Grunddaten Kinder und Medien 2007 / 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grunddaten Kinder und Medien 2007 / 2008"

Transkript

1 Grunddaten Kinder und Medien 2007 / 2008 Allgemeine Grunddaten Lieblingsfiguren - Sonstige Mediennutzung Zusammengestellt aus verschiedenen repräsentativen Befragungen Zusammengestellt von: Dipl.-Soz. Christine Bulla und Heike vom Orde (IZI) Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI)

2 Allgemeine Grunddaten Taschengeldverwendung Besitz von Unterhaltungselektronik Sehdauer von Kindern unterschiedlichen Alters Sehdauer von Kindern nach Geschlecht Seh- und Verweildauer von Kindern Nutzung verschiedener Programme bei Kinder am Abend

3 Taschengeldverwendung Angaben in Prozent Süßigkeiten/Kekse/Kaugummi 56,6 Eis Comics, M angas, Zeitschriften, M agazine Getränke Essen unterwegs, Fast Food 34,7 34,3 30,2 25,6 Handy-Kosten Spiele/Spielzeug Sticker/Sammelkarten Kino M usik-cds Sport/Hobby/Freizeit 21,4 18,5 18,1 14,9 13,1 12, Basis: Jungen und Mädchen (6-13 Jahre). Quelle: KidsVerbraucherAnalyse 2007, S. 26.

4 Besitz von Unterhaltungselektronik Angaben in Prozent Handspielgeräte (Game-Boy, PSP) 43,7 35,6 Fernsehapparat 34,0 33,3 CD-Player 29,0 28,8 Video-/ Konsolenspielgeräte 26,8 24,3 DVD-Player 18, Basis: Jungen und Mädchen (6-13 Jahre). Quelle: KidsVerbraucherAnalyse 2007, S. 42.

5 Kleine Kinder sehen durchschnittlich weniger als Ältere Durchschnittliche Sehdauer von Kindern unterschiedlichen Alters 150 Sehdauer in Minuten Jahre 6-9 Jahre Jahre Basis: BRD gesamt, Mo-So, 3:00-3:00 Uhr Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung, PC#TV Aktuell, Fernsehpanel (D, D+EU) In: Media Perspektiven 4/2008, S. 191

6 Mädchen und Jungen sehen im Durchschnitt etwa gleich lang Durchschnittliche Sehdauer von Kindern nach Geschlecht 100 Sehdauer in Minuten 80 Mädchen Jungen Basis: BRD gesamt, Mo-So, 3:00-3:00 Uhr, (3-13 Jahre). Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung, PC#TV Aktuell, Fernsehpanel (D + EU). In: Media Perspektiven 4/2008, S.192.

7 Die Kinder, die den Fernseher einschalten, bleiben dann 2,5 Stunden Täglich sitzen 64% der Kinder vor dem Fernseher (2004). Die Kinder, die erreicht werden, bleiben dann etwa 2,5 Stunden am Tag. 200 Verweildauer in Min./Tag Sehdauer in Min./Tag Basis: BRD gesamt, Mo-So, 3:00-3:00 Uhr, (3-13 Jahre). Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung PC#TV Aktuell, Fernsehpanel (D, D + EU). In: Media Perspektiven Basisdaten 4/2008 S. 193.

8 Nutzung verschiedener Programme bei Kindern am Abend ,3 21,1 26,4 23,6 19, ,8 18,1 22,9 16, ,8 14, , ,8 11,1 10,8 10,4 10,7 10,3 10,2 9,9 9,5 9,7 9,8 7,9 8,5 8,6 8,7 8,4 7 7,3 6,8 6,67,9 6,9 7,5 7,2 6,8 6,47,6 7,7 7,9 8,1 6,3 6,4 6,5 6,5 7,8 7,3 7,3 7,3 6,9 5,8 5,7 5,3 5,7 6 4,6 5,2 5,4 5,5 5,8 4,4 4,9 4,3 4,3 4,5 4,7 4,8 4,2 4,1 4,1 4,4 3,7 3,7 4 3,5 3,6 3,6 3,1 3,2 3,3 2,6 2,9 2,8 2,3 1,8 1,7 1,9 2,2 2,5 2,2 2,2 2,4 2,5 2, (D+EU) 25, (D+EU) 23, (D+EU) 21,3 14, (D+EU) Das Erste ZDF Dritte KI.KA RTL RTL II SuperRTL Sat.1 Pro7 VOX kabel 1 NICK Basis: BRD gesamt, Mo-So, 19:00 21:00 Uhr, (3-13 Jahre). Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung PC#TV Aktuell, Fernsehpanel (D, D + EU). In: Media Perspektiven Basisdaten 4/2008 S. 199.

9 Lieblingsfiguren der Kinder Lieblingsfiguren Top 10 der Kinder 2007 Lieblingsfiguren Top 5 der Mädchen 2007 Lieblingsfiguren Top 5 der Jungen 2007

10 Die Lieblingsfiguren der Kinder 2007 Platz 1 SpongeBob 16,0 % Platz 2 Kim Possible 7,7 % Platz 3 Bart Simpson 6,3 % Platz 4 Spiderman 2,1 % Platz 5 Hexe Lilly 1,7 % Platz 6 Lisa Plenske 1,5 % Platz 7 Mickey Maus, John (GZSZ)1,4 % Platz 8 Rosarote Panther 1,3 % Platz 9 Andy, Dieter Bohlen 1,1 % Platz 10 Jimmy Neutron, Homer, 1,0 % Jerry, Willi, Zoey, Charly Basis: 718 Jungen und Mädchen (6-12 Jahre), Quelle: Repräsentative Mehrthemenumfrage des IZI; durchgeführt von iconkids & youth international research GmbH.

11 Die Lieblingsfiguren der Mädchen 2007 Platz 1 Kim Possible 14,0 % Platz 2 SpongeBob 8,9 % Platz 3 Hexe Lilly 3,4 % Platz 4 Bart Simpson, 2,9 % Lisa Plenske Platz 5 John (GZSZ) 2,3 % Basis: 350 Mädchen (6-12 Jahre), Quelle: Repräsentative Mehrthemenumfrage des IZI; durchgeführt von iconkids & youth international research GmbH.

12 Die Lieblingsfiguren der Jungen 2007 Platz 1 SpongeBob 22,8 % Platz 2 Bart Simpson 9,5 % Platz 3 Spiderman 3,5 % Platz 4 Jimmy Neutron, Mickey 1,9 % Maus, Andy Platz 5 Kim Possible, Rosaroter 2,4 % Panther, Homer Basis: 368 Jungen (6-12 Jahre), Quelle: Repräsentative Mehrthemenumfrage des IZI; durchgeführt von iconkids & youth international research GmbH.

13 Sonstige Mediennutzung Beliebteste Kinderzeitschriften der 6-9-Jährigen Beliebteste Kinderzeitschriften der Jährigen Beliebteste Kinderzeitschriften der Jungen Beliebteste Kinderzeitschriften der Mädchen Tätigkeiten mit dem PC / Laptop Internettätigkeiten Mediennutzung zur Rezeption des Lieblingsfilms Mediennutzung zur Rezeption der Lieblingsmusik Mediennutzung zum Spielen des Lieblingsspiels

14 Beliebteste Kinderzeitschriften der 6-9-Jährigen Angaben in Prozent Micky Maus 13 Barbie 7,9 Benjamin Blümchen Bob der Baumeister Bibi Blocksberg Löwenzahn Disneys Lustiges Taschenbuch Wendy Die Maus SpongeBob 6,6 5,6 5,6 5,3 5,2 5,1 4,9 4, Basis: 789 Mädchen und Jungen (6-9 Jahre). Quelle: KidsVerbraucherAnalyse 2007, S. 15.

15 Beliebteste Kinderzeitschriften der Jährigen Angaben in Prozent Micky Maus 10,5 Geolino 7,6 Girls friends Disneys Lustiges Taschenbuch Wendy Just Kick it Donald Duck Sonderheft Go girl Pferde- Freunde fürs Leben Tiere- Freunde fürs Leben 7 6,6 6,5 6,2 5,9 5,2 4,8 4, Basis: 799 Mädchen und Jungen (10-13 Jahre). Quelle: KidsVerbraucherAnalyse 2007, S. 16.

16 Beliebteste Kinderzeitschriften der Jungen Angaben in Prozent Micky Maus 15,3 Disney Lustiges Taschenbuch Donald Duck Sonderheft Just Kick it 7,6 6,8 8,3 Bob der Baumeister SpongeBob Power Rangers Geolino 5,8 5,6 5,5 5,4 Löwenzahn Card Master 4,3 4, Basis: 815 Jungen (6-13 Jahre). Quelle: KidsVerbraucherAnalyse 2007, S. 13.

17 Beliebteste Kinderzeitschriften der Mädchen Angaben in Prozent Wendy Barbie 11,1 10,7 Micky Maus Girls friends 8,1 7,9 Pferde - Freunde fürs Leben Bibi Blocksberg 7 6,9 Tiere - Freunde fürs Leben Go girl Geolino Lissy 5,9 5,7 5,6 5, Basis: 773 Mädchen (6-13 Jahre). Quelle: KidsVerbraucherAnalyse 2007, S. 14.

18 Tätigkeiten mit dem PC / Laptop Angaben in Prozent PC-Spiele, -Games 92,6 das Internet benutzen (surfen, , chatten usw.) 64,4 Texte, Briefe schreiben Nachschlagewerke wie Lexika, Wörterbücher nutzen Lernprogramme, z.b. für Sprachen Musik hören Malen, zeichnen 55,7 52,2 50,3 43,2 42,9 Video, Filme ansehen Rechnungen, Tabellenkalkulationen, Grafiken andere Anwendungen 29,1 27,6 37, Basis: Mädchen und Jungen (6-13 Jahre). Quelle: KidsVerbraucherAnalyse 2007, S. 43.

19 Internettätigkeiten Angaben in Prozent Informationen für Schule sammeln 76,9 Informationen für Freizeit sammeln s austauschen Online-Spiele 57,5 57,4 55,2 Chatten 50,4 Downloaden von Musik Downloaden von Spielen, Programmen 25 22,4 Downloaden von Videos, Filmen Im Internet einkaufen 11,6 11, Basis: Mädchen und Jungen (6-13 Jahre). Quelle: KidsVerbraucherAnalyse 2007, S. 43.

20 Mediennutzung zur Rezeption des Lieblingsfilms Angaben in Prozent DVD-Player 66 Fernsehgerät 62 Kino DVD oder CD (über PC) Videodatei (über PC) 16 Videorekorder 12 Internet (über PC) 4 mobiles Gerät 2 Basis: Jungen und Mädchen (12-19 Jahre). Quelle: Medienkonvergenz Monitoring Report 2008, S

21 Mediennutzung zur Rezeption der Lieblingsmusik Angaben in Prozent PC (offline) 89 MP3-Player 83 CD-Player 50 PC (online) 43 Handy (offline) Radio Fernseher DVD-Player 16 Discman 12 Handy (online) Basis: Jungen und Mädchen (12-19 Jahre). Quelle: Medienkonvergenz Monitoring Report 2008, S. 47.

22 Mediennutzung zum Spielen des Lieblingsspiels Angaben in Prozent PC (offline) 59 PC (online) 45 feste Konsole 15 tragbare Konsole 4 Gameboy 3 Handy (offline) 2 Handy (online) Basis: Jungen und Mädchen (12-19 Jahre). Quelle: Medienkonvergenz Monitoring Report 2008, S. 60.

23 Links zu den zitierten Studien: JIM-Studie 2007: KidsVerbraucherAnalyse 2007: Medienkonvergenz Monitoring Report Jugendliche in konvergierenden Medienwelten: Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI)

Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010

Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010 Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010 Kinderalltag heute Das Freizeitverhalten von Kindern (Top 10) «Was machst du in deiner Freizeit häufig?» (gestützt, Angabe in %) Mit Freunden zusammen

Mehr

2003 Kinder 6 12 Jahre

2003 Kinder 6 12 Jahre Kinder 6 12 Jahre Demografie Medien-Reichweiten Essen + Trinken Spielzeug Computer + Handy Ratgeber der Eltern Marken Sozio-Demografie Gesamt 5,38 Mio. Jungen 2,76 Mio. Mädchen 2,62 Mio. Grundschule 58

Mehr

Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern

Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern Aktuelles aus der Medienforschung Dirk Schulte SUPER RTL 9. Juni 2009 1 Immer weniger Kinder Seit 2000 ist die Zielgruppe um 1,58 Mio. Kinder geschrumpft

Mehr

Matthias Kießling. Universität Leipzig Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Professur für Medienpädagogik und Weiterbildung

Matthias Kießling. Universität Leipzig Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Professur für Medienpädagogik und Weiterbildung Universität Leipzig Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft Professur für Medienpädagogik und Weiterbildung Matthias Kießling gefördert durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk

Mehr

Die KidsVerbraucherAnalyse 2008

Die KidsVerbraucherAnalyse 2008 Die KidsVerbraucherAnalyse 2008 Markt-Media Studie für Kinder-Zielgruppen im Alter von 6 bis 13 Jahre im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages Grundgesamtheit und Stichprobe Kids im Alter von 6 bis 13 Jahren

Mehr

Leitmedium Fernsehen. Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien. Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL

Leitmedium Fernsehen. Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien. Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL Leitmedium Fernsehen Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien Claudia Casu Projektleiterin Mediaanalyse IP Deutschland Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL 1 Der Blick in

Mehr

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Viele neue Geräte 2 Welches sind die Bedingungen für die kindliche Nutzung? Begehrlichkeit beim

Mehr

Grunddaten Kinder und Medien 2015

Grunddaten Kinder und Medien 2015 Grunddaten Kinder und Medien 2015 Zusammengestellt aus aktuellen Befragungen und Studien von Heike vom Orde (IZI) Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) Seite 1 Inhaltsübersicht

Mehr

Medien und Familien in der digitalen Welt wo beginnt die Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen?

Medien und Familien in der digitalen Welt wo beginnt die Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen? Medien und Familien in der digitalen Welt wo beginnt die Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen? Dr. Maya Götz (IZI) www.izi.de Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen

Mehr

Kinder und Medien Das Buch. Analysen von 1990 bis 2006 Studie im Auftrag der ARD/ZDF-Medienkommission und des Kinderkanals von ARD und ZDF

Kinder und Medien Das Buch. Analysen von 1990 bis 2006 Studie im Auftrag der ARD/ZDF-Medienkommission und des Kinderkanals von ARD und ZDF Kinder und Medien Das Buch Analysen von 1990 bis 2006 Studie im Auftrag der ARD/ZDF-Medienkommission und des Kinderkanals von ARD und ZDF 1 Das Buch Kinder und Medien 2003/2004 im Überblick 1. Die Studie

Mehr

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Dr. Walter Klingler, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus 1 Übersicht Basis:

Mehr

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Forschungsdaten: zusammengestellt vom Forschungsins6tut der S68ung Lesen Mai 2011 S#$ung Lesen Mainz Die Rolle des Lesens bei Kindern und Jugendlichen S#$ung

Mehr

Grunddaten Kinder und Medien 2012

Grunddaten Kinder und Medien 2012 Grunddaten Kinder und Medien 2012 Zusammengestellt aus verschiedenen Befragungen und Studien von Heike vom Orde (IZI) Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) Seite 1

Mehr

Medien im Alltag von Kindern

Medien im Alltag von Kindern Medien im Alltag von Kindern Aktuelle Daten zu Nutzungsgewohnheiten und Endgeräten Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Kinderwelten verstehen lernen Formatvorlage des Untertitelmasters Rahmenbedingungen

Mehr

KidsVerbraucherAnalyse 2005

KidsVerbraucherAnalyse 2005 KidsVerbraucherAnalyse 2005 Kinder-Zielgruppen 6 bis 13 Jahre Die Media- / Verbraucherstudie für junge Zielgruppen GeschäftsbereichAnzeigen August 2005 Herausgeber und teilnehmende Verlage EGMONT EHAPA

Mehr

Kinderfernsehen in Deutschland. Dipl.-Oec. Ole Hofmann. Kontakt: /

Kinderfernsehen in Deutschland. Dipl.-Oec. Ole Hofmann. Kontakt: / Kinderfernsehen in Deutschland Dipl.-Oec. Ole Hofmann Kontakt: Ole.Hofmann@t-online.de 08153 / 916987 313 Stunden Kinderprogramm pro Woche Privates Kinderfernsehen Öffentlich-Rechtliches Kinderfernsehen

Mehr

im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages KIDS VERBRAUCHER ANALYSE

im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages KIDS VERBRAUCHER ANALYSE im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages KIDS VERBRAUCHER ANALYSE Kurz-Steckbrief KidsVA 2012: Die Markt-Media-Studie für junge Zielgruppen Untersuchte Zielgruppe Kernzielgruppe der Kids im Alter von 6 bis

Mehr

Generation Internet die 10- bis 19-Jährigen im Netz

Generation Internet die 10- bis 19-Jährigen im Netz die 10- bis 19-Jährigen im Netz Hamburg, im Juli 2005 Eine Studie von BRAVO.de Inhalt Steckbrief Wie viele Jugendliche sind online? Wie oft geht man ins Internet? Welcher Internetanschluss wird genutzt?

Mehr

minikim 2014 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

minikim 2014 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) minikim 0 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung minikim 0 Soziodemografie Haupterzieher

Mehr

Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um?

Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um? Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Picassoplatz 1 D-50679 Köln Fon: +49 (221) 456-51330 Fax: +49 (221) 45695-51330 Fernsehen ist im Alltag

Mehr

Die Mediennutzung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Die Mediennutzung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Die Mediennutzung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen DOK.forum 12. Mai 2014, München Thomas Rathgeb (LFK) Studien des mpfs 2-5 Jahre 6-13 Jahre Seit 1998 jährlich 12-19 Jahre 3-19 Jahre KIM

Mehr

Dass Kinderwelten zunehmend

Dass Kinderwelten zunehmend 8 9/2006/ Sabine Feierabend Der kleine Unterschied Ein quantitativer Überblick über Medienausstattung und Fernsehnutzung bei und und Pre-Teens besitzen eine Vielzahl von Medien und nutzen sie selbstbestimmt.

Mehr

minikim 2012 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

minikim 2012 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) minikim 0 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung minikim 0 Soziodemografie Haupterzieher

Mehr

Medien in Kinderhänden

Medien in Kinderhänden Medien in Kinderhänden Daten und Beobachtungen Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Zwei maßgebliche Entwicklungen Entwicklung unterschiedlicher Familienformen Geräteentwicklung 2 Wissen, worüber

Mehr

Sind Jungen versierter im Umgang mit neueren Technologien als Mädchen?

Sind Jungen versierter im Umgang mit neueren Technologien als Mädchen? Tagung «Die Bedeutung von Geschlechtsunterschieden in Beratung und Therapie» Sind versierter im Umgang mit neueren Technologien als? Universität Zürich Lehrstuhl für Klinische Psychologie mit Schwerpunkt

Mehr

Kids 6-9 Jahre VERLAGS GRUPPE BAUER

Kids 6-9 Jahre VERLAGS GRUPPE BAUER Kids 6-9 Jahre Kids 6-9 Soziodemografie Gesamt 3,29 Mio Mädchen 1,61 Mio Jungen 1,68 Mio Kids 6-9 Hochrechnung Gesamte Geldmittel pro Jahr 3,43 Mrd. 2,21 1,77 Mrd. 1,66 Mrd. 0,26 0,22 0,75 1,16 0,13 0,11

Mehr

FOURSCREEN KONTAKTE IM ALLTAG DER DEUTSCHEN Wirkstoff TV - Expertenforum 2014

FOURSCREEN KONTAKTE IM ALLTAG DER DEUTSCHEN Wirkstoff TV - Expertenforum 2014 FOURSCREEN KONTAKTE IM ALLTAG DER DEUTSCHEN Wirkstoff TV - Expertenforum 2014 5.11.2014 18.11.2014 Frankfurt Robert Schäffner Studienansatz THEMEN Wir leben in einer Multiscreen Welt Ausmaß der Nutzung

Mehr

Medien im Alltag der Zwei bis Fünfjährigen. Ergebnisse der minikim Sabine Feierabend (SWR) Thomas Rathgeb (LFK)

Medien im Alltag der Zwei bis Fünfjährigen. Ergebnisse der minikim Sabine Feierabend (SWR) Thomas Rathgeb (LFK) Medien im Alltag der Zwei bis Fünfjährigen Ergebnisse der minikim 04 Sabine Feierabend (SWR) Thomas Rathgeb (LFK) Studien des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest Seit 998 jährlich - 5 Jahre

Mehr

Grunddaten Jugend und Medien 2012

Grunddaten Jugend und Medien 2012 Grunddaten Jugend und Medien 2012 Aktuelle Ergebnisse zur Mediennutzung von Jugendlichen in Deutschland Zusammengestellt aus verschiedenen deutschen Erhebungen und Studien von Heike vom Orde, IZI Seite

Mehr

Daten und Methoden. zur empirischen Ermittlung der Medienpräferenzen in Deutschland. Dieter K. Müller. Universität zu Köln. www.ard-werbung.

Daten und Methoden. zur empirischen Ermittlung der Medienpräferenzen in Deutschland. Dieter K. Müller. Universität zu Köln. www.ard-werbung. Universität zu Köln Daten und Methoden zur empirischen Ermittlung der Medienpräferenzen in Deutschland Dieter K. Müller www.ard-werbung.de ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH, Januar 2009 1 AGENDA Datenquellen

Mehr

Kinder und Fernsehen 2000 / 2001

Kinder und Fernsehen 2000 / 2001 Kinder und Fernsehen 2000 / 2001 Angebot und Nutzung im expliziten Kinderprogramm in Stichworten Dr. Maya Götz Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen IZI Pro Woche werden

Mehr

Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Gute mediale Ausstattung in den Familien 41% Tablets in Familien Geräteausstattung in Haushalten

Mehr

Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest.

Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest. Liebe Schülerin, lieber Schüler, vielen Dank, dass du bei unserer Befragung mitmachst. Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest.

Mehr

Konvergenz der Medien Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen JUGENDMEDIENSCHUTZ IM INTERNET

Konvergenz der Medien Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen JUGENDMEDIENSCHUTZ IM INTERNET Konvergenz der Medien Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen JUGENDMEDIENSCHUTZ IM INTERNET THOMAS RATHGEB, STUTTGART 27.04.2005 2 Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) Kooperationspartner:

Mehr

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline)

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Beginnen wir mit einigen Fragen zum Thema Medien. Es gibt ja heute viele Geräte, die man nutzt, andere, die nur vorhanden sind. Jetzt geht es um die tatsächliche

Mehr

IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? Köln, IP Deutschland

IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? Köln, IP Deutschland IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? 17.01.2013 Köln, IP Deutschland Untersuchungssteckbrief ZWEISTUFIGES METHODENDESIGN iconkids & youth Studie Ziel: Repräsentative Erhebung der

Mehr

FUNKANALYSE BAYERN 2015. Digitalisierung in Bayern

FUNKANALYSE BAYERN 2015. Digitalisierung in Bayern Digitalisierung in Bayern 1 Internetnutzung Internet: Weitester Nutzerkreis/ WNK Nutzung innerhalb der letzten 2 Wochen Bevölkerung ab 14 Jahre in Bayern 2010-2015 in % 77,679,3 68,470,0 72,674,0 94,794,695,697,696,998,5

Mehr

Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL. kividoo Kinderfernsehen on Demand

Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL. kividoo Kinderfernsehen on Demand Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL kividoo Kinderfernsehen on Demand Kinderfernsehen on Demand 25.09.2015 RTL DISNEY Fernsehen GmbH & Co. KG Picassoplatz 1 50679 Köln Fon:

Mehr

Die KidsVerbraucherAnalyse 2007

Die KidsVerbraucherAnalyse 2007 Presseinformation Berlin, 7. August 2007 Die KidsVerbraucherAnalyse 2007 Seit 1993 ist die KidsVerbraucherAnalyse (KidsVA) die wichtigste Studie zum Verbraucher- und Medienverhalten der jungen Zielgruppe.

Mehr

Grunddaten Kinder und Medien 2016

Grunddaten Kinder und Medien 2016 Grunddaten Kinder und Medien 2016 Zusammengestellt aus aktuellen Befragungen und Studien von Heike vom Orde (IZI) und Dr. Alexandra Durner Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen

Mehr

Hintergrundinformationen Workshop Technik im TV

Hintergrundinformationen Workshop Technik im TV Presse- und Öffentlichkeitsarbeit acatech, 21. August 2009 Hintergrundinformationen Workshop Technik im TV Inhalt 1) Nutzung TV und Bewegtbild im Internet 2) Wissenschaft/Technik im TV 3) Mediennutzung

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

COMPUTER INTERNET FERNSEHEN. Wie wichtig sind diese Bereiche in deinem Leben?

COMPUTER INTERNET FERNSEHEN. Wie wichtig sind diese Bereiche in deinem Leben? COMPUTER INTERNET FERNSEHEN Ich bin ein Mädchen ein Junge Ich bin... Jahre alt Ich bin in der... Klasse Wie wichtig sind diese Bereiche in deinem Leben? Freunde/Freundschaft Familie Musik Sport Konsolen/Onlinespiele

Mehr

Der Second Screen als Verstärker

Der Second Screen als Verstärker Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Der Second Screen als Verstärker Repräsentative Studie zur parallelen Nutzung von TV und Internet Frankfurt, 19.6.213 Das Medien-Zeitbudget der Deutschen 213

Mehr

Aufwachsen in Deutschland 1. World Vision Kinderstudie 2007 (8-11 Jahre) 15. Shell Jugendstudie 2006 (12-25 Jahre)

Aufwachsen in Deutschland 1. World Vision Kinderstudie 2007 (8-11 Jahre) 15. Shell Jugendstudie 2006 (12-25 Jahre) Aufwachsen in Deutschland 1. World Vision Kinderstudie 2007 (8-11 Jahre) 15. Shell Jugendstudie 2006 (12-25 Jahre) Steckbrief Shell Jugendstudie Basisinformation Shell Jugendstudie: Grundlage bildet eine

Mehr

Das sollten Sie als Presse-Händler wissen!

Das sollten Sie als Presse-Händler wissen! Wocheninfo Wir sind für Sie da: Montag bis Freitag von 6:30 bis 16:30 Uhr Nr. 40 1. bis 7. Oktober 2014 Das sollten Sie als Presse-Händler wissen! 3. Oktober ist Feiertag! Am Mittwoch, 3. Oktober, dem

Mehr

ACTA 2006. Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten. Werner Süßlin

ACTA 2006. Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten. Werner Süßlin Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten junger Zielgruppen Werner Süßlin Präsentation am 11. Oktober 2006 in München Institut für Demoskopie Allensbach Generell großes Anwendungsinteresse

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Eltern Seite 1

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Eltern Seite 1 EXECUTIVE SUMMARY 1. Eltern: Fernsehen liebste Freizeitbeschäftigung der Kinder Häufigste Freizeitbeschäftigung der 14- bis 18-jährigen oberösterreichischen Jugendlichen ist nach Angabe der Eltern das

Mehr

Handynutzung durch Jugendliche Ergebnisse der JIM-Studie 2006

Handynutzung durch Jugendliche Ergebnisse der JIM-Studie 2006 Albrecht Kutteroff Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest / Leiter Abteilung Kommunikationswissenschaften LFK Handynutzung durch Jugendliche Ergebnisse der JIM-Studie 2006 Friedrich Ebert Stiftung

Mehr

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel)

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) TV Content t Rules Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) Gewichtet nach Alter, Geschlecht, Bildung

Mehr

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Inhalt Smartphonenutzung Smartphoneaktivitäten Smartphone im Shoppingkontext 2 Massenmedium Smartphone: Fast 80 Prozent besitzen derzeit mindestens

Mehr

Fragebogen zum Medienkonsum

Fragebogen zum Medienkonsum Fragebogen zum Medienkonsum Es gibt keine richtigen oder falschen Aussagen und deine Angaben werden vertraulich behandelt. Bitte versuche dein aktuelles Verhalten und deine derzeitige Einstellung einzuschätzen.

Mehr

im Auftrag von Egmont Ehapa Media KIDS VERBRAUCHER ANALYSE

im Auftrag von Egmont Ehapa Media KIDS VERBRAUCHER ANALYSE im Auftrag von Egmont Ehapa Media KIDS VERBRAUCHER ANALYSE Kurz-Steckbrief KidsVA 2015: Die Markt-Media-Studie für junge Zielgruppen Untersuchte Zielgruppe Kernzielgruppe der Kids im Alter von 6 bis 13

Mehr

auffinden auffindbar machen auffindbar sein Wie Medienunternehmen den veränderten Medienalltag gestalten können

auffinden auffindbar machen auffindbar sein Wie Medienunternehmen den veränderten Medienalltag gestalten können Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG 4. Hamburger Mediensymposium 12.06.2013 auffinden auffindbar machen auffindbar sein Wie Medienunternehmen den veränderten Medienalltag gestalten können Gerald

Mehr

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Berlin, 12. Dezember 2014 Viele Senioren haben Computer-Grundkenntnisse

Mehr

Alles, was zählt. Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Alles, was zählt. Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Alles, was zählt Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Nicht von sich auf andere schließen Nicht von der eigenen Kindheit auf heute, nicht von der

Mehr

Erste Ergebnisse der KIM-Studie 2016

Erste Ergebnisse der KIM-Studie 2016 Erste Ergebnisse der KIM-Studie 2016 didacta 2017, Stuttgart Sabine Feierabend (SWR) Theresa Plankenhorn (LFK) Sabine Feierabend, Theresa Plankenhorn 1 Grundgesamtheit: KIM-Studie 2016: Kindheit, Internet,

Mehr

Grunddaten Jugend und Medien 2015

Grunddaten Jugend und Medien 2015 Grunddaten Jugend und Medien 2015 Aktuelle Ergebnisse zur Mediennutzung von Jugendlichen in Deutschland Zusammengestellt aus verschiedenen deutschen Erhebungen und Studien von Heike vom Orde, IZI Seite

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen

Mehr

Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT

Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT Inhaltsverzeichnis des vollständigen Mobilfunk-Report 2006 Die Befragung Mobilfunk- Report 2006 der CHIP Online und Xonio.com Nutzer fand vom 8. Mai bis 6. Juni 2006

Mehr

Mediascope Europe 2012

Mediascope Europe 2012 Mediascope Europe 2012 Hintergrund Die Studie Mediascope Europe wird von SPA Future Thinking für das IAB Europe durchgeführt und gilt als Standard unter den Mediennutzungsstudien der europäischen Medienlandschaft.

Mehr

Grunddaten Jugend und Medien 2016

Grunddaten Jugend und Medien 2016 Grunddaten Jugend und Medien 2016 Aktuelle Ergebnisse zur Mediennutzung von Jugendlichen in Deutschland Zusammengestellt aus verschiedenen deutschen Erhebungen und Studien von Heike vom Orde (IZI) und

Mehr

FERNSEHER KINDERZIMMER. Der

FERNSEHER KINDERZIMMER. Der 82 Der FERNSEHER im KINDERZIMMER Ole Hofmann Die öffentliche Diskussion um die Fernsehnutzung von Kindern ist oftmals von gewalthaltigen Darstellungen des Fernsehens und deren überfordernder und schädlicher

Mehr

Digitale Medien / Eine Auswahl. Tablet-PCs, ipad. Internet stationäre Nutzung. Apps. Podcasts Webradio

Digitale Medien / Eine Auswahl. Tablet-PCs, ipad. Internet stationäre Nutzung. Apps. Podcasts Webradio Präsentation / Gerhard Faehling Digitale Medien / Eine Auswahl Tablet-PCs, ipad Internet stationäre Nutzung Podcasts Webradio Apps Internet Mobile Nutzung Digitale Außenwerbung In-Game-Advertising Videotext

Mehr

Windows Media Center

Windows Media Center Windows Media Center Weniger ist mehr Bill Gates wünschte sich schon im Jahre 2000 einen PC für sein Wohnzimmer. Ein Gerät, das alle anderen Apparate der Unterhaltungselektronik überflüssig macht. Gesagt

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

Brutto-Werbemarkt Deutschland

Brutto-Werbemarkt Deutschland Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Unterföhring, April 2015 Brutto-Werbemarkt Deutschland Nielsen, Januar Dezember 2014 Gesamtwerbemarkt: Mediasplit Brutto-Werbeinvestitionen steigen leicht TV

Mehr

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Fragestellung In der aktuellen Veröffentlichung der Mobilie Activity Trends gehen wir der Frage nach, wie Smartphones und Tablets

Mehr

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitale Medien (insbesondere mobiles Internet) prägen die Lebenswelt Jugendlicher in Deutschland: JIM-Studie 2012 zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger: 100% haben

Mehr

91 % der Jugendlichen sehen täglich oder mehrmals pro Woche fern. 88 % der Schüler/innen benutzen ihr Handy täglich oder mehrmals pro Woche

91 % der Jugendlichen sehen täglich oder mehrmals pro Woche fern. 88 % der Schüler/innen benutzen ihr Handy täglich oder mehrmals pro Woche Auswertung Fragebogen Vorbefragung 1. Stichprobenbeschreibung 81 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Vorbefragung teil Mädchen 4 %, Jungen 54 % Durchschnittsalter 13 Jahre Geschlecht n % weiblich 37

Mehr

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

EVP: x 3,99 EVT: Das heißeste Lizenzthema des Jahres! Anzeigenwerbung in diversen Magazinen, u.a. in Star Wars, #Boom! und Just Kick it!.

EVP: x 3,99 EVT: Das heißeste Lizenzthema des Jahres! Anzeigenwerbung in diversen Magazinen, u.a. in Star Wars, #Boom! und Just Kick it!. Handelsinformation und präsentieren: DAS NEUE SPECIAL! EVP: x 3,99 EVT: 18.01.2017 Das heißeste Lizenzthema des Jahres! Anzeigenwerbung in diversen agazinen, u.a. in Star Wars, #Boom! und Just Kick it!.

Mehr

Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung

Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Robert Schäffner Leiter Forschung & Märkte, Konvergenz Mediengruppe RTL Gute mediale Ausstattung

Mehr

Die KidsVerbraucherAnalyse 2011. im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages

Die KidsVerbraucherAnalyse 2011. im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages Die KidsVerbraucherAnalyse 2011 im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages Kurz-Steckbrief KidsVA 2011: Die Markt-Media-Studie für junge Zielgruppen Die KidsVA präsentiert Daten und Erkenntnisse für die Geführte

Mehr

Kinder und Familien in ihrer Welt erreichen. Mediennutzung von Kindern und Familien

Kinder und Familien in ihrer Welt erreichen. Mediennutzung von Kindern und Familien Kinder und Familien in ihrer Welt erreichen Mediennutzung von Kindern und Familien Dirk Schulte Stellv. Leiter Medienforschung SUPER RTL Picassoplatz 1 D-50679 Köln Fon: +49 (221) 456-51331 Fax: +49 (221)

Mehr

Medien - Mediennutzung

Medien - Mediennutzung Communication s 14.0 Medien - Mediennutzung Haushaltsausstattung mit Kommunikationsmitteln, Nutzungsintensität (TV, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, Kino), Nutzungsüberschneidungen, Mediennutzungs-Typologie

Mehr

Wege durch den Mediendschungel

Wege durch den Mediendschungel Wege durch den Mediendschungel Kinder und Jugendliche sicher in der Medienwelt begleiten Kennen Sie folgende Fragen? Wann soll mein Kind ein Handy haben? Wie erkenne ich eine gute Kindersendung? Machen

Mehr

Auszug ACTA 2014. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2014. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV

Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV Münchner UnternehmerKreis IT Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV Ulrich Gehrhardt Geschäftsführer 09. August 2007 Exkurs. Exkurs: Informationen zum Medium TV. 1 Exkurs: Mediennutzung. TV

Mehr

Mediennutzung in der Familie

Mediennutzung in der Familie Mediennutzung in der Familie 07. März 2017, Mainz Thomas Rathgeb (LFK) Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) in Zusammenarbeit

Mehr

ümedien & More: Erkenntnisse aus verschiedensten Bereichen, die die aktuelle Medien- und Lebenswelt von Kindern greifbar machen.

ümedien & More: Erkenntnisse aus verschiedensten Bereichen, die die aktuelle Medien- und Lebenswelt von Kindern greifbar machen. Kinder-Medien-Studie 2017: Stark. Modern. Vielseitig. üsechs Verlage schließen eine Lücke: Neue, repräsentative Untersuchung des Medienkonsums und Mediennutzungsverhaltens von Kindern im Alter von 4 bis

Mehr

Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07

Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07 Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07 MindSet: Rundumblick über Mediennutzung im Kontext Kino Fernsehen, DVD Bierdeckel, Pizzakarton Zeitung Plakat, CLP, Riesenposter In der

Mehr

Sind wir nicht alle ein bisschen Marktführer?

Sind wir nicht alle ein bisschen Marktführer? Katharina Kuchenbuch Sind wir nicht alle ein bisschen Marktführer? Zur Marktsituation der Fernsehsender bei Kindern 2001 Die Marktführerschaft im Kinderfernsehen können je nach Zeitabschnitt und Bezugsgruppe

Mehr

1.1 24/7 Bist du immer online?

1.1 24/7 Bist du immer online? 1 Medienwelten früher und heute Medienwelten früher und heute 1.1 24/7 Bist du immer online? Du bist ein digitaler Eingeborener Wahrscheinlich kennst du das Gefühl, dass deine Eltern wirklich überhaupt

Mehr

Automatisierte Medienbeobachtung. Immer wissen was passiert!

Automatisierte Medienbeobachtung. Immer wissen was passiert! Automatisierte Medienbeobachtung Immer wissen was passiert! Ihnen entgeht nichts mehr Erfahren Sie alles über Ihr Unternehmen, Ihren Wettbewerber oder Ihre Branche in Echtzeit. Egal wo, ob auf Facebook,

Mehr

Neue Werbewelt. Websites

Neue Werbewelt. Websites Neue Werbewelt Neue Werbewelt Websites Neue Werbewelt Social Media Neue Werbewelt Mobile Neue Werbewelt Apps Technische Voraussetzungen Besitz im Haushalt: Computer Quelle: AWA 2001-2011, Basis: Deutsche

Mehr

J AMES. Jugend Aktivitäten Medien Erhebung Schweiz. Projektleitung: Prof. Dr. Daniel Süss MSc Gregor Waller

J AMES. Jugend Aktivitäten Medien Erhebung Schweiz. Projektleitung: Prof. Dr. Daniel Süss MSc Gregor Waller J AMES Jugend Aktivitäten Medien Erhebung Schweiz Projektleitung: Prof. Dr. Daniel Süss MSc Gregor Waller Autoren: lic. phil. Isabel Willemse MSc Gregor Waller Prof. Dr. Daniel Süss 1:1 Computing in der

Mehr

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013 5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste Haushaltsausstattung Fernsehgeräte im Jahresvergleich ab 14 Jahre Flachbildschirm/Flatscreen mit/ohne HDTV* 76,0 72,4 HD-fähiger Flachbildschirm/Flatscreen**

Mehr

Brutto-Werbemarkt Deutschland

Brutto-Werbemarkt Deutschland Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Unterföhring, Mai 2015 Brutto-Werbemarkt Deutschland Nielsen, Januar Dezember 2015 Gesamtwerbemarkt: Mediasplit Brutto-Werbeinvestitionen steigen weiter TV gewinnt

Mehr

Informationen zur Studie Trend Tracking Kids 2014

Informationen zur Studie Trend Tracking Kids 2014 Informationen zur Studie Trend Tracking Kids 2014 Ergebnisse zu High Interest Themen bei 6- bis 19-jährigen Kindern und Jugendlichen in Deutschland Juni 2014 iconkids & youth international research GmbH

Mehr

Medienalltag von Jugendlichen

Medienalltag von Jugendlichen Medien im Alltag von Heranwachsenden Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. In Schule, Beruf oder Freizeit stehen sie uns auf vielfältige Weise zur Information, Kommunikation und Unterhaltung

Mehr

Mediennutzung und Integration der türkischen Bevölkerung in Deutschland

Mediennutzung und Integration der türkischen Bevölkerung in Deutschland Prof. Dr. Hans-Jürgen Weiß Freie Universität Berlin Mediennutzung und Integration der türkischen Bevölkerung in Deutschland Berlin, 19. Juni 2008 Menschen mit türkischem Migrationshintergrund in Deutschland

Mehr

Medienpädagogische Elternabende. Barbara Lenke.

Medienpädagogische Elternabende. Barbara Lenke. Medienpädagogische Elternabende ElternMedienLotse Projektbeschreibung Projektträger und Finanzierung Ausgangslage und Projektziele Projektstruktur Projektdurchführung Aus- und Fortbildung der EML Vermittlung

Mehr

DIE BEDEUTUNG DER ELTERN BEI DER INTERNETNUTZUNG DER KINDER

DIE BEDEUTUNG DER ELTERN BEI DER INTERNETNUTZUNG DER KINDER DIE BEDEUTUNG DER ELTERN BEI DER INTERNETNUTZUNG DER KINDER ERGEBNISSE EINER QUANTITATIVEN UNTERSUCHUNG MIT ELTERN VON 6- BIS 13-JÄHRIGEN UND MIT SCHÜLERN IM ALTER VON 6 BIS 16 JAHREN Mönchengladbach,

Mehr

Inhalt. Atelier 11 Chancen und Risiken Neuer Medien Herausforderungen für die Schule. Olivier Steiner. 1. Medienkritik und Mediendiskurs

Inhalt. Atelier 11 Chancen und Risiken Neuer Medien Herausforderungen für die Schule. Olivier Steiner. 1. Medienkritik und Mediendiskurs Schweizerisches Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen Impulstagung 6.12.2008, Luzern Stark fürs Leben Förderung der Lebenskompetenzen Der Beitrag der Schule zur Gewaltprävention Atelier 11 Chancen und

Mehr

27.03.2012. Medienwelten von. Eine Initiative von:

27.03.2012. Medienwelten von. Eine Initiative von: Medienwelten von Kindern und Jugendlichen 1 Grundsätzliches über das Internet 2 Grundsätzliches über das Internet - Das Internet gibt es seit 1968 - Es basiert auf dem UNIX-System - ist inzwischen ein

Mehr

Mein. Freizeit- und. Medien- Logbuch

Mein. Freizeit- und. Medien- Logbuch Mein Freizeit- und Medien- Logbuch Tipps und Hinweise zum Ausfüllen des Logbuches 1) Auf den nächsten beiden Seiten findest du als Beispiel, wie Michael Muster einen Tag verbracht und ihre Unternehmungen

Mehr

Oktober 2015. Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment

Oktober 2015. Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment Oktober 2015 Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment Agenda Einleitung Nutzungshäufigkeiten Mobile Payment 2 Smartphone-Nutzung mit 82 Prozent stabil hoch Smartphones gehören zu den meistgenutzten

Mehr

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 1 Agenda STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 2 SOM Media Activity Guide 2014 (II) Tagesreichweiten: TV führend bei

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Jugendliche Seite 1

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Jugendliche Seite 1 EXECUTIVE SUMMARY 1. Freunde und Fernsehen bestimmen die Freizeit Liebste Freizeitbeschäftigungen der oberösterreichischen Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren sind das Treffen mit Freunden und Fernsehen:

Mehr