2. Transaktionskosten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2. Transaktionskosten"

Transkript

1 Biallo & Team (www.biallo.de) Redaktions-Service für regionale Tageszeitungen Horst Biallo Helga Riedel Fritz Himmel Max Geißler (Autor dieses Beitrags) Annette Jäger Sandra Petrowitz Marcus Preu Rolf Winkel Gesamtseitenzahl 6 (1 Min. = 0,62 Euro) Infos zum techn. Anbieter NEXTID gibt es unter Tel Depotgebühren Sparpotential von mehreren hundert Euro im Jahr Mehrere hundert Euro jährlich beträgt der Kostenunterschied zwischen einem preiswerten und einem teuren Wertpapierdepot. Mit einem Depotwechsel lässt sich also viel sparen. Die Sparmöglichkeiten reichen vom Wegfall der laufenden Depotgebühr, über niedrigere Transaktionskosten für Börsengeschäfte bis hin zu ermäßigten Ausgabeaufschlägen für Investmentfonds. Manche Banken versüßen den Depotwechsel mit Prämien. Bei der Wahl eines preiswerten Anbieters sollten Anleger nicht auf Lockangebote hereinfallen. Wichtig ist, die Kosten umfassend zu vergleichen und dabei das Kleingedruckte zu lesen. Dieser Text befasst sich mit den Kosten von Depotverwahrung und Wertpapierkauf und erläutert, was bei einem Depotwechsel zu beachten ist. Wie funktioniert der Depotübertrag und was kostet er? 1. Depotkosten Beim Wertpapiersparen können die Kosten für Depotverwahrung und Wertpapierhandel den Nettoertrag der Geldanlage gehörig schmälern. Bis zu 1,0 Prozent des Depotvolumens betragen die Kosten. Folge: Steigt der Wert des Gesamtdepots in einem Jahr um fünf Prozent, bleiben unterm Strich nur vier Prozent Gewinn übrig. 1a. Depotgebühren bei Direktbanken Gebührenfreie Depots sind die Basis für preiswerten Wertpapierhandel. Viele Direktbanken und Onlinebroker verzichten inzwischen ganz auf Gebühren. So berechnen etwa Cortal-Consors, ING-Diba und die DKB Bank generell keine Depotgebühren. Auch andere Banken werben mit gebührenfreien Depots, knüpfen diese aber an Bedingungen. Einige Beispiele: Comdirect: Das Wertpapierdepot der Quickborner Bank ist drei Jahre lang kostenlos. Danach zahlen Anleger auch weiterhin keinen Cent, wenn sie regelmäßig Wertpapiere kaufen oder das bankeigene Girokonto nutzen. Andernfalls kostet es 23,40 Euro p.a. Netbank: Die Direktbank verzichtet auf Depotgebühren ab der zehnten Order im Jahr oder wenn man das bankeigene Girokonto mit Gehaltseingang nutzt. Sonst: 11,90 Euro p.a direkt: Bei der Online-Tochter der Frankfurter Sparkasse bleibt das Depot kostenfrei, wenn mindestens eine Order im Quartal erteilt wird oder das Depot einen Bestand in unbestimmter Höhe aufweist. Sonst: 18 Euro p.a. Postbank: Gebühren entfallen ab einem durchschnittlichen Depotvolumen von Euro oder bei Nutzung des Girokontos Extra Plus. Sonst: 18,84 Euro p.a. Tipp: Bei Banken mit Einschränkungen sollten Anleger genau wissen, was sie wollen. Wer sowieso ein Girokonto bei dieser Bank nutzen möchte, kann günstige Konditionen quasi im Vorbeigehen mitnehmen. Das Gleiche gilt, wenn man einen Fondssparplan betreibt. Ob hingegen regelmäßig Einzelaktien oder Zertifikate gekauft werden, dürfte nicht sicher sein.

2 2 1b. Depotgebühren bei Filialbanken Die Depotführung in der Bankfiliale ist nur selten kostenlos. Genossenschaftsbanken berechnen meist moderate Jahrespauschalen. So erhebt die Sparda Bank West für ihr Onlinedepot 11,90 Euro, die PSD Bank Hessen Thüringen 25 Euro und die PSD Bank Köln 29,75 Euro pro Jahr. Bei Sparkassen und Großbanken wird s zumeist teurer. Hier sind die Gebühren abhängig vom Depotvolumen. Beispiele: Berliner Sparkasse: Die Hauptstadt- Sparkasse erhebt 0,15 Prozent vom Depotwert, hauseigene Fonds kosten 0,12 Prozent. Ein Depotstand von Euro verursacht demnach Kosten von bis zu 75 Euro im Jahr. Commerzbank: Die zweitgrößte Privatbank Deutschlands berechnet 0,175 Prozent vom Depotwert. Ein Depotvolumen von Euro kostet dort 87,50 Euro. p.a. Deutsche Bank: Beim Privatdepot Dynamik fallen für Euro bei 1,0 Prozent Provision jährlich 500 Euro an. Binnen zehn Jahren addieren sich die Gesamtkosten auf Euro. Der Mindestpreis für dieses Depot liegt bei 288 Euro im Jahr. Tipp: Kunden der Deutschen Bank sollten auf das kostenlose Depot der Online-Tochter Maxblue umsteigen. 2. Transaktionskosten Neben den Depotkosten sind die Ordergebühren ein wesentlicher Kostenfaktor beim Aktiensparen. Sie errechnen sich aus der Höhe der Aktien- oder Fondsorder multipliziert mit einem bestimmten Prozentsatz. Alle Banken berechnen stets eine Mindestgebühr, die bei kleinen Börsenorders zum Tragen kommt. 2a. Günstige Direktbanken Bei den Transaktionskosten haben erneut Direktbanken die Nase vorn. Die meisten Internetbanken erheben einen Kostenfaktor von 0,25 Prozent vom Ordervolumen. Einige wenige begnügen sich mit 0,23 oder 0,20 Prozent. Hinzu addieren sich ein bis zwei Euro Börsenplatzgebühr. Kostenbeispiel für eine Euro- Order: x 0,25 Prozent = 5 Euro. Zuzüglich 1,50 Euro Börsenplatzgebühr ergibt sich ein Betrag von 6,50 Euro. Wermutstropfen: Fast alle Direktbanken erheben Mindestgebühren, in der Regel zwischen neun und zehn Euro. Darunter kommen Anleger nur selten weg. Ausnahmen bilden der Internetbroker Flatex und die Postbank, die für Kleinorders eine Kostenpauschale von 6,89 bzw. 7,95 Euro erheben. Auch Comdirect kommt Neukunden entgegen: Kleinorders kosten die ersten sechs Monate nach Depoteröffnung nur 4,95 Euro. Tipp: Um teuren Überraschungen beim Wertpapierkauf vorzubeugen, sollte man möglichst transparente Kostenmodelle bevorzugen. Einfach und klar ist die Gebührenstruktur bei der DKB Bank. Das Institut verlangt für jede Börsenorder bis Euro einheitlich zehn Euro Gebühr. Darüber hinaus gehende Ordergrößen kosten einheitlich 25 Euro. 2b. Gebühren bei Filialbanken Teurer als Onlinebroker und Direktbanken sind Sparkassen und Filialbanken. Hier beträgt die Orderprovision in der Regel ein Prozent vom der gehandelten Papiere. Aktien im Wert von Euro kosten in diesem Fall also 100 Euro Ordergebühr. Zum Vergleich: Die ING-Diba verlangt nur 26,25 Euro. Kleinorders unterliegen bei Filialbanken ebenfalls bestimmten Mindestgebühren. So erhebt die Deutsche Bank mindestens 30 Euro pro Trade (im Onlinehandel 20 Euro), die Commerzbank 24,90 Euro (im Onlinehandel 19,92 Euro) und die Stadtsparkasse München 27,50 Euro.

3 3 Tipp: Wer öfter ausländische Aktien kauft, der sollte darauf achten, dass die Bank den Erwerb an ausländischen Börsen anbietet. Grund: Der Handel an einer Heimatbörse ist oft preisgünstiger als die Order einer ausländischen Aktie an deutschen Börsen. Depot- und Orderkosten ausgewählter Direktbanken und Onlinebroker Geldinstitut Depotkosten in Euro 1822 Direkt 1,50/Monat; entfällt bei 1 Order/Quartal oder Depotguthaben zu bestimmten Stichtagen Comdirect 1,95/Monat; entfällt bei 2 Trades/Quartal o. Nutzung Girokonto oder Fondssparplan Bankkosten pro Order in Euro Pauschalpreise: bis Euro: 9,90 ab Euro: 15,90 ab Euro: 29,90 ab Euro: 49,90 4,90 Grundgeb. + 0,25 % vom (min. 9,95/max. 59,95) + mind. 1,50 Börsenspesen Cortal Consors -- 4,95 Grundgeb. + 0,25 % vom (min. 9,95/max. 69,-) + 0,95 Börsenspesen DAB Bank -- 4,95 Grundgeb. + 0,25 % vom (min. 3/max. 55) + 1,50 Börsenspesen DKB -- bis Euro = 10 Euro ab = 25 Euro ING-Diba -- 0,25 % vom (min. 9,90/max. 49,90) + 1,25 Börsenspesen Maxblue -- 0,25 % vom (min. 7,90/max. 39,90) Netbank 11,90/Jahr; entfällt ab dem 10. Trade im Jahr o. bei Girokonto mit Gehaltseingang Postbank 4,71/Quartal; entfällt bei Nutzung des Girokontos Extra Plus o. ab einem Depotwert von Euro S-Broker 2,50/Monat; entfällt bei 1 Trade/Quartal o. Fondssparplan o. Depotwert Euro VW-Bank direkt 1,95/Monat; entfällt bei 2 Trades/Jahr o. Nutzung Girokonto o. Depotwert Euro Quelle: biallo.de, Stand: März ,0 Börsenspesen bis Euro = 9, Euro = 12, Euro = 18,00 ab Euro = 24,00 Pauschalpreise: bis Euro: 7,95 ab Euro: 9,95 ab Euro: 14,95 ab Euro: 19,95 4,95 Grundgeb. + 0,25 % vom (min. 9,95/max. 69) + 0,95 Euro Börsenspesen bis Euro: 9,95 ab Euro: 14,95 ab Euro: 29,95 ab Euro: 39,95 Gebühr für Euro- Order Euro - Order Euro - Order 9,90 15,90 29,90 11,40 18,90 31,40 10,90 18,40 30,90 11,45 18,95 31,45 10,00 10,00 10,00 11,15 13,75 26,25 9,90 14,50 26,90 9,90 12,50 18,00 9,95 14,95 19,95 10,90 18,40 30,90 9,95 14,95 29,95 Fonds mit red. Ausgabeaufschlag ca , bis zu 50 % reduziert ca , bis zu 50 % reduziert ca , bis zu 50 % reduziert ca , alle Fonds mind. 50 % reduziert ca , alle Fonds 100 % Rabatt ca mit Rabatt ca zu 50 % reduziert ca. 650 zu 25 % reduziert ca , teilweise zu 50 % reduziert ca überwiegend zu 50 % reduziert ca überwiegend zu 25 % reduziert

4 4 3. Depotkosten sparen mit rabattierten Fonds Kosten sparen bei der Wertpapieranlage kann man auch mit Depots, die eine möglichst große Anzahl von Investmentfonds mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag anbieten. Es ist ein großer Unterschied, ob Aktienfonds fünf oder sechs Prozent Ausgabeaufschlag kosten oder nur die Hälfte bzw. gar nichts. Der Sparvorteil rechnet sich sehr schnell. Beispiel: Wer für Euro Fondsanteile kauft und dafür fünf Prozent Ausgabeaufschlag berappen muss, der zahlt von dem eingesetzten Geld 500 Euro Gebühr an die Bank. Im Endeffekt erhält der Käufer also nur für Euro Fondsanteile in sein Depot gebucht. Folge: Der Fonds muss die Kaufgebühr erst einmal hereinwirtschaften, bevor der Anleger ins Plus kommt. Hält man den Fonds nur ein Jahr, so kommt der Sparer erst ab einem Wertgewinn von 5,3 Prozent in die Gewinnzone. Hält man den Fonds über fünf Jahre, so kostet ein Ausgabeaufschlag von fünf Prozent Pi mal Daumen ein Prozent Rendite pro Jahr. Um im Endeffekt auf eine Fondsrendite von fünf Prozent zu kommen, muss der Fonds mindestens sechs Prozent Wertzuwachs pro Jahr erzielen. Fonds zum Nulltarif Fast alle Banken gewähren heute eine Vielzahl von Rabatten beim Fondskauf über die Investmentgesellschaft. In der Regel liegen die Preisnachlässe zwischen 25 und 50 Prozent des regulären Ausgabeaufschlags. (siehe vorstehende Tabelle) Bei Direktbanken finden sich häufig Spitzenfonds mit 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Beispiele hierfür sind: Comdirect Fondsdiamanten : Dabei handelt es sich um 20 Top- Fonds, die ab 500 Euro Einmalanlage dauerhaft ohne Ausgabeaufschlag zu haben sind. ING-Diba Fondsfavoriten : Der Marktführer bietet dauerhaft fünf ausgewählte Spitzenfonds, mit null Prozent Ausgabeaufschlag. Cortal Consors Fondstars : In insgesamt drei Kategorien (Aktien Standard, Aktien Wachstum und Aktien gemischt) werden jeweils drei bis vier ausgewählte Fonds mit 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag angeboten. Postbank Topfonds : Die Postbank bietet auf ihren Internetseiten eine Auswahl von fünf Top-Fonds ohne Ausgabeaufschlag an. Manko: Die Fonds gibt es ausschließlich im Online-Erwerb. DAB Bank Bestseller Fonds : Die Münchner Direktbank stellt 30 Fonds ins Online-Schaufenster, die zu günstigen Konditionen zu haben sind. Allerdings gibt es für keinen der Fonds 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Die Verkaufsrabatte bewegen sich zwischen 50 und 70 Prozent. 4. Wie finde ich ein günstiges Depot? Checkliste: Kriterien zur Depotwahl Depotgebühr jährliche Grundgebühr volumenabhängiges Entgelt weitere Entgelte Orderkosten Deutsche Börsen US-Börsen Londoner Börse außerbörslicher Handel sonstige Handelsplätze Preisnachlässe für Vieltrader

5 5 Fondsangebot Zahl der handelbaren Fonds Zahl der Fonds mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Sparpläne Anzahl Fondssparpläne Anzahl ETF-Sparpläne sonstige Sparpläne Möglichkeiten der Depotführung? Filiale Internet Telefonbanking Welche Verfahren für Tan-Listen sichere Onlinenutzung? indizierte Tan-Listen (itans) mobile Tan Tan Generator anderes Verfahren Quelle: Verbraucherzentrale NRW, biallo.de. Stand: März Wie funktioniert der Depotwechsel? Der Depotwechsel funktioniert eigentlich ganz einfach: Sie eröffnen ein neues Depot bei der gewählten Bank und beantragen dann schriftlich oder mithilfe eines im Internet verfügbaren Formulars den Depotwechsel. Die neue Bank kümmert sich um die weiteren Formalitäten. 5a. Dauer des Depotwechsels Wie lange der Übertrag von Wertpapieren von einer Bank zur nächsten dauern darf, ist gesetzlich nicht geregelt. Wie schnell die Aktien, Zertifikate und Fondsanteile in das neue Depot eingebucht werden, hängt in erster Linie von der bisherigen Bank ab. In der Regel sollte der Übertrag nur wenige Tage dauern, jedoch nicht länger als einen Monat. Wichtig: Während des Übertrags ist der Verkauf von Wertpapieren nicht möglich. 5b. Was darf der Depotwechsel kosten? Beim Depotwechsel darf die bisherige Bank keine Gebühren erheben. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Grund für das Verbot: Die Bank kommt beim Depotwechsel lediglich ihrer gesetzlichen Pflicht zur Herausgabe der Wertpapiere nach, die sie im Auftrag des Kunden verwahrt hat. Für die bloße Herausgabe fremder Sachen dürfe keine Gebühr verlangt werden, so die Richter. 5c. Was ist aus steuerlicher Sicht zu beachten? In Bezug auf die Abgeltungsteuer kommt es aus steuerlicher Sicht darauf an, ob die Wertpapiere beim Übertrag in ein anderes Depot den Besitzer wechseln oder nicht. Zwei Fälle sind zu unterscheiden: Übertrag ohne Besitzerwechsel: Werden Wertpapiere bzw. das gesamte Depot zu einer anderen Bank überführt, ohne den Besitzer zu wechseln, dann bleibt aus steuerlicher Sicht alles beim Alten. Der Übertrag wird nicht als Verkauf gewertet und es entstehen keine Nachteile. Das gilt auch für Wertpapiere, die vor Einführung der Abgeltungsteuer gekauft wurden. Diese werden weiterhin als abgeltungsteuerfreie Altbestände geführt. Man spricht in diesem Fall vom Wertpapierübertrag ohne Gläubigerwechsel. Mit den Wertpapieren werden auch die Anschaffungsdaten wie Kaufdatum und Kaufkurse an die neue Bank weitergegeben. Hier gilt es, die Daten zu prüfen und gegebenenfalls korrigieren zu lassen. Was passiert mit Steuerverlusten? Bei Übertrag auf ein eigenes Depot kann man die Verlustverrechnungstöpfe für die Abgeltungsteuer und für die ausländische Quellensteuer mitnehmen. Das ist sinnvoll, wenn man das Altdepot komplett schließt. Dafür muss

6 6 man der Bank allerdings ausdrücklich einen Auftrag erteilen. Tipp: Die Mitnahme verschiedener Töpfe ist auch dann möglich, wenn man nur einen Teil seiner Wertpapiere auf eine andere Bank überträgt. Depotübertrag mit Eigentümerwechsel: Komplizierter wird es, wenn man Wertpapiere auf ein Depot überträgt, das auf den Namen des Ehegatten lautet oder gar auf den Namen eines Dritten. In diesem Fall kommt das Finanzamt ins Spiel. Steuerexperten der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen weisen auf verschiedene Informations- bzw. Eingriffsmöglichkeiten der Finanzämter hin: Ehegattendepot: Der Übertrag auf das Depot des Ehegatten oder auf ein gemeinsam geführtes Depot wird steuerlich zwar nicht als Verkauf behandelt, allerdings ist die bisherige Bank verpflichtet, den Wertpapierübertrag wegen möglicher Schenkungssteuer an das Finanzamt zu melden. Achtung: Werden die Papiere komplett auf den Ehegatten übertragen, kann Schenkungssteuer anfallen, sofern der Freibetrag in Höhe von Euro überschritten wird. Werden Wertpapiere an Kinder überschrieben, fällt ab einer Höhe von Euro Schenkungssteuer an. Depotübertrag auf Dritte: Der Wertpapierübertrag auf das Depot eines Dritten wird steuerlich als Verkauf behandelt. In diesem Fall greifen die Bestimmungen der Abgeltungsteuer. Ausnahme: Die Abgeltungsteuer entfällt, wenn man den Wertpapierübertrag eindeutig als Schenkung deklariert. Allerdings erfolgt auch in diesem Fall eine Meldung ans Finanzamt. Werden die Papiere ohne Schenkungserklärung an Dritte übertragen, fällt Abgeltungsteuer an. Dabei gilt: Wurden die Wertpapiere vor dem 1. Januar 2009 erworben, zahlt man keine Steuern, selbst wenn der Kurs der Papiere beim Übertrag höher ist als beim Kauf. Wurden die Papiere nach dem Stichtag gekauft, dann muss der bisherige Eigentümer sofort Steuern auf vorhandene Kursgewinne entrichten. 5d. Kann man Bruchstücke von Anteilen übertragen? Wer mithilfe eines Fondssparplans regelmäßig einen festen Betrag anspart, der erwirbt oft Bruchstücke von Fondsanteilen. Diese Bruchstücke wandern ins Depot und werden dort verwahrt. Diese Bruchstücke können beim Depotwechsel nicht übertragen werden. Anleger müssen sie separat verkaufen oder weiterhin im alten Depot liegen lassen. Fallen dafür Depotgebühren an, lohnt sich die weitere Verwahrung meist nicht. 5e. Altdepot schließen Handelt es sich um einen kompletten Depotübertrag, sollten Sie nicht vergessen, Ihr bisheriges Depot zu schließen andernfalls kann es passieren, dass weiterhin Depotgebühren anfallen. Die Kündigung des Depots ist in der Regel jederzeit ohne Einhaltung von Kündigungsfristen möglich es sei denn, die Bank hat per Vertrag eine Kündigungsfrist vereinbart. Eine Kündigungsfrist von mehr als einem Monat ist in jedem Fall unzulässig.

Effektiv Fondssparen Niedrige Kosten puschen Rendite

Effektiv Fondssparen Niedrige Kosten puschen Rendite Von Max Geißler 20/14 Effektiv Fondssparen Niedrige Kosten puschen Rendite Die Rendite eines Fonds hängt nicht nur von seiner Wertsteigerung, sondern auch von anfallenden Gebühren ab. Hohe Ausgabeaufschläge

Mehr

Weniger Kosten, mehr Rendite

Weniger Kosten, mehr Rendite Weniger Kosten, mehr Rendite Depotkosten. Durch den Wechsel zu einem billigeren Depotanbieter sparen Anleger oft hunderte uro pro Jahr. Am günstigsten ist Flatex. Internetmuffel sind bei der Postbank gut

Mehr

Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten

Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten Dr. Strosing Finanzinformationen Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten Girokonto Tagesgeld Aktien Fonds Von Dr. Jan Martin Strosing INHALT 1 Kostenloses Girokonto einrichten... 3 2 Tagesgeldkonten...

Mehr

Hilfe ich habe geerbt: Wohin mit dem Geld im Zinstief? An die Börse aber richtig

Hilfe ich habe geerbt: Wohin mit dem Geld im Zinstief? An die Börse aber richtig in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Max Geißler 38/2015 Hilfe ich habe geerbt: Wohin mit dem Geld im Zinstief? An die Börse aber richtig Wer heute erbt oder Geld aus der Lebensversicherung

Mehr

Investmentfonds im Börsenhandel

Investmentfonds im Börsenhandel Kurzinformation zur Studie Ansprechpartner Dr. Andreas Beck ab@institut-va.de Motivation: Der Kauf von Investmentfonds über eine Börse bietet gegenüber dem bis vor wenigen Jahren noch obligatorischen Kauf

Mehr

Angebote großer Online-Broker mit Vollbanklizenz

Angebote großer Online-Broker mit Vollbanklizenz comdirect Cortal Consors DAB bank fimatex by boursorama ING-DiBa maxblue Kontakt Internet www.comdirect.de www.cortalconsors.de www.dab-bank.de www.fimatex.de www.ing-diba.de www.maxblue.de Telefon 01803

Mehr

Ausgabe 4 Spezial 15 Jahre DAB bank: Mai 2009

Ausgabe 4 Spezial 15 Jahre DAB bank: Mai 2009 DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 4 Spezial 15 Jahre DAB bank: Mai 2009 _ Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Statistik: Direktbanken bewegen die Gebührenwelt

Mehr

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover (Stand:17. August 2011) Was ist der Fondsservice Hannover? Der Fondsservice Hannover ist ein neues Angebot der Börse Hannover, der Anlegern eine Alternative

Mehr

Der Testsieger: Cortal Consors als Gesamtsieger

Der Testsieger: Cortal Consors als Gesamtsieger Der Testsieger: Cortal Consors als Gesamtsieger In der Wertung gab es einen knappen Gesamtsieger: Das Cortal Consors Depot liegt mit 90,5 Punkten und einer Note von 1,2 auf Platz 1 des Brokertests 06/2014.

Mehr

Festzinsen und Verfügbarkeit Kombinierte Geldanlagen versuchen den Spagat

Festzinsen und Verfügbarkeit Kombinierte Geldanlagen versuchen den Spagat in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Max Geißler 17/015 Festzinsen und Verfügbarkeit Kombinierte Geldanlagen versuchen den Spagat Viele Sparer wünschen sich hohe Renditen mit Festzinsen, möchten

Mehr

Girokonto Wie Bankkunden Gebühren klein halten

Girokonto Wie Bankkunden Gebühren klein halten in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Max Geißler 52/2013 Girokonto Wie Bankkunden Gebühren klein halten Viele Banken werben mit einem Girokonto zum Nulltarif. Doch längst nicht alles, was

Mehr

Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service

Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service Stand: 13. Juli 2015 Seite 2 von 6 1. Orderausführung Orderausführung - börslicher Handel (Kauf/Verkauf Aktien, Zertifikate,

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Girokonto bei Direktbank Wie funktioniert der Bargeldverkehr?

Girokonto bei Direktbank Wie funktioniert der Bargeldverkehr? Girokonto bei Direktbank Wie funktioniert der Bargeldverkehr? Gehalt, Rentenzahlung oder Ebay- Verkaufserlös Geldzuflüsse auf das eigene Girokonto geschehen heutzutage fast ausschließlich via Banküberweisung.

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Wertpapierdepot Wie man den Online Brokern die Stirn bietet. Dirk Borgartz Vorstand Volksbank Kur- und Rheinpfalz eg

Wertpapierdepot Wie man den Online Brokern die Stirn bietet. Dirk Borgartz Vorstand Volksbank Kur- und Rheinpfalz eg Wertpapierdepot Wie man den Online Brokern die Stirn bietet Dirk Borgartz Vorstand Volksbank Kur- und Rheinpfalz eg Ausgangslage Zielsetzung Umsetzung Kommunikation Fazit Produkte Ausgangslage Kundensegmente

Mehr

Der große Online-Broker-Vergleich 2014

Der große Online-Broker-Vergleich 2014 Inhalt 1 Der richtige Broker für jeden Trader... 2 2 Trader-Typen im Überblick... 3 3 Leistung, Kosten, Service: Die Kriterien des Broker-Vergleichs... 5 4 Vergleich der Online-Broker-Angebote 2014...

Mehr

bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Fondskäufer 2006 -Ergebnisse der neuen repräsentativen OnVista-Befragung - Autor: Dr.

bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Fondskäufer 2006 -Ergebnisse der neuen repräsentativen OnVista-Befragung - Autor: Dr. bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Die neue - Finanzdienstleistungsstudie Fondskäufer 2006 -Ergebnisse der neuen repräsentativen OnVista-Befragung - Autor: Dr. Jörg Sieweck Fonds steigen in der Gunst

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

TEST. Bank-Entnahmepläne. Geld & Recht. Test Auszahlpläne. Produkt. Anbieter. Angebot. Höchstanlage. Aktueller Zinssatz.

TEST. Bank-Entnahmepläne. Geld & Recht. Test Auszahlpläne. Produkt. Anbieter. Angebot. Höchstanlage. Aktueller Zinssatz. Geld & Recht Test Auszahlpläne Bank-Entnahmepläne Angebot Aktueller Zinssatz Anlagebetrag 50.000 Euro, 5 Jahre Laufzeit Festzinskonto Anbieter Aachener Bausparkasse bundesweit 25.000,00 unter 50.000 Festzinskonto

Mehr

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikate - Privatanleger haben eine lange Reihe verschiedener Anlageprodukte in ihren Wertpapierdepots. Und beinahe täglich kommen neue Produkte

Mehr

Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum

Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum Profitieren Sie von dem Wissen erfahrener Finanzierungsspezialisten Eine Konzeption der Intercapital Finanzberatung

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 29: Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Junior Depots wie die nachwachsende Generation

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft Physisch am Schalter CHF

Mehr

Augsburger Aktienbank AG. Augsburger Service-Konto.

Augsburger Aktienbank AG. Augsburger Service-Konto. Augsburger Service-Konto. Fondsbroking. Die moderne Lösung PARTNER KUNDE Erträgnisaufstellung/ Steuerbescheinigung Freistellungsauftrag Augsburger Service- Konto mit Depot KAG 1 KAG 2 KAG 3 KAG 4 KAG 5

Mehr

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT Gültig ab 1. Januar 2015 Die Bank behält sich Änderungen der Konditionen vor. Diese werden auf dem Zirkularweg oder auf andere Weise (Publikationen etc.) bekannt gegeben.

Mehr

Lernmodul Weg zum Wertpapierhandel. Lernmodul Weg zum Wertpapierhandel

Lernmodul Weg zum Wertpapierhandel. Lernmodul Weg zum Wertpapierhandel Lernmodul Weg zum Wertpapierhandel Lernmodul Weg zum Wertpapierhandel Der Weg zum Wertpapierhandel Verrechnungs- und Depotkonto Bevor Wertpapiere erstmals erworben werden können, gibt es im Vorfeld einige

Mehr

Girokonto Mit Online-Banking Geld, Zeit und Mühe sparen

Girokonto Mit Online-Banking Geld, Zeit und Mühe sparen in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Tatjana Vaplana 43/14 Girokonto Mit Online-Banking Geld, Zeit und Mühe sparen Viele Banken erheben noch Gebühren für Leistungen, die es anderswo bereits

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft kostenlos Physisch am Schalter

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06.

Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06. Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Ausführung und Abwicklung von

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

des Titels»Börse ganz praktisch«von Rolf Morrien und Judith Engst (ISBN 978-3-89879-832-7) 2014 by FinanzBuch Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH,

des Titels»Börse ganz praktisch«von Rolf Morrien und Judith Engst (ISBN 978-3-89879-832-7) 2014 by FinanzBuch Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, 11 Vorwort»Ist die Geldanlage in Aktien nicht zu riskant für Otto Normalverbraucher?Wie kaufe ich Aktien?Wie spare ich Geld beim Fondskauf?Was ist von der Börsenweisheit Kaufen, wenn die Kanonen donnern

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR FÜR DIE LEISTUNGEN DER NIBC DIRECT GELTEN FOLGENDE PREISE: ALLGEMEIN Kosten für die Online-Nutzung der NIBC Direct Produkte: - Konto- oder Depoteröffnung - Konto- oder Depotführung - Zustellung einer mobiletan

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Aktiv performance steuern Sicherheit und Performance mit der Börse München: Wählen Sie den richtigen Börsenplatz für Ihre

Mehr

Der MIC stellt sich vor mit dem MIC und seinem Finanzportfolioverwalter, der FIVV AG, erfolgreich anlegen

Der MIC stellt sich vor mit dem MIC und seinem Finanzportfolioverwalter, der FIVV AG, erfolgreich anlegen Der MIC stellt sich vor mit dem MIC und seinem Finanzportfolioverwalter, der FIVV AG, erfolgreich anlegen Markus Bunse, Leiter Kundenbetreuung FIVV AG 1 Vita Markus Bunse Prokurist und Leiter der Kundenbetreuung

Mehr

Service à la carte. Das Preisverzeichnis.

Service à la carte. Das Preisverzeichnis. Service à la carte. Das Preisverzeichnis. DekaBank Deutsche Girozentrale Luxembourg S.A. Stand 1. Februar 2011. Änderungen vorbehalten. Deka-LuxKonto. Depotgeschäft. Verzinsung. Interbankensatz Marge 7,8

Mehr

Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen. LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 2014

Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen. LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 2014 Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 214 Fondssparen Nutzen Sie die Vorteile des Fondssparens! Welche Wünsche Sie sich auch immer

Mehr

Kosten und Gebühren The Vanguard Way

Kosten und Gebühren The Vanguard Way Kosten und Gebühren The Vanguard Way Wir denken, dass Sie als Investor volle Transparenz über Kosten haben sollten. Deshalb haben wir unsere Gebührenstruktur durchweg transparent gestaltet und weisen alle

Mehr

Portrait. Ihr starker Partner

Portrait. Ihr starker Partner Portrait Ihr starker Partner Ihr starker Partner Wege entstehen dadurch, dass Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how im Wertpapiergeschäft ist die Augsburger Aktienbank Ihr starker und unabhängiger

Mehr

Pfändungsschutzkonto. Auf was Verbraucher beim P-Konto achten sollten

Pfändungsschutzkonto. Auf was Verbraucher beim P-Konto achten sollten www.biallo.de Seite 1 von 6 Stand April 2011 Von Max Geißler Pfändungsschutzkonto Auf was Verbraucher beim P-Konto achten sollten Seit 1. Juli 2010 können verschuldete Verbraucher ihr bestehendes Girokonto

Mehr

Thema im Fokus Ausgabe 1 April 2011

Thema im Fokus Ausgabe 1 April 2011 Thema im Fokus Ausgabe 1 April 2011 Basisinformation Investmentfonds Inhalt dieser Ausgabe Überblick 1. Fonds eine kurze Einführung 2. Nutzen für den Anleger 3. Die Fondskategorien im Überblick 4. Das

Mehr

Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft

Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft Einleitung Genießen Sie Comfort, auch bei Ihren Wertpapiergeschäften. Ganz egal, ob Sie Profi oder Einsteiger im Wertpapiergeschäft sind, mit dem neuen S ComfortDepot

Mehr

wenigen Jahren noch oft ungeliebte Geschäftsfeld

wenigen Jahren noch oft ungeliebte Geschäftsfeld Titel Bankentest Girokonto Depot Service DIE BESTE BANK Ein Test von mehr als 100 Instituten zeigt, wer die günstigsten Gebühren bietet und mit gutem Service punktet. Das Sparpotenzial beträgt mehrere

Mehr

Mitmachen lohnt sich!

Mitmachen lohnt sich! Itzehoer Aktien Club Geldanlage mit Strategie Ein Club, viele Vorteile Mitmachen lohnt sich! Starke Rendite Das IACGemeinschaftsdepot Die clevere Alternative: Profitieren Sie vom langfristigen Wachstumspotential

Mehr

VR-Willkommenspaket. im We. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket

VR-Willkommenspaket. im We. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket VR-Willkommenspaket le Vortei bis rt im We UR, 0 5 3 E Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket VR-Privatkonto -online- Service rund um die Uhr Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte ganz einfach

Mehr

Liquiditätsverpflichtungen

Liquiditätsverpflichtungen DIE VORTEILE Liquiditätsverpflichtungen Die Liquiditätsverpflichtungen der Skontroführer können Sie auf der Internetseite der Börse Berlin einsehen: www.boerse-berlin.de/index.php/handelsqualitaet/aktienhandel

Mehr

Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker...

Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker... Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker... Professioneller Service für Finanzintermediäre und Institutionen www.dab-bank.de Inhalt Wer ist die DAB bank? Wie unterstützen wir Ihren Berater? Sind

Mehr

Konditionen im Anlagegeschäft

Konditionen im Anlagegeschäft Konditionen im Anlagegeschäft Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. November 2015 Wertschriftentransaktionen (Courtage) Aktien, Optionen, Obligationen, börsengehandelte Fonds, Notes und

Mehr

USA. Inhalt. Seit Februar zusätzlich zu Kursgewinnen 308,98 oder 722,68 Euro gespart. Seite. Lieber Investor,

USA. Inhalt. Seit Februar zusätzlich zu Kursgewinnen 308,98 oder 722,68 Euro gespart. Seite. Lieber Investor, Seit Februar zusätzlich zu Kursgewinnen 308,98 oder 722,68 Euro gespart Lieber Investor, in meinen Gesprächen mit Anlegern stelle ich immer wieder fest: Die Vorteile eines guten und vor allem preiswerten

Mehr

PREISE UND KONDITIONEN

PREISE UND KONDITIONEN PREISE UND KONDITIONEN GÜltig ab 01.01.2012 Mit dieser Publikation informieren wir Sie über unsere wichtigsten Preise und Konditionen im Jahr 2012. Die Bank wird im Verlaufe von 2012 schliessen. In diesem

Mehr

> Unsere Produkte und Services im Überblick.

> Unsere Produkte und Services im Überblick. > Unsere Produkte und Services im Überblick. Girokonto Tagesgeld PLUS / Geldsparplan > Garantiert kostenlos, garantiert zufrieden. > Clever sparen mit attraktiven Zinsen. Ein starkes Leistungspaket: Das

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht Einzelpreistarif Classic und Premium Aktien und ähnliche Papiere (inkl. strukturierte Produkte und an der Börse gehandelte Fonds) Gehandelt in der Kurswert pro Transaktion Courtage Courtage in CHF marginal

Mehr

fonds nachdenken. Breit streuende Aktienanlagen

fonds nachdenken. Breit streuende Aktienanlagen Sparen mit Erfolg Fondssparpläne. Langfristiges Fondssparen bietet gute Renditechancen. Wer seine Fondsanteile günstig kauft und lagert, holt alles raus. Sparpläne auf Aktienfonds gehören zu den raren

Mehr

Vermögenswirksame Leistungen. Von dreifacher Zulage profitieren. 1. Funktionsweise

Vermögenswirksame Leistungen. Von dreifacher Zulage profitieren. 1. Funktionsweise Biallo & Team (www.biallo.de) Redaktions-Service für regionale Tageszeitungen Horst Biallo Helga Riedel Fritz Himmel Max Geißler (Autor dieses Beitrags) Annette Jäger Sandra Petrowitz Marcus Preu Rolf

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Dienstleistungspreise in der Vermögensverwaltung

Dienstleistungspreise in der Vermögensverwaltung Dienstleistungspreise in der Vermögensverwaltung Gültig ab 1. April 2012 Verwaltungsmandate Klassisches Verwaltungsmandat (Jahressätze) Exchange Traded Funds Verwaltungsmandat (Jahressatz) Tarifstufe CHF

Mehr

ETF-SPARPLANTEST 2014 ETF-SPARPLANTEST. Der Wettbewerb unter den Anbietern wird härter. 8 EXTRA-MAGAZIN APRIL 2014

ETF-SPARPLANTEST 2014 ETF-SPARPLANTEST. Der Wettbewerb unter den Anbietern wird härter. 8 EXTRA-MAGAZIN APRIL 2014 ETF-SPARPLANTEST 2014 ETF-SPARPLANTEST 2014 Der Wettbewerb unter den Anbietern wird härter. 8 EXTRA-MAGAZIN APRIL 2014 EXTRA-MAGAZIN APRIL 2014 9 ETF-SPARPLANTEST 2014 Zum sechsten Mal führte das EXtra-Magazin

Mehr

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009 Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management Frankfurt am Main, Dezember 2009 1 Zielsetzung Die Studie dient dem Ziel, Erkenntnisse über den Besitz von Investmentfonds,

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Stand: 06.07.2012. 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR

Stand: 06.07.2012. 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR Fremdkosten inländische Börsen Es fallen unterschiedliche Gebühren, Kosten oder Steuern nach Vorgabe des Börsenplatzes an. Insbesondere können je

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis von Cortal Consors Professional Partners

Preis- und Leistungsverzeichnis von Cortal Consors Professional Partners Für Sie zur Auswahl: die Provisionsmodelle von Bei Auswahl eines der drei nachstehend aufgeführten Provisionsmodelle gilt dies für alle genannten Produktgruppen. Der Wechsel eines Provisionsmodells ist

Mehr

Börsenpaket FAZfinance.NET

Börsenpaket FAZfinance.NET Börsenpaket FAZfinance.NET Das Börsenspiel auf FAZfinance.NET Allgemeine Fakten Mit 2,3 Mio. PI / Monat und 19.000 UU ist das FAZfinance.NET Börsenspiel das größte im deutschen Internet.* Über 200.000

Mehr

Geldanlegen in Fonds und ETFs Zehn goldene Regeln für Börsen-Einsteiger

Geldanlegen in Fonds und ETFs Zehn goldene Regeln für Börsen-Einsteiger in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Peter Weißenberg 20/2015 Geldanlegen in Fonds und ETFs Zehn goldene Regeln für Börsen-Einsteiger Deutschland ist arm an Rendite-Ideen. Das gesamte Geldvermögen

Mehr

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby Aber sicher nicht an der Börse 4 gute Gründe für die Börse München Wir geben Ihnen Sicherheit Auf die Angaben des Towers verlasse ich mich

Mehr

VerbraucherAnalyse 2012

VerbraucherAnalyse 2012 VerbraucherAnalyse 2012 Pressekonferenz Kristina Lincke Bauer Media Group Andrea Treffenstädt Axel Springer AG Die Deutschen und das Geld Andrea Treffenstädt, Axel Springer AG Vor 25 Jahren war die Welt

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren

Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren Inhalt 1. Verkäuferkonto einrichten Einleitung... 2 Anmelden bei ebay... 3 Anmelden als Verkäufer... 4 2. Regeln für

Mehr

Man GLG Multi-Strategy

Man GLG Multi-Strategy Orderformular Bitte senden an: apano GmbH, Postfach 100244, 44002 Dortmund Man GLG Multi-Strategy Ich/Wir stelle(n) hiermit bei der comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, übermittelt durch

Mehr

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik)

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Richtlinie Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab: 01.12.2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis: A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien... 3 1. Präambel... 3 2. Weisung

Mehr

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance S O N D E R B E D I N G U N G E N für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance SONDERBEDINGUNGEN FÜR EINMALANLAGE MIT PROFIT PROTECTION UND FÜR DOUBLE CHANCE Seite I. SONDERBEDINGUNGEN

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

- Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. - Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter.

- Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. - Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. Rückantwort AAV Fondsvermittlung - Alpha-Tarif - Postfach 19 30 73409 Aalen Vermittlerwechsel Alpha-Tarif Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie folgende Unterlagen: Wechsel des Anlagevermittlers

Mehr

Sparen im Zinstief Wo gibt s noch was zu verdienen?

Sparen im Zinstief Wo gibt s noch was zu verdienen? Von Max Geißler 07/2014 Sparen im Zinstief Wo gibt s noch was zu verdienen? Geht es nach EZB-Präsident Mario Draghi, werden die Zinsen noch lange niedrig bleiben. Denn niedrige Zinsen erleichtern die Entschuldung

Mehr

Abgeltungssteuer. Vertrieb Leben

Abgeltungssteuer. Vertrieb Leben 1 Abgeltungssteuer 2 Bevor wir beginnen: Denke immer daran: Geld ist nicht alles. Aber denke auch daran, zunächst viel davon zu verdienen, ehe du so einen Blödsinn denkst. Anonym 3 Fonds - Direktanlage

Mehr

www.postbank.de direkt@postbank.de

www.postbank.de direkt@postbank.de 17 Depoteröffnung Ganz einfach neue Chancen eröffnen Um alle Vorteile und Chancen von Wertpapieren schnellstmöglich nutzen zu können, benötigen Sie lediglich ein Depot bei der Postbank. Sie haben bereits

Mehr

Ihr Online-Depot im ALTE LEIPZIGER Trust Investment Portal bei der Frankfurter Fondsbank

Ihr Online-Depot im ALTE LEIPZIGER Trust Investment Portal bei der Frankfurter Fondsbank Ihr Online-Depot im ALTE LEIPZIGER Trust Investment Portal bei der Frankfurter Fondsbank zum 30. September 2006 Ausgabe Januar 2007 einschließlich Vertragsbedingungen Ausgabe Januar 2007 Alte Leipziger

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Preise und Gebühren für Dienstleistungen. im Wertschriftengeschäft. gültig ab 1. Juli 2015

Preise und Gebühren für Dienstleistungen. im Wertschriftengeschäft. gültig ab 1. Juli 2015 Preise und Gebühren für Dienstleistungen im Wertschriftengeschäft gültig ab 1. Juli 2015 Leihkasse Stammheim AG Hauptstrasse 6 8477 Oberstammheim Tel. 052 744 00 60 Fax 052 744 00 61 www.leihkasse-stammheim.ch

Mehr

INTELLIGENT HANDELN DIE BÖRSE FÜR PRIVATANLEGER

INTELLIGENT HANDELN DIE BÖRSE FÜR PRIVATANLEGER INTELLIGENT HANDELN DIE BÖRSE FÜR PRIVATANLEGER TRADEGATE EXCHANGE MEHR ALS 6.000 AKTIEN UND ETPS / Haupt- und Nebenwerte aus führenden nationalen und internationalen Indizes, z. B. DAX, CAC 40, STOXX

Mehr

Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS

Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS Individualität & Transparenz Effiziente Arbeitsteilung Aktive Erfolgskontrolle Ihr Anlageziel ist es, Ihr Vermögen vor

Mehr

Mit aktuell über 115.000 Kunden in Deutschland und

Mit aktuell über 115.000 Kunden in Deutschland und + WARUM FLATEX? GÜNSTIGE UND FAIRE ORDERGEBÜHREN, EINFACHES PREISMODELL: FESTPREIS HANDELSMÖGLICHKEITEN AUF XETRA, SCOACH, TRADEGATE, ALLEN DEUTSCHEN PARKETTBÖRSEN, VERSCHIEDENEN AUSLANDSBÖRSEN UND NATÜRLICH

Mehr

Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA

Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA 1 Konzept Die Bundesbürger hüten trotz Niedrigzinsen zig Milliarden auf Tages- oder Festgeldkonten Sie scheuen die Geldanlage in Aktienfonds, da sie dem

Mehr

Die langfristigen Auswirkungen von Gebühren auf die Rendite eines Wertschriftenportfolios

Die langfristigen Auswirkungen von Gebühren auf die Rendite eines Wertschriftenportfolios VermögensPartner AG Oberer Graben 2 CH-8400 Winterthur Telefon: +41 52 224 43 43 Telefax: +41 52 224 43 44 www.vermoegens-partner.ch mail@vermoegens-partner.ch Fachanalyse Die langfristigen Auswirkungen

Mehr

Studie. Online-Banking 2010. Die PASS Studie Online-Banking 2010 STUDIEN

Studie. Online-Banking 2010. Die PASS Studie Online-Banking 2010 STUDIEN 1 STUDIEN Die Studie Die Studie Online-Banking 2010 stellt Ihnen den aktuellen Leistungsstand mit Chancen, Treibern und Erfolgsfaktoren sowie Trends und Best Practices im Online-Banking vor. Was wollen

Mehr

Information zur Einführung der Kursgewinnbesteuerung auf Wertpapiere

Information zur Einführung der Kursgewinnbesteuerung auf Wertpapiere Information zur Einführung der Kursgewinnbesteuerung auf Wertpapiere Nachstehend eine Übersicht über die wichtigsten Eckdaten des Budgetbegleitgesetzes/Abgabenänderungsgesetzes 2011, mit welchem u.a. die

Mehr

Kinderleicht in Frage und Antwort

Kinderleicht in Frage und Antwort Die Abgeltungsteuer Kinderleicht in Frage und Antwort Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1.1.2009 in Kraft. Vorwort Ab 1. Januar 2009 gilt in Deutschland die Abgeltungsteuer. Anleger und Sparer müssen ab

Mehr

- Als Erstes benötigen wir ein möglichst schwankungsreiches Börsenprodukt,das wir gut beobachten können. z.b. den DAX.

- Als Erstes benötigen wir ein möglichst schwankungsreiches Börsenprodukt,das wir gut beobachten können. z.b. den DAX. Die Kalenderblätter Blatt 035 Handreichungen zur Erinnerung Denke, Handele, Werde reich Hallo liebe Leser der Kalenderblätter! Wenn du das letzte Kalenderblatt gelesen hast,dann wartest du sicher gespannt

Mehr

Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft. Beste Konditionen für Ihr Vermögen

Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft. Beste Konditionen für Ihr Vermögen Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft Beste Konditionen für Ihr Vermögen 2-3 Inhalt 01 Unser Preismodell 4 02 Unsere Vermögensverwaltung 5 03 Unsere Wertschriftenverwaltung 11 04 Unser Effektenhandel

Mehr

Kundenindividuelles Portfolio

Kundenindividuelles Portfolio Portfoliolösungen Kundenindividuelles Portfolio Allgemeines Das Ergebnis einer systematischen Beratung ist das Präsentieren einer geeigneten Portfoliozusammenstellung. Zur Erleichterung der Abwicklungsvorgänge

Mehr

Tradegate AG Wertpapierhandelsbank Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Bereich Vollbank

Tradegate AG Wertpapierhandelsbank Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Bereich Vollbank Tradegate AG Wertpapierhandelsbank Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Bereich Vollbank Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Die TGAG (nachfolgend Bank ) hat als Wertpapierdienstleistungsunternehmen

Mehr

Abacus GmbH Mandanten-Informationen

Abacus GmbH Mandanten-Informationen Abacus GmbH Mandanten-Informationen Wir wünschen schöne Ostern und dass Ihre Geldanlagen schöne Eierchen ins Körbchen legen. Wenn nicht, dann gibt s hier eine Alternative Thema: Neu: vermögensverwaltende

Mehr

intelligent handeln die BÖRSe FÜR PRiVatanlegeR

intelligent handeln die BÖRSe FÜR PRiVatanlegeR intelligent handeln Die BÖRSE FÜR PRIVATANLEGER TRADEGATE EXCHANGE mehr als 6.000 Aktien und ETPs / Haupt- und Nebenwerte aus führenden nationalen und internationalen Indizes, z. B. DAX, CAC 40, STOXX

Mehr

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE BEST EXECUTION POLICY DER WALLBERG INVEST S.A. INHALTSVERZEICHNIS: 1 ZIELSETZUNG 2 GEWICHTUNG DER FAKTOREN 2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 2.2 Gewichtung der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER

Mehr

Dienstleistungen und Kontosortiment

Dienstleistungen und Kontosortiment Vermögensberatung DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT 1 Dienstleistungen und Kontosortiment Zinssätze/Konditionen: 1. Februar 2015 2 DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT Sämtliche aufgeführten Zinssätze

Mehr