Heitland Smart Metering. Intelligenter zählen und messen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Heitland Smart Metering. Intelligenter zählen und messen"

Transkript

1 Heitland Smart Metering Intelligenter zählen und messen INNOVATION ZÄHLT

2

3 Warum Sie jetzt auf Smart Metering setzen sollten Die Zeit drängt. Die EU-Energie-Effizienzrichtlinie 2006/32/EG und die nationalen Gesetze verändern den Energiemarkt nachhaltig. Ab dem 1. Januar 2010 ist für Neubauten und Totalsanierungen der verpflichtende Einbau von Smart-Metering-Geräten vorgeschrieben. Ab dem 1. April 2010 müssen Energieversorgungsunternehmen ihre Datenerfassung so angepasst haben, dass der elektronische Datenaustausch in einem einheitlichen Format möglich ist. Und spätestens zum 30. Dezember 2010 sollen dann lastvariable oder zeitunabhängige Tarife verbindlich eingeführt sein. Hinzu kommen die Änderungen der MessZV, die das Zähl- und Messwesen der leitungsgebundenen Energieversorgung vollständig für den Wettbewerb geöffnet haben. Längeres Abwarten lohnt sich jetzt nicht mehr. Denn mit unserer Smart-Metering-Technologie nach MUC-Standards sind Sie bereits jetzt zukunftsfähig. Vorteile der Smart-Metering-Technologie für Energieversorgungsunternehmen Einsparung der Verwaltungsarbeit Vereinfachte Planung der Netze Vereinfachung der Ableseprozesse Wartungsfreundlichkeit Unmittelbare Ab- und Freischaltung von Strom-/Gaszählern Schnell-Erkennung von Manipulation und Stromdiebstahl Sekundengenaue Preisanpassung Zeitliche und mengenmäßige Begrenzung der Liefermengen Gesetzeskonforme Einführung flexibler Tarifstrukturen Kundengewinn durch Serviceorientierung und moderne Technologien

4 Warum sich Smart Metering auch für Ihre Kunden lohnt Der Klimawandel und die knapper (und teurer) werdenden fossilen Energieträger führen zu mehr Umweltbewusstsein in der gesamten Gesellschaft. Der Gesetzgeber fordert zurzeit verstärkt, die Energieeffizienz in Privathaushalten zu erhöhen und die Nutzung alternativer Energiequellen zum Beispiel mit zeitvariablen Tarifen zu fördern. Mehr Transparenz Smart Metering sorgt für mehr Transparenz beim Energieverbrauch und hilft so beim Energiesparen: Die Smart-Metering-Technologie meldet dem Verbraucher mit anschaulichen Grafiken den eigenen Energieverbrauch zurück (z. B. aktuell oder im Überblick des letzten Monats). Mit der neuen Technik geben Sie Ihren Kunden ein Instrument an die Hand, das die Kontrolle des eigenen Energieverbrauchs und damit die gezielte Einsparung von Energie und Kosten ermöglicht. Mehr Flexibilität Die intelligenten Zähler erfassen nicht nur den Verbrauch insgesamt, sondern auch, zu welcher Zeit wie viele Kilowattstunden verbraucht wurden. Der Verbraucher hat die Möglichkeit, sein Verbrauchsverhalten auf diese Art an die flexiblen Tarifstrukturen seines Lieferanten anzupassen. So können Ihre Kunden beispielsweise durch eine entsprechende Visualisierung auf einen günstigen Tarif hingewiesen werden und ihn entsprechend nutzen. Vorteile der Smart-Metering-Technologie für Ihre Kunden Einfacherer Kostenüberblick über den Energieverbrauch direkt am Home-PC Sensibilisierung für den Energieverbrauch im Haushalt und dadurch Senkung der Kosten Kurzfristigere (z. B. monatliche) Rechnungsstellung nach tatsächlichem Verbrauch Finanzielle Vorteile durch Verschieben des Stromverbrauchs (z. B. Waschmaschinen, Trockner) in Nebenzeiten mit günstigeren Tarifen

5 MUC Standards für die Zukunft Um Inselanwendungen im liberalisierten Energiemarkt zu vermeiden, hat sich aus verschiedenen Unternehmen der Versorgungswirtschaft die Projektgruppe Multi Utility Communication (MUC) zusammengeschlossen. Die MUC-Projektgruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, Standards zu etablieren, die eine flächendeckende und zukunftsfähige Einführung der Smart-Metering-Technologie ermöglichen. So haben wir eine neue Generation von servicefreundlichen Messgeräten, deren einzelne Komponenten herstellerübergreifend austauschbar sind. Auch moderne, zeitunabhängige Tarifmodelle sind ohne Probleme umsetzbar. MUC die Ziele Beschreibung des Standards zur automatisierten Messdatenerfassung bei Privatkunden über offene Netze Abdeckung aller Sparten (Gas, Wasser, Wärme, Strom) Einhaltung eichrechtlicher Vorgaben im Umgang mit abrechnungsrelevanten Messwerten Spezifikation zur Bereitstellung von erfassten Messdaten für Aufgaben der Betriebsführung (Smart Grid / Smart Generation /...) Definition der Informations-Infrastruktur für künftige Dienste (Smart Customer,...) Direkter Zugriff durch Privatkunden auf die Messwerte über In-House-Communication mittels standardisierter Technik (PC/Laptop, TCP/IP, Web-Server,...) oder durch Kundeninformationseinheiten ( MUC-Display ) über etablierte Standards (KNX,...) Technisch wirtschaftliche Umsetzung relevanter Hinweise aus Studien zur effizienten Energienutzung (e-energy,...) Technische Entkopplung der Systembereiche Messtechnik und Weitverkehrskommunikation durch eine zentrale Instanz in der Liegenschaft (MUC-Controller) zum langfristigen Investitionsschutz (langlebige Messtechnik versus innovative Kommunikationstechnik) MUC die Standards EN /-3 M-Bus EN Wireless M-Bus E DIN Zählerdatenkommunikation IP-Telemetrie DIN EN OBIS DIN EN Messung der elektrischen Energie SML Smart Message Language ehz Lastenheft elektronischer Haushaltszähler FNN Lastenheft MUC

6 Heitland Smart-Metering: Ein Gerät alle Wege Mit der Heitland Smart-Metering-Technik beherrschen Sie alle Kommunikationswege nach den jeweils dafür definierten MUC-Standards. Damit sind Sie für alle derzeit bekannten Gesetzesvorgaben gerüstet und sammeln Pluspunkte im hartenwettbewerb des liberalisierten Energiemarkts. Denn in Zukunft zählt Intelligenz. Kommunikation auf drei Ebenen 1. Anbindung an Verbrauchsmessgeräte aller Medien Elektrizität Gas Wärme Wasser Erfassung von Zählerständen und Lastgängen im 15- und 60-Minutenintervall 2. Anbindung an den Messstellenbetreiber Daten- und Informationsübermittlung Tarifierungs- und Schaltaktionen vom Messstellenbetreiber 3. Anbindung an den Anschlussnutzer Informationsmanagement für den Anschlussnutzer Kommunikation auf drei Ebenen Anbindung an Verbrauchsmessgeräte aller Medien Alle Messgeräte, welche den Standard vom M-Bus, Wireless M-Bus und IEC1107 unterstützen, können vom MUC erfasst werden. Dies können Zähler aller Medien (Elektrizität, Gas, Wasser, Wärme) sein. Die Kommunikation der MUC-Technik mit den Messgeräten zur Energie- und Wasserdatenerfassung erfolgt über folgende Strecken: M-Bus Das standardisierte drahtgebundene M-Bus-System nach DIN EN /-3. Wireless M-Bus Das standardisierte drahtlose M-Bus-System (Wireless M-Bus) nach DIN EN IEC1107 Das standardisierte drahtgebundene IEC1107-Protokoll nach DIN EN ehz Der Elektrizitätszähler wird über die optische Schnittstelle an den MUC angebunden.

7 Smart-Metering Moderne Technologie nach MUC-Standards Die Smart-Metering-Technik erfüllt alle MUC-Standards sowohl der MUC-Controller für die Hutschienenmontage, als auch in der Version als MUCMeter, kombiniert mit einem Elektrizitätszähler für die Zählerkreuzmontage. Beide Varianten sind in allen Punkten funktionell identisch. MUC-Controller Der MUC-Controller (Multi-Utility-Communication Controller) ist ein von allen Messgeräten abgesetztes Kommunikationsgerät für die Hutschienenmontage. Dieses Gerät beinhaltet neben allen Schnittstellen, über die der MUC- Meter verfügt, auch über eine Schnittstelle für den ehz. Dieser wird über eine RJ10-Buchse mit dem MUC- Controller verbunden. MUCMeter Beim MUCMeter (Multi-Utility-Communication-Meter) handelt es sich um einen Elektrizitätszähler mit einem MUC in einer kombinierten Ausführung. Der MUC wird in einem Aufsatzgehäuse auf den Elektrizitätszähler aufgeschnappt und damit zu einer festen Einheit verbunden. Dadurch ist sowohl die Energie- als auch die Datenübertragung gesichert. Eine zusätzliche Verkabelung ist nicht notwendig. MUC-Besonderheiten Display Am MUC-Display können alle Zählerwerte direkt abgelesen werden. Außerdem können die Periodenarchive und Tagesarchive visualisiert werden. Schaltkontakt Über den Schaltkontakt kann durch einen Schaltbefehl aus der Leitstelle ein Signal aktiviert werden oder auch eine Anschlussnehmer-Abschaltung vorgenommen werden. Wired M-Bus An der Standard-M-Bus-Schnittstelle können bis zu drei kabelgebundene M-Bus-Geräte angeschlossen werden. Somit ist es ohne weiteres möglich, eine bestehende Anlage mit hier vorhandenen M-Bus-Geräten nur durch Einsatz eines MUC und ohne Austausch der Zähler für die Medien Gas, Wasser und Wärme für Smart Metering zu verwenden. CL1 Die Standard 20mA Stromschleife ist für den Anschluss von bis zu vier Endgeräten einsetzbar.

8 Kommunikation auf drei Ebenen Anbindung an den Messstellenbetreiber iptsmartgate Ein IP-Telemetrie-Server hat die Aufgabe, eine gesicherte standardisierte Datenverbindung nach DIN (GPRS, DSL oder PLC) über das Internet zu etablieren. Auf dieser Basis wurde ein eigener IP- Telemetrie-Server mit dem Namen iptsmartgate entwickelt. Der iptsmartgate rundet die Smart- Metering-Systemtechnik ab und stellt dem Endkunden so einen Datenfluss bis in die bei ihm bereits vorhandene ZFA (Zählerfernauslese) oder EDM (Energiedatenmanagement) Software bereit. Natürlich kann an dieser Stelle auch ein bereits vorhandener IP-Telemetrie-Server eines anderen Herstellers genutzt werden. Die Kosten für eine proprietäre Middleware entfallen durch den Einsatz dieses Standardwerkzeugs. Datenerfassung in der ZFA-/EDM-Leitstelle Alle wichtigen Daten, wie Zählerstände und Lastgänge, werden durch das SML-Protokoll (SML = Smart Message Language nach MUC-Standard) übermittelt. SML ist ein offener Standard, der von jedem Leitstellenhersteller implementiert werden kann. Somit kann an jede Leitstelle, jede ZFA und jedes EDM, in dem ein SML- Interpreter vorhanden ist, die Smart-Metering-Lösung angebunden werden. Auf diese Weise ist nicht nur die Erfassung und Auswertung aller Energie- und Wasserdaten möglich, sondern es können auch zeitunabhängige Tarife und Schaltsignale direkt über die Leitstelle gesteuert werden. IP-T Infrastruktur GPRS Der MUC verfügt über ein optionales GPRS-Modem, mit dem eine direkte GPRS-Verbindung über das Mobilfunknetz und das Internet zur Leitstelle aufgebaut werden kann. DSL Über die Kundenschnittstelle des MUC ist es möglich, eine LAN-Verbindung über das Internet mit der Leitstelle aufzubauen. Powerline (PLC) Über das optionale PLC-Modem besteht die Möglichkeit für den MUC, eine Verbindung über die vorhandene Energieversorgungsleitung zu einem Datenkonzentrator aufzubauen. Dieser Datenkonzentrator beinhaltet dann die Daten mehrerer MUC-Controller. Um diese Daten zu übertragen, verbindet sich der Datenkonzentrator über das Mobilfunknetz (GPRS) und das Internet mit der Leitstelle.

9 Kommunikation auf drei Ebenen Anbindung an Anschlussnehmer Um dem Anschlussnehmer einen zeitnahen Einblick in seine Verbrauchsdaten zu gewährleisten, können unsere Smart-Metering-Geräte ihre Daten per WLAN oder LAN an kompatible Geräte übermitteln. Webserver Im MUC und im MUCMeter ist ein Webserver integriert. Der Anschlussnehmer kann so über LAN/WLAN die Daten auf seinem MUC direkt einsehen. Und zwar ganz bequem über den vorhandenen Web-Browser ohne Installation zusätzlicher Software. LAN-Übertragung Zur Nutzung zusätzlicher Auswertungsfunktionen ist es möglich, das SML-Protokoll für die Übertragung der Daten auch auf der Kundenschnittstelle auszugeben. Es können individuelle SML-Programme verschiedener Hersteller eingesetzt werden.

10 Heitland Smart-Metering-Service Qualitätsgesicherte Montage Für die schnelle und effiziente Montage von Smart-Metering-Systemen hält unser Partner metacount hoch qualifiziertes Montagepersonal bereit. Es beschränkt sich dabei nicht nur auf die reine Montage, sondern sichert auch die einwandfreie Kommunikation der einzelnen Komponenten zu. Großes Angebot an Mess- und Kommunikationstechnik Wir verfügen über ein breitgefächertes, spartenübergreifendes Angebot an Mess- und Kommunikationstechnik, welches Sie auf Wunsch von uns erhalten können (siehe auch Internet-Link Unser Angebot Montage von Erfassungsgeräten Turnuswechsel Messgerätepark-Management Annahmeprüfung Stichprobenprüfung Befundprüfung Instandsetzung von Messgeräten Nacheichung von Messgeräten Systemplanung und Projektierung Unterstützung bei Fragen im gesetzlichen Messwesen Messgerätemontage

11 Stichprobenprüfung Auch nach Ablauf der Eichgültigkeitsdauer der Energie- und Wassermessgeräte sind wir für Sie da. Durch eine Stichprobenprüfung, nach vorgegebenem Verfahren, kann die Eichgültigkeitsdauer verlängert werden, ohne dass ein ganzes Zählerlos ausgebaut werden muss. Unsere staatlich anerkannten Prüfstellen für Gas und Wasser übernehmen die Auswahl der Stichprobenzähler, die gesamte Abwicklung mit den Eichbehörden und die messtechnische Prüfung mit Dokumentation der Ergebnisse. Energiedatenerfassung Für die Erfassung der spartenübergreifenden Zählerdaten hat unser Partner metacount ein funktionales ZFA-System entwickelt. Eine umfangreiche Gerätedatenbank und vielfältige Exportroutinen bilden das Kernstück. Übersicht über den Energiedatenservice Verwalten von Messstellen Spartenübergreifende Energiedatenerfassung Plausibilitätsprüfung Ersatzwertbildung Zeitnahe Datenbereitstellung in gewünschten Formaten

12 ERNST HEITLAND GMBH & CO. KG STAATL. ANERKANNTE PRÜFSTELLE FÜR GAS- UND WASSERZÄHLER GH 51 UND WH 51 Erlenstraße Solingen Telefon / Fax / GAS- UND WASSERZÄHLERFABRIK R E P A R A T U R E N A L L E R S Y S T E M E

NZR Smart Metering. Intelligenter zählen und messen. NZR Ihr Partner für Energiemessung. Auflösung reicht nicht

NZR Smart Metering. Intelligenter zählen und messen. NZR Ihr Partner für Energiemessung. Auflösung reicht nicht NZR Smart Metering Intelligenter zählen und messen Auflösung reicht nicht NZR Ihr Partner für Energiemessung Warum Sie jetzt auf Smart Metering setzen sollten Die Zeit drängt. Die EU-Energieeffizienzrichtlinie

Mehr

Intelligente Messtechnologie für die Zukunft

Intelligente Messtechnologie für die Zukunft Intelligente Messtechnologie für die Zukunft Energieeffizienz beginnt mit dem transparenten Datenfluss Der weltweite Klimawandel fordert von uns eine intelligente Energieerzeugung und -nutzung. Gefragt

Mehr

GWF Smart metering. migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel.

GWF Smart metering. migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. GWF Smart metering migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. SmartMetering_de.indd 3 23.06.2010 13:54:44 smart metering map migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. 1. Strom 2. Gas 3. Wasser 4.

Mehr

Smart Metering Intelligente Lösungen

Smart Metering Intelligente Lösungen WWW.NZR.DE Nordwestdeutsche Zählerrevision Smart Metering Intelligente Lösungen Zählen und Messen der neuesten Generation NZR Smart Metering NZR Ihr Partner für Energiemessung Werk II Hirschhorn a. N.

Mehr

Mögliche Rollen im Zusammenspiel von Smart Home / Smart Metering und Smart Grid für Elektroinstallateure MSB/MDL und Verteilnetzbetreibern

Mögliche Rollen im Zusammenspiel von Smart Home / Smart Metering und Smart Grid für Elektroinstallateure MSB/MDL und Verteilnetzbetreibern Mögliche Rollen im Zusammenspiel von Smart Home / Smart Metering und Smart Grid für Elektroinstallateure MSB/MDL und Verteilnetzbetreibern Infoveranstaltung der EG Münsterland e. V. RWE Rheinland Westfalen

Mehr

Wissen was zählt. EnergiedatenManagement Messstellenbetrieb SmartMetering. Effiziente Angebote für den Messstellenbetrieb.

Wissen was zählt. EnergiedatenManagement Messstellenbetrieb SmartMetering. Effiziente Angebote für den Messstellenbetrieb. Wissen was zählt EnergiedatenManagement Messstellenbetrieb SmartMetering Die VOLTARIS Metering Dienstleistungen. Effiziente Angebote für den Messstellenbetrieb. Unsere Metering-Dienstleistungen: Kompetente

Mehr

Energiesparen hier und jetzt! SPARBUCH E3CON DAS ENERGIE TRANSPARENZ SYSTEM

Energiesparen hier und jetzt! SPARBUCH E3CON DAS ENERGIE TRANSPARENZ SYSTEM Energiesparen hier und jetzt! SPARBUCH DAS ENERGIE TRANSPARENZ SYSTEM 1 WASSER Energie sparen allein durch effizientes Energiemanagement. Das Energie Transparenz System macht s möglich. METEOROLOGIE GAS

Mehr

Sei helle... clever. HellensteinZähler. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! Managen Sie Ihren Energieverbrauch.

Sei helle... clever. HellensteinZähler. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! Managen Sie Ihren Energieverbrauch. HellensteinZähler clever Sei helle... Managen Sie Ihren Energieverbrauch. Sie erhalten Online-Informationen über Ihren aktuellen Bedarf, Ihre Kosten und Ihre CO -Werte zu jeder Zeit. 2 Verbessen Sie Ihre

Mehr

Die Einführung variabler Stromtarife

Die Einführung variabler Stromtarife Die Einführung variabler Stromtarife Ergebnisse einer Umfrage im Oktober 2010 Forschungsgruppe Energie- und Kommunikationstechnologien (EnCT), Freiburg im Auftrag der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Mehr

Smart Grid Components. FAST Stromauge. Der smarte Clip-On Meter Reader für alle Sparten

Smart Grid Components. FAST Stromauge. Der smarte Clip-On Meter Reader für alle Sparten Smart Grid Components FAST Stromauge Der smarte Clip-On Meter Reader für alle Sparten FAST Stromauge Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST Stromauge - nicht größer als

Mehr

Industrie und Gewerbe.

Industrie und Gewerbe. Wissen was zählt EnergiedatenManagement SmartMetering Energiekompetenz für heute und morgen. Mit Expertenlösungen für Netzbetreiber Lieferanten Industrie und Gewerbe. Im Energiemarkt von heute sind innovative

Mehr

Smart Metering Status und Perspektiven

Smart Metering Status und Perspektiven (8 x 25,4 cm) (Position: H 0; V 2,52) Hier können Sie ein Bild, Diagramm oder eine Grafik einfügen. Die Größe sollte diese graue Fläche ganz ausfüllen. Geeignete Bilder und Grafiken finden Sie unter: I:\Info\Office_Vorlagen\Bilder_und_Grafiken\SWM

Mehr

Smart Metering. Zählerfernauslesung über. Primärfunk- bzw. Powerline Kommunikation

Smart Metering. Zählerfernauslesung über. Primärfunk- bzw. Powerline Kommunikation 252. PTB-Seminar Kommunikative Zähler vom 28. - 29. Oktober 2009 in Berlin Smart Metering Zählerfernauslesung über Primärfunk- bzw. Powerline Kommunikation Was Sie mit machen können 1 kwh Strom zwei Abende

Mehr

Zähler, Datenzentrale und Kommunikationssystem das Smart Meter als Energiezählersystem. und was danach kommt

Zähler, Datenzentrale und Kommunikationssystem das Smart Meter als Energiezählersystem. und was danach kommt das Smart Meter als Energiezählersystem und was danach kommt ASUE Fachtagung 2010 André Quadt, Projektleiter Smart Metering utilicount GmbH & Co. KG Inhaltsübersicht Aus Smart Metering wird Smart Market

Mehr

Smart Metering. Vorreiter für den Energie-Marktplatz. Dr. Britta Buchholz Abteilungsleiterin Planung Netze und Anlagen

Smart Metering. Vorreiter für den Energie-Marktplatz. Dr. Britta Buchholz Abteilungsleiterin Planung Netze und Anlagen Smart Metering Vorreiter für den Energie-Marktplatz Dr. Britta Buchholz Abteilungsleiterin Planung Netze und Anlagen Christian Schäfer Projektleiter Smart Metering Konzernabteilung Technologie und Innovation

Mehr

Die Verbesserung der Energieeffizienz Vom Smart Meter zum intelligenten Energiesystem der Zukunft

Die Verbesserung der Energieeffizienz Vom Smart Meter zum intelligenten Energiesystem der Zukunft Die Verbesserung der Energieeffizienz Vom Smart Meter zum intelligenten Energiesystem der Zukunft E-Energy - Speakers Corner Prof. Dr. Michael Laskowski, RWE Rheinland Westfalen Netz AG, Essen Hannover,

Mehr

Energieverbrauch. erfassen analysieren optimieren. Berg die Energieoptimierer

Energieverbrauch. erfassen analysieren optimieren. Berg die Energieoptimierer Energieverbrauch erfassen analysieren optimieren Berg die Energieoptimierer Efficio Messtechnik, Energiedatenlogger und Auswertesoftware von Berg Starten Sie mit uns energieeffizient in die Zukunft Unsere

Mehr

Smart Metering. Produkte, Leistungen und Ansprechpartner

Smart Metering. Produkte, Leistungen und Ansprechpartner Smart Metering Produkte, Leistungen und Ansprechpartner Wir stellen Ihnen vor Fakten Nutzen Smart Metering bei Ansprechpartner Leistungen 2 Smart Meter bezeichnet eine neue Generation von Zählern für die

Mehr

Stellt das Smart Metering das Leben auf den Kopf? Praxiserfahrungen mit der EWE Box

Stellt das Smart Metering das Leben auf den Kopf? Praxiserfahrungen mit der EWE Box Stellt das Smart Metering das Leben auf den Kopf? Praxiserfahrungen mit der EWE Box Netz-Event Smart Grid - Fachgespräch Reinhard Janssen Berlin, 1. September 2009 Agenda Die EWE Box Überblick, Motivation

Mehr

Die EWE Box - Erfahrungen aus Sicht eines Versorgers. Torben Meyer, EWE ENERGIE AG ASUE-Fachtagung, 23. November 2010

Die EWE Box - Erfahrungen aus Sicht eines Versorgers. Torben Meyer, EWE ENERGIE AG ASUE-Fachtagung, 23. November 2010 Die EWE Box - Erfahrungen aus Sicht eines Versorgers Torben Meyer, EWE ENERGIE AG ASUE-Fachtagung, 23. November 2010 Smart Metering: Was ist da eigentlich smart? Typische Komponenten Smart Metering Zähler

Mehr

Sei helle... clever. HellensteinZähler. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! Managen Sie Ihren Energieverbrauch.

Sei helle... clever. HellensteinZähler. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! Managen Sie Ihren Energieverbrauch. HellensteinZähler Sei helle... clever Managen Sie Ihren Energieverbrauch. Sie erhalten Online-Informationen über Ihren aktuellen Bedarf und Ihre CO2-Werte zu jeder Zeit. Verbessen Sie Ihre Energieeffizienz.

Mehr

com.beck energy Lösungen für den Strommarkt

com.beck energy Lösungen für den Strommarkt com.beck energy Lösungen für den Strommarkt com.tom energy Strom bewegt sich Der Strommarkt steht vor neuen Herausforderungen. Erneuerbare Energien, E-Mobilität und nachhaltige Energienutzung sind einige

Mehr

Die Verbindung zwischen drahtlosen xcomfort und Ethernet.

Die Verbindung zwischen drahtlosen xcomfort und Ethernet. Ethernet Communication Interface ECI Die Verbindung zwischen drahtlosen xcomfort und Ethernet. Die Lösung vom Einfamilienhaus bis zum kleinen Zweckbau. Sparen Sie Energie, indem Sie Energie sparen mit

Mehr

HAGEMEYER Markranstädt 10.03.2010

HAGEMEYER Markranstädt 10.03.2010 Willkommen HAGEMEYER Markranstädt 10.03.2010 HTV Technische und bauliche Änderungen vorbehalten 2010 1 Johannes Schwarz Hager Vertriebs GmbH Vertriebszentrum Leipzig Zörbiger Straße 6 06188 Landsberg www.hager.de

Mehr

smart meter Forum Holz Bau Energie Köln 09 smart meter Gerhard Radtke 1

smart meter Forum Holz Bau Energie Köln 09 smart meter Gerhard Radtke 1 smart meter Gerhard Radtke 1 smart meter Gerhard Radtke RWE Rhein-Ruhr Netzservice GmbH Planung / Projektsteuerung Essen-Kettwig, Deutschland 2 smart meter Gerhard Radtke Forum Holz Bau Energie Köln 09

Mehr

CHECK24-Kundenumfrage zur Akzeptanz des Smart Meterings. Schlechte Aussichten für digitale Zähler

CHECK24-Kundenumfrage zur Akzeptanz des Smart Meterings. Schlechte Aussichten für digitale Zähler CHECK24-Kundenumfrage zur Akzeptanz des Smart Meterings Schlechte Aussichten für digitale Zähler Stand: Juli 2012 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Umfrageergebnisse 2 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung

Mehr

Energiemanagement als unternehmerische Herausforderung

Energiemanagement als unternehmerische Herausforderung Energiemanagement als unternehmerische Herausforderung Die Energiepreise steigen zunehmend, ebenso wie die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Unternehmen. Damit kommt auf die Unternehmen gleich in doppelter

Mehr

Herausforderung Smart-Energy. Agenda. RheinEnergie AG. Rahmenbedingungen. Standardisierung. Pilot Installationen. Ausblick 07.07.

Herausforderung Smart-Energy. Agenda. RheinEnergie AG. Rahmenbedingungen. Standardisierung. Pilot Installationen. Ausblick 07.07. Agenda RheinEnergie AG Rahmenbedingungen Standardisierung Pilot Installationen Ausblick RheinEnergie AG ca. 1.2 Millionen Verbrauchsstellen RNG, Köln sonstige MVV, Mannheim BELKAW, Bergisch Gladbach EVL,

Mehr

EnBW Vertriebs- und Servicegesellschaft mbh

EnBW Vertriebs- und Servicegesellschaft mbh EnBW Vertriebs- und Servicegesellschaft mbh Innovationen für Energie und Klimaschutz EnBW Intelligenter Stromzähler S. Heeg 13. Oktober 2008 Energie braucht Impulse Die Vision: Der Kunde wird sein eigener

Mehr

! AZS-ecp4(z)/12(z) Ein Energie- & Umwelttechnologieunternehmen

! AZS-ecp4(z)/12(z) Ein Energie- & Umwelttechnologieunternehmen Ein Energie- & Umwelttechnologieunternehmen! AZS-ecp4(z)/12(z) Der EnergieController von ASKI ist ein intelligenter Datenlogger,der in erster Linie zur automatisierten Erfassung und Aufzeichnung von Energiedaten

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

com.beck Produktübersicht Open Gateways

com.beck Produktübersicht Open Gateways com.beck Produktübersicht Open Gateways com.tom communicate with your machine Open Gateways für globale Datenverfügbarkeit. Anlagen, Systeme und Prozesse Im Feld steuern, überwachen, Anwendungsdaten protokollieren

Mehr

Umwelt schonen, Geld sparen, Fördermittel nutzen! Mehr Energie-Effizienz für Ihr Immobilien-Eigentum - objektiv, engagiert und unabhängig!

Umwelt schonen, Geld sparen, Fördermittel nutzen! Mehr Energie-Effizienz für Ihr Immobilien-Eigentum - objektiv, engagiert und unabhängig! www.tuev-hessen.de Energie-Effizienz für Wohngebäude Umwelt schonen, Geld sparen, Fördermittel nutzen! Mehr Energie-Effizienz für Ihr Immobilien-Eigentum - objektiv, engagiert und unabhängig! TÜV Technische

Mehr

NZR SYSTEMTECHNIK IM IP GESTÜTZTEN TK-NETZ

NZR SYSTEMTECHNIK IM IP GESTÜTZTEN TK-NETZ www.nzr.de NZR SYSTEMTECHNIK IM IP GESTÜTZTEN TK-NETZ Bis zum Jahr 2018 wird die Telekom alle Analog- und Mobilfunkanschlüsse auf IP Anschlüsse umstellen. NZR Ihr Partner für Energiemessung Generelle Info

Mehr

Energie ist messbar. smart-me

Energie ist messbar. smart-me Energie ist messbar. smart-me Echtzeitdaten Einfache Installation Verschiedene Energietypen Zahlreiche Berichte Multi-User Public API 2 smart-me Führender Energie Monitoring Cloud Service Echtzeit-Monitoring

Mehr

Messen in Zukunft - Regulierter Wettbewerb mit Technologiewechsel -

Messen in Zukunft - Regulierter Wettbewerb mit Technologiewechsel - Messen in Zukunft - Regulierter Wettbewerb mit Technologiewechsel - Dr.-Ing. Wolfgang Nick VBEW-Zählerfachgespräch Nürnberg, 12. November 2009 2 Inhalt Gesetzliches und regulatorisches Umfeld Rollenverteilung

Mehr

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Was ist ein Smart Grid? Facts & Figures

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Was ist ein Smart Grid? Facts & Figures BASIS-THEMENINforMATIoNEN für LEHrer Smart Home der Zukunft Smart Home, Smart Meter und Smart Grids Damit z. B. im einzelnen Haushalt der Stromverbrauch im Sinne der Energieeffizienz steuerbar wird, werden

Mehr

Smart Meter Pilotprojekt Märkisches Viertel, Berlin

Smart Meter Pilotprojekt Märkisches Viertel, Berlin Smart Meter Pilotprojekt Märkisches Viertel, Berlin Jennifer Coffey Vattenfall Management Consulting im Auftrag der Vattenfall Europe New Metering GmbH 21. Januar 2011 Inhalt 1 2 3 Smart Meter Gesetzgebung

Mehr

Die Evolution des Balgengaszählers zum Smart Meter

Die Evolution des Balgengaszählers zum Smart Meter Die Evolution des Balgengaszählers zum Smart Meter 1 Balgengaszähler G4 und G6 > Bewährte Technologie > Weltmarkt für Haushalts- Balgengaszähler steigt von 26,8 MioStück in 2010 auf 36,9 Mio Stück in 2015

Mehr

WHITE PAPER. Smart Metering in Mehrfamilienhäusern

WHITE PAPER. Smart Metering in Mehrfamilienhäusern 2010 Datenschutzkonforme Umsetzung der Anforderungen an Messeinrichtungen aus 21b EnWG und dem Positionspapier der BNetzA vom 23. Juni 2010 Über das White Paper Trotz des Beschlusses der Bundesregierung,

Mehr

Wer zählt wann mit wem?

Wer zählt wann mit wem? Pressemitteilung Velbert, 8. Juni 2010 Elektronischer Datenaustausch im Messwesen Wer zählt wann mit wem? Kleine und mittlere Energieversorger, besonders Stadtwerke, stehen mit den Neuerungen im Energiemarkt

Mehr

Wer vom Thüga MeteringService profitiert Energiedaten + Management, Zähler + Fernauslesung, Smart + Energy, Markt + Kommunikation

Wer vom Thüga MeteringService profitiert Energiedaten + Management, Zähler + Fernauslesung, Smart + Energy, Markt + Kommunikation ENERGIEDATEN MANAGEMENT ENERGIEDATEN MANAGEMENT Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Energiedatenmanagements wird Thüga MeteringService

Mehr

Wir finden das Einsparpotenzial in Ihren Energiekosten.

Wir finden das Einsparpotenzial in Ihren Energiekosten. Wir finden das Einsparpotenzial in Ihren Energiekosten. Die Komplettlösung für transparente Energiedaten und nachhaltige Amortisation in mittelständischen Unternehmen Wir erfassen die kompletten Energieflüsse

Mehr

Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits

Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits Prof. Dr. Dipl.-Ing. Bruce-Boye Kompetenz- und Wissenschaftszentrum für intelligente Energienutzung Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Energiemanagementsystem

Mehr

Smart Metering Testtool

Smart Metering Testtool Smart Metering Testtool Testumgebung für Smart Meter Konformitätssicherung vor der Implementierung VDE-Symposium 2010 Experience you can trust. Agenda 1. Gesetzliche Grundlagen und Hintergrund 2. Entstehung

Mehr

Energie ist messbar.

Energie ist messbar. Energie ist messbar. Wi-Fi CHF Kabellose Datenübertragung Einfache Installation Visualisieren und Energie sparen 2 Rationalisierung des Energieverbrauchs Heutzutage möchte man bei stetig steigenden Energiekosten

Mehr

REFERENZBERICHT. ewz setzt auf Multi Utility Ansatz von GWF

REFERENZBERICHT. ewz setzt auf Multi Utility Ansatz von GWF REFERENZBERICHT ewz setzt auf Multi Utility Ansatz von GWF SMART METERING PILOTPROJEKT ewz setzt auf Multi Utility Ansatz von GWF Gebäude an der Dora-Staudinger-Strasse In Zürich läuft bis Ende 2012 ein

Mehr

deutsch SYSTEME Smartest Metering mit der CONEXA 1.0 Smart Simple Safe

deutsch SYSTEME Smartest Metering mit der CONEXA 1.0 Smart Simple Safe deutsch SYSTEME Smartest Metering mit der CONEXA 1.0 Smart Simple Safe CONEXA 1.0 Kommunikations-Box für den Zähler Daten erfassen GAS WASSER FERNWÄRME verschlüsselte Daten verwalten Ethernet/GSM/UMTS

Mehr

// SAKsmart. Fragen und Antworten zum Projekt. Datum 18. November 2014. Projektleitung SAKsmart. Version Version 1.0

// SAKsmart. Fragen und Antworten zum Projekt. Datum 18. November 2014. Projektleitung SAKsmart. Version Version 1.0 141118 // SAKsmart Fragen und Antworten zum Projekt Datum 18. November 2014 Zuständig Projektleitung SAKsmart Version Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Smart Metering in der SAK... 3 2 Vorgehen und Ablauf

Mehr

Techem Smart System. Die modulare Mehrwert-Plattform für Sie

Techem Smart System. Die modulare Mehrwert-Plattform für Sie Techem Smart System Die modulare Mehrwert-Plattform für Sie Agenda Techem Smart System Die neue Techem Fernablesung im Überblick Das System und seine Komponenten Technische Details Die Techem Smart System

Mehr

T-City Friedrichshafen Projekt Smart Metering Virtuelle Kraftwerke Energieautarke Stadtteile

T-City Friedrichshafen Projekt Smart Metering Virtuelle Kraftwerke Energieautarke Stadtteile T-City Friedrichshafen Projekt Smart Metering Virtuelle Kraftwerke Energieautarke Stadtteile EMN Wissenschaftstag 2009 Peter Berger Amberg, 26.05.2009 Der Impuls: Energie. Die Anforderungen sind nicht

Mehr

Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar

Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar Ist das wirtschaftlich realisierbar? Heutzutage werden konventionelle Messzähler wie z.b.ferrariszähler benutzt. Der Ferraris-Zähler ist ein Stromzähler und

Mehr

Innovation für die System Integration

Innovation für die System Integration Innovation für die System Integration PERFORMANCE MADE SMARTER PR Backplane Eine anwenderfreundliche und zuverlässige Montagelösung zwischen dem PLS/SPS/Sicherheitssystem und Trennern/Ex Schnittstellen

Mehr

Smart Metering-Modem-Lösungen BREITBAND

Smart Metering-Modem-Lösungen BREITBAND Smart Metering-Modem-Lösungen BREITBAND Lösungen für CATV-Netze 2 I Kathrein I Unternehmensporträt Wer wir sind und wofür wir stehen Kathrein ist ein international führender Spezialist für zuverlässige,

Mehr

Smart Grid Components NEU. FAST EnergyCam 2.0. Der smarte Kamera-Sensor zum Ablesen mechanischer Zähler

Smart Grid Components NEU. FAST EnergyCam 2.0. Der smarte Kamera-Sensor zum Ablesen mechanischer Zähler Smart Grid Components NEU» FAST Der smarte Kamera-Sensor zum Ablesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam Hightech im Designgehäuse» FAST Nachrüsten statt austauschen Mit FAST wird Ihr Zähler im Handumdrehen

Mehr

Die effizienteste Software für Ihre Vermessungen. Fotos: Andi Bruckner

Die effizienteste Software für Ihre Vermessungen. Fotos: Andi Bruckner Die effizienteste Software für Ihre Vermessungen. Fotos: Andi Bruckner Was Sie erwarten können Sehr geehrte Geschäftspartnerin, sehr geehrter Geschäftspartner, rmdata in Zahlen 1985 Gründung der rmdata

Mehr

FAQs SMART METER. Inhalt

FAQs SMART METER. Inhalt FAQs SMART METER Inhalt 1. Ich möchte das Preismodell SMART nutzen. Wie komme ich zu diesem?... 2 2. Wie erkenne ich, ob mein Stromzähler für das Preismodell SMART geeignet ist?... 2 3. Muss ich für das

Mehr

Zusammenstellung OBIS Kennzahlen für SMART METER

Zusammenstellung OBIS Kennzahlen für SMART METER Zusammenstellung OBIS Kennzahlen für SMART METER Zweck: In dieser Zusammenstellung werden die OBIS Kennzahlen für elektronische SMART METER beschrieben. Ersteller: Arnold Eberli itrona GmbH Rickenbachstrasse

Mehr

Smart Grids für Stadtwerke Rundsteuerung und Netzüberwachung durch Smart Meter

Smart Grids für Stadtwerke Rundsteuerung und Netzüberwachung durch Smart Meter Rundsteuerung und Netzüberwachung durch Smart Meter Vortrag im Rahmen der Tagung Energiewende mit intelligenten Netzen Smart Grids in Baden-Württemberg Gerhard Ammon Geschäftsführer Stadtwerke Fellbach

Mehr

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude Energiemanagement INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte Industrie Gewerbe und Gebäude » Ein Energiemanagement zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus. «Energieeffizienzanalysen Energiemanagement

Mehr

Baer Meter2SCADA. Meter2SCADA

Baer Meter2SCADA. Meter2SCADA Baer Meter2SCADA Meter2SCADA 1 Meter2SCADA Bär Industrie-Elektronik GmbH 2014 Überblick Strom, Wasser, Gas, Wärme,. Zähltechnik Protokolle IEC 1107, VDEW (IEC 62056-21) DLMS (IEC 62056-46-53-61-62) ModBus

Mehr

Anzeige der Gateway-Daten über die WAN-Schnittstelle

Anzeige der Gateway-Daten über die WAN-Schnittstelle Anzeige der Gateway-Daten über die WAN-Schnittstelle 19. April 2016 Display-Datendienst und standardisierte Green Button -Schnittstelle zur eichrechtkonformen Anzeige der Gateway-Daten über WAN Dr. Jürgen

Mehr

ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie

ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie Klimawandel Marktliberalisierung Umweltbewusstsein Der Energie Sektor im Wandel. Atomausstieg

Mehr

Weil Kompetenz zählt. MeteringService

Weil Kompetenz zählt. MeteringService MeteringService Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Datenmanagements wird Thüga MeteringService allen Anforderungen des liberalisierten

Mehr

Prüfmittelmanagement - Prüfmittelüberwachung

Prüfmittelmanagement - Prüfmittelüberwachung PRÜFMITTELMANAGEMENT Prüfmittelmanagement - Prüfmittelüberwachung - Kalibrierservice Qualitätssicherung für die Produktion PRÜFEN MESSEN ÜBERWACHEN im akkreditierten Labor Prüfmittelmanagement Prüfen Messen

Mehr

Abbildungsverzeichnis... XIII Tabellenverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis... XIX

Abbildungsverzeichnis... XIII Tabellenverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis... XIX Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... XIII Tabellenverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis... XIX 1 2 3 4 5 Smart Energy... 1 1.1 Der Weg zu Smart Energy... 1 1.2 Der Aufbau und die Struktur der

Mehr

Investitionen, die lohnen

Investitionen, die lohnen Investitionen, die lohnen Industriekunden und der freie Messmarkt Berliner Energietage, PCC Energie, Referent: Thomas Radtke 1 Themenübersicht Preisentwicklung Rechtliche Rahmenbedingungen Lastgangmessung

Mehr

E-logiController. Energie sparen mit System. Wirtschaftlich, nachhaltig und umweltschonend den Energieverbrauch reduzieren!

E-logiController. Energie sparen mit System. Wirtschaftlich, nachhaltig und umweltschonend den Energieverbrauch reduzieren! WENN VERBRAUCH SICHTBAR WIRD, BLEIBT KEIN VERLUST UNENTDECKT Energie sparen mit System E-logiController Wirtschaftlich, nachhaltig und umweltschonend den Energieverbrauch reduzieren! 2 E-logiController

Mehr

1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten bis zur Anwendung der Bestimmungen aus den Beschlüssen BK6-09-034 bzw. BK7-09-001 ab 01.10.2011.

1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten bis zur Anwendung der Bestimmungen aus den Beschlüssen BK6-09-034 bzw. BK7-09-001 ab 01.10.2011. Elektronischer Datenaustausch für Prozesse zwischen der Stadtwerke ETO GmbH & Co.KG und im Netzgebiet tätigen Messdienstleistern / Messstellenbetreibern 1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten

Mehr

neue technologien Energie weiter denken.

neue technologien Energie weiter denken. neue technologien Energie weiter denken. Geschäftsmodelle für Innovation. Thomas Spinnen, Leiter Neue Technologien InnoVAtiv zu sein bedeutet für uns, die Bedürfnisse unserer Kunden von heute und morgen

Mehr

Busch-SmartEnergy Effizienz durch Transparenz.

Busch-SmartEnergy Effizienz durch Transparenz. 464 Busch-SmartEnergy Katalog 2016 Busch-SmartEnergy Effizienz durch Transparenz. Inhalt Busch-SmartEnergy Busch-EnergyMonitor S 468 01 Busch- Smart Energy Zugriff erwünscht. Man braucht lediglich die

Mehr

PUNKTEN SIE MIT TRANSPARENZ!

PUNKTEN SIE MIT TRANSPARENZ! PUNKTEN SIE MIT TRANSPARENZ! Der Mehrwert für Ihren Wohnungsbestand Eine solide Investition in die Zukunft Warum darf das ECA-WohnungsTerminal in Ihren Wohnungen nicht fehlen? Das ECA-WohnungsTerminal

Mehr

Verbraucher- und Datenschutz bei der Einführung von digitalen Zählern sicherstellen

Verbraucher- und Datenschutz bei der Einführung von digitalen Zählern sicherstellen Deutscher Bundestag Drucksache 16/12244 16. Wahlperiode 12. 03. 2009 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Silke Stokar von Neuforn, Hans-Josef Fell, Nicole Maisch, weiterer

Mehr

Lastenheft EDL Elektronische Haushaltszähler Funktionale Merkmale und Protokolle

Lastenheft EDL Elektronische Haushaltszähler Funktionale Merkmale und Protokolle Elektronische Haushaltszähler Funktionale Merkmale und Protokolle Version 1.2 Stand: 25. November 2016 Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) Bismarckstraße 33, 10625 Berlin Telefon: +49 (0)30 3838687

Mehr

Dynamische Verbrauchssteuerung in der Schweiz. Version 1.0 Frederic Gastaldo Swisscom Energy Solutions AG

Dynamische Verbrauchssteuerung in der Schweiz. Version 1.0 Frederic Gastaldo Swisscom Energy Solutions AG Dynamische Verbrauchssteuerung in der Schweiz Version 1.0 Frederic Gastaldo Swisscom Energy Solutions AG Swisscom bringt beste Voraussetzungen für einen Einsatz in der Strombranche mit 2 ICT basierte Konzepte

Mehr

ERN Ernesto: Durchblick schafft Effizienz.

ERN Ernesto: Durchblick schafft Effizienz. Professionelles Energiedatenmanagement für die Zukunft Ihres Unternehmens. ERN Ernesto: Durchblick schafft Effizienz. Energiedatenmanagement Verpflichtung und Chance. Kosten senken, Emissionen reduzieren,

Mehr

Smart Meter Roll Out in Deutschland

Smart Meter Roll Out in Deutschland 1 Smart Meter Roll Out in Deutschland HOUSEWARMING 2014 Torsten Ipsen (E.ON Kundenservice GmbH, Hamburg) Hamburg 05.09.2014 2 Agenda I. Grundlagen Smart Meter Roll Out in Deutschland II. III. IV. Gesetzliche

Mehr

Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators

Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators 1 Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators Agenda Smart Meter / Smart Grid? Was ist ein Smart Meter? Warum / Wofür Strom Smart Meter? Situation in Österreich Vorteile Strom Smart

Mehr

eprocurement Softwarelösungen individuell angepasst auf Ihren Beschaffungssprozess

eprocurement Softwarelösungen individuell angepasst auf Ihren Beschaffungssprozess Onveda Lösungen mit Mehrwert eprocurement Softwarelösungen individuell angepasst auf Ihren Beschaffungssprozess Smartforms für frei definierbare Formularfelder Einkaufsprozesse mit uneingeschränkter Lieferantenkontrolle

Mehr

Energie-Management nach Maß.

Energie-Management nach Maß. Energie-Management nach Maß. Eine einfache Antwort. ENERGINET beantwortet systematisch alle entscheidenden Fragen. Als webbasiertes System arbeitet ENERGINET einzigartig unkompliziert und flexibel. Sie

Mehr

NEU. Alle reden von der Energiewende. Wir machen sie. Mit RWE easyoptimize den Dachs von SenerTec noch intelligenter und kosteneffizienter betreiben.

NEU. Alle reden von der Energiewende. Wir machen sie. Mit RWE easyoptimize den Dachs von SenerTec noch intelligenter und kosteneffizienter betreiben. FAMILIE WOLTERS GEHT NEU Alle reden von der Energiewende. Wir machen sie. Mit RWE easyoptimize den Dachs von SenerTec noch intelligenter und kosteneffizienter betreiben. 2 Intelligent Strom erzeugen und

Mehr

Energieeinsparung durch Smart-Metering?

Energieeinsparung durch Smart-Metering? Energieeinsparung durch Smart-Metering? FfE-Fachtagung Stromversorgung des 21. Jahrhunderts Dr. Roland Hofer München, 29.04.2009 Inhalt 1. Ausgangssituation 2. Das 10.000 Smart-Meter-Programm von E.ON

Mehr

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen Dr.-Ing. Uwe Domschke www.eca-software.de ECA-Software GmbH ECA-Software GmbH Gründung im Jahr 2007 in Chemnitz (Sachsen) Geschäftsführer: Dr.-Ing.

Mehr

Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung

Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung Martin Bauer, Thüga AG München Frankfurt, April 2011 Was ist ein System? Ein System ist eine Menge von Elementen,

Mehr

Energieeffizienz bei der SN Energie

Energieeffizienz bei der SN Energie SN Energie Geschäftsleitung Energieeffizienz bei der SN Energie Teil 1 Einleitung/Info zum Stromverbrauch Die Zitrone ist noch nicht ausgepresst! 1 Allgemeines In unserem täglichen Leben begleiten uns

Mehr

Abrechnung von Transportleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten.

Abrechnung von Transportleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Abrechnung von Transportleistungen Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Mit der RZH habe ich ein Team für meine Abrechnung, das mir den Rücken freihält. Das hilft mir enorm und rechnet

Mehr

Smart Metering und Smart Grids. Berufungsvortrag, 20. Juni 2011, Heinz Junkes

Smart Metering und Smart Grids. Berufungsvortrag, 20. Juni 2011, Heinz Junkes Smart Metering und Smart Grids Berufungsvortrag, 20. Juni 2011, Heinz Junkes Stromverbrauchsabrechnung 2 Grundlagen Energieverbrauch Robert Schlögl: Die Energiewende 2011 in Deutschland: Ein Vademecum

Mehr

Presseinformation. Neuer Stromanbieter zeigt Kunden neue Wege. Der schlaue Weg zur Energie

Presseinformation. Neuer Stromanbieter zeigt Kunden neue Wege. Der schlaue Weg zur Energie Presseinformation Neuer Stromanbieter zeigt Kunden neue Wege - Energieversorger aus Nürnberg und Hannover verbünden sich - Kunden bestimmen selbst den Preis - Hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit - Clevergy

Mehr

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Stromauge / EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten FAST EnergyCam Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam nicht größer als eine Streichholzschachtel

Mehr

Wer vom Thüga MeteringService profitiert Energiedaten + Management, Zähler + Fernauslesung, Smart + Energy, Markt + Kommunikation

Wer vom Thüga MeteringService profitiert Energiedaten + Management, Zähler + Fernauslesung, Smart + Energy, Markt + Kommunikation ZÄHLER FERNAUSLESUNG ZÄHLER FERNAUSLESUNG Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Energiedatenmanagements wird Thüga MeteringService allen

Mehr

FTTH Event für Gemeinden, Werke und Planer

FTTH Event für Gemeinden, Werke und Planer FTTH Event für Gemeinden, Werke und Planer VTG / VTE Anlass im Pentorama Amriswil Bild FTTH im Zusammenhang mit Smart Metering Peter Walter Bereichsleiter Messen 7. Juni 2012 1 VTG / VTE Anlass FTTH im

Mehr

Vernetzung kommunikativer Zähler. ScatterWeb September 2008

Vernetzung kommunikativer Zähler. ScatterWeb September 2008 Vernetzung kommunikativer Zähler ScatterWeb September 2008 Übersicht Ausgangslage wireless M-Bus und Vernetzung Single-hop Repeater und multi-hop Weiterleitung Kundennutzen Zusammenfassung & Ausblick Zukunft:

Mehr

HARTING smart Power Networks Machen Sie Ihren Energieverbrauch sichtbar.

HARTING smart Power Networks Machen Sie Ihren Energieverbrauch sichtbar. Machen Sie Ihren Energieverbrauch sichtbar. Transparent. Intelligent. Effizient. . Transparenz schafft Effizienz. Die Messung, Kontrolle und Optimierung von Energieverbräuchen gewinnt im unternehmerischen

Mehr

mobifleet Beschreibung 1. Terminverwaltung in der Zentrale

mobifleet Beschreibung 1. Terminverwaltung in der Zentrale mobifleet Beschreibung 1. Terminverwaltung in der Zentrale Die Termine werden wie bisher im Outlook verwaltet und erfasst. Der Außendienst selbst, wie auch andere Personen, die Termine für den Außendienst

Mehr

E-Energy-Marktplatz für Haushalts- & Gewerbekunden: Geschäftsmodelle vom Feedbacksystem über dynamische Tarife bis hin zu Steuersignalen

E-Energy-Marktplatz für Haushalts- & Gewerbekunden: Geschäftsmodelle vom Feedbacksystem über dynamische Tarife bis hin zu Steuersignalen Das E-Energy-Leuchtturmprojekt in der Modellregion Cuxhaven E-Energy-Marktplatz für Haushalts- & Gewerbekunden: Geschäftsmodelle vom Feedbacksystem über dynamische Tarife bis hin zu Steuersignalen Dr.

Mehr

FNN. Neue Haushaltszähler. Innovativ und informativ. Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e. V. Technisch-wissenschaftlicher Verein

FNN. Neue Haushaltszähler. Innovativ und informativ. Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e. V. Technisch-wissenschaftlicher Verein FNN Neue Haushaltszähler Innovativ und informativ Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e. V. Technisch-wissenschaftlicher Verein Innovative Haushaltszähler, warum? Mit der nationalen Umsetzung

Mehr

HARTING smart Power Networks. Transparenz. Intelligenz. Effizienz.

HARTING smart Power Networks. Transparenz. Intelligenz. Effizienz. HARTING smart Power Networks Transparenz. Intelligenz. Effizienz. 1 Future-proof documentation HARTING smart Power Networks Energieintelligenz: HARTING smart Power Networks. Langfristige Energieoptimierung

Mehr

Solarenergie Sinnvoll wie Immer Beratung & Finanzierung

Solarenergie Sinnvoll wie Immer Beratung & Finanzierung Solarenergie jetzt Zukaufenergiemenge senken Solarenergie Sinnvoll wie Immer schon, Günstig WIE SELTEN ZUVOR Beratung & Finanzierung Unabhängigkeit und ein hohes Verantwortungsbewusstsein für Umwelt und

Mehr

1 GRUNDLAGEN SMART ENERGY. 1.1 Die Vision Smart Energy. 1.1.1 Zielsetzung Einführung intelligenter Messsysteme

1 GRUNDLAGEN SMART ENERGY. 1.1 Die Vision Smart Energy. 1.1.1 Zielsetzung Einführung intelligenter Messsysteme Grundlagen Smart Energy 1 GRUNDLAGEN SMART ENERGY 1.1 Die Vision Smart Energy 1.1.1 Zielsetzung Einführung intelligenter Messsysteme Smart Energy - intelligentes Stromnetz heißt die Vision, bei der die

Mehr

Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren

Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren 0 Verschlanken Sie das Schulmanagement mit innovativen, digitalen Werkzeugen Der Druck auf Schulorganisationen und Träger, die Arbeit

Mehr