IT, die Ihnen Vorsprung sichert!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT, die Ihnen Vorsprung sichert!"

Transkript

1 Pressespiegel Quartal IV 2014 IT, die Ihnen Vorsprung sichert! CEMA Ihr Spezialist für klassische IT, virtuelle IT und Cloud IT-Consulting, IT-Lösungen, IT-Beschaffung, IT- & Cloud-Services

2 Inhalt 1. Kleine Anbieter werden gerne weiterempfohlen IT-Security made in Europe So gut wie lokal AutoCAD und Inventor Magazin, IT.forum Sichere IT Pressemitteilung, IT-Security made in Europe BIGData Vortragsreihe Abendakademie BIGData Vortragsreihe Abendakademie Mannheimer Morgen, Personalmeldungen der KW 50/ IT-Systemhaus CEMA holt Michael Wöhrle ins Team IT-Systemhaus CEMA holt Michael Wöhrle ins Team CEMA erhält Auszeichnung von Dell, Sophos und GFI Software Pressespiegel Q4/2014

3 12. Exchange aus der CEMA Cloud Pressemitteilung, Exchange aus der CEMA Cloud Exchange aus der CEMA Cloud Exchange aus der CEMA Cloud CEMA AG von Dell, Sophos und GFI ausgezeichnet Berufliche Bildung Säule der Wirtschaft IHK-Magazin Rhein-Neckar, IT-Systemhaus CEMA von Herstellern ausgezeichnet Pressemitteilung, Schöne Mannheims bezirzen mit Humor IT-Systemhaus CEMA von Herstellern ausgezeichnet CEMA von Herstellern ausgezeichnet Welcome Center Rhein-Neckar Mannheim Stadt im Quadrat, Pressespiegel Q4/2014

4 23. Eastsite Modell für moderne Bürostädte Mannheim Stadt im Quadrat, Exchange aus der CEMA Cloud macht Stimmung im IT-Markt Testumgebung für 3D-Virtualisierung Testumgebung für 3D-Virtualisierung Mobiles Arbeiten mit CAD, GIS und DTP Mobiles Arbeiten mit CAD, GIS und DTP Die Jugend ist die Zukunft Informatikpreise des FBTI 2014 verliehen Jungbusch feiert den 11. Nachtwandel Jahrestagung 2014 des FBTI an der FH Dortmund Pressespiegel Q4/2014

5 34. IT-Systemhaus CEMA wächst im Norden Sicherheitsaspekte bei der Automatisierung und Einbindung Pressemitteilung, Sicherheitsaspekte bei der Automatisierung und Einbindung Security und IT-Infrastruktur des IT-Dienstleisters Con.train CEMA übernimmt Teile von Con.train CEMA übernimmt Teile von Con.train CEMA AG übernimmt Geschäftsbereiche der Con.train Informatikpreise des FBTI 2014 verliehen Pressemitteilung, CEMA Ag übernimmt Geschäftsbereiche der Con.train Pressemitteilung, IT-Systemhaus CEMA holt Michael Wöhrle ins Team Pressemitteilung, Pressespiegel Q4/2014

6 44. Rhine-Neckar Welcome Club Viele Wege zur Virtualisierung CEMA IT-Blog Oktober bis Dezember 2014 Mannheim, den Karen Weber Marketing Manager Pressespiegel Q4/2014

7

8 Seite 2,

9

10 lnventor tilil-rlrfqt I{ARDWARE Vi rtuel I e 3 D-Arbeitsplätze sen ken rea le Kosten So gut wie lokal \:- ','4È\ \, îil I Lt' i --_ ) t I ê l.' -{.1, I \ ì I Die im Serververbaute Gdd-GPU von bietet genügend Rechenleis- CAD-Anwendun- Umgebungen. Hier Anlage. Bd è "J 4 I? I I ) a 1 \t \ I À ";; f' 4f al _t' ì { copla lmmer mehr Unternehmen machen ihren Anwendern CAD-Software über virtuelle Desktops verfügbar. Mit gutem Grund: Eine neue Lösungsgeneration ermög I icht es, g rafi [<i ntensive Applikationen einfach, kostengünstig und sicher an jedem Standort, wo sie gebraucht werden, bereitstel len zu lassen - beivoller Usability und Performance. Von Heike Link l-\er Weg in das virtualisierte 3D-Design lj f :hrt nach Nordrhein-Westfalen. Genauer nach Dortmund in das Demo- Center des Virtualisierungs- und Cloudspezialisten CEMA. Dort veranschaulicht der technische Geschäftsführer Markus Radtke anhand einer Testumgebung die Vorteile der neuen Lösungstechnologie: Ein Standard-Notebook erhält über eine 6-Mbit/s- Leitung von einem Citrix-Terminalserver gestreamte CAD-Daten und -Applikationen bereitgestellt. Per Mausklick dreht Radtke einige 3D-Konstruktionen, zoomt sie herein und wieder hinaus. Alles funktioniert ohne Ruckeln und Latenzzeiten beim Bildaufbau, ganz so wie auf einer lokalen lnstallation.,virtuelle Desktops beherrschen jetzt auch grafikintensive Anwendungen wie Auto- CAD oder Catia, weil die Technologien im Backend endlich so ausgereift sind und die nötige Power besitzen, um sogar Workstations mit hoher 3D-Grafikleistung performant zu virtualisieren'i erläutert der CEMA- Manager. Bis zu 20 Nutzer pro Grafikkarte So liefert eine im Server verbaute Grid- GPU von Nvidia genügend Rechenleistung, um komplexe CAD-Anwendungen in virtuellen 1-,lmgebungen auszufùhren. Bislang musste die CPU des Servers die Grafikfunktionen berechnen und ging unter der Hochlast regelmäßig in die Knie. Der nachträgliche Einbau von Grafikkarten schuf zwar Abhilfe, doch eine richtige virtuelle Lösung war damit nicht gewonnen. Denn eine Grafikkarte war starr mit einem virtuellen Arbeitsplatz verdrahtet. Die Grid-GPUs hingegen lassen sich virtualisieren (vgpu). Dadurch können mehrere Anwender die Rechenleistung eines Grafikprozessors gleichzeitig nutzen. Das GPU-Sharing erhöht die Benutzerdichte pro Terminalserver beträchtlich:,,nach unserer Erfahrung können je nach geforderter Rechenleistung zwischen acht und bis zu 16 User mit einer Grafikkarte und biszu32 User mit einem Server arbeiten", berichtet Radtke. Ein Citrix-Addon unter- 72 AUT0(AD&lnventorMagaz n 1/15

11 HARDWARE Inventor stützt das hardwarebasierte GPU-Sharing zum Rendern von OpenGL- und DirectXbasierten Grafikanwendungen. lnvestment halbieren Unternehmen eröffnen sich enorme Konsolidierungs- und damit Kosteneinsparungspotenziale. Beispielsweise reichen der Maschinenbaufakultät einer Universität drei Server, um für Studierende 60 virtuelle 3D-Desktops auf Thin Clientc für die Nutzung von AutoCAD bereitzustellen. Dies ergab ein von der CEMA durchgeführter Proof of Contest. Die reduzierten lnvestitionskosten veranlassten einen Maschinenbaukonzern, der eigentlich vier Arbeitsplätze mit 3D-Hochleistungsrechnern ausstatten wollte, eine virtuelle Desktop-lnfrastruktur aufzubauen, weil er mit dem gleichen Budget die doppelte Anzahl, also acht gleichwertige 3 D-Arbeitsplätze, virtualisiert bereitstellen konnte. Damit schuf das Unternehmen die Grundlage, User an anderen Standorten im Ausland oder externe Mitarbeiter schnell und flexibel einbinden zu können, ohne dass sensible Konstruktionsdaten aufi uändig kopiert oder das geschützte Rechenzentrum in Deutschland verlassen müssen. Und da die Anwender die Lösung auf Anhieb akzeptierten, erwägt die lt-abteilung, alle CAD-Arbeitsplätze per virtuellem Desktop bereitzustellen. Nur noch ein Master-lmage Als größten Vorteil erachtet Radtke die langfristig gesenkten Betriebskosten pro User durch das zentralisierte Management der Workstations.,,Administratoren brauchen nur noch ein Master-lmage zu verwalten. Mit dessen Hilfe können sie die virtuellen Desktops über ihren gesamten Lebenszyklus vom Rechenzentrum aus managen." Zum Durchführen von Updates oder Betanken mit neuer Software reicht ein Knopfdruck - unabhängig von der Zahl und dem Standort der angeschlossenen 3D-Arbeitsplätze. Beim Hochfahren der Rechner wird das Master-lmage vom Server automatisch auf alle virtuellen Clients repliziert.,,nach unseren Erfahrungen rechnet es sich für Unternehmen ab zirka 1 5 3D-Usern aufwärts, eine VDI für Konstruktion und Engineering aufzusetzen", erklärt Radtke. Erst ab einer gewissen kritischen Masse kommen die Vorteile voll zum Tragen. Dazu zählt auch die erhöhte Flexibil tät. Mit einem Mausklick kann der Administrator Nutzern Zugriff auf die Rechenleis- CAD-Ansichten einer Anlage. tung und Tools wie unterschiedliche Applikationen und 5oftware-Releases bieten, die sie aktuell brauchen. Zudem lassen sich Ressourcen bequem von einem Anwender auf einen anderen übertragen. So nutzen bei einem Sensorhersteller die in unterschiedlichen Zeitzonen beheimateten Anwender die virtuellen Hochleistungsrechner nach dem Follow-the-5un-Prinzip. Gleichzeitig verbessern die virtuellen Desktops die weltweite Zusammenarbeit, weil die 200 Nutzer von Argentinien bis China zentral am gleichen Dokument arbeiten können. Der CEMA-Kunde spart sich dadurch das aufwändige Replizieren der Daten sowie das Vorhalten von lokalen PDM-Systemen. Anstatt zusätzlich kostspielige Workstations vor Ort bereitzustellen und zu verwalten, profitiert das Unternehmen von einer höheren Ressourcenauslastung in einem vereinfachten Gesamtsystem sowie von einer erhöhten Daten s icherheit. Saubere Planung! :l t Sinnvoll sei das Einrichten einervdl, wenn derturnusmäßigewechsel auf die neueste Generation von CAD-Desktops und damit neue lnvestitionen anstehen, meint Radtke. Zwar sei es theoretisch möglich, die Grid- Karte nachzurùsten. Doch empfiehlt er, das Serverrack zu aktualisieren, damit die Grid- Karte tadellos funktioniere. Zum Konfigurieren der vgpu wird auf dem virtuellen Client der Nvidia-Treiber installiert. Auf der Softwareseite unterstützt nach CEMA-E nschätzung bisher nur Citrix die Lösung voll- Bild: 5iempelkamp ständig.,,knackpunkt ist der Hypervisoç der die Ressourcen der Grafikkarte verteilt'i erklärt Radtke. Aktuell arbeite VMware noch mit einer Beta-Version; das marktreife Produkt soll im Frrihjahr 2015 verfügbar sein. Als Endgerät reicht ein Standard-Notebook oder ein Thin Client. Dort wird per Plug-in der Client von Citrix zum Desktop- Streaming insta lliert. Dank der Citrix-XenDesktop-Lösung für die Virtualisierung von Arbeitsplätzen in Kombination mit der Nvidia-Grid-Karte entfallen bisherige Einschränkungen. Bei Bildaufbau, Bildwiederholrate und Latenzzeiten merkt der Nutzer auch bei grafikintensiven Anwendungen keinen Unterschied zu einem lokal installierten PC. Knackpunkt sei jedoch nach wie vor das WAN. Manchmal reicht bereits eine 2-Mbit/s-Leitung aus.,,ln unserem Demo-Center können Unternehmen schnell und einfach prüfen, ob und MarkusRadtke,techni_ in welcher Lösungsarchitek- schergeschäftsftihrerdes tur die VDI für sie in Frage Virtualisierungs-und kommt", rät Radtke.,,Wir CloudspezialistenCEMA. simulieren dazu die Produktivumgebung. Ein halber Tag reicht dazu aus." Der Manager hält ein sauberes Konzept für das Gesamtsystem für unverzichtbar. Denn wenn das Sizing oder die ausgewählten Lösungskomponenten nicht auf die Anforderungen der Kunden passen, dann kann auch die beste Technologie nichts ausrichten. (anm) t 'l115 AUIOCAD&lnventorMagazin i 73

12 Pressemitteilung CEMA IT.forum Sichere IT vom mobilen User bis zum Netzwerk! weil Sie wissen, worauf es ankommt! - Eintägige Fachveranstaltung mit Vorträgen und Live-Demos - Februar/ März 2015 in zehn deutschen Städten - Mit dabei sind Excitor, GFI und Sophos - Veranstalter ist die CEMA Spezialisten für Virtualisierung und Cloud Fieberhaft arbeiten Hacker und Malware-Programmierer daran, auf die sensiblen Daten mittelständischer und großer Unternehmen zugreifen zu können oder Netzwerke zu hacken. Unternehmen müssen neue Sicherheitskonzepte integrieren und umfassend planen. Eine einfache Sicherheitslösung für Endgeräte und Netzwerke reicht heute nicht mehr aus. Security das Thema für IT-Verantwortliche in 2015! Das CEMA IT-Forum im Februar/ März 2015 hat sich Security für Unternehmen vom mobilen Endgerät bis zum Netzwerk auf die Fahnen geschrieben. Eingeladen sind IT-Entscheider und Security-Verantwortliche aus Unternehmen. Vorgestellt werden Lösungen und Konzepte, die es ermöglichen, den Anforderungen an Flexibilität und Mobilität der Arbeitswelt zu entsprechen. Dabei liegt der Fokus auf europäischen Produkten, die den maximalen Schutz für Unternehmen bieten. Wie NSA-Affäre, Spionage-Malware und Trends wie Mobility zeigen, reichen punktuelle Maßnahmen wie Firewall und Virenfilter nicht aus, um geschäftskritische Informationen zu schützen, erklärt CEMA-Vorstand Rolf Braun. IT.forum Security - mit dabei sind Excitor, GFI, Sophos und die Security-Spezialisten des IT- Systemhauses CEMA. Vorgestellt werden Lösungen wie das All-in-One-Paket für Firewall, VPN, ATP, IPS, -, Web-Filterung und App Control von Sophos, das eine zentrale Verwaltung ermöglicht und ein intelligentes Reporting bietet. GFI Software bietet mit seinen skalierbaren Kommunikations- und Sicherheitsplattformen eine breite Lösungspalette für Netzwerksicherheit, Internetnutzung, Schwachstellenmanagement und Archivierung. Im Bereich Mail-Protection etwa zählt GFI mit einem 5-stufigen Viren-Scanner heute zu den Top-Anbietern. PM CEMA IT.forum Security Seite 1 / 4

13 Excitor hat mit seiner Container-Lösung DME für mobile Endgeräte Standards gesetzt für die sichere Bereitstellung von , Applikationen und Intranet-Zugang. Neu im Portfolio sind G/On, eine hochsichere Remote Access-Lösung über einen bootfähigen USB-Token, und die DME-App-Box. Last-not-least bietet das CEMA IT.forum Security Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zum direkten Kontakt zu den Security-Experten und Referenten. Das Programm wir abgerundet durch ein unterhaltsames Live-Hacking der anderen Art. Termine und Veranstaltungslokationen: Hannover, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Dortmund, Köln, Mannheim, Nürnberg, Stuttgart, München Programm und Anmeldung auf Kurzbeschreibung IT.forum: Das IT.forum ist eine eintägige kostenfreie Fachveranstaltung für IT-Entscheider. Beim IT.forum informieren IT-Spezialisten sowie marktführende und innovative Hersteller über wichtige Entwicklungen. Anwender berichten von ihren Erfahrungen und Technologien werden auf Wertschöpfungs- und Innovationspotential geprüft. Kurz aus Technologien werden Lösungen. Das IT.forum bietet IT-Entscheidern die Möglichkeit, aktuelle IT-Lösungen kennenzulernen oder Ihr Wissen zu vertiefen. Kompetente Fachreferenten stehen Ihnen Rede und Antwort. Es wird zweimal im Jahr von der CEMA veranstaltet. PM CEMA IT.forum Security Seite 2 / 4

14

15

16 e Vortragsreihe: BIG DATA zum Umgang mit den eigenen Daten Im Internet lauern digitale Jäger und Sammler Mit jedem Klick im Internet, jedem Online-Einkauf und jedem hochgeladenen Foto füllt sich das Reservoir der Datensammler. Sind wir bereits auf dem Weg zum gläsernen Menschen? Nach aktuellen Berechnungen verdoppelt sich das weltweite Datenvolumen alle zwei Jahre. F~pertenbezeichnen diese Flut an Informationen als Big Data". In der Vortragsreihe Big Data" der Abendakademie liefern Spezialisten ab 28. Januar spannendes Hintergrundwissenaus der Welt der Datenjägerund -Sammler. Für Nutzer stellt sich die Frage, was hinter Big Data" steckt, wie sich aus Unmengen an Daten Informationen destillieren lassen und welche Gefahren der Wandel für das Leben eines jeden von uns mit sich bringt. Fragen, denen Experten in den Vornägen Jeden Tag mehr Einträge auf Facebook als Sterne in der Galaxie" am 28. Januar, Teder Internetklick macht Sie durchschaubarer" am 4. Februar und Wer schützt meine Daten -bin ich schutzlos?" am 11. Februar nachgehen. Die Reihewird inzusammenarbeit mit dem IT-Systemhaus CEMA realisiert. Der Eintritt ist frei, Diskussionsbeiträge sind willkommen. mai Gibtes bereits den gläsernen Menschen? F~cperten geben in der Vhs wertvolle Tips.

17

18 Seite 2,

19

20 Seite 2,

21

22

23 Pressemitteilung Exchange aus der CEMA-Cloud: Deutsche Sicherheitsstandards und individuelle Mehrwertpakete inklusive Exchange als deutscher Cloud-Service mit Mehrwertpaket verfügbar Das IT-Systemhaus CEMA bringt Microsoft Exchange als Service aus einem deutschen Rechenzentrum auf den Markt. Das Angebot umfasst individuell bündelbare Exchange-Pakete, ergänzt um zusätzliche Features sowie Support- und Serviceleistungen der CEMA. Managed Exchange aus der CEMA-Cloud richtet sich an mittelständische Unternehmen, die Microsoft Exchange mit voller Funktionalität und unter Einhaltung deutscher Datenschutz- und Sicherheitsstandards nutzen wollen, ohne selbst einen Exchange-Server installieren, betreiben und verwalten zu müssen. Der Service fußt auf Microsoft Exchange 2013, veredelt durch Features wie erweiterter Spam- und Virenschutz, optionale Archivierung sowie flexibel buchbare Service- und Supportleistungen der CEMA. Bei der CEMA bedeutet Cloud: immer aus Deutschland und immer mit hochwertigen Services sagt Frank Breier, Geschäftsführer CEMA GmbH Spezialisten für IT Services. So befinden sich alle Kundendaten und Systeme in einem nach ISO zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentrum in einer deutschen Großstadt. PM Exchange as a German Cloud-Service Seite 1 / 4

24 Voller Funktionsumfang Der CEMA Exchange as a Service bietet die volle Funktionalität einer On-Premise- Installation. Gemeinsame Kalender, Kontakte und Aufgaben, aber auch Öffentliche Ordner, Single-Sign-On sowie eine revisionssichere, GDPDU-konforme - Archivierung alles steht bedarfsgerecht bereit. Dank bewährter Verfahren des Identitätsmanagements sind Anwender nach einmaligem Login an ihrem PC- Arbeitsplatz automatisch für die Exchange-Dienste angemeldet. Die Authentifizierung erfolgt wahlweise über Microsoft Active Directory Federation Service (ADFS) per Internet oder über Federation as a Service. Dies ist ein Zusatztool für den verschlüsselten Abgleich von Benutzerdaten zwischen einer On-Premise Active Directory und der Exchange as a Service Umgebung Der Zugriff erfolgt verschlüsselt per Outlook über die Autodiscover-Funktion von Exchange Unterstützt werden sämtliche Endgeräte einschließlich mobiler Plattformen. Mehrwert durch individuelle Servicepakete Die Exchange-Pakete sind individuell bündelbar und unterstützen Unternehmen mit bis zu 5000 Anwendern und Mailboxgrößen von bis zu 25 GB. Standardmäßig übernimmt die CEMA die Lizenzierung und Wartung sowie das Troubleshooting. Zusätzlich sind weitere Leistungen wie Administration oder Endanwendersupport buchbar. Für eine hohe Servicequalität und Erstlösungsrate sorgt das bestens ausgebildete Personal am ServiceDesk in Deutschland. "Unternehmen brauchen sich um nichts zu kümmern. Alle Aufgaben rund um den -Betrieb erledigt die CEMA, indem wir qualitätssichernd nach den Best Practices von ITIL vorgehen", betont Breier. Gemäß dem Selbstverständnis der CEMA, als Partner mittelständischer Unternehmen zu agieren, steht der Kundennutzen an erster Stelle. Dazu zählen eine zielführende Beratung bei der Wahl des passenden Exchange-Paketes durch lokale Ansprechpartner an einem der bundesweit 10 CEMA-Standorte sowie die Integration in die Unternehmens-IT. Unser Anspruch ist es, unseren Kunden genau die richtige Lösung zu bieten. Dazu passen wir bei Bedarf sogar unsere standardisierten Cloud-Services an, betont Breier. Leistungsumfang: BSI-konformes Hochleistungs-Rechenzentrum in Deutschland Flexibel buchbare Exchange-Pakete Single Sign-on Öffentliche Ordner optional: Revisionssichere Archivierung deutsche Sicherheitsstandards PM Exchange as a German Cloud-Service Seite 2 / 4

25 mehrstufige Spam-, Viren- und Phishing-Filter Lizensierung und Wartung Administration und First-Level-Support Anzahl der User: von 5 bis Mailboxgrößen: von 5 bis 25 GB nutzungsabhängige Abrechnung Kontakt über PM Exchange as a German Cloud-Service Seite 3 / 4

26

27

28 Seite 2,

29

30 Seite 2,

31

32 Seite 2,

33 INTERESSENVERTRETUNG AUS DER ARBEIT DER IHK = Ø IHK-Präsident Dr. Gerhard Vogel bei der Ubergabe der Urkunden und der Ehrenplastik an die Preisträger UNSERE BESTEN AZUBIS 2014 Berufliche Bildung - Säule der deutschen Wirtschaft D::iTf.H:,ï#:åîi:ï: saal des m:con Congress Center Rosengarten die I l9 bestenteilnehmerinnen und Teilnehmer des Jahres 2014 an Prüfungen in der berufl ichenaus- und Fortbildung geehrt. Insgesamt haben 2074 rund 4.500Auszubildende im Bezirk der IHK Rhein-Neckar eine Abschlussprüfung abgelegt. Die vielftiltige Palette der von der IHK durchgeführten Prüfungen umfasst 136 staatlich anerkannte Ausbildungsberufe. Die Spannbreite reicht vom Automobilkaufmann bis zum Zw eiadmechaniker Zt den lhk-fortbildungsprüfungen gehören neben bekannten Profilen wie dem Bilanzbuchhalter auch die relativ unbekannten Diätköche oder die Pharmareferenten. In 28 verschiedenen bundesweit anerkannten Fortbildungen haben sich knapp Prüflinge einer IHK-Prüfung unterzogen. IHK- Prüfungen sind keine GefÌilligkeitsatteste - dennoch lag die Be- \ \ I t t stehensquote bei Fortbildungsprüfungen in diesem Jahr bei rund 85 Prozent. In seiner Ansprache betonte IHK-Präsident Dr. Gerhard Vogel die Bedeutung der beruflichen Bildung fìir den Erfolg der deutschen Wirtschaft im weltweiten Vergleich.,,Die international hohe Wertschöpfung von,made in Germany' kommt nicht von ungefähr: Sie ist undenkbar ohne unsere in den Betrieben hervorragend ausgebildeten und bedarfsgerecht weitergebildeten ta' i,ë Ì'r J lt Die Ehrenpreisträger 2014 feierten gemeinsam mit IHK-Präsident Dr. Gerhard Vogel (1.) und den Vertretern der preisstiftenden lnstitutionen und Firmen im Congress Center Rosengarten ihre Auszeichnung. Fachkräfte", so Vogel.,,Um unser deutsches System der beruflichen Bildung werden wir weltweit beneidet: Es ist eine feste Säule für den technologischen Vorsprung deutscher Produkte und deren Qualität", erläuterte der IHK-Präsident. So unternehmen deutsche Firmen mit Niederlassungen im Ausland zunehmend große Anstrengungen, um an auswärtigen Standorten vergleichbare B ildungsinfrastrukturen aufzubauen; auch mit Hilfe der IHK-Organisation und deren Außenhandelskammern. Die Ausbildungsbereitschaft deutscher Unternehmen im Inland ist nach wie vor sehr hoch. Vogel verwies in seiner Rede auf die aktuelle Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarktund Berufsforschung, wonach 8l Prozent aller zurausbildung berechtigten Betriebe auch tatsächlich ausbilden.,,mit steigender Betriebsgröße steigt die Ausbildungsbeteiligung. Erfreulich ist, dass unter diesen Firmen aber auch sehr viele kleine Betriebe - mit zum Teil nur 50 Beschäftigten - sind", so Vogel. Mit Sorge betrachtet die IHK Rhein-Neckarj edoch die Diskrepanz zwischen Ausbildungswillen und tatsächlich geschlossenen Ausbildungsverträgen.,,Vor allem Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten sind immer häufiger erfolglos bei ihrer Suche nach geeigneten Nachwuchskräften", sagte Vogel und verwies gleichzeitig auf die Bilanz der IHK Rhein-Neckar zum Ausbildungsj ahr 20 4 I Hier gaben 30 Prozent der IHK-Ausbildungsbetriebe an, dass sie nicht alle oder gar keine der angebotenen Ausbildungsplätze besetzen konnten. Hauptursache dafür sei, dass Jugendliche größere, bekanntere Betriebe bei ihren Bewerbungen favorisierten.,,wenn ein Betrieb aber längere Zeit keinen Azubi findet, wird er es irgendwann ganz atfgeben, Ausbildungsplätze b er eitzustel len", warnte Vogel. Dìe komplelte Rede von IH K-Präsìdent Dn Gerhard Vogel, die Fotogalerie sowie diverse Videoimp ressionen vo n d er Pr üfu ngs b este nfeier sind abrujbar unter: www. r he i n-neckar. ihk2 4. de Dokwnentnummer IHK-MAGAzTNRHETN-NECKAR L2/20r4

34 INTERESSENVERTRETUNG Die Ehrenpreisträger 20L4 Ehrenpreis,,Viktor und Si{tid Dulger Stiftung": Till Gerstenberger (Abschlussprlifung EleKroniker für Automatisierungstechnik; SCA Hygiene Products GmbH) und André Diehl (Geprüfter lndustriemeister mit der Fachrichtung Printmedien ; STI Lauterbach Verpackungen GmbH) Förderyreis Wilhelm-Müllet-Stiftung: Maurizio Teske (Bürokaufmann; Curagita AG), Benjamin Schüßler (lndustriekaufmann; REUM Kunststoff und Metalltechnik GmbH) und Dajana Fenaro (Kauffrau für Bürokommunikation; MW Energie AG in Mannheim) Förderpteis der Sparkasse Rhein-Neckar Nord: Dennis Kistner (Bankkaufmann; Sparkasse Heidelberg) und Alexander Wladarz (ZusaEqualifikation Allfinanz flir Auszubildende im Ausbildungsberuf Bankkaufmann; Volksbank Weinheim eg) Förderpreis der Roche Diagnostics GmbH: Nina Schneider (Pharmakantin; Roche Diagnostiæ GmbH) und Nicole Ebert (Biologiela borantin ; Deutsches Krebsforschun gszentrum, Heidelberg) Förderyreis der CEMA AG: Jonas Balzer (lnformations- und Telekommunikationssystem- EleKroniker; Deutsche Telekom AG) und Norman Kappel (lnformatikkaufmann; Ronald Schmidt Design GmbH) Förderpreis der GBG - Mannheimer WohnunSsbaugesellschaft mbh: Lisa Maria Dün (lmmobilienkauffrau; Epple Holding GmbH) Förderpreis CHAR & STEIGER Versicherungs und Finanzieru nssvermittlu ng: Christian Amato (Kaufmann fûr Versicherungen und Finanzen; Mannheimer AG Holding) und Timo Außermeier (Gepnifter Fachwirt für Versicherungen und Finanzen; SV Sparkassenversicherung Mannheim) BNRIEBSÜBERGABE Wie eine Unternehmensnachfolge gel ngen kann F\er srößte Fehler in meinem ljl.ù.n war, dass ich mich zu spät selbstständig gemacht habe", ist Helrnut Jürgen Kuhn überzeug. Erst mit 57 Jahren übernahm der leidenschaftliche Unternehmer 200 I den Logistiker confern Consult und firmierle die Firma zur CML Gesellschaft flirplanung und Prq ekmanagement um. Im Fokus des Mamheimer Unternehmens stehen Flächen- und Umzugsmanagement. Ftir die Zukunft soll das Porlfolio umthemen wie Immobilien-, Organisations- und Klinikberatung sowie Projektsteuerung ergànzt werden.,,ich wollte das Unternehmen nie an meine Kinder vererben", so Kuhn,,,und war eigentlich aufder Suche nach einer internen Lösung - beispielsweise den Einstieg durch einen Partner." Doch es sollte anders kommen.,,durch ein gemeinsames Projekt lernte ich Martin Kübel kennen, der über 20 Jahre im Vertrieb eines Möbelherstellers arbeitete und dort in den letzten Jahren f,ir die Großkunden verantwortlich war", erinneft sich Kuhn. Der Kontakt wurde enger, bis Kübel sich inmàn entschlos s, bei CML anzufangen.,,als ich zu CML kam, habe ich gleich gemerkt, das war die absolut richtige Entscheidung. Die Arbeit war interessant, ich war erfolgreich und ich fühlte mich wie zuhause." So dauerte es nicht lange und das Projekt Übernahme stand im Raum.,,Das Vertrauen zwischen uns war groß, die Chemie stimmte und ich konnte sichersein, dass Martrn Kübel das Unternehmen in meinem Sinne weiterführen würde - und das war mir wichtig", fasst Kuhn die Gründe zusammen, dem 43 -j ährigenvertriebschef sein Lebenswerk zu übeftragen. Nach einem Jahr Vorlauf verkaufte er Mitte Februar seine gesamten Anteile an Martin Kübel zù einem Preis, mit dem beide Þ I ö -Hw - -s-i t: Haben das Thema Unternehmensnachfolse im Blick: (v.1.) Christian Schwöbel (lhk Rhein-Neckar), Matthias Abt, Helmut Jürgen Kuhn, lrmgard Abt, Martin Kübel, Susanne Nisius (lhk Rhein-Neckar), Johannes Ruland und Dr. Wolfgang Niopek, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Rhein-Neckar HK- VIAGAZIN RHETN-NECKAR IZ ZOø 59

35 Pressemitteilung IT-Systemhaus CEMA von Herstellern ausgezeichnet - DELL Partner Direct Premier, Gold-Status von Sophos und GFI Gold-Status Gleich drei Mal wurde CEMA von den herstellenden Partnern Ende November ausgezeichnet. DELL verlieh CEMA den höchsten Partnerstatus, den das Unternehmen zu vergeben hat: DELL Partner Direct Premier. Für den Bereich Security des CEMA-Leistungsspektrums stehen die beiden neuen GOLD-Stati: Sophos und GFI Software wurden im Portfolio der CEMA strategisch positioniert. Bewusst wurde hier eine Entscheidung zugunsten von Unternehmen getroffen, die dem strengen! EU-Recht unterliegen. Denn deutsche Kunden haben weltweit die höchsten Ansprüche an Datenschutz und Sicherheit im Unternehmensnetz, dem CEMA mit diesen Partnerschaften voll entspricht. CEMA erhält die höchste Auszeichnung, die DELL an Partner zu vergeben hat. (v.l.n.r.: Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender, Rolf Braun, COO, beide CEMA AG, André Braun, DELL.) PM CEMA von Herstellern ausgezeichnet Seite 1 / 4

36 Claudia Wolf, Sophos GmbH, überreicht Rolf Braun, COO CEMA AG, die Urkunde zum GOLD-Partner-Status CEMA AG wird Gold-Partner der GFI Software Die Verleihung eines Partnerstatus orientiert sich an der verschiedenen Kriterien wie etwa der spezifischen Kompetenz des Unternehmens, der Anzahl zertifizierter Mitarbeiter oder der Zahl unterschiedlicher Fachrichtungen. Damit bestätigt der Partner dem Systemhaus fundiertes Wissen mit Blick auf die angebotenen Lösungen. Für den Kunden bedeutet das höchste Leistungsqualität in Beratung und Realisierung. PM CEMA von Herstellern ausgezeichnet Seite 2 / 4

37 Je höher der Status, desto höher auch die Unterstützung, die das Systemhaus durch den Partner erfährt. Fragen aus einem aktuellen Kunden-Projekt lassen sich durch die optimalen Supportzugänge schnell und souverän lösen. Auch besteht ein besserer Zugang zum Management des jeweiligen Herstellers. Vorteile, von denen der Kunde im Projekt direkt profitiert. CEMA arbeitet bereits seit 20 Jahren mit DELL, so Rolf Braun, COO des IT-Systemhauses CEMA Spezialisten für Informationstechnologie. Als klassischer Direktvermarkter hat DELL erst seit Kurzem ein Partnerprogramm etabliert. Die höchste Auszeichnung jetzt für CEMA zeigt die außerordentliche Expertise. Der Vorteil für unsere Kunden liegt zum einen in der weitsichtigen Beratung durch das Systemhaus und zum anderen im direkten Kontakt vor Ort. CEMA verfügt über bundesweit 10 Standorte. Sophos GmbH bietet im Bereich Security eine äußerst breite Produktpalette, mit der es Kunden möglich ist, vollumfassend das komplette Unternehmensnetz abzusichern. Besonders ist, dass alle Lösungen zentral gemanagt werden können. Das ist im Bereich Security ein völlig neuer Ansatz!, so Braun weiter. GFI Software bietet mit seinen skalierbaren Kommunikations- und Sicherheitsplattformen eine ähnlich breite Lösungspalette für Netzwerksicherheit, Internetnutzung, Schwachstellenmanagement und Archivierung. Im Bereich Mail-Protection zählt GFI etwa mit einem 5-stufigen Viren-Scanner heute zu den Top-Anbietern. Wer mehr zum Thema Security im Unternehmen wissen möchte, ist eingeladen, das CEMA IT.forum im Februar/ März 2015 zu besuchen. Termine gibt es an 10 Standorten bundesweit. PM CEMA von Herstellern ausgezeichnet Seite 3 / 4

38

39 Seite 2,

40 Seite 3,

41

42

43 MANNHEIMB INTERNATIONAL Welcome Center Rhein'Neckar HÍirden überwinden von Ulla Cramer Fachkräfte wirft die Personalrekrutierung außerhalb von Deutschland jedoch auch zahlreiche Probleme auf. Probleme, für die das neue Welcome Center Rhein-Neckar Lösungen finden möchte. Mit dem Projekt verfolgen die Städte Mannheim und lntemationale Fachkäfte sind begehé - doch der Alltag in einem fremden Land, die Suche nach einer Wohnung und der Umgang mit den Behörden lellen oft hohe Hürden dar. Das Welcome Center Rhein-Neckar, das Ende Juli2014 ins Leben gerufen wurde, will helfen, diese zu überwinden. lm Jahr 20]3 kam Fernando Martinez López-Egea mit seiner Familie aus dem spanischen Barcelona nach Mannheim, um als lt-spezialist bei der CEMA AG zu arbeiten. Doch sich in einem fremden Land zurechtzufinden, das war für die qualifizierte ausländische Fachkraft nicht so einfach.,,das schwierigste war, eine Wohnung zu finden sowie einen Arbeitsplatz für meine Frau und ernen Kindergartenplatz für unseren damals drei Jahre alten Nachwuchs", erinnert er sich.,,lch bin wirklich froh, dass die CEMA mich hier unterstützt hat." o E IJ oo r I Fernando ist bereits der zweite Mitarbeiter, den das Mannheimer Unternehmen direkt aus dem europäischen Ausland in die Rhein-Neckar-Region geholt hat,,und natürlich integrieren wir in diesen Fällen die neuen Kollegen nicht nur im Betrieb, sondern helfen ihnen auch, im Lebensumfeld Fuß zu fassen", so Wiebke Röthemeier vom HR- Management.,,CEMA wächst durchschnittlich pro Jahr um 25 Prozent, und um diese Expansion auch im Bereich HR abbilden zu können, muss man als mittelständisches lt-unternehmen neue Wege beschreiten. Außerdem schätzen wir die Diversität n der Belegschaft, neue Anregungen, ldeen sowie Akzente aus anderen Kulturkreisen, die das soziale Umfeld der Mitarbeiter-Cemeinschaft be rei ch e rn. " Sowohl für die Unternehmen als auch für die aus dem Ausland zugewanderten Æ lt schafft VorsP Heidelberg sowie der Rhein-Neckar-Kreis eine Doppelstrategie. Das Welcome Center Rhein-Neckar fungiert für neu zugewanderte Mitarbeiter und deren Familien ebenso wie für internationale Studierende als Anlaufund Erstberatungsstelle und unterstützt beispielsweise bei Behördengängen oder beim Kontakt mit Banken oder Versicherungen. Angesprochen werden jedoch auch kleine und mittlere Unternehmen, die ausländische Fachkräfte anwerben. Sie können sich u a. uber Aufenthaltsbestimmungen oder Fördermöglichkeiten sowie uber Weiterbildungsund Schulungsmaßnahmen informieren. Das Welcome Center Rhein-Neckar versteht sich vor allem als Lotse, Schnittstelle und Brückenbauer zwischen der Wirtschaft, internatronalen Neubürgern und den Angeboten der Partner, zu denen u. a die Arbeitsagenturen der Region gehören. Das Projekt ist Teil der Fachkräfteallianz Baden- Württemberg des baden-württembergischen Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft und wird mit Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert.,,wir halten diese Einrichtung für sehr sinnvoll", so Röthemeier.,,Hierdurch wird nicht nur den ankommenden ausländischen Mitarbeitern eine entscheidende Unterstutzung angeboten Auch die Unternehmen haben bereits im Vorfeld eine Anlaufstelle und können dort mit fachkundigen lnformationen rechnen. Das erleichtert insbesondere klernen und mittleren Unternehmen die Personalakquisition außerhalb von Deutschland enorm." Unser QR-Code informiert Sie tlber die richtigen Ansprechpartner und die Kooperationspartner des Welcome Centers Rhein- Neckar. 40

44 MANNHEIME WIRTSCHAFTSSTAN DORT -_) Gespräth mit Thomas Vorstandsvorsitzender CEMA AG,,llUir wollen mitgestalten" Herr Steckenborn, in Moi2013 hoben Sie lhren ljnternehmenssitz in die Eosßite lv verlegt. Wos wor der Grund dofar? Tho nas Steúenborn: Unser Unternehmen wächst sehr schnell. ln der Eastsite lv haben wir nun die räumlichen Voraussetzungen für unsere Expansion gefunden. Eastsite Modell für moderne Bürostädte tm Februor hoben Sie den,,eosßite Business Treff" ins Leben gerufen. Wos soll diese lnitiotive bewirken? von Ulla Cramer Der Mannheimer Büropark Easlsite wäch mit beeindruckendem Tempo. Erst im Oktober 2014 wurde Rictrtfest ftir das Bürohau Easbite Vll gefeieé. lm Februar 2015 sollder Bau von Easbite Vlll beginnen. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Projektentwiúler B-A.U. plant den Ausbau bis Ealsite Xll im lahr Die Kombination aus idealerlage in Stadtnähe mit guter lnfrastruktur, die Flexibilitat der Cebäude, die moderne Gebäudetechnologie und die repräsentative und extravagante Architektur der Mannheimer Fischer Architekten nennt Peter Caul, Ceschäftsführer der B.A.U. Bauträgergesellschaft, als wichtigste Cründe für die Erfolgsgeschichte der Bürostadt in Mannheim-Neuostheim. Die Eastsite Vlll soll das bisher eleganteste Cebäude in der Eastsite werden - mit Metallverkleidungen, die in blassem Goldton schimmern.,,die Stadt ist zum Leben da - Büros raus aus der Cityl" ist Cauls Maxime, und so freut er sich auf die neue S-Bahn-Station, die 2015 die Eastsite noch enger an die lnnenstadt anschließen soll. Auch der Ankermieter der Eastsite Vll, die im Sommer 2015 bezugsfertig sein soll, zieht aus der lnnenstadt in den Büropark. Die Wirtschaftsprüf u ngsgesellschaft INTERTREU, die mit der Heidelberger FALK & Co fusionierte, belegt rund 40 Prozent der Cesamtfläche von Quadratmetern. Bereits heute sind in der Eastsite rund Arbeitsplätze in neun Cebäuden angesiedelt. Erst im Herbst 2014 zogen sechs Mieter in die neue Eastsite Vl ein, u. a. das Spiegel lnstitut Mannheim, ein international tätiges Marktforschungsunternehmen, das aus Brühl in die Quadratestadt zurückkehrte, und das Softwareberatun gsunternehmen movilitas consulting. Steckenborn: Die hier ansässigen Unternehmen haben ein natives lnteresse daran, das Viertel ahiv weitezuentwickeln und mitzugestalten. Zentrales Ziel ist die Vision einer Easts te mit Campus-Charaher - eine vernetzte Einheit mit guten lnfrastruktur-anbindungen und gemeinsamen Serviceleistungen. Auf unserer Wunschliste stehen eine direkte Autobahnanbindung nach Heidelberg, Parkmöglichkeiten, eine Straßenbahnhaltestelle sowie eine Eastsite-eigene Kindertagesstätte und eine gemeinsame Gastronomie-Einrichtung. Stoßen Sie nit lhren Wünschen ouf Resononz? Sleckenborn: lm Juni 2ol4 haben wir mit Vertretern der Stadt Mannheim und Bürgermeister Michael Grötsch den Dialog mit der Politik erö,ffnet. Doch der,,eastsite Business Treff" soll auch das Socialising der Mitarbeiter voranbringen. lm Oktober stieg die erste After-Work-Party. uc 60

45

46 Seite 2,

47

48 Seite 2,

49 Seite 3,

50

51 Seite 2,

52

53

54

55

56 Seite 2,

57

58 Seite 2,

59

60

61

62 Pressemitteilung Sicherheitsaspekte bei der Automatisierung und Einbindung von Cloud Services CEMA IT.forum Software Defined Datacenter 2014 bietet einen kompakten Einstiegsvortrag zum Thema Die Einbindung von Cloud Services verlangt nach neuen Ansätzen im Umgang mit dem Thema Sicherheit. Risiken zu identifizieren wird deutlich komplexer, hier sind neue Methoden und Technologien notwendig. Cloud Service Provider (CSP) müssen Maßnahmen gegen den Durchgriff auf Ihre Infrastruktur treffen und deren Kunden können verlangen, dass der gewählte Anbieter die von Ihnen erwarteten Standards einhält. Angriffe auf die Infrastruktur des CSP können theoretisch aus virtuellen Maschinen heraus über Nebenkanäle wie APIs oder die Netzwerkinfrastruktur erfolgen. CSP sind auf heuristische und statistische Verfahren angewiesen. Schon das Scannen von Mustern mit einer Antivirus Software kann hier in das Thema Datenschutz strahlen. Business Prozesse werden in der Cloud in einer eher unfreundlichen Umgebung betrieben, die eigenen Ansprüche in Bezug auf Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit gelten jedoch auch hier. Maßnahmen zum Schutz der eigenen Infrastruktur und Daten werden umso wichtiger, da man sich teilweise im öffentlichen Raum bewegt. PM Sicherheitsaspekte bei SDDC Seite 1 / 2

63 Nicht nur die geänderten technischen Rahmenbedingungen sind hier zu berücksichtigen, sondern auch Anforderungen, die der Gesetzgeber z.b. in Bezug auf Datenschutz, Auftragsdatenverarbeitung oder sogar der Steuergesetzgebung fordert. Hier sind Abgrenzungen und Entscheidungen zu treffen, die sich nicht nur um das Thema Patriot Act drehen. Die CEMA hat sich die Aufgabe gestellt, notwendige Methoden und Technologien für eine sichere Nutzung von Cloud Services zu erschließen und bereitzustellen. So wird auch ein Security Check-Heft zum Selbstcheck angeboten. Wer mehr zum Thema wissen möchte ist eingeladen, das CEMA IT.forum Software Defined Datacenter Prozessautomatisierung in der IT zu besuchen. Termine gibt es noch bis 5. November in vier deutschen Städten. Anmeldung und Programm über Das IT.forum ist eine ganztägige Fachveranstaltung für IT-Entscheider. Mit Vorträgen und Live Demos bietet das IT.forum Gelegenheit zum direkten Informations- und Erfahrungsaustausch mit Herstellern und Spezialisten der CEMA. PM Sicherheitsaspekte bei SDDC Seite 2 / 2

64

65 Seite 2,

66

67 Seite 2,

68

69 Seite 2,

70

71

72 Seite 2,

73 Presseinformation Informatikpreise des FBTI 2014 verliehen - Stifterin CEMA AG gratuliert den drei Preisträgern Drei hervorragende Abschlussarbeiten an Hochschulen für angewandte Wissenschaften von FBTI ausgezeichnet (v.l.n.r.): Prof. Dr. Josef von Helden, Präsident Hochschule Hannover; Prof. Dr. André Hinkenjann, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg; Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender CEMA AG; Prof. Dr. Christoph Busch, Hochschule Darmstadt; Prof. Dr. Ulrich Bühler, Fachbereichstag Informatik; Dr. Ingo Bente, Preisträger Informatikpreis FBTI 2014 Andreas Nautsch, Preisträger Informatikpreis FBTI 2014 Philipp Frericks, Preisträger Informatikpreis FBTI 2014 PM Informatikpreis FBTI verliehen 2014 Seite 1 / 4

74 Der Fachbereichstag Informatik (FBTI) prämiert seit Jahren hervorragende Abschlussarbeiten aus den Fachgebieten Informatik, Medieninformatik, Technische Informatik und Wirtschaftsinformatik mit dem Ziel, junge Menschen zu einem besonderen Engagement im Studium und bei ihren Abschlussarbeiten zu motivieren. Stifter des Informatikpreises ist seit Jahren das IT-Systemhaus CEMA AG. Der mit je dotierte Informatikpreis des FBTI wird für hervorragende, an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) eingereichte Abschlussarbeiten -Diplom, Bachelor, Master- oder auch für Dissertationen vergeben, die in einem kooperativen Promotionsverfahren mit einer Fachhochschule erstellt wurden. Der FBTI repräsentiert über 60 Informatik-Fachbereiche und -Fakultäten mit insgesamt über 100 Studiengängen, ca Professoren und mehr als Studierenden. Der Informatikpreis 2014 konnte wieder drei Mal vergeben werden. Zwei der drei Arbeiten ranken um das Thema Security. Für die Beste Bachelor-/ Diplomarbeit 2014 ausgezeichnet wurde Philipp Frericks. Seine Arbeit hat das Thema Implementierung eines bidirektionalen Path Tracers auf GPUs. Kern der Arbeit bildet die Erweiterung eines bestehenden Path Tracers (PT) zu einem bidirektionalen PT (BDPT) und die Behandlung der Frage, ob letzterer effizient auf einer Graphics Processing Unit (GPU) implementiert werden kann. Physikalische Grundlagen, die Render- und Messgleichung, Monte-Carlo Ansätze für das Rendering, die Renderingverfahren PT und BDPT sowie General Purpose Computation on GPU und das NVIDIA API Optix werden ausführlich vorgestellt. Den Informatikpreis 2014 für die beste Masterarbeit erhielt Andreas Nautsch. Der Titel seiner Arbeit lautet Speaker Verification using i-vectors. Die Masterarbeit untersucht verschiedene Verfahren zur biometrischen Sprechererkennung, ein hochaktuelles Thema, um Datenmissbrauch vorzubeugen. Evaluiert wurde die Anwendbarkeit von Identitätsvektoren (i-vectors), die PM Informatikpreis FBTI verliehen 2014 Seite 2 / 4

75 charakteristische Unterschiede zu einem individuellen akustischen Modell beschreiben, für Kurzzeit-Szenarien wie dem Sprechen eines Codes o. ä. Weiter wurde ein Verfahren zur Steigerung der Robustheit und Performanz von Identitätsvektoren in text-unabhängigen Szenarien mit sehr stark variierenden Aufnahmedauern entwickelt. Zur Bewältigung der mit der Masterarbeit verbundenen Aufgaben konnte Herr Nautsch auf den Erfahrungen und Ergebnissen seiner Bachelorarbeit aufsetzen, die 2012 ebenfalls vom FBTI prämiert wurde. Für die beste Dissertation 2014 wurde Dr. Ingo Bente ausgezeichnet für die Arbeit Towards a Network-based Approach for Smartphone Security. Die Dissertation schlägt einen neuen Netzwerk-basierten Ansatz für die sichere Integration von Smart Phones in IT-Infrastrukturen vor. Dabei finden folgende drei Aspekte besondere Bedeutung: - aktuelle Software- und Hardwarekonfiguration, - das Verhalten im Einsatz, - der Kontext, in dem sie eingesetzt werden. Die wesentlichen Betrachtungen beziehen sich auf Android als führendes offenes Smartphone- Betriebssystem, vorhandene Sicherheitslösungen werden berücksichtigt. Die Preisverleihung fand statt am 20. Oktober in einem Festakt im Rahmen der Jahrestagung des Fachbereichstages Informatik (FBTI), der dieses Jahr an der Fachhochschule Dortmund abgehalten wurde. Die Auszeichnungen wurden mit einer urkundlichen Würdigung verliehen. Auch Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender des IT-Dienstleisters CEMA AG, fokussierte in seiner Ansprache die zunehmende Sicherheitsbedrohung durch das Internet, resultierend aus den Geschäftsmodellen von Google und Co. und der Spionagetätigkeit von NSA und anderen Geheimdiensten. Das Internet ist kein vertrauenswürdiger und freier Ort mehr. Die Unternehmen wie auch die Bürger sind gefordert, proaktiv das Thema IT-Sicherheit und Datenschutz anzugehen. Geheimdienste und moderne Internetunternehmen leben davon, dass wir ihre Dienste nutzen. Wir glauben es ist kostenlos. In Wirklichkeit zahlen wir einen sehr, sehr hohen Preis, weil wir ihnen einen vollständigen Einblick in unser Leben und Unternehmen gewähren. PM Informatikpreis FBTI verliehen 2014 Seite 3 / 4

76 Presse-Kontakt: Karen Weber CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie Harrlachweg 5, Mannheim, Tel.: (0621) , Fax.: (0621) , oder Unternehmensprofil: CEMA - Spezialisten für virtuelle IT und Cloud Seit der Gründung 1990 hat sich die CEMA auf IT-Netzwerke und -Infrastruktur spezialisiert. Heute ist die CEMA einer der führenden mittelständischen IT-Dienstleister in Deutschland mit Standorten in 10 Städten und einem IT-Service Center. Das technische Kompetenzspektrum umfasst die Bereiche IT-Infrastruktur, Server- und Daten- Management, Client-Management, Kommunikation und Mobility sowie IT-Security und Access. Von der Beratung bis hin zu Realisierung und Beschaffung stellt CEMA alle Leistungen aus einer Hand zur Verfügung. Die Kunden profitieren also auch von der hohen Schnittstellenkompetenz. Hohe Zertifizierung bei marktführenden Herstellern verifizieren die Leistungsqualität der CEMA. Das CEMA IT-Service Center bietet IT-Services, Cloud- und RZ-Services, Helpdesk und 24/7 Support. Im Bereich Virtualisierung gehört die CEMA zu den wenigen IT-Systemhäusern, die Virtualisierungs- Technologie von Anwendungen, Desktops, Servern und Speicher beherrschen und auf Projekt-Erfahrung seit 1995 zugreifen kann. Auszug aus den Zertifizierungen: Citrix Gold Solution Advisor Partner, CommVault Platinum Business Partner, DataCore Gold Partner, HDS Gold Partner, HP Gold Partner, IBM Premium Business Partner, Microsoft Gold Certified Partner, NetApp Gold Authorized Partner, VMware Premier Partner. PM Informatikpreis FBTI verliehen 2014 Seite 4 / 4

77 Presseinformation Security und IT-Infrastruktur des IT-Dienstleisters Con.train verstärken CEMA am Standort Hamburg IT-Systemhaus CEMA AG übernimmt Geschäftsbereiche der Con.train consulting + training GmbH Das bundesweit aufgestellte IT-Systemhaus CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie übernimmt die Geschäftsbereiche Security, IT-Infrastruktur, Handel, Consulting und Training des IT-Dienstleisters con.train. aus Hamburg und wächst damit im Norden weiter. Integriert werden die Bereiche in die CEMA Hamburg, durch die auch die Gespräche und Verhandlungen erfolgten. Der Übergang wurde zum vollzogen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. con.train. consulting + training GmbH hat sich auf das Consulting und die Realisierung von zukunftsorientierten IT-Infrastrukturen für mittlere und große Unternehmen spezialisiert. Dabei bilden die Leistungen im LAN / WAN und Security-Umfeld wie Verschlüsselung von Daten und s, lokale Verschlüsselung, Mobile Security, Cloud Security und Perimetersicherheit ein eigenes Geschäftsfeld, das jetzt in das CEMA-Portfolio integriert und weitergeführt wird. CEMA verstärkt sich durch den Zukauf insbesondere in den Bereichen Security und LAN-Infrastruktur. Die Beratungs- und Umsetzungskompetenzen in den Bereichen Security und Netzwerk ergänzen das Portfolio der CEMA, die klassisch auf den Gebieten IT-Infrastruktur, Virtualisierung und Cloud aktiv ist, äußerst sinnvoll, so Gerhard Röthlinger, Geschäftsführer der CEMA GmbH Spezialisten für Informationstechnologie, Hamburg und Hannover. Das Thema Sicherheit hat für unsere Kunden eine hohe Bedeutung. Für sie werden wir auch in diesem Bereich ein kompetenter Ansprechpartner sein. Am CEMA-Standort Hamburg arbeiten mit den neuen Kollegen dann mehr als 30 Mitarbeiter. PM Contrain Assets kommen zu CEMA Seite 1 / 3

78 Wir freuen uns, mit der CEMA einen starken Partner gefunden zu haben, der seinen und nunmehr auch unseren Kunden ein umfassendes und bundesweit verfügbares Beratungs- und Lösungsportfolio zur Verfügung stellt, das wir mit unseren Kernkompetenzen ideal verstärken können., so Jörn Rossdeutscher, Geschäftsführer der con.train., der diesen Wechsel aktiv begleitet und bei der CEMA seine 25 jährige Vertriebserfahrung einbringen wird. Wir führen das Geschäft der con.train mit den Möglichkeiten der CEMA fort und entwickeln uns weiter. Alle Mitarbeiter kommen mit und freuen sich auf die neuen Perspektiven. Unseren con.train. Kunden können wir jetzt ein umfassendes Leistungsspektrum durch das Portfolio der CEMA anbieten: Vom IT-Consulting, IT-Training, über IT-Lösungen, IT- Services und -Betrieb bis hin zu IT-Beschaffung via e-procurement - das reduziert die Schnittstellen und schafft Effizienz. Schutz und Sicherheit für die IT wird allgemein als Trendthema für 2015 angesehen. Das zeigt auch die große Umfrage der Computerwoche vom August 2014: Security ist einer von vier Megatrends. CEMA zählt hier aus Kundensicht zu den Top-12 der Branche. In Verbindung mit der 4. Platzierung im Bereich Netzwerklösungen eine ideale Ausgangsbasis, um für die Kunden zukunftssichere IT-Architekturen zu gestalten. PM Contrain kommt zu CEMA Seite 2 / 3

79 Presseinformation IT-Systemhaus CEMA holt Michael Wöhrle ins Team - Neuer Executive Director für CEMA München Zum 01. April 2014 übernahm Michael Wöhrle (51) als neuer Executive Director den Standort München des bundesweit aufgestellten IT-Systemhauses CEMA. Der gebürtige Stuttgarter Michael Wöhrle übernahm im April als neuer Executive Director den Standort München des bundesweit aufgestellten IT-Systemhauses CEMA. Nach abgeschlossenem Informatik- und internationalem MBA-Studium greift Wöhrle auf mehr als 20 Jahre Managementerfahrung in den Bereichen IT-Consulting, IT-Services, IT-Infrastruktur sowie Prozessgestaltung im Rechenzentrum zurück. Zuletzt verantwortete Wöhrle bei einem großen Hersteller den Geschäftsbereich Datacenter Transformation für Zentral- und Osteuropa. Expertise-Schwerpunkt bilden Lösungen für komplexe Rechenzentrums- und IT-Infrastrukturen. Im Fokus heutiger Anforderungen an die IT stehen Flexibilität, Geschwindigkeit, Ausfallsicherheit, Security und Compliance, so Wöhrle. Auch gilt es, dem Druck der Anwender etwa im Bereich Mobile Device Management zu entsprechen. Vor allem den Prozessen in der IT, deren Standardisierung und Automatisierung kommt enorme Bedeutung zu, um alle Aufgaben innerhalb gegebener Budgets und vorhandener Ressourcen umsetzen zu können. PM Michael Wöhrle neuer GF CEMA München Seite 1 / 3

80 Das Rechenzentrum der Zukunft wird rein Software-gesteuert sein, so Wöhrle. Alle virtualisierten Komponenten werden software-basiert gesteuert und kontrolliert. Wichtig für die Unternehmen ist es, jetzt schon die Weichen zu stellen für eine sauber ausgelegte, flexible und leistungsstarke IT-Architektur. CEMA als hersteller- und funktional neutraler IT-Dienstleister mit einer breiten Erfahrung aus zahlreichen erfolgreich realisierten Projekten unterstützt schon jetzt Kunden bei derartigen Aufgaben. Die Weichenstellung muß die nächsten 1-3 Jahre erfolgen, will man die Vorteile der neuen Technologien gewinnbringend nutzen. Nach überwiegender Berufstätigkeit in großen IT- Konzernen begeistert mich der offene Spirit und die schnelle Entscheidungsfähigkeit der mittelständisch geprägten CEMA, so Wöhrle. Menschen, die etwas bewegen wollen, die neue Technologien zum Nutzen der Kunden umsetzen wollen und das zudem noch mit der Unterstützung einer erstklassigen Partnerlandschaft - das sind erstklassige Voraussetzungen für ein solides Wachstum und erfolgreiche Kundenprojekte. Kontakt über PM Michael Wöhrle neuer GF CEMA München Seite 2 / 3

81

82

83 Seite 2,

84 Seite 3,

85 Seite 4,

86 Seite 5,

87 CEMA IT-Blog Oktober bis Dezember 2014 Pressespiegel Blog Q Seite 1 / 3

[Virtualisierung. CEMA Spezialisten für Informationstechnologie. Komplettlösung: Storage + Server. Mittelstandslösung zum attraktiven Preis!

[Virtualisierung. CEMA Spezialisten für Informationstechnologie. Komplettlösung: Storage + Server. Mittelstandslösung zum attraktiven Preis! Spart Infrastrukturkosten! Spart Nerven! Spart Downtime! Komplettlösung: Storage + Server Die Komplettlösung für Unternehmen mit 3 bis 15 Server Komplettlösung für Storage + Server Physischer Server I

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

hausmesse am 21.4.2015 Weil uns»persönlich«wichtig ist. Willkommen!

hausmesse am 21.4.2015 Weil uns»persönlich«wichtig ist. Willkommen! hausmesse am 21.4.2015 Weil uns»persönlich«wichtig ist. Willkommen! willkommen! sehr geehrte kunden, sehr geehrte geschäftspartner gerne möchten wir Sie zu unserer Hausmesse am 21.04.2015 in Ettlingen

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Citrix Update Webinar 27. Mai 2015 Titelmasterformat Vorstellungsrunde durch Klicken bearbeiten André Stutz Geschäftsleiter BCD-SINTRAG AG Ivo Gonzenbach Geschäftsführung Niederlassung

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Andreas Fehlmann Solution Sales Lead Hosted Desktop Infrastructure Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Daniel Marty Sales Specialist Server Hewlett-Packard

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Einmal angemeldet - überall drin

Einmal angemeldet - überall drin Enabling Healthcare.. Securely. Einmal angemeldet - überall drin Dresden 22. April 2015 Hagen Reiche Sales Director D-A-CH 1 Agenda Kurzübersicht Imprivata Warum sind wir hier Was bieten wir Warum Imprivata

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Willkommen. I Willkommen I

Willkommen. I Willkommen I Willkommen 2 I Willkommen I Kompetenz I Auf uns können Sie sich verlassen Die PROFI Engineering Systems AG ist ein mittelständisches Systemhaus mit Hauptsitz in Darmstadt. Seit über 30 Jahren unterstützen

Mehr

Multi CAx-Virtualisierungin der Private Cloud mit VMware

Multi CAx-Virtualisierungin der Private Cloud mit VMware Multi CAx-Virtualisierungin der Private Cloud mit VMware Ricardo Malta, Thorsten Kroll Stuttgart, den 19.03.2015 Agenda Rückblick bisherige Aktivitäten Beschreibung Technologie Überblick Szenarien Details

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky DESKTOP AS A SERVICE Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky KEY - TAKEAWAYS 1 2 Desktop-Virtualisierung erhöht die Flexibilität

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & ADN BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Eine Kategorie, die es erst seit 6 Jahren gibt, hat bereits den seit 38 Jahren existierenden

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Datacenter April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu einem der führenden unabhängigen Anbieter

Mehr

WILLKOMMEN AN BORD... IT SOLUTIONS AM PULS DER ZEIT

WILLKOMMEN AN BORD... IT SOLUTIONS AM PULS DER ZEIT WILLKOMMEN AN BORD... IT SOLUTIONS AM PULS DER ZEIT fat IT SOLUTIONS DIE IT-LOTSEN Seit 1994 sind wir das norddeutsche Systemhaus am Puls der Zeit und am Puls unserer Kunden. Wir lotsen unsere Kunden sicher

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung

Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung Erfolg ist kalkulierbar. Erfolgreiche Unternehmen benötigen ein IT- Konzept, das in der Lage ist, die Geschäftsvorgänge zielgerichtet

Mehr

Server Based Award CeBIT 2008 Hannover, 5. März 2008

Server Based Award CeBIT 2008 Hannover, 5. März 2008 Server Based Award CeBIT 2008 Hannover, 5. März 2008 Der Server Based Award Mit der Verleihung des Server Based Awards möchte der BITKOM-Arbeitskreis Thin Client & Server Based Computing auf das außerordentliche

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

Die perfekte IT-Gesamtlösung! Wollen Sie wissen, worauf es dabei ankommt? FIT managed. Server ASP

Die perfekte IT-Gesamtlösung! Wollen Sie wissen, worauf es dabei ankommt? FIT managed. Server ASP Die perfekte IT-Gesamtlösung! Wollen Sie wissen, worauf es dabei ankommt? Flexibel und sicher mit Förster IT im Rechenzentrum der DATEV Damit die Auslagerung funktioniert......muss der Partner passen!

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

MailStore Service Provider Edition (SPE)

MailStore Service Provider Edition (SPE) MailStore Solutions MailStore Service Provider Edition (SPE) E-Mail-Archivierung für Service Provider Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Dell Cloud Client Computing Expertise Referenz-Architektur ThinOS Cloud

Mehr

Firmen. irmenpräsentationräsentation. Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg. www.keepbit.de. www.keepbit.de

Firmen. irmenpräsentationräsentation. Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg. www.keepbit.de. www.keepbit.de Firmen irmenpräsentationräsentation Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg Unternehmen-Struktur Keepbit SOLUTION GmbH ist spezialisiert auf die EDV-Betreuung von mittelständischen Unternehmen.

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Versicherer und Krankenkassen profitieren dank der Plattform künftig von einem vereinfachten elektronischen Geschäftsverkehr Zürich,

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Gesellschaftliche und technologische Trends

Gesellschaftliche und technologische Trends Gesellschaftliche und technologische Trends Demographischer Wandel Knappe Budgets / Schuldenbremse Digitalisierung der Gesellschaft Gesellschaftliche Trends Bevölkerungsrückgang Der öffentliche digitale

Mehr

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg phone +49 (0) 91 03 / 7 13 73-0 fax +49 (0) 91 03 / 7 13 73-84 e-mail info@at-on-gmbh.de www.at-on-gmbh.de Über uns: als Anbieter einer Private Cloud : IT Markenhardware

Mehr

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Thomas Gruß Dipl.-Inform. (FH) Gruß + Partner GmbH Inhabergeführtes IT Systemhaus Seit über 15 Jahren im Rhein-Main und Rhein- Neckargebiet tätig 10 Mitarbeiter

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Managed Services mit

Managed Services mit Managed Services mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen, deren Ursache schneller finden, schnell,

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Virtual Client Computing

Virtual Client Computing Möglichkeiten der Clients/Desktop-Bereitstellung Virtual Client Computing Hamcos HIT Bad Saulgau 26.4.2012 0 Was ist Virtual Client Computing VCC VCC ist die Bereitstellung von virtuellen Desktop, virtualisierten

Mehr

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH V-Alliance - Kundenreferenz Timm Brochhaus sepago GmbH Wer ist die sepago GmbH? Grundlegendes Firmensitz: Köln Mitarbeiter: 53 Unternehmensbereich Professional IT Services IT Unternehmensberatung Spezialisiert

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

Alles unter. Referenzkundenbericht. Telefonie / Rechenzentrumsdienste. Die private EBS Universität für Wirtschaft

Alles unter. Referenzkundenbericht. Telefonie / Rechenzentrumsdienste. Die private EBS Universität für Wirtschaft Referenzkundenbericht Telefonie / Rechenzentrumsdienste Alles unter Kontrolle Die private EBS Universität für Wirtschaft und Recht setzt in der Informationstechnologie und Telekommunikation konsequent

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Citrix XenDesktopHDX 3D Pro

Citrix XenDesktopHDX 3D Pro Citrix XenDesktopHDX 3D Pro Johannes Steinemann Teamleiter IT-Solutions/Virtualisierung Geschäftsmodell der encadconsulting Die encadconsultingversteht CAD-Installationsumgebungen nicht als abgegrenzte

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Networking, Unified Communications, Security April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu

Mehr

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen.

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Claranet Managed Cloud Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Zusammen holen wir mehr raus Nutzen Sie unsere Stärken mit dem Claranet PartnerPlus Programm. Eine Partnerschaft

Mehr

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI fit for future Beratung * LÖSUNGSFINDUNG * UMSETZUNG * WEITERBILDUNG * BETREUUNG Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI der PLANUNG Ihrer Client- Management-, IT-, ERPund Datenbank-Projekte der schrittweisen

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Wir leben Service! Übertragung der Daten. Müssen Daten archiviert werden? nein. Daten vollständig? nein. Informationen einholen.

Wir leben Service! Übertragung der Daten. Müssen Daten archiviert werden? nein. Daten vollständig? nein. Informationen einholen. Übertragung der Daten nein Müssen Daten archiviert werden? ja Daten vollständig? ja nein Informationen einholen Wir leben Service! Archivierung ja Daten löschen PMCS: Erfolgreiche IT-Projekte aus einer

Mehr

Das Maximale herausholen nach diesem Prinzip leben und handeln wir. Zu Ihrem Vorteil. Auf allen Ebenen des Cloud-Segments.

Das Maximale herausholen nach diesem Prinzip leben und handeln wir. Zu Ihrem Vorteil. Auf allen Ebenen des Cloud-Segments. VerSiTecCloud...the maximalcloud Das Leben ist voll von Kompromissen. Vor allem da, wo nur der Preis regiert. VerSiTec.de geht hier einen kompromisslosen Weg. Gerade im immer stärker wachsenden Cloud-Segment

Mehr

Herzlich willkommen zum Logiway Webinar!

Herzlich willkommen zum Logiway Webinar! Herzlich willkommen zum Logiway Webinar! Microsoft Office 365 Zusammenarbeit vereinfachen Referent: Dr. Nedal Daghestani Microsoft Lösungsberater Bürokommunikation und Zusammenarbeit Moderation: Michaela

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich Bremen, 13. Juni 2007 IGEL Technology bietet ab sofort sein aktuelles Microsoft

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Sophos Complete Security. Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig

Sophos Complete Security. Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig Sophos Complete Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig Mitbewerber Cisco GeNUA Sonicwall Gateprotect Checkpoint Symantec Warum habe ICH Astaro gewählt? Deutscher Hersteller Deutscher Support Schulungsunterlagen

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

P R E S S E M E L D U N G

P R E S S E M E L D U N G P R E S S E M E L D U N G Frankfurt am Main, 22. Februar 2013 IDC Studie: Client Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs IT und Business haben Nutzen erkannt Sowohl die IT als auch die

Mehr

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Accelerating Your Success Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Avnet Mobile Solution Center Generation IV: DemoRack Cloud Computing & Storage Virtualisierung Mobil.

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

Infotech Thermen-Event 14.11.2013

Infotech Thermen-Event 14.11.2013 Infotech Thermen-Event 14.11.2013 Infotech EDV-Systeme GmbH Schärdinger Straße 35 4910 Ried im Innkreis T: 07752/81711-0 M: office@infotech.at November 2013 Applikations und Desktop Virtualisierung Citrix

Mehr

INDIVIDUELLE ITK-LÖSUNGEN FÜR UNTERNEHMEN

INDIVIDUELLE ITK-LÖSUNGEN FÜR UNTERNEHMEN INDIVIDUELLE ITK-LÖSUNGEN FÜR UNTERNEHMEN Die itk group GmbH bietet maßgeschneiderte und herstellerunabhängige Kommunikationslösungen. Sie betreut mittelständische Unternehmen und Konzerne in Deutschland

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

There the client goes

There the client goes There the client goes Fritz Fritz Woodtli Woodtli BCD-SINTRAG AG 8301 8301 Glattzentrum Glattzentrum Sofort verfügbar Überall erreichbar Intelligent verwaltet Sicher Günstige Kosten Citrix Access Infrastructure

Mehr

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit AddOn Managed Services Die neue Einfachheit Planung und Beratung Innovations-Management Change Management Betriebsbereitschaft Monitoring Troubleshooting Wiederherstellung Netzwerk-Management Server-Management

Mehr

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Visionen entwickeln. Zukunft gestalten. Eine Erfolgsgeschichte seit 12 Jahren Die encad consulting Die encad consulting wurde 1998 in Nürnberg

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

acceptit Cloudlösungen

acceptit Cloudlösungen acceptit bietet Ihnen eine bedarfsgerechte Bereitstellung und Nutzung von IT-Leistungen als Cloud- Service. Zum Portfolio von acceptit gehören Cloud-Anwendungen wie Outsourcing-Projekte, Applikationen

Mehr

Festanstellung für SaZ 8 +.

Festanstellung für SaZ 8 +. BUNDESWEHR Accountmanager bei Cisco-Systemhäusern. Festanstellung für SaZ 8 +. Stellenangebot mit fachpraktischer Ausbildung im IT-Bereich. In Kooperation mit: www.tuv.com/bundeswehr BUNDESWEHR Greifen

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr