anforderungen (Requirements) Konzeption und Vorprojektstudie für das innovative Fahrzeugprojekt Einbindung frei verfügbarer Karten und Routen (Openstreetmap-Projekt) Evaluierung von Partnern und Lieferanten für den CarPC Modellierungstool für Servicestruktur: Mindmapping Software Freeplane Konzept Absprache mit Projektpartner zur Integration einer bereits konzipierten Teillösung für die Navigation Siemens IT Solutions and Services GmbH (jetzt Atos IT Solutions and Services), München Auswahl und Betreuung Master-Student - Thema Business Rule Management (SIS-Programm TANGO) Vergabe einer Studienarbeit zum Thema Business Rule Management Betreuung der Arbeit Kontaktaufbau Universitäten, Auswahl Student und Konzeption Themenvorschläge Festlegung Thema: "Prototypische Abbildung eines SIS-Produktkatalogs in einem regelbasierten Konfigurator" Betreuung des Masterstudenten Abgrenzung und Einbindung im fachspezifischen Umfeld der IT-Architektur des Kunden (Produktions- und Shop-Lösung) Präsentationen und Projektabsprachen (Chief IT Architect des Konzerns und Mitarbeitern) Redaktion Masterarbeit Mindmapping Software Freeplane Die Studienarbeit wurde fertiggestellt und eingereicht. Übergabe Ergebnis an den Auftraggeber 15/

16 7 2008/ /05 Chief Solution Architect des Konzerndienstleisters Projektmanager/IT- Solution Design Architect Link auf Referenztext Siemens IT Solutions and Services GmbH (jetzt Atos IT Solutions and Services), München Requirements Engineering in internem Infrastrukturprogramm "TANGO" (Shared Services für Outsourcing Deals) Identifikation und Klassifikation von Anforderungen Schnittstelle zwischen Projekt und Entwicklungsabteilung Implementierung Prozesse und Support für den Endkunden im IT- Servicemanagement Zieldefinition Review Use Cases Stakeholderanalyse Kosten- /Nutzenanalyse, ROI-Kalkulation Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen Support im Zuge der Neukonzeption von BPM/MDA/SOA ITIL V2 IBM DOORS (Evaluation) Die Anforderungen (Requirements) wurden im Rahmen des Projekts definiert und in die Entwicklungsplanung übernommen 16/

17 7 2008/ /05 Chief Solution Architect des Konzerndienstleisters Projektmanager/IT- Solution Design Architect Link auf Referenztext Siemens IT Solutions and Services GmbH (jetzt Atos IT Solutions and Services), München Prozessanalyse Charging & Billing in internem Infrastrukturprogramm "TANGO" (Architekturprojekt für "Shared Services for Out Sourcing") IST-Analyse der Prozesse für standardisierte Produkte und Services Beratung des Teilprojektleiters (de-facto stv. Projektleiter) und Projekt- Support (PMO) Implementierung Prozesse und Support für den Endkunden im IT- Servicemanagement Analyseergebnis als Basis für die Entwicklung einer Billing-Mediation- Plattform Auswahl und Festlegung von Analysemethode und Analysetools Auswahl relevanter Services (Hardware, Software, Serverdienstleistungen, Telekom-Dienstleistungen, etc.) Process Redesign für Abrechnungsprozesse (Schwerpunkt Mediation) Projektunterstützung für Projektleiter des übergeordneten Projekts Projektzieldefinition Projektkonzeption Projektumfeldanalyse und Stakeholder Analyse Projektplanung- und Projektcontrolling Vertretung Teilprojekt gegenüber Programm Gemeinsame Erarbeitung des Lösungsdesigns für SOLL-Prozesse Konzeption und Aufbau der Informationsstruktur in Microsoft SharePoint Siemens interne Produktions- und Shoplösungen (Serviceportale) Microsoft SharePoint 2003 Dokumentiertes Analyseergebnis Genehmigter Projektplan für Entwicklungsprojekt Präsentation Analyseergebnis vor Entscheidungsgremium Standardisierte Informationsstruktur für das Teilprojekt Definierte Prozesse für Dokumentablage DMS-Struktur (Taxonomie) des Teilprojekts wird für übergeordnetes Programm angepasst und übernommen 17/

18 7 2007/ /07 Leiter Demand Management des Konzerndienstleisters Projektmanager/IT- Solution Design Architect Siemens IT Solutions and Services GmbH (jetzt Atos IT Solutions and Services), München Koordination Demand Management in Richtung Solution Design Authority (Projekt Operational Framework) Moderator zwischen Projekt und Entwicklungsabteilung Single Point of Contact (SPOC) für Anforderungen aus Projekt Implementierung Prozesse und Support für den Endkunden im IT- Servicemanagement IST-Analyse bestehender Services Optimierung Lösungen für die Bereitstellung von Shared Services im fachspezifischen Umfeld der IT-Architektur des Kunden (Produktions- und Shop-Lösung) Java SQL-Datenbanken XML EAI/ESB Evaluation von Sonderlösungen für Anforderungen des Projekts Schnittstelle eshop zu Vertragssystem Schnittstelle Vertragssystem zu Portfolioentwicklung Beratung für Incident Management und Request Fulfilment (ITIL) Unterstützung beim Aufbau des Proposal Support Mindmapping Software Siemens interne Produktions- und Shoplösungen und Serviceportale (Remedy basiert) Umsetzung von Einzelanfragen im Change Management Dokumentation von Anforderungen (Requirements) an die Weiterentwicklung von Sonderlösungen, Übergabe an das neue Programm TANGO 18/

19 7 2007/ /10 Leiter Marketing/Bildungsprodukte des Unterauftraggebers Personalentwickler/ Trainingsentwickler Qimonda AG, Dresden Förderung von Lern- Entwicklungs- und Veränderungsprozessen für Mitarbeiter im Rahmen der Einführung der neuen Prozesssteuerungssoftware für die Fertigung von DRAM-Speicherchips Erarbeitung Trainingskonzept Bereitstellung fertiger Trainingsmodule Aufbau Projektgruppe (Projektleitung beim Kunden, Fachansprechpartner beim Kunden, Team externer Berater) Aufbau einer DMS-Plattform auf Basis Share Point für das Projekt, Festlegung der Verzeichnisstrukturen, Zugriffsrechte und Individual Views Analyse der Lern- und Entwicklungsmethoden für Mitarbeiter in der Fertigung von DRAM-Speicherchips Analyse der Trainingsmethoden, Konzeption neuer Trainingsmodule und Optimierung der Trainingspläne Konzeption und Vorbereitung von "Train the Trainer Workshops" für die internen Trainer des Kunden Office-Software Microsoft SharePoint 2003 Übergabe Trainingskonzept Übergabe Trainingsmodule 2007 (Teilzeit) Geschäftsführer Consulting Innovationsberater MagnumOpus GmbH / Campus Linux, Pfaffenhofen Konzeption, Aufbau Supportstruktur, Marketingoptionen für Open Source Projekt Campus Linux (Unix-Derivat) Erarbeitung Marketingkonzept für Open Source Betriebssystem Partnerkoordination Hardwarelieferant Softwareentwickler Evaluation Product Life Cycle Linux Office-Software Debian Linux Tools Dokumentiertes Grobkonzept 19/

20 7 2006/ /11 Leiterin Service Planung Standort, Leiter IT-Planung, Standort Innovationsberater, Projektmanager Audi AG, Neckarsulm Evaluation Ablagestruktur und Konzeption eines sichtenbasierten, benutzerzentrierten Dokumentenmanagementsystems für die Gesamtplanung und die Produktion eines Automobilunternehmens Bereitstellung eines tragfähigen und finanzierbaren Konzepts eines durchgängigen Dokumentenmanagementsystems für die Produktion Projektzieldefinition Analyse der IST-Prozesse Requirements Engineering (Anforderungsanalyse) Nutzbarkeit "Documentum eroom" für Teilprojekte Integration Mailprogramm (MS Outlook) in die DMS-Struktur Aufbau standardisierte Zugriffsstruktur aus Office Klassifizierung und Aufbau Taxonomien für die Produktion Aufbau zentraler Sichten auf die Inhalte des DMS Sicherstellung Eindeutigkeit aller Dokumente im Dokumentenraum (inkl. Mailsystem) Kosten- /Nutzenanalyse Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen Verhandlungen mit Documentum-Lösungsanbietern Analyse der Requirements an ein DMS/CMS-System und Konzeption für den Bereich Planung Support für Gesamtprojektleitung aus den Bereichen Planung und IT EMC Documentum EMC eroom Dokumentiertes Konzept Präsentation Konzept vor Leitungsgremium Gesamtplanung und IT im Werk Neckarsulm Vorschlag für eine Roadmap zur Pilotierung innerhalb der Planung 20/

21 7 2005/ /02 Leiterin Service Planung Standort Innovationsberater, Entwickler 2005/03 bis 2005/07 Leiter Montageplanung Standort 1 Innovationsberater, Entwickler Link auf Referenztext Audi AG, Neckarsulm Konzeption und Umsetzung einer Standardisierte Informationsstruktur für die Gesamtplanung eines Automobilunternehmens, Werk Neckarsulm Entwicklung einer im Ablagesystem des Kunden integrierten, einheitlichen Verzeichnisstruktur für den Bereich Fahrzeugplanung Projektzieldefinition Analyse von Verzeichnisstruktur und Dokumentenablage der Planung Konzeption einer standardisierten Verzeichnisstruktur für die Montageplanung mit je Fz-Projekt konsistenter Verzeichnisstruktur Technische Realisierung der Verzeichnisstrukturen mit automatisiertem Aufbau auf Basis von Skripten (Microsoft NT-Server): Verzeichnisstrukturen Rollen und Rechte Aufnahme Anforderungen (Requirements) für ein DMS/CMS-System Beratung des IT-Verantwortlichen in der Planung Microsoft Batch und Skripting-Tools Dokumentierte und realisierte Verzeichnisstruktur Präsentation Konzept vor Gesamtplanung Werk Neckarsulm Übergabe Informationsstruktur an den IT-Verantwortlichen Audi AG, Neckarsulm Beratung für Aufbau einer Stabsgruppe in der Montageplanung Beratung und aktive Unterstützung bei der Aufbauorganisation und Festlegung der Prozesse Projektzieldefinition Evaluation Anforderungen an die neue Planungsgruppe Aufbau der Stabsgruppe Vorbereitung Management-Präsentationen Konzeption einer standardisierte Verzeichnisstruktur für den Teilbereich Montageplanung Mindmapping Software Einrichtung der initialen Organisationsstruktur Dokumentierte und realisierte Verzeichnisstruktur 21/

22 Eigenverantwortliche Projekte als Angestellter (Auswahl) 2003/ /04 Zentralvorstand der übergeordneten Firma Projektleiter, Innovationsberater, Prozessanalytiker 1998/ /12 Leiter lokales Entwicklungszentrum des Kunden Systemanalytiker, Projektmanager 1998/ /09 Vorstand Global Service & Support Projektleiter, Systemanalytiker Interdrink GmbH / Paulaner GmbH & Co. KG, München Analyse des Prozesses der Getränkeauslieferung im Großraum München mit Optimierungsvorschlägen Analyse der Lieferprozesse und Erarbeitung eines Grobkonzepts Projektzieldefinition IST-Analyse der Logistikprozesse Aufnahme des Optimierungspotenzials unter Anwendung der Requirements Engineering Methode "Apprenticing": Aktive Mitarbeit als LKW-Fahrer in verschiedenen Lieferteams Konzeption einer effizienzoptimierten Getränkeauslieferung Beratende Unterstützung der Geschäftsführung für die Umsetzung Präsentation vor Geschäftsleitung und Zentralvorstand Dokumentiertes Analyseergebnis Konzept zur Prozessoptimierung in der Getränkeauslieferung SAP AG, München IT Servicemanagement: Aufbau und Rollout des Servicekonzepts für internationale Branchenlösungen in Entwicklungszentrum in München Befähigung der regionalen Einheit zur Serviceerbringung und Integration in die internationale Serviceorganisation Konzeption der für die Branchenlösungen gemäß Konzernstandard international erforderlichen Services Unterstützung der Umstrukturierungsphase für eigenständige Business Units mit Service Process Redesign Dokumentierte Ablauforganisation für die Serviceerbringung SAP AG, Walldorf Koordination der Produktion und des Rollout von "R/3 IDES auf dem Notebook" (Partnerprojekt) Bereitstellung eines vorkonfigurierten Systems intern und für Partner Projektzieldefinition Konzeption Produktion Beauftragung und Koordination Partner Tests Absprachen Vertrieb Einweisung und Schulung interne und externe Kunden Festlegung der Abläufe Dokumentierter Produktionsprozess 22/

Beraterprofil Martin Lüchem

Beraterprofil Martin Lüchem Projektleitung, Innovationsberatung Adresse Martin Lüchem Pasteurstraße 15 10407 Berlin Telefon +49 (0) 176 34060445 Email Internet USt-Id: Innovation@Luechem.de http://innovation.luechem.de DE814016828

Mehr

2014 Enterprise Content Management Practitioner (AIIM) Intensivtraining Pharma (PTS)

2014 Enterprise Content Management Practitioner (AIIM) Intensivtraining Pharma (PTS) Personalprofil Boris Zorn Senior Consultant E-Mail: boris.zorn@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2010 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der DHBW Lörrach 2000 allgemeine

Mehr

Referenzprojekte wmc. Projektbezeichnung Erstellung der Anforderungsspezifikation für ein Webportal mit Schwerpunkt Kampagnen Management

Referenzprojekte wmc. Projektbezeichnung Erstellung der Anforderungsspezifikation für ein Webportal mit Schwerpunkt Kampagnen Management Referenzen CRM Software Architekt (Wundermann GmbH) Projektlaufzeit 2 Monate, Projektteam 4 Personen Erstellung der Anforderungsspezifikation für ein Webportal mit Schwerpunkt Kampagnen Management Festlegung

Mehr

Profil. Sebastian Goetze

Profil. Sebastian Goetze Profil Persönliche Daten Geburtsjahr 1980 Ausbildung Nationalität Sebastian Goetze Betriebswirt, Wirtschaftsakademie Hamburg Certified Scrum Master Deutsch Beratungsschwerpunkte Projektmanagement Prozessmanagement

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK Personalprofil Andrés Rösner Consultant E-Mail: andres.roesner@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2011 Master of Science (Honours) in Business mit Marketing, Northumbria University, Newcastle

Mehr

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen)

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) Personalprofil Özlem Hasani Consultant E-Mail: oezlem.hasani@arcondis.com AUSBILDUNG 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) 2007 Praktikum im IT Delivery

Mehr

Leistungssteuerung beim BASPO

Leistungssteuerung beim BASPO Leistungssteuerung beim BASPO Organisationsstruktur Advellence die Gruppe. Advellence Consulting Advellence Solutions Advellence Products Advellence Services HR-Migrator & albislex powered byadvellence

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

2014 Scrum Master Product Quality Review

2014 Scrum Master Product Quality Review Personalprofil Melanie Löffler Consultant E-Mail: melanie.loeffler@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik 2010 Praktikum im Bereich

Mehr

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona Personalprofil Dr. Basak Günes Consultant E-Mail: basak.guenes@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu

Mehr

2014 PRINCE 2 Foundation PRINCE 2 Practitioner

2014 PRINCE 2 Foundation PRINCE 2 Practitioner Personalprofil Thomas Scherzinger Senior Consultant E-Mail: thomas.scherzinger@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2010 Bachelor of Sciences in Wirtschaftsinformatik

Mehr

Projekt- /Tätigkeitsliste

Projekt- /Tätigkeitsliste Projekt- /Tätigkeitsliste Zeitraum: 04/2013 - heute Kunde/Branche: Landesanstalt / Umwelt, Arbeitsschutz, Produktsicherheit Rolle/Einsatz als: Entwickler, Projektmanager Anforderungsanalyse, Abstimmung

Mehr

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Automotive Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Armel Ngamakin Nguekam

Armel Ngamakin Nguekam Personalprofil Armel Ngamakin Nguekam Consultant E-Mail: armel.ngamakin@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 2005 2003 Diplom Informatiker (FH), Fachhochschule Worms Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang

Mehr

2010 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der DHBW Lörrach

2010 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der DHBW Lörrach Personalprofil Boris Zorn Manager E-Mail: boris.zorn@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2010 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der DHBW Lörrach 2000 allgemeine Hochschulreife

Mehr

2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland Personalprofil Maximilian Bock Junior Consultant E-Mail: maximilian.bock@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität

Mehr

ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR. Baad 12 91077 Neunkirchen am Brand Tel. 0172 32 58 132 email:post@ing-dischinger.de

ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR. Baad 12 91077 Neunkirchen am Brand Tel. 0172 32 58 132 email:post@ing-dischinger.de ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR - Management von IT-Projekten - Prozessberatung in Produktentwicklung (PLM), Fertigung und Logistik - SAP-Consulting, Training - Projektmanagement - Zertifizierung

Mehr

2014 Validierung computergeschtützer Syteme Zertifizierung (concept heidelberg) 2013 The Agile PMP Step by Step durch die Präklinik

2014 Validierung computergeschtützer Syteme Zertifizierung (concept heidelberg) 2013 The Agile PMP Step by Step durch die Präklinik Personalprofil Claudia Saupper Management Consultant E-Mail: claudia.saupper@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2002 Master of Computer Sciences ETH Zürich, Hauptrichtung: Informationssysteme,

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

1995-2001 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) an der Universität Mannheim. Abschluss als Diplom-Kaufmann.

1995-2001 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) an der Universität Mannheim. Abschluss als Diplom-Kaufmann. Profil Gerrit Rüdiger Staib Freiberuflicher Consultant / Architekt Integration SAP - Microsoft - Web Applications / Portal Prozessberatung im SAP-Umfeld Testmanagement Über 8 Jahre Erfahrung als IT-Berater

Mehr

Funktion Jahrgang Wohnort Nationalität Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen IT Erfahrung seit Schwerpunkte Branchen Verfügbarkeit

Funktion Jahrgang Wohnort Nationalität Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen IT Erfahrung seit Schwerpunkte Branchen Verfügbarkeit Profil H. Salib Senior Consultant Jahrgang 1964 Wohnort Köln Nationalität Deutsch Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen Fachinformatiker, Diplom Psychologe Experte in Datenbankentwicklung SAP

Mehr

Matthias Wagner Dip.-Inf. (FH), MBA

Matthias Wagner Dip.-Inf. (FH), MBA Referenzen Interims Manager (Handelsunternehmen) Projektlaufzeit seit 04/2013, Projektteam 10 Personen Internationalisierung der ITSM Service Management Lösung Erstellung der funktionalen Anforderungsspezifikation

Mehr

gesucht? Junior Account Manager (m/w) Neukundenakquisition

gesucht? Junior Account Manager (m/w) Neukundenakquisition Junior Account Manager (m/w) Neukundenakquisition Das SAP Systemhaus mit Firmensitz in Plattling am Rande des Bayerischen Waldes ist ein innovativer Beratungsdienstleister, zu dessen Kernkompetenzen die

Mehr

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland Personalprofil Johannes Untiedt Consultant E-Mail: johannes.untiedt@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik, Eberhard Karls Universität Tübingen

2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik, Eberhard Karls Universität Tübingen Personalprofil Dr. Michael Bensch Manager E-Mail: michael.bensch@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik,

Mehr

Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH. 28. November 2014

Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH. 28. November 2014 Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH 28. November 2014 Inhalt Unternehmen Kunden Historie Portfolio Kompetenzen Zertifizierung Referenzen Partner Trainer Kontakte 2 28.11.2014 Unternehmen

Mehr

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland Personalprofil Johannes Untiedt Consultant E-Mail: johannes.untiedt@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit!

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Unser Angebot Praktikant/Werkstudent (m/w) im Bereich CRM-Client-Entwicklung Praktikant/Werkstudent

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

INGO RAU ERFAHRUNGSÜBERBLICK BERUFLICHE STATIONEN UND AUSBILDUNG PROFIL INGO RAU 1 / 6

INGO RAU ERFAHRUNGSÜBERBLICK BERUFLICHE STATIONEN UND AUSBILDUNG PROFIL INGO RAU 1 / 6 INGO RAU Jahrgang: 1969 Mobil: +49 176 1038 6359 Email: ingo.rau@econauten.de ERFAHRUNGSÜBERBLICK Geschäftsführer/Inhaber von IT-Beratungsunternehmen Mitglied des Vorstands eines Unternehmens der Immobilienwirtschaft

Mehr

Berufliche Kompetenzen

Berufliche Kompetenzen Name: Wohnhaft: Raum 53 Tel.: E-Mail: Geboren: XX.XX.1972 Ledig Berufliche Kompetenzen Zusammenfassung Erfahrung in der eigenverantwortliche Organisation und Leitung einer IT Abteilung mit internationale

Mehr

SAP/IS-U Einführung. e.on Mitte AG. Stand 10.02.2009, Version 1.0

SAP/IS-U Einführung. e.on Mitte AG. Stand 10.02.2009, Version 1.0 SAP/IS-U Einführung e.on Mitte AG Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Ziel des Projekts war die Analyse und Dokumentation der SAP/IS-U relevanten Geschäftsprozesse in den einzelnen Fachabteilungen

Mehr

Qualifikationsprofil: #10474

Qualifikationsprofil: #10474 Ausbildung 1989-1997 Diplom Wirtschaftsmathematik, Universität Augsburg 09-10/1994 Studienbegleitendes Praktikum, Deutscher Lloyd Versicherungen Berufliche Tätigkeit seit 06/2002 Consulting - freiberufliche

Mehr

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant)

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Bundesbehörde Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Unterstützung der Abteilung Organisation und IT Services bei der Konzeptionierung eines zukünftigen Lizenzmanagements Analyse der Ist Prozesse und

Mehr

CARSTEN EMRATH. Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik. Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1.

CARSTEN EMRATH. Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik. Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1. CARSTEN EMRATH Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1.4 (SCJP) Geburtsjahr 1971 Profil-Stand Januar 2016 Triona Information

Mehr

Windows 7 Integration und Migration Services. Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten

Windows 7 Integration und Migration Services. Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten Windows 7 Integration und Migration Services Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten Ihre Ausgangssituation viele Fragestellungen Integration eines IT Arbeitsplatzes in einer

Mehr

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten Handelsplatz Köln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Autor: Christoph Winkelhage Status: Version 1.0 Datum:

Mehr

THOMAS WEHRSPANN. Diplom Wirtschaftsinformatiker Scrum Master. Geburtsjahr 1978 Profil-Stand Juli 2015

THOMAS WEHRSPANN. Diplom Wirtschaftsinformatiker Scrum Master. Geburtsjahr 1978 Profil-Stand Juli 2015 THOMAS WEHRSPANN Diplom Wirtschaftsinformatiker Scrum Master Geburtsjahr 1978 Profil-Stand Juli 2015 Triona Information und Technologie GmbH Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14 55130 Mainz Fon +49 (0) 61 31

Mehr

LAT260811. Software-Entwickler EDV-Kaufmann (IHK) Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Zivildienst

LAT260811. Software-Entwickler EDV-Kaufmann (IHK) Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Zivildienst 1 von 5 Persönliche Daten Geburtsjahr : 1967 Staatsangehörigkeit: deutsch Familienstand: ledig Reisebereitschaft: vorhanden Mobilität: Erlangen / Fürth / Nürnberg-Nord Verfügbar ab: sofort Schulbildung

Mehr

Mitarbeiter-Profil. Nicolai, Jan-Christoph 03.05.1987. Test Manager

Mitarbeiter-Profil. Nicolai, Jan-Christoph 03.05.1987. Test Manager Mitarbeiter-Profil Nicolai, Jan-Christoph 03.05.1987 Seite 1 von 10 Projekte 04/2015 - heute BEN-Stufe-2 BEN + BERUFENET + BERUFECHECK (agil - Scrum) Testmanager Erstellung und Pflege von Testkonzepten

Mehr

Dr. Lars Schmiedeberg

Dr. Lars Schmiedeberg Personalprofil Dr. Lars Schmiedeberg Consultant E-Mail: lars.schmiedeberg@arcondis.com AUSBILDUNG 2004 Doktorarbeit (Institut für Molekulare Biotechnologie, Jena) 2001 Studium der Biologie (Ruhr-Universität

Mehr

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468)

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Kennwort: Aufgabe: Zur Unterstützung der Qualitätssicherung unserer Softwareentwicklung suchen wir längerfristig studentische Unterstützung im Bereich Retail

Mehr

2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor of Sciences)

2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor of Sciences) Personalprofil Thomas Scherzinger Senior Consultant E-Mail: thomas.scherzinger@arcondis.com AUSBILDUNG 2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor

Mehr

Bernd C. Toepfer Dipl.-Ing. Techn. Informatik

Bernd C. Toepfer Dipl.-Ing. Techn. Informatik Bernd C. Toepfer Dipl.-Ing. Techn. Informatik Mein Profil. Seite 1 Profil Name Bernd Toepfer Jahrgang: 1963 Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch Studium: Technische Informatik Funktion: IT-Projektleiter

Mehr

Exposé. Michael Eisemann Jahrgang 1974

Exposé. Michael Eisemann Jahrgang 1974 Exposé Michael Eisemann Jahrgang 1974 Studium Diplom Wirtschaftswissenschaften (Universität Hohenheim) Vertiefungsrichtung: Betriebswirtschaftslehre Fachbereiche: Controlling, Internationales Management,

Mehr

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen Dipl.-Math. Michael Mummel Systemanalyse Systementwicklung Softwareentwicklung Schwerpunkte > Erstellen von kundenspezifischen Softwarelösungen in Zusammenarbeit mit Fachabteilungen und IT des Kunden und

Mehr

Mitarbeiterprofil 0113

Mitarbeiterprofil 0113 Mitarbeiterprofil 0113 Geschlecht Geburtsjahr Familienstand Staatsangehörigkeit Ausbildung / Studium Hardware und Betriebssysteme weiblich 1966 Verheiratet, 2 Kinder Deutsch Industriekaufmann Datenverarbeitungskaufmann

Mehr

2009 Universitäre Weiterbildung in der Sportinformatik (Deutsche Sporthochschule Köln)

2009 Universitäre Weiterbildung in der Sportinformatik (Deutsche Sporthochschule Köln) Personalprofil Jasper Pinckernelle Consultant E-Mail: jasper.pinckernelle@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2010 Sportwissenschaften (Diplom), Deutsche Sporthochschule Köln 2012 Betriebswirtschaftslehre,

Mehr

1990 Analytiker-Programmierer mit eidg. Fachausweis, Handelsschule KV Basel

1990 Analytiker-Programmierer mit eidg. Fachausweis, Handelsschule KV Basel Personalprofil Martin Reinli Consultant E-Mail: martin.reinli@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 1992 Eidg. Dipl. Wirtschaftsinformatiker, Handelsschule KV Basel 1990 Analytiker-Programmierer

Mehr

Bernd Ruffing - Projekte und Tätigkeiten

Bernd Ruffing - Projekte und Tätigkeiten 01/2014-12/2014 Berater Prozessmodellierung Beratung zur Prozessmodellierung Entwicklung einer Monitoringliste und Monitoringwand Analyse und Vorschlag zur Optimierung der Richtliniengestaltung Erstellung

Mehr

2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule Exia.Cesi in Straßburg)

2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule Exia.Cesi in Straßburg) Personalprofil Jessica Gampp Consultant E-Mail: jessica.gampp@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule

Mehr

(Senior) Consultant SAP Workflow/ABAP OO

(Senior) Consultant SAP Workflow/ABAP OO (Senior) Consultant SAP Workflow/ABAP OO Sie sind SAP Software-Entwickler? Sie wollen sich über technische SAP-Themen fachlich und persönlich weiterentwickeln? Wir bieten Ihnen in diesem Umfeld weitreichende

Mehr

PROFIL. Wirschaftsinformatik FH Köln, berufsbegleitend, Abschluss 2011 Kommunikationswirt (WAK)

PROFIL. Wirschaftsinformatik FH Köln, berufsbegleitend, Abschluss 2011 Kommunikationswirt (WAK) Zusammenfassung PROFIL Projektleiter mit Schwerpunkt im Bereich Online und Multimedia Entwicklung. Angehender Diplom-Informatiker mit Abschluss in 2011. Mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit

Mehr

Freiberuflicher Berater seit 2003. Zuletzt tätig für den Verband der Vereine Creditreform in Neuss (2013-2015).

Freiberuflicher Berater seit 2003. Zuletzt tätig für den Verband der Vereine Creditreform in Neuss (2013-2015). Tätigkeitsprofil Dezember 2015 Uli Senger, geb. Haug Alte Bonner Str. 22 A 53229 Bonn Tel: (0228) 963 99-452 Fax: (0228) 963 99-458 uli.senger@use-it-con.de use-it-con Uli Senger IT-Consulting Alte Bonner

Mehr

Profil & Projektübersicht. Markus Fugger. SAP Basis & Technologieberater. Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart. mail@markusfugger.

Profil & Projektübersicht. Markus Fugger. SAP Basis & Technologieberater. Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart. mail@markusfugger. Profil & Projektübersicht Markus Fugger SAP Basis & Technologieberater Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart mail@markusfugger.com 0175 2330086 http://www.markusfugger.com Ausbildung Zertifizierter SAP Basis

Mehr

Senior Softwareentwickler/-berater.NET

Senior Softwareentwickler/-berater.NET Senior Softwareentwickler/-berater.NET Persönliche Daten Dimitrij Wolf Master of Science (M. Sc.) Schepp Allee 47 64295 Darmstadt 01 52 29 41 65 19 dimitrij.wolf@gmail.com Geburtsjahr: Jahrgang 1982 Guten

Mehr

Informationstechnologie. Neckarsulm 800 www.tds.fujitsu.com/karriere. recruiting@tds.fujitsu.com www.tds.fujitsu.com/karriere

Informationstechnologie. Neckarsulm 800 www.tds.fujitsu.com/karriere. recruiting@tds.fujitsu.com www.tds.fujitsu.com/karriere Unternehmen Branche Produkte, Dienstleistungen, allgemeine Informationen Hauptsitz Mitarbeiterzahl Homepage Informationstechnologie Die TDS bietet mittelständischen Unternehmen Beratung und Dienstleistungen

Mehr

IT Manager und Consultant

IT Manager und Consultant Profil IT Manager und Consultant Allgemeine Daten Name: Anschrift: novamod GmbH Goethestr.31 34225 Baunatal Mobiltelefon: +49 170 4439442 Telefax: +49 561 4915177 Email: juergen.haefner@novamod.com Geburtsdatum:

Mehr

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme Full Speed Systems Kompetent, Zuverlässig und Professionell Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme by Full Speed Systems AG 2010 Dafür stehen wir Transparenz, Effizienz

Mehr

Pharma & Chemie. Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Pharma & Chemie. Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Pharma & Chemie Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

Lebenslauf. Dritan Mulla. Name. Alt-Mariendorf 60, 12107 Berlin, Deutschland. Adresse

Lebenslauf. Dritan Mulla. Name. Alt-Mariendorf 60, 12107 Berlin, Deutschland. Adresse Lebenslauf Name Adresse Dritan Mulla Alt-Mariendorf 60, 12107 Berlin, Deutschland Telefon +49 (0) 30 33847889 Mobil +49 (0) 170 9669132 Email dritan.mulla@gmail.com Online www.dritanmulla.de Nationalität

Mehr

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Finance & Banking Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb 03.05.2007 Matthias Gehrig (Online Consulting AG) Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913

Mehr

Sven Kuschke. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG

Sven Kuschke. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG Personalprofil Sven Kuschke Consultant E-Mail: sven.kuschke@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Duale Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

BPM für IBIS BAT 23.06.2006. Jean-Marc Terrettaz, RTC

BPM für IBIS BAT 23.06.2006. Jean-Marc Terrettaz, RTC BPM für IBIS BAT 23.06.2006 Jean-Marc Terrettaz, RTC Inhalt Das Projekt Technologieauswahl & Produktevaluation Entwicklungsmethodik Integration in IBIS Fazit RTC AG NtrlPpt_10355,A,2 Seite 2 Ausgangslage

Mehr

Dr. Daniela Böttger-Schmidt

Dr. Daniela Böttger-Schmidt Personalprofil Dr. Daniela Böttger-Schmidt Consultant E-Mail: daniela.boettger-schmidt@arcondis.com AUSBILDUNG 2014 Business Management Fernstudium an der Fern- Universität Hagen (Vertiefungsbereiche:

Mehr

Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl

Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl GI-Fachgruppentreffen Requirements Engineering Agenda arvato services innerhalb der Bertelsmann AG Herausforderungen

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

Kathrin Brandstetter Dipl.Inf.(FH)

Kathrin Brandstetter Dipl.Inf.(FH) Kathrin Brandstetter Dipl.Inf.(FH) Projekte Dienstleistung Zeitraum Agile Coach und JIRA Support Agile Coaching, Scrum Master und JIRA Support für ein namhaftes Dienstleistungsunternehmen der Erlebnisbranche

Mehr

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Praktikum für das SS 2010?

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Praktikum für das SS 2010? Lösungen über einer Milliarde Kunden rund um den Globus, erstaunliche Verbindungen zu knüpfen, verblüffende Ideen zu verwirklichen und eindrucksvolle Ziele zu erreichen. der Welt mit erstklassigen Technologien

Mehr

(Junior-) Software-Ingenieure (m/w)

(Junior-) Software-Ingenieure (m/w) (Junior-) Software-Ingenieure (m/w) Standort(e): Düsseldorf/Ruhrgebiet, Nürnberg, Köln/Bonn (Hürth), Frankfurt/M. (Eschborn), Ismaning/München, Stuttgart, Passau Der Geschäftsbereich Public Sector sucht

Mehr

Business Development Manager (w/m)

Business Development Manager (w/m) Business Development Manager (w/m) Die evimed ist ein aufstrebendes Unternehmen im Bereich E-Health / Healthcare IT und bietet moderne Informationssysteme und mobile Technologien für eine optimierte Patientenversorgung.

Mehr

1984 IT Basic Training bei Nixdorf Computer AG, Kloten (Schweiz) und Paderborn (Germany)

1984 IT Basic Training bei Nixdorf Computer AG, Kloten (Schweiz) und Paderborn (Germany) Personalprofil Valentino Ducati Consultant E-Mail: valentino.ducati@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 1984 IT Basic Training bei Nixdorf Computer AG, Kloten

Mehr

DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR. Beraterprofil. Dr. Jürgen Bey

DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR. Beraterprofil. Dr. Jürgen Bey DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR Beraterprofil Dr. Jürgen Bey IT Consultant Business Intelligence Data Village GmbH & Co. KG Ostwall 30, 47608 Geldern, Germany +49 170 5713690 Stand: Mai

Mehr

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Dipl. Inf. Sebastian Neus (Mitglied des Vorstands) Bielefeld, 15.10.2013 Vorstellung! Studium Wirtschafts-Informatik, Essen/Dortmund (Diplom Informatiker)! IT

Mehr

Organisation und Systeme SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java

Organisation und Systeme SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java Entwicklung von Java WebService Provider- und Consumer-Bibliotheken zur Standardisierung der Karmann WebService Landschaft. Konzeption

Mehr

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beraterprofil Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beratungsschwerpunkte Provisionsmanagement (SAP FS-ICM) Persönlichkeits-Entwicklung in Projekten & Teams Werdegang Seit 06/2012

Mehr

Praktikum - Verpackungsentwicklung

Praktikum - Verpackungsentwicklung Praktikum - Verpackungsentwicklung w m durch die Akzeptanz dieser Werte. Bosch Schweiz ist ein international agierendes Unternehmen der Bosch Gruppe. Innovative haben uns zu einem weltweit führenden -zubehör,

Mehr

Roman Bochsler +41 (0)79 799 15 41

Roman Bochsler +41 (0)79 799 15 41 Persönliche Daten Nationalität: Schweizer Geboren am 17. Oktober 1965, in Winterthur Stellenantritt: per sofort möglich Berufliches Profil Marketing-Kommunikationsspezialist - diplomierter Marketingleiter

Mehr

Internes Kontrollsystem in der IT

Internes Kontrollsystem in der IT Internes Kontrollsystem in der IT SOA 404 und SAS 70 stellen neue Anforderungen an Qualität und Sicherheit der IT 2007 by Siemens AG. All rights reserved. Neue Sicherheitsanforderungen durch SOX ENRON,

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. sharemundo GmbH Gerlosstraße 2 D-81671 München

FIRMENPRÄSENTATION. sharemundo GmbH Gerlosstraße 2 D-81671 München FIRMENPRÄSENTATION sharemundo GmbH Gerlosstraße 2 D-81671 München Unsere Vision sharemundo ist der bevorzugte Partner für umfassende Problemlösungen im Bereich Kollaboration und Kommunikation mit Microsoft

Mehr

The Cloud Consulting Company

The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company Unternehmen Daten & Fakten Anforderungsprofil Einstiegsmöglichkeiten Nefos ist die führende Salesforce.com Unternehmensberatung im deutschsprachigen

Mehr

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1 Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management Überblick Kundenportal Technologie /

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil Persönliche Daten Name: Martin Rohte Geburtsjahr: 1964 Familienstand / Kinder: Nationalität: Verfügbar ab: Mobilität: Kontaktdaten: verheiratet / zwei Deutsch nach Absprache Ja - uneingeschränkt

Mehr

2006 2015 Konzeption und Erstellung eines Musik-Management- Systems in einer verteilten Serverarchitektur für eine lokale Tanzschule.

2006 2015 Konzeption und Erstellung eines Musik-Management- Systems in einer verteilten Serverarchitektur für eine lokale Tanzschule. Personalprofil Stefan Haberberg Consultant E-Mail: stefan.haberberg@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2012 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Duale Hochschule

Mehr

Training Projektmanagement

Training Projektmanagement Training Projektmanagement Modul I - Grundlagen Training PM - Grundlagen Johanna Baier 01.04.2009 Seite: 1 Zielsetzung Überblick über Motivation und Zielsetzung von Projektmanagement. Einführung in die

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

Business Analysts und Consultants (m/w) CFO Services - Financial Management

Business Analysts und Consultants (m/w) CFO Services - Financial Management unseres Bereichs Financial Management suchen wir ab sofort oder nach Vereinbarung Business Analysts und Consultants (m/w) CFO Services - Financial Management Mitarbeit an Beratungsprojekten bei unseren

Mehr

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015 Auswahl von ERP-Systemen 30. Mai 2015 Gliederung Einstimmung: Die Welt der ERP-Systeme Die Geschäftsmodelle Motivation, Ziele, Nutzen Der Auswahlprozess Erfolgsfaktoren und Risiken Die Einführung Folie

Mehr

SAP Roll-Out Projekt. MANAGEMENT & IT CONSULTING Competence. Experience. Solutions ALPE consulting

SAP Roll-Out Projekt. MANAGEMENT & IT CONSULTING Competence. Experience. Solutions ALPE consulting SAP Roll-Out Projekt Competence. Experience. Solutions Unsere Kernkompetenzen SAP Services SAP Consulting & Implementierung SAP Roll-out Kompetenz und Methodologie SAP Lizenz und Support SAP Best Practices

Mehr

Freiberuflich selbstständige Projektassistentin & Office Supporter. Manja Ivkovic mindburo Projektassistenz & Office Support

Freiberuflich selbstständige Projektassistentin & Office Supporter. Manja Ivkovic mindburo Projektassistenz & Office Support Manja Ivkovic Projektassistenz & Office Support Edith-Stein-Str. 12 51063 Köln Tel.: 0172 3147433 E-Mail: ivkovic@.de Web: www..de Zu meiner Person Tätigkeit Kontakt Freiberuflich selbstständige Projektassistentin

Mehr

Profil. Persönliche Daten: Fachkenntnisse: Dominikus Gerbl Dipl. Inf. (FH) Name: Titel: Jahrgang: 1981 Schwerpunkte:

Profil. Persönliche Daten: Fachkenntnisse: Dominikus Gerbl Dipl. Inf. (FH) Name: Titel: Jahrgang: 1981 Schwerpunkte: Persönliche Daten: Name: Titel: Jahrgang: 1981 Schwerpunkte: Branchen: Ausbildung: Zertifizierungen: Fremdsprachen: Nationalität: Dominikus Gerbl Dipl. Inf. (FH) Funktionaler Test Last- & Performancetest

Mehr

2013 CAPM Preparation Course (AB & P) Zertifizierter Computervalidierungs-Beauftragter (Concept Heidelberg)

2013 CAPM Preparation Course (AB & P) Zertifizierter Computervalidierungs-Beauftragter (Concept Heidelberg) Personalprofil Daniel Senn Consultant E-Mail: daniel.senn@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Biosystem-Informatik (Duale Hochschule

Mehr

PMI Munich Chapter 21.04.2008

PMI Munich Chapter 21.04.2008 Projektmanagement im Rahmen einer IT-Infrastruktur- Standardisierung mit internationalen Teams Christoph Felix PMP, Principal Project Manager, Microsoft Deutschland PMI Munich Chapter 21.04.2008 Agenda

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

Qualifikationsprofil. Sven Werner. Senior Consultant und Trainer

Qualifikationsprofil. Sven Werner. Senior Consultant und Trainer Qualifikationsprofil Sven Werner Senior Consultant und Trainer Persönliche Daten Anschrift Heinrich-Campendonk-Str. 22 D 41470 Neuss Kontakt Mobil: +49 (0)151 / 22657701 Festnetz: +49 (0)2137 / 933560

Mehr