Wirtschaftsförderung. Brancheninformationen. kreativwirtschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wirtschaftsförderung. Brancheninformationen. kreativwirtschaft"

Transkript

1 Wirtschaftsförderung Kreativwirtschaft Brancheninformationen TECHNOLOGIE UND INNOVATION INDUSTRIE UND GEWERBE LOGISTIK kreativwirtschaft DIENstLEIstung HANDEL

2 2 Rostock Hamburg Bremen Hannover Berlin Magdeburg Dortmund Düsseldorf Köln Halle (Saale) Erfurt Leipzig Dresden Frankfurt am Main Nürnberg Stuttgart München Inhalt 3 Kreativwirtschaft à la Halle: Vielfalt, Innovation, Wachstum 4 Ein Feuerwerk der Kreativität 6 Wo Kreative arbeiten. Mitteldeutsches Multimediazentrum. 8 Networking über alles 10 Wissen ist Macht 12 Halle ist Kommen, Staunen und Bleiben 13 Wer weiß was? 14 Wir sind für Sie da Wirtschaftsförderung Halle Branchenblätter mit Informationen zu den Teilbranchen der Kreativwirtschaft finden Sie in der hinteren Umschlagseite.

3 Kreativwirtschaft in Halle (Saale) 3 Kreativwirtschaft à la Halle: Vielfalt, Innovation, Wachstum Halle ist der Medien- und Kreativstandort in. Internationale Filmproduktionen werden vor Ort realisiert, Kommunikationstechnologien entwickelt und wegweisende Produkte entworfen. Die Kreativbranche ist bunt, innovativ und gilt nicht nur an der Saale als zukünftiger Wachstumsmotor. Heute arbeiten am Standort allein in der Informations- und Medientechnologie etwa 600 Unternehmen mit ca Beschäftigten. Ob Film- und DVD-Produktionen, Hörfunk, Animationsfilme oder digitales Radio Kreativität made in Halle steht für hohe Qualität. Netzwerke fördern übergreifende Kommunikation und schaffen Synergien für ein innovatives Klima. Halle bildet mit dem Mitteldeutschen Multimediazentrum (MMZ) das Zentrum der Medienwirtschaft in. Dynamische Impulse bekommt die boomende Kreativbranche vor allem durch die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Wir möchten Ihnen mit dieser Broschüre die Arbeitsräume, Veranstaltungen, Netzwerke sowie Förderungs- und Beratungsmöglichkeiten vorstellen. Auf den beiliegenden Branchenblättern finden Sie Informationen zu den Teilbranchen der Kreativwirtschaft. Nutzen Sie die kreativen Potenziale, die Halle bietet, für Ihren Unternehmenserfolg! Dagmar Szabados Oberbürgermeisterin der Stadt Halle (Saale) Wolfram Neumann Beigeordneter, Dezernat Wirtschaft und Arbeit

4 4 Ein Feuerwerk der Kreativität Was haben die Pianistin Ragna Schirmer, der Trickfilm-Produzent Tony Loeser und die Modedesignerin Susan Kottwitz gemeinsam? Sie gehören zu kreativen Branchen. Ebenso schillernd und individuell wie diese drei zeigt sich die Kreativwirtschaft in Halle an der Saale. Egal ob Medien, Design oder Musik, in Halle entstehen kreative Exportschlager, die um die Welt gehen. HaLLEWOOD: Mullewapp und ein Oscar für Peter und der Wolf Wir produzieren Animationsfilme und Serien in Mitteldeutschland für den Rest der Welt, sagt Tony Loeser, der mit seinem Animationsstudio MotionWorks Helme Heines berühmte Freunde Johnny Mauser, Franz von Hahn und den dicken Waldemar ihr erstes Kinder-Kinoabenteuer erleben ließ. Auch der Glanz des Oscars für den Animationsfilm Peter und der Wolf strahlt über einem halleschen Medienunternehmen. Digital images hat im Studio Halle die aufwändige DVD mit umfangreichem Bonusmaterial zu diesem preisgekrönten Film produziert. Halle ist der wichtigste Film- und Medienstandort in Sachsen- Anhalt. Von Halle ins Silicon Valley Überregionale Branchengrößen wie die GISA GmbH mit ihren mehr als 500 Mitarbeitern und das Service- und Vertriebszentrum von DELL, einem der weltweit größten Computerhersteller, prägen die Wirtschaftsstruktur unserer Stadt. Aber auch kleine hochspezialisierte Entwickler und Dienstleister machen von sich reden. Zum Beispiel Datameer: Ein Software-Entwickler aus Halle mit Sitz im legendären Silicon Valley begeistert Investoren, die sich ansonsten eher an Google oder Facebook halten. Ein Kleid für Mireille Mathieu Dank der exzellenten und international geschätzten Ausbildung an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ist die Dichte an Grafik-, Produkt- oder Modedesignern in Halle wahrscheinlich höher als in jeder anderen deutschen Stadt ein kreatives Potenzial, das sich bemerkbar macht. Wettbewerbsfähige Werbe- und Design agenturen sowie exklusive Modeateliers, wie das von Susan Kottwitz, in dem auch Mireille Mathieu einkauft, sind Beispiele für erfolgreiches unternehmerisches Engagement. Deutschlands beste Pianistin und a cappella für Asien Ragna Schirmer gilt als eine der besten deutschen Pianistinnen. Sie lebt, lehrt und musiziert in Halle, hält Händels Erbe wach und gibt ihre eigene Exzellenz weiter an Halles Musiknachwuchs am Musikzweig der Latina; wo seit Jahrzehnten auch der älteste Knabenchor Mitteldeutschlands, der Stadtsingechor, zu Hause ist. Ihm entwachsen sind wiederum Teile der A-cappella-Gruppe Stouxingers, die auf Festivals rund um den Globus gefeiert wird. Nur zwei Beispiele für das vielstimmige Musikleben unserer Stadt.

5 Kreativwirtschaft in Halle (Saale) 5 Halle ist radio Halle ist der größte Hörfunkstandort Mitteldeutschlands. Aus dem Herzen der Stadt senden der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) fünf Programme von Figaro bis Sputnik und die kommerziellen Sender Radio Brocken und 89.0 RTL. Unab hängige kulturelle und politische Akzente setzt darüber hinaus das freie Radio Corax. Am Department für Medien- und Kommunikation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg können sich Radiomacher im Master-Studiengang Online Radio auf ihre Karriere vorbereiten. Die blätter des Herrn DuMont In Halle befindet sich nicht nur das drittgrößte deutsche Zeitungsarchiv nach Berlin und München, sondern auch eine lebendige Druck- und Verlagslandschaft. Unbestrittener Leuchtturm ist das Mitteldeutsche Druck- und Verlagshaus, das die größte Zeitung s herausgibt. Die Mitteldeutsche Zeitung gehört mit 15 Lokalausgaben für das südliche zur Kölner Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg, einem der ältesten und größten deutschen Verlagshäuser. Kunst kommt von Können Schmuckwerkstätten, Ateliers, kleine Läden und große Boutiquen, von Mode über Schmuck, Keramik, Möbel oder Accessoires die Stadt Halle ist zu Recht stolz auf ihre kreativen Schätze. Hier sind Kunst und Design bedeutende Wirtschaftsfaktoren in einem lebendigen Umfeld. Ihren Anfang nehmen diese jungen kreativen Unternehmen u. a. auch im Designhaus Halle. Dieses ist Brutkasten, Versuchslabor und Beratungs- und Kompetenzzentrum in einem. Junge Künstler und Designer als Motoren, Beweger und Anreger. Künstlerische Vielfalt und eine fundierte, breite Ausbildung. Das sind wichtige Voraussetzungen, um im Markt bestehen zu können.

6 6 Wo Kreative arbeiten. Mitteldeutsches Multimediazentrum. So vielfältig wie die gesamte Kreativwirtschaft, so reichhaltig ist das Angebot an Arbeitsräumen für ihre Akteure. Kröllwitz Giebichenstein Paulusviertel Heide-Süd Neustadt REDIS: Hier wächst das Kreativquartier der Zukunft Mit Hilfe des EU-Projektes REDIS wurde ein Konzept entwickelt, um in Halle Medienstandorte, wie das Mitteldeutsche Multimedia zentrum (MMZ) und die MDR-Hör funkzentrale, mit anderen Kreativstandorten, Dienst leis tern und Wohnstrukturen zu einem lebhaften Kreativquartier zu verbinden. C Moritzburgring Robert-Franz-Ring MMZ Innenstadt B Hallmarkt A Spitze An der Magistrale A Kerngebiet B mögliche Ergänzung Nord C mögliche Ergänzung West Markt Hansering Waisenhausring Leipziger Straße Franckestraße Riebeck - platz

7 Kreativwirtschaft in Halle (Saale) 7 Das Mitteldeutsche Multimedia Zentrum (MMZ) Zentrum der Medienwirtschaft in Das Mitteldeutsche Multimediazentrum ist der Hotspot für die Kreativ- und Medienwirtschaft in, Treffpunkt der Medienbranche und Arbeitsort für ca. 40 innovative Unternehmen. Unter seinem Dach sind Produktion, Kommunikation und innovative Netzwerke, Lehre, Forschung und Entwicklung vereint. Dabei bietet das MMZ eine inspirierende Symbiose aus moderner Architektur und kreativer Arbeitsatmosphäre. Einzigartige Kinotonmischung Seit der Eröffnung des MMZ im Sommer 2007 haben 55 Unternehmen der Kreativ-, Medien- und IT-Wirtschaft hier ihren Firmensitz etabliert und fast 600 Arbeitsplätze geschaffen. Dazu gehören national und international anerkannte Studios, wie das Animationsstudio MotionWorks oder die Tonstudios von Metrix Media. Im MMZ befindet sich auch Mitteldeutschlands einziges Kinotonmischstudio, das für seine hochwertige Ausstattung und Soundqualität mit der Dolby Premier Studio Licence ausgezeichnet wurde. Praxisnahe Forschung und Lehre Das MMZ ist Campus für fast Studenten des Departments für Medien- und Kommunikationswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Der Fachbereich bildet den Nukleus für Existenzgründungen und Start-ups und ist gleichzeitig wichtiger Partner für die Unternehmen bei der Suche nach gut qualifizierten Arbeitskräften. Spezialisierte Weiterbildungsangebote, wie das der European Animation Masterclass (EAM) bringen jedes Jahr zahlreiche europäische Kreative und Produzenten nach Halle. Innovativster 3D-Think-Tank Deutschlands Mit innovativen Netzwerken von überregionaler Reich weite setzt das MMZ neue Akzente, die weg weisend für die nationale Medienwirtschaft sind. Jährlich findet hier der Zukunftskongress forward2business statt, der aktuelle Trends im Medien- und Unterhaltungsbereich aufspürt und deutschlandweit als der innovativste 3D-Think- Tank gilt. Auch für Fachveranstaltungen und Kongresse anderer Branchen ist das MMZ eine gefragte Adresse. Kongress- und Meetingräume bieten höchsten medien- und datentechnischen Standard. Weitere Kreativadressen in Halle Vom bestens ausgestatteten Mitteldeutschen Multimediazentrum (MMZ) über Coworking Spaces bis zum Wächterhaus mit günstigen Mieten hat Halle so ziemlich alle Arten an Infrastruktur für Unternehmen der Kreativwirtschaft zu bieten. Je nach Teilbranche sind die Anforderungen an Arbeitsräume sehr unterschiedlich. Von Gemeinschafts- und Einzelbüros über Werkstattund Atelierflächen bis hin zu Verkaufs- und Galerieräumen ist das Angebot sehr breit gefächert. Allgemeine Informationen zu Gewerbe-, Büro- und Ladenimmobilien in Halle finden Sie im Gewerbeimmobilienreport der Wirtschaftsförderung oder Sie sprechen uns direkt an. Mitteldeutsches Multimediazentrum Andreas Nowak, Geschäftsführer Mitteldeutsches Multimediazentrum Halle GmbH Mansfelder Straße 56 Telefon: (0345)

8 8 Networking über alles Einen Fisch fängt man mit der Angel, viele mit dem Netz. Netzwerken heißt also das Stichwort, gerade für die Kreativwirtschaft. Aber mit wem vernetzt man sich, um seine Ziele zu erreichen und davon zu profitieren? Auf der Suche nach Gleichgesinnten, Produktionspartnern, Entwicklungspartnern, Auftraggebern, Auftragnehmern, Finanziers, Kooperationspartnern, Zulieferern oder Mitarbeitern überall hilft gute Vernetzung. Forward2Business Martin Heine, Vorsitzender Medien e.v. Medienanstalt Reichardtstraße Halle (Saale) Telefon: (0345) Medienstammtisch Rainer Robra, Staatsminister Staatskanzlei des Landes Hegelstraße Magdeburg Telefon: (0391) stk.sachsen-anhalt.de Filmmusiktage Mike Riemenschneider, Projektleiter International Academy of Media and Arts e.v. Mansfelder Straße 56 Telefon: (0345) Netzwerke für die Medienwirtschaft Ein Dach für Netzwerkarbeit ist das Mitteldeutsche Multimediazentrum (MMZ): Junge Unternehmen sowie die Medien- und Kommunikationswissen schaften der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg nutzen nicht nur die High-Tech- Arbeitsplätze des Hauses, sondern sind vor allem Teil eines Netzwerkes. Forward2Business Zukunftskongress Hier treffen sich nationale und internationale Medienvertreter, analysieren und diskutieren Trends, entwickeln neue Geschäftsmodelle für die Branchen Musik, Film, Games und Medien. Forward2Business hat sich in den letzten Jahren zu Deutschlands innovativstem 3D-Think-Tank entwickelt. Medienstammtisch Sachsen-ANhalt Der Medienstammtisch, organisiert und moderiert von der Staatskanzlei, ist eine Veranstaltungsreihe für die Medienwirtschaft. Erfahrene Branchenkenner ste hen dabei ebenso im Fokus wie Vertreter angrenzender Dienstleistungsbereiche. Filmmusiktage sachsen-anhalt Die Filmmusiktage bieten seit 2008 branchenübergreifende Vorträge, Diskussionen und Netzwerkangebote, die Kultur, Business und Fortbildung innerhalb der Filmwirtschaft in stärken. Vor allem der Nachwuchs der Komponisten, Sounddesigner und Medienkünstler profitiert von diesem nationalen und internationalen Forum, das in Deutschland in dieser Art einzigartig ist. Glanzvoller Höhepunkt der Filmmusiktage ist das alljährliche öffentliche Galakonzert.

9 Kreativwirtschaft in Halle (Saale) 9 Neue Netzwerke für die Kreativwirtschaft Für alle elf Teilbranchen der Kreativwirtschaft in Halle (Saale) und existieren seit 2010 verschiedene Angebote der Vernetzung und Beratung. Die Bundesinitiative Kultur- und Kreativwirtschaft hat mit einer regionalen Ansprechpartnerin einen Anlaufpunkt für Mitteldeutschland geschaffen, der die Vernetzung der Kreativwirtschaft antreiben soll. Der Kreativwirtschaft e. V. versteht sich als Plattform von Unternehmen für Unternehmen und möchte die zahlreichen Dienstleister und Kreativen in miteinander in Verbindung bringen. Durch gezielte Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft mit jungen Unternehmen der Kreativwirtschaft treibt das Projekt Kreativmotor, koordiniert am Univations Institut für Wissens- und Technologietransfer, die Vernetzung der Unternehmen voran. Darüber hinaus betreibt die Investitions- und Marketinggesellschaft mbh ein Info-Portal für Unternehmen und Initiativen der Kreativwirtschaft unseres Bundeslandes. Die Netzwerke der IT-Branche Cluster Informationstechnologie Mitteldeutschland Das Forum der Mitteldeutschen IT-Branche vereint kleine und große Unternehmen sowie Forschungs-, Entwicklungs- und Qualifizierungsein richtungen in flexiblen Netzwerken, um die Wett bewerbsfähigkeit der Unternehmen zu steigern. Das Mitteldeutsche Telematiknetzwerk (MTN) Das Mitteldeutsche Telematiknetzwerk ist integrativer Bestandteil der regionalen Innovationsstrategie Halle-Leipzig-Dessau mit dem Ziel, den mitteldeutschen Wirtschaftsraum zur Teleregion zu entwickeln. IT-branchentreff Der IT-Branchentreff ist eine Veranstaltungsreihe der Wirtschaftsförderung Halle gemeinsam mit dem Cluster IT-Mitteldeutschland. Cluster Informationstechnologie Klemens Gutmann Geschäftsführer regiocom GmbH Vorstandsvorsitzender und Clustersprecher Steinfeldstraße Barleben Telefon: (039203) Das Mitteldeutsche Telematiknetzwerk Prof. Dr. Dagmar Hentschel, Vorsitzende Verein Deutscher Ingenieure, Bezirksverein Leipzig e.v. Mitteldeutsches Telematiknetzwerk e.v. Geschäftsstelle c/o MTL Saarländer Straße Leipzig Telefon: (0341) dagmar. IT-Branchentreff Dr. Heinz Friedrich Franke Leiter Wirtschaftsförderung Halle (Saale) Marktplatz 1 Telefon: (0345) halle.de Werkleitz Medienkunst auf internationalem Niveau 1993 als Werkleitz Biennale im Dorf Tornitz/ Werkleitz gestartet, bezog das gleichnamige Zentrum für Medienkunst 2004 seinen Sitz in Halle. Das Ziel des gemeinnützigen Vereins liegt in der Förderung und Realisierung von Medienkunstprojekten sowie in deren Präsentation und Distribution. Dabei orientiert sich die Arbeit des Vereins in verschiedene Richtungen: Es werden Film- und Medienkunstfestivals, wie das Werkleitz Festival und monatliche Künstlerpräsentationen veranstaltet.

10 10 Wissen ist Macht Die Universitäten und Hochschulen in Halle und Umgebung sorgen für eine exzellente Ausbildung von Studierenden vieler Teilbereiche der Kreativwirtschaft. Kombinationen aus Wissenschaft und Kunst, Natur- und Gesellschaftswissenschaften sowie Wirtschaft und Technik eröffnen spannende Felder für interdisziplinäre Forschung. An den Universitäten und Hochschulen in Halle und Umgebung werden Studierende auf Berufsfelder in Medien, Kultur, Informatik und Informationstechnik praxisnah vorbereitet. Deutschlandweit einzigartig in ihren Inhalten sind z. B. der Studiengang Multimedia / VR-Design in Zusammenarbeit zwischen der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle sowie der Masterstudiengang Multimedia und Autorschaft. Besonders interessant und passend für Audio- und Filmproduktionen ist die sprechwissenschaftliche und phonetische Ausbildung der Universität. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Udo Sträter, Rektor Universitätsplatz 10 Telefon: (Zentrale) (0345) Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Prof. Axel Müller-Schöll, Rektor Neuwerk 7 Telefon: (0345) Hochschule Merseburg (FH) Prof. Dr. Heinz W. Zwanziger, Rektor Geusaer Straße Merseburg Telefon: (03461) Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Prof. Wolfgang Kupke, Rektor Kleine Ulrichstraße Halle Telefon: (0345) Studium an Universitäten und Hochschulen in Halle und Umgebung Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Medien- und Kommunikations wissenschaften Musik Sprechwissen schaft, Phonetik Informatik und Wirtschaftsinformatik HALESMA / A.N.D. Hallesche Europäische Journalistenschule für Multimediale Autorschaft am Hallischen Institut für Medien e. V. Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Fachbereich Kunst u. a. Malerei / Grafik, Plastik Fachbereich Design u. a. Industriedesign, Innenarchitektur, Kommunikationsdesign, Modedesign, Multimedia / Virtual Reality-Design Hochschule Merseburg (FH) Angewandte Informatik Kultur- und Medienpädagogik Medien-, Kommunikations- und Automationssysteme Angewandte Medien- und Kulturwissenschaft Kulturmanagement und -marketing Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Kirchenmusik Gesang, Chor- und Orchesterleitung, Orgel

11 Kreativwirtschaft in Halle (Saale) 11 Berufsbildende Schulen III Eike Prinz, Schulleiter Dreyhauptstraße Halle Telefon: (0345) dreyhaupt-schule.de Burg-Gymnasium Wettin Dr. Reiner Niephagen, Schulleiter Burgstraße Wettin-Löbejün Telefon: (034607) ausbildungsstätten (auswahl) BERUFSBILDENDE SCHULEN III JOHANN CHRISTOPH VON DREYHAUPT Fachrichtung Medientechnische Assistenz Fachrichtung Gestaltungstechnische Assistenz Burg-Gymnasium Wettin Schwerpunkte Kunst und Medien Kunstwissenschaft, Kunstgeschichte, Malerei, Grafik, Design, Architektur, Plastik, Film- und Medienkunde und visuelle Kommunikation Weitere Bildungseinrichtungen (auswahl) International Academy of Media and Arts Halle Bereiche: Animation, Musik, Business European Animation Masterclass Filmmusiktage Werkleitz zentrum für medienkunst Professional Media Masterclass (PMMC) für dokumentarisches Arbeiten International Academy of Media and Arts Halle e. V. Alexander Thies, Vorstandsvorsitzender Mansfelder Straße 56 Telefon: (0345) Werkleitz Gesellschaft e.v. Daniel Herrmann, Direktor Schleifweg Halle (Saale) Telefon: (0345)

12 12 Halle ist Kommen, Staunen und Bleiben Halle sorgt für Nachwuchs Gleich nach dem Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ist das halle sche Paulusviertel eines der Wohngebiete mit der höchsten Geburtenrate in Deutschland. Und die Stadt sorgt für den zahlreichen Nachwuchs, denn kaum eine vergleichbar große Stadt bietet mehr Kinderbetreuungsplätze pro Kopf. Konkret verfügt Halle bei rund Einwohnern über etwa Plätze in 100 Kitas. Und das Beste: In hat jedes Kind einen gesetzlich verbrieften Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Wohnen im Kreativquartier Neben einmalig erhaltenen Gründerzeitvierteln hat Halle auch an Wohnqualität viel zu bieten. Im direkten Umfeld der Burg Giebichenstein und der dort ansässigen Kunsthochschule wohnt man im gleichnamigen Giebichensteinviertel in direkter Nachbarschaft zu vielen Kreativen, Live-Clubs und Kneipen. Wer die Nähe zu den Theatern, dem Uni-Campus und dem pulsierenden Nachtleben am Universitäts-Ring schätzt, der sollte sich direkt im Stadtzentrum niederlassen. Hier stehen für jeden Geschmack und Geldbeutel tolle Wohnungen bereit. Kultur viel und gut Halles Stärke ist die Kultur. Die alte aber auch die lebendige. Es gibt Händel, die Himmelsscheibe und das Salz. Es gibt aber auch eine starke freie Theaterszene, Musiker und Tänzer, die über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und beliebt sind sowie Kinos, die regelmäßig für ihre sorgfältige Programmauswahl Preise erhalten. Die ausgewogene Mischung aus Mainstream und Kleinkunst hat in Halle Tradition. Beste Lage Modernste Infrastruktur: Autobahnkreuze, ICE- Anbindung, der interkontinentale Flughafen Leipzig/Halle. Die zentrale Lage in Mitteldeutschland bedingt kurze Wege innerhalb Deutschlands und Europas, verbindet mit der Welt. Kurze und schnelle Wege bestimmen auch die Kommunikation in der Stadt zu Verwaltungen und Institutionen, zu Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie zwischen Unternehmen.

13 Kreativwirtschaft in Halle (Saale) 13 Wer weiß was? Eine Auswahl von Ansprechpartnern Kreativwirtschaft allgemein Investitions- und Marketinggesellschaft des Landes Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes Kreativwirtschaft e. V. Landesförderprojekt Kreativmotor Landesverband der freien Berufe e. V. Existenzgründungen Designhaus Halle Dienstleistungszentrum Wirtschaft (DLZW) der Stadt Halle ego.-pilotennetzwerk Existenzgründerportal des Bundeswirtschaftsministeriums Gründerleitfaden Multimedia Hochschulgründernetzwerk Süd Künstlersozialkasse Univations Institut für Wissens- und Technologietransfer Finanzierung und Förderung Investitionsbank KfW Bankengruppe Kulturstiftung des Bundes Kunststiftung des Landes Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) Kammern Architektenkammer Handwerkskammer Halle (Saale) Industrie- und Handels kammer Halle-Dessau Land Kultusministerium des Landes Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Staatskanzlei (Medienpolitik) arbeit Agentur für Arbeit Halle Jobcenter Halle Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) Die 1998 von den Ländern Sachsen, und Thüringen gegründete Mitteldeutsche Medienförderung GmbH hat ihren Sitz in Leipzig. Mit einem jährlichen Fördervolumen von rund 12,5 Mio. Euro ist die MDM die viertgrößte Fördereinrichtung dieser Art in Deutschland. Sie unterstützt wirtschaftlich Erfolg versprechende Medienproduktionen ihrer Gründungsländer. Investitionsbank Mit ihrem fokussierten Angebot IMPULS MEDIEN für die Medienwirtschaft in unterstützt die Investitionsbank Kreative dabei, Investitionen, Betriebsausgaben und auch immaterielle Wirtschaftsgüter, wie beispielsweise den Kauf von Rechten und Drehbüchern, finanzieren zu können.

14 14 Wir sind für Sie da Wirtschaftsförderung Halle Stadt Halle (Saale) Dezernat Wirtschaft und Arbeit Marktplatz 1 Wolfram Neumann, Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit Telefon: (0345) wolfram. Dr. Heinz Friedrich Franke, Leiter Wirtschafts förderung Telefon: (0345) halle.de Dr. Petra Sachse, Teamleiterin Kreativwirtschaft Telefon: (0345) halle.de Investoren, Unternehmern und Existenzgründern bieten wir eine faire und individuelle und wenn nötig auch innovative Betreuung ihrer unternehmerischen Visionen von Anfang an. Als Ansprechpartner für die Branchen der Kreativwirtschaft beraten wir Sie kom petent, flexibel und erfolgsorientiert. Bitte sprechen Sie uns an. unsere serviceangebote für sie auf einen Blick Kontaktvermittlung zu Banken, Finanzierungsinstituten und Bewilligungsbehörden Beratung und Begleitung in Ansiedlungsfragen Kooperationsvermittlung Angebot von Standorten und Immobilien für Firmen, Organisation von Vorortbegehungen Krisenmanagement Lotsenfunktion innerhalb der Stadt Halle für die ansässigen Unternehmen der Kreativwirtschaft Ansprechpartner und Kontaktvermittler für Location Scouts, Filmproduktionsunternehmen bei Interesse am Standort Halle Beteiligung an regionalen, nationalen und internationalen Messen Bereitstellung aktueller Standortinformationen Mitteldeutsches Multimediazentrum Mansfelder Straße 56 Fax: (0345) Andreas Nowak, Geschäftsführer Telefon: (0345) mmz-halle.de Christoph Bernstiel, PR-Verantwortlicher Telefon: (0345) mmz-halle.de

15 Kreativwirtschaft in Halle (Saale) 15 Branchenblätter Weitere Informationen sind zu folgenden Teilbranchen verfügbar: IT / Neue Medien Film Design Rundfunk Kunstwirtschaft Druck- und Verlagswesen Musikwirtschaft Bildnachweise: Titelbild: Laufende Geschäfte und S. 2 oben: Ast mit Last Falk Schuster. S. 2 unten: Dreharbeiten Carlos Film En Stock und Egoli Tossell Film. S. 3 oben: Lounge Chair Design: Mehrwerkdesignlabor, Enrico Wilde; Foto: Stefan Oßwald. S. 3 unten: Luther NFP*, Foto: Rolf von der Heydt. S. 4 oben links: Tony Loeser Adrian Rumler S. 4 unten links Ragna Schirmer Frank Eidel. S. 4 rechts Susann Kottwitz : Roger Hagmann, S. 5 oben: Peter und der Wolf Arthaus Musik. S. 5 unten links Mitteldeutsche Zeitung Mitteldeutsche Zeitung, Foto: Lutz Winkler. S. 5 unten rechts Mullewapp MotionWorks, WDR. S. 6 und 7: MMZ MMZ, Fotos: Andreas Bartsch. S. 8: Pressekonferenz Forward2business MMZ. S. 9: Halle alle, Werkleitz Festival 2010, KUNSTrePUBLIK. S. 10: Villa Anbau Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle WiFö, Foto: Joachim Blobel. S. 11 unten EAM und FMT 2011 : mit freundlicher Genehmigung der IAMA, Joachim Blobel. S. 12 links: Boot Laternenfest WiFö. S. 12 rechts: Händelfestspiele, Krug zum grünen Kranze Falk Wenzel. S. 14 oben Beratung WiFö, Foto: Joachim Blobel. S. 14 unten links: WiFö, Fotos: Andreas Bartsch. S. 14 unten rechts: MMZ, Fotos: Marco Prosch. S. 15 links oben nach rechts unten: Ei kerze form tween produktdesign, Foto: Mirko Kisser. mdr WiFö, Foto: Thomas Ziegler. Ringelgasse : MotionWorks, WDR. Sputnik-Livekonzert Fettes Brot mdr, Foto: Stephan Flad. Heinz und Fred 42film, Foto: Joachim Blobel. Forward2business 2010 MMZ. Ich Tomek Widark und 42film, Foto: Marta Gost kiewicz. Albert Schweitzer NFP*, Foto: Stefan Falke. MMZ WiFö, Foto: Joachim Blobel. Ein russischer Sommer Egoli Tossell Film Halle, Sam Film, Andrei Konchalovsky Production Center.

16 Warum Kreative in Halle genau richtig sind:»ein so gutes Klima innerhalb der Kreativwirtschaft wie in Halle gibt es selten. Hier passiert viel von der Basis aus. Da gibt es Bewegung und Kreativität.«Torsten Bönnhoff Geschäftsführer Studio Halle GmbH»Der große Vorteil von mittel großen Städten wie Halle (Saale) ist, dass hier jeder jeden kennt. Egal ob zwischen Unternehmen oder Institutionen, der Aufwand, sich zu informieren oder mit Partnern ins Gespräch zu kommen, ist relativ gering.«prof. Dr. Martin Rosenfeld Institut für Wirt schafts forschung Halle IWH»Im Masterstudiengang Online Radio lassen sich praktische Projekte entwickeln, die man direkt im beruflichen Alltag anwenden kann. Oder für mich als Freiberufler wichtig aus denen man Projekte und Geschäftsideen für die Zukunft entwickeln kann. «Michael Westerhoff Student am Department für Medien- und Kommunikationswissenschaften der martin-luther-universität Halle-Wittenberg Herausgeber Stadt Halle (Saale) Die Oberbürgermeisterin Dezernat Wirtschaft und Arbeit VERANTWORTLICH Wirtschaftsförderung Marktplatz 1 Tel.: (0345) Fax: (0345) Internet: Design: Agentur Kappa GmbH Stand: November 2011

auch ich möchte Sie herzlich zur Regionalkonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hier in Hamburg willkommen heißen.

auch ich möchte Sie herzlich zur Regionalkonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hier in Hamburg willkommen heißen. Regionalkonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, 7. Mai 2010, im Medienbunker Hamburg. Grußwort von Prof. Dr. Karin von Welck, Senatorin für Kultur, Sport und Medien

Mehr

gründen. ansiedeln. fördern.

gründen. ansiedeln. fördern. gründen. ansiedeln. fördern. mehr unternehmen mit AGIT www.agit.de Gründen. Unsere Aufgabe Wir unterstützen Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung unentgeltlich bei Gründung & Wachstum, Innovation,

Mehr

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Research ZAB EXTRA, & Support Netzwerke Office November ZAB - November 13 13 Erstberatung und Orientierung Gemeinsam mit den Experten der ZAB-Service- und

Mehr

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design 12. Juni 2014 I Leipzig unternehmenserfolg durch design CREATE INNOVATION UNTERNEHMENSERFOLG DURCH DESIGN Die Bedingungen für Innovationen in Deutschland sind gut aber wie lassen sich neue Ideen in wirklich

Mehr

Magister. Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin. Master. Medienwissenschaft Universität Regensburg Regensburg Master

Magister. Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin. Master. Medienwissenschaft Universität Regensburg Regensburg Master Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 18.06.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss BA Theater und Medien Universität Bayreuth Universität Bayreuth Erlebniskommunikation SRH Hochschule

Mehr

Medientage München 2015: vbw Panel. Fachkräfte in der digitalen Medienwirtschaft

Medientage München 2015: vbw Panel. Fachkräfte in der digitalen Medienwirtschaft Medientage München 2015: vbw Panel Donnerstag, 22.10.2015 um 14:40 Uhr ICM München, Raum 03 EG Am Messesee 6, 81829 München Fachkräfte in der digitalen Medienwirtschaft Bertram Brossardt Hauptgeschäftsführer

Mehr

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft Aktivitäten in Oberfranken

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft Aktivitäten in Oberfranken Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft Aktivitäten in Oberfranken Dirk Kiefer, 14.01.2016, Kulmbach Bayerisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft angesiedelt bei Bayern Innovativ

Mehr

EFG Trier. Das Netzwerk voller Möglichkeiten. MEIN WEG GESUNDHEITS WIRTSCHAFT TRIER

EFG Trier. Das Netzwerk voller Möglichkeiten. MEIN WEG GESUNDHEITS WIRTSCHAFT TRIER EFG Trier. Das Netzwerk voller Möglichkeiten. MEIN WEG GESUNDHEITS WIRTSCHAFT Der Gesundheitsstandort Trier. MEINE REGION FÜR PERSÖNLICHE PERSPEKTIVEN. KRANKENHAUS DER BARMHERZIGEN BRÜDER Das EFG. INITIATIVE

Mehr

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung 1 Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, die Bundesregierung hat im Herbst 2007 die Initiative Kultur und Kreativwirtschaft gestartet. Mithilfe

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

modern kompetent naturnah tilak competence center

modern kompetent naturnah tilak competence center ø modern kompetent naturnah tilak competence center Alle Vorteile auf einen Blick moderne Architektur - Büroflächen zu erschwinglichen Preisen perfekte Nutzung von Synergien durch gemeinschaftliches Ressourcen-sharing

Mehr

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Name: Dr. Helmut Schönenberger Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: UnternehmerTUM GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Medien- und IT-Berufe 2015

Medien- und IT-Berufe 2015 Das Handbuch, 18. Auflage Medien- und IT-Berufe 2015 2013 Ausbildung Weiterbildung Studium Berufsprofile Irgendwas mit Medien? dann Irgendwas aber richtig! mit Medien? dann aber richtig! Sie wollen in

Mehr

Berufswelt mit Zukunft

Berufswelt mit Zukunft Berufswelt mit Zukunft Kommunikation und Multimedia kaum ein anderer Wirtschaftsbereich entwickelt sich so dynamisch und beeinflusst die technologische und gesellschaftliche Entwicklung so stark. Der ingenieurwissenschaftlich

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Regionalbüro Kultur- & Kreativwirtschaft - Netzwerker.Treffen Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Regionalbüro Kultur- & Kreativwirtschaft - Netzwerker.Treffen Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland Regionalbüro Kultur- & Kreativwirtschaft - Netzwerker.Treffen Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland Eröffnungsrede des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie,

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Wir über uns Introducing ourselves. www.halle.de www.wifoe.halle.de WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT

Wir über uns Introducing ourselves. www.halle.de www.wifoe.halle.de WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT BUSINESS DEVELOPMENT DEPARTMENT AND BUSINESS SUPPORT CENTRE Wir über uns Introducing ourselves www.halle.de www.wifoe.halle.de SERVICE TEAMS SERVICE

Mehr

10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft.

10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft. 10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft. Erfahrung 01 Ihr Partner ist sich seiner Sache sicher. Vom Dampfkessel-Überwachungsverein zum modernen Dienstleistungskonzern: In unserer mehr als 140-jährigen

Mehr

in Kooperation mit STANDORTSTRATEGIEN VON WERBE- UND KOMMUNIKATIONSAGENTUREN IN DEUTSCHLAND EINE UMFRAGE UNTER AGENTURCHEFS

in Kooperation mit STANDORTSTRATEGIEN VON WERBE- UND KOMMUNIKATIONSAGENTUREN IN DEUTSCHLAND EINE UMFRAGE UNTER AGENTURCHEFS in Kooperation mit STANDORTSTRATEGIEN VON WERBE- UND KOMMUNIKATIONSAGENTUREN IN DEUTSCHLAND EINE UMFRAGE UNTER AGENTURCHEFS Studiendesign Methode Online-Befragung anhand eines teil- bzw. vollstrukturierten

Mehr

Medientage München 2014. Stärkung der Gründerszene in der Medienwirtschaft. Bertram Brossardt

Medientage München 2014. Stärkung der Gründerszene in der Medienwirtschaft. Bertram Brossardt Medientage München 2014 Mittwoch, 22.10.2014 um 15:00 Uhr ICM München, EG Raum 03 Messegelände, 81823 München Stärkung der Gründerszene in der Medienwirtschaft Bertram Brossardt Hauptgeschäftsführer vbw

Mehr

Der regionale Branchendienst für die IT- und Medienberufe

Der regionale Branchendienst für die IT- und Medienberufe itxnetz-berlin Der regionale Branchendienst für die IT- und Medienberufe Stand: Oktober 2005 Der regionale Branchendienst für die IT- und Medienberufe itxnetz-berlin ist ein internetgestützter Branchendienst

Mehr

BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember

BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember Hongkong das Tor zu Asien Mit 6,7 Millionen Einwohnern ein Schmelztiegel vieler Nationen, geprägt vom Interesse

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 28. Juni 2014 9.30 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6

Presse-Information Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6 Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6 NewCome 2006: ein Muss für Gründer und Nachfolger Beratungseinrichtungen aus der Oberrhein- Region zeigen starkes Engagement 5 Am 1. und 2. Dezember

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Alumni Club Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Der TUM Executive MBA Alumni e.v. ist die Plattform für Förderer und Absolventen des Executive MBA, um untereinander Kontakte zu pflegen, neue

Mehr

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie TSB Technologiestiftung Berlin Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie Berlin, 25.9.2013 Nicolas Zimmer, Vorstandsvorsitzender TSB Technologiestiftung Berlin Melanie Bähr, Geschäftsführerin Berlin

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien

Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien Bestandssanierung komplexer Immobilien Sanierung und Umbau am Privathaus Immobilienentwicklung Projektieren Sanieren Realisieren Instandhalten Modernisieren Festpreis-Garantie

Mehr

Cluster Informationstechnologie

Cluster Informationstechnologie Cluster Informationstechnologie Drei Länder, eine Branche. Mitteldeutschland e. V. IT-Forum 2013 Gerhard Oppenhorst, Vorstandsmitglied www.it-mitteldeutschland.de gerhard.oppenhorst@it-mitteldeutschland.de

Mehr

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG 2 DAS KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG Im Jahr 2000 von der Stadt Karlsruhe sowie der ortsansässigen Sparkasse und Volksbank

Mehr

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften Karin Gavin-Kramer Klaus Scholle Studienführer, Kommunikations- und en 2., völlig überarbeitete Auflage Lexika Verlag Inhalt Vorwort 1. Einführung 1.1 Ich möchte was mit Medien machen..." 1.2 Ausbildungswege

Mehr

STUDIUM RUND UM DIE MEDIEN

STUDIUM RUND UM DIE MEDIEN STEP_IN STUDIUM RUND UM DIE MEDIEN Die Hochschule der Medien (HdM) bildet als staatliche Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf dem Campus in Stuttgart-Vaihingen Spezialisten und Allrounder für die

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor in Wirtschaftsinformatik www.wi.uni-erlangen.de/bachelor Bachelor in Wirtschaftsinformatik Bachelor in Wirtschaftsinformatik Voraussetzungen Zu den Voraussetzungen

Mehr

Medien- und IT-Berufe 2016

Medien- und IT-Berufe 2016 Das Handbuch, 19. Auflage 2016 Ausbildung, Weiterbildung, Studium, Berufsprofile in der Metropolregion Hamburg von A bis Z Foto: Theo Bruns Motiv: mittenimwald Handbuch + App Titel 2016 Ausbildung, Weiterbildung,

Mehr

Gründen und Wachsen mit dem RKW

Gründen und Wachsen mit dem RKW Gründen und Wachsen mit dem RKW Ein starkes Netzwerk gibt Gründern Halt und Orientierung Wollen Sie ein erfolgreiches Unternehmen gründen? Über 900.000 Personen in Deutschland haben es Ihnen bereits 2010

Mehr

Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013

Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013 Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013 Mischa Wetzel Teamleiter Creative Industries Venture Capital: Definition Venture Capital als Finanzierungsform

Mehr

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin b u s i n e s s & d e s i g n * b A C H e L O R, V O L L Z e i T Valentina Potmesil, ndu studentin d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. b e s T i m m e s i e. * in Planung Wirtschaft und Gestaltung

Mehr

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE Web: dmexco.com Apps: iphone ipad Android Facebook: facebook.com/dmexco Google+: dmexco.com/googleplus YouTube:

Mehr

Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland

Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland Katja Großer Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes Regionalbüro Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen 1. Forum Kreativ- und Kulturwirtschaft

Mehr

Deutsche Hochschulen in Social Media

Deutsche Hochschulen in Social Media Deutsche Hochschulen in Social Media Expertenforum III: Online Marketing und Social Media Aktuelle Trends im Hochschulmarketing 16./17. Januar 2012, Haus der Wissenschaft, Braunschweig Eine Studie der

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

Die Hochschulen der Branche und ihre Magister-Studiengänge

Die Hochschulen der Branche und ihre Magister-Studiengänge Die Hochschulen der Branche und ihre Magister-Studiengänge Stadt Hochschule Abschluss/ Studientyp Amberg- Weiden/Degge ndorf Hochschule Amberg- Weiden / Hochschule Deggendorf Studiengangsname Schwerpunkt

Mehr

Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik

Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik FZI FORSCHUNGSZENTRUM INFORMATIK Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik 11. Karlsruher Automations-Treff "Technologien und Flexibilität in smarter Automatisierung" Prof. Dr. Ralf Reussner Vorstand

Mehr

verkauft Grundstücke im EXPO-PARK-HANNOVER Angebotenes Objekt: Südlich Finbox

verkauft Grundstücke im EXPO-PARK-HANNOVER Angebotenes Objekt: Südlich Finbox verkauft Grundstücke im EXPO-PARK-HANNOVER Angebotenes Objekt: Südlich Finbox _Entwicklungsperspektive 2012 Der Bebauungsplan ermöglicht vielfältige Bebauungsformen B-Plan- Nr.: 1563 2.Änderung 1 : 2000

Mehr

LEIPZIG 2014. Lokaler Wettbewerb des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2014. Bis zum 10. März 2014 bewerben! www.iq-mitteldeutschland.

LEIPZIG 2014. Lokaler Wettbewerb des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2014. Bis zum 10. März 2014 bewerben! www.iq-mitteldeutschland. IQ Innovationspreis LEIPZIG 2014 Lokaler Wettbewerb des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2014 Bis zum 10. März 2014 bewerben! www.iq-mitteldeutschland.de Den IQ Innovationspreis zusammen im Team gewonnen

Mehr

IT / Neue Medien WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG

IT / Neue Medien WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG IT / Neue Medien Die IT-Branche ist der größte Arbeitgeber im Bereich der Kreativwirtschaft in Halle. Branchengrößen und hochspezialisierte Dienstleister bieten innovative Arbeitsplätze

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

IHR OFFICE-TEAM: ALLES AUS EINER HAND

IHR OFFICE-TEAM: ALLES AUS EINER HAND IHR OFFICE-TEAM: ALLES AUS EINER HAND In unserer Fachabteilung für Büromöbel wird Ihr Projekt von hervorragend ausgebildeten Experten begleitet: Unser Team aus Diplom-InnenarchitektInnen und zertifizierten

Mehr

Wo Unternehmen im Licht stehen

Wo Unternehmen im Licht stehen Sonnenuhr Halde Schwerin, Bildhauer: Jan Bormann Gewerbepark Graf Schwerin 1 2 Wo Unternehmen im Licht stehen Fläche des Gewerbeparks Graf Schwerin 1 2, Castrop-Rauxel Gewerbepark Graf Schwerin 1 2 Zeichen

Mehr

Gründen im Ländlichen Raum Vortrag am 13.11.2012: New Kammer Gründertreffen

Gründen im Ländlichen Raum Vortrag am 13.11.2012: New Kammer Gründertreffen Gründen im Ländlichen Raum Vortrag am 13.11.2012: New Kammer Gründertreffen Agenda Existenzgründung in Deutschland Demografische Entwicklung Vorteile der Gründung im ländlichen Raum Fördermöglichkeiten

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

MEDIENREPORT Feierliche Immatrikulation

MEDIENREPORT Feierliche Immatrikulation MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT HALLE-WITTENBERG MEDIENREPORT Feierliche Immatrikulation Inhalt 1 Plakat Feierliche Immatrikulation 2006 2 Faltblatt 3 Einladungskarte mit Programm 4 Frizzle Hochschul-Guide Beilage

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing Telefon: 233 24952 Telefax: 233 27651 Tanja Botsch Telefon: 233 24782/26180 Telefax: 233 27966 Katrin Kinder Rainer Kreuzer Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Mehr

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät CHANCEN NUTZEN Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät DAS BACHELOR-STUDIUM AN DER WISO Starten Sie jetzt Ihre Karriere! Mit einem der drei Bachelor-Studiengänge

Mehr

Logistik in der kommunalen Standortpolitik

Logistik in der kommunalen Standortpolitik Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung Logistik in der kommunalen Standortpolitik Leiterin des Lehrstuhls Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern Dekanin des Fachbereichs A/ RU

Mehr

... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss

... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss Studentisches Wohnen... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss Dienstag 13.00 bis 17.00 Uhr Donnerstag 12.30 bis 15.00 Uhr > Adressen > Allgemeines

Mehr

Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft

Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft Wir zertifizieren Immobiliengutachter auf höchstem Niveau www.hypzert.de Höchste Ausbildungsqualität lebendige Netzwerke Die HypZert GmbH ist eine unabhängige,

Mehr

Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu

Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu Arbeitsgemeinschaft 13. April 2011: Unterzeichnung der Vereinbarung über die Gründung der kommunalen Arbeitsgemeinschaft

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

Medientrainer/Dozent/Journalist! Beiratsvorsitzender

Medientrainer/Dozent/Journalist! Beiratsvorsitzender Günther(Jesumann Medientrainer/Dozent/Journalist Beiratsvorsitzender Werdegang: Geboren 948 in Hamburg, Abitur Spiekeroog, Bundeswehr, Jura>Studium, Presse> + Öffentlichkeitsarbeit IHK zu Kiel, Volontariat

Mehr

V E R A N S T A L T U N G S T E C H N I K VERANSTALTUNGSTECHNIK

V E R A N S T A L T U N G S T E C H N I K VERANSTALTUNGSTECHNIK V E R A N S T A L T U N G S T E C H N I K VERANSTALTUNGSTECHNIK EVENTS ERFOLGREICH GESTALTEN Wir bringen Ihre Veranstaltung technisch auf den Punkt. DEKOM kümmert sich seit über 25 Jahren um die Planung,

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Herrn Oberbürgermeister Jürgen Roters anlässlich der Eröffnung des GATEWAY-Gründungsservices der Universität zu Köln am 22. Januar 2015, 17 Uhr, Ägidiusstr. 14 Es gilt das gesprochene Wort! Sehr

Mehr

Kongresse. Tagungen. SZ- Events. Seminare. Workshops. Sportveranstaltungen. Konferenzen. Inhouse- Schulungen. Webinare

Kongresse. Tagungen. SZ- Events. Seminare. Workshops. Sportveranstaltungen. Konferenzen. Inhouse- Schulungen. Webinare Konferenzen Tagungen Sportveranstaltungen SZ- Events Kongresse Workshops Seminare Webinare Inhouse- Schulungen Fachveranstaltungen In enger Zusammenarbeit mit den Fachmedien des Süddeutschen Verlages,

Mehr

Bildungs- und Fachkräfteallianz für die Wissensregion Leipzig Halle

Bildungs- und Fachkräfteallianz für die Wissensregion Leipzig Halle Bildungs- und Fachkräfteallianz für die Wissensregion Leipzig Halle Team Uwe Albrecht Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit Stadt Leipzig Wolfram Neumann Beigeordneter für Wirtschaft und Wissenschaft

Mehr

Warum sollte ich morgen Mitglied im AK Software des Silicon Saxony e.v. werden?

Warum sollte ich morgen Mitglied im AK Software des Silicon Saxony e.v. werden? Warum sollte ich morgen Mitglied im AK des Silicon Saxony e.v. werden? Wer wir sind. Saxony ist die Sparte im Hightech-Cluster Silicon Saxony e.v. 23 Mitglieder im AK 280 Mitglieder im Silicon Saxony e.v.

Mehr

»große freiheit Gründeretagen«für Entertainment, Musik und Textil.

»große freiheit Gründeretagen«für Entertainment, Musik und Textil. »große freiheit Gründeretagen«für Entertainment, Musik und Textil. 26 Einzelbüros. 6 Räume mit Schallschutz. 12 CoWorking Arbeitsplätze. Eine attraktive Architektur. Günstige Startbedingungen für Gründer,

Mehr

Menschen Verbindungen

Menschen Verbindungen Mecklenburg-Vorpommern braucht Menschen Verbindungen und wir knüpfen die Kontakte! Unser Arbeitsmarkt ist durch ein starkes Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage gekennzeichnet. Das Problem besteht

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor!

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure

Mehr

FOTODOKUMENTATION MINT Plenum 3. Juli 2013 Neues Rathaus zu Leipzig

FOTODOKUMENTATION MINT Plenum 3. Juli 2013 Neues Rathaus zu Leipzig FOTODOKUMENTATION MINT Plenum 3. Juli 2013 Neues Rathaus zu Leipzig Veranstaltungsort Ziel der Veranstaltung MINT Gedanken in die Öffentlichkeit tragen und diesem Nachdruck verleihen Bewusstsein schaffen,

Mehr

Innovationsforum Qualitätssicherung 4.0. Adaptive Qualitätskontrolle im Produktionsprozess

Innovationsforum Qualitätssicherung 4.0. Adaptive Qualitätskontrolle im Produktionsprozess Innovationsforum Qualitätssicherung 4.0 Adaptive Qualitätskontrolle im Produktionsprozess Grußwort Der Weg zur Innovation gleicht einer Expedition: Sich aus vertrau tem Territorium herauszuwagen, Grenzen

Mehr

360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie

360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie 360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie Sabine Betzholz-Schlüter, saarland.innovation&standort e. V. 28. Juni 2016 Überblick Dimensionen der Digitalisierung Ausgangslage

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

Entscheiden Sie sich...

Entscheiden Sie sich... Entscheiden Sie sich...... für einen spannenden und abwechslungsreichen Beruf mit Perspektiven im Wachstumsmarkt Logistik. Die Zukunft heißt Logistik ist eine gemeinnützige Initiative der studentischen

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Grafikdesign Screen-/Printmedia (B. A.) in Dresden Angebot-Nr. 00240995 Angebot-Nr. 00240995 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Preis Preis auf Anfrage Termin 01.10.2016-31.03.2020 Tageszeit Ort

Mehr

4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsförderung

4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsförderung Stadt Meckenheim Wirtschaftsfö 4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsfö - Hans Fischer GmbH 3. Februar 2011 Stadt Meckenheim Wirtschaftsfö Zur Person: Dirk Schwindenhammer 2003 Diplom-Betriebswirt

Mehr

IT-Lösungen aus Sachsen-Anhalt auf der CEBIT 2014 Sachsen-Anhalt präsentiert sich mit fast 40 Ausstellern erstmals in zwei Hallen in Hannover.

IT-Lösungen aus Sachsen-Anhalt auf der CEBIT 2014 Sachsen-Anhalt präsentiert sich mit fast 40 Ausstellern erstmals in zwei Hallen in Hannover. PRESSE-INFORMATION IT-Lösungen aus Sachsen-Anhalt auf der CEBIT 2014 Sachsen-Anhalt präsentiert sich mit fast 40 Ausstellern erstmals in zwei Hallen in Hannover. Magdeburg. Die Innovationskraft unserer

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

Industrial Supply. Industrial Supply

Industrial Supply. Industrial Supply Industrial Supply Industrial Supply sowie sowie Nano- und Materialinnovationen Nano- und Materialinnovationen HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 07. - 11. April 2014 Halle/Hall HANNOVER

Mehr

ZUKUNFTSMUSIK Wie wollen wir leben? Werden Sie Bewohner der STADT FÜR EINE NACHT!

ZUKUNFTSMUSIK Wie wollen wir leben? Werden Sie Bewohner der STADT FÜR EINE NACHT! STADT FÜR EINE NACHT 2016 ZUKUNFTSMUSIK Wie wollen wir leben? Werden Sie Bewohner der STADT FÜR EINE NACHT! Wie wollen wir leben? heißt das Motto der diesjährigen STADT FÜR EINE NACHT, welche am 16. und

Mehr

Diplomlehrgang Wirtschaftsfilm

Diplomlehrgang Wirtschaftsfilm NEW DESIGN CENTRE Diplomlehrgang Wirtschaftsfilm Werden Sie zum professionellen Produktionspartner für Wirtschaftsfilme! www.noe.wifi.at WIFI Niederösterreich Film Kalkulation Regie Budget Storyboard Audiovisuell

Mehr

Sie wollen einen Kredit? Zeigen Sie uns, dass Sie ihn nicht benötigen, und Sie bekommen ihn.

Sie wollen einen Kredit? Zeigen Sie uns, dass Sie ihn nicht benötigen, und Sie bekommen ihn. Ansprache von IHK-Präsident Dr. Richard Weber anlässlich der Eröffnung der Veranstaltung Mehr Erfolg mit breitem Finanzierungsmix: Alternative Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand, 22. September,

Mehr

Programm. 23.04.2004 Römerkastell Stuttgart-Bad Cannstatt Rommelstraße 15

Programm. 23.04.2004 Römerkastell Stuttgart-Bad Cannstatt Rommelstraße 15 23.04.2004 Römerkastell Stuttgart-Bad Cannstatt Rommelstraße 15 Wir laden Sie herzlich ein, den facettenreichen Medienstandort näher kennen zu lernen. Auf dem 3. Medientag präsentieren sich Unternehmen

Mehr

Partnerschaftserklärung

Partnerschaftserklärung Partnerschaftserklärung über die Beteiligung des Unternehmens -nachfolgend einzeln und gemeinsam Partner genannt- am Kooperationsprojekt mit dem Titel: Kompetenz-Netzwerk Mechatronik in Ostbayern -nachfolgend

Mehr

Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren

Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren 10.02.2014 Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren: Startplatz für junge Unternehmen mit Ideen Die innovativsten Unternehmen entstehen dort, wo die

Mehr

Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche

Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche Inhalt Vorwort.. 1 1. Kundenansprache über lokale Netzwerke...1 1.1 Warum lokal netzwerken?...1 1.2 Vorteile für Ihren

Mehr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Bildungspartner im Gesundheitswesen Programm Tag der offenen Tür in Frankfurt Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Schön, dass Sie gekommen sind! Tilmann Schenk Veranstaltungsort: Hochschule Fresenius / DIE

Mehr

buildup Die beste Lösung findet nur, wer alle Optionen kennt.

buildup Die beste Lösung findet nur, wer alle Optionen kennt. buildup Die beste Lösung findet nur, wer alle Optionen kennt. www.buildup.ch buildup ist die unabhängige, zentrale Plattform für alle Akteure der Schweizer Bauwirtschaft. Netzwerk Visionäre treffen auf

Mehr

Virtual Roundtable: Qualifizierter Nachwuchs für die PR-Branche

Virtual Roundtable: Qualifizierter Nachwuchs für die PR-Branche Wie gut vorbereitet sind PR-Einsteiger auf ihre künftigen Aufgaben? Die PR-Branche braucht qualifizierten Nachwuchs. Da der Zugang zum Beruf frei ist und der Aus- und Weiterbildungsweg der deutschen PR

Mehr

Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag

Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag Innovation-Champions-ARENA Innovationssieger aus 2010 präsentieren sich & Kick-off 5. NoAE Innovations-Wettbewerb 2011

Mehr

bildungsportal thüringen

bildungsportal thüringen bildungsportal thüringen Das Forum für wissenschaftliche Weiterbildung und Neue Medien in Thüringen Ihre Ansprechpartner Dr.-Ing. Heinz-Dietrich Wuttke, Projektleiter dieter.wuttke@tu-ilmenau.de Dipl.-Ing.

Mehr

Mit Leidenschaft für unsere Kunden.

Mit Leidenschaft für unsere Kunden. Mit Leidenschaft. Leidenschaft entsteht, wenn Menschen in einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre gemeinsam an einem Ziel arbeiten: für jede Aufgabenstellung die beste Lösung zu finden. Als eines

Mehr

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz CC4E Das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an der HAW Hamburg Die Ressourcen fossiler Energieträger schwinden,

Mehr

Beeinflusst Gestaltung unsere Haltung?

Beeinflusst Gestaltung unsere Haltung? www.mcbw.de Ist Design zukünftig unsichtbar? Wie viel Design passt in ein Sparschwein? Macht Licht das schönere Produkt? Gibt es einen Stuhl für Alle? Soll ich das Gegenteil denken? Beeinflusst Gestaltung

Mehr

Maßnahmen zur Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur

Maßnahmen zur Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur Maßnahmen zur Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur Am Beispiel der Fraunhofer-Gesellschaft Gründungskulturen schaffen und gestalten Erfahrungswerte und Strategien von Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Mehr