GESCHÄFTSBERICHT 2012.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GESCHÄFTSBERICHT 2012."

Transkript

1 GESCHÄFTSBERICHT 2012.

2 . WIR MACHEN INFORMATIONSTECHNOLOGIE SO SELBSTVERSTÄNDLICH UND SICHER WIE Energie aus der steckdose. unsere services garantieren qualität, sicherheit und vertraulichkeit.

3

4 INHALT I. Vorwort 06 I.1. Bericht des Aufsichtsratsvorsitzenden 08 I.1. Bericht der Geschäftsführung 10 II. organe und gesellschafter 06 II.1. Organe und Gesellschafter der Raiffeisen Informatik 14 II.2. Gesellschafter der Raiffeisen Informatik 15 III. KONZERNprofil 16 III.1. Konzern auf einen Blick 17 III.2. Historie 20 III.3. Vision 22 III.4. Konzernsegmente 26 III.5. Schlüsselzahlen des Unternehmens 28 III.6. Beteiligungen 30 III.7. Beteiligungsspiegel 34 iv. Konzernlagebericht 36 IV.1. Wirtschaftliches Umfeld 38 IV.1.1. Die Entwicklung des IT-Marktes 38 IV.1.2. Der Ikt- und It-Markt in Österreich 39 IV.2. Raiffeisen eine starke Gemeinschaft 4 41 IV.2.1. Die genossenschaftliche Stärke von Raiffeisen 41 IV.2.2. Ein starkes Netzwerk im In- und Ausland 42 IV.2.3. Die Marke Raiffeisen 43 IV.3. Services für die Raiffeisen Bankengruppe 44 IV.4. Services für weitere Top-Unternehmen 52 V. CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILTY 58 V. Nachhaltigkeit in der Raiffeisen Informatik 60 V.1.Soziale Verantwortung 62 V.1.1. Werte und Normen 62 V.1.2. Code of Conduct 62 V.1.3. Human Resources 62 V Recruiting 64 V Einarbeitungsprogramme 64 V Aus- und Weiterbildung 64 V Job Rotation 65 V E-Learning 65

5 V.1.4. Wissensmanagement 65 V.1.5. Kompetenzmanagement-System 66 V.1.6. Ernährung & Gesundheit 66 V.1.7. Spenden und Unterstützungen 62 V.2. Ökologische Verantwortung 70 V.2.1. Gemeinsam für Umweltschutz und gegen den Klimawandel 70 V.2.2. Green IT 70 V.3. Ökonomische Verantwortung 72 V.3.1. Nachhaltige Kundenorientierung 72 V.3.2. Change Management 72 V.3.3. Business Continuity Management 73 V.3.4. Modernes IT-Service-Management (Itsm) 73 V.3.5. Prozessmanagementsystem-Map 74 V.3.6. Forschung und Entwicklung 75 VI. risikomanagement 76 VI.1. Chancen- und Risikomanagement-System (CHARM-System) 78 VI.2. Internes Kontrollsystem und Konzernrevision 79 VI.3. Compliance 80 VI.4. Raiffeisen Informatik Code of Conduct 81 VI.5. Computer Emergency Response Team (Cert) 81 VII. zertifizierungen und Auszeichnungen 82 VII.1. Qualität, Sicherheit und Effektivität 84 VII.2. Mitarbeiter-Zertifizierungen 87 VII.3. Raiffeisen Informatik Ein Unternehmen mit Gütesiegel 88 VIII. JAHRESABSCHLUSS 90 VIII.1. Konzernbilanz 92 VIII.2. Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung 94 5

6

7 VORWORT.

8 I.1. bericht des aufsichtsratsvorsitzenden Das Geschäftsjahr 2012 des Raiffeisen Informatik Konzerns war geprägt durch die volatile Wirtschaftslage, im Speziellen durch die anhaltende Euro-Krise und die Unsicherheiten auf den internationalen Finanz- und Kapitalmärkten. Dennoch konnte der Raiffeisen Informatik Konzern auch 2012 wieder ein erfolgreiches Geschäftsjahr verzeichnen. Raiffeisen Informatik hat sich mit rund Mitarbeitern und dem Fokus auf die Kernsegmente IT-Services und Software in über 100 Niederlassungen in mehr als 30 Ländern weltweit sehr gut etabliert. Dr. Walter Rothensteiner Generaldirektor Raiffeisen Zentralbank Österreich AG Aufsichtsratsvorsitzender der Raiffeisen Informatik Der Aufsichtsrat hat im Geschäftsjahr 2012 sämtliche nach Gesetz und Satzung vorgeschriebenen Aufgaben und Befugnisse wahrgenommen. Er hat die Geschäftsführung bei der Leitung des Unternehmens regelmäßig beraten, seine Maßnahmen überwacht und war dabei in alle grundlegenden strategischen Entscheidungen eingebunden. Er hat sich über die aktuelle Entwicklung der Geschäftslage und die wesentlichen Geschäftsvorfälle einschließlich der Risikolage und des Risikomanagements des Konzerns und wesentlicher Beteiligungen informiert und die Perspektiven sowie die künftige Ausrichtung des Raiffeisen Informatik Konzerns erörtert. Die Entscheidungen des Aufsichtsrates wurden aufgrund der ausführlichen sowohl mündlichen als auch schriftlichen Berichterstattung und der Beschlussvorträge der Geschäftsführung getroffen. Die laufende Kontrolle des Aufsichtsrates hat zu keinen Beanstandungen Anlass gegeben. Anregungen des Aufsichtsrates wurden von der Geschäftsführung aufgegriffen. Im Berichtsjahr fanden vier ordentliche Aufsichtsratssitzungen statt. Informationen über Projekte und Vorgänge von besonderer Bedeutung oder Dringlichkeit wurden auch außerhalb von Sitzungen zur Verfügung gestellt. Zentrale Themen, die vom Aufsichtsrat in 2012 begleitet wurden, waren die Entwicklungen des internationalen und österreichischen IT-Marktes, die Umsatz-, Ergebnisund Beschäftigungsentwicklung, Maßnahmen zur Kostensenkung und Umsatzsteigerung, die Finanzlage sowie die wesentlichen Beteiligungs- und Investitionsprojekte. Von besonderer Bedeutung und daher massiv unterstützt wurden die Projekte Eine IT für Raiffeisen Österreich 8

9 Der Konzernabschluss wurde nach International Financial Reporting Standards (IFRS) verfasst, ebenfalls von der KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Wien, geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Der Aufsichtsrat hat den Konzernabschluss samt Konzernanhang und den Konzernlagebericht zustimmend zur Kenntnis genommen. Vorwort Organe / Gesellschafter Konzernprofil Der Aufsichtsrat dankt der Geschäftsführung und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Raiffeisen Informatik Konzerns für ihren Einsatz und ihr Engagement im abgelaufenen Geschäftsjahr. Mit ihrer Kompetenz und Motivation haben sie maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beigetragen. Besonderer Dank gilt auch den Kunden und Partnern der Raiffeisen Informatik für das entgegengebrachte Vertrauen. Konzernlagebericht Für den Aufsichtsrat Dr. Walter Rothensteiner CSR Die zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2012 bestellte KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Wien, hat den nach den österreichischen Rechnungslegungsvorschriften erstellten Jahresabschluss sowie den Lagebericht der Raiffeisen Informatik zum 31. Dezember 2012 geprüft. Sie hat über das Ergebnis der Prüfung schriftlich berichtet und den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt. Nach eingehender Prüfung und Erörterung im Prüfungsausschuss sowie im Aufsichtsrat billigte der Aufsichtsrat den von der Geschäftsführung vorgelegten Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 samt Anhang und Lagebericht sowie den Vorschlag für die 5-Jahresplanung. außerhalb des Raiffeisensektors, wie weitere Effizienzsteigerungen, konsequente Strategieumsetzung und das Wachstum in kompetitiven Märkten, bestens vorbereitet zu sein. Risikomanagement und Crane Die Auslagerung des IT-Betriebes von der Raiffeisen Bank International zur Raiffeisen Informatik. Ziel derartiger Großprojekte ist es, Synergien zu nützen sowie die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. In weiterer Folge soll auch die Zusammenarbeit zwischen den Netzwerkbanken in CEE und der Raiffeisen Informatik verstärkt werden. Jahresabschluss Auszeichnungen Der Aufsichtsrat der Raiffeisen Informatik hat beschlossen, die Geschäftsführung der Raiffeisen Informatik per 21. Jänner 2013 neu zu bestellen. Mag. Wilhelm Doupnik ist Vorsitzender der Geschäftsführung, welcher weiters Markus Wollner, Mag. Wilfried Pruschak und Mag. Friederike Petznek-Stadlbauer angehören. Neben dem Vorsitz in der Geschäftsführung der Raiffeisen Informatik bleibt Mag. Doupnik auch Vorsitzender der Geschäftsführung der Raiffeisen Solution. Wir sind davon überzeugt, mit der neuen Geschäftsführung die positive Entwicklung des größten österreichischen IT-Dienstleisters nicht nur fortzusetzen, sondern für die neuen Herausforderungen in und 9

10 I.2. Bericht der Geschäftsführung Sehr geehrte Damen und Herren, die österreichische Wirtschaft im Jahr 2012 war geprägt von Krisengipfeln, Notfallplänen und neuerlichen Sparpaketen. Auch der IT-Markt hat sich in diesem Jahr bedingt durch das verhaltene Wirtschaftsklima eher zurück-haltend entwickelt. Die reduzierte Investitionsbereitschaft des Finanzsektors und der öffentlichen Hand sowie der massive Fachkräftemangel führten zu einem eher verhaltenen Wachstum der Branche von 1,76 %. Die Hochrechnungen wurden wie in den Jahren zuvor von den Analysten mehrmals revidiert und im letzten Quartal 2012 erstmalig wieder angehoben. Im Jahr 2013 wird der IT-Markt wieder anziehen. Während das prognostizierte Wirtschaftswachstum in Österreich ca.1 % (WKO Prognose) beträgt, wird in der IT-Branche laut IDC-Studie von einem Wachstum von rund 3 % ausgegangen. Die IT-Branche ist somit ein wichtiger Treiber für die Wirtschaft. Sie stabilisiert nicht nur die Konjunktur, sie gibt auch dem Arbeitsmarkt zusätzliche Impulse. Das beherrschende Thema für Raiffeisen Informatik im Jahr 2012 war wohl das nachhaltige Wachstum im Sinne einer verbesserten Wirtschaftlichkeit. Unter diesem Motto waren wir stets bemüht, durch skalierbare, effiziente und standardisierte Services effizienter zu wirtschaften, um Synergie-Effekte für uns und unsere Kunden zu erzielen. Ausgehend von einer konstruktiven Basis der Zusammenarbeit innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe konnte Raiffeisen Informatik jene Chancen, die sich am Markt und im Konzernumfeld geboten haben, für weiteres Wachstum nutzen. Diese Strategie war von Erfolg gekrönt. Mit einem Konzernumsatz von 1,6 Mrd. EUR und einem Wachstum von 14,6 % konnte Raiffeisen Informatik wieder einmal ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) beträgt 22,6 Mio. EUR. Zu dieser Entwicklung hat vor allem der Erfolg im Bereich Software (+24,3 %) beigetragen. Nicht umsonst wurden wir von der Zeitschrift Computerwelt auch im Jahr 2012 wieder zur unangefochtenen Nummer eins unter Österreichs größten IT-Unternehmen gekürt. Weit vor dem Mitbewerb wie z. B. HP, IBM oder ACP IT Holding. Diese Position macht uns stolz und ehrgeizig 10 und spornt uns an, die Ziele auch für 2013 wieder zu erreichen. Durch die positive Entwicklung der Geschäftsaktivitäten und die erfolgreiche Akquisition der Comparex Gruppe hat sich Raiffeisen Informatik zu Österreichs größtem und gleichzeitig zu einem europaweiten IT-Anbieter entwickelt. Der Konzern ist mit über 100 Niederlassungen in mehr als 30 Ländern strategisch sehr gut positioniert. Durch den Fokus auf West- und Osteuropa können regionale Krisen und ökonomische Schwankungen besser ausgeglichen werden. Im letzten Jahr wurden in den Ländern Bulgarien, Indonesien und Südafrika weitere Niederlassungen erworben. Meilensteine des Erfolgskurses von Raiffeisen Informatik im Jahr 2012 waren die vielen erfolgreich durchgeführten Projekte. Das Projekt Eine IT für Raiffeisen Österreich, das zum Ziel hat, die Raiffeisen-Bankensoftware zu harmonisieren, ist wohl das derzeit anspruchsvollste und größte Kundenprojekt. Durch die Bündelung und Konsolidierung der IT-Infrastruktur entstehen zahlreiche Synergien und Effizienzsteigerungen, die es ermöglichen, in Zukunft mit reduzierten Kosten moderat zu arbeiten. Dieses Projekt ist auch deshalb besonders wichtig, weil wir dadurch mitwirken können, die IT-Zukunft unserer Bankengruppe über die nächsten Jahrzehnte zu sichern. Weiters wurde die Zusammenarbeit mit der Raiffeisen Bank International (RBI) weiter ausgebaut, indem große Teile des IT-Betriebes von Seiten der RBI an Raiffeisen Informatik ausgelagert wurden und unsere Stamm-Mannschaft um 150 IT-Spezialisten erweitert wurde. Dies führt zu einer geballten Stärke an Know-how und zu einer erhöhten Wettbewerbskraft für alle Beteiligten, welche in wirtschaftlich volatilen Zeiten durchaus gefordert ist. Das Wachstum der Mitarbeiter war u. a. auch der Grund für den Entschluss, unsere Büroflächen zu erweitern und ein modernes, offen gestaltetes neues Bürogebäude zu errichten, welches bereits im Herbst 2013 besiedelt werden soll. Um den Anforderungen unserer Kunden und dem wachsenden Datenvolumen gerecht zu werden, haben

11 Mag. wilfried pruschak Konzernprofil Dir. Mag. Wilfried Pruschak verantwortet als Geschäftsführer der Raiffeisen Informatik die gesamten IT-Marktaktivitäten der Raiffeisen Informatik und ihrer Tochterunternehmen sowie den IT-Infrastruktur-Betrieb. Darüber hinaus ist Pruschak Aufsichtsratsvorsitzender des 100-%-Tochterunternehmens Comparex AG und Geschäftsführer der Raiffeisen Informatik Consulting. Organe / Gesellschafter Vorwort die geschäftsführung der raiffeisen informatik Konzernlagebericht MAG. FRIEDERIKE PETZNEK-STADLBAUER MAG. HARTMUT MÜLLER Jahresabschluss Dir. Mag. Hartmut Müller verantwortet als Geschäftsführer der Raiffeisen Informatik die Geschäftsbereiche Raiffeisenbanken und Finanzinstitute & Spezialinstitute sowie das OutsourcingProjekt Raiffeisen Bank International. Weiters ist Müller für den Support- und Anwendungsbetrieb zuständig und Verantwortlicher für das IT-Harmonisierungsprojekt Eine IT für Raiffeisen Österreich. Auszeichnungen Risikomanagement CSR Dir. Mag. Friederike Petznek-Stadlbauer ist als Geschäftsführerin der Raiffeisen Informatik für die Beteiligungen der Raiffeisen Informatik Gruppe sowie die Bereiche Finanzen & Controlling und Interne Services zuständig. Zusätzlich ist Petznek-Stadlbauer Aufsichtsratsvorsitzende-Stellvertreterin beim Tochterunternehmen Comparex AG. 11

12 wir 2012 mit dem Bau eines neuen Rechenzentrums begonnen, welches auf modernster Infrastruktur beruht und uns für künftige technologische Herausforderungen rüstet. Die geplante Eröffnung eines der leistungsfähigsten und sichersten Rechenzentren in Österreich findet zu Jahresbeginn 2014 statt. Wachstum ist aber kein Selbstzweck, sondern die Basis für die Stärkung unseres Ertrages und für die stetige Verbesserung unserer Ergebnisse. In diesem Sinne haben wir mit ITSM (IT-Service Management) ein Projekt zur Optimierung unserer Geschäftsprozesse ins Leben gerufen. Ziel dabei ist es, die Kernwertschöpfung zu standardisieren bzw. zu automatisieren, die Qualität unserer Arbeit zu erhöhen, die Effizienz bzw. Effektivität zu steigern und die Kostendegression zu verbessern. Mit der erfolgreichen Durchführung dieses Projektes steigern wir unsere Produktivität um jenes Ausmaß, das erforderlich ist, um den wachsenden Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Wachstum bedingt auch eine optimierte Unternehmenssteuerung. Und so haben wir unter dem Aspekt Let s get a new spirit in our business das Projekt SPiRiT gestartet, um die betriebswirtschaftlichen Steuerungsfunktionen in der Raiffeisen Informatik auf allen Ebenen zu verbessern. Das Projekt legt steuerungsrelevante Inhalte fest, die die Basis für ein Kostenentlastungsmodell darstellen. Durch diese Kostenentlastung erreichen wir jene Economies of Scale, die uns in Zukunft helfen, die Nummer eins am österreichischen IT-Markt zu bleiben. Im Jahr 2012 haben wir auch wieder zahlreiche Kundenprojekte erfolgreich durchgeführt. So wurden z. B. für die Raiffeisen Banken in Österreich die dezentralen Server reduziert und im Rahmen der Lotus Notes Projekte Mails und Kalender der Bankkunden zentralisiert. Das neue Personalverwaltungsprogramm ging bereits für 113 Banken in den Produktivbetrieb. Im Zusammenhang mit ELBA wurde eine Internet-Infrastrukturanpassung durchgeführt. Für die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich Wien haben wir mit Mitte Oktober 2012 den Betrieb für die Produktivumgebung Reuters inklusive dem technischen Applikationsbetrieb übernommen. 12 Die Raiffeisen Bausparkasse hat sämtliche Services des Outsourcing-Vertrages um weitere fünf Jahre verlängert. Von der Raiffeisen Kapitalanlagen GmbH wurde ein Projekt zur Migration des Datawarehouses auf Oracle beauftragt. Die Notartreuhandbank hat eine neue Tochtergesellschaft gegründet, die für die Notariate in ganz Österreich IT- und Facility-Serviceleistungen erbringt. Als Lieferanten dafür fungieren Raiffeisen Informatik und Raiffeisen Solution. Zudem hat Raiffeisen Informatik Mailboxen der österreichischen Notare übernommen. Die Raiffeisenbank in Russland hat uns mit einem Data Center Consulting beauftragt. Von der Raiffeisen Leasing wurde ein neues Druckkonzept in Auftrag gegeben. Für die VALIDA leistete Raiffeisen Informatik Consultingund Expertensupport für die Übernahme der SiemensPensionskasse und der -Mitarbeiter-Vorsorgekasse. Kernsystem und Clients wurden in Betrieb genommen. Bei der Raiffeisenbank Aval wurde die 25:1 Rechenzentrumszentralisierung erfolgreich abgeschlossen. Für das Regional Card Processing Center (RPC) mit Sitz in Bratislava, einer hundertprozentigen Tochter der Raiffeisen Bank International, übernahm Raiffeisen Informatik den Aufbau der CPP IT-Infrastruktur und des technischen Applikationsmanagements. In Nitra wurde für den Raiffeisensektor Österreich eine zentrale Kartensperrhotline aufgebaut. In Polen hat Raiffeisen Informatik ein Consulting-Projekt für die Zusammenlegung der Rechenzentren aller Raiffeisenbanken durchgeführt. Für die Stadt Wien / Wiener Wohnen erfolgte eine komplette Neugestaltung des Internet-Auftrittes. Der Telekommunikationskonzern AT&T schloss mit Raiffeisen Informatik einen Hosting-Vertrag für fünf Jahre ab. IBM erteilte einen Auftrag im Bereich Arbeitsmarktservice Output. Für die Firma AGRANA wurde ein Identity Management System eingeführt. Im Rahmen der Kooperation mit der Asfinag kam es zu einer Erweiterung des Leistungsumfanges des Software-Vertrages. Für die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt wurden Consulting-Dienstleistungen, für die AVL (weltweit größtes Unternehmen für die Entwicklung von Antriebssystemen sowie dazugehörende Simulation und Prüftechnik) Security-Beratungsdienstleistungen erbracht. Außerdem konnte von den Zementwerken Lafarge ein Auftrag zum

13 Vorwort Risikomanagement Mag. Hartmut Müller Auszeichnungen Mag. Friederike Petznek-Stadlbauer Jahresabschluss Mag. Wilfried Pruschak CSR Die Geschäftsführung: Organe / Gesellschafter Wir danken all unseren Kunden für ihr Vertrauen im vergangenen Geschäftsjahr. Sie können sich auch in Zukunft auf Raiffeisen Informatik als leistungsfähigen, sicheren und zuverlässigen Partner für alle IT-Aufgaben verlassen. Unser geschäftlicher Erfolg ist vorrangig auch das Ergebnis des persönlichen Einsatzes, der Zielstrebigkeit und der ausgeprägten Leistungs- und Einsatzbereitschaft all unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Eigentümern, die uns bei unserem ambitionierten Weg schon seit Jahren vertrauensvoll unterstützen und so die stabilen Rahmenbedingungen für unsere erfolgreiche Entwicklung geschaffen haben. Konzernprofil All diese Projekte begründeten den wirtschaftlichen Erfolg von Raiffeisen Informatik im vergangenen Geschäftsjahr, der sich auch in zahlreichen Auszeichnungen und Zertifizierungen widerspiegelt. So wurde z. B. das neue Service Premium Business Cloud der Raiffeisen Informatik am EuroCloud Day 2012 mit dem EuroCloud Austria Award in der Kategorie Best Cloud Service mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Weiters wurde Raiffeisen Informatik im November 2012 Mitglied von Leitbetriebe Austria. Die offizielle Übergabe des Zertifikates erfolgte im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im März Leitbetriebe Austria zeichnet vorbildhafte Unternehmen der österreichischen Wirtschaft aus. Nachhaltiger Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftliche Verantwortung stehen bei der Zertifizierung an erster Stelle. Ein Leitbetrieb ist dabei ein Unternehmen, das nicht auf kurzfristige Gewinne, sondern auf nachhaltige markt- und wertorientierte Unternehmensentwicklung setzt. Auch im Jahr 2013 werden wir uns weiter auf nachhaltiges Wachstum konzentrieren. Wir erwarten, dass Services in den Bereichen Software Management, Outsourcing, Security Services und Consulting weiter stark gefragt sein werden. Neue Anforderungen aus den Bereichen Cloud Services, Mobility und Big Data runden unser Portfolio ab. Konzernlagebericht SAP- und Archiv-Betrieb gewonnen werden. 13

14 II.1. Organe und Gesellschafter der Raiffeisen Informatik Die Geschäftsführung der Raiffeisen Informatik setzte sich 2012 aus folgenden Personen zusammen: Dir. Mag. Wilfried Pruschak Dir. Mag. Friederike Petznek-Stadlbauer Dir. Ing. Mag. Hartmut Müller Der Aufsichtsrat der Raiffeisen Informatik setzte sich 2012 aus folgenden Personen zusammen: Gen. Dir. Dr. Walter Rothensteiner Aufsichtsratsvorsitzender, Raiffeisen Zentralbank Österreich Aktiengesellschaft Dir. Dr. Rudolf Könighofer Raiffeisenlandesbank Burgenland Waren- und Revisionsverband reggenmbh Vorst. Dir. Mag. Michael Rab, Aufsichtsratsvorsitzender-Stellvertreter, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG Dir. Dr. Kurt Miesenböck Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien reg. Gen.m.b.H. Vorst. Dir. Mag. Michael Alge Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Waren- und Revisionsverband reggenmbh Vorst. Dir. Dr. Johannes Schuster Raiffeisen Zentralbank Österreich Aktiengesellschaft Karl Unger Consultant UNIQA Versicherungen AG Johann Jakubcik Betriebsrat Raiffeisen Informatik GmbH Peter Kelis Betriebsrat Raiffeisen Informatik GmbH Norbert Riedl Betriebsrat Raiffeisen Informatik GmbH Walter Schmegkal Betriebsrat Raiffeisen Informatik GmbH 14

15 organe und gesellschafter. II.2. Gesellschafter der Raiffeisen Informatik Folgende Gesellschafter sind an der Muttergesellschaft der Raiffeisen Informatik Gruppe, der Raiffeisen Informatik GmbH Wien, beteiligt: Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG 47,75% Raiffeisen Zentralbank Österreich AG 47,65% Raiffeisenlandesbank Burgenland und Revisionsverband registrierte Gen.m.b.H. 2,20% Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Waren- und Revisionsverband registrierte Gen.m.b.H. 1,00% UNIQA Versicherungen AG 1,00% Raiffeisen Bank International AG 0,10% Raiffeisenlandesbank Steiermark AG 0,10% Raiffeisen Bausparkasse Ges.m.b.H. 0,10% ZVEZA Bank, registrirana zadruga z omejenim jamstvom, Bank und Revisionsverband, registrierte Gen.m.b.H. 0,10% 15

16 KONZERN

17 profil.

18 III.1. Der Konzern auf einen Blick Konzernergebnis (EBIT in Mio. Euro): Kunden: 22, Konzernumsatz (in Mio. Euro): mitarbeiter: länder: mehr als niederlassungen: 3.000

19 Österreich Algerien Amerika Belgien Bulgarien China Deutschland Dänemark Finnland Frankreich Indien Indonesien Italien Kasachstan Kroatien Luxemburg Niederlande Norwegen Polen Rumänien Russische Föderation Serbien Slowakei Slowenien Spanien Südafrika Schweden Schweiz Tschechien Ungarn Ukraine Vereinigtes Königreich

20 III.2. HISTORIE In einer Zeit, in der Daten noch etwas Gegenständliches sind, beginnt die Umstellung der ersten 9 Raiffeisenkassen auf EDV. In der Pionierzeit des www positioniert sich Raiffeisen Informatik mit der Gründung des Internetanbieters Netway an vorderster Front. Um den breiten Massen das Internet zugänglich zu machen, wird eine Surfstation in der Raiffeisen Zentralbank eingerichtet Mit der Übernahme der EDV-Mitarbeiter der genossenschaftlichen Zentralbank AG überspringt die Zahl der Mitarbeiter von Raiffeisen Informatik nachhaltig die Hundert und ist damit zu einem Großunternehmen in der EDVBranche herangewachsen Bargeld rund um die Uhr: Die neu in den Raiffeisenbanken eingesetzten FoyerGeldausgabeautomaten machen dies möglich Das robuste Wachstum des Unternehmens erlaubt die Installation einer für damalige Verhältnisse hochleistungsfähigen Computeranlage, die das relativ komfortable Programmieren in maschinennahen Sprachen ermöglicht Gründung von Raiffeisen Informatik zur IT-Unterstützung der Raiffeisen Bankengruppe. Aus diesem ehemaligen OutsourcingProjekt entwickelt sich im Laufe der Zeit der größte IT-Anbieter Österreichs Die Verbreitung des Personal Computers ist unaufhaltsam. So verschwimmen die Grenzen zwischen privater und beruflicher Nutzung, und der Einzug der Informationstechnologie in alle Bereiche beginnt Ein neues Backupzentrum wird in Betrieb genommen und garantiert bei Ausfällen im Rechenzentrum die Aufrechterhaltung des Produktionsbetriebes der Kunden.

21 Das neue Service Premium Business Cloud wurde mit dem EuroCloud Austria Award ausgezeichnet und hat in der Kategorie Best Cloud Service den 3. Platz erreicht. Weiters wurde Raiffeisen Informatik in das Qualitäts-Netzwerk von Leitbetriebe Austria aufgenommen. Die Errichtung des Zentralsystems und die Übernahme des IT-Betriebs der österreichischen Lkw-Maut werden zum europäischen Vorzeigeprojekt und mit dem e-business Staatspreis ausgezeichnet Raiffeisen Informatik wird das österreichische Staatswappen für außergewöhnliche Leistungen am Wirtschaftsstandort Österreich verliehen. Die Übernahme der Comparex Gruppe ist zur Gänze abgeschlossen. Einsatz des Wertpapierverwaltungssystems GEOS bei den Raiffeisenbanken. GEOS vereinfacht das Order Management und ermöglicht einen direkten und modernen Wertpapierabwicklungsprozess. Seither wuchsen die verwalteten Depots auf rund Raiffeisen Informatik bietet als universeller IT-Dienstleister seine Services auch für Kunden außerhalb der Raiffeisen Bankengruppe an. Markterfolge zeigen sich sofort, etwa in der Umsetzung der österreichischen Lkw-Maut. Die Niederösterreichische Landeskliniken Holding, einer der größten Klinikbetreiber Österreichs, lagert den gesamten SAP-Betrieb an Raiffeisen Informatik aus Beginn der IT-Partnerschaft zwischen Uniqa und Raiffeisen Informatik. Ziel dieser Großrechnerpartnerschaft ist eine Reduktion der Produktionsstückkosten auf Basis höchster Verfügbarkeit und Fehlerfreiheit. Raiffeisen Informatik wird international. Die große Expansion in neue Märkte gelingt durch die Übernahme des Unternehmens Comparex. Dadurch ist Raiffeisen Informatik in 29 Ländern vertreten. 21

22 III.3. vision RAIFFEISEN INFORMATIK DER ÖSTERREICHISCHE IT-VERSORGER In unseren Zielmärkten sind wir der führende Anbieter für alle, für die Informationstechnologie der Lebensnerv ist. Wir machen Informationstechnologie so selbstverständlich und sicher wie Energie aus der Steckdose. Unsere Services garantieren Qualität, Sicherheit und Vertraulichkeit. RAIFFEISEN INFORMATIK EIN LEISTUNGSFÄHIGES UNTERNEHMEN Kompetente und leistungsorientierte Mitarbeiter sind unser wichtigster Erfolgsfaktor. Erfolgreiche Teamarbeit und Kunden orientierung zeichnen uns aus. Unsere lösungs- und erfolgsorientierte Unternehmenskultur bietet ein attraktives Umfeld für IT-Spitzenkräfte. 22

23 RAIFFEISEN INFORMATIK SERVICES ZUM WIRTSCHAFTLICHEN ERFOLG Durch unsere Services ermöglichen wir einfachen Zugang zu komplexen Technologien. Als Teil der Raiffeisen Organisation entwickeln und betreiben wir wirtschaftliche IT-Lösungen. Durch gezielten Einsatz von Wissen und Technologie schaffen wir Vorsprung. 23

24

25 KONZERN segmente.

26 III.4. KONZERNSEGMENTE Vorsprung durch technologische Kompetenz Raiffeisen Informatik bietet seit mehr als 40 Jahren professionelle IT-Dienstleistungen im In- und Ausland an. Das Angebot reicht von der Rechenzentrums-Ausstattung und dem hochverfügbaren IT-Betrieb über Outsourcing und komplette Arbeitsplatzbetreuung bis hin zum Software- und Lizenzen-Management. Als erfahrener Rechenzentrumsbetreiber ist das Unternehmen stets bestrebt, seine Services in einem optimierten Verhältnis von Qualität, Sicherheit und Kosten anzubieten. Raiffeisen Informatik stellt seinen Kunden eine hochmoderne Infrastruktur zur Verfügung und sorgt für einen kontinuierlichen, einwandfreien technischen Betrieb mit höchster Verfügbarkeit, Datensicherheit und bester Performance. Vorausblickendes Handeln und das Generieren einer Vielzahl von IT-Innovationen haben bei Raiffeisen Informatik seit Beginn der Unternehmensgeschichte Tradition. Der Raiffeisen Informatik Konzern konzentriert sich auf folgende zwei Kernsegmente, welche jeweils auf die speziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Branchen abgestimmt sind: IT-Services Software Im Segment IT-Services werden Infrastruktur und Dienstleistungen, beginnend mit der Einrichtung und dem Betrieb von Data Center-Infrastruktur bis hin zu Outsourcing und flächendeckenden Field Services, bereitgestellt. Im Segment Software bietet das Unternehmen Lizenzierung, Lizenzmanagement, Reselling, Consulting sowie Anpassung bei der Einführung von Software an. Consulting Entwicklung Lizenzierung IT-Services Software Reselling Bereitstellung Lizenzmanagement Betrieb Consulting Betreuung von IT Anpassung Einführungsunterstützung Raiffeisen Informatik Konzernsegmente 26

27 Das hoch professionelle Security Management von Raiffeisen Informatik garantiert den Kunden zu jeder Zeit Sicherheit auf höchstem Niveau. Die Angebotspalette reicht von der Informationssicherheit über die physische Sicherheit von Gebäuden bis hin zum umfassenden Identity & Access Management. Als erfahrener IT-Dienstleister bietet Raiffeisen Informatik seinen Kunden auch Beratungs- bzw. Consulting-Dienstleistungen an. In diesem Zusammenhang analysieren die qualifizierten und zertifizierten Mitarbeiter des Unternehmens die Bereiche IT-Infrastruktur, IT-Prozesse, IT-Kosten, IT-Compliance und IT-Security. Daraufhin erfolgt eine herstellerunabhängige Information über die optimale Gestaltung der IT-Landschaft des jeweiligen Unternehmens, die natürlich auch auf die speziellen Bedürfnisse der jeweiligen Branche abgestimmt ist. So kann der Bezug von IT-Services so effizient und sicher wie möglich gestaltet werden. Organe / Gesellschafter Konzernprofil Konzernlagebericht Weiters übernimmt Raiffeisen Informatik bei Bedarf auch die Betreuung der IT-Arbeitsplätze seiner Kunden inkl. Funktions- und Kostenverantwortung. Das ganzheitliche Konzept für Betrieb und Wartung der Arbeitsplätze vereinfacht die Bedienung für den Anwender und garantiert ein einheitliches IT-Umfeld sowie schlanke Kostenstrukturen. Seit mehr als 20 Jahren bietet Raiffeisen Informatik Software-Lizenzierung für die Produkte aller namhaften Hersteller sowie umfassendes Software-Lizenzmanagement an. Unsere Spezialisten unterstützen bei der Bestandsaufnahme, der Identifizierung des tatsächlichen Kundenbedarfes, der aufwändigen Suche nach der passenden Software auf einem immer komplexer werdenden Markt, der korrekten Lizenzierung und der laufenden Aktualisierung des Softwarebestandes. Im Bereich Software Asset Management kann die Softwarenutzung dynamisch optimiert werden. Die Raiffeisen Informatik Gruppe agiert als herstellerunabhängiger Anbieter für alle Produkte und bietet aktuelles Know-how und gute Einkaufskonditionen. Individuell angepasste Lizenzierungsmodelle ermöglichen bedarfsgerechte Angebote zu günstigen Konditionen. Durch langjährige Partnerschaften mit über Software-Herstellern verfügt Raiffeisen Informatik über einen besonderen Partnerstatus, dessen Vorteil in Form von günstigen Einkaufskonditionen an die Kunden weitergegeben wird. 27 CSR SOFTWARE Risikomanagement Im Rahmen des Outsourcings werden flexible Modelle angeboten, um für jeden Kunden die bestmögliche Form der Auslagerung zu realisieren und gleichzeitig Qualitätsverbesserungen zu erreichen. Mit diesen Dienstleistungen wendet sich Raiffeisen Informatik an alle Großunternehmen, Banken und Finanzdienstleister, für die IT zum Lebensnerv geworden ist. Der Einsatz von modernen Technologien wie z. B. Virtualisierung und Cloud Computing ermöglicht es den Kunden, skalierbare und vor allem wirtschaftliche IT-Services zu beziehen. Die jahrzehntelange Erfahrung in der Erbringung sicherer Rechenzentrums-Leistungen bildet die Basis für höchste Systemverfügbarkeit, Ausfallsicherheit und besten Zugriffsschutz. Auszeichnungen In diesem Segment bietet Raiffeisen Informatik eine umfassende Dienstleistungs- und Servicepalette, welche von der Planung und Gestaltung der IT-Infrastruktur bis hin zur Übernahme des Betriebs von IT-Prozessen und Outsourcing reicht. Zur IT-Infrastruktur gehören nicht nur Netzwerke, Server oder Anwendungen, sondern auch Clients, mobile Geräte oder einzelne Dienste. Hier ermöglicht Raiffeisen Informatik das optimale Zusammenspiel aller Komponenten und sorgt damit für den reibungslosen Ablauf der darauf aufbauenden Geschäftsprozesse. Um die erfolgreichen Geschäftsabläufe seiner Kunden noch weiter zu unterstützen, bietet Raiffeisen Informatik mit seinem Output Center den professionellen und flexiblen Versand von Dokumenten aller Art in Papierform sowie mittels elektronischer Dokumentenübertragung an. Dieses Service kann für Rechnungen, Zahlscheine, Kontoauszüge, Versicherungspolizzen, Direct Mailings und vieles mehr in Anspruch genommen werden. Dabei ist immer garantiert, dass jedes Dokument zum richtigen Empfänger gelangt. Das Output Center bietet im Rahmen seiner All-in-one-Services Papierbeschaffung, Druck, Kuvertierung, Logistik und Versand aus einer Hand. Jahresabschluss IT-Services Vorwort Umfassendes Leistungsspektrum als Basis für den wirtschaftlichen Erfolg

Raiffeisen Informatik GmbH GESCHÄFTSBERICHT 2013

Raiffeisen Informatik GmbH GESCHÄFTSBERICHT 2013 Raiffeisen Informatik GmbH GESCHÄFTSBERICHT 2013 INHALTSVERZEICHNIS BERICHT DES AUFSICHTSRATSVORSITZENDEN 3 BERICHT DER GESCHÄFTSFÜHRUNG 5 ORGANE UND GESELLSCHAFTER DER RAIFFEISEN INFORMATIK 8 BETEILIGUNGEN

Mehr

Raiffeisen Informatik GmbH GESCHÄFTSBERICHT 2014

Raiffeisen Informatik GmbH GESCHÄFTSBERICHT 2014 Raiffeisen Informatik GmbH GESCHÄFTSBERICHT 2014 INHALTSVERZEICHNIS BERICHT DES AUFSICHTSRATES 3 BERICHT DER GESCHÄFTSFÜHRUNG 6 ORGANE UND GESELLSCHAFTER DER RAIFFEISEN INFORMATIK 9 BETEILIGUNGEN 11 BETEILIGUNGSSPIEGEL

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

works Raiffeisen Informatik. Mit Sicherheit die Nummer 1.

works Raiffeisen Informatik. Mit Sicherheit die Nummer 1. works Raiffeisen Informatik. Mit Sicherheit die Nummer 1. Wir überzeugen unsere Kunden mit Sicherheit und Vertraulichkeit. Raiffeisen Informatik. Mit Sicherheit die Nummer 1. IT saves Unsere Arbeit ist

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die ihm gemäß Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der

Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der Postfach 30 48 48016 Münster GAD-Straße 2-6 48163 Münster Telefon: 0251 7133-01 Telefax: 0251 7133-2574 www.gad.de Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der 21. September 2010 5.600 neue Desktop-Arbeitsplätze

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT CSC ist ein weltweit agierendes Unternehmen für IT-Businesslösungen und Services der nächsten Generation. Als einer der führenden IT-Konzerne verstehen wir mit unseren erfahrenen

Mehr

DATALOG Software AG. Unternehmenspräsentation

DATALOG Software AG. Unternehmenspräsentation DATALOG Software AG Unternehmenspräsentation DATALOG - Facts DATALOG Software AG ist seit über 35 Jahren eine feste Größe im Markt für Software-Lizenzierung, Business-Consulting sowie modernen IT-Lösungen

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Büros in: Transporte von/in 40 Länder: Kunden: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) EU, Südosteuropa, Türkei, Orient

Büros in: Transporte von/in 40 Länder: Kunden: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) EU, Südosteuropa, Türkei, Orient Büros in: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) Transporte von/in 40 Länder: EU, Südosteuropa, Türkei, Orient Kunden: Direktkunden, Großspediteure (europaweit) Unsere Zentrale: Wien

Mehr

[Virtualisierung. CEMA Spezialisten für Informationstechnologie. Komplettlösung: Storage + Server. Mittelstandslösung zum attraktiven Preis!

[Virtualisierung. CEMA Spezialisten für Informationstechnologie. Komplettlösung: Storage + Server. Mittelstandslösung zum attraktiven Preis! Spart Infrastrukturkosten! Spart Nerven! Spart Downtime! Komplettlösung: Storage + Server Die Komplettlösung für Unternehmen mit 3 bis 15 Server Komplettlösung für Storage + Server Physischer Server I

Mehr

Open Source Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik

Open Source Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik Raiffeisen Informatik Konzern IT OPERATIONS / DATA CENTER Umsatz 2011 rd. 1,4 Mrd. Euro Standorte Mehr als 100 in 29 Ländern weltweit Mehrere Data Center Standorte

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI SOFTLINE. BEI UNS SIND SIE GUT AUFGEHOBEN.

HERZLICH WILLKOMMEN BEI SOFTLINE. BEI UNS SIND SIE GUT AUFGEHOBEN. HERZLICH WILLKOMMEN BEI SOFTLINE. BEI UNS SIND SIE GUT AUFGEHOBEN. Thomas Reinoso // Key Account Manager, Softline Solutions GmbH AGENDA DIE NEUE WELT DES END-USER COMPUTING IN DER PRAXIS VMware View 09:30

Mehr

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus Unternehmensprofil itelligence aus 360 -Sicht Wir machen mehr aus SAP -Lösungen! Fakten und Zahlen 24/7- Erreichbarkeit mit weltweit zehn itelligence-datenzentren SAP Managed Services Alles aus einer Hand:

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Ihr idealer IT-Dienstleister

Ihr idealer IT-Dienstleister Ihr idealer IT-Dienstleister hs 2 n die Unternehmensgeschichte 2001 schlossen sich Markus Huber, Michael Satlow und Gerald Novak zu einem gemeinsamen Unternehmen zusammen. Als Firmennamen wählten sie hsn

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 Entwicklung 12,6% L-f-l

Mehr

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DIE ANFORDERUNGEN AN EINEN UMFASSENDEN IT-SCHUTZ ERHÖHEN SICH STÄNDIG. Grund dafür sind immer größer

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Bedeutung Risiko- und Business Continuity Management in der Privatwirtschaft. Raiffeisen Informatik GmbH

Bedeutung Risiko- und Business Continuity Management in der Privatwirtschaft. Raiffeisen Informatik GmbH Bedeutung Risiko- und Business Continuity Management in der Privatwirtschaft Ing. Michael Ausmann, MSc Raiffeisen Informatik GmbH Was brauchen wir zum Leben? Die Stärke von Raiffeisen & Leistung der Raiffeisen

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Datacenter April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu einem der führenden unabhängigen Anbieter

Mehr

Kapsch BusinessCom Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei

Kapsch BusinessCom Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation 1 Allgemeine Infos zur Studie Studie durchgeführt

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Networking, Unified Communications, Security April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu

Mehr

4/5. Lösungen mit System. Netzwerkanalyse Hardware Load-Balancing WLAN-Messung (Ausleuchtung von Gebäudeflächen)

4/5. Lösungen mit System. Netzwerkanalyse Hardware Load-Balancing WLAN-Messung (Ausleuchtung von Gebäudeflächen) INFRASTRUCTURE PRODucts // PKN SCHAFFT MEHR SICHERHEIT. 4/5 IT-Infrastruktur Lösungen mit System IT-Verkabelung die Nervenbahnen Ihres Unternehmens Eine fachmännische Gebäude- und IT-Verkabelung ist die

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 12,6% L-f-l (Like-for-like)

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Konzentrieren Sie sich...

Konzentrieren Sie sich... Konzentrieren Sie sich... ...auf Ihr Kerngeschäft! Setzen Sie mit sure7 auf einen kompetenten und flexiblen IT-Dienstleister und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz. Individuell gestaltete IT-Konzepte

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Unternehmensportrait

Unternehmensportrait Unternehmensportrait Willkommen bei green.ch green.ch wurde 1995 gegründet und zählt heute zu den führenden ICT-Dienstleistern der Schweiz. Dank unserer hohen Kundenorientierung dürfen wir uns seit eineinhalb

Mehr

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 19. Mai 2011 GRAWE auf Erfolgskurs. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihr Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes Die Versicherung

Mehr

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Mag. Rainer Bacher / Kommunalkredit Austria 25.10.2011 ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Auf dem Weg in eine düstere Zukunft? ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Gesellschaft für Informatik. Dortmund, den 06. Juni 2011 INHALT 1. Unser Geschäftsmodell 2. IT-Systemhaus & Managed Services 3.

Mehr

Firmenpräsentation. Ihr Weg zur maßgeschneiderten IT- und TK-Lösung Telekommunikation, Netzwerktechnik, EDV-Systeme

Firmenpräsentation. Ihr Weg zur maßgeschneiderten IT- und TK-Lösung Telekommunikation, Netzwerktechnik, EDV-Systeme Firmenpräsentation Ihr Weg zur maßgeschneiderten IT- und TK-Lösung Telekommunikation, Netzwerktechnik, EDV-Systeme Firmengeschichte 1994 Firmengründung 1996 Schwerpunkt auf die Geschäftsbereiche Telekommunikation

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v.

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Die renommierten IT-Unternehmen DocuWare, GDC und SMF haben sich zu einer Mitgliedschaft im VDEB entschlossen. Interessenvertretung, Internationalisierung

Mehr

IT-Operations. Informationstechnische Lösungen & Anlagen. Die Zukunft der Verwaltung

IT-Operations. Informationstechnische Lösungen & Anlagen. Die Zukunft der Verwaltung IT-Operations Informationstechnische Lösungen & Anlagen Die Zukunft der Verwaltung Die Basis für den effizienten IT-Einsatz in Ihrer Verwaltung Durch die Zusammenführung aller IT-Prozes se und Services

Mehr

Willkommen. I Willkommen I

Willkommen. I Willkommen I Willkommen 2 I Willkommen I Kompetenz I Auf uns können Sie sich verlassen Die PROFI Engineering Systems AG ist ein mittelständisches Systemhaus mit Hauptsitz in Darmstadt. Seit über 30 Jahren unterstützen

Mehr

PROFI-Lizenzberatung. Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil. Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein. Die Lösungen der PROFI AG

PROFI-Lizenzberatung. Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil. Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein. Die Lösungen der PROFI AG PROFI-Lizenzberatung Die Lösungen der PROFI AG Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein Pixel Embargo/shutterstock.com Compliance sichern und Kosten

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat setzte sich im Geschäftsjahr 2012 in sorgfältiger Ausübung seiner Pflichten und Zuständigkeiten mit der operativen und

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

Experts in Finance Solutions

Experts in Finance Solutions Experts in Finance Solutions Industriell entwickelt. Softwareprojekte effizient umsetzen. Viele Unternehmen setzen über Jahre gewachsene Applikationen ein. Mit der Zeit genügen diese jedoch häufig nicht

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Ihr Begleiter auf neuen Wegen

Ihr Begleiter auf neuen Wegen Weiter denken: Flexibler investieren Ihr Begleiter auf neuen Wegen IT-Projektfinanzierung und Leasing = Software-Projekt-Leasing Peter Lehmann 24.09.2007 Deutsche Leasing Gruppe Gründung 1962 als erste

Mehr

Unternehmenspräsentation der Lück IT-Systeme GmbH

Unternehmenspräsentation der Lück IT-Systeme GmbH Unternehmenspräsentation der Lück IT-Systeme GmbH Unternehmensvorstellung Kurzportrait Gründung: 2001 Standorte: Lich, Hannover Mitarbeiter: 31 Mitarbeiter (Stand 31.12.2011) Umsatz: 2,3 Mio. (Stand 31.12.2011)

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

expect more Verfügbarkeit.

expect more Verfügbarkeit. expect more Verfügbarkeit. Erfolgreiche Managed-Hostingund Cloud-Projekte mit ADACOR expect more Wir wollen, dass Ihre IT-Projekte funktionieren. expect more expect more Verlässlichkeit.. Seit 2003 betreiben

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH

Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH Unternehmensvorstellung Kurzportrait Gründung: 2001 Hauptsitz: Lich Mitarbeiter: 19 Mitarbeiter (Stand 31.12.2010) Umsatz: 1,5 Mio. (Stand 31.12.2010) Historie

Mehr

Willkommen bei der Deufol AG

Willkommen bei der Deufol AG Willkommen bei der Deufol AG 2011 Agenda 1 Das zurückliegende Jahr 2010 Ein Meilenstein der Unternehmensgeschichte 2 Jahresabschluss 2010 3 Erstes Quartal 2011 4 Planung 2011 / Strategie Seite 2 Das zurückliegende

Mehr

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >Positionierung von Lufthansa Systems innerhalb der Lufthansa Group Passagierflugverkehr Logistik IT-Services Catering Lufthansa:

Mehr

WÜRTH IT DAS UNTERNEHMEN

WÜRTH IT DAS UNTERNEHMEN WÜRTH IT DAS UNTERNEHMEN Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie die Würth IT kennenlernen möchten! Wir sind ein IT-Dienstleister und SAP Systemhaus in Bad Mergentheim, das mittelständische

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

WIR MESSEN QUALITÄT IN KUNDENZUFRIEDENHEIT.

WIR MESSEN QUALITÄT IN KUNDENZUFRIEDENHEIT. WIR MESSEN QUALITÄT IN KUNDENZUFRIEDENHEIT. Standard Support Professional Support Premium Support COMPAREX MultiVendor Helpdesk 02 Ihr proaktiver Support-Partner // COMPAREX MultiVendor Helpdesk DIE ZUFRIEDENHEIT

Mehr

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development BASF IT Services Agenda 1. 2. 3. 4. BASF IT SERVICES in Kürze IT@BASF: Was bedeutet das in der Praxis? Kommunikation über Grenzen OHerausforderung der Internationalisierung 29. Juni 2006 / Page 2 Agenda

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Lebenslauf Rudolf Brandner

Lebenslauf Rudolf Brandner Lebenslauf Rudolf Brandner Rudolf Brandner ist ein unabhängiger Berater der unter der Marke ECbRB (Enterprise Consulting by Rudolf Brandner) tätig ist. Rudolf Brandner ist ein vertraulicher Berater für

Mehr

MIT SICHERHEIT MEHR SERVICE

MIT SICHERHEIT MEHR SERVICE Technogroup IT-Service GmbH Telefon + 49-(0)-6146/83 88-0 Telefax + 49-(0)-6146/83 88-22 E-Mail: hotline@technogroup.com www.technogroup.com Technogroup IT-Service GmbH Feldbergstraße 6 D-65239 Hochheim

Mehr

Wendenring 1 38114 Braunschweig Telefon: (0531) 34 89-0 Fax: (0531) 34 89-500 E-Mail: info@mandala.de www.mandala.de www.regiowave.

Wendenring 1 38114 Braunschweig Telefon: (0531) 34 89-0 Fax: (0531) 34 89-500 E-Mail: info@mandala.de www.mandala.de www.regiowave. Wendenring 1 38114 Braunschweig Telefon: (0531) 34 89-0 Fax: (0531) 34 89-500 E-Mail: info@mandala.de www.mandala.de www.regiowave.de www.regiowave-dsl.de Leistungsportfolio Die Mandala Internet, EDV-Service

Mehr

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Für Landesbanken, Verbundpartner und Individualkunden Die Erwartungen an die IT-Unterstützung

Mehr

KONZERN-HALBJAHRESBERICHT 2015

KONZERN-HALBJAHRESBERICHT 2015 KONZERN-HALBJAHRESBERICHT 2015 1. Halbjahr 2015 UNTERNEHMENSGRUPPE-KENNZAHLEN (HGB) 1 01.01.2015 30.06.2015 01.01.2014 30.06.2014 Ergebnis Umsatz TEUR 7.918 9.396 Ergebnis vor Abschr. (EBITDA) TEUR -184

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Die QSC AG im Überblick

Die QSC AG im Überblick Februar 2015 Unternehmenspräsentation Die QSC AG im Überblick Die QSC AG mit Sitz in Köln zählt zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Dienstleistungen in Deutschland QSC bietet Unternehmen

Mehr

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Pressemitteilung Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Nicht-strategische Geschäftsfelder in Polen und Schweden veräußert in Millionen Euro Q 3 2014 Q 3 2013 9m 2014 9m 2013 Frankreich

Mehr

Unternehmenspräsentation Raiffeisen Informatik GmbH. Dir. Mag. Wilfried Pruschak

Unternehmenspräsentation Raiffeisen Informatik GmbH. Dir. Mag. Wilfried Pruschak Raiffeisen Informatik GmbH Dir. Mag. Wilfried Pruschak Raiffeisen Raiffeisen Bankengruppe Raiffeisen Informatik Konzern Unsere Vision Marktposition Konzernsegmente Unsere USP Raiffeisen Informatik Services

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

PROFI Managed Services

PROFI Managed Services PROFI Managed Services Die Lösungen der PROFI AG You do not need to manage IT to use IT Die PROFI Managed Services sind exakt auf die Bedürfnisse von komplexen IT-Umgebungen abgestimmt und unterstützen

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität sqs.com Bitte kopieren Sie eine Folie mit einem geeigneten Bildmotiv aus der Datei Title Slides_DE.pptx (zum Download in den Präsentationsmodus

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Donnerstag, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R I M AU F T R A G P R O D U Z I E R T F Ü R A C P ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Anlaufstelle für IT-Verantwortliche: Im Rahmen der

Mehr

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Versicherer und Krankenkassen profitieren dank der Plattform künftig von einem vereinfachten elektronischen Geschäftsverkehr Zürich,

Mehr

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at DELTA Seit Jahrzehnten machen wir das Gleiche. Wir denken voraus. Zukunft ist nicht die Fortsetzung der Gegenwart, sondern die Umsetzung

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte Unternehmens- Profil Philosophie Produkte Leistungen Kompetenzen 1 1 1Philosophie / Strategie Wir überzeugen 1 durch Qualität und Kompetenz 1 in allem was wir tun! 1 Das ist seit der Firmengründung 2007

Mehr