ANNIKA FALKENGREN: BANKERIN DES JAHRES. Karriere einer Kämpfernatur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ANNIKA FALKENGREN: BANKERIN DES JAHRES. Karriere einer Kämpfernatur"

Transkript

1 fi ANNIKA FALKENGREN: BANKERIN DES JAHRES Karriere einer Kämpfernatur Annika Falkengren hat den Sprung nach ganz oben geschafft. Sie wurde im November 2005 Vorstandsvorsitzende und Präsidentin des schwedischen Finanzkonzerns SEB, der seit über 150 Jahren existiert und zum Konglomerat der Unternehmerdynastie Wallenberg gehört. Seit dem vergangenen Jahr ist die skandinavische Spitzenmanagerin auch Aufsichtsratsmitglied bei Munich Re und bei Volkswagen. Von der Journalistenvereinigung The Group of erhielt sie kürzlich die Auszeichnung European Banker of the Year. Falkengren überzeugt nicht nur durch Charisma und die Fähigkeit, Menschen mitzureißen. Was manche noch mehr an ihr schätzen, ist ihr Durchsetzungsvermögen und ihre Kämpfernatur. ó red 68 diebank

2 BERUF & KARRIERE ó Frauen in der bel étage FINANZWELT Der Blick in die internationale Finanzwelt zeigt: Für Frauen ist eine Karriere bis ganz an die Spitze renommierter Unternehmen möglich. Prominente Beispiele sind Annika Falkengren, CEO der schwedischen SEB, und Chanda Kochar, die Vorstandsvorsitzende der indischen Großbank ICICI. Derartige Traumkarrieren gibt es nicht nur bei Top-Banken, sondern auch bei bedeutenden Finanzinstitutionen IWF-Direktorin Christine Lagarde und SEC-Chefin Mary Jo White 1 haben es bewiesen, ebenso BaFin-Präsidentin Elke König und Sabine Lautenschläger, die Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank. Eli Hamacher Keywords: Karriere, Top-Management, Finanzwirtschaft An den 24. März 2010 kann sich Manuela Better noch ganz genau erinnern. Spät am Abend erreicht sie der Anruf ihres Aufsichtsratschefs. Ob sie sich vorstellen könne, den Posten der Vorstandsvorsitzenden der Hypo Real Estate (HRE) zu übernehmen? Nach 30 Minuten Bedenkzeit sagt die damals 49-Jährige zu. Auf was sie sich einlässt, weiß Better gut. Als Chief Risk Officer sitzt die Bankkauffrau bereits seit 2009 in dem Gremium. Ich bin die Alternativen durchgegangen und habe dann entschieden: Ich mache es. Zwei Tage später wird Aufsichtsratschef Bernd Thiemann die Bankerin als Nachfolgerin des unmittelbar zuvor völlig überraschend zurückgetreten Axel Wieandt bei der Bilanzpressekonferenz der Öffentlichkeit vorstellen, unter anderem mit dem Satz: Neue Besen kehren gut, alte Besen wissen, wo der Dreck liegt. Anders als vielfach geschrieben, habe sie diese Bemerkung nicht übel genommen, erinnert sich die Immobilienexpertin. Aber sie sagt auch: Diese Pressekonferenz gehörte zu den schwierigeren Dingen in meinem Leben. An diesem Tag rückt die bis dahin in der Öffentlichkeit kaum bekannte Münchnerin als erste Frau an die Spitze eines größeren deutschen Finanzinstituts. Größer hätte die Herausforderung kaum ausfallen können. Der Immobilienfinanzierer war im Zuge der Finanzkrise fast zusammengebrochen, mit 100 Mrd Garantien vorübergehend gestützt worden, seitdem im Staatsbesitz und stand massiv im Fokus der Öffentlichkeit. Heute, drei Jahre später, ist aus der HRE die Deutsche Pfandbriefbank hervorgegangen und Manuela Better ist überzeugt, dass es eine Zukunft gibt. Wir haben die nicht strategischen Kredite an eine Abwicklungsanstalt ausgelagert, sind an den Kredit- und Kapitalmärkten erfolgreich und verfügen über eine motivierte Mannschaft, die weiter für die Entwicklung der Bank kämpft. Seit Betters Amtsantritt hat sich aus Sicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Deutschlands Finanzwirtschaft nicht allzu viel bewegt. Die männliche Dominanz in Top-Entscheidungsgremien des Finanzsektors bleibt erdrückend, so Elke Holst und Julia Schimeta vom DIW, die einmal pro Jahr die Lage analysieren. Bei den 100 größten deutschen Banken und Sparkassen waren 2012 gerade einmal 4,2 % der Vorstände weiblich. In öffentlich-rechtlichen Banken lag ihr Anteil mit 3,6 % sogar noch niedriger. 2 Nur in die Aufsichtsräte haben es immerhin schon 18 % geschafft. Katharina Herrmann, Vorstand bei der ING-DiBa: Frauen haben immer noch Exoten- Charakter im Senior Management. Selbst bei den deutschen Großbanken Deutsche Bank und Commerzbank nehmen in Vorstandssitzungen ausschließlich Männer Platz. Dabei hatte das führende Institut einmal eine Vorreiterrolle inne. Mit Ellen Ruth Schneider-Lenné berief die Deutsche Bank 1988 als erste einen weiblichen Vorstand. Bis 1996 betreute die Betriebswirtin das internationale Geschäft und das Kreditrisiko-Management. Und bewies schon damals: Frauen können mehr als Personal. Die Zeiten niedriger Frauenpräsenz in der bel étage sind aber wohl in nicht allzu ferner Zukunft vorüber, denn aktuelle Studien signalisieren einen Wandel zugunsten der Frauen. Natascha Klimek, Mitglied des Vorstands der netbank AG in Hamburg: Rund 40 % der neu zu besetzenden Posten in deutschen Vorständen und Aufsichtsräten werden mittlerweile an Frauen vergeben. Internationale Top-Bankerinnen International haben es viele Bankerinnen bereits heute weit gebracht. Als Annika Falkengren 2005 an die Spitze der traditionsreichen schwedischen Privatbank SEB rückte, titelte eine Zeitung zwar provokativ: Mama eines Babys nimmt den Topjob. Davon ließ sich die Managerin aber nicht beirren. Wie Manuela Better hat sich die Wirtschaftswissenschaftlerin, die inzwischen auch im Aufsichtsrat von VW und Munich Re sitzt, bei nur einem Arbeitgeber vom Trainee bis an die Spitze hochgearbeitet. Mit Charisma, Durchsetzungsvermögen und ihrer diebank 69

3 ó BERUF & KARRIERE Kämpfernatur. Anders als Ana Botín schaffte es die heute 51-Jährige ohne familiären Rückenwind. Die Spanierin Botín leitet seit 2010 den wichtigen britischen Ableger der spanischen Großbank Santander und wird seit langem als Nachfolgerin ihres Vaters, Emilio Botín, dem mächtigen Präsidenten der Santander Bank gehandelt. Selbst in Indien, das wegen seiner Frauenfeindlichkeit immer wieder negative Schlagzeilen produziert, lenkt seit 2009 mit Chanda Kochhar eine Vorstandsvorsitzende die Geschicke bei der größten Privatbank ICICI. Alle zwei Jahre, so die Politik der Bank, musste sie seit Berufsbeginn im Jahr 1984 eine neue Aufgabe übernehmen. Ihr Ziel hatte die heute mächtigste Bankerin Indiens stets vor Augen: Man will die nächste Stufe immer vor den anderen erreichen. Und sogar beim Internationalen Währungsfonds (IWF) hat mit der ehemaligen französischen Wirtschafts- und Finanzministerin Christine Lagarde seit 2011 eine Chefin das Sagen. Die heute mächtigste Finanzfrau der Welt bewies schon früh ihre Zielstrebigkeit, nahm als Synchronschwimmerin bei den Olympischen Spielen teil, machte als Juristin bei einer internationalen Kanzlei Karriere, bevor sie in die Politik ging. Ihre Erkenntnis zum Thema Macht: Ich hasse es zu sagen, dass es weibliche und männliche Wege gibt, mit Macht umzugehen, weil ich glaube, dass in jedem Menschen ein weiblicher und männlicher Teil steckt. Der weibliche Teil scheint aber auch dafür verantwortlich zu sein, warum es mit der Karriere häufig nicht klappt. An den Spitzen der Großbanken, die über Jahre stark von den Investmentbankern geprägt wurden, wird auch schon mal nach Rugby- Regeln gespielt. Das ist Frauen fremd, sagt Christine Stimpel, Deutschland-Chefin bei Heidrick & Struggles und eine der bekanntesten Headhunterinnen Deutschlands. Zudem würden Männer ein viel intensiveres Networking betreiben als Frauen. Und je stärker erfolgsorientiert Unternehmen sind, desto mehr müssen die Mitarbeiter den Aufstieg mit aller Kraft wollen. Genau da stoßen viele Managerinnen, die meist in der entscheidenden Karrierephase zwischen 30 und 40 ihre Kinder bekommen, an ihre Grenzen. Wollen sie trotzdem Familie und Aufstieg, wird es ihnen nicht leicht gemacht. In Deutschland herrscht immer noch ein sehr tradiertes Rollenbild vor, stellt Katharina Herrmann fest, seit 2011 Marketingvorstand bei der ING-DiBa. Alte Strukturen brechen auf Trotz diverser Hürden scheint Bewegung in die Finanzszene zu kommen. Im Mai berief die Deutsche Bank die frühere Finanzchefin der US-Großbank J.P. Morgan, Dina Dublon, in den Aufsichtsrat. Zuvor hatte der Branchenprimus bereits die Rechtsexpertin und Partnerin der Sozietät Clifford Chance, Daniela Weber-Rey, als neuen Chief Governance Officer verpflichtet. In dieser Funktion berichtet die 55-jährige renommierte Anwältin direkt an den Vorstand. Als erstes MDAX-Unternehmen wählte der Immobilienfinanzierer Aareal Bank mit Marija Korsch eine Chefaufseherin. Die Kunstliebhaberin war lange Jahre Partnerin des Bankhauses Metzler. Fast zeitgleich fällte Aareal noch eine zweite Personalentscheidung mit Symbolcharakter. Erstmals zog Anfang Juni mit Dagmar Knopek eine Frau in den Vorstand. Knopek, die für die Aareal Bank unter anderem das Kreditgeschäft in New York geleitet hatte, wird den Vertrieb der Immobilienfinanzierung verantworten. Auch die öffentlich-rechtlichen und genossenschaftlichen Banken setzten ein Zeichen. Mit Birgit Roos bei der Sparkasse Krefeld und Eva Wunsch-Weber bei der Frankfurter Volksbank fl Je stärker erfolgsorientiert Unternehmen sind, desto mehr müssen die Mitarbeiter den Aufstieg mit aller Kraft wollen. rückten 2012 erstmals Chefinnen an die Spitze. Gemeinsam mit Manuela Better bilden die beiden allerdings ein einsames Trio: der Vorstandsvorsitz bei den Top 100 ist ansonsten (noch) fest in Männerhand. Blickt man auf die Lebensläufe der Bankerinnen, die es bis in die oberste Führungsebene geschafft haben, zeigt sich, dass viele Wege Türen öffnen können. So startete Ingrid Hengster, seit 2008 Vorstandsvorsitzende der Royal Bank of Scotland (Deutschland) AG (RBS), bei der Commerzbank und kam über Stationen bei der UBS und der Credit Suisse First Boston zur ABN Amro, deren internationales Firmenkundengeschäft und Investment Banking später die RBS übernahm. Nun wechselt sie in den Vorstand der KfW Bankengruppe. Hengster: Wenn man eine Position übernimmt, muss man sich einerseits auf die Aufgaben konzentrieren, die vor einem liegen, andererseits schon die nächsten Ziele im Blick haben und auch durch die Übernahme schwieriger Projekte auf sich aufmerksam machen. In gewohnten Bahnen fällt man nicht auf. Die Mutter eines siebenjährigen Sohnes scheute auch nicht davor zurück, Aufgaben anzugehen, von der ihr andere abrieten. Der Erfolg gab ihr Recht. Sparkassen-Chefin Roos stimmt zu, wenn sie feststellt: Man muss Veränderungen wagen, ein anderes Umfeld kennenlernen und das Risiko des Scheiterns in Kauf nehmen. Die Volkswirtin sammelte Erfahrungen bei einer Wirtschaftsförderung, bei der WestLB und schließlich als Vorstandsmitglied bei der Investitionsbank Berlin, bevor sie 2009 zur Stadtsparkasse Düsseldorf kam. Man kommt dann mit einem anderen Blick und stellt andere Fragen, das wissen die Mitarbeiter heute zu schätzen, sagt die 55-Jährige, deren Aufstieg als Externe erst einmal kritisch beäugt wurde. Kolleginnen von Roos wie beispielsweise 70 diebank

4 BERUF & KARRIERE ó Internationale Finanzwirtschaft: Frauen an der Spitze Name Unternehmen / Institution Funktion Deutschland (Auswahl) Elke König Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Präsidentin Sabine Lautenschläger Deutsche Bundesbank Vizepräsidentin Daniela Weber-Rey Deutsche Bank Chief Governance Officer Dina Dublon (USA) Deutsche Bank Aufsichtsratsmitglied (ab ) Katherine Garrett-Cox (GB) Deutsche Bank Aufsichtsratsmitglied Suzanne Labarge (Can) Deutsche Bank Aufsichtsratsmitglied Gertrude Tumpel-Gugerell Commerzbank Aufsichtsratsmitglied Petra Schadeberg-Herrmann Commerzbank Aufsichtsratsmitglied Edeltraud Leibrock KfW Bankengruppe Vorstandsmitglied Ulrike Brouzi Norddeutsche Landesbank Girozentrale Vorstandsmitglied Katharina Herrmann ING-Diba Vorstandsmitglied Manuela Better Deutsche Pfandbriefbank Vorstandsvorsitzende Dagmar P. Kollmann Deutsche Pfandbriefbank Stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Dagmar Knopek Aareal Bank Vorstandsmitglied Marija G. Korsch Aareal Bank Aufsichtsratsvorsitzende Liselotte Hjorth SEB AG Vorstandsmitglied Karoline Linnert Bremer Landesbank Aufsichtsratsvorsitzende Carola Gräfin von Schmettow HSBC Trinkaus & Burkhardt Vorstandsmitglied Cornelia Yzer IBB Investitionsbank Berlin Verwaltungsratsvorsitzende Marlies Mirbeth Stadtsparkasse München Vorstandsmitglied Karin Katerbau Oldenburgische Landesbank AG Vorstandsmitglied Jacqueline Tag Investitionsbank des Landes Brandenburg Vorstandsmitglied Gabriela Pantring Investitionsbank des Landes Brandenburg Vorstandsmitglied Karin-Brigitte Göbel Stadtsparkasse Düsseldorf Vorstandsmitglied Martina Palte Comdirect Bank Vorstandsmitglied Maria Topaler Targobank Vorstandsmitglied Karin Schwartz Sparda Bank Südwest Vorstandsmitglied Birgit Roos Sparkasse Krefeld Vorstandsvorsitzende Eva Wunsch-Weber Frankfurter Volksbank Vorstandsvorsitzende Christiane Decker Teambank Vorstandsmitglied Gabriele Kellermann BB Bank Vorstandsmitglied Natascha Klimek Netbank Vorstandsmitglied Martina Gruber Clearstream Banking Vorstandsmitglied Ingrid Hengster (Ö) Royal Bank of Scotland, Deutschland Vorstandsvorsitzende Helene von Roeder Morgan Stanley, Deutschland Vorstandsmitglied Ausland (Auswahl) Christine Lagarde IWF Direktorin Mary Jo White Securities and Exchange Commission (SEC) Chairwoman Ana Patricia Botín Banco Santander UK Vorstandsvorsitzende Annika Falkengren Skandinaviska Enskilda Banken (SEB) CEO Rakafet Russak-Aminoach Bank Leumi Vorstandsvorsitzende Banken-Ranking Deutschland auf Basis der Top 100 (S. 32ff. in dieser Ausgabe). Quellen: DIW Wochenbericht Nr. 3/2013, eigene Recherchen diebank 71

5 ó BERUF & KARRIERE Am 1. Mai 2009 hat Chanda Kochhar bei der indischen Großbank ICICI den Vorstandsvorsitz übernommen. Die Bankerin kennt ihr Finanzinstitut aus dem Effeff. Seit ihrem Eintritt in die Bank vor drei Jahrzehnten hat sie viele wichtige Stationen des Unternehmens durchlaufen und sich vor allem im Privatkundengeschäft jenes Fachwissen angeeignet, das sie zur mächtigsten Bankerin Indiens aufsteigen ließ. Die Bachelor-Absolventin des Jamnalal Bajaj Institute of Cost and Works Accountants of India mit dem authentischen Auftritt weiß genau, was sie will, und darüber hinaus auch, was im Interesse der größten Bank Indiens am besten ist. ó red Better, Kochhar oder Falkengren haben sich hingegen in nur einem Institut an die Spitze gearbeitet. Ebenso unterschiedlich sind die Lebensläufe in punkto Auslandserfahrung. Eine ungewöhnliche Karriere Manche Bankerinnen haben nur das Geschäft in der Heimat kennengelernt, andere arbeiteten auch international wie Better, Knopek oder Maria Topaler, seit 2009 im Vorstand der Targobank (ehemals Citibank Privatkunden AG & Co. KGaA). Maria Topaler beweist gleich mehrfach, dass ungewöhnliche Karrieren auch in der konservativen Bankenszene möglich sind. Die gebürtige Russin studiert zunächst Chemie und Physik in Moskau, will eigentlich Forscherin werden und arbeitet nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion als wissenschaftliche Mitarbeiterin an US-Universitäten. Ihr Interesse an Finanzthemen beschränkt sich zu dieser Zeit noch auf die Sorge um die finanzielle Absicherung ihrer Eltern in Moskau. Die Überzeugungskraft eines Freundes und ihr analytisches Verständnis bringen sie schließlich zur Citigroup in New York, wo sie fünf Jahre lang Modelle zur Prüfung der Kreditwürdigkeit für das internationale Privatkundengeschäft entwickelt wechselt die heute 46-Jährige zur Citibank nach Düsseldorf, bei der sie als Spezialistin für Kreditrisikomanagement zeigt, dass Frauen keinesfalls nur Verantwortung für Personalthemen übernehmen können. Ihre Fähigkeiten waren gerade in der Finanzkrise besonders gefragt. Topaler: Wir haben zum Beispiel Maßnahmen entwickelt, damit Kunden trotz Kurzarbeit ihre Kredite bedienen können. Topaler beweist zudem, dass Kind und Top-Karriere sehr wohl möglich sind. Vor knapp einem Jahr bekam die Managerin ihr erstes Kind, pausierte drei Monate und setzte dann ihre Vorstandsarbeit fort. Für Katharina Herrmann von der ING-DibBa, der nach eigenen Angaben drittgrößten Privatkundenbank in Deutschland, zahlte sich aus, dass sich die Bankkauffrau und Betriebswirtin schon früh auf das Thema Marketing fokussierte. Eine Spezialisierung, die ihr beim Vorstandsjob sehr zugute kommt. Denn unter den Banken ist der Wettbewerb immer härter geworden. Dennoch konnte die ING-DiBa für 2012 das größte Kundenwachstum in den vergangenen fünf Jahren in Deutschland und Österreich verbuchen. Auszeichnungen als Onlinebroker des Jahres 2012 durch Börse Online und als Beliebteste Bank 2012 durch das Magazin Euro bestärken die Bank, dass der Kurs stimmt. Ich hatte den Freiraum, Dinge voranzubringen, indem ich auch eigene Ideen umsetze. Das gibt einem die Sichtbarkeit, die einen für die nächste Karrierestufe empfiehlt, bilanziert die 44-Jährige. Auch bei RBS-Deutschland-Chefin Hengster hat es an Herausforderungen nicht gemangelt. Zunächst galt es, die RBS und die ABN Amro in Deutschland zusammenzuführen. Als das Institut dann im Zuge der Finanzkrise zusammenbrach, begann der harte Sanierungsprozess. Hengster: Trotz umfangreicher Restrukturierung ist es uns heute gelungen, das Geschäft mit den Kunden noch auszubauen. Kooperativer Führungsstil Um ihre Aufgaben zu bewältigen, vertrauen die Frauen auf einen sehr kooperativen Führungsstil. Herrmann von der ING- DiBa will ein Sparring-Partner mit klaren Zielvorgaben sein, aber Zielen, die wir gemeinsam erreichen. Maria Topaler von der Targobank nennt ihren Stil anspruchsvoll, aber fair und setzt dabei auf flache Hierarchien und Teamarbeit. Roos legt zudem viel Wert darauf authentisch zu sein. Wo Defizite liegen, haben die Chefinnen aber auch erkannt. Hengster: Einer jungen Einsteigerin würde ich heute unbedingt empfehlen, sich frühzeitig um interne wie auch externe Netzwerke zu kümmern. 72 diebank

6 BERUF & KARRIERE ó In die Diskussion zum Thema Frauenquote passt, dass Branchenprimus Deutsche Bank sich zusammen mit 29 weiteren DAX-Konzernen eine Selbstverpflichtung auferlegt hat, dass bis zum Jahr 2018 im Senior Management, also der ersten und zweiten Führungsebene, 25 % Frauen sitzen sollen. Aktuell sind es 18 %. Co-Chef Jürgen Fitschen hat zudem bereits mehrfach beteuert: Bis zu meinem Ruhestand werden wir eine Frau im Vorstand oder Group Executive Committee der Deutschen Bank sehen. Den Banken ist klar: Je weniger sich künftig in Spitzengremien bewegt, desto mehr wird der politische Quoten-Druck steigen. Dementsprechend bemüht sind die Institute, die Lage zu verändern. So hat die Commerzbank im Frühjahr 2010 das Projekt Frauen in Führungspositionen ins Leben gerufen. Zentrale Bausteine sind Mentoring-Programme, Netzwerkveranstaltungen mit Führungskräften, Teilzeitverträge während der Elternzeit, um in touch zu bleiben, sowie das Angebot nach der Elternzeit auf denselben Job zurückkehren zu können, vorausgesetzt die Führungskraft setzt maximal sechs Monate aus und arbeitet dann mindestens 30 Wochenstunden. Jutta Wolf im Team des Diversity Mangement verantwortlich für Frauen in der Bank": Darüber hinaus spiegelt ein halbjährliches Vorstandsreporting die Umsetzungsfortschritte wider. Auch sei das Ziel, Frauen zu fördern, in den individuellen Zielvereinbarungen des oberen Managements verankert. Gute Erfahrungen hat die Deutsche Bank mit ihrer 2009 gestarteten Initiative ATLAS gemacht. Ein Jahr lang wird eine Kandidatin intensiv durch einen Senior-Manager gesponsert, etwa durch die Teilnahme an Management-Meetings oder den Zugang zu dessen persönlichem Netzwerk. Kerstin Pramberger, Leiterin Diversity Deutschland bei der Deutschen Bank: 50 % der Teilnehmerinnen sind durch ATLAS um mindestens eine Position aufgestiegen. Die ING-DiBa hat 2010 ein Diversity Council gebildet, in dem sich sechs Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit der Belegschaft austauschen, was getan werden kann. Hermann: Wir geben zum Beispiel nach einer einjährigen Babypause eine Rückkehrgarantie auf eine Führungsposition. Darüber hinaus würden erstmals Tandem-Lösungen für Führungskräfte angeboten. In der Immobilienfinanzierung teilten sich zum Beispiel zwei Mütter ihre Leitungsaufgabe. Für ebenso machbar hält es Birgit Roos, dass sich künftig vermehrt zwei Kollegen die Leitung einer Geschäftsstelle teilen. Der Kunde fordert flexiblere Angebote, was auch deutliche längere Beratungszeiten bedeuten wird. Und wegen der demografischen Entwicklung sei es ohnehin wichtig, die Arbeit auch für Frauen attraktiver zu machen. Manuela Better hat noch ein gutes Stück Weg vor sich. Bis 2015 soll die Deutsche Pfandbriefbank 3 privatisiert werden, so will es die EU-Kommission. Die Chefin will die Erträge steigern, Rakefet Russak-Aminoach, seit Mai 2012 Vorstandsvorsitzende der Bank Leumi in Tel Aviv, steht vor großen Herausforderungen. Sie soll Israels Spitzenbank in schwierigen Zeiten auf Erfolgskurs bringen. Probleme bereiten aktuell Finanzierungsgeschäfte mit Unternehmen im Einflussbereich des bekannten israelischen Geschäftsmanns Nochi Dankner. Da dessen Firmen-Imperium ins Wanken geraten ist, müssen die Financiers hohe Abschreibungen verkraften. Die Dankner-Deals sorgten für negative Schlagzeilen in der israelischen Presse und sind mittlerweile ein Politikum. ó red Kosten senken und die Bank zu einer festen Größe im Markt machen. Den Besen kann die Saniererin also noch nicht in die Ecke stellen. Das Aufräumen scheint sie trotzdem immer noch als Herausforderung und nicht als Last zu empfinden. Ihre Stimme klingt sehr fest, wenn sie sagt: Ich bereue nicht, dass ich den Job übernommen habe. ó Autorin: Eli Hamacher ist freie Journalistin in Berlin. 1 siehe auch S. 76 f. in dieser Ausgabe. 2 siehe ausführlich: die bank 7/2013, S. 72 ff. 3 Die Deutsche Pfandbriefbank AG ist im Juni 2009 durch die Verschmelzung der beiden Pfandbriefbanken Hypo Real Estate Bank AG und DEPFA Deutsche Pfandbriefbank AG und anschließende Umfirmierung entstanden. Dem vorausgegangen war im November 2008 der Zusammenschluss der beiden Immobilienbanken im HRE-Konzern, der Hypo Real Estate Bank International AG und der Hypo Real Estate Bank AG. Der HRE-Konzern selbst entstand im September 2003 aus der Abspaltung von Teilen des gewerblichen Immobilienfinanzierungsgeschäfts der damaligen HVB Group. Im Oktober 2007 übernahm die HRE Holding die irische DEPFA Bank plc samt ihrer Tochtergesellschaften, unter anderem die DEPFA Deutsche Pfandbriefbank AG. Manuela Better ist heute Vorstandsvorsitzende sowohl der HRE Holding AG als auch der Deutsche Pfandbriefbank AG diebank 73

Artikel von Marc Sieper und Markus Schwarzkopf

Artikel von Marc Sieper und Markus Schwarzkopf Die dritte Auflage der Studie Social Media Reifegrad der Finanzindustrie von Anxo Management Consulting offenbart einen deutlichen qualitativen Fortschritt der Finanzdienstleistungsbranche im Vergleich

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

sonstige Kreditinstitute einschließlich der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 Unternehmen

sonstige Kreditinstitute einschließlich der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 Unternehmen Börsenratswahl Eurex der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch ABN AMRO Clearing Bank N.V. B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA Baader Bank Aktiengesellschaft Banca Akros S.p.A.

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Bundesverband deutscher Banken e. V. Berlin, Oktober 2014 Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Berlin, Oktober 2014 2 bankenverband Wie viele Kreditinstitute

Mehr

Marktanteile nach Börsenumsätzen

Marktanteile nach Börsenumsätzen Marktanteile nach Börsenumsätzen von strukturierten Wertpapieren Deutsche Bank führt die Rangliste an Die ersten drei Emittenten kommen auf 55,1 Prozent mit Kapitalschutz (100 %) ohne Kapitalschutz (

Mehr

Women s Law Forum Wie erfolgreiche Juristinnen ihren Karriereweg gestalten

Women s Law Forum Wie erfolgreiche Juristinnen ihren Karriereweg gestalten Women s Law Forum Wie erfolgreiche Juristinnen ihren Karriereweg gestalten Eine Kooperation von Baker & McKenzie und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster Der Hintergrund Seit der

Mehr

Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern

Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern Motivation und Ausgangssituation Social Media bietet der Finanzindustrie große Chancen: Social Media adressiert die zentralen Faktoren zum

Mehr

Q.4 INT: Andere genannte Tätigkeitsschwerpunkte bitte wörtlich und ausführlich eingeben!

Q.4 INT: Andere genannte Tätigkeitsschwerpunkte bitte wörtlich und ausführlich eingeben! Financial Community 2012 Andruck Fragebogen Q.1 Interne Steuerung Q.2 Zielgruppe: Banken/ Kreditinstitute... 1 Versicherungen... 2 Pensionskassen... 3 Pensionsfonds... 4 Effekten- und Warenbörsen... 5

Mehr

Studie. Online-Banking 2010. Die PASS Studie Online-Banking 2010 STUDIEN

Studie. Online-Banking 2010. Die PASS Studie Online-Banking 2010 STUDIEN 1 STUDIEN Die Studie Die Studie Online-Banking 2010 stellt Ihnen den aktuellen Leistungsstand mit Chancen, Treibern und Erfolgsfaktoren sowie Trends und Best Practices im Online-Banking vor. Was wollen

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Agenda Unternehmen Kompetenzfelder Kunden / Referenzen Projekte Kontakt 2001-2008 Seite 2 Acrys Consult Spin-off aus einer deutschen Großbank Acrys Consult GmbH & Co. KG Markteintritt

Mehr

Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen weiterhin massiv unterrepräsentiert

Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen weiterhin massiv unterrepräsentiert Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen weiterhin massiv unterrepräsentiert Elke Holst eholst@diw.de Anita Wiemer Vorstände und Aufsichtsräte großer Unternehmen in Deutschland werden nach wie vor von

Mehr

Direct participants in TARGET2-Bundesbank

Direct participants in TARGET2-Bundesbank Direct participants in TARGET2-Bundesbank Aareal Bank AG ABC International Bank plc Frankfurt Branch abcbank GmbH Agricultural Bank of Greece SA Airbus Group Bank GmbH AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbh

Mehr

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Inhalt Hintergrund Finanzinstitute Finanzielle Beziehungen Finanzierung der Pharmaunternehmen

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Fall Nr. COMP/M.4356 - DEUTSCHE BANK / BERLINER BANK. VERORDNUNG (EG) Nr. 139/2004 ÜBER FUSIONSVERFAHREN

Fall Nr. COMP/M.4356 - DEUTSCHE BANK / BERLINER BANK. VERORDNUNG (EG) Nr. 139/2004 ÜBER FUSIONSVERFAHREN DE Fall Nr. COMP/M.4356 - DEUTSCHE BANK / BERLINER BANK Nur der deutsche Text ist verfügbar und verbindlich. VERORDNUNG (EG) Nr. 139/2004 ÜBER FUSIONSVERFAHREN Artikel 6, Absatz 1, b KEINE EINWÄNDE Datum:

Mehr

Mit dem Baby ins Büro

Mit dem Baby ins Büro so. LEIPZIG Nach der Elternzeit stehen Berufstätige vor der Frage: Direkt wieder ins Arbeitsleben einsteigen oder lieber noch Zeit mit dem Nachwuchs verbringen? Dass beides vereinbar ist, zeigt ein Eltern-Kind-Büro

Mehr

Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich?

Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich? Die Strukturkrise der deutschen Finanzindustrie Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich? Klaus-Peter Müller Sprecher des Vorstands Commerzbank AG 2. Finanzmarktforum Bochum 13. Februar 2003 Symptome

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

An den Frauen vorbei: Frauenanteil in Spitzengremien des Finanzsektors stagniert

An den Frauen vorbei: Frauenanteil in Spitzengremien des Finanzsektors stagniert An den Frauen vorbei: Frauenanteil in Spitzengremien des Finanzsektors stagniert Von Elke Holst und Julia Schimeta Bei der vergleichsweise hohen Fluktuation in den Spitzengremien des Finanzsektors in Deutschland

Mehr

Demografie der FC 2012

Demografie der FC 2012 Demografie der FC 2012 Geschlecht des Befragten 100,0 159 männlich 89,9 143 weiblich 10,1 16 Alter des Befragten 14 bis 29 Jahre 2,5 4 30 bis 39 Jahre 25,6 41 40 bis 49 Jahre 40,5 64 50 bis 59 Jahre 23,3

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. (Best Execution Policy)

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. (Best Execution Policy) Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung (Best Execution Policy) im Zusammenhang mit der Verwaltung der Investmentvermögen der RREEF Investment GmbH RREEF Spezial Invest GmbH Einleitung Die Best Execution

Mehr

Wandel gestalten für Frauen und Männer

Wandel gestalten für Frauen und Männer Wandel gestalten für Frauen und Männer Wissenschaft Medien Öffentliche Institutionen Wirtschaft Sozialwirtschaft Unsere Initiative Chefsache. Wandel gestalten für Frauen und Männer ist ein Netzwerk zur

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit aktuell 4 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte

Mehr

Die Erfahrung zeigt: Je höher die Leitungsebene im Unternehmen, desto geringer ist der Frauenanteil

Die Erfahrung zeigt: Je höher die Leitungsebene im Unternehmen, desto geringer ist der Frauenanteil Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst Öffentliche Anhörung des Rechtsausschusses

Mehr

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Britta Wüst, SEB AG Fachtagung 2006 Heidelberg, den 24. Februar 2006 Zehn Kernmärkte im

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen!

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Jahresschluss-Pressekonferenz am 9. Jänner 2009 VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Die jahrzehntelange auf Sicherheit bedachte Geschäftspolitik wirkt sich aus: Die VKB- Bank

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Pressemappe Stand: 1. August 2015

Pressemappe Stand: 1. August 2015 Pressemappe Stand: 1. August 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Die Bank of Scotland im Überblick 2. Die Produkte 3. Die Geschichte der Bank of Scotland 4. Der Managing Director im Portrait 2 1. Die Bank of Scotland

Mehr

Personalbericht 2012. Zahlen und Fakten. Group Human Resources

Personalbericht 2012. Zahlen und Fakten. Group Human Resources Personalbericht 2012 Zahlen und Fakten Group Human Resources Personalkennzahlen 2012 Die Commerzbank ist eine führende Bank in Deutschland und Polen. Auch weltweit steht sie ihren Kunden als Partner der

Mehr

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Dr. Hans Werner Rhein Selbstständiger Rechtsanwalt Dr. Hans Werner Rhein wurde 1952 geboren. Er ist seit 2011 selbstständiger

Mehr

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften.

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften. Herbert K. Haas Herbert K. Haas, Jahrgang 1954, schloss 1980 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TU Berlin ab. Seine ersten Berufsjahre verbrachte Haas beim Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

Wirtschaft Politik Wissenschaft. Wochenbericht. Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen weiterhin massiv unterrepräsentiert

Wirtschaft Politik Wissenschaft. Wochenbericht. Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen weiterhin massiv unterrepräsentiert Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Nr. 4/2010 77. Jahrgang 27. Januar 2010 Wirtschaft Politik Wissenschaft www.diw.de Wochenbericht Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen weiterhin massiv

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Private Immobilienfinanzierung Die Münchener Hypothekenbank eg ist Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung. Unsere Kerngeschäftsfelder

Mehr

DIAGENICS Quartalsbericht Q1-2008

DIAGENICS Quartalsbericht Q1-2008 DIAGENICS Quartalsbericht Q1-2008 INHALTSÜBERSICHT CEO Letter to our Shareholders Seite 2 Der Kapitalmarkt rückt näher Seite 3 Marketing & Vertrieb DIACORDON Seite 4 Gesetzgebung Montenegro Seite 4 Registrierungen/Zulassungen

Mehr

Frauen mit Ziel Führungsposition

Frauen mit Ziel Führungsposition Lösung Frauen mit Ziel Führungsposition Für rund 39% der weiblichen Studierenden mit überdurchschnittlichem Abschluss hat Familienfreundlichkeit eine sehr hohe Priorität Frauen managen nicht nur eine Familie,

Mehr

Arne Timm Personalentwicklung

Arne Timm Personalentwicklung Arne Timm Sei was du dir wünschst! Sei was Du Dir wünschst! Arne Timm Das klingt doch gut, oder? Es wird aber in Zeiten zunehmender Veränderungen in Unternehmen immer schwerer. Anforderungen an Führungskräfte

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Am Ombudsmannverfahren teilnehmende Banken

Am Ombudsmannverfahren teilnehmende Banken Am Ombudsmannverfahren teilnehmende Banken Stand 7. November 2014 Bundesverband deutscher Banken e. V. Burgstraße 28 10178 Berlin Telefon: +49 30 1663-0 Telefax: +49 30 1663-1399 www.bankenverband.de A

Mehr

Eine Bank wie ein Baum

Eine Bank wie ein Baum Ritterschaftliches Kreditinstitut Stade Pfandbriefanstalt des öffentlichen Rechts gegründet 1826 Archivstraße 3/5 21682 Stade Telefon (0 41 41) 41 03-0 Fax (0 41 41) 41 03-10 info@rki-stade.de www.rki-stade.de

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main Dr. Ulrich Wandschneider Aufsichtsratsvorsitzender Geschäftsführer der Asklepios Kliniken

Mehr

Pressemitteilung. Insgesamt 885Jahre Sparkasse: 27 Mitarbeiter feiern ihr Dienstjubiläum am 1. August 2015. Koblenz, 15. Juli 2015

Pressemitteilung. Insgesamt 885Jahre Sparkasse: 27 Mitarbeiter feiern ihr Dienstjubiläum am 1. August 2015. Koblenz, 15. Juli 2015 Pressemitteilung Insgesamt 885Jahre Sparkasse: 27 Mitarbeiter feiern ihr Dienstjubiläum am 1. August 2015 Koblenz, 15. Juli 2015 Gabriele Bornhofen, Kundenberaterin in der Geschäftsstelle Pfaffendorf,

Mehr

Potentiale einer Landesbank zur Stärkung des öffentlich-rechtlichen Bankensektors

Potentiale einer Landesbank zur Stärkung des öffentlich-rechtlichen Bankensektors Potentiale einer Landesbank zur Stärkung des öffentlich-rechtlichen Bankensektors 7. Magdeburger Finanzmarktdialog Forschungszentrum für Sparkassenentwicklung (FZSE) an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst

Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst 11. Dezember 2014 2 l Hintergrund Der Anteil weiblicher Führungskräfte an verantwortungsvollen

Mehr

»Wirtschaftswunderland Deutschland:

»Wirtschaftswunderland Deutschland: »Wirtschaftswunderland Deutschland: zwischen Vollbeschäftigung und Talente-Tristesse Ergebnisbericht der Kienbaum-HR-Trendstudie 2011 » Allgemeine Informationen Die Kienbaum-HR-Trendstudie 2011 basiert

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Integration in die IBM: ein Reisebericht

Integration in die IBM: ein Reisebericht Integration in die IBM: ein Reisebericht Wenn Sie so eine Reise unternehmen wollen, brauchen Sie ein Ziel, eine Vision und die haben wir lange vor Vertragsunterschrift mit dem Management Team der IBM entwickelt.

Mehr

Neue Ideen für die Fonds- und Asset Management Industrie

Neue Ideen für die Fonds- und Asset Management Industrie Neue Ideen für die Fonds- und Asset Management Industrie 1 Operative Beratung Strategische Beratung Wir beraten Sie in strategischen Fragen und überlassen nichts dem Zufall. Unsere zielgerichteten Tools

Mehr

Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004

Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004 Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004 1 Inhalt Überblick 3 Markt und Wettbewerb 12 Produkte 16 Kennzahlen 20 tick-it GmbH 22 Börsengang 23 Management und Aufsichtsrat 29 2 Überblick sino

Mehr

Sind Sie das? Jurist aus Leidenschaft, Studium gelernt haben, hinausgehen? Sie wollen nicht nur weiterkommen,

Sind Sie das? Jurist aus Leidenschaft, Studium gelernt haben, hinausgehen? Sie wollen nicht nur weiterkommen, Sind Sie das? Jurist aus Leidenschaft, auf der Suche nach Herausforderungen, die über das, was Sie im Studium gelernt haben, hinausgehen? Sie wollen nicht nur weiterkommen, sondern Pionier sein? Sie wollen

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Pressemitteilung Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Seite 1 von 5 Spatenstich mit Ministerin Dr. Monika Stolz für die Kita Schloss-Geister

Mehr

Bankenmarkt: Wachstum im deutschen Retail Banking Gewinner und Verlierer der letzten Jahre

Bankenmarkt: Wachstum im deutschen Retail Banking Gewinner und Verlierer der letzten Jahre Bankenmarkt: Wachstum im deutschen Retail Banking Gewinner und Verlierer der letzten Jahre Artikelnummer: 2012008 Erscheinungsdatum: August-2012 Themen: Strategie, Wachstum, Retail Banking Markt Das Privatkundengeschäft

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe.

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. ARBEIT UND MEHR GmbH Hudtwalckerstraße 11 22299 Hamburg Tel 040 460 635-0 Fax -199 mail@aum-hh.de www.arbeit-und-mehr.de ARBEIT UND MEHR ist im

Mehr

Neuwahl des Aufsichtsrats der Deutsche Börse AG 2012. Wahlvorschlag für die Aufsichtsratsmitglieder der Anteilseigner

Neuwahl des Aufsichtsrats der Deutsche Börse AG 2012. Wahlvorschlag für die Aufsichtsratsmitglieder der Anteilseigner Neuwahl des Aufsichtsrats der Deutsche Börse AG 2012 Wahlvorschlag für die Aufsichtsratsmitglieder der Anteilseigner Wahlvorschlag für die Aufsichtsratsmitglieder der Anteilseigner 3 Neuwahl des Aufsichtsrats

Mehr

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43 Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 00 Telefax (07 11) 1 27-79 43 (0 69) 21 75-1 95 E-Mail juergen.schmid@sv-bw.de mauge@sgvht.de Datum 25. Mai 2004

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München. Montag, 16. März 2015

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München. Montag, 16. März 2015 Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München Montag, 16. März 2015 Vorstandsbericht Begrüßung Geschäfts- und Ertragsentwicklung Neuerungen im Privatund Gewerbekundengeschäft Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender

Mehr

Pressemappe Stand: 14. März 2014

Pressemappe Stand: 14. März 2014 Pressemappe Stand: 14. März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Die Bank of Scotland im Überblick 2. Die Produkte 3. Die Geschichte der Bank of Scotland 4. Der Managing Director im Portrait 2 1. Die Bank of Scotland

Mehr

Pressemitteilung. Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert. BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen. Stuttgart, 18.

Pressemitteilung. Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert. BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen. Stuttgart, 18. Pressemitteilung Stuttgart, 18. September 29 Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Stuttgart. Die Finanzkrise hat deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt Ich habe hier mehrere Generationen erlebt BP feiert sein 225 jähriges Jubiläum. Für ein solches Traditionsunternehmen zu arbeiten, freut auch die Mitarbeiter. Darunter viele, die wie Hans Mertens, selbst

Mehr

Der starke Partner für Ihre Ziele. Santander Bank

Der starke Partner für Ihre Ziele. Santander Bank Der starke Partner für Ihre Ziele Santander Bank Santander hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen und Unternehmen zu Wohlstand und Erfolg zu verhelfen. Wir wollen die beste Bank für Privat- und Geschäftskunden

Mehr

19. Januar 2010. Zentrale Ergebnisse im Einzelnen: Großes Interesse am Klimaschutz, aber begrenzter Informationsstand:

19. Januar 2010. Zentrale Ergebnisse im Einzelnen: Großes Interesse am Klimaschutz, aber begrenzter Informationsstand: 19. Januar 2010 Ergänzende Informationen zur Pressemitteilung des Sustainable Business Insitute (SBI) e.v. mit dem Finanz-Forum: Klimawandel, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Mehr

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004 Klassik Radio FM Radio Network First News Mediatower Imhofstraße 12 86159 Augsburg Tel: +49 (0)821-50 70 500 Fax: +49 (0)821-50 70 551 Email: info@klassikradioag.de www.klassikradioag.de KlassikRadioAG

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ 3985 15. Wahlperiode 05-02-23. Immobiliengeschäfte der HSH Nordbank AG und ihrer Organe

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ 3985 15. Wahlperiode 05-02-23. Immobiliengeschäfte der HSH Nordbank AG und ihrer Organe SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ 3985 15. Wahlperiode 05-02-23 Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Heiner Garg (FDP) Antwort der Landesregierung - Finanzminister Immobiliengeschäfte der

Mehr

LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN

LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN AM OMBUDSMANNVERFAHREN DES BVI (Stand 3. September 2013) Vorwort Die Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI ist der zuständige Ansprechpartner für Verbraucher, wenn

Mehr

I. Großbanken... 2. II. Regionalbanken und sonstige Kreditbanken... 3. III. Privatbankiers... 6. IV. Private Pfandbrief- und Schiffsbanken...

I. Großbanken... 2. II. Regionalbanken und sonstige Kreditbanken... 3. III. Privatbankiers... 6. IV. Private Pfandbrief- und Schiffsbanken... Inhalt Seite I. Großbanken... 2 II. Regionalbanken und sonstige Kreditbanken... 3 III. Privatbankiers... 6 IV. Private Pfandbrief- und Schiffsbanken... 7 V. Auslandsbanken... 8 11. August 2015 I. Großbanken

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit rund 3,6 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter und Wiener Börse

Mehr

Down & Out. Hinter den Kulissen

Down & Out. Hinter den Kulissen Down & Out Hinter den Kulissen 1. Juni 2011 1. BNP Paribas, die Bank für eine Welt im Wandel 01. Juni 2011 2 BNP Paribas, die Bank für eine Welt im Wandel Allgemeine Eckdaten Ist das Elftgrößte Unternehmen

Mehr

Führungskraft aus dem Topmanagement, Personalbereich eines. GM-SU-SB Industrieunternehmens

Führungskraft aus dem Topmanagement, Personalbereich eines. GM-SU-SB Industrieunternehmens Anker General Management Menschen mit diesem Anker streben nach einem Aufstieg in eine Position, die es ihnen ermöglicht, mehrere Bereiche überblicken zu können, nicht in einer Abteilung gefangen sein

Mehr

SIE STARTEN IHRE KARRIERE. UND LANDEN GANZ WEIT VORN.

SIE STARTEN IHRE KARRIERE. UND LANDEN GANZ WEIT VORN. Und jetzt sind Sie dran! Unsere aktuellen Stellenangebote und die Chance, sich online zu bewerben, finden Sie unter www.loyaltypartner-jobs.com Loyalty Partner GmbH Theresienhöhe 12 80339 München Tel.:

Mehr

Bankbarometer 2006: Österreichs Banker blicken optimistisch in die Zukunft!

Bankbarometer 2006: Österreichs Banker blicken optimistisch in die Zukunft! Bankbarometer 2006: Österreichs Banker blicken optimistisch in die Zukunft! Das Bankbarometer 2006 erfragte bereits zum zweiten Mal unter Österreichs Führungskräften aus den dezentralen Sektoren die Top

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

Witt & Co. Wertpapiervermittlungs GmbH

Witt & Co. Wertpapiervermittlungs GmbH Witt & Co. Wertpapiervermittlungs GmbH TRANSPARENZ EFFIZIENZ SICHERHEIT ZUVERLÄSSIGKEIT ERFAHRUNG KONTAKT WIR ÜBER UNS Philosophie Unsere Dienstleistung besteht in der Vermittlung von Eigenkapital, Refinanzierungen

Mehr

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 Anforderungen an die Referate: Power Point Präsentation Maximal 15 Minuten Verständlichkeit Graphiken Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 09.12.09: Unternehmensfinanzierung

Mehr

Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen. Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen

Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen. Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen Sie sind Vorstand, Geschäftsführer_in, Ärztin/Arzt in leitender Position oder in anderer Führungsfunktion

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 1 Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Berlin, März 2013 2 Ausgangslage und Einordnung Die Elternumfrage 2013 ist Teil des Unternehmensprogramms "Erfolgsfaktor

Mehr

franffurterjwgcmrine

franffurterjwgcmrine 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Bertram Theilacker (Hrsg.) Banken und Politik Innovative Allianz

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

DAS TRAINEEPROGRAMM DER DG HYP

DAS TRAINEEPROGRAMM DER DG HYP DAS TRAINEEPROGRAMM DER DG HYP Ihr qualifizierter Berufseinstieg DG HYP Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG Rosenstraße 2 20095 Hamburg Tel. 040/33 34-2455 Fax 040/33 34-782-2455 www.dghyp.de/karriere

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Pressemitteilung KEBA AG Datum: 6.6.2012

Pressemitteilung KEBA AG Datum: 6.6.2012 Pressemitteilung Datum: 6.6.2012 KEBA wird Exklusivlieferant für Non-Cash-Terminals bei Erste Bank und Sparkassen Insgesamt 1.450 Stück KePlus K6 wird KEBA in den kommenden Jahren an die österreichische

Mehr

SHILTON SHARPE QUARRY

SHILTON SHARPE QUARRY SHILTON SHARPE QUARRY LEGAL RECRUITMENT IN-HOUSE GERMANY SHILTON SHARPE QUARRY WIR SIND ANDERS ALS ANDERE PERSONALBERATUNGEN. SPEZIALISIERUNG Shilton Sharpe Quarry ist ein seit 2003 ausschließlich im Bereich

Mehr

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften.

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften. Herbert K. Haas Herbert K. Haas, Jahrgang 1954, schloss 1980 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TU Berlin ab. Seine ersten Berufsjahre verbrachte Haas beim Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr