Informatik Fachkurse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informatik Fachkurse"

Transkript

1 k i t a m r o Inf e s r u k h Fac formatik In Fachkurse DL Angebote EC ifizierung) rt e Z ft o s ro dungen SA (Mic pple Anwen mptia / MC A o C te o te b o e b g e ffice An SIZ Ang gen MS-O n u d n e w n A Adobe

2 Inhaltsverzeichnis Herzlich willkommen an der ibw 4 Wir stellen uns vor 5 Aufbau SIZ Angebote 6 Informationen zum ECDL Zertifikat 7 SIZ Angebote Informatik Anwender II SIZ 8 ICT Assistant PC / Network SIZ 8 ICT Professional PC / Network SIZ 9 CompTIA / MCSA (Microsoft Zertifizierung) CompTIA PC/LAN-Supporter 9 Upgrading Your Skills to MCSA Windows Server Installing and Configuring Windows Server Administering Windows Server Configuring Advanced Windows Server 2012 Servises 11 ECDL Angebote ECDL Base (Module Computer Grundlagen, Online Grundlagen, Textverarbeitung 12 mit Word 2013, Tabellenkalkulation mit Excel 2013) ECDL Standard (Module Präsentation mit PowerPoint 2013, Online Zusammenarbeit, 13 IT Sicherheit) ECDL Standard Modul bank Access ECDL Standard Modul Gimp Bildbearbeitung 14 Fachkurse Informatik Einführung ISO / Elektronische Archivierung 15 Workshop IT Service Katalog 16 IT Service Management (Grundlagen / Einführung) 16 IT Service Management aktuelle Themen 17 Cloud Services eine Übersicht 17 Web Professional Web Integrator 18 Web Professional Web Developer 18 Web Professional Web Designer 19 Eine professionelle Webseite erstellen 19 Facebook, Twitter & Co. 20 2

3 Adobe Anwendungen InDesign CS6 (5 Module) 21 Illustrator CS6 (4 Module) 22 Photoshop CS6 (5 Module) 23 MS-Office Angebote OneNote Windows 7 (3 Module) 24 Outlook (4 Module) 25 Word 2013 (9 Module) Excel 2013 (11 Module) PowerPoint 2013 (8 Module) Apple Anwendungen Musikaufnahmen 1 mit Garageband aufnehmen, schneiden, vertonen 32 Musikaufnahmen 2 mit Logic pro aufnehmen, schneiden, vertonen 32 Fotografie 1 (iphoto) Bilder archivieren, bearbeiten, präsentieren 32 Fotografie 2 (Aperture) Bilder gestalten, bearbeiten, Präsentationen und 32 Fotobücher erstellen Fotografie 3 Kamerabedienung, Bildgestaltung, editieren und archivieren 33 Video 1 von der Idee, zum Drehbuch bis zum Endprodukt 33 Video 2 Videoschnitt mit Final Cut X 33 iphone nützliches und praktisches kurz erklärt 33 ipad nützliches und praktisches kurz erklärt 34 Mac OSX 1 Yosemite Einführung in das Arbeiten mit dem Mac 34 Noten schreiben mit Finale 1 34 Noten schreiben mit Finale 2 34 Ihre Ansprechpartner 35 3

4 Herzlich willkommen an der ibw Informatik begleitet uns, ob wir wollen oder nicht. Wir werden vom Wecker geweckt, lassen uns von der Maschine einen Kaffee brühen, fahren mit dem Auto, dem Bus oder dem Zug zur Arbeit, checken unsere Mails oder unsere Facebook-Seite auf dem Smartphone, setzen uns bei der Arbeit vor den Computer oder nehmen eine Maschine in die Hand. Sie sehen: Es ist noch nicht mal Znünipause und der Tagesablauf war schon komplett von Informatik begleitet. Vielleicht haben Sie ein Facebook-Profil, vielleicht lesen Sie die Nachrichten nicht auf den entsprechenden Portalen sondern auf Twitter. Eventuell spionieren Sie Ihrer Frau/Ihrem Mann mit der Handy-Ortung nach oder Sie waren selbst schon froh darüber, dass man Sie orten konnte es hat alles seine Vor- und Nachteile. Wir können uns nicht gegen den gläsernen Menschen wehren, doch wir können darauf achten, was wir wann, wo und wie verbreiten. Dann lässt es sich gut als gläserner Mensch leben. Sie sehen: Informatik ist sehr vielseitig. Sie kann technisch sein oder gestalterisch, je nachdem, für welche Richtung man sich entscheidet. In sieben Jahren fehlen in der Schweiz Informatikerinnen und Informatiker. Sie können Ihre Chance jetzt nutzen und ein Studium in einem Berufsfeld mit grossem Potenzial absolvieren. Die berufliche Zukunft ist gesichert, das steht ausser Frage. Und so technisch wie das alles auch klingt es ist auch für Frauen interessant. Das hat der letzte Lehrgang in technischer Richtung bewiesen, der einen Frauenanteil von rund 45 Prozent aufwies. Nutzen Sie die Chance rüsten Sie sich für die Zukunft. Viele Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten. Für weitere Fragen oder ein persönliches Beratungsgespräch stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Herzliche Weiterbildungsgrüsse Beno Durscher Fachvorsteher Informatikkurse 4

5 Wir stellen uns vor Die Geschichte der ibw begann mit einer Vision: Die berufliche Aus- und Weiterbildung, welche in der Region bisher zerstückelt und wenig organisiert war, sollte unter einem gemeinsamen Dach professionell aufgebaut werden. Die so gebündelten Kräfte waren der Startschuss für das damalige Institut für berufliche Weiterbildung, eben: ibw. Damit begann eine einzigartige Erfolgsgeschichte in Graubünden die ibw Höhere Fachschule Südostschweiz ist heute die grösste Anbieterin von Erwachsenenbildung im ausseruniversitären Bereich in der Region Südostschweiz. Geblieben ist nach wie vor die enge Partnerschaft mit Verbänden, Organisationen der Arbeitswelt und der öffentlichen Hand. Aus der einstigen Weiterbildungsschule für gewerbliche und technische Ausbildungen entwickelte sich in den letzten 25 Jahren eine umfassende Weiterbildungsschule mit den vier Teilschulen Technik & Informatik, Wirtschaft, Wald, Holz, Bau und Gestaltung sowie Sprachen, Didaktik & Lifestyle. An den heutigen Schulstandorten Chur (Gürtelstrasse und Sommeraustrasse), Maienfeld, Sargans, Savognin und Poschiavo wird ein umfassendes und sich stets den veränderten Bedürfnissen angepasstes Weiterbildungsangebot gepflegt und entwickelt. Insgesamt umfasst die ibw Höhere Fachschule Südostschweiz heute 24 Abteilungen in vier Teilschulen. Den Studierenden stehen über 430 Dozierende zur Verfügung, die mit wenigen Ausnahmen alle im Nebenamt arbeiten. Damit ist der Bezug zur Praxis jederzeit sicher gestellt; die Dozierenden sind in der Lage, auf die Anforderungen in der Wirtschaft sofort zu reagieren. Die ibw ist qualitätszertifiziert nach ISO 9001:2008 und 29990:2010, Modell F sowie dem eidgenössischen Bildungslabel Eduqua. Das Führungssystem baut auf dem Gedankengut von Business Excellence auf und richtet sich nach den Vorgaben des EFQM-Modells. Diesem Gedanken folgend strebt die ibw bei all ihren angebotenen Abschlüssen eine eidgenössische Anerkennung an. Die Seminare der ibw Höhere Fachschule Südostschweiz werden an verschiedenen Standorten durchgeführt. Der Hauptstandort der ibw befindet sich direkt beim Bahnhof in Chur mit hervorragenden Anschlüssen an den privaten und öffentlichen Verkehr. Dieses gilt auch für den Standort Sargans, der seit dem Sommer 2012 in Betrieb ist. Standort Sargans Hauptstandort Chur Standort Maienfeld 5

6 Aufbau SIZ Angebote Informatik- Anwender II SIZ ICT Power-User SIZ ICT Supporter SIZ ICT Assistant SIZ Projektleiter SIZ ICT Professional SIZ Kaufmännische Ausprägung 422K Tabellenkalkulation Betrieblich-finanzielle auswertung, Diagramme, verwaltung 322K Textverarbeitung Umfassende Berichte und Briefe formatieren und gestalten 202 Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Präsentationen erstellen, Bilder und Multimediaelemente einbinden, Präsentationstechnik Assistant PC/Net 102 Betriebssystem, Kommunikation und Security Benutzeroberfläche und Betriebssystem, ablage, Mail / Kalender / Aufgaben, www, Security 132 Benutzersupport Installierte Netzwerke betreuen 133 Hardware evaluieren Optimaler Einsatz der Hardware am Arbeitsplatz 144 Betriebssysteme Client-Betriebssystem, Benutzerverwaltung, Freigabe 145 Netzwerke Verkabelung, Protokolle, Netzwerkkomponenten, Internetanbindung, Routing 156 Server mit AD Server- und Aktivdirektory- Administration 157 Security im Netzwerk Administration eines Netzwerks unter sicherheitsrelevanten Aspekten Professional PC/Net Level 1 Level 2 Level 3 Level 4 Kompetenzfelder und Berechnung Texte und Berichte Präsentation Technik und Betriebssystem 6

7 Informationen zum ECDL Zertifikat ECDL die aktuelle, modulare Zertifizierung Die ECDL Zertifikate beweisen Ihre Kenntnisse in der sicheren und effizienten Nutzung verschiedener Computer-Anwendungen. Zur Erreichung eines ECDL Zertifikats werden einzelne Modulprüfungen an der ibw Höhere Fachschule Südostschweiz absolviert. Mit diesen Zertifikaten belegen SIe Ihre digitalen Kenntnisse: ECDL Base Zertifikat mit den vier Base Modulen ECDL Standard Zertifikat mit den vier Base Modulen plus drei Standard Modulen nach Wahl Prüfungstermin nach Vereinbarung. Der neue ECDL: Module und Zertifikate Base Module Standard Module Advanced Module Endorsed Modul Computer- Grundlagen banken anwenden Textverarbeitung Typing Online- Grundlagen Präsentation Tabellenkalkulation Textverarbeitung Online- Zusammenarbeit bank Tabellenkalkulation IT-Sicherheit Präsentation Bildbearbeitung 7

8 SIZ Angebote und Umfang bis Lektionen Unterrichtstag Montagabend, jeweils von bis Uhr Chur (inkl. Lehrmittel) CHF exkl. Prüfungen Die Prüfungsgebühr richtet sich nach der aktuellen SIZ-Preisliste. Informatik Anwender II SIZ Mit dem Diplom Informatik-Anwender II SIZ erhalten Sie einen schweizerischen Ausweis, der Ihnen professionelle PC-Anwenderkenntnisse attestiert. Sie können sich damit über spezifische Qualifikationen und Kompetenzen ausweisen, die Ihnen privat und beruflich nützlich sind. Das Diplom Informatik-Anwender II SIZ bestätigt, dass der Inhaber über eine gute und umfassende Ausbildung sowie Praxiserfahrung in der Informatikanwendung verfügt und PCs als effizientes Arbeitsmittel einsetzen und nutzen kann. Das Diplom zum Informatik-Anwender II SIZ basiert auf vier Modulen: 102 Betriebssystem, Kommunikation und Security Das Einrichten eines Arbeitsplatzes, der Umgang mit Internet und elektronischer Post, Sicherheit und Dateiorganisation 202 Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Die Aufbereitung von Informationen zu einer wirkungsvollen Präsentation und die Ausgestaltung derselben 322K Textverarbeitung Dokumentengestaltung und Umgang mit Texten zwecks Erstellen von Projektarbeiten, Diplomarbeiten sowie Korrespondenzen 422K Tabellenkalkulation Berechnungen mittels Tabellenkalkulation und Umgang mit im privaten und kaufmännischen Umfeld Detaillierte Informationen zu den Modulen finden Sie auf oder Keine Vorbildung verlangt. Teilnehmerzahl und Umfang bis Lektionen Unterrichtstag Dienstagabend, jeweils von bis Uhr Chur (inkl. Lehrmittel) CHF exkl. Prüfungen Die Prüfungsgebühr richtet sich nach der aktuellen SIZ-Preisliste. ICT Assistant PC / Network SIZ Sie sind in der Lage, grundlegende Aufgaben im PC/Network-Bereich zu erledigen, PC-Hardware und Software sowie einfache Netzwerkkomponenten zu installieren, diese benutzergerecht zu konfigurieren, den Betrieb zu überwachen, Störungen zu erkennen und zu beheben. Dank guter PC Hardware- und Netzwerkkenntnisse können Sie einfache Netzwerkinstallationen ausführen und als Fachperson bei komplexeren Installationen mitwirken. Das Diplom zum ICT Assistant PC / Network SIZ basiert auf vier Modulen: 132 Benutzersupport Installierte Netzwerke betreuen 133 Hardware evaluieren Optimaler Einsatz der Hardware am Arbeitsplatz 144 Betriebssysteme Client-Betriebssystem, Benutzerverwaltung, Freigabe 145 Netzwerk Verkabelung, Protokolle, Netzwerkkomponenten, Internetanbindung, Routing Detaillierte Informationen zu den Modulen finden Sie auf oder Sie verfügen mindestens über den Wissensstand eines SIZ Informatik-Anwender II. Als Diplominhaber des ICT Power-User SIZ oder mit vergleichbaren Kenntnissen haben Sie ideale. Teilnehmerzahl 8

9 SIZ Angebote / CompTIA ICT Professional PC / Network SIZ Sie sind in der Lage, serverbasierte Netzwerke im KMU-Umfeld einzurichten und zu unterhalten, die aktuellen Sicherheitsrisiken im PC/ Netzwerkumfeld zu erkennen und geeignete Massnahmen zu ihrer Minimierung zu treffen sowie sich in verschiedene Spezialgebiete in der Fachrichtung Operational Services effizient einzuarbeiten. Das Diplom zum ICT Professional PC / Network SIZ basiert auf vier Modulen, die Module 144 und 145 gehören zum Lehrgang ICT Assistant PC / Network: 144 Betriebssysteme Client-Betriebssystem, Benutzerverwaltung, Freigabe 145 Netzwerk Verkabelung, Protokolle, Netzwerkkomponenten, Internetanbindung, Routing 156 Server mit AD Server- und Aktiv-directory-Administration 157 Security im Netzwerk Administration eines Netzwerks unter sicherheitsrelevanten Aspekten. Detaillierte Informationen zu den Modulen finden Sie auf oder Sie sind im Besitz des Diploms ICT Assistant PC/Network SIZ oder haben vergleichbare Kenntnisse. Teilnehmerzahl und Umfang bis Lektionen Unterrichtstag Donnerstagabend, jeweils von bis Uhr Chur (inkl. Lehrmittel) CHF exkl. Prüfungen Die Prüfungsgebühr richtet sich nach der aktuellen SIZ-Preisliste. CompTIA PC/LAN-Supporter Dieser Lehrgang umfasst die CompTIA Kurse A+, Network+ und Server+, welche auch einzeln gebucht werden können: Installationspraxis und Fehlerdiagnostik schutz und -sicherheit LAN (Topologien, Übertragungsmedien, Protokolle) Netzwerkinstallation und -konfiguration Planung einer Neuinstallation (Hardware- Kompatibilität, Netzwerkverfügbarkeit etc.) Konfiguration (BIOS, RAID, Peripheriegeräte, Backup etc.) Upgrade (Hinzufügen von Prozessoren, Harddisks, Speichererweiterung, BIOS etc.) Troubleshooting und Problemlösung Disaster Recovery Labortage Prüfungsworkshops Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit Digicomp statt. Besonderes Die Kurse Network+ und Server+ können auch im 2015 besucht werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei der aufgeführten person. Prüfungen Die CompTIA-Prüfungen können in einem VUE-Testcenter (Digicomp in Zürich) absolviert werden. Die Prüfungskosten belaufen sich auf ca. CHF 300 (A+) bzw. je ca. CHF 430 (Network+ und Server+). Dieser Lehrgang richtet sich an PC- und Netzwerkbetreuer/-innen, die eine umfassende Ausbildung im Bereich PC-Support absolvieren wollen. Ebenfalls ist diese grundlegende Ausbildung eine ideale Basis für Personen, die sich bspw. im Bereich Windows Server 2008 weiterbilden möchten. Start im Januar Tage Chur Dezember 2015 CHF ganzer Lehrgang CHF Kurs A+ CHF Kurs Network+ CHF Kurs Server+ Im Preis inbegriffen sind Lehrmittel, Pausenverpflegung, Reviews, Labors und Prüfungsworkshops. 9

10 MCSA (Microsoft Zertifizierung) Upgrading Your Skills to MCSA Windows Server 2012 (jeweils) 12., 13., 16., , 06., 07., , 04., 07., jeweils 5 Tage Chur jeweils 3 Wochen vor Start (inkl. Lehrmittel) CHF Dieser fünftägige Kurs behandelt alle neuen Features und Funktionen von Windows Server 2012 in den Bereichen Verwaltung, Netzwerk, Storage, Zugriffsschutz, Hyper-V, Hochverfügbarkeit und Identity Management. Dabei sind Dynamic Access Control (DAC), High Availability, Failover Clustering, Microsoft Online Backup und die Änderungen im Active Directory, Hyper-V und Active Directory Federation Services (ADFS) einige der speziellen Technologien, die im Verlauf des Kurses aufgezeigt werden. Die Upgrade- oder Migrations-Möglichkeiten auf Windows Server 2012 werden in diesem Kurs nicht behandelt. Dieser Kurs deckt sämtliche Themen ab, die zum Bestehen der Zertifizierung notwendig sind. Weitere Informationen zu den n finden Sie auf. Dieser Kurs richtet sich an bereits erfahrene IT Professionals, die Ihre Kenntnisse dahingehend erweitern möchten, dass Sie einen Windows Server 2012 betreiben und verwalten können. Gute Windows-Betriebssystem-Kenntnisse und die Kenntnisse zum implementieren einer Basis-Infrastruktur mit Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2. Falls Sie Ihre Zertifizierung auf MCSA Windows Server 2012 updaten wollen, müssen Sie bereits über eine der folgenden Zertifizierungen verfügen: MCITP Windows Server 2008 Server Administrator oder MCITP Windows Server 2008 Enterprise Administrator oder MCSA Windows Server Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit Digicomp statt. Installing and Configuring Windows Server 2012 (jeweils) 01., 02., 03., , 03., 04., jeweils 5 Tage Chur jeweils 3 Wochen vor Start (inkl. Lehrmittel) CHF Dies ist der erste aus einer Serie von drei Kursen (siehe «Administering Windows Server 2012» und «Configuring Advanced Windows Server 2012 Services»), die Ihnen die Fähigkeiten und Kenntnisse vermitteln, um eine auf Windows Server 2012 basierende Infrastruktur in Ihre existierende Umgebung zu integrieren. In diesem Kurs behandeln unsere praxiserfahrenen Trainer primär die initiale Implementierung der Basisdienste wie Active Directory Domain Services, Netzwerkdienste und eine einfache Hyper-V-Konfiguration. Dieser Kurs deckt sämtliche Themen ab, die zum Bestehen der Zertifizierung notwendig sind. Weitere Informationen zu den n finden Sie auf. Dieser Kurs richtet sich an IT Professionals, die die notwendigen Kenntnisse zum implementieren einer Basis-Infrastruktur mit Windows Server 2012 erlangen möchten. Da dies kein reiner Basiskurs ist, sind Kenntnisse über das Windows-Betriebssystem (Server und Client) erforderlich. Es ist von Vorteil, wenn bereits Kenntnisse über die Client-Betriebssysteme Windows 7 oder Windows 8 vorhanden sind. Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit Digicomp statt. 10

11 MCSA (Microsoft Zertifizierung) Administering Windows Server 2012 Dies ist der zweite aus einer Serie von drei Kursen (siehe «Installing and Configuring Windows Server 2012» und «Configuring Advanced Windows Server 2012 Services»), die Ihnen die Fähigkeiten und Kenntnisse vermitteln, um eine auf Windows Server 2012 basierende Infrastruktur in Ihre existierende Umgebung zu integrieren. In diesem Kurs behandeln unsere praxiserfahrenen Trainer primär die wichtigsten administrativen Tätigkeiten, um eine auf Windows Server 2012 basierende Infrastruktur zu betreiben. Dazu gehören u.a. Benutzer- und Gruppen-Management, Netzwerkzugriffe und sicherheit. Wie aus der Kursbezeichnung ersichtlich, deckt dieser Kurs sämtliche Themen ab, die zum Bestehen der Zertifizierung notwendig sind. Weitere Informationen zu den n finden Sie auf. Dieser Kurs richtet sich an IT Professionals, die über gute Windows-Betriebssystem-Kenntnisse und die Kenntnisse zum implementieren einer Basis-Infrastruktur mit Windows Server 2012 verfügen. Ziel dieses Kurses ist es, dass Sie einen Windows Server 2012 betreiben und verwalten können. Praxiserfahrungen in der Arbeit mit Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2012 gutes Verständnis von Active Directory und Netzwerk Infrastrukturen Erfahrungen equivalent zum Kurs «20410: Installing and Configuring Windows Server 2012» Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit Digicomp statt. (jeweils) 12., 13., 16., , 07., 10., , 15., 16., jeweils 5 Tage Chur jeweils 3 Wochen vor Start (inkl. Lehrmittel) CHF Configuring Advanced Windows Server 2012 Services Dies ist der letzte aus einer Serie von drei Kursen siehe («Installing and Configuring Windows Server 2012» und «Administering Windows Server 2012»), die Ihnen die Fähigkeiten und Kenntnisse vermitteln, um eine auf Windows Server 2012 basierende Infrastruktur in Ihre existierende Umgebung zu integrieren. In diesem Kurs werden «Advanced»-Themen behandelt, um eine auf Windows Server 2012 basierende Infrastruktur zu betreiben. Dazu gehören unter anderem Identity-Management und -Federation, Ausfallsicherheit, Disaster Recovery und dynamische Berechtigungen. Wie aus der Kursbezeichnung (20412) ersichtlich, deckt dieser Kurs sämtliche Themen ab, die zum Bestehen der Zertifizierung notwendig sind. Weitere Informationen zu den n finden Sie auf. Dieser Kurs richtet sich an IT Professionals, die über gute Windows-Betriebssystem-Kenntnisse und die Kenntnisse zum implementieren und verwalten einer Enterprise-Infrastruktur mit Windows Server 2012 verfügen. Mit dem Besuch dieses Kurses erlangen Sie die nötigen Kenntnisse, um eine grössere Windows-Server-2012-Umgebung professionell und effizient unter Verwendung der jeweils richtigen Lösung einzusetzen. Gute Windows-Betriebssystem-Kenntnisse und die Kenntnisse zum Betreiben einer grösseren Infrastruktur mit Windows Server 2012 sowie Erfahrungen equivalent zum Kurs «20411: Administering Windows Server 2012». Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit Digicomp statt. (jeweils) , , 06., 07., jeweils 5 Tage Chur jeweils 3 Wochen vor Start (inkl. Lehrmittel) CHF

12 ECDL Angebote siehe entsprechender Abschnitt in Haupttext siehe entsprechender Abschnitt in Haupttext Unterrichtstage Kurs 1 (jeweils) Montagvormittag, jeweils von bis Uhr Kurs 2 (jeweils) Montag- und Dienstagvormittag, jeweils von bis Uhr Chur jeweils 1 Woche vor Start (inkl. Lehrmittel) siehe entsprechender Abschnitt in Haupttext ECDL Base Alle vier Module Start am Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 2 800, exkl. Prüfung Keine Vorkenntnisse notwendig. Beginner/-innen, Wiedereinsteiger/-innen und Umsteiger/-innen. Teilnehmerzahl Modul Computer Grundlagen Es werden die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten behandelt, die bei der Nutzung von Computern und Mobilgeräten, bei der Erstellung und Verwaltung von, beim Umgang mit Netzwerken sowie zur Sicherstellung der sicherheit erforderlich sind. Start am Start am Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 670, exkl. Prüfung Modul Textverarbeitung mit Word 2013 Es werden die Fertigkeiten im Umgang mit Textverarbeitung behandelt: Erstellung von Briefen, formatieren, Seite einrichten, Tabellen einfügen, Rechtschreibeprüfung usw. Kurs 1: Start am Kurs 2: Start am Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 830, exkl. Prüfung Modul Tabellenkalkulation mit Excel 2013 Dieses Modul beinhaltet Fertigkeiten wie Diagramme erstellen, mathematische und logische Formeln anwenden, sortieren, in Zellen eingeben usw. 16 Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 670, exkl. Prüfung Modul Online Grundlagen Es werden die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten behandelt, die für das Web-Browsing, die effiziente Informationssuche, die Online-Kommunikation sowie der -Nutzung benötigt werden. Kurs 1: Start am Kurs 2: Start am Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 830, exkl. Prüfung Besonderes Die Module können einzeln oder auch als ganzer Kurs gebucht werden. 12

13 ECDL Angebote ECDL Standard Alle drei Module Start am Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 1 780, exkl. Prüfung Keine Vorkenntnisse notwendig. Beginner/-innen, Wiedereinsteiger/-innen und Umsteiger/-innen. Teilnehmerzahl Modul Präsentation mit PowerPoint 2013 Dieses Modul behandelt die kompetente Nutzung eines Präsentationsprogramms: Text strukturiert auf Folien erfassen, eine Präsentation mit einheitlichem Foliendesign und Animationseffekten vorführen, Handzettel drucken usw. Start am Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 670, exkl. Prüfung Modul Online Zusammenarbeit In diesem Modul wird der Umgang mit Social Media, Online-Meetings, Online-Lernplattformen sowie mobilen Geräten behandelt. Kurs 1: Start am Kurs 2: Start am Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 510, exkl. Prüfung Modul IT Sicherheit Dieses Modul beinhaltet die grundlegenden Kenntnisse zur sicheren Nutzung der ITK im Alltag. Es geht um die sichere Verbindung zu einem Netzwerk, Sicherheit im Internet sowie Sicherung von und Informationen. Kurs 1: Start am Kurs 2: Start am Lektionen (inkl. Lehrmittel) CHF 670, exkl. Prüfung Besonderes Die Module können einzeln oder auch als ganzer Kurs gebucht werden. siehe entsprechender Abschnitt in Haupttext siehe entsprechender Abschnitt in Haupttext Unterrichtstage Kurs 1 (jeweils) Dienstagvormittag, jeweils von bis Uhr Kurs 2 (jeweils) Donnerstag- und Freitagvormittag, jeweils von bis Uhr Chur jeweils 1 Woche vor Start (inkl. Lehrmittel) siehe entsprechender Abschnitt in Haupttext 13

14 ECDL Angebote ECDL Standard Modul bank Access 2013 Start am Lektionen Unterrichtstage Freitagvormittag von bis Uhr Chur 1 Woche vor Start Dieses Modul vermittelt Grundkenntnisse über die Struktur einer bank und behandelt die Fertigkeiten, die zur pflege und Anwendung einer bank erforderlich sind. (inkl. Lehrmittel) CHF 1 150, exkl. Prüfung Windows-Kenntnisse müssen vorhanden sein. Beginner/-innen, Wiedereinsteiger/-innen und Umsteiger/-innen. Teilnehmerzahl ECDL Standard Modul Gimp Bildbearbeitung Start am Lektionen Unterrichtstage Donnerstagvormittag von bis Uhr Chur 1 Woche vor Start Dieses Modul beinhaltet die praktische Anwendung eines Bildbearbeitungsprogramms, um digitale Fotos zu verbessern, zu ändern, zu drucken oder im Web zu verbreiten. Zudem entwickeln Sie das Verständnis für die Konzepte der digitalen Bildbearbeitung. (inkl. Lehrmittel) CHF 1 150, exkl. Prüfung Windows-Kenntnisse müssen vorhanden sein. Beginner/-innen, Wiedereinsteiger/-innen und Umsteiger/-innen. Teilnehmerzahl 14

15 Fachkurse Informatik Einführung ISO 27001/27002 Ziel und Zweck ISO und ISO Aktueller Stand (Revisionen/Übersetzungen) Vor- und Nachteile / Positionierung Inhalt/Umfang der Norm ISO und des Standards ISO Struktur und Rolle des ISO Was ist ein ISMS (Informationssicherheits- Management-System)? Wie wird der ISO eingeführt und welche Vorteile hat er für Ihr Unternehmen? ISO und die Zertifizierungsverordnung Ausblick: Wie werden sich ISO und ISO weiter entwickeln? Allgemeines und Diskussion Keine Vorkenntnisse notwendig. Management, IT-Leitung, Sicherheits- und Qualitätsbeauftragte, Revisoren. Teilnehmerzahl Kurs 1: Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag CHF 870 jeweils 1 Woche vor Start Besonderes Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit Swiss Infosec AG statt. Elektronische Archivierung Der Kurs behandelt die Bestimmungen des Obligationenrechts über die kaufmännische Buchführung sowie die Verordnung über die Führung und Aufbewahrung der Geschäftsbücher (GeBüV) und deren optimalen Umsetzung in der Praxis. Die GeBüV behandelt die Archivierung, Organisation, Dokumentation, Integrität, Sorgfaltspflichten und die Verfügbarkeit von Geschäftsdokumenten. Keine Vorkenntnisse notwendig. IT-Spezialisten, Juristen, Entscheidungsträger, Revisoren, Sicherheitsspezialisten, Archivverantwortliche, Unternehmensberater, Compliance Officers. Teilnehmerzahl Sargans Umfang 1 Tag CHF Woche vor Start Besonderes Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit Swiss Infosec AG statt. 15

16 Fachkurse Informatik Kurs 1: Kurs 2: e Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag CHF 870 jeweils 1 Woche vor Start Besonderes Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit United Management AG statt. Workshop IT Service Katalog Wollen Sie als IT Verantwortliche/r Ihre Leistungen in Zukunft in Form eines Dienstleistungsangebots für Ihre Benutzer anbieten? Fehlt Ihnen das Wissen, wie die IT-spezifischen Services zu strukturieren sind? Dieser Workshop soll Ihnen aufzeigen, welche Handlungsfelder zu betrachten sind, um in Ihrer IT Organisation einen Service Katalog für die Benutzer anbieten zu können. Folgende Themen werden erörtert, basierend auf der weltweit anerkannten «Good Practice» von ITIL : und Abhängigkeiten Service Katalog: Referenzmodell Service Katalog: Ihr Projektplan für die Etablierung eines Service Katalogs in Ihrer Organisation Kursziele Vermittlung des theoretischen Wissens Definition eines Services aus Ihrer IT Organisation Sie bringen vorteilsweise ein ITIL Grundverständnis mit. IT Verantwortliche, die ihre IT Organisation serviceorientiert gestalten und führen möchten. Teilnehmerzahl IT Service Management (Grundlagen / Einführung) Kurs 1: Kurs 2: e Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 1 Tag CHF 870 jeweils 1 Woche vor Start Besonderes Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit United Management AG statt. Wollen Sie als IT Verantwortliche/r eine serviceorientierte Organisation Ihren Benutzern und Vorgesetzten präsentieren? Sie Sie für den Wechsel von einer Technologieorganisation zu einer Serviceorganisation? Sollen Ihre Benutzer den Mehrwert Ihrer Leistungen in Form von verständlichen und verbindlichen Services erhalten? Dieser Kurs vermittelt Ihnen eine Übersicht über die Thematik des IT Service Management. Folgende Themen werden erörtert, basierend auf der weltweit anerkannten «Good Practice» von ITIL : praxisnahe Einführung in das Thema Einführung in die ITIL «Good Practice» Hinweise, wie IT Service Management in Ihrer Organisation einen Mehrwert erbringt Modell einer typischen Einführung Kursziele Vermittlung des theoretischen Wissens Einbezug der Teilnehmenden mit konkreten Fragestellungen aus der Praxis Sie bringen ein ITIL Grundverständnis mit und sind an Prozessen und der Gestaltung einer Organisation interessiert. IT Verantwortliche, die ihre IT Organisation serviceorientiert gestalten und führen möchten. Teilnehmerzahl 16

17 Fachkurse Informatik IT Service Management aktuelle Themen Die Welt des IT Service Managements wird beeinflusst durch neue Technologien und Services. In diesem Kurs werden die Grundlagen des IT Service Management vermittelt. Zusätzlich werden neue Themen aus der Service Welt adressiert: praxisnahe Einführung in das Thema Einführung in die unterschiedlichen Cloud Modelle Einführung in die verschiedenen Möglichkeiten des Out- und Insourcings Hinweise, wie Sie mit einer geschickten Nutzung von neuen Services und der Kombination von In- und Outsourcing in Ihrer Organisation einen Mehrwert erbringen können Praxisbeispiele Fallstudie aus Ihrer Firma (nach Absprache) Kursziele Vermittlung des theoretischen Wissens Einbezug der Teilnehmenden mit konkreten Fragestellungen aus der Praxis Sie bringen ein ITIL Grundverständnis mit und betrachten Ihre IT Organisation als Erbringer von IT Services. IT Verantwortliche, die ihre IT Organisation serviceorientiert gestalten und führen möchten. Teilnehmerzahl bis Savognin Umfang 3 Tage CHF 2 700, inkl. Zimmer HP 2 Wochen vor Start Besonderes Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit United Management AG statt. Cloud Services eine Übersicht Wurden Fragestellungen zum Thema «Cloud» bereits an Sie herangetragen? Fühlen Sie sich unsicher, was damit genau gemeint ist? Wollen Sie über die verschiedenen Cloudtypen genauer Bescheid wissen? Dieser Kurs vermittelt Ihnen eine Übersicht über die Thematik des Cloud Computings. Folgende Themen werden erörtert: praxisnahe Einführung in das Thema Einführung in die unterschiedlichen Cloud Modelle Hinweise, wie Cloud Computing in Ihrer Organisation einen Mehrwert erbringen kann Praxisbeispiele Kursziele Vermittlung des theoretischen Wissens Einbezug der Teilnehmenden mit konkreten Fragestellungen aus der Praxis Sie bringen ein ITIL Grundverständnis mit und betrachten Ihre IT Organisation als Erbringer von IT Services. IT Verantwortliche, die ihre IT Organisation serviceorientiert gestalten und führen möchten. Teilnehmerzahl Kurs 1: Kurs 2: e Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 1 Tag CHF 870 jeweils 1 Woche vor Start Besonderes Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit United Management AG statt. 17

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Web Professional. Web Integrator. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Integrator. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Integrator in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem PC im Anwendungsbereich

Mehr

Web Professional. Web Designer. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Designer. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Designer in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

Web Professional. Web Developer. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Developer. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Developer in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Informatik SIZ. Herausforderung. Informatik. Schweizerisches Informatik Zertifkat. » Assistant Level» Professional Level. Spezialist bis Allrounder

Informatik SIZ. Herausforderung. Informatik. Schweizerisches Informatik Zertifkat. » Assistant Level» Professional Level. Spezialist bis Allrounder Schule für SIZ Informatik Schweizerisches Informatik Zertifkat» Assistant Level» Professional Level Spezialist bis Allrounder Herausforderung Informatik Erfahrung seit 1965 Inhaltsverzeichnis SIZ-Lehrgänge...3

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows 20.09.13 28.10.13 189 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Access MS Access - Aufbau 30.09.-01.10.13

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015 Access 1 (Office 2007/2010/2013) 2 22.07.2015 09:00 23.07.2015 16:30 1100 2 09.09.2015 09:00 10.09.2015 16:30 1100 2 28.10.2015 09:00 29.10.2015 16:30 1100 2 09.12.2015 09:00 10.12.2015 16:30 1100 2 03.08.2015

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.!

Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.! Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.! Get fit for SharePoint Optimaler Nutzen und effizientes Arbeiten mit SharePoint Get fit

Mehr

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG)

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG) Zentrum für Informatik - MCTS Windows Server 2008 (MUPG) - Java Ausb... 1/6 -Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG MCTS Windows Server 2008 (MUPG) http://www.zfj.ch/mupg Weitere Infos finden Sie

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung Update auf MCSA Windows Server 2012 (M20417) MCS02A 3 Tage Seminarziel Dieses Seminar behandelt neue Features und Funktionalitäten in Windows Server 2012 in Bezug auf Management, Netzwerkinfrastruktur,

Mehr

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Fachinformatiker Systemintegration Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung In dem Seminar erhalten Sie das notwendige Wissen, um erfolgreich das Fachgespräch

Mehr

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator AUSBILDUNG Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator Standardvariante: 28 Tage ITPEA inkl. Prüfungen Offizieller Preis 12.950,00 zzgl. MwSt. 15.410,50 inkl. MwSt. Unser Com

Mehr

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS)

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Deutsche Angestellten-Akademie Münster Seite 1/9 Lernmodul: EDV-Grundlagen Inhalte: Die Geschichte der EDV Datenverarbeitung mit dem

Mehr

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT Das Berufs- und Weiterbildungzentrum Lyss bietet einen Kurs zur Vorbereitung auf die Prüfung des SIZ an. Er richtet sich an Personen, die

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 12 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr

xt:commerce Anwenderschulung

xt:commerce Anwenderschulung xt:commerce Anwenderschulung Dieses Seminar vermittelt, neben einer allgemeinen Einführung in die Möglichkeiten von e-commerce, Kenntnisse und Fähigkeiten über die Anwendungsmöglichkeiten der Online- Shopsoftware

Mehr

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows für Anwender 10.11.15 210 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Excel PowerPivot MS-PowerPoint MS-PowerPoint

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Informatik-Anwender SIZ II

Informatik-Anwender SIZ II Informatik-Anwender SIZ II Lehrgang August 2015 bis Mai 2016 Inhaltsverzeichnis Informatik-Anwender II SIZ Das Diplom für Fortgeschrittene, Kaufmännische Ausprägung... 3 Zielpublikum... 3 Ihr Nutzen...

Mehr

Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen

Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen Stand: Januar 2013 2 robotron bildung und beratung Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen Microsoft-Zertifizierungen sind ein Nachweis Ihrer Fertigkeiten in Bezug auf aktuelle, spezialisierte Technologien

Mehr

Administering Microsoft SQL Server Databases

Administering Microsoft SQL Server Databases Administering Microsoft SQL Server Databases Dauer: 5 Tage Kursnummer: M20462 Überblick: Im Rahmen dieses fünftägigen Kurses vermitteln wir Ihnen das nötige Know-How und die notwendigen Fertigkeiten, um

Mehr

ICT ASSISTANT. Kurse. Informationen

ICT ASSISTANT. Kurse. Informationen ICT ASSISTANT Kurse Informationen Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Erwachsene, welche sich praxisnahe ICT-Qualifikationen aneignen möchten und sich überlegen einen Berufswechsel vorzunehmen in ein

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

IA2 Informatik-Anwender/in II SIZ... 116. Media-Kurse DFE Digitales Fotografieren für Einsteiger... 118. PSE Photoshop Elements Grundlagen...

IA2 Informatik-Anwender/in II SIZ... 116. Media-Kurse DFE Digitales Fotografieren für Einsteiger... 118. PSE Photoshop Elements Grundlagen... 4 INFORMATIK MULTIMEDIA Infrastruktur Software-Lizenzen Zertifikats- Prüfungen Hardware Neueste Generation VMware Virtual Desktop Infrastructure VDI Software SIZ-Kurse... Windows 7 Office 2013 Media /

Mehr

Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management

Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management Medien > Photoshop I + II > InDesign I + II > Illustrator I + II > After Effects I + II > Final Cut I + II > Flash I + II Marketing

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

Microsoft Office Specialist. Zertifikat

Microsoft Office Specialist. Zertifikat Microsoft Office Specialist Zertifikat Was ist der Microsoft Office Specialist? In beinahe keinem Beruf kommen Sie heute noch ohne Microsoft Office-Kenntnisse aus. Deshalb bieten wir Ihnen am Berufsförderungswerk

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie Online-Kursnummer Kursname 2695 Digitale Kompetenz: Computergrundlagen 2696 Digitale Kompetenz: Das Internet, Cloud-Dienste und das World Wide Web 2697 Digitale Kompetenz: Produktivitätsprogramme 2698

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Maria Hoeren Saskia Gießen Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 mdie Oberfläche von PowerPoint 19 PowerPoint kennenlernen 20

Mehr

Com Trainingsangebot für staatliche Förderprogramme

Com Trainingsangebot für staatliche Förderprogramme /kaiserslautern Com Trainingsangebot für staatliche Förderprogramme Microsoft Office mit - Einsteigerkurs Word Excel PowerPoint Outlook Word Grundlagen für Anwender 2 Tage 18 UE Word-Übersicht Texte formatieren

Mehr

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Computer-Literacy Vermittlung im Unterricht der Fachschaften Fachschaften Liceo + KFR Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Digitale Kamera: Aufnahme, Transfer auf Computer Digitale Bilder:

Mehr

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien Biennium 1. Klasse HW des, Funktion, Wechselwirkungen, Grenzen und Risiken von Informationstechnologien im Alltag und in der Wirtschaft erkennen und erläutern mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien

Mehr

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen SeniorenNet Flensburg Stand: April 2015 Erläuterungen zu den Lerntreffs (Mindestteilnehmer: 8 Mitglieder, begrenzt bis 12 Mitglieder im unteren Lehrraum; im Lehrraum im Obergeschoß sind mehr Teilnehmer

Mehr

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997 Berater-Profil 3098 Web-Developer Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom EDV-Erfahrung seit 1997 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1966 Unternehmensberatung

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

steep Lehrgangsprogramm 2015

steep Lehrgangsprogramm 2015 Seite 1 von 7 Systematik Kurs Wunstorf/ Bad Franken- Inhouse Zeit/ Bonn Hamburg Ulm Leipzig Hannover hausen/th. Kunde Tage Netzwerktechnik Preis pro Teilnehmer/in und Tag einschl. Teilnehmerunterlage in

Mehr

Office im Überblick 12.02.2015

Office im Überblick 12.02.2015 Office Produkte im Überblick Eine Vortragsreihe der Stadtbibliothek Ludwigsburg: Informationen direkt aus dem Internet! Microsoft Office Die verschiedenen Versionen 12.02.2015 ab 18:30 AGENDA Die verschiedenen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Manfred Schwarz. Windows Live. So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2

Inhaltsverzeichnis. Manfred Schwarz. Windows Live. So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2 Inhaltsverzeichnis Manfred Schwarz Windows Live So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42795-2

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll.

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll. Nassauerring 15 47798 Krefeld Telefon: (0 2151) 763 71 96 E.Mail: akademie@business-enterprise.de Ansprechpartner: Katja Erdmann, Rainer Jost Ausbildungswünsche bitte per Fax an die Nummer (0 21 51) 763

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7.

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7. IKA Stoffplan für KV-Lernende am BZF 1. Lehrjahr / Basiskurs Computer-Grundlagen (Wings IA 102) Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Office-Programme starten und beenden 20 Office-Standardelemente und -funktionen 21 Die Menüleiste

Mehr

Angebote in der Microsoft IT Academy:

Angebote in der Microsoft IT Academy: 1. Titel des Angebots / elearning-academy (Microsoft IT Academy) CC VISU Titel des Moduls 2. Kurze Beschreibung Microsoft IT Academy des Angebots Mit dem Microsoft IT Academy Programm bietet das Competence

Mehr

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität:

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Profil Agent Personenbezogene Daten Name: Michael Raiss, Staatl. gepr. Kaufmännischer Assistent f. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Deutsch Fremdsprachen: Englisch (Wort und Schrift)

Mehr

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals All in One Weiterbildung für IT-Professionals Wir haben die Bausteine für Ihre berufliche Zukunft Diese Broschüre ist der Schlüssel zu ihrem Erfolg als IT-Professional. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Der Aufbau einer PowerPoint Präsentation Folienlayout Der Folien Master Foliendesign Erstellen von neuen Slides Zeichen, Tabellen, Diagramme,

Mehr

Management Systems (CMS) OCG Content. OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites

Management Systems (CMS) OCG Content. OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites OCG Content Management Systems (CMS) OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0 Professionelle Gestaltung von Websites Medieninhaber und Hersteller: WIFI OÖ GmbH Wirtschaftsförderungsinstitut

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

September 2015 Sommerprogramm

September 2015 Sommerprogramm Soziales Lernen und Kommunikation e.v. Kooperation mit: e.v. Lernort: Am Listholze 31 30177 Hannover September 2015 Sommerprogramm Tageskurse, Wochenendseminare, Vormittags- und Abendkurse Intensivwochen

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte. Wie sieht das Berufsbild Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte aus? Der Lehrgang Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte

Mehr