Germanistik 2012/2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Germanistik 2012/2013"

Transkript

1 Germanistik 2012/2013 Bachelor-Studiengang (Studienplan) I. Studienjahr, I. Semester Konversatorium (K) Modul 1: Hauptfachsprache I 1. Praktischer Deutschunterricht I Ü 150 P 9 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache I 2. Englisch oder Spanisch I Modul 3: Sprachwissenschaft I P Phonetik und Phonologie der deutschen Sprache 3.2 Sprachwissenschaftliches Proseminar Phonetik und Phonologie der deutschen Sprache V 30 T Modul 4: Literaturwissenschaft I P Geschichte der deutschen Literatur V 30 T 4.2. Literaturwissenschaftliches Proseminar 4.3. Lektürekurs (bis 1848) Modul 5: Kulturwissenschaft I 5. Geschichte und Kultur des deutschen Sprachraums Modul 6: Basiskompetenzen V 30 P 2 6. Werkstatt des Germanisten 2 Modul 7: Klassische Sprache 7.Latein Modul 8: Ergänzende Fächer I 8. Sport Ü 30 T 1 Insgesamt

2 I. Studienjahr, II. Semester Modul 1: Hauptfachsprache II 1. Praktischer Deutschunterricht Ü 150 P 9 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache II 2. Englisch oder Spanisch II Modul 3: Sprachwissenschaft II P Morphologie der deutsche Sprache V 30 T 3.2. Sprachwissenschaftliches Proseminar Morphologie der deutschen Sprache Modul 4: Literaturwissenschaft II P Geschichte der deutschen Literatur II V 30 T 4.2. Literaturwissenschaftliches Proseminar II 4.3. Lektürekurs ( ) Modul 5: Kulturwissenschaft II 5. Kulturwissenschaftliches Proseminar 2 Modul 6: Basiskompetenzen II 6. Einführung in die Literaturwissenschaft 2 7. Spracherwerb und Sprachenlernen 2 Modul 7: Ergänzende Fächer II 8. Sport Ü 30 T 1 Insgesamt

3 II. Studienjahr, III. Semester Germanist im öffentlichen Raum Business, Medien, Kultur Modul 1: Hauptfachsprache III 1. Praktischer Deutschunterricht III Ü 120 P 9 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache III 2. Englisch oder Spanisch III Modul 3: Sprachwissenschaft III P Syntax der deutschen Sprache V 30 T 3.2. Sprachwissenschaftliches Proseminar Syntax der deutschen Sprache Modul 4: Literaturwissenschaft III P Geschichte der deutschen Literatur V 30 T 4.2. Literaturwissenschaftliches Proseminar III 4.3. Lektürekurs ( ) Modul 5: Kulturwissenschaft III 5. Kulturwissenschaftliches Proseminar II V 30 P 2 Modul 6: Spezialisierung I 6. Literatur, Kultur und Geschichte Deutschlands, Österreichs und der Schweiz 7. Deutsch-polnische Beziehungen 2 Insgesamt

4 II. Studienjahr, IV. Semester Germanist im öffentlichen Raum Business, Medien, Kultur Modul 1: Hauptfachsprache IV 1. Praktischer Deutschunterricht IV Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache IV 2. Englisch oder Spanisch IV Modul 3: Sprachwissenschaft IV 3. Geschichte der deutsche Sprache K 30 P 3 Modul 4: Vergleichende Sprachwissenschaft 4.1. Kontrastive Grammatik des Deut-schen und des Polnischen 4.2. Sprachwissenschaftliches Proseminar Kontrastive Grammatik des Deutschen und des Polnischen V 30 T Ü 30 T P 6 Modul 5: Literaturwissenschaft IV P Literaturwissenschaftliches Proseminar IV 5.2. Lektürekurs (von 1949 bis in die Gegenwart) Modul 6: Spezialisierung II 6. Literatur, Kultur und Geschichte Deutschlands, Österreichs und der Schweiz II 7. Fachsprache: die Sprache der Kultur und des Business Ü 60 T 3 Insgesamt

5 III. Studienjahr, V. Semester Germanist im öffentlichen Raum Business, Medien, Kultur Modul 1: Hauptfachsprache V 1. Praktischer Deutschunterricht V Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache V 2. Englisch oder Spanisch V Modul 3: Vorbereitung der Bachelorarbeit I 3. Fachorientiertes Seminar I 3 Modul 4: Fachspezifische Kompetenzen I 4. Hauptseminar I 3 Modul 5: Ergänzende Kompetenzen III 5. Philosophie V 30 T 2 6. Informationstechnologie 2 Modul 6: Spezialisierung III 7. Analyse und Übersetzen von wissenschaftlichen, literarischen, medialen und Gebrauchstexten 8. Fachsprache: die Sprache der Medien und der öffentlichen Kommunikation 9. Englisch - die Sprache der Kultur, der Medien und des Business 10. Berufspraktikum Praktikum T 5 Insgesamt

6 III. Studienjahr, VI. Semester Germanist im öffentlichen Raum Business, Medien, Kultur Modul 1: Hauptfachsprache VI 1. Praktischer Deutschunterricht VI Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache VI 2. Englisch oder Spanisch VI Ü 30 P 4 Modul 3: Vorbereitung der Bachelorarbeit VI 3.1 Bachelor-Seminar 3. 2 Fachorientiertes Seminar II Modul 4: Fachspezifische Kompetenzen II 4. Hauptseminar II 3 Modul 5: Ergänzende Kompetenzen IV 5. Stimmbildung Modul 6: Spezialisierung IV 6. Kommunikation im öffentlichen Raum und im Wirtschaftsleben 7. Englisch: die Sprache der Kultur, der Medien und des Business Insgesamt

7 II. Studienjahr, III. Semester Übersetzer / Dolmetscher Modul 1: Hauptfachsprache III 1. Praktischer Deutschunterricht Ü 120 P 9 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache III 2. Englisch oder Spanisch III Modul 3: Sprachwissenschaft III P Syntax der deutschen Sprache V 30 T 3.2. Sprachwissenschaftliches Proseminar Syntax der deutschen Sprache Modul 4: Literaturwissenschaft III P Geschichte der deutschen Literatur V 30 T 4.2. Literaturwissenschaftliches Proseminar III 4.3. Lektürekurs ( ) Modul 5: Kulturwissenschaft III 5. Kulturwissenschaftliches Proseminar II V 30 P 2 Modul 6: Spezialisierung I 6. Übersetzungstheorie 2 7. Übersetzen für Film und Fernsehen Ü 30 T 3 Insgesamt

8 II. Studienjahr, IV. Semester Übersetzer / Dolmetscher Modul 1: Hauptfachsprache IV 1. Praktischer Deutschunterricht Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache IV 2. Englisch oder Spanisch IV Modul 3: Sprachwissenschaft IV 3. Geschichte der deutsche Sprache K 30 P 3 Modul 4: Vergleichende Sprachwissenschaft 4.1. Kontrastive Grammatik des Deut-schen und des Polnischen 4.2. Sprachwissenschaftliches Proseminar Kontrastive Grammatik des Deutschen und des Polnischen V 30 T Ü 30 T P 6 Modul 5: Literaturwissenschaft IV P Literaturwissenschaftliches Proseminar IV 5.2. Lektürekurs (von 1949 bis in die Gegenwart) Modul 6: Spezialisierung II Ü 60 T 6. Praktische Rhetorik 7. Übersetzen von wissenschaftlichen, literarischen und Gebrauchstexten Ü 30 T 3 Insgesamt

9 III. Studienjahr, V. Semester Übersetzer / Dolmetscher Modul 1: Hauptfachsprache V 1. Praktischer Deutschunterricht V Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache V 2. Englisch oder Spanisch V Modul 3: Vorbereitung der Bachelorarbeit I 3. Fachorientiertes Seminar I 3 Modul 4: Fachspezifische Kompetenzen I 4. Hauptseminar I 3 Modul 5: Ergänzende Kompetenzen III 5. Philosophie V 30 T 2 6. Informationstechnologie 2 Modul 6: Spezialisierung III 7. Linguistische Grundlagen der Übersetzung 2 8. Übersetzen von Fachtexten I Ü 60 T 4 9.Berufspraktikum Praktikum T 5 Insgesamt

10 III. Studienjahr, VI. Semester Übersetzer / Dolmetscher Modul 1: Hauptfachsprache VI 1. Praktischer Deutschunterricht VI Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache VI 2. Englisch oder Spanisch VI Ü 30 P 4 Modul 3: Vorbereitung der Bachelorarbeit II Bachelor-Seminar 3. 2 Fachorientiertes Seminar II Modul 4: Fachspezifische Kompetenzen II 4. Hauptseminar II 3 Modul 5: Ergänzende Kompetenzen IV 5. Stimmbildung Modul 6: Spezialisierung IV 6. Übersetzen von Fachtexten II Insgesamt

11 II. Studienjahr, III. Semester Interkulturelle Kommunikation Modul 1: Hauptfachsprache III 1. Praktischer Deutschunterricht Ü 120 P 9 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache III 2. Englisch oder Spanisch III Modul 3: Sprachwissenschaft III P Syntax der deutschen Sprache V 30 T 3.2. Sprachwissenschaftliches Proseminar Syntax der deutschen Sprache Modul 4: Literaturwissenschaft III P Geschichte der deutschen Literatur V 30 T 4.2. Literaturwissenschaftliches Proseminar III 4.3. Lektürekurs ( ) Modul 5: Kulturwissenschaft III 5. Kulturwissenschaftliches Proseminar II V 30 P 2 Modul 6: Spezialisierung I 6. Polnisch-deutscher Kulturtransfer 3 7. Fachsprache: die Sprache der Politik und der Medien Insgesamt

12 II. Studienjahr, IV. Semester Interkulturelle Kommunikation Modul 1: Hauptfachsprache IV 1. Praktischer Deutschunterricht Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache IV 2. Englisch oder Spanisch IV Modul 3: Sprachwissenschaft IV 3. Geschichte der deutsche Sprache K 30 P 3 Modul 4: Vergleichende Sprachwissenschaft 4.1. Kontrastive Grammatik des Deut-schen und des Polnischen 4.2. Sprachwissenschaftliches Proseminar Kontrastive Grammatik des Deutschen und des Polnischen V 30 T Ü 30 T P 6 Modul 5: Literaturwissenschaft IV P Literaturwissenschaftliches Proseminar IV 5.2. Lektürekurs (von 1949 bis in die Gegenwart) Modul 6: Spezialisierung II Ü 60 T 6. Stereotype und ihre Funktion in der Kultur 3 7. Fachsprache: Sprache des künstlerischen Ausdrucks Insgesamt

13 III. Studienjahr, V. Semester Übersetzer / Dolmetscher Modul 1: Hauptfachsprache V 1. Praktischer Deutschunterricht V Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache V 2. Englisch oder Spanisch V Modul 3: Vorbereitung der Bachelorarbeit I 3. Fachorientiertes Seminar I 3 Modul 4: Fachspezifische Kompetenzen I 4. Hauptseminar I 3 Modul 5: Ergänzende Kompetenzen III 5. Philosophie V 30 T 2 6. Informationstechnologie 2 Modul 6: Spezialisierung III 7. Interkulturelle Kompetenz in polnischdeutschen Interaktionen 8. Die deutsche Musik des 20. Jahrhunderts als soziokulturelles Phänomen 9. Fachsprache: die Sprache des Films und anderer Medien Berufspraktikum * Praktikum T 5 Insgesamt

14 III. Studienjahr, VI. Semester Übersetzer / Dolmetscher Modul 1: Hauptfachsprache VI 1. Praktischer Deutschunterricht VI Ü 90 P 7 Modul 2: Zweite moderne Fremdsprache VI 2. Englisch oder Spanisch VI Ü 30 P 4 Modul 3: Vorbereitung der Bachelorarbeit II Bachelor-Seminar 3. 2 Fachorientiertes Seminar II Modul 4: Fachspezifische Kompetenzen II 4. Hauptseminar II 3 Modul 5: Ergänzende Kompetenzen IV 5. Stimmbildung Modul 6: Spezialisierung IV 6. Europäische Kulturzentren (Berlin, Wien oder Zürich) 7. Visualisierung der kulturellen Ressourcen des deutschsprachigen Raumes 2 2 Insgesamt

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Studienpläne (Studienjahr 2010/11) für das Erasmus Programm mit -Punkten Mitarbeiter Prof. Dr. habil. Marzena Górecka (Institutsleiter)

Mehr

Didaktisches Angebot 2015/2016

Didaktisches Angebot 2015/2016 Institut für Germanistik und Angewandte Linguistik Fakultät für Geisteswissenschaften Studienfach Germanistik Didaktisches Angebot 2015/2016 Bachelor-Studium 1. Studienjahr Gemeinsam für das praktische

Mehr

geändert durch Satzungen vom 22. Juli September November 2010

geändert durch Satzungen vom 22. Juli September November 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte

Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte Modul Einführung in die slavische Sprach- und Literaturwissenschaft Veranstaltungen: Einführungsseminar Einführung in die Literaturwissenschaft (2 SWS, 6 ECTS, benotet);

Mehr

Allgemeine Präsentation des Studiengangs Bachelor of Arts (50 / 25%)

Allgemeine Präsentation des Studiengangs Bachelor of Arts (50 / 25%) Allgemeine Präsentation des Studiengangs Bachelor of Arts (50 / 25%) Neuregelung ab WiSem 2015/16 Polyvalent ausgerichtete Bachelorstudiengänge o o Fachbachelor mit Ausrichtung auf den Master of Education

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen. für die. Magisterprüfung mit Romanistik. als Haupt- und Nebenfach

Fachspezifische Bestimmungen. für die. Magisterprüfung mit Romanistik. als Haupt- und Nebenfach Fachspezifische Bestimmungen für die Magisterprüfung mit Romanistik als Haupt- und Nebenfach beschlossen von der Konferenz der Rektoren und Präsidenten der Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Französisch. Modulhandbuch

Französisch. Modulhandbuch Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Philologische Fakultät Romanisches Seminar B.A.-Nebenfach Französisch Modulhandbuch Modul Sprach- und Literaturwissenschaft Grundlagen (13 ECTS-Punkte) 1 Romanische

Mehr

Sprachpraxis Französisch IV

Sprachpraxis Französisch IV Modulbeschreibungsformular Fachwissenschaft für das Lehramtsfach Französisch (Master) Sprachpraxis Französisch IV 537145000 180 h 6 LP Modulbeauftragter Véronique Barth-Lemoine WS oder SS des Moduls Master

Mehr

Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63

Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63 Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63 8. Französisch A. Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen 1. Nachweis fachspezifischer Sprachkenntnisse ( 2 Abs. 2): Voraussetzung

Mehr

Beiblatt Bachelor Italienisch (Curr. 2015) 1 von 6 Name Antragsteller/in Matrikelnummer ab

Beiblatt Bachelor Italienisch (Curr. 2015) 1 von 6 Name Antragsteller/in Matrikelnummer ab (Curr. 2015) 1 von 6 Betrifft: Anerkennung von Prüfungen für das Bachelorstudium Italienisch an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck (Curriculum im Mitteilungsblatt

Mehr

Institut für Slavistik. 1. Ostslawistik als großer Wahlbereich. Semesterempfehlung. Teilnahmevoraussetzungen

Institut für Slavistik. 1. Ostslawistik als großer Wahlbereich. Semesterempfehlung. Teilnahmevoraussetzungen Institut für Slavistik 1. Ostslawistik als großer Wahlbereich 2. 04-888- Ostslawistik I: Grundlagen 3. 04-888-1005 Russische Literatur 4. 04-888-1004 2 4. 04-888-1006 Ostslawische/ Ukrainische Kulturgeschichte

Mehr

Stand: ,13:56:13 Seite 1

Stand: ,13:56:13 Seite 1 Stand: 21.04.2016,13:56:13 Seite 1 689999 Masternote KO 680000 Modulgruppe A: Kernmodule MG 680100 Kultur- und Umweltgeographie PM 680101 V Kulturgeographie V 5,0 680102 V Umwelt-Geographie V 5,0 680103

Mehr

Bachelornote Modulgruppe A: Grundmodul 'Text und Sprache' Grundmodul 'Text und Sprache'

Bachelornote Modulgruppe A: Grundmodul 'Text und Sprache' Grundmodul 'Text und Sprache' 349999 Bachelornote 340000 Modulgruppe A: Grundmodul 'Text und Sprache' 340100 Grundmodul 'Text und Sprache' 340101 V Integrative Ringvorlesung 'Text'-Wissen 340102 V Historische Grundlagen von Sprache

Mehr

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Vom 25. November 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 104, S. 723 968) Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Anlage B zur Prüfungsordnung der

Mehr

Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12

Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12 Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12 Inhaltsverzeichnis Bachelorstudiengänge...2 Romanistik Kernfach...2 Romanistik Begleitfach... 10 Deutsch-Französische

Mehr

Ü 1 2,0 13,0 Auslandsaufenthalt Written Expression (Advanced) Ü 2 3,0 Cultural Studies II - LAG

Ü 1 2,0 13,0 Auslandsaufenthalt Written Expression (Advanced) Ü 2 3,0 Cultural Studies II - LAG Studienverlaufsplan LAG im Fach Englisch, Fachrichtung 4.3 (115 CP) Sem. Module Modulelemente Ver.-Typ SWS CP CP/Sem. 1. Cultural Studies I Introduction to Cultural Studies - North America E 2 3,0 9,0

Mehr

1. STUDIENGANG: SCHULFORMSPEZIFISCHER MASTER HÖHERES LEHRAMT AN GYMNA- SIEN KERNFACH ITALIENISCH

1. STUDIENGANG: SCHULFORMSPEZIFISCHER MASTER HÖHERES LEHRAMT AN GYMNA- SIEN KERNFACH ITALIENISCH 1. STUDIENGANG: SCHULFORMSPEZIFISCHER MASTER HÖHERES LEHRAMT AN GYMNA- SIEN KERNFACH ITALIENISCH 2. ABSCHLUSS: Master of Education 3. REGELSTUDIENZEIT: 4 Semester 24 Semesterwochenstunden für das Kernfach

Mehr

Didaktik einer Fächergruppe Grundschule

Didaktik einer Fächergruppe Grundschule Didaktik einer Fächergruppe Grundschule A. Basismodule B. Aufbaumodule GsE 040 GsE 140 Module S LP Zwischensumme: 4 Proseminar Didaktik des Englischen 2 Sprachpraxis für Drittelfach 2 7 Zwischensumme:

Mehr

RUS - LA - M 01. Nr. Veranstaltungen SWS LP A Pflichtbereich 1 Grundkurs Russisch I Grundkurs Russisch II 4 5

RUS - LA - M 01. Nr. Veranstaltungen SWS LP A Pflichtbereich 1 Grundkurs Russisch I Grundkurs Russisch II 4 5 RUS - LA - M 01 1. Name des Moduls: Basismodul Sprachausbildung Russisch 1 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Russische Philologie / Kristina Senft 3. Inhalte / Lehrziele Erwerb und Vertiefung von Russisch-Grundkenntnissen,

Mehr

Modulumfang 9 C / 10 SWS. Workload in h: 270 Präsenzzeit in h: 140 Selbststudium in h: 130. Credits/SWS Einzeln

Modulumfang 9 C / 10 SWS. Workload in h: 270 Präsenzzeit in h: 140 Selbststudium in h: 130. Credits/SWS Einzeln B.It.101 Basismodul Sprachpraxis Teilmodul Corso Base (TM1) Durch dieses Teilmodul werden Sprachkompetenzen vermittelt, die dem Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens entsprechen. Die Studierenden

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 329 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2010 ausgegeben zu Saarbrücken, 7. Oktober 2010 Nr. 24 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Studienordnung für das Hauptfach und Nebenfach Ver - gleichende

Mehr

Akkreditierungsantrag Lebensmittelwissenschaft. Die Qualität des Curriculums Bachelor-Studiengang Lebensmittelwissenschaft

Akkreditierungsantrag Lebensmittelwissenschaft. Die Qualität des Curriculums Bachelor-Studiengang Lebensmittelwissenschaft Seite A-13 Die Qualität des Curriculums Bachelor-Studiengang Stand: 04/200 len will, kann das bereits eingerichtete Masterstudium Process Engineering and Energy Technology belegen. Weitere in Planung befindliche

Mehr

Herzlich Willkommen! M.A. Angewandte Sprachwissenschaft: Kommunikation und Fremdsprachen im Beruf

Herzlich Willkommen! M.A. Angewandte Sprachwissenschaft: Kommunikation und Fremdsprachen im Beruf Germanistisches Seminar Romanisches Seminar Seminar für Anglistik Herzlich Willkommen! M.A. Angewandte Sprachwissenschaft: Kommunikation und Fremdsprachen im Beruf Sprachsystem Phonologie Morphologie,

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Ziel des Studiums, Akademischer Grad

1 Geltungsbereich. 2 Ziel des Studiums, Akademischer Grad Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang English and American Culture and Business Studies/Anglistik, Amerikanistik und Wirtschaftwissenschaften des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften

Mehr

Insg. 120 LP (nach Bereichen):

Insg. 120 LP (nach Bereichen): M.A. Romanistik 1 STUDIENAUFBAU 2 Insg. 120 LP (nach Bereichen): Module (90 LP) Masterarbeit (30 LP) 3 Insg. 120 LP (nach Semestern): 1. Semester 2. Semester 3 Module à 10 LP 3 Module à 10 LP = 30 LP =

Mehr

Studierendenstatistik - Wintersemester 2016/ (ohne Gaststudierende)

Studierendenstatistik - Wintersemester 2016/ (ohne Gaststudierende) Studierendenstatistik - Wintersemester 2016/2017 - (ohne Gaststudierende) Stand: 01.12.2016 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen

Mehr

Studienordnung für das Teilfach Kunstgeschichte im Bachelor-Studiengang Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Studienordnung für das Teilfach Kunstgeschichte im Bachelor-Studiengang Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das Teilfach Kunstgeschichte im Bachelor-Studiengang Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Mehr

Fremdsprachenmodule des Sprachenzentrums der Universität Leipzig

Fremdsprachenmodule des Sprachenzentrums der Universität Leipzig SP-Altgriechisch-01 Modultitel Grundkurs Altgriechisch Übung "Grundkurs Altgriechisch" (4 SWS) = 60 h Präsenzzeit und 105 h Tutorium "Grundkurs Altgriechisch" (2 SWS) = 30 h Präsenzzeit und 105 h Grundkenntnisse

Mehr

ITA - M Wie häufig wird das Modul angeboten Alle Kurse werden einmal im Jahr angeboten. Siehe Vorlesungsverzeichnis

ITA - M Wie häufig wird das Modul angeboten Alle Kurse werden einmal im Jahr angeboten. Siehe Vorlesungsverzeichnis ITA - M 01 1. Name des Moduls: Basismodul Italienische Sprache I 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Romanistik (Italienisch) / Daniela Pecchioli. Inhalte / Lehrziele Vertiefung der Grundkenntnisse bzw. der

Mehr

geändert durch Satzung vom 31. März 2010

geändert durch Satzung vom 31. März 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

STUDIENFÜHRER MASTER OF ARTS. Afrikastudien/ African Studies. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER MASTER OF ARTS. Afrikastudien/ African Studies. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER MASTER OF ARTS Afrikastudien/ African Studies Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: M.A. AFRIKASTUDIEN/ AFRICAN STUDIES 2. ABSCHLUSS: Master of Arts 3. REGELSTUDIENZEIT: 4 Semester LEISTUNGSPUNKTE:

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2012

Die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2012 Die gymnasiale Oberstufe Abitur 2012 Die folgenden Bedingungen gelten für die Schülerinnen, die jetzt die Klasse 10 besuchen und im Jahr 2012 voraussichtlich das Abitur bestehen. Besonderheiten unserer

Mehr

Sprachkontrastive Darstellung Deutsch-Türkisch

Sprachkontrastive Darstellung Deutsch-Türkisch Germanistik Nuran Aksoy Sprachkontrastive Darstellung Deutsch-Türkisch Studienarbeit Freie Universität Berlin Wintersemester 2003/2004 Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften: Fächergruppe deutsche

Mehr

Französische Sprachwissenschaft und angewandte Grammatik. French Linguistics and Applied Grammar

Französische Sprachwissenschaft und angewandte Grammatik. French Linguistics and Applied Grammar Kategorie Untertitel (englisch) Leistungspunkte und Modulverantwortlich Ansprechpartnerinnen/ Ansprechpartner Sprache Zulassungsbeschränkung Modulniveau Zwingende Empfohlene Zuordnung zu Curricula Beziehung

Mehr

Inhalte

Inhalte Folie 1 Folie 2 Inhalte Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10 Auswirkungen auf die Kurswahl in der Oberstufe Hinweise zum Auslandsaufenthalt ab Jgst. 10 Nachteilsausgleich

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 255 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2010 ausgegeben zu Saarbrücken, 7. Oktober 2010 Nr. 19 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Studienordnung für das Hauptfach das Nebenfach Französische

Mehr

Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums am Carl-Orff-Gymnasium Unterschleißheim Informationsveranstaltung für Eltern, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 Wodurch zeichnet sich das neue

Mehr

Das Teilfach Geschichte im Kombi BA: Zugangsvoraussetzungen

Das Teilfach Geschichte im Kombi BA: Zugangsvoraussetzungen Studienempfehlungen für das Teilstudienfach Geschichte im Kombinatorischen Zweifachstudiengang Bachelor of Arts (BA) Gültig für die Prüfungsordnung 2014 mit Änderung 2015 (Stand: Juli 2016) Im Folgenden

Mehr

Studienverlaufspläne für die Prüfungsordnung B.A. Germanistik 2010 Bergische Universität Wuppertal (Stand )

Studienverlaufspläne für die Prüfungsordnung B.A. Germanistik 2010 Bergische Universität Wuppertal (Stand ) Studienverlaufspläne für die Prüfungsordnung B.A. Germanistik 2010 Bergische Universität Wuppertal (Stand 16.06.2011) Die folgenden Studienverlaufspläne stellen Vorschläge für die Organisation des Studiums

Mehr

Studienführer Romanistik

Studienführer Romanistik 3.1 MAGISTER 1 In Einzelfragen informieren Sie sich bitte bei den zuständigen Studienberatern (siehe Übersicht S. 27 dieses Studienführers). Den Text der rahmenprüfungsordnung (MARPO 98) können Sie auf

Mehr

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) geko/01.12.2011 Prüfungsordnung der Universität Freiburg für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) vom 25.11.2011 (Auszug/Lesefassung) Für Studierende, die Ihr Bachelorstudium

Mehr

Modulhandbuch des Bachelor-Studienfachs. Romanistik Spanisch

Modulhandbuch des Bachelor-Studienfachs. Romanistik Spanisch Philosophische Fakultät II: Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Modulhandbuch des Bachelor-Studienfachs Romanistik Spanisch Hauptfach/Nebenfach Fassung vom Juli 2010 auf Grundlage der Prüfungs-

Mehr

II. Empfohlene Vorkenntnisse Ausreichende Kenntnisse im Englischen und einer weiteren Fremdsprache.

II. Empfohlene Vorkenntnisse Ausreichende Kenntnisse im Englischen und einer weiteren Fremdsprache. Anlage II.2 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Allgemeine Sprachwissenschaft I. Fachspezifische Studienziele Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Fachs Allgemeine Sprachwissenschaft sollen

Mehr

Anhang zur Studienordnung für den Bachelorstudiengang Angewandte Sprachen an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW),

Anhang zur Studienordnung für den Bachelorstudiengang Angewandte Sprachen an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Anhang zur Studienordnung für den Bachelorstudiengang an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), beschlossen erstmals am 9.9.2009 durch die Hochschulleitung der Zürcher Hochschule

Mehr

LATEINKENNTNISSE in althistorischen Veranstaltungen (Stand Mai 2014)

LATEINKENNTNISSE in althistorischen Veranstaltungen (Stand Mai 2014) LATEINKENNTNISSE in althistorischen Veranstaltungen (Stand Mai 2014) GESCHICHTSWISSENSCHAFTLICHE STUDIENGÄNGE BA-STUDIENGÄNGE Hauptfach Geschichte im 2-Fächer-Bachelor-Studiengang (2007) Bei Fachwissen-Grundmodulen

Mehr

Studienplan für den Bachelorstudiengang Maschinenbau gemäß der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung

Studienplan für den Bachelorstudiengang Maschinenbau gemäß der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung Erstes bis drittes Studiensemester M1010 Ingenieurmathematik I 6 6 SU/Ü schrp, 90 M1020 Technische Mechanik I SU schrp, 60 M1031 Produktentwicklung I 3 SU/Pr schrp, 90 /StA M1032 Produktentwicklung I CAD

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum. Januar 0 Nr. 4/0 I n h a l t : Fachspezifische Bestimmung der Bachelorprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Literatur, Kultur, Medien der Universität Siegen Vom. Dezember

Mehr

BrückenBauen Integrationstrainings für Geflüchtete

BrückenBauen Integrationstrainings für Geflüchtete Trainerprofil: Julia Halm, M.A. Interkulturelle Trainerin & Systemischer Coach Pestalozzistr. 35 80469 München Telefon: 0172-83 53 102 juliahalm@gemeinsam-bruecken-bauen.de Meine Philosophie Internationale

Mehr

2. Nachweis besonderer Vorbildung oder Tätigkeit oder Bestehen einer Eignungsprüfung ( 2 Abs. 3): Keine

2. Nachweis besonderer Vorbildung oder Tätigkeit oder Bestehen einer Eignungsprüfung ( 2 Abs. 3): Keine 15. Latein A. Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen 1. Nachweis fachspezifischer Sprachkenntnisse ( 2 Abs. 2): Zur Aufnahme des Studiums im Fach Latein ist das Latinum erforderlich. Spätestens bis

Mehr

Herzlich willkommen. zur. Einführungsveranstaltung Lehramt an Gymnasien

Herzlich willkommen. zur. Einführungsveranstaltung Lehramt an Gymnasien Herzlich willkommen zur Einführungsveranstaltung Lehramt an Gymnasien Inhalte 1. Aufbau des Studiengangs Lehramt an Gymnasien 2. Praktika 3. Modulkatalog und Stundenplan 4. Zusätzlich nachzuweisende Sprachkenntnisse

Mehr

Lehramtstudiengänge Englisch - Erstsemestereinführung -

Lehramtstudiengänge Englisch - Erstsemestereinführung - Lehramtstudiengänge Englisch - Erstsemestereinführung - 2 Bereiche des Faches Englisch Literatur- und Kulturwissenschaft Sprachwissenschaft Fachdidaktik Sprachpraxis Erstsemestereinführung Fakultät I Anglistik

Mehr

Bachelor plus. Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen. Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am

Bachelor plus. Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen. Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am Bachelor plus Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am 18.11.2009 Der Bachelor-Studiengang Als Studiengänge, die zu berufsqualifizierenden

Mehr

OSL - M 01. Nr. Veranstaltungen SWS LP A Pflichtbereich 1 Grundkurs Russisch I Grundkurs Russisch II Phonetik 2 3

OSL - M 01. Nr. Veranstaltungen SWS LP A Pflichtbereich 1 Grundkurs Russisch I Grundkurs Russisch II Phonetik 2 3 OSL - M 01 1. Name des Moduls: Basismodul Sprachausbildung Russisch 1 (Haupt- und ) 3. Inhalte / Lehrziele Erwerb und Vertiefung von Russisch-Grundkenntnissen, insbesondere in folgenden Fertigkeiten: Hör-

Mehr

MA PROGRAMM INTERKULTURELLE GERMANISTIK (120 ECTS)

MA PROGRAMM INTERKULTURELLE GERMANISTIK (120 ECTS) MA PROGRAMM INTERKULTURELLE GERMANISTIK (120 ECTS) 1. Semester Interkulturelle Germanistik Grundlagen und Methoden / 9 ECTS Einführung in die interkulturelle Literaturwissenschaft (Vesna Kondrič Horvat)

Mehr

Veranstaltungen im Studiengang BA Islamischer Orient, Sommersemester 2012, geordnet nach Modulen

Veranstaltungen im Studiengang BA Islamischer Orient, Sommersemester 2012, geordnet nach Modulen Veranstaltungen im Studiengang BA Islamischer Orient, Sommersemester 2012, geordnet nach Modulen 1 Basismodul 1.1 Fachwissenschaftliches Basismodul Islamische Welt in Geschichte und Gegenwart Vorlesung,

Mehr

Infoabend zur gymnasialen Oberstufe

Infoabend zur gymnasialen Oberstufe Bugenhagenschule im Hessepark Infoabend zur gymnasialen Oberstufe Alsterdorf Seite 1 Themenschwerpunkte Allgemeine Informationen zur gymnasialen Oberstufe Blick auf die Studienstufe Kurzvorstellung der

Mehr

Modul Zusatzqualifikation

Modul Zusatzqualifikation VI.a Psychologie (A) Professur Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie Inhalte: Die Studierenden der Medienkommunikation können zu folgenden Rahmenthemen der Psychologie Veranstaltungen besuchen:

Mehr

Modulhandbuch Italienisch Unterrichtsfach Gym

Modulhandbuch Italienisch Unterrichtsfach Gym Modulhandbuch Italienisch Unterrichtsfach Gym gültig ab Wintersemester 2013/14 bis Inhaltsverzeichnis Module SP-M01: Basismodul Italienische Sprache I 2 SP-M02: Basismodul Italienische

Mehr

Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen Stand: 1.10.2016 Afrikanistik

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 295 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2016 ausgegeben zu Saarbrücken, 16. August 2016 Nr. 38 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Studienordnung für das Hauptfach Nebenfach Romanistik (

Mehr

Allgemein zugängliche Lehrveranstaltungen

Allgemein zugängliche Lehrveranstaltungen Allgemein zugängliche Lehrveranstaltungen Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsethik Aktuelle Arbeiten in Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsethik 90182, Seminar, SWS: 2 Mi, wöchentl., 18:00-20:00,

Mehr

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) geko/11.01.2016 Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) vom 25.11.2011 in der Fassung der fachspezifischen Bestimmungen

Mehr

Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik

Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik I. Fachspezifische Studienziele Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienfachs Französisch/Galloromanistik sollen

Mehr

Studienpläne für Deutsch als Fremdsprache (DaF) Bachelor im Nebenbereich [60] *

Studienpläne für Deutsch als Fremdsprache (DaF) Bachelor im Nebenbereich [60] * Studienbereich Mehrsprachigkeitsforschung und Fremdsprachendidaktik www.unifr.ch/pluriling Bachelor of Arts in Sprachen und Literaturen Studienpläne für Deutsch als Fremdsprache (DaF) Bachelor im Nebenbereich

Mehr

V1/2.S Sprachwissenschaft

V1/2.S Sprachwissenschaft V1/2.S Sprachwissenschaft Die Studierenden verfügen über Kenntnisse, die sie befähigen, sprachliche Strukturen zu durchschauen. Sie sind in der Lage, die Einheiten und Regeln der sprachlichen Kommunikation

Mehr

Modulhandbuch B.A. (Mittlere und Neuere) Geschichte 50% (1. und 2. Hauptfach)

Modulhandbuch B.A. (Mittlere und Neuere) Geschichte 50% (1. und 2. Hauptfach) Modulhandbuch B.A. (Mittlere und Neuere) Geschichte 50% (1. und 2. Hauptfach) Bezeichnung : Basismodul Mittelalterliche Geschichte Historisches Seminar/FPI, bei Übereinstimmung der Epoche: Seminar für

Mehr

Leibniz-Gymnasium St. Ingbert Gymnasium des Saarpfalz-Kreises UNESCO-Projektschule

Leibniz-Gymnasium St. Ingbert Gymnasium des Saarpfalz-Kreises UNESCO-Projektschule 1 Schulische Laufbahn am LG Sprachlicher Zweig Naturwissenschaftlicher Zweig Ausblick auf die Oberstufe Entscheidungskriterien 2 SCHULISCHE LAUFBAHN AM LEIBNIZ-GYMNASIUM 3 SPRACHLICHER ZWEIG DIE SCHRIFTLICHEN

Mehr

2 Studienziele. 3 Studienvoraussetzungen

2 Studienziele. 3 Studienvoraussetzungen 1 Studienordnung der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln für das Unterrichtsfach Deutsch als erstes Fach im Studiengang mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Lehramt für Sonderpädagogik

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 21 vom 16. November 2007 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Die Präsidentin der Referat Rechtsangelegenheiten in Studium und Lehre Änderung der Fachspezifischen Bestimmungen für den Bachelorstudiengang Italienisch

Mehr

Georg-August-Universität Göttingen. Modulverzeichnis

Georg-August-Universität Göttingen. Modulverzeichnis Georg-August-Universität Göttingen Modulverzeichnis für den Bachelor-Teilstudiengang "Finnisch- Ugrische Philologie" - zu Anlage II.14 der Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang

Mehr

Sommersemester Fr Uhr KGA 105 Krafft Mo Uhr UA 138 Ginestí L-LAT01-S-PS

Sommersemester Fr Uhr KGA 105 Krafft Mo Uhr UA 138 Ginestí L-LAT01-S-PS Sommersemester 2013 (Stand: 02.05.2013) ZT 15.04.2013-20.07.2013 2. SEMESTER Grundfragen der lateinischen Literatur PS PS 82-995-L-LAT01-S-1-0512.20131.001 Caesars Commentarii, 2-stündig (ö 2. Semester)

Mehr

Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang

Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang ROMANISTIK (EINE SPRACHE) Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaft

Mehr

Modulhandbuch für das Bachelorstudium Slavistik

Modulhandbuch für das Bachelorstudium Slavistik 1 Modulhandbuch für das Bachelorstudium Slavistik Legende AM Aufbaumodul Sem Semester BM Basismodul Sommersemester CP Credit Point(s) S Semesterwochenstunden EM Ergänzungsmodul VN Vor- und Nachbereitung

Mehr

Beachten Sie dazu bitte den "Studienführer zum Lehramtsstudium - Allgemein", besonders die speziellen Zugangsvoraussetzungen und beschränkungen.

Beachten Sie dazu bitte den Studienführer zum Lehramtsstudium - Allgemein, besonders die speziellen Zugangsvoraussetzungen und beschränkungen. 1. VERTIEFT STUDIERTES FACH: RUSSISCH an Gymnasien Beachten Sie dazu bitte den "Studienführer zum Lehramtsstudium - Allgemein", besonders die speziellen Zugangsvoraussetzungen und beschränkungen. 2. REGELSTUDIENZEIT:

Mehr

Übersicht über die Systemstellen

Übersicht über die Systemstellen Übersicht über die Systemstellen Fachbereich Neuere Deutsche Literatur und Medien Allgemeine Abteilung Historische Abteilung Fachbereich Germanistik Deutsche Sprachwissenschaft / Ältere Deutsche Literatur

Mehr

Das Study India Zertifikat an der WWU Münster

Das Study India Zertifikat an der WWU Münster Das Study India Zertifikat an der WWU Münster Sowohl in Deutschland als auch in der gesamten EU gewinnen Indien und der indische Subkontinent zunehmend an Aufmerksamkeit und Bedeutung, sowohl als Partner

Mehr

Erstsemester Begrüßungswoche Wintersemester 2013/14

Erstsemester Begrüßungswoche Wintersemester 2013/14 Erstsemester Begrüßungswoche Wintersemester 2013/14 Tutorium zur Studienplanung Klausuren, Fallbesprechungen, Scheine, Schwerpunkt und Examen Ein Überblick Rechtgrundlage Überblick erste Semester Ausblick

Mehr

M.A. (Master of Arts) Sprache, Kultur, Translation (ein-/zweisprachig) B-/C-Sprache: Chinesisch (Stand ) WS 2012/13

M.A. (Master of Arts) Sprache, Kultur, Translation (ein-/zweisprachig) B-/C-Sprache: Chinesisch (Stand ) WS 2012/13 M.A. (Master of Arts) Sprache, Kultur, Translation (ein-/zweisprachig) B-/C-Sprache: Chinesisch (Stand 23.10.2012) WS 2012/13 Pflicht- / Wahlpflichtmodule M.A. Pflichtmodul Kulturwissenschaft M.A. Pflichtmodul

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 401 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2010 ausgegeben zu Saarbrücken, 7. Oktober 2010 Nr. 30 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Studienordnung für das Hauptfach Nebenfach Romanistik (

Mehr

Bachelor of Arts. - Wahlbereich - Romanische Sprachwissenschaft interkulturell und anwendungsorientiert

Bachelor of Arts. - Wahlbereich - Romanische Sprachwissenschaft interkulturell und anwendungsorientiert Bachelor of Arts - Wahlbereich - Romanische Sprachwissenschaft interkulturell und anwendungsorientiert LP Module WBROMina 01 14 WBROMina 02 16 Summe LP: 30 WBROMina 01 Beschreibung des Gesamtmoduls 1.

Mehr

Fach Deutsch. Fach Deutsch. Zielgruppe der Veranstaltung:

Fach Deutsch. Fach Deutsch. Zielgruppe der Veranstaltung: Fach Deutsch Zielgruppe der Veranstaltung: Studierende des Lehramts GHRGe (Grundschule oder Haupt- und Realschulen und die entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschule) die Deutsch als eines ihrer beiden

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Geltung des Allgemeinen Teils

Inhaltsübersicht 1 Geltung des Allgemeinen Teils 8. Besonderer Teil für das Fach Medienwissenschaft Aufgrund von..des LHG hat der Senat der Universität Tübingen am...200. den nachstehenden Besonderen Teil für das Fach Medienwissenschaft der Prüfungs-

Mehr

Beiblatt Lehramt UF Deutsch 1 von 5 Name Antragsteller/in Matrikelnummer ab

Beiblatt Lehramt UF Deutsch 1 von 5 Name Antragsteller/in Matrikelnummer ab UF Deutsch 1 von 5 Betrifft: Anerkennung von Prüfungen für das Lehramtsstudium an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, Unterrichtsfach Deutsch, der Leopold- Franzens-Universität Innsbruck (Studienplan

Mehr

SLAVISTIK Wintersemester 2016/2017

SLAVISTIK Wintersemester 2016/2017 SLAISTIK Wintersemester 2016/2017 ORIENTIERUNGSERANSTALTUNGEN Propädeutikum: Kyrillische Schrift und Grundlagen der russischen Aussprache, Blockveranstaltung : 30.09.-14.10.2016, Mo Fr, 9.30 13.00 Uhr

Mehr

Modulhandbuch für den Studiengang Antike Kultur (Ergänzungsfach)

Modulhandbuch für den Studiengang Antike Kultur (Ergänzungsfach) Modulhandbuch für den Studiengang Antike Kultur (Ergänzungsfach) im Bachelorstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Stand: 10/2011 Inhaltsübersicht Basismodul: Klassische

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel FPO Empirische Sprachwissenschaft und Sprache und Variation BaMa 2-Fächer

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel FPO Empirische Sprachwissenschaft und Sprache und Variation BaMa 2-Fächer Fachprüfungsordnung (Satzung) der Philosophischen Fakultät der Christian AlbrechtsUniversität zu Kiel für Studierende des ZweiFächerBachelor Studiengangs Empirische Sprachwissenschaft mit dem Abschluss

Mehr

FHTW. Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 18/03. Erste Ordnung 239 zur Änderung der Studienordnung. Erste Ordnung 24 zur Änderung der Prüfungsordnung

FHTW. Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 18/03. Erste Ordnung 239 zur Änderung der Studienordnung. Erste Ordnung 24 zur Änderung der Prüfungsordnung FHTW Amtliches Mitteilungsblatt Inhalt Seite Erste Ordnung 239 zur Änderung der Studienordnung Erste Ordnung 24 zur Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fachhochschule

Mehr

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10 Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10 Pädagogischer Koordinator John - Lennon - Gymnasium 03.03.2015 Themen Stundentafel der Klasse 8 bis10 Der Wahlpflichtunterricht

Mehr

Begleitstudium Sprachen

Begleitstudium Sprachen Begleitstudium Sprachen Arabisch Arabische Sprache und Kultur II BSP 2.0Ü wird noch bekannt gegeben Hefuna Arabische Sprache und Kultur IV BSP 2.0Ü wird noch bekannt gegeben Hefuna Chinesisch Chinesische

Mehr

Sem Modul Inhalt Credits MA c. 2 Module Vertiefung Fachwissenschaften (Sprachwissenschaft und/oder Literaturwissenschaft

Sem Modul Inhalt Credits MA c. 2 Module Vertiefung Fachwissenschaften (Sprachwissenschaft und/oder Literaturwissenschaft Zweitfach Französisch Modulübersicht Sem Modul Inhalt Credits MA 1-4 46 c BA 1-6 26 c 2 Module Vertiefung Fachwissenschaften (Sprachwissenschaft und/oder Literaturwissenschaft Je 4 = und/oder Landeswissenschaft)

Mehr

Daniel Spörr: 3233 Grundlagen der VWL I: Mikroökonomie (Ü) Seminar

Daniel Spörr: 3233 Grundlagen der VWL I: Mikroökonomie (Ü) Seminar Daniel Spörr: 3233 Grundlagen der VWL I: Mikroökonomie (Ü) Seminar Nachfolgend finden Sie die statistische Auswertung für die Evaluation Ihrer Veranstaltung "Grundlagen der VWL I: Mikroökonomie (Ü)". Diese

Mehr

Teilprüfungsleistungen des Wahlpflichtkorbes (Fachprüfungsordnung Europäische Wirtschaft ab 2. Änderungssatzung) - -

Teilprüfungsleistungen des Wahlpflichtkorbes (Fachprüfungsordnung Europäische Wirtschaft ab 2. Änderungssatzung) - - Teilprüfungsleistungen des Wahlpflichtkorbes (Fachprüfungsordnung Europäische Wirtschaft ab 2. Änderungssatzung) - - Grundsätzlich können Teilprüfungen aus dem Grundstudium der wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Spanisch mit dem Abschluss Master of Education (BK BAB) vom Master of Education: Spanisch BAB

Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Spanisch mit dem Abschluss Master of Education (BK BAB) vom Master of Education: Spanisch BAB Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Spanisch mit dem Abschluss Master of Education (BK BAB) vom 22.12.2008 Master of Education: Spanisch BAB Das Studienfach Master of Education: Spanisch in der

Mehr

Fachbereich Evangelische Theologie Philipps-Universität Marburg

Fachbereich Evangelische Theologie Philipps-Universität Marburg Informationen zum Studiengang Evangelische Theologie mit dem Abschluss Diplom / Erste Theologische Prüfung (Kirchliches Examen) Die folgenden Informationen erfolgen auf der Grundlage der Prüfungsordnung

Mehr

1 Romanische Philologie (FB 10)

1 Romanische Philologie (FB 10) 1 Romanische Philologie (FB 10) Wahlfachbereich Romanische Philologie (FB 10) Pflicht für C Pflicht für D Wahlpflicht für D Modultitel Modulnr. LP Modul Romanische Philologie Basismodul Sprachwissenschaft

Mehr

alle 1-4 Leitgedanken zu den Lehrplänen für die 2010 Grundschule und für die Förderschule mit mit dem Bildungsgang der Grundschule

alle 1-4 Leitgedanken zu den Lehrplänen für die 2010 Grundschule und für die Förderschule mit mit dem Bildungsgang der Grundschule 3 2/5012 Im Schuljahr /14 sind für die allgemein bildenden Schulen folgende Lehrplanvorgaben verbindlich: 1. Grundschule alle 1-4 Leitgedanken zu den Lehrplänen für die Grundschule und für die Förderschule

Mehr

6. Studienangelegenheiten und Studienordnungen Diplomstudiengänge Neuere Fremdsprachen

6. Studienangelegenheiten und Studienordnungen Diplomstudiengänge Neuere Fremdsprachen Justus-Liebig-Universität Gießen - Der Präsident Mitteilungen Nr. 1 6.30.05 Nr. 3 FB 11 22 Abs. 5 HUG 6. Studienangelegenheiten und Studienordnungen 30.11 Diplomstudiengänge FBR 11 Bekanntmachung HMWK

Mehr

Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik

Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik I. Fachspezifische Studienziele Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienfachs Französisch/Galloromanistik sollen

Mehr

Einführung zum Bachelorstudium an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie

Einführung zum Bachelorstudium an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie Einführung zum Bachelorstudium an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie Claudia Deisler-Buder, Franziska Sponsel Studien-Service-Center der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie

Mehr