Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm"

Transkript

1 Lehrlings- und Fachausbildungsstelle EDV-Prüfungsprogramm Bedienungsanleitung DI Friedrich Koczmann Seite

2 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines Voraussetzungen Funktionen des Programms Datenbank Die Formulare von admin.php Formulare für die Tabellen Menü Passwort Menü Bilder Menü Updown Fragen hinaufladen Fragen herunterladen Bilder hinaufladen Bilddateien auflisten Menü Aufräumen Menü Prüfer Aufgaben des Administrators Zurückblättern des Browsers Eingabe eines neuen Termins Login Das Menü Land Gebiet Termin Ausbildungsgebiet Datum Ort Dauer_min Anzahl Prüfungspasswort und Antwortpasswort Übungstermin Freigabe Durchführen der Prüfung Fehler bei Eingabe der Kennung Ausdrucken der Ergebnisse eines Termins Ausdrucken einer Prüfung Passwort des Prüfers Passwort der Kandidaten Papierprüfung Eingeben und Ändern von Ländern, Gebieten, Gegenständen, Fragen und Antworten Menü Land Menü Gebiet Menü Gegenstand Menü Frage Menü Antwort Ablegen einer Prüfung durch Kandidaten Einloggen Übungstermin Prüfungstermin...13 DI Friedrich Koczmann Seite

3 6.3.1 Eingabe der persönlichen Daten Der Kandidat ist noch nicht gespeichert Der Kandidat ist bereits mit Kennung und Passwort gespeichert Der Kandidat hat das Passwort vergessen Start der Prüfung Beenden und Auswerten der Prüfung Anzeige der richtigen Antworten Wiederholen des Einloggens...14 Version: Erstellt: Änderungen: Anpassung an Microsoft Internet Server. Das Programm läuft jetzt auf Linux/Apache und Microsoft IIS Änderungen Erweiterung für mehrere Bundesländer und gemeinsame Daten. Eingabe der Sozialversicherungsnummer als Kennung der Kandidaten DI Friedrich Koczmann Seite

4 1 Allgemeines Im folgenden wird das Wort Kandidat für Kandidaten und Kandidatinnen verwendet sowie Prüfer für Prüfer und Prüferin, Administrator für Administrator und Administratorin. 1.1 Voraussetzungen Benötigt wird ein PC mit Internetzugang und einem Browser (Internet Explorer, Firefox, Opera, Safari, usw. ). Der Internetzugang soll ausreichende Geschwindigkeit für Textanwendungen haben. Kenntnisse in der Bedienung des Browsers werden vorausgesetzt. Es gibt 2 Webseiten: Für die Kandidaten: Für den Prüfer und den Administrator: Auf der Seite für die Kandidaten ist ein Link auf die Seite für den Prüfer und den Administrator. Außerdem gibt es einen Link auf diese Bedienungsanleitung. 1.2 Funktionen des Programms Durchführen von Prüfungen als Multiple Choice Test. Automatisches Auswerten der Prüfungen. Ausdrucken der Ergebnisse. Eingeben, Ändern und Löschen der Fragen und Antworten. Zuordnung der Daten zu den Ländern und dem Bundesgebiet. Anlegen, Freigeben und Sperren von Prüfungsterminen. Anlegen von Übungsterminen. Hinauf- und Herunterladen von Fragen und Bildern. Kontrolle der Berechtigungen der Prüfer und Administratoren. DI Friedrich Koczmann Seite

5 2 Datenbank Alle Daten außer den Bildern sind in der Datenbank gespeichert. Es gibt 12 miteinander verknüpfte Tabellen: Land Gebiet Gegenstand Frage Antwort Prüfer Kandidat Termin Prüfung Prüfungsfrage Prüfungsantwort Note Die Bezeichnung der Bundesländer und des gemeinsamen Bereichs Der Einsatzbereich und das Prüfungsgebiet Die Gegenstände des Prüfungsgebiets Der Fragetext und der optionale Bildname Die möglichen Antworten Name, Passwort und Berechtigungen des Prüfers SV-Nummer, Passwort, Name und Adresse Prüfer, Prüfungsgebiet, Datum, Ort, Passwörter, Übung, Freigabe Kandidat, Termin, Ergebnis, Note Frage und Ergebnis dieser Frage Richtige und gegebene Antwort auf die Frage Zuordnung des Ergebnisses zur Note Es gibt folgende Abhängigkeiten der Tabellen: Land Gebiet Gegenstand Frage - Antwort Land Prüfer Termin Prüfung Prüfungsfrage - Prüfungsantwort Gebiet Termin Kandidat Prüfung Frage Prüfungsfrage Antwort Prüfungsantwort Das heißt ein Gebiet gehört zu einem Land, und ein Land kann kein, ein oder mehrere Gebiete haben. Ein Termin gehört zu einem Gebiet und zu einem Prüfer. Eine Prüfung gehört zu einem Termin und zu einem Kandidaten. DI Friedrich Koczmann Seite

6 3 Die Formulare von admin.php Die Adresse ist: Es muss der Username und das Passwort des Prüfers eingegeben werden. 3.1 Formulare für die Tabellen Für jede Tabelle ist ein Eintrag im Menü vorgesehen, mit dem die Daten dieser Tabelle angezeigt, sortiert, gesucht, eingegeben, geändert, und gelöscht werden können. Das Menü für die Tabelle Prüfer ist nur bei Administratoren vorhanden. Entsprechend der Abhängigkeit der Tabellen sind nicht immer alle Menüs aktiv. Es muss von links nach rechts vorgegangen werden. In einigen Menüs ist im Kopf des Formulars eine Auswahl aus den Datensätzen möglich. Mit den beiden Buttons < und > kann umgeblättert werden. Am oberen Ende der Spalten befindet sich die Bezeichnung der Spalte. Durch Anklicken kann nach dieser Spalte aufsteigend und absteigend sortiert werden. Mit dem runden Knopf am linken Rand der Zeile kann die Zeile ausgewählt werden. Der Button Auswahl dient zusätzlich zum Auswählen der angeklickten Zeile. Mit den Buttons Anfang, Vorige, Nächste und Ende kann in der Tabelle vor und zurückgeblättert werden. Mit dem Button Zeile kann in die rechts davon stehende Zeile gesprungen werden. Mit dem Button Suche kann der rechts davon stehende Text in allen Spalten der Tabelle gesucht werde. Mit dem Button Anzahl wird die Anzahl der Zeilen eingestellt. In den nächsten Zeilen des Formulars sind die Eingabefelder für die Eingabe und das Ändern der ausgewählten Zeile der Tabelle. Es gibt Eingabefelder für die freie Text- und Zahleneingabe und Auswahlfelder mit denen nur vorgegebene Werte ausgewählt werden können. Mit dem Button Neu werden nur die Eingabefelder gelöscht und nicht die Daten. Dabei werden Felder für Passwörter auf zufällige Werte gesetzt. Darunter befinden sich die Buttons: Eingabe für das Eingeben eines neuen Datensatzes, Neu zum Löschen der Eingabefelder Ändern zum Ändern der ausgewählten Zeile. Löschen eines Feld einer Zeile: man gibt eine Tilde ~ ein und klickt auf Ändern. Löschen zum Löschen der ausgewählten Zeile Alle Löschen zum Löschen aller Zeilen der Tabelle. Druck zum Drucken der gesamten Tabelle. Beim Löschen wird noch eine Sicherheitsabfrage gemacht. Die Buttons zum Bearbeiten der Tabellen sind von den Rechten des Prüfers oder Administrators anhängig. 3.2 Menü Passwort Im Menü Passwort kann jeder Prüfer und Administrator sein eigenes Passwort ändern. Er muss das alte Passwort und 2 mal das neue Passwort eintragen und auf Ändern klicken. DI Friedrich Koczmann Seite

7 3.3 Menü Bilder Im Menü Bilder werden die vorhandenen Bilder und die Namen der Bilder angezeigt. Mit den Buttons Schmäler und Breiter kann die Anzahl der Bilder pro Zeile eingestellt werden. Der Bundesadministrator kann Bilder löschen. 3.4 Menü Updown Dieses Menü haben nur Administratoren. Im Menü Updown gibt es 3 verschiedene Funktionen: Fragen hinaufladen Eine Fragendatei ist eine Textdatei in der in einem bestimmten Format die Gebiete, Gegenstände, Fragen, Bildnamen und Antworten gespeichert sind. Beim Hinaufladen werden die Daten in die entsprechenden Tabellen der Datenbank eingetragen. Es wird in der Datenbank nichts gelöscht. Überflüssige Daten müssen manuell gelöscht werden. Wenn die Daten genau gleich sind wie in der Datenbank werden sie nicht eingetragen. Die Gebiete werden beim derzeit ausgewählten Land eingetragen. In jeder Zeile steht ein Kennzeichen und dann ein Gebiet, Gegenstand, Frage oder Antwort. Es gibt folgende Zeilen: U Ausbildungsgebiet G Gegenstand F Frage F Frage $ Bildname A richtige Antwort X falsche Antwort # Kommentarzeile Leere Zeilen werden ignoriert Fragen herunterladen Es gibt 3 Funktionen: Alle Fragen herunterladen Die Fragen eines Gebiets herunterladen Die Fragen eines Gegenstands herunterladen Das Gebiet und der Gegenstand wird im entsprechenden Menü ausgewählt. Die Daten werden im Bild des Browsers angezeigt und müssen als reine Textdatei ohne Formatierung gespeichert werden. Dann muss man mit dem Browser zurückblättern Es können dann Ergänzungen und Änderungen gemacht werden, und die Fragendatei wieder hinaufgeladen werden Bilder hinaufladen Die Bilddatei wird gesucht und dann hinaufgeladen. Die Bilder werden in einem gemeinsamen Verzeichnis für alle Bilder gespeichert. Die Namen werden klein geschrieben, müssen eindeutig sein und dürfen keine Leerzeichen und Umlaute enthalten. Die Namen müssen die Erweiterung (.jpg,.gif,.png) enthalten Bilddateien auflisten Mit dieser Schaltfläche werden die Namen, die Größe und das Erstelldatum der gespeicherten Bilddateien angezeigt. DI Friedrich Koczmann Seite

8 3.5 Menü Aufräumen Wenn ein Kandidat nach einer Übung nicht auf Beenden klickt bleiben unnötige Einträge in der Datenbank. Diese können mit dem Button Löschen gelöscht werden. Kandidaten können nur auf diese Weise gelöscht werden. 3.6 Menü Prüfer Ein Administrator ist ein Prüfer bei dem das Kästchen Admin angekreuzt bzw. auf R gesetzt ist. Die Administratorrechte sind auf das zugeordnete Land begrenzt. Ein Administrator kann sein Administratorrecht rücksetzen dann aber selbst nicht mehr setzen Aufgaben des Administrators Die Aufgabe des Administrators ist das Pflegen der Fragen und Antworten, und das Verwalten der Daten der Prüfer. Der Administrator kann als einziger neue Prüfer eingeben, Prüfer löschen und vergessene Passwörter der Prüfer rücksetzen. Die Passwörter sind verschlüsselt und können nicht ausgelesen werden. Die Administratoren des gemeinsamen Bereichs haben alle Rechte. Ihre Passwörter sollen gut gesichert aufgehoben werden. Nur sie können die Zuordnung eines Ausbildungsgebiets zu einem Land ändern. 3.7 Zurückblättern des Browsers Die Funktion Zurückblättern des Browsers soll nicht verwendet werden. Aus Sicherheitsgründen wird der Benutzer danach ausgeloggt. Sonst könnte eine unbefugte Person nach dem Beenden wieder einsteigen und etwas verändern. Das Schließen des Browsers ohne Ende ist jedoch unbedenklich. DI Friedrich Koczmann Seite

9 4 Eingabe eines neuen Termins 4.1 Login Die Adresse der Webseite für die Prüfer und Administratoren ist Ein Link auf diese Seite befindet sich auf der Seite für Kandidaten: Der Prüfer gibt seinen Usernamen und Passwort ein und meldet sich durch Anklicken von Login an. Die Groß/Klein-Schreibung ist zu beachten. 4.2 Das Menü Im oberen Bereich der Webseite befindet sich jetzt eine Zeile mit den Menüpunkten. Wichtige Menüs sind: Land: Gebiet: Termin: Ende: Bundesland oder Bundesgebiet, Ausbildungsgebiet mit Gegenständen, Fragen und Antworten, Prüfungstermin mit Ausbildungsgebiet, Datum, Ort, usw. Beenden der Eingaben. 4.3 Land Der Prüfer wählt im Menü Land aus ob ein Gebiet aus seinem Bundesland oder dem Bundesgebiet geprüft wird. Jeder Prüfer ist einem Bundesland zugeordnet. Er kann aus allen Prüfungsgebieten seines Bundeslands und aus den gemeinsamen Prüfungsgebieten auswählen. Die anderen Prüfungsgebiete und Termine sind für ihn unsichtbar. 4.4 Gebiet Hier kann das gewünschte Ausbildungsgebiet gesucht werden. Das Gebiet wird dann im Menü Termin ausgewählt. 4.5 Termin Es müssen alle Felder ausgefüllt werden und dann Eingabe angeklickt werden. Die Daten können mit Ändern geändert werden und mit Löschen kann der ganze Termin gelöscht werden Ausbildungsgebiet Es wird das Ausbildungsgebiet ausgewählt. Es sind immer nur die Ausbildungsgebiete des ausgewählten Lands sichtbar Datum Das Datum muss im Format JJJJ-MM-TT eingegeben werden z.b Sonst funktioniert die Sortierung nicht richtig. Wenn das Format des Datums falsch ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt ( Datum war ungültig ) und das heutige Datum eingetragen Ort Zur Unterscheidung der Termine, bis zu 50 Zeichen Dauer_min Die Dauer der Prüfung in Minuten nach der die Prüfung automatisch beendet wird Anzahl Die Anzahl der Fragen die gestellt werden Prüfungspasswort und Antwortpasswort Beschriftet mit: Passwort_Prf und Passwort_Ant. DI Friedrich Koczmann Seite

10 Die Passwörter aller Termine müssen sich unterscheiden und sollen mindestens 4 Buchstaben oder Ziffern enthalten. Wenn ein bereits vorhandenes Passwort eingegeben wird, kommt die Fehlermeldung: Nicht eingegeben. Eindeutige Daten eingeben und der Termin wird nicht gespeichert Übungstermin Wenn das Kästchen Übung angeklickt ist, werden bei einer Prüfung die Kandidaten und die Ergebnisse nicht gespeichert. Sie werden vom Kandidaten durch Anklicken von Beenden gelöscht Freigabe Ein Termin wird vor der Prüfung durch Anklicken von Freigabe für die Kandidaten freigegeben. Nach Ende der Prüfung soll der Termin wieder gesperrt werden. Die Übungstermine müssen auch freigegeben werden. 4.6 Durchführen der Prüfung Der Prüfer gibt zum Beginn das Prüfungspasswort bekannt. Die Kandidaten arbeiten von da an selbständig und starten die Prüfung sobald sie ihre Daten eingegeben haben. Nachdem die Arbeitszeit aller Kandidaten abgelaufen ist gibt der Prüfer das Passwort für die Antworten bekannt. Dann kann er den Termin wieder sperren. Die Kandidaten müssen unbedingt das Prüfungspasswort eingeben. Ein vorhandener Übungstermin soll während der Prüfung gesperrt werden Fehler bei Eingabe der Kennung Wenn nach Eingabe seiner Kennung durch den Kandidaten gemeldet wird, dass diese schon verwendet wird, soll der Prüfer die gespeicherten Daten kontrollieren, den Kandidaten löschen, die Kennung ändern oder ein neues Passwort eintragen. 4.7 Ausdrucken der Ergebnisse eines Termins Im Menü Termin kann mit der Schaltfläche "Drucken" eine Zusammenfassung der Ergebnisse aller Kandidaten eines Termins angezeigt und mit dem Browser ausgedruckt werden. 4.8 Ausdrucken einer Prüfung Im Menü Prüfung kann mit der Schaltfläche "Drucken" die Prüfung eines Kandidaten angezeigt und ausgedruckt werden. Es werden alle Fragen, gegebene Antworten und richtige Antworten angezeigt. 4.9 Passwort des Prüfers Jeder Prüfer bekommt vom Administrator einen Usernamen und ein Passwort. Das Passwort kann vom Prüfer selbst geändert werden, der Username nur vom Administrator. Das Passwort wird verschlüsselt gespeichert und kann nicht ausgelesen werden. Es soll mindestens 8 Zeichen haben und Buchstaben, Ziffern und Satzzeichen enthalten Passwort der Kandidaten Das Passwort der Kandidaten wird verschlüsselt gespeichert und kann nicht ausgelesen werden. Es kann von jedem Prüfer auf einen neuen Wert gesetzt, aber nicht gelöscht werden. Das Passwort wird benötigt wenn der Kandidat eine unterbrochene Prüfung fortsetzen will. Der Kandidat muss sich das Passwort merken. Es wird nur direkt nach der Eingabe 1 mal angezeigt. Das Passwort muss mindestens aus 4 Zeichen bestehen. DI Friedrich Koczmann Seite

11 4.11 Papierprüfung Die Fragen einer Prüfung werden ausgedruckt und vom Kandidaten durch Ankreuzen auf dem Formular beantwortet. Es muss auf der Seite der Kandidaten das Prüfungspasswort eingegeben werden und dann die entsprechende Kennung und das Passwort eingegeben werden und dann Login angeklickt werden. Alle Fragen und Antwort werden auf einer Webseite angezeigt und können ausgedruckt werden. DI Friedrich Koczmann Seite

12 5 Eingeben und Ändern von Ländern, Gebieten, Gegenständen, Fragen und Antworten Die Adresse der Webseite für die Prüfer und Administratoren ist In jedem dieser Menüs außer Land ist im Kopfbereich die Auswahl in der übergeordneten Tabelle vorgesehen. Die Reihenfolge der Eingabe ist Land Gebiet Gegenstand Frage Antwort. 5.1 Menü Land Der gemeinsame Bereich ist das Land bei dem das Feld Gemeinsam auf R gesetzt ist. (derzeit mit Österreich beschriftet). Es darf nur 1 gemeinsamen Bereich geben. 5.2 Menü Gebiet Jedes Gebiet gehört zu einem Land. Die Spalte Einsatz beschreibt Facharbeiterprüfung, Meisterprüfung, usw. Die Spalte Ausbildungsgebiet beschreibt den Inhalt der Gegenstände und Fragen. 5.3 Menü Gegenstand Jeder Gegenstand gehört zu einem Gebiet. Die Spalte Prozent gibt an wieviele Fragen aus diesem Gegenstand bei einer Prüfung zufällig ausgewählt werden. Die Spalte Datum enthält das letzte Änderungsdatum der Fragen des Gegenstands. 5.4 Menü Frage Jede Frage gehört zu einem Gegenstand. Diese Tabelle enthälte den Fragetext und den optionalen Bildnamen (mit der Erweiterung.jpg,.gif,.png). Bei der Prüfung werden Fragen aus einem Ausbildungsgebiet zufällig ausgewählt.die Reihenfolge der Fragen bei der Prüfung ist zufällig. Die Spalten Gesamt, Positiv und Positiv% dienen für die Statistik. Gesamt ist die gesamte Häufigkeit der Frage bei den Prüfungen. Positiv ist die Anzahl der positiven Beantwortungen. Positiv% ist der Prozentsatz der positiven Beantwortungen. 5.5 Menü Antwort Jede Antwort gehört zu einer Frage. Es kann eine oder mehrere richtige Antworten geben. Die Reihenfolge der Antworten ist auch zufällig. DI Friedrich Koczmann Seite

13 6 Ablegen einer Prüfung durch Kandidaten Im folgenden wird das Wort Kandidat für Kandidaten und Kandidatinnen verwendet. 6.1 Einloggen Die Adresse ist Zum Einloggen des Kandidaten in die Prüfung wird zuerst das Passwort des Termins eingegeben. Es kann groß oder klein geschieben werden. Es wird vor der Prüfung vom Prüfer bekanntgegeben. 6.2 Übungstermin Bei einem Übungstermin kann der Kandidat die Prüfung sofort starten oder beenden. Es werden keine persönlichen Daten und kein Passwort abgefragt. 6.3 Prüfungstermin Der Kandidat muss seine persönlichen Daten eingeben oder abrufen Eingabe der persönlichen Daten Als eindeutige Kennung der Kandidaten wird die Sozialversicherungsnummer verwendet. Die Eingabe der persönlichen Daten wird auf Plausibilität überprüft Der Kandidat ist noch nicht gespeichert. Der Kandidat gibt zuerst die Kennung ein, er kann ein persönliches Passwort eingeben und klickt dann auf Anmelden. Auf der nächsten Seite gibt er den Familiennamen, Vornamen, Postleitzahl und Adresse ein. Wenn er kein Passwort eingegeben hat, ist ein zufälliges Passwort erzeugt und nur hier einmal angezeigt worden. Der Kandidat soll sich dieses Passwort merken. Dann klickt er auf Speichern. Dann kann der Kandidat die Prüfung starten Der Kandidat ist bereits mit Kennung und Passwort gespeichert. Der Kandidat gibt die Kennung und sein persönliches Passwort ein und klickt dann auf Login. Das Passwort kann groß oder klein geschrieben werden. Auf der nächsten Seite wird das Passwort, der Familienname, der Vorname, die Postleitzahl und die Adresse angezeigt. Dann kann der Kandidat die Prüfung starten Der Kandidat hat das Passwort vergessen. Der Prüfer kann ein neues Passwort eingeben. 6.4 Start der Prüfung Der Kandidat klickt auf Prüfung: Starten Es wird immer eine Frage und optional das Bild auf einer Seite angezeigt. Darunter stehen die möglichen Antworten. Der Kandidat klickt die Kästchen neben den richtigen Antworten an. Die Fragen werden zufällig ausgewählt. Die Antworten stehen in zufälliger Reihenfolge. 6.5 Beenden und Auswerten der Prüfung Eine Prüfung wird durch Anklicken von Auswerten unwiderruflich beendet. Nach dem Beenden der Prüfung mit Auswerten oder nach Ablauf der Prüfungszeit wird die Anzahl der richtig beantworteten Fragen berechnet und angezeigt. Eine Frage ist richtig beantwortet wenn genau alle richtigen Antworten angeklickt wurden. Das Programm ermöglicht eine oder mehrere richtige Antworten. DI Friedrich Koczmann Seite

14 6.6 Anzeige der richtigen Antworten Das Passwort für die Anzeige der richtigen Antworten wird nach der Prüfung vom Prüfer bekanntgegeben. Mit der Schaltfläche "Antworten anzeigen" wird eine Seite mit allen Fragen und den gegebenen und den richtigen Antworten angezeigt. 6.7 Wiederholen des Einloggens Zum wiederholten Einloggen in die Prüfung wird das Passwort des Termins eingegeben. Auf der Seite der persönlichen Daten wird die Kennung und das Passwort eingegeben und auf Login geklickt. Es werden dann die persönlichen Daten angezeigt. Wenn die Prüfung noch nicht mit Auswerten beendet wurde und die Arbeitszeit noch nicht abgelaufen ist kann die Prüfung fortgesetzt werden, nach Ablauf der Arbeitszeit wird das Ergebnis angezeigt. DI Friedrich Koczmann Seite

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen)

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Hauptmenü Startseite Einstellungen Profil bearbeiten Nutzerverwaltung Abmelden Seiten Seiten verwalten/bearbeiten Seiten erstellen Dateien Dateien verwalten

Mehr

Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf.

Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf. Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf.de Einloggen in den Account Öffnen Sie die Seite http://ihrefirma.tramino.de

Mehr

KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK

KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK WARTUNGS- VERWALTUNGS- UND ABRECHNUNGSSYSTEME Modul: Inventarisierung KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK email: kunert@feuerwehrsoftware.de URL: http://www.feuerwehrsoftware.de Inhaltsverzeichnis 1.0 Programmstart

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

ecaros2 - Accountmanager

ecaros2 - Accountmanager ecaros2 - Accountmanager procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des ecaros2-accountmanager...3 2 Bedienung Accountmanager...4 procar informatik AG 2 Stand: FS 09/2012 1 Aufruf

Mehr

Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich

Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich Mitgliederbereich (Version 1.0) Bitte loggen Sie sich in den Mitgliederbereich mit den Ihnen bekannten Zugangsdaten

Mehr

Benutzerhandbuch ISIP Ausbaustufe 3 2004. Benutzerliste. Stammdaten

Benutzerhandbuch ISIP Ausbaustufe 3 2004. Benutzerliste. Stammdaten Benutzerhandbuch ISIP Ausbaustufe 3 2004 für die Bereiche Benutzerliste Stammdaten 1 Inhaltsverzeichnis: 1 Allgemeines 3 1.1 Startseite (Login) 3 1.2 Administration - Übersichtsseite 3 1.3 Struktur der

Mehr

Beschreibung der Homepage

Beschreibung der Homepage Beschreibung der Homepage Alle hier beschriebenen Funktionen können nur genutzt werden, wenn man auf der Homepage mit den Zugangsdaten angemeldet ist! In der Beschreibung rot geschriebene Texte sind verpflichtend!

Mehr

FDISK. Login-Verwaltung. Feuerwehrdateninformationssystem und Katastrophenschutzmanagement

FDISK. Login-Verwaltung. Feuerwehrdateninformationssystem und Katastrophenschutzmanagement FDISK FDISK: https://app.fdisk.at Schulungsserver: https://schulung.fdisk.at oder Link auf BFKDO-Homepage benützen evtl. Sicherheitshinweis mit JA beantworten Feuerwehrdateninformationssystem und Katastrophenschutzmanagement

Mehr

Handbuch für Verwalter

Handbuch für Verwalter Handbuch für Verwalter Version 2.0 Copyright by: 8F COMPUTER GMBH Jakob Lengfelder Str. 46 D- 61352 Bad Homburg Tel. +49 6172 942848 Fax. +49 6172 942847 Email Info@AchtFox.de Handbuch für den Verwalter.doc

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

zur Nutzung der internetgestützten Datenbank www.qualibe.de

zur Nutzung der internetgestützten Datenbank www.qualibe.de zur Nutzung der internetgestützten Datenbank www.qualibe.de Das Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) im Ziel "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung", Förderperiode 2007-2013,

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt -

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Wahlvorschlagsverfahren mit der Kandidaten- Datenbank Bezirksversammlungswahlen am 25. Mai 2014 Landeswahlamt Hamburg, Johanniswall 4, 20095 Hamburg Tel.:

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte...2 Artikel erstellen... 3 Artikelinhalt bearbeiten... 4 Trennen der Druck- und Online-Version...5 Budget-Anzeige...5 Artikel bearbeiten... 6 Artikel kopieren...6

Mehr

Handbuch zur Anlage von Turnieren auf der NÖEV-Homepage

Handbuch zur Anlage von Turnieren auf der NÖEV-Homepage Handbuch zur Anlage von Turnieren auf der NÖEV-Homepage Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung... 2 1.1 Startbildschirm... 3 2. Die PDF-Dateien hochladen... 4 2.1 Neue PDF-Datei erstellen... 5 3. Obelix-Datei

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Funktion «Formulare» in educanet²

Funktion «Formulare» in educanet² Funktion «Formulare» in educanet² Schulen und Bildungsinstitutionen haben vielfältige Ansprüche daran, Meinungen einzuholen, Umfragen durchzuführen oder Anmeldungen zu regeln. Mit der Funktion Formulare

Mehr

Programmbeschreibung PM_Admin1 Version 1.00 Build 0037 Juni 2015

Programmbeschreibung PM_Admin1 Version 1.00 Build 0037 Juni 2015 Programmbeschreibung PM_Admin1 Version 1.00 Build 0037 Juni 2015 PROMAN Software GmbH Zöchbauerstraße 9/18 1160 Wien Österreich Hotline: email: service@proman.at Tel: +43 1 478 05 67 S e i t e 1 16 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Datenbanken Kapitel 2

Datenbanken Kapitel 2 Datenbanken Kapitel 2 1 Eine existierende Datenbank öffnen Eine Datenbank, die mit Microsoft Access erschaffen wurde, kann mit dem gleichen Programm auch wieder geladen werden: Die einfachste Methode ist,

Mehr

Kurzanleitung zur Bedienung der Online-Bestandserhebung Badischer Chorverband.

Kurzanleitung zur Bedienung der Online-Bestandserhebung Badischer Chorverband. Kurzanleitung zur Bedienung der Online-Bestandserhebung Badischer Chorverband. Internetadresse und Anmeldung Zur Verwendung der Online Bestandserhebung (OBE) benötigt Ihr Computer einen Internetzugang.

Mehr

Kurzübericht der implementierten Funktionen der Fachinformatiker -== Info Datenbank ==-

Kurzübericht der implementierten Funktionen der Fachinformatiker -== Info Datenbank ==- Kurzübericht der implementierten Funktionen der Fachinformatiker -== Info Datenbank ==- Einleitung : Zu Beginn möchte ich kurz den Sinn dieser Datenbank erläutern. Als Webmaster der Fachinformatiker -==

Mehr

Inhalt Im Main-Netz einloggen:... 2 Im Main-Netz registrieren:... 2 Gruppen in Unser Echo:... 2 Gruppe beitreten:... 2 Gruppe anlegen:...

Inhalt Im Main-Netz einloggen:... 2 Im Main-Netz registrieren:... 2 Gruppen in Unser Echo:... 2 Gruppe beitreten:... 2 Gruppe anlegen:... Inhalt Im Main-Netz einloggen:... 2 Im Main-Netz registrieren:... 2 Gruppen in Unser Echo:... 2 Gruppe beitreten:... 2 Gruppe anlegen:... 3 Beiträge schreiben:... 3 Bildergalerie erstellen/bearbeiten:...

Mehr

Datei.. Sie können aber nur mit dem kostenlos erhältlichen Adobe Reader

Datei.. Sie können aber nur mit dem kostenlos erhältlichen Adobe Reader Eine kleine Anleitung für die neuen Formulare ( dynamische Formulare ) Was ist das Dynamische an den neuen Formularen? Nun, sie haben wesentlich mehr an Funktionalität wie die bisherigen ( statischen )

Mehr

Detailanleitung für die ersten Schritte im Online-Evaluierungssystem

Detailanleitung für die ersten Schritte im Online-Evaluierungssystem Detailanleitung für die ersten Schritte im Online-Evaluierungssystem Der Administrationsbereich der SQA online-webplattform kann über https://sqaonline.bmukk.gv.at/admin/ erreicht werden. SQAonline ist

Mehr

Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden

Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden Inhalt Allgemeines... 2 Registrierung... 2 Login... 2 Änderung der Daten... 2 Browser... 3 Event erstellen und bearbeiten...

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Wenn Sie sich als Vertretungskraft für PES bewerben wollen, gehen Sie zur Selbstregistrierung auf folgende Internetadresse: http://pes.bildung-rp.

Wenn Sie sich als Vertretungskraft für PES bewerben wollen, gehen Sie zur Selbstregistrierung auf folgende Internetadresse: http://pes.bildung-rp. Leitfaden zur Selbstregistrierung und für die Bearbeitung der persönlichen Daten für das Personalmanagement im Rahmen Erweiterter Selbstständigkeit von Schulen (PES) Der folgende Leitfaden richtet sich

Mehr

Registrierung als webkess-benutzer

Registrierung als webkess-benutzer Registrierung als webkess-benutzer Ihre Registrierung als Benutzer ist Voraussetzung für den Zugang und die Teilnahme bei webkess. Einzige Voraussetzung für die Registrierung als Benutzer ist eine gültige

Mehr

EVENTO-WEB. Handbuch für Dozierende. Version: 1.2 Datum: 20. Dezember 2010 Autoren: BA Schuladministration

EVENTO-WEB. Handbuch für Dozierende. Version: 1.2 Datum: 20. Dezember 2010 Autoren: BA Schuladministration EVENTO-WEB Handbuch für Dozierende Version: 1.2 Datum: 20. Dezember 2010 Autoren: BA Schuladministration Änderungen Version Datum Autoren Bemerkungen 1.0 25.03.2008 Bascelli Erstellung Dokument 1.1 17.04.2008

Mehr

Benutzerdokumentation

Benutzerdokumentation Benutzerdokumentation Konzepte Anmeldung am System Um den Projektplaner verwenden zu können, bedarf es keiner Registrierung. Wenn Sie bereits einen FH-Account haben, loggen Sie sich einfach mit Ihrem Usernamen

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF

LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF TAN-Verwaltung und Notenverbuchung Henrietta Leonardy Stabsstelle Kanzler, LSF-Projekt Stand: 02.02.2009 1 Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen... 3 1.1 Anmelden

Mehr

Bedienung der Webseite

Bedienung der Webseite Institut für Afrikanistik Mitarbeiterschulung Bedienung der Webseite Hans Hepach Dieses Dokument ist eine bebilderte Anleitung für die Erstellung und Modifizierung von Inhalten auf der institutseigenen

Mehr

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Im ersten Beispiel gelernt, wie man einen Patienten aus der Datenbank aussucht oder falls er noch nicht in der Datenbank ist neu anlegt. Im dritten Beispiel haben

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

EAP. Employee Administration Platform

EAP. Employee Administration Platform EAP Employee Administration Platform Inhalt 1. Plattform öffnen...2 2. Registrierung...2 3. Login...6 4. Links...8 5. Für ein Event anmelden...9 6. Persönliche Daten ändern... 11 7. Logout... 12 8. Benachrichtigungen...

Mehr

Einführung Datenbank

Einführung Datenbank Einführung Datenbank Einführung Datenbank Seite 2 Einführung in die Arbeit mit einer Datenbank Grundbegriffe: Datenbank - Datenbankmanagementsystem Eine Datenbank ist eine systematische strukturierte Sammlung

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren.

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren. cadsfm Raumbuch Übersicht CADSFM bedeutet Facility Management der Firma CADS Support GmbH und ist eine Applikation zur Pflege und Verwaltung von Metadaten für AutoCAD-Gebäude- und Flächenpläne. Die bietet

Mehr

Koha-Zeitschriftenverwaltung. Inhalt

Koha-Zeitschriftenverwaltung. Inhalt Koha-Zeitschriftenverwaltung Inhalt 1 Das Zeitschriftenmodul... 2 2 Abonnement anlegen... 3 2.1 Lieferant angeben... 6 2.2 Neuen Lieferanten anlegen... 6 2.3 Titel suchen/titel anlegen... 7 2.4 Abonnementmaske

Mehr

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG it4sport GmbH HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG Stand 10.07.2014 Version 2.0 1. INHALTSVERZEICHNIS 2. Abbildungsverzeichnis... 3 3. Dokumentenumfang... 4 4. Dokumente anzeigen... 5 4.1 Dokumente

Mehr

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver Basis 2 Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver 2 Schritt 2 Arbeitsstunden auf die bereits erfassten Projekte buchen 3 Schritt 3 Kostenaufwand auf die bereits erfassten Projekte buchen 4 Schritt 4 Gebuchte

Mehr

BFW-i für Hausverwaltungen

BFW-i für Hausverwaltungen BFW-i für Hausverwaltungen Bedienung Wir haben versucht, die Bedienung für unsere Kunden so einfach wie möglich zu gestalten. Nach erfolgreicher Anmeldung werden alle von Ihnen verwalteten Liegenschaften

Mehr

Einsteigen in PERSUISSE 2. Das Menü Lohndaten 4. Das Menü Personen 5. Das Menü Dokumente 6. Das Menü Links 8. Das Menü Mailings 10

Einsteigen in PERSUISSE 2. Das Menü Lohndaten 4. Das Menü Personen 5. Das Menü Dokumente 6. Das Menü Links 8. Das Menü Mailings 10 Einsteigen in PERSUISSE 2 PERSUISSE Homepage 2 Anmelden im System 2 Passwort vergessen 3 Passwort ändern 3 Befehle der Menüleiste 3 Das Menü Lohndaten 4 Lohndaten anzeigen 4 Lohndaten bearbeiten 4 Lohndaten

Mehr

Administration eines Redakteurs des Veranstaltungskalenders mit dem Content Management System TYPO3

Administration eines Redakteurs des Veranstaltungskalenders mit dem Content Management System TYPO3 Administration eines Redakteurs des Veranstaltungskalenders mit dem Content Management System TYPO3 Stand: November 2008 Inhaltsverzeichnis Handbuch Veranstaltungskalender- Redakteure 1. TYPO 3 in der

Mehr

Analysetool www.cvis.ch CVIS - Inspektoratssystem für die Kompostier- und Vergärbranche Schweiz

Analysetool www.cvis.ch CVIS - Inspektoratssystem für die Kompostier- und Vergärbranche Schweiz Verein Inspektorat, Oberdorfstrasse 40, 3053 Münchenbuchsee Analysetool www.cvis.ch CVIS - Inspektoratssystem für die Kompostier- und Vergärbranche Schweiz Anleitung für Labors Version 2.0 vom 20. Februar

Mehr

Benutzeranleitung Homepage

Benutzeranleitung Homepage C O M P A N Y Benutzeranleitung Homepage Harald Eckschlager Workflow Company http://www.workflow-company.at office@workflow-company.at Die neue Homepage der Gemeinde Gilgenberg ist unter http://www.gilgenberg.at

Mehr

Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter)

Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter) Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter) Inhaltsverzeichnis 1. Die elektronische Verdienstabrechnung 2. Passwortverwaltung im epayslip Verfahren 3. Recherche

Mehr

Benutzerhandbuch. Ein Programm von. ISL Individuelle Softwarelösungen Softwareentwicklung & Webdesign

Benutzerhandbuch. Ein Programm von. ISL Individuelle Softwarelösungen Softwareentwicklung & Webdesign Benutzerhandbuch Ein Programm von ISL Individuelle Softwarelösungen Softwareentwicklung & Webdesign Dipl.-Ing. Andrea Litzel-Andrich Käferberg 4a 01589 Riesa Tel.: 03525 7787941 Funk: 0170 2428048 email:

Mehr

Bedarfsmeldungen für Studentische Hilfskräfte und Tutoren erstellen und ändern

Bedarfsmeldungen für Studentische Hilfskräfte und Tutoren erstellen und ändern Anleitung Bedarfsmeldungen für Studentische Hilfskräfte und Tutoren erstellen und ändern Inhalt 1 Der Prozess Studentische Hilfskraft oder Tutor einstellen... 2 2 An- und Abmelden... 3 2.1 Anmelden...

Mehr

Distribution Group. Anlegen und Administrieren

Distribution Group. Anlegen und Administrieren Distribution Group Anlegen und Administrieren Einleitung: Als Ablösung der vorhandenen (Global/Domain lokal) Gruppen, wird ab sofort nur noch der Gruppentyp Distribution Groups/Security angelegt und benutzt.

Mehr

Anleitung Homepage TAfIE

Anleitung Homepage TAfIE Anleitung Homepage TAfIE Wichtig: Die HP kann nur mit Mozilla Firefox korrekt bearbeitet werden. Wer den Browser noch nicht am Computer hat, muss ihn herunterladen und installieren. Freigabe von Veröffentlichungen:

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Luftfahrzeug-Reservierungen über das Internet

Luftfahrzeug-Reservierungen über das Internet Inhaltsverzeichnis 1. Systemvoraussetzungen Seite 2 2. Startseite Seite 2 Login Passwort vergessen Kalender Wochenübersicht Reservieren Reservierung löschen 3. Mein Profil Seite 4 Anmelden Persönliche

Mehr

Die roten Felder sind vom System vorgegeben, die weißen auszufüllen.

Die roten Felder sind vom System vorgegeben, die weißen auszufüllen. Namen und E- Mail- Kontakt eintragen, Benutzerbedingungen* akzeptieren und nochmals auf neu anmelden klicken. Danach erhalten Sie automatisch Ihre Stammnummer und Ihr Kennwort. Die Daten gehen direkt und

Mehr

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Anleitung zum Login über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Stand: 18.Dezember 2013 1. Was ist der Mediteam-Login? Alle Mediteam-Mitglieder können kostenfrei einen Login beantragen.

Mehr

Die Promovierendenpräsentation im Netz

Die Promovierendenpräsentation im Netz Die Promovierendenpräsentation im Netz Auf unserer Webseite (www.uni-marburg.de/mara/gradgsw) eröffnen wir jedem Mitglied eine Möglichkeit zur wissenschaftlichen Selbstdarstellung. Unsere Promovierendenpräsentation

Mehr

KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK

KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK WARTUNGS- VERWALTUNGS- UND ABRECHNUNGSSYSTEME Modul: Kleiderkammer KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK email: kunert@feuerwehrsoftware.de URL: http://www.feuerwehrsoftware.de Inhaltsverzeichnis 1.0 Programmstart

Mehr

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 2. Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 3. Meine Konten...8 3.1. Konten...8 3.1.1. Kontenübersicht...8 3.1.2.

Mehr

PHP - Projekt Personalverwaltung. Erstellt von James Schüpbach

PHP - Projekt Personalverwaltung. Erstellt von James Schüpbach - Projekt Personalverwaltung Erstellt von Inhaltsverzeichnis 1Planung...3 1.1Datenbankstruktur...3 1.2Klassenkonzept...4 2Realisierung...5 2.1Verwendete Techniken...5 2.2Vorgehensweise...5 2.3Probleme...6

Mehr

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16 / basisgetestet ab 1.12.0. Grundlegende Änderungen gegenüber der alten Sammelrechungsroutine jeder neue Lieferschein bekommt

Mehr

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst.

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1 Benutzerhandbuch Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1.1 Installation des Umfragetools - entfernt nicht für Öffentlichkeit

Mehr

ONLINE Kaufen im Internet.

ONLINE Kaufen im Internet. ONLINE Kaufen im Internet. Unser online-shop Klick für Klick und klick-and-buy I. Über die Zugangsseiten www.gb-meesenburg.de oder www.gb-meesenburg.com gelangen Sie auf unsere Startseite mit interessanten

Mehr

Aufklappelemente anlegen

Aufklappelemente anlegen Aufklappelemente anlegen Dieses Dokument beschreibt die grundsätzliche Erstellung der Aufklappelemente in der mittleren und rechten Spalte. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie

Mehr

LuVHS. Version: 06.01.2010. 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten.

LuVHS. Version: 06.01.2010. 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten. LuVHS Version: 06.01.2010 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten. Inhaltsverzeichnis LuVHS... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1. Erläuterungen und Hinweise... 2 2. Anmelden (Login)... 3 3. VHS Programm (Plugin

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Dokumentation...Datenbank Außenlager

Dokumentation...Datenbank Außenlager Einführung Das DynWebSite Administrations-Tool dient dem editieren von Online-Datensätzen. Es wurde entwickelt, um eine Orts- und Systemunabhängige dezentrale Pflege der Außenlager-Datenbank zu ermöglichen.

Mehr

Handbuch für die Schulleiterversion von BeobachtenZeugniserstellung

Handbuch für die Schulleiterversion von BeobachtenZeugniserstellung Inhalt Handbuch für die Schulleiterversion von BeobachtenZeugniserstellung Inhalt Inhalt 1 Schuldaten 2 Schuldaten 3 Bearbeiten: 3 Sichern: 3 Sicherung zurück: 3 Registrieren: 3 Schülerdaten 4 Aktuellen

Mehr

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Gebrüder Weiss Transport Logistics Solutions Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Einführung Internet Auftrag Portal (IAP) INHALTSVERZEICHNISS 1. ÜBERSICHT... 3 1.1 Navigationsleiste... 3 1.2 Impressum...

Mehr

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt:

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt: K U R Z A N L E I T U N G D A S R Z L WE B - P O R T A L D E R R Z L N E W S L E T T E R ( I N F O - M A I L ) RZL Software GmbH Riedauer Straße 15 4910 Ried im Innkreis Version: 11. Juni 2012 / mw Bitte

Mehr

Inhalt. Thema: CT-Gründungsmanager Handbuch Version 5.7.4 Erstellt von: AB [08.04.2015]

Inhalt. Thema: CT-Gründungsmanager Handbuch Version 5.7.4 Erstellt von: AB [08.04.2015] Thema: CT-Gründungsmanager Handbuch Version 5.7.4 Neuerungen 2015 Inhalt 1 Vorbemerkung und Voraussetzungen... 2 1.1 Was ist der CT-Gründungsmanager... 2 1.2 Systemvoraussetzungen... 2 2 Erste Schritte...

Mehr

Wichtig ist: Wir arbeiten dann mit einem einheitlichen Format innerhalb des BDS.

Wichtig ist: Wir arbeiten dann mit einem einheitlichen Format innerhalb des BDS. Wie bereits angekündigt, plant der Landesverband 4 NRW zum Sportjahr 2015 eine Veränderung bei der Anmeldung zu den Meisterschaften. Es soll in Zukunft möglich sein, seinen Startplatz über das Internet

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

1. Bereich für alle Mitglieder. 1.1 Anmelden

1. Bereich für alle Mitglieder. 1.1 Anmelden TAH-Internet-Hilfe V2.0-1 - 26.10.15 Inhalt 1. Bereich für alle Mitglieder... 1 1.1 Anmelden... 1 1.2 Passwort vergessen... 3 1.3 Eigenes Profil bearbeiten... 3 1.4 Mitglieder... 5 1.5 E-Mail versenden...

Mehr

ÖVSV Mitglieder-Datenbank. Benutzerhandbuch Version 1.2.1

ÖVSV Mitglieder-Datenbank. Benutzerhandbuch Version 1.2.1 ÖVSV Mitglieder-Datenbank Benutzerhandbuch Version 1.2.1 Juli 2008 by + OE3GSU 1 / 8 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1. Einleitung...5 2. Login...5 3. Eigene Daten...7 2 / 8 Hinweis: Die Bilder zum

Mehr

Wonneberger Homepage

Wonneberger Homepage Berichte online erfassen für die Wonneberger Homepage (http://www.wonneberg.de) 26.08.2015 Gemeinde Wonneberg - Peter Wolff Version 1.4 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 1. Anmeldung... 3 2. Neuen Artikel

Mehr

Dieser Text beschreibt die Neuerungen von DaNiS 2.0.0 und die Vorgehensweise beim DaNiS-Update.

Dieser Text beschreibt die Neuerungen von DaNiS 2.0.0 und die Vorgehensweise beim DaNiS-Update. DaNiS-Update von Version 1.95. auf Version 2.0.0 Dieser Text beschreibt die Neuerungen von DaNiS 2.0.0 und die Vorgehensweise beim DaNiS-Update. Mit der Version 2.0.0 bekommt DaNiS zwei weitreichende Neuerungen.

Mehr

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen)

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Fachhochschule Fulda Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung... 1 2. Startseite... 1 3. Login...

Mehr

Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel

Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel Die KAT-Datenbank ist unter dem Link www.kat-datenbank.de zu erreichen. Sie melden sich mit Ihrem Benutzernamen und dem entsprechenden Passwort

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17 Inhaltsverzeichnis 1 Beiträge verwalten 2 1.1 Kategorie erstellen.............................. 2 1.2 Beitrag erstellen................................ 3 1.3 Beitragsberechtigungen verwalten......................

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Anleitung DropTours für Tourenleiter

Anleitung DropTours für Tourenleiter Anleitung DropTours für Tourenleiter Tourenverwaltungsystem Inhalt Allgemein... 2 Login auf Webseite... 3 Passwort anpassen... 3 Touren erfassen... 4 Speichern der Touren... 7 Freigabe der Touren... 7

Mehr

Das DAAD-PORTAL. Prozess der Antragstellung in dem SAPbasierten Bewerbungsportal des DAAD.

Das DAAD-PORTAL. Prozess der Antragstellung in dem SAPbasierten Bewerbungsportal des DAAD. Das DAAD-PORTAL Prozess der Antragstellung in dem SAPbasierten Bewerbungsportal des DAAD. November 2012 Man findet das neue Portal auf der Webseite vom DAAD : www.daad.de/ Danach erscheint ein neues Fenster,

Mehr

Schulungsunterlagen: Prüfer in PULS

Schulungsunterlagen: Prüfer in PULS Schulungsunterlagen: Prüfer in PULS Um die Funktionen für Prüfer in PULS nutzen zu können, müssen Sie Sich mit Ihrem Prüferaccount in PULS anmelden. Achtung: Der Prüferaccount ist nicht der zentrale Universitätsaccount.

Mehr

Legende zu UNIVIS-Design Dokumenten

Legende zu UNIVIS-Design Dokumenten Legende zu UNIVIS-Design Dokumenten A) Feldtypen und i3v-darstellung B) Bedeutung der Kapitel und Tabellen C) Darstellungstypen im Web A) Feldtypen und i3v-darstellung Feldtyp Freitext Beschreibung und

Mehr

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient Biogena IMK Individuelle Mikronährstoff Komponenten Benutzerhandbuch Natürlich so individuell wie Ihr Patient 1. Anmeldung 1.1. Einloggen bei Biogena IMK Geben Sie Ihre persönlichen Login Daten, die Sie

Mehr

Bedienungsanleitung ABO!forum Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung ABO!forum Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung ABO!forum Inhaltsverzeichnis 1. Registrierung... 2 1.1. Felder im Registrierungsformular... 3 2. An- und Abmelden... 3 3. Überblick ABO!forum... 4 4. Suchstrategien... 5 4.1. Themensuche...

Mehr

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT Inhalt Inhalt 1 PTV Map&Guide internet V2 Was ist neu?... 4 1.1 Änderung des Lizenzmodells... 4 1.1.1 Bestandskunden 4 1.1.2 Neukunden 5 1.2 Administrationstool

Mehr

Lieferantenbewerbung/-registrierung über P4T Stand: Juni 2009. Dokumentation. Lieferantenbewerbung/-registrierung über P4T Version 1.

Lieferantenbewerbung/-registrierung über P4T Stand: Juni 2009. Dokumentation. Lieferantenbewerbung/-registrierung über P4T Version 1. Dokumentation Lieferantenbewerbung/-registrierung über P4T Version 1.0 Hotline Pool4Tool +43-1-80 410 50 support@pool4tool.com Windmöller & Hölscher Nadja Ahlers +49-5481 - 14 2681 Nadja.Ahlers@wuh-group.com

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

Klickanleitung zum Veröffentlichen von Klausurergebnissen im Portal

Klickanleitung zum Veröffentlichen von Klausurergebnissen im Portal 1 Klickanleitung zum Veröffentlichen von Klausurergebnissen im Portal (https://dozierende.uni-duesseldorf.de) Für Lehrende der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät Für Massenprüfungsformen wie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 1

Inhaltsverzeichnis. Seite 1 Benutzer und Berichtigungen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1 Allgemeines... 3 2 Benutzer anlegen, aktivieren, inaktivieren, löschen... 4 2.1 Neuen Anwender anlegen... 8 2.2

Mehr

Telefon-Anbindung. Einrichtung Telefonanlagen. TOPIX Informationssysteme AG. Stand: 14.06.2012

Telefon-Anbindung. Einrichtung Telefonanlagen. TOPIX Informationssysteme AG. Stand: 14.06.2012 Telefon-Anbindung Einrichtung Telefonanlagen Stand: 14.06.2012 TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Einrichtung Telefonanlagen... 2 Allgemein... 2 Telefonanlage einrichten... 3 STARFACE... 4 ESTOS... 4

Mehr

Zentraler Wertungsrichtereinsatz

Zentraler Wertungsrichtereinsatz Zentraler Wertungsrichtereinsatz Anleitung zur erstmaligen Registrierung beim Online-System des zentralen Wertungsrichtereinsatzes des LTVB Zur Nutzung des Online-Systems des zentralen Wertungsrichtereinsatzes

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014

Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014 Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014 Einleitung... 2 01 Webseite aufrufen... 3 02 Saison 2014-15... 4 03 NDBEM... 5 04 NDBMM... 6 05 SSI... 7 06 Sonstiges... 8 07 Dateien sortieren... 9 08

Mehr

Bedienungshandbuch Obligatorische Prüfung LHR/GBB. (Version 1.1)

Bedienungshandbuch Obligatorische Prüfung LHR/GBB. (Version 1.1) Bedienungshandbuch Obligatorische Prüfung LHR/GBB (Version 1.1) Dokumentenkontrolle Version Name Datum Bemerkungen 1.0 1.1 Glenz-Mounir Chantal Mangisch Christian Glenz-Mounir Chantal Mangisch Christian

Mehr

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben.

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie nicht die gesamte Anleitung lesen wollen sollten Sie mindestens diesen kurzen Abschnitt lesen, den es gibt einige Sachen die Sie über dieses Programm wissen sollten. Das Programm wurde von einer

Mehr