Jahresbericht Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahresbericht 2011. Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH"

Transkript

1 Jahresbericht 2011 Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH

2 INHALTSVERZEICHNIS 3 EDITORIAL 4 IMMOBILIEN 8 UNTERNEHMENSSERVICE 13 PROJEKTENTWICKLUNG 16 Bauprojekte 20 EXISTENZGRÜNDUNG / Start-ups 26 STANDORTMARKETING 30 PROJEKTE 36 Informationen zur ENO 38 MITARBEITER UND TEAm

3 EDITORIAL Chancen nutzen, dranbleiben, machen... Die Konjunktur hat sich stabilisiert fast alle Wirtschaftsbereiche zeigen sich in einer soliden Verfassung die Unternehmen rechnen mit einem gleichbleibend guten Geschäftsverlauf die Unternehmensinvestitionen sind nur geringfügig zurückhaltender der konjunkturelle Aufwind hat die Arbeitsmarkt- und Beschäftigungssituation verbessert. So könnte man das Wirtschaftsjahr 2011 kurz zusammenfassen. Aus Sicht der Wirtschaftsförderung kann man noch ergänzen, dass die Nachfrage nach Gewerbeflächen und Immobilien ungebrochen hoch ist. Projekte wie die CentrO-Erweiterung und der Bau der Firmenzentrale von Bilfinger Berger Power Services sind weithin sichtbare Punkte. Wie ein roter Faden zieht sich die engmaschige Unternehmensbetreuung durch die Arbeit der Wirtschaftsförderung. Unternehmenskontakte und -besuche zählten auch 2011 zu den wichtigsten Bestandsentwicklungsaktivitäten der WFO. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit heute: Die Intensivierung der Beziehungen mit den heimischen Unternehmen und der Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Hochschulen, insbesondere die Ausrichtung auf die Themen Fachkräfteentwicklung, denn hier müssen die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Oberhausen präsentierte sich einmal mehr mit einer lebendigen Gründungskultur. Mit der 5. Oberhausener Gründermesse und über 100 Veranstaltungen rund um das Thema Unternehmensstart konnten Start-ups gut beraten und begleitet werden. Essener Straße bezogen. Die für die Stadt so wichtigen Bereiche der Wirtschafts- und Tourismusförderung können so gut abgestimmt und zielgerichteter am Markt agieren. Ein Schritt, der in unserer Arbeit bei vielen Themen positive Wirkung zeigt und von dem vor allem unsere Kunden profitieren. Wir freuen uns darauf, Sie zu treffen. Im Juli haben die WFO, ENO und TMO ihre neuen nun gemeinsamen Büroräume an der Frank Lichtenheld Burkhard Koch WFO 2 3

4 immobilien Immobilien Akquisition und Neuansiedlung UNTERNEHMENSpotenziale optimieren, Unternehmen stärken Bestandspflege sorgt Weiter für Bewegung Der Jahreskongress 2011 der Wirtschaftsförderer in Berlin hatte nur ein Thema, die Renaissance der Bestandsentwicklung. Im Mittelpunkt stand dabei vor allem die Frage, wie Wirtschaftsförderungen die Unternehmen vor Ort bestmöglich unterstützen können denn dies ist eine wichtige Erwartungshaltung der Wirtschaft. Es geht hierbei in erster Linie darum, Unternehmenspotenziale am Standort zu optimieren, Entwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen und die Unternehmen bei Strukturveränderungen und Innovationen zu stärken. Die Bestandsentwicklung als ureigenste Aufgabe der Wirtschaftsförderung muss angesichts veränderter Rahmenbedingungen für die Unternehmen immer wieder neu konzipiert und entsprechend angepasst werden und macht aus diesem Grunde einen Großteil ihrer Tätigkeiten aus. Dabei ist selbstverständlich das Ziel der Ansiedlung neuer Unternehmen nicht aus den Augen zu verlieren. Die Erfolge der Wirtschaftsförderung Oberhausen auf diesen beiden Sektoren werden besonders deutlich am Beispiel des Grünen Gewerbeparks Im Erlengrund. Nach dem Verkauf der letzten beiden Grundstücksflächen an die Schleiftechnik Lindemann GmbH aus Bottrop-Grafenwald und die Medical Econet GmbH aus Marl konnte die Vermarktung dieses Gewerbegebietes erfolgreich abgeschlossen werden. Insgesamt rund qm Gewerbefläche wurden an 27 Unternehmen veräußert. Die durchschnittliche Grundstücksgröße beträgt somit rund qm, wobei die Spannbreite von 800 qm bis qm reicht. Bei der überwiegenden Anzahl der Betriebserrichtungen handelte es sich im Rahmen der Bestandsentwicklung um innerstädtische Verlagerungen (17 Unternehmen bzw. 63 Prozent). Allerdings konnten auch zehn Unternehmen (~ 37 Prozent), die bisher nicht in Oberhausen ansässig waren, für diesen Standort gewonnen werden. Diese Firmen hatten ihren Sitz zuvor in Städten wie Mülheim an der Ruhr, Dinslaken, Düsseldorf, Marl, Bottrop-Kirchhellen, Bottrop-Grafenwald oder Herten. Laborbedarf Webers, Im Erlengrund Schleiftechnik A. Lindemann, Im Erlengrund

5 immobilien Grüner Gewerbepark Im Erlengrund Im Gewerbepark Im Erlengrund haben mittlerweile mehr als 400 Beschäftigte (ein Zuwachs um 15 Prozent gegenüber 2010) ihren Arbeitsplatz. Da einige Firmen im Hinblick auf künftige Entwicklungen noch ausbaufähige Erweiterungsflächen erworben haben, dürfte sich diese Anzahl in absehbarer Zeit weiter erhöhen. Aus dem angesiedelten Branchenspektrum seien hier beispielhaft genannt: Anlagenbau, Umwelttechnik, Medizintechnik, Kfz-Handel und -Reparatur, Entwicklung, Produktion und Vertrieb chemischer Analysegeräte, Metallverarbeitung, Armaturentechnik, Kältetechnik, Laserschweißtechnik, Gebäudetechnik, Schleiftechnik, Bürokommunikation, Architektur- und Ingenieurbüro. Die Vermarktung dieser attraktiven Flächen ist das Ergebnis einer außerordentlich guten partnerschaftlichen und kooperativen Zusammenarbeit mit der Grundstückseigentümerin BETREM Emscherbrennstoffe GmbH, die stets von dem Willen geprägt war, in diesem spannenden Projekt beste Lösungen für alle Beteiligten zu finden. Aber auch andere Maßnahmen konnten durch positive Begleitung der Wirtschaftsförderung Oberhausen erfolgreich umge- setzt werden. So bekam die mit dem Hauptsitz in Berlin ansässige City Clean GmbH durch aktive Unterstützung und Vermittlung die Möglichkeit, eine rund qm große Fläche im Bereich des Gewerbegebietes Waldteich zu erwerben. City Clean GmbH ist der größte Spezialanbieter im Bereich von Schmutzfangmatten im Mietservice. Der Plan ist, hier ein Wäschereiund Logistikzentrum unter Berücksichtigung anspruchsvoller technologischer Standards, die zu den modernsten und umweltschonendsten in Europa gehören, zu errichten. Gleichzeitig ist hiermit die Schaffung von mehr als 40 neuen Arbeitsplätzen in Oberhausen verbunden. Im Gewerbegebiet Weierheide ist es durch aktive Mitwirkung der WFO gelungen, dass ein bestehendes Objekt an die in Duisburg ansässige Bernd Kraft GmbH veräußert und einer neuen Nutzung zugeführt werden konnte. Die Bernd Kraft GmbH hat sich als mittelständisches Unternehmen der chemischen Industrie mit 85 Beschäftigten auf die Herstellung und den Vertrieb von Reagenzien, Lösungen und Standards spezialisiert. Im Bereich der Analytik- und Laboranwendung nimmt die Gesellschaft aufgrund ihrer hohen Kompetenz eine führende Rolle ein. Nach umfangreichen WFO 4 5

6 immobilien Renovierungs- und Umbaumaßnahmen wurden Ende 2011 Verwaltung und Vertrieb komplett von Duisburg nach Oberhausen verlagert. Durch die vorhandenen Erweiterungsmöglichkeiten ist davon auszugehen, dass sich die Anzahl der bisher 20 neuen Arbeitsplätze weiter erhöhen wird. Ebenfalls in diesem Bereich ist es gelungen, für ein vakantes Mietobjekt eine Folgenutzung zu vermitteln. Das bislang an der Centroallee ansässige Unternehmen Jakobs- DMV (Display Mannequins Vertrieb) GmbH hat in dieser Immobilie die Möglichkeit gefunden, die bisher getrennt operierenden Bereiche Verwaltung sowie Lager und Reparaturservice zusammenzufassen. Die sich hieraus ergebenden Synergien werden die weitere Firmenentwicklung positiv beeinflussen. Das Unternehmen verwichtige Signale Im Gewerbepark Am Kaisergarten sind die im Hinblick auf Bauvorhaben der Firmen Conrad Autoteile Entwicklung des und Fleischerei Timm fertig gestellt und in Standortes Betrieb genommen worden. Diese Oberhausener Traditionsunternehmen haben auf aktuelle wirtschaftliche Herausforderungen mutig reagiert und sich für die Zukunft neu und nachhaltig aufgestellt. Für die Stadt und die Wirtschaftsförderung sind das wichtige Signale im Hinblick auf eine positive Entwicklung des Standortes Oberhausen. Gewerbepark Am Kaisergarten, Max-Planck-Ring tritt als Fachhändler für Schaufensterfiguren und Shopeinrichtung exklusiv namhafte internationale Marken in Deutschland. Auch der zur weltweit agierenden Palm Verpackungsgruppe gehörenden Packwell Rhein-Ruhr GmbH hat die Wirtschaftsförderung neue Büroflächen an der Essener Straße vermittelt. Packwell ist die Vertriebsgesellschaft der Palm Verpackungsgruppe im Westen Deutschlands. In diese Region werden annähernd 100 Mio. qm maßgeschneiderte Ver packungen aus Wellpappe an mehr als 800 Kunden aus unterschiedlichsten Branchen geliefert. Als das von der Agentur für Arbeit und der Stadt Oberhausen getragene Jobcenter neue Räumlichkeiten suchte, wurde die Wirtschaftsförderung um Mithilfe gebeten. Aufgrund entsprechender Kontaktvermittlung konnte schon nach kurzer Zeit ein Mietvertrag über rund 600 qm Bürofläche an der Centroallee geschlossen werden. Ferner hat durch erfolgreiche Vermittlung der WFO die bisher in Düsseldorf ansässige Triadon GmbH ihren neuen Firmensitz im Gewerbegebiet Lipperfeld gefunden. Bei der Triadon GmbH handelt es sich um eine strategische Finanzholding, deren Ziel die Schaffung eines mittelständischen Unternehmensverbundes für Antriebs- und Automationstechnologie ist. Im Bereich des Gewerbegebietes Im Lipperfeld ist es darüber hinaus im Rahmen einer konzertierten Aktion unter Federführung der Wirtschaftsförderung gelungen, Grundstücksverhandlungen zwischen Euro Auctions Immobilien und mehreren angrenzenden Unternehmen mit dem Ziel zu moderieren, eine größere zusammenhängende Grundstücksfläche im Bereich der angrenzenden Eisenbahnlinie zum Zwecke von Betriebserweiterungen zur Verfügung zu stellen. Die Beurkundung der

7 immobilien entsprechenden Grundstückskaufverträge soll in Kürze erfolgen. Das oberste Ziel der intensiven Gespräche und Verhandlungen war zum einen die Standortsicherung der ansässigen Betriebe und zum anderen die wirtschaftliche Verwertung der Grundstücksflächen. Beides ist nach heutigem Kenntnisstand, nicht zuletzt wegen der beiderseitigen Fairness und Kompromissbereitschaft, gelungen. Werkstadt Oberhausen Zentrum für Dienstleistung und Industrie Die ehemaligen Babcock-Flächen an der Duisburger Straße waren im vergangenen Jahr wiederholt Gegenstand intensiver Abstimmungsgespräche, z. T. als Workshops konzipiert, zwischen den Eigentümern, Entwicklern und Vermarktern sowie der Stadtplanung und der Wirtschaftsförderung. Neben den Gesprächen vor Ort fanden die Abstimmungen auch auf der Expo Real in München und am Sitz der mit der Verwaltung und Betreuung beauftragten Immobiliengesellschaft in Berlin statt. Generelles Ziel sollte die Verabredung der künftigen strategischen Ausrichtung in Hinblick auf die als Büro- wie auch als gewerblich zu nutzenden Flächen des Areals sein. Dies nicht zuletzt auch angesichts des vorgesehenen innerstädtischen Standortwechsels der Bilfinger Berger Power Services GmbH an die Europaallee in der Neuen Mitte. Nachdem zunächst im Rahmen einer Kick-off-Veranstaltung ein neuer Name für das ehemalige Babcock-Gelände vorgestellt wurde, fällt nun auch ein überdimensionales Banner mit dem entsprechenden Schriftzug am Hochhausgebäude ins Auge: WERKSTADT OBERHAUSEN Zentrum für Dienstleistung und Industrie. Unter diesem Slogan wird die Vermarktung dieses Areals nun vorangetrieben. Die WFO wird diesen Prozess gemeinsam mit den beteiligten städtischen Bereichen nach Kräften unterstützen. TIMM Fleisch- und Wurstmanufaktur, Max-Planck-Ring Neubau der Heitmann Stahlhandel GmbH an der Lindnerstraße Auch künftig wird sich die Wirtschaftsförderung verstärkt den Themen Bestandsentwicklung und Arbeitsplatzsicherung widmen und damit ihren Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Oberhausen leisten. n WFO 6 7

8 Unternehmensservice Unternehmensservice Firmenbetreuung Stahl- und Metallbau Viefhaus, Tannenstraße Vernetzung der Akteure trägt zu einem wirtschaftsfreundlichen Klima bei Offenes Ohr für Firmen Die hier ansässigen Unternehmen sind das wichtigste Potenzial unseres Standortes. Sie sind die Motoren für Wachstum und Beschäftigung, für Kooperationen und den Ausbau von Wertschöpfungsketten. Daher ist auch der aktive Dialog mit den Unternehmen ein zentraler Punkt im Konzept der Wirtschaftsförderung. Neben den vielfältigen Kontakten, die sich im Tagesgeschäft ergeben, gehören regelmäßige Unternehmensbesuche durch Oberbürgermeister Klaus Wehling und Frank Lichtenheld, Geschäftsführer der WFO, zum Selbstverständnis von aktiver Wirtschaftsförderung und unternehmerfreundlicher Verwaltung. Denn nicht zuletzt die Vernetzung der Akteure aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung trägt wesentlich zu einem wirtschaftsfreundlichen Klima vor Ort bei. Wie schon in den vergangenen Jahren, standen auch 2011 diese Unternehmensbesuche regelmäßig auf der Agenda. Das Bilderkaleidoskop zeigt einige der besuchten Unternehmen. Firmeninhaber und Geschäftsführer, die an einem Besuch interessiert sind, können sich gerne mit der WFO in Verbindung setzen, um einen Termin abzustimmen. n Ansprechpartner: Norbert Siegers, Tel.: +49 (0208) Druckerei Walter Perspektiven, Pfälzer Straße

9 Unternehmensservice Laborbedarf Webers, Im Erlengrund Industrieofenbau Loewe, Lessingstraße Werbeagentur move:elevator, Essener Straße Grabmale und Grabdenkmäler Klages, Landwehr Arsatec Architektur-Sanierung- Technik, Essener Straße i²fm Internationales Institut für Facility Management, Essener Straße Business Break Informieren nicht werben Die Wirtschaftsförderung Oberhausen und der Unternehmerverband luden 2011 viermal zum Business Break ins Schloss Oberhausen ein. Bei Kaffee oder Tee lässt es sich in entspannter Runde gut in den Tag starten. Dabei können unternehmerische Themen besprochen und Kontakte geknüpft werden. Zum Unternehmerfrühstück kamen im Durchschnitt 40 Gäste. Auf informative, aber nicht werbliche Art, werden Führungskräfte der ersten und zweiten Ebene angesprochen. Der Business Break wird in Oberhausen mit gutem Zuspruch der Teilnehmer seit 2002 durchgeführt. n WFO 8 9

10 unternehmensservice Die Standorte Oberhausen und Arnheim für Unternehmen und Studenten bekannter machen Kooperation über Grenzen Mitte 2011 hat die TZU Management GmbH in enger Zusammenarbeit mit der WFO mit der HAN Hogeschool van Arnhem en Nijmegen einen Kooperationsvertrag unterschrieben mit dem Ziel, die Standorte Oberhausen und Arnheim für Unternehmen bzw. zukünftige Studenten bekannter zu machen. Dazu sollen in Arnheim zusammen mit der Hochschule Veranstaltungen konzipiert und durchgeführt werden, die gezielt die Vorteile des Standortes Oberhausen für Unternehmen, die Interesse an Auslandsgeschäften haben, darstellen sollen. Im Gegenzug werden in Oberhausen zusammen mit dem Technologiezentrum Informationsveranstaltungen für interessierte Schüler durchgeführt, um das umfangreiche Programm der Hochschule vorzustellen. Business Partner Club In 2011 wurden vom BPC insgesamt 42 Veranstaltungen für Unternehmen mit insgesamt fast tausend Teilnehmern organisiert. Ziel des BPC ist es, eine Plattform für die Betriebe und Firmen der Region mit Blick auf potenzielle Geschäfte untereinander zu schaffen. Dabei dienen die Veranstaltungen sowohl dem Informa tionsaustausch als auch der Schaffung einer vertraulichen Basis zwischen den Geschäftspartnern. Mit mittlerweile ca. 150 Mitgliedsunternehmen, nicht nur aus Oberhausen, ist der Club in NRW für seine gute Vernetzung und Aktionen bekannt. n Daneben sollen sowohl Praktikumsplätze als auch Studien- und Diplomarbeiten vermittelt werden. Hier können Oberhausener Unternehmen im Rahmen von Research- Aufträgen von der internationalen Ausrichtung der Hochschule profitieren. n Campus der HAN Hogeschool van Arnhem en Nijmegen

11 unternehmensservice Dr. Thilo auf m Kamp, Franchisenehmer McDonald s Deutschland Inc., und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer (unten) Oberhausener Wirtschaftsforum Spannende Themen gute Kontakte Der Standort Oberhausen befindet sich im Aufwind. Über die Stadtgrenzen hinaus wird Oberhausen immer mehr als offene, tolerante und lebenswerte Stadt wahrgenommen. In den letzten zwanzig Jahren hat die Region eine rasante Entwicklung hingelegt sie hat optimale Bedingungen für eine dauerhafte positive wirtschaftliche Entwicklung geschaffen. Oberhausen hat Geschichte und ist reich an Potenzialen, sodass die Stadt weiter an Dynamik gewinnen wird. Beste Aussichten also auch für Oberhausens Unternehmen! Der Fokus des Oberhausener Wirtschaftsforums 2011, das die WFO gemeinsam mit Fraunhofer UMSICHT veranstaltet hat, lag deshalb genau auf diesem Schwerpunkt. Mit vier interessanten Unternehmensvorträgen und einer lebendigen Podiumsdiskussion gaben erfolgreiche Unternehmen in den Räumen von UMSICHT spannende Einblicke in ihre Arbeit und Pläne. Themen wie Innovation, Markenbildung, Nachhaltigkeit, Umwelt und Personalmanagement bildeten die Hauptthemen des Forums. Mehr als 100 Teilnehmer haben die Gelegenheit genutzt, sich zu informieren und auszutauschen. WFO 10 11

12 unternehmensservice Uschi Neuss, Stage Entertainment GmbH Ein weiterer Höhepunkt beim Forum war die Auszeichnung guter wissenschaftlicher Ideen und deren journalistische Aufarbeitung mit dem UMSICHT-Wissenschaftspreis. Die Vorstellung der Preisträger aus ganz Deutschland, ihrer wissenschaftlichen Arbeit und die Preisverleihung durch Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer fanden beim Publikum höchste Anerkennung. n Potenzialberatung Gute Beratung als guter Grundstein Eine vom Land NRW und der EU geförderte Potenzialberatung kann die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen erheblich steigern, neue Arbeitsplätze schaffen sowie zur Zufriedenheit und Produktivität in Unternehmen beitragen. Im Fokus stehen unter anderem die Arbeitsorganisation, Arbeit und Gesundheit, Personalentwicklung, Altersstruktur und der Fachkräftebedarf. Unternehmen, die ihre Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert ausbauen möchten, haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, die Potenzialberatung zu nutzen. Mit ihr wird eine externe Unternehmensberatung durch Zuschüsse gefördert. Eine Potenzialberatung beinhaltet eine Analyse der Stärken und Schwächen, Entwicklung von Lösungswegen und Handlungszielen, Festlegung von Maßnahmen und ggf. Umsetzung dieser Maßnahmen. Beratungsstelle für dieses Programm in Oberhausen ist die WFO Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH. n Heinrich Walterfang, b+w Electronic Systems GmbH & Co. KG Gegen Wind und Wetter behaupten! Unternehmensleitungen stehen vor ähnlichen Herausforderungen wie Bergsteiger auf dem Weg zum Gipfel. Sie müssen strategisch denken, sich gegen Wind und Wetter behaupten und immer auf dem aktuellen Stand der Tech nik bleiben. Und sie müssen dafür sorgen, dass ihre Beleg schaft ähnlich einem Team im Berg bei ständig wechselnden Herausforderungen auch mithalten kann. Viele Unternehmensleitungen in Nordrhein Westfalen profitieren davon, sich regelmäßig beraten zu lassen und so im Wettbewerb zu bestehen. Schnelle und unbürokratische Hilfe bietet hierzu ein För der angebot des Landes Nordrhein Westfalen: die Potentialberatung. Sie wird vom Land mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert und hilft den Unternehmen, erfolgreich zu arbeiten. Eintrittskarte für die Förderung ist eine Erstberatung bei einer von landesweit rund 100 Beratungsstellen. Potentialberatung in Nordrhein-Westfalen. Ein Angebot für kleine und mittelgroße Unternehmen. Dort werden die Betriebe kompetent und umfassend infor miert. Sind Ziele, Inhalte und Umfang der Potentialbe ratung geklärt, erhält der Betrieb einen Beratungsscheck. Damit dienen sowohl Landes als auch europäische Mittel der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen. Potentialberatung ermittelt Stärken und Schwächen Potentialberatung heißt: Unter Beteiligung der Beschäftigten ermittelt die vom Betrieb ausgewählte Unter nehmensberatung dessen Stärken und Schwächen. Es wird gemeinsam ein verbindlicher Plan zur Verbesserung der betrieblichen Praxis entwickelt und so weit wie möglich umgesetzt Marcus Remark, CentrO Management GmbH

13 Projektentwicklung Projektentwicklung Leben und Arbeiten am OLGA-Park Steigerhaus Eigentum verpflichtet Während im Inneren des ehrwürdigen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes, von den dort ansässigen Unternehmen technologieorientierte Lösungen entwickelt und innovative Konzepte geschmiedet werden, nagt der Zahn der Zeit an der äußeren denkmalgeschützten Fassade. formen lässt. Um weitere Witterungsschäden an der Bauzier zu unterbinden, wurden die erforderlichen Reinigungs-, Entsalzungs-, Sicherungs- und Gesteinsfestigungsmaßnahmen am Volutenschmuck, den Gewändesteinen der Rundbogenfenster und den Gesimsen im Sommer unter konstanten Plusgraden durchgeführt. An den Tuffsteinverzierungen musste ein erfahrener Restaurator Hand anlegen Da sich an verschiedenen Stellen der horizontalen und vertikalen Tuffsteinverzierungen des massiven Ziegelbaus von 1912 Schäden zeigten, musste ein erfahrener Restaurator Hand anlegen, der zur Beschaffenheit des verarbeiteten Materials feststellte: Der Tuffstein wurde immer wieder gerne von Steinbildhauern benutzt, weil er sehr weich ist und sich hervorragend Ihre Büros konnten die Mieter des Steigerhauses in der Restaurierungsphase sicher und trocken via Personenschutztunnel erreichen. Der Restaurator hat ganze Arbeit geleistet. Jetzt erstrahlt das Steigerhaus wieder in seiner ursprünglichen Pracht. n Fassade des Steigerhauses WFO 12 13

14 Projektentwicklung Leben und Arbeiten am OLGA-Park Glücklich über Standort und das Domizil Die ersten Bewohner haben ihr neues Haus am OLGA-Park bezogen Impuls für Osterfeld Im Sommer 2010 hat die WFO ihr Filetgrundstück am OLGA-Park, das unmittelbar an die Flächen der ehemaligen Landesgartenschau angrenzt, an die WGZ Immobilien und Treuhand GmbH (WGZ I + T) veräußert. Der Bebauungsplan Nr. 540 Zeche Osterfeld / Zum Steigerhaus weist für diese rund qm große Grundstücksfläche eine Wohnnutzung aus. Das städtebauliche Konzept der Käuferin sieht für den OLGA Wohnpark 39 schlüsselfertige Niedrigenergiehäuser (KfW 70) im Bungalowstil mit einer Größe von ca qm, die auf Wunsch erweiterbar ist, vor. Dabei haben die Grundstücke Größen von rund 250 qm bis rund 700 qm. Die WGZ I + T, die gleichzeitig als Erschließungsträgerin auftritt, hat unmittelbar, nachdem alle Voraussetzungen zur Realisierung der Erschließungsanlage vorlagen, mit den Arbeiten angefangen. Bereits im Februar 2011 war das Gelände erschlossen und es konnte mit dem Bau der Häuser begonnen werden. Im Mai wurde für zwei Frau Ernst in ihrem neuen Domizil

15 Projektentwicklung Bungalows Richtfest gefeiert, im Sommer wurden die ersten Häuser bezogen. Die Eheleute Ernst waren die ersten Bewohner und erinnern sich: Als wir die Annonce für diese Häuser im Wochenanzeiger gesehen haben, sind wir sofort zum Baugebiet gefahren, haben uns das Gelände angeschaut und waren von der Lage ganz ruhig im Grünen und doch ist alles schnell erreichbar völlig begeistert. Nachdem wir dann die Pläne für die verschiedenen Haustypen durchgesehen hatten, haben wir uns direkt für ein Haus entschieden. Jetzt wohnen wir hier seit August und sind glücklich, dass wir diesen Schritt getan haben. Hier gehen wir so schnell nicht mehr weg. Da unsere Kinder auch ganz angetan vom OLGA Wohnpark sind, überlegen sie gerade, unsere Nachbarn zu werden. Keine Frage, wir würden uns sehr freuen. für Dienstleistungen und wohnverträgliches, nicht störendes Gewerbe. Hier können Unternehmen beispielsweise aus dem Bereich der neuen Medien angesiedelt werden. Kurzum, eine attraktive Fläche, die Firmen anspricht, die nicht das klassische Gewerbegebiet, sondern ein Arbeiten in einem besonderen Umfeld suchen. n Fakten: 39 schlüsselfertige Niedrigenergiehäuser Bungalowstil Vier verschiedene Haustypen Größe von ca qm, erweiterbar Grundstücksgröße qm Kristina Momm von der Volksbank Rhein- Ruhr Immobilien GmbH, ist für die Vermarktung der Bungalows zuständig. Sie merkt an, viele Interessenten schätzen den Service, den wir auf Wunsch anbieten. Dieser umfasst alle Leistungen vom professionellen Verkauf der bisherigen Immobilie über die günstige Finanzierung bzw. Zwischenfinanzierung sowie viele Abstimmungen und Koordinierungsaufgaben. Hierbei ist die Zusammenarbeit mit der Wohnpark Olga GmbH, die für die Planung und Bauausführung verantwortlich ist, ganz hervorragend. Das Konzept des Wohnens auf einer Ebene, barrierefrei, im eigenen Haus mit einem cleveren Zuschnitt der Wohnfläche, mit der eigenen Terrasse und dem Garten, überzeugt die Interessenten. Leben und Arbeiten am OLGA-Park ist das Gesamtkonzept für die Nutzung des Geländes. In Ergänzung zum Wohnen vermarktet die WFO im Bebauungsplangebiet eine weitere Fläche von rund qm WFO 14 15

16 Bauprojekte Bauprojekte Neue Mitte hier drehen sich die Kräne Baustellen: CentrO-Erweiterung und Headquarter Bilfinger Berger Power Services CentrO-Erweiterung Weit mehr als Shopping Binnen anderthalb Jahren wird Europas größtes Einkaufs- und Freizeitzentrum um eine Brutto-Verkaufsfläche von rund qm erweitert. Den Schwerpunkt dieser Expansion bildet der Ausbau der südlichen CentrO-Mall. In diesem Abschnitt entsteht ein neuer überdachter Einkaufsbereich, wobei der CentrO-Haupteingang bis zur Centroallee vorgezogen wird. Die Fertigstellung und Eröffnung sind für Herbst 2012 geplant. Als neuer Ankermieter präsentiert sich auf einer Gesamtfläche von qm das Düsseldorfer Modeunternehmen Peek & Cloppenburg. Der neue Standort im CentrO erstreckt sich über drei Geschosse. Neben dem Ankermieter werden in diesem neu geschaffenen Bereich zusätzlich bis zu 20 weitere neue Mieteinheiten entstehen. 90 Mio Euro. Diese beinhalten auch die bereits erfolgten Investitionen in eine verbesserte Infrastruktur in Höhe von 10 Mio. Euro. Diese sorgt für eine bequemere An- und Abreise der CentrO-Besucher. Neben einer zweispurigen Verkehrsführung konnte so die Parkplatzkapazität auf rund kostenlose Stellplätze ausgeweitet werden. Durch die Erweiterung erfährt die Einkaufsund Erlebnisstadt Oberhausen wieder einmal mehr einen attraktiven Anziehungspunkt für Besucher und Touristen. n Die Gesamtinvestition für die CentrO- Erweiterung beläuft sich auf rund Grundsteinlegung für CentrO-Erweiterung

17 Bauprojekte Bilfinger Berger legt Grundstein Neue Hauptverwaltung der Bilfinger Berger Power Services in Oberhausen Planung, Bau und Betrieb der neuen Hauptverwaltung sind ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Konzerngesellschaften: Bauherr ist die Bilfinger Berger Real Estate Management. Bilfinger Berger Hochbau und Bilfinger Berger Facility Services zeichnen für Planung, Bau und Betrieb verantwortlich. Das Investitionsvolumen beträgt rund 30 Mio. Euro. Erstmals wird mit dem Bürogebäude ein Projekt auf Basis des neuen Lifecycle-Angebots one realisiert. Dieses wichtige Pilotprojekt wurde auf der EXPO REAL 2011 in München durch den Vorstandsvorsitzenden der Bilfinger Berger SE, Roland Koch, vorgestellt, der dort im Beisein von Frank Lichtenheld und Peter Klunk, Planungsdezernent der Stadt Oberhausen, das Vorzertifikat in Silber der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen entgegennahm. Das Gebäude wurde nach den neuesten Nachhaltigkeitsstandards konzipiert. Der fünfgeschossige, H-förmig angelegte Neubau verfügt über ein besonders effizientes Flächenkonzept, variable Nutzungsmöglichkeiten und bietet auf rund qm Nutzfläche hochwertige Arbeitsplätze für an die 500 Mitarbeiter. Im Frühjahr 2013 zieht Bilfinger Berger Power Services von der Duisburger Straße an die Europaallee in der Neuen Mitte Oberhausen und bekennt sich damit unverändert zu seinen Wurzeln in der Ruhrgebietsmetropole. Die Wirtschaftsförderung war von Anfang an über den Mieter und Eigentümer in den Prozess der Projektentwicklung involviert. In Oberhausen konnte die WFO vier ganz unterschiedliche Grundstücke anbieten und trat damit selbstverständlich in Konkurrenz zu zahlreichen anderen Standorten der gesamten Metropole Ruhr für dieses attraktive Projekt. Innerhalb der fortlaufenden Verhandlungen hat die WFO als Moderator beim Ankauf der Fläche fungiert und war im ständigen Kontakt mit dem Investor. Durch diese Investition wird nicht nur die Neue Mitte Oberhausen, sondern der Standort als solcher in den internationalen Fokus rücken, da es sich um das Headquarter von Bilfinger Berger Power Services GmbH handelt. Sie hat Signalwirkung für den Wirtschaftsstandort. n Neue Hauptverwaltung an der Europaallee 1 WFO 16 17

18 Bauprojekte Pulpo soll am Marinabecken gebaut werden Pulpo Oberhausen Entwicklungspotenzial auf qm In 2011 rief die Günther Fischer Gesellschaft für Baubetreuung mbh Köln, vier renommierte Architekturbüros zum Wettbewerb um ihr neues Projekt Pulpo im Herzen der Neuen Mitte Oberhausen auf. Neben klar definierten Anforderungen an Fassadengestaltung, Funktionalität, Einhaltung von Ökologiestandards und Wirtschaftlichkeit lag der Fokus auf dem städtebaulichen Aspekt und der Schaffung einer Landmarke. Das Grundstück liegt unmittelbar an der Marina und dem Rhein-Herne- Kanal und bietet seiner Bebauung damit gleich zwei Qualitäten: die marine Ausrichtung und einen einmaligen Weitblick in die Umgebung. Eingerahmt wird das Gelände vom maritimen Flair und den verschiedenen Architekturen des SEA LIFE Aquariums, des AQUAparks, des CentrOs und des Metronom Theaters bis hin zum Gasometer. Als Hommage an die typische Architektur des Ruhrgebietes wurde der Entwurf von römer partner architektur, Köln favorisiert. Das Gebäudeensemble aus zwei gegeneinander versetzten Baukörpern, die sich an die Form eines Förderturms anlehnen, bildet eine formale Zeichenhaftigkeit und schafft Identität und Harmonie zur Umgebung. Die Fassadengestaltung wirkt leicht und transparent. In seiner Funktionalität berücksichtigt der Entwurf die Nutzungsmöglichkeiten als Büro oder Hotel gleichermaßen und bietet mit seiner direkten Lage am Wasser und der Westausrichtung ein vielversprechendes Potenzial zur Ansiedlung gastronomischer Konzepte. n Visualisierung: HHVISION, Köln

19 Bauprojekte Wohnen und Arbeiten in der City SPOT SPOT Eine moderne Art zu wohnen und zu arbeiten Bei der august heine baugesellschaft ag, mit Sitz an der Centroallee, entstand die Idee, in der Oberhausener City ein Gebäude mit modernen und schicken Mietwohnungen auf der einen sowie attraktiven Flächen für Praxen, Kanzleien, Büros und Verwaltung auf der anderen Seite zu planen. Ein Standort, umgeben von Parks, mit sehr guten Verkehrsanbindungen zu den Nachbarstädten und zu überregionalen Zielen. Die Fassade von SPOT ist ein Erscheinungsbild aus neuen und alten Stilelementen. Die Grundrisse sind durchweg gut geschnitten, flexibel und in verschiedenen Wohnungsgrößen ( qm), auch als Maisonettewohnung für Menschen mit dem Wunsch nach mehr Fläche, zu haben. Und natürlich gut für modernes Wohnen ausgestattet. SPOT, das bedeutet Wohnungen für Menschen, die von der Peripherie zurück in die City wollen, und großzügige Büros ( qm) mitten in der Stadt. Im Erdgeschoss bieten sich darüber hinaus Nutzungen für Agenturen und Beratungsgesellschaften, bis hin zu Handels- und Verkaufsgesellschaften an. Geplant wurde das Gebäude durch die heine gesellschaft für projektentwicklung mbh im Zusammenwirken mit den erforderlichen Fachingenieuren. Die Bauantragstellung erfolgte im vierten Quartal Vorgestellt wurde das Projekt unter anderem auf der EXPO REAL in München. Der Baubeginn erfolgt nach Erreichen einer vorgegebenen Vorvermietung. Fertigstellung und Mietbeginn / Bezug sind ca. 15 Monate nach Baubeginn geplant. Die Wirtschaftsförderung ist Vertriebs- und Netzwerkpartner für das SPOT-Projekt. n WFO 18 19

20 EXISTENZGRÜNDUNG / start-ups Existenzgründung / Start-ups Oberhausen gründet gut und gerne Über 100 Anträge das ist rekordverdächtig Mit Beratung gut am Start Gründern und Jungunternehmern gegenüber will die Wirtschaftsförderung Oberhausen Lotse in der gesamten Phase des Selbstständigmachens sein. Unter diesem Aspekt erfolgte auch 2011 ein breitgefächertes Angebot mit einer Vielzahl von Aktivitäten, Veranstaltungen und Events. Beratungsförderung 2011 so viel wie noch nie Über 100 Anträge (10 Prozent mehr als im Vorjahr) mit einem Fördervolumen von mehr als Euro wurden gestellt das ist rekordverdächtig. Beratung hilft, flügge zu werden Wer gut beraten ist, hat bessere Chancen auf eine erfolgreiche Selbstständigkeit. Bei der Beauftragung von Beratern, die Jungunternehmer mit speziellem Fachwissen unterstützen, ist zu berücksichtigen, dass solche Unternehmensberatungen mit öffentlichen Mitteln gefördert werden können. Die wichtigsten Programme sind das Beratungsprogramm Wirtschaft, kurz BPW (Förderung durch das Land NRW), und das Gründercoaching Deutschland GCD (Förderung durch die KfW). Das BPW richtet sich an Existenzgründer vor der Selbstständigkeit, das GCD an Jungunternehmen bis fünf Jahre nach der Gründung. Die Anträge werden im Onlineverfahren bei der WFO gestellt. Beratungsprogramm Wirtschaft Existenzgründer können sich von Unternehmensberatern und Steuerberatern vor der Gründung, z. B. bei der Erstellung des Businessplanes, beraten lassen. Die Antragstellung kann über die WFO erfolgen haben 15 potenzielle Gründer Zuschüsse erhalten. Gründercoaching Deutschland Dieses Programm bietet die Möglichkeit, in den ersten fünf Jahren der Selbstständigkeit weitere Beratungskostenzuschüsse zu erhalten sind 93 Jungunternehmen durch dieses Programm gefördert worden. Startercenter Oberhausen Im Jahr 2011 wurden insgesamt Erstinformationen erteilt und 516 persönliche Intensivberatungen durchgeführt, in 87 Prozent der Fälle wurde eine Erstberatung gesucht. Ein deutlicher Anstieg gegenüber den Jahren zuvor. Eine Ursache dafür sind die vielen Angebote für Existenzgründer in Oberhausen. Hierzu zählen unter anderem der GründerTREFF, die Infoveranstaltung und Einsteigerseminare im Startercenter Oberhausen, Events wie die Tour de Oberhausen oder die Visitenkartenparty. Zudem koordiniert die WFO mit den Partnern der Gründercity Oberhausen die Oberhausener Gründermesse. Hierzu zählen neben der WFO die IHK zu Essen, Handwerkskammer, Arbeitsagentur, Jobcenter, Startercenter und das Weiterbildungsinstitut WbI sowie das CityO.-Management. n

Hintergrundinformation. Forum AutoVision der Wolfsburg AG

Hintergrundinformation. Forum AutoVision der Wolfsburg AG Hintergrundinformation Forum AutoVision der Wolfsburg AG Der Gebäudekomplex Forum AutoVision der Wolfsburg AG ist sichtbarer Ausdruck der wirtschaftlichen Aufbruchsstimmung in Wolfsburg. Hier finden die

Mehr

Pressemeldung. Wirtschaftsförderung zieht positive Bilanz für 2007

Pressemeldung. Wirtschaftsförderung zieht positive Bilanz für 2007 Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH Centroallee 263 46047 Oberhausen Telefon 0208 / 85036-0 Telefax 0208 / 853983 E-Mail: info@wfo-gmbh.de Internet: www.wfo-gmbh.de Pressemeldung Kontakt: Petra Weyland-Frisch

Mehr

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico 1 Hamburg, 31. Oktober 2008 Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico Union Investment Real Estate AG hat von der Vivico Real Estate GmbH die Projektentwicklung des Büro-

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Herrn Oberbürgermeister Jürgen Roters anlässlich der Eröffnung des GATEWAY-Gründungsservices der Universität zu Köln am 22. Januar 2015, 17 Uhr, Ägidiusstr. 14 Es gilt das gesprochene Wort! Sehr

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen

Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen Cluster und Clusterorganisationen Cluster sind geografische Konzentrationen miteinander verbundener Unternehmen und Institutionen in einem bestimmten

Mehr

4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsförderung

4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsförderung Stadt Meckenheim Wirtschaftsfö 4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsfö - Hans Fischer GmbH 3. Februar 2011 Stadt Meckenheim Wirtschaftsfö Zur Person: Dirk Schwindenhammer 2003 Diplom-Betriebswirt

Mehr

Aktiv, vorausschauend und. OB Bernd Tischler, Bottrop. dynaklim Symposium 2010 09.11.2010

Aktiv, vorausschauend und. OB Bernd Tischler, Bottrop. dynaklim Symposium 2010 09.11.2010 Den Wandel als Region gestalten: Aktiv, vorausschauend und nachhaltig OB Bernd Tischler, Bottrop dynaklim Symposium 2010 09.11.2010 Bottrop im Herzen des Reviers Bottrop im Herzen des Ruhrgebiets Grafik:

Mehr

modern kompetent naturnah tilak competence center

modern kompetent naturnah tilak competence center ø modern kompetent naturnah tilak competence center Alle Vorteile auf einen Blick moderne Architektur - Büroflächen zu erschwinglichen Preisen perfekte Nutzung von Synergien durch gemeinschaftliches Ressourcen-sharing

Mehr

Öffentliche Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Freiberufler sowie besondere Angebote der Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises

Öffentliche Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Freiberufler sowie besondere Angebote der Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises Öffentliche Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Freiberufler sowie besondere Angebote der Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises I. Öffentliche Förderkredite zur Finanzierung von Investitionen

Mehr

Impulse für Unternehmen und Beschäftigte. ESF-kofinanzierte Landesarbeitspolitik in der Region Köln

Impulse für Unternehmen und Beschäftigte. ESF-kofinanzierte Landesarbeitspolitik in der Region Köln Impulse für Unternehmen und Beschäftigte ESF-kofinanzierte Landesarbeitspolitik in der Region Köln Neue Impulse für Unternehmen durch Potentialberatung Bildungsscheck Potentialberatung -Ziele- Stärkung

Mehr

SCHAFFT STARKE VERBINDUNGEN: IHR KNOW-HOW FÜR STARTUPS UND GRÜNDER!

SCHAFFT STARKE VERBINDUNGEN: IHR KNOW-HOW FÜR STARTUPS UND GRÜNDER! SCHAFFT STARKE VERBINDUNGEN: IHR KNOW-HOW FÜR STARTUPS UND GRÜNDER! 20. + 21.11.2015 www.die-initiale.de #dieinitiale HIER LAUFEN ALLE FÄDEN ZUSAMMEN. Seit 2013 geht DIE INITIALE jährlich an den Start

Mehr

Wissenschaft und Wirtschaft im Dialog

Wissenschaft und Wirtschaft im Dialog Wissenschaft und Wirtschaft im Dialog Vortrag im Rahmen der 11. IT Trends-Sicherheit im VfL Bochum-Stadioncenter 22.April 2015 Linda Schwarzl, M.A. Projektmanagerin nrw.units Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit

Mehr

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Wirtschaftsbrief 1/2011 COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Dass der Technologie- und Dienstleistungspark COMETA ALLGÄU (Nutzfläche: 7.450 m²) in Kempten ein idealer Standort für den

Mehr

FORSCHUNG BEDRUCKUNG

FORSCHUNG BEDRUCKUNG DESIGN PROTOTYPING FORMENBAU FORSCHUNG SPRITZGUSS PERIPHERIE BEDRUCKUNG AUTOMATISIERUNG.. QUALITATSKONTROLLE METALL- VERBUNDTEILE ELEKTRONIK LASER- BEARBEITUNG www.innonet-kunststoff.de Das INNONET Kunststoff

Mehr

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Immobilien sind unsere Leidenschaft. www.ggi-hamburg.de

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Immobilien sind unsere Leidenschaft. www.ggi-hamburg.de Immobilien sind unsere Leidenschaft. Inhaltsübersicht 1. Überblick 2. Unsere Geschäftsbereiche 3. Vermietung 4. Verkauf & Bewertung 5. Projektberatung 6. Verwaltung 7. Geschäftsführung - 2 - 1 Überblick

Mehr

Gründen und Wachsen mit dem RKW

Gründen und Wachsen mit dem RKW Gründen und Wachsen mit dem RKW Ein starkes Netzwerk gibt Gründern Halt und Orientierung Wollen Sie ein erfolgreiches Unternehmen gründen? Über 900.000 Personen in Deutschland haben es Ihnen bereits 2010

Mehr

Bleyle Quartier in Ludwigsburg fertiggestellt

Bleyle Quartier in Ludwigsburg fertiggestellt Bleyle Quartier in Ludwigsburg fertiggestellt DQuadrat REAL ESTATE und WOLFF & MÜLLER haben die letzten Bauarbeiten planmäßig abgeschlossen, die Mieter sind eingezogen in nur zwei Jahren hat sich das ehemalige

Mehr

Potenziale erkennen Beratungskostenförderung im Fokus. Thomas Brühmann, Prokurist wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Nottuln, 4.

Potenziale erkennen Beratungskostenförderung im Fokus. Thomas Brühmann, Prokurist wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Nottuln, 4. Potenziale erkennen Beratungskostenförderung im Fokus Thomas Brühmann, Prokurist wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Nottuln, 4. Mai 2011 wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Profil Gesellschafter:

Mehr

Wo Unternehmen im Licht stehen

Wo Unternehmen im Licht stehen Sonnenuhr Halde Schwerin, Bildhauer: Jan Bormann Gewerbepark Graf Schwerin 1 2 Wo Unternehmen im Licht stehen Fläche des Gewerbeparks Graf Schwerin 1 2, Castrop-Rauxel Gewerbepark Graf Schwerin 1 2 Zeichen

Mehr

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Research ZAB EXTRA, & Support Netzwerke Office November ZAB - November 13 13 Erstberatung und Orientierung Gemeinsam mit den Experten der ZAB-Service- und

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

>500 Unternehmen... WILLKOMMEN. Liebe Unternehmensgründerinnen und -gründer,

>500 Unternehmen... WILLKOMMEN. Liebe Unternehmensgründerinnen und -gründer, Raum Zeit Wissen Einsatz ... gründeten mit uns. Überdurchschnittlich viele Unternehmen existieren heute noch, schaffen Arbeitplätze, prägen die Region und verändern die Welt... >500 Unternehmen... Liebe

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6

Presse-Information Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6 Karlsruhe, 15.11.2006 / Information Nr.26 / Seite 1 von 6 NewCome 2006: ein Muss für Gründer und Nachfolger Beratungseinrichtungen aus der Oberrhein- Region zeigen starkes Engagement 5 Am 1. und 2. Dezember

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Meine Damen und Herren, verehrte Gäste, ni hao und

Mehr

Bürovermietung in Düsseldorf. düsseldorf

Bürovermietung in Düsseldorf. düsseldorf Bürovermietung in Düsseldorf Breite StraSSe 29-31 düsseldorf Die Immobilie mit Verstand. Das BroadwayOffice: elegant Das 8-stöckige BroadwayOffice mit seinen begrünten Innenhöfen setzt im Bankenviertel

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

ruhr networker e.v. Das IT-Netzwerk im Ruhrgebiet

ruhr networker e.v. Das IT-Netzwerk im Ruhrgebiet ruhr networker e.v. Das IT-Netzwerk im Ruhrgebiet ruhr networker e.v., 10.03.2009 Vorstellung des ruhr networker e.v. 1. Struktur 2. Ziele 3. Mehrwerte für Mitglieder 4. Geschäftspotentiale 5. Kooperationen

Mehr

Event marketing. Sponsoring Promotion

Event marketing. Sponsoring Promotion Event marketing incentive events Sponsoring Promotion Event-werbetechnik Seit der Gründung im Jahr 2004 steht MB Sports & Entertainment für die professionelle Entwicklung und Umsetzung von einzigartigen

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

Dresden. Strategie für die Zukunft.

Dresden. Strategie für die Zukunft. . Strategie für die Zukunft. Dienstleister und Multiplikator für Wirtschaft und Wissenschaft Schwerpunkte Kompetenzfeldstrategie Modernisierung und Ausbau der Infrastruktur Zusammenfassung Schwerpunkte

Mehr

Frankfurt am Main. Niederrad: Von der Burostadt zum Quartier

Frankfurt am Main. Niederrad: Von der Burostadt zum Quartier Frankfurt am Main Niederrad: Von der Burostadt zum lebendigen Quartier Ein Europäischer Business- Standort Auf Dem Weg In Die Zukunft Von der Monostruktur zum Quartier mit Lebensqualität. Arbeit, Wohnen

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Hochschulzentrum mit zusätzlicher Nutzung Toni-Areal in Zürich-West

Hochschulzentrum mit zusätzlicher Nutzung Toni-Areal in Zürich-West Bauherrschaft Zürcher Kantonalbank/Allreal* Grundstücksfläche 24 435 m 2 Projektentwicklung Zürcher Kantonalbank davon öffentlich zugänglich 00 000 m 2 Totalunternehmer Allreal Generalunternehmung AG Nutzfläche

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

EXISTENZGRÜNDUNG GRÜNDUNGSINITIATIVE INNOVATION DUISBURG

EXISTENZGRÜNDUNG GRÜNDUNGSINITIATIVE INNOVATION DUISBURG W TEC DU EXISTENZGRÜNDUNG GRÜNDUNGSINITIATIVE INNOVATION DUISBURG WIE FUNKTIONIERT GRIID? 6 BAUSTEINE GRIID (Gründungsinitiative Innovation Duisburg) startet am 18. November 2011 um 15:00 Uhr im Tectrum

Mehr

Von der Uni in den Chefsessel Unterstützungsangebote für Gründungen aus Hochschulen

Von der Uni in den Chefsessel Unterstützungsangebote für Gründungen aus Hochschulen Von der Uni in den Chefsessel Unterstützungsangebote für Gründungen aus Hochschulen Du musst bereit sein die Dinge zu tun, die andere niemals tun werden, um die Dinge zu haben, die andere niemals haben

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Investor Relations News

Investor Relations News Investor Relations News 8. Mai 2014 > Bilfinger startet mit stabilem ersten Quartal ins Jahr 2014 > Trennung von Geschäftsfeld Construction geplant Leistung und bereinigtes Ergebnis akquisitionsbedingt

Mehr

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE Web: dmexco.com Apps: iphone ipad Android Facebook: facebook.com/dmexco Google+: dmexco.com/googleplus YouTube:

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

Förderung beruflicher Weiterbildung in NRW durch Bildungsschecks Nutzen für Unternehmen und Beschäftigte. Referent: Günter Klemm

Förderung beruflicher Weiterbildung in NRW durch Bildungsschecks Nutzen für Unternehmen und Beschäftigte. Referent: Günter Klemm Förderung beruflicher Weiterbildung in NRW durch Bildungsschecks Nutzen für Unternehmen und Beschäftigte Referent: Günter Klemm Seite 1 Thematischer Rahmen Die Wirtschaftsförderung Münster Strukturen,

Mehr

gründen. ansiedeln. fördern.

gründen. ansiedeln. fördern. gründen. ansiedeln. fördern. mehr unternehmen mit AGIT www.agit.de Gründen. Unsere Aufgabe Wir unterstützen Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung unentgeltlich bei Gründung & Wachstum, Innovation,

Mehr

Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis

Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis Hallen von Haltec und Büros von Algeco (Kehl/Hemer, Dezember 2012). Viele Unternehmer kennen das: Die Geschäfte laufen gut, aber der Raum wird knapp. Schnelle,

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 Rückblick Stuzubi Essen am 21. Februar 2015 Die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi hat in Essen am 21. Februar 2015 ein starkes Ergebnis erzielt.

Mehr

Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee Arbeitsergebnis Workshop 28. Juli 2010 (Rohdaten) Slide 1 1.1 Primäre Zielgruppen Investoren Unternehmer Mitteleuropa als Zielgruppe Existenzgründer Fachkräfte

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing Telefon: 233 24952 Telefax: 233 27651 Tanja Botsch Telefon: 233 24782/26180 Telefax: 233 27966 Katrin Kinder Rainer Kreuzer Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Mehr

beraten informieren verkaufen

beraten informieren verkaufen 16.-24. April 2016 beraten informieren verkaufen Die Erlebnismesse für Handel, Handwerk und Industrie - Messegelände Nordpark Mönchengladbach - www.fruehlings-mg.de 16.-24. April 2016 Herzlich willkommen

Mehr

Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer

Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer Anforderungen und Möglichkeiten Wolf Kempert VDI, UNU GmbH Der Ingenieur als Unternehmer Norbert Geyer VDMA, Geyer Gruppe Podiumsdiskussion PTZ Produktionstechnisches

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft

Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft Errichtung eines Netzwerkes für die Kreativwirtschaft, um regionale Branchenbedarfe zu erkennen, Beratungs- und Qualifizierungsangebote sowie Marktzugänge zu schaffen

Mehr

EDITION 2015/16 EDITION 2015/16 ISBN 978-3-03823-931-4 EDITION 2015/16

EDITION 2015/16 EDITION 2015/16 ISBN 978-3-03823-931-4 EDITION 2015/16 EDITION 2015/16 EDITION 2015/16 ISBN 978-3-03823-931-4 EDITION 2015/16 Eckdaten 2015 Erscheinung Auflage Format Umfang Online Vertrieb Vermarktung Anfang Oktober 2015 (zur EXPO REAL München) mindestens

Mehr

IGZ Herne Friedrich der Große

IGZ Herne Friedrich der Große IGZ Herne Friedrich der Große Innovations- und Gründerzentrum Herne Exposé Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbh Westring 303 44629 Herne fon +49 (0) 2323 925 100 fax +49 (0) 2323 925 120 www.wfg-herne.de

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung 1 Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, die Bundesregierung hat im Herbst 2007 die Initiative Kultur und Kreativwirtschaft gestartet. Mithilfe

Mehr

Checken Sie bei uns ein

Checken Sie bei uns ein Checken Sie bei uns ein Checken Sie bei uns ein: Im NORDPORT, dem Büro- und Gewerbestandort mit internationaler Anbindung direkt am Hamburg Airport. Mit dem NORDPORT wächst in Norderstedt einer der Top-Büro-

Mehr

Flugfeld Böblingen/Sindelfingen im Profil. Flugfeld Ein Stadtquartier entfaltet sich. Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen

Flugfeld Böblingen/Sindelfingen im Profil. Flugfeld Ein Stadtquartier entfaltet sich. Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen Flugfeld Böblingen/Sindelfingen im Profil Flugfeld Ein Stadtquartier entfaltet sich In bester Umgebung: Böblingen und Sindelfingen: Standorte der Global Player Daimler- Benz, IBM, Hewlett-Packard, Agilent

Mehr

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG 2 DAS KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG Im Jahr 2000 von der Stadt Karlsruhe sowie der ortsansässigen Sparkasse und Volksbank

Mehr

Letter of Intent. I Ausgangssituation. II Gemeinsame Ziele

Letter of Intent. I Ausgangssituation. II Gemeinsame Ziele Letter of Intent I Ausgangssituation In Zeiten des demografischen Wandels ist der Stärkung der heimischen Wirtschaft und in diesem Zusammenhang insbesondere der Fachkräftesicherung eine besondere Bedeutung

Mehr

IT-Unternehmens- und Hochschulnetzwerk cyberlago gründet den Verein cyberlago e.v.

IT-Unternehmens- und Hochschulnetzwerk cyberlago gründet den Verein cyberlago e.v. Stadt Konstanz Pressebüro Ulrich Hilser Tel. 07531/900-244 Fax 07531/900-242 HilserU@Stadt.Konstanz.de www.konstanz.de 22. Oktober 2013 Pressemitteilung cyberlago: Netzwerk ist nun Verein IT-Unternehmens-

Mehr

Brunnenviertel Leipzig

Brunnenviertel Leipzig Brunnenviertel Leipzig Referent: Sebastian Jagiella, Leipziger Stadtbau AG 30. Juni 2014 1 Eckdaten zum Brunnenviertel Lage: Baujahr: Anzahl der Gebäude: Jahr des Erwerbs: Sanierung: Investitionsvolumen:

Mehr

Repräsentative Büroflächen im Innenstadtbereich

Repräsentative Büroflächen im Innenstadtbereich Repräsentative Büroflächen im Innenstadtbereich Büros von 16 bis 1.130 m² im Bismarckstraße 120 und 142 Lage Mit etwa 503.000 Einwohner und einer Stadtgebietsfläche von 232,82 Quadratkilometern ist Duisburg

Mehr

Leistungen: Käuferportal.de ist die unabhängige Vermittlungsplattform für beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen.

Leistungen: Käuferportal.de ist die unabhängige Vermittlungsplattform für beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen. Pressemappe Fakten Grnder: Robin Behlau (25) und Mario Kohle (25) Unternehmen: Die Beko Käuferportal GmbH wurde im Juli 2008 in Zusammenarbeit mit Lukasz Gadowski und einem Netzwerk erfahrener Investoren

Mehr

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 Merten GmbH Wiehl, den 11. April 2010 Gebündelte Innovationskraft und zukunftsweisende Produkte erleben der Messestand von Schneider Electric, Merten, Ritto und ELSO auf

Mehr

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler Veranstaltung Chance Energiewende-Markt?! am 04. Dezember 2014 in Frankfurt / Main Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall Astrid Ziegler Industrie ist Treiber der Energiewende These

Mehr

Leidenschaft. Wissen

Leidenschaft. Wissen Erfolg Leidenschaft Komp mpet eten en z Leistung Vorspr ung Netzwerk Ideen Wissen Vi si onen Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 inheidelberg

Mehr

Fachkräftesicherung im Zusammenspiel von regionaler Wirtschaftsförderung und KMU

Fachkräftesicherung im Zusammenspiel von regionaler Wirtschaftsförderung und KMU Dr. Schimansky Stadt Leipzig Amt für Wirtschaftsförderung Fachkräftesicherung im Zusammenspiel von regionaler Wirtschaftsförderung und KMU Leipzig setzt in seiner Wirtschaftsstrategie auf ausgewählte Zukunftsbranchen.

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Wirtschaftsförderer/in (VWA) 1. Semester 07. 11. 18. 11. 2016 in Freiburg i. Br. Vorsprung durch Wissen Berufsbegleitender

Mehr

Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand

Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand Ein Unternehmen der ETL-Gruppe ETL Unternehmensberatung Von Unternehmensgründung bis Nachfolge Als unabhängige Unternehmensberatung fokussieren

Mehr

Deutsche Annington wir kaufen Wohnimmobilien

Deutsche Annington wir kaufen Wohnimmobilien Deutsche Annington wir kaufen Wohnimmobilien Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen stellt sich vor INHALT 3 Die Sicherheit eines leistungsfähigen Unternehmens Ein Unternehmen auf Wachstumskurs Bundesweit

Mehr

Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de Bremens neuer Standort am Fluss. Eine einmalige Lage:

Mehr

INNOVATIONSRAUM RUHR PRODUKTDESIGN- UND SOFTWARE-/GAMES- UNTERNEHMEN AUS DER METROPOLE RUHR AUF DER HANNOVER MESSE 2016, 25.-29.04.

INNOVATIONSRAUM RUHR PRODUKTDESIGN- UND SOFTWARE-/GAMES- UNTERNEHMEN AUS DER METROPOLE RUHR AUF DER HANNOVER MESSE 2016, 25.-29.04. INNOVATIONSRAUM RUHR PRODUKTDESIGN- UND SOFTWARE-/GAMES- UNTERNEHMEN AUS DER METROPOLE RUHR AUF DER HANNOVER MESSE 2016, 25.-29.04.2016 Bochum Bottrop Dortmund Duisburg Essen Gelsenkirchen Hagen Hamm Herne

Mehr

EUROPAVIERTEL WEST MEHR STADT, MEHR LEBEN VORTRAG VON THOMAS REINHARD AM 10. JUNI 2011. RVI_Juni_2011.pptx 1 aurelis. Ideen finden Stadt.

EUROPAVIERTEL WEST MEHR STADT, MEHR LEBEN VORTRAG VON THOMAS REINHARD AM 10. JUNI 2011. RVI_Juni_2011.pptx 1 aurelis. Ideen finden Stadt. EUROPAVIERTEL WEST MEHR STADT, MEHR LEBEN VORTRAG VON THOMAS REINHARD AM 10. JUNI 2011 RVI_Juni_2011.pptx 1 aurelis. Ideen finden Stadt. INHALT EUROPAVIERTEL OST UND WEST DER RAHMENPLAN 3 EUROPAVIERTEL

Mehr

Newsletter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt...

Newsletter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt... 1 von 5 25.02.2015 14:55 Guten Tag, wir freuen uns, Sie auch in diesem Monat wieder durch unseren Newsletter über aktuelle Neuigkeiten aus der Wirtschaft und über Sankt Augustin informieren zu können.

Mehr

Das ist die Generation Riesling!

Das ist die Generation Riesling! Das ist die Generation Riesling! Das ist die Generation Riesling! Menschen unter 35 Jahren hervorragend ausgebildet, international ausgerichtet und bereit, in der Weinwirtschaft Verantwortung zu tragen

Mehr

STANDORTMARKETING KONZEPT

STANDORTMARKETING KONZEPT STANDORTMARKETING KONZEPT FÜR DEN WISSENSCHAFTS- UND WIRTSCHAFTSSTANDORT SACHSEN-ANHALT 2014-2020 Bettina Quäschning, Prokuristin der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbh 4. September

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt Pressemitteilung Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt - Zunahme von 15 Prozent beim Flächenumsatz - Leerstandsquoten an allen Standorten rückläufig München, 2. Oktober

Mehr

Fragen und Antworten zur Existenzgründung im Gastgewerbe

Fragen und Antworten zur Existenzgründung im Gastgewerbe Fragen und Antworten zur Existenzgründung im Gastgewerbe Trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds kann eine Existenzgründung im Gastgewerbe auch heute erfolgreich sein, wie die vielen Beispiele

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

Sales Mentoring Programm

Sales Mentoring Programm ÖPWZ Eine Kooperation von ÖPWZ, VERKAUFEN & Goldemund Consulting Sales Mentoring Programm Spezialprogramm für den Vertrieb Business Cross Mentoring Branchenübergreifend Zielgruppe Mentees: Mitarbeiter

Mehr

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Unternehmensprofil Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG... 2 Unternehmensstrategie... 2 Keyfacts... 3 Historie...

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

VISION WIRD REALITÄT

VISION WIRD REALITÄT VISION WIRD REALITÄT MANNHEIMS NEUES STADTQUARTIER AM HAUPTBAHNHOF 23. April 2013 FORUM "Transferwerkstatt Stadtumbau West" Dipl. Volkswirt Ottmar Schmitt Leiter Projektkoordination Glückstein-Quartier

Mehr

Moderne Hallen- und Bürofl ächen

Moderne Hallen- und Bürofl ächen Moderne Hallen- und Bürofl ächen Gutenbergring 53 Gewerbegebiet Nettelkrögen 22848 Norderstedt Willkommen... im Norden Hamburgs! Gutenbergring 53 in Norderstedt - ein etablierter Gewerbestandort mit einem

Mehr

Projekte aus der Region Nord. aurelis. Wir entwickeln Potenziale.

Projekte aus der Region Nord. aurelis. Wir entwickeln Potenziale. Projekte aus der Region Nord aurelis. Wir entwickeln Potenziale. aurelis. Wir entwickeln Potenziale. aurelis verfügt deutschlandweit über ein vielfältiges Portfolio citynaher Flächen, der überwiegende

Mehr

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW)

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) II I 1 1 Referenten Christina Arend Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg Dirk Maass Investitionsbank

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT

Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT LUDWIGSHAFEN a. Rh. mbh Die W.E.G. Willkommen bei der WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft Die Ludwigshafener Wirtschaft ob

Mehr

aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Hochtechnologie zum Leben erwecken Sie planen ein Unternehmen zu gründen, mit Fokus auf Informations- und

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

PRESSEMITTEILUNG 1 / 2015

PRESSEMITTEILUNG 1 / 2015 PRESSEMITTEILUNG 1 / 2015 Kanzleieröffnung in Dresden: Grußwort von Landtagspräsident Dr. Rößler bei Feier der MOOG Partnerschaftsgesellschaft / Vernissage in neuen Kanzleiräumen zeigt Kunst des Beratens

Mehr

Maklertreff NRW 2010 des IVD West e.v.

Maklertreff NRW 2010 des IVD West e.v. Maklertreff NRW 2010 des IVD West e.v. am 3. September 2010 in Köln Premiumpartner Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, der Maklertreff 2009 war erneut ein großer Erfolg und auch in diesem Jahr sind

Mehr

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Pressemitteilung Seite 1 von 5 Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Fertigstellung des ersten Wohnungsneubauprojekts und umfassende

Mehr

Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen

Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen Dr. Norbert Allnoch Workshop Perspektive NRW Zentrale Trends und Herausforderungen für die Energiewende in Nordrhein-Westfalen 18.03.2014

Mehr