Lösungen. Rhetorica utens 2. Entwickelt an den docemus Privatschulen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lösungen. Rhetorica utens 2. Entwickelt an den docemus Privatschulen"

Transkript

1 Lösungen Rhetorica utens 2 Entwickelt an den docemus Privatschulen

2 Text / Redaktion: Layout / Satz: Dr. Ramona Benkenstein Brandung. Ideen, Marken, Strategien 1. Auflage 2011 Polymathes Verlag, Leipzig Schwägrichenstraße 13, Leipzig Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Verlages. Hinweis zu 52 a UrhG: Weder das Werk noch seine Teile dürfen ohne eine solche Einwilligung gescannt und in ein Netzwerk eingestellt werden. Dies gilt auch für Intranets von Schulen und Bildungseinrichtungen.

3 Inhaltsverzeichnis Lösungen... 4 Lösungen S Lösungen S Lösungen S Lösungen S Lösungen S Lösungen S Lösungen S Lösungen S

4 Lösungen Lösungen S. 6 Aufgabe 1: Es handelt sich um ein Konzeptpapier, weil Grafiken und Stichpunkte verwendet werden. Aufgabe 2: Marie Mustermann 1. Einleitung Der Verlauf der Weltwirtschaftskrise 2. Aufschwung in den USA um 1917: Usa = internationale die Führungsmacht in Wirtschaft Aufschwung v. a. in Stahlindustrie Lieferg von Kriegsschiffe und Waffen in den Krieg Entstehung neuer Industrien, z. B. Auto, Elektro, Nachrichtentechnik 3. Geldkreislauf Ort, Datum ergänzen Gegenstand ergänzen z.b. Die Welt zwischen den Weltkriegen Die Einleitung gehört nicht auf das Handout und bekommt keine Nummerierung. Rechtschreibfehler korrigieren: Usa = USA Lieferg = Lieferung hinter der Nummerierung Punkte entfernen England Frankreich Kriegschulden USA Reputationen Deutschland Kredite Beschriftung der Grafik ergänzen Staatshaushalt Steuern Wirtschaft Kredite Banken 4. Weg zum Schwarzen Freitag Roaring Twenties = Hochstimmung Aktienkäufe und Kredite enorme Produktion 7 plötzliche Marktsättigung fehlende Nachfrage Überproduktion Betriebspleiten Kursverluste bei den Wertpapieren Zusammenbruch der Börse am Folgen: Verlust der Ersparnisse, Betriebspleiten, Anstieg der Arbeitslosigkeit 5. Auswirkungen in Deutschland Im Winter 1929 / 30 geriet Deutschland in den Strudel der sich aus dem Zusammenbruch der New Yorker Börse im Oktober 1929 entwickelnden Weltwirtschaftskrise. Der Kapitalstrom nach Deutschland versiegte, als die für die deutsche Wirtschaft so dringend benötigten ausländischen Kredite abgezogen wurden. Krise in Deutschland mit dem Höhepunkt 1932: 6 Mio Menschen waren arbeitslos, jeder Dritte war von der Krise direkt betroffen. gut: Nominalstil und Zeichen statt Wörtern Beim Zitat die Quelle ergänzen: html/weimar/industrie/wirt schaftskrise/index.html (Stand: ) Der Satz muss ein Stichpunkt werden. Literatur: http: / / / lemo / html / weimar / industrie / wirtschaftskrise / index.html Der Schwarze Freitag. Inflation und Wirtschaftskrise von Fritz Blaich, München 1990 Stand der Internetquelle ergänzen: Literaturangabe korrigieren: Blaich, Fritz: Der Schwarze Freitag. Inflation und Wirtschaftskrise, München

5 Lösungen S. 7 Politische (Volks-) Rede (genus deliberativum) Gerichtsrede (genus iudiciale) Aufgabe Zu-/Abraten Aufgabe Anklage/Verteidigung Zweck für Zuhörer Entscheidung fällen Zweck für Zuhörer Urteil fällen Ort In der Versammlung Ort Vor Gericht Publikum Anwesende bei Versammlung Publikum Richter & Geschworene Bezugszeit Zukunft Bezugszeit Vergangenheit Festrede (genus demonstrativum) Predigt (genus praedicandi) Aufgabe Lob/Tadel Aufgabe Gottes Wort verkünden Zweck für Zuhörer Genießen Zweck für Zuhörer Genießen Ort Meist bei Zeremonien Ort Kanzel/Kirche Publikum Eine Person Publikum Gemeinde/Gläubige Bezugszeit Gegenwart Bezugszeit Zukunft 5

6 Lösungen S. 8 Rhetorische Stilmittel T Tropen S Sinn- & Gedankenfiguren G Grammatische Figuren K Klangfiguren W Wortfiguren Allegorie Anakoluth Anakoluth Alliteration Hinzufügung Ironie Litotes Metapher Metonymie Personifikation Antithese Archaismus Comparatio Correctio Enjambement Euphemismus Exclamatio Hyperbel Interrogatio Klimax Asyndeton Ellipse Hypotaxe Parataxe Parenthese Polysyndeton Zeugma Homoioteleuton Onomatopoesie Anapher Enumeratio Epipher Figura etymologica Geminatio Hendiadyoin Pleonasmus Repetitio Tautologie Oxymoron Paradoxon Auslassung Paronomasie Periphrase Synästhesie Ellipse Praeteritio Synekdoche Umstellung Antithese Chiasmus Inversion Parallelismus 6

7 Lösungen S. 13 Beispiel Rhetorische Stilmittel Funktion Die Sonne lacht. Personifikation anschaulich Er ist stark wie ein Bär. Comparatio anschaulich, die Stärke betonend Wer kann sich das schon alles merken? Interrogatio spannend, in der Hoffnung auf Beantwortung Actimel aktiviert Abwehrkräfte. Alliteration ästhetisch Mir bricht es vor Kummer das Herz. Metapher anschaulich Die Revolution frisst ihre Kinder. Personifikation anschaulich Hey, du da! Ellipse (Anrede), Exclamatio betonend, auf das Wesentliche beschränkt Gelb ist der Strand, blau ist das Meer. Es rappelt und zappelt. Jemand wird als vollschlank bezeichnet. Ich kann dich voll und ganz verstehen. Heute üben wir, du wirst es ahnen, das Bestimmen der rhetorischen Stilmittel. Man nennt ihn einen großen Zwerg. Parallelismus, Inversion Onomatopoesie, Homoioteleuton Euphemismus Tautologie Parenthese Oxymoron den Unterschied betonend ästhetisch anschaulich anschaulich, betonend spannend, anschaulich anschaulich Fürchte nicht die dunkle Nacht. Pleonasmus, Inversion anschaulich, betonend durch die Wiederholung und Satzumstellung Walle, walle, manche Strecke [Goethe: Zauberlehrling] Geminatio betonend, spannend 7

8 Lösungen S. 14 Manuskript Vorteile Man hat mehr Sicherheit, denn durch das Ausformulieren besteht nicht die Gefahr der Wortfindungsstörungen. Bessere Formulierungen sind möglich, die man am Schreibtisch verändern kann. Nachteile Man ist festgelegt und kann nicht spontan sein Konzept ändern. Die Rede wird schnell zur Schreibe, d. h. man formuliert zu kompliziert, sodass Hörer nicht mitkommen. Man muss spannend vorlesen können. Konzeptpapier Vorteile Man kann schnell seinen Plan ändern, wenn nötig. Nachteile Man kann durch zu viele Stichpunkte unsicher sein und damit nur vorlesen. Die Körpersprache ist nicht eingeschränkt, sodass man sich frei und lebhaft bewegen kann. Der Redner wird nicht durch DIN-A4-Zettel verdeckt. Urteil: Eigentlich müsste die Zuweisung genau umgekehrt sein: Wenn man in der Rede überzeugen will, muss man auch Nonverbales einsetzen, was durch das Manuskript behindert wird. Wenn ein Vortrag nur informieren soll, dann braucht man allein die reinen Fakten, die man auch ablesen kann. 8

9 Lösungen S. 15 (b) ist nicht seriös, weil sie zu kurz und knapp gehalten ist. keine bzw. wenig nähere Informationen über den eigentlichen Tätigkeitsbereich enthält. mit horrenden Verdienstmöglichkeiten geworben wird, ohne dabei entsprechende Qualifikationen einzufordern. als Kontaktmöglichkeit lediglich eine teure Hotline-Nummer angegeben ist. kein Firmenname genannt wird. schreibt man nicht mehr seriöse -Adresse Der Ansprechpartner fehlt. Die konkrete Stellenbezeichnung fehlt. Als Anrede muss Sehr geehrte und am Ende ein Komma geschrieben werden. Eine korrekte Schreibweise ist zwingend notwendig: Großschreibung höflicher Anrede pronomina nach der Anrede klein weiter schreiben richtige Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung Man verwendet nur eine Schriftart. Die eigenhändige Unterschrift in Blau fehlt. Das Anschreiben ist kurz genug, sodass man Platz hat, alle Anlagen aufzulisten. Tipp zum Text/Hauptteil: Er muss die geforderten Elemente enthalten: Präsentation der eigenen Stärken und Qualifikationen für die angestrebte Stelle; Grund der Bewerbung; möglicher Eintrittstermin 9

10 Lösungen S. 16 Man sollte folgende Situationen erkennen: Zu-Spät-kommen: Chef wartet auf die Uhr schauend und Bewerber kommt angerannt Wegschauen/Auf den Boden-Schauen beim Begrüßen/Handgeben breitbeiniges und zurückgelehntes Sitzen im Gespräch nervöses auf dem Stift herumkauen oder klicken des Kugelschreibers Im Haar herumfahren/eine Locke drehen beim Gespräch 10

11 Lösungen S. 18 Aufgabe 1: weibliches Kommunikationsziel: Beziehungsaufbau und -pflege männliches Kommunikationsziel: (positive) Selbstdarstellung Aufgabe 2: Vorliebe für kleinere Gesprächsrunden bevorzugte Themen: Haushalt, Kinder mehr Verwendung des Konjunktives und von Fragen Merkmale des weiblichen Gesprächsstils Prozessorientierung mehr Vermutungen und Begründungen Beanspruchung von weniger Platz beim Sprechen Unterstützung anderer Redebeiträge mehr Unterbrechungen anderer längere und mehr Gesprächsbeiträge Verwendung raumeinnehmender Gesten Merkmale des männlichen Gesprächsstils Ergebnisorientierung bevorzugte Themen: Sport, Politik Bevorzugung öffentlicher Redesituationen mehr Behauptungen 11

12

Rhetorische Figuren. unterscheiden zwischen Klangfiguren, Wortfiguren, Satzfiguren, Gedankenfiguren. a) Ordnen Sie die rhetorischen Mittel aus der

Rhetorische Figuren. unterscheiden zwischen Klangfiguren, Wortfiguren, Satzfiguren, Gedankenfiguren. a) Ordnen Sie die rhetorischen Mittel aus der en Die nachfolgend aufgeführten rhetorischen Figuren (c> S.184 ff.)werden keineswegs nur in der Lyrik, sondern in Texten aller Gattungen eingesetzt. Besonders bedeutend ist ihr Gebrauch zum in der > öffentlichen

Mehr

RHETORIK SEK. Entwickelt an den docemus Privatschulen

RHETORIK SEK. Entwickelt an den docemus Privatschulen RHETORIK SEK Entwickelt an den docemus Privatschulen Erarbeitet: Dr. Ramona Benkenstein und Anemone Fischer Idee/Layout: Brandung. Ideen, Marken, Strategien www.brandung-online.de ISBN 978-3-942657-00-6

Mehr

Der Unterschied: Rhetorische Figuren Tropen

Der Unterschied: Rhetorische Figuren Tropen A. Stilmittel 30.04.2013 Wichtige rhetorische Figuren und Übungen 07.05.2013 Wichtige Tropen und Übungen Die folgende Liste enthält lediglich eine Auswahl der häufigsten Stilmittel. Am Ende des Grundstudiums

Mehr

Die wichtigsten Stilmittel von A bis Z

Die wichtigsten Stilmittel von A bis Z Die wichtigsten Stilmittel von A bis Z STILMITTEL ERKLÄRUNG, WIRKUNG BEISPIEL Akkumulation an Stelle eines Oberbegriffes werden mehrere Unterbegriffe aufgezählt; Detaillierung, Bildhaftigkeit Nun ruhen

Mehr

Rhetorische Mittel Stilmittel

Rhetorische Mittel Stilmittel Rhetorische Mittel Stilmittel Das ist der Hund meines Nachbarn. - - - - - Das ist der Köter meines Nachbarn. Zwei mal der selbe Satz, oder? Zumindest der Inhalt ist identisch: Mein Nachbar hat einen vierbeinigen

Mehr

Rhetorische Figuren. Aufeinanderfolgende Sätze beginnen mit demselben Wort. Besondere Form der Ellipse, bei der die Bindewörter weggelassen werden.

Rhetorische Figuren. Aufeinanderfolgende Sätze beginnen mit demselben Wort. Besondere Form der Ellipse, bei der die Bindewörter weggelassen werden. Rhetorische Figuren Erscheinungsformen der Rhetorik sind im weitesten Sinne alle sprachlichen Äußerungen, die vom normalen Sprachgebrauch abweichen und deshalb Aufmerksamkeit auf sich lenken können. Sie

Mehr

Sprecher: Isokrates, Aristoteles, Theophras, Cicero, Quintilian das waren allesamt begnadete Rhetoriker, Meister der Redekunst!

Sprecher: Isokrates, Aristoteles, Theophras, Cicero, Quintilian das waren allesamt begnadete Rhetoriker, Meister der Redekunst! Rhetorische Figuren Metapher, Litotes, Ironie - stilistische Tricks kommen oft in der Alltagssprache vor, besonders, wenn es emotional zugeht. In der Antike haben Redner rhetorische Figuren eingesetzt,

Mehr

5. Allegorie ein abstrakter Begriff wird bildhaft dargestellt ( Personifikation; Gleichnis; Symbol) Bsp.: Gerechtigkeit als Frau Justitia

5. Allegorie ein abstrakter Begriff wird bildhaft dargestellt ( Personifikation; Gleichnis; Symbol) Bsp.: Gerechtigkeit als Frau Justitia Stilmittel und rhetorische Figuren (Anzahl der Stilmittel: 88) 1. Abstraktum statt Konkretum anstatt ein konkretes Wort zu verwenden, wird ein abstrakter Begriff benutzt Bsp.: statt Kampf zwischen den

Mehr

RHETORIK SEK. Entwickelt an den docemus Privatschulen

RHETORIK SEK. Entwickelt an den docemus Privatschulen RHETORIK SEK Entwickelt an den docemus Privatschulen Erarbeitet: Dr. Ramona Benkenstein Idee/Layout: Brandung. Ideen, Marken, Strategien www.brandung-online.de ISBN 978-3-942657-01-3 1. Auflage 2010 Polymathes

Mehr

Spr. Mittel. 1. Wortfiguren. Beispiel Beschreibung Wirkung. Bezeichnung der Figur. Ausdruck einer Gemütsbewegung (Kennzeichen: Ausrufezeichen!

Spr. Mittel. 1. Wortfiguren. Beispiel Beschreibung Wirkung. Bezeichnung der Figur. Ausdruck einer Gemütsbewegung (Kennzeichen: Ausrufezeichen! G:\Schule\Fächer\De\Arbeitstechniken\Rhetorische Figuren\Übersich Interpretation im Anhang mit den amtlichen_spr. gest Mittel.doc; Seite: 1 Spr. Mittel 1. Wortfiguren Bezeichnung der Figur Ausruf Beispiel

Mehr

Ratschläge für einen schlechten Redner

Ratschläge für einen schlechten Redner Tucholsky, Ratschläge für einen schlechten Redner Tucholsky, Ratschläge für einen guten Redner Rhetorische Figuren Kurt Tucholsky (1890-1935) Ratschläge für einen schlechten Redner Fang nie mit dem Anfang

Mehr

Kompetenzbereich. Einen epischen Text analysieren. Einen epischen Text analysieren - juergenbucksch@iqsh.de

Kompetenzbereich. Einen epischen Text analysieren. Einen epischen Text analysieren - juergenbucksch@iqsh.de Kompetenzbereich Einen epischen Text analysieren 1 Einen epischen Text analysieren Zielsetzung Die folgenden Seiten sind so konzipiert, dass sie einen Überblick darüber vermitteln, welche zentralen Aspekte

Mehr

Die wichtigsten. rhetorischen Stilmittel

Die wichtigsten. rhetorischen Stilmittel Allegorie Ein Gleichnis; eine Abfolge von Metaphern: Ein Gedanke oder Gegenstand wird anhand einer Folge von sprachlichen Bildern (s. Metapher) verdeutlicht. In Fabeln ist von Tieren die Rede, gemeint

Mehr

Abschlussüberprüfung

Abschlussüberprüfung Abschlussüberprüfung Grundwissen Deutsch Ende Klasse 10 Hinweise: Jede Aufgabe erhält Angaben zu den erreichbaren Punkten. Bei den Multiple-Choice-Aufgaben sind mehrere Lösungen möglich. Für Teillösungen

Mehr

Liste rhetorischer Figuren 1

Liste rhetorischer Figuren 1 Liste rhetorischer Figuren 1 Bezeichnung Beschreibung oder deutsche Bezeichnung Beispiel Adynaton Betonung durch Vergleich mit Unmöglichem Eher geht die Welt unter, als dass... Akkumulation Anhäufung thematisch

Mehr

Eric Horn: Bauelemente poetischer Texte

Eric Horn: Bauelemente poetischer Texte Eric Horn: Bauelemente poetischer Texte 1. Bildsprache Metapher Synästhesie Chiffre Vergleich Gleichnis, Parabel Allegorie Symbol Personifikation Metonymie Synekdoche Emblem Topos Umschreibung Übertragung

Mehr

Schlüsselkompetenzen: Reden, Argumentieren, Überzeugen

Schlüsselkompetenzen: Reden, Argumentieren, Überzeugen Schlüsselkompetenzen: Reden, Argumentieren, Überzeugen Bearbeitet von Daniel Händel, Andrea Kresimon, Jost Schneider 1. Auflage 2007. Buch. 179 S. Kartoniert ISBN 978 3 476 02165 6 schnell und portofrei

Mehr

Der Slogan. Das Paradoxon. Die Personifikation. Die Anapher. Bl a Bl a Bla. Rhetorische Figuren. Rhetorische Figuren.

Der Slogan. Das Paradoxon. Die Personifikation. Die Anapher. Bl a Bl a Bla. Rhetorische Figuren. Rhetorische Figuren. Ba l Ba l Ba l Der Slogan Das Paradoxon Definition: feststehende Denk- bzw Ausdrucksweise; manchmal klischeehafte Wendung für ein Programm oder eine Idee My home is my castle Definition: bezeichnet eine

Mehr

GRUNDWISSEN Deutsch. Seite 1 von 6 Fachschaft Deutsch

GRUNDWISSEN Deutsch. Seite 1 von 6 Fachschaft Deutsch 1. Präsentation... 2 2. Schreiben... 2 2.1. Erschließung literarischer Texte (Dramenauszug, Gedicht):... 2 2.2. Erörterung im Anschluss an einen Text, in dem eine strittige Frage behandelt oder ein Problem

Mehr

Übersicht über wichtige Stilmittel 1

Übersicht über wichtige Stilmittel 1 Prof. Dr. Stefan Keppler-Tasaki Übersicht über wichtige Stilmittel 1 1. Rhetorische Figuren Akkumulation Aufzählung mehrerer Unterbegriffe anstelle des zusammenfassenden Oberbegriffs zum Zweck stärkerer

Mehr

Bewerbungsknigge 2009

Bewerbungsknigge 2009 Bewerbungsknigge 2009 INHALTSVERZEICHNIS Berufsorientierung 04 Jobsuche 10 Bewerbung 14 Vorstellungsgespräch 60 JOBMIXER.com 68 03 BEWERBUNG Welche Bausteine gibt s? 15 Anschreiben 16 Deckblatt 25 Lebenslauf

Mehr

RHETORIK. Systematische Rhetorik. In der Antike unterscheidet man drei Redesituationen (die allerdings traditionsbildend bis in die Neuzeit sind):

RHETORIK. Systematische Rhetorik. In der Antike unterscheidet man drei Redesituationen (die allerdings traditionsbildend bis in die Neuzeit sind): Einführungskurs Neuere Deutsche Literatur (Andreas Schumann) RHETORIK [Vgl. v.a. Heinrich F. Plett: Einführung in die rhetorische Textanalyse. 8 Auflage (Nachdruck der 4. Textauflage mit erneuerter Bibliographie).

Mehr

Die 10 Todsünden beim Bewerbungsanschreiben EIN RATGEBER VON DIPL. KFM. (FH) JAN PHILIP BERG. www.bewerbungstraining-online.com

Die 10 Todsünden beim Bewerbungsanschreiben EIN RATGEBER VON DIPL. KFM. (FH) JAN PHILIP BERG. www.bewerbungstraining-online.com Die 10 Todsünden beim Bewerbungsanschreiben EIN RATGEBER VON DIPL. KFM. (FH) JAN PHILIP BERG www.bewerbungstraining-online.com Die meisten Bewerber stöhnen schon beim Gedanken an das Bewerbungsanschreiben

Mehr

Überblick: Rhetorische Figuren und Stilkategorien

Überblick: Rhetorische Figuren und Stilkategorien 1 Überblick: Rhetorische Figuren und Stilkategorien 1. Positionsfiguren Inversion: Hypallage Hysteron proteron Hyperbaton Confusio Isokolon Chiasmus Umstellung von Satzgliedern zur Einhaltung des Metrums

Mehr

EINFÜHRUNG IN DIE RHETORIK

EINFÜHRUNG IN DIE RHETORIK EINFÜHRUNG IN DIE RHETORIK 1. RHETORIK Die Rhetorik bezeichnet die in der Antike entwickelte und seither tradierte Kunst (im Sinne von Technik und Kunstfertigkeit) der Rede und des Redevortrags. Die Rhetorik

Mehr

SEMIOTIK =??? 16: Umberto Eco

SEMIOTIK =??? 16: Umberto Eco SEMIOTIK =??? 16: Umberto Eco semiotics semiotica sémiotique semasiologie sematologie sémiologie Zeichen (in) der Kultur. Der semiotische Blick. Proseminar WS 2011/12 Copyright Gloria Withalm 2011 Umberto

Mehr

Rhetorisches Mittel Beispiel Beschreibung Wirkung Ausruf Zum Teufel damit! Ausdruck einer Gemütsbewegung

Rhetorisches Mittel Beispiel Beschreibung Wirkung Ausruf Zum Teufel damit! Ausdruck einer Gemütsbewegung Rhetorisches Mittel Beispiel Beschreibung Wirkung Ausruf Zum Teufel damit! Ausdruck einer Gemütsbewegung, auffordernd Emphase Er ist auch nur ein MENSCH! Betonung eines Wortes; auch durch betonend, hervorhebend

Mehr

Ein Wegweiser. Redegattungen. Voraussetzungen VERSION 2.0. Das System der antiken Rhetorik

Ein Wegweiser. Redegattungen. Voraussetzungen VERSION 2.0. Das System der antiken Rhetorik VERSION 2.0 Das System der antiken Rhetorik SE Rhetorik als Kommunikationstheorie Lisa Holzfeind Mathias Kuchernig Carmen Peterschinek Markus Wiesenberg Claudia Zlanabitnig Ein Wegweiser Vorraussetzungen

Mehr

Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1

Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1 Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1 Aufbau einer Gedichtinterpretation I. Einleitung: 1. Gedichttitel, Autor, Aussage zu Entstehungszeit oder Dichter 2. Gedichtart 3. Epoche (falls bekannt) 4. Themenstellung

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Die Geschichte der antiken Rhetorik Griechenland

Die Geschichte der antiken Rhetorik Griechenland Die Geschichte der antiken Rhetorik Griechenland Die Geschichte der Rhetorik beginnt in Griechenland. Im 5. Jhdt. verknüpften die Sophisten Philosophie und Rhetorik, so dass sie durch philosophisch-rhetorische

Mehr

Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder

Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder Telefonische Befragung bei 151 Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren Präsentation der Ergebnisse Mai 2009 EYE research GmbH, Neuer Weg 14, 71111 Waldenbuch, Tel.

Mehr

Zusammenfassung - Kommunikation

Zusammenfassung - Kommunikation Kommunikation Seite 1 Zusammenfassung - Kommunikation 17 February 2015 10:56 Version: 1.0.0 Study: 2. Semester, Bachelor in Business and Computer Science School: Hochschule Luzern - Wirtschaft Author:

Mehr

3) Begründete Stellungnahme; Argument: a) Behauptung Gliederung, Einleitung, Konjunktionen, b) Begründung Konditionalsätze c) Beispiel

3) Begründete Stellungnahme; Argument: a) Behauptung Gliederung, Einleitung, Konjunktionen, b) Begründung Konditionalsätze c) Beispiel Grundwissen D8 1) Dreigliedrige Inhaltsangabe: a) Einleitungssatz Präsens, sachlich und knapp, b) Hauptteil indirekte Rede, Satzgefüge mit c) Schlussatz Konjunktionen 2) Protokoll: a) Ergebnisprotokoll

Mehr

Stilmittel und rhetorische Figuren

Stilmittel und rhetorische Figuren Stilmittel und rhetorische Figuren 1. Adynation bezeichnet eine Unmöglichkeit / emphatische Umschreibung ( Periphrase) des Begriffs niemals durch Berufung auf das Eintreten eines unmöglichen Ereignisses

Mehr

Anleitung Bewerbungsanschreiben

Anleitung Bewerbungsanschreiben In dieser Anleitung erfährst du, was du beim Aufbau eines Bewerbungsanschreibens beachten musst und welche Inhalte hinein gehören. Wie in der Abbildung rechts zu sehen ist, besteht das Bewerbungsanschreiben

Mehr

Einführung in die Sprachanalyse. Semiotik Rhetorik

Einführung in die Sprachanalyse. Semiotik Rhetorik Semiotik Rhetorik Rhetorik [gr. techne rhetorike = Redekunst] Fähigkeit, durch öffentl. Rede einen Standpunkt überzeugend zu vertreten und so Denken und Handeln anderer zu beeinflussen, und Theorie bzw.

Mehr

Inhalt. Going live 169 Stichwortverzeichnis 170

Inhalt. Going live 169 Stichwortverzeichnis 170 Inhalt Das ist Ihr Nutzen 7 Situation 1: Sich einer Gruppe präsentieren 9 Situation 2: Einen komplexen Inhalt vermitteln 23 Situation 3: Überzeugend argumentieren 37 Situation 4: Pro & Contra 57 Situation

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Verstehen und schreiben - Wie analysiere ich eine Rede?

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Verstehen und schreiben - Wie analysiere ich eine Rede? Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Verstehen und schreiben - Wie analysiere ich eine Rede? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Selbstlernkurs:

Mehr

Anleitung Bewerbungsanschreiben

Anleitung Bewerbungsanschreiben Anleitung Bewerbungsanschreiben In dieser Anleitung erfährst du, was du beim Aufbau eines Bewerbungsanschreibens beachten musst und welche Inhalte hinein gehören. Wie in der Abbildung rechts zu sehen ist,

Mehr

LATEINISCHE SYNTAX UND STILISTIK

LATEINISCHE SYNTAX UND STILISTIK LATEINISCHE SYNTAX UND STILISTIK VON J. B. HOFMANN WEILAND REDAKTOR AM THESAURUS LINGUAE LATINAE NEUBEARBEITET VON ANTON SZANTYR REDAKTOR AM THESAURUS LINGUAE LATINAE MIT DEM ALLGEMEINEN TEIL DER LATEINISCHEN

Mehr

Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung

Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung Sie müssen dem Personalverantwortlichen des Unternehmens klar machen, warum Sie sich gerade auf diese Stelle bewerben. Bevor Sie das Anschreiben formulieren,

Mehr

Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation

Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation Univ.-Prof. Dr. N. Krawitz, Dipl.-Kffr. M. Dornhöfer Ehemals: Lehrstuhl BWL II, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Prüfungswesen Folie

Mehr

Das musst du am Ende der 5. Klasse können:

Das musst du am Ende der 5. Klasse können: Das musst du am Ende der 5. Klasse können: Den standardisierten Aufbau eines Briefes kennen. Einen persönlichen Brief schreiben Adressaten- und situationsbezogen schreiben Beschreiben Texte auf ein Schreibziel

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Baustein 6 Präsentieren

Baustein 6 Präsentieren VWA Baustein 6 Präsentieren In diesem Baustein geht es um freies Sprechen, freies Vortragen, um themenzentrierte Vorträge, um Rhetorik und das Präsentieren. * Stärkung der persönlichen Kompetenz * Stärkung

Mehr

Für Klasse 11 vorausgesetzte Kenntnisse: Für Klasse 11 vorausgesetzte Methoden und Arbeitstechniken:

Für Klasse 11 vorausgesetzte Kenntnisse: Für Klasse 11 vorausgesetzte Methoden und Arbeitstechniken: Für Klasse 11 vorausgesetzte Kenntnisse: Für Klasse 11 vorausgesetzte Methoden und Arbeitstechniken: kennen die literarischen Grundformen Epik, Lyrik, Dramatik und die zu diesen Grundformen gehörenden

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Rhetorik. officia oratoris (Aufgaben des Redners)

Rhetorik. officia oratoris (Aufgaben des Redners) Rhetorik Die Rhetorik, die Kunst zu reden, so zu reden, dass andere Menschen vom Gesagten überredet oder sogar überzeugt werden, ist eine genuin griechische Disziplin. Wie weit ihre Wurzeln zurückreichen,

Mehr

Fachbegriffe für Studium und Prüfungen

Fachbegriffe für Studium und Prüfungen Arbeitsbereich Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie Studienführer für Studium und Prüfungen Zur terminologischen Orientierung im Fachgebiet der Neueren deutschen Literatur und Literaturtheorie

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Wie interpretiere ich? Grundlagen der Analyse und Interpretation einzelner Textsorten und Gattungen mit Analyseraster Das komplette

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

1 Was ist Rhetorik. Rhetorik beschäftigt sich mit der Technik des Redens.

1 Was ist Rhetorik. Rhetorik beschäftigt sich mit der Technik des Redens. 6 KAPITEL 1: RHETORIK ANALYSIEREN beschäftigt sich mit der Technik des Redens. 1 Was ist befasst sich mit der Technik des Redens. Wer sich mit beschäftigt, wird schrittweise die Mittel kennen lernen, die

Mehr

Lebenslauf und Bewerbung

Lebenslauf und Bewerbung LehrerInneninfo 3. Anwendungen 3.1 Erstellt von Fachbezug Schulstufe Informatik, Deutsch, Berufsorientierung 8. Schulstufe Handlungsdimension Anwenden und Gestalten Wissen und Gestalten Relevante(r) Deskriptor(en)

Mehr

Geschichte entdecken 2

Geschichte entdecken 2 Geschichte entdecken 2 Vom Mittelalter bis zur Entstehung der Vereinigten Staaten von Amerika herausgegeben von Arnold Bühler, Ulrich Mayer und Björn Onken c.c. Buchner Geschichte entdecken 2 - Ausgabe

Mehr

Tips für eine erfolgreiche Präsentation. Einen Vortrag halten... Vorgehensweise. Ziel des Vortrags

Tips für eine erfolgreiche Präsentation. Einen Vortrag halten... Vorgehensweise. Ziel des Vortrags Tips für eine erfolgreiche Präsentation Markus Endres Universität Augsburg Institut für Angewandte Informatik 1 Lehrstuhl für Datenbank- und Informationssyteme Einen Vortrag halten... Warum ist das wichtig?

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 5 Quellenverweise 16. 6 Literatur und Webtipps 16. iii

Inhaltsverzeichnis. 5 Quellenverweise 16. 6 Literatur und Webtipps 16. iii Inhaltsverzeichnis 1 Bilder und Tropen 2 1.1 Allegorie, die.................................... 2 1.2 Ambiguität, die................................... 2 1.3 Analogie, die....................................

Mehr

Bestandteile eines persönlichen Briefes 1

Bestandteile eines persönlichen Briefes 1 Briefe schreiben ein Übungsheft von: Bestandteile eines persönlichen Briefes 1 Unterstreiche mit einem Lineal: Ort und Datum: rot die Anrede: blau die Grußworte: gelb den Brieftext: grün die Unterschrift:

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Hueber-Hörbuch: Die schöne Frau Bär - Falsches Spiel mit Carsten Tsara - Lektüre Das komplette Material finden Sie hier: Download

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: In der Werbung, in der Politik, im Verkaufsgespräch - rhetorische Figuren erkennen und anwenden Das komplette Material finden Sie

Mehr

Endlich loslegen! Kreative Tipps gegen Schreibblockaden

Endlich loslegen! Kreative Tipps gegen Schreibblockaden Endlich loslegen! Kreative Tipps gegen Schreibblockaden Lange Nacht der Projektarbeit, 14. April 2016 18.04.2016 Zentrale Studienberatung 1 Überblick Problem Schreibblockade Ursachen und Problembehebung

Mehr

Das Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren 6Lektion Arbeitssuche A Das Bewerbungsverfahren 1 Das Bewerbungsverfahren hat drei Schritte. Beschreiben Sie. Bewerbungsunterlagen schreiben offene Stellen suchen mit dem Arbeitgeber sprechen Bringen Sie

Mehr

Inhalt VORSCHAU. Die richtige Wortwahl 32-33 - Wortwahl das A und O in einem Gespräch! - Richtige Wortwahl im Berufsalltag

Inhalt VORSCHAU. Die richtige Wortwahl 32-33 - Wortwahl das A und O in einem Gespräch! - Richtige Wortwahl im Berufsalltag Inhalt Vorwort 5 Seite 1 Schreibung von Straßennamen 6-7 2 3 4 5 6 7 8 9 Herr oder Herrn das ist hier die Frage 8-9 - Achtung: die Anrede Formalien eines Geschäftsbriefes 10-12 Die Bewerbung 13-24 - Die

Mehr

Politisches Grundwissen

Politisches Grundwissen Politisches Grundwissen in Frage und Antwort Helmut Nuding Oliver Kirchner Daniela Eisele 5., neu bearbeitete Auflage Best.-Nr. 1185 Holland + Josenhans Verlag Stuttgart Hinweise: Das Buch Politisches

Mehr

- eigene Schlussfolgerung, Empfehlung, weiterführende Fragen zum Thema...

- eigene Schlussfolgerung, Empfehlung, weiterführende Fragen zum Thema... Grundwissen Deutsch: 10 Klasse Aufsatz: Erörterung: siehe 8./9. Klasse Sonderformen der Erörterung: Die textgebundene Erörterung: Aufbau: Einleitung Hauptteil Methodik -Hinweis auf die Textvorlage (Titel

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Aus: Frischherz/Demarmels/Aebi: Wirkungsvolle Reden und Präsentationen. Zürich 2011 1... Kontext Vorbereitung. Auswertung

Aus: Frischherz/Demarmels/Aebi: Wirkungsvolle Reden und Präsentationen. Zürich 2011 1... Kontext Vorbereitung. Auswertung Aus: Frischherz/Demarmels/Aebi: Wirkungsvolle Reden und Präsentationen. Zürich 2011 1 Kontext Vorbereitung Rede Auswertung Durchführung Abb. 1 Phasen des Redetrainings Schulz von Thun: Die vier Seiten

Mehr

Arbeitsheft für Zahnmedizinische Fachangestellte

Arbeitsheft für Zahnmedizinische Fachangestellte Arbeitsheft für Zahnmedizinische Fachangestellte Lernfelder 10 13 von Stefan Kurbjuhn Monika Kurz Monika Schierhorn Eike Soltau Sabine Werwitzke Holland + Josenhans Handwerk und Technik Impressum Dieses

Mehr

Hans-Reiner-Schule Bad Kohlgrub

Hans-Reiner-Schule Bad Kohlgrub Hans-Reiner-Schule Bad Kohlgrub Name:... Erreichte Punktzahl:.../14 Note:... Seite 1 von 10 Name:... Punkte 1. Die 1 Tätigkeitsbereiche sind: Verarbeiten von Materialien - Zusammenbauen, Montieren - Gestalten

Mehr

A2, Kap. 14, Ü 1b. Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche. Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Weihnachten! Frohe Ostern!

A2, Kap. 14, Ü 1b. Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche. Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche A2, Kap. 14, Ü 1b Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Ostern! Frohe Weihnachten! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Viel Glück für Euch beide! Wir gratulieren zur

Mehr

Schüler 1. Gesamt: 23 Punkte (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte. Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte. Aufgabe 3: Monolog 4 Punkte

Schüler 1. Gesamt: 23 Punkte (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte. Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte. Aufgabe 3: Monolog 4 Punkte Schüler 1 Gesamt: 2 (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte Aufgabe 3: Monolog Transkription des Monologs (Sprechzeit 2:20) Gesamtbewertung: Der Schüler kann sich angemessen

Mehr

Wintersemester 2012/13 SE Dystopien der Informatik III Die dunkle Seite der Macht. Jörg

Wintersemester 2012/13 SE Dystopien der Informatik III Die dunkle Seite der Macht. Jörg Wintersemester 2012/13 SE Dystopien der Informatik III Die dunkle Seite der Macht Einführung in die wissenschaftliche Arbeitsweise und grundlegende Vortragstechniken, Diskursanalyse, Diskussionsleitung,

Mehr

Verschollen in Berlin

Verschollen in Berlin Verschollen in Berlin Gabi Baier Verschollen in Berlin Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Gabi Baier Verschollen in Berlin 1. Auflage 1 7 6 5 4 2013 12 11 10 Alle Drucke dieser Auflage

Mehr

Das erwartet dich im Vortrag: Basisinformationen zu Anschreiben Lebenslauf Versand Bewerbungsgespräch Probezeit (= 2. Bewerbungs-/Bewährungsphase)

Das erwartet dich im Vortrag: Basisinformationen zu Anschreiben Lebenslauf Versand Bewerbungsgespräch Probezeit (= 2. Bewerbungs-/Bewährungsphase) Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Bewerbung Das erwartet dich im Vortrag: Basisinformationen zu Anschreiben Lebenslauf Versand Bewerbungsgespräch Probezeit (= 2. Bewerbungs-/Bewährungsphase) Vorstellung

Mehr

Analyse rhetorischer Texte

Analyse rhetorischer Texte Analyse rhetorischer Texte I. Trophen (Figuren aus dem lexikalischen Bereich) Allegorie : Sinnbild (Gedachtes wird in ein Bild übertragen, das durch Reflexion wieder erschlossen werden muß.) Beispiel:

Mehr

Während sich die traditionelle Rhetorik

Während sich die traditionelle Rhetorik drei 01. 01 Kunst der Rhetorik Zugänge zur politischen Bildung mittels rhetorischer und ästhetischer Kommunikation Während sich die traditionelle Rhetorik fast ausschließlich auf die Rederhetorik bezog

Mehr

Was passt nicht dazu? Warum? Streiche durch! Wie nennt man diese Gegenstände mit einem Wort? Was fehlt auf diesem Bild? Zeichne das, was fehlt, ein!

Was passt nicht dazu? Warum? Streiche durch! Wie nennt man diese Gegenstände mit einem Wort? Was fehlt auf diesem Bild? Zeichne das, was fehlt, ein! Was passt nicht dazu? Warum? Streiche durch! Wie nennt man diese Gegenstände mit einem Wort? Was fehlt auf diesem Bild? Zeichne das, was fehlt, ein! Was kann in dem leeren Feld sein? Male es dazu! Was

Mehr

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Meet the Germans Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Handreichungen für die Kursleitung Seite 2, Meet the Germans 2. Lerntipp

Mehr

Übertrittsprüfung 2010

Übertrittsprüfung 2010 Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Volksschule Übertrittsprüfung 2010 Aufgaben Prüfung an die 3. Klasse Sekundarschule Prüfung Name und Vorname der Schülerin / des Schülers... Prüfende Schule...

Mehr

Das heißt, wer eine Präsentation vorbereitet, bereitet einen Vortrag vor. Er muss also zunächst die entscheidenden W-Fragen beantworten:

Das heißt, wer eine Präsentation vorbereitet, bereitet einen Vortrag vor. Er muss also zunächst die entscheidenden W-Fragen beantworten: Präsenzphase Marketing Einheit 3 Produktpräsentation 3.1. Planen einer Präsentation In der Übung zum wirkungsvollen Präsentieren (Management, Einheit 2, Übung 2) war schon einmal die Rede davon: Die Präsentation

Mehr

Rhetorische Stilmittel aus einem Text herausarbeiten

Rhetorische Stilmittel aus einem Text herausarbeiten Lösungsvorschlag: Überschrift Zeile 1 Zeile 1/2 Zeile 3/4 Zeile 5 Zeile 10/11 Zeile 11 Zeile 13/14 Zeile 14.17 Zeile 22 Wer treibt, was uns treibt? Alliteration (=Mehrere benachbarte Wörter mit dem gleichen

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Begründet von Handelsschul-Direktor Dipl.-Hdl. Friedrich Hutkap Autorin: Friederika Haselbeck Lehrerin für Textverarbeitung, Landshut Fast alle

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Rhetorische Figuren in Kurzgeschichten analysieren und deuten

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Rhetorische Figuren in Kurzgeschichten analysieren und deuten Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Rhetorische Figuren in Kurzgeschichten analysieren und deuten Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Rhetorische

Mehr

Rhetorische Figuren. Allegorie

Rhetorische Figuren. Allegorie Rhetorische Figuren Rhetorische Figuren nennt man in Literatur und Sprachwissenschaft alle vom normalen Sprachgebrauch abweichenden Sprachformungen, die benutzt werden, um einen Gedanken durch besonders

Mehr

Crashkurs: Neue deutsche Rechtschreibung

Crashkurs: Neue deutsche Rechtschreibung Crashkurs: Neue deutsche Rechtschreibung Claudia Fritsch 1 Aus ß wird ss Nach kurzem Vokal: bewusst, dass, muss, grässlich Aber: nach langem Vokal oder Diphthong bleibt ß: beißen, grüßen, ließ (von lassen)

Mehr

JavaScript kinderleicht!

JavaScript kinderleicht! JavaScript kinderleicht! Einfach programmieren lernen mit der Sprache des Web Bearbeitet von Nick Morgan 1. Auflage 2015. Taschenbuch. XX, 284 S. Paperback ISBN 978 3 86490 240 6 Format (B x L): 16,5 x

Mehr

Jungs sind keine Regenschirme, ISBN Hueber Verlag. 1 der Walzer-Schritt

Jungs sind keine Regenschirme, ISBN Hueber Verlag. 1 der Walzer-Schritt 1 5 10 15 Und: Eins, zwei, drei! Eins, zwei, drei! Herr Sturm tanzt durch den Raum. Ganz allein. Ohne Partnerin. Sein kleiner Körper dreht sich schnell im Kreis. Er ist klein und dick, denkt Marie. Aber

Mehr

Tropen und Figuren. kunstvolle Anordnung mehrerer Wörter kunstvolle Anwendung eines Einzelwortes

Tropen und Figuren. kunstvolle Anordnung mehrerer Wörter kunstvolle Anwendung eines Einzelwortes Tropen und Figuren Figuren Tropen kunstvolle Anordnung mehrerer Wörter kunstvolle Anwendung eines Einzelwortes Allegorie Alliteration Anakoluth Anapher Antithese Apostrophe Archaismus Asyndeton Brevitas

Mehr

Kurz-Wahl-Programm in leichter Sprache

Kurz-Wahl-Programm in leichter Sprache Kurz-Wahl-Programm in leichter Sprache Anmerkung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Bundestags-Wahl-Programm in leichter Sprache. Aber nur das original Bundestags-Wahl-Programm ist wirklich gültig.

Mehr

Meetings und Präsentationen

Meetings und Präsentationen 4 Meetings und Präsentationen Meetings verlaufen in amerikanischen Unternehmen zielorientiert. Im Vorfeld wird eine Agenda verschickt, wobei erwartet wird, dass sich jeder auf sein Thema vorbereitet. Häufig

Mehr

BTG-EG-SG GFS & Präsentationsprüfung Vorbereitung Präsentation Kolloquium

BTG-EG-SG GFS & Präsentationsprüfung Vorbereitung Präsentation Kolloquium BTG-EG-SG GFS & Präsentationsprüfung Vorbereitung Präsentation Kolloquium 1. Die GFS Es empfiehlt sich, mit dem/der Fachlehrer/in die folgenden Punkte abzusprechen: genaue Formulierung des Themas sowie

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

Sonstiges. Ingo Blechschmidt. 14. November 2006

Sonstiges. Ingo Blechschmidt. 14. November 2006 Sonstiges Ingo Blechschmidt 14. November 2006 Inhaltsverzeichnis 1 Sonstiges 1 1.1 Rhetorische Stilmittel.................. 1 1.2 Gliederung zur 13/1-Klausur (von Philipp Heinrich) 5 06.10.2005 1 Sonstiges

Mehr

Qualitätsmanagement. Unterrichtsthemen aus Sozialpflege und Sozialpädagogik. Bernd Biermann. Herausgeber: Bernd Biermann. 1.

Qualitätsmanagement. Unterrichtsthemen aus Sozialpflege und Sozialpädagogik. Bernd Biermann. Herausgeber: Bernd Biermann. 1. Bernd Biermann Herausgeber: Bernd Biermann Qualitätsmanagement Unterrichtsthemen aus Sozialpflege und Sozialpädagogik 1. Auflage Bestellnummer 40479 Haben Sie Anregungen oder Kritikpunkte zu diesem Produkt?

Mehr

Analyse pragmatischer Texte

Analyse pragmatischer Texte Studienseminar Koblenz Wahlmodul 199 Analyse pragmatischer Texte Ihre Ausführungen in der Sachanalyse Was gehört in die Sachanalyse? In der Sachanalyse werden die relevanten Sachverhalte der Stunde (Inhalte,

Mehr

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache?

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache? Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. geschrieben in leichter Sprache Für wen ist leichte Sprache? Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache

Mehr